Die schwarz-gelbe Bundesregierung strebt eine Migrantenquote von 20 Prozent im öffentlichen Dienst an. Damit soll den vielen Zuwanderern in der Bundesrepublik Rechnung getragen werden. Die Bundesbeauftragte für Integration, Maria Böhmer (Foto, CDU), ließ mitteilen: „Wir brauchen mehr Menschen aus Zuwandererfamilien im öffentlichen Dienst.“

Die Rheinische Post berichtet:

Jeder fünfte Beschäftigte im öffentlichen Dienst soll nach dem Willen der Bundesregierung ein Zuwanderer sein. „Wir brauchen mehr Menschen aus Zuwandererfamilien im öffentlichen Dienst“, sagte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, unserer Zeitung. Jeder Fünfte in Deutschland habe einen Migrationshintergrund. Dies müsse „angemessen“ auch für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst gelten. „Besonders dringend benötigen wir mehr Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen mit Migrationshintergrund“, sagte die CDU-Politikerin. Sie seien als Brückenbauer und Ansprechpartner für die Jugendlichen aus Zuwandererfamilien besonders wertvoll. Auch im Polizeidienst, bei der Feuerwehr und in kommunalen Verwaltungen sei ein verstärkter Einsatz von Migranten richtig. Dafür werde sich die Bundesregierung einsetzen.

Wie sagte Böhmer doch vor zwei Jahren: „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle…“

» maria.boehmer@bundestag.de

image_pdfimage_print

 

238 KOMMENTARE

  1. Wenn sie die nötige Qualifikation mitbringen, gerne. Aber eine Planquote einführen und diese dann auf Teufel komm raus mit dummem Migrantenpack (Stichwort faktisch abgeschaffter Deutschtest für Polizisten) zu füllen, ist ein Verbrechen am Steuerzahler.

  2. Jeder fünfte Beschäftigte im öffentlichen Dienst soll nach dem Willen der Bundesregierung ein Zuwanderer sein.

    Jeder Fünfte !!!!

    Das bedeutet: 20% aller Staatsbediensteten MÜSSEN Ausländer sein !!!!

    Entsprechen diese 20% etwa der aktuellen Ausländerquote in Deutschland ???

  3. Ich dachte alle Menschen sind gleich?

    Für die Bundesregierung jedoch scheinen Zuwanderer mehr wert zu sein als der Durchschnittsdeutsche, der brav seine Steuern zahlt.

  4. Zum Kotzen, die Böhmer!
    PI gelingt es fast regelmäßig, mir den Tag zu versauen! Habt ihr eigentlich einen Tagversauungs-Vertrag mit Böhmer, Roth & Edathy?

  5. Wie krank ist das denn?!

    „Diese Politiker (Frau Böhmer) mit ihren vielfältigen Umvolkungsideen, ihrer unermesslichen Dummheit und ihrer Volksschädlichkeit sind eine Bereicherung für alle, die Deutschland zerstören wollen“.

  6. Was kommt als nächster Unfug?

    http://www.migazin.de/2010/01/14/turkische-presse-europa-13-01-2010-grune-eu-beitritt-turkei-turkisch-israel/

    Terror trifft Muslime doppelt

    Islamische Religionsgemeinschaften haben Gewalt und Terror im Namen des Islams verurteilt, berichtet die ZAMAN. Gleichzeitig warnen der Islamratsvorsitzender Ali Kizilkaya, der Dialogbeauftragter der VIKZ, Erol Pürlü und der KRM-Sprecher Bekir Alboga davor, alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen. Es sei festzustellen, dass Islamfeindlichkeit in den letzten Monaten erschreckende Ausmaße angenommen hat. Der Terror treffe die Muslime doppelt, sagte Kizilkaya der ZAMAN. Alboga kündigte ein Antidiskriminierungsbüro zur Bekämpfung der Islamfeindlichkeit an. Die Redaktion bezeichnet die Antiterrormaßnahmen in Deutschland indes als Ausdruck einer “Paranoia”.

  7. “Wir brauchen mehr Menschen aus Zuwandererfamilien im öffentlichen Dienst.”

    Besonders auf Stellen, wo es um Geld und/oder Papiere geht!

  8. Die CDU ist jetzt komplett dem Multi-Kulti-Wahnsinn verfallen. Diese Partei ist nicht mehr zu retten.

  9. Aus dem Böhmerland Rheinland-Pfalz mit den „moderaten“ Talibanen in der Staatskanzlei:

    http://integration.rlp.de/fileadmin/masgff/BLMI/Downloads/09-5547_Zuwandergs_u_Migrationsbericht_FINAL.pdf

    2.2 Neuer Bildungsgang „Polizeidienst und
    Verwaltung“

    Nicht zuletzt auch, um junge Migrantinnen und
    Migranten für den Polizeidienst zu gewinnen, hat
    die Polizei im Rahmen eines Kooperationsprojekts
    mit dem Ministerium für Bildung,Wissenschaft,
    Jugend und Kultur mit Beginn des Schuljahres
    2008/2009 einen zweijährigen Bildungsgang
    „Polizeidienst undVerwaltung“ an den Berufsbildenden
    Schulen in Ludwigshafen und Bad Kreuznach
    eingerichtet, um Jugendlichen und jungen
    Erwachsenen mit Migrationshintergrund und
    mittlerem Bildungsabschluss den Zugang zum
    Polizeidienst zu eröffnen (ausführlicher dazu im
    Handlungsfeld Bildung, Pkt. 3, S. 44).
    2.3 Förderung der interkulturellen
    Kompetenz der Polizei in Rheinland-Pfalz
    In Umsetzung der Beschlüsse der Ständigen Konferenz
    der Innenminister und Innensenatoren der
    Länder (IMK, 179. Sitzung vom 8./9. Dezember
    2005) startete die rheinland-pfälzische Polizei im
    Jahr 2006 das Projekt „Interkulturelle Kompetenz
    – Dialog zwischen muslimischen Organisationen
    und Sicherheitsbehörden“, in dem Beamtinnen
    und Beamte geschult wurden, einen vertrauensvollen Dialog mit muslimischen Organisationen
    und Kommunen, in denen sich solche Organisationen
    angesiedelt haben, zu führen.
    Die Polizei hat im Berichtszeitraum den Aufbau
    und den Ausbau von Kontakten zu Moscheevereinen
    intensiviert.4 Besonders der Leitfaden „Polizei
    und Moscheevereine“ des „Programms polizeiliche
    Kriminalprävention“ (ProPK) verfolgt das Ziel,
    Netzwerke im örtlichen Bereich zu unterstützen,
    die eine Integration fördern und den Dialog mit
    den muslimischenVerbänden verstärken. Dabei
    waren die kriminalpräventiven Gremien, die in
    über 100 rheinland-pfälzischen Kommunen eingerichtet
    sind, eingebunden. Ergänzend hierzu erhielten
    die Kommunalvertreterinnen und Kommunalvertreter
    im Rahmen einer vom Ministerium
    des Innern und für Sport durchgeführten Fachtagung
    zumThema „Dialog zwischen muslimischen
    Organisationen, Kommunen und Sicherheitsbehörden
    in Rheinland-Pfalz“ am 13. Februar 2008
    in der Fatih-Sultan-Moschee in IngelheimAnregungen
    und Informationen, um mit muslimischen
    Organisationen ins Gespräch zu kommen,Vorbehalte
    ab- undVertrauen aufzubauen. Eine Folgeveranstaltung
    fand am 31. März 2009 statt.
    ImApril 2008 wurde unter der Leitung des Ministeriums
    des Innern und für Sport eine behördenund
    einrichtungsübergreifende Arbeitsgruppe „Interkulturelle
    Kompetenz“ konstituiert. Sie hat den
    Auftrag, über den Ansatz des Dialogprojekts hinausgehende,
    künftige aus Migration und Multikulturalität
    herrührende Anforderungen an die Polizei
    zu ermitteln und strategischeVorschläge für eine
    Neuausrichtung der Polizeiarbeit zu unterbreiten.
    Daneben soll die interkulturelle Kompetenz in der
    Organisation und bei den einzelnen Mitarbeiterinnen
    und Mitarbeitern gefördert werden. Die Arbeitsgruppe
    hat mit Ablauf des Jahres 2008 einen
    ersten Maßnahmenplan vorgelegt, der 2009 umgesetzt
    wird.

  10. Ja, der Tag-Versauungsvertrag …
    Aber wir müssen da durch, denn wir sind nicht die 3 Affen, davon gibt es, leider, hunderttausende in Deutschistan.

    Aber immer, wenn man denkt, es geht nicht noch irrer, wird man belehrt.
    Seit wann werden Anal phabeten im ÖD eingestellt ? Dieser Idiotenspruch: … sind eine Bereicherung für uns alle … kommt gleich nach ( oder vor ? ): Sonne, Mond und Sterne.
    Müssen wir uns von Geisteskranken Derartiges gefallen lassen ??
    Natürlich, zur allmählichen Übernahme unseres einst so stolzen Vaterlandes gehört natürlich auch das Einschleichen in die Verwaltung. So gelingt der Putsch dann noch besser.
    Ein perverser Plan und die Volksverräter wollen !!! ihn nicht erkennen, entlarven als kalter Krieg.
    Antidiskriminierungsbüro – klasse. Planstellen von unserem Geld, was schon längst alle ist. Paßt mal auf, liebe Mitstreiter, was hier bald abgeht. Die Stasi war ein Kindergarten dagegen, ich gehe jede Wette ein. Es wäre nicht das erste Mal, daß im Morgengrauen unliebsame Personen abgeholt werden. Mal sehen, wann PI nicht mehr aufrufbar ist – der Faschismus reckt seine Krakenarme gar begierlich.

  11. Aus dem Böhmerland Rheinland-Pfalz mit den „moderaten“ Talibanen in der Staatskanzlei:

    http://integration.rlp.de/fileadmin/masgff/BLMI/Downloads/09-5547_Zuwandergs_u_Migrationsbericht_FINAL.pdf

    2.2 Neuer Bildungsgang „Polizeidienst und
    Verwaltung“

    Nicht zuletzt auch, um junge Migrantinnen und
    Migranten für den Polizeidienst zu gewinnen, hat
    die Polizei im Rahmen eines Kooperationsprojekts
    mit dem Ministerium für Bildung,Wissenschaft,
    Jugend und Kultur mit Beginn des Schuljahres
    2008/2009 einen zweijährigen Bildungsgang
    „Polizeidienst undVerwaltung“ an den Berufsbildenden
    Schulen in Ludwigshafen und Bad Kreuznach
    eingerichtet, um Jugendlichen und jungen
    Erwachsenen mit Migrationshintergrund und
    mittlerem Bildungsabschluss den Zugang zum
    Polizeidienst zu eröffnen (ausführlicher dazu im
    Handlungsfeld Bildung, P kt. 3, S. 44).
    2.3 Förderung der interkulturellen
    Kompetenz der Polizei in Rheinland-Pfalz
    In Umsetzung der Beschlüsse der Ständigen Konferenz
    der Innenminister und Innensenatoren der
    Länder (IMK, 179. Sitzung vom 8./9. Dezember
    2005) startete die rheinland-pfälzische Polizei im
    Jahr 2006 das Projekt „Interkulturelle Kompetenz
    – Dialog zwischen muslimischen Organisationen
    und Sicherheitsbehörden“, in dem Beamtinnen
    und Beamte geschult wurden, einen vertrauensvollen Dialog mit muslimischen Organisationen
    und Kommunen, in denen sich solche Organisationen
    angesiedelt haben, zu führen.
    Die Polizei hat im Berichtszeitraum den Aufbau
    und den Ausbau von Kontakten zu Moscheevereinen
    intensiviert.4 Besonders der Leitfaden „Polizei
    und Moscheevereine“ des „Programms polizeiliche
    Kriminalprävention“ (ProP K) verfolgt das Ziel,
    Netzwerke im örtlichen Bereich zu unterstützen,
    die eine Integration fördern und den Dialog mit
    den muslimischenVerbänden verstärken. Dabei
    waren die kriminalpräventiven Gremien, die in
    über 100 rheinland-pfälzischen Kommunen eingerichtet
    sind, eingebunden. Ergänzend hierzu erhielten
    die Kommunalvertreterinnen und Kommunalvertreter
    im Rahmen einer vom Ministerium
    des Innern und für Sport durchgeführten Fachtagung
    zumThema „Dialog zwischen muslimischen
    Organisationen, Kommunen und Sicherheitsbehörden
    in Rheinland-Pfalz“ am 13. Februar 2008
    in der Fatih-Sultan-Moschee in IngelheimAnregungen
    und Informationen, um mit muslimischen
    Organisationen ins Gespräch zu kommen,Vorbehalte
    ab- undVertrauen aufzubauen. Eine Folgeveranstaltung
    fand am 31. März 2009 statt.
    ImApril 2008 wurde unter der Leitung des Ministeriums
    des Innern und für Sport eine behördenund
    einrichtungsübergreifende Arbeitsgruppe „Interkulturelle
    Kompetenz“ konstituiert. Sie hat den
    Auftrag, über den Ansatz des Dialogprojekts hinausgehende,
    künftige aus Migration und Multikulturalität
    herrührende Anforderungen an die Polizei
    zu ermitteln und strategischeVorschläge für eine
    Neuausrichtung der Polizeiarbeit zu unterbreiten.
    Daneben soll die interkulturelle Kompetenz in der
    Organisation und bei den einzelnen Mitarbeiterinnen
    und Mitarbeitern gefördert werden. Die Arbeitsgruppe
    hat mit Ablauf des Jahres 2008 einen
    ersten Maßnahmenplan vorgelegt, der 2009 umgesetzt
    wird.

  12. #6 zylix (14. Jan 2010 09:03)

    Zum Kotzen, die Böhmer!
    PI gelingt es fast regelmäßig, mir den Tag zu versauen! Habt ihr eigentlich einen Tagversauungs-Vertrag mit Böhmer, Roth & Edathy?

    Und einen Exklusivvertrag mit Armin Laschet, Kalifat NRW:

    http://www.migazin.de/2010/01/14/integration-braucht-aufstiegschancen/

    Integration braucht Aufstiegschancen!

    Redaktion | 14. Januar 2010 | Leitartikel Drucken | Weiterempfehlen | Bookmark

    „Integration hat eine ganz einfache Formel: Integration braucht Aufstieg! Und: Aufstieg braucht Integration!“, so Integrationsminister Armin Laschet gestern zum Auftakt der Diskussionsveranstaltung „Integration braucht Aufstiegschancen!“ des KörberForums in Hamburg.

    Nennen Sie es die beiden Seiten einer Medaille oder zwei gesellschaftspolitische Pfeiler, die einander bedingen. Nur mit echter Integration und nachhaltigem Aufstieg der jungen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte können wir Deutschlands Zukunft, unsere gemeinsame Zukunft, zum Guten gestalten.“

    In seiner Eröffnungsrede würdigte Minister Laschet die Körber-Stiftung, die auch eng mit Nordrhein-Westfalen verbunden ist: „Fragen der Migration und der Integration werden hier seit mehr als 15 Jahren, also schon bevor es in der Politik überhaupt ein Thema war, intensiv bearbeitet und ganz praktisch voran gebracht.“

    Bei der anschließenden Diskussionsrunde mit türkeistämmigen Abgeordneten der Hamburger Bürgerschaft machte Laschet deutlich, dass in der Zusammensetzung der Stadträte und Kreistage sowie der Parlamente noch Nachholbedarf bestehe. „Wir brauchen mehr Mandatsträger mit Zuwanderungsgeschichte, damit unsere Demokratie ‚repräsentative’ bleibt“, sagte Laschet, der die Zuwanderer aufforderte, in die Parteien einzutreten und sich einzumischen.

  13. Merke:

    Frau Böhmer fordert eine Rassenquote !!!

    Sie betreibt also aktiv rassistische Politik! Ich dachte Rassismus ist strafbar? Hat schon jemand Strafanzeige wegen Rassismus gegen sie erstattet ???

  14. mal sehen wieviele Minuten mein Kommentar in der WELT überlebt…

    waldfrucht sagt:
    Soll die Migrantenquote auch bei Hartz4 eingeführt werden…? Wäre doch ungerecht wenn der Migrantenanteil bei H4 höher sein sollte…

    Wer bislang noch dachte die verkorkste Einwanderungspolitik der vergangenen 50 Jahre sei nur blauäugig, dumm & naiv gewesen, weiss spätestens jetzt:

    Es war destruktive Absicht!

    („…das deutsche Volk muss verdünnt werden…“ etc.)

  15. Wenn es ehrlich abläuft und die Qualifikation gleich ist, können gerne Schweden, Dänen, Engländer, Franzosen usw. hier ebenfalls ihr Geld verdienen. Der Eid auf unsere Verfassung/Grundgesetz ist hoffentlich selbstverständlich. Ebenso der Verlust des Arbeitsplatzes, der Pensionsansprüche etc. bei Zuwiderhandlung.
    Aber es Sollen ja sicher unsere SCHÄTZCHEN wieder bevorzugt werden. Ade Abendland. Leider fehlt mir momentan das Startkapital zum Auswandern. Aber wenn die Türkei mal leer ist (weil alle hier sind), könnte ich mir vorstellen, dass eine deutsche Enklave dort ihren eigenen Reiz hätte.

  16. Kann mir einer noch ein Land nennen wo es sich noch lohnt auszuwandern?
    Ich spreche English, Spanish y un poco Aleman. Bitte keine Erdbebengebiete!

  17. Meine Frau ist Migrantin, hat sich vor 3 Jahren für den Schuldienst beworben und wurde nicht eingestellt, weil ihre Hochschulabschlüsse nicht anerkannt wurden. Es ist also dem Anschein nach wenigstens zum Teil berechtigt, was Fr. Böhmer fordert.

    Aber denken wir zu ende: wenn sie eingestellt worden wäre, wäre sie für muslimische Migrantenkinder genau so wenig Ansprechpartner gewesen, wie deutsche Lehrer, da sie eben keine Muslima ist.

    Nur muslimische Ansprechpartner würden von muslimischen Migranten als Ansprechpartner ernst genommen. Aber diese würden eben keine „Brückenbauer“ sein, sondern eher Abschottung und Parallelegesellschaften fördern. Also besser weniger Muslime einstellen!

    Nichtmuslimische Migranten brauchen keine „Brückenbauer“, sie kommen auch so zurecht. Meine Frau zieht überhaupt viele Parallelen zwischen der Sowjetunion und der Entwicklung bei uns. Die Forderung von Fr. Böhmer erinnert sie an die Gleichmacherei in der Sowjetunion, wo weniger Begabte (oder Leistungsbereite) auf Kosten der anderen gefördert wurden.

    Wie immer, so auch bei dieser Forderung, wird kein Unterschied zwischen muslimischen und nichtmuslimschen Migranten gemacht. Alle sind „Migranten“, alle „gleich“. Meine Frau, als Migrantin, ärgert sich über so viel Dummheit.

  18. die „lebensfreude“ und „herzlichkeit“
    soll institutionalisiert werden.

    frau böhmer meint es wirklich gut mit den
    deutschen!
    wenn das so weitergeht wird deutschland wieder
    ein reiches land.
    soviel „bereicherung“ verträgt die staatsverschuldung nicht.

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM NISTET GERN IN HOHLKÖPFEN

  19. Ist klar: „Wir“ brauchen mehr Zuwanderer im öffentlichen Dienst, damit wir die Probleme, die wir ja gar nicht haben (zugewanderte Hartz-IV-Empfänger zugewanderte Kriminelle, etc.) endlich gelöst bekommen.

  20. Ich war eben auf der Bundestagseite.
    Ist Euch auch schon aufgefallen, dass man die Eckseiten des Bundestages nur noch etwas höher bauen braucht. Eine Kuppel ist ja bereits vorhanden und schon haben wir eine….. na wer kommt drauf?

  21. Ganz nebenbei noch eine interessante Info:
    *
    Die schlimmste Stadt im Wilden Westen hatte im schlimmsten Jahr 6 Tote durch Schießerei – da könnt ihr mal sehen wie harmlos der Wilde Westen war!

  22. Bei vorhanderer Qualifikation gerne. Kein Problem damit.

    Aber Quoten? Quoten sind Schwachsinn und diskriminierend gegenüber den Leuten, die sich hinsetzen und hart arbeiten.

  23. Eigentlich dachte ich immer das geht nach Eignung,aber die Böhmer schafft es sich selber zu toppen im Unfug verbreiten.Das ist doch krank,nur weil sie Migranten bekommen sie Jobs.So werden diese Leute sich erst recht nicht integrieren.In den Schulen wird dann noch mehr türkisch gesprochen und der Müll des Korans verbreitet.

  24. Ja bravo,und einheimische erhalten einen Job bei
    Schlecker.
    Die können ja auch die Suppenküche nutzen.

    Oder bei Adecco-Clement,sich für einen 1Euro Job verdingen. Arbeitszeitfirmen
    Hat sich wohl nicht umsonst seinen Job eingestiehlt,zu seiner Amtszeit.Die nicht überleben können von ihrem Lohn ,können ja aufstocken bei der ARGE.
    Subventionen für Unternehmen.

    Alles das gleiche korrupte Pack.

    Selbst bei gleicher Qualifikation bin ich für die Bevorzugung des eigenen Volkes.
    Hier ist die Heimat der Deutschen,zuerst Arbeitsplätze für die Deutschen.

    Ach so bei mir wirkt die Nazikeule nicht ,ich bin resistent.
    Vom deutschen Volke gewählt, für die Interressen von Deutschen.
    Diese Feudelfresse (Böhmer)gehört in die Anstallt und der Öffenlichkeit entzogen.

  25. @18 PortaVoz: Oh, wir haben heute den gemeinsamen Dialog, sehr angenehm.

    Wir wäre es denn mit Grönland ?
    Keine Moschee ( oder ? ), Frau Böhmer und Frau Roth wissen eh nicht, wo das liegt
    🙂 ,die Messer werden wohl nur zum Schneiden von Rentierfleisch genutzt und das Türkenpack weiß, dort ist nichts zu holen.

  26. Nicht aufregen – wir haben die besten legionen der schwarzaugen weggefegt – wir werden mit underen schätzchen doch noch viel besser verfahren können – der tag des herrn kommt…

  27. So eine Forderung ist genauso ein Müll wie „Ausländer Raus“ zu brüllen.

    Richtig wäre „Qualifizierte integrierte Büger mit Migrationshintergrund bei Einstellungen im öffentlichen Dienst bevorzugen“ und „Sofortiges Abschieben von strafälligen oder solzialbetrügenden Bürgern mit Migrationshintergrund“

    Ersteres wird NICHT dazuführen, dass demnächst 20% im Öffentlichen Dienst von Bürgern mit Migrationshintergrund besetzt werden und Letzteres würde dafür sorgen, dass 80% (ich erinnere daran, dass Statistiken hierüber von unserer linksfaschistischen Meinungsdiktut verboten werden, daher ist das eine bewußt provokant aus dem Allerwertesten gezogenen Zahl) unserer Bürger mit Migrationshintergrund Deutschland verlassen müssen.

  28. “Wir brauchen mehr Menschen aus Zuwandererfamilien im öffentlichen Dienst.”

    immer dieses dümmliche, unfundierte:
    „wir brauchen“, daß dem unbedarften Michel unterstellen soll, ALLE hier würden es brauchen, aber in Wirklichkeit profitiert nur eine kleine Clique davon.

    und die 20% sagen aus:

    Wir haben schon MEHR migration im Land, als offiziell zugegeben wird bzw. Frau Böhme und co. streben das steigern an.

    (was bei PI-artikellesen ohnehin jedem klar ist)

    klar ist auch, WER von der migrationsquote (eine art „marsch durch die institutionen a la 68er teil 2“) am meisten profitieren soll und wird:

    Man muß kein Superdenker sein, WELCHE migrantengruppe eine bes. Hilfe bekommt, um in Stellungen zu kommen, die jedem Bürger im Land ohnehin offenstehen, weil sie alleine dazu offenbar zu dessinteressiert oder zu doof ist:

    genau, eben selbige.

    rechnet also damit, daß ihr in 10 Jahren mal von südland-Migranten überfallen werdet.

    und dann die Polizei-so sie kommt- und das Gericht entsprechend der ETABLIERTEN PARTEIEN-WÜNSCHE „migrationsquotiert“ sind.

    Da wird dann das Opfer aber so RICHTIG durch den kakao gezogen, wie man es hier ja bei einigen Fällen durch linksgrüne täterversteherrichter vorgeschmeckt bekommt.

    man darf nicht vergessen, daß die 20% sich nicht gleichmäßig verteilen, sondern mit etwas Pech habt ihr dann Polizeiwachen oder Ämter (stichwort sozialgeldverteil-behörden), wo die konzentration erheblich höher liegt.

  29. Ein integrationsfeindlicher Vorschlag, der eher die bestehenden Parallelgesellschaften verfestigt. Man stelle sich vor: der türkische Antragsteller geht zum türkischen Sachbearbeiter. Die beiden erörtern den Sachverhalt in Türkisch.

    Es geht wieder darum: die deutsche Gesellschaft soll den Einwanderern bis über die Grenze der Selbstverleugnung hinaus entgegenkommen, damit die Migranten einer eigenen Integrationsanstrengung enthoben sind.

    Eine “ Migrantenquote“ bedeutet darüberhinaus, dass nicht mehr der bestqualifizierte Bewerber eingestellt wird, sondern ggf. auch schlechter qualifizierte vorgezogen werden müssen, wenn sie dazu beitragen können, eine vorgegebene Quote zu erfüllen.

    Wer schon im alltäglichen Geschäftsleben beobachtet hat, in welcher Form sich Ausländer gegenseitig begünstigen, der weiss, was durch eine Quote im öff. Dienst gefördert wird: balkanische Verhältnisse, Korruption, Gesetztlosigkeiten …

  30. Ich dachte die Zuwanderer wären schon eine Bereicherung. Sieht ganz so aus, als müsste die Bereicherung durch rassistische Quoten herbeigezwungen werden.

  31. Die Kommentarfunktion bei WELT.DE wurde soeben abgeschaltet.
    Wen wundert es…
    Die Kommentare hätten ausnahmslos auch bei PI stehen können.

  32. Böhmer 2020:
    Da wir nun 30% muslimische Migranten haben, müssen diese entsprechend im Öffentlichen Dienst und Bundestag vertreten sein.

    Böhmer 2030:
    Allah u Akbar!! Allah u Akbar!!

  33. Die CDU regiert mit einer Ehemaligen als Kanzlerin, ist das denn ein Wunder, wenn jetzt Klassenkampf gegen das deutsche Nazivolk gemacht wird ? Umvolkung schon seit Kohl und Einhegung seit Fiacher: Begreift doch – es ist nicht mehr unser Land, um das wir uns hier Sorgen machen – wir haben auf diesem Planeten kein Land mehr zu haben !

  34. Vermutlich mehr als 10 Millionen Jobs fehlen in Deutschland! Die öffentliche Arbeitslosenquote dagegen geht nur von etwas mehr als 3 Millionen aus. Dass Böhmer von einer Zuwandererquote zu faseln wagt, das liegt daran, dass die Wahrheit über die Arbeitsmarktkatastrophe, die ja durch die Massenzuwanderung erst entstand, den meisten MitbürgerInnen nicht bekannt ist. Nun wissen wir, warum die Arbeitslosenstatistik gefälscht ist und wir von hinten bis vorne von den Politikern belogen werden. Sie wollen noch mehr Zuwanderer auf den Arbeitsmarkt drängen, uns Einheimische dagegen in 4-Euro-Jobs bei Schlecker-Zeitarbeitsfirmen zwingen.
    Das Problem der Verdrängung von Einheimischen vom Arbeitsmarkt wird viel zu wenig thematisiert und auch hier bei PI selten angesprochen. Dabei geht es um Existenzen, nämlich der autochthonen Bevölkerung in Deutschland!

  35. Vor ein paar Monaten wurde mal aus GB berichtet, der öffentliche Dienst sei dort mit Kollaborateuren der Islamfunktionäre durchsetzt, die dafür sorgen, dass sich Ehrenmordopfer & Co nicht an die Polizei wenden, weil sie ihr nicht vertrauen.

  36. Ich (Studienabschluss mit 2,4) bin damals für ein Beamtenlaufbahn wegen nicht aureichender Qualifikation abgelehnt worden. Den Posten kriegt jetzt ein anatolischer Analphabet und alles ist gut…

  37. Jeder Fünfte in Deutschland habe einen Migrationshintergrund. Dies müsse “angemessen” auch für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst gelten.

    In 10 Jahren ist es dann jeder 2 mit einen Migrationshintergrund und die Quote muss sich anpassen

    Und in 25 Jahren gilt dann die 20 Prozent-Quote für Deutsche, die letzen ihrer Art, bevor sie dann in 50 Jahren abgeschafft wird, denn man wird sie nicht mehr brauchen.

  38. #26 AngstvorderZukunft (14. Jan 2010 09:30)

    Wir wäre es denn mit Grönland ?
    Keine Moschee ( oder ? ), Frau Böhmer und Frau Roth wissen eh nicht, wo das liegt
    ,die Messer werden wohl nur zum Schneiden von Rentierfleisch genutzt und das Türkenpack weiß, dort ist nichts zu holen.

    Nein, Grönland ist auch keine Option für Auswanderer, denn wie wir alle wissen, wird es in Grönland aufgrund der globalen Erwärmung in den nächsten Jahren viel zu warm. 🙂

  39. Affirmative Action nennt sich das. Gibt es in den USA schon lange, für Schwarze und für Mexis.

    Gilt für den öffentlichen Dienst und sämtliche Firmen, die Staatsaufträge annehmen oder Subventionen erhalten.

    Alles von UNO und konsorten offiziell abgesegnet.

  40. Eine Quote bedeutet die Benachteiligung des Besserqualifizierten.

    Artikel 3

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    Wenn ein Zuwanderer gegenüber einem besser qualifizierten Einheimischen bevorzugt wird, um die Quote zu erfüllen, bedeutet das die Benachteiligung von Deutschen wegen Heimat und Herkunft und Sprache und ist Verfassungsbruch.

    Frau Böhmer benutzt auch scheinheilig die Bezeichnung Migranten anstatt offen auszusprechen, dass sie Türken, Araber und Albaner meint.

    „Besonders dringend benötigen wir mehr Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen mit Migrationshintergrund“,

    Es wäre schön gewesen, wenn Frau Böhmer ergänzt hätte, wozu wir das benötigen.

    Sicher ist lediglich, dass wir Frau Böhmer nicht benötigen, allerdings hatte ich ihr das bereits vor der letzten Bundestagswahl schon mitgeteilt und begründet warum die CDU nicht mehr wählbar ist.

    Die Antwort aus ihrem Büro hat meinen Eindruck bestätigt, dass Kritik abperlt und man vor hat, so weiterzumachen wie bisher, voll des arroganten Bewusstseins, dass es für den deutschen Wähler keine Alternativen gibt und geben wird. Und wenn es mit der FDP nicht reicht, nimmt man die Grünen dazu, die sicherlich von Frau Böhmers Vorschläge begeistert sind.

    Schwarz-Grün oder schwarz-gelb-grün halte ich mittlerweile für weitaus gefährlicher als rot-rot.

  41. Achtung !!! Bitte auf Seite 1 !!!

    Dear Supporters of Geert Wilders:

    We are asking for your assistance in Calling on all Dutch Embassies to free Geert Wilders

    At the following link, you will find a list of all Dutch embassies and consulates abroad:
    http://www.embassiesabroad.com/embassies-of/Netherlands#668

    We are sending this request to you and many thousands of people the world over who have expressed support for Geert Wilders because you understand very clearly and pressingly the threat to our freedoms symbolic in his prosecution. It doesn’t matter which country you are writing from because those of us who stand for the values of the west and treasure our freedom, are all on trial.

    Please send a message yourself but also pass this on to everyone on your contact list. Urge your friends to look up the relevant embassy in their home country, (or in as many countries as they can handle), and write/fax/email the Ambassador and/or Consular staff on the travesty of Geert Wilders’ upcoming trial on January 20 2010.

    There are fax numbers, addresses and in many cases, email addresses in the above list that can be used with great results.

    Below is a draft of a message that could be used which also contains 2 to 3 main points you might want to include if you choose to personalize your message:

    We abhor the decision of the Dutch Government and Justice Minister E.M.H. Hirsch Ballin to prosecute the Hon Geert Wilders for hate speech on January 20 2010.

    We note that Holland has always been a staunch ally of the West in its protection of Free Speech. Now however, it seems that the old traditions have been abolished.

    Millions across the free world will be watching with great concern to see whether or not the Dutch Government still stands for liberty and still stands with their allies.

    We urge the Government to immediately drop all charges and FREE GEERT WILDERS

    Please copy us on any messages you send so that we know that actions have been taken to stop this assault on our freedom to speak.

    It will be encouraging to Geert to know that so many people are standing with him as he takes on this fight for all of us.

    Best regards,
    Friends of Geert Wilders

  42. schaut doch mal in die Internetausgabe der „Welt“ von heute zum Thema: „Öffentl. Dienst soll Migrantenquote bekommen“ und dem dazu gehörigen Abstimmungsergebnis der breiten Volksmassen. Das sagt alles!. Frau Böhmer und die Gutmenschen sollten darüber nachdenken.Wunschvorstellungen der Politiker einerseits, die Realität in der Gesellschaft andererseits klaffen leider total auseinander.

  43. Momentan dürfen wir die ungewollte Einwanderung von Moslems finanzieren damit deren Kinder später quo Quote die Arbeitsplätze bekommen, welche nach den Leistungen unseren Kindern zustehen würden. So geben wir unser Land Stück für Stück in deren Hände…..
    Ich kann nur noch kotzen! Dieses Politikerpack! Versager und Verräter!

  44. Wenn ich sowas lese kann nur noch Körner helfen .

    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“

    (Theodor Körner 1791-1813)

  45. Ist doch auch ein bißchen witzig. Da sitzt dann ein Neger (für die politisch korrekte Sprachpolizei: ein Schwarzer, der aber kein Kaminkehrer ist) am Empfang vom Rathaus und wenn man vorbeigeht, seufzt er einem nach: „Auf Wiedersehen, schöne Frau.“

    Das hat die deutsche Empfangsdame am Rathaus, die auch manchmal dort sitzt, wenn der Neger Feierabend hat, einfach nicht drauf!

  46. Danke an die CDU fuer die beschleunigte Unterwanderung.

    Man sollte bei den Ausweisstellen, in der Bundesdruckerei und beim BND anfangen, das nette qualifizierte und korruptionsresistente Personal einzustellen.

    Wahrscheinlich hat die CDU fuer die naechste Bundestagswahl auch schon einen tuerkischen Kanzler-Kandidaten?
    Ich wuerde Mahmoud Al-Zein vorschlagen.

    Nach dem Motto: Wie verkaufe ich Deutschland im Eiltempo.

    Ich habe das Gefuehl unsere Politiker muessen einen unglaublichen Hass auf das eigene Volk haben, um solche Ideen zu verfolgen.

  47. Tja noch mehr Kulturbereicherer;jetzt auch im öffentlichen Dienst.Dann darf ja demnächst in den Polizeiwachen nach Herzenslust verprügelt und gefoltert werden.Herrliche Zeiten,denen wir entgegen gehen!!!

  48. #19 Krusador (14. Jan 2010 09:22)

    Völlig richtig, es geht nicht um „Migranten“ sondern um Moslems. Deshalb spricht Böhmer auch nicht davon, die Anerkennung ausländischer Abschlüsse zu fördern, sondern explizit von „Quoten“, also Einstellung auf Teufel komm raus und unabhängig von der Qualifikation.

    Welche Auswirkung es hat, wenn Moslems dann z.B. die Kontrolle in Sozial- und Ausländerämtern übernehmen, kann man sich an zwei Fingern abzählen.

  49. 26 AngstvorderZukunft (14. Jan 2010 09:30) schrieb:
    Wir wäre es denn mit Grönland ?
    Keine Moschee ( oder ? ), Frau Böhmer und Frau Roth wissen eh nicht, wo das liegt
    ,die Messer werden wohl nur zum Schneiden von Rentierfleisch genutzt und das Türkenpack weiß, dort ist nichts zu holen.

    Dort wirst nicht glücklich werden.
    Viele von denen saufen wie die Löcher, vergewaltigen, stehlen, betrügen und misshandeln auch noch ihre Schlittenhunde.
    Ausserdem sind auch dort M-Einwanderer. Irgendwo las ich sogar, dass diese die Einheimischen schon aus einigen ihren Dörfern vertreiben. Leider finde ich diese Quelle nicht mehr.
    Rentiere gibt es meines Wissens auch nicht dort 😉

    Vergiss Grönland.

  50. #15 Denker (14. Jan 2010 09:16)

    Frau Böhmer fordert eine Rassenquote !!!

    Sie betreibt also aktiv rassistische Politik! Ich dachte Rassismus ist strafbar? Hat schon jemand Strafanzeige wegen Rassismus gegen sie erstattet ???

    Aus eben genau diesem Grund haben unsere gutmenschlichen „Eliten“ die Begriffe ‚positive Diskriminierung‘ sowie ‚positiven Rassismus‘ ins Leben gerufen.

  51. Sofort damit anfangen, solange nur noch Migranten einzustellen, bis die Quote von 20% erfüllt ist.

    Solange wird dann halt kein Nichtmigrant mehr eingestellt.

    Sollte wider erwarten die Qualifikation nicht ausreichen, muß auch ein Sonderschüler Regierungsdirektor und wenn er mehr als 100 deutsche Worte kennt auch Staatssekkretär werden können.
    Dann klappt es auch mit der Integration

  52. Entsprechen diese 20% etwa der aktuellen Ausländerquote in Deutschland ???

    Laut einem Mikrozensus, der im Jahr 2005 vom Statistischen Bundesamt durchgeführt und im Sommer 2006 veröffentlicht wurde, gab es zum damaligen Zeitpunkt 19% Menschen mit Migrationshintergrund (ungefähr die Hälfte davon BRD-Pass-Besitzer)

    Quelle: http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Presse/pk/2006/Mikrozensus/Pressebroschuere,property=file.pdf

    Frau Böhmer fordert eine Rassenquote !!!

    Sie betreibt also aktiv rassistische Politik! Ich dachte Rassismus ist strafbar? Hat schon jemand Strafanzeige wegen Rassismus gegen sie erstattet ???

    Das ist nicht rassistisch! Das ist antirassistisch, d.h. das ist aktive Rassismusbekämpfung und die Erklärung geht so:

    Da alle Ethnien im Durchschnitt gleich sind (Dogma), aber in gewissen einflussreichen oder begehrten oder vor allem intellektuell anspruchsvollen Stellungen prozentual von manchen Ethnien weniger Personal gestellt wird, kann das nur einen einzigen Grund haben:

    Diese Leute werden benachteiligt. Und das nennt man Rassismus. Um selbigen zu verhindern, wird die Quote eingeführt. Das soll es den Rassisten* in den Ämtern unmöglich machen, weiterhin eine rassistische Personalpolitik zu betreiben.

    * Lt. einer Verlautbarung der Universität Delaware sind ALLE Weißen Rassisten:

    A racist is one who is both privileged and socialized on the basis of race by a white supremacist (racist) system. ‚The term applies to all white people (i.e., people of European descent) living in the United States, regardless of class, gender, religion, culture or sexuality.

  53. Ihr solltet Euch informieren, was „Arbeit macht frei“ auf türkisch heißt. Bald dürfen Biodeutsche durch ein damit verziertes Tor gehen.

  54. Muß man für derartige Laufbahnen nicht einen Hochschulabschluß in der Tasche haben?
    Ich meine jetzt nicht das Kombipackage Pass + Zeugnis + Führerschein für umgerechnete 500 euros aus Ankara…….
    Nach meinen Berechnungen dürfte diese Politgeneration a la Böhmer aus demografischer Sicht in 5-10 Jahren zumindest dezimiert sein.
    Erinnert mich historisch an den Selbstmord der dekadenten Politelite Anfang der 30er Jahre….Hoch die Tassen!
    Achso, und auf Genabfalljagd gehen wir am Wochenende auch wieder, nach dem tollen Erlebnis von vorgestern.
    Vielen Dank nochmal für die positiven Statements meines gestrigen Kommentars.
    Allerdings sind wir keine Jugendlichen mehr, so wie hier allgemein angenommen wird.

  55. Auch Säuglinge und Greise sollten angemessen vertreten sein. Ebenso Linkshänder, Atheisten und Vegetarier.

  56. wenn ich der böhmer so in die visage schaue
    bekomme ich meine gedanken kaum unter kontrolle. was haben wir da bloß gewählt.

  57. Spaetestens jetzt ist klar, dass es nur noch folgende Wahlmoeglichkeiten gibt, damit Deutschland noch rettbar ist: Pro, BIW, BPE, Zentrum(?), REP(?).

  58. Richtig wäre “Qualifizierte integrierte Büger mit Migrationshintergrund bei Einstellungen im öffentlichen Dienst bevorzugen

    Warum?

  59. Es beginnt der Marsch der Muslime durch die Institutionen .
    Analog zum Marsch der Terroristen,RAF-Leute und verstörrten GrünInnen, der ja erfolgreich war,wird auch dies erfolgreich zum Abschluß geführt.
    Sie gelangen an die Schaltpunkte der Macht und dann wehe uns.
    Gute Nacht Deutschland!

  60. Brau Böhmer:

    die Beschäfigungsquote von sogenannten Migranten und Öffentlichem Dienst steht doch schon jetzt in einem viel krasseren Verhältnis.
    Weit mehr als 20% ich würde sogar behaupten mehr als 70% der sogenannten Migranten beschäftigen den öffentlichen Dienst zur Genüge (genaue Zahlen kennt Herr Sarrazin) es braucht da keine gesonderten Quoten.

    Überbeschäftigt sind im folgenden:
    Justiz, Polizei, Sozialämter (neudeutsch Arge), Krankenhäuser usw.

    Wo bleibt der Sinn Iher Forderung?
    Stellen Sie Ihren Posten zur Verfügung
    ein dankbarer hochqualifizierter Araber oder
    Türke aus Neukölln macht es dann für die Hälfte. Die Anderen zwei Hälften der gesparten
    Vergütung geht dann an seine Familie…
    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

    …sind eine Bereicherung für uns…

  61. was haben wir da bloß gewählt.

    Mach Dir deswegen keinen Kopf.

    Die Politik wird von denen, die wir wählen, nur mitgeteilt, nicht gemacht.

    Trotzdem ist es natürlich für einen selber befriedigender, wenn man kein betrügerisches Marionetten-Pack wählt, sondern kleine Parteien, die keine Chance haben. Das sollte man sich gönnen, wenn man sich nicht aus anderen Gründen („ich mache keine albernen Verarschungs-Rituale mit“) das Nichtwählen gönnt.

  62. Bei solch einer Quotenregelung werden unsere „Schätze“ keinerlei Veranlassung sehen, in Schule und Ausbildung gute oder bessere Leistungen zu erreichen, um auch entsprechende Qualifikationen für das Berufsleben zu erreichen. Ich mache Frau Böhmer einen noch besseren Vorschlag:

    Statten Sie doch alle Nachkömmlinge gleich bei Geburt mit einem Abschluß eines Hochschulstudium aus. Schenken Sie ihnen Qualifikationen und Sie ersparen den armen geplagten „Migranten“ solche Nebensächlichkeiten wie Sprache lernen oder Schule.

    Böhmer ist schon jetzt eine Anwärterin für den Dhimmi 2010. So verblendet und verblödet kann man doch nicht wirklich sein.

  63. Ach Frau Böhmer definieren Sie doch mal Migranten für uns und zwar allgemeinverständlich.

    ??????????????????????????????????????????????
    Ach was, Mohamedanertum ist obligatorisch –

    VETO!

  64. Für mich gar nicht mal eine große Überraschung. Nachdem vor vielleicht 20 Jahren die Frauenquote eingeführt wurde (die dazu führte, dass weit weniger Qualifizierte bevorzugt wurden, nur weil sie das richtige Geschlecht hatten) sowie später eine Behindertenquote, ist die Migrantenquote nur folgerichtig. Welche Quoten folgen als nächstes? Vielleicht sollte man hier mal einen Wettbewerb starten. Ich schlage schon mal vor: über 60-Quote, Hartz 4-Quote (OK, teilweise deckungsgleich mit der Migrantenquote).

  65. #52 Eumel (14. Jan 2010 10:19)
    „Ausserdem sind auch dort M-Einwanderer. Irgendwo las ich sogar, dass diese die Einheimischen schon aus einigen ihren Dörfern vertreiben.“
    —————————————-
    Das war mit Eskimokolonien in Dänemark. Dort werden sie von Muslimen verdrängt; „das ist unser Land“ oder so ähnlic. Gab glaub ich auch einen Breicht auf PI dazu.
    _______________________________________

    Man könnte doch die Migrantenquote auch erreichen, indem man die Gesamtzahl der Leute im ÖD reduziert, also einen Haufen Deutsche rausnimmt. Käme evtl. billiger.

  66. Unsere Kinder und Enkelkinder sollen womöglich von muslimischen Lehrern und Erziehern betreut werden?
    Das können und werden wir nicht zulassen.

    Mit Verlaub Frau Böhmer,Sie sind ein Ar…loch!

  67. Ist das nicht rassistisch?

    Spaß beiseite: Einstellung bitte nach Qualifikation, nicht nach Herkunft.

  68. #67 vossy
    Gemäß einer Studie sind die meisten PolitikerInnen nicht besonders intelligent, weil man eher skrupellos als intelligent sein muss, um in Deutschland in politische Spitzenämter zu geraten. Dass Böhmer nicht allzu viel im Kopf hat, das sieht man an dem Ausdruck in ihrem Gesicht. Wenn aber solche Doofen und Dummen in die Schaltstellen der Gesellschaft geraten, die zudem noch ein wenig ausgeprägtes Gewissen besitzen, dann gnade Gott! Dann können nur noch die Mitbürger bzw. Wähler solchen Irren das Handwerk legen.

  69. #66 Osimandias (14. Jan 2010 10:42)
    was haben wir da bloß gewählt.

    Mach Dir deswegen keinen Kopf.
    .
    .
    wenn unsere spaßgesellschaft begreifen würde was uns noch bevorsteht und was sie unseren kindern unbekümmert hinterlassen, wäre es noch nicht zu spät unsere identität vor dem zerschlagen zu retten.die etablierten parteien werden uns auf weisung der EU verscherbeln.

  70. Als lediger, heterosexueller nichtbehinderter deutscher weisser Mann wird es zunehmend schwieriger in diesem Land eine Anstellung zu finden.

    Nuja, ausser beim Bund, da kann man dann hin:

    Ich schwöre
    der islamischen Republik Absurdistan
    treu zu dienen
    und die Scharia
    und die Überwachung
    tapfer zu verteidigen.

  71. Eigentlich sehe ich für das Deutsche Volk nur noch eine Hoffnung: Revolution bevor es zu spät ist.

  72. … die politische Kaste muss aufpassen, das mit ihrer Politik nicht das Gefühl der Entfremdung der Einheimische steigt und damit die Identifikation mit dem Staat sinkt. Mit dem Gefühl der Entfremdung sinkt zugleich auch die Bereitschaft, die zur Finanzierung der Staatsabenteuer notwendige Steuerlast zu erbringen. Das sind nun einmal eherne Gesetze gesellschaftlichen Zusammenlebens, die gelten, egal ob es einem aus politischen Gründen passt oder nicht.

  73. Es gibt Junkies, die leben geistig in ihrer Drogenwelt,
    es gibt Nazis, die leben geistig im dritten Reich,
    es gibt Linksradikale, die leben geistig bei Stalin,
    es gibt Frau Böhmer, die lebt geistig auch in einer anderen Welt.

    Frau Böhmer ist eher ein Fall für eine Realitätsverlusttherapie als für ein politisches Amt…

  74. Und als nächstes wird festgelegt, daß jeder Fünfte Bundeskanzler einen Migrationshintergrund haben muß.
    Mein Tipp: Dem türkischen Ministerpräsidenten Erdogan die doppelte Staatsbürgerschaft in den Arsch stecken. Dann kann er das Türkische Reich und die Türkische Provinz Deutschland in eins regieren, Deutschland dem Groß- Türkischen Reich einverleiben, die Deutschen in Gaskammern und Schlachthöfen ausrotten, die Demokratie abschaffen und das Kalifat einführen.
    So sind alle Probleme gelöst. Die Endlösung.

  75. Ich wäre für eine Quote für intelligente
    Politiker.
    Die muss man ja mit der Lupe suchen.
    Die Quote für geistig behinderte Menschen ist
    bei den Politikern glaube ich schon deutlich
    übererfüllt.

  76. Wie man gestern in „hart aber fair“ unweigerlich sehen konnte, haben anscheinend Journalisten und KABA-rettisten in diesem Land, mehr Ahnung und Hindergrundwissen von Politik, als diese zur Zeit regierenden Volkszertreter!

    LIEBER GOTT, was haben wir nur getan, dass DU uns mit solchen Polit-Pfeiffen bestrafen musst?

  77. Ich habe an Frau Böhmer folgende Mail geschickt, ein im Wortlaut fast gleicher Kommentar wurde von Welt-Online nach wenigen Minuten gelöscht:

    Sehr geehrte Frau Böhmer,

    gerade habe ich auf der Website von „Welt-Online“ einen Artikel über Ihre Forderung einer Migrantenquote im öffentlichen Dienst gelesen.

    Als Bürgerin und Teil des Souveräns, des Volkes, dem Sie zu dienen haben und dessen Willen Sie verpflichtet sind, ist es mir wichtig, Position zu beziehen.

    Sie haben einen Eid geleistet dem deutschen Volk zu dienen und Schaden von ihm abzuwenden. Ich frage Sie, was bedeutet Ihnen dieser Eid eigentlich noch? Hat er Ihnen jemals etwas bedeutet? In unserem Land (ist es das eigentlich noch?) werden dank „positiver Diskriminierung“ permanent die Deutschen gedemütigt und muslimische Zuwanderer bevorzugt.

    Dazu gibt es sogar eine klare Anweisung: eine Studie, 1982 im Auftrag des Berliner Senats vom „Institut für Zukunftsforschung“ erstellt. Darin heißt es: „Für mindestens zwei Generationen muss für Zuwanderer mehr getan werden als für Deutsche, da sie den sozialen Standard des deutschen Arbeiters nicht aus eigener Kraft erreichen können.“

    Das ist ein klarer Verstoß gegen Art. 3 Absatz 3 GG: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.“

    Sehr geehrte Frau Böhmer, es wird Zeit, Zuwanderer nicht mehr wie Mündel zu behandeln, sondern auch bei ihnen das Prinzip fordern und fördern gelten zu lassen.

    Wer sich qualifiziert und gute Leistungen erbringt, dem stehen in unserem Land alle Türen offen, wer minder qualifiziert ist, muss sich dann eben – wie die Deutschen auch – mit weniger zufrieden geben. Eine Quote für Migranten einzuführen, senkt Qualitätsstandards, trägt lediglich zu noch mehr Ungleichheit bei.

    Was denken Sie, wie lange sich die deutsche Bevölkerung die sogenannte „positive Diskriminierung“ zum eigenen Nachteil noch gefallen lässt? Mittlerweile bekommt man in Deutschland den Eindruck, dass hier unser Volk einfach gegen ein neues ausgetauscht werden soll. Wenn Politiker sich vom Souverän verabschiedet haben bzw. sich diesem nicht mehr verpflichtet fühlen, verstoßen sie gegen ihren politischen Auftrag. Bei den nächsten Wahlen könnte Ihre Partei dafür die Quittung bekommen, aber vermutlich setzen Sie da auch nur noch auf Migranten.

    Bei den letzten Bundestagswahlen habe ich noch wie all die Jahre zuvor, CDU gewählt. Sollten sich jedoch der derzeitige Linksruck und die reine Lobbypolitik für muslimische Migranten in der CDU fortsetzen, ist die CDU für mich nicht mehr wählbar!

    Mit freundlichen Grüßen

  78. “Wir brauchen mehr Menschen aus Zuwandererfamilien im öffentlichen Dienst.”

    Und warum sind sie es jetzt noch nicht ?

    Richtig, weil sie nicht die nötige Qualifikation haben !

    Also runter mit der Qualität, dann klapps auch, bestimmt !

  79. Meine Oma hat bei sowas immer gesagt:
    „Da wird der Bock zum Gärtner gemacht!“

    Das ist Anti-Deutscher-Rassismus pur.
    Weil ich als Deutscher geboren wurde und lediglich einen spanischen Hund mit Migrationshintergrund vorzuweisen habe darf ich eine Arbeitsstelle nicht annehmen.
    Unglaublich!
    Dieser Quatsch hat bereits beim Thema „Gleichberechtigung“ der Frauen bestens NICHT funktioniert!
    Aber Lernfähigkeit gehört ja auch nicht eben zu den Stärken unserer Volksverräter….

  80. #98 Ping (14. Jan 2010 11:16)

    Ja, zu Deines Opas Zeiten!

    Heute wird der Beck zum Böhmer gemacht! 🙂

    Suchen Sie sich aus, Volker oder Kurt!

  81. Die deutsche Ehe respektive Familie hat für Politik und Staat seit Jahrzehntennichts keinen Wert mehr.
    Jeder, der keinen Bock mehr auf die Kinder und den Partner hat, genießt das anerkannte Recht sich nach dem sogenannten Zerrüttungsprinzip scheiden zu lassen.
    Die zurückgelassenen Kinder und meist die alleinerziehenden Frauen werden dem Staat bzw. der Masse der Bevölkerung zur Versorgung überlassen. Stigmatisiert als asoziale und verarmte Unterschicht bekommen diese Menschen kaum noch einen Fuß in die Gesellschaft, bzw. ins Berufsleben.
    Für eine Quote für deutsche Alleinerziehende in den öffentlichen Dienst oder überhaupt im Wirtschaftsleben wurden und werden sie nie für Wert befunden und anstatt kinderlose Doppelverdiener einzustellen.

    Dafür genießen Migranten einen umso höheren Wert für unsere werten Politiker.

    So zerstören sie das eigene Volk.
    Da stellt man sich die Frage: Warum machen die das alles ?

  82. @Dum spiro spero: Oh, ich meinte nicht, dass man sich wegen der Zustände keine Sorgen machen müsste. Im Gegenteil! Ich bin tief besorgt und wahrscheinlich wesentlich entsetzter als die PI-Kommentatoren, die lediglich eine Wut auf Frau Böhmer haben.

    Ich glaube nur nicht, dass es sinnvoll ist, sich einen Kopf darüber zu machen, was man das letzte Mal gewählt hat. Man muss ehrlich in sich gehen und sich fragen: „Wollte ich bei meiner Wahlentscheidung das Beste für unser Land?“

    Und wenn man das bejaht, gibt es keinen Grund für Selbstvorwürfe.

    die etablierten parteien werden uns auf weisung der EU verscherbeln.

    Ja. Das werden sie. (Wobei die EU-Kommissare lediglich eine Etage höher in der Hierarchie stehen, aber nicht an der Spitze. Aber das ist hier egal.)

    Und sie lassen sich das ganz bestimmt nicht von Wahlen versauen. Es gibt ausreichend Möglichkeiten, zu verhindern, dass „nicht-etablierte“ Personen in einflussreiche Positionen kommen. Es geht sowieso nur um Personen und nicht um Parteien. Letztere sind lediglich „Ticket-Bereitsteller“ und Filterstationen, um ungeeignete Personen von der Macht fernzuhalten. Und sie dienen natürlich auch zur Aufrechterhaltung der Demokratie-Simulation.

  83. Bisher dachte ich die CDU sei vielleicht doch das kleinere Übel, ab heute weiß ich, dass die CDU so übel ist, dass sie AKTIV BEKÄMPFT werden muss!

  84. Es wird immer absurder in Deutschland.
    Was sagte einst Albert Leo Schlageter:

    „Ihr werdet erleben, wie sie
    unser Land verschachern,
    um ihre eigene erbärmliche Macht zu
    sichern! “

    Albert Leo Schlageter,
    Deutscher Freiheitskämpfer

  85. HALLO, FRAU MERKEL, WO BIST DU?

    Jammert vielleicht wieder ausgestrobenen Dinosauriern hinterher!

    Nein, sie ist jetzt mit dem tragischen Ereignis in Haiti beschäftigt!

    Sicherlich wird sie nächtelang nicht schlafen können, obwohl sie noch nichteinmal weiß, wo Haiti liegt.

  86. Erst heute begreife ich, wie zeitlos manche Sponti-Sprüche aus den 70ern waren. Z.B. „Es genügt nicht, nichts zu wissen. Man muß auch unfähig sein, es auszudrücken“.

    O-Ton Böhmer: „Besonders dringend benötigen wir … mit Migrationshintergrund“. Dazu ist festzustellen:
    1. Wer ist wir? Die große Mehrzahl der Arbeitgeber von Fr. Böhmer (= Steuerzahler) benötigt diese Leute nicht.
    2. Sollte wirklich Bedarf bestehen, wird sich die richtige „Quote“ über die Nachfrage einstellen.
    3. Volkswirtschaftlich wesentlich günstiger wäre es, einen eventuell bestehenden Bedarf durch Repatriierung der Bedürftigen zu senken.
    4. Einer Quoten-Klientel anzugehören, war noch nie Qualifikation für eine Aufgabe. Vor 25 Jahren wurde die „Frauenquote“ diskutiert. Tenor: Ein membrum virile zu haben ist keine Qualifikation. Einverstanden. Keines zu haben ist aber auch keine. Dasselbe gilt für MiHiGru.
    5. Wie Politiker und öffentlicher Dienst (was nahezu deckungsgleich ist) mit gutgemeinten Quoten umgehen, läßt sich am besten an Hand der Behindertenquote aufzeigen. Jeder Arbeitgeber ab einer bestimmten Betriebsgröße ist verpflichtet, eine Behindertenquote zu erfüllen oder eine Ausgleichsabgabe zu zahlen. Den geringsten Erfüllungsgrad bei der Behindertenquote hat der öffentliche Dienst, da er das Geld für die Ausgleichsabgabe ja nicht erwirtschaften muß.

    Worauf wird das Ganze also hinauslaufen? Richtig! Wir haben sie endlich, die Dhimmi-Steuer. Nicht vom mohammedanischen Eroberer eingeführt, sondern von uns selbst!

  87. Finde ich Spitze. Frau Böhmer sollte deshalb mit gutem Beispiel vorangehen und Frau Nargess Eskandari Grünberg den Platz überlassen, die hat die richtige Einstellung zu den Eingeborenen. Und, wenn es Frau Böhmer später nicht mehr passt, dann kann sie ja ins Ausland ziehen. Falls Diebstähle, Raubüberfälle oder Anpöbeleien Überhand nehmen.

    Migration in Frankfurt ist eine Tatsache, wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen

    http://kewil.myblog.de/kewil/art/221108780

  88. Frau Böhmer man sollte Sie ausbürgern und in die Türkei ausweisen.

    Wenige Stunden nach dem Amoklauf von Winnenden meldete sich die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Böhmer, bei den Behörden in Baden-Württemberg. Böhmer habe besorgt gefragt, ob der Täter gezielt auf Kinder aus Migrantenfamilien geschossen hat, hieß es in Stuttgart.Nein Frau Böhmer es waren leider nur deutsche Kinder , also kein Grund zur Aufregung und böse Nazis waren es leider auch nicht. Der Alarm kann abgeblasen werden es waren nur deutsche Kinder, Glück gehabt. Wären die Opfer Mohammed, Fatima oder Ali gewesen , eine Katastrophe.

  89. Ein interessanter Ansatz. Wenn wir aber immer und grundsätzlich in allen Bereichen des öffentlichen Lebens ein genaues Abbild der Gesellschaft haben möchten, dann müßten wir einige Straftäter, Drogenabhängige, Geisteskranke etc. in Positionen bei Polizei, Feuerwehr, Krankenhäusern, Gerichten beschäftigen. In der Politik haut das schon ganz gut hin. Warum soll das nicht auch anderswo möglich sein?

  90. Qualifikation unerwünscht Hauptsache die Allah Quote wird eingehalten oder ?

    Soll mir keiner erzählen das diese Quote außer für Musels ausgewogen sein wird.

    Langsam läuft das Fass über und dann wird es kein zurück mehr geben (ja das meine ich jetzt persönlich)

  91. Welt Online hat die Kommentarfunktion schon nach 14 (!) Kommentaren abgeschaltet! Die rund 99% Ablehnung von Frau Böhms Vorschlag wurde denen wohl zu heiß! Meinen Kommentar haben sie auch nicht mehr zugelassen, obwohl nur ironisch!
    Da sieht man endlich wohin Quoten führen, eben Quote statt Qualität! Frau Böhm ist bestes Beispiel!

  92. #66 robz (14. Jan 2010 10:23)

    Moslemfreie Stellen gibt es nur noch auf dem Mond.

    @ robz: da wäre ich mir nicht so sicher…

    Im Ernst, (vor der Islamisierung) davonlaufen hat keinen Sinn, die sind inzwischen in jedem zivilisierten Land bzw. Kontinent (Australien, USA, Europa)vertreten.

    Hier hilft nur politische Aktivität und Aufklärung über die Islamisierung, und wenn es nur das richtige Kreuzchen an der Wahlurne ist. Freunde, Familie und Nachbarn informieren ! Ein Kreuzchen machen und mal mit Nachbarn unverfänglich über Jugendkriminalität oder den inzwischen gefährlichen öffentlichen Nahverkehr „small talk“ machen. Dann PI erwähnen, ggf. eine mail nachsenden. Beides kostet kaum Aufwand und hat eine enorme Breitenwirkung! Weil der Nachbar ja vielleicht auch Familie hat wird er mit anderen über PI-News reden.

    Die kritische Masse wird meiner Meinung nach schon 2010 erreicht, es wird sich auch in der NRW Landtagswahl niederschlagen !

  93. So zerstören sie das eigene Volk.
    Da stellt man sich die Frage: Warum machen die das alles ?

    Weil sie den Auftrag dazu haben,das Volk auszutauschen,die eurasische Mischrasse zu schaffen,Stoibers durchrasste Gesellschaft wahr werden zu lassen,denn nur die passt zur Globalisierung (Codewort für die Neue Weltordnung).Entwurzelte,entgrenzte Menschen sind viel leichter zu regieren und zu manipulieren,sei es nun politisch oder auch wirtscaftlich.Man kann sie viel leichter zu modernen Tagelöhnern und zu global agierenden Arbeitsnomaden machen.

    Die da Oben sind alle ferngesteuert.

    Wie sagte schon einst der Heiner Geissler :Der deutsche Michel muss heute nicht mehr mit der deutschen Gretel ins Bett steigen….

  94. Das ist doch eine super Idee:
    – türkische Lehrer unterrichten ihre Kinder in der Heimatsprache
    – türkische Beamte und Angestellte zahlen den eigenen Leuten großzügig das ALG II aus,
    – türkische Verwaltungsbeamte entscheiden über den Familiennachzug aus der Heimat,
    – türkische Polizisten, Staatsanwälte und Richter führen schon mal ein bischen Scharia in unser Recht ein,

    Aber welchen Namen oder welches Motto geben wir dieser grandiosen Idee?
    „Agenda Mohammed“,
    „Kapitulation 2015“,
    „Böhmer IV-Gesetz“,
    „Der schnelle Weg nach Mekka“

  95. „Ich hätte gerne einen Antrag für den Jägerschein.“

    „was alta. isch fick deine mudda alter!“

  96. Jeder fünfte in deutschland hat einen migrationshintergrund, dass ist die wurzel allen übels. Was die bevölkerung will und was die regierung macht kann gegensätzlicher nicht sein.

  97. Ich weiß wirklich nicht mehr, was schlimmer ist.
    Der Islam oder Leute, die permanent ihr eigenes Volk verraten und dabei noch so schmierig lachen können.
    Die Moslems halten wenigstens zusammen.
    Manchmal denke ich, man sollte einfach konvertieren. Dann würde es nicht mehr lange dauern, und diese Leute wären ihres Amtes enthoben.
    Ich denke dann so, wie „diese Leute“, nämlich: Nach mir die Sintflut!
    Ich bin angewidert!

  98. Frau Böhmer, legen Sie Ihr Mandat nieder, packen Sie Ihre Koffer und ziehen Sie in ein islamisches Land Ihrer Wahl. Dort können Sie öffentliche Ämter für sich und Ihresgleichen fordern. Denken Sie aber daran das diese Länder Baukräne haben. Diese Kräne sind im Übrigen die einzigen westlichen Bestandteile dieser Kulturen..

  99. #117 lorbas (14. Jan 2010 11:57)

    Jeder fünfte in deutschland hat einen migrationshintergrund, dass ist die wurzel allen übels.

    pärziser wäre dann wohl eher:

    Jeder fünfte in Deutschland hat einen (meist islamischen** )migrationshintergrund, dass** ist die wurzel allen übels.

  100. Frau Böhmer will wohl selbst die britische Labour-Regierung mit ihrer Dummheit und Kriecherei vor dem Islam überbieten.
    Oder will sie sich den Dhimmiepreis von PI für 2010 sichern?

    Wenn die in den öffentlichen Dienst wollen, sollen die zur Müllabführ gehen.
    Da werden vielleicht Musels ohne Schuldabschluss und Deutschkenntnisse gebraucht.

    Wir brauen dringend einen Geert Wilders, der hier mit dem Politik-Gesochs aufräumt.

  101. #108 ComebAck

    „C“DU nein Danke

    Die Botschaft der marxistisch-islamisch gewendeten „C“DU ist eindeutig, Deutsche sind in Deutschland unerwünscht! Nur gut, dass ich schon vor Jahren aufgegeben habe die „C“DU zu wählen.

    Weißt du was der Witz an dieser Migrantenquote ist, seit Jahrzehnten erzählen uns die rot-grünen u. herz-jesu-marxistischen Agitatoren, dass die Ausländer uns Deutschen angeblich den Müll wegräumen, und jetzt auf einmal erzählen die PolitikerInnen uns genau das Gegenteil, wenn wir nämlich eine Quote für den öffentlichen Dienst brauchen damit mehr Ausländer unseren Müll wegräumen heißt das doch, dass bisher überwiegend Deutsche den Müll wegräumt haben, und die PolitikerInnen miese Lügner sind.

    Es ist immen die gleiche Masche der PolitikerInnen, sie reden uns Deutschen ein massiven Schuldkomplex ein. Egal was wir Deutsche machen, wir machen es falsch. Selbst wenn wir Deutsche Ausländern unsere Häuser schenken würden, käme das Politikerpack daher und würde sagen, wir speisen die Ausländer mit Almosen ab oder s.ä.. Diese PolitikerInnen werden angetrieben von einem pathologischen Selbsthaß auf ihr eigenes Volk, und wenn die Deutschen diese Politiker nihct bald zum Teulel jagen bleibt von Deutschland nur noch Asche übrig.

  102. Solange die Migranten Christen, Juden, Buddhisten oder Atheisten sind, sehe ich hier keine Probleme. Muslime sind aufgrund ihres Gewissens- und Interessenkonfliktes ungeeignet für den öffentlichen Dienst – da der Islam demokratische und laizistische Staatsformen ablehnt.

  103. Ok, jetzt kotzen wir wieder alle ab, schön. Was tuen WIR dagegen? Auf einen Geert Wilders zu warten wäre ja schön, aber dauert evtl. zu lange. Jeder Tag zählt. In jedem von uns steckt ein Geert Wilders. Wie können wir unsere Meinung bündeln und kanalisieren? Vielleicht sollten wir das einmal in einem Extra-Thread formulieren? Vorschläge?

  104. Da irrt Frau Böhmer. Das was wir im öffentlichen Dienst brauchen sind gute Leute, die sich auch als Dienstleister gegenüber dem Bürger verstehen. Da ist es vollkommen egal od da ein Migrationshintergrund vorhanden ist oder nicht. Unter einem Teil der von Frau Böhmer für den ÖD angestrebten Gruppe gibt es eine prozentual größere Anzahl gegenüber den Nichtmigranten, die eben nicht Dienstleistungen für den Bürger erbringen wollen oder können.
    Frau Böhmer kann ja mal Besuche bei der Feuerwehr, dem roten Kreuz, der Bundeswehr oder Ersatzdiesnststellen machen. Da betritt sie dann eine fast migratenfreie Zone.

  105. @126 Klassikus

    Du hast schon recht. Ich sehe eigentlich die Entwicklung ganz positiv bei PI.
    Ich bin sicher, dass PI im diesem Jahr die 100.000 Leser-Marke täglich knackt.
    Dann gibt es schon sehr viele PI-Gruppen Bundesweit.
    PI-München kooperiert mit der BPE.
    Ich bin sicher, dass diese Entwicklung weiter geht und das aus PI irgendwann auch eine politische Kraft entsteht.
    PI-lern wie Byzanz z.B. würde ich durchaus zutrauen ein politisches Amt zu übernehmen.

  106. Und was passiert jetzt mit Artikel 3 unseres Grundgesetzes?
    Beschließt die Bundesregierung eine Änderung?

    Deutsches Grundgesetz
    Artikel 3 des Grundgesetzes (GG) bestimmt:[7]

    „(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“

    „(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.“

    „(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

  107. Verraten und verkauft.

    Die CDU betreibt Klientel-Politik,sie ist keine Volkspartei.
    Sie bedient v.a die Wirtschaft,das Geschäft ist deren noch verbliebenen verkommen Wählerpack immer noch wichtiger,als ob sich alles da draussen in Richtung Istanbul 2 entwickelt,die Deutschtürkei Realität wird.

    Das ist die bittere Wahrheit.

    Die Deutschen verkaufen ihre Identität des wirtschaftlichen Wohlergehens wegen.Das machen sie aber schon seit dem 2 Weltkrieg so,sonst hätte man die Moslems nie hier reingelassen.
    Das allseits gepriesene „Wirtschaftswunder“zeigt hier seine hässliche Fratze,erkauft um die eigene Identität.

    So konnte man die Kriegsgreul möglichst schnell vergessen machen und niemand musste sich darüber wirklich lange Gedanken machen,was denn da überhaupt geschehen ist,aus Nazis wurden praktisch über Nacht Demokraten,die sich wieder die Wänste vollschlugen und sich überhaupt nicht klar gemacht hatten,welche Greul sie überall angerichtet,eine Aufarbeitung fand nicht wirklich statt,genauso wie jetzt ganz schnell die DDR- SED Kommunisten zu Demokraten mutiert sind.

    Man stellt erstaunt fest,daß der Umwandlungsprozess von Nazi zu Kommunist und dann zu Demokrat und wieder zurück zur nächsten Totalitarismus, ziemlich geräuschlos vor sich geht .

  108. Tja, einfach immer wieder wählen, wenn man sicher gehen will, dass Deutschland endgültig vor die Hunde gehen soll.

  109. Schaffen wir die politbonzen ab, bevor sie uns abschaffen!

    Diese kinderlose schnepfe behauptet doch keinesfalls
    Theo Retisch,
    jeder 5. hätte migrationshintergrund.
    Da hat sie bestimmt die schlesier, ostpreussen, sudetenländer, siebenbürger sachsen….. mitgezählt.

  110. Also ganz so schlecht finde ich das nicht.
    Dann kann man Führerscheine, Baugenehmigungen Ausweise usw. direkt gegen kleines Entgelt unter dem Tisch erwerben. Der Polizist schmeißt gegen Bakschisch mal eben die Anzeige weg.
    Die Lehrerin gibt gegen Bezahlung gute Noten
    usw. usw.

  111. #124 BePe (14. Jan 2010 12:16)

    Weißt du was der Witz an dieser Migrantenquote ist, seit Jahrzehnten erzählen uns die rot-grünen u. herz-jesu-marxistischen Agitatoren, dass die Ausländer uns Deutschen angeblich den Müll wegräumen, und jetzt auf einmal erzählen die PolitikerInnen uns genau das Gegenteil, wenn wir nämlich eine Quote für den öffentlichen Dienst brauchen damit mehr Ausländer unseren Müll wegräumen heißt das doch, dass bisher überwiegend Deutsche den Müll wegräumt haben, und die PolitikerInnen miese Lügner sind.

    @BePe
    eben
    und ausserdem werden hier „Luftschlösser“ aufgebaut denn tatsächlich „neue Jobs“ sind ja eh nicht oder kaum vorhanden….

    Denn gäbe es in D-Land tatsächlich eine Art „Gleichstellung“ die dann eben auf Qualifikation und nicht auf Gender-Musel-Tum aufbauen würde, bräuchte ich mir keine Sorgen zu machen aber als – christian white european – fliege ich ja eh aus der Vorauswahl einer solchen Quote nicht ?

    Und so ganz Nebenbei – so schlecht haben die MüllmannMusels (wenn diese dann dort gearbeitet haben) ja nun auch nicht verdient..

    Aber was rede ich mir den Mund fusselich – Massentlassungen kommen bzw laufen schon ich kenne mittlerweile ein paar Menschen aus meinem Umkreis die noch schnell zum 23.12.09 die Kündigung ( nach Jahrelanger fester Anstellung ) bekommen haben.

    Ähnlich wie die sinnlose Abrackprämie wird auch die Kurzarbeitergeld Maßnahme ins Leere laufen…

    Die Probleme werden explodieren das steht fest.

    Diese PolitikerInnen werden angetrieben von einem pathologischen Selbsthaß auf ihr eigenes Volk, und wenn die Deutschen diese Politiker nihct bald zum Teulel jagen bleibt von Deutschland nur noch Asche übrig.

    Stimmt nur die sind inkosequent denn deren Selbsthass sollte doch wohl locker für einen eigenen SELBSTMORD ausreichen – anstatt andere in den Abgrund zu reißen-

    Von daher:

    @Fr. Böhmer werden Sie doch Selbstmord(attentäterin) und üben Sie Ihre Generalprobe ,an sich selber ,zu Hause anstatt mit 1000 g TNT/C4 besser mit 300 Schlaftabeltten – und gut ist.

  112. #8 Eurabier (14. Jan 2010 09:04)

    Was kommt als nächster Unfug?

    http://www.migazin.de/2010/01/14/turkische-presse-europa-13-01-2010-grune-eu-beitritt-turkei-turkisch-israel/

    Terror trifft Muslime doppelt

    Gleichzeitig warnen der Islamratsvorsitzender Ali Kizilkaya, der Dialogbeauftragter der VIKZ, Erol Pürlü und der KRM-Sprecher Bekir Alboga davor, alle Muslime unter Generalverdacht zu stellen. Es sei festzustellen, dass Islamfeindlichkeit in den letzten Monaten erschreckende Ausmaße angenommen hat.
    —————————-
    Die Islamfeinlichkeit hat tatsächlich in den letzten Monaten zugenommen – und sie wird auch weiterhin progressiv zunehmen auf der nach oben offenen Antiislam-Skala! 🙂

    Die haben doch alle den Schuss noch nicht gehört!

  113. Wenn das durchgesetzt wird, klingt es in paar Jahren in einem deutschen Amt etwa so:

    Waas? Willst du Führerschein du deutsche Scheiß-Kartoffel? Vapiß disch Alda, isch mach disch Messa sonst!

    und einer Schule etwa so:

    Nein Anne, deine Eltern haben dich ja taufen lassen, deshalb bist auch du kein guter Mensch. Deine Eltern sind Christen? Um Himmels willen, was für radikale Ausländerfeinde! Lern jetzt erst mal Sure 4- 12 auswendig, und ich verständige das Jugendamt um dich aus dieser Nazi-Familie rauszuholen. Salam.

  114. @95

    „LIEBER GOTT, was haben wir nur getan, dass DU uns mit solchen Polit-Pfeiffen bestrafen musst?“

    IHR HABT SIE SEIT JAHRZEHNTEN IMMER WIEDER GEWÄHLT. SIE HABEN GEMERKT, DASS SIE TUN UND LASSEN KÖNNEN WAS SIE WOLLEN.

    UND GENAU DAS MACHEN SIE JETZT !

  115. Jeder Fünfte in Deutschland habe einen
    Migrationshintergrund. Dies müsse nach
    Ansicht Böhmers „angemessen“ auch für die
    Beschäftigten im öffentlichen Dienst gelten.
    Na da können wir einpacken. Ali zahlt dem
    Ali Mente Alimente aus und wie schon hier
    geschrieben entscheidet Fatima, dass der
    Familiennachzug großzügig genehmigt wird.
    Bitte, Frau Böhmer. Gehen Sie zu einem Arzt
    meiner Wahl und lassen Sie sich bestätigen,
    dass Sie an Altersdemenz leiden.
    Anders kann man ihr Verhalten nicht mehr
    bezeichnen.
    Andererseits ist diese Offenheit nur mit
    Blödheit zu bezeichnen. Jetzt ist es also
    raus. jeder Fünfte in Deutschland hat einen
    Migrationshintergrund. Habe Sie da den Herrn
    Wowereit auch mitgezählt. Er fühlt sich ja
    auch als Ostpreusse als Migrant. Der Depp.

  116. Bin selber vor ein paar Wochen an so einen Quoten-Migranten auf der Polizeiwache bei der Abgabe einer Anzeige geraten. Meine EC-Karte war kopiert und mein Konto über das Wochenende in Bukarest (sic!) geplündert worden. Der Polizist war noch nicht einmal in der Lage, meine Aussage, weder grammatikalisch noch orthographisch, korrekt niederzuschreiben. Ich habe ihm fast jedes Wort vor-buchstabieren müssen. Hat mir fast schon Leid getan, die grüne Socke. Wie der die Polizei-Prüfung bestanden hat ist mir ein völliges Rätsel.
    Nicht nur der Umstand, daß uns hier der Staat mit solch inadäquatem Personal entgegentritt ist skandalös. Die eigentliche Perfidie liegt ja darin, daß dem Souverän, also uns, hier Fremde als Vollstrecker staatlicher Macht vor die Nase gesetzt werden. Da kann Klein Michel noch so sehr toben, zukünftig wird er sich die Zähne eben an Alis Willkür ausbeissen müssen. Dieser pädagogische Effekt ist nicht hoch genug zu bewerten.
    Es geht hier im Lande nicht mehr „nur“ darum neue Fakten durch die zügellose Einwanderung zu schaffen. Sondern es geht zusätzlich noch um die Erniedrigung der alteingesessenen Bewohner. Wer die Verhältnisse in Deutschland kennt, weiss, die Macht liegt in den Händen der Beamten und der „lieben Kolleginnen und Kollegen“ vom Öffentlichen Dienst. Die richtigen 200 000 Leute an den entsprechenden Stellen und schon läßt sich ein Land problemlos gegen die eigene Bevölkerung regieren. Die National-Sozialisten haben es genau so gemacht.
    „Weicher Totalitarismus“ nenne ich das.
    Selbst die gewählten Volksvertreter beissen sich am ÖD die Zähne aus. Ach ja, ich vergaß, aktuell fordern sie wieder 5% mehr Lohn.
    Von wem? Von Dir und mir!

  117. Diese Partei CDU ist nicht mehr wählbar. Die CDU wird umbenannt in IAU, Islamistische Arschkriecher Union. Unser Land fährt mit 200 kmh auf eine Mauer zu, die Bremsen sind kaputt und die Politik gibt noch mal Gas und schaltet einen Gang hoch. Schönen Tag noch

  118. Kenan Kolat, oberster Berufstürke und SPD-Genosse, hat auch schon prompt die Migrantenquote gefordert (wovor Migranten-Böhmer ja -noch- zurückscheut).

  119. Sie seien als Brückenbauer und Ansprechpartner für die Jugendlichen aus Zuwandererfamilien besonders wertvoll.

    Wenn ein (meist mit öffentlichen Mittel geförderter) Film das „Prädikat: Besonders wertvoll“ erhält, handelt es sich mit 90%iger Wahrscheinlichkeit um langweiligen, volkserzieherischen Mist.

    Bei dem „Prädikat: Besonders wertvoll“ ist immer Obacht angeraten.

  120. Ich schlage vor, das Finanzministerium vollständig mit Migranten zu besetzen.
    Da sie ja eine Bereicherung für uns alle sein sollen, werden dann herrliche Zeiten für uns anbrechen.

  121. #71 Suizo (14. Jan 2010 10:27) Auch Säuglinge und Greise sollten angemessen vertreten sein. Ebenso Linkshänder, Atheisten und Vegetarier.

    ______________________________________________

    @suizo,

    aber da fehlen dann doch explizit rechtshänder, gesunde, rollstuhlfahrer, diabetiker, veganer, taubstumme, down-syndrom-menschen, wachkoma-patienten (obgleich ich das gefühl nicht loswerde, dass schon ein erheblicher teil davon in sämtlichen parlamenten, inkl. EU-parlament, aller mitteleuropäischen staaten sitzt), blinde, krebskranke,….usw usf.

    für alle bitte eine quote. hallo schlarAFFENland!!

  122. Das ist einfach eine Frechheit erst vom Volk ungewollt die Menschen hier her zu holen und dann auch noch die „normalen“ Deutschen aus begehrten Jobs zu verdrängen. Den viele Jobs im öffentlichen Dienst bekommt man auch so nur, wenn man eine Frau ist oder eine Behinderung hat. Und jetzt konkuriert man auch noch mit Migranten.

  123. #142 Israel_Hands

    „Prädikat Besonders wertvoll“ heiß zu meiner Schulzeit und auch heute noch, Mittagsschlaf ist angesagt, bei meinen Kumpels übrigens auch. Ich erinnere heute nicht einmal die Titel, geschweige denn die Handlung der Filme die wir zwangsweise vorgeführt bekamen. Ich kenne aber noch fast den ganzen Dialog meines ersten Films den ich alleine mit den Kumpels im Kino angeschaut habe.

  124. #145 Stolze Kartoffel

    Als deutscher Mann wird man in Zukunft kaum noch Chancen auf eine Stelle im öffentlichen Dienst haben! Sch… BRD.

  125. #145 Stolze Kartoffel

    Noch was vergessen deutsche Männer überlegt euch dreimal ob ihr noch zur Bundeswehr geht., Willst du, deutscher Mann, wirklich für diesen Staat/Gesellschaft in Afghanistan od. sonst wo auf der Welt verrecken. Dieser Staat/Gesellschaft wird dein Opfer niemals würdigen, er/sie wird dich verscharen und am nächsten Tag vergessen!

  126. Seit einigen Jahren werden ja auch Vertriebene und Aussiedler aus Schlesien, Pommern etc. mit in die „Migrantenquote“ eingerechnet. Nur so kommen dann z. T. absurd hoch anmutende „Migrantenzahlen“ in die Öffentlichkeit.
    Die 20 Prozent von Böhmer sind m. W. da noch untere Grenze. Vor kurzem wurde für NRW eine viel höhere Zahl erfunden, unter Einrechnung von „Migranten“ aus Schlesien und anderen Teilen des früheren Ostdeutchlands und angrenzender Gebiete.
    Aber nehmen Böhmer doch beim Wort: Dann stellt man fest, dass diese Quoten schon lange „erfüllt“ sind.
    Ich erinnere mal an den Bundespräsidenten Horst Köhler, einen waschechten „Migranten“ aus Bessarabien (i.w.S. Russlanddeutsche). Ebenfalls kann wohl fast jeder auf erfolgreiche „Integrationsbeispiele“ im Verwandten- und Bekanntenkreis hinweisen von Deutschen, die einen ählichen „Migrationshintergrund“ haben.

    Tatsächlich meint Frau Böhmer aber etwas anderes: Sie will eine Quote speziell für meist türkischstämmige Bürger, denn nur die fallen praktisch „aus dem Rahmen“ bei den Anteilen in Verwaltung etc…
    Das nehme ich Frau Böhmer besonders übel, dass sie jetzt auch die Vernebelung der PC betreibt und statt genauer Benennung den Täuschungsbegriff „Migranten“ wählt. Wieso sagt sie nicht „ich möchte mehr türkischstämmige Bürger in der Verwaltung haben“?
    Wir wissen alle warum.

  127. #145 Stolze Kartoffel:
    „Das ist einfach eine Frechheit erst vom Volk ungewollt die Menschen hier her zu holen und dann auch noch die “normalen” Deutschen aus begehrten Jobs zu verdrängen.“

    Zu dem „Angriff“ auf den Arbeitsmarkt der Mittelschicht fühlen sich unsere dreisten Machthabenden deshalb ermuntert, weil es kaum Widerstand kam, als jahrzehntelang unzählige Autochthone, durch die Zuwanderung von Arbeitskräften aus aller Welt, aus weniger begehrten Jobs in die Sozialhilfe verdrängt wurden. Der Unterschied liegt nur darin, dass bisher die soziale Unterschicht das Gefühl hat, durch eine ungeregelte Massenzuwanderung als Arbeitskraftpotential ersetzbar zu sein, die weniger imstande ist, sich zu wehren und die größtenteils völlig resigniert und im Elend versackt, ohne Chancen auf eine sozialen Aufstieg.

  128. Das Ende vom Lied wird sein, das Einheimische auf ihre Bewerbung für eine Tätigkeit im öffentlichen Dienst, folgende Absage bekommen:

    „Danke für ihre Bewerbung, ihre Leistungen sind überdurchschnittlich aber leider haben sie keinen Migrationshintergrund, aus diesem Grund müssen wir ihnen leider absagen !“

    Was für Kindergärten gilt, gilt ebenso für Arbeitsplätze !

    Wir leben in einem deutsch Feindlichem Land, wo Landesverräter die höchsten Gehälter erzielen und Faulpelze an die Futtertröge der fleißigen geführt werden !

  129. Hallo zusammen!

    Dieser Brief ging an Frau Böhmer.

    Sehr geehrte Frau Maria Böhmer !

    Bitte keine neuen Quoten-Regeln.

    Für einen Arbeitsplatz muss man qualifiziert sein. Dies ist unabhängig von
    der Herkunft. Und falls Sie es nicht wissen sollten, wir haben schon jetzt die freie
    Berufswahl in Deutschland. Jedem Migranten steht offen für welchen
    Beruf man sich entscheidet. Einzige Voraussetzung für alle Arbeitsberechtigten ist die
    Qualifikation ! Und das ist auch gut so.

    Bereits jetzt stellt man im täglichen Leben fest, wie das Niveau in der Arbeitswelt
    rapide gesunken ist. Schlechte Ausbildung und Einstellung sowie die Minderqualifizierung
    sind ein wesentlicher Grund dafür.

    Und nun fordern sie auch noch einen Migrantenanteil, den ich ebenso unsinnig finde wie
    eine Frauenquote.

    Ich sage nur armes Deutschland wo soll unser Weg hinführen.

    Die Herkunft eines Migranten hat natürlich auch einen großen Einfluß auf das
    Bildungsniveau. Deshalb erstmal von allen hier Lebenden gleichberechtigt Leistung
    abfordern und die Menschen richtig ausbilden. Leider wird die Leistungsverweigerung
    bestimmter Migranten immer größer.

    Mit jeder Quote sinkt das Niveau.

    Wer es sich Leisten kann – es sind ja nur die Steuerzahler die den öffentlichen Dienst
    bezahlen !

    Einen schönen Tag noch und mit freundlichen Grüßen

  130. Wenn Leute von der NPD da sind :

    Schwört eurem unseligen Hitler-Kult ab und lasst ab von eurem kollektivistischen Judenhass,der völliger Schwachsinn ist,sondern kämpft hier mit,zusammmen mit deutschen Juden um unser aller Deutschland.NPD Leute sind häufig erfahren im Umgang mit der Antifa und im Strassenkampf,der wieder kommen wird so sicher wie das Amen in der Kirche,der ANTIFA Rotfaschist und sein Mäzen,der PC-Parteibonze schläft nicht und wird wieder aufmarschieren zur nächsten Wahl gegen die Pro-Parteien.Sicherlich eine mögliche Verstärkung,aber eben ausdrücklich nur dann,wenn obige Bedingungen erfüllt sind.Also entscheidet euch,wo ihr stehen wollt.

  131. …ach ja, die BöhmerIn…
    Aber warum halbherzig 20 % fordern ? …warum nicht mit 40 % auf der sicheren Seite stehen, und dem Ausländeranteil damit noch mehr Rechnung tragen ?
    Auf der anderen Seite kann man sich fragen, , warum 20 oder 40 prozent Krimineller nun auch in die Behörden aufmarschieren sollten ? …wahrscheinlich wirklich um dem Ausländeranteil Rechnung zu tragen. Allerdings um dem wirklich gerecht zu werden, müssten es dann doch mehr als 80 % sein.

  132. #148 BePe

    Den Wehrdienst sollte man machen, wegen dem Umgang mit den Waffen. Werden wir noch brauchen.

  133. Zuwandererfamilien = Neusprech für arme, unterdrückte und verfolgte Moslems aus hochentwickelten Ländern wie Somalia, dem Kosovo, Anatolien, Saudi Arabien

    Diese Menschen mit ihrer blablablabla…

  134. Schon am 16.5.97 forderte die SPD-bundestagsfraktion (Drucksache 13/7711) den Bundestag auf, zu beschließen, daß die CDU-regierung dafür sorgen soll, daß es mehr „Beschäftigungsmöglichkeiten für nichtdeutsche Gruppen geben soll, indem sie Stellen im öffentlichen Dienst, einschließlich des Bundesgrenzschutzes, Staatsangehörigen dritter Länder zugänglich macht“.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/077/1307711.asc

    Dann würden deutsche grenzen nach dem willen der SPD von bandenmitgliedern osteuropäischer mafiosi, vietnamesischer zigarettenschmuggler, polnischer Kfz-diebe, türkischer schlepper und kurdischer oder afrikanischer rauschgifthändler „geschützt“ werden sollen.

    Die anzeige einer bekannten gegen die spd-fraktion wurde vom staatsanwalt in bonn nicht verfolgt, „weil Anhaltspunkte für eine Straftat nicht gegeben“ gewesen seien.

    Heute ist es die cdu selber, die derartige vorschläge realisiert, in viel größeren ausmasse. Und das, obwohl es seit abermillionen offizielle und weitere millionen in abm oder anderen maßnahmen versteckte arbeitslose gibt.

    Theo Retisch
    hat die böhmer einen eid auf das dt. volk geschworen, praktisch jedoch einen meineid, wie alle anderen volkzertreter auch.

  135. Jeder hat heute schon problemlos die Möglichkeit im Öffentlichen Dienst an zu fangen, wenn er die Einstellungstests besteht.

    Auch heute bewerben sich ja schon viele im Öffentlichen Dienst. Dort werden sie ja nicht abgelehnt, weil sie Türken oder Araber sind, sondern, weil sie Bildungsdefizite haben.

    Aber darum geht es Frau Böhmer ja gar nicht. Es geht ja um Quoten oder anders ausgedrückt:

    Wenn die islamischen Schätze Tests nicht bestehen, müssen eben Bessere zurücktreten, damit die Rechtgläubigen einen sicheren Job bekommen. Das ist doch die Intention.

    Es geht hier auch nicht um „Migranten“ schlechthin sondern wieder mal um unsere Moslems, denn die haben ja die Bildungsdefizite.

    Ich halte diesen grotesken CDU-Schleimer-Mist für genauso grundgesetzwidrig wie die Gender-Mainstream-Kacke.

    Na, ja, ist aber alles nicht so schlimm. Wenn es denn was zu Schreiben oder Rechnen gibt, können das ja die Kartoffeln machen.

    Böhmers islamische Prätorianergarde wird sich dann mehr um das Führungsgeschäft in der Verwaltung kümmern.

    Die CDU ist die größte Landesverräterpartei, die nach dem Zweiten Weltkrieg aufgetaucht ist.

    Davor hat nur noch die NSDAP die Deutschen mehr verraten.

    Ekelhafte Leute machen ekelhafte Politik.

  136. Das Bild von der strahlenden Migranten-Mutti Böhmer erinnert mich irgendwie an die Waschmittelwerbung früherer Jahre. Es fehlt noch der Text: „CDU – jetzt noch wirksamer, mit der 20 Prozent Migranten-Quote“.

  137. #155 Theo Retisch

    Schon am 16.5.97 forderte die SPD-bundestagsfraktion (Drucksache 13/7711) den Bundestag auf, zu beschließen, .. daß es mehr „Beschäftigungsmöglichkeiten für nichtdeutsche Gruppen geben soll, indem sie Stellen im öffentlichen Dienst, einschließlich des Bundesgrenzschutzes, Staatsangehörigen dritter Länder zugänglich macht“.
    http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/13/077/1307711.asc

    Unglaublich! Schon hier verlangten die Politik-Söldner ausdrücklich und wörtlich, „nichtdeutsche Gruppen“ vor den Einheimischen zu bevorzugen, auch wenn die gebürtigen Deutschen dadurch Nachteile erlangen sollten, was ja automatisch durch die Bevorzugung gegeben wäre. Wie viel Prozent konnte die SPD zuletzt noch gewinnen? – Verrat und Arschkriecherei zahlen sich nicht aus, Genossen, aber das wird die „CDU“ auch noch schmerzlich erleben müssen, von selber lernt sie’s auch nicht.

  138. @ #157 Censor

    Das Bild von der strahlenden Migranten-Mutti Böhmer erinnert mich irgendwie an die Waschmittelwerbung früherer Jahre. Es fehlt noch der Text:

    “CDU – jetzt noch wirksamer, mit 20 Prozent der Wählerstimmen”.

  139. Quoten, egal ob Frauen- oder Immigrantenquoten, sind immer ungerecht. Gerecht und sinnvoll ist nur die Vergabe nach der Qualifikation.
    Die ausschließliche Vergabe gemäß der Qualifikation bringt die geringsten Belastungen für die Steuerzahler und fördert am besten die Integration. Aber wenn Politiker eine fixe Idee haben spielt die Verschwendung von Steuergeldern keine Rolle mehr. Es ist ja nicht ihr Geld.

  140. Ganz grossartig ! Die Politirren aus der Nichtsnutzkoalition von Bundesschrulle Merkle werden wieder aktiv. Und Katastrophen Bäumler, die Integrationskriminelle aus dem Rosarote-Brillen-Land setzt mit ihren absurden Forderungen der sowieso schon traurigen Regierungsarbeit die Krone der Unvernuft auf.

    Leider sind im öffentlichen Dienst schon viel zu viele Migranten beschäftigt, deren sozialer, wie kultureller Background nicht geeignet erscheint, solche Tätigkeiten auszuüben – Wie z.B. gestern bei „Achtung Kontrolle“ mal wieder zu beobachten war. Dort trieben ein paar „Beamte“ des Ordnungsamtes irgendeiner norddeutschen Stadt namens Ismail und Dünda (oder so ähnlich) ihr Unwesen. Perfekt gegelt und mit entsprechend bedrohlicher Körpermasse gesegnet machten sich die beiden „Beamten“ radebrechend und triefäugig blickend auf Verkehrssünder und Ganovenjagd… Man stelle sich solcherlei Gesindel flächendeckend an den Schaltstellen der Behörden vor. Während mein bester Kumpel, mit Abitur und Ausbildung arbeitslos ist und seit einem Jahr hier keinen richtigen Job mehr findet, stellen die Kommunen reihenweise „Migranten“ ein, die teilweise noch nichtmal im Ansatz richtig Deutsch können.
    Eine himmelschreiende Schande ist das !

  141. Meine Mail an unsere Volksverdünnerin Frau Böhmer:

    Sehr geehrte Frau Böhmer,

    wieder einmal ist es Ihnen persönlich gelungen, mich als ehemaligen CDU-Wähler zu verblüffen. Falls es Ihnen entgangen sein sollte
    -ich weiß ja nicht, ob Sie überhaupt noch in der Realität anwesend sind- in der Bundesrepublik kann sich jeder „Migrant“ auf alle
    Stellen des Öffentlichen Dienstes bewerben. Leider bestehen viele –vornehmlich aus dem moslemischen Kulturkreis- die Einstellungstests
    nicht, was oftmals mit mangelnder Bildungsbereitschaft zusammenhängt.

    Wie stellen Sie sich das vor? Wollen Sie für „Migranten“ gegenüber der autochthonen Bevölkerung einen Bonus einführen, also einen mathematischen Ausgleich für mangelnde Intelligenz und Bildung?

    Offenbar meint die CDU sich ein anderes (Wahl-) Volk suchen zu müssen. Ich selbst glaube aber, dass die CDU schon lange den Weg der Diktatur eingeschlagen hat. Möglicherweise
    hängt das mit der Vergangenheit Ihrer Parteivorsitzenden und Ihrer Kanzlerin (meine ist es nicht!) zusammen.

    Haben Sie sich persönlich eigentlich schon mal Gedanken darüber gemacht, wie lächerlich Sie sich bereits mit Ihren Sprüchen –anders kann man es leider nicht bezeichnen- über die „liebenswürdigen Menschen“ die uns „tagtäglich bereichern“ in der Bevölkerung gemacht haben?

    Keine Partei hat bisher in der neueren deutschen Geschichte so ihre Wähler verraten, wie die CDU.

    MfG

    RB

  142. Wieso nörgelt ihr eigentlich alle? Eine 100% Migrantenquote für Bodygards von Regierungsmitgliedern wär doch unterhaltsam.

    Also mein Vorschlag:
    Eine paschtunische Leibwache für Merkel:-).
    MfG cf29

  143. Heftig:

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70116/1544348/bundespolizeidirektion_sankt_augustin

    Erfolgreicher Schlag gegen Schleuserorganisation in NRW durch die Bundespolizei; Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mönchengladbach und der Bundespolizei vom 14.01.2010

    Nach bisheriger Kenntnis wurden deutsche Staatsangehörige angeworben um eine Scheinehe in Marokko einzugehen. Hierfür erhielten diese bei Einreise in Marokko eine Anzahlung in Höhe von 2000,00 Euro. Im Anschluss begaben sich die deutschen Staatsangehörigen zurück nach Deutschland und stellten hier einen Antrag auf Familienzusammenführung. Nach Erteilung des Aufenthaltstitels durch die Behörden erhielten die Heiratswilligen nochmals 2000,00 Euro.

  144. Wenn läppische Äußerlichkeiten wie ein türkischer Opa über der Qualifikation stehen, möchte ich festgestellt haben, ob wir Blauäugigen auch wirklich repräsentativ im öffentlichen Dienst vertreten sind.
    Und wir Evangelischen Freikirchler.
    Und wir Mormonen.
    Und wir Rothaarigen.
    Und wir Impotenten.
    Und wir Alloholiker…

  145. #11 Arminius (14. Jan 2010 09:08)

    „Ich hoffe, daß viele bisherige Wähler der CDU Frau Merkel beim schnellen Erreichen des 18%-Ziels unterstützen.“

    Frau Dr. Böhmer ist ein guter Grund, nicht mehr CDU zu wählen.

  146. Die Forderung nach einer „Migranten-Quote“ für den öffentlichen Dienst ist nichts anderes als versteckter Rassismus. Offensichtlich ist dieser Frau entgangen, daß nicht Nationalität, sondern Dinge wie persönliche Eignung und Qualifikation für die Vergabe von Stellen, zumal dann, wenn diese „hoheitliche“ Aufgaben umfassen (Polizei usw.) entscheidend sein müssen. Hier wird ein gefährlicher Weg beschritten.

  147. Ja, klar. Eine Migrantenquote.
    Quote statt Leistung, der Traum aller Diskriminierungsfeinde, schliesslich darf niemand diskriminiert werden, nur weil er zu dumm oder zu faul zum Lernen ist.

    Aber dass die Böhmer selbst eine Rassit_In ist, das stört in der Regierung wohl niemanden.
    Die Böhmer impliziert mit dieser Forderung, dass Ausländer aus eigener Kraft nicht in der Lage sind, sich entsprechend zu bilden um die nötigen Leistungen zu erbringen.
    Das ist Rassismus.

    Aber was kann man von Quotenbehinderten auch anderes erwarten als Schwachsinn.

  148. Ihr könnt davon ausgehen,daß nach den Vorkommnissen in der Schweiz die vereinigte LINKE aus CDU bis SED vor den Wahlen gegen die Pro Parteien noch härter vorgehen wird,als schon bisher.
    Darauf müssen wir uns alle gefasst machen.
    Diese linken Verbrecherbanden sind zu allem fähig und die Polizei wird wieder nur zuschauen und ihre Deeskalationshemdchen tragen,während die Linken,mit orangenen Ordnungs-Hemdchen auf uns eindreschen werden.Wir müssen aufrüsten und zwar schleunigst.

  149. Nahezu 90% zeigen einem derartigen Ansinnen die rote Karte.
    Migranten mit islamischem Hintergrund(bekennende Muslime dieser Polit-Religion) haben im öffentlichen Dienst nichts zu suchen.
    Die Politik schnallt immer noch nicht, dass sie am Volk vorbei regiert; auch nicht, dass immer mehr Menschen sich entgegen dem aufgezwungenen Mainstream anderweitig informieren. Das kann nicht gut gehen.
    Das Wegducken vor dem Islam ist wie wenn man eine riesige Fleischwunde mit einem Allzweckplaster zum Stille bringen wollte.
    Die Furcht muss einer Entschlossenheit weichen.
    Erst wenn es im Islam möglich ist, die Religion zu wechseln(Was de facto aber nicht geht), wäre eine Diskussion auf Augenhöhe möglich.
    Was also bleibt?
    Angesichts der selbstverschuldeten demographischen Situation ist die Antwort nicht so einfach.
    Es wären auf jeden Fall nicht dem Mainstream-Frönende Maßnahmen erforderlich.
    In einem Islamophilen Europa ist aber nicht davon auszugehen, dass sie sich der Wurzeln besinnen.
    Ich befürchte um den Zug aufzuhalten, ist es schon zu spät.

  150. “Wir brauchen mehr Menschen aus Zuwandererfamilien im öffentlichen Dienst.”

    Warum???

    Damit die „Zuwanderer“ sich nicht beleidigt fühlen müssen?

  151. Grundgesetz, Artikel 3:

    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.

  152. Offenbar wisst ihr nicht, mit wem ihr es zu tun habt. M. Böhmer ist Ritterkreuz…ähm..Entschuldigung…
    Bundesverdienstkreuzträgerin erster Klasse.

    Hat sie sich sicherlich in diesem System redlich verdient. Für mich wäre es eine Beleidigung!

  153. Offenbar wisst ihr nicht, mit wem ihr es zu tun habt. M. Böhmer ist Ritterkreuz…ähm..Entschuldigung…Bundesverdienstkreuzträgerin erster Klasse.Hat sie sich sicherlich in diesem System redlich verdient. Für mich wäre es eine Beleidigung!

    Der Erfinder der Anti-Baby Pille Djerassi hat das auch bekommen.
    Sie ist also in schlechtmöglichster Gesellschaft.

    Das ist eine Verhöhnung des Kreuzes.

    Aber das ist ja normal und hat Tradition in Deutschland.
    Erst unter dem Kaiser,dann unter Hitler,jetzt in der Demokratie.

    Man kann kein Kreuz vergeben für ein Mittel,das Menschen tötet,das ist eine schreckliche Perversion.

  154. #157 joghurt (14. Jan 2010 14:03)

    Sehe ich genau so, es muss doch möglich sein, das einmal alle zusammenhalten.

    Bin mir aber sicher das hier, pünktlich zur NRW Wahl, wieder einige Schreiben, wähle CDU oder FDP, damit „die Roten“ nicht dran kommen.

    Spielt aber doch gar keine Rolle mehr, Rechts wählen, von mir aus auch NPD, alles andere hat keinen Sinn.

    Gruss

    Lindener

  155. Von der Gesichtsphysionomie hat Frau Böhmer viel mit Claudia Roth gemein. Oder deutsch ausgedrückt, sie sehen sich ähnlich.

    Vielleicht ist diese Denke ja genetisch bedingt.

  156. Zum Glück lese ich das erst jetzt und habe bereits gefrühstückt und auch schon zu Mittag gegessen (übrigens nicht vom senkrechten Spieß oder ähnlichen kulinarischen Bereicherungen).
    Wie ist es möglich, dass jemand solche Standpunkte vertritt oder eine derart gestörte Wahrnehmung hat. Ist das dumm,krank oder bösillig?
    Wir fehlen die Worte – und sowas schon wieder aus der CDU.
    Jetzt soll der öffentliche Dienst ganz offiziell „bereichert“ werden oder anders gesagt, der Staat soll von innen heraus zerfressen werden. Da ist die allerallerhöchste Alarmstufe angesagt.

  157. Wir sollten alle dafür sorgen,daß ihr ihr freches Grinsen noch vergeht,diesem Marie-Louise Beck Klon:

    „Das müssen wir aushalten.“

    Nichts müssen wir aushalten,nicht einmal euch.
    Wir entfernen euch von euren Pöstchen.

  158. Von der Gesichtsphysionomie hat Frau Böhmer viel mit Claudia Roth gemein. Oder deutsch ausgedrückt, sie sehen sich ähnlich.

    Klon.

  159. Die Alte hat doch tierisch einen an der Waffel. Solche Volksverräter gehören die Posten gestrichen und weggesperrt. Was haben Migranten im öffentlichen Dienst zu suchen?! Langsam aber sicher unterwandern die hier alles. Und eine Politikerin macht das ganze noch salonfähig.

  160. Trügerische Friedenspropaganda

    Bitte nie vergessen:

    Auf dem „Platz des himmlischen Friedens“ mähen Kommunisten/Rotfaschisten ihre Opfer nieder.

  161. #186 Lindener

    Die alte Strategie :

    Wähle die Jauche,damit du nicht in die Scheisse trittst.

    Alter Hut und absolut durchsichtig.

  162. dann wird es zugehen wie in südafrika, jeder posten wird doppelt besetzt, die weissen sind zum arbeiten da und die schwarzen fadisieren sich mangels wissen und qualifikation.

  163. #52 brazenpriss (14. Jan 2010 10:02)

    ——————————-

    ihr grundgesetz und meine verfassung ist seit 1.1.2010 obsolet. ersetzt durch die eu verfassung. daher ist es völlig egal, ob bevorzugt oder benachteiligt. es hat sich ausgedemokratisiert und ausgerechtsstaatlicht.

  164. Man sollte ja mal ehrlich sein. Dass, was Frau Böhmer hier fordert, geschieht hier in Deutschland schon jeden Tag.

    Hessen praktiziert das unter Koch (!) schon lange.

    Guckt Euch mal die hessische Internetpräsenz an und ihr wisst, von was ich rede. Hörige Bereiche, wie die Polizei, sind davon besonders bereichert. Alleine die Webauftritte der Personalbewerber sprechen für sich.

    Viele gutbezahlte Behördenleiter verbringen einen Großteil ihrer „Arbeit“ damit, Moscheen zu besuchen, an Zuckerfesten teil zu nehmen und Disziplinarverfahren gegen Beamte ein zu leiten, die mißliebig sind.

    Im Zweifelsfalle steht die Psychatrie des Landes Hessen, wie bei den diffamierten Steuerfahndern, hilfreich zur Seite.

    Seltsam, dass sich hier noch Mitsrteiter noch über den Vergleich zur Sowjetunion brüskieren.

    Der -und gerade der- ist absolut angebracht!

  165. Das kann doch nicht wahr sein, JETZT hab ich aber schlechte Laune, da muss man sich ja echt anstrengen sein Essen bei sich zu behalten.

  166. Wie lange dauert das denn noch!
    Ausdünnung jetzt!

    Damit wir endlich die Korruptionsrate von Finnland haben, dank afghanischer, sudanesischer und türkischer Beamtenmentalität.

  167. Leute merkt euch eines,

    jeder Handschlag, jede Hilfe für diesen Drecksstaat ist eine Handreichung zu viel.

    Verweigert euch diesem Haufen von Lupen und lasst uns endlich eine neue Bürgerpartei gründen. Schill hat es vor Jahren in HH möglich gemacht. Aus dem Stand konnte er 20% der Stimmen gewinnen.

    Und wer hat ihn gekillt? Es war Ole von Beust, seines Zeichens Adlatus von Merkel’s Gnaden.

  168. Ziemlich harmlose Kommentare bisher. Noch kein einziger Mordaufruf oder Nazi-Vergleich?

    Wäre die Dame nicht bei der CDU wären schon längst härtere Geschütze aufgefahren worden.

    Aber anscheinend genießt diese Partei hier Narrenfreiheit – und viele PI-Leser werden sie auch in Zukunft wieder wählen, weil die teuflischen Linken noch viel böser sind. Wer’s glaubt…

  169. #134 ComebAck

    und ausserdem werden hier “Luftschlösser” aufgebaut denn tatsächlich “neue Jobs” sind ja eh nicht oder kaum vorhanden….“

    Die Jobs für die von den Politikern in Deutschland durchgezogene Masseneinwanderung waren nie vorhanden, wer in den letzten Jahrzehnten etwas anderes behauptet hat ist ein Lügner! Deshalb haben wir ja auch eine seit über 40 Jahren steigende und sich verfestigende strukturelle Arbeitslosigkeit von heute ca. 8 Millionen! Hinzu kommen stark steigende Teilzeitarbeitsstellen.

  170. #159 Bismarck
    Den Wehrdienst sollte man machen, wegen dem Umgang mit den Waffen. Werden wir noch brauchen.“

    Dem kann ich nicht widersprechen. 😉

  171. #204 Winnetou Goldberg (14. Jan 2010 20:00)

    Ich glaube, da liegst Du vollkommen falsch.

    Die Leute, die hier ihrem Frust Gehör geben, liegen über dem Durchnitt und sind in der Lage zu abstrahieren.

    PI, JF , Die Gruene Pest, Atlas Shruggs, JDF und alle die vielen entstandenen Blogs, die zunehmend die Mainsteam-Medien ersetzen, werden auch unsere Denke beeinflussen.

    Die Idee von Goebbels stirbt und damit auch seine kreierten Regierungen.

    Das Netz ist nicht kontrollierbar und vergißt nichts!

  172. #12 Eurabier

    <blockquoteFatih-Sultan-Moschee in Ingelheim

    Schöner Beitrag, der zeigt, wo wir gelandet sind.

    Wissen Eure Schleimer den überhaupt, was die Bezeichnung Fatih bedeutet?

    Fatih=Eroberung!

    Wer seine Bevölkerung als gewählter Politiker den Eroberern übergibt, ist ein Verräter!

  173. Kein Problem wenn es sich dabei um Finnen, Amerikaner, Kanadier, Schweizer, Ungarn, Luxemburger, Chinesen, Vietnamesen, Schweden, Brasilianer, handelt…

  174. Einblick in die Statistiken zeigt, dass der Anteil der Personen mit migrantentümlichen Hintergrund im öffentlichen Dienst deshalb zu klein für die „ausgewogenen Verhältnisse“ sein dürfte, weil der Anteil von Türken und Arabern bei der Migration relativ sehr groß ist.

    Bevor man also die Verhältnisse im öffentlichen Dienst an die Gesamtzahl der Migranten anpasst, sollte man tunlichst die Verhältnisse unter dem Migranten selbst erst einmal in Ordnung bringen!

    Denn die Tätigkeit von Frau Dr. Böhmer begünstigt sonst eindeutig diejenige Gruppe innerhalb der Migration, die unter anderem „ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert“. Und warum sollte man diese „Funktion“ der Moslems auch noch mit Pfründen aus dem öffentlichen Dienst belohnen!

  175. Hier noch ein echter Unterstützer der Böhmer , wenn auch indirekt .Auf der Rheinischen Synode der Ev.Kirche in Bad Neuenahr der Präses Nikolaus Schneider trat “ mit Nachdruck “ allen Initiativen für eine europäische “ Anti – Minarett – Kampangne entgegen .

  176. Hallo, PI,

    könnt Ihr nicht endlich das Bild von der freundlichen Frau aus dem Dr. Oetker-Kochclub hier rausnehmen.

    Ich komme hier aus dem Strang nicht mehr raus, da ich bei jedem Neuaufruf immer wieder an dem Bild hängen bleibe.

  177. Cohn-Bendit beschwört, dass die Ausschaffung größerer Kontingente unproduktiver ein Desaster verursachen würde.

    Mit dieser Logik schießt er sich ins eigene Knie, denn damit beschwört er gleichzeitig, dass die „Anschaffung“ dieser Leute ebenso ein Disaster anrichten muss.

    Und wir WISSEN, dass er Recht hat! Die Frage ist damit schlicht und ergreifend: wer soll das „Ende mit Schrecken“ erdulden?

  178. Es müssen mehr Migranten( muslimische) in den Gremien der Evangelischen Kirche in Deutschland, um die 20 Prozent, installiert werden!

  179. Da sieht man wieder einmal wo die Reise hingehen soll. Statt echter Integration wird das System angepasst.
    Hat sich Frau Böhmer mal gefragt warum es so wenige Migranten im Staatsdienst gibt?

  180. Jeder fünfte Beschäftigte im öffentlichen Dienst soll nach dem Willen der Bundesregierung ein Zuwanderer sein. “Wir brauchen mehr Menschen aus Zuwandererfamilien im öffentlichen Dienst”, sagte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, unserer Zeitung. Jeder Fünfte in Deutschland habe einen Migrationshintergrund.

    ,

    Wenn jeder fünfte in Deutschland Lebende einen Migrationshintergrund hätte, wären das 16 Millionen Menschen.

    2008 arbeiteten im öffentlichen Dienst angeblich 4,5 Millionen Beschäftigte.

    Bei einer von den gelb-schwarzen Nieten geforderten Migrantenquote von 20 Prozent müssten dann also 90.000 Migrantenhintergründige eingestellt werden.

    Sollen diese 90.000 Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst neu geschaffen werden?

    Soll der Wasserkopf des öffentlichen Dienstes noch weiter aufgebläht werden?

    Oder will man 90.000 Deutsche entlassen um Migrantenhintergründige einzustellen?

    Wäre doch interessant zu erfahren, was diese
    „“ Bundesregierung „“ der Deutschen wirklich plant?

    Weiss da jemand Einzelheiten?

    Denkt hier jemand darüber nach ??

  181. So einfach, still und unkompliziert ist noch nie ein Volk ausgerottet, eine Kultur vernichtet worden! Wo bleibt die Partei, die ein Interesse an unserem Überleben hat? Weiß jemand etwas über diese neue „ZCE“ etwas?

  182. „Hat sich Frau Böhmer mal gefragt warum es so wenige Migranten im Staatsdienst gibt?“

    Frau Dr. Böhmer fragt nicht, sie „lässt“ fragen!

    Dazu kann sie auf ein irres Instrumentarium an Fachkompetenz zugreifen, das als Crème de la Crème der deutschen und internationalen Migrationsforschung auch mal eine Petition gegen Renegaten wie Necla Kelek in der Zeit ganzseitig veröffentlicht.

    Dr. Böhmer lässt sich ganz einfach „beraten“ 😉

    Wenn du also wissen willst, woher Frau Dr. Böhmer ihre merkwürdigen Ideen bekommt, dann ist diese Liste der akademischen Einflüsterer gerade mal die Spitze des Eisberges:

    Liane Aiwanger, Prof. Dr. Georg Auernheimer, Hayrettin Aydin M.A., Prof. Dr. Sigrid Baringhorst, Dipl.Päd. Sonja Bandorski, Dipl.-Sozialarbeiterin Isabel Basterra, Prof. Dr. Johannes Bastian, Robin Bauer, Prof. Dr. Ursula Boos-Nünning, Prof. Dr. Christoph Butterwegge, Ibrahim Cindark, Prof. Dr. Helene Decke-Cornill, Dr. Christoph Fantini, Schahrzad Farrokhzad, Prof. Dr. Hannelore Faulstich-Wieland, Prof. Dr. Helena Flam, Dr. Sara Fürstenau, Prof. Dr. Klaus F. Geiger, Prof. Dr. Ingrid Gogolin, Heike Mónika Greschke, Dr. Ursula Günther, Dr. Encarnation Gutierrez Rodriguez, Dr. Maria Hallitzky, Prof. Dr. Franz Hamburger, Prof. Dr. Gudrun Hentges, Prof. Dr. Leonie Herwartz-Emden, Prof. Dr. Havva Engin, Dipl.-Päd. Matthias Hofmann, Dr. Merle Hummrich, Dr. phil. Dipl.-Päd. Telse A. Iwers-Stelljes, Dr. Margarete Jäger, Prof. Dr. Siegfried Jäger, Prof. Dr. Barbara John, Elli Jonuz, Dipl.-Psych. Birsen Kahraman, Prof. Dr. Annita Kalpaka, Serhat Karakayali, Prof. Dr. Gritt Klinkhammer, Christoph Kodron, Dr. Annette Kracht, Dipl.-Psych. Angela Kühner, Dr. Susanne Lang, Dr. Rosa Maria Jiménez Laux, PD Dr. Rudolf Leiprecht, Prof. Dr. Ingrid Lohmann, PD Dr. Helma Lutz, Dipl.-Soz. Melanie Mahabat Bahar, PD Dr. Paul Mecheril, Dipl.-Päd. Claus Melter, Dipl.-Päd. Stephan Münte-Goussar, Prof. Dr. Ursula Neumann, Dr. Heike Niedrig, Dr. Ulrike Ofner, Mag. Dr. Nikola Orning, Dipl.-Psych. Berrin Özlem Otyakmaz, Prof. Dr. Karl-Josef Pazzini, Dr. Matthias Proske, Dr. Regina Römhild, Prof. Dr. Hans-Joachim Roth, Dr. Rosemarie Sackmann, Jörn Schadendorf, Dipl.-Päd. Anne Schondelmayer, Inga Schwarz, Uschi Sorg, Dr. Ugur Tekin, Prof. Dr. Dietrich Thränhardt, Dr. Anja Weiß, PD Dr. Erol Yildiz, Cigdem Yoksulabakan.

  183. #221 Marmor (14. Jan 2010 21:42)

    Ist ganz klar, für alles werden Kompetenz Teams gebildet, weil die leitende Kuh keine hat und auch nicht beurteilen kann, wer welche hat.

    Wir finanzieren mit unseren Steuern alle Arschlöcher dieses Landes. Mea maxima culpa für meine verbale Entgleisung.

    Dazu finanzieren die europäischen Völker noch die Brüsseler Diktatur mit 50.000 Vollstreckern.

  184. „Bei einer von den gelb-schwarzen Nieten geforderten Migrantenquote von 20 Prozent müssten dann also 90.000 Migrantenhintergründige eingestellt werden.

    Sollen diese 90.000 Arbeitsplätze im öffentlichen Dienst neu geschaffen werden?“

    WAS? Nur 90000? Dann frage ich mich allerdings, welche Migrationshintergründler sie wieder entlassen will, um auf die Quote von 20% zu kommen?

  185. „Ist ganz klar, für alles werden Kompetenz Teams gebildet, weil die leitende Kuh keine hat und auch nicht beurteilen kann, wer welche hat.“

    Nein! Ich denke, Dr. Böhmer wurde einfach in das Spinnennetz geworfen, das zuvor Marieluise Beck gesponnen hatte. Böhmer ist inzwischen ein geistig ausgesaugter Kokon ohne Eigenleben.

  186. #129 Johanniter (14. Jan 2010 12:29)

    Werfen Sie das „Grundgesetz“ gestrost in den Lokus und spülen Sie ab. Mehr ist es nämlich nicht wert. EU Recht steht vor nationalem Recht und die zweite Instanz der NWO, die EU, will ein negroides Europa. Punkt. Aus. Ende.

  187. Wird dann im ÖD genauso gewissenhaft gearbeitet wie in den Döner-Buden ?

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/gericht/Anklage-Doener-Buden-zahlten-kaum-Steuern-id2387064.html

    Anklage: Döner-Buden zahlten kaum Steuern

    Schon der Fleischlieferant, zu dessen größten Abnehmern die Essenerin gezählt haben soll, stellte laut Anklage falsche Rechnungen über die gelieferte Menge aus. Mit diesen mutmaßlichen Schwarzeinkäufen ließen sich geringe Erlöse darstellen. Abweichend zu den in der Kasse erfassten tatsächlichen Döner-Verkäufen soll die Angeklagte Zettel gefertigt haben, die sie dem Finanzamt vorlegte. Umsatz-, Körperschafts- und Gewerbesteuer soll sie so hinterzogen haben. Konsequent soll sie als Angestellte ihrer Firma auch ein so geringes Gehalt angegeben haben, für das keine Einkommenssteuer zu zahlen war.

  188. Wie ist es möglich, dass jemand solche Standpunkte vertritt oder eine derart gestörte Wahrnehmung hat. Ist das dumm,krank oder böswillig?

    Böswillig.

    Aber was die Böhmer angeht: Es ist ihr Job, das zu tun! Ganz einfach sie hat eine Arbeitsplatzbeschreibung und hält sich an diese.

    Ihr müsst der Böhmer einfach nur zuhören, was sie sagt – und zwar wörtlich und OHNE dabei sofort zu überlegen, OB und WARUM die nicht alle Latten am Zaun hat oder etwas derartiges.

    Viele Hintergedanken, die uns da kommen, sind Teil der Propaganda, der wir ausgesetzt sind, z.B. der Drang, alles Politische zu erklären, indem man denjenigen, der es uns mitteilt, einer „Psychoanalyse“ unterwirft. Das ist unnötig, denn die Figuren sind austauschbar.

    Sie hat gesagt:

    “Wir brauchen mehr Menschen aus Zuwandererfamilien im öffentlichen Dienst.”

    Und so ist es. Das ist die Anweisung, die sie bekommen hat und die sie weitergibt. Ihr Job ist es, diese Zielvorgabe zu erreichen und dabei kommt sie auf die Quote, weil ihr auch klar ist, dass das anders nicht so schnell funktioniert.

    Oder hätte jemand von Euch eine andere Idee, wenn er diesen Befehl bekäme?

    Gut, man könnte den Job hinschmeißen. Aber da wird eben im Vorhinein schon darauf geachtet, dass nur charakterlicher Abschaum in diese Positionen kommt, der das nicht tut.

  189. #230 Osimandias

    Gut, man könnte den Job hinschmeißen. Aber da wird eben im Vorhinein schon darauf geachtet, dass nur charakterlicher Abschaum in diese Positionen kommt, der das nicht tut.

    Klasse! 😉

  190. Osimandias,

    Die nächsten Studien der OECD über die Fortschritte bei der Migration kommen bestimmt. Und die geben Maßstäbe vor, nach denen die Bundesrepublik international entweder gut oder schlecht dazustehen hat.
    Wer gibt die Anweisung? Und: zu welchem Zweck?

    Denn weiterhin sagt Böhmer ja nicht, dass es NÖTIG sei, sondern dass es RICHTIG sei, und das hat eine vollkommen andere Bedeutung:

    „Auch im Polizeidienst, bei der Feuerwehr und in kommunalen Verwaltungen sei ein verstärkter Einsatz von Migranten richtig[!!!].“

    Man will es recht machen. Wem?

    Wenn Lehrer und Erzieher in „Brückenbauer“-Funktion gefragt wären, dann könnte eine Quote nie den Zweck erfüllen. Oder will man den Kindern nur anschaulich beibringen, wie Prozentrechnen geht?

    Und: der Anteil der Migrantenkinder liegt sehr viel höher als der Anteil aller Migranten. Von daher würden 20% Brücken-Erzieher gar nicht ausreichen bei 50 und mehr Prozent Migrantengören. Bräuchte man diesen ideologischen Brücken-Quatsch wirklich, dann müsste sich der Erzieheranteil am Anteil der Kinder orientieren.

  191. Gut ,wir haben die besten Aussichten darauf Hunger und Elend einzuführen ,natürlich kann Deutschland dann auch nicht mehr den armen Palistinänsern helfen…oder den vielen anderen islamischen dritte Welt Ländern ….

  192. Das Inkontinenz-Team oder : der Der Notnagel

    „Ist ganz klar, für alles werden Kompetenz Teams gebildet“

    Wenn ich nicht mehr weiter weiss,bild ich einen Arbeitskreis.

  193. „Mir sind Kopftuchmädchen lieber als Arschgeweihmädchen. Peter Gauweiler, CSU“

    Ich glaub der Gauweiler kriegt weder Kopftuchmädchen noch Arschgeweihmädchen.

    Hahahaha….

  194. Hallo Freunde !

    Ich hab im Netz die beste Definition für die „neue Mitte“ gefunden:

    Die „neue Mitte“ ist da,wo zwischen den Backen das Arschloch sitzt.

  195. Das „Thema“ muss weiter im Fokus bleiben.
    Wir sollten es nochmal auf den Punkt bringen:

    Hinter den Kulissen wird weiter an der Zersetzung Deutschlands gearbeitet – ob nun aus bloßer Dummheit oder Böswilligkeit.
    Diese Politik verfolgt faktisch die Aufgabe Deutschlands, denn alles was Deutschland und Deutschsein ausmacht (Kultur, Sprache, Geschichte, Abstammung etc.), soll systematisch verwässert werden.
    Das ist eine bedingungslose Kapitulation frei nach dem Motto: „Ich scheiß auf Deutschland – es wird schon irgendwie weitergehen.“ Jetzt soll Deutschland ganz offiziell der politischen Korrektness und der Dhimmitude geopfert werde, möglicherweise in der Annahme, man könne so selber noch einigermaßen über die Runden kommen.

    Das ist feiger Verrat an Deutschland.

    Wer jetzt noch CDU wählt, der sollte dies bedenken (war selber CDU-Mitglied und bin begeisterter Demokrat).

Comments are closed.