Broder schwört der Gewalt abNun ist es also amtlich: Mullah Omar Broder, der paschtunische Hassprediger und Stammesführer der exterritorialen Talibangruppe Berlin-Wilmersdorf, zieht sich mit sofortiger Wirkung aus dem aktiven Terrorgeschehen zurück. Grund für seinen Sinneswandel dürfte das 50 Millionen Euro Aussteigerprogramm der Bundesregierung für Taliban sein. Broder: „Ich nix mehr Panzerfaust schießen, ich jetzt reuiger Taliban.“ In einem Schreiben an Guido Westerwelle, das PI vorliegt, erläutert er seine Beweggründe.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

155 KOMMENTARE

  1. Bruder Broder hat vollkommen recht, habibi!
    Isch jetzt auch nischtsch mehr schießen, isch jetzt Gutmensch, sälüm!

  2. Unser täglich Broder gib uns heute 😉

    Ohne Leute wie Broder, wäre der ganze Wahnsinn nicht zu ertragen.

  3. Effektiver wäre es vermutlich, wenn Westerwelle ein Aussteigerangebot an Allah (meidhb) selbst richten würde.

  4. Ich hielt Westerwelle mal für ziemlich fähig.

    Aber die letzten Aktionen zeigen, dass er schwachsinnig sein MUSS.

  5. verdammt! zu spät!
    kann ich jetzt noch den taliban oder al kaida beitreten und westerwelles abwrack, ähm, ausstiegsprämie abgreifen?
    wann gibt es endlich ein politisch korrektes aussteigerprogramm für pi-schreiberlinge wie mich?
    doppelter hartz4-satz bis ans lebensende, ortszulage, kv, miete etc. noch dazu und ich könnt mich glatt wie ein türke in deutschland fühlen und wäre auch schon bestens integriert.

  6. Broder, mach mal Pause, mein Zwerchfell tut weh…
    Ich schließe mich hiermit ganz meinem Vorredner an: Ohne Broder & Co wäre der ganze Mist nicht zu ertragen.

  7. Ob Guido noch ganz dicht ist, frage ich mich schon lange nicht mehr, da hinreichend beantwortet…

    …viel dringender ist allerdings diese, wenn man in diesem Land überhaupt noch wählen kann? Demnächst müsste dass dann wohl die Mickey Mouse sein, wenn ich mich nicht IRRE!

  8. Jedesmal wenn ich über diesen neuerlichen diesmal 50 Mio. teuren Flachsinn nachdachte,mußte ich mich genau wie viele andere auch ärgern.
    Das ich über dieses Thema lachen könnte hätte ich niemals für möglich gehalten, aber Broder hat es geschafft, und wie.
    Ob Merkel und Westerdelle wohl auch darüber Lachen können?
    Ich finde Broder hat es ebenso lustig wie entlarvend auf den Punkt gebracht.

  9. „…für uns, die wir gerade mal Heidi Klum von Heide Simonis unterscheiden können, sehen alle Taliban ziemlich gleich aus.“

    Das ganze Ding ist einfach Spitze!

  10. Wer noch nicht weiß, was Sarkasmus ist,
    hier ist er PUR !
    ( Für unsere Sat1 und Pro7 Zuschauer,
    aber lesen die hier mit ???? )

    Einfach Spitze !!!!!!!!!!!!!!!!

    ciao Leonardo

  11. Ich denke, die Taliban werden sich aber sowas von bestätigt fühlen, wenn der brave Dhimmi mit Ministerwürden fein seine Dschizya zahlt.

  12. Das Projekt von Westerwelle erinnert stark an den rotroten Senat von Berlin, der versucht hat, ein paar hundert rumänische Zigeuner wieder loszuwerden, indem man ihnen jeweils ein paar hundert Euro in die Hand gedrückt hat und ihnen gesagt hat, sie sollen sich davon eine Rückfahrkarte nach Rumänien kaufen.

    Natürlich hat sich keiner von denen von dem Geld eine Fahrkarte gekauft, sondern seine Verwandtschaft in ganz Europa zusammentelefoniert, damit die auch nach Berlin kommen, wo es für Roma freie Unterkunft, freies Essen, medizinische Versorgung und Bargeld auf die Kralle gab als Belohnung dafür, dass man Passanten an der Ampel mit aufdringlicher Scheibenputzerei belästigt hat, in Parks sein Quartier aufgeschlagen und in eine Kirche geschissen hat.

    Wenn aus unseren Ministerien mit hunderten von Zuarbeitern, Staatssekretären usw. immer ein solche Müll herauskommt (man denke nur an diese Muhabbet-Geschichte, wo es offenbar kein einziger Mensch im Auswärtigen Amt mal geschafft hat, einen einfachen Liedtext über Google herauszusuchen), dann frage ich mich ernsthaft wieso man nicht einfach und kostengünstig ein normale Nullachtfuffzehn-Kaffeekränzchen zur Beratung des Außenministers heranzieht. Schaden und Nutzen dürften in etwa genauso sein wie bisher, aber man spart das Geld.

  13. Wenn ich jetzt sofort die Seiten wechsele und ein Radikal Taliban werde und dann zum 24.12.2010 tiefreuig austeigen wollte, was ist dann drin ??
    Soweit ich weis hat einer nach 4 Jahren Bundestag, schon einen Altersrentenanspruch auf gute 1.200€ mtl….(soviel wie ein durchschnittlicher Arbeitnehmer nach etwa 42 Jahren Arbeit)

  14. Frau Westerwelle und das Merkel, und all‘ die anderen Verräter gehören schlußendlich vor ein Volksgericht! Die gehören eingebuchtet bis in alle Ewigkeit, damit sie NIE WIEDER so einen Mist verzapfen können. Ich hoffe das erleben zu dürfen.

  15. Meine Frau ist auch Talibanöse und wir wollen beide aussteigen.
    Wie ist das jetzt mit der Gemeinsamveranlagung beim Finanzamt? So Steueren und so und dem Kindergeld.
    Nur keine verkehrten Antworten sonst steigen wir wieder ein.

  16. Natürlich wünsche ich allen Taliban Gesundheit und ein erfülltes „Leben“.

    🙂

    Nur so wie bei dieser Karikatur löst sich dieses Problem nicht.

    Leider.

  17. Genialer Brief. Wie immer bringt er es auf den Punkt. Er stellt den Plan unseres
    ( vermutlich verwirrten )Aussenministers
    in seiner absoluten Sinnlosigkeit dar.

    Auf die Antwort bin ich gespannt.
    Wahrscheinlich genauso sinnlos 🙂

    BRODER IST KLASSE !!!

  18. @ Broder: Sie sind mein Held!

    @ Paula: Ich sags ja immer: Sparen, sparen, sparen! Die Bundestagsmandate nach Wahlbeteiligung vergeben (50% Wahlbeteiligung => die Hälfte der Sitze wird belegt), alle Finanzbeamten zur Polizei schicken, um Fahrraddiebstähle zu bearbeiten, Sozialfahnder auf Nachtstreife in die Kieze und Ministerialräte in die Gesamtschulen zum Deutschunterricht erteilen. Spart ne Menge Geld und löst viele Probleme!

  19. @#16 Paula:
    Natürlich hat sich keiner von denen von dem Geld eine Fahrkarte gekauft, sondern seine Verwandtschaft in ganz Europa zusammentelefoniert, damit die auch nach Berlin kommen, wo es für Roma freie Unterkunft, freies Essen, medizinische Versorgung und Bargeld auf die Kralle gab als Belohnung dafür, dass man Passanten an der Ampel mit aufdringlicher Scheibenputzerei belästigt hat, in Parks sein Quartier aufgeschlagen und in eine Kirche geschissen hat.
    🙂 🙂 🙂
    Paula….einfach genial

  20. Westerwelle will den Talis 50 Mio. Euronen (= mein sauer verdientes und zähneknirschend entrichtetes Steuer-Geld) zuschanzen?
    Kann er gerne machen. Aber bitte ohne feuchtwarmen Griff in meine Taschen!
    Der Partei dieser Pfeife habe ich bei der letzten Bundestagswahl meine Stimme gegeben, um Rot-Rot-Grün zu verhindern. Hätte ich gewußt, was ich wähle – viele hier haben mich gewarnt –, hätte ich meine Stimme gleich der SED (wie heißt die jetzt? CDU? Die Linke? SPD? – Egal!) gegeben.
    Geheilt grüßt als verarsch.er und ausgebeuteter Steuersklave…

    …Don Andres

  21. Wenn Herr Westerwelle wenigstens für das Geld das er den Taliban anbietet eine Gegenleistung verlangen würde z.B. eine Mädchenschule bauen, könnte man darüber reden.

  22. @ 18 Tontillon: Wir hoffen alle mit Ihnen. Leider gibt es, wie der Name schon sagt, poetische Gerechtigkeit nur in der Literatur. Wir werden kämpfen müssen und vielleicht werden wir sterben, während diese Volksverräter sich in der Südsee einen schönen Lebensabend machen.

    Ich denke in letzter Zeit viel über Gewalt und meine eigentlich unverbrüchliche Treue zur Demokratie nach. Das Nachdenken ist ja noch nicht verboten, oder? Sagt mir, wenn es soweit ist!

  23. Apropos: Ich habe noch eine alte Taliban-Clubkarte auf dem Speicher gefunden und verhökere sie hiermit meistbietend.

  24. Demnächst nix mehr burkha, nix mehr Verschleierung, Es lebe Frankreich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Ich freue mich. Frankreich, ich liebe DICH! Vieve la france

  25. @ #12 ulbu611 (26. Jan 2010 20:35)

    […] Ob Merkel und Westerdelle wohl auch darüber lachen können?

    Merkel und Westerwelle lachen über Dich!

    Don Andres

  26. Wie wär’s wenn die Schwuchtel Westerwelle mit seinem Geliebten, der am besten eine Burka (Ganzkörperkondom) tragen sollte, nach Afghanistan mit Anhang reist, dem Taliban-Anführer die Hand zur Begrüßung reicht und denen das Aussteigerprogramm erklärt.
    Dann wollen wir mal sehen ob er heil zurückkommt.

  27. 1) „Gemäßigter Talib“ ist eine contradictio in adiecto (siehe total irre Zerstörung der Felswand-Buddhas).
    2) „Gemäßigte Taliban“ gibt’s nicht und kann’s gar nicht geben! Sie sind bloß eine geistlose neue Erfindung westlicher „Politiker“ (plus Gutmenschen-Journaille).
    3) Was wird der – angeblich – „gemäßigte“ Talib mit seinem deutschen Steuerzahler-Sold denn wohl machen? – Richtig: Gegen seinen konkurrierenden Opium-Bauern/Händler zu Felde ziehen.
    4) Und das natürlich auch noch auf den 700 KM Straßen, die ihm die neue Bundesregierung aus unserer Tasche spendiert. Das führt (kleiner Spaß) zu einer Frage:
    5) Wieso brauchen Arschghanen eigentlich asphaltierte Straßen? Die leben seit Jahrtausenden ohne!

  28. Okay, durch das Bild hätte ich vorgewarnt sein sollen. Naiv wie ich war, habe ich natürlich während ich den offenen Brief an Westerwelle gelesen habe, nochmal einen ordentlichen Schluck Tee zu mir nehmen wollen.

    … Nicht nur das ich beinahe erstickt wäre und den ganzen Tee über den Tisch gespuckt habe, ich hätte mich auch beinahe bepinkelt vor lachen (nachdem ich wieder Luft holen konnte).

    Noch treffender kann man den geistigen Dünnpfiff, den Westerwelle mit 50 Millionen Euro „wegwischen“ möchte, nicht kommentieren.

    … BRODER ist einfach spitze

  29. wenn ich so den artikel lese kommt mir der gedanke.
    guido nimm den vibrator aus dem arsch und fang an zu denken.

  30. Laut Spiegel-Artikel von gestern wird Westerwelle im Verteidigungministerium intern verächtlich als „Friedenstaube“ bezeichnet 🙂

  31. Hi,hi. Ich schwöre auch der Gewalt ab.
    Wenn das Grundeinkommen auf 3.000 € erhöht wird, würde ich zusätzlich auch noch PI abschwören.
    Bitte melden Westerwave.

  32. Hihihi ich steig auch aus, dafür will ich aber fürstlich entlohnt werden mit nem Audi R8, einer Villa in Tötensen bei Bohlen und 5000 € am Tag ! Schließlich verzichte ich darauf sofort in den Himmel zu Allah Ballah und seinen 72 jährigen Jungfern zu kommen. Versteht sich doch von selbst dass ich vom deutschen Unrechtsstaat dafür bis ans Lebensende bereichert werde.

  33. Der Artikel ist gesichert und bekommt einen Ehrenplatz, und Henryk Broder ist umso besser, je erbärmlicher der Anlass ist, der kommentiert wird, und was gibt es jämmerlicheres als einen Guido Westerwelle? Nichts! Denn im Unterschied zu Claudia Fatima Roth sitzt Guido Woicek Westerwelle in der wichtigeren und grösseren Partei und auf dem interessanteren Posten, und will erklärtermassen ernster genommen werden, als Claudia Fatime.
    Also, Guido, du bist und bleibst ein Depp, und ich werde lebenslang nie FDP gewählt haben! Hand drauf!

  34. Da ich davon ausgehen muss, dass mein Beitrag auf Spargel-Online schon wieder zensiert wird:

    Broder ist mal wieder klasse. Einfach nur darum, weil sich der Typ offensichtlich nicht darum kümmern muss, was die politisch-mediale Intelligenzia von ihm hält.

    Ich möchte auch von Westerwelles Angebot profitieren und gelobe hiermit – falls angemessen entlöhnt – folgendes:

    -Ich werde niemals Krieg führen gegen die Ungläubigen.
    -Deutsche Soldaten am Hindukush mit Respekt zu behandeln und nur Ungläubige zu massakrieren, die nicht rechtzeitig ihren Integrationsbeitrag bezahlen.

    Die Westerwellsche Idee muss auch auf die ganz normale Kriminalität ausgeweitet werden. Bankräuber, die versprechen, nie mehr eine Bank auszurauben, sollten mit – na sagen wir 10% – ihrer zukünftigen, potentionellen Beute belohnt werden.

    Und Vergewaltigern schenken wir einen gratis Puff-Aufenthalt pro Woche, bei schweren Fällen zwei.

    Herr Westerwelle, dank Ihnen wird Europa und die ganze Welt gerettet!

    Und die wöchentliche Preisfrage lautet: In wie vielen Islamischen Ländern würde Herr Westerwelle für seinen Lebensstil hingerichtet werden?

    Wir wünschen ihnen einen schönen Lebensabend mit Anhang (oder Aufhang) im Iran!

  35. Kongenial! Broder übertrifft sich wieder einmal selbst. Da denke ich, ich kenne schon Alles von ihm und dann das! Einfach phantastisch!

  36. Statt 50 Millionen Euros empfehle ich lieber Sachspenden. So werden z.B. Tanklaster gerne angenommen. Damit sollen auch schon einige Taliban zum Aussteigen überredet worden sein.

  37. wie nnennt man das?

    intellektuelle verarsche!

    guido, ich würde mich in ein loch verkriechen.

  38. Der Brief ist ja so genial. Mit scheinbar leichter Schreibe wird gnadenlos der geradezu schmerzhafte Schwachsinn von der neuesten Geldverschwendungs-Idee „unserer“ derzeitigen Blöd-Regierung entlarvt.

    Spitze!

  39. Mit seinem genialen Schachzug hat Westerwelle bei der nächsten Wahl alle gemäßigten Taliban mit deutschem Pass als FDP-Wähler gewonnen.

  40. Broder provoziert einzig dadurch, dass er denken kann.

    Sowas kann man nicht mehr kommentieren. 😉

  41. vorab, werden aber einige millionen an die hinterbliebenen des „massakers“ gezahlt, die zufällig neben dem tankwagen standen.
    wie kommen wir denn dazu einen tankwagen zu beschießen, der uns gestohlen wurde.

  42. Ich muss es jetzt zugeben Leute.
    Bin schon seit 10 Jahren Taliban, und hatte die Aufgabe als Maulwurf PI zu unterwandern.
    Steige aber jetzt aus.Bin Herrn Westerwave sehr dankbar.
    Weiß schon einer von euch, wo man das Geld abholen kann?

  43. Gibt´s für ausstiegswillige Islamkritiker eigentlich noch mal 50 Millionen? Wie uns das Feuilleton belehrt hat, sind wir ja die westlichen Taliban. Quid pro quo, Herr Westerwelle!
    Broder:

    Ich habe mich auch bei der Schweizer Garde beworben.
    Sie wissen doch: First come, first serve.

    Diese kleine Gemeinheit ist wirklich das Tüpfelchen auf dem i. 😀

  44. Ich stelle mir folgende Karrikatur vor:
    Guido steht da mit einer Schubkarre, auf der sich ein großer Geldsack befindet. Ein Taliban kniet, von ihm abgewendet, fast wie beim Beten, zeigt mit einer Hand auf sein Hinterteil und sagt: „Guido, bitte hier hieinschieben!“

  45. @61 Dichter
    “Guido, bitte hier hieinschieben!”
    _______________________

    Ist der Guido nicht die Frau?

  46. @ #61 Dichter

    … Könnte Guido aber dann „Fehlinterpretieren“ und dem Rosettenanbeter ganz was anderes hinten reinschieben.

    Erinnert mich irgendwie an die Musterung bei der Bundeswehr, als der Arzt sagte „Vorhaut zurück“ und einer der gemusterten fragte „wie oft“?

    Daran sieht man, wer sich nicht klar ausdrückt, muß damit rechnen, falsch verstanden zu werden.

  47. der Henryk befindet sich zur Zeit auf dem Höfepunkt seines Schaffens. Ähnlich dem Philosophen Kant, der ebenso erst im fortgeschrittenen Alter so richtig Leistung brachte. Damit hat er dem peinlichen und hochinkompetenten Aussenministerdarsteller, den ich Schafsnase auch noch gewählt habe, so richtig eins vor den Latz geknallt und das alles wieder einmal mit viel Witz.

    Das bringt mich auf die Idee, also vielleicht sollten wir alle es dem henryk gleichtun und den LRG mit viel Witz eins vor den Latz knallen.

  48. Ach, ja, Guido und Erika, äh, Angela, das noch:
    Ich steige jetzt auch aus. Und zwar als „besserverdienender“ Deutscher (meine persönliche Steuerquote in D liegt bei gut 70 %). Die 50 Mio. für die Talis und meine ehemalige Wählerstimme kannst Du behalten. Ich behalte ab sofort meine Kohle für mich und die zukünftige Wählerstimme selbstverständlich auch.
    Aus ARG grüßt ab nächster Woche

    Don Andres

  49. Deutsche Außenminister reisen seit je her mit dem Scheckbuch in der Hand um die Welt und geben Gutmenschengesülze von sich. Westerwelle setzt nur die Tradition fort.

    Gutmenschengesülze kommt gut an. Deshalb sind Außenminister in der Regel auch die beliebtesten Politiker( in Deutschland jedenfalls).

  50. Hatte nicht einmal jemand hier geschrieben, die Politiker seinen kluge Leute, die genau wüssten, was sie machen?
    An den genauen Wortlaut kann ich mich leider nicht mehr erinnern.

  51. Westerwelle, das erste Mal in einer Regierung, eine wahre Katastrophe, dieser Mensch!

    Nie wieder FDP, CDU, aber auch nicht SPD oder Grüne!
    Nazis fallen eh raus!

    Was bleibt uns?

    Immer nur diese Wahl zwischen Pest und Cholera?
    Das muss sich ändern!
    Mehr Pro-Bewegungen!

  52. Die 50 Millionen sind doch nicht alles was unsere Politdeppen zahelen wollen. Das Gemerkel hat verkündit die sonstigen Zahlen von 230 auf 460 Millionen zu verdoppeln.
    Falls es um gelder für Deutsche in Deutschland geht, da schreit Finanzschäuble: „Es ist nishts da!“
    Aber international der grossen Macker spielen, das passt zu unseren Deppen.

    Scheiss Politiker!!!!!

  53. Broders „Schreiben“ an Westerwelle, trieft mal wieder voll positiver Ironie! 🙂
    Obwohl man nicht genau weiß, ob Westerwelle Ironie versteht,….. immerhin soll er ja Probleme mit dem Englischen haben!

    Nur einen Vorwurf kann ich Broder nicht ersparen: Wie kommt er nur darauf, Jean-Jaques Rousseau mit Karl May in einem Atemzug zu nennen?!
    Die Ringbarabel würde ja noch passen, aber „Dursch’s wilde Kurdistan“????
    ————————————–
    Ich könnte auch Vorträge über Lessings „Ringparabel“ halten oder die Idee des „edlen Wilden“ bei J.J. Rousseau und Karl May. Damit würde ich mit Sicherheit die Kampfmoral der Taliban stärken.

  54. So, wie ich das sehe, werden wir uns alsbald die Große Koalition zurück wünschen. Selbst rot-grün war nichts gegen das, was da gerade abgeht.

    Westerwelle ist Realität!
    Brüderle ist Realität!
    Rösler ist Realität!

    Das geht auf keine Kuhhaut. Das ist so irre, dass ich mir manchmal verwirrt die Augen reibe und sicher bin, dass gleich der Wecker klingelt.

    All denen, die FDP gewählt haben, um Steinmeier abzuwählen: Da habt ihr den Schlamassel!

  55. FDP contra Bürgerrechte
    Ich wähle die Piratenpartei. Basisdemokratie und Mitbestimmung ist besser als alles andere. Klar gibt auch Entscheidungen die mir persönlich nicht passen nur die Mehrheit entscheidet immer.

  56. Das pro-NRW gefällt mir….aber Opa und Oma werden sowieso abwechselnd wählen. Das muss aufhören!!

  57. Broder hat recht: Dieses Gesocks kannst du nur verarschen. Fragt sich bloß, ob sie es überhaupt merken…

  58. Nun wird es bald ein florierendes Geschäft sein, Deutsche nach Afghanistan zu schleppen, welche dann an der dortigen Botschaft vom Talibanismus (???) abschwören und mit guter Kohle versorgt den Heimflug antreten.
    Darf ich als Ösi eigentlich auch mit, bin ja auch so ein Taliban oder was auch immer was Kohle bringt und dem will ich nun abschwören; oder so??!!??

  59. elch,

    nee, dazu sind die zu blöde, deswegen sind die ja auch in der Politik. Was anderes konnten die nicht werden.

  60. Berlin zahlt 50 Millionen für Taliban-Aussteiger

    Und der Krampf gegen Rechts kostet schon satte 24 Millionen Euro !

    Mein Gott,was sind die Taliban aber billig.

  61. Wäre Broder nun kein Jude, hätte er die fetteste Nazikeule aller Zeiten am Hals und den Freiflug im Hubschrauber.

  62. Die Kommentare zum Artikel sind auch nicht übel.

    Ich habe aber eine weit bessere Idee.
    Wollen wir uns nicht in der Mitte treffen?
    Deutschland zahlt den Taliban 25 Mio und die verpflichten sich, nur noch nachts (d.h. von 6p.m. bis 6 a.m.)auf deutsche und US-Soldaten zu schießen. Selbstverständlich dürfen die nachts eingebuddelten Sprengfallen auch nicht am Tage ausgelöst werden.
    Na, das wäre doch was? 😉

  63. @#9 – DHH

    “Anklage wegen Mordversuchs: Aus Eifersucht Tür unter Strom gesetzt”
    http://www.abendzeitung.de/muenchen/161753

    Vom ersten bis zum letzten Satz aufschlußreich…
    – DHH

    „Er wollte sie nicht töten. Nur ein bisserl erschrecken.“

    Wie immer in diesen Fällen!
    Ich würde den auch gerne ein bisserl erschrecken, so mit 380 V denke ich…

    Karin S., wann endlich begreift die letzte deutsche Tusse, dass sowas nicht gut geht auf Dauer?
    Blödheit schützt vor Strafe nicht!

    Wer mit Hunden schläft, steht mit Flöhen auf!

  64. Wo kann ich mich bei den Taliban melden.

    Mein Budget ist alle.

    Bart ist kein Problem.

    Da ist noch einer vom letzten Nikolaus.

  65. Guido Westerwelle, Du bist der lebende Beweis dafür, dass man FDPler sein kann und doch nie wieder auf die Idee kommt, FDP zu wählen.

    Du bist unsere schärfste FDP-Entzauberungswaffe.

    Du bist der ultimative FDP-Schläfer der Al Kaida.
    So ähnlich, wie die Cylonenklone an Bord der Galactica. Sie wissen was sie tun, aber sie wollen es nicht wahrhaben.

  66. Ich schätz mal, die nehmen das Geld,schreien “ Allah ist groß“,kaufen sich frische Waffen davon und haun damit ihre Sponsoren zum Teufel.

    Dann können sie endlich wieder das sein,was sie schon immer waren.

  67. #58 Citizen Kane (26. Jan 2010 21:41)
    Ich muss es jetzt zugeben Leute.
    Bin schon seit 10 Jahren Taliban, und hatte die Aufgabe als Maulwurf PI zu unterwandern.

    Bruder,-ich bin entsetzt-,warum musst du dich hier so öffentlich outen ?

    Bisher gings doch ganz gut mit unserer heimlichen Mission hier bei PI

    Was hat dich schwach gemacht ?

  68. Spongebob Westerwelle, ich bin auch ein Taliban, wohin soll ich meine Bankverbindung mailen?
    Kann ich schonmal den neuen BMW bestellen, Rechnung an das Aussendeppenministerium?

  69. Also ich find die NPD sollte geschlossen zu den Taliban wechseln.

    Dieses neue Aussteigerprogramm lohnt sich wirklich.

  70. So isses, Balko, warum bin ich da nicht gleich drauf gekommen. Jetzt weiß ich auch, woher der Name „Die Linke“ kommt: zwei linke Hände, wenns ums Arbeiten geht!

  71. @ joghurt

    Dieses neue Aussteigerprogramm lohnt sich wirklich.

    Aaaaaaaah!

    Jetzt kapier ich Blödchen endlich, was der Guido gemeint hat mit dem Satz „Leistung muss sich wieder lohnen“.

    Paula (hat manchmal eine lange Leitung)

  72. Mullah Omar Broder, der paschtunische Hassprediger und Stammesführer der exterritorialen Talibangruppe Berlin-Wilmersdorf […]

    Den kenne ich, den habe ich schon auf CNN gesehen.

  73. Ja, das Ausstiegsprogramm für sog. Mitläufer…
    Da ist es völlig egal, ob die sich am Mitläufertum bereichert haben oder nicht.
    Sei es allein in der Beziehung zu Frauen, die wir doch befreien wollten in Aghanistan.
    Dafür sind doch auch bisher einige unserer Kinder in Afghanistan gestorben.
    Das ist ja ein ganz neur Anreiz.

    Man stelle sich vor: Unsere Bauern haben keinen angemessenen Verdienst, um ihre Tiere unterhalten zu können.
    Nun, sie werden wohl Mohn anbauen und verkaufen.
    Das Schlimmste, was ihnen blühen kann, ist ein Aussteigerprogramm.
    Unsere Arbeitslosen sehen keine ander Möglichkeit mehr, als kriminell zu werden oder sich einer Terrororganisation anzuschließen.
    Gleiches Recht für alle. Hartz ist unmenschlich für uns! Zu viele westliche Bevormundung!
    Ein Aussteigerprogramm hilft.

    Nee, sorry!
    Es wird langsam albern!

  74. Vielleicht lässt sich ein Werbespot fürs Öffentlich-Rechtliche machen. Als eingängigen Text schlage ich vor:
    „Der Tali lässt den Terror ruh’n,
    freut sich auf Guidos Knete nun.“
    (Verbesserungsvorschläge werden gern entgegengenommen)

  75. #88 joghurt (26. Jan 2010 22:24)

    Wo kann ich mich bei den Taliban melden.

    Mein Budget ist alle.

    Bart ist kein Problem.

    Da ist noch einer vom letzten Nikolaus.
    ————————————–
    Und beschnitten bin ich auch (kein Witz!)! 🙂

  76. @ #69 byzanz (26. Jan 2010 21:57)

    Aussteigerprogramme sind nur für die Ziegenhirten vorgesehen! Aussteigerprogramme für die Deutschen wäre ein Sakrileg!

    Also weiter arbeiten und brav die Steuer zahlen!

  77. Broder läuft dieses Jahr zur Hochform auf.
    Herrlich ,ein Genuß zu lesen, wie er die Linken Schmierfinken und Möchtegernpolitiker abwatscht.
    Schade ,wir bräuchten in den Kolummen Hunderte von Broders. Der Gute Hendrik kommt nämlch alleine gar nicht mehr nach, jeden einzelnen Linken übers Maul zu fahren.

  78. wenn ich so was lese,frag ich mich immer:50Mio. Wo kommen die her? Der Staat ist doch Pleite und muß sparen! An UNSERER Versorgung zB. etc.

  79. Also, am besten finde ich die Idee mit dem Spiel „Reise nach Jerusalem“…

    Der Rest ist natürlich auch ganz großes Kino!

  80. Also ich mach kein Attentat schon für 50’000 Euro.

    Wohin darf ich die Rechnung schicken?

  81. Schweizerlein ,

    schick die Rechnung an Spongebob Guido, der überweist recht scnell.
    Aber denk daran, gib als Verwendungszweck
    „Taliban“ an.

    50.000, nicht so bescheiden, oder willst du Spongebob beleidigen?

  82. Herr Westerwelle, wie hoch ist das Kopfgeld, das die USA auf den Kopf von Osama bin Laden ausgesetzt hat? Warum wohl haben die USA diesen Kopf noch immer nicht auf dem „Silbertaplett“ geliefert bekommen?

    … Weil denen das Geld egal ist, da kommen Sie mit jämmerlichen 50 Mio und glauben auch noch, einen „großartigen Schachzug“ gemacht zu haben.

    Machen Sie sich mal keine Sorgen, diese 50 Mio holen sich die Taliban auch ohne Abschwur vom Terror von Ihnen ab.

    Wir führen Krieg am Hindukush und die unterwandern Deutschland (und Europa) mit der Hilfe unserer gewählten „Volksverrätern“.

    50 Mio an unseren Geheimdienst (sofern noch vorhanden) die hier in Deutschland und Europa lebende islamistische Terroristen elemenieren (deutsche Gerichte sind mit der Aufgabe, Massenmörder dingfest zu machen überfordert), wäre weit hilfreicher, als Ihre Finanzierung des inernationalen Terrors.

    … Ja, es werden die „Pro-Parteien“ richten müssem, was die etaplierten Parteien seid Jahrzenhnten versaut haben.

  83. Ihr habt ja alle Recht !
    Das mit der Vernunft fällt mir auch schwer.

    Ich habe da mal eine Frage, eigentlich zwei:

    1. Was ist Burka ? Sind das diese komischen Frikadellen bei IKEA ?

    2. Warum streiten sich alle um den Glauben ?
    Und warum wollen da die Muslis die anderen totschissen ? – wer Schechtes dabei denkt –
    Das mit dem Glauben ist doch eine bekannte Sache. Ich glaube immer, dass ich im Lotto gewinnen werde. Davon könnte ich gut die 72 Jungfrauen ernähren, ohne den Westerwilli anpumpen zu müssen. Aber, ich gewinne nicht. So, wie die Muslis fünfmal die Erde am Tag küssen, früher hat das der Papst so gerne gemacht, so spiele ich immer im Lotto. Aber drei Richtige habe ich schon gehabt. So ähnlich geht es den Muslis auch. Denn: Glauben ist nicht wissen. Da ist ein grosser Unterschied. Wenn ich aber logisch denke, dann stelle ich fest, dass ich weiss, dass der Islam irgendwie eine ziemlich doofe Sache ist. Er bringt nur Ärger und keine Freunde. Das ist für die Muslime Stress pur. Die leben in einem Land mit Feinden umzu. Das muss sehr frustrierend sein. Das muss so sein wie die Schweine auf dem Bauernhof. Die leben im Stall und der Bauer sitzt in der Stube am Tisch. Eines Tagen werden die Schweine dann das Bauernhaus völlig zusch….en und alles übernehmen. Das glauben sie zumindest, wie die Muslime.
    Ach, so ein toller Glaube muss doch schön sein !

  84. 50 Millionen, davon kaufen sich die Taliban schöne, neue effektive Waffen, die gegen die Bundeswehr in Kundus eingesetzt werden.

    Spongebob, du bist so ein genialer Denker, dafür danken wir dir.

    Taliban Balko

  85. Nun, ausländische Journalisten recherchieren auch im deutschsprachigen Netz. eine vorbereitung für Fragen in London. Ich bin mal gespannt, ob die sich über Spongebob auch so lustig machen wie wir hier.

    Falls ja, würde Welle die Fragen nicht verstehen, als Anwort bekämen sie dann seine grosse Fresse zu hören.

  86. Das ist einfach nur großartig, schließe mich als Trittbrettfahrerin sofort an und hätte gerne noch einen neuen Repräsentations-Outfit dazu.

  87. @ #117 JaNatuerlich

    … Wahrscheinlich den, der aus verständlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist. die Arschbacken zusammenzukneifen.

    Der ist so offen, daß er eben nicht mehr in der Lage ist, seine Exkremente in sich zu behalten. Den schicken wir als „Repräentanten Deutschlands“ in islamische Länder?

    Wenn der Islam Humor hätte, würden sie uns nur auslachen. Humor kennt der Islam aber nicht, deshalb zeigen sie uns, was „Härte“ ist.

    Unser Fiasko läßt sich aber nicht nur an unserem derzeitigen Außenminister festmachen, das zieht sich durch unsere gesamte „Politikerelite“ hindurch.

    Wird Zeit, daß sich nicht nur der Islam als „Hardliner“ zeigt, der Westen ist (wenn er nur will) auch nicht aus Pappe.

    „Kuschelkurs“ darf erst wieder gefahren werden, wenn die Interessen klar gesteckt sind.

  88. was einen täglich noch wundern kann ist, dass das Wirtschafts- und Gesellschaftssystem BRD noch so unbeschadet weiter funktionieren kann, obwohl es von offenkundigen Gehirnamputationsopfern regiert wird, wie diese Taliban Resozialisierungs-Steuergeld-Verbrennaktion hinlänglich beweist

  89. was einen täglich noch wundern kann ist, dass das Wirtschafts- und Gesellschaftssystem BRD noch so unbeschadet weiter funktionieren kann, obwohl es von offenkundigen Gehirnamputationsopfern regiert wird, wie diese Taliban-Resozialisierungs-Steuergeld-Verbrennaktion hinlänglich beweist

  90. Den Gedanke von Kurzwelle … ups, meine natürlich Westerwelle, muß man mal versuchen zuende zu denken.

    … Rufen wir alle morgen bei den Banken an und kündigen einen Überfall an, dann sollte (nach der Westerwellischen Logik) direkt in den Nachrichten verkündet werden, daß jeder, der keine Bank überfällt 5000 Euro erhält.

    Jeder nicht gewalttätig wird, bekommt 2000 Euro (Menschenleben sind weniger wert, außer es handelt sich um „Südländer“, die zu schaden kommen könnten). … Man könnte es beliebig fortsetzen.

    In was für einem Staat leben wir eigentlich?

    Die „Oberen“ sind nicht mal in der Lage, ihr eigenes Volk im eigenen Land zu schützen, wollen aber der islamischen Welt zeigen, wie „Frieden“ funktioniert. … Die Moslems lachen uns doch aus, weil sie wissen, wie sehr sie unser Land schon destabilisiert haben.

    … Macht weiter so, ihr Politiker in Berlin, was der Islam nicht geschafft hat, ihr schafft es.

  91. #9 – DHH (26. Jan 2010 20:29)

    OT:

    “Anklage wegen Mordversuchs: Aus Eifersucht Tür unter Strom gesetzt”

    http://www.abendzeitung.de/muenchen/161753

    Vom ersten bis zum letzten Satz aufschlußreich…

    – DHH
    ************
    Danke,guter Link!
    So ein abartiger,verlogener Moslemwixer!
    Tatsächlich hatte er keine Handvoll Frauen,
    drum drehte er auch durch,
    als er die Namen der Ex las!
    Bin AUCH gespannt,wie viel Migrantenbonus er und sein migrantischer Anwalt herausholen!
    Kann man da am Laufenden bleiben,bitte?
    Danke,guter Link!
    mfg

  92. #5 Junker Joerg (26. Jan 2010 20:25) Mein lieber Freund ,dauert zwar 2STD aber das ist sehr gut,man sollte sich die Zeit dafür nehmen.Auch alles andere ist sehr interessant!Danke für den Tip !

  93. PS.: Broder ist natürlich zum Wiehern!
    Sehr schlagfertig auch der Mann!
    Hab ihm eine Stunde im Gespräch,fast wollte ich sagen Verhör,
    mit diesem unangenehmen gelackmeierten Fernsehfutzi zugesehen,Fazit:
    Genial der Mann!
    Schlagfertig,immens belesen und emotional gebildet,menschlich ein Gigant,witzig,unbefangen nach aussen hin,…
    Einfach ein genialer Vorreiter unserer Sache!
    Wenn Broder noch aussehen würde wie Brad Bitt,
    hätten wir DE FACTO einen neuen Bundeskanzler,
    SOO käme der bei den Leuten an!
    Also auf,Herr Broder,die optischen Anlagen sind ja da(!) Diät ist angesagt!
    Sowieso, wenn ich das professionell anmerken darf! 😉
    Im Übrigen fällt mir grad ein:
    Als Jude wären sie natürlich für die Massen der „Um Gottes Willen,ich bon doch kein Nazi“_
    erzogenen Wähler absolut wählbar,da über jeden Nazi-Zweifel erhaben!
    AB SOFORT ist OBST,GEMÜSE und WASSER angesagt,
    Herr Bundeskanzler in spe! 😉

  94. #121 Wonderland (27. Jan 2010 01:26)
    „… Die Moslems lachen uns doch aus, weil sie wissen, wie sehr sie unser Land schon destabilisiert haben.

    … Macht weiter so, ihr Politiker in Berlin, was der Islam nicht geschafft hat, ihr schafft es….“
    ***********
    Hallo Wonderland,zwischen Deinen Zeilen kann man lesen.
    Aber tröste Dich,auch ich und viele andere
    wähnen sich des öfteren „im falschen Film“ !
    Hoffentlich ist er,mit unserer Hilfe natürlich,
    BALD zu ENDE !
    mfg 😉

  95. … Wahrscheinlich den, der aus verständlichen Gründen nicht mehr in der Lage ist. die Arschbacken zusammenzukneifen.

    Der ist so offen, daß er eben nicht mehr in der Lage ist, seine Exkremente in sich zu behalten.

    Was sollen solche überaus geschmacklosen Kommentare?!?

  96. #114 provernunft (27. Jan 2010 00:06)
    „…Das muss so sein wie die Schweine auf dem Bauernhof. Die leben im Stall und der Bauer sitzt in der Stube am Tisch. Eines Tagen werden die Schweine dann das Bauernhaus völlig zusch….en und alles übernehmen. Das glauben sie zumindest, wie die Muslime…“
    **************
    Ich brunz mich an vor Lachen…!!!
    Wie wir in Österreich sagen!
    So Gott will,wirds so kommen!
    Und UNSER Gott WILL DAS!

  97. @ #127 Linu86

    Geschmacklos ist etwas anderes.

    Um es mal auf den Punkt zu bringen, ich habe nichts gegen Homosexuelle.

    Die Zeiten sind aber nicht gerade angetan, „Spaßpolitiker“ mit (wahrscheinlich für uns überlebenswichtigen) Aufgaben zu betrauen, die (aus islamischer Sicht) „Männern“ vorbehalten sind.

    Wenn hier Klarheit geschaffen wurde, kann von mir aus jeder Homosexuelle Außenminister „spielen“.

    Die Tatsache, daß selbst in FDP Kreisen (und bei Westerwelle selbst) lange darüber nachgedacht wurde (nicht nur wegen Westerwelles Homosexualität), ob er der „richtige Außenminister“ ist, läßt aufhorchen.

    Natürlich läßt Westerwelle „eine Flanke offen“, die man bei einem Heterosexuellen Politiker nicht finden würde.

    … Mal nicht so „wehleidig“ sein, auch Homosexuelle sollten „Humor“ haben.

    Bei rund 40000 Besuchern dieser Webseite wird es sicherlich auch einige geben, die Homosexuell sind und Westerwelle am liebsten das geschrieben hätten, was ich geschrieben habe.

    Es hat also nichts mit Diskriminierung von Homosexuellen zu tun.

  98. Eigentlich müßten wir Schwesterwelle dafür danken das es ihn so gibt wie er ist…sonst würden wir nicht in den Genuß solch genialer Briefe Broders kommen…Danke Guido!

  99. Um es mal auf den Punkt zu bringen, ich habe nichts gegen Homosexuelle.

    Also darum ging es auch nicht, sondern um ihre „abartige“ Bildsprache. Mir ist es vollkommen wurscht, wie Sie über Homosexuelle denken. Etwas Anstand darf dann aber doch sein!

    Die Zeiten sind aber nicht gerade angetan, “Spaßpolitiker” mit (wahrscheinlich für uns überlebenswichtigen) Aufgaben zu betrauen, die (aus islamischer Sicht) “Männern” vorbehalten sind.

    Den arabischen Ölscheichs dürfte es vollkommen egal sein, mit wem Herr Westerwelle ins Bett geht, das konnte man spätestens nach seinem Besuch in Saudi-Arabien feststellen. Die Wirtschaftsbeziehungen wird’s jedenfalls nicht beeinträchtigen.

  100. Da kommt man ja glatt auf interessante Gedanken. Vorschlag Herr Westerwelle: 2000 Euro im Monat reichen mir, und versprochen, das war mein letzter Kommentar auf PI. Aber da sollte ich mich wohl eher an den „Krampf gegen Rechts“ wenden, die haben ja auch genügend Geld. Im ernst, ich bin drauf und dran mal anzufragen, haha …

  101. Also darum ging es auch nicht, sondern um ihre “abartige” Bildsprache. Mir ist es vollkommen wurscht, wie Sie über Homosexuelle denken. Etwas Anstand darf dann aber doch sein!
    ——————————————–

    „Das Bild“ malt sich der Leser selbst aus. Wir konnten uns bis zum 11.09.2001 auch nicht vorstellen, zu was „Menschen“ in der Lage sind, da ist meine „Bildsprache“ wirklich harmlos dagegen.

    Den arabischen Ölscheichs dürfte es vollkommen egal sein, mit wem Herr Westerwelle ins Bett geht, das konnte man spätestens nach seinem Besuch in Saudi-Arabien feststellen. Die Wirtschaftsbeziehungen wird’s jedenfalls nicht beeinträchtigen.
    ——————————————-

    Mit denen führen wir momentan auch keinen Krieg, wie es allerdings in „Funtamental-Islamischen-Ländern“ aussieht, was unseren Außenminister angeht, wage ich schon zu bezweifeln, daß er (und somit Deutschland) in irgendeiner Form ernst genommen wird.

    Das Problem ist, daß sich die Mehrheit den Wünschen einer Minderheit beugen soll. Wenn sich die Mehrheit dagegen sträubt, ist sie Rassistisch, Diskriminierend oder Faschistisch.

    So einfach ist es aber nicht. Um es auf Guido zu reduzieren, für mich (und die meisten Menschen) ist es normal, daß der Mann mit einer Frau und die Frau mit einem Mann den Geschlechtsverkehr ausübt. Ich schlage aber keinen Mann, der mit einem Mann schläft tot und auch keine Frau, die mit einer Frau schläft.

    Vor 1000 Jahren hat kein Mensch an Flugzeuge gedacht, wer daran gedacht hat, wurde für verrückt erklärt. … Sowas passiert, wenn man „dem normalen“ keine Zeit läßt, sich zu verändern.

    … Ich werde mich in diesem Leben nicht mehr an einen Homosexuellen Ausenminister gewöhnen können (und packe ihn auch entsprechend hart an). Ich bitte also um Nachsicht, daß ich mich diesbezüglich „etwas deutlicher“ ausdrücke.

    Generationen nach mir (falls es sie dann noch gibt), mögen hier eine andere Einstellung haben.

  102. OT

    „Knaststreit zwischen Berlin und Brandenburg“

    Bericht im ZDF „Frontal 21“

    Da mußte ich schon wieder „gequält“ Lachen.

    Also: Berlin will ein Gefängnis für über 100 Mio bauen, während Brandenburg „leerstehende“ Gefängnise hat und die „freien“ Plätze den „Knackies“ von Berlin angeboten hat.

    … So weit, so gut.

    Jetzt kommt Prof. Pfeiffer und argumentiert gegen den Bau von neuen Gefängisen mit der „demokratischen Entwicklung“ in Deutschland. … Was lernen wir daraus? Nur alte deutsche Kriminelle werden eingesperrt, für junge „Migranten“ gibt es Geld, die brauchen kein Gefängnis, nachdem sie geklaut, vergewaltigt und gemordet haben, die kommen dann in „Erziehungscamps“.

    Was regen wir uns hier noch auf, wir sind eine aussterbende Nation. … Der Schlüssel von Deutschland haben wir (unsere Politiker) „halboffiziel“ dem Islam übergeben. Meinen Lebensabend werde ich wohl im Gefängnis oder am Baukran verbringen. Tolle Aussichten.

  103. dieser broder, nee nee nee, schreibt der doch einfach, ohne die westerwelle gefragt zu haben, etwas zusammen welches die höchstintelligente politik (geldvernichtung) unseres aussen-spenden-ministers mit scheckheft, in einem ganz dezent suboptimalen licht erscheinen lässt!

    herr broder, nein, wirklich, das geht so nicht!

    man gibt sich da oben soooo viel mühe uns dämlichem wahlvieh all diese politischen fehlgriffe als gegeben, nein, als zukunftsweisend und nicht anders lösbar hinzunehmen, und sie kommen einfach daher und sagen uns in ihrer so eigenen art die angebliche wahrheit, hat dies unsere ach so ehrbare elite verdient?

    aus deren sicht?
    wohl eher weniger …

    BRODER RULEZ!!

  104. @ #138 Zaphod Beeblebrox

    Broder ist „noch unverschämter“, habe heute morgen meine Freundin angerufen („Arbeistvieh, sie weiß es, sie hat es aber nicht anders gelernt“), ihr diesen Brief von Broder vorgelesen. Sie hat sich vor Lachen nicht mehr eingekriegt.

    Diesen Brief werde ich ausdrucken (meine Freundin will ihn verteilen), dieser Brief hat meine Freundin (mit der ich leider nicht so „hart“ diskutieren konnte, wie mit euch, weil sie ein „gemäßigter Gutmensch“ ist … hoffe, war), sehr nachdenklich gemacht.

    Sie ist jetzt jedenfalls neugierig geworden, was für mich (ich kenne meine Freundin seid 17 Jahren) sehr zuversichtlich stimmt, was die Verständlichkeit von Broders Worten angeht.

    … „Der kleine Mann pöpelt, der große philosophiert“, … Wenn es der Wahrheitfindung dient, soll es mir recht sein.

  105. @ #140 Jan R.

    Nö, Broder ist selbsterwählte Satire, Westerwelle ist realität.

    Jetzt trete ich wahrscheinlich wieder einem oder wenigen zu nahe, trotzdem sage ich es.

    … Wer den Arsch so offen hat, muß sich nicht wundern, wenn er von denen gef.ckt wird, die es uns „Normalsterblichen“ jeden Tag androhen.

    „Die Taliban sind längst in Europa angekommen, hier nennt man es allerdings Islam, wenn man es überhaupt benennen darf“.

    … Über den islam schweigt man alerdings, über den Arsch von Guido dürfen wir auch nichts sagen, … was reden wir überhaupt noch, man stirbt friedlicher, wenn man es über sich ergehen läßt.

  106. Es offenbart sich in Leuten wie Broder nicht
    nur eine hohe Intelligenz, sonder auch ein
    starker Charakter, wenn der Erwerb eines aka-
    demischen Bildungsgrades und der damit verbun-
    dene Umgang mit dem geaballten Gutmenschentum,
    nicht zu einer dramatischen Einschränkung des
    gesunden Menschenverstandes geführt hat.

  107. Danke, #114 provernunft (27. Jan 2010 00:06)
    >Und warum wollen da die Muslis die anderen totschissen<
    für diesen gänzlich neuen Aspekt des Fäkal-Djihads (obwohl es hochdeutsch ja eigentlich "toscheissen" lauten müßte, aber ich liebe Dialekte)!

  108. Liebe Mitstreiter
    ich kann eure Wut und Frustration gegenüber Herrn Westerwelle gut verstehen. Doch möchte ich euch darum bitten, euch zu mässigen und sachlich zu bleiben. Schläge unter die Gürtellinie dienen unserer Sache nicht, sondern bringen uns nur in Misskredit.Schliesslich unterscheiden wir uns vom Islam gerade auch darin, dass sexuell anders Orientierte in der Gesellschaft Platz haben und sich nicht fürchten müssen, diskriminiert oder gar umgebracht zu werden.

  109. #146 Ricola

    Wenn „sexuell anders Orientierte“ in der Gesellschaft ihren Platz haben, dann ist ja für Sodomie (wenn die Ziege es genießt) und für Pädophilie (wenn die 9 Jährige einverstanden ist) sicherlicherlich auch noch ein Plätzchen fei.

    Ein sehr dünnes Brett auf dem da gewandert wird!

  110. Aus dem Broder-Angebot im „Spiegel“:

    Ich könnte mich zum Beispiel jeden Tag bei der Ortsgruppe der FDP melden.

    … bei Guido oder Mazyek?
    Einfach großes journalistisches Kino, der HMB!

    Ignazio Silone
    italienischer Schriftsteller (1900 – 1978)
    „Viele Politiker, die in der Opposition geschmeidige Düsenjäger waren, werden an der Macht bedächtige Segelflieger.“

  111. 50 Millionen für aussteigerwillige Taliban? Haben die Taliban etwa die FDP im Wahlkampf mit einer großzügigen Spende unterstützt? Vielleicht sollte Westerwelle einfach die Mehrwertsteuer für Taliban-Produkte und Dienstleistungen auf 7% senken… Bei seinen Freunden von Mövenpick hat er das ja auch so gemacht… Im Ernst: 50 Millionen! Damit könnten rd. 100 deutsche Schulen saniert werden…

  112. Sehen wir es doch mal positiv: wir haben es dem Westerwelle zu verdanken, dass Broder gerade noch mal daran gehindert wurde, mit dem Hackebeilchen auf die „ungläubigen Hunde“ loszugehen. Das ist doch schon mal ein echter Erfolg. Vermutlich ist es auch reiner Selbstschutz von W., denn schließlich sind Taliban berühmt dafür, Homosexuelle lebendig zu begraben. Das ist also alles noch mal gut gegangen, vorausgesetzt, Broder bekommt seine Doppelhaushälfte in Blankenese. Uff.

    @ misfit
    Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst.

    @ Ricola
    So ist es.

  113. Ououou, auf der Achse des Guten nimmt sich der von mir geschätzte Herr Röhl Niggemeiers Bildblog vor. Der Röhl ist eigentlich noch fieser als Broder.

    Nigge steigt von der Rosinante. Wird „Bild“ nun wieder frech?


    Unter anderem heißt es da:

    Es heißt, Bild-Chef Kai Diekmann klicke jeden Morgen Niggemeiers Folterinstrument mit schweißfeuchten Fingern an. Er sei dabei immer „ganz warm angezogen”.

    Nun hat der Bildblog letzthin leider erheblich an so genanntem Traffic eingebüßt. An ziemlich viel Traffic sogar. Vielleicht, weil die Leser Besseres zu tun haben, als Erbsen bei deren Zählung zuzuschauen? Oder sind die Abtrünnigen gar zu Diekmanns eigenem Blog (http://www.kaidiekmann.de/) desertiert, welcher noch viel komischer ist als der von Nigge, allerdings mit voller Absicht? (…) Den Anfang hatte er schon vor Wochen gemacht, als er ein Stück von stern.de geißelte, in dem ich mich über die Wiederholungsorgien des im Gebührenzahlergeld schwimmenden öffentlich-rechtlichen Fernsehens ausgelassen hatte. Nigge hatte prompt seine Erbsenzählmaschine angeschmissen und war zum überraschenden Ergebnis gekommen, dass die privaten Sender womöglich noch mehr Wiederholungen bringen! Nicht so ganz mein Punkt, denn die Privaten kriegen bekanntlich keine GEZ-Kohle und dürfen deshalb tun, was sie wollen.

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/nigge_steigt_von_der_rosinante_wird_bild_nun_wieder_frech/

    Böser, galanter Stil. Hut ab.

  114. Westerwelle ist eine politische Witzfigur der allerschlimmsten Sorte. Es langt eben nicht als 18% BigBrother Clown durch die Weltgeschichte zu hampeln und permanent sein schmierigstes Vertretergrienen zur Schau zu stellen.
    Naja, der Abfall scheint bei der FDP ja nicht weit vom Stamm zu fallen und so agiert Westerwelle in bester Jürgen Mümmelmann Tradition: araberfreundlich – und vermutlich genauso israelfeindlich. Schade, dass Westerwelle nicht auch Fallschirm springt.

  115. Meine Frau ist auch aus Kattowitz, und ich ein bisschen Jude (leider schon getauft 😉 ), danke Henryk, meine Ironie ist mit Ihnen.

  116. Ich glaube, dass am Besten diese Talibanumstimmung, würde durch eine kombinierte Schwulen – Lesben Truppe durchgeführt, als Alternative zur Alternative.
    Mülltrennen, anstatt Wildmohn zu säen oder Suizidmassenmordgeräte zu basteln.

Comments are closed.