Hans-Jürgen IrmerDie Wahrheit zum Thema Islamisierung ist hierzulande nach wie vor tabu. Das bekam jetzt auch der hessische CDU-Landtagsabgeordnete und Herausgeber des Wetzlar Kuriers, Hans-Jürgen Irmer (57, Foto), – selbst aus den eigenen Reihen – deutlich zu spüren. Der neue Hetzer gegen den Islam ist nun „Hassprediger“ und hat „hinterwäldlerisches Gedankengut“.

Die FAZ berichtet:

Ein Zeitungsartikel des CDU-Bildungsexperten Hans-Jürgen Irmer zur „schleichenden Islamisierung“ Deutschlands hat bei der Opposition im Landtag Empörung ausgelöst. Redner von SPD, Grünen und Linkspartei warfen dem Abgeordneten in einer hitzigen Parlamentsdebatte vor, er hetze gegen Muslime, schüre bewusst Vorurteile und verbreite „hinterwäldlerisches Gedankengut“.

Auch die FDP als Regierungspartner der Union distanzierte sich von Irmer. Dessen Äußerungen würden von seiner Fraktion nicht geteilt, sagte der FDP-Abgeordnete Hans-Christian Mick, der für diese Klarstellung auch Beifall von einigen CDU-Parlamentariern erhielt.

Zu den Veröffentlichungen des neuerkorenen Hetzers gegen den Islam schreibt der Hessische Rundfunk:

„Minarette sind politische Symbole“

Der CDU-Abgeordnete Hans-Jürgen Irmer hat im Wetzlar-Kurier die Schweizer Volksabstimmung zum Bau von Minaretten gelobt. Unter der Überschrift „Danke, Schweiz: Minarette sind politische Symbole“ heißt es da unter anderem:

„Wenn es in der Überschrift heißt: Danke, Schweiz. So deshalb, weil damit, im Übrigen wie bei dem Interview mit Herrn Sarrazin, eine Debatte angestoßen wird, die viele Menschen bewegt. Es gibt eine große Anzahl von Menschen in diesem Lande, nicht nur in Deutschland, die sich Sorgen um die weitere Entwicklung Deutschlands machen, die einfach Sorge vor einer Islamisierung haben. Die sich aber nicht trauen, ihre Meinung öffentlich zu vertreten, da man sofort als islamfeindlich, islamophob, rassistisch, fremdenfeindlich … bezeichnet wird.

Wenn man (…) über den Islam in Deutschland spricht, fallen einem Begriffe wie Ehrenmorde, Zwangsehen, Rolle der Frau, genitale Verstümmelung, teilweise fehlender Respekt vor staatlichen Institutionen ein und man kann es ergänzen durch fehlende Religionsfreiheit, durch Christenverfolgung in fast allen Islamstaaten dieser Welt. Vor diesem Hintergrund ist es nicht nur verständlich, sondern geradezu verantwortungsbewusst, deutlich zu machen, dass man das Thema Islamisierung nicht von der politischen Agenda herunternehmen kann.

So richtig der Versuch einer Islamkonferenz auf Bundesebene ist, so richtig ist es auch gleichzeitig, deutlich zu machen, dass man in Deutschland ist und von denen, die hierher kommen, erwarten kann, dass sie deutsche Gesetze respektieren und unsere Gesellschaftsordnung anerkennen, wozu das Christentum ausdrücklich gehört.“

Alles wahre Worte, aber in Deutschland politisch verpönt. Wenn selbst Hessens Ministerpräsident Roland Koch erst letzte Woche bei einer Preisverleihung von einem „friedfertigen und zutiefst menschlichen Weg des Islam“ gesprochen hat, dürfte Irmer auch innerparteilich in den nächsten Tagen heftiger Wind entgegen wehen.

» hj.irmer@t-online.de

(Spürnasen: journalpepe und fight4israel)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

128 KOMMENTARE

  1. Die etablierten Parteien vertreten offensichtlich nicht mehr die Meinung vieler Wähler (oft sogar das glatte Gegenteil). NPD, Reps, DVU, etc. sind für mich auch nicht wählbar. Wie wärs wenn PI endlich eine Anti-Islampartei gründet? Meine Stimme hättet ihr.

  2. Hassprediger sind die Linken Politiker!! Mano Mann, wo ist Stalin? Wo ist der Gulag? Da gehören diese Geistesgestörten alle hin. Kein Wunder, dass Deutschland moralisch den Bach hinuntergeht.

  3. Die sog. Großparteien werden weiter an den Wahlstimmen verlieren. Die vertreten nur sich selbst. Bei solchen Regierungen, braucht man keine Feinde mehr.

  4. #1 JohnnyCash08

    Nochmal: Die Reps sind nicht einmal mehr teilweise rechtsradikal. Die haben in den eigenen Reihen mächtig aufgeräumt.

  5. Es gibt eine große Anzahl von Menschen in diesem Lande, nicht nur in Deutschland, die sich Sorgen um die weitere Entwicklung Deutschlands machen, die einfach Sorge vor einer Islamisierung haben. Die sich aber nicht trauen, ihre Meinung öffentlich zu vertreten, da man sofort als islamfeindlich, islamophob, rassistisch, fremdenfeindlich … bezeichnet wird.

    Die gesinnungsdiktatorischen Betroffenheitspolitiker zeigen gerade durch ihre unmittelbaren Reaktionen, wie recht er mit seinen Aussagen hat!

    Es wäre zum lachen, wenn das Thema nicht so ernst wäre.

  6. Es war die tiefdunkelrote Janine Wissler, 29, Soziologiestudentin im mittlerweile wohl 15. oder 16. Semester von der SED, äh PDS, äh Die Linke, die ihn „Hassprediger“ nannte. Diese 29jährige Sarah-Wagenknecht II hat eine typische Vita.

  7. #5 Klassikus

    Im Prinzip nicht viel. Den Revisionismus raus aus dem Programm, ein neuer Vorstand und es wäre ein gute Partei.

    Da aber intern so viel Zwist ist, die einfachen Parteimitglieder schon mal als Pack bezeichnet werden , und ihnen der Zutritt zu Versammlungen verwehrt wird (Frankfurt oder Wiesbaden vor kurzem), muss sich noch was änderen.

    Nichts desto trotzt. Ich habe sie gewählt. Und bis eine Alternative kommt werde ich sie weiterwählen.

    Die Union arbeitet massiv an ihrer Zerstörung. Die Konservativen wurden fasst alle abgesetzt, die konservativen Positionen, für die die Union stand, sind nun unbesetzt. Es ist nur die Frage einer kurzen Zeitspanne, bis sich aus den konservativen Splittergruppen eine neue Partei gründet.

    In der CSU gärt es am meisten. Dort haben schon CSU und JU Mitglieder offen widerstand gegen den Linksruck angekündigt.

    Wenn die CSU unter 30 % fällt, was bei der nächsten Landtagswahl zu erwarten ist, bircht die Union komplett auseinander.

  8. komisch, vom Islam kann man auch viel lernen.Haßprediger, ist das jetzt eine Domäne, die man jetzt den Mullahs streitig macht?
    Mekka macht man ihnen jetz auch schon streitig.
    Zitat in den Medien
    Nürburgring das Mekka des Motorsports in der Eifel.
    Ruhpolding das Mekka für Biathleten.
    Hamburg das Mekka des Boxsports, bei Google findet man noch mehr als hundert Mekka-Zitate.
    Ein Zitat aber fehlt in der Sammlung.(nicht zu finden)
    Deutschland ist das Mekka der linken Haßprediger und südländischen Sozialschmarotzern

  9. Wir müssen die Idee des kulturellen Relativismus beenden. Wir müssen die falsche Auffassung loswerden, dass alle Kulturen gleich sind. Sie sind es nicht. Unsere Kultur, welche auf der Grundlage des Christentums, des Judentums und des Humanismus basiert, ist viel besser als die islamische Kultur.

    Wir müssen damit aufhören uns vorzutäuschen, dass es sich beim Islam um eine Religion handelt. Sicherlich sind beim Islam religiöse Symbole vorhanden, aber es ist keine Religion. Es ist eine totalitäre Ideologie, welche nicht das Recht auf religiöse Freiheit in Anspruch nehmen darf.

    Wir benötigen in Europa ergänzende Gesetze, welche das Recht der freien Meinungsäußerung stärken.

    Bis heute haben wir noch das Privileg in einer Demokratie zu leben. Lasst uns dieses Privileg nutzen, um unsere Wertvorstellungen aufrecht zu erhalten. Wir benötigen in unserer heutigen westlichen Welt mehr starke, politische Führer wie es Churchill einmal war und weniger Leute von der Art, wie es Chamberlain war.

  10. Über kurz oder lang, wir die CDU sich spalten! Gut, daß ich schon ausgetreten bin!

    Frage mich, wen die meinen zu vertreten?! Den schweigenden deutschen Michel jedenfalls nicht!

  11. @ Schakal71

    „Eine Spaltung der CDU halte ich für unausweichlich.“

    Das sehe ich auch so, auch im Hinblick auf die Wählerschaft. Konservativen und heimatverbundenen Menschen muss die Politik dieser Partei derzeit wie ein Schlag ins Gesicht erscheinen, und zwar ein ausgesprochen heftiger.

  12. Die Reps sind vorbelastet, hier auf PI hatte auch mal jemand ein Video der REP-Jugend gepostet, war der blanke Horror, in Dumpfbackigkeit der NPD, bzw. Wikingjugend gleich.

    BTW 2005 0,8%, BTW 2009 0,6%

    Nach der nächsten Wahl lösen die sich auf, wetten?

  13. Deutschland ist degeneriert, feige, kuscht vor den totalitären Islamisten und wird deswegen untergehn. Es hat nichts anderes verdient.

  14. Eine Spaltung der CDU halte ich für unausweichlich.

    Wir können gut dazu beitragen,indem wir die CDU bei NRW-Wahl zur Hölle schicken.

    Macht alle mit !

  15. @#6&#9
    Sorry ich wähl‘ die Reps nicht mehr. Ich sag euch auch warum:
    Ich kenn die Partei sehr gut – die waren in meinem Bundesland schon im Landtag. Da haben sie das gemacht was diese Vereine immer machen: GAR NICHTS. Außer natürlich diverse Skandale. Logischerweise gepusht von den linken Medien – aber die REPs haben sich auch einfach ungeschickt angestellt. Ihr Führungspersonal hat zudem kein sympathisches Gesicht. Anti-islamistisch sind sie auch erst seit das in Mode ist. Davor waren sie einfach latent ausländerfeinlich. Mit diversen antisemitischen Verschwörungstheorien sind sie auch in Verbindung gebracht worden. Im Vergleich zu anderen Parteien sind sich auch total überaltert. Ihr Ruf ist ruiniert und zudem extrem bieder. Ich persönlich mag das erzkonservative nicht. Kurz gesagt: Diese Partei ist so tot, toter geht’s nicht.

  16. 2014 Gibt es einen Linken Regieruungswechsel.
    Das tut den Christlichen Veräterparteien mal gut, vielleicht kommen sie auf der Strafbank zur Besinnung, und können die Wunden Lecken.
    Man lässt die Roten das Land in Vier Jahren Kaputtregieren, das schaffen die Locker, und dann kann mit neuen Parteien einen neuen Anfang machen

  17. Es ist der Wahnsinn, wie leichfertig Rechte und Freiheiten, die in Europa lange und blutig erkämpft werden mußten, über Bord geschmissen werden, nur weil ein paar primitive und archaische Barbarenvölker sich beleidigt fühlen könnten.

    Die westliche Kultur hat ihren Untergang redlich verdient. Vollgefressene und dekandente Kulturen gehen unter und das völlig zu recht.

    Wer nicht überleben will, stirbt.

  18. Was heißt hier „schleichende“ Islamisierung ? In den Postings zum PI-Artikel über die drei brutalen Schläger in Pforzheim war nachzulesen, dass dort bei den unter drei Jahre alten Kindern der Anteil solcher mit MiHiGru bei 71% liegt ! Und wo kommt der größte Anteil der MiHiGru-Eltern wohl her ? Eben nicht aus dem europäischen Ausland und auch nicht aus Indien, China oder Vietnam. In so etwa 15 Jahren sind die heutigen MiHiGru-Kinder dann Jugendliche, die das Recht der Straße – sprich Faustrecht – für sich reklamieren werden, mit den jetzt schon absehbaren Konsequenzen. Bevor aber die Mehrheit der deutschen Politiker begreift, welches massiven Probleme da unweigerlich kommen, müssen wohl erst Politikerhände von Scharia-Henkern abgehackt werden…
    Bei solch einem Realitätsverlust, wie sie die oben erwähnten Politikerkollegen des Herrn Irmer zeigen, kann man eigentlich nur noch zynisch werden und kültürelle Bereicherung für alle wünschen.

  19. Es wird eine der wichtigsten Aufgaben der nächsten 50 Jahre sein die extreme Fremdenfeindlichkeit in islamischen Ländern einzudämmen. Wenn uns das nicht gelingt wird sie zu einem Flächenbrand führen der unsere Welt destabilisieren wird.

    Grüsse,

    Arent

  20. http://karlmartell732.blogspot.com/2009/10/die-linken-und-die-antifanten-bei-der.html

    Wer sind diese Dumm-Dödel, die da vollmundig plakatieren: „Inder statt Kinder“, oder „Nation und Religion abtreiben“ ?

    Mehrheitlich Muttersöhnchen und höhere Töchter, die mit Papas üppigem Taschengeld versehen, noch nie gearbeitet haben? Die auf Kosten der Steuerzahler kostenlose Schulen besuchen oder Universitäten? Die selbst ihre Zahnspangen von den arbeitenden und Krankenversicherung zahlenden Menschen erhielten?
    Wer sind diese Linken und Antifanten, deren Eltern sich nicht für ihre Abtreibung entschieden haben. Geistig Arme, die die Randale zum Ausgleich ihres langweiligen Elternhauses suchen?
    Warum sind die in Deutschland, wenn ihnen der Staat nicht gefällt. Haut ab oder fallt tot um. Es ist kein Verlust für die Gesellschaft.

  21. Meine mail an Herrn Irmer

    Sehr geehrter Herr Irmer
    Ich habe heute sowohl in der Presse wie auch im web bei pi-news von den m.E. unmöglichen Angriffen gegen Sie gelesen.
    Ich möchte es daher nicht versäumen, mich persönlich bei Ihnen für Ihr eindeutiges Statement in Sachen Islamisierung zu
    bedanken.
    Lassen Sie sich von diesen Angriffen nicht unterkriegen und bewahren Sie sich einen kritischen Verstand, der die uns alle
    betreffende Bedrohung Islamisierung erkennt.
    Ihnen persönlich alles Gute. Betrachten Sie diesen letzten Satz nicht als Floskel, sondern als ehrlich gemeint.
    Mit freundlichen Grüßen

  22. Wiegesagt ich finde wir brauchen eine PI-Partei mit streng anti-islamischer Ausrichtung.
    Praktisch eine Ein-Punkt-Partei ähnlich den Piraten. Die Abgrenzung zum Rechtsextremismus muss scharf sein.
    Das anti-islamistische Wählerpotential ist auch nicht so groß, dass man sich darüber hinaus arg viel weiter festlegen sollte. Das verbindende ist der Anti-Islamismus – damit greift man ziemlich viel ab:
    Arbeiter, Studenten, Bürgerliche, Sozialdemokraten, Konservative, Moderne, Religiöse, Atheisten, Ausländer, Feministinnen, Protestwähler, usw.

  23. Leicht OT
    Kan auch sein, dass es ein Hoax ist, aber auf jeden Fall trifft es den Kern der Sache.

    John Swaiton, Manager der New York Times sagte anlässlich seines Ruhestand-Dinners zu seiner Crew:

    Sind Publizisten intellektuelle Prostituierte?

    „Eine freie Presse gibt es nicht. Sie, liebe Freunde, wissen das, und ich weiß es gleichfalls.“ sagte John Swaiton. Er fuhr fort: „Nicht ein Einziger unter Ihnen würde es wagen, seine Meinung ehrlich und offen zu sagen. Das Gewerbe eines Publizisten ist es vielmehr, die Wahrheit zu zerstören, geradezu zu lügen, zu verdrehen, zu verleumden, zu Füßen des Mammon zu kuschen und sich selbst und sein Land und seine Rasse um des täglichen Brotes willen wieder und wieder zu verkaufen. Wir sind Werkzeuge und Hörige der Finanzgewaltigen hinter den Kulissen. Wir sind die Marionetten, die hüpfen und tanzen, wenn sie am Draht ziehen. Unser Können, unsere Fähigkeiten und selbst unser Leben gehören diesen Männern. Wir sind nichts als intellektuelle Prostituierte.“

    In diesem Sinne. Man muss nicht zu Nutten gehen und man muss auch nicht die MM kaufen.

  24. Es muß unbedingt eine neue Partei her, eine gespaltene CDU wäre ein guter Anfang – danach müßtem man weitersehen. Alle Regierungen die das mitmachen sind Volksverräter an den eigenen Volkern und gehören vor Gericht!
    Alle Abgeordneten die noch ein Gewissen haben egal welcher Partei müßen NEIN sagen zu diesm Wahnsinn, dem Verrat und Verkauf von Europa!

  25. Die wenigen CDU-Politiker, die noch Politik im Interesse des deutschen Volkes machen wollen, werden postwendend von ihren eigenen Parteigenossen mundtod und in die rechte Ecke gestellt.

    Wann etabliert sich endlich liberalkonservative Partei rechts von der CDU die nicht Pro heißt?

  26. Man braucht gar nicht bis nach Berlin-Neukölln zu fahren. Wetzlar-Niedergirmes ist auch schon bis zur Schmerzgrenze bereichert. Wetzlar ist in Irmer’s Landkreis (Lahn-Dill) und eine kleine Stadt. Aber auch hier gibt es No-Go-Areas.

  27. Hatte vorhin diese Meldung im Radio gehört und mußte erstmal Lachen, die Gutmenschen sterben nicht aus. Sagt einer mal die Wahrheit, dann wird er zerrissen. Habe kürzlich einen Kommentar, mit Glückwünschen an das Schweizer Wahlvolk, im Onlinebereich unserer Tageszeitung geschrieben.
    98% der weiteren Kommentatoren gaben mir Recht.

  28. #27 Arent (28. Jan 2010 21:11)

    Wer glaubt die Fremdenfeindlichkeit der islamischen Welt eindämmen zu können, der ist ein Illusionist. Solange im Koran steht, dass man sich keine Juden und Christen zu Freunden nehmen soll und dieses auch in den Moscheen gepredigt wird, wird man so etwas nicht erreichen können. Die auf uns zukommenden Probleme können nur von einer starken Gemeinschaft aller westlichen Staaten gelöst werden.

  29. @#30
    War ja klar. Wenn wir nicht diese Lücke füllen, macht es die NPD. Anti-Islamismus wird doch schon heute von den Qualitätsmedien mit Rechtsextremismus gleichgesetzt. Die Nazi-Keule schlägt die Aufklärung tot und belebt den Islamo-Faschismus. Das ist die berühmte Ironie der Geschichte…

  30. Locker bleiben!
    Die Untertanenkriecherfraktion ist momentan eben etwas nervös, da die Verdrängungs -und Verdummungstaktik nicht mehr so leicht funktioniert wie früher. Zuviele haben öffentlich bereits Ähnliches angesprochen, die Katze ist aus dem Sack!

  31. #3 Lucilla (28. Jan 2010 20:51) Sind die eigentlich alle geisteskrank?!
    ——————————
    Nein, mit mildernden Umständen, wie Geisteskrnk, werden „DIE“ nicht durchkommen.
    Es sind feige , verantwortungslose Opportunisten, die politisch instrumentalisieren.
    Abschaum, der Tag wird kommen!

  32. Vergesst alle die ganze (Anti-)NAZI-Scheiß-Propaganda der Regierung – es geht um viel mehr – es geht um sehr viel mehr – es geht um nicht weniger als um die Freiheit Europas.

  33. Hallo, Herr Irmer! Herzlich willkommen in der größer werdenden Gemeinde der „Hassprediger“.

  34. Ich stimme vielen Kommentatoren zu: Die freiheitlich-demokratische neue Partei muss noch IN DIESEM JAHR gegründet werden und sich so positionieren, dass sie vom katholischen Kirchgänger bis zur konsequenten Linksfeministin wählbar ist. Der Zulauf von enttäuschten CDU/CSU- Wählern und auch Politikern dürfte nicht allzu knapp ausfallen.

  35. #27 Arent

    Wir haben kein Recht, uns in fremde Staaten einzumischen. Wir müssen ihre islamische Lebensart hinnehmen, dürfen aber entscheiden, ob wir sie hier in unserem Land tolerieren. Nicht mehr und nicht weniger.

  36. #10 Ausgewanderter (28. Jan 2010 20:55) hj.irmer@t-online.de

    Bow ey, die Mail-Adresse ist aber soooooooooo was von Autobahn: HJ!

    Kein Wunder, der Nazi… Weiß seine Partei das schon? Ausschluß!
    ________________________________________

    Und wenn der noch die Hausnummer 18 hat….
    armes Schwein!

  37. #40 Ronald Proud (28. Jan 2010 21:22)

    #27 Arent (28. Jan 2010 21:11)

    Wer glaubt die Fremdenfeindlichkeit der islamischen Welt eindämmen zu können, der ist ein Illusionist. Solange im Koran steht, dass man sich keine Juden und Christen zu Freunden nehmen soll und dieses auch in den Moscheen gepredigt wird, wird man so etwas nicht erreichen können. Die auf uns zukommenden Probleme können nur von einer starken Gemeinschaft aller westlichen Staaten gelöst werden.
    ===============================00
    Erzähl doch kein Quatsch – wir haben es doch noch nicht einmal probiert!

  38. Ich halte auch eine Spaltung der Cdu für wahrscheinlich.Aber wenn es eine rechtskonservative Partei gibt dann nicht auch als Abspaltung von der SPD, FDP und teilweise sogar von den Grünen. Die Leute sind fast in all diesen Parteien vorhanden und müssen in eine neue Partei eintreten.Diese sollte ökologisch, patriotisch und sozialliberal sein.
    Das ist Projekt wo meine Arbeit und Zeit investieren möchte und nicht in die reps, nicht pro-köln und vor allem nicht die dvu und die antesimiten von der npd

  39. „hinterwäldlerisches Gedankengut“.

    Und diese Leute finden dann den Islam fortschrittlich?

    Solche Kritiker, die die Islamkritik für „hinterwäldlerisch“ finden, sind im grunde nur mittelalterliche Rassisten, die jeden Islamkritiker nach diesem Vorbild wegen Ketzerei verurteilt sehen wollen

    Solche Leute gehören wegen Hochverrat vor Gericht gestellt.

    Ach ja, noch etwas: Die europäischen Völker sollten endlich fordern, dass alle Gesetze, die für die Zustände von heute verantwortlich sind, rückgängig gemacht werden!

  40. #50 ruhrgebiet (28. Jan 2010 21:34)

    Ich halte auch eine Spaltung der Cdu für wahrscheinlich.Aber wenn es eine rechtskonservative Partei gibt dann nicht auch als Abspaltung von der SPD, FDP und teilweise sogar von den Grünen. Die Leute sind fast in all diesen Parteien vorhanden und müssen in eine neue Partei eintreten.Diese sollte ökologisch, patriotisch und sozialliberal sein.
    Das ist Projekt wo meine Arbeit und Zeit investieren möchte und nicht in die reps, nicht pro-köln und vor allem nicht die dvu und die antesimiten von der npd
    ================================0
    Stimme tausend Prozent zu!!!!

  41. Sehr geehrter Herr Irmer , meinen herzlichen Dank an Ihnen , denn man schöpft immer wieder noch ein bischen Hoffnung , das es doch noch Leute , vor allem Politiker gibt , welche noch an uns , das eigene Deutsche Volk , das Abendland denken trotz Gefahren zum eigenen Nachteil , wie es auch Hohmann , Sarazzin und vielen anderen ergangen ist . Ich danke Ihnen und wünsche Ihnen bleiben Sie gesund und stark , zum Wohle uns DEUTSCHEN MENSCHEN :

  42. Die Wahlergebnisse werden in Zukunft die Meinung des Volkes ausdrücken und nicht die Duckmäuser und Steigbügelhalter, die sich vor Angst einer drohenden – natürlich nur friedfertigen und toleranten Fatwa – in die Hose scheißen.

  43. Der gute Herr wird wohl leider nichts mehr reißen können.Hoffentlich zieht er die richtige Konsequenzen und verlässt diese Partei.

    #37 Zappelschnute (28. Jan 2010 21:20)

    Warum umdenken?
    Der Islam ist eine Folge der Einwanderung-da die NPD ausländerfeindlich ist,ist sie zumindestens hier in der BRD auch gegen Muslime(weil es grösstenteils nunmal Zugewanderte sind).Das Mahler und der andere Depp bei einer Islamisten-veranstaltung gesehen wurde ,hat wohl eher was mit Antisemitus und Amerika-\Israelhass zu tun.
    Das die jetzt auch auf den Zug der Islamkritk aufspringen ist (wie bei Pro-Köln) ein cleverer Schachzug von denen ,wird aber wahrscheinlich unserer Sache eher Schaden.
    Auf der NPD_Seite habe ich von einem gewissen Andreas Storr zu der Gedenkveranstaltugn von Dresden auch diese Worthülsen gefunden „…Vertreter des eingewanderten und hochalimentierten Judentums“.
    Leider bleiben für mich diese Leute unwählbar.

  44. Wir haben hier Zustände wie in der ehemaligen DDR. Eine kleine Clique von privilegierten Gutmenschen machen Politik gegen die Bevölkerung. Kein Mensch will hier mehr Islam, Scharia, Burkas auf der Straße, oder den Schrei des Muhezzins!

    Aber die ehemalige DDR zeigt sehr schön was passiert, wenn man auf Dauer Politik gegen das eigene Volk macht!

  45. 22 Total meschugge (28. Jan 2010 21:06)

    Deutschland ist degeneriert, feige, kuscht vor den totalitären Islamisten und wird deswegen untergehn. Es hat nichts anderes verdient.
    ================================
    Es ist nur die Regierungsschicht – noch wissen wir ja gar nicht was da intern alles abgeht!!!
    Da warten viele vielleicht auch auf ein starkes Signal vom Volk – und das Volk sind wir — Wir sind das Volk! – Wir sind das Volk!

  46. Ah, da sind ja wieder meine Spezial Freunde.

    Die die dreiunddrölfzigste Partei gründen möchten, die endlich wählbar ist. Keine mit Mitgliedern, von denen man behaupten kann, dass da mal einer von denen was gesagt hat.

    Aber islamkritisch sollte sie schon sein, meint ihr?

    Nun denn, da kann ich euch Hoffnung machen:

    Maren Brandenburger, Sprecherin des niedersächsischen Verfassungsschutzes:

    “Was uns besonders besorgt ist die Tatsache, dass diese islamfeindlichen Muster über den engeren Rechtsextremismus hinaus auf Zustimmung stoßen und damit diese Einstellungsmuster aus dem Schmuddel- Image des Rechtsextremismus herauskommen könnten.”

    Übersetzt heißt das:

    Der Verfassungsschutz wird schon dafür sorgen, dass sich keine Partei rechts der CDU etablieren kann, indem sie zum Beispiel durch V-Leute diskreditiert wird. Ausserdem lassen sich bestimmt 99% der Bürger davon abschrecken, dass der Verfassungsschutz diese Partei beobachtet.

    Nein Leute, ihr zäumt das Pferd von hinten auf:

    Erst muss eine Partei rechts der CDU massiv Stimmen bekommen, danach wird sich die CDU spalten oder einige Mitglieder werden dorthin abwandern.

    Denkt dran: wenn nur jeder 3. CDU-Wähler bei der jetzigen Landtagswahl die Pros wählt, haben die schon 10% !!!

    Bitte Bitte ! Ich will mich nicht mehr schämen müssen !!

  47. #60 killerbee (28. Jan 2010 21:49)

    Ah, da sind ja wieder meine Spezial Freunde.

    Die die dreiunddrölfzigste Partei gründen möchten, die endlich wählbar ist. Keine mit Mitgliedern, von denen man behaupten kann, dass da mal einer von denen was gesagt hat.
    ====================================
    Denk mal an die STASI 1

  48. Glaubt ihr es macht mir Spass, meinen Freunden aus England und Holland jedes Mal erklären zu müssen, warum es in Deutschland keine Partei gibt, die die islamisierung thematisiert und in den Bundestag einzieht?

    Die glauben mir einfach nicht mehr, dass die Deutschen immer nur

    „Die anderen sind auch nicht besser“
    „Was soll man denn sonst wählen“

    vor sich hin brabbeln.

    Bitte, ich will meinen Freunden zeigen, dass auch Deutsche lernfähig sind! Ändert euer Wahlverhalten! Werdet schlechte Dhimmies ! Seid „Nazis“ (das seid ihr sowieso schon, weil ihr auf diese widerliche braune Hetzseite geklickt habt) und steht dazu !

  49. #52 PortaVoz
    Danke für deine Zustimmung.Ich bin zwar kein Mitglied in der cdu selber, aber dafür in der Ju. Ich wollte in die Politik und da blieb mir als Demokrat nichts anders übrich als dort einzutreten. pro-Köln sind mir ehrlich gesagt zu radikal, DVU ist für mich nicht demokratisch und für alle Pi-leser die auf beiden Augen fast blind zu seien scheinen die NPD hat was gegen alle Ausländer, aber nichts gegen die Muslime und den Islam. Warum glaubt ihr agieren die Harkenkreuzträger wohl gegen Pro-Köln?
    Ich hoffe das es bald eine rechtsdemokratische Partei gibt, mit wichtigen demokratischen Persönlichkeiten von der CDU bis zu den Grünen.Ich denke auch das sie für fast jeden wählbar sein sollte ob Sozialdemokrat oder wirtschaftliberaler.
    Das Potenzial ist in der Bevölkerung da. Musst nur viele Menschen fragen. Langsam ganz langsam erwacht Deutschland und Eurpa aus seine Dornröschenschlaf.

  50. Im antiken Griechenland (oder war es das antike Rom?) wurden die Überbringer -die Boten also- einer schlechten Nachricht getötet!

    Und meine chinesische Frau flüstert mir immer zu, wenn ich allzu deutlich werde: „Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd!“
    (altes chin. Sprichwort)

    Wenn es in GB wirklich so schlimm aussieht, wie Ulfkotte berichtet, müssen wir bald etwas Konstruktives unternehmen!

  51. Ach Zappelschnute! Lies diesen Pressebericht nochmals.

    Was steht da noch drin: AntiIsraelisch!>/b>

  52. Ich habe den Vorschlag gemacht, weil ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann und auch nicht will – das aus allen Demokraten Deutschland nur noch kurrupte und feige Säcke geworden sind. —- Habt Mut und gebt Signale, macht druck auf die Medien – sodaß sie euch nicht mehr ignorieren können. So wie es ausschaut geht es um alles oder nichts. Ich möchte sehen ob die sich erlauben mit welcher Brigade auch immer auf die eigene Bevölkerung zu schießen! Was wir haben keine EU mehr es ist der helle Wahnsinn!

  53. @ruhrgebiet

    Warum sollte irgendjemand aus der CDU austreten und sich in die Gefahr begeben, auch mit der 32. rechten Splitterpartei auf Grund zu laufen und als arbeitsloser Idealist zu enden?
    Solange die CDU ihre Sitze in den Parlamenten bekommen, solange bleiben auch die Leute dort, die eigentlich unzufrieden sind.

    Nein, es beginnt alles mit unserem Wahlverhalten.

    Wenn eine Partei rechts der CDU auf einmal 10 % bekommt, dann bekommen „unsere“ Leute in den anderen Parteien Macht, dann können wir über unsere Themen offen reden, dann kommt auch der neue Wilders, dann ändern sich vielleicht auch die Gerichtsurteile, dann etc. etc. etc.

    Versteht ihr nicht? WIR müssen den Anfang machen. Oder, um mal mit Schäuble zu sprechen: „Man kann den 2. Schritt nicht vor dem ersten tun“

    Alles liegt bei UNS WÄHLERN !

  54. #64 ruhrgebiet (28. Jan 2010 21:57)

    Klar! Auf der Strasse und in ihrer Anwesenheit reden Sie ihnen zum Munde!

    In der Wahlkabine steht ein Unsichtbarer mit der Peitsche neben ihnen und zeigt, wo siedas Kreuz hinmachen sollen.

    Kenne ich alles! Wunschdenken und Realität klaffen weltraumweit auseinander. Und Phantasie führt ein Kümmerdasein.

  55. @killerbee
    Du laberst auch immer daselbe. Die guten Gründe warum wir deine Idiotenparteien nicht wählen wurden schon oft dargelegt. Erst braucht es eine wählbare Partei mit einem sympathischen, klugen Kopf – dann kommen auch die Wähler. Nicht andersherum. Das ist in Holland mit Geert Wilders der Fall – in England nicht.

    „Glaubt ihr es macht mir Spass, meinen Freunden aus England und Holland jedes Mal erklären zu müssen, warum es in Deutschland keine Partei gibt, die die islamisierung thematisiert und in den Bundestag einzieht?“

    Nette Geschichte von deinen imaginären Freunden. Aber von wem faselst du beim Thema England? Die Torries sind harmlose Arschkriecher nichts weiter. Oder meinst du etwa die BNP? Lol…

  56. #67 killerbee (28. Jan 2010 22:08)

    @ruhrgebiet

    Warum sollte irgendjemand aus der CDU austreten und sich in die Gefahr begeben, auch mit der 32. rechten Splitterpartei auf Grund zu laufen und als arbeitsloser Idealist zu enden?
    Solange die CDU ihre Sitze in den Parlamenten bekommen, solange bleiben auch die Leute dort, die eigentlich unzufrieden sind.
    ==================================0
    Viele der Handlanger, die dem alles zugestimmt haben, werden vielleicht auch bald vom Systen durch diverse Südländer ersetzt? who knows? – heute kann man nichts mehr glauben!

  57. Auch die FDP als Regierungspartner der Union distanzierte sich von Irmer. Dessen Äußerungen würden von seiner Fraktion nicht geteilt, sagte der FDP-Abgeordnete Hans-Christian Mick, der für diese Klarstellung auch Beifall von einigen CDU-Parlamentariern erhielt.

    Sehe ich das richtig? Ein FDP-Abgeordneter stellt wie ein Mündel für die Union klar, dass Herr Irmers Meinung in der Fraktion nicht geteilt wird und bekommt dafür Beifall von „einigen CDU-Parlamentariern„? Meine Güte bin ich froh, dass ich nicht „F“DP gewählt habe …

  58. #62 killerbee

    Sie haben ja sowas von recht. Ich glaube erst wenn jeder Deutsche seine eigene Partei hat, kehr endlich Ruhe ein.
    Nehmen wir doch mal,die extremst Parttei, die NPD zum Beispiel. Vergleicht man diese mit den Linken, stellt man fest, die sind nicht besser oder schlechter.
    Aus den Reihen der Linken wurde schon der Mauerbau beschönigt, eine neue Stasi gefordert, Zwangsenteignungen forciert und vorgeschlagen die Geschlechter abzuschaffen. Des Weiteren befinden sich in den Reihen Menschen die in der Stasi für ein totalitäres System gearbeitet und grundlegende Menschenrechte verletzt haben, sogar den Schießbefehl gegeben haben. Auch die Grünen, die den Sex mit kindern legalisieren wollten erscheinen mir nicht viel besser. Nur die Linke hat mehr als 10 Prozent der Stimmen, die NPD Zwei prozent oder weniger. Also wovon geht di Gefahr wirklich aus? Wer wird wohl das nächste Totalitäre System errichten, die Linken oder die Rechten?
    Oder vergleicht mal die Gefahren die vom Islam ausgehen, mit denen die von der NPD ausgehen: Wer hat mehr Menschen auf dem Gewissen?
    Was ist wohl die größere Gefahr für Israel? Die NPd mit fünf Prozent statt zwei oder ein islamisches Europa?
    Das soll keine Wahlwerbung für die NPD sein. ich will lediglich aufzeigen, dass wir gewiss andere Probleme haben als die NPD.
    Das keiner die NPD wählen will ist durchaus verständlich. Aber wenn man sich dann auch von Pro und Rep distanziert, wird es fragwürdig. Mittlerweile bin ich mir fast sicher, dass genau die Leute hier, die immer nach einen deutschen Geert Wilders schreien, diesen nicht wählen würden, wenn er deutsch wäre. Dann würde er nämlich vom Verfassungschutz bobachtet und die Presse würde auch noch eine echte oder erfundene Leiche aus dem Keller holen. Und dann würden sich genau diese Leute auch vom Deutschen geert Wilders distanzieren und wieder nach einer neuen wählbaren Partei rufen.
    Selbstverständlich will ich hier niemandem vorschreiben was er zu wählen hat, Aber er soll sich auch später nicht beschweren.

  59. Das hirlose Geschrei all dieser Hohlköpfe – quer durch die Parteien-Landschaft – weil mal ausnahmsweise wieder einer dahingehend aus der Reihe getanzt ist, dass er die Wahrheit gesagt hat, offenbart die Dekadenz unserer politischen Landschaft.

    Vor 150 Jahren waren wir fitter!

    Grundsätzlich: Man lese mal, was die Philosophen des 19. Jh. noch zu denken wagten und halte dagegen, worüber die verblödete Politmeute unserer Quatsch-Demokratie sich heute ihre stinkenden Mäuler zerreißt.

  60. #60 killerbee (28. Jan 2010 21:49)

    (…)Der Verfassungsschutz wird schon dafür sorgen, dass sich keine Partei rechts der CDU etablieren kann, indem sie zum Beispiel durch V-Leute diskreditiert wird.

    Die Innenminister haben Einfluss darauf, wen der Verfassungsschutz beobachtet, aber eines können Sie nicht: Fakten fälschen. Oder haben Sie Judith Wolter etwa gezwungen, „Pro Köln“ im Interview mit dem NPD-Organ „Deutsche Stimme“ 2003 als „Nationale Opposition“ zu charakterisieren? Oder Herrn Beisicht, neben Vertretern von NPD und DVU noch 2007 noch an einer Konferenz der ITS-Fraktion im EU-Parlament teilzunehmen?

  61. @JohnnyCash

    Walk mal lieber die line.

    Ich empfinde es nun mal als meine Pflicht, vor deiner Argumentation zu warnen, weil sie die eines typischen U-Bootes und Schönredners ist.

    Deine Argumentation ist immer dasselbe dumme Gefasel: Islammisierung ist nicht gut, aber wir dürfen keine Parteien wählen, die sich dagegen aussprechen. Weil.. äh, nicht wählbar und so… da hat mal einer was gesagt… ausserdem werden die vom Verfassungsschutz beobachtet. Also, brav CDU wählen und hoffen, dass die sich von innen heraus verändern. Wird schon. 2018 oder so.

    Übersetzt: Wer gegen die islamisierung ist, muss Parteien wählen, die sogar in ihrem Parteiprogramm diese fördern und hoffen, dass diese sich vielleicht ändern.

    Genausogut könnte ich erkälteten Leuten Rattengift geben und sagen: So, und jetzt hofft mal schön, dass die Firma beim Abfüllen nen Fehler gemacht hat.

    Musiker sollten nicht in die Politik gehen, Johnny.

  62. 20.Juli 1944 (28. Jan 2010 20:59)
    Ein stimmiger Kommentar zum Zustand der einzig verbliebenen dt. „Volkspartei“. Einige Personen benötigen die vorhandene Parteiorganisation als Vehikel zum Erhalt der Macht, die traditionellen Inhalte sind dabei eher störend. Bisher ist nicht erkennbar, dass die Basis dagegen ankämpft.Also sieht die Führung ihre Stellung als unmumstritten an. Eine Änderung der Realpolitik setzt eine Änderung der Zielvorstellungen des Wahlvolkes voraus. Das wird in diesem unserem Lande jedoch noch eine Weile (Jahre) dauern und dann recht abrupt vonstatten gehen. Eine antrainierte Vollkasko-Mentalität kann nur durch ein widerrufenes Zahlungsversprechen beendet werden. Wie der Ausstieg aus den Illusionen vor sich gehen könnte, hat wieder einmal Walter K. Eichelburg beschrieben. Lesenswert.
    Seite hartgeld.com/downloads.htm
    „Das letzte Jahr des Euro ?“

  63. @columbin

    Natürlich kann der Verfassungsschutz auch Fakten fälschen. Nicht umsonst scheitern Verbotsverfahren der NPD daran, dass mittlerweile keiner mehr durchblickt, ob die Aussage von einem V-Mann stammt, oder von einem Parteimitglied getätigt wurde.

    Abgesehen davon gibt es ja (leider) noch zig andere Parteien, die man wählen kann, wenn man gegen die islamisierung ist. Wählt halt pro-Köln oder Zentrum. Auswahl gibts genug.

    Und sollte man einer Partei nicht mit Fakten beikommen, so hat man in good old Dschermäny ja immer noch die Medien.

    „Die mutmasslich rechtspopulistische Partei XY“

    Beim Bürger bleibt hängen: „Die Nazi-Partei XY“

    „mutmasslich rechtspoplustisch“ ist nun wirklich jeder. Einfach dieses Etikett dran geheftet, und schon ist man über Jahre persona non grata.

    Komm, spiel hier nicht den Dummen. Das in diesem Land hier keine „saubere“ Partei rechts der CDU hochkommt, liegt nicht an fehlenden Leuten, sondern an systematischen Hetzkampagnen. Das wissen wir beide.

    Leute auf das Erscheinen derselben zu vertrösten, ist schlicht und einfach Propaganda.

  64. @ #74 Columbin
    Dann wählen Sie doch die CDU, Herrgottnochmal, wenn´s Ihnen dann besser geht. Wir werden zwar schon seit Jahrzehnten von unseren „Etablierten“ nach Strich und Faden verarscht, belogen, beklaut und Sie machen sich Gedanken wegen eines Interviews mit der „falschen“ Zeitung oder der Teilnahme an einer Konferenz, an der, nicht nur aber AUCH, die „falschen“ Personen teilgenommen haben? Herzlichen Glückwunsch, Herr oder Frau Columbin, man hat Sie so richtig ordentlich gehirngef…t, da ist es natürlich schwer, noch einen klaren Gedanken zu fassen und zu merken, wann man Unsinn von sich gibt.

  65. Es hilft nichts auf ein paar Kraftworte des Koch hereinzufallen. Alles nur Dampf.

    Es müssen konsequent Parteien gewählt werden, die den Willen der Bürger respektieren und exekutieren.

  66. Islamisierung ist nicht gut, aber wir dürfen keine Parteien wählen, die sich dagegen aussprechen.

    Ich hab nicht gesagt keine, verdreh nicht die Tatsachen.

    Weil.. äh, nicht wählbar und so… da hat mal einer was gesagt…

    Deine Vorschläge sind halt nicht wählbar, das wurde schon oft dargelegt. Du drehst dich im Kreis nicht ich.

    ausserdem werden die vom Verfassungsschutz beobachtet.

    Das ist ja wohl Hupe.

    Also, brav CDU wählen und hoffen, dass die sich von innen heraus verändern.

    Ich wähl nicht CDU, aber natürlich schadet es nicht dieser Nochvolkspartei beizutreten und versuchen aktiv was zu ändern. Das ist jedenfalls sinnvoller wie sein Kreuzchen an die REPs zu verschenken.
    Ich bin aber wie gesagt für eine PI-Partei nach den Vorbild von Geert Wilders in Holland. Und die gibt es bei uns weit und breit noch nicht.

    P.S. Was ist jetzt eigentlich mit deinen „Freunden“ von der BNP?

  67. Hier im Forum wird immer die Gründung einer neuen Partei gefordert, die dann auch prompt gewählt werden würde.
    Diese Partei müsste dann antiislamisch, keineswegs rechtsradikal, israelfreundlich und von den Linken unangreifbar sein. Außerdem müsste sie ein voll entwickeltes Parteiprogramm aufweisen.

    Ich schätze mal, dass es Jahre oder Jahrzehnte dauern würde, eine solche Partei zu etablieren.
    Und wenn es sie dann gäbe, wäre sie der gleichen Propaganda ausgesetzt wie alle anderen Parteien am rechten Flügel: Sie wäre rechtsradikal, ausländerfeindlich, rassistisch, vom Verfassungsschutz beobachtet usw.
    Das ganze Programm.
    Es würde sich nichts ändern.

    Und das Wahlvolk würde weiterhin das „kleinere Übel“ wählen.

  68. „hinterwäldlerisches Gedankengut“

    findet man im Koran ZUHAUF !
    Auf nahezu jeder Seite.

    —————————–

    „Seit mehr als 500 Jahren haben die Regeln und Theorien eines alten Araberscheichs (Mohammed) und die abstrusen Auslegungen von Generationen von schmutzigen und unwissenden Pfaffen in der Türkei sämtliche Zivil- und Strafgesetze festgelegt.
    Sie haben die Form der Verfassung, die geringsten Handlungen und Gesten eines Bürgers festgesetzt, seine Nahrung, die Stunden für Wachen und Schlafen, Sitten und Gewohnheiten und selbst die intimsten Gedanken.
    Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet.
    Die Bevölkerung der türkischen Republik, die Anspruch darauf erhebt, zivilisiert zu sein, muss ihre Zivilisation beweisen, durch ihre Ideen, ihre Mentalität, durch ihr Familienleben und ihre Lebensweise.“

    Zitat: Mustafa Kemal Atatürk

    —————————–

    „Ich gebe zu, daß wir ihn hoch achten müßten, wenn er Gesetze des Friedens hinterlassen hätte. Doch daß ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er seinen Mitbürgern Glauben machen will, daß er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; Daß er sich damit brüstet in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben läßt, daß er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben läßt : Das ist mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht erstickt.“

    Zitat: VOLTAIRE (François Marie Arouet) 1694 – 1778, Europäischer Aufklärer

  69. Wahlen und Parteien helfen hier nicht, sie sind das eigentliche Übel. In Partei steckt bereits die Zersplitterung drin. „Part“ > „Teil“ > „Teile und herrsche“ …

    Beim Thema „Raucher gegen Nichtraucher“ wurde dies doch von sehr vielen klar erkannt. Warum nun hier wieder die Suche des Heils in einer neuen Partei?

    Lasst uns lieber eine neue „Constructio“ gründen, also zusammenführend und konstruktiv sein. Destruktive Verhaltensweisen legen die Gutmenschen wahrlich ausreichend selbst an den Tag.

  70. #80 JohnnyCash08 (28. Jan 2010 22:52)

    Ich verstehe deine Argumente,allerdings solltest du einen CDU -Beitritt (!) wirklich überdenken.
    Wenn dort mittlerweile gestandene Konservative niedergeschrien werden,bilde dir bitte nicht ein,das du da was als Grünschnabel reißt.
    Die Reps sind ja bspw. auch aus ehem. CDU- Mitgliedern enstanden.
    Du hast da keine Chance!
    Außerdem ist die CDU eine der Hauptverantwortlichen für den ganzen Schlamassel -für mich haben die keine 2.Chance verdient.

  71. Diese Partei müsste dann antiislamisch, keineswegs rechtsradikal, israelfreundlich und von den Linken unangreifbar sein.

    Yep

    Außerdem müsste sie ein voll entwickeltes Parteiprogramm aufweisen.

    Nope

    Ich schätze mal, dass es Jahre oder Jahrzehnte dauern würde, eine solche Partei zu etablieren.

    Nope. Siehe PVV und Piraten. In unserer Zeit kann das ziemlich schnell gehen.

    Und wenn es sie dann gäbe, wäre sie der gleichen Propaganda ausgesetzt wie alle anderen Parteien am rechten Flügel

    Yep. Aber auch deshalb ist sie ja gar nicht am rechten Flügel.

    Sie wäre rechtsradikal, ausländerfeindlich, rassistisch, vom Verfassungsschutz beobachtet usw.

    Sie würde so bezeichnet yep. Aber wenn die Partei es gar nicht ist, werden es die Wähler merken. Man sollte die Intelligenz der Menschen nicht unterschätzen.

  72. Es geht nur darum, das selbst bei den Rechten scheinbar ein Umdenken von statten geht.

    Bevor sie ihrem Führer nicht abgeschworen haben,haben sie hier nichts verloren.
    Nur dann könnten sie hier mitmachen.

    Wenn wir aber bedenken wie die Merkel CDU und SPD den Stasi Linken Absolution erteilt hat,dann haben auch einsichtige,umkehrwillige NPDler eine faire Chance verdient.Nicht alle in der NPD sind Überzeugungstäter,viele einfach nur Mitläufer.

  73. # killerbee

    Alles, was Du hier argumentiert hast, halte auch ich vollkommen für richtig, meine volle Unterstützung. Sehr sympatisch.

  74. Also Ihr immer mit Eueren Republikanern. Die sind doch schon längst in Verwesung übergegangen.
    Bundestagswahl 2002: 0,6 %
    2005: 0,6 %
    2009: 0,4 %
    Europawahl 2009: 0,4 %
    Viel Spaß. Da kann man gleich DKP, MLLPD wählen, kommt vom Ergebnis aufs gleiche raus.
    Wir brauchen eine Partei, die sich von CDU/CSU abspaltet und von prominenten Persönlichkeiten repräsentiert wird.
    Auf die REP-Schnarchnasen Schlierer und Gärtner kann man ja nun wirklich verzichten.

  75. Ich verstehe deine Argumente,allerdings solltest du einen CDU -Beitritt (!) wirklich überdenken.

    Da gibt’s nichts zu überdenken, ich werde diesem Verein nie beitreten. Ich hab sie bei der letzten Wahl nicht mal gewählt.

  76. Die Merkel CDU ist ein Abwrack-Modell.

    Merkel fördert den deutschen Volkstod,denn sie unternimmt nichts dagegen.

    Merkel wählen heisst Untergang wählen.

    Merkel wählen heisst euch verscheissern lassen und für dumm verkaufen.

    Die Merkel CDU braucht in NRW eine Klatsche von den Wählern,eine vernichtende Niederlage.

  77. @#12 Babieca

    angesichts der Vita dieser Frau kann einem wirklich Angst und Bange werden: „trotzkistischen Linksruck“, „marxistisches Netzwerk Marx.21“. Wie kann ein solcher Mensch unwidersprochen in einem Landesparlament sitzen? Und wie kann eine Tageszeitung in diesem Land, dass in der Vergangenheit wahrlich vom Extremismus gebeutelt wurde, einen dermassen unkritischen Artikle über diese Person veröffentlichen?

  78. #73 Ludwig Wilhelm von Baden (28. Jan 2010 22:35)

    Ich bin mittlerweile müde, den Leuten zu erklären, dass man die NPD oder rechte Partei wählen sollte, auch wenn man sie von tiefen Herzen hasst, aber damit den etablierten Parteien eine Lektion erteilt! Ob linke Fachisten 30% der Stimmen erlangen, stört den Etablierten anscheinend nicht, aber Wehe eine rechte Partei würde nur knapp über 5% der Stimmen erlangen, dann sehe ich jetzt schon die Mienen der Etablierten: was haben wir falsch gemacht?? Solange der deutsche Michel sich zu fein und zu feige ist ganz rechts zu wählen, wird sich NULL in Deutschland ändern!!
    Hier , vom gemütlichen Wohnzimmersessel grosspurig Sprüche klopfen, aber bei der Wahl ihre Stimme an den Etablierten geben, weil angeblich diese X Partei zu recht ist, oder oder oder! Der deutsche Michel ist selbst schuld an seine Misere, soll er halt büssen!
    Bin Franzose und habe wenigstens den Mut , Le Pen zu wählen, auch wenn diese Partei mir nicht unbedingt gefällt! Aber nur meckern und NICHTS tun ist eine typische deutsche Eigenschaft! Deswegen gebe ich es auf! Erst wenn die Sharia in D eingeführt wird, wird evtl, vielleicht der Michel aufwachen! Leider zu spät!

  79. Die Linken und ihre Liebe zum Islam

    Die Linken-Abgeordnete Wissler sprach von Äußerungen, wie sie sonst nur von rechtsradikalen Parteien zu hören seien. Irmer erwecke den Eindruck, der Islam sei mit Terrorismus, Unterdrückung und Gewalt gleichzusetzen. […]

    Das ist ja wohl der absolute Lacher. Er erwecke den Eindruck das der Islam mit Gewalt und UNterdrückung gleichzusetzen sei empört sich diese Linke dauerempörte Kampfweib. Der Islam sei schließlich eine friedliche Religion die nichts mit Gewalt und Unterdrückung zu tun hat.

    Die Linken sind die größten feine in diesem Land, unserer Kultur, denn sie haben ihre Liebe zum Islam entdeckt der den Westen genauso hasst wie sie es tun.

    Oder wie ist es zu erklären, dass linke Spinner alle Religionen verunglimpfen, vor allem die kultureigene, das Christentum , und sich darüber lächerlich machen und den Islam , die wohl rückständigste und barbarischste Ideologie in den Himmel loben und mit Freiheit gleichsetzen?

  80. Die Linken-Abgeordnete Wissler sprach von Äußerungen, wie sie sonst nur von rechtsradikalen Parteien zu hören seien. Irmer erwecke den Eindruck, der Islam sei mit Terrorismus, Unterdrückung und Gewalt gleichzusetzen. […]

    Den Eindruck, bzw diese Tatsache beweisen die Moslems ja selbst jeden Tag aufs neue.

  81. Für die Grünen kommen Öztürk und Al-Wazir zu Wort… die Mohammedaner Partei kann man die Grünen auch schon nennen, da braucht es das links-antideutsche Pack gar nicht mehr.

  82. MdL Irmer steht so ziemlich alleine da mit seiner konsequenten Haltung.
    Der hess. CDU-Fraktionführer, Dr. Wagner, gläubig-konservativ, kritisierte kürzlich den Merkel-Kurs der CDU. Seine Glaubwürdigkeit gerät aber ins Wanken durch die Tatsache, daß er wenige Tage vor der LT-Wahl 2008 den Frankfurt-Hausener Bürgern suggerierte, die CDU werde die geplante Moschee in Hausen verhindern, kurz nach der Wahl aber jene CDU vollendete Tatsachen schaffte, nämlich den Moschee-Bau. „Hausener Bub“ berichtete hier kürzlich.
    Zu Ministerpräsident Koch: Er wird die hess. CDU nicht mehr über die 30 %-Marke führen können. Dazu hat er zu sehr bei dem einigermnaßen sachkundigen Wahlvolk verspielt. Zu sehr klafft die Lücke zwischen wahltaktischen Ankündigungen und deren Umsetzung mit offenkundigen Widersprüchen.
    Meiner Meinung nach wurde die politische Glaubwürdikeit von KOch bei einer Hart-aber Fair-Sendung im Januar 2008 vor der LT-Wahl erschüttert, als er mit dem letzten Platz Hessens in dem zeitlichen Ablauf der Verfahrenseröffnung gegen Straftäter konfrontiert wurde und peinlich druckste.
    Der Bürger hat dies sehr wohl registriert, und ihm bleibt nicht verborgen, daß populistische Sprüche, seien sie in der Sache noch so berechtigt (bspw. Ausländerkriminalität), ad absurdum geführt werden durch reale Koch `sche Politik, nämlich rigorose Stellenkürzungen bei der Polizei. Auswirkungen sind nachzulesen:www.fnp.de/tz/region/lokales/rmn01.c.7175595.de.htm.
    Früher ein glühender Anhänger Koch`scher Politik, muß ich nun erkennen, welchen Zweck seine jüngste Provokation i. S. Forderung an Hatz IV-ler dient.
    H.-J. IRMER gehört einer aussterbenden Spezies wertkonservativer CDU-Politiker an.
    Hoffnung setze ich auf junge Nachwuchspolitiker, zum Beispiel denjenigen Stadt-Fraktionsführer der CDU, der, gestählt duch Todesdrohungen aus islamischen Kreisen bei seinem Widerstand gegen ein islam. „Kultur“-Zentrum, bewiesen hat, daß „Rückgrat zeigen“ eine Tugend ist.

  83. würde ich in NRW wohnen, würde ich wohl die PRO’s wählen und unterstützen!

    da ich aber mittelhesse bin, bin ich zumindest froh, das wir hier einen Hr. Irmer haben!!

    von einer guten quelle weiss ich, dass hr. irmer mit einer ersten in D waren, die dem islam mehr oder weniger durch konsequente kritik den kampf angesagt haben, also schon etwa vor ca. 20 jahren (will mich da aber auf zahlen nicht festlegen lassen)!!

    Irmer wäre demnach also einer der ersten islamkritiker deutschlands in unserem sinne.

    wie man ja sieht, weht ihm von der eigenen partei her ein eisiger gegenwind ins gesicht, was uns deutlich aussagt, wie stark man auf eine CDU im kampf gegen die islamisierung hoffen darf – erstmal gar nicht, sollte sich da nichts wesentliches ändern …?!

    meine hoffnung ist, hr. irmer wird sich durch zunehmende, die situation verschärfende fakten, immer mehr durchsetzen können, und den impuls in der partei geben — dies wird aber erstmal wohl nur wunschdenken sein!

    mehr würde ich mir wünschen, es gäbe eine splitterpartei der CDU, wenn vielleicht auch nur regional, deren vorstand Irmer würde, die dann die islamkritischen ziele mit geeigneten, mitziehenden regionalen politikern vorantreiben würden!!

    es ist jedenfalls, mal wieder, eine schande, daß sich selbst die eigene partei als so dermassen blind gegenüber der islamisierung erweist, wie man es sich normal nur von links her vorstellen kann — dies zeigt, das die totale verblendung bzgl. der gefahren des islam immer noch weit verbreitet zu sein scheint!!

    da hilft wohl nur aufklärung, aufklärung, aufklärung, aufklärung, und nochmal aufklärung!!!

    solange, bis man die leute alle WACH im boot hat, und nicht schlafend daheim!

    PI-Mittelhessen: antianti@gwab.com

  84. http://fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/hessen/2243820_Debatte-im-hessischen-Landtag-Islam-Kritiker-ohne-Rueckhalt.html

    Islam-Kritiker ohne Rückhalt
    Von Pitt von Bebenburg

    Es wird einsam um den CDU-Rechtsaußen Hans-Jürgen Irmer. Kein einziger Redner stellte sich in einer Debatte am Donnerstag im hessischen Landtag hinter seine Position, den Islam als Gefahr zu sehen.

    FDP-Integrationspolitiker Hans-Christian Mick sagte für seine Fraktion: Die „überwältigende Mehrheit der Muslime“ sei aber nicht islamistisch. „Diese Menschen fühlen sich beleidigt, wenn sie mit Islamisten in einen Topf geworfen werden.“

    Der eine „Rechtsaußen“, die anderen beleidigt, wer hätte das gedacht.

  85. Diese schräge Nummer in Österreich ist stellvertretend für das, was nun nach und nach über ganz Europa kommen wird. Niederlande: Geert Wilders wird wegen Hetze angeklagt, damit man seine Partei vernichten kann. Nun Österreich, da wird über kurz oder lang die ÖVP dran glauben müssen. In Deutschland werden wir auch so ein Gesetzt bekommen, damit man die Möglichkleit hat, entstehende Parteien wie Pro NRW z.B. auf solchem Wege auszuschalten. Der unmündige Bürger soll nur noch das wählen dürfen, was die etablierten vorschreiben und zulassen. Und wenn Deutschland selber so ein Gesetz nicht erlässt, dann wird es Brüssel schon richten….
    George Orwell ist nicht mehr nur in Sicht, nein, er ist angekommen! Big Brother mit Überwachungsstaat und Gesinnungspolizei waren Orwells Visionen. Die Visionen werden zur Realität.

  86. Herzlich willkommen bei den Hinterwäldlern,
    Herr Irmer!
    Wenn es sie beruhigt:
    „Von den HinterWELTLERN“, wie es im 2.Satz
    bei „Also sprach Zarathustra“ RICHTIG heisst,
    ist mithin eines der schönsten Musikstücke,
    die menschliche Ohren je vernehmen durften!
    Was schämen wir uns?
    Wir sind Hinterweltler weil wir für unsere Kinder eine Zukunft erhalten wollen?
    So gesehen sind wir eindeutig Hinterweltler.
    UND STOLZ DARAUF !!!

  87. Wenn es PI nicht gäbe, hätte ich öfters mal das Gefühl, der letzte denkende Mensch auf diesem Planeten zu sein …

  88. #32 JohnnyCash08 (28. Jan 2010 21:15)

    Wiegesagt ich finde wir brauchen eine PI-Partei mit streng anti-islamischer Ausrichtung.
    Praktisch eine Ein-Punkt-Partei ähnlich den Piraten. Die Abgrenzung zum Rechtsextremismus muss scharf sein.

    Guter Witz.

    Wielange wird es wohl dauern, bis die neugegründete Partei den Makel des Rechtsextremen angehängt bekommt?

    Lass mich mal raten: Genau bis zu dem Zeitpunkt, bis das Antiislamisch ausgesprochen ist.

    Dafür sorgen unsere volkserzieherisch Verantwortlichen schon.

    Das Attribut „Rechtsextrem“ trifft nach aktueller Deutung auf JEDEN zu, der sich Antiislamisch oder gar, oh graus, Pro-Deutsch äussert.
    Hier ist es doch mittlerweile bereits Nazi, wenn du darauf hinweist, wem Deutschland gehört und dass wir das Recht haben, auszusuchen, mit wem wir unsere Heimat teilen möchten und mit wem lieber nicht.
    Ein deutsches Volk, das Besitzansprüche auf Deutschland geltend machen möchte, wo gibts denn sowas, das ist vollgas auf der Autobahn.

    Und da will irgendwer noch auf eine neue, aniislamische und prodeutsche Partei warten, die nicht als „Rechtsextem“ diffamiert werden wird?

    Kennt wer den Sankt Nimmerleinstag?

  89. #32 JohnnyCash08
    „…Praktisch eine Ein-Punkt-Partei ähnlich den Piraten. Die Abgrenzung zum Rechtsextremismus muss scharf sein….“

    Letzteres ist sicher richtig – wobei es hoffentlich wirklich ums „…extreme“ geht und nicht um den Begriff „rechts“ – denn dieser Begriff muß endlich aus der Deutungshoheit der herrschenden Volksverräter herausgeholt werden.
    „Rechts“ sein, bedeutet für mich wertkonservativ, demokratisch und nationalbewußt, aber nicht rassisitisch, faschistisch und nationalistisch zu sein. Der Begriff „rechts“ muß endlich wieder benutzt, muß mit Leben gefüllt und wieder positiv besetzt werden. Wieso beugen wir uns seit Jahren brav dem Begriffsdiktat dieses roten Gesindels, das unser Europa immer schneller zugrunde richtet?
    Die Realtität zeigt, dass sich eine Partei, die sich auf konservative Werte beruft, IMMER, ausnahmslos, von den Medien in die rechtsextreme Ecke gerückt werden wird, wie sehr sie sich auch hiervon distanziert. Und die Union wird ebenso in diese Kerbe eines potentiellen Konkurenten hauen, sowohl aus Selbsterhaltungstrieb als inzwischen auch wegen der eigenen, geänderten Marschrichtung.
    Diesen Teufelskreis gilt es zu durchbrechen. Und das gerade eben NICHT in als eine „Ein-Punkte-Partei“, denn gerade die Konzeptlosigkeit in anderen Politikbereichen ist (zum Teil zu Recht!) eine der Hauptangrifsspunkte der anderen gegen die rechten Spöitterparteien!
    Nein, gerade ein ausgewogenes Programm, das dem kranken, degenerierten und widernatürlichem Weltbild der 68er Erbmasse eine in allen Politikbereichen überzeugende, konservative Alternative entgegensetzt, ist die beste Chance.
    Familie, Gesellschaft, Soziales, Bildung, Umwelt, Migration und Kultur – in allen Bereichen des Lebens haben die 68er Versager der Bevölkerung ihr krankes, degeneriertes und unnatürliches Weltbild aufgezwungen, haben die Gesellschaft so verändert, haben gute und bewährte Traditionen und gewachsene Werte beklämpft und zum Teil vernichtet.
    Dem müssen wir Tatsachen und Fakten gegenüberstellen, die diesen jahrzehntelangen Wahnsinn aufzeigen, Lügen und Ungerechtigkeiten der linken Gleichmacherei beim Namen nennen und entlarven und konservative Alternativen benennen, die der Masse der Bevölkerung – der Familienvater, die Hausfrau, die Berufstätigen, die unschuldig Erwerbslosen, die integrierten MiHiGrus, die breite Jugend, die politisch neutralen Umweltschützer, der Rentner, die Verantwortlichen in der Wirtschaft – gleichermassen neue und realistische Wege aufzeigt. Das alles muß begleitet werden von Aufklärung, von Diskussionen, von massiver Werbung für einen Kurswechsel.
    Das alles ist nicht einfach, es benötigt Zeit, Mut und auch finanzielle Mittel, aber ich sehe keine andere Möglichkeit, die Menschen endlich wachzurütteln und einen dauerhaften Umschwung in ganz Europa zu bewerkstelligen.
    Eine „PI-Partei“ wäre der falsche Weg, weil ein Internetblog, der keine machtpolitischen Ambitionen hat, wesentlich schwerer angreifbar ist als eine formale Partei. Dieser könnte man allzuleicht nur noch parteipolitische Propaganda unterstellen und würde sich eines wichtigen Organs, das eines parteipolitisch unabhängigen Blogs, selbst berauben.

    #80 JohnnyCash08
    „…Ich wähl nicht CDU, aber natürlich schadet es nicht dieser Nochvolkspartei beizutreten…“

    Nein, schaden tuts nicht, aber nützen tuts auch nichts. In den durch und durch verkrustetetn Strukturen der etablierten Parteien werden unliebsame Meinungen, gerade an der „Basis“, nämlich ganz schnell abgewürgt bzw. niemand traut sich von vornehereio, diese zu äussern.
    Ich spreche aus Erfahrung. Wer der offiziellen, von oben vorgegebenen Parteilinie nicht folgt, hat das Maul zu halten, so läuft es. Echte Demokratie ist ein Fremdwort in der parteiinternen Gesellschaft. Wenn man dann mit dem einen oder anderen „Parteifreund“ später beim Bier zusammensitzt, erkennt man erst, wie wenige von diesen Leuten in den Sitzungen ihre wahre Meinung sagen und wie sehr der Einzelne bereits „gleichgeschaltet“ ist. Das beginnt auf den untersten Ebenen und setzt sich bis in die Führungsspitze fort. Es zählen Pöstchen und Pfründe, Ideale und Ambitionen werden da ganz schnell abgewürgt.

    Mich widert sowas so dermassen an, dass ich mich nach meinem Parteieintritt seinerzeit ziemlich schnell aus diesen Kreisen wieder zurückgezogen habe. Als zahlendes Milchvieh und Statist, der nicht widersprechen und lediglich Beifall klatschen darf, bin ich mir zu schade.

  90. #105 Der Hammer (29. Jan 2010 04:54)

    DAS ist allerdings der Hammer – Sauber geschrieben, meine Meinung!!

    so, oder so ähnlich muss es laufen!!

  91. Zum Zeitmuster von Veränderungen.

    Die alten Griechen sagten: Niemand taucht seinen Finger zweimal in denselben Fluß.
    (=im Zeitablauf ändern sich alle Dinge, beim zweitenmal ist der Fluß nicht mehr derselbe wie kurz vorher).
    Betrachten wir einige Geschehnisse und deren Zeitmuster.

    ***

    a)
    Das Pendel.

    Das Pendel schwingt fortwährend hin und her. Am Endpunkt ist die Geschwindigkeit null, der Pendelkopf fällt, er wird schneller, dann langsamer, er kommt zum anderen Endpunkt, dort ist die Geschwindigkeit null, das Pendel fällt wieder zurück, erst langsam, dann schneller.

    Wenn man die Pendelbewegung als Ganzes beschreibt, ist sie sehr einfach und klar verständlich.

    Wenn ich die Bewegung in kleinen Zeitfenstern von einem Millionstel eines Pendelwegs von links nach rechts betrachte, dann bleibt in 999.999 Beobachtungszeiträumen die Richtung der Bewegung gleich, nur in einem Zeitraum (im letzten) ändert sich die Richtung.

    Ein Beobachter, der von der Pendelbewegung nichts weiß, und nur öfter in der Anfangsbewegung in vielen der kleinen Zeitfenster die Richtung kontrolliert, kann folgende Aussagen treffen:
    Ich habe 1000mal kontrolliert, die Richtung blieb immer gleich.
    Er kann folgende Schlußfolgerung ziehen: Wenn es in der Vergangenheit 1000mal so gewesen ist, dann ist es wahrscheinlich, daß es auch in der Zukunft auch so sein wird.
    Ich werde das prüfen, und auch die nächsten 100.000 Zeitfenster abklären.
    Dann kann er sagen: Ich habe es jetzt 101.000 mal geprüft, die Richtung ist immer gleich gewesen, es wird auch in Zukunft so sein.

    Tatsächlich hat derjenige in 999.999 Fällen von einer Million Fällen recht, der sagt: Im nächsten Zeitfenster wird die Richtung des Pendels genausosein wie sie jetzt ist.

    Aber er hat möglicherweise das Wesen der Pendelbewegung nicht verstanden.
    Die Wendepunkte beanspruchen zwar nur 1 Zeitfenster von einer Million, aber sie sind entscheidend wichtig für das Wesen des Pendels.

    Der Beobachter hat also recht und doch nicht recht. Er hat recht in seinen Beobachtungen, aber er hat nicht recht in seinen Schlußfolgerungen, die die Zukunft betreffen.

    ***

    b)
    Das Wetter.
    Es liegt im Wesen des Wetters begründet, daß es sich von Zeit zu Zeit ändert. Vorhersagen sind schwierig, besonders langfristige Vorhersagen sind schwierig.

    Zu den Eigenarten des Wetters und seiner Änderung gehört auch folgendes: Derjenige, der sich in keiner Weise um die Gründe und Anzeichen für zukünftige Wetteränderungen kümmert, sondern einfach sagt: Das Wetter wird morgen so sein, wie es heute ist, derjenige hat in sehr vielen Fällen recht.
    Er hat an sehr vielen Tagen recht, aber er beschreibt nicht das Wesen des Wetters.

    Diese sehr einfache Wetterregel, die in sehr vielen Fällen zu einem richtigen Tagesergebnis führt, zielt im Gesamtergebnis zu einer Falschbeschreibung des Wesens des Wetters (nämlich daß es sich naturnotwendig immer mal ändern muß).

    ***

    c)
    Der Truthahn.
    An den Börsen kommt es im Zeitablauf zu starken Änderungen und Verwerfungen, deren Erscheinen aber schlecht vorauszuplanen ist.

    Hilfsweise werden Geschehnisse der Vergangenheit in die Zukunft fortgeschrieben, die Börsenhändler wissen aber selbst, daß dieses Werkzeug seine Mängel hat, insbesondere, daß es plötzliche, einschneidende Ereignisse, die äußerst wichtig sind, eben gerade nicht erfaßt.
    So sind viele Geldleute von der Wirtschaftskrise des Jahres 2008 kalt erwischt worden, gerade weil sie auf eine Fortschreibung aus der Vergangenheit vertrauten.

    In dieser Zeit wurde an der Börse die alte Geschichte vom Truthahn erzählt. Der Truthahn spielt im US-amerikanischen Volksleben eine große Rolle, für Deutschland könnte man die Geschichte etwas abwandeln, allerdings ist der Sinn auch bei der amerikanischen Geschichte erkenntlich.

    Der Truthahn sagt jeden Tag zum Hofhund: Ich habe einen guten Freund, der bringt mir jeden Tag kostenlos wohlschmeckendes Essen.
    Der Hofhund sagt jeden Tag: Das ist schön.
    Das geht so den ganzen Sommer über.
    Es kommt der Thanksgiving-day.
    Am Tag danach sagt der Hofhund zum anderen Hofhund:
    Der Truthahn hat ja sehr oft recht gehabt,
    aber leider nicht immer.

    ***

    d)
    Schlußfolgerungen.
    Wenn jemand sehr oft mit seiner Beschreibung der nächsten Zukunft recht hat, heißt das noch lange nicht, daß er ein Geschehen in dessen Wesen insgesamt vom Grunde auf versteht.

    Die Fortschreibung der Vergangenheit in die Zukunft hinein kann zu folgenschweren Fehlbeurteilungen führen.

    Es führt kein Weg daran vorbei: Man muß sich sorgsam und fleißig darum bekümmern, den Kern der Dinge zu erfassen, ein oberflächliches Plappern bringt nichts.

  92. Zu: #25 Schlernhexe (28. Jan 2010 21:09)

    >014 Gibt es einen Linken Regieruungswechsel.
    Das tut den Christlichen Veräterparteien mal gut, vielleicht kommen sie auf der Strafbank zur Besinnung, und können die Wunden Lecken.
    Man lässt die Roten das Land in Vier Jahren Kaputtregieren, das schaffen die Locker, und dann kann mit neuen Parteien einen neuen Anfang machen<
    Daß das Land mit Rot/Rot/Grün locker in 4 Jahren kaputtregiert wird, – keine Frage.
    Allerdings wird dann der Visumszwang für Türken abgeschafft und Doppelpaß und allgemeines Ausländerwahlrecht eingeführt, Türken)/Orientalen in allen staatlichen Gremien im Übermaß zu finden sein. Grundgesetz, Meinungsfreiheit und Gleichberechtigung der Frau stehen nur noch auf dem Papier, eventuell auch das nicht mehr: Unter dem Deckmäntelchen des Antirassismus und der Antidiskriminierung wird den Restdeutschen der Totalmaulkorb verpaßt, das schulische Niveau wird unter jedes vorstellbare Maß gesunken sein und das Festhalten an abendländischer Kunst und Kultur als Straftatbestand gelten.
    Wer unter diesen Umständen einen Neuanfang wagen wollte, landete nach seinem ersten öffentlichen Auftritt direkt im Knast.
    Nein – wir müssen alles uns Mögliche dafür tun, daß es gar nicht so weit kommt!

  93. Die Medien können nicht mehr lange gegen die Mehrheitsmeinung schreiben. Irgendwann schadet das den Verkaufszahlen. Andererseits wird es immer Leser von soch linken Schmierblättern wie der FAZ geben. Daher sollte man sich mit der FAZ gar nicht auseinandersetzen, da die FAZ von Gutmenschen für Gutmenschen gemacht wird.

  94. Die Moslems lüüüüügen auf so einer unverschämten Weise, das ist unglaublich!!! Gestern wollte mich eine afghanin überreden, dass Saudi Arabien gegenüber Christen und Juden tolerant ist, und dass sie die ganze Menscheit lieben. Noch vor einem Jahr hatte sie Hitler gelobt und sich gewühnscht, dass alle Juden vernichtet werden.
    Saudi Arabien tolerant??? Habt ihr eine Ahnung, wer die Taliban finanziert? Und wo sich Bin Laden versteckt?? Ratet mal!

  95. #1 JohnnyCash08

    Da muss ich dir recht geben. Die REPS sind faktisch tot. Die werden auch in den Medien totgeschwiegen.
    Eine richtige Wende wird es nur mit einer Partei geben die eine breite Internetbasis hat, genauso haben die Piraten ihren steilen Aufstieg geschafft.

    DESHALB: PI-PARTEI JETZT

  96. Mal allgemein zu Verfassungsschutz und NPD.

    Habt ihr das gewußt?

    http://www.bundesverfassungsgericht.de/bverfg_cgi/pressemitteilungen/frames/bvg22-03

    http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/bs20030318_2bvb000101.html

    „Im relevanten Zeitraum habe die Antragsgegnerin auf Bundes- und Länderebene jeweils etwa 200 und als Folge der Fluktuation insgesamt etwa 560 Vorstandsmitglieder gehabt. An drei ausgewerteten Stichtagen (4. April 1997, 31. Juli 2001 und 17. April 2002) habe der Anteil der V-Leute in den Vorständen jeweils unter 15% gelegen.“
    „5. Am 28. Januar 2002 ist zudem bekannt geworden, dass der (damalige) Vorsitzende des Landesverbands Nordrhein-Westfalen und Beisitzer im Bundesvorstand der Antragsgegnerin, Udo Holtmann, seit 24 Jahren mit dem Bundesamt für Verfassungsschutz zusammenarbeitet. Er gehörte dem Bundesvorstand der Antragsgegnerin seit 1977 an, war von 1993 bis März 2000 stellvertretender und von November 1995 bis März 1996 kommissarischer Bundesvorsitzender. Daneben war er von 1976 bis 1993 Chefredakteur der Parteizeitung „Deutsche Stimme“ und von 1995 bis 1999 für die Zeitung ganz oder teilweise verantwortlich im Sinne des Presserechts.“

    Will sagen:
    Diese Tieffliegerpartei ist durchsetzt mit Mitarbeitern des Verfassungsschutzes.
    Auch, bzw. imho wahrscheinlich vor allem, auf der Führungsebene.

    Wann immer etwas völlig idiotisches von diesem Haufen kommt, habe ich das im Hinterkopf und frage mich: Cui bono?

  97. Diese Partei müsste dann antiislamisch, keineswegs rechtsradikal, israelfreundlich und von den Linken unangreifbar sein.

    Grau ist alle Theorie.
    Solange die Westaliierten und die höchsten Vertreter des Judentums in erster Linie daran interessiert sind, Deutschland für seine Verbrechen im 2. Weltkrieg für alle Zeiten als Wurm im Staub kriechen zu sehen, wird so eine Partei immer verhindert werden.
    Denn eine elementare Voraussetzung für so eine Partei ist ein neues nationales Selbstbewußtsein in einem Europa der brüderlich verbundenen Vaterländer.
    Das will man aber nicht, denn mit einem Schuldkomplex des ewigen Sündenbockes dirigiert es sich leichter. So denkt man jedenfalls.

    Der israelische Präsident hat mich in diesem Sinne auch schwer enttäuscht, als er in seiner Rede sagte, daß die Hauptaufgabe der heutigen Zeit, das Einfangen der letzten lebenden Nazis sei. Der Mensch scheint außer seinen Rachegefühlen keine weiteren Probleme mehr zu haben.
    Freundschaft zu Israel – auf jeden Fall. Aber nicht als Marionette an langen Stricken.

  98. Wenn die Herren Demokraten inzwischen schon mit gemäßigten Taliban verhandeln können,dann kann man wohl auch gemässigten NPDlern verhandeln.

    Oder wie seht ihr das ?

    Und ausserdem : gemässigte Taliban

    Warum,-wenn es sie wirklich gibt-,hat man nicht gleich von Anfang an verhandelt,dann könnten deutsche Soldaten vielleicht noch leben.

    Irgendwas ist hier doch oberfaul.

  99. Wir müssen diese Merkel CDU von Aussen und Innen gleichzeitig auseinandernehmen.

    Das wird am Effektivsten sein.

  100. hallo leute,
    H.-J. Irmer hat recht – er ist auch sonst einer von uns.
    aber vergesst die sache mit den REPs o.a., das haut nicht hin. wir müssen uns zusammentun – evtl. unter der leitung von leuten wie Irmer und eine neue mannschaft,
    rechts der CDU gründen. wir werden zu nächsten Kommunalwahl den versuch unternehmen.

  101. „#47 Bismarck (28. Jan 2010 21:31)

    #27 Arent

    Wir haben kein Recht, uns in fremde Staaten einzumischen. Wir müssen ihre islamische Lebensart hinnehmen, dürfen aber entscheiden, ob wir sie hier in unserem Land tolerieren. Nicht mehr und nicht weniger.“

    Sie haben die Ironie nicht bemerkt?
    Ich nehme an, daß Arent Europa (in 50 Jahren) gemeint hat!

  102. So läuft es immer mit der CDU: kaum kommt ein „Wuff“ aus der Opposition oder Medien wie dem SPIEGEL, lassen sie ihre eigenen Leute im Regen stehen. Man kann schon froh sein, wenn sie ihnen nicht auch noch kriecherisch in den Rücken fallen.

    Deswegen ist die CDU auch unwählbar: wer seinen eigenen Leuten in den Rücken fällt, fällt auch seinem Wahlvolk in den Rücken. In dieser Partei fehlt es völlig an Stehvermögen und an der Fähigkeit, seine eigenen Prinzipien zu verteidigen. Da könnte sich die CDU selbst von der Linkspartei noch was abgucken. Entweder man steht für etwas, oder eben nicht. Aber dieses opportunistische Rumgeeiere und unter den Tisch-Gekrieche bei Gegenwind, das ist eine KATASTROPHE.

  103. @#1 JohnnyCash08
    @ alle sonstigen
    Die etablierten Parteien vertreten offensichtlich nicht mehr die Meinung vieler Wähler (oft sogar das glatte Gegenteil). NPD, Reps, DVU, etc. sind für mich auch nicht wählbar. Wie wärs wenn PI endlich eine Anti-Islampartei gründet? Meine Stimme hättet ihr
    ———————————————–
    Wieviele rechte Parteien braucht Ihr alle eigentlich noch? Seid Ihr lauter Linke/Stasiagenten, die die Rechten auf tausend 0,1 % Parteien verteilen wollen, damit sie keine Macht haben.

    GEERT WILDERS UNTERSTÜTZT PRO-DEUTSCHLAND
    PETER KLEIN (EX-CDU)- GRÜNDER DER KINDERTAFEL – TRITT BEI PRO-NRW EIN
    FPÖ UNTERSTÜTZT PRO-NR%W

  104. Vom Verfassungsschutz beobachtet – Na und! Beobachten heißt nichts wissen und NICHTS BEWEISEN konnen.

    Unser linker Verfassungsschutz würde sogar JESUS CHRIST beobachten.

    PRO-NRW wählen

  105. #128 Verfassungstreu (29. Jan 2010 16:17)

    Vom Verfassungsschutz beobachtet – Na und! Beobachten heißt nichts wissen und NICHTS BEWEISEN konnen.

    Unser linker Verfassungsschutz würde sogar JESUS CHRIST beobachten.

    PRO-NRW wählen
    =================
    und ans Kreuz nageln!

Comments are closed.