Nach Anregung der Berliner CDU-Bundestagsabgeordneten Stefanie Vogelsang (Foto) sollen Eltern, die das Schulschwänzen ihrer Kinder dulden, drastische Kürzungen beim Bezug von Hartz IV drohen. In Berlin gibt es etwa 5000 Kinder, die nicht regelmäßig zur Schule gehen. Die meisten von ihnen haben einen „Hintergrund“. Vogelsang will Eltern mit finanziellen Sanktionen belegen, wenn diese ihre Kinder nicht zur Schule schicken.

Bei diesen Eltern handle es sich fast ausschließlich um Hartz-IV-Empfänger, schrieb die Neuköllner Politikerin an die Bundesarbeitsministerin. Weil aus rechtlichen Gründen eine Kürzung des Kindergeldes nicht möglich ist, strebt sie eine Kürzung der Hartz-IV-Sätze bis zu 30 Prozent an.

» info@stefanie-vogelsang.de

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

102 KOMMENTARE

  1. Bravo ! Es muß doch möglich sein, den Mohammedanerplagen wenigstens soviel Bildung einzubleuen, das sie als Erwachsene wenigstens die Straßenschilder lesen können.

  2. Die Sozialhilfe kürzen, ist das Einige, was dem Gesindel wirklich weh tut!
    Heute in der „BZ“:
    „Hier muss von der Politik das Signal in die Gesellschaft gehen, dass der Islam zu Deutschland gehört“, forderte der Integrationsbeauftragte. Zudem müsse den Behauptungen, dass vor allem Türken und Araber nicht integrationswillig seien, Einhalt geboten werden.
    Sagt irgendein Integrationsbeauftragter.

  3. Den „Hintergrund“ der Schulschwänzer einpacken und ins Flugzeug in den immerwährenden Urlaub nach Südland vorschicken. Nach der „Zeugnisausgabe“ auch den Nachwuchs in die Ferien hinterherschicken.

    FERTIG!

  4. Wieder so ein geistiger Dünnschiss! …wie will man das Ganze kontrollieren? Die Mutter lässt sich vom Jungen mit 3 Kreuzchen auf einem Zettel bestätigen, dass sie ihn am morgen zur Schule schickte. Was dieser asoziale Zögling dann am Vormittag alles anstellt, kann die Mutter doch wirklich nicht überwachen und den Schulbesuch gleich garnicht.
    Einfach hirnrissig diese Aussagen!!!

  5. Und im Kalifat NRW soll Murat weniger Hartz IV bekommen, wenn er Deutsch schwänzt:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/politik/Laschet-will-Pflichten-von-Zuwanderern-gesetzlich-regeln-id2438198.html

    Die NRW-Landesregierung will nach der Landtagswahl die Rechte und Pflichten von Zuwanderern in einem Integrationsgesetz festschreiben. Dabei soll auch der Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge auf die Kommunen geregelt werden. Ziel sei eine gemeinsame Regelung aller NRW-Landtagsfraktionen, sagte Minister Armin Laschet (CDU).

    Nach den Plänen von CDU und FDP soll mit Zuwanderern ein Integrationsvertrag geschlossen werden, der die Zuwanderer zur Teilnahme an flächendeckenden Integrationskursen verpflichtet. Dabei soll der Migrant auch auf mögliche Kürzungen der finanziellen Hilfen hingewiesen werden, wenn er seiner vertraglichen Teilnahmepflicht an Deutsch- und Integrationskursen nicht nachkommt. Für Zuwanderer mit Berufserfahrung sollen verstärkt Anpassungskurse angeboten werden, um sie auf den deutschen Arbeitsmarkt vorzubereiten. Der NRW-Integrationsbeauftragte soll jedes Jahr einen Bericht zum Stand der Integration vorlegen.

    So kenne ich die Kalifatsregierung gar nicht, hat man Angst, im Mai zuwenig autochthone Stimmen zu bekommen?

  6. 30% weniger Hartz IV?
    Naja dann gibt es eben mehr Überfälle und mehr Drogenverkäufe.
    Dann stimmt die Kasse wieder.
    Vor der deutschen Justiz haben die eh nichts zu befürchten.

    CDU fördert Scharia-Banking:

    http://www.welt.de/wirtschaft/article5987275/CDU-Mann-fordert-Scharia-Regeln-fuer-Finanzmarkt.html

    Die CDU/CSU/FDP ist sogar schlimmer als SPD/SED/Grüne geworden.
    Ich war 40 Jahre lang CDU-Mitglied und Wahlhelfer.
    Diese Partei würde ich nicht einmal mehr mit blanken Hintern ansehen.

  7. OT:

    Zum Skandalurteil betreff Strafe für Totschlags in Österreich meldet sich jetzt das Justiztministerium zu Wort:

    Justizministerium widerspricht Rechtsansicht
    In einem von Christian Manquet, dem Abteilungsleiter für Straflegislative, unterzeichneten Erlass heißt es, das Justizministerium melde sich „aus gegebenem Anlass“ und „unvorgreiflich der Rechtsauffassung der unabhängigen Gerichte“ zur Auslegung der allgemein begreiflichen, heftigen Gemütsbewegung im Totschlag-Paragrafen 76 Strafgesetzbuch (StGB) zu Wort.

    Zunächst hält das Justizministerium in dem Erlass fest, „dass nach Lehre und Rechtsprechung weder die Ausländereigenschaft im Allgemeinen noch die Herkunft aus einem bestimmten Land für sich genommen den Grad der Heftigkeit einer Gemütsbewegung und die allgemeine Begreiflichkeit einer heftigen Gemütsbewegung zu begründen vermögen“.

  8. #9 r2d2 (26. Jan 2010 15:01)

    Die CDU/CSU/FDP ist sogar schlimmer als SPD/SED/Grüne geworden.

    Bei LinkslinkInnen und LinksgrünInnen weiß man schließlich, dass sie das Land zerstören wollen, aber was zum Shaitan reitet die ehemalige Adenauer-Partei?

  9. Alles versprochen nichts gehalten: CDU.
    Dummes Geschwätz, passieren wird nichts; die Leute haben durchaus andere Einnahmen, vom Erspartem ganz zu schweigen. Sie werden sich nicht einschüchtern lassen und es wird vor Sozialgerichten geklagt und wenn nötig vor dem Europäischem Gerichtshof, dann ist es mit dem Kürzen vorbei. Echt so dumm, dumm, dumm, …..CDU

  10. In der Schule die Zeit absitzen, pennen oder pöbeln, nur um Hartz IV in voller Höhe zu beziehen, ist nicht genug.
    Die finanziellen Leistungen des Staates sollten an schulische Leistungen der Schüler gekoppelt sein. Wer lernt, wird unterstützt, wer schwänzt, wird sanktioniert, wer kriminell ist, wird bestraft und wenn möglich mit seiner Verwandschaft ausgewiesen (Oje Sippenhaft, Nazi-Alarm!).

  11. Eigentlich eine super Idee aber man brauch sich nichts vorzumachen wenn man glaubt diese Schulverweigerer gliedern sich dadurch besser ein oder lernen etwas!
    Im Gegenteil sie werden die Schüler die lernbereit sind erheblich stören und der Unterichtsablauf ist nicht gewährleistet.
    Bluten werden dafür diejenigen die sich ins System eingliedern und die haben es schon schwer genug unter dem ganzen Gesocks!

  12. Hartz IV ist nix anderes, als Zahlung von Schutzgeld. Schutzgeldkürzungen gehen gar nicht, weil die Talente sich dann holen, was sie brauchen.

  13. Ich persönlich lehne jegliche Transfers ab, die an die Kinderzahl gebunden ist, Kindergeld inclusive!
    Eltern mit Job soll der Kinderfreibetrag auf beide Einkommen angerechnet werden, so lohnt sich die Arbeit dann auch wieder. Gerne darf der KFB auch kräftig erhöht werden, denn dann profitieren nur die Fleißigen und nicht das Pack!
    Busse sagte ja auch, dass nicht die H4-Kinder arm sind, sondern die Kids der Geringverdiener.

  14. Gibt es in Bonn eine PI-Gruppe ?

    Veranstaltungstip:

    http://www.migazin.de/2010/01/26/wer-hat-angst-vorm-muselmann-niemand-und-wenn-er-kommt/

    Um die Konstruktion und die Funktion des Feindbildes Moslem soll es in dem Vortrag des Journalisten und Schriftstellers Kay Sokolowsky am 27. Januar 2010 um 18 Uhr in Bonn gehen.

    Eingeladen wurde er von der Islamischen Hochschulvereinigung Bonn (IHV), ein freies, unabhängiges, konsensförderndes Forum für die Gemeinschaft der Muslime an der Universität Bonn.

  15. Ob man den Lügenbaronen und Politschwätzern von der CDU überhaupt noch ein Jota ihres Geseieres glauben soll ? Diese ehemalige bürgerliche Volkspartei ist unter Polit-Wasserleiche Merkle zu einer Wischi-Waschi Kaffekranzgesellschaft verkommen, die heute so blökt und morgen wieder ganz anders kräht.
    Diese orientierungslosen Blindflieger haben doch schon lange den Draht zum deutschen Volk verloren.
    Bezüglich dieser Hartz IV Kürzungen wird es (falls da überhaupt irgendwas rauskommt) sowieso nur wieder die deutschen Sünder treffen, weil Ali samt Familienclan sich von der Kartoffelpolizei und den Politkartoffeln schon mal garnix sagen lässt. Und ausserdem muss ja sein Haus in Antalya fertig werden und dazu braucht Ali nunmal seine Stütze (und zwar mit Kindergeld).

  16. Manch ein Lehrer soll ja froh sein, wenn die ganz talentierten Bereicherer viel fehlen, weil sie, wenn anwesend, den Unterricht massiv stören.

    Auf Dauer wird unser Schulsystem das nicht aushalten. Alle Sanktionen, ob finanziell oder disziplinarisch versagen vor der Unkultur dieser Parallelgesellschaft und der religiösen Indoktrination.

    Unsere Eltern haben uns damals bei Schulantritt gesagt: Du gehst jetzt in die Schule! Hör auf die Lehrer, sei artig und lerne fleißig! Nimm alles mit, was die dir beibringen können, du lernst nicht für die Schule, sondern für das Leben!

    Heute sagt Murat zu Murat Jr.: „So, du musst ab jetzt jeden morgen in so eine kuffar Einrichtung gehen, weil wir sonst Ärger mit den Bullen kriegen und das Amt weniger zahlt. Hör nicht auf die Scheiße, die dir diese Ungläubigen erzählen, Allahu akbar! Versuch nicht zu sehr aufzufallen, aber wenn einer von denen dich schief ansieht, dann lass dir nix gefallen!“

    Nur wenn der Islam Schritt für Schritt politisch geächtet wird hat Deutschland eine Chance ´(desgl. Europa). Viele sind aufgewacht, es gibt große Fortschritte, aber auch viele Rückschläge. Die Zeit ist nicht auf unserer Seite. Bleibt wachsam!

  17. @ 18 Tess: Was Sie da vorschlagen ist aber „Klientelpolitik“ und sowas geht in Deutschland nicht, jedenfalls nicht, wenn die Klientel irgendwas mit deutschen, arbeitenden Familien zu tun hat.

    Guido hat jetzt endlich bei Angie die von ihm lange geforderte Steuerreform durchbekommen: Ab 2013 heißt es nur noch: „Wieviel haben Sie verdient und wo können wir das abheben?“

    Deutschland hat fertig!

  18. Ja genau, und die „modernisierte“ CDU setzt diesen Vorschlag dann sicher sofort auf dem Parteitag ins Programm und boxt ihn durch die Parlamente.

    Einen Vorschlag kann jeder Depp machen. Wichtig ist, was am Ende dabei raus kommt. Ich sag euch, dieser Vorschlag wird NIE NIE NIE von dieser Partei umgesetzt.

    Wäre aber ein guter Ansatz für eine neue Partei.

  19. CDU will Schulschwänzer-Eltern Hartz IV kürzen

    Die Bevölkerung wird sehr darunter zu leiden haben, denn sie hohlen es sich dann von den Bürgern, die in S-Bahnen und U-Bahnen sitzen oder am Bahnhof stehen müssen, um zur Arbeit zu kommen. Das tun sie doch auch so schon. Sarkasmus: Dann ist es mir doch lieber, der Staat beraubt mich sanft in Papierform? Der Staat ist offensichtlich nicht mehr in der Lage, die Schulpflicht umzusetzen. Da traut sich wohl keiner mehr in die „Ghetto“ oder „Blocks“. Das lässt sich dann ganz bequem per Knopfdruck am PC per finanzieller Einschränkung lösen? Wie immer erkennt man die Politik als Kinder, die im Kontrollzentrum eines AKWS an den Knöpfen spielen.

  20. Ich gebe auf diesen Vorschlag auch nichts. Solche guten Ideen werden baldigst ausgemerkelt. Siehe Frau Köhler und ihr Vorschlag, den Kampf gegen Rechts auf alle Extremisten auszudehen. Spätestens nach dem ersten Aufschrei der Islamverbände kommt er in die Schublade…

  21. O.T ich krieg grad soo ein Hals eine fette hässliche Konvertitin auf 3 sat rennt als wandelnder Briefkasten durch die gegend und meint.
    „Manchmal fühle ich mich wie eine Fremde im eigenen Land. “
    Hat sich ihren Ali bestimmt Bezness geangelt, un der ahnte nicht wie bescheuert manche EuropäerInnen sind, hat nun gleich eine gute unterwürfige Gebärmaschine geangelt. Bravo !
    Dumme Kuh, mehr fällt mir dazu nicht ein. Und 3sat dieser zwangsfinanzierte Dhimmisender ist schon lange extrem verdummungsgefährdend.

  22. Mal ne dumme Frage, was is denn wenn eine rkein Hartz4 bezieht und dann seine Kinder nicht in die Schule schickt? Das wird doch wohl nicht heissen das Hartz4 bezieher ihre Kinder nicht so oft in die Schule schicken wie andere Eltern

    PI-PARTEI JETZT!

  23. #5 Kaliske (26. Jan 2010 14:56)

    Großartig. Wir lösen also nicht das Problem mit den integrationsunwilligen Abzockern, sondern wir verbieten, darüber zu sprechen. Das ist deutsche Politik wie aus dem Lehrbuch.

  24. Prinzipiell wäre dies OK, wenn man nicht 100 Schlupflöcher gewähren würde.
    Falls diese Maßnahme nicht fruchtet, müsste auch eine Ausweisung der ganzen
    Familie in Betracht gezogen werden.
    *
    Außerdem ist nicht klar – ob dies nicht nur wieder ein Wahlkampfmanöver ist.*
    *
    Vielleicht will man ja auch nur hier und dar bisschen Geld einsparen.
    *
    Man sollte auch prinzipiell ein Einwanderungsstopp für Muslime einführen.
    Benötigte qualifizierte Arbeitskräfte sollten wir aus Osteuropa reinholen.
    *
    Ferner sollte man den grossteil dieser dusseligen Antidiskriminierungsgesetze, die sich auf den Arbeitsmarkt beziehen, ins Mittelmeer werfen – denn da gehören sie nämlich hin.
    Sie nützen Europa nicht – sie schaden nur!

  25. Endlich mal was gutes.
    Dafür würde es sich lohnen zu demonstrieren.
    Aber die Gutmenschen wird nicht lange warten und zurück brüllen und wieder eine hartz erhöhung fordern.

  26. Eigentlich eine ganz gute Idee. Unsere südländischen Kulturbereicherer verstehen nur etwas, wenn es weh tut. Es ist ganz gut den Moslems mal Grenzen aufzuzeigen. Weil Grenzen haben Sie von unseren multi-kulti Gutmenschen nie gekommen. Deshalb ist auch einiges aus dem Ruder gelaufen.

    Leider ist der Vorschlag wenn er von der CDU kommt nur heiße Luft. Ab und zu darf ein Mitglied der CDU mal was vernünftiges sagen um die Bevölkerung zu beruhigen. Aber nichts wird umgesetzt. Es wird so weiter gehen wie bis her und es wird von Tag zu Tag schlimmer werden.

  27. Ich finde Schulschwänzer und verhaltensauffällige, schwer erziehbare Störer gehören auf ein Sonderschul-Internat wo ihnen ordentlich Disziplin beigebracht wird.
    5 Uhr Morgens aufstehen, Kalt duschen, Appell, Frühstück, büffeln bis 13 Uhr, Mittagessen, dann Hausaufgaben, dann gemeinnützige Arbeit, Abendessen um 20 Uhr. Dann Einschluß.
    Natürlich auf Kosten der Eltern (Kindergeld und HartzIV gestrichen)

  28. Dann müssen die Türken auf Gammeldönerfeisch umsteigen, bei gekürzten hartz-IV.
    Kürzen reicht nicht:
    http://www.pro-deutschland.net will ausländische Dauer-Schmarotzer abschieben.
    Mein Vorschlag: Ohne Schulabschluss kein hartzIV, Kindergeld etc. – Hilfe die Türken/Araber müssen verhungern.
    Juchhu – äh die Ärmsten.

  29. @PI-Blogger: dann bist du wahrscheinlich eine Kartoffel und die Polizei traut sich vorbeizukommen.

    Zum Artikel: schöner Vorschlag, aber wie immer nur heisse Luft. Passieren wird 0,0.

  30. Was, wenn die Eltern ihre Kinder wegen der Gewalt an den Schulen absichtlich zu Hause lassen?

    Homeschooling könnte oft das einzige Druckmittel auf eine Schule sein, die Gewalt toleriert.

    Insofern halte ich den Vorschlag für Quatsch.

  31. #13 Eurabier
    CDU/FDP Politiker setzen nur die Vorgaben aus Brüssel um; wie es übrigens alle anderen Parteien auch tun.

  32. Wir brauchen keine PI-Partei und noch tausend weitere 0,01% Rechte-Parteien – Nein wir brauchen eine starke Rechte.

    Anständige Politik statt alberner Springerstiefelaufmärsche:

    Im Mai 2010 richtig wählen.
    http://www.pro-nrw.net
    500 Direktkandidaten sind bereits aufgestellt.

  33. #44 etsi
    Gegen Homeschooling wird rigide vorgegangen, bis zur Zerstörung der Existenz. Würde man mit Moslems so umgehen…..

  34. Die deutschen Kinder werden diese Maßnahme nicht begrüßen. Sind diese doch froh, dass sie dieses Gesindel nicht jeden Tag ertragen müssen.

  35. Ich bin keine Deutsche, komme aus einem der alten EU Staaten, habe immer gearbeitet, Deutsch schnell gelernt, Steuer bezahlt und erziehe meine Kinder zweisprachig. Ich habe schwarze Haare und könnte auch für eine „SÜdländerin“ gehalten werden. Nie habe ich in Deutschland Probleme gehabt, und das sind schon fast 20 Jahre. Ich habe mich schnell und gerne angepasst, (in Deutschland ist es wirklich nicht schwer!!), ich wurde immer gut beraten, begleitet, geholfen. Ich kann diesem Land nur dankbar sein. Macht euch keine Vorwürfe, wenn jemand hier nicht zurechtkommt, ist er selber schuld. Ich weiss, ich kann weiter das sein, was ich war, aber wenn ich wieder in meinem Land bin, merke ich, dass ich schon lange in Deutschland gelebt habe, und dass ich von diesem Land viel gelernt habe. Niemals möchte Deutschland zur Last fallen, und ich kenne sehr viele, die auch so denken (aus Europa). Ihr macht das richtig mit Ausländern, und lasst euch nun nicht mehr durch die Nazi-Erpressung einschüchtern. Ich musste viel zu oft die Hiob_Geduld der Deutschen gegenüber widerspenstige Ausländer erleben. Es muss nich sein.

  36. @44 homeschooling ist nur in Deutschland verboten, alle anderen westlichen Länder haben eine Bildungs- keine Schulpflicht. Letztere geht übrigens auf Adi Hidi zurück, der kleine NS-Marionetten erzeugen wollte.

    Nur in D heißt es immer, wir müssten die Leute zu ihren Glück zwingen. Sollen sie doch die Kinder zuhause lassen! Nur gebt ihnen keinen Cent dafür!

    Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, das gilt auch für die eigenen Kinder. Ob die Kinder regelmäßig in Schulen gehen, wo sie von unseren Einzelfällen bereichert werden, das wird kontrolliert. Aber bei schwersten Misshandlungen sind die Ämter mal wieder überlastet. Ein echter Sauladen ist dieses Land!

    Zu Abschlüssen und Arbeitslosen unter den Bereichern: http://kairos.myblog.de/kairos/art/6701842/Achtung-Statistik-

  37. Aus den angeblich geplanten Kürzungen wird mit Sicherheit nichts. Das ist nur Propaganda, um die Deutschen zu beruhigen. Warum bekommen diese Asozialen aus arabischen Ländern und der Türkei hier überhaupt Sozialhilfe ?
    Diese Gelder werden von den Moslems ohnehin nur als Tributzahlungen von Christen für die Moslems angesehen, so wie es im Koran vorgeschrieben ist.

  38. Ein vernünftiger Vorschlag aus der CDU? Es geschehen noch Zeichen und Wunder …

    So gut wie jede kriminelle Karriere nahm ihren Anfang beim Schulschwänzen. Deswegen sollte dagegen mit ALLER Härte vorgegangen werden, von mir auch mit elektronischen Fußfesseln und auch maln Schuljahr im Knast für Unbelehrbare.
    Denn so wie es momentan ist, wird den Kindern und Jugendlichen beigebracht, dass man ohne Regeln viel besser und leichter durchs Leben kommt. Das ist ABSOLUT fatal!

  39. Man kann es nicht mehr hören, diese Willenserklärungen, die genauso schnell wie sie gesagt werden, am nächsten Tag von der ausführenden Schulbehörde als undurchführbar erkannt werden, Jahrmarktgeschrei, mehr nicht, völlig bedeutungslos.

    Denn, stellen wir uns das doch mal praktisch vor. Eine Schule in den deutschenfreien Bezirken von Berlin, dort die Lehrer, wenn sie am Samstag feststellen, das von fünfundzwanzig Schülern zehn nicht erschienen sind.

    Zum ersten müssen die schriftlich festgehalten werden.

    Zum zweiten müssen die immer die Möglichkeit erhalten ihr Fehlen mit einer schriftlichen Entschuldigung der Eltern zu erklären

    2a)
    Der Schüler verspricht, aber er liefert keine Entschuldigung, das muss überwacht werden, über Tage, was dann? Wer soll das machen?

    2b)
    Der Schüler reagiert und die Eltern schreiben die Entschuldigung, als reine Gefälligkeit, lassen sich davon zwanzig Kopieren auf Vorrat erstellen, unterschreiben diese nach und nach und fertig und alle sind zufrieden? Eine Lösung, die keine ist.

    2c)
    Der Schüler bringt keine Entschuldigung, der Lehrer soll dann zu den Eltern gehen, diese per Einschreiben abmahnen? Lächerlich. Nicht bei einem Ausnahmefall, sondern in Massenabmahnungen. Wer soll die Eltern besuchen, um zu prüfen, ob sie von dem Fehlen ihres Kindes überhaupt wissen? Dazu auch noch in den Gettos der Araber, der Türken? Schon von weitem erkannt, wird der eine oder andere nur mit Polizeischutz dort aufkreuzen dürfen.

    Aber nehmen wir an, das es bis zur festgestellten Verweigerung der Eltern kommt. Wer will dann den Sozialhilfeempfängern die Zuwendung kürzen, wo sie doch genau aus dem Grund das Geld bekommen, weil sie zu wenig haben? Das machen die beteiligten Ämter nur einmal, ein Sachbearbeiter und schon steht er tagelang als fleischgewordener Kühlschrank in der Presse, im TV. Und wehe der hat auch noch die falschen Schuhe und Jacke an, dann ist er genauso schnell ein Nazi.

  40. Zu meiner Schulzeit stand der Lehrer auf der Matte, wenn ich etwas verbockt hatte. Oder die Eltern sind vorgeladen worden. Aber das traut sich ja kein LEHRER mehr. Man könnte ja die Familie diskriminieren.

  41. #49 Kairos (26. Jan 2010 16:12)

    @44 homeschooling ist nur in Deutschland verboten, alle anderen westlichen Länder haben eine Bildungs- keine Schulpflicht. Letztere geht übrigens auf Adi Hidi zurück, der kleine NS-Marionetten erzeugen wollte.

    Nur in D heißt es immer, wir müssten die Leute zu ihren Glück zwingen. Sollen sie doch die Kinder zuhause lassen! Nur gebt ihnen keinen Cent dafür!

    Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich, das gilt auch für die eigenen Kinder. Ob die Kinder regelmäßig in Schulen gehen, wo sie von unseren Einzelfällen bereichert werden, das wird kontrolliert. Aber bei schwersten Misshandlungen sind die Ämter mal wieder überlastet. Ein echter Sauladen ist dieses Land!

    Zu Abschlüssen und Arbeitslosen unter den Bereichern: http://kairos.myblog.de/kairos/art/6701842/Achtung-Statistik-
    ===================================
    Na, dann kommen wahrscheinlich 95 % Verbrecher raus – wollen wir das?

  42. @ Nils 51: Absolute Zustimmung. Trotzdem glaube ich erstens nicht daran, dass die CDU nur ein Jota davon umsetzt und halte zweitens nicht den deutschen Staat, sondern die Eltern für in der Pflicht gegenüber ihren Kindern.

    Wenn die Kinder freiwillig (bzw. nur auf Weisung der Eltern) in die Schule gingen käme diese Institution nicht so sehr wie eine Zwangsmaßnahme daher.

  43. Wieso überhaupt staatliche Alimentation für Einwanderer?

    Das gibt es in keinem „echten“ Einwanderungsland
    ausser
    in einem „sogenannten“ Einwanderungsland
    wie der Bundesrepublik Deutschland.

  44. Geld streichen wäre die einzige Möglichkeit um die Flut aus dem Südland einzudämmen. Wie gesagt, wäre. Denn was die CDU aus wahltaktischen Gründen so von sich gibt wird wie meine Vorredner schon geschrieben haben ausgemerkelt und nicht realisiert werden.

  45. Wollte die rot rote Regierung in Berlin nicht sowieso die Abschlüsse an Migranten verschenken, durch Quoteregelung und Einheitsklassen alles auf ein Niveau drücken? Warum soll denn noch wer in die Schule gehn?

  46. Und…wann wird sie zurückgepfiffen?
    Lächerlich. Stadtkewitz hat genug Probleme in den eigenen Reihen gehabt. Einzelne Rufer werden NIE gehört in dieser „modern“-maroden Weltstadt.

  47. 7 red cross knight (26. Jan 2010 14:57)

    Wieder so ein geistiger Dünnschiss! …wie will man das Ganze kontrollieren? Die Mutter lässt sich vom Jungen mit 3 Kreuzchen auf einem Zettel bestätigen, dass sie ihn am morgen zur Schule schickte. Was dieser asoziale Zögling dann am Vormittag alles anstellt, kann die Mutter doch wirklich nicht überwachen und den Schulbesuch gleich garnicht.
    Einfach hirnrissig diese Aussagen!!!

    Zumindest von Sachkenntnissen ungetrübt ist Dein Post.

    Nicht nur die Mutter, die Eltern schlechthin haben eine Aufsichtspflicht gegenüber ihren Kindern. Da mal eben mit drei Kreuzen bestätigen lassen, daß der Ableger zur Schule geht, reicht beileibe nicht.

    Nötigenfalls haben die Eltern die Pflicht, den mißratenen Ableger allmorgendlich zur Schule zu bringen und – soweit erforderlich – direkt bei der Klassenlehrerin abzuliefern.

    Tun sie das nicht, sind sie am Arsche des Proleten … äh Propheten (MohamMett).

  48. @ Homer: Das ist die Konseuqenz aus der verpflichtenden Einheitsschule. Leistung lohnt sich nicht, weil es keine Ungleichheit geben darf. Hauptschulabschluss für alle, auch für Hochbegabte!

    @ PortaVoz: 95% Verbrecher haben wir doch (annähernd) auch so schon unter den „Südländern.“ Keine mehr reinlassen, alle kriminellen und arbeitslosen, die hier sind, wegschicken! Islam als verfassungsfeindlich deklarieren und verbieten, Flugtickets spendieren, Mauer wieder aufbauen (diesmal außen rum, nicht mittendurch!) dann haben wir noch ne Chance…

  49. Oh, dann kommt ja eine harte Zeit auf Stefanie Vogelsang zu.
    Eine diskriminierungs-Anzeige wir wohl angestrengt werden, denn die meisten, die davon betroffen sind kommen aus den moslemischen Dunstkreis.

    Na ja, warten wir`s mal ab.

  50. Kindergeldkürzung soll nicht rechtens sein aber den Hartz-Fear-Satz soll man kürzen können? 😆

    Auch der Hartz-Satz ist gesetzlich geregelt: Wohnungskosten, Strom, Gas, Wasser. Dazu den gesetzlichen Hartzt-Regelsatz.
    Von Tel. und GEZ befreit und, dem allgemeinen Lebensstandard entsprechend, das Recht auf nen Fernseher, Wasch- und Spülmaschine.

    Wo, zum Allah, darf hier noch was abgezogen werden? Nirgendwo.
    Abgesehen davon, dass, wenn wirklich der Versuch durchgeführt werden würde, was abzuziehen, wird der betroffene Hartzer prozessieren, was das Zeug hält.
    Ein Hartzer hat das Recht auf Prozesskosten“beihilfe“.
    Sprich: Staat zahlt Anwalt und Gerichtskosten.

    M.E. wäre es leichter durchzusetzen, das Kindergeld nur an Staatsbürger auszuzahlen.
    Wenn man wollte. 😉

  51. Schon heute ist es möglich, gegen Eltern Geldstrafen zu verhängen, die ihre Kinder nicht in die Schule schicken.
    Bevor man neue Bestimmungen einführt, sollte man erst die bestehenden Möglichkeiten ausschöpfen.

  52. Warum werden überhaupt arbeitslose Ausländer durchgeschleppt? Wer nicht arbeitet, hat hier nix verloren.

  53. #30 Schweinchen_Mohammed (26. Jan 2010 15:29)
    http://magazine.web.de/de/themen/gesundheit/kind/9746698-22-Jaehrige-bekommt-sechstes-Kind.html
    Deutsches Unterschichtenmädchen gebährt 6. Kind, bezahlen tuts alles der Deutsche Steuerzahler. “Sie mag die Pille nicht” sagt der Vater.
    Tsss….
    Kindergeld sollte nur bis zum 3. Kind gezahlt werden.

    ———————

    Boah, ist das krank. Ich kenne solche Familien und die Kinder können einem wirklich leid tun. Habe vor langer, langer Zeit mal solche Familien betreut/ kontolliert.. man, man, man Zustände sind das.. richtig schlimm. Kindergeld? Nö. Nur noch als Steuererleichterung. Und für solche (sorry) Assis als Gutschein. Den Kindern zuliebe!!!

  54. So etwas ist doch in unserem Staat und bei unserer Gerichtbarkeit nicht durchzusetzen, das sind allenfalls fromme Wünsche.

    Der Bürokratieaufwand und die anschließende für Migranten kostenlose Klagewelle vor den Gerichten wäre immens.

    Diese Jugendlichen suchen und so lange einbuchten, bis die Alten sie zu einem Betrag X auslösen.
    Einfach auf diese Art und Weise Strafe zahlen lassen, was ja bereits jetzt schon vorgesehen ist, aber nie praktiziert wird.

  55. #52 h2so4:

    OK, berechtigter Einwand. Lösung:
    – „Krankheit“ hin oder her, wer X Schultage verpasst, wird nicht versetzt.
    – Die Schulpflicht endet erst mit dem Erreichen eines Abschlusses und wird RIGOROS verfolgt.
    – Bis zum erreichen eines Abschlusses sind die ELTERN unterhaltspflichtig, kein Hartz-IV für Schulabbrecher!
    – Man kann seine endgültige Staatsbürgerschaft erst nach Erreichen eines Abschlusses wählen. Wer dies bis zum 25. Lebensjahr nicht geschafft hat, kann die deutsche Staatsbürgerschaft nicht erhalten und wird ausgewiesen.
    – Alle Migrationshintergründler auf Hartz-IV müssen ihren Abschluss nachholen oder werden abgeschoben.

  56. #48 Hexe (26. Jan 2010 16:08)

    Ich bin keine Deutsche, komme aus einem der alten EU Staaten, habe immer gearbeitet, Deutsch schnell gelernt, Steuer bezahlt und erziehe meine Kinder zweisprachig. Ich habe schwarze Haare und könnte auch für eine “SÜdländerin” gehalten werden. Nie habe ich in ……..
    ————————————–
    Oh, vielen Dank für Ihr Kompliment, Sie sprechen mir aus der Seele, weil meine chinesische Frau (seit 22 Jahren in D) das auch immer zu mir sagt!

    Ja, und sie hat es geschafft …. und wie!!!

  57. Ich kann von dieser „Maßnahme“ nur abraten. Sie besitzt das Potential „bürgerkriegsähnliche Randale“ in den entsprechenden Problembezirken zu triggern. Die einzigen, die dann davon profitieren, sind die Autohändler. Also Hände weg von der Stütze! Mit temperamentvollen „Südländern“ ist nicht zu spaßen!

    Der Prophet

  58. „Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube.“ – Johann Wolfgang von Goethe, Faust I

  59. Hallo,
    die CDU wollte schon so vieles, aber es reicht immer nur zu so wenig.
    Wenn es einen Preis für das Wollen gäbe dann wäre die CDU sicher spitze, dicht gefolgt von SPD und den Grünen. Aber selbst dort sind alle Partein nur kümmerlich zu nennen.

  60. CDU will Schulschwänzer-Eltern Hartz IV kürzen

    Anders als „Druckmachen“ konnten diese Spinner noch nie,da sind se gleich auf mit der SPD.

    Aber das Volk hat allmählich die Schnauze voll von den Drückerkolonnen.

    Druck erzeugt immer Gegendruck.

    Bei diesen „Schulen“ versteh ich sogar,daß da kein Schwein mehr hingehen will.

    Aber selbst aus religiösen Gründen werden christliche Eltern ins Gefängnis gesteckt,wenn sie der „allgemeinen Schulpflicht“ nicht nachkommen in der DDR 2/BRD.

    So eine totalitäre Schulpflicht gibt es nur in Deutschland,Heimunterricht gibts fast in allen anderen Staaten in Europa.

    Dieses totalitäre Schul- Regime muss ein Ende haben.

  61. #60 0815 (26. Jan 2010 16:25)

    Geld streichen wäre die einzige Möglichkeit um die Flut aus dem Südland einzudämmen.

    ———————————————-

    Ja, da hast Du absolut recht.

    Allerdings läuft das nur über eine Pleite und deshalb sollte man die Sozialsysteme missbrauchen, wo es nur geht. So dient man diesem Land am besten :-).

    Ich selbst erhalte legal 2500€ Tansferleistungen und für 6 Jahre eine kostenlose Kranken- und Rentenversicherung (GKV) und das bei einem Einkommen von 250000€/Jahr.

    Krank, aber wahr.

    Und nein, ich habe kein schlechtes Gewissen, sondern mache das mit Vorsatz und Wiederholungsgefahr und teile gern politisch unkorrekt mein Wissen.

    Zum Thema: Ich bin froh, wenn Murat und Co die Schule schwänzen.

    Dann ist für unsere Kinder wenigstens halbwegs geordneter Unterricht möglich und die „Lernscouts“, die für jeden(!) muslimischen Jungen in einer der bereicherten Grundschulen unserer Stadt zur Verfügung stehen, können sinnvollere Dinge tun.
    cf29

  62. Immer wenn es Zwängerei gibt,ist vorher ein großer Bock geschossen worden.
    Das Zuckerbrot hat nichts genützt,jetzt kommt die Peitsche.

    Bald wird auch der Tanzbär CDU tanzen.

  63. Die zu bedauernden, zuständigen Sachbearbeiter bei der ARGE sollten sich, falls eh noch nicht vorhanden, schnellstens schusssichere Westen zulegen und eine stets durchgezogene .45er in der Schublade haben!

  64. Ach die gutste Frau Vogelsang, die wird jetzt wahrscheinlich aus der Hinterbank nr. 3 in die Hinterbank nr. 5 „avanciert“ und a Ruah is. Und sollte ähnliches tatsächlich eines Tages „kommen“, na ja dann werden diese Sippschaften mit Hintergrund ihre Raubzüge eben proportional zu den Kürzungen „drastisch“ eröhen (Alles nachzulesen unter Kapitel „Die Beute“ -Koran). Unangenehmer Nebeneffekt ist dann der, daß Leah-Sophie und Kevin-Thorben auf dem Schulweg noch häufiger „abgezogen“ werden. Wilfried und Gertrud kriegen dann in ihrem über Jarzehnte angespahrten Häuschen auch öfter mal Besuch vom Messerkünstler aus dem Südland, so daß jeder mal was von der Bereicherung hat. Schlaf Michel schlaf…

  65. #54 h2so4
    erklärt wunderbar, dass das nur heiße Luft ist, und

    #9 Eurabier

    So kenne ich die Kalifatsregierung gar nicht, hat man Angst, im Mai zuwenig autochthone Stimmen zu bekommen?

    erklärt, wozu diese heiße Luft dient.

    Und ihr alle in NRW habt nun die Aufgabe, daraus eure Schlüsse zu ziehen.

    Und wenn ihr dann wieder mal das „kleinere Übel“ ankreuzt, werdet ihr es auch bekommen. Wobei auch kleinere Übel schnell mal in mittlere Katastrophen abgleiten.

    Entweder gibt es in NRW einen Knall, der den CDU-Luschen die Ohren anklappen und CDUler wie z.B. Roland Koch wieder Oberwasser gewinnen lässt (d.h.: der Hosenanzug muss weg).

    Oder wir bekommen 2013 die allerletzte Chance.
    Verpassen wir die auch, können wir hier endgültig das Licht ausmachen.

  66. Die zu bedauernden, zuständigen Sachbearbeiter bei der ARGE sollten..

    Ein Job für Lebensmüde.

  67. #19 PI-Blogger (26. Jan 2010 15:17)

    PI Partei jetzt!

    und

    #46 Verfassungstreu (26. Jan 2010 16:00)

    Wir brauchen keine PI-Partei und noch tausend weitere 0,01% Rechte-Parteien – Nein wir brauchen eine starke Rechte.

    Anständige Politik statt alberner Springerstiefelaufmärsche:

    Im Mai 2010 richtig wählen.
    http://www.pro-nrw.net
    500 Direktkandidaten sind bereits aufgestellt.

    @PI-Blogger: geh erstmal in eine lokale PI-Gruppe, da kannst Du dann Gleichgesinnte treffen.

    Ob PI-Leser Pro-NRW wählen, wird sich im Mai zeigen…

  68. Ihr wisst wie die Zustände in den öffentlichen Schulen sind, deshalb sollte man nicht alle Schulschwänzer in einem Topf werfen.

    In manch Schulen herrschen Kriegszustände und wurden multikulturell bereichert: Mobbing, sexuelle Belästigungen, Gewalt, Vergewaltigungen, Drogen… gehören zur Tagesordnung.

    initiant

  69. Ich kenne die Dame persönlich. Ihr Anliegen ist echt nur wird sie keine Unterstützung bekommen.

    Sie beschreib einmal „ihr“ Problem. Auf treffen der Bundespartei sprechen die Politiker alle eine unterschiedliche Sprache. 80 Prozent der Bundespolitiker kommen aus kleinen Städten die das Problem Ausländer gar nicht kennen! Man redetaneinander vorbei. Ähnlich äußerte sich ja auch schon Buschkowski das er innerhalb der SPD auf Politiker trifft die seine Ausführungen gar nicht verstehen können.

  70. #31 Mike Melossa (26. Jan 2010 15:31)
    Stimmt
    zumindest hierzulande hätte das „Knöpfchenspielen“ sofortige Schnellabschaltung zur Folge.
    Gruss

  71. Hatte Buschkowsky nicht schon bei Stern TV gesagt, dass Kürzungen gar nicht gehen? Denn mit den ganzen Mitteln des Widerspruchs und der Revisions und dem allen, würde das den Steuerzahler viel mehr kosten, als es einbringt.
    Unter mir wohnt eine Araberfamilie. Der Vater ist im Herbst ausgezogen, seitdem darf die 14 jährige Tochter nicht mehr zur Schule gehen, weil Mama mit den vielen kleinen Kindern zu überfordert ist. Da schreitet kein Mensch ein. Unglaublich ist so etwas.
    Also außer leeren Phrasen, die eh kein Mensch mehr glaubt kommt von der CDU nichts. Jetzt vorm Wahlkampf wieder viele Versprechungen und Null Handlungen.

  72. #89 Free (26. Jan 2010 19:26)

    Ich kenne die Dame persönlich. Ihr Anliegen ist echt nur wird sie keine Unterstützung bekommen.

    Sie beschreib einmal “ihr” Problem. Auf treffen der Bundespartei sprechen die Politiker alle eine unterschiedliche Sprache. 80 Prozent der Bundespolitiker kommen aus kleinen Städten die das Problem Ausländer gar nicht kennen! Man redetaneinander vorbei. Ähnlich äußerte sich ja auch schon Buschkowski das er innerhalb der SPD auf Politiker trifft die seine Ausführungen gar nicht verstehen können.

    Aha, also mal eine ehrliche Politikerin. Und ich dachte schon das wäre mal wieder CDU Nebelwerfer Taktik, wir haben ja anstehende Wahlen in NRW und Berlin.

    Das die Provinzpolitiker (nix gegen die Provinz, da bin ich sorgenfrei aufgewachsen) die Großstadtprobleme nicht kennen, kann ich wiederum kaum glauben. Es gibt doch auch schon soviele Türken auf dem Land. Es ist defacto kein Entkommen mehr. Von Millionärsgemeinden wie Tegernsee und Starnberger See mal abgesehen.

    Rosenheim (50 km vor München) ist mit dem Vorort Kolbermoor inzwischen das Kreuzberg des Voralpenlandes. Jedes Wochenende hat die Polizei Stress mit denen, das muss auch dem Landrat und dem Bundestagsabgeordneten bekannt sein.

  73. Sicher schwänzen auch recht viele Deutsche die Schule, weil sie den Terror der muslimischen Mitschüler nicht mehr ertragen können. Wenn jetzt Kürzung der Sozialhilfe droht, werden die türkischen, arabischen Eltern ihre Kinder in die Schule prügeln, was zur Folge hat, dass noch mehr Deutsche die Schule schwänzen, da sie noch mehr zur wehrlosen Minderheit worden. Irgendeine Statistik wird dann den höheren Anteil deutscher Schulschwänzer hervorheben, und die bildungshungrigen Südländer als Vorbild darstellen. Bald heißt es nicht mehr; isch fick dein Schwesteer in Arsch, sondern: Ich werde bei der Ausübung des Geschlechtsverkehrs mit deiner Schwester nicht ihren Popo unberücksichtigt lassen.

  74. Was soll das?

    Zuerst einmal muß das Schulwesen wieder in Ordnung gebracht werden. Sprich: Fachlich inkompetente Lehrer und linkes Pack raus!

    Solange das nicht geschehen ist, habe ich vollstes Verständnis für Schulschwänzer.

  75. Schulschwänzen sollte ein Mittel sein direkt die ganze Sippe in ihr verehrtes Heimatland abzuschieben -dort können sie dann auch Moscheen bauen soviel die Wüste hergibt…

  76. @73

    Ich weiß ja nicht, wo du wohnst und was du über die heutige Schule in Deutschland weißt.

    Nur soviel: ich war an einer Gesamtschule in NRW als Chemie Lehrer tätig.

    1.) Die Kinder können bis zur 9. Klasse nicht sitzenbleiben. Das ist so. Auch mit 10 6en in jedem Haupt-und Nebenfach wirst Du auf der Gesamtschule bis zur 9. Klasse versetzt.

    Die Folgen liegen auf der Hand: Einige Kinder, die mit Mühe und Not die 4. Klasse der Grundschule gemeistert haben und dann auf die Gesamtschule versetzt worden sind, bleiben genau auf diesem Kenntnisstand stehen, weil keine Konsequenzen drohen. Wenn Du richtig Spass haben willst, dann beginne die Stunde mit der Frage: „Wer möchte mal die Hausaufgaben vorlesen?“
    Da hast Du alle Lacher auf deiner Seite.
    Wenn 4 oder 5 solcher Schätzchen in einer Klasse zusammen sind, ist kein Unterricht mehr möglich. Es ist so, als stünde man vor Affen und versucht, ihnen Integralrechnung beizubringen.

    2.) Nach maximal einer Ehrenrunde in der 9. Klasse verlässt so gut wie jeder die Schule mit einem Abschlusszeugnis

    Ich habe in einer solchen 9. Klasse unterrichtet. Ein repräsentativ herausgegriffenes Mädchen konnte mir nicht einmal sagen, bei welcher Temperatur Wasser kocht.

    Das ist die Wahrheit.

  77. @ #98 killerbee (27. Jan 2010 02:37)

    Danke für dieses Posting.

    Mir wird gerade schlecht, Deutschland hat noch fertiger, als ich ohnehin schon dachte.

    D wird wohl bald, international gesehen, keine große Rolle mehr spielen, und verarmen und verblöden.

  78. Diesen Schulwahn gibt es nur in der BRD. Es ist unfassbar, dass ein Staat als ,,liberal“ oder ,,demokratisch“ bezeichnet wird, der Eltern ihre Kinder auf staatlichen Befehl hin klaut und 10 Jahre in einer staatlichen Irrenanstalt einsperrt. Nicht noch mehr Druck auf sogenannte ,,Schulschwänzer“ und ihre ,,bösen“ Eltern, sondern die Abschaffung der Schulpflicht ist unbedingt nötig, auch um die globale Verblödung endlich zu stoppen!

  79. @99

    Ach, da gibts noch andere Brüller.

    Ein Mädchen in der 7. Klasse auf besagter Gesamtschule (mittlerweile natürlich 8. Klasse) hat erst dort von mir erfahren, dass man das Wort „dann“ mit 2 „N“ schreibt.

    Sie hat mir glaubhaft versichert, dass ihr das bisher noch keiner gesagt hat.

    Das Schlimme ist: ich glaube ihr.

    Es gibt nämlich Grundschulen, auf denen die Rechtschreibfehler der Kinder nicht verbessert werden dürfen, weil man die Schüler sonst angeblich in ihrer Entwicklung hemmt. Eltern, die es dennoch tun, bekommen teilweise Ärger mit den LehrerInnen.

    Ich habe vor kurzem gehört, dass einer Studie zufolge 1/3 der Schulabgänger nicht richtig lesen, rechnen und schreiben können. Das kann ich bestätigen.

  80. @lion edler

    Kairos hat meiner Meinung nach den richtigen Vorschlag gemacht:

    Bildungspflicht: ja
    Schulpflicht: nein

    Die Kinder müssen einfach ein bestimmtes Wissen haben, um die entsprechenden Noten bzw. Abschlüsse zu bekommen. Wo und wie sie sich dieses Wissen aneignen, ist irrelevant. Schule ist ein Ort des Lernens, aber nicht der einzig mögliche.

    Wir sind hier mittlerweile völlig auf dem Holzweg. Kinder bekommen nämlich in Deutschland auf Gesamtschulen ihren Hauptschulabschluss dafür, dass sie ihre Zeit „abgesessen“ haben. Die Noten sind völlig nichtssagend. Kein Lehrer kann es sich leisten, in einer Klassenarbeit nur 5en und 6en zu vergeben (auch wenn es dem tatsächlichen Wissensstand der Kinder entspricht). Macht er das nämlich zu oft, so gerät er in Verdacht, ein schlechter Lehrer zu sein.
    Hinzu kommt, dass die Kinder natürlich irgendwann doch nach Leistungsfähigkeit getrennt werden, damit überhaupt noch vernünftiger Unterricht möglich ist.

    Die schwächeren Kinder in der 9. Klasse werden dann „handwerklich“ beschäftigt und bekommen so eine befriedigende Note, während die besseren Kinder in der Parallelklasse vielleicht wirklich etwas lernen und auch eine befriedigende Note bekommen.

    Ein Satz, den man im Lehrerzimmer immer wieder hört, ist: „Die Sachen, die ich noch vor 10 Jahren in der 9 machen könnte, sind heute einfach nicht mehr drin“. Wenn also das Niveau stetig sinkt, aber zugleich die Anzahl der Abschlüsse nicht zurückgeht, so sagt das eine Menge aus.

    Der Grund für die Schulpflicht ist derselbe wie der, aus dem sie ursprünglich eingeführt wurde: Manipulation der jungen formbaren Gehirne

    Schaut euch mal die Schulbücher eurer Kinder an. All das, wogegen PI täglich anschreibt und aufklärt, findet ihr in konzentrierter Form in den Schulbüchern, und die Kinder sind noch nicht in der Lage, die Inhalte kritisch zu hinterfragen.

    „Multikulti ist gut“
    „Deutschland braucht die Migranten“
    „islam ist Frieden“
    „alle Religionen sind gleich“
    „Klimakatastrophe wegen CO2“

    etc. etc.

    Die Propaganda der Linken wird in den Köpfen der Kleinen zur unumstösslichen Wahrheit.

  81. An Kommentar Nr. #102 von killerbee:

    Ich halte auch eine ,,Bildungspflicht“, wenn sie das vermitteln soll was heute als ,,Bildung“ bezeichnet wird, für hochproblematisch. Allenfalls Lesen, Rechnen und Schreiben sollte unter diese ,,Bildungspflicht“ maximal fallen. Bei dem Rest muss man sagen: Was gilt denn heute als ,,Bildung“? Das, was der Staat an Informationen gestreut haben will, dazu ein großer Sack voll von der schon von dir erwähnten Staatspropaganda. Ansonsten stimme ich deinem Beitrag zu. Hinzufügen zu deiner Auflistung von Schul-Propaganda (über ,,Klimakatastrophe“ und Multikulti etc.) ist noch:

    – Patriotismus und nationale Identität sind ganz gefährlich und ganz dicht an Chauvinismus und Fremdenfeindlichkeit
    – Deutschland muss ewig schuldig und voller Scham sein, und ist allein schuldig für den zweiten Weltkrieg, am Besten auch für den ersten. -> Die Mehrheit der Deutschen fand es geil, wenn Juden ausgegrenzt oder gar ins KZ gesteckt wurden.
    – Frauen, und nicht Männer, werden von Gesellschaft und Staat benachteiligt und unterdrückt, haben ein Recht auf Abtreibung, sind die besseren Menschen etc.
    – Gewalt ist keine Lösung für Probleme, und wenn man von einem Mitschüler geschlagen wird, soll man anstatt zurückschlagen lieber ,,mit ihm reden“, Stuhlkreis bilden etc.
    – ,,Armut“ ist ein Prolem in D., und die Unterschiede zwischen Arm und Reich werden immer größer, Arme und Hartz-IV-Empfänger brauchen mehr Geld, die Manager sind raffgierig und egoistisch, alle oder fast alle Hartz-IV-Empfänger wollen arbeiten, wir brauchen mehr Geld für Bildung,…

    Und natürlich, das Wichtigste, was einem in der Schule jahrelang eingetrichtet wird:
    – Lehrer in Deutschland machen einen guten Job und Kritik an ihnen ist völlig unberechtigt.

Comments are closed.