In Holstebro ist heute Vormittag die Mitarbeiterin des Jobcenters, Birthe Christiansen, von einem Somalier erstochen worden. Sterbend konnte sie ihren Kollegen noch den Namen des „Kunden“ sagen. Die Frau war sozialdemokratisches Stadtratsmitglied in Struer.

(Spürnase: Ulrich)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

126 KOMMENTARE

  1. Gottist die Liebe

    ziemlich sarkastisch. Da ist ein Mensch umgebracht worden. Gut politisch korrekt heißt das bereichert worden.

    @PI werde ich jetzt gesperrt?

  2. Die multikulturelle Revolution frisst ihre Kinder.

    Schade, dass immer erst etwas passieren muss, bevor man die Zustände objektiv beurteilt.
    Es muss daran liegen, dass man dann seine eigene internationalsozialistische Lebenslüge erkennen würde.

  3. Hat sie etwa den Somalier einen Job angeboten?

    Ganz dummer Fehler…

    Wie der Rest Europas kapieren die Dänen auch nicht wer in Europa die Probleme macht.

  4. Über tote soll man nicht schlecht reden … das Sozialdemokratisch hätte sich auch echt mal verkneifen können XP

    Ne mal wieder ne Tragiödie mehr für die sich unsere Medien nicht interessieren obwohl sie ja zu den „Guten“ gehörte als Mitglied einer der zahllosen Migrationsfreundlichen Parteien


    PI:

    das Sozialdemokratisch hätte sich auch echt mal verkneifen können

    Das war völlig wertfrei. Die Meldung war so kurz 🙁

  5. Auch, wenn ich es in gewisser Weise nachvollziehen kann, sollte man so nicht über den Tod von anderen Menschen reden.

    Trotzdem sollten sich deutsche Al 68er mal überlegen, ob es den Migranten nicht eigentlich egal ist, ob sie gerade für 50€ einen von ihnen oder einen der Migrantenfreunde abstechen.

  6. Bestimmt haben die Dänen auch in Arbeitsagenturen immer Messer(wie der Manichl) griffbereit, für vergessliche Attentäter, rumliegen.
    Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass der Somalier ein Messer mitgebracht hat.

  7. Der Mann islamischer Sozialisation wußte einfach nicht weiter.
    Das war ein Hilfeschrei nach Anerkennung!

  8. #4

    Politisch korrekt heißt es:

    „Multikulti ist schön!“(und gut für alle Länder)

    Also auch alles was es mit sich bringt!!!

    Ich wollte nur politisch korrekt sein nicht sarkastisch.

    Aber du hast recht ich entschuldige mich, die
    Tat hat niiiichts mit Multikulti zu tun.
    Das habe ich nicht erkannt!!!

  9. Sozialdemokratisches Stadtratsmitglied? Dann hat es dieses Mal jemanden getroffen, der für diese Zustände mit verantwortlich ist.

  10. verachtenswert ist , das NIRGENTWO in der Deutschen Presse eine Zeile geschrieben wurde ( nur auf Shortnews )

    Hat ja nichts mit dem Kampf gegen Rechts zu tun ….

    Unser islamistischer Presserat hat die Zeitungen im Würgegriff und im Schwitzkasten !!!

  11. Eine Frau erstochen…sieht für den moderaten Musel aus wie Sachbeschädigung.

    Ich bin sicher der Richter sieht es ähnlich.

  12. Dieser dänische Mordfall muß auch für deutsche Job-Center Konsequenzen nach sich ziehen. Die Sicherheitsvorkehrungen müssen nochmals dramatisch verschärft werden.

    Mitarbeiter dieser Einrichtungen stehen in steter Gefahr an Leib und Leben durch die Bedrohungenen eines Teiles der „Kundschaft“.

  13. Wenn das Opfer mitverantwortlich war für islamische Bereicherung und sie jetzt Opfer wurde, dann wurde sie nur Opfer ihrer selbst.

    Wenn jemand Löwen ins Haus läßt und alle anderen im Haus zwingt auch mit den Löwen zu hausen und
    die Löwen töten denjenigen, wer hat dann Schuld?

  14. @ 16
    Es heisst auch lieber bunt statt braun.

    Für meinen Geschmack zu bunt.

    es zu bunt treiben = das Maß überschreiten; Dinge tun, die nicht mehr tolerierbar sind

    jemandem wird es zu bunt = jemandes Geduld ist zu Ende

  15. Ja, ja. Der Somali ist schon ein recht aufbrausendes Menschenschlag. Aber wenn man ließt was in deutschen Amtsstuben oder Schulen in Mek-Pomm oder Sachsen so los ist, ( Somalianteil 0%), die Deutschen auch…es gibt halt solceh und solche. Und wie ein weiser englicher Gentleman einst sprach….“It takes all kins of fish to fill the pond“.

  16. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

  17. Die Polizei in Holstebro vermutet einen Streit zwischen der Sozialberaterin und dem Somalier, weil die Sozialberaterin (…) ihm eine Aktivierungsmassnahme empfohlen hatte.

    Offenbar wollte er NUR die Kohle abgreifen, …ansonsten wohl eher Vorbereitung auf den Djihad oder auf die 72 Jungfrauen via Porno-Studium (72 Virgins ist ja nun wirklich kein Pappenstiel)…

    wie dieser hier:

    Als Harzt IV-Empfänger lebt Ibrahim A. auf wenigen Quadratmetern zwischen Stapeln von Pornos und DVDs. Weil er außerdem ganze 15 Jahre einer Diplom-Kauffrau aus Frankfurt nachstellte, verurteilte ihn ein Frankfurter Gericht jetzt zu dreieinhalb Jahren Haft. Und nun droht die Ausweisung.
    (…) Angefangen hatte alles im Sommer 1995, als A. die Frankfurterin beim Sonnenbaden auf dem Balkon ihrer Wohnung erblickte. In den folgenden Jahren lauerte er der Diplom-Kauffrau immer wieder auf, attackierte sie mit einer Vielzahl von Anrufen oder schickte ihr Briefe und Päckchen mit obszönem Inhalt.

    Das Opfer erhielt unter anderem Porno-DVDs, gebrauchte Kondome, Vibratoren und Kontaktanzeigen mit eindeutigem Inhalt. Die Frau zog mehrfach um, besorgte sich Geheimnummern und ließ sich schließlich von ihrem Arbeitgeber zeitweilig in die USA versetzen. Alles vergeblich. …

    http://www.welt.de/vermischtes/article6004375/Stalker-Ibrahim-A-soll-abgeschoben-werden.html

  18. Seine Kumpels von der Marine bekommen Millionen für praktisch lau. Einen Teil der Erpressungsgelder haben sie für Schleuser investiert, um um durch ihn und andere weiter Kuffar- Gelder abgreifen zu könnnen. Von Arbeit ham se nix gesagt, das wäre ja auch zu viel verlangt.

  19. Niemand hat es verdient aus solch niederen Beweggründen abgestochen zu werden. Die Hinterbliebenen der Frau tun mir leid.

    Die Frage ist, ob die Apologeten und fürsprechenden Zuarbeiter der Zuwanderungsunkultur bekennen, daß sie zu den Tätern gehören. Sie sind es die primär Mitschuld am gewaltsamen Tod dieser Frau tragen und Mitschuld an allen anderen Zuwanderungsgewalttaten.

  20. Hätte die Sozialarbeiterin einen Panik-Raum gehabt, dann wäre das nicht passiert.

    Wann denkt endlich die dänische Regierung um und steht jeden Dänen oder Dänin einen eigenen persönlichen Panik-Raum zu?

    Denn wenigstens etwas muss ja die kulturelle Bereicherung bringen!

    Oder vielleicht doch nicht?

  21. Ich wollte hier auf PI mal rumfragen ob sich jemand mit Statistiken auskennt und mal einen Vergleich zwischen den bösen USA und Deutschland in der Kriminalstatistik machen kann. In den USA statistiken sehe ich immer nur wieviele im Gefängniss sitzen.
    Interessant wäre mal ein Vergleich z.B. Berlin/New York Berlin/Los Angeles was Morde, Gewaltverbrechen, Sexualverbrechen angeht usw.

  22. Die Sozialberaterin hatte ihrem Kunden eine „Aktivierungsmaßnahme“ empfohlen. Vermutlich ein sprachliches Mißverständnis. Bessere Empfehlung: Somali als erste Fremdsprache an dänischen Schulen und in der Sozialberaterausbildung, dann klappts auch mit der Sozialberatung. Geht doch.

  23. #9 Zerberus (28. Jan 2010 17:45) Über tote soll man nicht schlecht reden … das Sozialdemokratisch hätte sich auch echt mal verkneifen können XP.

    Eben nicht.

    Bei allem Mitleid für die Frau – denn niemand hat solch einen Tod verdient – hält sich mein Bedauern angesichts wirklich unschuldiger Opfer in Grenzen.

    Wer permanent von Multikulti faselt und einer politischen Glaubensrichtung anhängt, die vor lauter Begeisterung für die zutiefst primitive Islamkultur jedes Bevölkerungsmitglied zu opfern bereit ist, um seine schwachsinnige, kriminelle Weltbeglückungstheorien auf Kosten Unschuldiger durchzusetzen, der nötigt mir nicht übermäßig viel Mitleid ab.

    Im Gegenteil. Es befriedigt mich, das in den letzten Monaten die Gewalt moslemischer Verbrecher zunehmend auch bei den Marktschreiern einer islamisch geprägten Vorherrschaft über das kulurell weit überlegene Abendland ankommt.

  24. Das wird die Gutmenschen herzlich wenig beeindrucken. Die Gutmenschen werden folgende Lehren daraus ziehen, Sozialhilfe wird in Zukunft unbürokratisch zugeteilt, der Antragsteller bekommt ein Blankformular zugesandt wo lediglich noch die Höhe der Sozialhilfe nach eigenem ermessen, und natürlich die Kontoverbindung, eingetragen werden muß. Eine Gegenleistung für den Erhalt der Zahlungen ist dem Antragsteller in Zukunft nicht mehr zuzumuten.

  25. Mehrere linke Politiker wie Andrea Ypsilanti (SPD) und Katja Kipping (Linke) wollen eine linke „Denkfabrik“ gründen

    Linke

    Denkfabrik

    Mein Gott,das widerspricht sich ja schon vorn herein.

    Narhalla Marsch.

  26. Strafe würde jetzt gar nichts bewirken und wäre das völlig falsche Signal. Wir müssen vielmehr nach Gründen für diese Tat, die gar nichts mit irgendeiner Religion oder Kultur zu tun hat, suchen. Wahrscheinlich hat der „Heranwachsende“ strukturelle Gewalt in unserer rassistisch und sexistisch ausgrenzenden sowie islamophoben Gesellschaft kennengelernt. Der Täter ist daher auch irgendwie das Opfer.

  27. #22 BUNDESPOPEL

    Dieser dänische Mordfall muß auch für deutsche Job-Center Konsequenzen nach sich ziehen. Die Sicherheitsvorkehrungen müssen nochmals dramatisch verschärft werden.

    Mit „Sicherheitsvorkehrungen“ fuer oeffentliche Gebaeude wird nur offiziell zugegeben, dass wir schon im Kalifat leben und unser Status als Dhimmis zementiert!

    Entweder das VOLK weehrt sich gegen die Mohammedaner (auf sog. Augenhoehe!!) oder sie werden rueckgefuehrt.

    Wir koennen uns nicht immer mehr einmauern lassen!

  28. Der Solmalier hat bestimmt vorher Counter Strike gespielt…denn die Tat hat nix mit dem Islam zu tun.

  29. Linke

    Denkfabrik…

    Was produziert so eine Fabrik….. ausser Schwachsinn natürlich ?

    Das wird eine Produktpalette,herrlich…da freu ich mich jetzt schon drauf.

    Quatschen bis der Arzt kommt.

  30. Hab das mal eben selbst überschlagen, ich weiss aber nicht ob das so korrekt ist. Die Zahlen für Los Angeles hab ich aus Wikipedia, die für Berlin aus der kriminalstatistik.

    Los Angeles City
    Einwohner 4000000
    Verbreachen Total 132.034
    Morde 481
    Vergewaltigungen 903

    Berlin
    Einwohner 3405259
    Total 482.765
    Morde 323
    Vergewaltigungen 2848

    Schlecht vergleichbare Zahlen habe ich jetzt mal weggelassen und nur die klar definierten mit eingerechnet.

  31. Man kann dem armen Mann doch auch keine Aktivierungsmaßnahme empfehlen. Das ist schlicht und einfach skandalös. Außerdem verletzt es die Menschenwürde. Mich erinnert das ja stark an den Arbeitsdienst. Wir sind wieder so dicht am dritten Reich. Leute ich sags euch: SO DICHT [Man presse jetzt seine Finger zusammen]. Die Dänen ja sowieso. Die waren schon immer ausländerfeindlich. Der Mann gehört freigesprochen wegen Notwehr und zusätzlich 500.000€ Schadenersatz wegen Diskriminierung. Am besten man baut ihm drei Gedenk-Moscheen. Eine in Dänemark, eine in Somalia und eine in Berlin neben dem Holocaust-Denkmal.

  32. #34 BUNDESPOPEL

    Schwarzgeld? Vielleicht für unsere Politiker als Dankeschön für die Unterstützung der Islamisierung gedacht?

  33. Ich denke ein Therapieurlaub wäre angemessen,
    aber bitte kein Gefängnis immerhin ist er
    Ersttäter und hat noch keine anderen Einheimischen getötet, das läßt eine positive
    Sozialprognose erwarten.
    Der Täter ist bestimmt auch traumatisiert für
    sein Leben. Die Bilder bekommt er nicht mehr
    aus dem Kopf. Dafür sollte er von der Opfer-
    familie angemessen entschädigt werden.
    Außerdem entstammt er aus einem anderen Kulturkreis und war der Sprache nicht ganz
    mächtig.Wir brauchen mehr Dolmetscher.

  34. „Die 56jährige Sozialberaterin Birthe Christiansen, die heute vormittag vor ihrem Arbeitsplatz, dem Jobcenter Holstebro, erstochen worden ist, hat sterbend noch den Namen ihres Täters genannt. Das wurde heute abend beim Haftprüfungs-Richter bekannt, der gegen den vermeintlichen Täter, einen 28jährigen Somalier, zunächst vier Wochen Untersuchungshaft verhängt hat.“

    Gleich ganze 4 Wochen hat der Richter verhängt? Alle Achtung!

  35. #47 joghurt (28. Jan 2010 18:25)

    Nun, in einer Autofabrik werden Autos aus dem Nichts hergestellt.
    In einer Schokoladenfabrik wird Schokolade hergestellt wo vorher keine war.

    Eine Denkfabrik ist also irgendwie das Eingeständnis, dass dringend mal Gedanken hergestellt werden müssten, die also zur Zeit nicht vorhanden sind.

  36. „Sterbend konnte sie ihren Kollegen noch den Namen des “Kunden” sagen.“

    Diese reaktionäre bürgerliche Spiesser können nichteinmal im Sterben davon ablassen Feindbilder herauf zu beschwören.

    Zumindest dürfte man annehmen, dass nun auch ihr Umfeld den wahren Ausmass der kulturelle Bereicherung zumindest mal mit kritischem Auge betrachten wird….

    Die Tat an sich lässt mich kalt, weil es einmal solchen getroffen hat die gerade jeden Tag dafür arbeiten, dass es so und schlimmer wird.

    Rest in Multikulti

  37. Irgendwann wird auch der letzte Linke noch erkennen, daß Multi Kulti mit Moslems und Afrikanern nicht funktionieren kann

  38. Tja, die Sozis haben es ja nicht anders gewollt. Nicht nur, dass sie uns allen diese Scheisse eingebrockt haben, nein, sie wollen an dem Status Quo immer noch festhalten und sogar noch mehr Zuwanderung für uns alle, nach dem Motto: Darf es noch ein bisschen mehr sein? Das dürfte in Dänemark auch nicht anders sein als hier in unseren Breiten. Ich wünsche grundsätzlich niemandem den Tod, jedoch denke ich, dass es nur gerecht ist, dass auch die Verantwortlichen einen ordentlichen Happen von diesem Kotkuchen vorgesetzt bekommen. Vielleicht, aber auch nur gaaaanz vielleicht, finden dann irgendwann mal soetwas wie ein Umdenken statt.

  39. @#5 nicht die mama

    Die multikulturelle Revolution frisst ihre Kinder.

    Genau so ist es.
    Das ist die Konstante, die sich durch die Jahrhunderte jedesmal aufs Neue bewahrheitet.
    Einen sochen Tod hat niemand verdient, egal ob links, rechts, Sozi oder konservativ.

  40. #57 eigenvalue (28. Jan 2010 18:34)
    #47 joghurt (28. Jan 2010 18:25)

    Eine Denkfabrik ist also irgendwie das Eingeständnis, dass dringend mal Gedanken hergestellt werden müssten, die also zur Zeit nicht vorhanden sind.

    Sollten diese Linken nicht da lieber vorher einen 10 Jahresplan erstellen ? Vorher wirds doch eh nix Gescheites mit ihren utopischen Gehirn-Schwurbelleien.

    Was meinst du ?

  41. die revolution, ähm, migration frißt ihre kinder…
    soll heißen: wer mit dem feuer spielt, muß sich nicht wundern, wenn er darin umkommt.
    da der täter noch nicht vorbestraft ist, d.h. bisher noch nie erwischt wurde, sollte man ihn nur zu einigen sozialstunden in einem kindergarten des gutmenschen-rotweingürtels verdonnern.
    er könnte dort die kleinen migrationell bereichern, so wie es kindergarten-danny cohn-bandit damals in frankfurt vorexerziert hat.
    http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

    auszug(o-ton bandit):

    „Mein ständiger Flirt mit allen Kindern nahm bald erotische Züge an. Ich konnte richtig fühlen, wie die kleinen Mädchen von fünf Jahren schon gelernt hatten, mich anzumachen. Es ist kaum zu glauben. Meist war ich ziemlich entwaffnet. (…)

    Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln.“

  42. In der Tat,der Somalier hat wohl blitzschnell in der Frau eine Kufferin erkannt und seine heilige Pflicht getan,er kann jetzt stolz auf sich und seinem starken tiefen schweren unerschütterlichen und besten Glauben sein. Jetzt habe ich erfahren,das Kuffar,nicht ungläubig heißt,sondern Lebens-Unwürdig ,und das ist ein gewaltiger unterschied.Das sollte verbreitet werden,jeder sollte das wissen.Auf arabisch heißt Kufar,lebensunwürdig.Nicht das wir nur ungläubig sind ,egal was wir denken und glauben,wir sind für diese Affen lebensunwürdig.Und das sagen die Homo habilitis.Langsam sollten wir auch mal die Konsequenzen aus diser Art zu denken ziehen!Im Zoo hält man wilde Tiere im Käfig,hier gibt man ihnen feste warme
    Behausungen,Nahrung,Schutz,Sicherheit etc.Das ist nicht christlich und auch nicht intelligent.Keine Perlen vor die Säue werfen.Trotzdem bin ich irgendwie zuversichtlich,so dämlich können doch nicht alle sein,das man da nicht mal eine Schranke setzt,oder?

  43. #22 BUNDESPOPEL (28. Jan 2010 17:55)

    Dieser dänische Mordfall muß auch für deutsche Job-Center Konsequenzen nach sich ziehen. Die Sicherheitsvorkehrungen müssen nochmals dramatisch verschärft werden.

    Also in einer mir bekannten Ausländerbehörde in einer normalen rheinland-pfälzischen, mittelgroßen Stadt mit durchnittlichem Anteil an Kulturbereicherern, sitzen die Sachbearbeiter hinter PANZERGLAS. Als ich dort war um Unterlagen meines Mannes abzugeben, sah man die deutlichen Spuren, die ein ungehaltener „Kunde“ in der Scheibe hinterlassen hatte. Muß mindestens ein schwerer Metallstuhl oder Baseballschläger gewesen sein, der das Glas so deutlich beschädigt hatte…

  44. na wenn sie auch christiansen heißt.

    ist doch völlig klar, daß der musel da in seiner ehre beleidigt ist und der mord ist „allgemein verständlich“, wie man jetzt bei uns in österreich sagt.

  45. Ich kenne das Opfer nun nicht persönlich aber von ihrer Vita her möchte ich doch behaupten, daß es so besser ist, als wenn ein gänzlich unschuldiges Zufallsopfer unter muslimischer Importgewalt sein Leben ausgehaucht hätte.

  46. Kein Wunder, wenn die meisten AA Mitarbeiter den Moslems in den Anus krauchen, die haben schlichtweg Angst um ihre körperliche Unversehrtheit resp. um ihr Leben. Dafür lassen sie dann ihren ganzen Beamtenfrust an dem 7 jährigen Ingenieur aus, der nicht sofort mit einer neuen Stelle kommt oder es werden deutschen Analphabeten (Typ mit IQ nahe der Debilitätgrenze) die Leistungen auf Null gekürzt, sodass er aus der Wohnung flog:

    Herr Dinse ist obdachlos. Eine Tatsache, die vermeidbar gewesen wäre. Ungelernt und arbeitslos seit 1981 ist der 53-Jährige einer der Fälle, die als „schwer vermittelbar“ bezeichnet werden. Aus Sicht der Arbeitsagentur hat er sich den Vermittlungs-Versuchen verweigert – und wurde dafür mit Leistungskürzungen bestraft. Bis schließlich weder Miete noch Krankenkassenbeiträge gezahlt wurden.Aufgrund der Mietschulden wurde Herr Dinses Wohnung zwangsgeräumt. Über 10 Monatsmieten beträgt der Zahlungsrückstand mittlerweile. Verursacht, weil der arbeitslose Greifswalder keine Bewerbungen geschrieben hat. Dabei ist Herr Dinse Analphabet und kann keine Bewerbungen verfassen, berichtet das Magazin „Report Mainz“. „Ich sag? immer wieder: Er ist mit schuld. Aber das dürften sie nicht machen, dass sie ihn auf die Straße jagen wie so einen räudigen Hund, der nicht weiß, wo er hin soll,“ erklärt Ursula Dinse, die Mutter des ARGE-Opfers.

    Immer wieder hatte Dinse, so der Bericht des Magazins, den Mitarbeitern der Arbeitsagentur in Greifswald seine fehlenden Schreib- und Lesefähigkeiten erklärt. Ein Kurs wurde ihm dennoch nicht gewährt. Stattdessen wurde er bestraft. Die ihm zustehenden Leistungen wurden systematisch gekürzt, bis schließlich weder Miete, noch die Beiträge zur Krankenkasse gezahlt wurden. Die Zwangsräumung durch den Vermieter war die Folge.

  47. Na ja, der würde auch lügen, wenn man die Tat auf Video aufgezeichnet hätte. Sicher hat die Sozialarbeiterin s.E. irgendwie gegen die Euro-Scharia verstossen. Mein Rat: Zurück mit diesen Figuren nach Somalia – inkl. Kind und Kegel (sofern sich diese nicht drastisch vom Täter distanzieren die aufhetzenden Prediger in den dänischen Moscheen in Zukunft meiden)!

    Tariq Ramadan, der EU-Beauftragte für den Euro-Scharia-Islam kann uns da sicher aufklären, umsomehr als er jetzt seit kurzem – Obama sei dank! – doch in die USA einreisen darf!!!

    Zu Ramadan uns seinem kleinen Bruder Hani:

    “Allah is our objective. The Prophet is our leader. Qur’an is our law. Jihad is our way. Dying in the way of Allah is our highest hope.” Hassan al-Banna, Gründer der Muslim-Brüder, 1928

    Übersetzung: „Allah ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unser Gesetz. Der Heilige Krieg ist unser Weg. Sterben auf dem Weg von Allah ist unsere höchste Hoffnung.“

    „Es liegt in der Natur des Islams, zu herrschen und nicht beherrscht zu werden, seine Gesetze allen Nationen aufzuzwingen und seine Macht über den gesamten Planenten auszuweiten.“

    Al-Banna Enkel Tarik Ramadan ( ist ein CH-Islamwissenschaftler (Eltern Glaubens-flüchtlinge!), der u.a.m. auch als Islamberater der EU fungiert(e)… (Sein Bruder Hani erhielt wegen der Befürwortung der Steinigung der Frauen, die Ehebruch begingen oder begangen haben sollen, in Genf Lehrverbot.) Da wird von unseren doppelzüngigen und ambivalent glaubenden „Römern“ wirklich der Bock zum Gärtner gemacht. Obwohl sein Bruder Hani den behaupteten sanften, friedlichen Weg des Islams verliess, vertrauen die meisten europäischen Islamgelehrten den Schalmeien-Tönen des auf Titel grossen Wert legenden Al-Banna Enkels (sind sie alle auch schon heimlich konvertiert?)! Tarik Ramadan verfolgt aktuell zielgerichtet – gemäss dem Projekt der Muslimbruderschaft vom 1. Dezember 1982 – die (noch) friedliche Islamisierung Europas. Er propagiert -wohlwollend zugelassen von den EU-Verantwort-lichen!!! – den schariatischen Euro-Islam… Zu seinem Vater Said Ramadan siehe

    http://de.wikipedia.org/wiki/Said_Ramadan

    Hier noch einige Lesestücke zu Herrn Professor Tarik Ramadan:
    http://www.eussner.net/artikel_2007-06-08_03-13-58.html
    http://www.eussner.net/artikel_2007-03-10_13-58-33.html
    http://www.eussner.net/artikel_2008-02-07_21-49-00.html

  48. Jetzt fragt euch mal, warum bei den 1-Eurojobs vor allem deutsche Kartoffeln rumlaufen und keine Albaner, Türken, Libanesen. Vor denen haben die „Berater“ zum Teil schlicht Angst und man lässt sie lieber machen. Möchte nicht wissen, wie viele da auch bedroht werden.

  49. #72 Stolze Kartoffel (28. Jan 2010 19:06)

    So sieht es aus. Habe gerade die Story eines Tunesieres gehört. Der hat hier noch keinen Finger krumm gemacht, aber kassiert, kassiert, kassiert und nebenbei wird schwarz geschafft. Alte deutsche Frauen jagt man aber zum 1- Euro- Job. Die wehren sich eben nicht. Echt, die AA Mitarbeiter sind auch ganz widerliches Pack.

  50. #43 eigenvalue (28. Jan 2010 18:16)

    „Der Täter ist daher auch irgendwie das Opfer.“

    Du hast ja eine merkwürdige Eisntellung!

    Wieso: „…irgendwie Opfer.“???

    Der Täter ist das Opfer!

    „irgendwie“ tztztztztztztz………!

  51. Haben Somalis etwas mit Islam zu tun? Sicher nicht – oder? Kommt da wieder etwas Neues auf uns zu, dem wir uns aufgeschlossen zeigen dürfen? Vielleicht an jeder Ecke eine „Gebetslehmhütte“ oder Löwenjagd in Hamburg?

  52. #72 Schweizerlein (28. Jan 2010 19:05)

    „Endlich hat es eineml die Richtige getroffen.“

    Woher willst Du das wissen? Häme ist hier fehl am Platz! Wegen solcher dümmlicher Äußerungen könnte ich Dir ein paar reinsemmeln. Etwas mehr Respekt vorm Leben täte Dir gut!

  53. Sicher werden die dänischen Richter sich jetzt auf das arabische, schariatische Menschenrecht abstützen…

    http://www.soziales.fh-dortmund.de/Berger/Forschung/islam/Kairoer%20Erkl%C3%A4rung%20der%20OIC.pdf

    http://europenews.dk/de/node/2737

    Ein tolerantes Müsterchen daraus:

    Artikel 22:
    a) Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, soweit er damit nicht die Grundsätze der Scharia verletzt.

    Also: Die Scharia ist das islamsiche (pardon: islamische) Menschenrecht!

  54. In der Gerichtsverhandlung wurde berichtet, dass die Frau trotz zahlreicher Stichwunden am ganzen Körper ihren herbeigeeilten Kollegen noch den Namen des Täters genannt haben soll und gesagt hat, dass es sich dabei um einen Klienten handelte, den sie am Nachmittag treffen sollte.

    Ich finde es schlimm, wenn einer so mutig ist, ein Messer in der Hose mitzuführen, um ein wehrloses Opfer niederzustechen und zu töten, aber

    Da der 28jährige bisher die Tat leugnet, sucht die Polizei nach Zeugen und nach der Tatwaffe, mit der die Frau brutal auf dem Parkplatz vor ihrem Arbeitsplatz in Holstebro niedergestochen worden ist.

    nicht genug Mumm in der Hose hat, nachdem sein sterbendes Opfer ihn als Täter genannt hat, ein Geständnis abzulegen.

  55. @78 Koltschak

    Sie sind mir mit Ihrem Beitrag zuvorgekommen.
    Es ist einfach widerlich, wie hier der Mord an einer Frau mal ironisch,mal hämisch bishin zu
    „selber schuld“ kommentiert wird.

    „kopfschüttel“

  56. @ 78 Koltschak
    @ 82 Wuppertal (28. Jan 2010 19:26)

    Tja, die Sitten werden immer rauer! Mich wundert es nicht, insbesondere wenn man überlegt, wem wir das Ganze zu verdanken haben!

    Nach so vielen Morden an unschuldigen Menschen in Europa stumpft man ab. So was kennen wir doch aus dem 2. WK.

  57. #83 Klassikus (28. Jan 2010 19:31)

    …ihr werdet sehen. Der ist bald wieder frei. In Ermangelung an Beweisen.

    Ja und dann wäre es eine Aufgabe der Hells Angels, die könnten damit gut punkten und kriegen würde man auch keinen von den Angels!

    Es ist, leider!, Zeit für Selbstjustiz….

  58. Wer mit dem Feuer spielt … Man sollte die kulturelle und ethnische Eigenheit des Negers in die Waagschale der Allesversteher werfen. Erstens hat eine Frau einem Neger nie etwas anzuschaffen. Denn da arbeiten/schuften nur die Frauen und nie die Männer. Zweitens hat eine Weiße einem Schwarzen von Haus aus, also aus irgend einem geschichtsträchtigen Grund eines fernen Kontinenten, niemals etwas zu befehligen oder von ihm etwa zu fordern. Es gibt einfach zu viel zu beachten als dass man weltfremde und schlichte Stadträtinnen einen solchen heiklen und nach Sensibilität schreienden Job machen lassen könnte. Mehr Knete für Weiterbildung.

  59. Es ist unfassbar!
    Ich las über den Fall zuerst auf shortnews…..
    und dachte , wenn das man nicht in das typische Klischee unserer „Eliten“ passt.
    Und was lese ich jetzt hier….es war tatsächlich eines unserer Schätzchen“.
    Es ist unglaublich, man kann tatsächlich mit Traumwandlerischer Sicherheit voraussagen, woher bei Gewaltdelikten dieser Art, der Wind weht. Ausnahmen bestätigen die Regel, allerdings sind die Ausnahmen verschwindend gering.

    Wir sind das Volk!

  60. @ obiwahn

    „wenn ein mensch stirbt soll man ja traurig sein.irgendwie gelingt das nicht richtig.“

    Vorausgesetzt, man kannte und mochte diesen Menschen. Alles andere wäre auch dann nur Heuchelei.

  61. Wir sollten langsam aber sicher aufstehen.
    Das sind wir unseren Kindern schuldig!!!!
    Wir sollten nichts unüberlegtes oder schmutziges tun, aber wir MÜSSEN etwas bewegen, in diesem Land und in Europa!!!

    Wir sind das Volk!!

  62. Bei uns in Nürnberg fallen derzeit die Somalier (alle moslemisch) in Massen ein. Ich weiss nicht was die hier sollen??

    Unser Oberbürgermeister (SPD) ist stolz darauf, dass alleine in der Südstadt (ca. 50% Ausländer)120 (einhundertzwanzig) verschiedene Sprachen gesprochen werden. Leider wenig Deutsch!!

  63. # 81

    Diese Moslems lügen doch dass die Heide wackelt. Wenn so einer selbst auf frischer Tat erwischt wird, leugnet der immer!!

  64. @ #89 hundertsechzigmilliarden (28. Jan 2010 19:48)

    … Bei uns in Nürnberg fallen derzeit die Somalier (alle moslemisch) in Massen ein. Ich weiss nicht was die hier sollen?? …

    Sind das nicht die friedfertigen Piraten, die das Programm „Geld gegen Waffen“ in Anspruch genommen haben?

    Bald kommen die Taliban aus Afghanistan nach Nürnberg. Seid froh und „merkelt“ nicht! 🙂

  65. #89 hundertsechzig..

    Das ist doch ein schlechter Witz???
    120 Sprachen??
    In welchem Land liegt denn Nürnberg????
    Es ist echt zum Kotzen.
    Aber wenn das so weitergeht, gibt es bald sonderstatus für Deutsche. So ähnlich wie für bedrohte Tierarten……allerdings freue ich mich nicht so sehr auf den ersten Käfig im Zoo mit der Aufschrift:

    Homosapien Germanikus! Vom Aussterben bedrohte Rasse, die früher verstärk im Raum Europa ansässig war, aber durch eingeschleppte Schädlinge bis zur völligen Vernichtung verdrängt wurde.

    Manchmal in freier Wildbahn in Textbasierten Telekommunikationsnetzwerken noch anzutreffen!

    Mit Schauder ……

    Wir sind das Volk!

  66. Der Verlinkte Artikel:
    Die 56jährige Sozialberaterin Birthe Christiansen, sehr seriös diese Quelle, denn diese Frau war Sozialdemokratische Lokalpolitikerin, jedenfalls aus der von uns übersetzten Dänischen Quelle geht das hervor.
    http://da.wikipedia.org/wiki/Birthe_Christiansen
    Kein Einzelfall , leider auch bei PI , daß man glaubt die deutschen Medien berichten die Wahrheit. Solche Beispiele könnte ichj zu Hunderten aufzeigen, speziell bei ital.Meldungen. LAsst euch nivcht von den eigenen Medien Verarschen !!!
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2010/01/eurabia-danemarksomalier-schlachtet.html

  67. @ PI: Wäre das nicht mal einen Artikel wert? Es ist auch bei uns in Kiel so, alle 1-Euro-Jobber, die gelbe Westen tragen „Mitte-Aktiv“, „Gaarden-Aktiv“ usw., das sind alles Deutsche, die vom AA zum Nüll sammeln verdonnert werden. ICH HABE DA NOCH NIE EINEN AUSLÄNDER MIT VON DER PARTIE GESEHEN! Bei den Deutschen, da trauen sie sich!!

  68. Unglaublich traurig! Diese TIERE haben kein Funken Menschlichkeit in sich!

    Aber auch dieser Tragödie mit Häme zu begegnen, weil das Opfer Sozialdemokratin war, finde ich unglaublich kalt und herzlos! Ihr solltet euch schämen!

  69. Die sterben so oder so aus, die nordischen Frauen. Ob sie jetzt unten gestochen werden oder wo anders, sie sterben so oder so aus.

  70. Ein Muslim hat wieder einmal einen Mord begangen.

    Dafür dürfen die Muslime aber nicht unter Generalverdacht gestellt werden. Auch nichtmuslimische Kunden greifen Sachbearbeiter an. Das sie sie nicht gleich abstechen, liegt daran das es im westeuropäischen Kulturkreis nicht üblich ist (Ausnahme Bayern, Trachtenanzug/Hirschfänger)Stichwaffen bei sich zu tragen.

    So weit ich weis, ist die Presse in Dänemark offener als hier.

    Dänemark und Holland, zwei Länder, in denen die Lunte am Pulverfass bis kurz vors Holz abgebrannt ist.

  71. In Holstebro ist heute Vormittag die Mitarbeiterin des Jobcenters, Birthe Christiansen, von einem Somalier erstochen worden.

    Das kann man so nicht sagen!

    Denn dieser unschöne Vorfall könnte in gewissen Kreisen – wie sagt man so schön – auf perfide Art “instrumentalisiert” werden.

    Das dürfen wir nicht zulassen, sonst springen die Rechtspopulisten bei den nächsten Wahlen über die 5%-Hürde.

    Und schon einen Tag später stampfen wie aus dem Nichts Neonazis mit hassverzerrten Gesicht und gezücktem Messer durch deutsche Innenstädte.

    Wollt ihr das?

    Also dann, liebes PI-Team:

    Bitte ein kleinwenig mehr journalistische Sorgfalt beim Einstellen derartiger tendenziöser Meldungen.

    Wenn man den Artikel Leuten zum Lesen gibt, die keinen Magisterabschluss in Dhimmilogie haben, dann entsteht ganz schnell der Eindruck, als ob ein Somalier eine Frau erstochen hat.

    Sowas schürt Vorurteile gegenüber Mördern und
    fördert die Kriminalisierung von Kriminellen.

    Und es ist schlecht für die Anmeldequoten zum nächsten afrikanischenTrommel-Workshop, auf dem weibliche TeilnehmerInnen mit 68er Biographie gefahrlos ihre wilden MultiKulti-Träume ausleben können.

    Also, dann lasst uns jetzt gemeinsam den Fall etwas zurechtbiegen:

    Eine 56jährige Sozialberaterin, die heute vormittag vor ihrem Arbeitsplatz, dem Jobcenter Holstebro mit ungewöhnlich tiefen Tätowierungen aufgefunden worden ist, hat im Delirium rechtsradikale Parolen geröchelt.

    Diess wurde heute abend beim Komitee für integrationsfördernde Verstuschungsmaßnahmen bekannt, wo gegen den Denunzierten, einen 28jährigen Somalier mit schwerem Migrationstrauma, ein Antrag auf Schutzhaft wegen der Gefahr rechtsradikaler Racheakte angeordnet wurde.

    Na bitte – geht doch!

  72. „Die sterben so oder so aus, die nordischen Frauen. Ob sie jetzt unten gestochen werden oder wo anders, sie sterben so oder so aus.“

    Die demografische Entwicklung wird auch Deutschland noch auf eine harte Probe stellen. Angeblich sollen im Jahre 2100 in Deutschland 35 Millionen Türken und gerade mal noch 20 Millionen Deutsche hier leben. Wenn die Deutschen aber endlich mal mehr Kinder bekommen würden als Türken und Co., dann könnte man der Entwicklung entegegen treten. Aber man trimmt die Deutschen ja von klein auf auf Leistung und Karriere. Kinder kriegen, am besten nochm wenn man jung ist? voll assozial, heißt es dann. GUTE NACHT DEUTSCHLAND!

  73. #104 Dirty Harry
    Ein Traum!!
    Vielleicht solltest du dich mal bei der Pressestelle der Regierung bewerben!!!!
    Das ist mit Abstand die Politisch korrekteste verfälschung von Tatsachen die ich je gelesen hab 😀
    Hut ab!!

    Wir sind das Volk

  74. #92 hundertsechzigmilliarden (28. Jan 2010 19:48)

    Bei uns in Nürnberg fallen derzeit die Somalier (alle moslemisch) in Massen ein. Ich weiss nicht was die hier sollen??

    Unser Oberbürgermeister (SPD) ist stolz darauf, dass alleine in der Südstadt (ca. 50% Ausländer)120 (einhundertzwanzig) verschiedene Sprachen gesprochen werden. Leider wenig Deutsch!!

    Ich hab` gerade auf meine Tastatur gekotzt.

  75. # 35 Pi-Blogger
    Die Gewaltkriminalität ist in Berlin immer noch vergleichsweise gering (steigende Tendenz). Los Angeles hat Probleme mit hispanischen Gangs, außerdem eine hohe Mordrate. In New York City ist letztere erneut gesunken, weil man dort Gewaltverbrechen exzessiv bekämpft und nicht, wie im deutschen Irrenland (bzw. irren Deutschland), Gewaltverbrecher zu besänftigen versucht. Hier käme man vermutlich bald auf die Idee, „moderate“ Gewaltverbrecher mit Geldgeschenken und einer Kreuzfahrt auf dem Pazifik zu ködern, um sie von weiteren Untaten abzuhalten, während in California z.B. sogar für das Zutodequälen einer Ziege eine mehrjährige Gefängnisstrafe ohne Bewährung verhängt wurde. Dafür muß man in Deutschland schon zehn Banküberfälle und einen Totschlag begangen haben (leicht übertrieben …), sofern man Deutscher ist. Unappetitliche Muselmanen bekommen da noch ihren üblichen Rabatt … Nein, die Gewaltkriminalität ist vielen US-Großstädten (New Orleans, Atlanta, Chicago, Houston) sehr hoch, doch hinterher kann man mit Genugtuung zuschauen, wie der Gewalttäter für den Rest seines Lebens hinter Gittern verschwindet, die übelsten der Raub- und Sexualmörder ihr Leben sogar unter der Giftspritze beschließen. Von diesen Zuständen kann man im Tollhaus Deutschland nur träumen. Da werden so manche Sexualmörder nach ein paar Jahren Therapie auf die Menschheit losgelassen (wie vor ein paar Jahren in Meck-Pomm, um sich das nächste Opfer zu greifen (eine 19jährige Abiturientin).
    Wir haben hier in D eine menschenverachtende Justiz, wenn man Opfer auch als Menschen bezeichnen darf … Täter dagegen genießen den uneingeschränkten Schutz des perfiden Systems.

  76. #105 tetz (28. Jan 2010 20:33)

    Wenn die Deutschen aber endlich mal mehr Kinder bekommen würden als Türken und Co., dann könnte man der Entwicklung entegegen treten.

    Warum sollten deutsche Frauen mehr Kinder bekommen, als nötig ist? Man benötigt heute schon nur noch 20 % der Weltbevölkerung um
    100 % zu versorgen! Selbst wenn wir im Jahr 2100 „nur“ noch 20 Mio Deutsche sind- na und? Das wären doch traumhafte Verhältnisse!

  77. #43 eigenvalue (28. Jan 2010 18:16)

    Strafe würde jetzt gar nichts bewirken und wäre das völlig falsche Signal. Wir müssen vielmehr nach Gründen für diese Tat, die gar nichts mit irgendeiner Religion oder Kultur zu tun hat, suchen. Wahrscheinlich hat der “Heranwachsende” strukturelle Gewalt in unserer rassistisch und sexistisch ausgrenzenden sowie islamophoben Gesellschaft kennengelernt. Der Täter ist daher auch irgendwie das Opfer.
    ——————————-
    Ja, klar! VERBOTSirrtum !!! 🙂

  78. „Selbst wenn wir im Jahr 2100 “nur” noch 20 Mio Deutsche sind- na und? Das wären doch traumhafte Verhältnisse! “

    Traumafte Verhältnisse? Wenn es wirklich so kommt, dann wird Deutschland nicht mehr Deutschland sein, vielleicht wird es auch einen anderen Namen haben, z.B. Neu-Türkei oder Deutschland wird Teil des Groß-Osmanischen Reiches. Dann werden Muslime hier das Sagen haben.

  79. ich persönlich kann nur sagen: raus mit dem somaliabschaum. ich bin selbst schon am arbeitsplatz von so einer drecksau bedroht worden. beim boss sind die jungs wie teflonbeschichtet ausrufezeichen

  80. #109 Civis (28. Jan 2010 20:48)

    #105 tetz (28. Jan 2010 20:33)

    Wenn die Deutschen aber endlich mal mehr Kinder bekommen würden als Türken und Co., dann könnte man der Entwicklung entegegen treten.

    Warum sollten deutsche Frauen mehr Kinder bekommen, als nötig ist? Man benötigt heute schon nur noch 20 % der Weltbevölkerung um
    100 % zu versorgen! Selbst wenn wir im Jahr 2100 “nur” noch 20 Mio Deutsche sind- na und? Das wären doch traumhafte Verhältnisse!

    Wenn neben den 20 Millionen Deutschen dann aber auch noch 100 Millionen Moslems im Land leben wird es weniger traumhaft.

  81. Immer häufiger schlägt die grenzenlose Gewalt jetzt auch auf die bedingungslosen Befürworter von Mulikultur und Zuwanderung zurück.

    Aber zu einem Umdenken – ja nicht einmal zu einem Nachdenken – wird das nicht führen. Dazu sind die mulikulturellen Träumer zu verbohrt und haben sich zu ausweglos in ihre wirre Parallelwelt verrannt.

  82. #106 Swami-asango

    Vielen Dank.

    Aber wenn schon, dann gehe ich gleich nach Brüssel.

    *** Jeden Abend auf dem Nachhauseweg Begegnungen mit interessanten Menschen ***

    *** kostenloses Hit & Go (rustikale Gesichts- und Körpermassage im Vorübergehen) ***

    *** die regelmäßige Entsorgung meiner gebrauchten Handys und Geldbörsen ***

    *** im Plenarsaal aufregende Lesungen von Schriftstellern und Bauchrednern, die ständig neue phantastische Werke für das europäische Publikum erschaffen ***

    *** ein fettes Gehalt ***

    …usw…

    Drück mir die Daumen!

  83. @ Dirty Harry
    Hit and go……….
    loooooooooooooooooooool, sorry , aber ich hab schon sehr lang nicht mehr so ausgiebig gelacht!!!

    Wäre das nicht vielleicht eine Marktlücke für Pflasterhersteller?

    HIT AND GO

    Das neue und ultimative Geschenk für PI-anhänger und anderen Kulturell bereicherten Menschen.
    Mit doppelt starkem Saugpad, um auch die schlimmsten und tiefsten Wunden politisch Korrekt zu verbinden….
    Kein heraustropfen der Wahrheit mehr…
    keine Stressituationen mehr, die Migrantisch- Romantische Körperverformung zu Beschönigen/Erklären..
    nein….alles wird gelöst mit:
    HIT AND GO !!!!
    Dem allroundtalent in sachen unauffälliger Dhimmi-vertrimmi!!!
    Kein Lästiges recherchieren mehr, keine Staatsmacht in Europa wird sie jemals wieder für irgendein Verbrechen anklagen….

    HIT AND GO
    Für den pubertierenden Jungmusel mit dem Zusatz an ignoranz und unverschämtheit!
    HIT AND GO!!
    Für Moslembrothers an jeder Tankstelle in Deutschland kostenfrei zu erwerben.

    HIT AND GO
    Mit dem Extraschlag der Neuen Islamischen Freiheit für alle

  84. Hallo,
    Gott sei Dank es war eine aus dem Kreis derer
    die die kulturelle Bereicherung fördern.
    Ärgerlicher wäre es schon wenn es einen getroffen hätte der an der Bereicherung unschuldig ist. Leider ist das die Ausnahme. Die Masse der Einzeltaten trifft leider diesen Personenkreis.

  85. # 97

    Hier in Nürnberg wurde im Herbst ein Stadtteilzentrum für Immigranten offiziell eingeweiht und der OB hatte gewettet, dass Immigranten aus mindestens 120 verschiedenen Ländern zu dem Fest kommen. Und der OB muss ja wissen, wo die Immigranten alles herkommen, der zahlt ja für die Unterkunft dieser Leute…

    Letztendlich fanden sich NUR 85 verschiedene Sprachen ein!

  86. Null Immigranten und deren Abkömmlinge werden für gemeinnützige Arbeiten, 1 EUR-Job eingeteilt, das machen nur die doofen Deutschen.

    Man kann ja schließlich nicht von einem Moslem erwarten, dass er Hundekot und anderen Dreck aufsammelt oder seine Landsleute zur Ordnung ruft wenn die mit dem Fahrrad durch den Park radeln oder durch die Fußgängerzone.

  87. Laßt doch Claudia Roth mal helfen. Vielleicht verstehen sich die beiden besser 😉
    Wenn nicht is auch nicht schlimm…..

  88. >Dieser dänische Mordfall …<
    Mordfall? Das war nur ein Warnstich gegen die vom Opfer – das den armen, traumatisierten Somalier damit unnötig provozierte – verhängte, absolut fremdenfeindlich und islamophob motivierte "Aktivierungsmaßnahme"!

  89. #92 hundertsechzigmilliarden (28. Jan 2010 19:48)
    >Bei uns in Nürnberg fallen derzeit die Somalier (alle moslemisch) in Massen ein. Ich weiss nicht was die hier sollen??<
    Sie sollen mit ihrer Herzlichkeit und ihren Talenten das kulturell arme Nürnberg bereichern und unser aller Rente sichern .
    oder?
    Ich ahne allerdings, was sie wollen: vom deutschen Steuerzahler alimentiert werden.

Comments are closed.