Am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertags brannten die Moschee der englischen Stadt Cradley Heath (West Midlands) und das nebenan gelegene islamische Bildungszentrum bis auf die Grundmauern nieder. Die Feuerwehr vermutet Brandstiftung und die Polizei ermittelt gegen Unbekannt.

(Von Israel_Hands)

Es handelt sich um den bereits zweiten Bandanschlag gegen diese Einrichtung, deren Nutzer nun auf längere Zeit „heimatlos“ geworden sind, da die auf einem angrenzenden Grundstück in Bau befindliche neue Moschee unter anderem wegen Finanzierungsproblemen erst in mehreren Jahren fertig gestellt sein wird.

Geht man diesem Vorfall nach, fällt zunächst auf, dass der Brand in den britischen Medien kaum ein Echo findet. Während der misslungene Brandanschlag gegen die Moschee der mittelhessischen Kleinstadt Stadtallendorf vom März 2009, der kaum Schaden verursachte, es ins Fernsehen und bis in die Berichterstattung von Bild-Online schaffte, findet man – reichlich knappe – Berichte über den Moscheebrand von Cradley Heath fast nur in der Lokalpresse, auf einigen wenigen anti-islamischen und auf vielen islamischen Websites. Unter den überregionalen Mainstream-Medien schreibt bislang lediglich der Telegraph am 1. Januar in seiner Online-Ausgabe in wenigen Worten darüber.

„Warum hat die BBC nicht darüber berichtet?“, fragt ein Kommentator namens ‚Slave of God’ auf der Website der Islam-Partei Hizb ut-Tahrir und direkt darunter assistiert ihm ‚Reader’: „Warum macht das keine Schlagzeilen in den Mainstream-Medien?“ Gute Frage!

Warum? Haben die Briten über den Kanal geblickt und sich die voreiligen Fehlschlüsse der Berichterstattung beim legendären Ludwigshafener Hausbrand als Warnung genommen? ‚Mullah Lodabullah’, der auf der islamkritischen Website Sheik Yer Mami’s Winds of Jihad kommentiert, gibt zu bedenken: „Bestünde irgendein Verdacht auf ein ‚Hass-Verbrechen’, würden die servile Polizei und Presse sich längst vor Meldungen überschlagen.“ Wenn aber der Moscheebrand kein ‚islamophobes’ Hass-Verbrechen war – was dann?

Dazu existieren verschiedene Mutmaßungen: „Es könnte die Tat einer rivalisierenden Muslimgruppe gewesen sein.“ (‚Darrin Hodges’, Kommentator bei Winds of Jihad.) „Wer sagt denn, dass der Anschlag von Europäern verübt wurde und nicht von einer anderen Muslimgruppe oder sonstigen nicht-europäischen Einwanderern? Oder vielleicht erkannte jemand politischen Nutzen darin, die Moschee abzufackeln und laut ‚Rassismus’ zu rufen?“ (‚painlord2k’, Kommentator bei Hizb ut-Tahrir.)

„Für mich riecht das nach einem dieser vorgetäuschten ‚Hass-Verbrechen’. (…) Oder es konnte sich um Gewalt zwischen rivalisierenden religiösen Gruppen handeln, wie in Pakistan üblich.“ (‚Anthony’ bei Talk Islam; inzwischen offenbar gelöscht.) „Offen gestanden halte ich es für Versicherungsbetrug – falls sie versichert sind. (…) Mit dem Versicherungsgeld könnten sie die neue, in Bau befindliche Moschee ausstatten.“ (‚Dhumme Dhimmi’, Kommentator bei Winds of Jihad.)

Und wenn es ein islamfeindliches Hass-Verbrechen war? Dann handelt es sich – wie übrigens in den oben von den Internet-Kommentatoren vermuteten Fällen auch – um ein Verbrechen, das scharf verurteilt und konsequent geahndet werden muss. Und um einen Hass, den die britische Regierung und Justiz mit ihrer feigen, rückgratlosen Dhimmi-Strategie (die den Gerechtigkeitssinn, den Stolz und das gesunde Eigeninteresse des britischen Volkes von Tag zu Tag tiefer verletzt), nach Kräften schürt. Wer Udo Ulfkottes Buch „Vorsicht Bürgerkrieg!“ gelesen hat, weiß, dass Britannien zu den Hauptkampfzonen des von „unseren“ Eliten heraufbeschworenen europaweiten Blutvergießens zählen wird.

image_pdfimage_print

 

56 KOMMENTARE

  1. Man sollte sich mal die Versicherungspolice dieser Moschee genauer ansehen.

    Kein Geld mehr für die neue Moschee, die alte brennt ab? Nachtigall ick hör dir trapsen!

  2. Warum wird nicht ordentlich ermittelt, warum nicht ordentlich berichtet ? Fürchtet man peinliche Enthüllungen, die der Islamisierung der Insel zuwiderlaufen könnten ? Oder hat man gar schon Hinweise auf die wahren Täter ?

    Wurde da Strom geklaut ? Das Elektrizitätswerk muß das schleunigst überprüfen. Denn Stromklauer pflegen die Spuren ihres unsachgemäßen Eingriffs in elektrische Anlagen gerne ein für allemal zu verwischen.

    Feuer wäre da das Mittel der Wahl.

    Die Britische National Partei, schon jetzt der große Gewinner der nächsten Wahl, wird der Sache nachgehen. Nick wird alles überprüfen lassen…

    http://www.bnptv.org.uk/
    http://www.bnp.org.uk/

  3. Heute in Pakistan gabs doch einen Anschlag auf ein Volleyballturnier.

    Man muss sich das mal vorstellen, da spielt die Dorfjugend ein Turnier und du stellst einen Lastwagen mit Dynamit daneben, schleichst davon und zündest die Bombe, dutzende Kinder, Jugendliche und Zuschauer sterben, ohne jeden Sinn und ohne jeden militärischen Nutzen.

    Warum soll der niedrige Kampf dieser Kultur nicht auch hier stattfinden?

    Mindestens sind die Wahrscheinlichkeiten Gauss-verteilt.

    „Was wosch Mann, wosch Puff Mann?“

    „Nein, Danke, das war eine empirische Arbeitshypothese“

    „Mann Scheiss Aschlogg Mann“

  4. „Offen gestanden halte ich es für Versicherungsbetrug – falls sie versichert sind. (…) Mit dem Versicherungsgeld könnten sie die neue, in Bau befindliche Moschee ausstatten.“ (‚Dhumme Dhimmi’, Kommentator bei Winds of Jihad.)“

    Das war genau der Gedanke, den ich hatte als ich las:

    „da die auf einem angrenzenden Grundstück in Bau befindliche neue Moschee unter anderem wegen Finanzierungsproblemen erst in mehreren Jahren fertig gestellt sein wird.“

  5. Die gar traurige Geschichte mit dem Feuerzeug
    Heinrich Hoffman 1844, (1809-1894)

    Paulinchen war allein zu Haus,
    Die Eltern waren beide aus.
    Als sie nun durch das Zimmer sprang
    Mit leichtem Mut und Sing und Sang,
    Da sah sie plötzlich vor sich stehn
    Ein Feuerzeug, nett anzusehn.
    „Ei,“ sprach sie, „ei, wie schön und fein !
    Das muß ein trefflich Spielzeug sein.
    Ich zünde mir ein Hölzlein an,
    wie’s oft die Mutter hat getan.“

    Und Minz und Maunz , die Katzen,
    Erheben ihre Tatzen.
    Sie drohen mit den Pfoten :
    „Der Vater hat’s verboten !“
    Miau ! Mio ! Miau ! Mio !
    Laß stehn ! Sonst brennst Du lichterloh !“

    Paulinchen hört die Katzen nicht!
    Das Hölzchen brennt gar hell und licht,
    Das flackert lustig, knistert laut,
    Grad wie ihr’s auf dem Bilde schaut.
    Paulinchen aber freut sich sehr
    Und sprang im Zimmer hin und her.

    Doch Minz und Maunz, die Katzen,
    Erheben ihre Tatzen.
    Sie drohen mit den Pfoten:
    „Die Mutter hat’s verboten !
    Miau ! Mio ! Miau ! Mio !
    Wirf’s weg ! Sonst brennst Du lichterloh!“

    Doch weh ! Die Flamme faßt das Kleid,
    Die Schürze brennt; es leuchtet weit.
    Es brennt die Hand, es brennt das Haar,
    Es brennt das ganze Kind sogar.

    Und Minz und Maunz, die schreien
    Gar jämmerlich zu zweien :
    „Herbei ! Herbei ! Wer hilft geschwind ?
    Im Feuer steht das ganze Kind !
    Miau ! Mio ! Miau ! Mio !
    Zu Hilf‘ ! Das Kind brennt lichterloh !“

    Verbrannt ist alles ganz und gar,
    Das arme Kind mit Haut und Haar;
    Ein Häuflein Asche blieb allein,
    Und beide Schuh, so hübsch und fein.

    Und Minz und Maunz, die kleinen,
    Die sitzen da und weinen:
    „Miau! Mio! Miau! Mio!
    Wo sind die armen Eltern? Wo?
    Und ihre Tränen fließen
    Wie’s Bächlein auf den Wiesen.

  6. Sieht nnach „heißer Sanierung“ aus.
    Versicherung abgreifen, um den Neubau zu finanzieren.

  7. #4 BUNDESPOPEL

    Ja, stimmt. Wissen Sie wann die Wahlen sind in England? Viel Zeit bleibt denen nicht mehr.

  8. #6 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2010 21:55)
    ______________________________________________

    Es sieht irgendwie auch nach Versicherungsbetrug aus. Aber ehrlich gestanden, solche Versuche haben auch die Nicht-Muslime weltweit versucht und der eine oder andere waren auch erfolgreich.
    Fazit: Böse Menschen gibt es überall, weil der Mensch von Natur und mit seiner Geburt ein Sünder ist. Einverstanden???

  9. Islamisch und Bildungszentrum, das paßt zusammen wie Feuer und Wasser.

    Da ist ein Brandanschlag auch seeeeehr glaubwürdig.

  10. #9 Schweizerlein

    Ja, stimmt. Wissen Sie wann die Wahlen sind in England? Viel Zeit bleibt denen nicht mehr.

    Die Wahlen in England sind meines Wissens nach im Mai 2010.

  11. #15 d.k.

    Das Grundübel auf der Welt ist natürlich der Mensch! Nur manche sind halt übler als die anderen!

    Versicherungsbetrug ist allgemein auch so was. Wie oft haben mich auch schon „Freunde“ angesprochen bzgl. Haftpflicht….
    Meine Standardantwort: „Wären alle Menschen ehrlich, würden die Versicherungsgebühren nur noch die Hälfte betragen, lass uns damit anfangen!“ Antwort meist betroffenes schweigen!

    Das Hauptproblem in dem Artikel war aber nicht, ob es ein Versicherungsbetrug ist oder nicht, sondern warum die Presse hier so zurückhalten ist und da scheint der Verdacht eines „Insiderjobs“, was der Presse bekannt scheint, nahe.

    Allgemein führt jede Art von Versicherung zu Betrug der Bösen auf kosten der Guten!

  12. #18 abili (01. Jan 2010 22:14)
    Die Wahlen in England sind meines Wissens nach im Mai 2010.

    Prächtig!

    Dann drücken wir mal die Daumen. Vielleicht begreifen sies noch rechtzeitig.

  13. …das war die Ersatzhose des Nigerianers der sich im Landeanflug auf die USA fast selbst die Eier abgefackelt hat…

    🙂 🙂

  14. „Und wenn es ein islamfeindliches Hass-Verbrechen war? Dann handelt es sich – wie übrigens in den oben von den Internet-Kommentatoren vermuteten Fällen auch – um ein Verbrechen, das scharf verurteilt und konsequent geahndet werden muss.“

    Ja, dann so hart bestrafen wie die schwerstkriminelle Ausländer hier bei uns. DU DU DU, 10 Tage arbeiten für die Allgemeinheit und Segeltörn in der Karibik.

  15. Ganz klarer Fall: Das waren rechtsradikale und islamophobe Feuerwerkskörper die mit voller Absicht in die Moschee geflogen sind!!

  16. handelt es sich um einen „warmen“ Abbruch?? Das liegt doch auf der Hand. Da kann man die neue Moschee mit der Versicherungssumme der alten Moschee fertig bauen…

  17. Wurden denn auch verkehrt herum gekrakelte HakenkreuzInnen gefunden?

    Oder „Now all die“, wie in Backnang?

    Oder gar LebkuchenmnesserInnen?

  18. Wo bleibt der Schulterschluss ?
    Leider vermisse ich bei PI die politische Diskussion mit unseren EU Leidensgefährten.
    Nur über Islamkritik werden wir keine Geschlossenheit bewirken. Das Thema ist brandaktuell aber Schmalspur und eingleisig.
    http://www.youtube.com/watch?v=Dc7NcrP9X0E&feature=related
    In 4 Jahren wird dieses ergreifende urdeutsche Lied 200 Jahre alt. Ein Anlass zur Besinnung.
    ____________________________________________

  19. Das riecht nach Warmsanierung, dann die Versicherungssumme kassieren. Bleibt noch abzuwarten, wem die Brandstiftung (?) in die Schuhe geschoben wird.

  20. Vielleicht ist ja die Generalprobe von einem designierten Flugzeug-Schlüpperbomber in die Hose…äh…ich meine: schief gegangen?

  21. vielleicht der Schlüpfer zu früh hochgegangen??

    Imam: „die Moschee brennt, können sie schnell die Feuerwehr schicken“

    Feuerwehr: „YES WE CAN“

  22. „Hier Zypries .
    Was ? … die Moschee brennt ?
    – äh, sie können doch einfach die Moschee wechseln. Klappt bei unseren U-Bahnen doch auch. „

  23. @ 12 Schweizerlein

    Gemäß den Parliament Acts von 1911 und 1949 finden die nächsten britischen Wahlen am 03.Juni 2010 oder irgendwann vor diesem Datum statt, Kommentator.

    http://www.telegraph.co.uk/news/election-2010/
    (Geben Sie bitte diese Adresse selbst in die Google-Suche ein, so können Sie alles automatisch in die deutsche Sprache übersetzt bekommen.)

    Die letzten Wahlen waren am 05.Juni 2005.

    Nick persölich nimmt u.a. in seiner Weihnachtsbotschaft zu den Wahlen und dem Termin Stellung.

    http://www.bnptv.org.uk/

  24. Also erstmal möchte ich einige User hier darauf hinweisen, das die öffentliche Billigung von Straftaten eine Straftat darstellt.
    Zweitens dürfte die Ursache, weshalb darüber nicht berichtet wird Jedem, der Birmingham kennt wohl klar sein: es ist hier ca 2003 zu sehr schweren Rassenunruhen gekommen und man hat Angst, daß diese nun erneut aufflammen.

  25. @ 37 frontoffice

    Schön, Kommentator, was Sie uns da erzählen.

    Aber, soweit ich die Kommentare überflogen habe, billigt hier niemand eine Straftat. Niemals, auch bei anderen Themen nicht. Denn wir stehen zu unserem Grundgesetz.

    Aber stellen Sie doch bitte auch mal eine Vermutung an, wer die Lunte legen könnte zu „Rassenunruhen“ auf der Insel ?

    Sind es diejenigen, die das bereits immer getan haben bei tausenden Vorfällen ? Sind es die Islamisten, die die Scharia einführen wollen und die tagtäglich hunderttausende Menschen an Leib und Leben bedrohen in Großbritannien wie überall in Europa ?

    Oder ist es etwa der Weihnachtsmann, der dazu aufhetzt ?

    Wenn der Weihnachtsmann der Böse ist, so singen Sie bitte nun mit….

    http://www.youtube.com/watch?v=ddVZOK_9UUI

  26. Wenn ich deutsche Massstäbe anlegen soll, sage ich, dass etwas vertuscht werden soll.
    Möglicherweise eine Warmsanierung uder einen Cland, der den besseren der Islame besitzt.
    Unsere Medien würden nichts auslassen, was man den bösen und islamophoben Autochthonen anlasten könnte, um die Kritiker der Landnahme..ähm..freien Islamausübung mundtot zu machen.

    In England dürfte der Fall etwas anders liegen.

    Die britische Dhimmi-Administration weiss ganz genau, dass sich die Anhänger der Friedensreligion NICHT an bestehende, weil weltlich-ungläubige, Gesetze halten sondern den ungeschickten Bürgerprotest..ähm..das Moscheeabfackeln (falls es überhaupt ein Protest gegen die Landnahme war) völlig unfriedlich-mohammedanisch ahnden werden.
    Mit Strassenschlachten und Schächtung(sversuchen).

    Was wiederum den patriotischen Parteien im Lande weiteren Auftrieb verschaffen und das multikulturelle Mantra als Traumtänzerei entlarven würde.

    Die Schweizer durften demokratisch entscheiden, was sie in ihrem Land dulden wollen und was nicht.
    Die Briten werden diese Entscheidung mit den Fäusten treffen müssen.

  27. Verstehe ich nicht. Wenn bspw. der linke Klaus den Herrn A nicht mag, der zwei Autos vor der Türe stehen hat, ein Altes und ein Neues, warum wird dann nur das Alte angezündet ?

  28. Ich tippe mal auf Versicherungsbetrug um den Bau der neuen Moschee voranzutreiben. Ist einfach zu offensichtlich.

  29. #45 nicht die mama (02. Jan 2010 01:49)
    Ich weis das, aber wir kämpfen alle gegen dieselbe Seuche genannt „Islam“ Hätte PI damals nicht mein Video kopiert und verkürzt, häte ich noch wesentlich mehr zu bieten.
    Aber dem PI mitstreiter xxxxxxxx sei dank, das Ihr nicht mehr zu sehen bekommt.

  30. Wer von uns hatt sich noch nie über eine Versicherung geärgert,die mit fadenscheiniger Begründung für einen Schadensfall nicht aufkommen wollte.
    Jetzt ist ein guter Zeitpunkt,den Verursacher des Feuers mit aller Energie zu ermitteln.Einfach `mal auf Muselacken achten,die sich die Eier verbrannt-und eine Fackel im Auge haben.

  31. #6 kongomüller (01. Jan 2010 21:49)

    imam: hallo notruf! unsere moschee brennt!

    polizistin am telefon: können sie nicht einfach dort weggehen? 🙂

    imam: hallo notruf! unsere moschee brennt!

    polizist am telefon: Rufen Sie die Islamistische Feuerwehr. Die sind für Ihre Moschee zuständig.

  32. Vielleicht sollte man einmal den Versicherungsagenten der Brandversicherung befragen. Vielleicht handelt es sich ja um ein Finanzierungsmodell für die neue Moschee. Dank unseren großzügigen Versicherungen brennen so viele islamische Kneipen (regelmäpiges Zeitungsstudium reicht aus), daß die Nazis vor Neid erblassen würden ob der skrupellosen Geldbeschaffung mohamedanischer „Geschäftsleute“.

  33. Brandanschlag?
    Immer gültig ist die Juristenfrage
    „Cui bono?“
    (nach Wikipedia: „Die Frage Cui bono? [Lateinisch: Wem zum Vorteil?] – gelegentlich auch als „Qui bono?“ [qui ist die vorklassische Form von cui] zitiert –, ist ein geflügeltes Wort, mit dem ausgedrückt wird, dass bei einem Verbrechen der Verdacht am ehesten auf denjenigen fällt, der daraus den größten Nutzen zieht.)

  34. #53 Zallaqa (02. Jan 2010 14:22)
    Dank unseren großzügigen Versicherungen brennen so viele islamische Kneipen (regelmäpiges Zeitungsstudium reicht aus), …
    ================================
    jou, Treffer, ist gerade in Hannover passiert … der Täter ist dabei umgekommen …

  35. Und wenn es ein islamfeindliches Hass-Verbrechen war?

    Dann gäbe es noch berechtigte Hoffnung, dass sich die Europäer nicht kampflos selbst abschaffen.

Comments are closed.