Der Islamische Zentralrat der Schweiz, der Pierre Vogel bereits zu seinem Nicht-Auftritt in Bern (PI berichtete) eingeladen hatte, dann aber auf Distanz zum „umstrittenen Islamprediger“ aus Köln gegangen war, lädt Vogel Abu Hamza jetzt doch wieder ein, am 14. Februar im Zürcher Volkshaus vor 1000 Leuten seine Botschaft zu verkünden. Eine Botschaft, zu der, wie Ermittlungen in Deutschland ergeben haben, anscheinend auch die Misshandlung von Frauen gehört.

UPDATE: Vogel im Zürcher Volkshaus nicht erwünscht

20 Minuten berichtet:

Noch vor 10 Tagen gab sich Zentralrat-Präsident Nicolas Blancho moderat: Es sei ein Fehler gewesen, Vogel zur Kundgebung auf dem Bundesplatz einzuladen, zitierte ihn die Nachrichtenagentur SDA. Und: Vogel werde sich künftig nicht mehr zu Schweizer Angelegenheiten äußern. Heute bestreitet Blancho, diese Aussagen gemacht zu haben. Im Volkshaus sind denn auch 1000 Plätze reserviert, damit sich Ex-Boxer ­Vogel 45 Minuten lang über die „Schweiz nach der Minarett-Initiative“ auslassen kann. …

Vogel ist letzte Woche erneut ins Visier der deutschen Justiz geraten: Polizisten durchsuchten seine Wohnung, weil Vogel bei seinen Vorträgen ein Buch aufgelegt hatte, das Gewalt gegen Frauen rechtfertigt.

In der Detailbeschreibung über die Razzia beim selbsternannen Friedensapostel Vogel heißt es

Das verbotene Buch, das zwei Polizisten im Sommer bei einem Vortrag Pierre Vogels in Stuttgart entdeckten, trägt den Titel „Frauen im Schutz des Islams“ und wurde aus dem Saudi-Arabischen übersetzt. Im Kapitel „Schlagen der Frau“ heißt es etwa, Allah habe drei Stufen genannt, um eine ungehorsame Frau zu „behandeln“. In der „dritten Stufe“ sei auch das Schlagen erlaubt, allerdings ohne Spuren zu hinterlassen. Und weiter: „Die Frau darf nur in absoluter Privatsphäre geschlagen werden. Das Schlagen ist als Disziplinierung und Erziehung gedacht.“ Die bundesweite Razzia, die aufgrund dieses Buches am letzten Mittwoch durchgeführt worden war, richtete sich vor allem gegen die Kreise um Pierre Vogel. 100 Bücher und 30 Computer wurden sichergestellt.

Islam ist sowas von Frieden…

(Spürnase: Remo)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

124 KOMMENTARE

  1. Moscheen-Razzia wegen eines Buches

    Dann wird stolz verkünden : Bücher beschlagnahmt …

    Tolles Ergebnis für die Razzia von 30 Moscheen…

    was ist die KONSEQUENZ ???

    GAR KEINE !

    Man geht großkotzig mit Elefanten-Büchsen auf Jagd und erntet Schmeissfliegen …

  2. #1 xtranews.de (26. Jan 2010 09:57) Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund gestiegen http://tinyurl.com/yh32tyc

    Die Türkei führt mit gut 2,9 Millionen die Liste der wichtigsten Herkunftsländer an

    wieso WICHTIGSTEN ???

    Die Türkei ist für mich so wichtig , wie ein Kuhfladden auf der Alm

  3. Manchmal bringt einen eine Ohrfeige zum Nachdenken, was ich so mancher Frau wünsche, die mit islamischen Machos liebäugelt.
    Die Ohrfeige vor der Ehe bitteschön und vor dem Konvertieren, denn dann sind sie noch zu retten. Danach ist alle Liebesmüh für die Konvertierten umsonst, denn es geht ab in den islmischen Gulag.

  4. Wann wird Vogel endlich inhaftiert? Was müssen wir hier eigentlich noch alles ertragen? Der Mann ist ein Verfassungsfeind, merkt denn das niemand?!

  5. anscheinend auch die Misshandlung von Frauen gehört

    Nicht nur Frauen meines Wissens tritt dieser Vogel auch dafür ein das kleine Mädchen „verheiratet“ werden dürfen.

  6. In der “dritten Stufe” sei auch das Schlagen erlaubt, allerdings ohne Spuren zu hinterlassen. Und weiter: “Die Frau darf nur in absoluter Privatsphäre geschlagen werden. Das Schlagen ist als Disziplinierung und Erziehung gedacht.”

    Ich frage mich ganz ernsthaft, wie über eine halbe Milliarde muslimischer Frauen in der ganzen Welt mit einer solchen Behandlung einverstanden sein können. Lust auf Unterwerfung?

    Aber immerhin: Bluten soll es bei der Prügelei nicht. Und blaue Flecken sind auch möglichst zu vermeiden. Zumindest soll man sie nicht sehen können. Was bei einer verschleierten Frau natürlich nicht so schwierig ist..

  7. Aufruf zum Gewalt gegen Frauen im Namen des Islams? Unmöglich! Das können nur Islamophobiker, wie die bei PI behaupten 😉

    #2 Chester hat ansonsten Recht: Die ganze Durchsuchung war reiner Aktionismus und Augenwischerei. Nach dem Motto „Schaut her, wir haben die Gefahr erkannt und tun was“. Danach kommt erst mal nichts mehr.

  8. Bitte bringt den Kerl nicht mit dem Boxsport in Verbindung!

    Er kann aufgrund der hohen Sicherheitsstandards (zumindest beim olympisches Boxen)NICHT mit der Persönlichkeitsentwicklung des Vogel in Verbindung gebracht werden!!!!

  9. Die Vernebelungstaktik der bis zum Knochenmark verlogenen Musels ist hier wieder deutlich zu erkennen. Die Weltherrschaft des Islam haben diese Zeitgenossen klar vor Augen.

  10. Ich werde das VOLKShaus boykottieren! Gibts ja nicht! Hab da in den letzten 20 Jahren dutzende Konzerte gesehen und nun vermieten die Deppen diese heilige Halle an durchgeknallte Islamisten…
    http://www.volkshaus.ch

  11. @ #6 Juge

    Nein, ich finde Vogel sollte man NICHT verhaften.

    Durch ihn haben wir doch wirklich ein abschreckendes Bespiel für alle!
    Der ist wirklich keine Gefahr.

  12. Böse Menschen unterstellen Pierre Vogel, er habe einen Vogel. Nein keinen Vogel, er hat eine Mission. Ich befürchte, er sieht sich als wiederauferstandenen Rattenfänger von Hameln.
    Aber Vogel flötet nicht, er peitscht die unterwürfigen Konvertiten ins private Harem.
    Ich hätte nichts dagegen daß er mit ihnen aus Deutschland auszieht, ins gelobte Haus des Friedens.
    Denn dort herrscht Frieden und was nicht ganz nach Frieden aussieht, wird unter der Burka verborgen.
    Zum Beispiel das blau geschlagene Frauenauge. So erspart man(n) sich das Frauenhaus. Wir merken uns also: Islam heißt Frieden und sparen.

  13. Die Schweizer Moslems haben anscheinend nicht begriffen, dass man sich jetzt tunlichst zurückhalten sollte. Sie haben nicht verstanden, dass die Zustimmung zum Minarettverbot ein politisches Zeichen gegen die Ideologie Islam war.

    Aber wir müssen Verständnis haben. Von solchen verbohrten Ideologen können wir nicht verlangen, dass sie ihr Gehirn einschalten. Die haben halt ein Brett vorm Kopf. Außerdem wäre das ja total Autobahn wenn wir Ihnen sagen würden sie sollen mal für einen Cent nachdenken.

  14. ach, ich dachte als die von einem Buch gesprochen haben, dass sie den Koran meinen.

    Das wäre aber viel zu schön gewesen..

  15. Vogel Abzur Hamas träumt doch von einem Kalifat, in dem er seinen eigenen Harem bekommt. Der Islam ist nun mal seine einzige Chance an Frauen zu kommen.

  16. http://www.blick.ch/news/schweiz/zuerich/pierre-vogel-im-volkshaus-nicht-erwuenscht-138795

    Islamprediger

    Vogel im Zürcher Volkshaus unerwünscht

    ZÜRICH – Der deutsche Islamist Pierre Vogel hätte am Valentinstag im Zürcher Volkshaus predigen sollen. Doch die Betreiber des Volkshauses haben kalte Füsse bekommen.

    Am 14. Februar wollte der Islamische Zentralrat der Schweiz (ZRS) im Zürcher Volkshaus ein Symposium veranstalten, Thema: «Wohin steuert die Islamdebatte?». Als Stargast war der umstrittene deutsche Islamprediger Pierre Vogel geladen. Zur Erinnerung: Er durfte bei einer vom ZRS organisierten Islam-Demo im Dezember wegen einer Einreisesperre nicht auftreten.

    Dieses Einreiseverbot ist nun zwar abgelaufen – aber zu einem Auftritt Vogels in Zürich wird es dennoch nicht kommen. Denn der Stiftungsrat des Volkshauses hat sich einstimmig entschieden, die Veranstaltung abzublasen und den ZRS wieder auszuladen.

    Sie hätten erst heute Morgen von den umstrittenen Teilnehmern des Symposiums erfahren und gleich reagiert, erklärte Volkshaus-Geschäftsführer Marco Stella gegenüber Radio «Energy Zürich». Die Reservation vom Islamischen Zentralrat sei für ein Symposium eingegangen.

    Der Islamische Zentralrat zeigte sich überrascht über den Entscheid vom Zürcher Volkshaus. Der Vertrag sei gültig und man wolle die Veranstaltung wie geplant durchführen. (hhs)

  17. Eilmeldung:

    Immer mehr deutsche Frauen, insbesondere im Bereich Presse, Funk und Fernsehen, entdecken den Reiz, sich im Islam als Frau schlagen zu lassen. Insbesondere, wenn es privat geschieht und unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Ihre einstimmige Aussage: „Das hätten wir auch gerne einmal.“

    Und wer will ihnen das verdenken?

  18. Dieser Typ ist einfach widerlich durch seine äusseren Erscheinung, seinen Ansichten zum modernen Zusammenleben in Europa und überhaupt. Schmeißt dieses Moslemische Wundertier nach entsprechender Behandlung und Verbüßung seiner Strafe einfach über eines dieser Wüstenheiligtümer ab. Ich würde nicht sagen, dass der Mensch von Schweinen und Affen abstammt, aber bei diesen Mohammeds kommt man manchmal einfach nicht umhin. Die Konvertiten waren immer schon die schlimmsten bzw. die dümmsten! Ganz schlimme Zeiten kommen auf dieses Land und auf diesen Kontinent zu. Und zu verdanken haben wir das einigen Spinnern die uns diese Scheiße aufzwängen. Bei den zu erwartenden Unruhen werden sicher auch einige Verantwortliche Konsequenzen befürchten müssen und auch bekommen.

  19. Wieso haben eigentlich viele Muslime diesen widerlichen Kinnbart? Der Vogel ist an sich schon nicht gerade ein Symbol für männliche Schönheit, diese Kinnfransen setzen diesem unschönen Anblick dann noch die Krone auf.

  20. Vogel ist eine psychisch gestörte Persönlichkeit, die ihre Defizite durch öffentliches Auftreten kompensiert.

  21. Hallo, liebe dumme Studiengebührenzahler!

    Ihr studiert fleissig, haltet bei Rot an der Ampel und verprügelt niemanden in der U-Bahn und zahlt Studiengeühren, weil der Staat „kein Geld“ habe?

    Warum nicht Mädchen auf dem Schulweg die Kehle durchschneiden und 50 Millionen Euro einkassieren?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,674048,00.html

    Berlin zahlt 50 Millionen für Taliban-Aussteiger

  22. #1 xtranews.de (26. Jan 2010 09:57)

    Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund gestiegen http://tinyurl.com/yh32tyc
    ======================================
    Radikales Einreiseverbot für Moslem – Illegale sofort rauwerfen – entsprechende Gesetze ändern!
    Ausländische Regelungen die uns schädigen kündigen und nicht mehr anwenden! (Touristen/Geschäftsleute ausgenommen)

  23. #4 Chester (26. Jan 2010 10:01)

    #1 xtranews.de (26. Jan 2010 09:57) Anteil der Einwohner mit Migrationshintergrund gestiegen http://tinyurl.com/yh32tyc

    Die Türkei führt mit gut 2,9 Millionen die Liste der wichtigsten Herkunftsländer an

    wieso WICHTIGSTEN ???

    Die Türkei ist für mich so wichtig , wie ein Kuhfladden auf der Alm
    ==========================================
    Kleiner Unterschied:
    Kuhfladden düngt den Boden – positiv
    Islam vergiftet ihn! – negativ
    Immer auch ein Frage der Dossierung (Masse)

  24. Noch etwas vom Kölner Stadtanzeiger.“

    Betreff: Beste WDR-Sendezeit für pro-NRW-Immobilienvorhaben in Köln-Mülheim bringt nun sogar den Stadt-Anzeiger auf Trab

    25. Januar 2010
    Beste WDR-Sendezeit für pro-NRW-Immobilienvorhaben in Köln-Mülheim bringt nun sogar den Stadt-Anzeiger auf Trab

    Seit Wochen ist die Bürgerbewegung pro Nordrhein-Westfalen in aller Munde. Ob im Ruhrgebiet, wo sich hysterische Gutmenschen angesichts der geplanten Konferenz für ein Minarettverbot tagtäglich gegenseitig ihrer moralischen Überlegenheit versichern oder im Rheinland, wo seit dem Übertritt Patrik Brinkmanns zur pro-Bewegung die Angst vor einer handlungsfähigen rechtsdemokratischen Opposition immer weiter um sich greift – gerade außerhalb der Reichweite der Kölner Medienlandschaft ist der Name pro NRW zum Markenzeichen für eine lebendige Demokratie und die Werte des christlichen Abendlandes geworden.

    Für großen Wirbel sorgte gestern z.B. zur besten Sendezeit im WDR-Fernsehen auch der von Patrik Brinkmann finanzierte geplanten Kauf des Lutherturms samt ehemaligen Pfarrheim in Köln-Mülheim durch pro NRW. Die Aufregung in der Domstadt darüber ist so groß, daß sich nun sogar der Stadt-Anzeiger dazu „herabgelassen“ hat, Kontakt mit pro Köln aufzunehmen und um ein Interview bei Herrn Brinkmann ersucht hat. Man darf gespannt sein, was sich da in der Giftküche der DuMont-Zeitung zusammenbraut und morgen zum Frühstück die Kölner erfreuen wird, wenn der Stadt-Anzeiger schon seine seit Monaten praktizierte Strategie des Totschweigens ändert …

    ————————-

    Wird wohl nichts gutes bei rauskommen.

    Man sollte es verfolgen, welche Argumentationen da zu Tage kommen.

    Wer in der Nähe wohnt, sollte sich den Luther-Turm mal ansehen. Ist vieleicht gar nicht so uninteressant.

  25. Nach Art. 67 Abs. 3 des Schweizer Landrechts läßt sich ein Einreiseverbot für Ausländer auch unbefristet aussprechen. Das scheint im Falle des Kölner Islam-Propagandisten angemessen!

  26. Aus meiner Sicht gibt es keine nationale Moslems, denn Moslems wenden sich immer nach Mekka zu.

    Islam und Staat sind unvereinbar, schon deswegen, weil manche Moslems den Islam als Volksgemeinschaft – als islamischen Staat – ansehen.

    initiant

  27. #5 RChandler (26. Jan 2010 10:04)

    Manchmal bringt einen eine Ohrfeige zum Nachdenken, was ich so mancher Frau wünsche, die mit islamischen Machos liebäugelt.
    Die Ohrfeige vor der Ehe bitteschön und vor dem Konvertieren, denn dann sind sie noch zu retten. Danach ist alle Liebesmüh für die Konvertierten umsonst, denn es geht ab in den islmischen Gulag.
    =====================================
    Eine Westlerin die einen Moslem heiratet ist selber Schuld – Sie hat es nicht besser verdient! Deswegen würde ich sie aber nicht umbringen – and that makes the difference!

  28. Beim Islam oder einer sonstigen Diktatur steht der Mensch immer im Mittelpunkt. Wen sollte man auch sonst foltern?

  29. na, fehlende blaue flecke.. lol!
    ich weiss noch wie ich ’04 auf ebooks gestossen bin a la „frauen verpruegeln ohne spuren“. es gab mehrere vorschlaege wie man sein „weib zuechtigt“. aber so gesehen, ists auch eigentlich nur eine frage der physik bzw biologie. ich werd den muchels, die hier mitlesen, garantiert nicht erklaeren wie man’s anstellt oder was ich gelesen habe (fragt doch eure islamischen wissenschaftler LOL). punkt is, das pruegeln der frau hat status bei den sogenannten „rechtglaeubigen“. und wieder einmal, erkennt man’s auch im text.

    GRUNDGESETZ FUER ALLE!!

  30. Liebe PI-ler,

    diese Meldung sollte euch einen extra-Artikel wert sein:

    gefunden: Spiegel online

    Neben der militärischen Aufstockung schlug Merkel den Fraktionsspitzen deshalb auch eine massive Ausdehnung der finanziellen Hilfen für Afghanistan vor. So soll der jährliche Entwicklungsetat, wie bereits in den vergangenen Wochen vermeldet, bis 2013 jeweils rund 430 Millionen Euro beinhalten, das sind gut 210 Millionen mehr als ursprünglich veranschlagt.

    Wer also nach wie vor glaubt, die Idee des Aussteigerprogramms kommt vom Spassmobil Guido und unsere tolle Bundeskanzlerin von der „rechten“ CDU sei grundsätzlich dagegen oder wisse nichts von diesem „Vorstoss“, den strafen jetzt die zuverlässigen Mainstream Medien Lügen. Die Idee kam von MERKEL. Westerwelle war nur der Überbringer der Botschaft.

    Ein herzliches Dankeschön an alle, die die CDU mit Bauchschmerzen gewählt haben, um ihr eine allerallerletzte Chance zu geben.

    Wir haben eine Kanzlerin, die die Deutschen zum Engerschnallen des Gürtels auffordert, während sie Terroristen mit Steuergeldern zu bestechen versucht.

    Wer gläubig ist, sollte anfangen zu beten. Dass der große Knall in Deutschland ENDLICH kommt. Noch DIESE Woche.

  31. Wovor sich „Regierungen“ „eine Heidenangst“ haben, davor muß auch der schräge Vogel eine solche haben:

    Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.01.2010
    Jürg Altwegg diagnostiziert in Frankreich eine Heidenangst der Elite vor dem Internet, die ihn durchaus an revolutionäre Zeiten erinnert: „Im Internet tobt ein Klassenkampf gegen die Elite und die Regierung. Manchmal hat man den Eindruck, der Graben sei so tief wie vor 1789. Frankreichs politische und intellektuelle Klasse hat Angst vor den Bloggern und Kampagnen im Netz, in dem ein Dritter Stand der Debattenkultur die Macht zu übernehmen droht.“ Allerdings erinnere ihn Sarkozy, so Altwegg, weniger ans Ancien Regime als an Napoleon. Und darum wird neben der Peitsche – das neue HADOPI-Gesetz, das illegalen Downloadern den Netzzugang verschließt – auch über das Zuckerbrot nachgedacht: „Um den Konflikt mit der Jugend zu entschärfen, verspricht man die Einführung einer Pauschalbewilligung zum unbeschränkten Downloaden für fünfzig Euro pro Jahr.“

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,674041,00.html#ref=rss

  32. Piere Vogel ist ein ganz übler Geselle. Den lädt man nicht ein, dem erteilt man Sprechverbot.

  33. Ich hab per E.Mail im Volkshaus nachgefragt!Antwort:Die Einladung von Herrn Vogel wurde uns erst heute durch die Medien bekannt.Nachdem wir vom geladenen Gast erfahren haben,wurde die Angelegenheit in einem Ausschus des Stiftungsrats diskutiert und entschieden,dass die Veranstaltung so nicht durchgeführt wird.
    Gruss aus der Schweiz

  34. OT: Wieder was zum beliebten Spiel „Fröhliches Täterherkunftsraten“:

    Polizisten haben im Innenhof einer Frankfurter Klinik einen Mann erschossen. Wie die Polizei mitteilte, hatte der Unbekannte eine Frau mit einem Messer bedroht. Beide sollen lautstark miteinander gestritten haben.

    (Link)

  35. Ups sorry. Lest bitte noch einen Abschnitt weiter.

    Es ist nicht ersichtlich, dass die Urheberin des Programmes Merkel war (wie eben von mir behauptet).

    Der deutsche Anteil an dem Projekt, das von der westlichen Staatengemeinschaft finanziert werden soll, ist immens. Von einer geplanten Summe für den Etat von 500 Millionen Dollar will die Bundesregierung ganze 50 Millionen einzahlen. Den größten Teil der Finanzierung werden erwartungsgemäß die USA übernehmen.

    Scheint also so zu sein, als ob dieser Vorschlag gemeinschaftlich entstanden sei.

    Die letzten beiden Sätze meines vorherigen Beitrages unterschreibe ich aber dennoch. 😉

  36. Gnädige Frau, der Stock.

    „Sie halten ihn in Händen, lassen sich zeigen, wie man ihn über Waden, Po und Schenkel zieht.“

    Hiebe statt Liebe ? Frauen erhalten üblicherweise nie mehr als 30 Stockhiebe, dennoch kam eine Dame überraschend in den Genuß von 2OO Stockhieben. Vorschrift des Koran sind 1OO Hiebe.(Koran 24:2)

    http://www.wadinet.de/news/iraq/newsarticle.php?id=3738

    Auch die ZEIT weiß Bescheid über Hiebe…

    http://www.zeit.de/2009/18/Padang-Indonesien?page=all

  37. Ich möchte jetzt hier mal FÜR Pierre Vogel sprechen!!! Es ist nicht in Ordnung, wie mit ihm umgegangen wird. Ich glaube ihm sogar, dass er es gut meint, sich allerdings in der Religion geirrt hat. Der Islam kennt leider keine Sanftmut. Sorry, habe ich beim Koran lesen festgestellt. Seine Begründungen sind auch dermaßen löchrig, dass man ihn mit dem Alten Testament ganz schnell widerlegen kann.

    Hat von euch einer die Gabe und die Lust ein Gegenvideo zu machen? Ich bräuchte jemanden, der Videos schneiden kann. Ich könnte dann mal einige seiner löchrigen Begründungen gesittet Gegenargumentieren anhand der Bibel und des Koran.
    Bitte melden bei: ogdg@gmx.net

  38. #35 PortaVoz (26. Jan 2010 11:13)

    #5 RChandler (26. Jan 2010 10:04)

    Manchmal bringt einen eine Ohrfeige zum Nachdenken, was ich so mancher Frau wünsche, die mit islamischen Machos liebäugelt.
    Die Ohrfeige vor der Ehe bitteschön und vor dem Konvertieren, denn dann sind sie noch zu retten. Danach ist alle Liebesmüh für die Konvertierten umsonst, denn es geht ab in den islmischen Gulag.
    =====================================
    Eine Westlerin die einen Moslem heiratet ist selber Schuld – Sie hat es nicht besser verdient! Deswegen würde ich sie aber nicht umbringen – and that makes the difference!
    ——————————-

    und ‚deswegen würdest du sie nicht umbringen‘..?!? ja sag mal, spinn ich denn?! wir arbeiten hier fuer freiheitlich demokratisch grundrechte & dessen ausuebung und NICHT fuer den naechsten holocaust!!!

    und das macht bei dir den unterschied?! JA PFEIFT DENN MEIN SCHWEIN!?!?!

    deine hasstiraden und verblendeten scheiss kannste sonstwo hinkleistern, aber hier verpisste dich mal lieber ganz schnell!

  39. Gretchenfrage
    Ich wollte von einem Arbeitskollegen bei einem Feierabendbier (sic!) wissen, was er vom Minarettverbot hält, nachdem diese Frage 2 Monate lang irgendwie tabu war. Er ist Muslim. Du kannst mir sagen, dass Du das einen Riesenmist findest, oder dass es etwas problematisch ist oder auch, dass es dir Wurst ist (ich vermute sogar letzteres). Oder dass Du nicht darüber sprechen möchtest, ist auch ok.

    Es war nichts von alle dem: Ich weiss es heute noch nicht…

    Buchstäblich die ganze Welt hat auf das Minarettverbot reagiert. Die Botschaft von Herrn Vogel interessiert mich eigentlich nicht so: mir wär’s lieber, wenn ein Schweizer Muslim sprechen würde.

  40. http://www.familyfair.de/Eva-Herman/persoenlich/

    Die LINKEN setzen auf unsere Vergesslichkeit.

    Wer von ihnen weg gemobbt wurde,soll auch sonst aus den Köpfen der Menschen verschwinden.

    Eva Herrman werden wir selbstverständlich nicht vergessen.

    Denn an ihr sieht man,wie linke Diktatur in Deutschland funktioniert:

    Intriegen,Mobbing,Ausgrenzung,Rufmord,Bedrohung.

  41. #6 Juge (26. Jan 2010 10:05)

    Wann wird Vogel endlich inhaftiert? Was müssen wir hier eigentlich noch alles ertragen? Der Mann ist ein Verfassungsfeind, merkt denn das niemand?!
    ———————————
    Ich würde ihn nicht einsperren!
    Einen besseren Dienst kann er den Islamkritikern gar nicht geben, als ständig auf seine untergrottige Performance aufmerksam zu machen!

    Was die Musels nämlich nicht wissen, ist, dass Vogel dabei ist, den Islam, den er so vollmundig vertritt, in der Öffentlichkeit durch seine Auftritte lächerlich zu machen!

    Selbst jene, die dem Islam noch neutral gegenüberstehen, wenden sich spätestens mit Grausen ab, wenn sie von diesem Vogel erfahren!

    Besser geht’s nicht! 🙂

  42. Wer von ihnen weg gemobbt wurde,soll auch sonst aus den Köpfen der Menschen verschwinden

    Das was wir bei Hermann gesehen haben war der politisch korrekte Kopfschuss den die linke Kommunisten-Maffia in Deutschland jedem echt Wertkonservativen in Deutschland verpasst,der ihre Lügen und Lebenslügen aufdeckt.

  43. Leider haben die westlichen Regierungen an dem ganzen Desaster Mitschuld – wir suchen uns immer die falschen Freunde aus. Alles wegen dem scheiß Öl.
    Ist es schon einmal jemanden aufgefallen,daß überall wo maßig Öl gefördert wird, und alle happy sein müßten – da viel Geld, die Menschen in sklaverei-ähnlichen Umständen leben!
    Beispiel: Nigeria!

  44. #26 fraktur (26. Jan 2010 10:52)

    Vogel ist eine psychisch gestörte Persönlichkeit, die ihre Defizite durch öffentliches Auftreten kompensiert.
    =====================================
    Ich glaube nicht, daß er psychisch gestörte ist – er ist Überzeugungstäter und deswegen gefählich! Man darf niemals jemanden unterschätzen!!

  45. #32 Prussia (26. Jan 2010 10:56)

    Irrenhaus Deutschland:

    Berlin zahlt 50 Millionen für Taliban-Aussteiger

    “Ich-AG” für Islam-Terroristen: Die Taliban werden Schlange stehen. Und das dürften nicht die letzten Millionen sein, der der dumme Steuerzahler den islamischen Taliban-Killern in den grünen Rachen wirft
    =======================================
    Bester Karnevalswitz unserer Regierung seit langer Zeit!

  46. Der islamische Zentralrat der Schweiz radikalisiert sich nun zusehends auch nach aussen. Dies ist aus der Webseite des izrs offenkundig. Der Fundamentalist Pierre Vogel scheint da auch eine viel stärkere Rolle zu spielen als ursprünglich angenommen. Nun gut, es ist noch nicht der 14. Februar und wir werden sehen, ob das Bundesamt für Migration die Einreisesperre nicht verlängert oder gar ein unbeschränktes Einreiseverbot erlässt. Die Schweizer werden sich eine Verarschung durch den islamischen Zentralrat der Schweiz nicht gefallen lassen. Radau und weitere Einschränkungen für den Islam sind so vorprogrammiert. Wenn der Islam Konfrontation sucht, dann kann er ihn haben. Wir sind nicht Deutsche, Engländer, Franzosen oder Niederländer.
    http://www.izrs.ch/index.php

  47. http://newstime.co.nz/2010/dawa-in-frankfurt.html
    „Einladung zu dem Islam“

    ansonsten schoren für immer in der Hölle, lt. Muhammad’s Strumpfpuppe Allah in seinem Quran:

    “Use of Violence” Page 181 “… Or indirect such as:

    * And as for those who disbelieve and reject Our Signs, they are the people of Hell. (Q.5:10)

    * For him [the disbeliever] there is disgrace in this life, and on the Day of Judgment We shall make him taste the Penalty of burning (Fire). (Q.22:9)

    * (As for) those who disbelieve in Our communications, We shall make them enter fire, so oft as their skins are thoroughly burned, We will change them for other skins, that they may taste the chastisement; surely Allâh is Mighty, Wise. (Q.4:56) …”

    Page 123 “… so go back to your Lord and ask him to reduce the number for you and your community.’ I did so, and He took off ten prayers. Again I passed Moses, and he said the same again, and so I went on, until only five prayers for whole day and night were left. …” Sahih Bukhari Volume 9, Book 93, Number 608

  48. http://www.eva-herman.de/

    Jetzt kommen sie raus,die Lügen der Politiker,die Folgen von Wegducken,Vertuschen,Verheimlichen,Probleme aus der Welt reden :

    Das Rentengeld reicht schon lange nicht mehr! Nicht nur der Sozialtopf ist leer, auch die Rente ist mitnichten »sischer«, nicht wahr, Herr Blüm? Zu dumm, dass das jetzt alles auf einmal offensichtlich zu werden scheint. Grandios verzockt! Deutschland leidet nämlich nicht nur unter einer Menge »arbeitsunwilliger« Hartz-IV-Empfänger, sondern auch noch unter einer schweren, demografische Krise! Und das bedeutet, dass immer weniger junge Leute für immer mehr ältere und uralte Leute aufkommen, das heißt im Klartext, bezahlen müssen! Das gilt für den Rententopf wie auch für den Sozialtopf.

    Und während Herr Koch und Frau von der Leyen die Hartz-IV-Empfänger jetzt zur staatlich verordneten Arbeitspflicht verdonnern könnten, weil sich das Sozialsystem keine Schmarotzer mehr leisten kann, überlegt man derweil auch, mit welchen Mitteln man den Rententopf wieder flott kriegt, denn junge Leute kann man nicht einfach aus dem Hut zaubern: Man müsse das Rentenalter hinaufsetzen, heißt es deswegen immer wieder. Zunächst waren wir bei 67 Lebensjahren. Manche reden jetzt gar von 70, ganz dreiste Politiker von weit über 70 Jahren. Denn jeder möge doch, so lange es geht, seine eigenen Beitrage einzahlen, andere entlasten und schon gar niemandem zur Last fallen!
    Das zu erwartende Lebens-Durchschnittsalter des deutschen Mannes liegt bei etwa 76 Jahren. Das zu erwartende Lebens-Durchschnittsalter der deutschen Frau liegt bei etwa 84 Jahren.

    Früher waren Mann und Frau etwa gleich alt, wenn sie heirateten. Wenn einer von beiden älter als der andere war, dann meist der Mann. Im bundesdeutschen Durchschnitt beträgt die Differenz zwischen Ehepartnern etwa drei bis vier Jahre. Von diesen Zahlen ist sicher auch Konrad Adenauer ausgegangen, als er den Generationenvertrag abnickte und damit gleichzeitig die Ehefrau jedes einzahlenden Ehemannes in den Rentengenuss kam, wenn der Gatte vorzeitig verschied. Witwenrente – so heißt diese monatliche Absicherung bis heute.

    Und jetzt sind wir wieder bei Herrn und Frau Müntefering, bei den Fischers, den Carstensens, den Kohls und bei der jungen Frau Wehner. Während Deutschlands Politiker die Arbeiter und Angestellten länger arbeiten lassen wollen, damit das bisschen Rentenzeit so kurz wie möglich ausfällt und der Staat sich somit keinen allzu hohen Belastungen ausgesetzt sieht, kann man davon ausgehen, dass Michelle, die junge Frau von Franz Müntefering, bis zu ihrem eigenen Rentenalter noch circa 35 Jahre Zeit haben wird. Sollte Franz Müntefering zu den Durchschnittsmännern gehören, die etwa 76 Jahre alt werden (selbstverständlich gönnt man ihm von Herzen eine längere Lebensdauer), dann könnte Michelle mit etwas Pech in sechs, sieben Jahren Witwe sein. Sollte sie zu jenen deutschen Durchschnittsfrauen gehören, die etwa 84 Jahre alt werden (auch ihr gönnt man selbstverständlich eine höhere Lebenserwartung), dann würde ihr somit für etwa knapp 50 Jahre, Monat für Monat, eine stattliche Witwenrente (im fünf- bis sechsstelligen Bereich) zur Verfügung stehen, die selbstverständlich herzlich wenig mit den herkömmlichen Zuwendungen einer durchschnittlichen bundesdeutschen Witwe zu tun haben wird. Ähnliches betrifft übrigens auch die weiteren, oben aufgeführten Politiker-Ehepaare.

    http://info.kopp-verlag.de/news/was-sind-eigentlich-sozialschmarotzer.html

  49. Wie die EU euch alles reinwürgt :

    EU-Allround-Politiker Jean-Claude Juncker, er ließ bereits vor über zehn Jahren (1999) einer der vielen Katzen aus dem Sack. Wörtlich sagte Juncker:

    »Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.«
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Jean-Claude_Juncker, und Der Spiegel 52/1999)

    Gender Mainstreaming – größtes Umerziehungsprogramm der Menschheit
    Eva Herman

    http://info.kopp-verlag.de/news/gender-mainstreaming-groesstes-umerziehungsprogramm-der-menschheit.html

  50. 14. Februar 2010 (Valentinstag):

    Der „Tag der Liebe“ wird zum „Tag des Hasses“ – und für die Züchtigung der Frauen. Zufall?

    initiant

  51. #61 Frett (26. Jan 2010 11:45)

    Ich kann es nicht verstehen, dass sie diesen Vogel bekannt machen und aufwerten.
    ———————————
    Ja, sie machen ihn bekannt, … aber auch lächerlich! 🙂

    Oder kennen Sie jemand, der diesen Islam-Komiker ernst nehmen könnte?

  52. Man hätte ihn reden lassen sollen.
    1. gilt die Redefreiheit auch für ihn
    2. hört man dann was er sagt.

    Schade, dass das (linke) Volkshaus das zensiert.

  53. #62 safado (26. Jan 2010 11:50)

    Wenn der Islam Konfrontation sucht, dann kann er ihn haben. Wir sind nicht Deutsche, Engländer, Franzosen oder Niederländer.
    http://www.izrs.ch/index.php
    ——————–
    Na ja, noch ist nicht aller Tage Abend!
    Und wie die Franzosen, die Deutschen und die Niederländer mit der islamischen Bedrohung ihrer Freiheitsrechte umgehen (werden), wird sich noch herausstellen!

    Und auch die Engländer werden -wenn es soweit ist- den Islam-Zombies zeigen, wo Heinrich VIII. seinen Schleifstein vergraben hat!
    Ich setze auf die Engländer, die als erste ihrem Musel-Überdruss Paroli bieten werden!

  54. Eigentlich, in der Presse, im TV, überall in der Öffentlichkeit müssten doch die Frauenrechtlerinnen, die Frauenbewegten wie Alice Schwarzer jeden Tag einen riesigen Aufstand gegen den Islam im Inland und im Ausland veranstalten, überall wo sie Stimme und Einfluss haben.

    Ist mein Gehör schlecht geworden? Ich höre nirgendwo etwas gegen die Rieten und Gebräuche des Islam, von dem Kampf der Frauen gegen deren Vertreter hier in Deutschland oder in der Türkei, wo sie doch sonst jedem deutschen Busengrabscher oder vermeidliche Nazi hinterher jagen.

  55. Ja das ist der Preis der großen Freiheit ohne Kinder :

    ihr dürft arbeiten von der Wiege bis zur Bahre,Jahre,Jahre,Jahre…eure Zeit ist weg und kommt nicht wieder.

    Dann heisst das nicht mehr Ruhestand für euch, sondern ganz,ganz schnell : Ruhe sanft !

    Ab in die Kiste,ene mene miste – das wars.

    Aber vorher last ihr euch bitte,bitte noch das letzte Geld abzocken,denn das habt ihr,-ausser Kinder-, noch genug.

    Und daß ihr mir bitte,bitte nicht zu lange lebt und dem Staat auf der Tasche liegt.

    Raucht,Sauft,Fresst,Hetzt euch ab…auf das ihr alle möglichst schnell sozialverträglich früh ablebt,für den Staat seid ihr nur eine Last,“nutzlose Fresser“,wenn ihr nicht mehr könnt.

    Nichts as die Wahrheit-so wahr mit Gott helfe.

  56. Zu Pierre Vogel, wenn die öffentliche Aufmerksamkeit nachlässt, konvertiert er vielleicht zu Seientology und veranstaltet dort den nächsten Wanderzirkus.

  57. Es ist gut, daß wir diesen Vogel haben. Solche Übereiferer, die mit ihren wahren Absichten nicht hinter den Berg halten können, öffnen vielen Menschen die Augen vor der Brutalität und Abartigkeit des islamischen Wertesystems (wenn man denn von WErten sprechen kann).

    Weiter so Vogel und ich wünsche mir noch mehr Konvertiten, die uns über den Islam aufklären. Mir graut allerdings davor, was ihre arabischsprechenden Brüder so im geheimen sagen und aushecken….

  58. Für die Ausladung der Muslime aus dem „Volkshaus“, wollen diese vom Volkshaus-Besitzer natürlich auch noch „kassieren“. Da dürften die Berufsabzocker von der islamischen Front allerdings auf Granit beissen.

  59. Ich dachte die Moslems hassen Schweine aber der Frauenbokser sieht doch so aus oder ist das ein Schaf mit menschlichen Kopf?

  60. Ich möchte jetzt hier mal FÜR Pierre Vogel sprechen!!! Es ist nicht in Ordnung, wie mit ihm umgegangen wird. Ich glaube ihm sogar, dass er es gut meint, sich allerdings in der Religion geirrt hat.

    Nobody’s Fool :

    Es gibt immer auch gute Leute,die aber letztlich für die falsche Sache arbeiten.

    Im guten Glauben tun sie das.

    Jeder will immer auf der richtigen Seite stehen,so weit er es selber überblicken kann.

    Für wen oder was er sich aber damit TROTZDEM eventuell zum nützlichen Idioten macht,das ist wieder eine ganz andere Sache.

    Nicht immer überblickt man ganz,wofür man kämpft,weil man zu wenig weiss.

    Diese Bedenken kann man natürlich beiseite schieben und sagen :ist mir wurscht,mein Herz ist rein,ich habe es doch nur gut gemeint.

    Aber praktisch VERHINDERN,daß man eventuell letztlich doch getäuscht wird,woran man glaubt,tun solche generellen gut-gemeint Beschwichtigungen nicht.

    Man muss schon sich selber die Mühe machen und versuchen,hinter die Kulissen zu gucken.

    Sonst hat man es vielleicht auch nur gut gemeint,war aber aufs Ganze gesehen,doch nur ein unvorsichtiger Trottel.

  61. P. V. gegen den kann sich die Schweiz erwehren. Was die Schweizer können sollten wir hier in Deutschland erst können.

    Wenn der Narrenfreiheit für sich reklamiert sollte ihm diese gewährt werden Narren kann man ins Narrenhaus (Psychiatrie) einweisen lassen und dort vergessen…

    😀 😀 😉

  62. Vogel im Zürcher Volkshaus nicht erwünscht

    der Stiftungsrat des Volkshauses hat sich einstimmig entschieden, die Veranstaltung abzublasen und den ZRS wieder auszuladen.

    Man habe erst heute Morgen von den umstrittenen Teilnehmern des Symposiums erfahren und gleich reagiert, erklärte Volkshaus-Geschäftsführer Marco Stella gegenüber Radio «Energy Zürich».

    Von den Schweizern können wir uns eine ganze Menge abschauen!

  63. http://www.bild.de/BILD/politik/2010/01/20/razzien-in-moscheen/bundesweite-durchsuchungen.html

    Die Bücher waren in Stuttgart erstmals bei dem Vortrag des islamischen Predigers Pierre Vogel (31, „Abu Hamza“) im Juni 2009 aufgetaucht. Der ehemalige Profiboxer Vogel ist zum Islam konvertiert und predigt vor allem vor jüngeren Leuten, die er ebenfalls zum Übertritt auffordert. Er tritt unter anderem für das islamische Recht, die Scharia, ein….

    Prügeltipps vom ehemaligen Profiboxer

    Peter Mühlbauer 23.01.2010
    Bei einer deutschlandweiten Razzia beschlagnahmt die Polizei islamistische Bücher mit Anleitungen, wie man Frauen schlagen soll
    In der letzten Woche durchsuchten Polizeikräfte bundesweit 30 Einrichtungen nach der deutschen Übersetzung des in Saudi-Arabien erschienenen Buches Frauen im Schutz des Islam, das Ausführungen dazu enthält, wann und wie man Frauen schlagen soll. Aufgefallen war das Werk den Behörden angeblich auf Veranstaltungen des islamistischen Wanderpredigers Pierre Vogel – einem Konvertiten, der vorher Profiboxer war.

    und das bei den linken „Vögeln“ von Telepolis:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31949/1.html

  64. http://schnellmann.org/essential_files/PDF-Documents/GERMAN_Wie-Uns-Der-Islam-Durch-Kinderreichtum-Unterwandert.pdf
    (PDF 86 KB)

    Wie uns der Islam durch Kinderreichtum unterwandert

    „… Das diese Unterwanderungs-Strategie gelingen wird, ist unbestritten. Man muß sich nur einmal ansehen, wieviele Länder auf diese Art islamisiert wurden.

    Ägypten und die Türkei waren einmal christliche Länder, doch innerhalb einer geringen Zeit wurden sie durch den Kinderreichtum der Moslems islamisiert und die anderen Religionen diskriminiert oder ausgelöscht.

    Der Islam ist jedoch nur solange tolerant, wie er in der Minderheit ist. Das Ende Europas ist vorprogrammiert.“

  65. #62 safado
    Ja in der Tat, der IZRS radikalisiert sich mehr und mehr – und das ist gut so. Zeigt her das wahre Gesicht eures wahrhaftigen Isalm. Wer ist dieser IZRS schon? All das M-Gesocke rund um den Konvertiten Nicolas Blancho. Was der für Thesen und Visionen hat, sollte jedem der sich mit Isalm (in der Schweiz) beschäftigt, wohl klar sein! http://archiv.onlinereports.ch/2006/BlanchoNicolasPortraet.htm

  66. Wir helfen euch !
    Das kann man ja nicht mit ansehen,so viel Elend.

    Und daß ihr mir bitte,bitte nicht zu lange lebt und dem Staat auf der Tasche liegt…..

    Hier könnte auch die „Sterbehilfe“ helfen,das System zu stabilisieren.
    Diese könnte man durch sich immer schlechter werdende Pflegebedingungen sicherlich ganz gut anleiern.Die Kinder kümmern sich eh nicht mehr um ihre Alten.

    Was ich damit sagen will :

    Die Diskussion mit der Sterbehilfe,die kommt noch.

  67. Merkel und ihr Girls Camp sind knallharte Sozialistinnen.

    Das wird immer deutlicher.

    Diese Frau ist brandgefäghrlich,weil sei gleichzeitig hier die liebe Landesmutti spielt.

    http://www.iourbanterror.de/wp-uploads/2009/07/merkel_toeten.jpg

    Das dürft eher ein wahres Bild sein.

    »Kindertagesstätten müssen her, damit die Frau auch gleich nach Eintritt der Mutterschaft voll im Berufsleben stehen kann!«, so tönt es aus Medien und von den Politikern. Nichts hingegen vernimmt man davon, dass solche Kinderdepots der Gesellschaft vehement schaden können. Genau das wurde aus Schweden ruchbar: Ungeschönte Informationen aus dem sozialen und sonstigen Vorbildland, das außerhalb des Ostblocks die längste Tradition von staatlich organisierten Tagesstätten für Kleinkinder aufweist.

    Fakten gemäß scheint sich besagte Tradition als das größte soziale und wirtschaftliche Desaster des Jahrhunderts zu entpuppen. Manche Kritiker des Krippensystems stellen daher die Frage, welcher Geist hinter einer solcher Entwicklung waltet, und welches Ziel die schwedische Regierungspartei bei der Herausgabe eines gesellschaftspolitischen Buches mit dem Titel Die Familie der Zukunft: eine sozialistische Politik für die Familie verfolgen mag. Ein Buch, in dem die Forderung erhoben wird, die emotionale, intellektuelle und materielle Entwicklung der Kinder in die Verantwortung des Staates zu stellen, wie man das eigentlich nur aus totalitären Regimes zu kennen glaubte. Kinder werden als »Hindernisse für die Emanzipation der modernen Frau« bezeichnet, was manche fatal an die Aussage eines früheren schwedischen Premierministers erinnert, der den Tod der Hausfrau verkündet hatte. Einer seiner Minister hatte damals bekräftigend ergänzt, die Hausfrau gehöre ins Museum. Eine große Tageszeitung formulierte diese Ansicht noch deutlicher: Hausfrauen seien »Verräter«.

    http://info.kopp-verlag.de/news/familie-zum-abschuss-freigegeben-kinder-ins-kinderdepot.html

  68. Vogel ist es zu verdanken, dass wir die Seilschaften im Islam gut ausmachen können.
    Leider ist es den Entscheidungsträgern in Europa offensichtlich egal, ob wir vom Islam – so ganz ohne Waffen- kassiert werden.
    Ich habe die Befürchtung, dass dieser Konflikt nicht mehr friedlich gelöst werden kann.

  69. http://www.youtube.com/watch?v=Sv1f19uLRqs

    Ein brd-Aussteiger bricht sein Schweigen. Hier erfährt man völlig unzensiert die ganze Wahrheit über die brd und die Probleme aus diesem Konstrukt auszubrechen.

    Das Video ist augenzwinkernd zu verstehen, aber ich fand die Persiflage einfach nur mitteilenswert.

  70. In Berliner Taxis wird derzeit von „Kulturbereicherern“ an Fahrgäste eine CD mit kleinem Flugblatt verteilt. Es handelt sich um einen „Vortrag“ des Salafisten Pierre Vogel mit dem Titel „Islam, die am schnellsten wachsende Rewligion der Welt. Was steckt dahinter?“ Auf dem CD-Umschlag und im Flugblatt wird man noch auf die kulturberereichernden Seiten „www.EinladungzumParadies. de und http://www.return of islam.com verwiesen.

  71. Der Islamische Zentralrat zeigte sich überrascht über den Entscheid der Volkshaus-Verantwortlichen. Der Vertrag sei gültig. Man wolle die Veranstaltung wie geplant durchführen. (hhs)

    Ja, da isser überrascht, der islamistische Zentralrat, dass man nicht, wie gewohnt, nach seiner Pfeife tanzt. Ganz neue Erfahrung, gelle?

  72. Vogel erwartet jeden Moment die Klimakatastrophe und steigende Fluten…deshalb trägt er Tag und Nacht immer seine Badekappe.

  73. # OGDG
    Bevor du ein Video über den Islam fertigst, beafsse dich mit den Grundlagen dieser Ideologie und kommst zu ganz erstaunlichen Ergebnisse.
    Ich schriebe zur Zeit ein Buch ber die Gesatlt Mohammeds. In diesem Buch wird die Kerntehese vertreten, dass es Mohammed als Person nie gegeben hat und er ein Kunstprodukt späterer Herscher ist.
    Tatsächlich gibt es nicht einen einzigen wissenschaftlich belastbaren Beweis für die Existenz Mohammeds.
    Dem Moslems wird das nicht gefallen.

  74. Mir ist das völlig unbegreiflich, wie man so enen Kotzbrocken, äh sympathischen Zeitgenossen nicht einreisen lassen kann, nu die Schwyzer lassen sich eben nicht alles gefallen. Leute kauft Schweizer Produkte!

  75. @103 fraktur

    Es gibt auch keinerlei Beweise dass es Jesus oder Buddha gegeben hat.
    Alle 3 Personen haben nichts aufgeschrieben und waren historisch gesehen(also kein großer General, König, Schriftsteller etc.) unbedeutende Personen und haben uns nur mündliche Überlieferungen ihrer Lehren hinterlassen und keine Burgen, Bücher, Gebäude, etc. wie es z.B. Karl der Große getan hat.
    Obwohl diese 3 Personen historisch unbedeutende Personen(Mohammed der Karawanenräuber, Buddha der Asket adeliger Herkunft und Jesus der Zimmermann) waren, haben sie es geschaft wie kein anderer vor ihnen Asien, den Orient und Europa zu prägen.

    Ich bin fest davon überzeugt, dass alle drei Personen gelebt haben.
    Dafür haben alle drei zu tiefe Fußabdrücke in den Herzen der Menschen hinterlassen.

  76. Ich poste einfach mal diesen Leserbeitrag (PI-Indonesien/Unterwegs mit der Scharia-Polizei) hier hinein, weil er gar zu gut paßt:


    #49 EinSuchender (26. Jan 2010 00:55)
    #23 Rudi Ratlos (25. Jan 2010 09:42)
    #16
    Würde mich nicht wundern wenn bald in Berlin,
    Bremen, Frankfurt oder Duisburg die ersten
    Religionswächter unterwegs sind.
    Sind schon. PI berichtete aus Berlin.

    Hier in Frankfurt läuft das schon. Habe in einem alten Beitrag geschrieben wie die Jungs hier feiern. (Jajaja es sind zum Teil ganz schöne Schlitzohren dabei, bei denen Du ständig auf deine Wertsachen achten solltest)
    Der Punkt ist: unsere Gesellschaft wird mit ein paar Kleinkriminellen schon fertig.
    Ich lebe in einem Viertel das fast nur noch aus Ausländern besteht. Unserer “Stadtregierung” (muss ich noch aufzählen das auch die dolle Claudia hier ständig präsent ist, neben einigen anderen) fällt es einfach nicht auf was sich hier entwickelt.
    Ich bin vor über 10 Jahren hergezogen. Multikulti war toll. Die Leute aller Nationen weltoffen. Das leben im Viertel schön und bunt. – Bei Asiaten, ExRussen, Jugos, usw. usw. ist das immer noch so. Ja verdammt, ich mag das Leben hier immer noch. Verflucht, verdammt, verurteilt mich dafür.
    Lest trotzdem weiter.
    Eine Gruppe hat sich total verändert. Auch der Serbische Kioskbetreiber mit seinem Kroatischen Helfer und seinem Afrikanischen Lieferanten, der grundsätzlich immer ihn zuletzt beliefert und dann stundenlang hängen bleibt mit nem Bierchen in der Hand. Auch der bekommt immer öfter Angst.
    Jedem fällt es auf. Jeder spürt es.
    Die Muslime haben sich total verändert.
    1936 oder etwas später sagte ein amerikanischer Reporter die Deutschen seien ein kriegsmüdes Volk das keine Gefahr ist. (So ähnlich jedenfalls)
    Die muslimischen Jungs haben genauso die Fastenzeit und das Schweinegrillwürstchenverbot beachtet, wie die meisten Katoliken den Fisch am Freitag. Gaaar nicht.
    Langsam, schleichend, zuerst fast unmerkbar hat sich was verändert.
    Erst wurden sie nur still wenn einer der immer öfter rumschleichenden Kerle im “Heiligengewand” auftauchte. Inzwischen trauen sie sich nicht mehr in Kneipen. Aus dem Türkenladen ist der Raki verschwunden, usw.
    Das Auftreten wird immer herrischer. Keiner geht mehr zur Seite wenn sie mal im Weg stehen (kann auf nem schmalen Bürgersteig immer mal passieren). Im Türkenladen hat man mal wie überall Schlange an der Kasse gestanden. Seit einiger Zeit stehst Du als Deutscher, Asiate oder so was da wie dämlich. Vor Dir lassen Leute andere immer wieder in die Schlange rein. Afrikaner trauen sich fast gar nicht mehr in diese Läden.
    Jeder hier spürt: Es baut sich was auf.
    Die Jugos meinten dazu schon, “das hätten sie schon mal erlebt”.
    Leute, hört auf damit auf Hühnerdieben oder ähnlichen Versagern rumzutrampeln.
    Ich hab das Gefühl das die meisten hier keine Ahnung haben wie nahe sie der Wahrheit sind wenn sie was von Kampf Krieg oder Bürgerkrieg schreiben.
    Ich hab ein verdammt beschissenes Gefühl.
    Diese religiösen Fanatiker benehmen sich wie die SA SS HJ BDM und andere Organisationen die alles unterwandert haben, bis es keinen Ausweg, keine Flucht mehr gab.
    Nicht Ausländer sind das Problem sondern die Fanatiker, die sind schon unter uns.
    Um uns zu schützen müssen die, die unsere Gesetze nicht leben wollen eben gehen. Oder gegangen werden.
    Mit “uns” meine ich auch friedliche Asiaten, Afrikaner, Polen und und und
    Indonesien, Indien, Thailand usw. WAREN das mal Länder und Völker die (relativ) friedlich mit anderen lebten?
    Spanien konnte erobert werden, so lange Europa zerstritten war.
    Heute geht es um mehr.
    Haltet mich für verrückt, diese Typen wollen so wie Hitler oder Stalin – Die ganze Welt

  77. Ich hoffe, dass dieser Fehlgeleitete schnellstmöglichst in einen Knast kommt.
    Den Rest besorgen dann seine Brüder, aber hoffentlich von allen Seiten! 🙂

  78. #89 ComebAck (26. Jan 2010 13:29)
    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/01/20/razzien-in-moscheen/bundesweite-durchsuchungen.html

    Die Bücher waren in Stuttgart erstmals bei dem Vortrag des islamischen Predigers Pierre Vogel (31, „Abu Hamza“) im Juni 2009 aufgetaucht. Der ehemalige Profiboxer Vogel ist zum Islam konvertiert und predigt vor allem vor jüngeren Leuten, die er ebenfalls zum Übertritt auffordert. Er tritt unter anderem für das islamische Recht, die Scharia, ein….

    Prügeltipps vom ehemaligen Profiboxer

    Peter Mühlbauer 23.01.2010
    Bei einer deutschlandweiten Razzia beschlagnahmt die Polizei islamistische Bücher mit Anleitungen, wie man Frauen schlagen soll
    In der letzten Woche durchsuchten Polizeikräfte bundesweit 30 Einrichtungen nach der deutschen Übersetzung des in Saudi-Arabien erschienenen Buches Frauen im Schutz des Islam, das Ausführungen dazu enthält, wann und wie man Frauen schlagen soll. Aufgefallen war das Werk den Behörden angeblich auf Veranstaltungen des islamistischen Wanderpredigers Pierre Vogel – einem Konvertiten, der vorher Profiboxer war.

    und das bei den linken “Vögeln” von Telepolis:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31949/1.html

    Es wundert mich, daß es zu diesem Thema Bücher gibt. Steht doch schon im Koran.

    Dort steht, daß die Frau minderwertig ist (ihre Aussage ist nur die Hälfte der eines Mannes wert, sie steht ihr Leben lang unter der Vormundschaft eines Mannes (Ehemann, Vater, Cousin, Bruder etc.) und muß in allen Dingen des Lebens um Erlaubnis fragen, auch, wenn sie das Haus verlassen will bzw. arbeiten möchte (Deshalb sieht man in vielen Berichterstattungen aus orientalischen Ländern zumeist Männer auf den Bazaren/Märkten einkaufen). Dann steht im Koran, daß die Frau dem Mann jederzeit sexuell zur Verfügung zu stehen hat (geht zu ihr, wann und wo immer ihr wollt) und sich ihren Platz mit drei weitere rechtmäßig erworbenen Ehefrauen teilen muß (nebst den nicht rechtmäßigen, also Sklavinnen, Mägden etc.). Es steht ferner im Koran als Anweisung an die Männer, ihre Frauen zu schlagen, wenn sie ihren Ungehorsam befürchten!! (da mag mancher Mann sämtliche seiner Neurosen ausleben). Und es steht wörtlich im Koran in jeder der möglichen Ausgaben: befürchten. Es reicht also die Befürchtung auf Ungehorsam. Natürlich soll die Frau nicht gedemütigt werden, so sie denn geschlagen wird. Wie das funktionieren soll, kann wahrscheinlich nur ein „Rechtgläubiger“ erklären. Aber vielleicht ist das auch nur eine orwellsche Begriffsverwirrung nach dem Muster: „Krieg bedeutet Frieden“.

  79. @ Rabe 106

    Mit diesem Kommentar hast du etwas bewirkt, gegen was ich mich mittlerweile resistent glaubte: Es ist mir kalt den Rücken heruntergelaufen.

  80. #96 joghurt (26. Jan 2010 13:49)

    Merkel und ihr Girls Camp sind knallharte Sozialistinnen.

    Das wird immer deutlicher.

    Diese Frau ist brandgefäghrlich,weil sei gleichzeitig hier die liebe Landesmutti spielt.

    http://www.iourbanterror.de/wp-uploads/2009/07/merkel_toeten.jpg

    Das dürft eher ein wahres Bild sein.
    ====================================
    Würde mich nicht wundern, wenn die wenigen internen „Größen“ in der CDU noch via Flugmeilenskandale oder ähnlichen „schwerwiegendem Kleinkram“ abserviert würden.
    Irgend ein Kleinigkeit findet man immer wenn man sucht!
    *
    Wahrscheinlich gibt es auch schon eine Redeverbot von Frau Merkel und merkwürdigerweise halten sich alle dran.
    Roland Koch hat ja schon 2 Versuche gemacht das Problem der Kriminalität von Ausländern zu thematisieren – allerdings nur halbherzig und zum falschen Zeitpunkt. Die geradezu panische Reaktion der „Qualitätsmedien“ und Linkspresse haben wir ja gesehen.
    *
    Für mich sind auch maßgeblich die „Qualitätsmedien“ mitschuldig (50 %) – denn die haben eine offene Diskussion immer verhindert und jeden zum Rechtsextremen abgestempelt, der etwas gegen die Ausländerproblematik gesagt hat! Ansätze waren gegeben, aber wurden schon im Ansatz erstickt und schöngeredet.
    Wobei unser Ausländerproblematik ISLAM heißt.
    *
    Wenn man bedenkt – wegen welchen Kleinigkeiten Politiker ihr Amt schon verloren haben – kommt man auf die Idee, daß alle Intendanten und Chefredakteure der öffentlichen Sender wegen aktiver Wahrheitsunterdrückung ihren Hut nehmen sollten. Den dies war kein Qualitätsjournalismus sondern Politik!
    *
    Es wird auch Zeit, dass diese Denkmalhysterie in Berlin aufhört – der Bürger hat ja eh das Gefühl, es geht hier nicht so sehr um Geschichte sondern um Posten und Dauerwahlkampf!
    *
    Fazit:
    Da die CDU einen starken Linksruck vollzogen hat, bedarf es in Deutschland einer neuen Bürgerlichen Partei, rechts der CDU, adäquat der LINKEN zur SPD – im anderen Falle wird es mit Deutschland weiter bergab gehen!

  81. Ist schon einmal publiziert, aber es passt hier so schön (warum denn nur?)

    Das rotbärtige Vögelein

    Mit rotem Bart ein Vögelein,
    das wollte gern ein Imam sein,
    da kam der Satan in Person,
    und sprach: „Ich hol dich schon!“

    „Warum?“ – So fragt das Vögelein,
    „Sollt das der Wille Allahs sein?“
    Satan sprach: „Ich komm von Dante,
    Dieser war es, der mich sandte.“

    „Dante war doch ohne Glauben!“
    Vöglein sprach mit zitternd Augen,
    „Muss jetzt in der Hölle schmoren,
    Allah hat ihn auserkoren.“

    „Falsch!“ – So Satans festes Wort.
    „Ich bringe Dich an warmen Ort.
    Im Koran wurd Gott versucht,
    Dafür hat ihn Gott verflucht.“

    „Allah ist ein schwarzer Stein,
    Völlig tot und ohne Sein,
    Mahomed ist kein Prophet,
    War wofür die Sünde steht.“

    Vögleins Stimme ängstlich bebt:
    „Das Paradies er nicht erlebt?
    Als Prophet mit Hurifrauen,
    Wollte er doch Allah schauen?“

    Doch Satan schallend lachte:
    „Gott Dante zum Gesandten machte,
    Den Gesang nicht hast gelesen?
    Nicht weißt wo Mahomed gewesen?“

    Satan sprach zum Vögelein:
    „Willst bei Mahomed Du sein?“
    Vögleins Glaube wurde klein:
    „Komm ich in den Himmel rein?“

    Satan sprach: „Es wird nun Zeit,
    Der Weg zu Deinem Platz ist weit.
    Siehst die rauchend Spalte dort?
    Hinunter gehts zu Deinem Ort.“

    Vöglein schrie: „Ach lass mich hier
    Und glaube mir, ich konvertier.“
    Satan griff das Vögelein
    bracht es in die Hölle rein.

    Dort hört das arme Vögelein,
    wie im Höllenfeuerschein,
    Männer um Erbarmen schreien,
    Ali und der Mahomed.

    Bleib fern vom Land der Eidgenossen,
    gefärbter Bart mit Sommersprossen!

  82. Wahrscheinlich gibt es auch schon eine Redeverbot von Frau Merkel und merkwürdigerweise halten sich alle dran.

    Darauf kannst du Gift nehmen.
    CDU Diktatorin Merkel hat ihren Laden im Griff,da muckt keiner auf,alle Laschi CDU Minister wedeln mit dem Schwänzlein,wenn die Merkel mit der Pfeife trillert.Die sind gut erzogen worden,so absolut links-typisch devot.

  83. Die Gralsfigur des Feminismus Betty Friedan war eingefleischte Kommunistin.

    Feminismus.Das trojanisches Pferd des Kommunismus :

    Friedan dropped out of grad school to become a reporter for a Communist news service. From 1946 -1952 she worked for the newspaper of the United Electrical, Radio and Machine Workers of America, (UE) „the largest Communist-led institution of any kind in the United States.“ In 1947, Congress targeted the UE as a Communist front and its membership began a steady decline.

    Daniel Horowitz, a History Professor at Smith with impeccable Liberal and Feminist credentials documents all this in his book, Betty Friedan and the Making of the Feminine Mystique: The American Left, the Cold War and Modern Feminism (University of Massachusetts Press 1999). Horowitz cites a union member who described how a Communist minority „seized control of the UE national office, the executive board, the paid-staff, the union newspaper and some district councils and locals.“

    Betty Frieden doesn’t want anyone to know her radical antecedents. Throughout her career, she said she had no interest in the condition of women before her „revelation.“ She refused to cooperate with Professor Horowitz and accused him of „Red-baiting.“

    Why? Because her book „The Feminist Mystique“ (1963) would not have sold over five million copies if her subversive background were known. Communists operate by subterfuge — pretending to be just like us. This is the „Popular Front“ strategy that consisted of starting idealistic movements in order to ensnare well-meaning people, usually students, workers, women, artists or intellectuals. The membership was ignorant that their organization was funded and controlled by people with a totally different agenda. This is also the principle behind freemasonry, Zionism and Communism itself. Essentially the adherents are dupes.

    Willi Munzenberg, an early confidante of Lenin, organized the Popular Fronts in the 1920’s and 1930’s and referred to them as „my innocents clubs“. He pioneered the protest march, the demonstration, the radical bookstore and publication, the arts festival, and the recruitment of celebrities („fellow travellers.“)

    In the words of historian Stephen Koch, Munzenberg „was amazingly successful at mobilizing the intelligentsia of the West on behalf of a moralistic set of political attitudes responsive to Soviet needs. In the process, he organized and defined the ‚enlightened‘ moral agenda of his era.“ (Double Lives: Spies and Writers in the Secret Soviet War of Ideas Against the West, New York, 1994, p.14.)

    In a 1989 interview, Babette Gross, the wife of Willy Munstenberg, described the Popular Front modus operandi:

    „You do not endorse Stalin. You do not call yourself a Communist. You do not call upon people to support the Soviets. Never. You claim to be an independent minded idealist. You don’t really understand politics but you claim the little guy is getting a lousy break.“ (Koch, p. 220)

    Friedan observed this principle when she helped start second-wave Feminism, which is a classic „Popular Front.“ The very name, „the woman’s movement“ and claim to be for „equality“ are but a smoke screen for a diabolical crusade to destroy the institution of the family. For example, feminist professor Alison Jagger calls the nuclear family „a cornerstone of women’s oppression: it enforces women’s dependence on men, it enforces heterosexuality and it imposes the prevailing masculine and feminine character structures on the next generation.“ („Feminist Politics and Human Nature,“ 1988)

    The „Congress of American Women,“ a Popular Front organization founded in 1946 reached a membership of 250,000. It was disbanded in 1950 after being required to register as a „foreign agent“ by the U.S. Government. Feminist historian Ruth Rosen writes that the „CAW’s agenda prefigured much of the modern women’s movement that emerged in the sixties.“ (Ruth Rosen, The World Split Open: How the Modern Women’s Movement Changed America, New York, 2000, p.28.)

    The FBI kept tabs on the „Women’s movement“ but found no direct connection with Soviet subversion. Ruth Rosen, herself a veteran, finds this ironic.

    „Ironically, the FBI searched for signs of subversion in the Women’s movement but couldn’t recognize what was truly dangerous. While they looked for Communists and bombs, the women’s movement was shattering traditional ideas about work, customs, education, sexuality, and the family. Ultimately the movement would prove far more revolutionary than the FBI could ever imagine. Feminism would leave a legacy of disorientation, debate and disagreement, create cultural chaos and social change for millions of men and women, and, in the process, help ignite the culture wars that would polarize American society. But at the time these ideas were not what the FBI considered subversive.“ (260)

    By attacking the social fabric, feminists inflicted more damage to Western society than Communists ever dreamed. Domestic violence hysteria has driven a wedge between men and women. Women have been psychologically neutered. They are encouraged to pursue sex and career not family. The US birth rate has plummeted from 3.9 children per woman in 1960 to 2 today, the lowest level in history. [Replacement is 2.1] The marriage rate has declined by 1/3 while the divorce rate has doubled since 1960. More than half of all first-born US children are conceived or born out of wedlock. (William Bennett, „The Broken Hearth“ p.13)

    The feminist Trojan Horse has proven extremely effective. The question is why? How could a sick subversive philosophy that openly pits women against men have been able to succeed?

  84. # 54 Islamdebatte
    Da hast du sehr genau beobachtet, du wirst auch nie erfahren wie dein Arbeitskollege wirklich denkt und wenn er dir eine Antwort geben wird, so kannst du nie sicher sein, dass sie auch ehrlich ist.
    Es gab bei den 68ern einen bösen Spruch „Trau keinem über dreissig“. Man könnte den Spruch leicht abändern.
    ————————————————
    # 97 Lichtblick
    Deine Befürchtungen teile ich auch.Allerdings meine ich sollten wir zuerst alle demokratischen Mittel ausschöpfen, das andere ist dann ultimo ratio.

  85. ERASING GENDER IDENTITY

    Feminism,, our official gender ideology, masquerades as a movement for women’s rights. In reality, feminism is a cruel hoax, telling women their natural biological instincts are „socially constructed“ to oppress them.

    Feminism is elite social engineering designed to destroy gender identity by making women masculine and men feminine. Increasingly heterosexuals are conditioned to behave like homosexuals who generally don’t marry and have children. Courtship and monogamy are being replaced by sexual promiscuity, prophesied in Aldous Huxley’s Brave New World.

  86. Der Islam/Islamismus ist in meinen Augen nur eine weitere , noch brutalere Spielart des Bolschewismus !

    Türken – Louis

  87. #115 joghurt

    Der Text stammt von dem Juden Makov

    Makow, who is a Jew, is intensely interested in the seventeenth and eighteenth century doctrines of Sabatai Zvi and Jacob Frank. Although Makow, echoing the sentiments of some Orthodox rabbis of their times, refers to these doctrines as heretical, the lack of a universally accepted formal mechanism for identifying Judaic doctrines as heretical makes this assessment somewhat subjective. Be that as it may, Makow links these doctrines to elements of the Kabbalah, rather than the Torah, and traces some roots of their doctrines in ancient near-eastern cults such as those of Astarte, and to more modern movements such as Satanism. Makow is emphatic that the inherent enmity between the patriarchal vision of classical Judaism and the sex-worshipping world view of the Astarte cult has been revived in modern feminism.

    Makow is also deeply interested in history, particularly the history of the communist era and the world wars. He traces the origins of communism to the same banking interests that have a long-term commitment to the destruction of the nuclear family. He does not hesitate to name names of individuals or organizations. The Tavistock Institute, Ford Foundation, Council on Foreign Relations, and many other influential organizations come under fire in his book. So also do some of their most powerful and wealthy supporters.

    Above all, Makow is interested in human psychology. What do men want? What do women want? His central answer to this question is simple. Women want love and security. Men want power. In exchange for granting power to her man, in the traditional arrangement, the man gives love and security to the woman. If the woman insists on competing with a man, he can give her neither love nor security. If a man fails to attain some measure of power, he cannot respect himself enough to control his world to protect and provide for his family. Makow claims that every psychologically healthy woman wants to recreate the protection of a loving father… if she ever had that experience. Those women who lacked that experience, Makow contends, are quite likely to reject men and fail to attain their love or protection.
    Makow is bitterly opposed to the worship of the sex-goddess Astarte, or Ishtar. His God, to whom he freely refers, is a loving patriarchal God, the God referred to in the four letters of the sacred and unspeakable name YHWH. He is also bitterly opposed to any self-deification, the worship of the god Lucifer, the proud fallen angel. He regards Eve as a helpmate sent to Adam from a loving God. By denouncing the allegedly heretical nature of some views espoused by so-called Jews, he follows in the tradition of the prophets of the Northern Kingdom, Amos and Hosea. Like Gideon, he is zealous to destroy the Baalim and the Asherah

  88. Dass Problem in der Schweiz ist, dass viele von einem Hassprediger reden.
    Das schafft ein vollkommen falsches Bild von der Realität, denn Piere Vogel tut nichts anderes als den Islam als das zu zeigen was er ist und meiner Meinung nach schwächt er noch ab.
    Den Leuten wird somit absolut nicht klar mit was sie es zu tun haben und glauben immer noch an einen MultiKuschli Islam.

  89. Schaut euch mal ein paar Youtube-Videos von dem Typen an.
    1. Ein sehr guter Rhetoriker!
    2. Auch der DAZ (Dümmster aller Zuhörer) versteht seine Aussage. (Siehe Punkt 1)
    3. Von dem könnten Deutsche Politiker einiges lernen.
    4. Auf den ersten Blick scheint seine Strategie doch ganz gut zu sein: Er spricht junge, deutschsprachige (Muslime) an. Will sie von Gewalt, Drogen, Diebstahl etc. abhalten.
    Soweit so gut.
    5. Aber was nützt es mir, wenn mich der Typ mit „Hintergrund“, der mich am liebsten halb tot schlagen würde, zum frommen Gläubigen wird und mich stattdessen zehn Jahren später als Sharia-Richter köpfen lässt?
    6. Vogel ist sehr gefährlich, hinterhältig, ein sehr guter Massenpsychologe, vermutlich der beste seit seit 80 Jahren. Vorallem für junge Muslime, doch auch für gebürtige junge Deutsche ohne Perspektive aber dafür mit Hass auf das „System“ und jeden, der besser dran ist…
    7. Kann man Demokratie mit demokratischen Mitteln verteidigen?

  90. #3 BUNDESPOPEL

    Da sieht man auch ein Video, in welchem sich “Jugendliche” mit der bestialischen Vergewaltigung eines deutschen Mädchens brüsten.

    http://www.scribd.com/augenoeffner

    Ich habe mir das Video nicht angetan!
    Wäre ich der Vater des vergewaltigten Mädels, würde ich diesen Schweinen die Eier wegschiessen, bevor ich sie……….

    Das haben sie verdient!
    Alles andere wäre mir Wurscht!

    Ja, Ihr Gutis, so bin ich!

  91. #121 Talpa (26. Jan 2010 20:03)

    Ach,mach ihn doch nicht größer als er ist…
    Der wäre in der NSDAP nicht über den lokalen Marktschreier hinaus gekommen.Hitler und Goebbels haben es geschafft auch die Intellektuellen zu packen-das sehe ich bei der Pfeife überhaupt nicht.
    Seine „Rhetorik“ ist übrigens wiedergekautes Dawa-Zeug – nachzulesen auf jeder Islam-Propagandaseite.
    Allerdings gibt es dank der 68-er mittlerweile genug ungebildete Taufchristen und Esoteriksuchende ,die auf diesen Schwachsinn hereinfallen (da gebe ich dir Recht )-und das macht ihn gefährlich.

    #52 OGDG (26. Jan 2010 11:26)
    Ich teile zwar deine Ansicht über die Gefährlichkeit von Pierre Vogel nicht – allerdings sollte die Islam-Kritik wirklich mal stärker mit Videos in die Offensive gehen(ich hab leider keine Ahnung davon).Auf You-Tube gibt ja es massig an Dawa Videos,aber nur wenig entgegengesetztes (z.B. Unsichtbarer Geist).
    Was ist hier in Europa eigentlich mit dem Christentum los ?Warum lässt man sich einfach so Gläubige abwerben?

  92. Peinlich ,peinlich wenn der Ch Islamische Rat es nötig hat so ein helles Köpfchen wie Vogel
    einzuladen …jeder der irgendwo in seinem Kopf denken kann wird dann garantiert nicht zum Islam konvertieren…Gott sei Dank ,dass die solche wie Vogel haben

Comments are closed.