Die katholische Kirche in Lünen hat einen Auftritt von Sternsingern im noch nicht fertiggestellten Kohlekraftwerk verhindert und damit dem Kraftwerk Trianel und den am Bau beteiligten Arbeitern den Segen verweigert. Offenbar hat sich die Kirche von der örtlichen Öko-Fraktion instrumentalisieren lassen, die das Kraftwerk bekämpft. Die Achse des Guten schlägt vor, den verantwortlichen Gemeinde-Repräsentanten im Gegenzug den Segen einer Stromlieferung zu verweigern.

Die katholische Gemeinde hatte kurz vor dem Termin die Sternsinger abberufen, die von Trianel eingeladen waren und für deren Erscheinen es bereits die Zusage gab. Am Kühlturm machte die Runde, dies sei auf Druck von Kraftwerksgegnern in Reihen der katholischen Gemeinden passiert.

Trianel-Pressesprecher Elmar Thyen sprach von einem „unerhörten Akt”. Er sei der Auffassung, dass für die katholische Kirche gelte, wenn jemand den Segen erbittet, dass er ihn auch bekommt. Die Bitte um Segen sei auch auf Wunsch der Bauarbeiter erfolgt und unter den 100 Gästen gestern seien Vertreter des Kesselbauers AE&E aus Österreich gewesen, Katholiken, die das Nichterscheinen der angekündigten Sternsinger sehr irritiert habe

Pfarrer Ralf Hubert Bronstert, verantwortlicher Leiter des Pastoralverbundes, wollte sich damit angeblich nicht für oder gegen das Kraftwerk ausdrücken. Nur seinen Segen geben, wollte er dann doch nicht…

» Kontakt: pv-brambauer@pv-brambauer.erzbistum-paderborn.de

(Spürnase: Huber)

image_pdfimage_print

 

53 KOMMENTARE

  1. Ein Pfarrer, der seine Pflichten unterschlägt ?

    Da muß mal ein Exorzist vorbeischaun, da steckt was Böses drin…

  2. wenn das Schule macht, wird auch bald die Militärseelsorge eingestellt (s. auch Käßmann).

  3. Das ist doch garnichts!! In Italien (Sizilien glaube ich) ziehen dieses Jahr keine Sternsinger los, aus Solidarität mit den vielen „Weisen aus dem Osten“(Moslems) die aus Italien ausgewiesen wurden/bzw keine Einreisegenehmigung kriegen. Der Bischof der Diözese begrüßt die Aktion.
    Wundert mich dass das noch nicht bei Pi-News kam!

  4. Etwas OT:
    Aus absolut 100%iger Sicherheit weiss ich, dass es sich bei diesen zwei Tätern um unsere multikulturellen türkischen Kulturbereicherer handelt. Das macht die Presse daraus:
    http://www.ngz-online.de/dormagen/nachrichten/Bewaffnete-Raeuber-ueberfallen-Tankstelle_aid_803281.html

    Aber auch die Polizeipresse berichtet nicht anders darüber:
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65851/1539887/kreispolizeibehoerde_rhein_kreis_neuss?search=dormagen,tankstelle

    Bin mal gespannt wie diese politisch korrekten Menschen die Videoaufnahmen bzgl. der Nationalität erklären wollen, weil bei dieser vagen Beschreibung eine Tätersuche nahezu unmöglich ist.

    Ich werde Euch am Laufenden halten…

  5. Mich überrascht das schon. Dass sich die evangelische Kirche (der ich aus Gründen, die ich ehrlich gesagt selbst nicht verstehe immer noch angehöre) schon länger linksgrün engagiert ist ja bekannt. Aber die katholische?

  6. wenn jetzt schon die Gläubigen abgewiesen werden die einen Segen wünschen, brauchen die sich nicht beschweren und wundern das die Kirchen immer leerer werden. Die Öko-Spinner sind Linke, die kommen eh nicht in die Kirche. Der CO2-Wahn nimmt langsam pathologische Züge an.

    Naja, werden die Sternsinger mangels gläubiger Christen halt in Zukunft Moscheen segnen.

  7. So ein dämlicher Pastor: Der Segen kommt von Gott, was er macht ist nur symbolisch, aber trotzdem gerne gesehen. Wie fühlen sich nun die Arbeiter, ob leitende oder nicht, die an Gott glauben und sich darauf gefreut haben? Aber bei einer Moschee, die wirklich nichts Gutes verheißt, rennen die Priester hin wenn sich eine Gelegenheit bietet. Ich bin mir sicher, dass die Mehrzahl der Katholiken und die in höheren Ämtern anders denken und dieses dumme Verhalten nicht gut heißen. Was soll das denn sein? Eine Erpressung? Damit wird nicht die Atom Lobby getroffen sondern jeder einzelne Mitarbeiter der ehrlich seine Familie ernährt. Im übrigen wäre es ohne Atom-Strom gar nicht so schlecht, wir würden dann unter einer Dunstglocke von Abgasen leben und es wäre nicht so kalt.

  8. #9 KDL

    Auch da greift leider die linke Gehirnwäsche bei den Laien immer mehr um sich. Ist aber noch nicht so schlimm, wie bei den ev. Christen.

  9. Ging mir gestern so durch den Kopf:
    diese ganzen Roth`s und Konsorten besitzen ja ausschließlich nur deswegen (etwas) Macht, weil sie andauernd den Umweltmist benutzen.

    In einem mittelständischen, unternehmergeführten Betrieb würden Trittin, Kühnast und Öcdemir nicht mal zum Abteilungsleiter tauen.

    Also holen sie allweil ihre Umweltreligion hervor, und hoffen, dass sie sich denjenigen, die drauf reinfallen und an die Schreckenszenarien glauben, als Problemlöser präsendieren können, und von denen gewählt werde.

    Da im deutschen Volk immer weniger an den Mist glauben, suchten sie sich rechtzeitig neue Wählerschichten in Ausländern, denen sie in Zeiten ihrer Regierungsbeteiligung den dt. Pass an den Hals schmissen. Nun hoffen sie an den Wahltagen auf deren Dankesbekundungen.

    Jetzt sucht die SPD ebenfalls neue Wähler -denn das dt. Volk will die einfach nicht mehr; aber Machtverlust will/kann man auch nicht hinnehmen- und kommt -siehe da- auch auf die Ausländer; Olle Siegmar vor 2 Wochen.

    Verrat am dt. Volk mittels massenhafter Einbürgerung eigenen Wahlpöpels (dessen Fütterung dass verhasste, weil von den „Richtigen“ abgewandte dt. Volk gern übernehmen kann) lediglich um des Machterhalt Willens !!

  10. die hätten in der nechstgelegenen moschee fragen sollen (MAN KÖNNTE DEN TURM ALS DICKSTES MINARETT EUROPAS VERKAUFEN)
    DIE HÄTTEN GLEICH NEN SEGEN BEKOMMEN!

  11. So langsam wird auch der treueste Christ zum ADEisten! Das KREUZ bleibt aber trotzdem auf der Rüstung!

  12. Die Achse des Guten schlägt vor, den verantwortlichen Gemeinde-Repräsentanten im Gegenzug den Segen einer Stromlieferung zu verweigern.

    Sehr guter Vorschlag! 😀

  13. Ich glaub das läuft auf Anarchie hinaus!
    Beim Odin, was hab ich nur verbrochen???

  14. Das ganze AKW Thema ist jetzt über 30 Jahre alt und interessiert doch nur noch dümmsten der Dummen. Allerdings brauchte das linksreaktionäre Pack schon ein paar Jahre, um den bürgerlichen Kräfte ihre schwachsinnige Politik zu oktroyieren und -gemäss dem Trägheitsgesetz- wird es auch eine Weile brauchen, bis sich die bürgerlichen Kräfte von der schwachsinnigen linksreaktionären Politik emanzipiert haben.

    Es heisst übrigens nicht:
    Die Achse des Guten schlä ft vor,
    sondern
    Die Achse des Guten schlä gt vor,

  15. #16 Kahanist (07. Jan 2010 19:54)
    Tretet der Jüdischen Verteidigungsliga bei ..

    ich bin doch kein JUDE!

  16. Das sollte man im Auge behalten. Mal gucken wie lange das dauert bis der Pfaffe wegen den „unerklärlichen“ Kirchenaustritten am rumheulen ist.

  17. #11 Kra

    Eben, nicht ein linker Öko wird deswegen nicht zur Messe gehen od. katholisch werden, aber nee Menge katholische Arbeiter werden sich fragen, was soll ich noch in der Kirche. Was kommt als nächstes, katholische Kraftwerksbauer werden nicht mehr vom Pfarrer beerdigt?

  18. #20 Verwertungsindustrie (07. Jan 2010 19:57):

    Das ganze AKW Thema ist jetzt über 30 Jahre alt und interessiert doch nur noch dümmsten der Dummen.

    Noch viel dümmer!

    Es geht dem Bericht zufolge nicht mal um ein AKW, sondern nur um ein Kohlekraftwerk!

    Dieser seltsame Pfarrer scheint den Verstand verloren zu haben! Oder er ist vielleicht im Suff von der Kanzlel gefallen? 😉

  19. Gerade eben geschehen!!!!

    Massenschlägerei mit ca. 20 bis 30 Türken vor dem Neukölln-Arcaden Gebäude (Karl-Marx-Str. 66)

    War eben in den Neukölln-Arcaden.

    Als ich durch den Haupteingang wieder das Gebäude verlassen wollte sah ich schreckliches. Rund 30 Türken haben sich DIREKT vor den Eingangstüren des Gebäudes eine Massenschlägerei geliefert.

    Einer blutete sogar am Kopf.
    Viele Leute (darunter auch Kinder und Frauen) mussten sich das mitansehen.

    Die Polizei kam erst knapp 10 Minuten (!) später mit Sirene und Blaulicht.
    Es kamen drei Polizeiautos und weitere Security Leute.

    Jedoch sind ausnahmslos ALLE Beiteiligten dieser SChlägerei zu diesem Zeitpunkt nicht mehr da gewesen.

    Ich bin darüber sehr schockiert, erlebe Neukölln hautnah und rate DRINGENDST VOR ALLEM Menschen mit Familien NICHT nach Berlin-Neukölln zu ziehen !!

    Bin gespannt wie die „BZ“ darüber berichten wird (bzw. ob sie überhaupt darüber berichten werden?)

    Thomas Lachetta

  20. Ein Kraftwerk funktioniert auch ohne Segen, die katholische Kirche allerdings nicht ohne Mitglieder.

    Es ist nicht nur diese Geschichte, sondern viele, viele andere, die Ursache sind für den Migliederschwund der christlichen Gemeinden.

  21. Das finde ich gut! Früher war ich immer für Atomkraftwerke. Seit Tschernobyl habe ich meine Meinung aber geändert. Atomkraftwerke sind viel zu gefährlich. Die verstrahlte Abfälle müssen über Jahrhunderte gelagert werden. Die Handschuhe, die Madamie Curie (Nobelpreisträgerin Chemie) genutzt hat strahlen nach fast 100 Jahren immer noch eine hohe Radioaktivität aus. Sie ist übrigens deshalb an Leukämie gestorben.

  22. Pfarrer Ralf Hubert Bronstert:

    Andere hätten ihre Sorge geäußert, die katholische Kirche werde vorgeführt und die Sternsingeraktion in der Diskussion um das umstrittene Kraftwerk missbraucht

    Die kath. Kirche braucht niemanden um sie vorzuführen. Das erledigt sie selbst zur Genüge.
    Vor allem mit solchen Hosenscheissern als Pfarrer, die es nicht für Wert finden ihrem Glauben gegenüber den „Anderen“, den rechten Ausdruck zu verleihen.

  23. #31 Jaime I El Conquistador (07. Jan 2010 20:18):

    Das finde ich gut! Früher war ich immer für Atomkraftwerke. Seit Tschernobyl habe ich meine Meinung aber geändert. Atomkraftwerke sind viel zu gefährlich.

    Es handelt sich um ein Kohlekraftwerk!!!

  24. #13 srg (07. Jan 2010 19:46)

    Ging mir gestern so durch den Kopf:
    diese ganzen Roth`s und Konsorten besitzen ja ausschließlich nur deswegen (etwas) Macht, weil sie andauernd den Umweltmist benutzen.

    Es ist eine seltsame Macht, die sich hier eine eine kleine Ansammlung von selbstgerechten Demagogen anmaßt und leider beschränkt die sich nicht nur auf Umweltfragen.

    Aus Frau Roths Mäulchen ist der nächste Furz entwichen:

    Auch Oppositionspolitiker griffen Köhler scharf an. Grünen-Chefin Claudia Roth sagte SPIEGEL ONLINE: „Kristina Köhler ist offenbar ahnungslos, welche Gefahr Rechtsextremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit für unsere Demokratie darstellen. Blauäugig wirft sie Links- und Rechtsextremismus in einen Topf und vergisst dabei die beschämende Zahl der Todesopfer rechtextremistischer Gewalt in unserem Land in den letzten Jahren. Ihre Pläne stellen de facto eine Kürzung der Programme gegen Rechts dar.“

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,670640,00.html

  25. Ich bin auch gegen Kohlekraftwerke.

    Die hätten dort ein anständiges Kernkraftwerk bauen sollen, das hätte meinen Segen bekommen !

  26. Ob nun AKW oder KKW. Gerade wenn man diesen Bauwerken skeptisch gegenübersteht, wofür ich Verstädnis habe, ist es die Pflicht eines Pfarrers, den göttlichen Segen zu erteilen.

  27. #34 Axiom

    Danke für den Hinweis. Habe ich übersehen. Sorry! Dann geht das was meine Kirche macht nicht in Ordnung.

  28. „Die Achse des Guten schläft vor,“

    Da muß ich widersprechen, die Achse des Guten wacht!

  29. Leider gibt es auch in den Kirchen zu viele Dummköpfe, die die Kausalität nicht nachvollziehen können und den Überblick über den Segen der Technik für die Menschen total
    fremd sind.
    Jesus, der Sohn Gottes, hat mal gesagt: „Macht die Erde untertan“, daß soll heißen, verantwortungsvoll mit den Ressourcen umzugehen und nicht anders!

  30. Das Grönländische Wort für Klimawandel heißt übersetzt: Klimaverbesserung! Sie sind sehr klug, diese Grönländer!!! Sehr sehr klug!

    Gerade NII über den Grönländischen Sommer!

    Denn, wenn das Wetter sich verbessert, bräuchte man nicht mehr Alles aus Dänemark einführen.

    Eine sehr kluge Sicht auf die Welt und das Klima!

  31. Hi,
    ich werde mich mal schlau machen, ob Lünen nicht in den Bereich des Kardinals Dr. Meisner gehört. In jedem Falle werde ich ihm (Herrn Dr. Meisner)in einer e-mail von dem Vorfall berichten- mal
    sehen, was er draus macht!
    Eventuell bekommt da jemand ganz heisse Ohren!
    Gruss

  32. @brazenpriss
    vielleicht sollte man die fette, grüne Roth mal fragen, was sie von Frau Dr. Koehler unterscheidet. Ist das vielleicht die „Rockermatratze“??
    Zitat aus PI- Zuschrift:
    >Ich kenne die C.Roth noch aus der Zeit, als sie mit einer band durch die Lande tingelte. Wir nannten sie damals die Rockermatratze, jeder, der wollte, konnte für eine Kiste Bier.
    Naja, heute würde wohl nicht mehr als das Flaschenpfand geboten werden.
    Immer wieder erstaunlich, was der Zeitgeist in die Politik gespült hat. Die Elite ist es sicher nicht<
    Dem ist nichts hinzuzufügen…
    Gruss

  33. Pfarrer Ralf Hubert Bronstert, verantwortlicher Leiter des Pastoralverbundes, wollte sich damit angeblich nicht für oder gegen das Kraftwerk ausdrücken. Nur seinen Segen geben, wollte er dann doch nicht…

    ,

    Die Institution Kirche egal ob evangelisch oder katholisch ist bis auf wenige Ausnahmen nicht erst seit KäsemannIn bestenfalls zu einem Folkloreverein verkommen. Wer braucht den „Segen“ von dieser gottlosen Institution.

    Christen sollten sich darüber klar werden, dass jedes persönliche „Zwiegespräch“ mit Gott wirksamer ist. Die Institution Kirche ist der Feind der Christen solange sie falsche Götter hoffiert.

  34. Hi
    diese e-mailging soeben an Kardinal Meissner raus:
    >Ihre Nachricht: Sehr geehrter Herr Dr. Meisner.
    Habe soeben folgendes auf einem Politblog (PI)
    gelesen:
    >Die katholische Kirche in Lünen hat einen Auftritt von Sternsingern im noch nicht fertiggestellten Kohlekraftwerk verhindert und damit dem Kraftwerk Trianel und den am Bau beteiligten Arbeitern den Segen verweigert. Offenbar hat sich die Kirche von der örtlichen Öko-Fraktion instrumentalisieren lassen, die das Kraftwerk bekämpft. Die Achse des Guten schläft vor, den verantwortlichen Gemeinde-Repräsentanten im Gegenzug den Segen einer Stromlieferung zu verweigern.
    Die katholische Gemeinde hatte kurz vor dem Termin die Sternsinger abberufen, die von Trianel eingeladen waren und für deren Erscheinen es bereits die Zusage gab. Am Kühlturm machte die Runde, dies sei auf Druck von Kraftwerksgegnern in Reihen der katholischen Gemeinden passiert.

    Trianel-Pressesprecher Elmar Thyen sprach von einem „unerhörten Akt”. Er sei der Auffassung, dass für die katholische Kirche gelte, wenn jemand den Segen erbittet, dass er ihn auch bekommt. Die Bitte um Segen sei auch auf Wunsch der Bauarbeiter erfolgt und unter den 100 Gästen gestern seien Vertreter des Kesselbauers AE&E aus Österreich gewesen, Katholiken, die das Nichterscheinen der angekündigten Sternsinger sehr irritiert habe

    Pfarrer Ralf Hubert Bronstert, verantwortlicher Leiter des Pastoralverbundes, wollte sich damit angeblich nicht für oder gegen das Kraftwerk ausdrücken. Nur seinen Segen geben, wollte er dann doch nicht…<

    Da ich kurz vorher einen Bericht über Sie gelesen habe, in dem Sie sich als mutiger Mann gegen das Mainstream- Geplapper stellten, gehe ich davon aus, dass auch dieser Vorfall nicht in Ihrem Sinne sein kann, zumal die katholischen Geistlichen sich fast immer im dritten Reich gegen den damaligen Zeitgeist stellten. (ich denke da gerade an den Kardinal von Gahlen)
    Vielleicht sorgen Sie ja dafür, dass das für den werten Herrn Konsequenzen hat und Ihre Kirche sich wohltuend von der evangelischen Kirche Marke Kätzmanns abhebt!
    Danke dafür im Voraus
    Alles Gute, auch fürs neue Jahr!<
    Ich würde mich freuen, wenn er darauf reagiert!
    Gruss

  35. Es handelt sich um ein Kohlekraftwerk und nicht um ein Kernkraftwerk. Was wolle Die denn? Gar keine Energie mehr?

  36. #7 Intolerant; Wundert mich, grade durch Sizilien sind doch alle die irgendwann mal in der Geschichte unterwegs waren, mordend und brandschatzend durchgezogen. Unter anderem auch die Moslems. Oder warum ist die Mafia ursprünglich wohl entstanden?

    Oder er ist vielleicht im Suff von der Kanzlel gefallen?

    Ja, Kohle ist Irre gefährlich, auch wenns nur die ist, die im Alk enthalten ist.

    #34 Axiom; Das siehst du viel zu eng, Kohle besteht doch auch aus Atomen.

    Blauäugig wirft sie Links- und Rechtsextremismus in einen Topf und vergisst dabei die beschämende Zahl der Todesopfer rechtextremistischer Gewalt in unserem Land in den letzten Jahren.

    Bitte um Belege liebe CFR, mir ist in den letzten Jahren kein einziges Todesopfer von Rechtsextremismus bekannt. Linksextremismus dagegen hat zumindest viele hunderte Autos das Leben gekostet, erst ganz aktuell wieder ein Fall. Wenn man jetzt die ganzen Ehrenmorde als linksextreme Tat werten will, dann gehen in den letzten sagen wir mal 10 Jahren auch mindestens 100 Tote auf das Konto, wahrscheinlich sehr deutlich mehr, ich bin jetzt zu faul zum nachschlagen.

    #43 Le Saint Thomas; der wird wohl nicht beide Abwürfe überlebt haben sondern nur einen. Die beiden waren ja nahezu zeitgleich an entfernten Orten. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass jemand nach einem Abomben Treffer aufsteht und fröhlich munter genau zum zweiten Ereignis reist.

    #47 Yogi.Baer; Kann sein, dass ich jetzt was falsches sage, ich denke den Segen gibts auch nicht ganz umsonst, jetzt mal von den Geschenken abgesehen, die die Sternsinger kriegen. Da wird immer eine „Spende“ an die Kirche mit verbunden sein.

  37. Die Kirche hat soviel Zulauf, die kann sich das leisten.

    Gegen GEZ
    Gegen Kirchensteuern
    Gegen staatliche Zwangsabgaben

  38. So what?

    Ob der Pfarrers-Knilch jetzt mit seinem Stäbchen Weihwasser verspritzt oder nicht ändert an der Sicherheit und Funktionsweise des Kraftwerks aber auch rein gar nichts.

    #49 uli12us (07. Jan 2010 22:56)
    Er könnte, mit etwas Pech, nach Nagasaki evakuiert worden sein. Mir persönlich ist ein solcher Fall allerdings jetzt, nur aus meiner Erinnerung schöpfend, nicht bekannt.

    Obwohl hier angemerkt werden muss: sicher waren die Bomben schrecklich, sie waren aber im Endeffekt nur das Resultat langjähriger Akzeptanz des, und Duckmäuserei vor dem Faschismus. Genauso wie in Deutschland (man nehme nur „Mein Kampf“) gab es auch in Japan untrügliche Zeichen, dass eine Expansion in den Pazifik und somit die Konfrontation mit den USA bevorstand. Diese Zeichen waren schon Jahre vor Pearl Harbor zu sehen. Die USA wurden einfach mit heruntergelassenen Hosen erwischt weil diese Zeichen ignoriert wurden. Man war bequem in Washington, man war faul.

    Aber ja, FDR war ein Demokrat, zu beschäftigt damit, seinen stupiden „New Deal“ (der im Endeffekt NICHTS geändert hat) durchzubringen. Demokraten eben. Was die „können“ und „leisten“ und wie „verantwortungsvoll“ sie dem Amerikanischen Volk gegenüber agieren sieht man ja jetzt anhand des TOTUS, Teleprompter Of The United States, Obummer.

  39. Die Achse des Guten schlägt vor, den verantwortlichen Gemeinde-Repräsentanten im Gegenzug den Segen einer Stromlieferung zu verweigern.

    Das kann man gerne auf sämtliche Ökos ausweiten, die sich in ihren 24 Stunden Freizeit der Bekämpfung von Kraftwerken aller Art widmen.

  40. Was will man von Leuten erwarten, die in ihrer Realität physikalische Gesetze einerseits und ökonomische Wahrheiten andererseits ausblenden und sich entschieden haben, einfach nur besonders gute Menschen, quasi die Besten aller Menschen zu sein.
    Die anderen werden es schon machen, Hauptsache man muss nicht selbst unbequeme Entscheidungen treffen…

Comments are closed.