Im Schoah-Gedenkmuseum in Israel „Yad Vashem“ werden seit Montag in einer Ausstellung unter dem Titel „Architektur von Mördern“ die Originalbaupläne des KZ-Auschwitz ausgestellt. Heute, 65 Jahre nach der Befreiung, sind Mörderpläne gegen Juden wieder erschreckend aktuell. 1939 äußerte der schweizer Psychiater C.G. Jung einen Satz, der uns heute noch aufhorchen lässt: „Wir wissen nicht, ob Hitler vorhat, einen neuen Islam zu gründen. Er ist bereits auf dem Weg dazu.“

Er ist wie Mohammed. Die Gefühlslage in Deutschland ist islamisch; kriegswillig und islamisch. Sie sind alle trunken von einer wilden Gottheit. Dies könnte die historische Zukunft sein.

Schon die Original-Auschwitzpläne, unterzeichnet von Heinrich Himmler, wurden in Zusammenarbeit mit dem palästinensischen Führer, dem „Großmufti“ von Jerusalem, erstellt, wie Atlas-Shrugs herausgearbeitet hat.

Dieter Wisliceny, Eichmanns Stellvertreter, bezeugte vor dem Nürnberger Gericht 1946:

„Der Mufti war einer der Drahtzieher der systematischen Vernichtung der europäischen Juden und er war Kollaborateur und Berater von Eichmann und Himmler in der Ausführung dieses Plans… Er war einer von Eichmanns engsten Freunden und stachelte ihn immer wieder dazu an, die Vernichtungsmethoden zu verbessern. In Begleitung von Eichmann hörte ich ihn sagen, er hätte inkognito die Gaskammern von Auschwitz besucht.“

Foto: Der Mufti mit seinem Freund und Vertrauten Himmler

Der Mufti selbst war einer der Architekten des Holocaust, aus persönlicher national-palästinensicher und fromm-islamischer Überzeugung.

Weitere interessante Details und Bilder finden Sie hier.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

104 KOMMENTARE

  1. Alter Hut, dass der Islam und die beiden „Sozialismen“ verbrüdert sind. Ihr Nachnamen ist „Faschismus“, ihr Vater heißt Satan und die Mutter Dummheit.

  2. „We do not know whether Hitler is going to found a new Islam. He is already on the way; he is like Muhammad. The emotion in Germany is Islamic; warlike and Islamic. They are all drunk with wild god. That can be the historic future.“
    C.G.JUNG
    ————————————–

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM HAT UNS WIEDER EINGEHOLT

  3. Ich glaube, ich muss weg von Deutschland. So schnell wie möglich. Bin in einer Sowjetrepubliken geboren. Eine Okteabrionok-Pionier-Kindheit. Und nun so was? Eine islamofaschistische Zukunft in Deutschland wieder erleben? Mein Gott, ich glaube ich bin im falschen Film…

    Zwische zwei Üblen muss man das kleine wählen…
    Aber welche ist das kleinere?

  4. Wenn sie nur könnten und keiner sähe hin, sie würden wüten wie die Nazis.

    Ein islamisches Nazi-Deutschland, das noch 1-2 Generationen weiter gewachsen wäre, hätte die Welt plattgewalzt.

  5. Diese treffende Aussage C.G.Jungs zum Islam kannte ich noch nicht. Für ihn war offensichtlich der Islam ein Synonym für Krieg oder kriegerisch. Das sollte man mal denen mal vor die Nase halten, die gebetsmühlenartig behaupten „Islam ist Frieden“. Erst heute wurde in meiner Mainzer Tageszeitung ein Leserbrief abgedruckt worin stand „… die eigentlich völlig friedliche Religion Islam und demgegenüber die bösen Taliban …“ (sinngemäß). Sicher ist, würde C.G. Jung heute leben, würde er von den Feuilletonisten als Hassprediger beschimpft.

  6. @ magdalena

    wenn man mich vor die Wahl stellt Hitler oder Stalin fällt die Wahl auf Hitler.

    Begründung:
    Die Opferzahlen betragen nur ein Drittel
    Es ist schnell vorbei.
    Und jeder sieht hinterher das es falsch war und sollte daraus eigentlich lernen.

  7. Es gibt keinen Unterschied zwischen rote, grüne und braune Sozialisten; es sind/waren allesamt Linke, und dessen Ideologien (Freunde, Feinde, Ziele… etc.) sind immer noch die Gleichen.

    initiant

  8. Jaja, Hitler und der Mufti, Brüder im Geiste….

    1941 Gründung des Islamischen Zentral-Instituts zu Berlin e.V. , (jetzt: Zentralinstituts Islam-Archiv-Deutschland e.V. (ZI IAD) in Berlin (heute Soest). heutige Adresse: Postfach 1528, Am Kuhfuß 8 (Deiringsen), 59494 Soest, Tel. (02921) 60702; Telefax: 65417, E-Mail: Mehmet.Kilinc@t-online.de

    * 1942 erhielt das Archiv den Rechtsstatus eines eingetragenen Vereins.
    * Burkhard Schröder: zur nicht unproblematischen Geschichte: „Der ägyptische Journalist Kamal Eldin Galal gründete am 21.9.41 im Restaurant Berliner Kindl am Kurfürstendamm das „Islamische Zentral-Institut e. V.“ – unter wohlwollender Billigung des Auswärtigen Amtes, das sich eine Propagandawirkung in der arabischen Welt versprach. Die meisten Mitarbeiter des neugegründeten Instituts arbeiteten auch als Journalisten für das Amt, Galal unter dem Decknamen Baschir Sufian. Im Juni marschierten die Engländer in den Irak ein. Einer der Drahtzieher des Putsches war Amin El-Husseini gewesen, ein fanatischer Antisemit und Mufti von Jerusalem. El-Husseini hatte seine Finger in mehrere Aufständen arabischer Nationalisten in Palästina gehabt und stand auf der englischen Fahndungsliste ganz oben. Der Gesuchte floh über Teheran und Italien nach Berlin. Dort traf der Mufti am 6.11.41 ein, nannte sich fortan „Grossmufti von Palästina“ und verlangte gleich, dass ihm „eine grössere Judenwohnung“ zur Verfügung gestellt werden sollte. Das geschah – Adresse: Goethestrasse 27 in Zehlendorf. Bald darauf wurde er von Hitler persönlich empfangen. Amin el-Husseini gelang es in kurzer Zeit, sowohl das „Islamische Zentralinstitut“ als auch die Islamische Gemeinde zu instrumentalisieren und alle seine Gegenspieler kaltzustellen. Bei der Einweihung des Instituts im Prinz-Albrecht-Palais, dem „Haus der Flieger“, wurde der Mufti von der Islamischen Gemeinde als „Führer der arabischen Welt“ begeistert empfangen. In seiner antisemitischen Hetzrede behauptete er unwidersprochen, die Juden seien die „erbittersten Feinde“ der Moslems und seit jeher ein „zersetzendes Element“. „Das Weltjudentum“ hätte den Krieg entfesselt. In den letzten Kriegsjahren intervenierte el-Husseini von Berlin aus bei diversen Behörden, um zu verhindern, dass osteuropäische Juden auswandern konnten. Adolf Eichmann hatte Mai 1943 den Briten vorgeschlagen, 5000 jüdische Kinder aus Bulgarien nach Palästina emigrieren zu lassen, im Austausch gegen die Freilassung internierter Deutscher im Ausland. Der Mufti protestierte bei der SS – erfolgreich. Die Kinder wurden stattdessen nach Polen geschickt, in den sicheren Tod. Ein deutscher Beamter protokollierte, dass der Mufti die Juden „am liebsten alle umgebracht“ sähe.1944 reiste el-Husseini mehrfach nach Bosnien, wo er im Auftrag der SS muslimische Regimenter rekrutierte. Die bosniakische „Waffen-Gebirgs-Division-SS Handschar“ erfreute sich des Wohlwollens Heinrich Himmlers, der sich um die religiöse Erziehung kümmerte. In Dresden wurde eine Mullah-Schule der SS eingerichtet. Himmler schwärmte von der „weltanschaulichen Verbundenheit“ zwischen dem Nationalsozialimus und dem Islam. Bei Kriegsende floh Amin el-Husseini in die Schweiz. Von Frankreich aus gelangt er nach Kairo, dann in den Libanon. Obwohl Jugoslawien ihn als Kriegsverbrecher ausgeliefert sehen wollte, liessen ihn die Alliierten laufen: Sie hofften, sich seiner in Palästina bedienen zu können. Der Mufti genoss die Unterstützung der Arabischen Liga und finanzierte mit dem von den Nazis erhaltenen Geld die sogenannte Arab Liberation Army, die die Juden in Palästina terrorisierte. 1949 rief das Arab Higher Comittee, eine einflussreiche Gruppe palästinensischer Notablen, el-Husseini zum Präsidenten einer Gesamt-Palästinensischen Regierung im Gaza-Streifen aus. 1951 wurde der jordanische König Abdullah ermordet. Die Täter gehörten zu einer Geheimorganisation, die der Grossmufti 1948 gegründet hatte, um „Palästina vor den Zionisten zu schützen“. Einer der zum Tode verurteilten Verschwörer, Dr. Mussa Abdullah el-Husseini, war ein Vetter des Muftis. Im selben Jahr immatrikulierte sich ein weiterer Verwandter El-Husseinis an der Universität Kairo: Rahman Abdul Rauf el-Qudwa el-Husseini. Der Student hielt es für ratsam, seinen genauen Namen zu verschweigen, um sich von der kompromisslosen und fanatisch antisemitischen Politik des Grossmuftis zu distanzieren. Er nennt sich seitdem Yassir Arafat.“

    Quelle: http://www.helmut-zenz.de/hzislam8.html

  9. Islam ist Krebs.Tödlich und dumm.
    Er lebt von Wirtskörpern.
    Er schwächt den Wirtskörper.
    Er hat keinen Nutzen.
    Er wächst rasend schnell.
    Er vermehrt sich durch den ganzen Körper.
    Er zerstört den Wirtskörper.

    Stirbt der Wirtskörper…stirbt der Krebs.
    Das ist die große Dummheit des Islam.
    Denn wer soll dann die Krebszellen ernähren?

  10. #6 KDL (30. Jan 2010 14:57)
    Diese treffende Aussage C.G.Jungs zum Islam kannte ich noch nicht…….

    C.G.jung war ein sehr visionärer mann.

    seine erkenntnisse begründeten die humanistische psychologie, psychologische
    astrologie und mehr.(inspiriert natürlich auch
    von quantenphysikalischen erkenntnissen „heisenberg“)

    und übrigens:
    FASCHISLAM BEDEUTET UNTERGANG

  11. Ich zitiere an dieser Stlle ein Kommentar:

    I’ve visited Dachau before and that still bothers me.

    The pictures on the wall on the right when you enter, the one with the mother carrying one child, while holding the hand of the other, en route to the death chambers, enrages me and this is why I fight.
    Required hatred of the Jews by Muslims per the Koran, is much worse than the required hatred of the Jews by the Nazis per Hitler’s Mein Kampf.

    Muslims still love Hitler

  12. Nicht zu vergessen ist die Tatsache, dass die NSDAP die deutsche Linke waren, die Sozialisten. Und noch heute müssen die rechten Politiker und Bürger das Päckchen der sozialistischen Linke Menschenverbrecher von damals tragen, sich als „Nazi“ beschimpfen lassen damit die wahren Übeltäter fein raus sind. 24 Millionen werden zur Verfügung gestellt im Kampf gegen Rechts (sie wollen euch einreden, rechte politische Einstellung ist etwas böses) währen der bedrohende Linksextremismus wieder unterschätzt und falsch verstanden wird. Und sie marodieren wieder durch unsere Straßen, wieder diese Schwarzhemden und nenne sich heute Antifaschisten und agieren wieder im Namen des guten.

    Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke.[…] Nichts ist uns verhaßter als das nationale Besitzbürgertum.”
    Von Joseph Goebbels.

    Dieses Gedankengut ist doch heute noch sehr beliebt, gerade in der Linksextremen Szene. Sie zerstören doch gerne das Eigentum und die Infrastruktur der Bürger. Sie neiden doch alles an.

  13. Ich besuchte zuletzt am 27.12.2009 die Konzentrationslager KL Auschwitz und KL Auschwitz-Birkenau. Das Museum in Auschwitz hat viele neue Dokumente veröffentlich. Ich habe die Originalbaupläne als Kopie gesehen und habe mir ein Buch dazu gekauft! Bin dann bis zum Dunkelheits-Einbruch über die letzten Wege der ermordeten Menschen (hauptsächlich Juden, aber auch Polen, Deutschen, Österreicher, Franzosen, Tschechen und anderen). Im Block 27 des KL Auschwitz-Birkenau bin ich länger geblieben, da ich mit diesem Block „im Geiste“ verbunden bin. Der Block 27 befindet sich in unmittelbarer Nähe zu den Krematorien und zum Teich, wo die Asche er Ermordeten ausgekippt wurde. Ein Gedanke hat mich ständig begleitet: Geschichte wiederholt sich vor unseren Augen! Diesen Gedanke haben auch die anderen Besucher aus Deutschland, die an diesem Tag das Lager besucht haben, geteilt.

    Ewige Ruhe den Ermordeten.

  14. „Eigentlich“ ist es doch ganz einfach!

    Wer gegen Nationalsozialismus ist, muss auch gegen Islam sein!

    Wer für den Islam ist, ist auch für einen neuen Sozialismus, ob National oder Global, ist dabei egal!

    Der Globalsozialismus ist die größere Gefahr für uns, denn er ist unendlich tief in den Köpfen der westlichen Menschen verankert! Doch je knapper das Geld wird und je mehr Menschen ihn in Frage stellen, desto mehr wird er seine gehässige Fratze zeigen und die schlimmsten Lakaien sitzen im europäischen Parlament! Und das europäische Parlament wird arabische und türkische Militäreinheiten bilden und diese werden die autochthonen Bevölkerung in Schach halten, aber auch sich gegenseitig! (Falls ihr wirklich mal von einer rein muslimischen europäischen Militäreinheit hören solltet, dann denkt mal drüber nach!)

  15. Was wäre, wenn die Nazis sich auf einen Gott berufen hätten, und ihn z.B. „Aricus“ genannt hätten? Was wäre, wenn Hitler sein widerliches Pamphlet vom Himmel diktiert bekommen hätte?

    Der tiefere Sinn der Religionsfreiheit ist mir immer mehr schleierhaft. Sie stammt wohl vom Ende des Kulturkampfes zwischen Katholiken und Protestanten, ein flotter Handschlag mit humanistischem Anstrich.

    Im Grunde reichen die übrigen Menschen- und Bürgerrechte wie Meinungsfreiheit, Redefreiheit, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit, persönliche Freiheit usw. vollkommen aus. Damit kämen Christen, Juden, Buddhisten usw. problemlos zurecht.

    Immer wenn in einem Gericht die Religionsfreiheit aufgerufen wird, geht es um dubiose Sonderrechte oder aber die Beschneidung von anderen Freiheitsrechten: Kopftücher für kleine Mädchen, Minarette die vor meiner Nase stehen oder „Kirchensteuern“ für Scientology.

  16. Toda Raba PI, für diesen Bericht.
    Er stellt deutlich den innigen Zusammenhang von Faschismus und Islam, die Freundschaft der Nazis mit den Pali-Heinis dar.

    Daraus folgt – wahre/b> Antifas lieben Israel, unterstützen Israel auf vielfältige Art und Weise.

  17. #17 elohi_23

    Ich besuchte zuletzt am 27.12.2009 die Konzentrationslager KL Auschwitz und KL Auschwitz-Birkenau.

    Ich wurde als Schulkind in das KZ Buchenwald „geschleift“ und wir mussten uns alle sehr schuldig fühlen. Wir wurden von Brennöfen zu Genickschuß Anlagen zu Gaskammern geführt. Wenn man sich als erwachsener dafür interessiert, ist das ja in Ordnung. Aber sie waren wohl der Meinung, man kann mit „Schuldig fühlen“ nicht früh genug anfangen. Ich fühle mich für gar nichts schuldig, außer für meine eigenen Taten. Bedauerlich ist es aber allemale. Das was der Mensch dem Mensch antut, ist seit Jahrtausenden zu bedauern.

  18. #13 r2d2 (30. Jan 2010 15:14)

    So ist es.
    Richard Dawkins (The God Delusion, The Selfish Gen) hat, Bezug nehmend auch die Theorie der Genetik, die Theorie der Gedanken-Evolution entwickelt. Die Gene sind hier durch die „Meme“ ersetzt. Auch bei den Gedanken gibt es nämlich erfolglose und erfolgreiche hinsichtlich ihrer Fortpflanzungsoptimierung.
    Der Gedanke „Islam“ ist das Mem. Und dieses Islam-Mem pflanzt sich sehr gut fort. Nicht nur per sexueller Weiterreichung sondern eben auch, weil der Gedanke „Islam“ seinem Träger Nutzen bringt. Nutzen allerdings nur solange, bis keine gesunden Gedanken mehr vorhanden sind. Sprich, bis alle das Mem „Islam“ in sich tragen.

    All der technische Fortschritt in islamischen Ländern stammt von denen, die das Mem „Islam“ noch nicht in sich tragen. Und so wie die Gene nicht wissen, dass sie einen Defekt vererben, sodass daraus eine Krebszelle entsteht (genau das ist die Gefährlichkeit des Krebses – es gibt keine Abwehrmechanismen), genau so weiß auch nicht der naive Gutmensch, welch Mem er da zur Ausbreitung verhilft.

  19. Alle islamischen Waffenträger sind potenzielle SS-Sympathisanten, Anhänger oder möchtegern Kapos. Alle islamischen Knäste ähneln mit ihren Folterkammern einem KZ. Islamische Geheimdienste perfektionierten die Gestapo/Stasi-Methoden und stellen sie in den Schatten. Dagegen ist Waterboarding ein harter Taucherlehrgang.
    Wieso die deutschen Medien keine Reportagen aus diesen islamischen Gefängnissen bringen?

  20. @#25 eigenvalue:

    Richard Dawkins holt sich seine Inspiration aber auch aus fragwürdigen Stellen und hat genau wie Hitler Darwin nicht kapiert bzw. zum Götzen erklärt.

    Richard Dawkins macht es eigentlich so, schreibe ein Buch mit einem möglichst reißerischen Titel, das gut im Zeitgeist schwimmt, und veröffentliche deine dünnen Theorien in diesem.

  21. Autsch – Wirkungstreffer …!
    …ist was zum Aufbewahren .

    Das hätte ich gerne im Lehrplan deutscher Schulen.

    Im Geschichts- und Sozialkundeunterricht eine Sitzkreisdiskussion über die Verbundenheit der Nationalsozialisten und dem Islam.

    Auch in Berlin und NRW.
    :mrgreen: :mrgreen:

  22. Kannte das C.G.Jung-Zitat bisher auch nicht.
    Jedenfalls : STARK und HELLSICHTIG!

    Hier noch die Quellenangabe:

    The Collected Works Volume 18, The Symbolic Life, Princeton University Press p. 281

  23. Die Parallelen zwischen den Argumenten der heutigen Sozialisten/Antifaschisten und den mörderischen Nationalsozialisten sind frappierend.

    Weil das so ist, hat man dafür gesorgt, daß man die das beweisenden Zitate des damaligen NSDAP-Führers im deutschsprachigen Internet schlicht nicht angezeigt bekommt. Man muss dafür in Antiquariaten und verschlossenen Bereichen von Bibliotheken, oder eben im Ausland suchen gehen.

    Am 28.04.1939 addressierte Hitler in einer Rede den damaligen amerikanischen Präsidenten Roosevelt mit den Worten:

    ====================================
    „Die in diesem Land lebenden Araber (in Palästina) dürften sich gegenüber Herrn Roosevelt daher sicherlich nicht über eine deutsche Aggression beschwert haben, aber sie beklagen sich in andauernden Appellen an die Weltöffentlichkeit über die barbarischen Methoden, mit denen England ein seine Freiheit liebendes und nur seine Freiheit verteidigendes Volk niederzuzwingen versucht.“
    ====================================

    Das klingt ja nun genauso wie die heutige „israelkritische Bewegung“ der Alt-68’er und ihrer Antifa- und Studentenjugend.

    Der Großmufti von Jerusalem dürfte sich über Hitlers Parteinahme für die Araber und Palästinenser sicherlich sehr gefreut haben.

  24. Ich möchte bei dieser Meldung nur darauf hinweisen, dass die freie Wissenschaft sehr vorsichtig und zurückhaltend an die Aufarbeitung dieses Themas herangeht. Der §130 StGB, lauert diesbezüglich überall. Man hat sichere Beweise dafür, dass es durch Folter und Erpressungsgeständnisse, vor und während der Nürnberger Prozesse, zu Verurteilungen durch die alliierte Justiz gekommen ist.
    Wer einmal nachlesen will:
    Werner Maser hat dazu ein sehr interessantes, wissenschaftlich anerkanntes Buch geschrieben:
    Werner Maser: Nürnberg. Tribunal der Sieger
    Es ist das erschöpfendste Werk, das über den Prozess von einem deutschen Historiker geschrieben wurde. Was er schildert, belegt er mit Dokumenten, Protokollauszügen und Interviewtexten. In seinem Buch stehen nicht nur die Angeklagten vor Gericht, sondern auch die Anklagevertreter und Richter. Die Verfahrensordnung, die mit dem Londoner Statut festgelegt wurde, enthielt eine Reihe von Merkwürdigkeiten:
    1. Sieger sprachen Recht über Besiegte.
    2. Es handelte sich weder um ein internationales Gericht noch um ein Militärgericht.
    3. Kein Richter konnte wegen Befangenheit abgelehnt werden.
    4. Die Verteidigung war zahlreichen Behinderungen ausgesetzt.
    5. Zeugenaussagen, Fragebogen und Affidavits konkurrierten miteinander.
    6. Viele Zeugen wurden unter Druck gesetzt.
    8. Die Ankläger verfügten über das gesamte deutsche Dokumentenmaterial.
    9. Grundlegende Rechtsbegriffe wurden missachtet: nullum crimen
    sine lege previa, in dubio pro reo, tu quoque-Prinzip, Individualschulderfordernis,
    Verbindlichkeit von Befehlen usw.
    10 . Es gab keine Möglichkeit der Berufung. Die Urteile wurden so vollstreckt, wie sie ausgesprochen wurden.

  25. Verfassungsschutz warnt vor allzu heftiger Bereicherung!

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) warnt in einem Geheimbericht die Bundesregierung vor möglichen Selbstmordanschlägen islamistischer Terroristen! Nach Erkenntnissen der Verfassungsschützer findet im Internet derzeit eine Art Mobilmachung statt.

    Gefunden HIER .

    Dulce et decorum est pro patria mori

  26. OT:

    Vielleicht ein eigenes PI-Thema wert.
    Beim Dresden-Gedenkmarsch zeigen die linken Dreckspenner wieder ihr wahres Gesicht mit ihren Flugblättern.

    „No tears for Krauts“, „Thank you Mr. Harrison“ , „Bomber Harris, do it again“ und „Bomber Harris S
    uperstar, dir dankt die rote Antifa“-Plakate wird man sicherlich auch wieder auf der Demo finden. Ekelerregend sowas.

  27. In #34 hat Bürgerwehr sehr treffend geschrieben.

    Möchte noch anmerken daß der Link zu den Auschwitz-Plänen auf den oben verwiesen wird wenn die Pläne so richtig sind die Massenvergasung eigentlich widerlegt.

  28. Mit Faschismus hat der Islam (Islam des Korans) nichts zu tun.

    Der Faschismus strebt einen Ständestaat an, wie wir ihn in Deutschland im Mittelalter hatten und wie es ihn im hinduistischen Kastensystem noch heute gibt.

    Ständestaat ist das Gegenteil von Sozialismus / Nationalsozialismus.

    Deshalb gleicht der Islam mit seiner Ummah viel mehr dem Sozialismus / Nationalsozialismus.

  29. Zur Vertiefung :

    Sebastian Haffner:
    Anmerkungen zu Hitler
    ein kleines, aber sehr aufschlussreiches Büchlein, das man an zwei, drei Abenden durchlesen kann.

  30. …möchte noch zu #34 Bürgerwehr anmerken, dass eigentlich alle Deutsche im Widerstand waren, und Gegenteiliges, wenn überhaupt, wahrscheinlich nur Folter- und Erpressungsgeständnisse waren.
    …und was ist mit Hitler ?
    …ach so, ja der …!?!
    Tja, ein Produkt von Hollywood, Folter- und Erpressungsgeständnissen.
    Den hat es nie gegeben.

  31. Der Tag an dem die Religionsfreiheit ausgerufen wurde soll verflucht sein. Damals hatte man sicher keine Ahnung was man der Menschheit damit antut obwohl es auch damals intelligente Menschen gab die den Islam berechtigt kritisierten und davor warnten. Ob das heute noch so möglich wäre möchte ich bezweifeln. Aus Schaden wird man bekanntlich klug oder trifft das auf Europäer nicht zu?!

    66666666666islamkoran666666666

  32. Der Faschismus strebt einen Ständestaat an, wie wir ihn in Deutschland im Mittelalter hatten und wie es ihn im hinduistischen Kastensystem noch heute gibt.
    #37 A Prisn (30. Jan 2010 16:28)
    —————————————–

    keineswegs: der faschislam ist ein totalitäres system in dem nur eine oligarchie
    das sagen hat , wie z.b. im realexistierenden
    sozialismus (ständestaat in diesem sinne richtig)

    aber das sind eh haarspaltereien.
    es geht um die erungenschaften für die persönliche freiheit
    und dazu sind beide systeme, (ob sozialismus oder olgarchie oder
    gleichzeitig), völlig untauglich und überkommen!

    und übrigens:
    FASCHISLAM BEDEUTET UNTERWERFUNG

  33. @24 @34 @36 Die Moslems verfolgen übrigens häufig eine ganz ähnliche Propagandastrategie wie die Nazis. Nachdem sie abscheuliche Verbrechen begangen haben, stellen sich beide gern als die eigentlichen Opfer der Geschehnisse dar. Dabei geht üblicherweise jeder vernünftige Maßstab verloren. Reine Defensivmaßnahmen wie ein Zaun, der das Leben der Bürger vor blutigen terroristischen Anschlägen schützt, wird zur Menschenrechtsverletzung hochstilisiert, weil er die Bewegungsfreiheit anderer Bürger einschränkt, was natürlich viel schlimmer ist, als ermordet zu werden.
    Kinder der Täter werden brutal zu Gedenkstätten geschleift, nur weil ihre Eltern und Großeltern dort eine gößere Anzahl von Juden ermordet und ausgeraubt haben. Während man den Massenmord irgendwie bedauerlich findet, ist der eigentliche Skandal natürlich der unsensible Umgang mit den Empfidlichkeiten der deutschen Mörder und ihrer Nachfahren.
    So ist für viele Nazi-Sympathisanten der eigentliche Skandal nicht so sehr der Holocaust, die Versklavung und Ermordung von Kriegsgefangenen, der Vernichtungskrieg im Osten usw., sondern dass den Nazis in Nürnberg angeblich irgendwelche Rechte vorenthalten worden sind.
    Dabei wurden die meisten Naziverbrechen nie gesühnt. Die Täter kamen in der Regel aufgrund großzügiger Amnestiegesetze nicht nur ungestraft davon, viele bekleideten nach dem Krieg wieder hohe Ämter, als sei nichts gewesen.
    http://www.hagalil.com/archiv/98/03/kriegsvb.htm

  34. #36 Northstar
    Revisionismus von der unappetitliche Sorte!
    Paßt hier nicht rein und zeigt, daß einige nicht wirklich verstehen, worum’s hier geht.

  35. Alles schön und Gut, ändert aber nichts an der tatsache das der Holocaust allein von Christen Völker begangen wurde.

  36. Für alle, die das Wesentliche noch nicht kapiert haben: Die Nazis waren die Mörder von Juden, Katholiken, Anarchisten, Homosexuellen, Kommunisten, Behinderten, Demokraten, Pazifisten (Aufzählung unvollständig!). Geschah im industriellen Massstab. Die Alliierten mussten das beenden, weil sie durch Angriffskrieg selber bedroht waren.

    Andere Geschichten aufzubrühen, ist nicht politisch inkorrekt, sondern zum Gähnen langweilig.

  37. Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die zukunft,denn in ihr gedenke ich zu leben.
    A.Einstein

  38. zu:
    #3 5to12 (30. Jan 2010 14:52)
    und übrigens:
    DER FASCHISLAM HAT UNS WIEDER EINGEHOLT
    ————————————————

    Ganz richtig! Mich erinnert das Deutschland heute an die „Weimarer Republik“. Wir leben in einem Land das von Pharisäern regiert wird.
    Die Demokratie ist gestorben, der Rechtsstaat auch, das Volk verraten, die Kultur wird bald zerstört sein. In Berlin werden die Interessen ausländischer Mächte gehandelt. Keine Erniedrigung ist einem Lobby-Politiker zu niedrig, stimmt nur der Preis. Unsere „Führer“ verkaufen uns Stück für Stück, unseren Boden, unsere Werte, unsere Kulter, unsere Ehre, unsere Seele! Wenn wir uns jetzt nicht wehren werden wir, wie die Nibelungen aus dem großen germanischen Heldenepos, im Nebel der Geschichte verschwinden. Lieber sterben als unterm Halbmond verrecken!

  39. #27 2und2ist4 (30. Jan 2010 15:47)

    Richard Dawkins ist nichts für gläubige Menschen 🙂

    Aber Recht hat er 😉

    In „The God Delusion“ zieht er zwar hauptsächlich gegen die Christenheit her. Aber die wehrt sich ja auch nicht effizient. Richard will eben auch keine Fatwa riskieren. Aber nichtsdestotrotz lässt er durchklingen, dass er den Islam als größtes aller Übel sieht. Ein bisschen mehr Mut wünschte ich mir auch von ihm. Aber wer schützt ihn, wenn der Mudschahid an seiner Tür klingelt ? Die Öffentlichkeit nicht. Die Öffentlichkeit denkt, Antifa zu sein, wenn sie den Islam propagiert. Leider ist das Gegenteil der Fall.

  40. Schafft Hartz IV und andere Sozialleistungen für Moslems ab und der Islam wird in Europa kaum noch eine Rolle spielen.

    Außerdem fördert die Abschaffung von Sozialleistungen die Integartion von Moslems.
    Um hier leben zu können müssen Moslems die deutsche Sprache erlernen und zur Arbeit gehen.
    Wer die Deutsche Sprache spricht und hier arbeitet ist leicht zu integrieren.

    Kriminelle und arbeitsunwillige Moslems werden abgeschoben.

  41. 1.) Wir kämpfen hier nicht für eine Handvoll von Sand, und auch nicht für eine Grenze, die Sykes und Picot gesetzt haben. Ebensowenig kämpfen wir, auf dass am Ende ein arabischer Tyrann anstelle eines ausländischen Tyranns regiert. Unser Dschihad ist weit erhabener und höher. Wir kämpfen auf dass das Wort Allahs das höchste und die Religion gänzlich Allahs ist: „Und bekämpft sie bis es keine Fitna (Polytheismus) gibt und die Religion gänzlich Allahs ist“ (Koran 8:39).

    Und jeder der sich dieses Ziel widersetzt oder in unserem Weg steht, der ist unser Feind und ein Ziel unserer Schwerter, egal wie sein Name und seine Position ist.

    Zu lesen HIER in der Neuauflage von ahlu-sunnah.com.
    Das die Brüder tatsächlich besser bei Schwertern bleiben wird in dieser ZDF-Reportage insbesondere ab 11:19 ersichtlich. Wirklich sehenswert, wie ich finde.

    Dulce et decorum est pro patria mori!

  42. OT

    Patriach rudert nach Islam-Kritik zurück

    Der neue serbisch-orthodoxe Patriarch Irinej hat sich am Freitag wegen einer für Muslime beleidigenden Äußerung entschuldigen müssen.

    (…)Den Unmut der islamischen Religionsgemeinschaft in Serbien löste ein Gespräch des Patriarchen mit der Tageszeitung „Blic“ aus. Er äußerte sich darin auch zur „Philosophie und Psychologie“ des Islams:
    „Sie (die Muslime) wissen sich zu verhalten und korrekt zu sein, wenn sie in kleinerer Zahl vertreten sind. Wenn sie zahlenmäßig gleichberechtigt sind, erheben sie ihr Haupt, wenn sie die Oberhand gewinnen, üben sie Druck (auf Angehörige anderer Religionsgemeinschaften, Anm.) aus“, sagte der Patriarch für das Belgrader Blatt.

    http://iobic.de/11973

  43. #48 jackflash (30. Jan 2010 16:56)
    Aha!
    Waren die SozialistenNational etwa Christen oder vielmehr Atheisten, wie u.a. Stalin und seine Freunde oder die Mörder der Armenier?

  44. @ Islamdebatte # 51 (30. Jan 2010 17:06)

    Für alle, die das Wesentliche noch nicht kapiert haben: Die Nazis waren die Mörder von Juden, Katholiken, Anarchisten, Homosexuellen, Kommunisten, Behinderten, Demokraten, Pazifisten (Aufzählung unvollständig!). Geschah im industriellen Massstab. Die Alliierten mussten das beenden, weil sie durch Angriffskrieg selber bedroht waren.

    Andere Geschichten aufzubrühen, ist nicht politisch inkorrekt, sondern zum Gähnen langweilig.

    ———————

    Habe ich doch gewußt:
    So einfach kann Geschichte sein. Wird immerhin seit 60 Jahren in allen Schul/Hochschul/Berufsschulklassen gelehrt !!

    Muß also richtig sein; sagen ja auch fast alle!!

  45. Ich könnte kotzen !! Selbst Tiefdruckgebiete
    bekommen jetzt schon Muselnamen.

    Das Sturmtief Keziban.

    WUUUUUUUT !!!!

  46. Das ist das sehr interessante an PI. Man
    kann jeden Tag etwas dazu lerne.
    Hier mal ein Dank an Euch.
    Für die Zukunft brauche ich mich dann also
    auch nicht mehr von einem Türken oder Araber
    als Nazi beschimpfen lassen.

  47. #39 wolaufensie (30. Jan 2010 16:32) …möchte noch zu #34 Bürgerwehr anmerken, dass eigentlich alle Deutsche im Widerstand waren, und Gegenteiliges, wenn überhaupt, wahrscheinlich nur Folter- und Erpressungsgeständnisse waren.
    …und was ist mit Hitler ?
    …ach so, ja der …!?!
    Tja, ein Produkt von Hollywood, Folter- und Erpressungsgeständnissen.
    Den hat es nie gegeben.
    ———

    Sie sollten Ihre „Geschichtsdummheit“ nicht so laut heraus brüllen.

  48. #62 Freesbee

    Stimmt. Das wird noch kommen. Wahrscheinlich
    demnächst nur noch wohlklingende islamische
    Männernamen für Hochdruckgebiete.

  49. #62 karlmartell:

    Übrigens sind die Fanatiker im Iran alle Monotheisten – du bist auch Monotheist, oder?

  50. #44 PortaVoz

    Diese Forum halte ich für absolut kontraproduktive.

    Deine Aussage hat soviel Substanz wie die Aussage: „Mc Donald ist doof.“ Mehr kommt von dir nicht?

  51. #54 r2d2
    Das Rezept ist eigentlich ganz einfach !! Ich kann mir nur nicht erklären WIESO praktisch die gesamte Politwelt und zwar Europaweit, genau das Gegenteil macht ???
    Vorgegebene oder finanzierte (von Wem ?) Politik des Unterganges, ein Holocaust der Christenwelt ??

    Noch was : Verzichtet doch auf den Kürzel „Nazi“ ! sagt doch richtigerweise National-SOZIALISTEN !!!
    Vielleicht kommen dann plötzlich einige Links/Rechts Positionen durcheinander !! 😉

  52. #45 rudy_rallalah (30. Jan 2010 16:49) @24 @34 @36 Die Moslems verfolgen übrigens häufig eine ganz ähnliche Propagandastrategie wie die Nazis. Nachdem sie abscheuliche Verbrechen begangen haben, stellen sich beide gern als die eigentlichen Opfer der Geschehnisse dar. Dabei geht üblicherweise jeder vernünftige Maßstab verloren….
    ———————

    Leute wie Sie sind „beratungsresistent“, plappern Sie nicht jeden volkpädagogisch verbreiteten Mist einfach nur nach, sondern setzen Sie sich einmal mit neuerer Sach-und Fachliteratur auseinander, Sie werden sich wundern. Das Internet ist voll davon.
    Ein Tipp zum Einstieg: „Das Lexikon der antideutschen Fälschungen“
    Mit Sonderkapitel.
    -Lügen über die Wehrmacht
    -Fehler und Fälschungen in deutschen Schulbüchern.
    -und wenn Sie hellhörig geworden sind: „Wahrheit für Deutschland“ von Udo Walendy
    Danach können Sie sich ja wieder hier melden.
    Sie sollten wissenschaftlich und nicht ideologisch an dieses Thema heran gehen, es geht nicht um Schuldverschiebung oder Verdrängung, nein es geht um die historische Wahrheit.

  53. dieser hitler-islam vergleich hinkt. demnach würde er das aktuelle bild in unseren straßen doch sehr begrüßen, aber irgendwas sagt mir, dass das nicht der fall wäre.

  54. rechts = national, konservativ

    links = national/international-sozialistisch
    faschistisch , kommunistisch,
    bolschewistisch ,anarchistisch

    Mitte = „sozial-demokratisch“ , liberal ,
    teils wert-konservativ ,sozial
    teils aus religiösem Weltbild .

    Türken-Louis

  55. @71 Buergerwehr

    Sehe ich auch so. Hört man in den Medien was über Hitler, könnte man meinen er sei ein sabbernder Idiot gewesen.

    Tatsache ist dass er wohl einen IQ von 140 hatte.
    Tatsache ist auch, dass er aus einer handvoll Partei eine Volksbewegung gemacht hat.
    Ohne Hitler hätte es die NSDAP nie soweit nach oben geschafft.
    Fragt mal einen von Pro Köln ob der das auch schafft?
    Die kriegen nicht einmal ihre Anhängerschaft mobilisiert.

    Einer meiner Lehrer bezeichnete Hitler als Anstreicher, der nicht zeichnen könne.
    Im Internet findet man viele gezeichnete Bilder Hitlers. Mir persönlich gefallen diese „Kunstwerke(ich bin aber kein Kunstkenner)“ jedenfalls besser als Kirchenglocken begleitet von Muezzin Gejaule.

    Auch ist Hitler für seine Tapferkeit im WK1 mit dem eisernen Kreuz ausgezeichnet worden.

    Seine Feldzüge -ganz besonders gegen Frankreich- waren strategische Meisterleistungen(ohne damit seinen Krieg zu glorifizieren).
    Julius Caesar, Alexander der Große, Hannibal bescheinigt jeder Historiker ebenfalls strategische Meisterleistungen, obwohl diese Personen auch Kriegsverbrecher waren.

    Wer glaubt dass Rodolf Hess(er konnte sich altersbeding nicht einmal mehr die Schuhe zubinden) nach über 45 Jahren Haft Selbstmord begangen hat, glaubt ebenfalls nur dem Mainstream.

    Mein Posting hier will nicht die grausamen Verbrechen der Nazionalsozialisten, Hitlers oder Von Hess beschönigen.
    Nein, er war der größte Massenmörder der Geschichte. Ein genialer Mensch der die Massen manipulieren konnte.
    Aber man muß nicht immer dass glauben was der Klassenlehrer sagt, die Masse sagt und die ARD sagt.
    Wichtig ist, dass man immer seine eigene Gedanken fasst. Wichtig ist, dass man den Dingen auf den Grund geht und nicht einfach papageienhaft nachplappert was im „Mein Kampf“, Koran oder im Videotext steht.

    Werner Maser schreibt gute und fundierte Bücher, denen man anmerkt, dass er sich nicht bein Schreiben den Geifer des Hasses wegwischen mußte.

  56. Wenn ich die israelische Politik heute einschätzen müsste würde ich sagen, es ist eine „rechte“ Politik. Eine konservative Politik. Die Bildzeitung, Herr Kai Diekmann hat Pläne übergeben, Pläne des Grauen. Lasst uns diese Pläne hochhalten, baut sehr viele Mahnmale, unterdrückt mit dieser Schuld weiter Generationen und unschuldige, Kinder, schlachtet es aus, benutzt die damaligen Opfer für euer SeligSein und zur Bereicherung auch im Materiellen sinne und sät weiter unfrieden. Es könnte ja sonst in Vergessenheit geraten. Nicht nur die Juden sind die Opfer dieser komischen Welt, sondrn die Menschen.

  57. @r2ds

    War Hitler nicht Hauptschulabsolvent?
    IQ 140?

    Ein Genie der Kriegsfürhung?

    Der Kerl hat gerade mal einen Krieg selbst gefüht und kläglich verloren.

    In jeder Hinsicht ein widerliches Etwas, dass man hätte rechtzeitig schächten sollen.

    Ich verstehe das mit dem Mufti nicht.
    Auf jeden Unterstützer Hitlers aus dieser Gruppe kommen doch 1000 aus der christlichen Ecke.

    Lächerlich, am Ende waren die Deutschen von damals noch alle Moslems, oder wie?

    Hess war Deutscher, Goebbels war Deutscher, alle NSDAP-Mitglieder waren Deutsche.
    Alle Wähler der NSDAP waren Deutsche.
    Sicherlich hätten auch die einen oder anderen Muslime auf Hitlers Seite gestanden, aber das taten auch Japaner, Italiener und wer weiß, wie viele andere Völker sich heimlich darüber gefreut haben, was Hitler mit den Juden angestellt hat.

    Dieser Text ist gähnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

  58. @71 Buergerwehr

    Es ist doch immer wieder niedlich, wie offensichtliche Hitlerliebhaber hier sich zu Tode grämen, weil nicht genug Leute auf dem Die-Sieger-Mächte-haben-alles-gefälscht-und-in-Wirklichkeit-waren-die-Nazis-ganz-nett-Trip sind 😀

    Verpiss dich mal ganz schnell hier.

  59. @16Mike Melossa

    Wenn die heutigen Rechten angeblich unter den Taten der alten Nazis leiden müssen und die alten Nazis alle links (:D) waren, wieso dann die Hitlerverehrung in der NPD, wieso dann dasselbe Gedankengut hinsichtlich Juden, Schwarzen, Schwulen?

    Leute wie du sind wirklich unterhaltsam.

  60. 77 Imperial_Cllge

    „IQ 140?“

    Sogar 141(einfach mal googeln) Einstein hatte wohl auch einen hohen IQ und war ein schlechter Schüler…weil er unterfordert war.

    „War Hitler nicht Hauptschulabsolvent?“

    Nein, er ging zur Realschule.

    „Ein Genie der Kriegsfürhung?“

    Ich schrieb da was von Frankreich. Hannibal hat auch seinen Feldzug gegen Rom verloren(nach 18 Jahren). Trotzdem eine große Persönlichkeit(die Hitler nicht war).

  61. #80 r2d2

    Ich kenne phänomenale Menschen, die genau mathematisch und physikalisch, erklären und begründen können, mit welcher Kraft und Schwung man ausholen muss, um einen Nagel mit einem Schlag in die Wand zu versenken! Wenn sie es dann tun, sind beide Daumen gleichzeitig blau, was ebenfalls ein Phänomen ist!

    „Ich haute einfach drauf und in der Wand,
    geschwind auf ewig der Nagel verschwand!“

    Was will ich damit sagen! Die einen planen ein Haus und die anderen können es bauen! Die Kombination ist das entscheidende und Keiner ohne den Anderen. Deswegen sauf ich mein Bier gerne mit den vermeintlich „Intelligenten“ und trink meinen Wein gerne mit dem vermeintlich „Dummen“! Alleine trinke ich durcheinander 😉

  62. #78 Imperial_Cllge (30. Jan 2010 19:47)

    @71 Buergerwehr

    Es ist doch immer wieder niedlich, wie offensichtliche Hitlerliebhaber hier sich zu Tode grämen, weil nicht genug Leute auf dem Die-Sieger-Mächte-haben-alles-gefälscht-und-in-Wirklichkeit-waren-die-Nazis-ganz-nett-Trip sind
    Verpiss dich mal ganz schnell hier.
    ———————————-
    Typisch linkes Vokabular.

    Fakt ist: 1953 sind Englische Offiziere aus dem Speziallager für Wehrmachtsoffiziere Bergen Hohne 1945-49 in Niedersachsen, zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden, weil sie durch Folter (Hoden zerquetschen) und brutalste Prügel mit Todesfolge, die benötigten Geständnisse für die Ankläger in Nürnberg herbei gepresst haben.
    Das niveaulose Vokabular in ihrem Rückkommentar, sagt einiges über ihren Reifezustand aus, weiter möchte ich mich dazu nicht äußern.

  63. #50 jackflash (30. Jan 2010 16:56)

    Alles schön und Gut, ändert aber nichts an der tatsache das der Holocaust allein von Christen Völker begangen wurde.

    Du vergisst, dass Hitler kein Christ war und dass nicht das deutsche Volk den Holocaust befohlen hat sondern die Nationalsozialistendiktatur.

    Du vergisst auch, dass türkische Muselmanen bereits vor Hitler den Völkermord an den andersgläubigen Armeniern verbrachen.

    Und Du vergisst erst recht, dass eine der ersten religiös-ethnischen Säuberungen auf der arabischen Halbinsel durchgeführt wurden. Zum Zeitpunkt, als Mohammed befahl, dass alle Nichtmohammedaner den Herrschaftsbereich des Islam zu verlassen hatten.

    Und gerade beim letzten Beispiel wirst Du die direkte Berufung auf Allah bei der Durchführung nicht leugnen können.

    Du musst noch viel lernen, womit du anfangen solltest, ist, dass europäische Völker aus denkenden Individuen und nicht aus einer ideologisch gleichgeschalteten Ummah bestehen.

  64. #79 Imperial_Cllge (30. Jan 2010 19:52)

    Hab ich Dir Lernbefreitem nicht schonmal diesen Link zukommen lassen?
    Wenn nein, sorry.

    Lies Dich mal dirch diese zeitgenössischen „Dokumente“.
    http://www.scribd.com/doc/17648926/Goebbels-Joseph-Der-Angriff-Aufsaetze-Aus-Der-Kampfzeit-1935-345-S-Scan-Fraktur

    Daraus geht eindeutug hervor, dass die NSDAP dem LINKEN politischen Spektrum angehörte und dass sich die Nationalsozialisten auch selbst dem LINKEN Spektrum zuordneten.

    Allerdings müsste man zum Lesen die Frakturschrift kenen. 😆
    Ist aber nicht schwer. 😉

  65. Der Artikel ist anhand der Präsentation historischer Fakten und Zusammenhänge überaus hilfreich und daher – in aufklärendem Sinne – für viele sicherlich sehr begrüßenswert. Hier wirk(t)en tatsächlich Brüder im Geiste. Insofern wundert’s mich auch nicht, daß da einige Leute „aufgeschreckt“ worden sind.

    Anbei:

    #80 r2d2 (30. Jan 2010 19:56)

    „War Hitler nicht Hauptschulabsolvent?“

    „Nein, er ging zur Realschule.“

    Sie „übersehen“ geflissentlich, daß Hitler wohl an verschiedenen Volksschulen mitkam, in der Realschule danach aber schon im ersten Jahr (1900-1901) sitzengeblieben war, wobei ihm eine Lehrer noch dazu Faulheit attestierten. Er blieb nach erneutem Schulwechsel ein weiteres Mal sitzen und verließ die Schule 1905 ohne Abschluß, also quasi als „Schulabbrecher“. Geradezu zwangsläufig besaß der Mann nicht einmal eine Berufsausbildung und konnte nur darum überleben, weil er nach dem Tode des Vaters eine Waisenrente bezog, die er mit Gelegenheitszeichnereien aufbesserte. Später landete er in verschiedenen Obdachlosenasylen, weil ihm das Geld ausgegangen war. Soviel zu Ihrem „Genie“.

    Hitler ist im Grunde durch Intervention in-und ausländischen Kapitals gezielt aufgebaut worden und groß geworden. Dasselbe gilt für die frühe SA (etc. pp.) sowie die NSDAP, deren Führer sich anfangs als „links“ stehend verortet haben und z. T. wohl auch aus diesen Truppen hervorgegangen sind. In Hitler fanden diese Leute und Strippenzieher ihren „nützlichen Idioten“.

    (…) Den Nationalsozialismus auf der Rechten zu verorten, ist eine dreiste Geschichtsfälschung. Die Nationalsozialisten selbst haben sich nie als Teil des rechten Lagers gesehen.

    Adolf Eichmann, der Organisator der Massenmorde an den Juden, bekannte in seinen Memoiren: „Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.“ Joseph Goebbels, der Chefpropagandist, stellte klar: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.“ Und selbst der Immigrant Willy Brandt empfahl seinen Genossen von der Sozialistischen Arbeiterpartei: „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muß von uns erkannt werden.“

    Und Hitler selbst? Nicht nur ließ er unter dem Vorwand der Röhm-Revolte am 30. Juni 1934 den General von Schleicher samt seiner Frau und andere rechtsgerichtete Persönlichkeiten ermorden, nicht nur kam die einzige wirklich gefährliche Opposition gegen sein Regime von rechts (siehe die Verschwörung in der Reichswehr 1938, die Aktivitäten von Admiral Canaris und das Attentat von 1944), sondern er zog auch gegen Ende seiner Herrschaft das Fazit: „Wir haben die linken Klassenkämpfer liquidiert, aber leider haben wir dabei vergessen, auch den Schlag gegen rechts zu führen. Das ist unsere große Unterlassungssünde.“

    So sprach Hitler am 24. Februar 1945 auf einer Tagung der Reichs- und Gauleiter – nachzulesen auf Seite 457 in „Hitler – Selbstverständnis eines Revolutionäres“ von Rainer Zitelmann.

    Quelle: http://lichtschlag-buchverlag.de/rezension/37

    #84 Buergerwehr (30. Jan 2010 21:40)

    1953 sind Englische Offiziere aus

    dem Speziallager für Wehrmachtsoffiziere Bergen Hohne 1945-49 in Niedersachsen, zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden, weil sie durch Folter (Hoden zerquetschen) und brutalste Prügel mit Todesfolge, die benötigten Geständnisse für die Ankläger in Nürnberg herbei gepresst haben.

    Haben Sie Näheres dazu, Urteile usw.? Für verifizierbare geschichtliche Aussagen bin ich immer zu haben. Nur wäre das (Richtigkeit vorausgesetzt) vielleicht ein Grund, die entsprechenden Aussagen als „wertlos“ einzustufen; über Wahrheit oder Unwahrheit derselben sagte selbst das nichts aus.

    Hitler-Glorifizierer und solche des Nationalsozialismus sind hier allerdings fehl am Platze.

  66. #88 Tom62
    „Hitler-Glorifizierer und solche des Nationalsozialismus sind hier allerdings fehl am Platze.“

    Dem stimme ich vorbehaltlos zu!

    Gegen eine vernünftige Geschichtsklärung ist nichts einzuwenden, im Gegenteil sie tut Not! Die Verdrehung des Nationalsozialismus in eine „rechte Ecke“ führt zum derzeitigen Globalsozialismus und „Die Linke“, NPD und der Islam sind auf deutscher Seite dessen Strippenzieher und alle drei werden vom VS beobachtet und unterwandert und das bereitet mir mehr Sorgen als Beruhigung!

  67. #85 nicht die mama (30. Jan 2010 21:52)

    Du vergisst, dass du einfach keine Ahnung hast.

    70 Zerstörung Jerusalems, 1.100.000 Juden werden getötet.
    135 Judenverfolgung unter Kaiser Hadrian. Jerusalem wird zur heidnischen Stadt erklärt. Auf dem Tempelberg wird ein Jupitertempel gebaut, auf der Kreuzigungsstätte Golgatha ein Venustempel. Den Juden werden jüdische Feste, das Lesen der Tora und das Essen von ungesäuertem Brot unter Todesstrafe verboten.
    315 Konstantin: Christentum wird zur Staatsreligion. Viele antijüdische Gesetze werden erlassen.
    379-395 Theodosius: Vertreibung der Juden. Zerstörung der Synagogen wird erlaubt.
    813 Judenverfolgung in Spanien. Juden, die sich weigern, getauft zu werden, müssen das Land verlassen. Alle Kinder ab 7 Jahren werden den jüdischen Eltern weggenommen und in „christliche Erziehung“ gegeben.
    1096 Erster Kreuzzug: blutige Verfolgung der Juden. In den Städten am Rhein werden 12 000 Juden ermordet. Juden und Moslems werden als „Feinde des Christentums“ gebrandmarkt.
    1121 Juden fliehen aus Flandern. Nur wer bereut, „Jesus getötet“ zu haben, darf zurückkommen.
    1146 Zweiter Kreuzzug: erneute Verfolgung der Juden in Deutschland, der franziskanische Mönch Rudolf ruft zur Vernichtung der Juden auf.
    1181 Vertreibung der Juden durch den französischen König Philip, ihr Land und ihre Häuser nimmt er in Besitz.
    1189 Während der Krönung von Richard Löwenherz in England werden tausende Juden als „Hochzeitsgabe“ hingemetzelt und die meisten Londoner jüdischen Hauser verbrannt.
    1216 IV. Lateran Konzil: die römische Kirche erläßt viele Einschränkungen gegen die Juden.
    1244 Auf Befehl des Papstes wird der Talmud und später jede jüdische Literatur verbrannt.
    1283 In der Pfalz werden die Juden zur Taufe gezwungen. Wer sich weigert, wird sofort getötet.
    1285 In München werden alle Juden in den Synagogen eingesperrt und verbrannt.
    1290 Unter Eduard I von England müssen 16 000 Juden das Land verlassen. Louis IX von Frankreich befiehlt, daß alle Juden in seinem Reich ein gelbes Erkennungszeichen tragen müssen.
    1298 In Franken, Bayern und Österreich werden 140 jüdische Gemeinschaften zerstört, 100 000 Juden werden ermordet
    1306 Vertreibung von 100 000 Juden aus Spanien durch König Philip den Schönen
    1320-21 In Frankreich werden 120 jüdische Gemeinschaften zerstört („Hirtenkreuzzug“). Nach Behauptung, die Juden Frankreichs hätten Wasserquellen vergiftet, werden 5000 Juden am Pfahl verbrannt.
    1348 In Europa werden die Juden für die Pest verantwortlich gemacht. In Mainz werden 6000 Juden verbrannt, in Erfurt 3000 ermordet.
    1370 In Flandern werden Juden, die beschuldigt wurden, Gasthäuser „befleckt“ zu haben, verbrannt. Alle Juden werden verbannt. Dies wurde als Fest bis zum Jahre 1820 gefeiert.
    1391 In Spanien werden in 70 jüdischen Gemeinschaften Juden niedergemetzelt.
    1394 Zweite Verbannung der Juden aus Frankreich
    1453 Den Juden Polens werden alle Bürgerrechte genommen.
    1478-92 Inquisition in Spanien. 300 000 verlassen das Land, ohne Geld.
    1493 Auch aus Portugal werden 20 000 Juden vertrieben. Viele werden zu Sklaven erklärt.
    1516 In Venedig entsteht das erste Ghetto.
    1540 Vertreibung der Juden aus Neapel, Genua und Venedig, 1593 aus dem Vatikanstaat. 1540 Luthers Schrift „Von den Juden und ihren Lügen“.
    1605 Zwangstaufen der Juden von Lissabon, danach Konfiszierung ihrer Güter.
    1727 Alle Juden werden aus der Ukraine vertrieben.
    1731 Auf päpstlichen Befehl werden alle in hebräisch verfaßten Bücher verbrannt.
    1744 Maria Theresia erläßt ein Dekret, daß fortan kein Jude mehr in Böhmen geduldet sei.
    1794 Einschränkung der Rechte der Juden Rußlands. Die Männer müssen 25 Jahre Militärdienst leisten. Hunderttausende verlassen Rußland.
    1862 General Grant befiehlt die Ausweisung aller Juden aus dem Staat Tennesse, USA.
    1903 Pogrome in Rußland.

  68. #50 jackflash (30. Jan 2010 16:56)

    Alles schön und Gut, ändert aber nichts an der tatsache das der Holocaust allein von Christen Völker begangen wurde.

    Bevor Sie von „Tatsachen“ schwadronieren, sollten Sie Sich mit denselben erst einmal selber beschäftigen.

    1. Der Begriff „Holocaust“ wurde erstmalig für den türkischen Völkermord an 1,5 Mill. Armeniern verwendet. Hitler bekundete in dem Zusammenhang, daß Mussolini „der erste Schüler Atatürks“ gewesen sei und bezeichnete sich selbst als dessen zweiten. Ausdrücklich wurde der Genozid („Holocaust“) an den Armeniern (an dem auch deutsche Offiziere beteiligt waren) als „Blaupause“ für den Holocaust an den Juden verstanden und dieser entsprechend durchgeführt, unter Hinweis drauf, daß dies in der Wahrnehmung der Völker schon „vergessen“ werden würde („wer denkt heute noch an die Armenier?“).

    Näheres siehe:

    http://www.nahost-politik.de/tuerkei/rasse.htm

    2. Es gibt keine „Christenvölker“. Die Christen haben keine „Umma“, in der jeder automatisch („per Geburt“ sich als Christ verstünde, wie dies bei den Moslems der Fall ist. Dieser Unsinn beruft sich auch darauf, daß Hitler „Katholik“ gewesen sei. Das ist aber nur die eine Site der Medaille.

    Christen „auf dem Papier“ sind viele. Das bedeutet nichts. Wie ein Schwein durch Aufenthalt in einem Kuhstall nicht zu einer Kuh wird, wird auch niemand Christ durch Kirchenzugehörigkeit oder Taufschein. Eine bloße „Taufhandlung“, gar noch ausgeübt an einem noch Unmündigen, der damit nichts anzufangen weiß, macht niemanden zu einem Christen, sondern „versichert“ ihn fälschlicherweise einer Gnade, die er nicht hat und ohne Glauben auch nicht haben kann. Weder stülpt Gott jemandem einfach etwas über, noch wäre(n) die Kirche(n) automatisch mit Gott oder seinem Willen gleichsetzbar.

    Christ ist eben nicht, den man „gemeinhin“ für einen solchen hält, sondern ein solcher, der mit der neutestamentlichen Definition – dort nachzulesen – eines solchen übereinstimmt. Hitler war (wie die wohl meisten aus einer „Gilde“) wohl eher Esoteriker, der seine Zuflucht bei allerlei außerchristlichem „Hokuspokus“,von germanischem Götterkult über Astrologie – Erbertin, Hanussen, Huter, Krafft, Nagengast, Wulff – bis hin zum tibetanischen Buddhismus gesucht und auch „gefunden“ hat, mit der entsprechenden Irreführung erst seiner und seiner Vasallen selbst, dann auch des deutschen Volkes, das ihm mehr oder weniger blind nachgelaufen ist.

    Daß er dieselben offiziell hat „verbieten“ lassen, sich insgeheim aber ihrer bediente, war Bestandteil der Irreführung und ist mittlerweile auch als Tatsache nachgewiesen.

    Bereits in seiner Frühzeit war Hitler tief im Okkultismus verstrickt, wie auch die rassistischen bzw. antisemitischen Zirkel, in denen er verkehrte. 1934 erschien in der Zeitschrift „Der junge Tag“ eine Artkelserie des „einstigen Kompagnieführers“ Hitlers, Eugen Strobel, über dessen Eindrücke über den Gefreiten Hitler vor Verdun 1916. Strobel habe „jeden Abend“ mit seinen Unteroffizieren einen Abschnitt aus der Bibel gelesen. Von Hitler wird berichtet, daß er einige Male schweigend teilgenommen habe, dann aber ebenso wortlos gegangen sei, den Glauben demnach abgewiesen habe. Daß Hitler ein „Christ“ gewesen sei, ja daß „die Christen“ als solche den Nationalsozialismus betrieben hätten, ist im Grunde nichts anderes „linke“ und moslemische Propaganda – einschließlich derer von militanten „Kampfatheisten“ (gemeint sind demnach nicht „die“ Atheisten an sich) die die Greuel des von den Nationalsozialisten entfachten Krieges und des Holocaust nur allzugerne ihren erklärten Haßgegnern, „den Christen als solchen“ in die Schuhe zu schieben versuchen.

  69. #91 Tom62

    Danke für Ihre Ausführungen!

    Man könnte auch sagen, der sich heute verbreitende Sozialismus innerhalb der Deutschen evang. und kath. Kirche führt zu Judenphobie und Islamophilie! Hitler wäre stolz auf seine Sozialistenkinder, denn das hat er damals nicht geschafft!

    Ich erinnere hierbei ganz bewusst an Nikolaus Groß, Bernhard Letterhaus und Prälat Otto Müller meiner Heimatgemeinde St. Agnes, deren Krypta 1994 zur Erinnerung an die Märtyrer gestaltet wurde. http://de.wikipedia.org/wiki/St._Agnes_%28K%C3%B6ln%29! Mitglieder der KAB (Katholische Arbeiter Bewegung), sie würden sich fragen wofür sie Aufrecht in den Tod gegangen sind! Und sie würden die CDU verachten!

    Genau so wie diese Frau, die letzte überlebende der „Weißen Rose“ http://bpeinfo.wordpress.com/2009/10/11/die-%E2%80%9Cweise-rose%E2%80%9D-und-der-counter-jihad/

    Es soll mir keiner damit kommen das Hitler ein Christ war!
    Und keiner damit, das Sozial und Demokratie, was mit Sozialismus zu tun hat!

    Sorry, musste ich jetzt los werden!

  70. #91 Tom62 (30. Jan 2010 22:40)

    Kurz gesagt: Hitler mag offiziell Christ (getauft etc.)gewesen sein, hat sich aber in seiner Handlung NIE auf das Christentum bezogen!!! Ihm war das Christentum besonders der Katholizismus verhasst!
    Anders als die Islamisten. Die berufen sich feucht fröhlich auf den Koran.
    Aber das werden die Hardcore-Anti-Christen eh nie verstehn.

  71. 88 Tom62 (30. Jan 2010 22:04)
    84 Buergerwehr (30. Jan 2010 21:40)
    1953 sind Englische Offiziere aus
    dem Speziallager für Wehrmachtsoffiziere Bergen Hohne 1945-49 in Niedersachsen, zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden, weil sie durch Folter (Hoden zerquetschen) und brutalste Prügel mit Todesfolge, die benötigten Geständnisse für die Ankläger in Nürnberg herbei gepresst haben.
    Haben Sie Näheres dazu, Urteile usw.? Für verifizierbare geschichtliche Aussagen bin ich immer zu haben. Nur wäre das (Richtigkeit vorausgesetzt) vielleicht ein Grund, die entsprechenden Aussagen als “wertlos” einzustufen; über Wahrheit oder Unwahrheit derselben sagte selbst das nichts aus.
    _____________________________________________

    Antwort:
    In etablierten Medien erscheinen die Alliierten Tribunale gegen Deutsche meist wie rechtstaatliche Verfahren mit korrekten Urteilen. Und das, obwohl die Sieger von ihren eigenen Verdikten abgerückt sind. So ließen die USA schon bis Mitte der 50er Jahre sämtliche Deutschen Soldaten, auch die zu hoher Haft verurteilten, wieder frei. Zuvor waren scheußliche Methoden zur Erzwingung von „Geständnissen“ für die Tribunalzwecke enthüllt worden. Bei „Vernehmungen“ im US Gefängnis von Schwäbisch Hall im Zusammenhang mit einem angeblichen Kriegsverbrechen bei Malmedy beispielweise, hat man zahlreichen Männern der Waffen SS die Hoden zerquetscht. Das wurde von der amerikanischen Untersuchungskommission unter Vorsitz der Richter Gorden Simmson und Edward Leroy von Roden ermittelt. Bei den Engländern und Franzosen war es ähnlich. Die Russen haben in den 90er Jahren annähernd zehntausend unter Stalin in schauderhaften Schauprozessen verurteilte Deutsche, offiziell rehabilitiert. Die BRD hat die Anerkennung der Schuldurteile allierter Tribunale stets konsequent abgelehnt. (Überleitungsvertrag von 1955,Urteile des Bundesgerichtshofs 1958/59) So gelten sämtliche Verurteilte nach Deutschem Recht als unbescholten.Das Archiv der ZentralenRechtsschutzstelle des Auswärtigen Amtes, die dem Beistand deutscher Angeklagter vor alliierten Gerichten diente, wird von der Bundesregierung streng unter Verschluss gehalten; vermutlich weil die dort verwahrten Dokumente manche antideutschen Zentralbeschuldigungen widerlegen.

    Quelle: „Das Lexikon der Antideutschen Fälschungen“ FZ Verlag München, Seite 8 „Alliierte Tribunale“
    „Nürnberg Tribunal der Sieger“ von Werner Maser.

  72. #55 Odilo (30. Jan 2010 17:14)

    Unsere “Führer” verkaufen uns Stück für Stück, unseren Boden, unsere Werte, unsere Kulter, unsere Ehre, unsere Seele!

    Der war gut. Ein Kaufvertrag beinhaltet die Übergabe der Sache (ins Gewahrsam nehmen), die Eigentumsübertragung und die Entrichtung des vereinbarten Kaufpreises. Danach ist der Kaufvertrag erfüllt.

    Wo zahlen die Muselacken einen Kaufpreis? Mehr noch: Statt zu zahlen plündern sie ungeniert unsere Kassen obendrein.

  73. #95 Buergerwehr (31. Jan 2010 01:19)

    Quelle: „Das Lexikon der Antideutschen Fälschungen“ FZ Verlag München, Seite 8 „Alliierte Tribunale“

    Aus einer Rezension bei amazon:

    Das Buch wird von dem bekannten rechtsextremen FZ-Verlag gedruckt und nennt keinen Autor.

  74. #84 Buergerwehr (30. Jan 2010 21:40)

    Fakt ist: 1953 sind Englische Offiziere aus dem Speziallager für Wehrmachtsoffiziere Bergen Hohne 1945-49 in Niedersachsen, zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden, weil sie durch Folter (Hoden zerquetschen) und brutalste Prügel mit Todesfolge, die benötigten Geständnisse für die Ankläger in Nürnberg herbei gepresst haben.

    Hallo Buergerwehr,

    da das „Lexikon der antideutschen Fälschungen“ keinen Autor nennt, wiederhole ich die Frage von Tom62 nach der Quelle für diese Behauptung.

    MfG,
    Schlurf

  75. @ #24 Mike Melossa (30. Jan 2010 15:41)

    … Ich fühle mich für gar nichts schuldig, außer für meine eigenen Taten …

    Genauso ist es auch bei mir!

  76. Im Block 11, Zelle 18 des KL Auschwitz verstarb am 14. August 1941 der Franziskaner Maximilian Maria Kolbe.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Maximilian_Kolbe

    Kolbe war nicht der Einzige durch Nazis ermordete Priester. Im Herbst 1939 ermordeten die Nazis in dem nahe gelegenen Ort Paterek Priester und Brüder, die der Kongregation der Missionare von der Heiligen Familie angehörten. Im Klostergarten haben sie außerdem 36 Menschen aus der näheren Umgebung bestialisch ermordet.

    http://www.misterium.msf.opoka.org.pl/deutch.htm

    Weiter: 520 polnische Priester vergast!

    http://religion.orf.at/projekt02/news/0403/ne040303_hartheim_fr.htm

    Und hier noch etwas zum Thema: Nazis und ihre Liebe zu den Katholiken:

    Vom 3. auf den 4. Juli 1941 in Lwow /dt. Lemberg/ habe die Nazis viele polnische Intelektuellle ermordet.

    http://www.lwow.com.pl/lwow_profs-n.html

    Christenkreuz statt Hakenkreuz

    Pfarrer Johannes Aeltermann aus Danzig starb 1939 im Widerstand gegen die Nazis.

    http://www.n-ost.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=72&Itemid=106&lang=germanf

    Die Behauptung: NAZIS waren den Christen gegenüber gut besonnen ist schlichtweg FALSCH!

  77. 99 Schlurf (31. Jan 2010 11:32) Tom62
    #84 Buergerwehr (30. Jan 2010 21:40)

    Fakt ist: 1953 sind Englische Offiziere aus dem Speziallager für Wehrmachtsoffiziere Bergen Hohne 1945-49 in Niedersachsen, zu langjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden, weil sie durch Folter (Hoden zerquetschen) ………..
    _____________________________
    Sie benötigen Quellenangaben?
    Probieren Sie es einmal mit: „Freispruch für Deutschland“ von Dr. Robert L.Brock, dort geben über 500, mehrheitlich Alliierte Wissenschaftler, Historiker, Militärs und Politiker Auskunft über ihre Sicht der Dinge aus dieser Zeit bekannt.
    In Deutschland werden Verlage, die unabhängig „verlegen“ können und keine Rücksicht auf die PC nehmen müssen, wie auch der Arndt-Verlag, gern in die rechte Ecke gestellt, aber ich glaube Sie wissen das selbst, im Übrigen geht es der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ http://www.jungefreiheit.de, ähnlich. Ich möchte niemanden überzeugen sich meiner Meinung an zu schließen, aber man sollte die von den Alliierte neu geschriebene Geschichte der Deutschen, jeweils nach den verlorenen Weltkriegen I. und II., kritisch hinterfragen. Es gibt einfach zu viele „Ungereimtheiten“.
    Schauen Sie, sogar gegen die Deutschen gerichtete Gräuellügen aus den beiden Weltkriegen, die von den ausländischen Urhebern längst dementiert wurden, hält man in Deutschland künstlich aufrecht. (den nachträglichen Einbau einer Gaskammer in das KZ Dachau, nach 1945, haben die USA z.B. beschämt eingestanden. Es ist das Werk gewisser Meinungsmacher an Schalthebeln hiesiger Medien und Politik, die darüber hinaus unablässig für Nachschub an Fälschungen zum Zweck ihrer „Volkspädagogik sorgen. Siehe Wehrmachtsausstellung 1und 2, beide Ausstellungen mussten geschlossen werden, weil ein tschechischer und ein ungarischer Historiker die „Ausstellung“, als große Geschichtslüge, entlarvten, aber bis dahin wurden hunderte von Schulklassen durch die Räume gezerrt und mit zum Teil grotesken Behauptungen“deutschgeschädigt“.usw.usf.
    Offenbar geht es vor allem darum, eine nationale Normalisierung der Deutschen durch kollektive Schuldgefühle und schlechtes Volksgewissen zu verhindern. Eine solche Normalisierung würde nämlich Posten, Macht und Geld mancher Einflussreicher in Gefahr bringen.

  78. 88 Tom62

    Brav bei Wikipedia kopiert. Sie besitzen also geliehenes Wissen.

    „Soviel zu Ihrem “Genie”.“

    Wo bitte bezeichne ich Hitler als Genie?
    Ich habe nicht behauptet, dass Hitler einen IQ von 141 hat. Das habe ich aus Büchern und dem Internet.
    Googeln Sie mal!
    „Wie kann der einen IQ von 141 besitzen und nicht ich?“, werden Sie sich voller Neid wohl fragen. „Wenn ich keinen IQ von 141 habe, dann der auch nicht“, wird ihr verletztes Ego ihnen zuflüstern.
    Was haben Schulabschlüsse mit Intelligenz zu tun?
    Gar nichts.
    Ich habe erst vor wenigen Tagen einen Bericht gelesen, in dem hochintelligente Kinder in der Schule versagten, weil sie gelangweilt und unterfordert sind.
    Und Sie selbst haben doch geschrieben, dass er aus Faulheit(und nicht aus Dummheit) die Schule geschmissen hat.

    Ich habe mein Abitur z.B. nicht mit Fleiß und Intelligenz geschafft, sondern weil ich -damals- ein sehr sehr gutes Erinnerungsvermögen hatte und mich sehr genau an den Unterrichtsstoff erinnern konnte.

    Mein ganzes Posting oben sollte auch nicht darauf abzielen Hitler und seinen Nationalsozialismus zu glorififieren(was ich auf gar keinen Fall tue), sondern es sollte darauf hinweisen, dass nicht immer das was wir in der Schule(im Fernsehen usw.) lernen(Hitler der Dummkopf z.B.), nicht immer mit der Realität übereinstimmt.
    Dumm war er sicher nicht-dafür aber der größte Verbrecher der Geschichte.

  79. #103 r2d2 (31. Jan 2010 14:52)
    Dumm war er sicher nicht-dafür aber der größte Verbrecher der Geschichte.
    _____________

    Da habe ich aber in den Büchern gelesen,das Mao und Stalin weit vor Hitler in der Rankingliste auftauchen.
    Ich möchte mich ansonsten an Ihren Rückkommentar zu tom62 anschließen,wenn Sie erlauben.

Comments are closed.