Eigentlich sind strafbare Verfehlungen von SPD-Kommunalpolitikern nicht so richtig eine Meldung auf PI wert – schon alleine aus Platzgründen. Beim Ni­en­bur­ger Stadtrats­mit­glied der SPD, dem Postbeamten Tim Arndt (Foto), machen wir allerdings eine Ausnahme. Der jetzt we­gen Ur­kun­den­fäl­schung in elf Fäl­len rechts­kräf­tig abge­ur­teilte Sozi gehört dem SPD-Wahlkreis von MdB Sebastian Edathy an, welcher Andersdenkende gerne mal ordentlich im Gästebuch beschimpft.

Die Harke (Nienburger Zeitung) berichtet:

Das Ni­en­bur­ger SPD-Stadt­rats­mit­glied Tim Arndt ist we­gen Ur­kun­den­fäl­schung in elf Fäl­len rechts­kräf­tig ver­ur­teilt. Die Staats­an­walt­schaft Ver­den hatte dem Post­be­am­ten vor­ge­wor­fen, ein Giro- und ein Spar­konto un­ter falschen Per­so­na­lien eröff­net und Ab­he­bun­gen getätigt zu ha­ben. Da­bei han­delt es sich um rund 4000 Eu­ro.

Ni­en­burg. Arndt war vom Amts­ge­richt Ni­en­burg am 14. April 2009 zu 100 Ta­ges­sät­zen zu je 35 Euro ver­ur­teilt wor­den (Az: 4?CS 501?JS 30878?/?08). Da­ge­gen legte er Be­ru­fung vor dem Land­ge­richt Ver­den ein. Nach An­ga­ben des Ge­richts ging es dort nicht um den Vor­wurf selbst, son­dern ums Straf­maß. Arndt ließ die Be­ru­fung am Mon­tag zurück­zie­hen. Weil es mehr als 90 Ta­ges­sätze sind, ist der Ni­en­bur­ger Kom­mu­nal­po­li­ti­ker nun vor­be­straft.

Mal abwarten, was sich nun im Gästebuch von Gutmensch Edathy so tut…

image_pdfimage_print

 

55 KOMMENTARE

  1. Was ist eigentlich aus SPD-Kinderporno-Tauss geworden???
    Man hört nix mehr in den Qualitätsmedien.

  2. Der Mann sollte mal ´nen Krawattenkurs besuchen, da bekommt man ja Augenkrebs.

    Ansonsten ´ne nette kleine Geschichte, die mich jetzt nicht sonderlich mitnimmt.

  3. Stellen wir uns nur mal eine Sekunde vor, dass ein Pro Köln-Ratsmitglied so etwas auf dem Kerbholz hätte………… Wetten, dass der ksta daraus mindestens zwei lange Hass-Artikel gegen Pro Köln machen würde und der WDR ebenso eine längere Meldung plus extra-Beitrag in irgendeinem Magazin fabrizieren würde?

  4. #8 johannwi
    Genau so, wenn das eine Pro Mitglied wäre hätten Ihn die Medien in kurzer Zeit der Luft zerfetzt, mit einem riesen Echo durch alle Print- und Digitalmedien !
    Mehr als diese kleine pipi Meldung ist es bei den Ausländerlobbyisten der SPD eben nicht wert.
    Die SPD ist schon lange keine Volkspartei mehr, ich sage schon seit Jahren APD(Ausländerpartei Deutschlands). So gut wie alles Heuchler und Volkszertreter.

  5. #5 Arminius (13. Jan 2010 19:49)

    „In welchem Knast ist denn das Photo aufgenommen worden?“

    Nicht Knast, geschlossene Anstalt !

    Der sieht doch ganz so aus, wie nach einer Elektroshock Therapie 😉

  6. Sehr geehrter Herr Edathy !

    Mich interessiert, was Sie gegen die ausufernde Gewalt auf unseren Straßen, meist ausgehend von Menschen mit Migrationshintergrund und aus dem moslemisch geprägten Kulturkreis kommend, unternehmen werden. Totschweigen geht nur bis zu einem gewissen Punkt, den wir m.E. bereits überschritten haben (vgl. Pi-news). Sind Sie nicht auch der Meinung, dass eine derart hohe Ausländerkriminalität – in einigen Bereichen über 95 % – irgendwann zu Wahlerfolgen von rechtsradikalen Parteien (z.B. NPD) führen wird ? Wollen Sie dies verhindern ?

    Martin Exner

  7. Sehr geschmackvoll das gestreifte Hemd – und erst die gestreifte Krawatte mit dem deftigen Knoten! Ob ihn die Mutti so fein gemacht hat? 🙂

  8. Ist doch gut, wenn ein Politiker seine Kritiker „Idioten“ nennt! Man weiß dann wenigsten wo man dran ist und wer seine Partei dann trotzdem wählt ist selber schuld!
    Da er ja nun kein Politiker mehr ist, sondern bestenfalls nur noch ein amtlich bestätigter Krimineller – bin ich mal auf die Reaktion der Gesamtpartei gespannt!

    Noch schlimmer finde ich die, die den ganzen Tag lügen, lügen, lügen und dann immer noch mit einem Heiligenschein rumlaufen können!

  9. #8 johannwi

    Wie bei Jörg Uckermann, Hausdurchsuchung, Presse Vorort, riesen Meldung! Vorverurteilung im KStA!

    Und dann, nix beschlagnahmt, keine Anklage oder Anzeige!

    Aber der Name Tim Arndt, da klingen ganz leise Glocken bei mir! Mensch Muezzin schrei mir ins Ohr, es wäre deutlicher!

  10. UJJJJJJJ im Gäsebuch des Indrs :

    Sehr geehrter Herr Edathy,

    Ihre Anmaßungen als Asiat über die deutsche Einwanderungspolitik bestimmen zu wollen bin ich, und wie man lesen kann viele meiner Mitbürger, langsam satt. Seien Sie froh, dass Sie im Land der Deutschen leben dürfen – das ist bei Leibe keine Selbstverständlichkeit für einen Inder. Ich kenne viele Ausländer mit denen ich mich sehr gut verstehe, die aber spätestens beim Thema Politik „Stopp“ sagen und das für eine Angelegenheit der Deutschen halten. Diese Ansicht sollten Sie sich mal zu eigen machen und nicht andauernd Ihre Nase in Angelegenheiten des deutschen Volkes stecken! Ich kümmere mich schließlich auch nicht um den Reisanbau in Neu-Delhi…
    Ich will meinen Kindern jedenfalls nicht erklären müssen, dass ein sozialistischer Inder dem Immigrationswahnsinn und der Islamisierung freien Lauf gelassen hat!
    In Indien werden Sie sicherlich mehr gebraucht als in Deutschland, Herr Edathy!

    Hochachtungsvoll,

    Robin Classen

  11. #12 Antieselficker

    Sehr geehrter Herr Edathy !

    Mich interessiert, was Sie gegen die ausufernde Gewalt auf unseren Straßen, meist ausgehend von Menschen mit Migrationshintergrund und aus dem moslemisch geprägten Kulturkreis kommend, unternehmen werden….
    ….irgendwann zu Wahlerfolgen von rechtsradikalen Parteien (z.B. NPD) führen wird ? Wollen Sie dies verhindern ?
    __________________________________________

    Warum sollte ihn das interessieren? Die Wahlen fälscht man halt, und gut is‘ 😉

    Urkundenfälscher sind ja offensichtlich genug da..da kommt’s auf das bisschen mehr oder weniger nicht an.

  12. Sehr geehrter Herr Edathy.

    Wissen Sie eigentlich wie viele unschuldige Menschen die Moslems in der Heimat Ihres Vater getötet haben? Möchten Sie das auch für uns?

    Lieben Sie auch so sehr den Tod, am besten unschuldiger Menschen, wie Ihre Moslemfreunde?
    Weil die lassen sich ja am einfachsten töten.
    Das Sie so etwas auch noch unterstützen, ich benutze absichtlich nicht den Begriff Mensch in diesem Zusammenhang, denn Mensch bedeutet für mich als Christ auch Menschlichkeit!

    Ich glaube jeder Inder auf dieser Welt schämt sich für Sie das Sie zum Teil Inder sind. Weil Inder zum großteil einem friedlichen Glauben angehören nähmlich dem Hinduismus und genauso das Gift des Koran fürchten, zu recht.

    Haben Sie schon die Anschläge in Bombay letzten Jahres vergessen? Ist es das was Sie auch den Bürgern in Ihrem Wahlkreis antuen möchten?

    Das Sie in der Partei sind, war für mich und für viele andere, der Grund nicht mehr SPD zu wählen. Das Ergebnis hat man ja gesehen.

    Daher bitte ich Sie im Namen aller unschuldiger Menschen in diesem Land, bitte verlassen Sie die Politik und melden sich niemals mehr zu Wort.

    Mit bestimmt nicht freundlichen Grüßen,

    Alberto Rey Adell

    Ps.
    Es gibt bestimmt einige Dhischadisten die sich sehr freuen Ihr Wort, vielleicht auch in der Moschee, zu hören, falls man Sie nicht vorher als Hindu oder Christ erkennt und abschlachtet.

    Kommentar von Sebastian Edathy, MdB:

    Idioten wie Sie sind ein Grund dafür, warum ich Politiker geworden bin!

  13. #12 Antieselficker (13. Jan 2010 20:09)

    Wenn Du einige Antworten des geschätzten herrn E. gelesen hast, kennst Du diejenige auf Deine Frage:

    „Solche Idioten wie Du sind der Grund, dass ich Politiker geworden bin.“

  14. #20 Chester

    „Kommentar von Sebastian Edathy, MdB:
    Idioten wie Sie sind ein Grund dafür, warum ich Politiker geworden bin!“

    Und Idioten wie Edathy sind ein Grund dafür, warum ich aus der SPD ausgetreten bin!

    Und ich bin endlich frei! Danke Islam-Gender Edadathy!

    (Gegensätze ziehen sich wohl doch an)

  15. „Idioten wie Sie sind ein Grund dafür, warum ich Politiker geworden bin!“

    Da hat Edathy recht. Irgendwelche Idioten müssen den schließlich gewählt haben.

    Ansonsten geht Edathy mit keinem Wort auf die Fragen ein (wie z.B. das Massaker in Bombay).
    Dieses Massaker ist schließlich im Namen Allahs und seiner Religion des Friedens verübt worden.

  16. geile Krawatte, wobei die Frisur der im AUssehen nicht nachsteht.

    Naja, Solche „Politiker“ gibts in jeder Partei. Die Frage ist nur, wie die Partei mit solchen Leuten umgeht.

  17. Eigentlich keine Meldung wert?Mit Verlaub ,doch eine Meldung wert,handelt es sich doch bei dem Genossen um ein Exemplar aus der 68ziger Nachzuchtsstation,welcher sich warum auch immer befähigt erachtet hatten unsere Geschicke zu lenken.Er ist aufgeflogen ,na da hatten wir ja noch mal Glück,Entwarnung ist leider nicht gegeben ,die schlüpfen weiter,und sperren ihre Schnäbel auf ,fälschen nicht nur Urkunden,nein auch Statistiken werden gern mal zerschnäbelt.Wird Zeit mal Ordnung im Nest zu schaffen.

  18. #6 Frietz (13. Jan 2010 19:50)

    PI, was hat das mit Edathy zu tun?

    Die wohnen zufällig im gleichen Kaff!

  19. Es gibt in Deutschland den Krawattenmann des Jahres. Für Arndt muß noch der Krawattenunmensch des Jahres erfunden werden!

  20. in der Tat, …
    ein Urkundenfälscher-Politiker in der SPD war/ist für die bei Wahlauszählungen natürlich Gold wert. Finde, damit hat die SPD ihr ganz eigenständiges Profil verteidigt.

  21. #4 r2d2 (13. Jan 2010 19:48)

    Bestimmt gegen eine Geldbuße von 50€ eingestellt worden. Politiker sind noch über den Göttern in weiss angesiedelt.

  22. #32 Karsten Rohde (13. Jan 2010 21:30)

    Die haben sich schon gewundert, dass kein Geld mehr in der Kasse war. Diese Vollpfosten. Muhahaha

  23. Habe mich gerade mit folgendem Text im Gästebuch bei Herrn Edathy eingetragen, mal sehen ob ich „frei“ geschaltet werd und wenn Ja, welche Antwort ich bekommen werde :

    Sehr geehrter Herr Edathy !

    Das sie ein Indisch/deutscher SPD Politiker sind, welcher sich für eine blutrünstige Gewalt-Polit-religion, die in ihrem Heiligen Buch ca. 187x zum Töten aufruft, einsetzten ist vielen hinlänglich bekannt.

    Der brutale & bestilaische Überfall, welche sich im Namen Allahs in ihrer Heimat, hier Bombay, abspielte und unzählige Opfer forderte, bringt Sie als Mensch nicht in die Situation über eigene Toleranzforderungen uns Deutschen gegenüber nachzudenken ?

    London, NY, Madrid, Bombay reichen Ihnen wohl nicht um über eigene Politische Denkblockaden hinweg zu kommen und sich umfangreich über dieses Thema zu informieren ?

    Sehen Sie, genau das habe ich mir erlaubt zu tun, ich habe den Koran gelesen, mich über die Sharia informiert über Weltweite Kulturelle Bruchlinienkriege und die Aktuelle Christenverfolgung.

    Die Quintessenz kann ganz klar nur eine sein: Wer Toleranz gegenüber Intoleranten verlangt, stellt sich mit der Intoleranz auf eine Stufe !

    Im Buch „Kampf der Kulturen“ von Samuel P. Huntington, welcher Professor f. Politikwissenschaften & Leiter d. John-M.-Olin Instituts f. Strategische Studien an der Uni Harvard ist, wird anhand von Nicht-weg-zu-Lügenden Fakten und Zahlen bewiesen, das der Islam in seinem Kern, eine Gewalt verherrlichende, zu tiefst Frauen verachtende und Kriegerische Religion mit Weltherrschaftsanspruch ist ! Und nebenbei bemerkt, Bombay ist und bleibt nichts anderes als einer von Unzähligen Blutigen Bruchlinienkriegen, welche der Islam lehrt und direkt aus dem Koran abgeleitet ist !
    Nehmen Sie die Uriguren-Lynch Unruhen, welche so derart bestialisch und Abartig verliefen, das ich in dieser Art von Religionsausübung keinerlei „Frieden“ erkennen kann !
    Auch wenn gerade Sie als Politiker gegen das deutsche Volk, uns den Islam vernebeln und Verherrlichen wollen, so spricht die Weltgeschichte eine ganz eigene und ehrliche Sprache.
    Es tut mir Leid , ich kann Sie weder als deutsch noch als Politiker, erkennen . Ich sehe nur einen, vom deutschen Steuerbrot finanzierten und völlig uniformierten Menschen. Ich entschuldige mich mit Verlaub und verweisen darauf das ich unglaublich viele, Italiener, Tibeter, Spanier, Russen, Schweizer, Österreicher, Thailänder, Pakistaner zu Freunden habe und somit ihr billiges Totschlagsargument „Rassismus bzw. Ausländerfeindlichkeit“ nicht zieht und an der Realität, völlig an Substanz verliert.

    Das Sie Ihr in Ihrem Forum, nur Ihnen dienlich Kommentare dulden und andere Meinungen Zensieren , zeichnet Sie auch nicht gerade als Demokraten aus .

    Und noch was: Der Vorwurf, Fremdenfeindlichkeit und/oder Ablehnung einer unaufgeklärten Steinzeit Religion die auf einem Blutkult beruht, resultiere aus einer Unkenntnis über alles Fremde, kann ich für viele deutsche Mitbürger, so nicht stehen lassen !

    Ablehnung kann auch aus guten Kenntnissen über eine Sache stattfinden !

    Und leider ist es in der BRD-Politik so, das sich Uninformierte über Informierte erheben und mit Lehrmeisterhaft erhobenen Zeigefinger auf seine Untertanen zeigt.

  24. #37 HomerJaySimpson (13. Jan 2010 21:46)

    Richtig. Denn im Kampf gegen uns Nazis ist doch jedes Mittel recht.

  25. @8 @10

    Ich habe gefragt, was das mit Edathy zu tun hat, nicht, was das mit der SPD zu tun hat.

    Obwohl es natürlich auch mit der SPD nichts zu tun hat, aber wenn jemand dass zu selbstzufriedenen Freudenausrufen gegen die SPD veranlasst, sei ihm das gegönnt (wenn ich es auch nicht verstehe).

  26. # #29 Koltschak (13. Jan 2010 21:13)

    #6 Frietz (13. Jan 2010 19:50)
    PI, was hat das mit Edathy zu tun?

    Die wohnen zufällig im gleichen Kaff!

    Lach, sehr gut! 🙂

  27. #34 greatpolitic (13. Jan 2010 21:33)
    Betr. Götter in Weiss:
    Ich möchte in dieser verrotteten, linksgrünen Bananenrepublik kein Arzt sein: scheiss Bezahlung meiner Arbeit (Ca. 34€/ Quartal pro Patient, egal wie oft der in meine Praxis kommt), bis vor Kurzem von einer Aachener Nutte des Betrugs verdächtigt werden (der man dann den Dienstwagen in Spanien klaute…), etc.
    „Spezialisten“ bekommen etwas mehr- aber- lass Dir von Siemens mal ein Angebot für eine Röntgenanlage machen- oder von Toshiba für einen Ultraschall- Diagnoseplatz. Da lernst Du Preise kennen!!
    Gruss

  28. #45 Yogi.Baer (13. Jan 2010 22:12)

    Das war auch nicht gegen die unterbezahlten Ärzte gemünzt. Die verdienen in der Tat viel zuwenig für ihre Arbeit, sondern nur auf die Prozesse gegen einige Ärzte die schwer gepfuscht haben und mit milden Strafen weggekommen sind. Daher kommt auch diese Phrase. Hat mit den Ärzten an sich nicht viel zu tun. Wenn Du jetzt beleidigt sein solltest, bitte ich Dich natürlich um Verzeihung.

  29. Es gab mal Zeiten, da konnten Sozialisten auch ohne Grund verhaftet werden.

    Kann man den auch gleich noch wegen seiner hässlichen Krawatte einsperren?

  30. Nein, Herr Arndt, das Geld der Bank ist kein Allgemeinbesitz.

    Da müssen Sie bei der Sozialismus-indoktrination etwas missverstanden haben.
    :mrgreen:

  31. #14 danton (13. Jan 2010 20:13) Sehr geschmackvoll das gestreifte Hemd – und erst die gestreifte Krawatte mit dem deftigen Knoten! Ob ihn die Mutti so fein gemacht hat?

    Wahrscheinlich hat die Krawatte das Strafmass nochmals gewaltig erhöht. Augenkrebsgefahr! 😉

  32. „Weil es mehr als 90 Ta­ges­sätze sind, ist der Ni­en­bur­ger Kom­mu­nal­po­li­ti­ker nun vor­be­straft.“

    das stimmt einfach nicht.
    alle strafen (strafbefehle oder strafurteile) werden im bundeszentralregister gespeichert. egal ob 30, 90 oder 100 tagessätze, freiheitsstrafe mit oder ohne bewährung, man gilt als vorbetraft. ab 90 tagessätzen oder 3 monaten steht das allerdings im führungszeugnis. und selbst das gilt nur bedingt: nämlich nur für erstmalige geldstrafen bis 90 tagessätzen. auf der anderen seite: bei jugendstrafen darf sich der delinquent sogar mehr erlauben, bevor eine eintragung ins führungszeugnis erfolgt. bei drogenabhängigen (erstmalig, erfolgreiche therapie etc.)können es sogar bis zu 2 jahre sein.
    wäre die berufung des herrn arndt erfolgreich gewesen, wäre er trotzdem vorbestraft.

    ebenso könnte man behaupten, jemand habe kein telefon, weil seine nummer nicht im telefonbuch steht.

    sehr stark verkürzt: auch wenn man eine vorstrafe hat, die aber nicht im führungszeugnis steht, darf man beim bewerbungsgespräch auf die frage nach vorstrafen grds. lügen, sofern die vorstrafe nichts mit der jobtätigkeit zu tun hat. vielleicht kommt daher der verbreitete irrtum mit dem „vorbestraft sein“.

    aber erst, wenn die „vor“-strafe(n) aus dem bundeszentralregister getilgt ist/ sind, gilt man offiziell als „nicht vorbestraft“.

  33. Wer Urkunden fälscht, der fälscht auch Wahlen !

    Bei der SPD natürlich immer nur für einen guten, anständigen Zweck, versteht sich 🙂

Comments are closed.