…die Preise für den Dhimmi & Anti-Dhimmi 2009.

Claudia Roth machte nach jahrelanger Vorarbeit das Rennen auf Seiten der Dhimmi-Anwärter für das Jahr 2009. Die Empörungsmaschine des Politbetriebes versteht sich heute noch als die Inhaberin der finalen Wahrheit. Dabei hilft ihr die Gewissheit der moralischen Überlegenheit. Es bleibt abzuwarten, ob sie nicht doch eines Tages von der Realität wachgeküsst wird.

Dr. Thilo Sarrazin hat sich seinen Preis als politisch gänzlich unkorrekter Politiker, Bundesbanker und Bürger ebenfalls erarbeitet. Seine Meinungsäußerungen, ob ihrer Klarheit gerne als „Sprüche“ diffamiert, die kompromisslos auf die Realität verweisen, treiben den Hütern des heiligen Grals der Politischen Korrektheit die Zornesröte ins Gesicht.

Die Politische Korrektheit ist ein auf geistiger Ebene errichteter antifaschistischer Schutzwall, der vorgeblich dem Zweck dient, angebliche Gegner der Demokratie (tatsächlich aber Feinde des Machtinstrumentes der Politischen Korrektheit) ins gesellschaftliche Abseits zu stellen. In Wahrheit aber ist die Politische Korrektheit ein Zuchtinstrument, um alle innerhalb der durch die Gralshüter vordefinierten „Wirklichkeit“ gefangen zu halten.

Die Preisträger haben beide an diesem Schutzwall gearbeitet, wenn auch mit unterschiedlicher Zielsetzung und auf den gegenüberliegenden Seiten des Walles. Wir sind daher stolz, die beiden Preisträger des Jahres 2009 mit den von Götz Wiedenroth gefertigten Karikaturen im Namen unserer Leser auszeichnen zu dürfen.

PI-Beiträge zum Award:

» Thilo Sarrazin & Claudia Roth machen das Rennen
» PI sucht den Dhimmi und Anti-Dhimmi 2009
» Die Wahl hat begonnen

(Text: PI-Gruppe München)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Frau Roth, Herr Sarrazin, ich gratuliere Ihnen beiden.
    Sie haben die Auszeichnungen wirklich verdient.
    Nicht jeder kann das von sich behaupten.

  2. Sehr gelungen.

    An Pi alles Gute für das Neue Jahr und noch mehr Erfolg im Kampf gegen die PC und die roten Nazis.

    Liebe Pi´ler München, wann werden die Preise übergeben.

  3. Ich glaube ich spreche hier im Namen aller anderen User das man Frau Roth zusätzlich zu ihrer Auszeichnung einen Frisörgutschein , für eine Frisur wo man weiss wo hinten und vorne ist , überreichen sollte.

  4. Wichtig: offizielle Pressemitteilungen -auch für die Lokalpresse landauf/landab- wohlformuliert bereitstellen bzw. verschicken !!! 🙂

    Gestresste Journalisten sind immer dankbar, wenn man etwas über Promi-Auszeichnungen berichten kann und selbst nichts zusammenschreiben braucht.

  5. Oben links die Roth, ist das nicht eine Kröte?

    Einfach geil!

    Ich sehe schon, wenn die verliehen wird, ruft die Roth die Polizei!

  6. Hoffen wir, daß uns das Jahr 2010 noch viele unkorrekte Menschen bescherrt, die sich aus der Deckung wagen und für Unruhe im gutmenschlichen Lager sorgen.
    Das Rennen ist eröffnet, die Stoppuhr läuft, wer ist der nächste Sieger?

  7. Ich glaube nicht, dass Claudia Roth ihre Liebe zur ostanatolischen „Kultur“ zugunsten von Menschenrechten oder ähnlichem Schwachsinn aufgibt.

    Claudia ist auf dem Feldzug gegen das deutsche Volk, seine Geschichte und seine Kultur, seine Nation und seine Identität.

    Dagegen kämpft sie als Generalissima vom grünen Doppelplusgut-Gefechtsstand mit all ihrer intellektuellen und optischen Eleganz, mit dem Ziel, DEUTSCHLAND den Türken zu Opfern. Quasi ein Volksopfer zur beruhigung des eigenen Gewissens.

    Wer sein eigenes Volk und seine Kultur umbringt, ist aber auch nichts anderes, als ein Völkermörder, Frau Roth.

  8. #7 Hausener Bub:

    Wichtig: offizielle Pressemitteilungen -auch für die Lokalpresse landauf/landab- wohlformuliert bereitstellen bzw. verschicken !

    Ist bereits gestern flächendeckend geschehen. Wir warten gespannt auf die Veröffentlichungen. Besonders die Schweizer Weltwoche dürfte nicht kneifen, zumal das Schweizer Volk auf Platz 2 kam 🙂

  9. Verdiente Nomimierungen auf beiden Seiten! 😉

    Wer hat übrigens die wunderbaren Grafiken erstellt? Wildenroth? SPITZE!

  10. Es hat schon die Richtigen getroffen, diese Wahl. LOL @ die Kröte mit dem lila Pisspott-Schnitt.

  11. Mein Favorit für den Dhimmi-Award war eigentlich Edathy. Einfach weil der Mann rhetorisch geschliffen ist (wohl auf einer Rhetorikschule der Linkspartei gewesen)- und das macht ihn so gefährlich. Dagegen Claudia Roth. Sie kann durch noch so viele Talkshows tingeln, aber sie nimmt keiner mehr für voll (obwohl: manchmal ist sie es sogar 😉 ). Sie taugt in den Medien nur noch als Pausenclown. Dennoch gönne ich ihr den Preis.

    Werden die Preisurkunden eigentlich persönlich überreicht?

  12. Die Karikaturen selbst gefallen mir deutlich besser als die „güldenen Rahmen“, die weniger nach Gold aussehen als nach zerlassener Butter.

    Dieser PI-Preis war eine gute Idee.

    Auf die Verleihung bin ich mächtig gespannt!

  13. Dass Dr. Sarrazin das Rennen um den Anti-Dhimmi Award machen würde, war aufgrund seiner im Jahr 2009 getätigten Aussagen ja auch abzushen.
    Verwundert hab mich allerdings, dass Claudia Fatima den Dhimmi-Award bekommt. Um sie ist es ja letztes Jahr auffällig still geworden. Sie hätte höchstens einen Preis für ihr Lebenswerk verdient.Viele Äußerungen hat sie in die Richtung nicht getätigt. Da war Edathy wesentlich aktiver gewesen. An ihn hätte die Auszeichnung meiner Meinung nach gehen sollen. Zumindest einen soliden zweiten Platz hätte ich ihm zugetraut. 😉

    ps: wurde die Dhimmi-Preisträgerin schon schriftlich über ihre Erhung informiert?

  14. Die Preise sind super geworden und diese Ähnlichkeit…. 🙂
    Ich wäre dafür, dass die Preisträger auch die obigen Erklärungen erhalten. Damit Frau Roth auch mal was lernt und den Preis versteht.

  15. Erstmal ein gutes Neues an die Gemeinde 🙂

    Könntet ihr bitte bei der Übergabe – speziell an Claudia Roth – ein Filmchen drehen oder Fotos machen?

    Bitte bitte bitte 😀

  16. Mein Glückwunsch an beide Preisträger.

    Nun bin ich mal gespannt auf die Reaktionen, vor allem aus der Partei, die sich laut ihrem Programm für erweiterte Gerechtigkeit und lebendige Demokratie einsetzt.
    Wie grün sind die Grünen? Mal abwarten 🙂

  17. … auch wenn ich ad hominem Argumente als intellektuell höchst unredlich halte (übrigens auch Moslem-Bashing), musste ich doch über Hauptmanns dezente Spitze an Claudia Roth schmunzeln:

    „Dagegen kämpft sie als Generalissima vom grünen Doppelplusgut-Gefechtsstand mit all ihrer intellektuellen und optischen Eleganz, mit dem Ziel, DEUTSCHLAND den Türken zu Opfern.“

    Zur Feier des neuen Jahres erlaube ich mir – ausnahmsweise – ein Schmunzeln…

  18. #16 KDL

    Edathy ist für mich kein Dhimmi. Dazu hat er einfach zu viel bösartige Energie.
    Der ist sicher inoffizieller Mitarbeiter des deutschen Schariarates.

  19. B R A V O ! ! ! ! !

    einfach geniale Karikaturen ! ! ! ! !

    es guets nöis PI und deren LESERN !

  20. Das Grundübel jeglicher politischen Diskussion in Deutschland ist das „Political Correctness“, also die Politische Korrektheit. Die politisch Korrekten, eine Sprach- und Denkpolizei radikaler Minderheiten, wollen unser Denken kontrollieren und haben sich in unserer Medienlandschaft tief eingegraben. Und gerade beim Thema Islam sieht man doch dass es nur eine Minderheit ist, die der Mehrheit der Bevölkerung ihr Denken aufdrücken will.

    Die Vertreter der „Politischen Korrektheit“ verharmlosen die islamische Gefahr und sie werden zu einem Werkzeug er schleichenden Islamisierung unserer Heimat. Hier im Forenbereich der PZ zeigt sich, wie vielfältig der Begriff „politisch korrekt“ instrumentalisiert wird. Die „politisch Korrekten“ begründen eine Meinungsdiktatur und Einwände dagegen werden als nicht politisch korrekt, als fremdenfeindlich oder rechtsradikal gebrandmarkt. Die Multi-Kulti-Vertreter versuchen jede Diskussion im Keime zu ersticken.

    Menschen wie Herr Dr. Sarrazin sind Helden! Der, der die unbequeme Wahrheit sagt wird zum Opfer der politisch korrekten Meinungsdiktatur. Und in unseren ach so freien Deutschland ermittelt sofort die Staatsanwalt, wenn man Wahrheiten und Tatsachen frei anspricht wie im Fall Sarrazin geschehen. So weit ist es schon gekommen, dass unsere Meinungsfreiheit von solchen Leuten massiv eingeschränkt wird.

    Deshalb hat Herr Dr. Sarrazin den Preis mehr wie verdient!

  21. Das Schamgefühl, als Frau mit Claudia Roth in einen Topf geworfen zu werden, ist bei mir unermesslich.

  22. #29 Lamm (01. Jan 2010 16:48) Das Schamgefühl, als Frau mit Claudia Roth in einen Topf geworfen zu werden, ist bei mir unermesslich.

    Drum hatte sie ja nur Musels … denen grauts ja nicht mal vor Schafen …

    Ein Normaler Mann läuft , so weit die Füsse Tragen …

  23. Frau Roth,

    den Preis haben Sie sich verdient!
    Glückwunsch …

    (PS./ Denken Sie immer an Sonne, Mond und Sterne und den Döner nicht vergessen.
    Sagen Sie immer: ICH LIEBE DAS!!!
    Ist ja eh nur alles Folklore was bei uns mit dem Islam geschieht. Ist ja sooo schön für Sie).

  24. Ich Habe CFR`s Bild im Keller aufgehängt .. danach sind alle Mäuse im Gänseschritt mit Koffer und Gepäck ausgezogen !

  25. #32 Chester

    Ich hoffe es, dass wirklich kein deutscher Mann dabei war, aber bei dieser Frau…….. hege ich selbst Mitleid mit evtl. „Kontaktpersonen“

  26. ein Wunsch für das Jahr 2010:

    ich wünsche mir eine – nach wie vor – intellektuelle scharfsinnig- und züngige Auseinadersetzung mit dem Islam.

    Was ich bedenklich finde und mir das Lesen Eurer Kommentare häufig vergällt ist die Geringschätzung des muslimischen Mitmenschen per se.

    Christen haben das Mandat, selsbt die eigenen Todfeinde zu lieben. Wie können wir, die wir uns vielleicht Christen nennen, Moslems von dem Irrweg ihrer Religion und die Einzigartigkeit einer Beziehung zu Jahwe überzeugen, wenn wir sie verbal und gedanklich durch den Dreck ziehen?

    Appel: lasst uns redlich argumentieren und durch Intellektualität und Wertschäftzung für Jedermann (egal welcher Couleur) überzeugen, nicht durch dumpfe VerbalGegenGewalt.

    Ich für mein Teil möchte mich nicht mit denen, die Sache und Person nicht auseinanderhalten, einreihen. Wer das nicht kann, gerät für mich selbst in Dhimmi-Nähe…

  27. Bemerkung zur Karikatur Sarrazin:

    Vernunft ist genauso beliebig wie ein anderer Glaube. Es ist Eingebung, manchmal richtig, aber auch die Urteile der Vernunft müssen einer Diskussion standhalten. (Wobei Offenbarungen eines Gottes natürlich eher Mühe haben)

    PC, Multikulti etc können rein sachlich und verstandesmässig als kontraproduktiv aufgezeigt werden.

  28. Herr Dr. Sarrazin ist in meinen Augen ein Patriot!

    Herr Dr. Sarrazin, den Preis haben Sie sich redlich verdient …

    Glückwunsch und ich wünsche mir, dass Sie weiterhin Ihre Meinung äußern, obwohl die meißten Politiker diese nicht hören bzw. wahr haben wollen, weil sie selber zu feige sind, sich ehrlich darüber zu äußern.

  29. Glückwunsch an die grüne Kröte…!

    Herr Dr. Thilo Sarrazin bleiben Sie weiterhin vernünftig, vielleicht schaffen Sie auch Anti-Dhimmi des Jahres 2010 zu bekommen, also nicht aufgeben, meine Stimme haben Sie!!

  30. Das erste Bild (nach meinem Empfinden) nicht so aber das zweite Bild….ein echter Volltreffer.

    Voll in die Eier der linksgrünen Schlechtmenschen.

  31. Schramma hätte den „Dhimmi des Jahres“ erhalten sollen, weil der wohl nicht mehr die politische Bühne betreten wird. Das Roth bleibt uns leider aller Wahrscheinlichkeit nach noch viele Jahre erhalten.

  32. #38 lostinowl (01. Jan 2010 17:07)


    Wie können wir, die wir uns vielleicht Christen nennen, Moslems von dem Irrweg ihrer Religion und die Einzigartigkeit einer Beziehung zu Jahwe überzeugen, wenn wir sie verbal und gedanklich durch den Dreck ziehen?

    Es ehrt dich, dass du glaubst, Moslems bekehren zu können. Das geht erstens nicht, da sie ja ihrerseits davon ausgehen, die einzig wahren Gläubigen zu sein. Zweitens würde man dich in einem Moslemland dafür hinrichten.

    Daher gilt: Eine entsprechende Diskussion ist mit Moslems nicht möglich.

  33. #26 Rudi Ratlos

    Ja, das mit der bösartigen Energie bei Edathy ist natürlich richtig. Diese hat übrigens auch unser Freund Ströbele reichlich, obwohl seine Beweggründe andere sind.

    OT:
    Die Friedensreligion hat wieder zugeschlagen
    :

    Blutbad am Sportplatz: Bei einem verheerenden Selbstmordanschlag in Pakistans unruhiger Nordwest-Grenzprovinz sind am Neujahrstag mindestens 39 Zivilisten ums Leben gekommen, darunter viele Kinder. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurden mehr als 100 weitere Menschen verletzt, als der Täter sein mit Sprengstoff beladenes Fahrzeug neben einem Sportplatz zur Explosion brachte. Hunderte Menschen hatten sich dort zu einem Volleyballspiel versammelt.

    Das hat sicher wieder nichts mit dem Islam zu tun.

  34. #19 Brandenburg (01. Jan 2010 16:23)
    …Ich wäre dafür, dass die Preisträger auch die obigen Erklärungen erhalten. Damit Frau Roth auch mal was lernt und den Preis versteht.

    C. Roth ist lernresistent, aber ich bin sicher, an dieser Kröte wird sie schwer zu schlucken haben. 😉

    @ PI und Götz Wiedenroth: geniale Karikaturen!

  35. erstmal ein gesundes neues Jahr an alle PI´ler

    Der Preisverleih an CFR und Dr.Sarazin ist absolut berechtigt. Die Krönung wäre aber die Übergabe in Bild & Ton hier auf PI!!

    @PI Bitte, Bitte 😉

    der_preusse

  36. der Claudia als Preis bitte ein attraktives und williges türkisches Ehemännlein überreichen, damit endlich Ruhe ist, denn jedes Töpfchen hat ein passendes Deckelchen und das trifft sogar auf Claudia zu! Dem kann sie denn frische Börek backen.

  37. ScChön Happy New Year – Gesundheit, Freiheit und Aufrichtigkeit wünsche ich euch.
    *****************2010*************************

    Zur Wahl:
    Gut ich hatte Edathy gewählt, weil der mir im Moment mehr auf die Nüsse geht als die olle CFR, aber die Wahl ist OK – Sarazin hat zur richtigen Zeit Klartext geredet und wie sehr die linksgutieindustrie das aufgescheucht hat lässt auch sowas erkennen:

    http://www.ad-hoc-news.de/deutsche-dgb-plant-aktionen-gegen-rechtsextremismus–/de/Politik/20832681

    Deutsche – DGB plant Aktionen gegen Rechtsextremismus

    Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) will im neuen Jahr gegen Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit mobil machen. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach kündigte in einem ddp-Interview entsprechende Aktionen an. Dabei gehe es vor allem «um die Auseinandersetzung mit rassistischen und antisemitischen Einstellungen». Diese seien «bis weit in die Mitte der Gesellschaft verbreitet».

    daraus:

    Buntenbach verwies darauf, dass die Zahl der rechtsextremen Propaganda- und Gewalttaten im Jahr 2009 «besorgniserregend hoch» und «die exzessive Brutalität erschreckend» ***gewesen sei. Für die Verbreitung rassistischer, antisemitischer und antiislamischer Ideologie werde vor allem das Internet genutzt. Zugenommen hätten auch die gewalttätigen Übergriffe von Rechtsextremen auf gewerkschaftliche Demonstrationen und Veranstaltungen.

    Kann mir mal jemand ein Beispiel aus 2009 nenn für

    „rechtsextremen Propaganda- und Gewalttaten im Jahr 2009 «besorgniserregend hoch» und «die exzessive Brutalität erschreckend» „

    ???

    „schön“ ist auch „Für die Verbreitung rassistischer, antisemitischer und antiislamischer Ideologie werde vor allem das Internet genutzt.

    Holt der DGB jetzt den „harmlosen“ Islam mit ins Gutie Boot ??

    Achja seit gewarnt vor dem Photo von:
    Annelie Buntenbach
    da reicht ein Blick in Ihre HassAUGEN.

  38. Natürlich respektiere ich die Entscheidung der Mehrheit, zumal auch Dr.Sarrazin als derjenige bei mir Favorit war der die größte Nutzfläche verkörpert.

    Den größten Schaden hat sicher Schäuble verursacht.

    Dem Flintenweib Roth wird zuviel unverdienter Aufmerksamkeit geschenkt. Gebe es eine Nominierung der Unperson des Jahres,- na ja das hieße denn wieder das sei rassistisch undsoweiter….
    ============================================

  39. #55 ComebAck

    Danke für die Warnung vor dem Foto, genau so stellt man sich „die böse Frau“ vor

    schüttelschüttelwürg

  40. #55 ComebAck
    Kann mir mal jemand ein Beispiel aus 2009 nenn für

    “rechtsextremen Propaganda- und Gewalttaten
    ———————————————-
    Ja ich bin leider dabei,- in meiner Briefmarken Sammlung befinden sich gekreuzte Haken Symbole.
    Verrate mich aber nicht bei IM De Maiziere und Uhrlau

  41. #53 Verwertungsindustrie (01. Jan 2010 17:29)

    der Claudia als Preis bitte ein attraktives und williges türkisches Ehemännlein überreichen, damit endlich Ruhe ist, denn jedes Töpfchen hat ein passendes Deckelchen und das trifft sogar auf Claudia zu! Dem kann sie denn frische Börek backen.

    LÖLÖLÖL
    Und wenn sie zu besoffen ist, um Börek zu backen?

  42. #48 Klaus Trophobie (01. Jan 2010 17:23)

    Es ehrt dich, dass du glaubst, Moslems bekehren zu können. Das geht erstens nicht, da sie ja ihrerseits davon ausgehen, die einzig wahren Gläubigen zu sein. Zweitens würde man dich in einem Moslemland dafür hinrichten.

    Daher gilt: Eine entsprechende Diskussion ist mit Moslems nicht möglich.

    Das ist nicht richtig. Ich kenne einige Ex-moslems, die sich dem christlichen Glauben zugewendet haben, und dies nur weil es selbstlose Christen gab, die Ihnen vom Evangelium erzählt haben.
    Passiert selten, aber doch ist jeder Mensch ein Gewinn.

  43. #40 lostinowl (01. Jan 2010 17:07) ein Wunsch für das Jahr 2010:

    ich wünsche mir eine – nach wie vor – intellektuelle scharfsinnig- und züngige Auseinadersetzung mit dem Islam.

    Das war 1500 Jahre nicht möglich und wird es auch NIE geben ..

    wir leben in keiner Wunschwelt und Traumduseleiern helfen nur der Terror-Ideologie

    Hier ist KNALLHARTES Durchgreifen von Nöten .. oder es kanllt Ganz Ganz gewaltig !!!

  44. #58 Plebiszit (01. Jan 2010 17:48)

    #55 ComebAck
    Kann mir mal jemand ein Beispiel aus 2009 nenn für

    “rechtsextremen Propaganda- und Gewalttaten
    ———————————————-
    Ja ich bin leider dabei,- in meiner Briefmarken Sammlung befinden sich gekreuzte Haken Symbole.
    Verrate mich aber nicht bei IM De Maiziere und Uhrlau

    @#58 Plebiszit (01. Jan 2010 17:48)
    🙂 ne das sollen die sich bei deren Gehältern mal schön selber suchen … 🙂
    btw:
    Hab auch mal „gesammelt“, auch welche aus den 1000 Jahren, eben ab BY 1849 bis in die 90ger (aber ohne „DDR“ wegen der blöden Sperrwerte das war mir zu dumm)naja und irgendwann hab ich mal aus Blödsinn auch ein paar Marken aus den tausend Jahren auf nen Umschlag geklebt (ja mit dem Österreicher drauf), und an mich geschickt – (war um 1980) und die Marken wurden gestempelt und der Brief wurde zugestellt (ohne Nachporto) – die waren damals so blöd bei der Bundespost das dieses auch mit Inflationtsmarken funktionierte….

    Ich wette „DDR“ Marken würden heute auch laufen oder eine Sondermarke 60 Jahre „DDR“ ha ha ha 😉

    #57 der_preusse (01. Jan 2010 17:47)

    #55 ComebAck

    Danke für die Warnung vor dem Foto, genau so stellt man sich “die böse Frau” vor

    schüttelschüttelwürg

    @#57 der_preusse (01. Jan 2010 17:47)
    bitte gerne ich wollte ja niemanden ins offene Messer laufen lassen 😉
    ———————————————-

    Also, hat sonst noch jemand ein Beispiel für:

    Gewalttaten im Jahr 2009 «besorgniserregend hoch» und «die exzessive Brutalität erschreckend» von „rechts“ versteht sich ….

    na?

  45. An 40 lostinowl
    Die Beiträge auf Pi, richten sich ganz konkret auf Vorfälle, die belegt sind.
    Und da geht es nicht selten um Mord und Vergewaltigung, etc., die manche muslimische Mitmenschen verüben. Auch die Kommentare beziehen sich in der Regel auf diese konkreten Fälle. Es versteht sich von selbst, das (Ehren)Mörder, Messerstecher und Schläger nicht hoch geschätzt werden und sich dieses auch in den Kommentaren teilweise wiederspiegelt.
    Ein Mörder egal mit welchem ethnischen Hintergrund, genießt allgemein nicht die Wertschätzung christlich abendländischer Menschen.

  46. #55 ComebAck (01. Jan 2010 17:38)

    Email An Annelie Buntenbach

    Ihre Kommentar :

    http://www.ad-hoc-news.de/deutsche-dgb-plant-aktionen-gegen-rechtsextremismus–/de/Politik/20832681

    “rechtsextremen Propaganda- und Gewalttaten im Jahr 2009 «besorgniserregend hoch» und «die exzessive Brutalität erschreckend» “

    lässt nur 2 Schlüsse zu :

    -Sie leben in ihrer eigenen Scheinwelt da ersetzt dann operative Hektik geistige Windstille

    oder-

    Sie lenken ABSICHTLICH von der EXTREM Linken Gefahr ab Mord Totschlag Autos abfackeln , Firmen abbrennen haben nun mal keinen Rechtsradikalen sondern sind Markenzeichen hren „vergessenen“ Linken Hintergrund

    Antisemiten sind komischerweise nun mal garnicht die Rechten (Wie sie schreiben: “ Bis in die Mitte ) , oder die Mitte , sondern die Linken , die im SA (schlagende-Autonome) -Stechschrittt mit der Terror-Ideologie Islam einher marschieren

    Halten Sie bitte den Bürger nicht für strunzdumm , so dass er ihre billige Strattegie nicht durchschauen würde..

    PS .. wir sind komplett aus der „Gewerkschaft ausgetreten )

    MFG Heinz

  47. #61 Ich kenne einige Ex-moslems, die sich dem christlichen Glauben zugewendet haben, und dies nur weil es selbstlose Christen gab, die Ihnen vom Evangelium erzählt haben.
    ____________________

    Mich würde mal interessieren, ob es auch Moslems gibt, die ohne von anderen bekehrt zu werden, dem Islam den Rücken gekehrt haben. Ich höre bloß immer davon, dass Moslems zu Christen wurden, als gäbe es keine Alternativen.

    Es gibt mehr, als entweder Religionen oder Atheismus.
    Und wer danach sucht, der findet es auch.

  48. … und gebt´s der Roth reichlich Börek zum Futtern, damit sie bei Kräften bleibt.

    Denn wenn der Gebieter die frisch Gezeichnete bucht, will er gesunden Nachwuchs sehen. Da rappelts in der Kiste, bis sie Sonne, Mond und Sterne sieht….

  49. Mein Favorit für den Dhimmi des Jahres wäre eindeutig Wolfgang Schäuble gewesen (Stichwort Islamkonferenz), wegen seiner mehrfachen fahrlässig-naiven Äußerungen in Bezug auf den Islam.

    Claudia Roth wird mit diesem Award m.E. eindeutig überbewertet, letzen Endes hat sie sich ja selbst inzwischen zur Lachnummer gemacht.

    Aber die Kröte ist süß 🙂

    + + + +
    P.S.
    …“ die kompromisslos auf die Realität verweisen, treiben die Hüter des heiligen Grals der Politischen Korrektheit die Zornesröte ins Gesicht.“
    Also ich hätte hier geschrieben „den Hütern des heiligen Grals…“
    Wir wissen doch, dass Leute mitlesen, die sich über sowas freuen.

  50. #55 ComebAck

    Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) will im neuen Jahr gegen Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit mobil machen. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach kündigte in einem ddp-Interview entsprechende Aktionen an.

    —-
    Dem DGB ist ganz offensichtlich ein dicker Batzen Geld aus dem Fundus „Kampf gegen Rechts“ versprochen worden, da drängelt man sich schon mal ganz nach vorne.

    Beim längst fälligen Projekt „Kampf gegen Links“ sollte man auch den DGB als Bedrohung mit einbeziehen, vor allem, wenn man sich die VorkämpferInnen anschaut.

  51. Vielleicht kann ein PI Leser, der zufällig bei Wikipedia Autor ist, Claudia Roth als Dhimmi Preisträgerin 2009 bekanntmachen.

  52. Es bleibt abzuwarten, ob sie nicht doch eines Tages von der Realität wachgeküsst wird – die Claudia Roth.
    ————————————
    Vielleicht sind es dann nicht volle, sabbernde Musellippen, die sie „wachküssen“, sondern lederne Riemen, die sie malträtieren?

  53. Beide, Thilo Sarrazin und Claudia Roth hatte ich gesetzt, und ich bin tatsächlich sehr froh und glücklich, dass ich in die „Zwölf“ getroffen habe!

    Sarrazin hat der muslimkritischen Bewegung einen enormen Schub versetzt, indem er sagte, was zwar jedermann vorher bereits wusste, jedoch Kraft seiner Popularität und der Gewalt seiner unverblümten Worte, ein gewaltiges „Echo“ erzeugte!

    Und Claudia Roth: ohne Kommentar!

  54. #73 WahrerSozialDemokrat (01. Jan 2010 19:06)

    Da hab ich dann auch noch was für Claudia, zwar zuviel der Ehre, aber ich hatte Langeweile.

    WSD-Film: Claudia Roth feat. Pippi Langstrumpf
    http://tinyurl.com/ya22adk

    Ich habe meinen Brechreiz überwunden und das Video komplett angesehen. Was meint Claudia Fatima denn mit ihrer Aussage, dass sie die „Konflikte in der Türkei“ liebt? Hatte die beim Interview schon wieder die Lampen an?

  55. Auch wenn ich Röthchen nicht mag, und bei ihr meine gute Erziehung vergessen könnte, aber „nein“, wenn dieser „Preis“ wirklich so aussieht, dann finde ich das stilistisch daneben.
    Das könnte eine Beleidigungsklage einbringen.
    Eine andere aussagekräftige Grafik würde ich mir da schon wünschen.
    Ich wäre auch eher dafür „unpersönliche“ Preise zu vergeben, in die bei Gewinn der Name und das Jahr eingraviert werden.

    Vielleicht auch eine Art Wanderpreis, der nach 3x an die gleiche Person behalten werden darf.

  56. Ich finde die Grafik mit Claudia sehr treffend.

    Es kommt darin nicht nur ihre Liebe zur Türkei und zu den Türken zum Ausdruck, sondern auch die für „Uns Claudia“ so betrübliche Tatsache, dass diese Liebe nicht erwidert wird. Die Zunge löckt gegen den Halbmond, doch dieser neigt sich nicht um einen Millimeter!

  57. Also , ihr könnt doch Claudia nicht gar so krötig aussehen lassen, soooo schlimm ist sie ja nun auch wieder nicht (jetzt habt ihr meinen Mitleidmodus aktiviert), nun muss ich ihr beistehen.

    Sie ist keine Kröte !!!

  58. Danke an alle, die zu meinem Appell Stellung bezogen haben:

    Ich gebe freilich zu, dass ich viel zu wenig mit Moslems diskutiere. Überhaupt ist es mühsam, Menschen zu finden, die Diskussionswillig oder -fähig sind.

    Auch wenn Moslems sich nie von ihrer Ideologie abwenden werden, sind sie ungeachtet dessen Geschöpfe Gottes und mit seiner intrinsischen Würde ausgestattet. Entsprechend habe ich sie zu behandeln. Das macht meines Erachtens unsere christlich geprägte Kultur aus. Welch anderer Weg kennt und fordert die Feindesliebe? Welch anderer Weg ist so tolerant wie das Christentum? Dann beweisen wir es!

    Wenn jemand gewalttätig oder straffällig wird, plädiere ich nicht für eine gutmenschenmäßigen Überschüttung von Wertschätzung und Augenzudrückerei, aber „liebe Deine Feinde“ bleibt bestehen. Ich finde es nur nicht angemessen, wenn von „Musels“ und dergleichen gesprochen wird. Selbst wenn wir sie NIE gewinnen können, auch wenn sie uns womöglich als ihre Feinde empfinden, wir haben keinen Anlass zur Verachtung Einzelner. Hasse die Ideologie, liebe den Menschen, der ihr verfallen ist.

    Zum Thema „Bekehrung“: als Christ ist es nicht mein Anspruch, Menschen zu bekehren. Das kann keiner bzw. jeder kann immer nur für sich alleine umkehren (sich bekehren). Dem Christen bleibt alleine Gesprächsbereitschaft und viel Geduld und Liebe (nicht, dass ich das ausreichend hätte).

    Ich wünschte mir, dass wir unseren muslimischen Mitbürger zeigen, dass wir bedingungslose Menschenwürde achten und auch ihnen entgegenbringen.

    Nennt mich Gutmensch oder wie auch immer… ich beschäftige mich mit dem Koran, lese den Koran und ahne, was der Koran lehrt. Das tun viele meiner Gesprächspartner nicht… Ich kenne auch Menschen, die in arabischen Ländern den christlichen Glauben bezeugen. Ich habe gute Freunde, die Menschen kennen, die aufgrund dessen von Moslems / Islamisten ermrodet wurden… Sie sind meine Vorbilder.

  59. #40 lostinowl (01. Jan 2010 17:07)
    ich wünsche mir eine – nach wie vor – intellektuelle scharfsinnig- und züngige Auseinadersetzung mit dem Islam.

    Nö, ich frage mich außerdem wie das gehen soll?
    Eine derartige Auseinandersetzung ist nur mit vernunftbegabten Menschen möglich, Islam und Vernunft schließen einander definitv aus.

  60. Ein herzliches Mazel Tov an Dr. Thilo Sarrazin zur Auszeichung ´Anti-Dhimmi des Jahres´!

    Geschieht der Steinzeitfreundin Claudia Roth recht, dass sie als ´Dhimmi des Jahres´ ausgewählt wurde!

    Vorschlag an PI:
    Dem Dhimmi des Jahres noch einen Faustkeil als Beigabe zur „Auszeichnung“ dazugeben 🙂

  61. Mit den beiden Gewinnern kann ich sehr gut leben, wenn auch Schäuble für mich persönlich im letzten Jahr mehr Unsinn und Schaden angerichtet hat als die Schabracke Roth.
    Nun gut, man kann nicht alles haben.

    Beiden meine Glückwünsche

Comments are closed.