Qualitätsjournalisten sind zuweilen so einfältig (bzw. halten ihre Leser dafür), dass sie das sonst stets abgestrittene Offensichtliche plötzlich zugeben. Hoffen sie, dass es keiner merkt? So berichtet die WAZ darüber, wie hart es für einen Konvertiten ist, ein guter Moslem und gleichzeitig ein treuer deutscher Staatsbürger zu sein. Sonst ist es doch üblicherweise kein Problem, Islam und Grundgesetz zu vereinbaren…

Die WAZ schreibt:

Patrick Möller sitzt auf einem Teppich im Gebetsraum der Moschee. Er trägt ein muslimisches Gewand, die Djellaba, und eine Kopfbedeckung. Er ist der einzige in der Moschee, der sich auf das Beten auch äußerlich vorbereitet hat, die anderen Gemeindemitglieder tragen Jeans, Pullover oder karierte Hemden: „Was die Auslegung der Religion angeht, bin ich sehr streng”, sagt Patrick Möller. Er betet fünf Mal am Tag, so wie es vorgeschrieben ist, er isst kein Schweinefleisch, trinkt keinen Alkohol, geht nicht in die Disco, hält sich ans Fasten und an das Sexverbot vor der Ehe. Patrick Möller ist ein Moslem wie er im Buche steht. Und damit eckt er an: „Das öffentliche Bild des Islams ist sehr schlecht. Schon in der Schule gab es intensive Diskussionen”, erzählt Patrick Möller. „Ich nehme die Religion sehr ernst, fühle mich aber auch als treuer deutscher Staatsbürger. Das ist schon ein harter Spagat.”

Seine Mutter habe die Konvertierung sehr tolerant aufgefasst: „Ich bin ja jetzt kein Al Qaida-Anhänger geworden”, sagt Patrick Möller, der Gewalt ablehnt, Ehrenmorde verurteilt und auch die Unterdrückung von Frauen nicht akzeptiert: „Das Problem ist meist nicht die islamische Lehre, sondern es sind die Gläubigen.” Viele Muslime kennen den Koran nicht oder die Lehren Mohammads. Zudem gebe es große Unterschiede in den muslimischen Gemeinden: türkische Moscheen hält Patrick Möller für sehr verschlossen, in Kleve gebe es vorwiegend Araber, die sehr weltoffen seien und vorwiegend auf deutsch predigen.

Dass Araber als besonders weltoffen gelten, wussten wir noch nicht. Ebenso wenig, dass nicht der Islam das Problem ist, sondern die Gläubigen. Aber wir lernen gerne dazu.

(Spürnase: Skeptiker)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

98 KOMMENTARE

  1. Wo ist das Problem? Wir führen in Deutschland die Scharia ein und schon ist das Problem gelöst.

  2. „Ich bin ja jetzt kein Al Qaida-Anhänger geworden”,

    ERWISCHT! Also hat ISlam doch etwas mit ISlamismus zu tun, wie unser HErr Konvertit ja unbewusst offen zugibt. Danke.

  3. Die meisten Muselmanen wissen, was man im Koran über Andersgläubige schreibt.
    Die meisten Muselmanen wissen auch, was Mohammed gemacht hat, von den Auftragsmorden, über ein Massaker an Juden, über Karawanenraub und Sklaverei bis zur 9-jährigen Aische…

  4. Der Patick Möller nimmt es auch mit der Taqqiya sehr ernst, wenn er vom „Spagat“ berichtet, den er schafft.

    Ich glaube ihm kein Wort.

  5. Ergänzung: Das Verhältnis von Islam und Islamismus ist also ein horizontales: Der nächste Schritt wäre dann also schon Al Quaida. Weit ist es also nicht von a nach b.

  6. IMMER DIESELBEN BESCHISSENEN LÜGEN !!!

    Umgekehrt wird ein Schuh draus: Die Mörder, Terroristen, Vegewaltiger, Steiniger KENNEN DEN KORAN und handeln nach ihm.

    Es sind höchstens einige gemässigte Moslems, die eben NICHT nach dem Koran leben und im Moment noch dafür sorgen, dass wir nicht offenen Krieg in Deutschland haben.

    Aber auf diese gemässigten moslems können wir nicht hoffen. Man hat ja auch 1942 nicht gesagt:

    „die Mehrzahl der Deutschen will den Massenmord an Juden nicht, darum sollten wir nicht gegen den Nationalsozialismus vorgehen. Warten wir, bis sich der Nationalsozialismus von selber reformiert.“

    Wir haben JETZT ein Problem, das wir nur mit denselben Mitteln lösen können, wie die, die gegen uns eingesetzt werden.

    Abends mit Butterfly Messer in der U-Bahn erwischt? Einen Rentner getreten? In der Moschee Ungläubige zu Menschen 2. Klasse erklärt?

    –> Fingerabdrücke und 3 Monate Zeit zum Verabschieden, dann Nevercomebacktrain.

  7. Der Koran war kurz nach den ersten Gläubigen da und gibt genau das vor, was Islamsiten ausleben bzw. ausleben wollen. Möller macht, wie bei Neukonvertiten üblich, bereits gekonnt auf Taqiyya bzw. er kennt den Koran nicht…

    Konvertitensind in einer Gesetzesreligion das Schlimmste, was es geben kann – weil am Fanatischten. Das war schon zur Zeit Jesu Christi mit den jüdischen Pharisäern und Zeloten (Eiferern) so! Es gibt eben nichts Neues unter der Sonne…

    Jesus Christus spricht auch heute noch zu den christlichen, jüdischen, östlichen und vor allem islamischen Pharisäern (Mt 23,13 und 15, fast 600 Jahre vor Mohammed…): „Wehe aber euch, Schriftgelehrte, Pharisäer. Heuchler! Denn ihr verschliesst das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr geht nicht hinein, noch lasst ihr die. welche hineingehen wollen, hineingehen. … Wehe euch, Schriftgelehrte, Pharisäer, Heuchler! Denn ihr durchzieht das Meer und das trockene Land, um einen Proselyten (Neubekehrten. Die Red.) zu machen, und wenn er es geworden ist, so macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr.“

  8. #5 killerbee

    “die Mehrzahl der Deutschen will den Massenmord an Juden nicht, darum sollten wir nicht gegen den Nationalsozialismus vorgehen. Warten wir, bis sich der Nationalsozialismus von selber reformiert.”

    Interessanter Denkansatz. Werde ich mir merken. Danke!! 🙂

  9. schlechter staatsbürger und schlechter moslem geht auch, zumal auf den Philippinen:

    Im Süden der Philippinen ist das Anwesen eines Clans angegriffen worden, der hinter einem Massaker an 57 Menschen stecken soll. Nach Polizeiangaben explodierte am Vorabend eine Granate nahe einer Moschee auf dem Gelände des Ampatuan-Clans in Shariff Aguak. Wenige Minuten später sei im selben Ort unweit einer Tankstelle ein weiterer Sprengkörper in die Luft gegangen. Die Polizei vermutete die mit dem Ampatuan-Clan rivalisierenden Rebellen der Moro-Islamischen Befreiungsfront (MILF) hinter den beiden Angriffen. Verletzt wurden den Angaben zufolge niemand.

    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jZGhHCRrasNQPAzhU-RATkJpZdEg

  10. Es ist für mich auch schwer ein Deutscher und ein Pole zu sein. Lukas Podolski hat auch nicht gejubelt als er Polen bei der WM abschoß. Ich laufe trotzdem nicht mit einem Messer herum und behaupte ein verfolgter Übermensch zu sein 😉 .

  11. @Willanders

    Am Terror der Philippinen sind also die MILFs Schuld?

    Die Meldung des Tages 😀

  12. OT:

    …Die Polizei vermutete die mit dem Ampatuan-Clan rivalisierenden Rebellen der Moro-Islamischen Befreiungsfront (MILF) hinter den beiden Angriffen. Verletzt wurden den Angaben zufolge niemand….

    MILF ist wahrlich keine gute Wahl in einem Land in dem Englisch die 2. Hauptsprache ist :))

  13. Wieso heisst dieser vorbildliche Konvertit noch „Möller“ und hat noch keinen Künstlernamen?
    Kostet der etwa wat? 😉

  14. @Plondfair

    Weil man „sofort raus“ nicht praktizieren kann und weil es einfach „Stammtisch“ ist.

    In 3 Monaten kann er seinen Arbeitgeber informieren, sich eine Wohnung und einen Arbeitsplatz in der Türkei suchen, alle Formalia regeln, Verwandte kontaktieren, sich von Freunden verabschieden, etc.

    Natürlich alles von einer Zelle aus. Nicht dass er noch durchdreht und Amok läuft. Und dann zum Monatsende mit anderen Kriminellen in einem bewachten Zug bis in die Türkei bringen, dort absetzen und gut ist.

    Wir sind ja keine Unmenschen. Wir wollen trotz harter Strafen fair bleiben. Es muss sich nur einmal rumsprechen, dass Deutschland wirklich etwas macht. Ein „man sollte mal“ oder „man müsste mal“ schreckt nicht ab. Es ist sowieso ein Witz, dass zum Beispiel GB Straftätern Geld anbietet (!!!!!!!!!), wenn sie GB verlassen. Das muss man sich mal vorstellen !!!!
    Ich steche jemanden ab und anstatt mich zu bestrafen heißts: Komm, ich geb dir noch 1000 Euro, wenn du es nicht mehr machst und weggehst.

    Pussies.

  15. In Teilen stimmt es doch?
    Wenn er behauptet, die Gläubigen seien das Problem, dann stimmt es doch.
    Denn wären sie NICHT gläubig, würden sie sich um den Korans Willen nicht bemühen.

    Würden sie dann dennoch so handeln, dann haben wir offensichtlich kein Problem mit dem Islam,sondern mit den Muslimen.

    Sowieso ist es der Mensch als solcher, der sich das Buch einverleibt, um andere zu unterdrücken und zu vernichten. Also wieder die Gläubigen.

    Der Islam kann da nichts für……
    Der Koran wurde auch von Menschenhand geschrieben.
    Vielleicht macht sich hier jemand die Mühe einen neuen Koran zu schreiben?
    Möglicherweise wird der gelesen und alles wendet sich zum Guten.

    Ein wenig Propaganda gegen die Religionsführer und ihren „falschen Koran“ und die Sache sollte passen. Wenn es an den Gläubigen liegt und nicht an den Muslimen generell.
    Für solche Propagandaaufgaben ist dann ein uns allen bekannter us-amerikanischer Geheimdienst zuständig.

    Einen Versuch wäre das in meinem Augen wert, denn schließlich glauben die meisten Menschen doch alles, was sie lesen.

  16. Der Moslem als Staatsbürger und sein Verhältnis zu Demokratie und Extremismus wurde kurz vor Weihnachten 2007 statistisch in Telefoninterviews und schriftlichen Meinungsfragen erkundet. Die verstörenden Daten wurden in der Presse relativiert. Eine gute Analyse des Materials findet man hier:

    http://www.glasnost.de/autoren/krauss/studie.html

    Ich bin mir sicher, diese Analyse ist einen eigenen Beitrag auf PI wert.

  17. http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/alle-behoerden/article/meldung-100104-104134-94-120.html

    Witten-Heven – 04.01.2010 – 10:41 – In den frühen Morgenstunden des 1. Januar kommt es im Wittener Stadtteil Heven zu einer Vergewaltigung. Gegen 05.00 Uhr wartet eine junge Wittenerin in Höhe der an der Sprockhöveler Straße 46 gelegenen Kronenschule auf eine Freundin. Plötzlich taucht ein maskierter Mann auf, hält ihr ein Teppichmesser an den Hals und fordert sie auf, ihn auf den Schulhof zu begleiten. Dort nimmt der Kriminelle sexuelle Handlungen an der 18-Jährigen vor. Anschließend entwendet der Sexualstraftäter die türkisfarbene Unterwäsche der Wittenerin und flüchtet. Der Mann, vermutlich ein Türke, ist ca. 165 cm groß und ca. 20 bis 30 Jahre alt. Er trug eine dunkle Lederjacke sowie eine Jeanshose und war mit einer Wollskimütze mit Sehlöchern maskiert. Das Bochumer Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer 0234 / 909-4120 dringend um Zeugenhinweise.

  18. Nochmals auch wenns keiner verstehen will: Der Isalm ist in Inkompatibel zum GG der BRD.
    Lösung: Anpassen des GG, aber ohne mich!

  19. #13 killerbee

    Drei Monate halte ich für zu lange. Was an einer sofortigen Unterbringung von kriminellen Ausländern in Schubhaftzentren „Stammtisch“ ist musst du jetzt aber erklären.

  20. Als sehr strenger Konvertit muss Patrick den Koran auf arabisch lesen können, jede Art von Übersetzung ist ja nicht erlaubt.
    Alles nur wichtigtuerische Sprüche von ihm!

  21. „Das Problem ist meist nicht die islamische Lehre, sondern es sind die Gläubigen.”

    Das behaupten doch Konvertiten ständig hab schon mehrfach Kommentare in der Art gehört, der Islam ist eigentlich perfekt wenn da nicht die Gläubigen wären … das Moslems ein Produkt ihrer Religion und Kultur sind kann natürlich nicht sein.

  22. Was für eine Lebenszeitverschwendung, sich da 5x am Tag hinzuwerfen und zu glauben, Mohammed habe den Mond gespalten und sei ins Paradies geritten um mit Jesus zu frühstücken.

    Zudem zu glauben, Gott befahl das Handabhacken, Auspeitschen und Köpfen.

    Wie weit entfernt ist dieser Islam auch nur vom Stand des deutschen Kaiserreiches, dass vor 100 Jahren unterging.

    Wie weit weg ist die islamische Welt von einer echten „Erleuchtung“ und der Wahrheit.

    Lichtjahre.

  23. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,669895,00.html
    Anti-Terror-Kampf
    USA verschärfen Kontrollen an Flughäfen
    Haha, dürfen die unter Burka nachschauen und jedem Imam in den Anus greifen?
    Reisende aus 14 terrorverdächtigen Ländern würden ausnahmslos in diesem Maße kontrolliert sowie vom Sicherheitspersonal abgetastet, heißt es in einer Erklärung der TSA. Zudem könnten sie mit zusätzlich auf Sprengstoffe und mit bildgebenden Scannern untersucht werden. Bei den 14 Ländern handelt es sich neben Iran, Kuba, Sudan und Syrien Berichten der „New York Times“ und der „Washington Post“ zufolge um Afghanistan, Jemen, Libyen, Pakistan, Nigeria, Somalia, Algerien, Irak, Libanon und Saudi-Arabien. Die komplette Liste ist bislang nicht veröffentlicht worden.
    Ist auch Deuschland, das gelobte Land der 9/11 Terroristen dabei?

  24. Ich denke die Verschlossenheit bei den türkischen Moscheen hat damit zu tun, daß dort ein spezieller türkischer Nationalislam gepredigt wird.

  25. @ #16 Kreuzritter

    Ich glaube auch nicht, dass die Schweiz sich gegen die Islamisierung rüsten wollte.
    Es heißt doch, soweit der Muezzin zu hören ist, reicht der Herrschaftsanspruch des Islam.
    Lediglich dagegen wollte man sich wohl schützen.

    Vielleicht ging es den Schweizern aber auch nur darum, sich vor akustischer Umweltverschmutzung zu schützen.
    Bei dem Getöse bleibt doch keine Kuh auf der Wiese stehen.

  26. #28 Piet
    Klar geht das zugleich, dumme gute Kollegen machen alles mit, besonders im Ramadan!.

  27. „Viele Muslime kennen den Koran nicht oder die Lehren Mohammads“

    Ja, ja… Das berühmte „Zu-doof“-Argument.
    Vielleicht wird diesem Konvertit irgendwann selbst einmal dämmern, dass mit seiner „Religion“ irgendwas nicht stimmt.

  28. #19 Zerberus (04. Jan 2010 11:50)

    Ach, das ist natürlich Interpretationssache. Strenggenommen ist ein Koran völlig harmlos. Wir haben auch so ein Ding im Keller. Es steht da im Regal herum, staubt friedlich vor sich hin und hat noch nie versucht einen von uns abzustechen oder zu vergewaltigen. Selbst wenn ich hin und wieder drauf spucken würde, würde es sich vermutlich nicht wehren. Also alles halb so wild. 😀

    Nein, Sie haben natürlich vollkommen recht. Die Moslems sind ein Produkt ihrer Religion und Kultur. Das sind wir nämlich alle, ob wir wollen oder nicht. Warum diese Binsenweisheit ausgerechnet für Moslems nicht gelten soll, muß mir ein Gutmensch mal einleuchtend verargumentieren.

  29. Eilmeldung

    Nach neuesten Meldungen der Camelpress Internationel ist es führenden Wissenschaftlern und Forschern im Jemen gelungen das erste fliegende Kamel, den ersten fliegenden Teppich und die erste fliegende Burka zu entwickeln. Die Wissenschaftler sind fest davon überzeugt von ihrem Führer Allah und seinem Unterscharführer Mohammed dies durch göttliche Eingebungen verwicklicht haben zu können. Endlich können die gestrammen Rechtgläubigen auf die verhaßten westlichen Airlines verzichten und damit wirtschaftlich den imperialistischen Konzernen Paroli bieten. Führende Politiker der Roten , Grünen und Braunen sind begeistert. Claudia Fatima Roth und Sebastian Adolf Edathy wollen deshalb ab nächste Woche in schicken Braunhemden mit dem eingewebten Logo, zwei rot gekreuzten Wolfsangeln auf weissem Grund, der neuen Airline ihre Sympathie bekunden.

    🙂

  30. Na sowas:

    http://www.ju-kalkar.de/content/pages/2651/12988/

    Pressesprecher – Patrick Möller

    Ich bin am 24.01.1989 geboren, gebürtiger Klever, und seit Januar 2005 Mitglied der JU Kalkar, sowie seit Sommer 2009 als Pressesprecher im Vorstand der JU Kalkar tätig.

    Im Sommer 2009 absolvierte ich erfolgreich die Fachhochschulreife und strebe nun ein Studium in Islamwissenschaft an.

    Im Dezember 2007 konvertierte ich zum Islam und sehe meine Aufgabe seither in Brückenschlagen zwischen der westlichen und der islamischen Welt, denen ich mich beide zugehörig fühle – dem Westen als meiner Kultur, dem Islam als meiner Religion.

    Heute engagiere ich mich zunehmend, unter anderem als Jugendkreisleiter in der Alsalam Moschee in Kleve.

    Wenn Du Fragen, Kritik oder Anregungen hast, fülle einfach das folgende Kontaktformular aus:

    http://www.ju-kalkar.de/content/kontakt/

  31. Meint er damit dass die „Gläubigen“ nichts mit dem Islam zu tun haben..??

  32. „… dass nicht der Islam das Problem ist, sondern die Gläubigen.“

    Ich wußte es!!!!!!!
    Der Gläubigen im Islam haben nichts mit dem Islam zu tun.
    Das ist nun die 2. grundlegende Erkenntnis, ich bin gespannt, wann endlich gesagt wird, daß der Koran nichts mit dem Islam zu tun.
    Als Steigerung gäbe es dann noch Mohamed + Allah.

  33. #32 KyraS (04. Jan 2010 12:05)

    #19 Zerberus (04. Jan 2010 11:50)

    Ach, das ist natürlich Interpretationssache. Strenggenommen ist ein Koran völlig harmlos. Wir haben auch so ein Ding im Keller. Es steht da im Regal herum, staubt friedlich vor sich hin und hat noch nie versucht einen von uns abzustechen oder zu vergewaltigen. Selbst wenn ich hin und wieder drauf spucken würde, würde es sich vermutlich nicht wehren. Also alles halb so wild. 😀

    Ich hab auch so ein Ding in der Bücherwand. Steht neben dem „Kommunistischen Manifest“, der Mao-„Bibel“ – und daneben noch „Mein Kampf“ – auf der anderen Seite vom Koran steht dann Henry Miller, Anais Nin, die ganzen Scherz-Artikel usw. 😀

    Ich kann euch sagen: Diese Ideologien sind TOTAL FRIEDLICH. Niemals hat auch nur einer von denen irgendwas schlimmes gemacht. Die vertragen sich wunderbar. Herrlich. WAHRER Frieden! 😀

  34. „Ich nehme die Religion sehr ernst, fühle mich aber auch als treuer deutscher Staatsbürger. Das ist schon ein harter Spagat.”

    Der Mann hat schon recht. Ein „Spagat“ ist nach meiner Erkenntnis ziemlich schmerzhaft, wenn man nicht gerade eine geübte Ballerina, ein Turner oder Funkenmariechen ist. Er kann sogar dann sogar zu ernsten Verletzungen führen, weshalb man ihn als „Normalbürger“ gar nicht erst versuchen sollte.
    Islam „ernst nehmen“ und „treuer deutscher Staatsbürger“ geht also in der Praxis nicht.

  35. Der gute Junge, der mit Axt und Messer den dänischen Zeichner Kurt Westergaard ermorden wollte, ist „ein guter Moslem“, er ging immer in die Moschee.
    Das sagen seine Nachbarn und Bekannte(bis auf eine Dhimmi-Dänin alle vollverschleiert) in einem Fernsehbeitrag von Danmark Radio TV
    „Drabssigtet var en god muslim“
    http://www.dr.dk/odp/player.aspx?uniqueid=351708&mt=newstab&st=news_TVAvisen&furl=http%3A//www.dr.dk/odp/default.aspx%3Ftemplate%3Dnyhed%26guid%3DDR1201001031830%26autoplay%3D0%26back%3Ddefault.aspx%253ftemplate%253dnyheder%2526day%253d0

    Gleichzeitig verurteilt die OIC mit 57 muslimischen Mitgliedsländern die Tat des gläubigen Somaliers.
    Quelle Jyllandsposten

    Was nun?

  36. „Viele Muslime kennen den Koran nicht oder die Lehren Mohammads.“ Ich denke vielmehr, gefährlich sind vor allem diejenigen Moslems, die die Lehren Mohammeds nur all zu gut verstanden haben…

  37. @Alster
    Die vom OIC sollen sagen: Das war KEIN MOSLEM. Und die sollen sagen: OSAMA WIM LADEN ist KEIN MOSLEM.

    Vielleicht würde ich dann genauer über deren Worte nachdenken.

    So halte ich das auch mit den Verlautbarungen der hier ansässigen Moslemverbände, wie z.B. der CDU.

    Die Merkel soll sich hinstellen und laut -über alle Kanäle- sagen: Osama und all die anderen – ihr SEID KEINE MOSLEMS.

    Das will ich erleben! 😀

  38. Herr Möller kennt den Koran überhaupt nicht. Er kann sicherlich nicht lesen. War bestimmt in Pierre (Göbbels) Vogels Glaubenschule.

  39. #43 Alster
    Nun heißt guter Moslem gleich potenzieller Mörder. Wenn der Anschlag gelungen wäre, hätten die OIC Mitglider ihn auch verurteilt, na und, der Mann wäre tot.

  40. #29 Piet: „Fünf mal am Tag beten und Arbeit geht das auch
    zugleich?“ Um dieses Problem gar nicht erst enstehen zu lassen, kommt „Arbeit“ im Koran nicht vor!

  41. @JohannWi
    Und hier kann man Kontakt aufnehmen mit den JU-lern von Kalkar.

    http://www.ju-kalkar.de/content/kontakt/

    Aber auch hier gilt: WER SICH NICHT EINBRINGT – LEBT VERKEHRT. Ihr müsst euch nicht wundern wenn uns die Moslemäxxxxxe die Butter vom Brot nehmen – die SIND AKTIV.

    Hier sollten ALLE IN BESTEHENDE POLITISCHE PARTEIEN EINTRETEN – UND AGITIEREN. Im schlimmsten Fall wird man rausgeworfen – und auch dabei kann man UNSERE ZIELE AN DIE FRAU UND DEN MANN BRINGEN!

    Wieso sind hier sowenige in Parteien – die islamkritischen Menschen IN DEN PARTEIEN warten AUF EURE HILFE!

  42. @plondfair

    Ja, du magst Recht haben, 3 Monate sind vielleicht zu lang. Aber so würden wir zeigen, dass wir trotz der Härte (bedingungslose Abschiebung) noch human sind und dem Abzuschiebenden eine Möglichkeit geben, sich in seiner zukünftigen Heimat bereits um eine Wohnung und einen Job zu bemühen.

    Wir dürfen halt nicht auf das Niveau runter, dass wir sagen:

    „Ausländer raus“, denn dann schalten die meisten auf stur, weil die Konnektion dieser Forderung mit dem Begriff „Nazi“ zu stark ist.

    Darum eben neue Formulierungen. Nicht „Ausländer raus“ (was ich eh für nicht mehr machbar halte), sondern erstmal:

    „Befristeter Immigrationsstop für 5 Jahre“ und
    „Ausweisung krimineller Ausländer in einer 3 Monatsfrist“

    So wird man nicht so schnell in die Nazi-Schublade gesteckt und durch die Forderung eines befristeten Migrationsstop signalisieren wir Dialogbereitschaft.

    Stellen wir fest, dass es in den 5 Jahren schlechter wird, dann machen wir die Grenzen halt wieder auf. Stellen wir fest, dass es in den 5 Jahren besser wird, lassen wir die Grenzen für weitere 5 Jahre zu.

  43. @JohannWi
    Du ziehst die falschen Schlüsse – wenn sich hier sowenige parteipolitisch engagieren dann überlassen wir das Feld den AKTIVEN.

    Damit das Böse siegt – müssen die GUTEN Menschen einfach nur NICHTS TUN.

    Einfach wirklich AKTIV werden. Sich einbringen – selbst bei denn Grünen z.B. gibt es islamkritische Stimmen. Gar nicht so wenige-würde ich schätzen. Die mit einzubinden – das wärs doch.

    Und erstmal die CDU wieder flott machen!

    NATÜRLICH: Dort wo PRO aktiv ist – dort mitmachen.

    WÄHLEN ALLEIN IST VIEL VIEL VIEL ZU WENIG. Man muß WIRKLICH AKTIV WERDEN. Es ist nicht so schwer – einfach eintreten und losdiskutieren.

  44. #19 heinZelmann (04. Jan 2010 11:48)

    Hätte das Opfer ein Kopftuch getragen wäre sowas nicht passiert. Und hätte sie ein Kopftuch getragen und der Täter Deutscher, also ein Nazi, wären Lichterketten von Aachen bis Zwickau von den GutmenschInnen ins Leben gerufen worden.

  45. #3 Schweinefleischfresser
    Jeder (!) erwachsene MoslemIn weiß, was im Koran über uns „Ungläubige“ geschrieben steht und wie er/sie sich Andersgläubigen gegenüber zu verhalten hat(nämlich äusserste Distanz zu wahren). Es ist unmöglich, sich als MoslemIn diesem Wissen zu entziehen, weil der Islam eine totalitäre Ideologie ist, nur „auf dem Papier“ Moslem zu sein, das gibt es nicht.

  46. #42 johannwi
    Dieser Patrick Möller wird dann demnächst wohl in ein Terrorcamp nach Wasiristan fliegen…….
    oder in den deutschen Bundestag. Solche Brückenbauer braucht das Land.

  47. Und wieder einer dieser vielen Einzelfälle, bei denen wahrscheinlich das nicht kopftuchtragende Opfer die Hauptschuld trägt:

    „18-Jährige nach Silvesterfeier auf Schulhof vergewaltigt“

    http://www.polizei-nrw.de/presseportal/behoerden/alle-behoerden/article/meldung-100104-104134-94-120.html

    …und noch ein Screenshot des Artikels, da ja bekannt ist, wie schnell sich Täterbeschreibungen ändern, wenn sie klare Aussage über die nichtabendländische Herkunft des Täters machen:

    http://www.upload-your-life.com/files/o8y6fdvyihudbaglhjfc.jpg

    Natürlich ist es nur ein Vorurteil, daß die Türken (wiedereinmal) besonders heraustechen bei der Begehung solcher Straftaten. Die polizeiliche Kriminalstatistik sagt dazu: „Über ihren Anteil an der Gesamtzahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen hinaus (vgl. Seite 112) wurden bei
    Sexualdelikten vor allem Türken ermittelt.“

    http://www.bka.de/pks/pks2008/p_3_02.pdf

  48. #51 killerbee (04. Jan 2010 12:37)

    Alle Migrationsunwilligen, dauerarbeitslosen ,kriminellen, gegen unsere Verfassung rebellierenden Ausländer sofort abschieben. Den Koran verbieten. Moscheen in denen Hass gepredigt wird, sofort abreißen. Dann wird sich in DE sehr schnell was ändern. Das ersparte Geld in die Familien unserer Kultur stecken. Dann werden wir nicht aussterben. Ich möchte mal die Zahlen wissen, was die o.g. Punkte den deutschen Steuerzahlern kosten.

  49. Ja, das Gutmenschentum schlägt auch in der Schweiz wieder zu ! Siehe :
    http://www.20min.ch/news/zuerich/story/10019574

    Schön vorallem dieser Paragraph :
    Die Grünliberalen kritisierten, dass man mit dieser Motion die Kränkung anderer Religionen bewusst in Kauf nehme. «Wer eigene Werte durchsetzen will, ist intolerant», sagte der GLP-Sprecher !!!!

    Also jetzt wisst ihr es, Wer unsere Werte durchsetzen will ist intolerant !!!
    Der sehr friedfertige und tolerante Islam mit seinen Gläuben dürfen natürlich ihre Werte durchsetzen ! Das hat natürlich nichts mit Toleranz oder Intoleranz zu tun, Oder ???

  50. „Das Problem ist meist nicht die islamische Lehre, sondern es sind die Gläubigen.”

    Mist!

    Bisher hab ich immer geschrieben:
    Wir bekämpfen nicht den Menschen, sondern die Ideologie Islam!

    Was mach ich nun? Aber „meist nicht“ rettet mich, bedeutet doch auch: öfters schon!

  51. #52 RechtsGut (04. Jan 2010 12:39)
    Ich bin einem CDU-nahen Umfeld und kenne (aus der Distanz) einige regionale Funktonäre. Auf Anfragen zu bestimmten Themen habe ich von denen bisher nur sinnfreie und verallgemeinernde „Antworten“ bekommen. Die NRW-CDU ist jedenfalls personnell am Ende. Da hilft auch eine Auffrischung durch einzelne Leute wie „uns“ nicht mehr.

  52. Wieso sind hier sowenige in Parteien – die islamkritischen Menschen IN DEN PARTEIEN warten AUF EURE HILFE!

    Ja, das kann ich bestätigen.

  53. Der arme Mann versucht verzweifelt, das Deutsche in sich abzuschütteln. Identitätsprobleme sind die schlimmsten, die man haben kann. Deswegen sind diese Menschen gefährlich.

  54. #57 pietitou (04. Jan 2010 12:50)

    Wer die Schweizer Bürger für dumm verkaufen will, wird die Quittung schon bei der nächsten Wahl kassieren. Tschüss GLP und FDP.

  55. @rechtsgut

    die CDU wieder flottmachen? Du meinst die Partei, die jede Moschee abnickt und uns seit Jahren verrät?

    Die gegen kein Schandurteil der Justiz vorgeht, die mehr Immigration will? Mit Schäuble und Merkel an der Spitze?

    Nehmen wir Bosbach als Beispiel. Er ist doch einer von uns. Was hat er konkret zu sagen, zu entscheiden?

    NICHTS !

    Gut, mit einem von uns würden halt 3 oder 4 Bosbachs in der CDU sitzen, die von Merkel brav als Stimmenfänger genutzt werden, während Mutti entscheidet und die islamisierung nach Kräften vorantreibt.

    Ich gebe dir recht, dass Wählen allein zu wenig ist. Aber es ist das, was wir am bequemsten machen können.

    Da Pro-Köln aber nichtmal 10% bekommt, obwohl 90% der Kölner jeden Tag sehen, wie beschissen ihr Leben ist, das zeigt, wie brainwashed die Deutschen sind.

    Für den Marsch durch die Institutionen haben wir keine Zeit. Sobald die Türkei in der EU ist, wir das Ausländerwahlrecht und Teile der Sharia im Grundgesetz haben, bleibt nur noch die Flucht. Und das Szenario oben werden wir innerhalb der nächsten 10 Jahre haben.

  56. #62 Bellawa (04. Jan 2010 12:55)

    Wenn er kein Deutscher mehr sein will, kann er ja einen Asylantrag in Saudi-Ölrabien, oder der Türkei des Adolf Erdogan stellen.

  57. Bei Islam-Deutschland.info hatte vor Monaten auch mal ein deutscher Konvertit geschrieben. Der war genauso krank im Kopf. Propagierte den Islam und bezeichnete sich selbst als islamischen Fundamentalisten, der sich wörtlich an den Koran und die islamischen Gesetze hält.
    Todesurteile wollte er aber nicht mit vollstrecken. Als man ihm vorhielt, daß er bei Steinigungen gemäß islamischen Gesetzen mitmachen muß und er auch dazu seinen Imam befragte, wollte er plötzlich doch Gesetzesübertretern mit schweren Steinen den Schädel kaputtwerfen, bis das zermanschte Gehirn rausfällt.
    Gustave Le Bon, hat in seinem Buch „Psychologie der Massen“ beschrieben, daß viele Menschen zu den abscheulichsten Verbrechen fähig sind, wenn es aus einer größeren Masse heraus von ihnen gefordert wird.
    Und der Islam ist so eine Masse. Da schneiden Türken ihren Töchtern die Köpfe ab, nur weil die türkische Gemeinschaft dieses von ihnen erwartet. Es sieht nach Einzeltaten aus, aber immer folgen sie nur dem schweigenden Kollektivdruck.
    Im Grunde müßte die türkische Gemeinschaft mit all ihren Vernetzungen vollständig zerstört werden. Türkisch-türkische Ehen müßten Verboten werden. Zusammenrottungen von mehr als 3 Türken müßten unter Strafe gestellt werden. Großmoscheen dürfte es auch nicht mehr geben. Alle Muslime müßten nur noch einzeln im stillen Kämmerlein beten dürfen.
    Anders wird man der Plage nicht mehr Herr.

  58. @Johannwi
    Wieder genau falschrum!!! Du sagst es doch SELBST!!! Die Parteien PFEIEFEN AUF DEM LETZTEN LOCH – die brauchen HÄNDERINGEND neue Leute. Wer also AKTIV EINSTEIGEN WILL – der findet beste Voraussetzungen vor. Und einen funktionierenden und finanzierten Apparat.

    Das ist fast überall so – überall nur noch ächzen die und lechzen nach neuen Leuten. Und dann kann man sich natürlich Stück für Stück einbringen. Beim Neujahrsessen. Bei allen möglichen formellen und informellen Begegnungen. Dann merken die – das ist a) KEIN NAZI und b) der sagt richtige Sachen. Da können in einem Ortsverein zwei, drei aktive Leute WAHNSINNIG VIEL LOSTRETEN.

    Aber in NRW würde ich im Moment auch PRO unterstützen, d.h. EINTRETEN. Nur die Wählerstimme – das ist VIEL ZU WENIG.

    #60 Aventine (04. Jan 2010 12:53)

    Wieso sind hier sowenige in Parteien – die islamkritischen Menschen IN DEN PARTEIEN warten AUF EURE HILFE!

    Ja, das kann ich bestätigen.

    Danke, @Aventine, nun weiß ich dass ich da glaube ich richtig liege.

    Nochmal und nochmal gesagt: Es gibt in der CDU und auch in der SPD/FDP/CSU/GRÜN – selbst bei den Linksfaschisten gibt es eine MENGE islamkritischer bis islamFEINDLICHER Kräfte. Die WARTEN AUF VERSTÄRKUNG. Die sollten WIR IHNEN GEBEN – dann (und ich würde sagen: Nur dann) bekommt unsere Islamgegnerschaft RICHTIG KRAFT.

    Wir können nicht neben dem Islamproblem noch die politische Realität in Deutschland ändern; jedenfalls nicht schnell, nicht Alles auf einmal. Deshalb wäre es ESSENTIELL wichtig, dass sich VIELE VON UNS HIER der nächsten Partei anschließen.
    In NRW ist das vorzugsweis PRO – wer PRO für zu „rechts“ etc hält – der geht in die CDU.

    Wir haben bestimmt zwanzig, dreißig KOMMENTATOREN HIER aus NRW. Wenn die ALLE in der CDU denselben Druck wie hier auf PI machen würden – dann würdet ihr die CDU-NRW nicht mehr wiedererkennen.

    Los gehts!

  59. „Viele Muslime kennen den Koran nicht oder die Lehren Mohammads.“ das halte ich für unzutreffend – die PI-Leser kennen und diskutieren ja auch die „Ungereimtheiten“ im Korans bzw. die entsprechenden Aufrufe- wieso fallen die Patrick Möller denn nicht auch auf – ingrendetwas in bei ihm falsch gelaufen – was das wohl sein mag? oder kann er nur nicht lesen?

    1. Die wichtigsten Argumente gegen den Islam
    Hier die 25 wichtigstens Argumente, warum der Islam verboten gehört:
    1. Die Moslems dürfen den Koran nicht anzweifeln (Koran 2:1)
    2. Es ist erlaubt, Andersgläubige als Sexsklaven zu haben (Koran 4:23-25)
    3. Andersgläubige werden grundsätzlich für geschworene Feinde des Islam gehalten. (4:101)
    4. Moslems dürfen keine Andersgläubige für Freunde haben (Koran 5:51)
    5. Es ist die heilige Aufgabe der Moslems, Andersgläubige zu töten. (Koran 9:5)
    6. Der einzige sichere, GARANTIERTE Weg, in den Himmel zu kommen, ist für ein Moslem, Andersgläubige zu töten. (Koran 9:111)
    7. Moslems müssen Andersgläubige TERRORISIEREN. (Koran 8:12)
    8. Moslems müssen Andersgläubige belügen um den Islam zu helfen und sie dürfen sich Andersgläubigen nicht anvertrauen. (Koran 3:28, 16:106)
    9. Andersgläubige müssen sich für eine dieser Möglichkeiten entscheiden: 1. sterben, 2. konvertieren, 3. Dhimmisteuer zahlen, damit sie am Leben gelassen werden (Koran 9:29).
    10. Andersgläubige sind böse Menschen, die keine Gnade verdienen. (Koran 98:6)
    11. Prügelstrafe für Frauen ist gerechtfertigt. (Koran 4:34)
    12. Die Kinderehe ist gerechtfertigt. (Koran 65:4)
    13. Vergewaltigung ist gerechtfertigt, man braucht 4 männliche Zeugen als Beweis (Koran 24:13)
    14. Raub und Diebstahl gegen Andersgläubige ist eine gute Tat. (Koran: Der ganze Kapitel 8 heißt Die Beute)
    15. Wenn es Widersprüche im Koran gibt, dann gelten die spätere Verse. (Koran 2:106)
    16. Mohammed heiratete 51-jährig die 6-jährige Aisha. (6-years old).
    17. Mohammed vollzog mit ihr die Ehe, als er 54 war, und sie 9.
    18. Mohammed ließ 600-900 Juden des Qurayza Stammes von Medina im Jahre 627 A.D. (Koran 47:4, 8:12)
    19. Nur Mohammed darf so viele Frauen heiraten, wie er will. Die anderen dürfen 4 Ehefrauen haben. (Koran 33:50).
    20. Eine Frau braucht 4 männliche Zeugen, um zu beweisen, dass sie vergewaltigt wurde. (Koran 24:13).
    21. Der Koran hat 114 Kapitel genannt Suren und diese sind nicht in chronologischer Reihenfolge aufgelistet, sondern nach Länge.
    22. Viele Verse im Koran widersprechen sich, deswegen wird der Konzept der Abrogation angewandt (Koran 2:106) . Das bedeutet, dass bei widersprüchlichen Stellen die späteren Verse gelten.
    23. The last chapter written in the Koran, Chapter 9, is extremely violent., nullifying ALL earlier peaceful passages.
    24. Moslems, die den Islam verlassen (Apostase) MÜSSEN ermordet werden. (Bukhari 4:52:260) zitiert Mohammed: “…wenn ein Moslem seine Religion verlässt, tötet ihn.”

  60. @the king and i
    dir ein gutes neues jahr und danke für deine kirschen.ich liebe dich!

    @skeptiker
    deine journalisten sind auch nur menschen,sie stammen wie ich vom affen ab.weshalb es sich erübrigt ihre meinung lesen zu wollen.der zwang einiger deiner journalisten ist ihr schubladen denken sich und ihre leserschaft in pro oder contra,muslim oder christ,links oder rechts,weiß oder schwarz sortieren zu wollen.können sie wir haben schließlich freie meinungsäußerung,doch muss ich als leser mich nicht dieser einen oder anderen ‚Pseudo'(hallo @evelyn resi dich hol ich mit dem traktor ab) familie anschließen,sprich ihrer meinung.was den islam christentum judentum buddhismus atheismus sämtliche religionen die heute praktiziert werden im 21 jahrhundert als ein kulturschatz vergangener zeiten respektieren indem wir es als dieses auch ansehen.brauchen wir im 21 jahrhundert das wunschdenken dieser bücher und ihre hecklastigen anhänger samt konsorten noch? klar könnt ihr sie aufklären das genau ist eure funktion als schreibsler das haben einige von euch gut kapiert und praktiziert weshalb wir in europa nicht jeden anderst gläubigen zerstören weil einige-auch journalisten- uns in soweit aufgeklärt hatten das wir nichts mehr glauben :-)wir haben dadurch eine gute lebensqualität erhalten die wir teilen können.dafür brauchen wir guten täglichen journalismus für die bevölkerung.und die widerrum brauchen schreiber ohne links o rechtslastigen heckantrieb. WEG DAMIT ! casablanca :-)links rechts oben die ganze seite eine fundgrube wie ein bedingungsloses lexikon, wie alle websiten lesestoff in der großbibliothek.bücher holt man raus und stellt sie wieder rein sie sind nicht gefährlich.gefährlich sind nur die die sich auf kosten der gesellschaft und ihrer leserschaft diese kampfsportart ausleben und genau die massen manipulieren und ihre leserschaft zu verhalten regelrecht zwingen die ihnen ihre ‚Pseudo’familie einredet.auch WEG DAMIT! ebenso gilt es für organisationen die ihren lesestoff für ihre strategien verwenden.auch WEG DAMIT! doch nichts desto trotz @skeptiker
    Aber wir lernen gerne dazu.

  61. Jaja, die „gute“ alte WAZ.

    Heute Nacht wurde die Fassade der Geschäftsstelle der WAZ in Unna (bei Dortmund) mit dem Wort „Juden Presse“ (zwei Worte, der Täter folgt der neuen Rechtschreibung – korrekt wie die WAZ)und zwei Hakenkreuzen beschmiert. (Ich sah das als Nachtarbeiter heute in der Früh gegen 05:00)

    Ich bin schon sehr gespannt, wie sich die deutsche Presse, allen voran die „wohlig“ betroffene WAZ sich gebärden werden.

    Nun ist die Schmierei natürlich primitiv, sachlich falsch (kennen die braunen „Kameraden“ denn den heute geschäftsführenden ex-Schmiergeldnehmer und seinerzeit als EU-Bosnienkommissar weggelobten Bodo Hombach und die Konzerneigner nicht? Da gibt`s keine Juden. Und die WAZ schreibt sich seit ewigen Zeiten die Finger gegen Israel wund.) Wie gesagt ein primitiver Fall. Strafbar und strafwürdig. Aber letztlich die Tat einiger dämlicher ungebildeter Jungens.

    Aber endlich wieder eine rechte Straftat und dann noch im faschistisch unbeleckten Unna, in dem Linke und Grüne verzweifelt nach Rechten Ausschau halten, das trotz ständiger Plakataktionen (Kein Platz für Rechte in Unna), Antifaaktionen, politischen Verlautbaren, mannhaften Äußerungen blutleerer Bürokraten weit und breit keinen aktiven Rechten stellen kann.

    Diese Dumme-Jungen-Straftat wird in die Statitik eingehen als rechtsradikale Tat, gleichberechtigt neben den ungleich schwereren Strafttaten antifaschistischer Autoabfackler, gewerkschaftlicher Antisemiten, gewalttägig demonstrierender Muslime, Ehrenmorden und den vielen tausend Gewalttaten unserer islamfaschistischen Ehrengäste.

    Bin gespannt auf den morgigen Blätterwald.

  62. #1 Plondfair (04. Jan 2010 11:18)
    Wo ist das Problem? Wir führen in Deutschland die Scharia ein und schon ist das Problem gelöst.

    ab zur feldarbeit in die tundra

  63. Der Linke „Blogfurzer “ des Jahres startet eine Umfrage.

    Wer wird HASSPREDIGER DES JAHRES 2009?
    Zitat von DIDI Näher am A…..
    Seit kurz nach Mitternacht können sich die POLITBLOGGER-Leser an der Wahl zum HASSPREDIGER DES JAHRES 2009 beteiligen.
    Entgegen der ursprünglichen Absicht, fünf Personen zu nominieren,
    habe ich aus den rund 250 per E-Mail oder im POLITBLOGGER-Forum eingegangenen Vorschlägen nur drei Namen ausgewählt,
    weil Henryk M. Broder, Jürgen Rüttgers und Thilo Sarrazin überwältigend oft genannt wurden – genau 219 mal.
    Wer ist das blödeste Linke Blogger A… des Jahres , hier gibt es nur einen Favoriten, „Den “ mit Wohnsitz in Stuttgart

  64. Der Isalm, jede Religion, jeder Gläubige welcher Religion auch immer, kann und muss ein guter Staatsbürger seines Landes sein.

    In der Türkei, in Indonesien, in Saudi Arabien und in den anderen muslimischen Staaten, dort sind die Gläubigen angehalten erst für ihr Land da zu sein und dann erst sind sie Muslime. Das ist schon daran leicht zu erkennen, weil Staaten mit muslimischer Staatsreligion oft und reichlich, sehr blutig, mit viele Opfer, Kriege gegeneinander geführt haben. Muselmane gegen Muslelmane, wie zuletzt sehr heftig der Krieg Iran gegen den Irak, beides muslimische Staaten.

    Von der jeweiligen Bevölkerung in allen muslimischen Ländern verklangt man sich ihrer Nation zu unterwerfen und erst dann kommt der Glaube, was die Bewohner dort auch sehr ausgeprägt uns vorführen. Warum also sollte ein Deutscher mit muslimischem Glauben in Deutschland nicht auch ein vorbildlicher deutscher Staatsbürger sein können, wenn sie es den wollen?

    h2so4

  65. Wenn einer unwissend ist, so ist dass ja noch tolerierbar, wenn einer wie er sich als Korankenner und -befolger outet und diesen frühmittelalterlichen Humbuk noch glaubt, verstehe ich die Welt nicht mehr!

  66. Das Wort „Spagat“ ist genau genommen ein halbes Eingeständnis. Früher oder später zerreißt´s ihn.

    Auch minderbegabten Menschen muss offensichtlich sein, dass islamische Theokratie und freiheitlich-demokratische Grundordnung keine Symbiose eingehen können. Sogar Herrn Schäuble.

  67. „Das Problem ist meist nicht die islamische Lehre, sondern es sind die Gläubigen.”

    Das Problem war meist nicht der Nationalsozialismus sondern die Nationalsozialisten.

  68. @Nicht die Mama
    Mensch, runter vom Glatteis.

    Ein National-Sozialist ist ohne seine Ideologie erstmal ein normaler Mensch. Nimm ihm die Ideologie weg – dann hört er auf ein National-Sozialist zu sein. Vielleicht ist er trotzdem ein Idiot… 😀

    Die Ideologie ist der VIRUS – geistiger Art. Virusträger sind zu isolieren – bis zur GESUNDUNG.

    SO IST ES MIT DEM ISLAM.

  69. Update für #43 Alster

    „Gleichzeitig verurteilt die OIC mit 57 muslimischen Mitgliedsländern die Tat des gläubigen Somaliers.“
    Das war Sonntag
    Heute ist das Wort VERURTEILT durch das Wort BEDAUERT ersetzt worden. Nun heißt es auf der Homepage der IOC
    OIC Expresses Concern …
    http://jp.dk/udland/article1935688.ece

    Der Täter war halt ein „guter Moslem“

  70. „Dass Araber als besonders weltoffen gelten, wussten wir noch nicht. Ebenso wenig, dass nicht der Islam das Problem ist, sondern die Gläubigen. Aber wir lernen gerne dazu.“

    Beide Seiten sind ein Problem: Die archaischen Sitten, wie Ehrenmord, Blutrache, Genitalverstümmelung und Zwangsverheiratung, die in vielen islamisch geprägten Regionen grassieren, sowie die Schriften (und deren wortwörtliche, unkritische interpretation) des Islam, mit ihren Aufforderungen zu Krieg und Bestrafung.
    Es sind nicht ursächlich aneinander gebundene Probleme, die separat betrachtet werden können und müssen und die Zuwanderung aus islamisch geprägten Kulturen so problematisch machen.

  71. „Das Problem ist meist nicht die islamische Lehre, sondern es sind die Gläubigen.”

    😀 D: D:

  72. Was die Gläubigen sind das Problem & nicht die Ideologie? Das ist rassistisch, was kann denn ein 6 jähriger dafür dass er in einer Koranschule indoktriniert wird? Oder ein Mädchen dass sie indoktriniert wird es müsse eine Burka tragen? Nein die Gläubigen sind nur solange das Problem wie sie den Koran tatsächlich lesen & sich daran halten. 🙂

    Grüsse,

    Arent

  73. Eigentlich gibt es nur einen einzigen Mann, der verantwortlich ist für die ganze Sch… die heute in Deutschland und dem restlichen Westen abläuft, und dieser Name beginnt mit einem A und endet auf einem r.

  74. @ Anti-Islamisierung,
    das meine ich auch darum, warum so diskret, lass uns den Namen doch ruhig nennen, denn den kennt ja ohnehin jeder.

    Die Scheiße wurde uns von Adolf Fischer eingebrockt, dem ehemaligen Pazifisten und deutschen Außenminister, später der Schoßhund der US – Amrikanischen Außenministerin.

    Dessen Name fängt mit einem A an und hört mit einem R auf, nur den kannst du gemeint haben, recht?

    h2so4

  75. „Das Problem ist meist nicht die islamische Lehre, sondern es sind die Gläubigen.”

    Dann sollen die Gläubigen halt in die Wüste ziehen. Die Lehre können sie hier lassen. An der wird sich niemand vergreifen.

  76. Wenn tatsächlich viele Musel den Koran nicht kennen, haben wir großes Glück. Denn wenn sie ihn kennen, gibt es noch mehr Terror.

  77. @88 Mahner
    Echt! Merkst Du das auch schon! 😀

    GENAU SO IST ES. Und das ist auch das Gefahrenpotential von Moslems – Gnade uns, wenn sie „fromm“ d.h. intolerant und/oder gewalttätig werden.

  78. #16 killerbee; Komm, doch nicht in einen Zug, Flieger ist viel besser, a bissi komfort darf doch auch sein und je eher je besser wir die los sind. Ein Zug kann verunglücken oder die Bewacher überwältigt werden oder irgendwelche Hindernisse aufgebaut, und dann sind hunderte Moslems wieder unterwegs. Bei nem Flieger können diese Probleme nicht auftreten oder im Fall der Bewacher, spielt das auch keine grosse Rolle. Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass da keiner wie bei 911 nen Flieger steuern kann.

    #17 Nationaldemokrat; Du bist also einer der Anhänger der These „Waffen töten keine Menschen, Menschen töten Menschen“

    #23 Nunu; Lesen und verstehen sind 2 paar Stiefel, ich kann auch türkisch oder portugiesisch lesen, bloss versteh ich dummerweise kein Wort.

    #26 Harbi; Warum issn da Kuba mit dabei, ich zumindest hab noch von keinem kubanischen Selbstmordattentäter gehört. Bei allen anderen Ländern dagegen schon. Und der Islam ist in Kuba sicher nicht in dem Mass präsent, wie in jedem europäischen Land.

    #36 ralf2008; Komisch, bisher dachte ich eigentlich, die FH würde nur praktiker ausbilden. Im Gegensatz zum mehr theoretischen Ansatz der Uni. Wird da in Islamwissenschaft, dann gleich der Ehrenmord oder das Kinder …. und ähnliche islamische Errungenschaften gelehrt?

    #80 Alster; Das hat mir schon damals beim Blüm seinen Renten missfallen, dass da immer ein paar zum Verständnis wichtige Worte weggelassen wurden, so auch hier sind die fehlenden Worte hinter bedauern bzw verurteilen „den Misserfolg des Anschlags“ bei Blüm wars „für diejenigen, die schon Rente kriegen“

  79. #85 Anti-Islamisierung (04. Jan 2010 16:53)

    Auch England „muss“ (warum müssen wir eigentlich müssen?) Musels aufnehmen.

    Ebenso Schweden, Norwegen, Italien, Spanien, Finnland usw.
    Die hatten alle keinen Hitler.

    Hätte Deutschland keinen Hitler gehabt, wäre Bismarck der Grund.
    Oder König Ludwig oder Fix und Foxi.

    Wahrscheinlich wäre der offizielle Grund dann die ehemalige kolonialzeit Deutschlands, wie es den Bürgern in den anderen europäischen Ländern vorgemacht wird.

    Fakt ist, warum auch immer, Europa hat Mohammedaner aufgenommen und die Regierungen müssen diese Tatsache den Bürgern irgendwie begreiflich machen.
    Bei uns bot sich halt die Nazidiktatur als Grund an.

  80. Wahrscheinlich wäre der offizielle Grund dann die ehemalige kolonialzeit Deutschlands,

    Glaub ich nicht, die wurden uns doch schon nach dem 1.WK abgenommen nur waren unsere Politiker angefangen bei Adenauer so selten blöd, sich die Erpressungen der vornehm ausgedrückt zuwanderungswilligen Länder, gefallen zu lassen.

  81. Wenn der Spagat so schwer ist, dann sollte man besser in ein Land gehen, wo es sich nicht vollkommen ausschließt ein guter moslem und ein guter Staatsbürger zu sein!

  82. an 5 killerbee

    “die Mehrzahl der Deutschen will den Massenmord an Juden nicht, darum sollten wir nicht gegen den Nationalsozialismus vorgehen. Warten wir, bis sich der Nationalsozialismus von selber reformiert.”
    …das habe ich auch bemerk, meine Bekannte treiben in privates Rede unbedenklich die lange Kette von Klisches: die Linke sind für Berechtigkeit, die Rechte-alle Radikale, und merken sie nicht eifach, diese Akzenten sind schon weit von Realität, und stimmen nicht überhaupt…

    Interessanter Denkansatz. Werde ich mir merken. Danke!! 🙂

  83. ….die Muslimen können nicht auf komische Weise zwischen Gleiche einigen, obwohl sie eine gemeisame „heiliges Buch“ haben…Sunniten, Schiiten usw…Wo ist dieses Zankapfel?
    Dann kann man fragen:lesen sie überhaupt der Koran? oder nur interpretieren..
    Es wäre sehr interessant persönliche Geschichten zu lesen ,z.B.ist es möglich z.B. im Ehe zwischen ein Muslim und Nichtmuslimin zusammen anpassen..? Ohne Psychotrauma? 🙂

  84. An # 63:
    Die deutschen Konvertiten sind gefährlich, wenn sie es aus mangelndem Sebstbewusstsein tun.
    Aber auch eine Liebesheirat mit einer moslemischen Frau ist oft der Grund, dass der Mann konvertiert!

Comments are closed.