Die algerische Theaterautorin und Schauspielerin Rayhana (Foto), die sich mit der Unterdrückung der Frau in islamischen Gesellschaften auseinandersetzt, wurde am Dienstag mitten in Paris vor dem Theater, in dem ihr neues Stück aufgeführt wird, von zwei Moslems festgehalten und mit Benzin übergossen. Die Täter versuchten, das Benzin mit einer brennenden Zigarette anzuzünden, was glücklicherweise nicht gelang.

Rayhana, die für ihr „schändliches Rauchen“ hätte getötet werden sollen, kam mit dem Schrecken und der Demütigung durch frauenfeindliche Beschimpfungen davon.

Rayhana ist bekennende Raucherin und ihr Stück trägt den Titel „In meinem Alter verstecke ich mich noch wenn ich rauche“. Das ist autobiografisch, denn in Gegenwart ihrer eigenen Eltern wagt sie es bis heute nicht.

„Eine rauchende Frau wird in Algerien noch immer als Hure angesehen“, sagt sie. In Algerien ist sie bekannt als Künstlerin und Feministin. Doch seit mehreren Jahren lebt sie in Südfrankreich. Sie floh vor der islamistischen Gewalt, die sich unter anderem gegen Intellektuelle richtete.

Islam ist eben Frieden und Toleranz…

(Spürnasen: Reconquista und lobo1965)

image_pdfimage_print

 

50 KOMMENTARE

  1. Die bekommen wohl 10 Wochen Urlaub im 5* Hotel in Algerien , zur Rückbesinnung auf den friedlichen Islam.

  2. OT Fernsehtipp:
    Die israelische Regisseurin Nathalie Assouline hat in einem Hochsicherheitsgefängnis
    palästinensische Selbstmordattentäterinnen porträtiert.
    „Shahida – Allahs Bräute“, wird am Freitag, 15. Januar, um 23.15 Uhr auf „Arte“ ausgestrahlt.

  3. Immer diese Unterscheidung zwischen „islamisch“ und „islamistisch“. Unfug.

    Die islamische Gewalt speist sich aus dem Koran.

    Die islamistische Gewalt speist sich ebenfalls aus dem Koran.

    Terroristen berufen sich wortwörtlich auf den Koran, von daher ist eigentlich eher davon auszugehen, dass Terroanschläge „islamisch“ sind.

    Friedliche moslems, die sich eben NICHT nach dem Koran richten, sind die eigentlichen „islamisten“, weil sie ja nicht den wahren islam leben.

  4. Sie floh vor der islamistischen Gewalt, …</

    Doch ist Ihr eben diese Gewalt in die zivilisierten Länder nachgereist…

    Ausserdem würde ich in dem Artikel „islamistisch“ durch „islamisch“ ersetzen wollen…

  5. Sie floh vor der islamistischen Gewalt, …

    Doch ist Ihr eben diese Gewalt in die zivilisierten Länder nachgereist…

    Ausserdem würde ich in dem Artikel “islamistisch” durch “islamisch” ersetzen wollen…

    @PI: EDIT, bitte. Und wenn nur bis 5 min. nach erstellen des Kommentars…

  6. Die tägliche Bereicherungsmeldung:

    http://www.bild.de/BILD/regional/muenchen/aktuell/2010/01/15/muenchen-brutal/u-bahn-pruegler-tritt-schlafenden-mann-blutig.html

    So sieht der Schläger aus: Zwischen 20 und 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Auffallend: die weißen Turnschuhe.

    Schlaftrunken rappelte sich das Opfer auf. Der Schläger trat einfach weiter.

    Plötzlich forderte der Unbekannte Geld. „Ich habe keins“, antwortete der Lehrling und gab ihm den Geldbeutel. Tatsächlich: alles leer.

    Wütend drosch ihm der Schläger noch ein paar Mal die Faust ins Gesicht – und rannte weg.

    Blutverschmiert wankte der Lehrling zum Ausgang. Oben traf er einen Wachmann. Mit Gehirnerschütterung und abgesplitterten Zähnen kam er ins Krankenhaus.

  7. Und auch hier:

    http://www.latimes.com/news/nation-and-world/la-fg-indonesia-sharia-rape13-2010jan15,0,2032754.story

    Drei Mitglieder der zivilen Scharia-Polizei in der indonesischen Provinz Aceh sollen eine 20-jährige Studentin vergewaltigt haben. Die Scharia-Polizisten, die eigentlich die Einhaltung der öffentlichen Moral überwachen sollen, sollen die junge Frau mit ihrem Freund auf einer Straße angehalten haben.

    Zwei der drei Männer wurden inzwischen festgenommen, nach dem dritten wird momentan noch gesucht. Laut dem Vater des Opfers ist die junge Frau seit dem Verbrechen schwer traumatisiert. Die drei Männer sollen sie wie ein Tier behandelt haben.

  8. Na hoffentlich hat die Dame keine Anzeige erstattet.
    Wir wollen doch saubere Statistiken, gelle Herr Sarkotzy?

  9. Die Islamischen Gemeinden in Frankreich und ganz Europa distanzieren sich hiermit von dieser Tat, obwohl sie sie im Prinzip für angemessen halten.

    Die Deutschen Grünen finden die Tat verwerflich, weisen jedoch darauf hin, dass das Opfer durch seine provokanten Äußerungen die Hauptschuld trägt.

    Der europäische Gerichtshof prüft rechtliche Schritte gegen Rayhana wegen Rassismus und Volksverhetzung.

    Der Schweizer Bundesrat prüft die Aufnahme der Attentäter aus humanitären Gründen.

    In Österriech droht Susanne Winter wegen des Vorfalls eine weitere Anklage wegen Anstiftung durch Verunglimpfung einer Religiösen Überzeugung.

    Die Liga der Arabischen Staaten macht Geert Wilders vernatwortlich und fordert dessen Auslieferung.

    Die UN verurteilt Frankreich und fordert den sofortigen Rückzug Frankreichs aus den Islamischen Gebieten im Großraum Paris.

  10. Heute morgen schrieb ich in einem anderen Zusammenhang, Spiegel nicht mehr kaufen – und schon schreibt er wieder korrekt, Hi!

    Was heißt das? Geld regiert die Welt!

  11. Das wird doch aber sicherlich keine rotgrüne deutsche Frauenrechtlerin in ihrer Bewunderung für moslemische Männer irre machen?

  12. Claudia Roth von den Grünen findet islamische Schläger sexy, denn sie bereichern unsere langweilige Kultur!

  13. @ PortaVoz

    „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“ – Claudia Roth 2004 bei Maischberger.

    Mehr Gewaltverherrlichung geht gar nicht. Claudia Roth sollte unverzüglich auf den Index. ;-). Das ist man schließlich schon für Satire gelandet.

  14. Eine Frau töten, weil sie raucht !

    Herrn Wilders Richter sollte man den Vorfall schildern.

    PS:
    Algerien

    Analphabeten (Bevölkerung über 14 Jahre):

    6.345.366

    (in Worten: sechsmillionendreihundertfünfundvierzigtausend…)

    Das entspricht 26,80 % der erwachsenen Bevölkerung !!

    Und all jenen, die jetzt die „Koloniezeitenkeule“ auspacken: die asiatischen Kolonien haben sich alle prächtig entwickelt !
    Lediglich die afrikanischen und/oder islamischen haben wenig auf die Reihe gebracht.

    Quelle:

    http://www.welt-in-zahlen.de/laendervergleich.phtml

    Immer wieder eine schöne Adresse, sich die „Erfolge“ so mancher Länder reinzuziehen. Immer eine Überraschung dabei.

  15. #5 DSO-Einsatz im Innern JETZT

    Auf dem Gelände der Polizeidirektion? Das scheint schlimmer zu sein als Multi-Kulti:

    Das könnte der erste Tote Polizist der linksradikalen Verbrecher sein!

  16. Alle Moslems raus aus Europa, damit wir noch
    die Möglichkeit haben vom Islam verfolgten Menschen eine Schutzzone zu gewähren.

    (Die dann aber im Gegenzug, falls sie selbst
    Moslems sind vom Islam abschwören müssen.
    Man kann keinen von Stalin verfolgten aufnehmen, der seiner Lehre noch anhängt.)

    Islam ist keine Religion und Scientology ist
    keine Religion.

    Nur was zu Gott führt ist eine Religion.
    Und was führt zu Gott?

    DIE LIEBE

  17. Die algerische Theaterautorin und Schauspielerin Rayhana (Foto), die sich mit der Unterdrückung der Frau in islamischen Gesellschaften auseinandersetzt, wurde am Dienstag mitten in Paris vor dem Theater, in dem ihr neues Stück aufgeführt wird, von zwei Moslems festgehalten und mit Benzin übergossen. Die Täter versuchten, das Benzin mit einer brennenden Zigarette anzuzünden, was glücklicherweise nicht gelang.

    Allgemein begreiflich, dieser öffentliche Verbrennungsversuch einer Frau, mitten in Europa, durch Muslime?
    Wird es wieder mildernde Umstände für die Täter geben, weil es ja Muslime waren? Verständnis? Mehr Toleranz? „Hatmitislamnixzutun“?
    Oder wird man die Sache, die medial wieder unter den Teppich fallen wird, nicht weiter polizeilich verfolgen (um nicht muslimischen Unmut zu provozieren)?

    Rayhana alles Gute!

  18. Die Konsequenzen die Frankreich ziehen wird:

    1.Frankreich verbietet bekennende Raucherinnen.

    2.Frankreich verbietet Zigaretten

    3.Frankreich verbietet Frauen in der Öffentlichkeit zu rauchen

    4.Frankreich verbietet Benzin

    5.Frankreich verbietet das Theaterstück „In meinem Alter verstecke ich mich noch wenn ich rauche“

    6.Frankreich verbietet Künstlerinnen Feministinnen und Intellektuelle

  19. @all,

    rauchen schädigt die gesundheit, vor allem, wenn man mit benzin vollgekleckert ist. weiß die tante das nicht??

    (sarkasmus aus)

  20. Rauchen ist gefährlich. Lebensgefährlich.

    Interessanterweise haben auch die Nazis im 3.Reich das Rauchen bei Frauen verpönt: „Eine deutsche Frau raucht nicht“, hieß es. Schließlich sollten sie ja gesunde Soldaten oder weitere Gebärmutterträgerinnen in die Welt setzen.

    Gibt es da etwa zwischen Islam und Nazi-Ideologie Parallelen?

    Bestimmt war das aber nur ein Einzelfall. Hofentlich haben die Täter vom Gesundheitsminister eine tolle Belohnung erhalten.

  21. Stiefeltottreten, Axthinrichtung, Messerschächten, Benzinbestattung ,-was macht es einen Unterschied im Islam zur eingebuddelten Steinigung 16jahriger und haushoch Aufgehängten. HIer war wohl aus Zeitgründen eine vorgesehene Vergewaltigung nicht möglich.
    ———————————————-
    Steinfeld Benz und Seidl & Co., bieten eine Reibungsfläche der besonderen Art. Das sich gerade Reinhard Mohr/Spiegel Gast, entgegen seiner Vita (Lernprozess) Kritik an den Kritikern der Islamkritik äussert,sollten wir würdigen und ihn in unsere „NaziReihen“ aufnehmen.Wer hat was dagegen ?

    http://books.google.com/books?as_auth=Reinhard+Mohr&source=an&ei=n6BQS_quINGrjAeIh7WjCg&sa=X&oi=book_group&ct=title&cad=author-navigational&resnum=10&ved=0CB8QsAMwCQ
    ===========================================

  22. Sie floh vor der islamistischen Gewalt, die sich unter anderem gegen Intellektuelle richtete.
    ———————————

    da haben unsere gutis und linken wohl gar nichts zu befürchten.
    denn: die geistesleistung dieser beteiligten,
    lässt sich nach wie vor mit modernen messinstrumenten nicht eruieren.

    somit werden auch die islamischen schariagerichte ihre schwierigkeiten haben,
    diesen leuten eine gerechte strafe zu verhängen.

    es muss aber nicht immer baukran sein!

    es gibt auch noch „gesunde“ bäume oder fliessende wasser.

    oder die berühmte islamische bekehrungsmethode:
    „kitzeln bis allah grölt“

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST NIEMALS LUSTIG

  23. #27 Paula (15. Jan 2010 18:05)

    Nicht nur auf den Index – sondern in ein islamistische Klapppppsmühle ohne Ausgang.

  24. Die gemeinen Täter in Paris handelten gemäß der ihnen von ihrer „Religion“ erteilten Vorschriften.

    Dr. Raddatz hat das Wesen dieser „Religion“ wissenschaftlich untersucht. Lesen Sie bitte im folgenden Link in seinem Werk, das die Zusammenhänge zwischen Minarett, Scharia und islamischen Herrschaftsanspruch beleuchtet.

    http://www.scribd.com/augenoeffner

    Weiter unten auf der Seite sehen Sie weitere Expertisen und ein Video, in welchem sich „rechtgläubige Jugendliche“ mit der bestialischen Vergewaltigung eines deutschen Mädchens brüsten.

  25. Rechnet man alle Meldungen in den letzten Zehn Jahren zusammen, ist das ganz sicher schon der Huntertausendste „Einzelfall “ von muslimischer Gewaltanwendung in Europa, jeder Einzlne Fall, einer zuviel.

  26. Erg. zu Selberdenker (15. Jan 2010 19:33):

    Ich fürchte jedoch, dass solche Funken in einer derart feuchten Umgebung schnell verlöschen.

  27. Tatütata – Die Religionspolizei ist da.

    Gestern in Oslo, heute in Paris und schon morgen auch bei Ihnen!

    Hat aber nix mit dem Islam zu tun.

  28. #24 PortaVoz; Wie sagt man so schön, auch ein blindes Huhn findet mal nen Korn. Daraufhin, auf eine generell verbesserte Qualität zu schliessen, wäre schon sehr verwegen.

  29. WELT.de berichtet:

    „Der Bürgermeister von Paris, Bertrand Delanoë (PS) war einer der ersten, die Rayhana nach dem Mordversuch eine Solidaritätsadresse sandten. Er hat allen Grund dazu, denn das Theater in dem Rayhanas Stück spielt gehört zu den Vorzeigeprojekten der Pariser Kulturpolitik.“

    Solidarität mit dem Opfer oder der Kulturpolitik? Der PS-Mann kann einen mal!

    „nettoyer au Kärcher“ versprach vor seiner Wahl
    Sarkozy nach Attacken auf ihn selbst: „Ich werde Euch von dem Pack befreien.“

    Es ist statt dessen noch schlimmer geworden.

  30. Vielleicht ist es ja auch irrelevant, ob
    Gewalt in jedem Einzelfall etwas mit dem
    Islam zu tun hat.
    Wer als Ausländer Deutschen bewußt Schaden
    zufügt, der sollte konsequent abgeschoben
    werden.
    Das sollten wir jedem Ausländer am ersten
    Tag der Einreise ganz klar mündlich und
    schriftlich kundtun.

  31. Nieder mit dem gesamten religiösen Zeug,
    denn „Gott“ oder „Allah“ gibt es nicht und gab es auch nie! Das hat sich der Mensch selber ausgedacht, da er dazu neigt an etwas zu glauben, wenn es ihm nicht gut geht. Das haben sogar Experten schon erforscht und kam in einer Sendung über die Erde.(Die Erde nach den Menschen)

Comments are closed.