Ich verfolge regelmäßig PI und bin der Meinung, dass dringend weitere Aufklärung der Bevölkerung über den Islam erforderlich ist. Sehr angetan war ich unter anderem von dem tollen Flyer von Ludwig Rand. Ich halte die Inhalte darin für wichtig, allerdings erscheint mir die Form verbesserungswürdig, da viel Text gelesen werden muss. Ich möchte mich gerne an der Aufklärung beteiligen und habe aus diesem Grund insgesamt 14 DinA4-Plakate mit der Überschrift „Islam=Frieden?“ entworfen, die jeweils einzelne Fakten oder Zitate enthalten.

Als Quelle habe ich nur für jeden nachprüfbare Ausschnitte genommen. Das meiste stammt aus der deutschen Wikipedia, aus dem Koran oder aus Wikiquote – damit möchte ich verhindern, dass man den Plakaten „Unseriösität“ vorwerfen kann. Das sind Fakten, die für jeden zugänglich sind – man muss nur darauf aufmerksam machen.

Ich verzichte ausdrücklich auf jede Urheberrechte und gestatte eine beliebige Nutzung und Vervielfältigung durch die PI-Leser. Eventuell lässt sich ja irgendwie eine Plakataktion auf Spendenbasis organisieren.

Gruß, Jonathan

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

58 KOMMENTARE

  1. Sehr gut gemacht, werde welche an die Stromkästen in der Nachbarschaft kleben. Allerdings nachts, lebe in Klein-Istanbul.

    War heute am Treffpunkt im Bahnhof Düsseldorf zwecks Demo, sonst war scheinbar keiner von uns da!
    Schade…

  2. Flyer sind so schnell verteilt wie sie im Papierkorb landen. Ungelesen, leider.

    Wir sollten uns zusammentun und besser Aufkleber drucken lassen. Diese lassen sich schneller und besser „anbringen“!
    Wenn die nicht zu teuer werden würde ich erstmal Testweise 100 Stück abnehmen.

  3. Sehr löblich, endlich kommt wieder frischer Wind rein in die ganze Sache. „Der einzelne Pfeil wird mit Leichtigkeit zerbrochen – ein Bündel von Pfeilen hingegen nicht.“ Ich habe sie mir abgespeichert und werde versuchen sie beizeiten unter die Masse zu bringen.
    Es sind bloße Fakten, wir schlagen den Gegner vernichtend mit bloßer Objektivität!

    Lasst euch nicht hängen Leute!

    „Wir treten zum Beten vor Gott den Gerechten.
    Er haltet und waltet ein strenges Gericht.
    Er lässt von den Schlechten die Guten nicht knechten.
    Sein Name sei gelobt, er vergißt unser nicht.“

  4. Viel Erfolg der Flyer-Aktion.

    „Denn was man schwarz auf weiß besitzt, kann man getrost nach Hause tragen.“

    Kaum etwas Gedrucktes in diesen Tagen, das richtiger und notwendiger ist. Ein erfreulicher Quartiermacher der Zukunft sind diese Flyer.

    Unverzichtbare Literatur für unser gemeinsames Haus Deutschland.

    Guten Flug, Flyer, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg, flieg…..

  5. Sorry, Wikipedia zitieren ist nicht das Gelbe vom Ei, auch wenn es inhaltlich stimmt. Ich erinnere mich noch an den Wiki-Eintrag daß der Adh?n (Muezzinruft) mit dem Kirchturmläuten gleichzusetzen ist. Kann es auf die schnelle leider nicht mehr finden.

  6. Wir sollten darüber nachdenken eine Flyer Aktion zu starten indem wir aus nem Hochhaus welche runterreiseln lassen! Oder einen Flashmob planen, leute wir müssen auch unkonventionelle Mittel anwenden um die Masse zu erreichen. Es muss einfach losgehen. HAbe keine Lust mehr zu zu sehen wie meine Heimat und unser Europa zu Grunde geht!
    „Lieber im Stehen sterben, als auf den Knien leben.“ Jacques Santer
    Wer kann später noch seinen Kindern in die Augen schauen, wenn sie fragen, warum habt ihr das alles zugelassen?

  7. Naja Wikipedia = seriöse Quelle? ne das funktioniert nicht 😛

    Ich würde lieber auf die entsprechenden Textstellen verweisen, die man auf der Seite vom Zentralrat der Muslime lesen kann.

  8. Gute Aktion.

    Man könnte sich ja mal abends für eine Verteilaktion treffen , und insbesondere Häuser in der Nähe einer geplanten Moschee versorgen.

    Z.B. in Walsum:

    http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/nord/Neuer-Anlauf-fuer-grosses-Islam-Zentrum-in-Duisburg-id2387705.html

    Der Verband islamischer Kulturzentren hat bei der Stadt Duisburg zum zweiten Mal einen Antrag auf die Errichtung eines großen Kulturzentrums mit Läden und Übernachtungsmöglichkeiten gestellt. Der erste war nach Protesten zurückgezogen worden. Die Politik bleibt skeptisch.

  9. Das Problem bei der Aktion und unserem ganzen Anliegen, ist folgendes:

    Die Lüge ist in der neuen Generation schon so sehr verankert, dass man da nichts reissen kann.

    Wir selber sind aufgeklärt und bestärken uns, die anderen machen dasselbe.

    Ich kann euch genau die Gegenargumentation sagen:

    1.) Na und, die Christen sind doch auch gewalttätig.

    2.) Denkt an die Kreuzzüge.

    3.) Die Bibel ist doch viel schlimmer.

    4.) Nicht alle moslems sind so.

    5.) Das ist Rassismus, du bist ein Nazi. Wahrscheinlich leugnest du auch den Holocaust?

    Ja, mit mir müsst ihr nicht argumentieren. Ich weiß, dass jedes dieser „Argumente“ eine Lüge ist. Aber sie sind gesellschaftlich akzeptiert. Will man den anderen „überzeugen“, so setzt das dessen Willen voraus, sich überzeugen zu lassen. 99% der Menschen bringen als Reaktion auf einen „Flyer“ genau einen dieser Sprüche, sie fühlen sich danach toll, und machen dicht. Insbesondere die jungen Schüler, die von klein auf indoktriniert wurden. Ich erlebe es täglich.

    Wie sagte schon Einstein: „Es ist leichter ein Atom zu zertrümmern als eine vorgefasste Meinung“

  10. Oder, prägnanter:

    Diejenigen Leute, die mit dem Flyer übereinstimmen, brauchen den Flyer nicht.

    Diejenigen Leute, die eine entgegengesetzte Meinung haben, würden sie sogar dann nicht ändern, wenn man sie nach Afghanistan schicken würde, wo sie einem Hassprediger live zuhören können.
    Er würde gebetsmühlenartig immer wieder die oben genannten „Argumente“ für seinen Standpunkt wiederholen und sich nicht umstimmen lassen.

    Erinnert mich an die Kommunisten, die Stalin hinrichten liess und deren letzter Satz war:

    „Ich bin mir sicher, dass Genosse Stalin nichts davon weiß!“

    Wer etwas nicht glauben WILL, den KANN man nicht überzeugen.

  11. #5 Huwi (16. Jan 2010 15:27)

    Wikipedia ist extrem linkslastig und entsprechend einseitig ausgelegt. Daß man trotzdem in einzelnen Abschnitten solche Aussagen findet, macht nur deutlich, daß die Realität um ein Vielfaches extremer sein muß, weil man es nicht mehr schafft, die genannten Fakten zu verschleiern, zu vertuschen und zu zensieren.
    Ich finde die Quelle zwar auch nicht ideal, aber absolut legitim.

  12. Danke.
    Ich finde die Flyer gut.
    Der Hinweis auf die Glaubhaftigkeit Wikis stimmt zwar, schadet aber nichts. Im Gegenteil, Wikipedia wird von (zu) vielen als seriöse Quelle angenommen.

  13. Die Idee, Flugblätter mit wenig Text zu verfassen, finde ich super.
    Allerdings würde ich mich auf knallharte Fakten beschränken: Originalzitate aus Koran und Hadith in offizieller Übersetzung und nicht verfälscht „wer an Gott glaubt“, sondern „wer an Allah glaubt“. Es gibt auch eingängige Zitate historischer Persönlichkeiten, von Voltaire über Churchill bis Atatürk.
    Die Ausdrucksweise sollte nicht zu moderat und abwägend sein, sondern eindeutig, prägnant und provokativ, z.B.:
    „Fast ein Drittel aller mohammedanischen deutschen Schüler und Studenten lehnt Demokratie ab und tritt für die gewaltsame Einführung der Scharia ein.“

  14. Mann kann in Selbstmitleid verzweifeln oder sich bemühen eine Lösung des PRoblems zu finden. Vielleicht muss der Terror erstmal nach Deutschland kommen damit alle aufwachen. Anstatt ZEit damit zu verschwenden allen klar zu machen warum es nicht geht, kann man auch genau so gut mithelfen und vielleicht kleine ERfolge erzielen als gar keine.
    „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.“

  15. Mann darf auch nicht vergessen, dass hier Leute Kommentare abgeben, die der Gegenseite angehören nur um hier Unfrieden zu stiften und den LEute einzureden es würde alles nichts bringen.

  16. #15 killerbee (16. Jan 2010 15:56)

    Diejenigen Leute, die mit dem Flyer übereinstimmen, brauchen den Flyer nicht.

    Diejenigen Leute, die eine entgegengesetzte Meinung haben, würden sie sogar dann nicht ändern, wenn man sie nach Afghanistan schicken würde, wo sie einem Hassprediger live zuhören können.

    Sehs mal nicht ganz so schwarz. 😉

    Da draussen laufen mehrheitlich Menschen rum, denen der Islam bis vor kurzem noch völlig egal war.
    Der Islam hat die Menschen nicht tangiert weil es fast keine Berührungspunkte gab (bereicherte Grossstädte ausgenommen, da gibts die, von denen Du schreibst, die, die sich ihre Meinung schon gebildet haben).
    Die paar Fernsehberichte über den Islam, den islamischen Terror u.s.w. , das war alles weit weg.

    Die Berührung der Mehrheit mit dem Islam findet jetzt statt. Moscheebauanträge überall, sprechende Kopftücher, Schleiereulen und Sackträger, das alles fällt der Mehrheit jetzt erst wirklich auf.
    Ich denke, die Mehrheit ist jetzt gerade dabei, sich ihre Meinung über den Islam zu bilden bzw. die Probleme mit Mohammedanermigranten in Verbindung mit dem Islam zu bringen.
    Die Mehrheit denkt immernoch, die Mohammedaner sehen ihren Glauben so aufgeklärt und zeitlich relativiert wie die Christen.
    Dass das nicht so ist, muss die Mehrheit der Bürger erst realisieren.

  17. Der Text auf Flyern oder Aufklebern sollte immer erklärend sein im Sinne, was bedeutet das für Dich.
    Wird z.B. die Aussage gemacht:
    „Der Islam trennt Religion und Staat nicht“
    muß dem Leser klargemacht werden, daß das das Ende der Demokratie bedeutet.

  18. Versteht mich nicht falsch, natürlich ist Opposition richtig.

    Aber ich würde damit beginnen, die Gegenseite zu zerfleischen, indem ich deren Argumente entkräfte. Ausserdem ist mir noch viel zu viel Text drauf.

    also in etwa so:

    „Ein gewalttätiger Christ verstößt gegen die Lehren Jesu. Ein gewalttätiger Moslem befolgt Mohammeds Anordnungen. (Zitat Koran)“

    „Die Kreuzzüge waren eine Reaktion auf jahrhundertelange Raub und Plünderzüge der moslems und fanden statt, als die Christen auf 1/3 ihres ursprünglichen Gebietes zurückgedrängt worden waren.“

    „Die gewalttätigen Passagen der Bibel werden durch die Lehre des neuen Testaments entkräftet. Die friedvolleren Verse des Korans werden durch die späteren gewaltverherrlichenden ersetzt.“

    „Mohammed selber hat 800 wehrlose, kriegsgefangene Juden enthaupten lassen, Karawanen überfallen, die Folterung von Menschen angeordnet und Frauen vergewaltigt. Jesus und Mohammed könnten unterschiedlicher nicht sein.“

    „Wann war die letzte Demonstration moderater moslems bei einem Deutschen Opfer und einem islamischen Täter?“

    „Wann war der letzte Selbsmordanschlag eines Christen, der sich dabei auf Jesus berufen konnte?“

    „Der islam ist keine Rasse. Die Kritik an der Ideologie islam ist also nicht rassistisch.“

  19. Da draussen laufen mehrheitlich Menschen rum, denen der Islam bis vor kurzem noch völlig egal war.
    Der Islam hat die Menschen nicht tangiert

    was ist mit den ganzen Sicherheitsmaßnahmen, die uns alles einschränken und viel Zeit und Nerven kosten? Die bekommen doch alle zu spüren…. Nur die ganzen Idioten, geben dem Flugahfenpersonal die Schuld und nicht den Terroristen…

  20. weder die medien noch christliche institutionen werden das volk über den wahren islam mit seinen faschistischen zielen aufklären wollen. eine „aufklärung“ kann nur vom volk selbst ausgehen, ob öffentlich oder verdeckt, jedes mittel ist legitim.

  21. an Jonathan:

    gute Sache. Zwei Dinge sollten Sie ändern:
    1. Immer von „Allah“ sprechen, wenn Sie ihn meinen. Sie sagen einige Male „Gott“. Das könnte missverstanden werden.
    2. Im letzten Blatt fehlt ein B bei Broder, Deutscher Pulizist.
    Schließlich wäre es gut, wenn man die Seiten einzeln als .pdf runterladen könnte.

  22. #26 VIVAALEMANIA (16. Jan 2010 16:28)

    Nur die ganzen Idioten, geben dem Flugahfenpersonal die Schuld und nicht den Terroristen…

    Genau DAS war gemeint mit: „Ich denke, die Mehrheit ist jetzt gerade dabei, sich ihre Meinung über den Islam zu bilden bzw. die Probleme mit Mohammedanermigranten in Verbindung mit dem Islam zu bringen.“
    und: „muss die Mehrheit der Bürger erst realisieren.“

    Genau darum wird der Spruch „das habe nichts mit dem Islam zu tun“ zur Zeit derart inflationär abgesondert.
    Der Bürger darf nicht merken, dass das ALLES sehr wohl mit dem Islam zu tun hat und der Islam dieses Verhalten sogar von den Islamgläubigen fordert.

    Wenn der Mehrheitsbürger diesen Knoten erstmal offen hat ist der Islam hier erledigt bzw. dann gehts richtig los mit Widerstand.

  23. Und noch eine Anmerkung:

    Hört auf damit, die Lügen unserer Feinde zu verbreiten!!

    Das Unterbewußtsein erkennt das Wort „nicht“ nicht!
    (Denken Sie jetzt NICHT an einen Elefanten!)

    Die Überschrift muss also lauten:

    Islam heißt „Unterwerfung“

  24. Na sowas, es tut sich was. Ich plane zum internationalen Frauentag am 8 März- am Sonntag davor-also am 7. März in meiner Heimatstadt Hof
    eine angemeldete Aktion. Derzeit näht mir eine Bekannte eine schwarze Burka und wenn die gut aussieht lass ich noch 2 oder 3 Stück nähen. Die ziehe ich mir an jenem Sonntag drüber und laufe durch die Fussgängerzone, auf der Rückseite eine Aufschrift in Leuchtschrift : Eure deutsche Toleranz ist unser unendliches Leid. Auf dem zweiten Rücken : Jesus stellte sich vor die Ehebrecherin, Ihr alle vor die Steiniger. und auf der dritten und vierten…
    Ich denke solche Aktionen könnte man mehr machen.Hilfe nehm ich gern an.

  25. Prima um aufzurütteln, für weitergehende Information ist dann das Flugblatt von Herrn Rand ideal. Letzteres ist wirklich genial, weil alles Wesentliche drin und unwiderlegbar ist.

    Der Kampf gegen die Islamisierung hat gerade erst begonnen!

    #3 Free (16. Jan 2010 15:25)

    Habe noch Einiges an den alten PI-Stickern in grün über, die sind kaum abzubekommen. Allerdings ist noch die alte .de-Adresse drauf, von der man dann aber hierher gelangen kann. Wenn Interesse besteht, kann ich sie zusenden:

    Columbin@gmx.de

  26. @killerbee

    Ich musste gerade seltsamerweise intensiv an Elefanten denken…verstanden. Sehr gut.

    @daddyO

    Das nenne ich mutig. Berichte uns, wie es gelaufen ist und wie die Reaktionen darauf waren.

  27. „Im Namen der Menschheit fordere ich,daß der schwarze Stein zermahlen,sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird.Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“ (Gustave Flaubert 1878)

  28. #21 VIVAALEMANIA; Der Terror war schon da, als man die Anzahl der Moslems hierzulande noch mit tausenden angeben konnte. Olympia72 war meines Wissens der erste Anschlag. Und dann kamen 10.000e Einzelfälle.

  29. Übrigens, Die Angabe mit dem 47,3 stimmt nicht. Wenn schon dann sollte zumindest der richtige Koranvers zitiert werden. Also schau besser nochmal nach.

    Ansonsten kommt mir deine Übersetzung so wie von Rudi Paret vor, halt sehr weichgespült. Nimm lieber die vom ZMD.

    Ach ja Fernsehempfehlung von denen.

    20.15h..22.10h ZDF Neo
    *Obama hautnah*
    Doku, sein Weg ins weiße Haus

    20.15h..20.45h Eins Extra
    *Yes, we can*
    Woran glaubt Präsident Obama?

    Würden sich die um Obama bekümmern, wenn er kein Moslem wär?

  30. Ansprechendes Design und solide Arbeit. Werde mir die Flyer auch abspeichern.

    Allerdings sollte PI unbedingt wieder einfache, ansprechende, günstige Aufkleber / Sticker produzieren und hier zum Verkauf anbieten , die die einzelnen PI-Gruppen oder aber auch Einzelpersonen in unseren Städten anbringen können.

  31. #31 daddy0 (16. Jan 2010 16:59)

    Gute Idee. Wünsche Dir Erfolg.

    Falls Du keine Muslima bist, würde ich allerdings diesen Text ändern:

    „Eure deutsche Toleranz ist unser unendliches Leid.“

    Vorschölag:

    „Deutsche Toleranz erzeugt unendliches Leid.“

  32. Danke für die Mühe Jonathan!

    Meine Nachbarschaft wird in den nächsten Wochen jeden Freitag (= Muselsonntag) eine kleine Aufklärungsschrift über den Islam im Briefkasten vorfinden.
    Wenn es auch nicht gleich zu einem Umdenken in Bezug auf den Islam kommen wird, so wird es bei dem einen oder anderen Naivling vielleicht wenigstens zu einem Nachdenken kommen.

  33. Ich glaube, die meisten Leute interessieren sich nicht für Politik und haben keine besondere Meinung zum Islam. Sie haben die Sprüche der Gutmenschen und Islamverharmloser verinnerlicht und stellen diese „Wahrheiten“ nicht in Frage. Der Durchschnittsmensch denkt eh nicht viel nach. Unsere Aufgabe ist es, ihnen andere „Sprüche“ zu geben. Wenn sie unsere Sprüche oft genug lesen, werden sie deren Wahrheitsgehalt nicht mehr in Frage stellen.

  34. Zeitung: Junge Freiheit, 01.01.2010
    Moslems fühlen sich nicht als Deutsche.
    Berlin: Die überwiegende Mehrheit der in Deutschland lebenden Moslems fühlen sich nicht als Deutsche. Das geht aus einer Studie des Londoner Open Society Institute hervor. In Hamburg gaben danach 75 Prozent der befragten Moslems an, sich nicht zur deutschen Nation zugehörig zu fühlen, in Berlin waren es 78 Prozent. In beiden Städten glauben nur 11 Prozent, daß sie von Ihren Mitbürgern als Deutsche angesehen werden. Damit liegen sie, was die kulturelle Identifikation mit dem Gastland betrifft, weit hinter den Moslems in anderen europäischen Staaten zurück. Am stärksten fühlen sich Moslems in Großbritanien mit ihrem Land verbunden.

  35. Hab noch nie einen dieser Flyer irgendwo gesehen. Die Aktivität der meisten PI-Leser scheint sich auf die Kommentarfunktion zu beschränken.

  36. Diese Flyer müssten so verteilt werden, wie es einst die „Weiße Rose“ getan hat.

    Also Abwurf von den höchsten Stellen in öffentlichen Gebäuden oder Kaufhäusern oder Minaretten.

  37. @ Johnatan, @ PI

    Na, endlich, das ist doch mal was!

    Damit kann man doch viel machen.

    Erinnert mich ein bischen an die Geschwister Scholl, die sicherlich auf unserer Seite wären.

  38. Sehr gut!
    Das Wissen von PI muss unter’s Volk gebracht werden.
    Wobei hier auch die alltäglichen Einzelfälle nicht vergessen werden sollten!

  39. Danke Herr Rand und Jonathan, für die Flyer! Eine ganz tolle Idee! Ich wünsche allen, die diese Flyer verteilen, viel Erfolg!

  40. #41 Aufpasser (16. Jan 2010 18:36)

    Wissen wir doch! Und ich gehöre auch zu denen, die die -wohlgemerkt- unwillige Masse der Moslems hier in Deutschland nicht anerkennen!

    Wie war das doch: „Ich muss niemand anerkennen, der…“

  41. Falls jemand sich der Erstellung der Aufkleber annimmt, würde ich auch gern ein paar hundert nehmen…
    vielleicht lässt sich das ja organisieren!?

  42. Das sieht ja wirklich billig aus.

    Da kann ich den Text auch einfach ausdrucken und ihn dann verteilen.

    Daß der „Künstler“ auch noch gnädigst auf seine Urheberrechte verzichtet, klingt da wie blanker Hohn. Der Text ist ja nicht von ihm – und designt hat er rein gar nichts.

  43. Der Text der Flyer klingt zu harmlos.
    Zuviele Begriffe die viel Kenntnisse über den Islam verlangen und von unseren Bürgern die nicht über PI-Wissen verfügen nicht verstanden werden.
    Die Texte von Killerbee sind kraftvoller und leichter verständlich.
    Den Vorwurf der mangelnden Aufklärung mache ich auch unseren Parteien (Pro NRW, REP).
    Anstatt die Bürger jetzt aufzuklären werden sie bald wieder mit normalen Parolen wie „Wählt den und den“
    Die Menschen wissen aber noch nichts darüber was diese Parteien wollen und wie es um den Islam und seine destruktiven Einflüsse geht.
    Viele glauben immer noch das PRO NRW die Kölner Moschee verhindern will.
    Das wir jetzt sogar die Musels nach Hause schicken wollen weiß noch keiner.
    Wenn die Aufklärung nicht stattfindet wird es uns so gehen wie vor 20 Jahren den REPs.
    Große Anfangserfolge danach runter in die Versenkung.

  44. #35 jerusalem1099 (16. Jan 2010 17:30)
    “Im Namen der Menschheit fordere ich,daß der schwarze Stein zermahlen,sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird.Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.” (Gustave Flaubert 1878)

    Ich denke Gott hat etwas in dieser Richtung vorgesehen. Unter Thron des Tieres, das die
    Hure Babylon (Islam) anbetet, ist meines Erachtens die Kaaba mit dem schwarzen Stein gemeint. Siehe Offenbarung 16, 10-14

    „10. Und der fünfte Engel goss aus seine Schale auf den Thron des Tieres; und sein Reich wurde verfinstert, und die Menschen zerbissen ihre Zungen vor Schmerzen
    11. und lästerten Gott im Himmel wegen ihrer Schmerzen und wegen ihrer Geschwüre und bekehrten sich nicht von ihren Werken.
    12. Und der sechste Engel goss aus seine Schale auf den großen Strom Euphrat; und sein
    Wasser trocknete aus*, damit der Weg bereitet würde den Königen vom Aufgang der Sonne.
    13. Und ich sah aus dem Rachen des Drachen(Satan) und aus dem Rachen des Tieres (Allah) und aus dem Munde des falschen Propheten (Mohammed) drei unreine Geister kommen, gleich Fröschen;
    14. es sind Geister von Teufeln, die tun Zeichen und gehen aus zu den Königen der ganzen Welt, sie zu versammeln zum Kampf am großen Tag Gottes, des Allmächtigen.“

    *Wenn die Türkei mit dem Bau des zweiten Staudammes fertig ist und den ganzen Mittelmeeraum mit Wasser versorgen wird, dann
    wird wohl auch der Euphrat austrocknen.

  45. Die sind hervorragend!

    Die gehören an jede Laterne!

    Auch wenn die Moslems sie wieder abmachen – wenn dann flugs des Nachts ein neuer draufgeklebt wird, können sie nichts dagegen machen.

    Die Menschen lesen sowas!

  46. Ich bin der Überzeugung, daß man die Moslems mit Aktionen bis aufs Blut reizen muss, damit sie aus der Reserve kommen und wie wild herumtoben.
    Nur so kann man sie in die Öffentlichkeit zerren.
    Der berühmte Kessel, in dem es ständig brodelt, muß zur Explosion gebracht werden.
    Je früher das geschieht, um so weniger Opfer sind zu beklagen.
    Opfer wird es so oder so geben. Das muß jedem Wissenden hier doch langsam klar sein.
    Also, was reizt den wahren Moslem am meisten?

    Vorschläge? Nur zu, jedes Mittel ist recht.

    Wir haben keine Zeit mehr, sie läuft uns schlicht davon.

  47. #31 killerbee (16. Jan 2010 16:47) Und noch eine Anmerkung:

    Hört auf damit, die Lügen unserer Feinde zu verbreiten!!

    Das Unterbewußtsein erkennt das Wort “nicht” nicht!
    (Denken Sie jetzt NICHT an einen Elefanten!)

    Die Überschrift muss also lauten:

    Islam heißt “Unterwerfung”
    @
    Sehr gut….das mit dem Unterbewußsein, habe mich gerade an meine Ausbildung “ Dale Carnegie“ erinnert und an Schriften von Dr. Joseph Murphy und Ehrhard Freitag und dergleichen,die haben doch tatsächlich Gutmenschen mit indoktriniert….mit der negativen Ausrichtung dieser sehr guten Ausbildungsform…….der Islam ist wirklich das Problem.!

    Gutes Beispiel, das mit dem Unterbewußtsein.

    Gruß

  48. Um nicht zu einen Mißverständnis zu kommen, die Gutmenschen und Befürworter dess Islams unterliegen einer falsch verstanden Ausrichtung der Managerausbildung……!

    Gruß

  49. Diese Verblendeten sind och tatsächlich auf den Weg…….Erfolg zu vorhandenen Menschen der unnötigen Zuwanderung.

    Die wollen doch wohl glatt ,.diese “ Menschen“ umformen……Ist ja nicht zu fassen.

    Darum gibt es also Fallmanager, Integrationsbeauftragte,im Arbeitsamt zur Vermittlung von Arbeitskräften Jobcenterführungsjobs und dergleichen…..das hatt aber alles nichts mit Wirtschaft und sozialer Gerechigkeit zu tun.

    Wie ich gehört habe …..gibt es im Jobcenter GmbH’s …die Prämien bekommen wenn sie Arbeitslose in Arbeit bekommen…..scheißegal ob Arbeit oder krimineller Billigjob.

    Migranten der letzten 30 Jahre sollen da aber eher vor sein, sind also nicht zugegen….sondern nur Deutsche die noch die letzte Luft rausgepreßt werden soll.
    Um die Lohnkosten zu drücken und Gewinne der Firmen zu erhöhen.
    Azubis und Sozialdienstleistende werden genauso ausgenutzt….das erhöht die Dividende der Aktionäre bei Krankenhäusern.

    Und so weiter und so fort……..

    Gruß

    Zumindest aber sollte die unerwünschte Zuwanderung der letzten 30 Jahre abgeschmolzen werden.

  50. Ne Menge guter Beiträge und Ideen! Nur umgesetzt muss das ganze werden!
    Ich denke auch „Islam ist Unterwerfung!“ würde besser verstanden werden…
    und wer schon mal in einer Diskothek war, weiss sicherlich das man die Musels nur reizen muss und schon zeigen sie ihren wahren Charakter. So könnte es auch mit hunderten von Flugblättern, Demos und Aufklärungsaktionen werden…

Comments are closed.