Die 12-jährige christliche Dienerin Shazia Bashir aus Lahore in Pakistan wurde am 23. Januar von ihrem Meister Chaudhry Mohammad Naeem ermordet, doch kein Anwalt, weder ein Christ noch ein Moslem im Land würde es wagen, ihren Fall vor Gericht zu vertreten.

Bashirs Chef, der sie sexuell missbrauchte, folterte und ermordete, ist nämlich selbst ein sehr einflussreicher und berühmter moslemischer Anwalt. Seine Amtskollegen verhindern, dass der Fall vor Gericht gebracht wird, und drohen jeden, der es wagen sollte, Seite des ermordeten Mädchens zu vertreten, „lebendig zu verbrennen“. Wenn die Verwandten den Gerichtssaal betreten wollen, reagiert die islamische Anwaltschaft mit Beleidigtsein und Gewalt (Foto). Die beantragte Strafe für den Täter liegt bei nur vier Tagen Gefängnis. Die völlige Rechtlosigkeit von Christen ist die Vorstellung von „Gerechtigkeit“ im islamischen Pakistan.

(Spürnase: Morten F.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

41 KOMMENTARE

  1. Wir haben hier inzwischen auch jede Menge Pakistanis als Zuwanderer, das werden jeden Tag mehr…

    Was lassen die hier alles bloß rein nach Deutschland??

  2. Macht nix, gelle Claudi? Mazyek?

    Einmal straffrei vergewaltigen und totfoltern, das is Kultur. Das wollen wir hier auch haben.

  3. @#1 hundersechzigmille. Tja von wegen Anwerbestopp. Wir werden mal wieder kräftig verarscht. Oder sind das Asybewerber die da aus dem Haus des Friedens zu uns kommen?

  4. Aha.
    Ist das auch so einer von der Sorte Anwalt, die zwischen Afghanistan und Deutschland herumtingelt und Schadenersatzansprüche für die armen Taliban sammelt?

  5. Jaja, Bildung ist der beste Schutz vor Mohammedanismus.

    Ob damit die Bildung gemeint, eine 9×19 zu laden und abzufeuern, überlasse ich der sozialen Kompetenz des Betroffenen.

  6. Anwerbestopp?? Die sind sicher nicht angeworben, die sind einfach da! Die arbeiten lediglich an der Vergrößerung der Kinderschar und kassieren Hartz IV obwohl die kaum 100 Worte können….! Hier im Viertel werden 120 verschiedene Sprachen gesprochen, weit mehr als in Babylon nach der Sprachverwirrung,da merkt schon keiner mehr, dass kaum einer ein bisschen Deutsch kann!

  7. Welche ethnische Gruppe verursacht die größten Probleme in Umma Kingdim, dem früheren Großbritannien:

    Franzosen, Dänen, Isländer, US-Bürger, Kartoffelkrauts, Polen, Russen, Chinesen, Inder, Südafrikaner, Brasilianer, Japaner oder Pakistanis?

  8. Ganz genau lesen!

    Das ist es, was uns erwartet, wenn wir erstmal den Dhimmi-Status haben. Die moslemische Jugend in Deutschland nimmt das manchmal vorweg und ist ganz erstaunt, wenn die Polizei kommt. Aber der Richter weiß Bescheid und nimmt ebenfalls schon mal Dhimmi-Haltung ein und wird keinen der neuen Herrenmenschen an die Kandarre nehmen.
    Eine niedliche Bewährungsstrafe reicht ja auch schon.

  9. „Christen vorwarnen damit sie sich in Sicherheit bringen können und dann in jedes Tal Pakistans und Afghanistans eine Atombombe werfen.“

    Ich ertappe mich dabei, diese Idee eines Bekannten immer öfter für gut zu befinden …

  10. Moslems reagieren IMMER mit „Beleidigtsein und Gewalt“, unabhängig vom Beruf (falls überhaupt einer vorhanden ist)!

  11. Guten Tag !

    Mittlerweile fehlen mir die Worte. Das so etwas überhaupt möglich ist, ohne dass die Wertegemeinschaft sich enrüstet erhebt, ist der grössere Skandal. Bei den Muslimen würde im umgekehrten Fall die Welt brennen!
    Das dies alles kritiklos hingnommen wird, haben wir Roth,Fischer,Özdemir,Edathy, Böhmer,Laschet,Schäuble und Konsorten aller Couleur zu verdanken.
    Es geht nicht mehr ohne Widerstand. Dieser Staat muss auf allen Ebenen boykotiert werden.

  12. Die beantragte Strafe für den Täter liegt bei nur vier Tagen Gefängnis.

    Na ja, immerhin. Bei uns hätte es höchstens eine Ermahnung gegeben.

  13. Was einem wirklich Sorge macht, ist die Tatsache, dass diese Bekloppten über Atomwaffen verfügen.

  14. Sorry für OT

    Grundgesetzänderung geplant.

    Um Hartz-Fear GG-konform zu bekommen, ändert man nicht etwa Hartz-Fear sondern einfach mal das GG.
    Komisch, HIER klappt es, das GG zu ändern, beim Asylmissbrauch oder bei der Abschiebung von Kriminellen mit verschwiegener Herkunft klappt es nicht. 😉

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/2285219_Grundgesetzaenderung-Koch-erwartet-schwierige-Gespraeche-zu-Jobcentern.html

    Besonders interessant ist die im vorletzten Absatz genannte Zahl der Betroffenen.
    6,7 Millionen beziehen Hartz-Fear.
    Dazu noch die offizielle Arbeitslosenzahl von 3,5 Millionen addiert und man weiss, welche Qualität die letzten Regierungen hatten.

    Gemessen, gewogen, beurteilt und für Unfähig befunden.

  15. #19 Weiser demokrat (08. Feb 2010 12:05)

    Das dies alles kritiklos hingnommen wird, haben wir Roth,Fischer,Özdemir,Edathy, Böhmer,Laschet,Schäuble und Konsorten aller Couleur zu verdanken.
    ___
    Nein, wir haben es uns selbst zu verdanken, wenn ich das „Wir“ mal weit fasse. Die meisten Menschen träumen noch.

  16. Schlimm…
    Das Diese Familie im Iran Gerechtigkeit wiederfährt ist natürlich sehr zweifelhaft und unwahrscheinlich in diesem Land.
    Aber:
    Der Gott der Bibel selbst wird Gerechtigkeit schaffen.
    Das steht so in der Bibel. Und „es ist schrecklich in die Hände des lebendigen Gottes zu fallen“.

  17. Wenn die Verwandten den Gerichtssaal betreten wollen, reagiert die islamische Anwaltschaft mit Beleidigtsein und Gewalt (Foto).

    Immer wenn ich hier lese, muss ich abwechselnd lachen, heulen und kotzen.

  18. In meinem früheren Leben war ich Justizvollzugsbeamter. An einem Zugangstag, habe ich einen Pakistani, zu 2 Deutschen auf eine Gemeinschaftszelle gebracht. Nach einer halben Stunde, kam von der Zelle solch ein Radau, daß ich sofort hinlief. Die Deutschen waren außer sich, sie verlangten, daß ich den Pakistanie sofort herunterhole, sonst würden sie ihn totschlagen.“Die Sau stellt sich auf den Klo und scheißt von oben runter“.

  19. Claudia Roth sagt: „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“.

    Ja, da hat wohl Chaudhry Mohammad Naeem ganz einfach nur besonders intensiv um Hilfe gerufen als er das zwölfjährige Mädchen tötete.

    Der arme Mann verdient unser ganz besonderes Mitgefühl!

  20. Christen werden im Islam als Schweine angesehen. Also, ein Schwein weniger.

    Islam ist Frieden.

  21. Die 68er-Gesellschaft zerstört ihre Kinder!

    Immer mehr Kinder bekommen psychische Erkrankungen.

    http://3.bp.blogspot.com/_E-58NG0Cp3k/S27us9VHhKI/AAAAAAAABa4/yw1JqNQ7mXQ/s1600-h/kiju.jpg

    Erschreckende Zahlen aus B-W

    http://econo-matrix.blogspot.com/2010/02/kinder-und-jugendpsychiatrie-der.html

    Bei den Zahlen muß man noch bedenken, dass es heute weniger Kinder gibt. Somit sind nicht nur 3mal soviele Kinder betroffen wie 1990, sondern wohl eher fast 4mal soviele. Das in dieser durchgegenderten 68er-Gesellschaft immer mehr Kinder psychisch erkranken wundert mich nicht.

  22. #10 karl.koch (08. Feb 2010 11:31)

    Ganz genau lesen!

    Das ist es, was uns erwartet, wenn wir erstmal den Dhimmi-Status haben. Die moslemische Jugend in Deutschland nimmt das manchmal vorweg und ist ganz erstaunt, wenn die Polizei kommt. Aber der Richter weiß Bescheid und nimmt ebenfalls schon mal Dhimmi-Haltung ein und wird keinen der neuen Herrenmenschen an die Kandarre nehmen.
    Eine niedliche Bewährungsstrafe reicht ja auch schon.
    _________________________________________________
    In der Tat!!! Sie sehen es richtig, WENN es so weitergeht.

  23. Wer noch etwas mehr über den „Kulturstaat“ Pakistan wissen möchte, dem kann ich folgendes Buch empfehlen:

    „Die Schuld, eine Frau zu sein“
    von: Mukhtar Mai
    ISBN: 978-3-86800-319-2
    Weltbild Verlag

    Das aufwühlende Schicksal einer Frau, die vom Stammesgericht ihres Dorfes zur Vergewaltigung durch 4 Männer verurteilt wurde….
    (weil ihr Bruder (12 Jahre alt) mit einer 20 jährigen gesprochen haben soll)

    Das ist sowas von archaisch und menschenverachtend!

    …und solche Leute läßt man nach Europa kommen. Das die sich dann hier genauso aufführen darf niemanden wundern!

    Verantwortlich sind wir, weil wir die 68er Schranzen in ihre Positionen gehoben haben.
    Verantwortlich ist unsere Politik und vor Allem unsere Justiz

  24. An Frieda und alle anderen

    hier ist ein Link über die Hintergründe:

    http://www.compassdirect.org/english/country/pakistan/14532/

    Acht Monate lang war das christliche Mädchen insgesamt in dem Haus des moslemischen Anwalts.

    Drei Monate vor ihrem Tod durfte die Mutter ihr Kind Shazia einmal kurz sehen. Die 12-jährige Shazia beklagte sich, dass Naeem und sein Sohn sie vergewaltigten. Shazia sagte ihnen auch, dass Naeem, seine Frau und Schwägerin sie schlagen würden und sie bedrohten, dass sie keinen Fluchtversuch wagen sollte.

    Die Mutter versuchte Shazia mit nach Hause zu nehmen, aber Naeem schleppte das Kind an den Haaren ins Haus und kehrte dann zurück und bedrohte die Mutter, wenn sie versuchen würde, sich an die Polizei zu wenden.

    Ein moslemischer Nachbar von Naeem berichtete dass Naeem Shazia gefoltert hat:

    „Oft hörte man die Schreie des kleinen Mädchens um Gnade aus der Residenz des Rechtsanwaltes. Und wann immer Shazia um etwas zu Essen bat, wurde sie gewaltätig geschlagen von der Frau, dem Sohn und der Schwägerin. Eines Tages, als sie schon am Verhungern war, hob sie ein kleines Stück Zucker vom Boden auf und wurde daraufhin gewalttätig geschlagen.“

    Sie starb an den schweren Wunden und Unterernährung berichtet ihre Mutter.

    Ich sage dazu:
    Die Christen in moslemischen Ländern haben keine Rechte und je weniger und schwächer sie sind, desto größer wird der Haß des Moslems gegen sie. In der Türkei waren 30% Christen zu Anfang des 20. Jahrhunderts, heute nicht einmal mehr 1%, aber der Haß gegen Christen wird immer größer, je mehr sie verfolgt werden. Das muß man wissen.

  25. A WORLD OF SCUM

    Und das ist die intellektuelle Elite dieses Landes. Was wird wohl mit den Durchschnitts-Emigranten aus Pakistan sein, die wir nach Europa herein lassen?

    Wer mehr über Pakistan wissen will, der muß Betsy Udinks Buch „Allah und Eva“ lesen. Bei der Bundeszentrale für politische Bildung für 4,60 Euro.

    The world of Islam is a world of scum.

Comments are closed.