„Dank“ der Political Correctness ist es bekanntlich ziemlich schwierig herauszufinden, welcher Nationalität ein Straftäter angehört, da die Medien die entsprechenden Informationen meist verschweigen. Auf der Seite der Polizei München ist das – noch – anders, hier hat man keine Hemmungen, die (traurigen) Tatsachen beim Namen zu nennen. Jeden Tag ausser samstags werden dort Straftaten veröffentlicht. Ich habe mir einmal die Mühe gemacht und die Veröffentlichungen der vergangenen Woche hinsichtlich Nationalität bzw. Migrationshintergrund analysiert.

(Von Michael)

Eingang in meine Kurzanalyse fanden nur Bekanntmachungen, bei denen man Rückschlüsse auf die Täter ziehen kann, das angegebene Datum ist jeweils das Veröffentlichungsdatum, nicht das Datum der Tat.

Montag – 15.02.2010

Raubüberfall auf offener Strasse, Täter „drei Südländer (Türken oder Araber)“
Raubüberfall auf offener Strasse, Täter „vermutlich Türke“
Raubüberfall auf offener Strasse, Täter „südosteuropäischer Typ“
Trickdiebstahl einer dreiköpfigen Familie „mit dunklen Haaren“, die Familie ist flüchtig und zahlreicher weiterer Taten verdächtig
Taschendiebstahl am Stachus, Täter war ein „46jähriger Türke“, der als Serientäter bekannt ist

Dienstag, 16.02.2010

Sachbeschädigung, versuchte Fahrerflucht und erheblicher Widerstand gegen Polizeibeamte durch einen „40jährigen Italiener“
72jährige Rentnerin mit Geldwechseltrick bestohlen, Täter „südländischer Typ“

Mittwoch, 17.02.2010

Britische Touristin von Trickdiebin bestohlen, Täterin hatte „dunklen Teint“

Donnerstag, 18.02.2010

Überfall auf ein Schmuckgeschäft, Täter sprach mit „bayerischem Akzent“
Körperverletzung, Beleidigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz durch einen „18jährigen deutschen Lageristen“

Freitag, 19.02.2010

Drogenfund am Hauptbahnhof bei einem „22jährigen Polen“; kleine Anekdote am Rande: Der Täter flüchtete, ließ aber leider seinen Personalausweis zurück…

Sonntag, 21.02.2010

Messerstecherei, „15jähriger Albaner“ wegen versuchten Totschlags in Untersuchungshaft
Versuchter Überfall auf Bankfiliale in der Innenstadt, Täter hatte eine „asiatische Erscheinung“

Insgesamt wurden von der Münchner Polizei in der vergangenen Woche 13 Straftaten veröffentlicht, bei denen man Rückschlüsse auf die Herkunft der Täter machen kann. Dabei handelte es sich in 85 Prozent der Fälle (11 von 13) um ausländische Täter.

Fazit: Eine ganz normale Woche in München…

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

79 KOMMENTARE

  1. Ich wünsche mir eine nach Nationalitäten oder Herkunftsländern aufgeschlüsselte Kriminalstatistik. Da würde es eine faustdicke Überraschung geben.

  2. @ Noergler
    Die Kriminalstatistik nach Ländern verrechnet mit dem Prozentwert des Bevölkerungsanteils und man hätte einen normierten Parameter.

    Was da wohl herauskäme?

  3. Die zur Fahndung ausgeschriebenen bekannten Straftäter:

    Bitiki, Spetim wegen Mordes

    » mehr

    05.03.2009, PP München
    Bitiki, Spetim

    München – Fahndung nach Mariusz Wronski wegen Raubes und versuchten Mordes

    Wronski steht im Verdacht, in München einen Raub und versuchten Mord begangen zu haben. » mehr

    06.03.2009, PP München
    Wronski, Mariusz

    LEE, Harrison wegen Handels mit Betäubungsmitteln

    LEE, Harrison, Haftbefehl wegen Handels mit Betäubungsmitteln » mehr

    06.03.2009, PP München
    LEE, Harrison

    Ben-Ali, Mohammed wegen Betrugs und gewerbsmäßiger Hehlerei

    » mehr

    13.03.2009, PP München
    Ben-Ali, Mohammed

    Cvjetic, Zeljko wegen Schleusung u.a.

    Cvjetic soll mit einer Schusswaffe bewaffnet sein! » mehr

    13.03.2009, PP München
    Cvjetic, Zeljko

    Fahndung nach S h e f e r, Maxim – aus Bezirksklinikum Regensburg entwichen

    REGENSBURG. In den Mittagsstunden des 05.09.2009 entwich ein aufgrund eines Gerichtsbeschlusses eingewiesener Mann aus dem Gelände des Bezirksklinikums Regensburg. Sein Aufenthaltsort ist bis dato unbekannt. » mehr

    08.09.2009, PP Oberpfalz
    S h e f e r , Maxim

    Josip PERKOVIC und andere wegen Mordes an Exilkroaten gesucht

    Im Zusammengang mit der Ermordung des Exilkroaten Stjepan DUREKOVIC am 28.07.1983 in Wolfratshausen/Bayern fahnden die deutschen Ermittlungsbehörden mit internationalen Haftbefehlen nach Zdravko MUSTAC, Ivan LASIC, Josip PERKOVIC, Boris BRNELIC, Bruno SMOKVINA, Ivan CETINIC und Marin MODRIC. » mehr

    12.02.2010, Polizei Bayern
    Mustac, Lasic, Perkovic und Brnelic

    Wegen Rauschgifthandel gesucht: BALKAN, Gani

    BALKAN Gani, 45 Jahre, wird wegen Verdachts des Internationalen Rauschgifthandels mit Haftbefehl gesucht. » mehr

    24.07.2008, Landeskriminalamt

    Flüchtiger Straftäter Richard Olaf Heinig

    » mehr

    02.11.2007, Landeskriminalamt

  4. Kürzlich war in einer Polizeimeldung über zwei junge Räuber in Rheine/Westfalen von einem „südländischen Akzent“ die Rede.
    Ich bin immer noch auf der Suche nach diesem „Akzent“…….

  5. “bayrischer Akzent”. Immer diese Südländer, furchtbar. Lol

    Danke, jetzt weiss ich endlich was mit Südländer gemeint ist = das sind die Bayern!!!

    Also Leute aufpassen, südlich vom Main wirds gefährlich!!

  6. @#1 Noergler (21. Feb 2010 13:10)

    Ich wünsche mir eine nach Nationalitäten oder Herkunftsländern aufgeschlüsselte Kriminalstatistik. Da würde es eine faustdicke Überraschung geben.

    Wäre nicht eine nach Religionszugehörigkeit aufgeschlüsselte Kriminalstatistik noch viel aussagekräftiger?

    So würden viele kriminelle Passdeutsche wieder dort in der Statistik auftauchen, wo sie hingehören.

  7. pech gehabt

    Bonn – Pützchen (ots) – Am Samstag, den 20.02.10, gegen ca. 15.30 Uhr begab sich der 19jährige Geschädigte zu einem Geldinstitut in der Marktstraße. Ein bislang unbekannter Täter beobachtete den Geschädigten beim Abheben des Geldbetrages von einem Geldautomat. Der Unbekannte forderte den Geschädigten in beleidigender Form unmissverständlich auf, ihm das Geld zu geben und rempelte diesen zur Unterstützung seiner Forderung an.

    Statt des erhofften Geldbetrages “ erntete “ der Täter allerdings mehrere Faustschläge und flüchtete ohne Beute mit blutverschmierter Nase in Richtung Adelheidisplatz.

    Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

    – Südländisches Aussehen – ca. 17 – 19 Jahre alt – ca. 180 cm groß – schwarze , kurze Haare – markante Gesichtszüge mit 3-Tage-Bart – grau – braun karierte Jacke – dunkler Kapuzenpullover – schwarze Jeanshose

    Die Raubermittler des Kriminalkommissariats 42 bitten Zeugen des Vorfalls unter der Telefonnummer 0228 / 150 um Hinweise zu der flüchtigen Person.

    Polizeipräsidium Bonn
    – Pressestelle –
    53227 Bonn, Königswinterer Str. 500

    c&p bei weckstube.com

  8. @ #8 Nordisches_Licht

    Ich suche auch mit! Darf ich dabei mein Spürschwein zum Einsatz bringen? *g*

    Testmail ist raus, guck ma nach 😉

  9. Das ist jetzt aber böse verkürzt. So kann man das nicht sehen. Frag mal bei zapp (NDR) nach. Das ist ja rechtspopulistisch. Unerhört!!! 😀

  10. OT:

    Auf einmal gibt es sogar Gewinner der Klimaerwärmung, wer hätte das gedacht!

    Die Zahl der Hungernden wird in den kommenden 20 Jahren wegen der Erderwärmung steigen, so die gängie Meinung.

    Diese Meinung teilen die Agrarwissenschaftler der Stanford University jedoch nicht ganz.

    Ein Forscher-Team um David Lobell hat Überraschendes herausgefunden: In mehreren Entwicklungsländern könnte die Erderwärmung die Menschen sogar aus der Armut führen…

    http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/klima/klimawandel-gewinner-und-verlierer-der-erderwaermung-_aid_482199.html

  11. Sorry, OT:

    Bremer Bildungssenatorin äußert sich zum neuen Gesetz, wonach Eltern selber entscheiden dürfen, ob ihre Schätzchen auf
    die Förderschule (ehemals Sonderschule) oder
    auf die Oberschule gehen sollen.
    2/3 haben sich natürlich für die Oberschule
    entschieden.

    Ausschnitt aus dem Interview:

    Reporter:
    137 von 227 Kindern mit Förderbedarf im Bereich Lernen, Sprache oder Verhalten (LSV) wechseln im Sommer aus Grundschulen in die fünften Klassen fast aller Oberschulen. Was sind das für Kinder?

    Bildungssenagtorin:
    Viele LSV-Kinder haben einen Migrationshintergrund, die meisten sind türkischer Herkunft. Die kehren jetzt zurück in die Regelschulen.

    http://www.weser-kurier.de/Artikel/Bremen/Politik/116427/Inklusion%3A+Bildungssenatorin+weist+Kritik+zurueck.html

  12. Das sind die Auswirkungen der LinksGrünen „Anreicherungs“-Kampagne. Die Grünen und andere Deutschenhasser wetteifern mit dem Iran, ob der zuerst 90% Uran 235 hat, oder die LinksGrünInnen den Südländeranteil auf 90% gebracht haben.

    Beides ist für uns verheerend!!!

  13. vorgestern abend habe ich auf brisant einen bericht über einen „Ghanaer“ gesehen der seine 3-jährige Tochter totgeschlagen hat, die leiche wurde nicht gefunden. unter berücksichtigung der tatsache „O-Ton“ das es in Ghana üblich ist kleine kinder zu schlage wurde er zu 3 Jahren Haft verurteilt. Das ungeheuerliche ist nicht das Urteil sondern das der kohlrabenschwarze ghanaer mit dem Namen thomas t. genannt wurde.
    mann versucht immer mehr die deutschen durch die presse zu täuschen oder für blöd zu verkaufen. meiner tageszeitung habe ich die frage geschrieben ob es tatsächlich eine order vom presserat gibt nicht den migrationshintergrund zu nennen. die antwort lautete: totaler blödsinn, machen wir nicht.
    meine frau arbeitet im supermarkt und bei jedem ladendiebstahl, der eben am nächsten tag im polizeibericht erscheint, fehlt bei muslimen immer die tatsächliche herkunftsangabe und ich weiss dadurch das sie es doch machen. ich kann mich ja als deutscher vor bestimmten migrantengruppen nicht in acht nehmen weil ich ja gar nicht weiss das diese besonders straffällig sind.

  14. @Michael (Verfasser des Gastbeitrags)

    Danke für die Recherche. So ein Artikel ist sehr viel wert! Davon bräuchten wir noch mehr – die Beweislast für die überbordende Ausländer- und Asylantenkriminalität ist erdrückend.

    Wahnsinn: 80/20 – bei genau umgekehrten Verhältnis der Bevölkerungszahlen.

    Man kann da nur noch sagen: Deutsche, wehrt euch!

    WIR SIND DAS VOLK – UND WIR HABEN DIE MEHRHEIT HINTER UNS!

  15. #22 daddyO

    Ghanaer haben oftmals christliche
    Vornamen. ich kenne auch einen.
    Es gibt neben Mohammedanern auch
    viele Katholiken in Ghana.

  16. Bande missbraucht Mädchen (15)

    Eine 15-Jährige ist am Samstag in Berlin von einer Gruppe Jugendlicher überfallen und mehrfach missbraucht worden. Das Mädchen sei in einem Park unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit. Dort wurde sie von etwa vier bis fünf jungen Männern überwältigt und sexuell missbraucht. Die Täter raubten zudem ihr Handy und Portemonnaie und flüchteten unerkannt. Zeugen alarmierten die Polizei, als ihnen das Opfer weinend entgegen kam. Die Feuerwehr brachte die Jugendliche in ein Krankenhaus.

    bild.de

  17. #9 Nordisches_Licht (21. Feb 2010 13:25)
    ja, dieses rätselhafte Südland.
    Eines kann man aber fast immer zutreffend bestimmen: die dort herrschende „südländische“ Religion.

  18. Wenn sie ein Bild von der Zukunft haben wollen, so stellen sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt. Unaufhörlich.

    Orwell.

  19. Für alle, die nicht so recht wissen, wo „Südland“ liegt ein Tipp:

    Ankara ist die Hauptstadt von „Südland“ 😉

  20. Dieser PI-Wochenreport aus München und die dortigen Beiträge erinnern mich irgendwie an die Nachrichten-Laufbänder (oder Kurslaufbänder) bei ntv.
    Vielleicht sollte es bei PI eine ständig aktualisierte rubrik mit diesen Meldungen geben. Es gab mal vor einiger Zeit eine Seite „Ausländerkrimininalität“ (in einem etwas drastisch überzeichnetem Stil).
    Gut war dort das Angebot an die Leser, aus eignener Kenntnis no-go-areas für Deutsche aus seiner Region anzugeben. Da kennt jeder ja gewisse Ecken.

  21. Quelle: Bild.de 21.02.10/13:54Uhr

    Bande missbraucht Mädchen (15) Eine 15-Jährige ist am Samstag in Berlin von einer Gruppe Jugendlicher überfallen und mehrfach missbraucht worden. Das Mädchen sei in einem Park unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit. Dort wurde sie von etwa vier bis fünf jungen Männern überwältigt und sexuell missbraucht. Die Täter raubten zudem ihr Handy und Portemonnaie und flüchteten unerkannt. Zeugen alarmierten die Polizei, als ihnen das Opfer weinend entgegen kam. Die Feuerwehr brachte die Jugendliche in ein Krankenhaus

    Kein Hinweis auf die Herkunft der Täter. Wenn ich wetten dürfte…

  22. Ich würde niemals in eine große Stadt ziehen. Der Grund sind die Türken und andere Kulturbereicherer. Ich hebe nicht vor meine Familie zu gefährden. Die Grünen können mir erzählen was sie wollen. Sie können gerne Ihre Töchter und Söhne unter dieser wilden Horde integrieren lassen. Ich wünsche ihnen gutes Gelingen.

  23. #31 Klaus Trophobie

    Schönes Beispiel. Auch hier kann (noch) ein Blick in die ungeschönte Polizeipressemldung Berlin helfen (Die Welt hat zu dieser Meldung Kommentare gar nicht erst zugelassen):

    Pressemeldung
    Eingabe: 21.02.2010 – 13:30 Uhr
    Mädchen in Parkanlage überfallen und missbraucht
    Tempelhof-Schöneberg

    # 0457

    Ein 15-jähriges Mädchen wurde gestern Abend in einer Parkanlage in Schöneberg von vier oder fünf Unbekannten überfallen und mehrfach sexuell missbraucht. Nach den bisherigen Ermittlungen befand sich das Mädchen auf dem Weg nach Hause, als die Täter über sie herfielen. Hierbei vergingen sich die als Südländer beschriebenen Jugendlichen mehrfach an der 15-Jährigen und raubten ihr Handy sowie Portmonee. Anschließend flüchtete die Tätergruppe unerkannt (…)

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/156412/index.html

  24. Neben den beiden Dingern die die Hamplemänner der weltonline sich heute schon wieder erlauben, wird auch die Pressestelle der Polizei immer lächerlicher:

    POL-HA: Unbekannter trat jungen Frauen in den Bauch

    Hagen-Innenstadt (ots) – Drei Freundinnen im Alter von 15-16 Jahren besuchten in den Abendstunden des 19.02.2010 eine Großdiskothek an der Springe. Als sie sich am 20.02.2010 kurz nach 00.30 Uhr auf dem Heimweg befanden, stellte ein unbekannter Mann im Alter von ca. 21 Jahren einem der jungen Frauen ein Bein, so dass diese fast stürzte. Ein wenig später, im Nachtexpress, der zu diesem Zeitpunkt über die Körnerstraße fuhr, sprach der Unbekannte die Geschädigte provozierend an. Eine ihrer Freundinnen fand das Verhaltens des Mannes nicht gut und stellte ihn zur Rede. Plötzlich und ohne Vorwarnung stand der Täter auf und trat der Freundin in den Bauch. Durch den Tritt wurde die 15-Jährige zurückgeschleudert und stürzte zu Boden. Der Busfahrer stoppte daraufhin den Linienbus und öffnete aufgrund eines beginnenden Handgemenges eine Bustür. Der Täter griff nun die zweite Freundin der ersten Geschädigten an und trat ihr ebenfalls in den Bauch. Anschließend verließ er den Bus und flüchtete mit einem weiteren Mann in Richtung Sparkassenkarree. Trotz einer sofort eingeleiteten örtlichen Fahndung konnte der flüchtige Angreifer nicht mehr angetroffen werden. Der Unbekannte war ca. 175 cm groß, kräftig, hatte schwarze Haare, Bartstoppeln, war Solarium gebräunt und trug eine schwarze Lederjacke und eine graue Baseballkappe. Hinweise erbeten an die Polizei in Hagen unter Telefon 02331 / 986-2066.

    Das ist doch einfach nur noch reine Verarsche, was die politisch Korrekten sich erlauben.

  25. @#33 Babieca (21. Feb 2010 14:25)

    Danke für die Info. Schlimm genug, dass so etwas überhaupt passieren muss. Aber dann noch das Wichtigste verschweigen, ist ebenfalls ein Verbrechen. Wie sollen denn endlich die Leute über das aufgeklärt werden, was hier wirklich vor sich geht?

  26. Und hier gab’s für den Südländer was auf’s Maul:

    POL-BN: Versuchter Raub in Bonn – Pützchen

    Bonn – Pützchen (ots) – Am Samstag, den 20.02.10, gegen ca. 15.30 Uhr begab sich der 19jährige Geschädigte zu einem Geldinstitut in der Marktstraße. Ein bislang unbekannter Täter beobachtete den Geschädigten beim Abheben des Geldbetrages von einem Geldautomat. Der Unbekannte forderte den Geschädigten in beleidigender Form unmissverständlich auf, ihm das Geld zu geben und rempelte diesen zur Unterstützung seiner Forderung an.

    Statt des erhofften Geldbetrages “ erntete “ der Täter allerdings mehrere Faustschläge und flüchtete ohne Beute mit blutverschmierter Nase in Richtung Adelheidisplatz.

    Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:

    – Südländisches Aussehen – ca. 17 – 19 Jahre alt – ca. 180 cm groß – schwarze , kurze Haare – markante Gesichtszüge mit 3-Tage-Bart – grau – braun karierte Jacke – dunkler Kapuzenpullover – schwarze Jeanshose

    Die Raubermittler des Kriminalkommissariats 42 bitten Zeugen des Vorfalls unter der Telefonnummer 0228 / 150 um Hinweise zu der flüchtigen Person.

    Bravo junge Frau!

  27. Es ist doch offensichtlich! 10 Prozent der Bevölkerung verursachen 90 Prozent der Kriminaltität.

    Und das will die kleine Clique von herrschenden Gutmenschen, die die Medien kontrollieren, um jeden Preis vor der eigenen Bevölkerung verschweigen.

    Da wird getrickts, zensiert, schöngerechnet, und es wird auf jedem Fall die eigenen Bevölkerung verdummt und verarscht!

  28. # to arms

    Das mit diesen solargebräunten Tätern hab ich schon mal gelesen. Das ist wirklich der Hammer, was sich diese Handlanger einfallen lassen um den Hintergrund zu vertuschen. Aber es zeigt wirklich, dass sie gezwungen sind immer unverschämter zu lügen und dadurch aber immer offensichtlicher. Das sind wirklich Nachfahren vom Volk der Dichter.

  29. 4 ! ! ! ganz normale Monate in der Schweiz !

    habe mir auch einmal die Mühe gemacht, denn den Schweizern geht es auch nicht besser,

    Viel Vergnügen ! :

    http://www.polizeinews.ch/Serien+Straftaetern+das+Handwerk+gelegt/426399/detail.htm
    22- bis 29-jährige Männer mit mazedonischer, serbischer, albanischer und bosnischer Herkunft
    http://www.polizeinews.ch/Junior+spuerte+Kokain+auf/423854/detail.htm
    zwei Kosovaren und ein Bosnier, 35-jähriger Dominikaner
    http://www.polizeinews.ch/Taschendiebe+verhaftet/423461/detail.htm
    zwei 19-jährige Bulgaren sowie 15-jährige Landsfrau
    http://www.polizeinews.ch/Bewaffneter+Raubueberfall+auf+SPAR+Markt+Taeter+gefasst/423226/detail.htm
    ein 19-jähriger, bewaffneter Serbe
    http://www.polizeinews.ch/Fahnder+ziehen+drei+mutmassliche+Drogenhaendler+aus+dem+Verkehr/422851/detail.htm
    27-jähriger Türke, 31-jähriger Türke, 46-jähriger kroatischen Drogenlieferant
    http://www.polizeinews.ch/Polizeihund+Qliff+stellt+fluechtige+Person/422554/detail.htm
    41-jähriger Asylbewerber aus dem Kosovo, 25-jähriger Kosovare, 32-jähriger Kosovare
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+verhaftet+im+Eurocity+zwei+Personen/422504/detail.htm
    29-jähriger Albaner, 25-jähriger Tunesier
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+erwischt+Schmuggler+mit+135+Liter+Oel+und+60+Liter+Wein/422482/detail.htm
    4 Portugiesen
    http://www.polizeinews.ch/Diensthund+Leiko+stellt+Einbrecher/422249/detail.htm
    40-jähriger Rumäne
    http://www.polizeinews.ch/Messerstecherei+unter+Asylbewerbern/422143/detail.htm
    19-jähriger Asylbewerber aus dem Tschad
    http://www.polizeinews.ch/Auseinandersetzung+vor+der+Festhalle/421978/detail.htm
    spricht Berndeutsch mit ausländischem Akzent
    http://www.polizeinews.ch/Raser+gestoppt/421864/detail.htm
    20-jähriger Türke
    http://www.polizeinews.ch/Unsittlich+betastet+und+geschlagen/421862/detail.htm
    2 dunkelhäutige Personen
    http://www.polizeinews.ch/Nach+Grenzdurchbruch+und+Flucht+gestoppt/421787/detail.htm
    eine Serbin und eine Kroatin
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+entdeckt+Diebesgut+aus+Einbruch/421742/detail.htm
    zwei Kosovaren
    http://www.polizeinews.ch/Rentnerin+ueberfallen+und+verletzt+die+Polizei+sucht+Zeugen/421716/detail.htm
    französische Autokennzeichen
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+verhaftet+Person+mit+gestohlenem+Ausweis/421646/detail.htm
    21-jähriger Kenianer
    http://www.polizeinews.ch/16+Jaehriger+auf+Strolchenfahrt/421607/detail.htm
    16-jährigen Serbe
    http://www.polizeinews.ch/Aktion+Noil+fuehrte+zu+27+Festnahmen/421406/detail.htm
    10 Frauen und 17 Männern sind mit einer Ausnahme alles Personen mit Wohnsitz im Ausland
    http://www.polizeinews.ch/Mann+bei+Angriff+verletzt/421300/detail.htm
    eine Gruppe von 5 – 6 jüngeren Türken
    http://www.polizeinews.ch/Taeter+sitzt+nach+Messerstecherei+in+U+Haft/421217/detail.htm
    28-jähriger und ein 30-jähriger Asylbewerber – beide aus Eritrea
    http://www.polizeinews.ch/Schueler+sexuell+belaestigt/421103/detail.htm
    Deutsch mit türkischem Akzent, ein Nordafrikaner
    http://www.polizeinews.ch/Junger+Einbrecher+gefasst/420687/detail.htm
    14-jähriger Franzose
    http://www.polizeinews.ch/Fahnenstange+umgefahren+Polizei+schnappt+Fahrerin/420678/detail.htm
    Kosovo
    http://www.polizeinews.ch/Saruk+schnappt+Einbrecher/420635/detail.htm
    43-jähriger Mann aus der Tschechischen Republik
    http://www.polizeinews.ch/Mit+entwendetem+PW+in+Schaufenster+gefahren/420528/detail.htm
    19-jähriger Kosovare
    http://www.polizeinews.ch/Personenkontrollen/420411/detail.htm
    zwei 19-jähriger aus Nigeria, 21-jähriger Nigerianer, 15-jähriger Bursche aus Guinea-Bissau
    http://www.polizeinews.ch/Taeter+fotografierte+sich+selbst/420250/detail.htm
    23 Jahre alt, stammt aus Algerien
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+Frauen+bei+Auseinandersetzung+verletzt/420175/detail.htm
    26-jährigen Jamaikaner
    http://www.polizeinews.ch/Mutmasslicher+Taeter+nach+Raub+angehalten/420173/detail.htm
    24-jähriger algerischer Staatsangehöriger
    http://www.polizeinews.ch/Erneuter+Raubueberfall+auf+Tankstellenshop/420166/detail.htm
    zwei Ausländer
    http://www.polizeinews.ch/Tankstellenshop+im+Kreis+2+ueberfallen/420113/detail.htm
    sprach Hochdeutsch
    http://www.polizeinews.ch/Einbrecher+nach+waghalsiger+Flucht+festgenommen/419904/detail.htm
    36-jähriger Italiener, 38-jähriger Rumäne, beide ohne festen Wohnsitz in der Schweiz.
    http://www.polizeinews.ch/Mutmassliche+Einbrecher+festgenommen/419842/detail.htm
    3 Algerier im Alter von 20, 25 und 27 mit Einreisesperre
    http://www.polizeinews.ch/Mit+Messer+Passanten+bedroht/419794/detail.htm
    18-jähriger Algerier
    http://www.polizeinews.ch/Gesuchte+Diebe+festgenommen/419734/detail.htm
    4 Georgier
    http://www.polizeinews.ch/Brand+eines+Imbiss+Standes+geklaert/419636/detail.htm
    Türke
    http://www.polizeinews.ch/Ein+Blick+hat+oft+schon+gereicht/419629/detail.htm
    Albanien, Afghanistan, Deutschland, Kroatien, Polen, Serbien, Schweiz
    http://www.polizeinews.ch/Mehrere+Raeuber+festgenommen/419619/detail.htm
    Somalia, Schweiz, Kosovo
    http://www.polizeinews.ch/Wetzikon+Tankstellen+Shop+ueberfallen+Zeugenaufruf/419388/detail.htm
    dunkelhäutig, Deutsch mit ausländischem Akzent
    http://www.polizeinews.ch/Hausdurchsuchung+in+einem+Wettlokal/419381/detail.htm
    Serbien
    http://www.polizeinews.ch/Versuchter+Raub+Mann+verletzt/419370/detail.htm
    gebrochen Deutsch
    http://www.polizeinews.ch/Bewaffneter+Raubueberfall+auf+Bijouterie/419249/detail.htm
    gebrochen Deutsch
    http://www.polizeinews.ch/Auf+frischer+Tat+ertappt/419240/detail.htm
    Serbien
    http://www.polizeinews.ch/Vier+Maenner+nach+Raub+verhaftet/419204/detail.htm
    Schweiz, Serbien, Serbien-Montenegro
    http://www.polizeinews.ch/Schiffsaufbrueche+geklaert/419164/detail.htm
    Portugal, Brasilien
    http://www.polizeinews.ch/Mann+bei+Auseinandersetzung+schwer+verletzt/419032/detail.htm
    Kuba, abgewiesener Asylbewerber aus der Elfenbeinküste
    http://www.polizeinews.ch/Nach+Raubueberfall+auf+Taxichauffeur+festgenommen/418988/detail.htm
    Serbien
    http://www.polizeinews.ch/Naechtliche+Raser+verzeigt/418984/detail.htm
    Frankreich, Schweiz, Türkei
    http://www.polizeinews.ch/Taxichauffeur+ausgeraubt/418881/detail.htm
    ausländischer Akzent
    http://www.polizeinews.ch/Verhaftung+eines+26+jaehrigen+Mannes/418872/detail.htm
    Türkei
    http://www.polizeinews.ch/Fuenf+Drogenhaendler+verhaftet/418867/detail.htm
    England, Albanien
    http://www.polizeinews.ch/Polizei+schnappt+mutmasslichen+Autodieb/418865/detail.htm
    Türkei
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+Einbrecherinnen+festgenommen/418860/detail.htm
    Bosnien, Italien
    http://www.polizeinews.ch/Auf+der+Flucht+verunfallt+und+festgenommen/418857/detail.htm
    Kosovo, Schweiz
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+mutmassliche+Einbrecher+verhaftet/418856/detail.htm
    Frankreich
    http://www.polizeinews.ch/Raubueberfall+auf+Migrosfiliale/418800/detail.htm
    Schweizer Dialekt mit Akzent
    http://www.polizeinews.ch/Festnahmen+nach+Diebstahl/418798/detail.htm
    Rumänien
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+Body+Packers+gestoppt/418719/detail.htm
    Surinam, Niederlande, Frankreich
    http://www.polizeinews.ch/Polizei+stellt+drei+Kilogramm+Heroin+sicher+mehrere+Personen+in+Haft/418705/detail.htm
    Albanien, Ungarn
    http://www.polizeinews.ch/Raser+aus+dem+Verkehr+gezogen+Auto+und+Ausweis+weg/418696/detail.htm
    Türkei
    http://www.polizeinews.ch/Raubdelikte+geklaert/418542/detail.htm
    Somalia, Schweiz
    http://www.polizeinews.ch/Jugendliche+von+6+koepfiger+Taetergruppe+ueberfallen/418514/detail.htm
    Schweiz, Türkei, Serbien
    http://www.polizeinews.ch/Mit+entwendetem+Auto+unterwegs/418377/detail.htm
    Weissrussland, Russland
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+Verletzte+nach+Auseinandersetzung/418257/detail.htm
    Türkei, Serbien und Kosovo
    http://www.polizeinews.ch/Mutmassliche+Taschendiebe+festgenommen/418250/detail.htm
    Bulgarinnen
    http://www.polizeinews.ch/Drogendealer+verhaftet+Schusswaffen+sichergestellt/418120/detail.htm
    Italien, Paraguay sowie der Dominikanischen Republik
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+verhaftet+einen+Kreditkartenbetrueger/418075/detail.htm
    Polen
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+verhaftet+in+der+Bahn+zwei+gesuchte+Personen/417939/detail.htm
    Kosovo, Algerien
    http://www.polizeinews.ch/Wieder+mutmasslichen+Kreditkartenbetrueger+gestoppt/417912/detail.htm
    Rumäne
    http://www.polizeinews.ch/Dealer+bot+Polizist+Drogen+an/417908/detail.htm
    Guinea
    http://www.polizeinews.ch/Parfuemdiebe+gefasst/417797/detail.htm
    2 dunkelhäutige Franzosen
    http://www.polizeinews.ch/Raub+auf+Tankstellenshop+geklaert+und+Beute+sichergestellt/417782/detail.htm
    in Basel wohnhafter Mazedonier
    http://www.polizeinews.ch/Mehrere+Einbruchdiebstaehle+aufgeklaert/417713/detail.htm
    Georgier
    http://www.polizeinews.ch/11+Kilogramm+Kokain+sichergestellt/417583/detail.htm
    Dominikaner
    http://www.polizeinews.ch/Nach+Entreissdiebstahl+gefluechteter+Velofahrer+verhaftet/417560/detail.htm
    Italiener
    http://www.polizeinews.ch/Drohung+gegen+Polizeibeamte/417350/detail.htm
    Schweizer mit Migrationshintergrund, Balkan
    http://www.polizeinews.ch/Langfinger+auf+frischer+Tat+ertappt/417347/detail.htm
    Algerier
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+mutmassliche+Diebe+gefasst/417297/detail.htm
    Polaken
    http://www.polizeinews.ch/Festnahmen+nach+Raub+auf+Tankstellenshop/417283/detail.htm
    Mazedonier
    http://www.polizeinews.ch/Asylunterkunft+an+der+Dornacherstrasse+kontrolliert/416732/detail.htm
    Asylunterkunft
    http://www.polizeinews.ch/Fahnder+schnappen+Uhrendiebe/416714/detail.htm
    Guatemala, Venezuela
    http://www.polizeinews.ch/Drei+rumaenische+Ladendiebe+gefasst/416712/detail.htm
    Rumänen
    http://www.polizeinews.ch/Drogenhaendler+verhaftet+Illegal+in+der+Schweiz/416653/detail.htm
    Albaner
    http://www.polizeinews.ch/Kokain+und+Bargeld+in+Erstaufnahmezentrum+sichergestellt/416558/detail.htm
    nigerianische Staatsangehörige
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+fasst+mutmasslichen+Kreditkartenbetrueger/416523/detail.htm
    Algerier
    http://www.polizeinews.ch/Mutmassliches+Einbrecherpaar+nach+Flucht+verhaftet/416521/detail.htm
    Serben
    http://www.polizeinews.ch/Polizeihund+Falko+stellt+Einbrecher/416507/detail.htm
    Kosovo
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+erwischt+in+der+Bahn+zwei+Diebe/416474/detail.htm
    Georgier
    http://www.polizeinews.ch/Raeuber+fesseln+Zehnjaehrigen+aktueller+Ermittlungsstand/416471/detail.htm
    dunkelhäutige Tamilen
    http://www.polizeinews.ch/Drogenring+gesprengt+5kg+Heroin+sichergestellt/416456/detail.htm
    Albanien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien
    http://www.polizeinews.ch/Mutmasslicher+Drogenhaendler+verhaftet/416446/detail.htm
    Mazedonier
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+deckt+Schmuggel+auf/416359/detail.htm
    Portugiese
    http://www.polizeinews.ch/Mutmassliches+Einbrecherduo+verhaftet/416342/detail.htm
    15-jähriger Kroate und eine 13-jährige Kroatin
    http://www.polizeinews.ch/Opfer+hat+sich+Verletzungen+selbst+zugefuegt/416131/detail.htm
    Iraker
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+Verletzte+bei+Auseinandersetzung/416071/detail.htm
    Iraker, Litauer
    http://www.polizeinews.ch/Alkoholisierter+Raser+ueberholt+zivile+Polizeipatrouille/416018/detail.htm
    Kroat
    http://www.polizeinews.ch/Junge+Einbrecherinnen+festgenommen/415854/detail.htm
    14- und eine 15- jährige Serbin
    http://www.polizeinews.ch/Laermbelaestigung/415852/detail.htm
    richtige Schweizer ! ! !
    http://www.polizeinews.ch/Aargau+von+Einbruchswelle+heimgesucht/415669/detail.htm
    zwei Asylbewerber
    http://www.polizeinews.ch/Aktio+Ameise+wieder+erfolgreich/415665/detail.htm
    Asylsuchender Nigerianer
    http://www.polizeinews.ch/Raubueberfall+im+Nachtigallenwaeldeli/415656/detail.htm
    Deutsch mit südosteuropäischem Akzent
    http://www.polizeinews.ch/Raubueberfall+auf+internationale+Geldtransfer+Unternehmung/415638/detail.htm
    Kosovaren
    http://www.polizeinews.ch/Mann+durch+Schuesse+verletzt/415507/detail.htm
    Kosovaren
    http://www.polizeinews.ch/Drei+Polizisten+taetlich+angegriffen/415497/detail.htm
    18-jähriger Iraker und 18-jähriger Schweizer
    http://www.polizeinews.ch/Mutmassliche+Einbrecher+verhaftet/415386/detail.htm
    26- und einen 30-jährigen Kosovaren handelt, die sich illegal in der Schweiz aufhalten
    http://www.polizeinews.ch/Unbekannte+ueberfallen+34+jaehrigen+Mann/415329/detail.htm
    sprach gebrochen deutsch
    http://www.polizeinews.ch/Pech+fuer+Einbrecher/415316/detail.htm
    Montenegriner
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+mutmassliche+Einbrecher+verhaftet/415200/detail.htm
    Kolumbianer
    http://www.polizeinews.ch/Mit+gestohlenem+Auto+unterwegs/415197/detail.htm
    Ungarn und Deutschland
    http://www.polizeinews.ch/Mann+wird+von+einem+Unbekannten+verpruegelt/415160/detail.htm
    spricht gebrochen deutsch
    http://www.polizeinews.ch/1+8+Kilo+Kokain+und+Maschinenpistole+sichergestellt/415140/detail.htm
    Kosovo
    http://www.polizeinews.ch/Yarkos+findet+Einbrecher+im+Gebuesch/415129/detail.htm
    ein 27-jähriger Kosovare und ein 29-jähriger Mann aus Mazedonien
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+findet+drei+Kilo+Kokain+in+Einkaufstasche/414983/detail.htm
    27-jähriger Dominikaner und ein 35-jähriger Niederländer
    http://www.polizeinews.ch/Bedroht+und+mit+Messer+verletzt+Polizei+sucht+Zeugen/414827/detail.htm
    gemäss dem Geschädigten dürften sie vom Balkan stammen
    http://www.polizeinews.ch/Raub+auf+Bahnhofkiosk+Zeugenaufruf/414803/detail.htm
    Zürcherdialekt mit Akzent
    http://www.polizeinews.ch/Auseinandersetzungen+1+Person+verletzt/414788/detail.htm
    Portugiesen und Schweizer
    http://www.polizeinews.ch/Nach+Schlaegerei+im+Spital+Zeugenaufruf/414679/detail.htm
    Balkan
    http://www.polizeinews.ch/Erfolgloser+Raubversuch+in+Hotellobby/414667/detail.htm
    45-jähriger Tscheche
    http://www.polizeinews.ch/Toetungsdelikt+Oerlikon+mutmassliche+Taeter+gefasst/414664/detail.htm
    51-jähriger Türke
    http://www.polizeinews.ch/Dieb+in+Flagranti+erwischt/414661/detail.htm
    31-jähriger Tunesier
    http://www.polizeinews.ch/Alkoholisiert+vor+Polizei+gefluechtet/414557/detail.htm
    34-jähriger Mann aus Kamerun
    http://www.polizeinews.ch/Tankstellenshop+ueberfallen/414549/detail.htm
    ausländische Kontrollschilder
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+erwischt+zwei+Kriminaltouristinnen/414539/detail.htm
    beides kroatische Staatsangehörige
    http://www.polizeinews.ch/Auf+Flucht+Polizeifahrzeug+gerammt/414517/detail.htm
    38-jähriger Serbe, 21-jährige Ungarin
    http://www.polizeinews.ch/Ueber+90+Mal+eingebrochen/414507/detail.htm
    47 Jahre alt aus Serbien
    http://www.polizeinews.ch/Dealer+bot+Polizist+Drogen+an/414400/detail.htm
    Nigerianer
    http://www.polizeinews.ch/Zivile+Fahnder+stellen+Ladendiebe/414394/detail.htm
    abgewiesene Asylbewerber aus Algerien
    http://www.polizeinews.ch/Mutmassliche+Drogenhaendler+verhaftet/414377/detail.htm
    27-jähriger Albaner
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+Einbrecher+festgenommen/414285/detail.htm
    22 und 27 Jahre alt und stammen aus Serbien und Mazedonien.
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+stoppt+Maenner+mit+gestohlenen+Kontrollschildern/414196/detail.htm
    drei Männer aus Weissrussland
    http://www.polizeinews.ch/Mutmasslicher+Einbrecher+festgenommen/414151/detail.htm
    22-jähriger Tunesier
    http://www.polizeinews.ch/Russische+Wintermaerchen+und+Knabe+als+Entreissdieb/414125/detail.htm
    23-jährige Rumänin und ein 19 Jahre alter Rumäne
    http://www.polizeinews.ch/Weinschmuggler+aufgeflogen/414052/detail.htm
    zwei Portugiesen
    http://www.polizeinews.ch/Polizist+bei+Verhaftung+verletzt/414027/detail.htm
    57-jährigen Mann aus Serbien und Montenegro und eine 47-jährige Schweizerin
    http://www.polizeinews.ch/Jugendliche+Einbrecher+in+flagranti+erwischt/414023/detail.htm
    15-jähriger Türke, 15-jähriger Schweizer
    http://www.polizeinews.ch/Ella+erschnueffelt+wiederum+Drogen/414001/detail.htm
    29-jährige Ungarin
    http://www.polizeinews.ch/Kind+10+half+bei+Ladendiebstahl+mit/414000/detail.htm
    Rumänen ohne festen Wohnsitz in der Schweiz, 16- und 22-jährige georgische Asylbewerber
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+mutmassliche+Autoeinbrecher+verhaftet/413852/detail.htm
    25-jähriger Pole, 18-jährige Landsfrau
    http://www.polizeinews.ch/Mutmassliche+Kriminaltouristen+festgenommen/413826/detail.htm
    alle drei aus Kroatien
    http://www.polizeinews.ch/WK+Soldaten+stellen+Fahrzeugeinbrecher/413800/detail.htm
    39-jähriger Österreicher
    http://www.polizeinews.ch/Illegale+Spielklubs+kontrolliert/413770/detail.htm
    ein 46- und ein 36- jähriger Türke
    http://www.polizeinews.ch/22+weitere+Asylsuchende/413750/detail.htm
    aus Eritrea
    http://www.polizeinews.ch/Grenzwache+erwischt+drei+Kriminaltouristen/413641/detail.htm
    georgische Staatsangehörige im Alter von 27, 30, und 34 Jahren
    http://www.polizeinews.ch/Mann+bei+Angriff+verletzt/413376/detail.htm
    5 bis 6 Albaner
    http://www.polizeinews.ch/Mann+bei+Raubueberfall+verletzt/413316/detail.htm
    Deutsch mit türkischem Akzent
    http://www.polizeinews.ch/Taschendiebe+dank+aufmerksamen+Passanten+verhaftet/413276/detail.htm
    zwei Rumäninnen im Alter von 20 und 31 Jahren, zwei Taschendiebe aus Rumänien
    http://www.polizeinews.ch/Mehr+als+doppelt+so+schnell+als+erlaubt+unterwegs/413272/detail.htm
    38-jähriger Portugiese
    http://www.polizeinews.ch/Zwei+mutmassliche+Taschendiebe+angehalten/413256/detail.htm
    zwei Rumänen im Alter von 33 und 41 Jahren
    http://www.polizeinews.ch/Sieben+weitere+Eritreer+eingereist/413202/detail.htm
    Eritreer
    http://www.polizeinews.ch/Rentnerin+wurden+15+000+Franken+entrissen/413071/detail.htm
    ausländische Sprache
    http://www.polizeinews.ch/Nach+Taschendiebstahl+festgenommen/412987/detail.htm
    drei Bulgarinnen im Alter von 16, 24 und 47 Jahren

    Prost

  30. #43 the third option

    Oder sie bekommen von ihren tollen Dienstherren immer neue Auflagen, was sie an Beschreibungen nicht mehr benutzen dürfen und müssen sich immer dümmere Beschreibungen einfallen lassen, um den Leuten wenigstens durch die Blume die Wahrheit zu vermitteln. 😉

  31. #42 SidFK

    Im Polizeibericht, der hier im Beitrag #33 zitiert wurde, steht ja, dass es Südländer waren.

    Also das Bauchgefühl liegt in solchen Fällen fast immer richtig. 😉

  32. Eine ganz normale Woche… nicht nicht nur in München. In ganz Europa.
    Bin auch schon mehrmals GRUNDLOS auf der Straße angepöbelt und früher auch überfallen worden – waren immer Ausländer.

  33. # to arms

    Meine Kritik richtete sich auch eher Richtung Politik, die dafür verantwortlich sind und nicht Richtung Polizei. War von mir etwas unglücklich formuliert. Da die Polizisten nicht streiken dürfen, können sie höchstens durch subtile Drohungen, wie „Sie können mich mal, ich schmeiß den Schwachsinn hin und geh zu den Blackwaters“ auf sich aufmerksam machen.

  34. # 45 to arms
    upps – den Beitrag hatte ich wohl total überlesen. Dann war meins ja ein Doppelpost.

    Aber trotzdem wieder schön zu lesen, wie die sogenannte Qualitätspresse „Bild“ mit solchen Nachrichten umgeht….

  35. Das mit dem 15 Jährigen Mädchen ist wirklich schlimm! Ihr Leben ist zerstört und die Täter werden nicht bestraft werden!
    Wenn das meine Tochter gewesen wäre würde etwas passieren das ich aber hier lieber nicht schreiben werde…
    …30 Jahre würd ich als Deutscher dann aber wohl schon bekommen.

  36. #12 prinz eisenherz

    pech gehabt

    Bonn – Pützchen (ots) – Am Samstag, den 20.02.10, gegen ca. 15.30 Uhr begab sich der 19jährige Geschädigte zu einem Geldinstitut in der Marktstraße. Ein bislang unbekannter Täter beobachtete den Geschädigten beim Abheben des Geldbetrages von einem Geldautomat. Der Unbekannte forderte den Geschädigten in beleidigender Form unmissverständlich auf, ihm das Geld zu geben und rempelte diesen zur Unterstützung seiner Forderung an.

    Statt des erhofften Geldbetrages ” erntete ” der Täter allerdings mehrere Faustschläge und flüchtete ohne Beute mit blutverschmierter Nase in Richtung Adelheidisplatz.

    Da wird sich die junge Frau nun aber wegen Körperverletzung zum Schaden eines Kulturbereicherers verantworten müssen.
    Wie kann man nur so ausländerfeindlich agieren, sicherlich ist die junge Frau NPD-Mitglied.

    Es muß unbedingt mehr gegen rechte Gewalt unternommen werden.

  37. #44 kosak

    Ich wollte die Details nicht lesen und nicht wissen, also habe ich runtergescrollt und gescrollt und konnte nicht fassen, dass es nicht aufhörte. Ich dachte schon, es hört nie mehr auf und ich bin in der Matrix gefangen. 🙁

  38. Auf der Seite der Polizei München ist das – noch – anders, hier hat man keine Hemmungen, die (traurigen) Tatsachen beim Namen zu nennen.

    – noch –

    Wenn die merken, dass gern verdrängte Fehlentwicklungen auf diesem Wege doch irgendwie bekannt werden, wird man sich höchst wahrscheinlich nicht etwa endlich den Problemen stellen, es wird demnächst vermutlich gesetzlich verboten, die Täterherkunft zu verraten – wegen „Diskriminierung“ zum Beispiel.
    Sowas wird dann hinter dem Rücken der Bevölkerung beschlossen und der Trotteldeutsche erfährt dann garnichts mehr über Häufung von Straftaten bei bestimmten Migrantengruppen. Die Probleme sind eingebildet. In entsprechend geschönten „wissenschaftlichen“ Statistiken und Studien, die bereits veröffentlicht wurden, existiert eh keine besondere Häufung von Straftaten bei bestimmter Herkunft.

    Dann ist alles wieder gUT. 🙁

  39. @#44 kosak

    leider gibt es hier kein Nero der Dir die rote Pille anbietet um wieder in die heile Welt zu kommen.

    ODer bei der nächsten Wahl eine „Pro“ wählen, vielleicht hilft es ja.

    Wenn in Holland gewählt wird, kommt vielleicht Geerd Wilders in einer Koalition an die Macht 🙂 das wäre der Weg zurück, zur Matrix…

  40. In Nürnberg ist das ganz anders, da werden die Täter eingedeutscht und diese Untaten Bio-Deutschen in die Schuhe geschoben. Peinlich für die Nürnberger Nachrichten, wenn die BILD die RICHTIGEN Vornamen verwendet. in den NN wird da aus Mohammed dann Michael und aus Erkan dann Erich….

  41. Zu dem Bild:

    Bei den zwei Jungchen auf dem Titelbild verrät schon ihre Körpersprache die Herkunft.
    Auch wenn einfach strukturierte deutsche Jugendliche die Sorte „türkisch/arabischer Handy-Django“ schon manchmal gerne nachäffen. 😀

  42. In Hameln hat man jetzt nach Monaten Recherche und hunderten Einbrüchen in Schulen und Geschäften die Diebesbande festgesetzt. Von zwölf Tätern hatten 11 einen MiHiGru. Alle Täter wohnen in und um Halmeln und gingen dort zur Schule und waren sozusagen „integriert“, jedoch bereits mehrfach schon als kriniminell in ERscheinung getreten.

    Bei der Festnahme wurde Widerstand geleistet und Beamte angegriffen.

    Ach ja, wie so immer die Erkenntnis: Aus meinen Vorurteilen sind schon lange Urteile geworden.

    Der Hamelner Zeitung muss man hier mal das Lob aussprechen, dass sie den MiHiGru genannt hat. Für mich ein Zeichen, dass die PC so langsam zum Ende kommt

  43. Verdammt die Invasion des Gesocks von kriminellen Moslems ist über Europa geschwappt die müssen es sofort wieder verlassen bevor sie Europa komplett ruinieren. Alles geht den Bach runter und die Verbrecher sitzen noch immer in den Regierungen und machen weiter. Immer mehr dieser Typen werden eingeschleust um das Volk fertig zu machen. Das sind alles Faschisten genauso böse wie Hitler!

  44. @ Abu Sheitan

    beim runterscrollen musst du nur das lesen, was unter diesen vielen Links steht !

    Absurd !

  45. Ich stelle mir mal vor, was in der Türkei passieren würde, wenn fünf deutsche zugewanderte Jugendliche in einem Istanbuler Park eine 15jährige Einheimische vergewaltigen und ausrauben würden. Das wäre gleich eine Staatsaffaire und würde sich vermutlich niemals
    wiederholen. Hier kommen täglich Landeskinder durch Orientalen zu Schaden, ohne dass dies eine Schlagzeile wert ist. Dies zeigt, dass dieses Land, das anscheinend jegliche Werte, jeglichen Stolz und Anstand verloren hat, dem Untergang geweiht ist.

  46. es müsste immer so wie hier geschehen:-)))))))

    Angreifer in die Flucht geschlagen –

    Offenbach

    (hdb) Glück im Unglück hatte ein 31-jähriger Mann aus Obertshausen, der am Rosenmontag drei Straßenräuber in die Flucht schlagen konnten.

    Die Ganoven stellten sich dem Mann um kurz vor 10 Uhr in der Bleichstraße vor einem Verbrauchermarkt in den Weg.
    Ein Angreifer zückte ein Messer und forderte die Brieftasche.

    Der Obertshäuser schlug dem Ganoven unvermittelt auf die Nase und trat einem weiteren Mittäter gegen den Brustkorb. Der dritte Halunke attackierte den Mann zusätzlich mit Pfefferspray und traf diesen ins Gesicht.

    Der Angegangene setzte sich trotz der Beeinträchtigung erfolgreich zur Wehr. Die Räuber ließen von ihrem Vorhaben ab und flüchteten.

    Die drei südländisch aussehenden Täter mit kurzen Haaren waren 25-28 Jahre alt und mit schwarzen Lederjacken und blauen Jeans bekleidet.

    Der knapp 1,90 Meter große Angreifer mit dem Messer hatte eine sportliche Figur underlitt vermutlich durch den Faustschlag ins Gesicht einen Nasenbruch.

    Der zweite circa 1,80 Meter große Komplize hatte eine etwas dunklere Gesichtsfarbe den Kragen seiner Jacke aufgestellt. Der Mittäter, der das Pfefferspray einsetzte, war etwa 1,75 Meter groß und hatte eine pummelige Figur.

    Die Angreifer unterhielten sich vermutlich auf Türkisch. Der Vorfall soll von einer Passantin beobachtet worden sein. Diese und andere Personen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 069/8098-1234 zu melden.

  47. Bei der Polizei Hessen ist man i.d.R. auch auskunftsfreudiger als die Medien mit der Ethnie der Täter bzw. Verdächtigen. Das Problem ist nur: Dort veröffentlicht man nur nach Lust und Laune Polizeiberichte. Das mag daran liegen, daß eine akurate Erfassung und Veröffentlichung solcher Daten, gerade im Rhein-Main-Gebiet, wohl zu politisch unerwünschten Reaktionen in der Bevölkerung führen dürfte.

  48. #45 kosak
    Sofort auswandern!!! Aber wohin…?

    Ausserdem: SVP wählen ist ganz bestimmt keine Lösung! Die SVP beackert zwar das Ausländerthema erfolgreich und darin stimme ich mit ihr auch überein. Aber die SVP will gleichzeitig die Schweizer Frauen hinter dem Herd sehen und wehe, eine Frau will trotz Kind(ern) arbeiten! Wozu führt das? Ganz einfach dazu, dass die intelligenten, gebildeten Schweizer/innen keine Kinder mehr bekommen! 75% der Akademikerinnen in der CH sind kinderlos. Dabei wären es gerade deren Kinder, die wir dringend brauche würden (Intelligenz ist zu ca. 80% vererbt, ganz abgesehen von den sozialen Faktoren)und nicht die Kinder der verschleierten Somalier/innen, die auch bei uns ihre 10-15 Kinder pro Frau kriegen! Und die auf Generationen hinaus von den Sozialwerken abhängig sein werden! Die frauenfeindliche Politik der SVP ist einfach nur dumm!!!

  49. Lasst uns die MSM mit Leserbriefen zuschütten und immer die Definition Südländer = Moslem dazusetzen. Mal sehen was passiert.

  50. #13 prinz eisenherz:

    Endlich mal eine lustige Nachricht!

    Wie beim Fußball: Auf-die-Fres-se-auf-die-Fresse! 😉

  51. Der widerliche Tagesspiegel musste dem Druck seiner Leser offenkundig nachgeben und hat die „südländische“ Herkunft der Vergewaltiger eines 15jährigen Mädchens inzwischen eingerückt.

    Und das, obwohl der zuständige Online-Redakteur (Zensor vom Dienst) Atila Altun heißt.

    (Dies erklärt allerdings zum guten Teil die Vertuschungs- und Zensurpraxis dieser ehemals freiheitlich ausgerichteten Zeitung.)

  52. #31 johannwi

    Es gab mal vor einiger Zeit eine Seite “Ausländerkrimininalität” (in einem etwas drastisch überzeichnetem Stil).
    Gut war dort das Angebot an die Leser, aus eignener Kenntnis no-go-areas für Deutsche aus seiner Region anzugeben. Da kennt jeder ja gewisse Ecken.

    —–

    Aus dem im April 2008 angekündigten Comeback dieser interessanten Seite ist leider nichts geworden.
    Offensichtlich wurde sie von der Linksgrün-Mafia gesperrt!?

    http://www.pi-news.net/2008/04/no-go-area-is-back/

  53. „In den nächsten Wochen und Monaten werden Thomas und sein Team in dieser Rubrik eine Datenbank aufbauen (inklusive Auswertung), die mehr als 6000 einzelne Straftaten mit mehr als 12.000 Straftätern enthält. Alleine diese Aussicht enthält genug Sprengstoff, um den Medien und der Politik ihre Verlogenheit vor Augen zu halten.“

    —–

    Genau das ist es ja, was für die linke Medienmafia und ihre Auftraggeber in der Politik absolut unerträglich ist:

    Wenn jemand Ausländerkriminalität ans Tageslicht zerrt und mit Wort und Bild öffentlich belegt. Das darf nicht sein in Deutschland, denn es würde die Pläne der Etablierten über den Haufen werfen.
    Das Volk würde entsprechend reagieren und die Volksverdummer und Umvolker von ihren Futternäpfen verjagen.

  54. #1 Noergler (21. Feb 2010 13:10)

    Ich wünsche mir eine nach Nationalitäten oder Herkunftsländern aufgeschlüsselte Kriminalstatistik. Da würde es eine faustdicke Überraschung geben.

    Das glaube ich nicht. Das Ergebnis wäre wohl jenes, das auch jetzt schon alle Menschen vermuten, die nicht völlig blind sind.

    Gäbe es tatsächlich eine Überraschung, indem nämlich diese Statistik die offiziellen Verharmlosungen der Fremden-Kriminalität bestätigt, dann hätten wir sie längst.

Comments are closed.