Claudia Roth und ihre Grünen sollten sich vielleicht etwas weniger über Bischof Mixa und den Jesuitenskandal um missbrauchte Kinder echauffieren, dulden sie doch bis heute Kinderschänder (wie Cohn-Bendit) in den eigenen Reihen und haben selbst einst abenteuerliche Positionen zu Sex mit Kindern vertreten. Jan Fleischhauer macht auf SpOn dankenswerter Weise darauf aufmerksam und findet, es wäre ganz schön, wenn die Grünen nicht immer in der ersten Reihe tanzten, wenn es darum geht, von anderen Entschuldigungen zu verlangen. Mehr…

(Spürnase: Israel_Hands)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

62 KOMMENTARE

  1. Könnt ihr die Bilder von dieser Landesverräterin nicht verpixeln. PI ist für die Menschenrechte, und dann macht ihr soetwas, das ist Wasser auf die Mühlen eurer Gegner

  2. Hier noch einmal die rotzfreche ZahnarzttochterIn, die zu blöd für ein Studium der Theaterwiisenschaftem war und auch die Ton, Steine, Scherben-Kolchose in die Pleite geritten hatte:

    http://www.claudia-roth.de/home/not_cached/inhalt/der_papst_und_die_katholische_bischofskonferenz_sind_in_der_pflicht/einzelansicht/?cHash=2dc4be0c1e

    Zu den Missbrauchsfällen am Canisius-Kolleg in Berlin und an anderen Institutionen der Katholischen Kirche erklärt Claudia Fatima Roth:

    „Das Ausmaß der Missbrauchsfälle am Canisius-Kolleg ist erschütternd. Langjährige Praktiken der Vertuschung und Verheimlichung lassen befürchten, dass damit erst die Spitze eines Eisbergs sichtbar ist – in Deutschland und weltweit. Der Papst bei seinem Krisentreffen zu Missbrauchsfällen in Irland und die katholische Bischofskonferenz mit ihrer Frühjahrkonferenz in der nächsten Woche sind jetzt in der Pflicht. Sie müssen für einen grundlegend neuen und angemessenen Umgang mit Missbrauchsfällen in Institutionen der Katholischen Kirche sorgen.

    Mit der institutionalisierten und als heilig erachteten Intransparenz der Katholischen Kirche muss endgültig Schluss sein. Es geht um schwere Straftaten, um die langjährige Vertuschung dieser Straftaten und um die Verhinderung solcher Straftaten in der Zukunft. Und es geht vor allem um Missbrauchsopfer, die Jahre und Jahrzehnte mit dem, was sie erlitten haben, alleine gelassen wurden. Die Katholische Kirche muss eine glaubwürdige Antwort geben, wie sie das schwere seelische Leid bei vielen Menschen wieder gut machen oder zumindest lindern will und wie sie konkret verhindern will, dass sich so etwas wiederholt.

    Neben der juristischen Aufklärung und Wiedergutmachung ist aber auch moralische Selbstaufklärung nötig. Es kann nicht übersehen werden, dass auch die antiquierte und restriktive Sexualmoral, wie die Katholische Kirche sie offiziell vertritt, zu einem solchen furchtbaren Komplex des Wegsehens und der Verheimlichung führen kann.“

    16.02.2010

  3. Aber ehrlich, nehmt ne Burka, hängt ein Schild rum wo CFR draufsteht. Dann weiss jeder was gemeint ist um muss nicht den Anblick ertragen. Schliesslich tretet ihr auch für die Menschenrechte ein und die werden durch so ein Bild schon arg eingeschränkt.

  4. Das habe ich mir gleich ausgedruckt, denn meine Gutdeppen-Bekannten wollten mir nie glauben, dass ihre lieben Grünen passionierte Kinderschänder waren.

  5. es gibt mondgesichter da möchte man immer wieder reintreten.
    macht nacher keinen unterschied zu vorher. 😀

  6. Nur mal so als Frage, weil ich gerade Jauch geguckt habe:

    Mädchenbeschneidungen werden gutgeheißen:

    a) von der katholischen Kirche
    b) von Oswalt Kolle
    c) von den Mohammedanern
    d) von der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft

  7. Ich weiß nicht ob ich die Linke oder die Grünen mehr verabscheue!
    Unter den Jugendlichen die überhaupt wählen würden sind die Grünen heute die beliebteste Partei!!!!
    Ohhh was graut mir vor der Zukunft!!! Wenn die Grünen eines Tages den Kanzler stellen, dann bin ich hier schneller ausgewandert, als Claudia Roth mit Empörung bei der Hand ist!

  8. Na wie sagt man so schön:

    „Wer andern eine Grube gräbt….“

    Aber bei dem grünen geistigen Fusspilz von dem die Roth befallen ist.
    Eine Polithure vom Feinsten!

    @ 6 talkinkraut

    Lass mich raten: Von der katholischen Kirche?

  9. Na sowas:

    http://www.derwesten.de/kultur/Alice-Schwarzer-will-Wer-wird-Millionaer-Spende-zurueck-id2617193.html

    Alice Schwarzer hatte einem Berliner Hilfsverein für misshandelte muslimische Frauen 500 000 Euro gespendet, den Erlös der Promi-Raterunde bei „Wer wird Millionär?“. Wo das Geld geblieben ist, kann der Verein nicht sagen. RTL und Schwarzer erstatten Anzeige wegen Betrugs.

    Das Geld spendete sie dem Berliner Verein „Hatun & Can e.V.“, der misshandelten muslimischen Frauen helfen will.


    gelöscht

  10. @ 7 Intolerant

    Das ist wohl war. Aber man vergesse nicht, dass die Jugend auch älter wird. Mit den Jahren kommt die Lebenserfahrung und damit auch die Erkenntnis dass nicht überall „Ökologie“ drin ist wo „Ökologie“ drauf steht. Ist erst einmal die rosa-grün-rote Romantik vom wirklichen Leben korrigiert- oder ist bei den Andrea Lügilantis oder Claudia Rotzdemirs resp. Cem Kotzdemirs keine Karriere als Volksverdummer drin- dann werden die dann Ernüchterten irgendwann zu Verstand kommen.

    Hoffe dass sie dann nicht in Eurabia aufwachen!!!!

  11. Nicht nur in der Vergangeheit haben die Grünen die Freigabe von Sex mit Kindern gefordert.

    Viele von ihnen gehören zu denjenigen, die das heute auch noch legalisieren wollen und aktiv daran am arbeiten sind. Und zwar im Rahmen des Gender Mainstreamings, welches u.a. auch die Sexualisierung des Kindes bedeutet.

    Ein erschreckendes Dossier gibt es bei der Jungen Freiheit:
    http://www.jungefreiheit.de/Gender-Mainstream.175.0.html
    (auf > Ausgewählte Artikel zum Thema >>mehr gehen und die PDF Datei runterladen)

    Zitat:
    „Die Pädophilie kommt“
    Gender Mainstreaming als neues 1968: Homosexualität, Polygamie und Inzest sollen Ehe und Familie ersetzen.“

    Was für ein Wahnsinn sich da auftut!

  12. Die „Grünen“ spielen schon lange mit den Gefühlen, Ängsten und Nöten der Menschen, sie haben sich selbst zu Moralapostel erhoben, die oftmals unmoralischer sind als alle Anderen. Sie „highjacken“ viele Diskussionen mit ihrer triefenden und tropfenden Betroffenheit, wenn es dienlich ist. Ja, die Doppelmoral. Erst haben sie sich die Natur unter den Nagel gerissen und dann die „Migranten“, was kommt als nächstes in ihrer triefenden und tropfenden Betroffenheit? Ich liebe die Natur, ich liebe alle Menschen uneingeschränkt, ich müsste der Definition nach ein Grüner sein. Gott bewahre mich vor diesen Fahnenpinklern und Menschenmanipulatoren, die nur Angst und Schrecken auf dem Marktplatz postulieren um Macht zu gewinnen. Sie haben -noch gar nicht lange her- in diesem Land mit regiert. Die Trümmer sind bis heute noch nicht beseitigt. Aber sie sind schlau, sie halten sich zur Zeit im Hintergrund, und ihre Umfragewerte steigen. Das ist alles sehr beunruhigend.

  13. Die kommunistische Bewegung in der BRD hat eine Niederlage erlitten!

    Der Versuch, Aaron König aus dem Bundesvorstand der Piratenpartei zu werfen, ist gescheitert!

    Der kommunistische Propaganda-Führer Abdul Näher schreibt in seinem Blog:

    Der Vorstand der Piratenpartei hat in seiner gestrigen Sitzung den Antrag ihres Hamburger Landesverbandes abgelehnt, Aaron König von seinen Rechten und Pflichten als Bundesvorstandsmitglied zu entbinden.

    Geht der Siegeszug der kommunistischen Bewegung in der BRD nun bald ihrem Ende zu?

    Wann ENDLICH kommt NÜRNBERG II?

    Islamfaschismus stoppen!
    Kommunisten und Terroristen ins Zuchthaus!
    Für die Freiheit!

  14. Aaron Koenig ist nicht doof und er kann logisch denken. Sein Blog ist absolut konsequent. Die Piratenpartei kann froh sein, so einen zu haben.

  15. Fatima Roth hat ja einen unschätzbaren Vorteil. Von ihr wendet sich auch der notgeilste Sexualverbrecher angewidert ab. Selbst Hardcore-Masochisten würden die nicht aushalten.

  16. Immer wenn ich denke, schon alle furchtbaren Photos von Claudia Roth gesehen zu haben, werde ich durch ein noch schrecklicheres (siehe oben) schockiert.

    Das gibt heute nacht wieder Albträume.

  17. Zahnarzt- und Tankstellen-Tussi! Sagt ja schon ’ne Menge.

    Eine TankstellenTussi ist meine Nachbarin. Sie bestätigt meine Vorurteile zu jeder vollen Stunde.

  18. #2 Eurabier
    Einfach mal so – Roth live leicht abgeändert.

    „Der Islam muss eine glaubwürdige Antwort geben, wie sie das schwere seelische Leid bei vielen Menschen wieder gut machen oder zumindest lindern will und wie sie konkret verhindern will, dass sich so etwas wiederholt.

    Neben der juristischen Aufklärung und Wiedergutmachung ist aber auch moralische Selbstaufklärung nötig. Es kann nicht übersehen werden, dass auch die antiquierte und restriktive Sexualmoral, wie der Islam sie offiziell vertritt, zu einem solchen furchtbaren Komplex des Wegsehens und der Verheimlichung führen kann.”

  19. Und zu den pädophilen Auswirkungen des Islams hält diese großkotzige Tante natürlich immer schön die Fresse.

    So etwas ist Politikerin geworden – und was noch viel schlimmer ist: Sie hat teilweise auch etwas zu sagen in unserem Land!

    Armes Deutschland!

  20. Empörungsbeauftragte wie CFR immer wieder an ihre eigene Vergangenheit zu erinnern ist absolut nötig.

    Cohn-Bendit ist nicht der einzige Pädophile…
    Die grüne Doppelmoral geht mir auf den Sack 🙁

  21. Das 68er-Pack hat sich schon immer für geitig, moralisch und charakterlich andern Menschen gegenüber für überwertig gehalten.

    Bei genauerer Betrachtung, sind sie, wie natürlich alle Sozialisten, geistig, moralisch und oft auch charakterlich minderwertig.

    Und die 68er-Sozialisten ganz im Besonderen.

    Wer, wie die 68er-Sozialisten, einem Anarchosozialismus huldigt, der sich einst und bei genaurer Betrachtung auch noch heute, die Zerschlagung jeder Moral auf die Fahnen geschrieben hat, sollte, wenn er nur das Wort Moral in den Mund nimmt, von konservativ bürgerlichen Deutschen in der Luft zerissen werden.

    Die 68er-Sozialisten sind keine Moralisten und damit für eine bürgerliche Ordnung, sondern Anarchisten und damit gegen jede bürgerliche Ordnung.
    Sie kaschieren das ganz geschickt, indem sie sich selbst als Moralisten aufspielen.

  22. Bitte nicht schon wieder ein Foto dieser potthässlichen grünen Vogelscheuche.
    Da kriegt man ja schon in aller Herrgottsfrühe das große Kotzen.

  23. Doppelmoral ist ein linkes Markenzeichen, nicht nur bei diesem Thema. Beispiel: „Die Linke“ setzt sich sehr dafür ein, die Steuersünder CD zu beschaffen und auszuwerten, wenn es aber um die Milliarden DM geht, die die SED nach der Wende illegal u.a. in die Schweiz geschafft hat, dann ist das Bankgeheimnis plötzlich doch ein hohes Gut.

  24. Claudia Fatima Roth, vollgefressen und im Delirium:

    „Die Türkei ist für mich 2. Heimat. Ich mache seit 20 Jahren Türkei-Politik, das ist viele Jahre…..
    Ich liebe die Konflikte in der Türkei, es gibt immer wieder Konflikte…“

    Ich glaube Ihr das. Wer weiss, wer die Alte schmiert, damit hier immer mehr von der anatolischen Unterschicht reinwandern kann!
    Das hat doch System, die ist doch integriert in diese Machenschaften!

    Wenn sie seit 20 Jahren Türkeipolitik macht, dann sollte sie das auch dort und für immer in ihrem Urlaubsort bleiben.
    Vielleicht hat sie ja doch noch Glück, dass ein Blinder oder Verrückter sie ehelicht.
    Ab unter die Burkha………

  25. Ich kann euch mal sagen, was mir so richtig auf die Eier geht.

    Das unser Schwul – Roter Senat mal wieder eine kampagne plant und dafür 2.1 Mio € übrig hat.

    Die Kampagne soll die Homophobie in der Stadt bekämpfen.
    und Jetzt „Zitat“
    An den Schulen werden „Anreize für die Förderung sexueller Vielfalt“ geschaffen, durch Plakat- und Schreibwettbewerbe „mit öffentlicher Preisverleihung“. Das Schwulenmuseum in Kreuzberg wird finanziell unterstützt
    Sollen unsere Kinder nun zu Schwulen erzogen werden?

    Wenn ich das Lese krieg ich die Krise.

    Dann müssen sie ja nur noch gute Moslems werden oder ein guter Dhimmi.

    Dann wäre die Welt der Claudia perfekt!!!

    Hier der Link: http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/braucht-berlin-eine-weitere-kampagne-article739952.html

  26. @#27 vollmuffel

    Empörungsbeauftragte wie CFR immer wieder an ihre eigene Vergangenheit zu erinnern ist absolut nötig.
    Cohn-Bendit ist nicht der einzige Pädophile…
    Die grüne Doppelmoral geht mir auf den Sack.

    Ich denke da auch an diesen Radfahrer, Drogen-Greis und RAF-Verteidiger Hans Mohammed Ströbele, „Gebt das Gras frei!“
    Wenn die Grünen mal die stärkste Koalition sein sollten, wovor uns der Allmächtige bewahre,

    …wird hier Anarchie und Chaos herrschen,
    …werden die Arbeiter, weil der Sprit 10€ pro Liter kostet, zu Fuss gehen oder jeden Früh 30 km zur Arbeit radeln müssen, wer das nicht kann, lebt in Arbeiterkasernen,
    …werden Klimabüttel, Blockwarte und Grünen-SA des Nachts durch die Strassen streifen auf der Suche nach illegalen Glühbirnenbetreibern,
    …werden (Umwelt)Steuern aller bekannten und noch unbekannten Arten aus dem arbeitenden Volk gepresst, um das schier unersättliche Drohnenheer, das von den Grünen gezüchtet und importiert wird, durchzufüttern.

    Dazu braucht man die deutschen Arbeitsbienen, zu mehr nicht.
    Vielleicht kann man sie in Zukunft mit Zitronen kreuzen, damit man sie noch mehr auspressen kann.

    Die Grünen……..eine Vision des Horrors!

  27. @#32 DeutscherWedding

    Sollen unsere Kinder nun zu Schwulen erzogen werden?
    Wenn ich das Lese krieg ich die Krise.

    Genau wie ich. Ich halte schwul sein für eine Krankheit bzw. Störung des Sexualapparates, klar, die man tolerieren muss und sollte, aber damit Werbung mache, das finde ich mega-abartig!

    Natürlich ist jede Diskriminierung Homosexueller zu verurteilen;
    aber in unserer Gesellschaft schlägt das Pendel derzeit dermaßen ins gegenteilige Extrem, daß wohl bald der erste Prominente sich als Hetero outen wird.

    © Detlev Fleischhammel, (*1952), deutscher Theologe

  28. Die Grünen legen in vielerlei Hinsicht eine Doppelmoral an den Tag. Fordern sie doch jeden Tag Mulit-Kulti für alle, nur nicht für sich selber. Privat wollen die Gründen doch selber nichts mit Muslimen zu tun haben.
    Moscheebauprojekte in der Nachbarschaft von Grünen Politikern sind erstaunlicherweise ganz schnell wieder vom Tisch oder wie im Fall Özdemir, wo Ruck-Zuck die Fixerstube „verlegt“ wurde.

  29. Würde es eigentlich gegen die Haager Landkriegsordnung verstoßen, wenn man Claudia Roth über Afghanistan abwirft?

  30. Volker *Beck

    => rechtspolitischer Sprecher der Grünen und
    => Vorsitzender im Schwulenrat LSVD fordert sogar offen die
    „Entkriminalisierung von Kindersex / Babysex“
    *Beck, Volker in seinem Beitrag „Das Strafrecht ändern?: Plädoyer für eine realistische Neuorientierung der Sexualpolitik“ in: Angelo *Leopardi (Hg.): Der pädosexuelle Komplex, Foerster, Berlin 1988).

    *Beck – O-Ton:

    „Als Etappenziel kann hier nur eine Versachlichung der Diskussion um das Problem der Pädosexualität vorgeschlagen werden. Als strafrechtliche Perspektive wäre hier z.B. eine Novellierung ins Auge zu fassen, die einerseits das jetzige „Schutzalter“ von 14 Jahren zur Disposition stellt […] oder auch eine Strafabsehensklausel. […]

    Eine Strafabsehensklausel, wäre sie durchgesetzt, würde eine tatsächliche Auseinandersetzung vor Gericht, und, wenn die Bewegung stark genug ist, in der Öffentlichkeit um die Frage einer eventuellen Schädigung eines Kindes durch sexuelle Kontakte mit einem Erwachsenen ermöglichen. […]

    Wer für die Lebenssituation der pädophilen Menschen etwas erreichen will, muß diese Diskussion mit Aufklärung und Entmythologisierung vorbereiten […]

    Eine Entkriminalisierung der Pädosexualität ist angesichts des jetzigen Zustandes ihrer globalen Kriminalisierung dringend erforderlich […]

    Allein eine Mobilisierung der Schwulenbewegung für die rechtlich im Gegensatz zur Pädosexualität völlig unproblematische Gleichstellung von Homo- und Heterosexualität […] wird das Zementieren eines sexual-repressiven Klimas verhindern können – eine Voraussetzung, um eines Tages den Kampf für die zumindest teilweise Entkriminalisierung der Pädosexualität aufnehmen zu können.“
    (Zit-Ende)

    Kommentar:

    Sicher hat Herr *Beck die Herzen aller Kinderschänder (aktive wie potentielle bzw. latente) beim Lesen dieser Lektüre schneller schlagen lassen.

    Mit Recht stellt die Öffentlichkeit die Frage, wie stark der Bundestagsabgeordnete *Beck, Volker (Bündnis90/Grüne) mit seiner Argumentation die Hemmschwelle von zahlreichen Kinderschändern und Schänder-Mördern in der Vergangenheit sowie vergleichbarer Täter mit Zukunftspotential beeinträchtigt hat.

    Herr *Beck, V. ist nicht irgendwer in der Partei Bündnis90/Grüne. Er ist rechtspolitischer Sprecher seiner Partei und formuliert politische Zielansätze.

    Meine Anfrage bei der Parteivorsitzenden C.Roth ob der Beck-Vorstoss ein gültiges Politikziel der Partei B90/Grüne ist wurde von ihr NICHT beantwortet!
    Es darf zu Recht gefragt werden:
    Ist Bündnis90/Grüne die Partei der SÄUGLINGSRAMMLER ?

  31. #37 Plondfair

    Würde es eigentlich gegen die Haager Landkriegsordnung verstoßen, wenn man Claudia Roth über Afghanistan abwirft?

    Und gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz!!!

    obwohl damit kämen Osama und co gut über den winter!!!

    😉

  32. Ja, ja, die katholische kirche ist schuld…
    Das meinte wieder mal die unsägliche Ranke-Heinemann am 18.2.10 im DLF.

    Dann müßte man ja zu der feststellung kommen, daß wohl auch der staat schuld ist, wenn sich lehrer massenhaft an kindern vergriffen haben und immer noch vergreifen.
    Und den lehrer ist keinerlei sexuelle, auch noch so abartige, Betätigung untersagt.

    Und wieder wird leider nicht
    Theo Retisch
    gegen die schon löchrig gewordene bastion katholische kirche angerannt….damit die niemand mehr die letzten verbliebenen werte hochhalten kann.

  33. #1 Knuesel:
    „Hier noch einmal die rotzfreche ZahnarzttochterIn, die zu blöd für ein Studium der Theaterwiisenschaftem war und auch die Ton, Steine, Scherben-Kolchose in die Pleite geritten hatte..“

    Zahnarzttocher, Pfarrerstochter, Sohn aus adliger Familie, Tochter eines ehemaligen Ministerpräsidenten… das sind deutsche Politiker im Jahre 2010, haben nie kämpfen müssen, nicht mal eine Berufsausbildung absolvieren müssen (Papa hat ja Geld genug), von Kindheit an auf Rosen gebettet, leben in einer Parallelwelt, weit ab von den MitbürgerInnen und ihren Sorgen.
    Arrogant bis zum Bersten, diese Schrulle. Warum müsst Ihr das Konterfei dieser Gestörten
    so offen zeigen?!

  34. #39 DeutscherWedding (20. Feb 2010 10:38)

    Wie stellst du dir das vor?
    Claudi mit Börek oder als Börek? 😉

  35. Ich werde mich lebenslang vor Jan Fleischhauer verneigen für sein Buch „Unter Linken“: einfach phantastisch. Auf jeder Seite denkt man mindestens ein dutzend Mal „Genau so isses“. Und: „Endlich sagt es mal jemand“. Noch nie wurde dieser ideologische Irrsinn, der seine Krallen bis hin zur Frage, welchen Kaffee man „zu kaufen hat“, so gut beschrieben und gleichzeitig auch durch die Mangel gedreht.

    Leider ist Fleischhauer beim SPIEGEL eine absolute Ausnahme, gäbe es mehr von seiner Sorte, würde man nicht nur deutlich weniger mit diesem Sarah Palin-, Paris Hilton- und Amy Winehoust-Wortmüll „beglückt“ sondern müsste auch nicht solchen ideologischen Bullquark der Extraklasse lesen wie den, dass man Nazis an der abgebildeten Haarfarbe erkennen könnte (wie erst kürzlich auf SPON zu lesen).

    Leider hat Fleischhauer wie Broder auch beim SPIEGEL nur eine Alibi-Funktion, d. h. er darf alle Jubeljahre mal eine seiner scharfsinnigen Analysen abliefern und danach kommen dann erst mal wieder 200-300 andere Texte von Promi-Klatsch und Polit-Mobbing anderer Autoren, die fast ausschließlich aus lange auswendig gelernten ideologischen Sprechblasen bestehen, die bedenkenlos nachgeplappert werden und wo Information und Analyse schwuppdiwupp ersetzt werden durch Polit-Mobbing, Halali auf Andersdenkende und irgendwelchen drittklassigen Promi-Klatsch.

    Ich weiß gar nicht, ob der Text von Fleischhauer nicht sogar der erste kritische Text in Sachen Claudia Pipilotta Rollgardina Roth im SPIEGEL ist, seit die Frau politisch aktiv ist. Also ich kann mich zumindest nicht erinnern, das jemals im SPIEGEL ein Text erschienen ist, der kritisch mit der Bigotterie von Roth (über den man Bücher!!! schreiben könnte) bzw. der Grünen umgegangen ist.

    Würden beim SPIEGEL öfter mal solche unideologischen Debattenbeiträge erscheinen, hätten wir nicht nur bedeutend weniger Bigotterie im politischen Geschäft zu verzeichnen, sondern es würde auch bedeutend weniger ideologisch, dafür aber zielorientierter im Sinne des Bürgers gehandelt.

    An die Adresse von Fleischhauer: Danke! Danke! Danke!

  36. die unsägliche Ranke-Heinemann

    Wer spricht heute noch über Drewermann ?

    Seine Bücher kannst du heute als Sonderposten,preisreduziert auf dem Wühltisch finden,der Heinemann wirds genauso gehen.

    Die Bibel aber bleibt ein ewiger Bestseller.

  37. Abgesehen vom Thema, ist es schon Schande genug, dass so eine Pfeife wie die Roth hier überhaupt was zu melden hat.

  38. #47 Civis (20. Feb 2010 12:25)
    Abgesehen vom Thema, ist es schon Schande genug, dass so eine Pfeife wie die Roth hier überhaupt was zu melden hat.

    Ja.

    Und die LINKEN wollen immer irgendwelche unterirdischen Proleten in Regierungsverantwortung sehen.

    Denn sie leiden unter starken Minderwertigkeitskomplexen.

  39. Gibt es eigentlich irgendwo auf dieser weiten Welt auch nur ein Volk, welches Claudia Roth übernehmen und wählen würde???

  40. #39 DeutscherWedding (20. Feb 2010 10:38)

    Und gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz!!!

    Wieso? Ich will die nicht verkaufen, ich will die einsetzen!!!

  41. Apropos grüne Doppelmoral.

    Die Kommunistische Tageszeitung (TAZ) hat einen Beitrag veröffentlicht, der zeigt, wie ungleich die GRÜNEN mit den verschiedenen Religionsgemeinschaften umgehen.

    Zitat:

    Schon lange wollen die Zeugen Jehovas in Bremen von einer privaten zu einer Körperschaft öffentlichen Rechts erhoben werden. Doch die Grünen stellen sich dagegen (…)
    Den meisten Eifer legen DIE Grünen an den Tag, die an anderer Stelle für einen Staatsvertrag mit der muslimischen Schura eintreten.

    Daß DIE GRÜNEN dreckige, stinkende Heuchler sind, zeigt folgendes Zitat:

    Matthias Güldner, Chef der Grünen-Fraktion (…) erwähnt (…) “systematisch-strukturelle Menschenrechtsverletzungen”, die er bei den ZJ ausgemacht haben will. Der lokalen Presse sollte das gestern durch zwei Zeugen-Aussteiger belegt werden. Die zeichnen glaubhaft das Bild einer “sehr rigide, autoritär und manipulativ” geführten Gemeinschaft, berichten vom Kontaktverbot zu “Ausgeschlossenen” – und der extremen psychischen Belastung, die das Zerreißen des sozialen Netzes für den Betroffenen bedeutet.

    Quelle:http://www.taz.de/1/nord/artikel/1/gruene-gegen-jehova/

    Sehr interessant. Während DIE GRÜNEN mit islamischen Extremisten (die sogar den Mord an Apostaten befürworten – wie es Mohammed befohlen hat!) offen kollaborieren, hetzen sie gleichzeitig gegen die Zeugen Jehovas.

    DIE GRÜNEN: Verfluchte kommunistische Islamkollaborateure! 😈

  42. Was Teile des katholischen (allgemeinen) Klerus tun, ist unentschuldbar, besonders weil das verursachende Zölibat nicht biblisch ist. „Der Bischof muss man einer Frau sein!“ heisst es zweimal im NT… (ich zitiere die Stellen nicht, weil sie sofort wieder gelöscht werden!). Aber lassen wir das – so schlimm wie der Islam ist Rom noch lange nicht!!!

    Der vom Westen anstelle des die Muslim-Fundamenstaliten bekämpfenden Schahs Reza Pahlevi von US-Präsident Jimmy Carter und dem Westen, vor allem Frankreich, an die Macht gebrachte iranische Revolutionsführer gab Ende der Siebzigerjahre folgende Sexualvorgaben aus:

    http://www.aaronedition.ch/Bad_News_20.htm

    Übersetzung anschliessend: <>

    „Ein Mann kann ein Mädchen heiraten, das jünger als 9 Jahre ist, ja sogar wenn es noch ein Säugling (Brustkind) ist. Einem Mann wird (Sexual)Verkehr mit einem noch nicht neunjährigen Mädchen verboten, andere sexuelle Aktivitäten wie Vorspiel, Reiben, Küssen und Analverkehr sind erlaubt. Ein Mann, der Sexualverkehr mit einem noch nicht neunjährigen Mädchen hat, hat kein Verbrechen begangen, sondern nur einen Gesetzesverstoss, wenn das Mädchen nicht für immer (dauernd) beschädigt ist (nicht einen dauernden Schaden davonträgt). Wenn das Mädchen, wie auch immer, einen dauernden Schaden davonträgt, muss der Mann für ihren Lebensunterhalt aufkommen. Aber dieses Mädchen zählt nicht als eine der vier (dauernden) Ehefrauen. Es wird ihm auch nicht erlaubt, die Schwester des Mädchens zu heiraten.“

    Fazit: Alle islamischen Gelehrten, die dem iranischen Revolutionsführer Khomeini nachfolgen (wie alle Hezbollah-AnhängerInnen) müssten sofort wegen Beihilfe zur Unzucht mit Minderjährigen/Pädophilie und Freiheitsberaubung zur Fahndung ausgeschrieben, verhaftet und verurteilt werden… Linke und rechte Islamfreunde, wacht endlich auf! Oder seid ihr gar wegen vorstehender sexueller Freiheiten Anhänger des Islams geworden bzw. weil ihr ähnlich pervertierte Sexualwünsche hegt? – Sind wir wirklich schon in den Zeiten/Gerichten, wie sie im Buch der Offenbarung im Neuen Testament beschrieben werden? Sicher nicht mehr weit davon entfernt! (eingefügt am 11.August 2006)

    Quellen: Khomeini-Buch „Tahrir-ol-Masael“ und nachstehende, auszugsweise angefügte Links (auch Mohammeds jüngste seiner rund ein Dutzend Frauen war erst 9-jährig…)

    http://www.homa.org/Details.asp?ContentID=2137352748&TOCID=2083225413

    http://www.homa.org/

  43. @ Maestro Cecco

    Na, ist doch logisch: bei den Zeugen Jehovas muss man ja auch nicht befürchten, dass die mit dem beleidigt mit dem Hackebeilchen im Parteigebäude auftauchen.

    Politiker gehen eben zu 99% nicht den Weg der Moral oder der Gerechtigkeit, sondern den des geringsten Widerstands. Deswegen werden ja auch Milliarden in die Migrationsindustrie und deren Versorgung gepumpt, während Oma nicht mal mehr ihre Brille bezahlen kann, obwohl sie diejenige war, die ihr Leben lang in die Systeme eingezahlt wird. Aber Oma schlitzt eben niemandem die Kehle auf. Die schmeißt sich eher selbst sozialverträglich aus dem Fenster.

  44. „Auch nach Ansicht des deutschen Kriminalpsychiaters Hans-Ludwig Kröber zeigen die vom „Spiegel“ veröffentlichten Zahlen, „dass sexueller Missbrauch bei Mitarbeitern der katholischen Kirche sehr viel seltener vorkommt als bei anderen erwachsenen Männern“. Dem Domradio sagte Kröber, die vom „Spiegel“ ermittelten Zahlen legten „nahe, dass die Geisteshaltung, in der Priester lebten, sie weitgehend davor schützt, Täter zu werden“.
    Denn nichtzölibatär lebende Männer werden, so Kröber, mit einer 36 mal höheren Wahrscheinlichkeit zu Missbrauchstätern als katholische Priester.
    Seit 1995 habe es in Deutschland 210.000 polizeilich erfasste Fälle von Kindesmissbrauch gegeben. Die vom „Spiegel“ in einer Umfrage ermittelte Zahl von 94 Verdächtigen innerhalb der katholischen Kirche sei „verschwindend gering.“

    „Ziel der Angriffe ist mit der katholischen Kirche der größte anzunehmende und vielleicht letzte ernstzunehmende Fels in der Zeitgeistbrandung. Den Kritikern gilt sie als letzte konservative Bastion und in ihrem alten Glauben als der natürliche Gegner der neuen Zivilreligion vom genderneutralen, multikulturalen und klima- wie sozialgerechten Einheitsmenschen. “

    lesenswerter Artikel:

    http://ef-magazin.de/2010/02/10/1859-spiegel-und-co-gegen-die-katholische-bastion-die-scheinheiligen

  45. #14 Mike Melossa

    Die “Grünen” spielen schon lange mit den Gefühlen, Ängsten und Nöten der Menschen, sie haben sich selbst zu Moralapostel erhoben, die oftmals unmoralischer sind als alle Anderen.“

    Gut erkannt und auch meine Meinung. Die Grünen sind eine der widerlichsten Parteien die Deutschland je hervorgebracht hat! Tagtäglich beschwören sie einen neuen kurz bevorstehenden terminierten Weltuntergang herbei. Die Grünen haben mit Sicherheit schon tausende junge und labile Menschen auf dem Gewissen die Selbstmord begangen haben aufgrund der täglich Verbreitung von grünen Weltuntergangsprophezeiungen. Und nicht vergessen Mike, die Grünen sind Marxisten die sich nur ein grünes Kleid übergeworfen haben um sich so zu tarnen. Wenn man den Umwelttamtam der Grünen mal wegläßt, bleibt nur noch die reine marxistische Lehre vom identitätslosen „genderneutralen, multikulturalen und klima- wie sozialgerechten Einheitsmenschen“ übrig.

  46. Heuchler und Schweinsigel
    Aus meinem Fundus über die grünlackierten Bolschewisten
    …………………………..
    Grüne brechen Tabu sexueller Kontakte mit Kindern:Traditionelle Moralvorstellungen sollen verschwinden. Die Gesetze zum SchutzMinderjähriger 175 und 182 Strafgesetzbuch sollen gestrichen werden. In einem Gesetzentwurf behaupten die Grünen, diese Paragraphen „bedrohen einvernehmliche sexuelle Kontakte mit Strafe und dienen damit nicht dem Schutz der sexuellen Selbstbestimmung. Sie behindern die freie Entfaltung der Persönlichkeit …“ (Bundestagsdrucksache 10 / 2832 vom 4. Februar 1985).Hierzu gehört insbesondere die Abschaffung des Schutzes minderjähriger Jungen vor homosexuellen Handlungen: „Die Strafdrohung belastet das konfliktfreie sexuelle Erleben derjenigen Jugendlichen, die sich ihrer homosexuellenOrientierung bereits gewiss sind. Die Strafandrohung, der sich ein zufällig über 18 Jahre alter Partner ausgesetzt sieht, vermittelt eine negative Bewertung der gesamten Beziehung …“ (Bundesdrucksache 10 / 2832 vom 4. Februar 1985).Hierzu gehört auch die Abschaffung des Schutzes minderjähriger Mädchen vor sexuellem Missbrauch – weil – so der Grüne Gesetzentwurf: „Schutzgüter wieVirginität, Geschlechtsehre und ähnliches sind nur scheinbar individuelle und gehen auf ältere Vorstellungen von ‚Marktwert‘ und ‚Heiratschancen‘ des Mädchens zurück (…) Mädchen wird die Fähigkeit zur Entscheidung über ihre sexuellen Interaktionen abgesprochen, das Vorhandensein einer eigenständigen und selbstbestimmten Sexualität von Mädchen wird geleugnet.“ (Bundesdrucksache 10/2832 vom 4. Februar 1985). Zu Anfang des Jahres 1985 haben die Grünen einen Gesetzentwurf eingebracht, der die Verführung von Mädchen unter 16 Jahren zum Beischlaf sowie homosexuelleHandlungen an Kindern und Jugendlichen nicht mehr unter Strafe stellt. Begründung: „die Strafandrohung behindere Kinder und Jugendliche beim Herausfinden der ihnen gemässen Sexualität“. (SZ, 12. Februar 1985).Auf ihrer Landeskonferenz in Lüdenscheid (März 1985) fordern die Grünen inNRW, dass „gewaltfreie Sexualität“ zwischen Kindern und Erwachsenen niemals Gegenstand strafrechtlicher Verfolgung sein dürfe. Sie sei „im Gegenteil von allen Restriktionen zu befreien, die ihr in dieser Gesellschaft auferlegt sind“.Der mit Mehrheit verabschiedete Programmteil attestiert zum Thema Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern denjenigen eine „gesellschaftliche Unterdrückung, die gewaltfreie Sexualität mit Kindern wollen, dazu fähig sind und deren gesamte Existenz von einem Tag auf den anderen vernichtet wird, wenn bekannt wird, dass sieBeziehungen eingegangen sind, die wir alle als für beide Teile angenehm, produktiv entwicklungsfördernd, kurz: positiv ansehen müssen“.(…) „gewaltfreie Sexualität muss frei sein für jeden Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder anderen Merkmalen (…) Daher sind alle Straftatbestände zustreichen, die gewaltfreie Sexualität mit Strafe bedrohen“. (dpa 10.3.1985, Bild,11.3. 1985, FAZ, 16.3. 1985, Die Welt, 20.3.1985).Wegen der öffentlichen Empörung zogen die NRW-Grünen im beginnendenLandtagswahlkampf diesen Teil ihres Wahlprogramms zurück. Nicht aber Die Grünen in Bonn! Im April 1985 betreiben auch die Grünen in Baden-Württemberg eine Lockerung des Sexualstrafrechts. “ Einvernehmliche sexuelle Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern müssen straffrei sein. Kinder gehören sich selber.“Ferner ist zu lesen: „Da Kinder Menschen sind, hat niemand das Recht, sich unter welchem Vorwand auch immer über ihr Recht auf Selbstbestimmung und persönliches Glück hinwegzusetzen“.Im Jahr 1987 fordern die Grünen: „Kinder und Jugendliche müssen ihre Sexualität frei von Angst entwickeln können. In der öffentlichen Erziehung dürfen abweichende Formen der Sexualität nicht länger diskriminiert werden. Lesbische und schwule Emanzipationsgruppen müssen gefördert werden.“ (Alles verändert sich, wenn Du es veränderst; Broschüre zurJugendpolitik der Grünen 1987). „Schon in Kindertagesstätten oder Kinderläden ist eine gleichwertige Darstellung lesbisch/schwuler Lebensformen einschliesslich der Sexualität erforderlich. Eine vonAnfang an offene und hemmungslose Auseinandersetzung mit Sexualität macht eine sogenannte Aufklärung überflüssig.““Die problematische Sozialstruktur unserer Stadt macht ein breites, aus öffentlichen Mitteln gefördertes Angebot für die 10-14-jährigen Kinder notwendig.Wir setzen uns ein für (…) eine freie Entfaltung der Sexualität.““Es ist unmenschlich, Sexualität nur einer bestimmten Altersstufe und unterbestimmten Bedingungen zuzubilligen. Wenn Jugendliche den Wunsch haben, mit gleichaltrigen oder älteren ausserhalb der Familie zusammenzuleben, sei es, weil ihre Homosexualität von ihren Eltern nicht akzeptiert wird, sei es, weil sie pädosexuelle Neigungen haben, sei es aus anderen Gründen, muss ihnen dieMöglichkeit dazu eingeräumt werden.“ Auszüge aus dem Wahlprogramm der Alternativen Liste Berlin, 1985). Das Programm der Grünen zur Bundestagswahl 1987 fordert die Herabsetzung des Schutzalters gegen sexuellen Missbrauch auf 14 Jahre.“Pornoverbot? Ohne mich!… Pornographie lebt von Überschreitungen, auchFrauen mögen das“, entrüstete sich die Grüne Bundestagsabgeordnete Waltraud Schoppe im September 1988. Ferner: Die Liberalisierung der Sexualpolitik habe ihren Preis: Die Ausweitung der Porno-Produktion. Das müsse in Kauf genommenwerden. Und ihre Kollegin Verona Krieger unterstützte das Konzept einer „erotischen Gegenkultur“. Sie befürwortete „erotische und pornographische Bilder“ und meinte: „Ich bin sehr für erotische und geile Bilder und Texte.“ (dpa,7. Sept. 1988)
    ………………………
    Nur wenn man sich ideologisches Wachs in die Ohren stopft kann man das Grunzen überhören

  47. Beim Anblick der versoffenen Trulla und dem verhungerten Frettchen in Berlin,fällt mir zu Sex nichts mehr ein.

  48. #37 Plondfair (20. Feb 2010 10:33)

    Würde es eigentlich gegen die Haager Landkriegsordnung verstoßen, wenn man Claudia Roth über Afghanistan abwirft?

    Wer viel fragt, kriegt viel Antwort. Erst machen, dann fragen? 😀

  49. #59 AdvocatusDiaboli (20. Feb 2010 18:36)

    Wer viel fragt, kriegt viel Antwort. Erst machen, dann fragen?

    Da hast du eigentlich auch wieder recht. Die Wirkung dieser nicht-konventionellen Waffe besteht übrigens darin, daß allen Taliban im Umkreis von 100 km vor lauter Schreck der Bart ausfällt (sprich: die sind als Rechtgläubiger erledigt).

Comments are closed.