Nordhessens Polizeipräsident Wilfried Henning (Foto) wird von Innenminister Volker Bouffier in den vorzeitigen Ruhestand geschickt, obwohl unter seiner Amtsführung die Aufklärungsrate von Straftaten 57,9% und damit über dem Landesdurchschnitt lag. Grund: Der Polizeipräsident hatte es gewagt, im Frühjahr 2009 die knappe Personaldecke der Polizei zu rügen. Darüber war der Innenminister not amused.

HNA berichtet:

Hennings Entlassung hat für einen Schock unter vielen der 2000 Mitarbeiter im Kasseler Präsidium gesorgt. Henning habe sich große Verdienste erworben, insbesondere für die Pll bereits im November erfahren haben, dass er an der Spitze der Polizeibehörde nicht mehr erwünscht ist.olizei in Nordhessen, ließ Bouffier in einer Pressemitteilung verlauten. „In jüngster Zeit haben sich jedoch unterschiedliche Auffassungen über die Führung der Behörde ergeben.“

Dem Vernehmen nach soll der Minister Henning vorgeworfen haben, dass es in Nordhessen „zu viel Unruhe“ gebe. Damit kann der Minister nicht die Kriminalität gemeint haben. In Hennings Amtszeit gab es nicht nur einen Rückgang der Straftaten, sondern mit einer Aufklärungsquote von 57,9 Prozent liegen die nordhessischen Polizisten bei der Kriminalitätsbekämpfung über dem Landesdurchschnitt.

Warum er jetzt schon in den Ruhestand geschickt wird, dafür hatte auch Henning gestern keine Erklärung. „Keiner wirft mir irgendetwas vor“, sagte er im Gespräch mit der HNA. „Ich wäre gern noch im Amt geblieben, muss als politischer Beamter aber die Entscheidung hinnehmen.“ Auch Volker Zeidler, Chef der Gewerkschaft der Polizei in Kassel, wundert sich. „Henning war aus unserer Sicht der loyalste Polizeipräsident, den Bouffier sich vorstellen konnte.“ Jahrelang verteidigte Henning die Personalpolitik der Landesregierung. Zumindest bis zum Frühjahr 2009. Damals räumte Henning ein, dass die Personaldecke bei der Polizei knapp sei. Das soll den Minister sehr geärgert haben.

So ist das. Es kommt im öffentlichen Dienst nicht darauf an, seine Arbeit gut oder schlecht zu machen, sondern sich bei den richtigen Leuten tief zu verbeugen und ja keine Kritik zu üben.

(Spürnase: lupulus)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

51 KOMMENTARE

  1. Die Hessen-CDU wird immer zu Wahlkampfzeiten aktiv. Dann gibts die Sprüche des Herrn Koch. Ist die Wahl gewonnen, geht das Appeasement weiter.

  2. Polizeipräsident Henning wurde offensichtlich „gereuscht“, weil er nicht gereut hat:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Roman-Reusch-Jugendgewalt-Rolf-N;art270,2461689

    Staatsanwalt Roman Reusch abgesetzt

    Die Intensivtäterabteilung der Berliner Staatsanwaltschaft erhält eine neue Leitung.

    …..

    Reusch hatte sich den Unmut der Justizsenatorin von der Aue und, in milderer Form, auch ihrer Vorgängerin Karin Schubert zugezogen. So sprach er in einem – genehmigten – Interview mit dem „Spiegel“ darüber, dass Untersuchungshaft für die besonders gewaltbereiten unter den Intensivtäter eine sinnvolle Erfahrung sein könne. Daraufhin wurde es dem Oberstaatsanwalt schwerer gemacht, sich öffentlich zu äußern. Mit einem Vortrag über „Migration und Kriminalität“ provozierte Reusch vor allem linke und sozialdemokratische Politiker. Er kritisierte darin ein Rechtssystem und eine politische Kultur, die die Abschiebung auch schwerkrimineller Jugendlicher und Berufsverbrecher unmöglich machten. In der Erklärung des Generalstaatsanwalt hieß es, Reuschs Versetzung entspreche seinem „seit einiger Zeit geäußerten Wunsch“. Die öffentliche Diskussion lasse einen Wechsel an der Spitze der Intensivtäterabteilung angeraten erscheinen. (wvb.)

  3. Es ist widerlich.

    In Führungsetagen sind nur noch „Hackenzusammenknaller“ erwünscht.

    Das Ganze nennt sich bei der Polizei dann „kooperatives Führungssystem“.

    Lächerlich.

  4. Hat schon jemand gemerkt das, ausser in diesem Fall, sehr viele Probleme mit StaatsanwältINNEN und RichterINNEN auftreten?

    Warum kann ein Minister einfach so entlassen? Er ist doch „nur“ Minister?

    ajki

  5. Dieser Staat entwickelt sich langsam und unauffällig von einer Demokratie zur Diktatur der Realitätsverweigerer.

  6. „In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.“ – Carl von Ossietzky

  7. Leistung zählt nicht im ÖD, nur das richtige Parteibuch und Arschkriecherei. Und weil das überall in D so ist, werden aus der Verwaltung nie neue Impulse für positive Veränderungen kommen. Ein Senatsrat sagte einmal zu mir, seine Kollegen seien alle „angstgesteuert“. Jeder habe Angst um seinen kleinen Posten, damit er nicht ins soziale Abseits gerate.
    Nur die GrünenpolitikerInnen können in D das Maul ganz weit aufreißen, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen.

  8. Hier nochmal was zu Hartz 4, die Probleme in DE und in der EU. Weil für mich im Wetserwelle Blog noch Einiges nicht geklärt wurde.

    „Sozialleistung sollte nur an wirklich Bedürftige bezahlt werden. Es darf auch nicht sein, dass Menschen die lange Jahre gearbeitet haben, genauso bezahlt werden, wie Leute die noch nie gearbeitet haben. Zuzug aus anderen Ländern direkt in unserer Sozialsysteme ist zu vermeiden. Langjährig arbeitslose Ausländer sollten zurück in ihre Heimat.
    Der Mindestlohn ist zwingend notwendig.

    Das Missverhältnis zwischen Arbeitslohn und Hartz 4 liegt auch an einer zu hohen Steuerlast der Arbeitnehmer. Bei einer geringeren Steuerlast gäbe es auch mehr Arbeitsplätze.

    Und davon habe ich bisher von keinem Politiker etwas gehört. Es gibt nur Schlagworte mit denen man auf Stimmenfang geht. Lösungen werden keine präsentiert.

    Die Lösung kann so einfach sein. Kriminelle und dauerhaft arbeitslose Ausländer raus. Sozialhilfe nur noch an Bedürftige. Miete, Taschengeld von 100€ plus Sachleistungen reichen auch: Rauchen, Saufen, Handys, Playstations usw. braucht der Steuerzahler ja wohl nicht zu finanzieren. Und soll mir keiner sagen das wäre Propaganda. Da kenne ich genug Experten. Kindergeld nur noch an Steuerzahler. Damit meine ich auch hier arbeitende Ausländer, bevor noch einer sagt ich wäre ein Nazi. Wer hier Steuern bezahlt sollte auch die gleichen Rechte genießen.

    Raus aus der EU und Einführung der alten Währung. Wenn mir einer sagt, das dieses nicht geht, kann ich nur lachen. Ohne den größten Nettobeitragszahler, gibt es die EU sowieso nicht mehr. Grenzen wieder herstellen. Aus sämtlichen Kriegen, die andere Länder angefangen haben, raushalten. Kostet eh nur Milliarden und bringt auch nichts.

    Konsequente Bekämpfung der Schwarzarbeit und richtige Bestrafung der Firmen die sowas unterstützen. Ein Euro Jobs und Leiharbeit verbieten. Billigjobs gehen zu Lasten der Sozialkassen.

    Es gibt noch bestimmt andere gute Ideen, wie unser Staat unzählige Milliarden spart und Arbeitsplätze schafft. Bei Anwendung aller dieser Ideen, könnte der Staat sicher ohne Kredite auskommen und sicher noch seine Schulden abtragen.

    Irgendwelche Vorschläge von der Politik gehört? Haben die schon mal irgendetwas Sinnvolles umgesetzt? Nein, von den etablierten Parteien kommt nur Schwachsinn. Deshalb sind CDU/CSU, SPD, LINKE, GRÜNE, FDP unwählbar. Die NPD kann man auch vergessen. Vom Verfassungsschutz finanzierte Vollidioten kann man nicht gebrauchen. Da bleiben nur PRO NRW und Republikaner. Geben wir diesen Parteien doch mal die Chance sich zu beweisen. Wenn die es auch nicht auf die Reihe bekommen, braucht man sie später auch nicht mehr zu wählen. Jede Stimme für Rechts ist eine weniger für alle linkslasteigen Parteien. Je mehr Abgeordnete die verlieren, desto eher wird sich was ändern. Wenn es den Abgeordneten der Altparteien an den Kragen geht, werden die ihrer Parteispitze in den Hintern treten.

    Also, warum haben einige hier Angst Rechts zu wählen? Meint Irgendwer der dritte Weltkrieg kommt dann sofort? Wenn sich in DE und anderen europäischen Staaten nicht ziemlich schnell was ändert, kracht es sowieso. Die EU und der Euro sind am Ende. Es wird in Europa immer tiefer in die Taschen der arbeitenden Bevölkerung gegriffen. Wie lange soll das noch gut gehen?

    Und zum obigen Thema: Solche Skandale gibt es nur in einer linkslastigen Politik. Ändern wir Wähler die Verhältnisse. Es ist nicht erst fünf vor zwölf.

  9. Seitdem auf der Straße nur noch Dienst nach vorschrift ausgeführt wird geht es immer weiter bergab.
    Kann man auch verstehen, da ja die Brutalität gegenüber der Polizei immer weiter zunimmt und die vorhandenen Möglichkeiten nicht ausgenutzt werden dürfen (Schusswaffengebrauch)oder nur in extremen Ausnahmefällen, deshalb würde ich auch nur nach Dienstplan arbeiten.

    Die Gefähdung für Leib und Leben unserer Beamten ist ins unermessliche gestiegen und wenn man seine Möglichkeiten ausnutzt, wird man behandelt, als wenn man selber der Täter ist.
    Wer riskiert auch schon seine Pension?

    Ich habe in meinem Bekanntenkreis einen Polizisten, der sagte mir in einem Gespräch wortwörtlich:“ Früher haben die Angst vor uns gehabt, aber jetzt haben wir Angst vor Denen.“

    Die Bundesregierung muß aufgefordert werden diesem Missstand mit allen Mitteln Einhalt zu gebieten.

  10. #13 Nordisches_Licht (18. Feb 2010 11:05

    Wenn PI wieder auf den FDP Zug aufspringt und einige hier die FDP wieder für wählbar halten, kann man das Thema nicht beenden. Und da wir alle den Islam und dessen Ziele kennen, können wir das Thema doch auch beenden, oder nicht? Ist auch schon oft durchgekaut worden inkl. sämtlich zur Gewalt aufrufenden Suren.

  11. In Hessen wird man unbequeme Finanzbeamte und den Polizeipräsidenten einfach so los.
    Welcher Kopf rollt als nächstes und vor allem warum?
    Man ersetzt hier einen 59 jährigen durch einen 60 jährigen ohne Begründung und fragt sich warum der Bürger an der Demokratie zweifelt!
    Das stinkt doch zum Himmel.
    Saubande elende!

  12. Ohne Polizei gibt es auch keine echte Kriminalität.

    Man hilft sich halt damit aus, dass „die Menschen heute mehr dazu neigen, Anzeigen zu erstatten, als früher.“

  13. #17 vivaeuropa (18. Feb 2010 11:20)

    Da es im Kommunismus keine Verbrechen geben durfte, wurde aus einem Mord schon mal ein „Unfall“ und weil es keine Regimegegner gab, hatte man sehr große psychatrische Anstalten!

  14. „Ich wäre gern noch im Amt geblieben, muss als politischer Beamter aber die Entscheidung hinnehmen.“

    Als politischer Beamter in den vorzeitigen Ruhestand geschickt zu werden ist aber doch nichts worüber man sich aufregen muß. Das Auskommen mit dem damit verbundenen Einkommen ist gesichert, und mehr als bezahlter Urlaub zu verstehen. Normalerweise ist noch eine Hochstufung damit verbunden, damit nur kein Unmut entsteht.

    Herr Innenminister! Ich bewerbe mich hiermit um diese Stelle. Vertragsunterzeichnung können Sie mich gerne mit sofortiger Wirkung beurlauben.

    guude

  15. In Hennings Amtszeit gab es nicht nur einen Rückgang der Straftaten, sondern mit einer Aufklärungsquote von 57,9 Prozent liegen die nordhessischen Polizisten bei der Kriminalitätsbekämpfung über dem Landesdurchschnitt.

    Man darf eben keine multikulturellen Talente über Gebühr diskriminieren..ähm..erwischen.

  16. „Ich wäre gern noch im Amt geblieben, muss als politischer Beamter aber die Entscheidung hinnehmen.“

    Als politischer Beamter in den vorzeitigen Ruhestand geschickt zu werden ist aber doch nichts worüber man sich aufregen muß. Das Auskommen mit dem damit verbundenen Einkommen ist gesichert, und mehr als bezahlter Urlaub zu verstehen. Normalerweise ist noch eine Hochstufung damit verbunden, damit nur kein Unmut entsteht.

    Herr Innenminister! Ich bewerbe mich hiermit um diese Stelle. Nach der Vertragsunterzeichnung können Sie mich gerne mit sofortiger Wirkung beurlauben.

    guude

  17. #12 Heinz (18. Feb 2010 10:57)

    Ich habe in meinem Bekanntenkreis einen Polizisten, der sagte mir in einem Gespräch wortwörtlich:” Früher haben die Angst vor uns gehabt, aber jetzt haben wir Angst vor Denen.”

    Dafür kann man wenigstens bei den deutschen Steuerkartoffeln noch so richtig durchgreifen, wenn man sie einmal beim Falschparken erwischt.

  18. Was soll die Polizei auch machen.

    Von Unten drückt der messerstechende Bereicherungspöbel,von Oben droht das Damoklesschwert linker Richter,die mit den Bereicherungs- Straftätern Händchen halten.

    Wer heute noch Polizist wird,ist eine arme Sau.
    Technisch in der Steinzeit,chronisch unterbesetzt und PC korrekt gefesselt.

  19. Da merkt man doch wieder mal deutlich,
    dass die Demokratie niemals bei uns
    angekommen ist.
    Wie kann der Herr Puffje einen Beamten
    iun den vorzeitigen Ruhestand versetzen,
    weil dieser etwas ausspricht, was doch
    eigentlich zur Normalität gehört.
    So einen Innemminister sollte man zu
    einem Nachhilfelehrgang in Demokratie
    schicken.
    Oder hat er auf höheren Befehl gehandelt.
    Die Türken haben ja bekanntermassen überall
    ihre Finger drin.

  20. #9 Plondfair (18. Feb 2010 10:42)

    “In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat.” – Carl von Ossietzky

    Wer die Wahrheit in der BRD ausspricht,braucht ein schnelles Pferd.

  21. Es ist ein Grundprinzip ALLER LINKEN,die Mittelschicht,das sogenannte Bildungsbürgertum,die Wertkonservativen,die Rechtskonservativen in die Zange zu nehmen.

    Oben positionieren sie ihre Leute und von Unten bedrängen sie die Mittelschicht mit eingeschleustem Proletariat.

    Und das machen CDU/FDP bis LINKE so.

    Deshalb PRO !

  22. Arschkriechen, Speichellecken, sich untertänig verhalten – so macht man heute Karriere als Parteisoldat, Führungskraft in Behörden und bei der Polizei…
    Sobald man es wagt, die Machtelite und ihre korrupten Protagonisten zu kritisieren, wird man abgesägt.
    Die Liste der Personen, die für kritische Bemerkungen beruflich und gesellschaftlich eliminiert wurden ist lang. Und so züchtet sich die Politnomenklatura ihre willigen Claqueure und Ja-sager in den Ämtern, den Gerichten und den Parteien.
    Scheindemokratie eben.

  23. Vielleicht hat der Herr PolPräsident mal etwas über Täterherkünfte verlauten lassen?!
    Das macht sich nicht so gut. Während der kleine Bulle auf der Straße ein Disziplinarverfahren am Arsch bekommt, werden die politischen Beamten halt pensioniert…..

    Maulkörbe gibt es in Hessen von oben….

  24. Ich wünsche mir ehrlichere und realistisch denkende Politiker die zum Wohle der Bevölkerung da sind und nicht für sich selber und für ihr bestimmtes Klientel und deren Geldgeber…

    „WÜNSCHEN DARF MAN SICH JA ETWAS“

    Unsere sogenannten Politiker sind traurige Gestalten ohne Charisma und Verantwortung.

  25. #11 koranreader (18. Feb 2010 10:52)
    Wenn ich bedenke, dass immer links gewählt habe und heute muss ich dir Recht geben!! Ich fühle mich so, als ob ich aus einem Dornröschenschlaf aufgewacht wäre!!

  26. Natürlich!Wer stellt fähige Leute ins abseits?Natürlich unser aller unfähige Politfuzzis.Durch Deutschland muß ein Ruck gehen(Roman Herzog);nicht nur ein Ruck,sondern Ruckzuck Parteipolitiker weg!!!

  27. Gerade bei N24 im TV. Westerwelle und Merkel wollen Mindestlohn nicht einführen. Hallo Guido: Wie war das noch? Die Friseuse bekommt im Gegensatz zum Hartz 4 Empfänger zu wenig? Große Fresse und nix dahinter.

  28. Zu wenig Polizei???

    Ich weiß, wo mindestens noch 200 herumlaufen, die eingegliedert werden können!

    Mal mit Afghanistan telefonieren!

    Sicherheit hier – unnötig!

  29. OTOTOT

    @ALL

    Wegen der verfolgung und Diffamierung von Mitgliedern der PI-Gruppe in diesem Video…

    http://de.sevenload.com/videos/tkRL3Fw-PImaten-Alarm-2

    …welches sich inzwischen auf mehren Videoportalen befindet ( Youtube, Break )hat sich die PI-Gruppe Dresden dazu entschlossen eine Sammelklage einzureichen.
    Wer diese unterstützen will, sei es finanziell oder durch aktive Teilnahme soll
    sich bei mir melden.

  30. #38 koranreader (18. Feb 2010 12:51)
    Gerade bei N24 im TV. Westerwelle und Merkel wollen Mindestlohn nicht einführen. Hallo Guido: Wie war das noch? Die Friseuse bekommt im Gegensatz zum Hartz 4 Empfänger zu wenig? Große Fresse und nix dahinter.

    Alles nur Beschiss,um Stimmen von PRO abzuziehen.
    Ich habs gleich gewusst.
    Die probierens immer wieder.

  31. Die Unterbesetzung der Polizei ist Absicht.

    So entsteht ein Klima der Angst unter der Bevölkerung und die Medien haben jeden Tag was Neues zu Schreiben und um sich wichtig zu machen.

    Ganze Sendeformate lassen sich damit praktisch füllen,wie das allein gelassene Dummvolk sich gegenseitig drangsaliert,während abgehobene Politiker in ihren streng bewachten Bunkern sitzen und private Sicherheitsdienste für sich arbeiten lassen.

  32. Der Wahnsinn hat Methode: Während solche Kriecher und Vollpfosten wie Don Quijote Mannichl, Clouseau-Imitator Mache und Regenbogen-Glietsch noch ge- bzw. befördert werden, sägt man die Guten wie Henning, Reusch u.a. gnadenlos ab. Mittlerweile ist der Unterschied zwischen CDU- und SPD-geführten Ländern völlig eingeebnet. Man muss sich wirklich fragen, was mit deutschen Politikern und einem Teill des Volkes in den letzten zehn Jahren passierte. Durchlaufen die heimlich eine Gehirnwäsche, mischt man denen etwas ins Essen oder leiden die aufgrund einer Epidemie an fortgeschrittener Gutmenscheritis und ausgeprägtem Linkstaumel. Man fasst es einfach nicht. Halb Deutschland und ganz Berlin müsste auf die Couch!

  33. Es ist ein Grundprinzip ALLER LINKEN,die Mittelschicht,das sogenannte Bildungsbürgertum,die Wertkonservativen,die Rechtskonservativen in die Zange zu nehmen.Oben positionieren sie ihre Leute und von Unten bedrängen sie die Mittelschicht mit eingeschleustem Proletariat.

    So wirds handwerklich sauber gemacht :

    Erst die Oben ausschaffen ( Politiker abwählen),dann die Unten ausschaffen (Gute Heimreise)

  34. Ach ja eines hab ich noch vergessen bei der linken Quatsch Ideologie : Kinder Küche Kirche,Familie ist nur bei den Deutschen altmodisch,reaktionär,unmodern und uncool.

    Bei den Muslimen ist das alles gaaaannnnnz tolllllllll,eben eine echte Bereicherung.

    Merke-l-t ihr dieses ideologische Doppelspiel der LINKEN denn nicht inzwischen selber !

  35. Die deutschen Politiker sind das allerletzte und hängen mir so unendlich zum Halse raus.
    Wulff, Rüttgers, Bouffier und wie sie alle heißen.
    Verlogene, feige Heuchler.

Comments are closed.