In Rendsburg wird bald der Muezzinruf erschallenJetzt ist es so gekommen wie vorhergesagt: Nachdem ein Lärmgutachten festgestellt hat, dass der künftige Muezzinruf vom Minarett der Rendsburger Moschee nicht lauter sein wird als ein Staubsauger, hat das heutige Rechtsgutachten ebenfalls grünes Licht gegeben. Rendsburgs Bürgermeister Andreas Breitner wird die Entscheidung morgen um 15 Uhr auf einer Pressekonferenz bekannt geben. Es wird mit Protesten vor dem Rathaus gerechnet.

Die Kieler Nachrichten berichten:

Am Dienstag um 15 Uhr will Rendsburgs Bürgermeister Andreas Breitner über den Ausgang des Genehmigungsverfahrens zum geplanten Muezzinruf des Islamischen Zentrums informieren. Aller Voraussicht nach dürfen die Rendsburger Muslime ab sofort per Lautsprecher vom Dach der neuen Moschee zum Gebet rufen.

Während die Stadtverwaltung Rendsburg aufgrund eines Schallschutzgutachtens die Richtigkeit ihrer baurechtlichen Entscheidung untermauern will, formiert sich fraktionsübergreifend politischer Widerstand. Nach Informationen der Kieler Nachrichten arbeiten derzeit alle Rendsburger Rathausfraktionen außer den Linken an einer gemeinsamen Erklärung, die zusammen mit der Genehmigung der Stadt an die Öffentlichkeit gehen soll. In einem Entwurf solle unter anderem das Kieler Innenministerium aufgefordert werden, die Rendsburger Muslime vom Islamischen Zentrum und ihren Dachverband „Bündnis der Islamischen Gemeinden Norddeutschland“ aufgrund ihrer Nähe zur umstrittenen Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG) stärker als bisher zu beobachten.

Nach Informationen der Kieler Nachrichten lehnen zumindest Teile der Rendsburger Rathausfraktionen den Muezzinruf des Islamischen Zentrums ab. Ob sich alle Fraktionen dieser Argumentation anschließen werden, wird sich am Dienstag zeigen.

Rückenwind bekam das Islamische Zentrum von den Grünen im Land: „Nun ist es amtlich, der Muezzinruf ist leiser als ein Staubsauger“, schrieb die integrationspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Luise Amtsberg.

Interessierte Bürger können ihre Meinung zu der Entscheidung morgen um 15 Uhr in Wort und Schrift vor dem Rathaus kund tun.

» andreas.breitner@rendsburg.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

183 KOMMENTARE

  1. der Muezzinruf ist leiser als ein Staubsauger

    ja, in 10km Entfernung ist auch ein Openair-Heavy-Metal-Konzert leiser als ein Staubsauger…

  2. “Nun ist es amtlich, der Muezzinruf ist leiser als ein Staubsauger”, schrieb die integrationspolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion, Luise Amtsberg.“
    Der Dame sollte man mal nen Staubsauger vor das Fenster hängen. Seit wann ist ein Staubsauger leise?

  3. Jetzt ist das Volk gefragt.
    Jetzt hilft nur noch eins. Demonstrieren vor der Moschee und zwar ab sofort JEDEN TAG.

  4. fraktionsübergreifend politischer Widerstand

    Schön wärs, denn das wäre genau das was wir hier brauchen.
    Aber im gleichen Artikel steht auch schon drin, dass die Linksgrünen ihrer ureigensten Funktion nachkommen und die nützlichen Idioten für den Islam in Europa spielen.

    „Ich kann nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.“
    Max Liebermann

    Und da ich das wirklich nicht kann mach ich doch erstmal lieber ein Kreuz, denn Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist:

    http://de.rayezlaturquie.com/

  5. friedlich demonstrieren hilft da auch nicht mehr,genau wie unterschriften sammeln,was die einwohner von rendsburg getan haben.interessiert keinen und wird von den medien totgeschwiegen.muss wohl erst noch weiter berg ab gehen mit uns ehe sich was ändert.

  6. Der einzige Grund, dass Leute wie dieser Bürgermeister im Amt sind, ist, dass es bei euch keine Volksabstimmungen gibt. Der ganze Müll dieser Gutmenschen würde mit einem Referendum weggefegt, eine Vorlage nach der andern.

  7. ÜBRIGENS: der artikel war nicht mal 30 minuten lang auf der startseite von http://www.kn-online.de der ist gleich kurz nach erscheinen im nirvana verschwunden. VERMUTLICH MIT ABSICHT! also nicht wundern, dass es keine kommentare zu dem artikel gibt. ich habe kurz gepostet:“Wie immer: Muslime fordern, Muslime bekommen“. Mein Kommentar wurde von der KN NICHT freigeschaltet!!!!!

  8. #5 Klassikus (01. Feb 2010 20:50)

    Und Sie jeden Tag an vorderster Front. Ach nein, sie sind ja nicht aus Rendsburg. Schade eigentlich!

    #3 ZdAi (01. Feb 2010 20:48)

    In den Ohren von Frau Amtsberg klingt das wahrscheinlich wirklich wie Musik. Seit 2004 studiert sie Islamwissenschaft und Theologie an der CAU Kiel. Dort war sie 2006 AStA-Vorsitzende. Das sagt einiges, wenngleich nicht alles.

  9. Wenn ich nur an Muezzinrufe denke, beipielsweise in Damaskus, wo es aus allen Richtungen plärrt, krieg ich schon die Krise.

  10. Tja,liebe Rendsburger, Ihr wolltet es nicht anders! Auch die Kölner scheinen die beiden 55 Meter! hohen Minarette der geplanten Ehrenfelder Protzmoschee cool zu finden, den bevorstehenden Gebetsruf nicht erwarten zu können – und haben bei der letzten Wahl entsprechend gewählt. Ich kann nicht allein gegen Windmühlen kämpfen – ich werde es bei jeder Wahl tun, aber wenn Ihr alle den Schw… einzieht, und wählt, wie die Wahl davor und die davor, und die davor… – dann wird irgendwann in jedem Veedel der Muezzin krähen! Ich werde mich verbrennen lassen, dann brauche ich mich nicht im Grabe umzudrehen!

  11. In Heinsberg haben die Menschen so lange mit Demonstrationen und Mahnwachen gegen einen entlassenen Vergewaltiger aufgefahren, dass dies deutschlandweit Aufsehen erregt hat. Der Vergewaltiger war bei einem Bruder untergekommen. Beide werden die Stadt demnächst verlassen.

    Genau so sollte es in Rendsburg laufen. Das sollte den Politikern die schamesröte ins Gesicht treiben. Nun ja, wenn sie überhaupt noch Schamgefühl besitzen.

    Wir sind das Volk!!!

  12. Wohin kann man auswandern? Gibt es ein Land ohne Moscheen? Gibt es ein Land, in dem Christen den Moscheenbau verbieten? Da möchte ich hin!

  13. http://www3.ndr.de/programm/epghomepage100_sid-705086.html

    NDR Fernsehen Mittwoch, 03. Februar 2010 22:35 Uhr

    Reporterin Güner Balci besucht erneut deutsche Schüler in Stadtteilen mit hohem Ausländeranteil, deren Aussagen im Frühjahr 2009 für Aufsehen gesorgt hatten. Sie fühlen sich als deutsche Minderheit gemobbt und isoliert. Das Wiedersehen ist ernüchternd. Zwei Schüler berichten, ihre Ausgrenzung habe sich verschlimmert, ein weiterer Schüler hat seine Schule verlassen, weil der Druck offenbar zu groß wurde.

  14. Da gibts nur eines: Zu den „gebetszeiten“ der Teppichfraktion,mit dem PKW immer und immer wieder vorbeifahren, und aus der potenten Pkw Häuserblockbeschallungsanlage, Kirchenglocken ertönen lassen…..schön lange, und vor Allem, schööön laut!!!!
    Schlagt sie mit ihren eigenen Waffen…..
    Na gut, vielleicht muss man sich dann über kurz oder lang einen gepanzerten Wagen zulegen, aber was solls. Irgendwas ist ja immer !!
    WIR SIND DAS vOLK!

  15. Demonstrieren schön und gut, aber was ist mit Berufstätigen, soll jetzt jeder sein Leben opfern im Kampf gegen den Islam. Dann lieber richtig opfern, aber demonstrieren ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Besser den Volksverräter abwählen!

  16. Ich wohne leider weit weg von Rendsburg, aber wenn ich dort wohnen würde und feststellte dass der Muezzinruf lauter ist als ein Staubsauger, dann würde ich Gleichgesinnte sammeln und die Schallquelle beseitigen, dazu habe ich das Recht, denn ich bin ja der „Souverän“, wie mir vor jeder Wahl versichert wird, denn als Dreischichtler muss ich auch tagsüber manchmal schlafen können. Wie einige hier richtig anmerkten, die Zeit zum demonstrieren ist schon vorbei und wie heißt es so schön in einem Text, wenn alle anderen juristischen Mittel versagen dann habe ich ein Notwehrrecht oder so ähnlich.Übrigens lässt sich der Muezzinruf abstellen ohne die Moschee zu betreten, man benötigt dazu nur einen ortskundigen Elektriker.

  17. Der Muezzinruf ist also leiser als ein Staubsauger. Das sind ja keine hohen Maßstäbe, die da angelegt wurden. Ich möchte jedenfalls auch einen Staubsauger nicht andauernd hören müssen.
    Das wäre doch mal was für eine Kampagne: Mit Staubsaugern die Büros von grünen Abgeordneten „besuchen“ und dann Dauerbeschallung…

  18. Leute das muß leider noch viel schlimmer werden bis es wieder besser wird. Und zum Schluß kommt eine Lösung die wir alle noch nicht auf unserem Radar haben. Aber Europa wird nicht islamisiert, eher läuten Kirchenglocken über Mekka

  19. Als würden diese neu-reichen Grünen wissen, wie laut ein Staubsauger sein kann.

    Früher stand er nutzlos in der Ecke bei Mutti, heute putzen die deutschen Aufstocker-Rentner die grüne Stube.

    Aber was soll das Grünen-Bashing…alle MdB-MdL-Bonzen sind Krebsgeschwüre.

  20. Der krasse Unterschied ist wohl das ein Staubsauger keine Parolen trillert, ein Muezzinruf nervt einfach und macht mich persönlich aggressiv. Wenn ihr in der Nähe davon wohnt helft euch selbst und ändert was daran, ganz so wie die Muslime es bei ihren Demos machen… was soll man da noch lange quatschen. Die sind doch Geisteskrank da hilft Reden schon lange nicht mehr @Nun ist es amtlich, der Muezzinruf ist leiser als ein Staubsauger.

  21. …und diese Typen haben einen Sinn für Metaphern…..

    Ein Staubsauger ist wohl das nervigste Geräusch dass es überhaupt gibt.

  22. #19 Hexe : Mit vielen Christen kann ich da nicht dienen, aber mit so gut wie keinen Moscheen schon! Wie wäre es mit Japan? Ja, zugegeben, der Shimabara-Aufstand von vor ca. 370 Jahren zur Zeit des Shoguns Tokugawa wurde heftig niedergeschlagen! Aber heute kann eine junge europäische Frau nachts stundenlang durch Tokyo laufen, ohne auch nur schief angeguckt zu werden!

  23. #20 ralf2008 (01. Feb 2010 21:09)
    Danke für den Tip zu Mittwoch. Das muß auch hier bei PI gesehen und diskutiert werden.

    Zu Rendsburg: Immerhin regt sich Widerstand, was ich angesichts des häufig anzutreffenden
    Desinteresses und politischer Uninformiertheit schon positiv finde.
    Wer in Rendsburg und Umgebung wohnt, sollte zumindest jetzt aus der Anonymität herauskommen und seine Ablehnung zeigen. In zehn oder zwanzig Jahren würden sich sonst manche wünschen, „damals“ etwas mutiger dagegegen gewesen zu sein…….

  24. Persönlich habe ich nichts gegen den Muezzinruf einzuwenden, ganz im Gegenteil. In den UAE und dem Oman verströmten diese Plärrer doch eine gewisse Stimmung.
    Wie gesagt, in den muslimischen Ländern! Also was habt Ihr für Probleme, Alymanüa ist moslemisch, genauso wie Frankreich, Belgien und Holland. Wir Ösis sind aber eh auch ganz gut unterwegs, sodaß wir bald die Mohammedplärrer an jeder Ecke haben.

  25. Ich empfehle allen, erst gründlich nachzudenken und dann zu kommentieren.
    Auch, wenn die Wut naturgemäß groß ist, wenn man so etwas liest, sollte man aufpassen, was die Posts für ein Bild von PI vermitteln.
    Auf Basis mancher Comments, die offenbar spontan aus Empörung geschrieben wurden, könnten die Qualitätsmedien, wenn sie denn mal sachlich über Islamkritik berichten würden, auf Basis ebendieser Comments PI in ein falsches Licht drängen.

  26. der worte sind genug gewechselt, lasst taten sprechen —
    +
    Die Bauern sollen mit Tracktoren und Anhängern voller Kuhscheise und Gülle den Musel vor die Moschee schütten! Schweine in die Moschee treiben.
    *
    Einmal mutig bringt mehr als 20 x feige.
    *
    Den Verrätern muß endlich ihr politische Ende bereitet werden und zwar von UNTEN – von oben kommen eh nur die Betrüger!
    Die Revolution geht immer vom unten los!
    *
    Auf was soll man noch warten – es wird nur noch schlimmer!

  27. Wir brauchen den Muezzin-Ruf dringend, auch in anderen Städten, genauso wie die Krawalle in Brüssel. Anders wachen unsere Multikulti-Schnarchnasen nicht auf.

  28. Was würde die grüne Dame wohl dazu sagen, wenn ich so gegen 5 Uhr in der Frühe vor ihrem Fenster staubsaugen würde?
    Ich empfehle betroffenen Bürgern solche Maßnahmen gegen die entsprechenden Politiker in Erwägung zu ziehen. Jeden Morgen bei Sonnenaufgang mit dem Staubsauger vor dem Haus aufmarschieren und loslegen. Mal sehen, wie lange der Atem der Toleranz ausreicht…

  29. @GottistdieLiebe #36

    Wenn da ein Minarett auftaucht, verschwindet das bestimmt ruckzuck. V. a. wenns sogar vergoldet war.

    😉

  30. Ein Staubsauger jault keine islamischen Botschaften und ist deshalb gefühlt sehr leise im Verhältnis zum Muezzinruf.Ein Lärmgutachten kann das schwere Geschütz des Inhaltes der Botschaft nicht messen, deshalb sollte man den Fraktionen den Muezzin-Ruf schicken.Arabisch und Deutsch.
    Aufruf zur Unterwerfung:
    Allah ist am größten. Allah ist am größten. Allah ist am größten. Allah ist am größten / Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Allah. Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Allah / Ich bezeuge, Muhammed ist der Gesandte Allahs. Ich bezeuge, Muhammed ist der Gesandte Allahs / Auf zum Gebet! Auf zum Gebet! Auf zum Wohlergehen! Auf zum Wohlergehen! / (Zur Morgendämmerung wird hinzugefügt: Das Gebet ist besser als der Schlaf.) / Allah ist am größten. Allah ist am größten / Es gibt keinen Gott außer Allah.

    Allahu akbar, Allahu akbar!
    Allahu akbar, Allahu akbar!
    Asch-hadu al-la ilaha il-Allah!
    Asch-hadu al-la ilaha il-Allah!
    Asch-hadu anna Muhammada-r-Rasulu-llah!
    Asch-hadu anna Muhammada-r-Rasulu-llah!
    Hayya ´ala-s-Salah!
    Hayya ´ala-s-Salah!
    Hayya ´ala-l-Falah!
    Hayya ´ala-l-Falah!
    Allahu akbar, Allahu akbar!
    La ilaha il-Allah!

    info@cdu-rd-eck.de
    FDP:
    aschenberg-dugnus@t-online.de
    Bündnis90/die Grünen:
    sabine.kodalle@kiel.de
    fraktiondie-linke.rd-eck@gmx.de
    spd-fraktion@gmx.de
    hartmut.steins@ssw.de

  31. #1 Ulrich (01. Feb 2010 20:46)

    Hab ich nur das Gefühl oder geht es immer schneller abwärts?

    Mittlerweile bin ich der Ansicht, dass es noch viel zu langsam abwärts geht, die LRG im Rotweingürtel sind noch weit von den von ihnen verursachten Schäden entfernt, aber die Einschläge kommen „näher“ und so werden plötzlich GrünInnen-WählerInnen sehr „reaktionär“ in ihren Ansichten, lernen durch Schmerz! 🙂

  32. Nachdem ein Lärmgutachten festgestellt hat,…

    Ich betätige mich mal als Prophet und sage voraus, dass dieses Gutachten in weniger als fünf Jahren durch ein weiteres ersetzt wird, das den zulässigen Pegel und Reichweite des Muezzinrufs großzügig erweitern wird. Oder es wird einfach ignoriert werden.
    So wie Mohammed die Friedensverträge mit den „Ungläubigen“ laufend neu aushandelte oder brach, wenn sich die Kräfteverhältnisse pro Islam verändert hatten, wenden die Islamverbände eine Salami-Taktik an, um ihre Forderungen scheibchenweise, aber letztlich kompromisslos durchzusetzen. Die Zeit spielt ihnen dabei in die Hände.

  33. Deutschland’s Politik das trojanische Pferd, Israel gut Freund sein und unterschwellig den Islam in Europa einpflanzen, das wahre Christen die sich nach dem Fundament richten schon in Amerika Asyl suchen weil sie hier verfolgt werden.

  34. wenn ich diesen hässlichen klotz sehe könnte ich kotzen, es bestärkt mich das ich nur noch wählen gehe wenn es eine partei gibt die solches verhindert.

    wir brauchen eine neue partei, so schnell wie nur möglich. ich bin mir sicher das diese leute die sowas möglich machen bestochen sind.

    auf alle fälle lieben sie nicht unser vaterland !

    DV- deutsches vaterland

    mein traum….1 million deutsche marschieren zum reichstag und werfen das gesindel raus !

  35. Grinz! Natürlich ist der Schrei des Muhezzins nicht lauter als ein Staubsauger. Aber nur bis die Genehmigung da ist. Ein paar Wochen später werden die muslimischen Eroberer die Lautsprecher aufdrehen! Ihr werdes es hören!

    Aber (grinz) diese Muslesmänner können nach meiner Meinung den Schrei des Muhezzins nicht laut genug erschallen lassen.

    Erst wenn der abgehobene Gutmensch sich belästigt fühlt wird sich etwas bewegen. Ich sehe den Schrei des Muhezzins als Weckruf.

    Das Volk muss wie in der ehemaligen DDR aufstehen und diese kleine Clique von herrschendne Gutmenschen aus ihren Ämter vertreiben!

  36. #46 Wotan (01. Feb 2010 21:37)

    PRO Moschee Pulheim, damit Arbeiterführer Rüttgers an das Gebet erinnert wird!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  37. @wotan

    nur eine millioN?

    in deutschland leben ca. 82 mio.

    Würde also nichts großartig ändern.

    Ehrlich gesagt stören mich kirchglocken mehr – ich wohn direkt neben einer und sonntags läutet das ding 5 minuten land.
    ich glaub, so ein mueezin-ruf dauert gerade mal ne minute.

    naja, meine meinung, mal sehen, wer mich als erstes steinigt 😀

  38. #37 Granada
    Wenn Qualitätsmedien PI schlecht machen möchten können sie selbst Kommentare verfassen und diese anschliessend präsentieren, ist nicht schwer.

  39. Als Gegenmaßnahme einfach eine Lautsprecheranlage jeden Morgen um 6:30 Uhr laute Furzgeräusche abspielen lassen, genau 1dBa leiser als die gemessene Muezzinplärrerei.

    is leiser als ein Staubsauger…

  40. Mit einer gezielten Ultraschallquelle müsste sich dieses Muezzin-Gejodel nahezu neutralisieren lassen!
    Und der Standort der Quelle könnte täglich wechseln, so dass er nicht zu identifizieren wäre! 🙂

  41. Mir fällt da gerade ein, dass es in Hamburg eine Restaurantkette namens „Schweinske“ gibt, die auch in Schleswig-Holstein und Niedersachsen aktiv ist. Das Wahrzeichen von „Schweinske“ ist ein schöner rosafarbener Schweinekopf – manchmal sind auch nur viele Kreise mit zwei Punkten an die Schaufenster gemalt (sieht echt aus, wie Schweineschnuten)!

    So ein Restaurant könnte ich mir sehr gut gegenüber dieser Moschee vorstellen! 🙂

  42. @ #37 Granada : Zurückhaltung allein wird nicht viel helfen. Wenn PI oder sonst eine Person / eine Organisation / ein Medium, die / das gegen die Poltical Correctness angeht, in die dämonisiert werden soll, dann findet sich schon ein Grund.
    Und die Art der Kommentare : muss halt jeder wissen, was er schreibt. Immer noch erheblich besser als rigides Löschen „unpassender“ Meinungen.

    Grüße
    Fat_Man

  43. Irgendwann hilft nur noch bewaffneter Kampf.

    Sorry, aber unsere Gesellschaft wird nicht geopfert nur weil Vollidioten an der Macht sind.

    In den USA ist Waffenbesitz deswegen erlaubt um seine Machthaber kalt stellen zu können, sollten diese ihren Amtseid vergessen haben.

  44. Ich habe mich heute im Deutsch- Türkischen CDU Forum beschwert. Immer schön zumailen. Bis die mal was merken.

    info@dtf-online.de

    Ich habe über 20 Jahre CDU gewählt. Ich, einige Bekannte und meine Familie wählen in Zukunft PRO NRW oder Republikaner. Kommt mir so vor
    als wenn CDU und andere etablierten Parteien sich ein neues Wahlvolk suchen wollen. Es ist der CDU anscheinend unwichtig geworden, ehemalige Wähler zurückzugewinnen.
    Stattdessen wird mit islamistischen Verfassungsfeinden gemeinsame Sache gemacht. Während Islamkritiker wie Necla Kelek oder Seyran Ates wohl zukünftig keine Rolle mehr bei der
    Islamkonferenz mehr spielen werden, wird die verfassungsfeindliche Mili Görüs, oder Erdogans Handlanger der DITIB wohl weiter mit am Tisch sitzen. Es reicht mir mit der Islamisierung Deutschlands. Jeden Tag wird eine neue Sau durchs Dorf getrieben.
    Die CDU überschlägt sich förmlich mit der Anbiederung an den Islam. Wohin will die CDU? Will sie einen Bürgerkrieg? Wenn es so weiter geht, wird der früher oder später kommen. In einigen europäischen Städten ist es schon soweit. Schauen Sie mal nach Brüssel, Anderlecht und Kopenhagen. Deutsche Städte werden folgen. Spätesten wenn von jeder Moschee 35 mal die Woche der Muezzinruf erklingt. In der Rendsburger Moschee wird jetzt der Anfang gemacht. Darauf wird sich jede weitere Moschee berufen. Ob Moscheen mit Minarette oder Hinterhofmoschee spielt dann keine Rolle mehr. Bei ca. 4000 Moscheen in Deutschland wird es dann sicher den ersten Aufstand geben.

    Ich empfehle der CDU mal den Koran, die Hadithen, oder die Sunna zu lesen. Ich habe es getan. Wer dann noch der Meinung ist, dass strenggläubige Muslime sich integrieren lassen, lebt in einer Traumwelt. In England gibt es schon Shariagerichte. Die Muslime werden auch diese bald in DE einfordern. Und wie ich unsere etablierten Parteien kenne, werden sie auch dieser Forderung nachgeben.
    Das SPD, Grüne, Linke den deutschen Rechtsstaat am Boden sehen wollen, ist bekannt. Das die CDU/CSU diese Parteien noch links überholt ist aber schon mehr als unverfroren. Ich hoffe, dass die Totschweigepresse mal irgendwann nach „rechts“ kippt. Denn wenn der Großteil der unaufgeklärten Bürger erst mal kapiert was der politisch ideologische Islam bedeutet, werden die Altparteien auf Dauer weg vom Fenster sein. Ich hoffe je eher desto besser. Ich lebe hier nach unserer deutschen Verfassung und werde keine islamische Einmischung in mein Leben dulden.

    Ich zitiere an dieser Stelle Henryk M. Broder: “ Mauer um den Islam und die mal machen lassen. Dann erledigt sich das Problem von selber“. Warum holen wir uns eine Religion ins Land, die Religion und Politik laut dem Koran nicht trennen kann? Der Koran kann auch nicht geändert werden. Denn der Koran ist das unveränderbare Wort Allahs. Das unterscheidet den Koran grundlegend von der Bibel.

    Und erklären Siel dem deutschen Steuermichel mal die Mittelmeerunion mit den Folgen oder Gender Mainstreaming. Dann wird die CDU ganz schnell unter die 5% Hürde purzeln. Ich empfehle Ihnen jetzt schon, am besten vor der kommenden Landtagswahl in NRW, das „C“ aus Ihrem Namen zu streichen und durch ein „I“ für Islamistisch zu ersetzen.

  45. In Rendsburg wird es bald recht günstig Grundstücke und Häuser zu kaufen geben. Da freut sich die junge deutsche Familie. Man kann nur hoffen das der eigene Vorwerkstaubsauger den Muezzin übertönt. Zur Not kann man sich das Saugrohr ja ins Ohr stecken. Dann klappt es bestimmt.

  46. Die Kommunistische Tageszeitung (TAZ) wagt vorsichtige Kritik an Mitgliedern der Kommunistischen Partei Deutschlands (DIE LINKE):

    http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/linkspartei-zofft-sich-wegen-israel/

    Zitat:

    Peres Großvater wurde von den Nazis ermordet. Nach seiner Ansprache erhoben sich die Parlamentarier – doch die Linksparteipolitikerinnen Sahra Wagenknecht und Christine Buchholz blieben demonstrativ sitzen. Solche Verweigerungsgesten sind im parlamentarischen Raum am Auschwitz-Gedenktag bislang nur von der NPD bekannt.

  47. Muslime planen Moscheeforum
    berichtete die Oberhessische Presse, Marburg (Madsack-Gruppe)

    Bilal El-Zayat erläuterte in seinem Ausblick auf das Jahr 2010, dass dies Islamische Gemeinde ab März ein „Moscheeforum“ initiieren wolle. Das große Ziel ist es nämlich, eine neue Moschee in Marburg zu bauen. In dem Forum wollen die Muslime für ihre Pläne werben und laut El-Zayat „möglichst viele verschiedene Gruppen mit einbinden“.

    Am Wochenende fand keine ZENSUR statt, aber ganz früh heute morgen waren alle Kommentare gelöscht. Es handelte sich nicht um einen oder zwei – es waren hunderte.

    Gestern war auch dieser Kommentar zu lesen:

    Unabhängige Presse Scheuklappenbrecher – 31.01.10
    AN ALLE KUNDEN DER ZEITUNG OBERHESSISCHE PRESSE!!!
    Schauen sie doch einmal regelmäßig hier auf das Forum, ob die vielen Komentare, die hier von den unzähligen Islamkritikern geschrieben wurden und werden auch noch morgen oder in den nächsten Tagen noch zu lesen sind. Sollte das nicht oder nur noch teilweise der Fall sein, dann haben sie den Beweis dafür, dass diese Zeitung all die Meinungen ZENSIERT, die ihr nicht in den Kram passen (Ausnahme natürlich gezielte Beleidigungen, Anstiftungen zu Straftaten, etc.).In so einem Falle würde ich dann augenblicklich mein Abonnement kündigen und die Zeitung auch sonst nicht mehr käuflich erwerben. Sollte das Forum jedoch offen bleiben, oder die dortigen Einträge nicht gelöscht werden, so handelt es sich bei dieser Zeitung um ein echtes Blatt für Freiheit und Demokratie, das das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung respektiert und auch umsetzt. In diesem Falle sollten Sie diese Zeitung öfters kaufen. Dann hat sie es zu Recht verdient.

    Konsequenz: OP abbestellen

  48. #70 Tizian (01. Feb 2010 22:24)

    Freut nicht die deutsche Familie, sondern es gibt billig Wohnraum für den Zuzugstransferleistungsempfänger aus Ostananatolien und seiner Muselgebärmaschinen.

  49. Es gibt eine sehr schöne Ballade, die von Carl Loewe vertont wurde: Prinz Eugen.
    Anhören, und bei Gefallen immer dann auflegen, wenn der Muezzin schreit. Aber bei offenem Fenster und Lautstärkeregler bis zum Anschlag.
    😉
    Schließlich haben auch wir eine Kultur, die zu Gehör gebracht werden sollte.

  50. OT
    Und heute erfahre ich, dass ich bei der Bundestagswahl einen falschen „Doktor“ in den Reichstag gewählt habe:
    http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_steinfurt/tecklenburgerland/1263114_Fehler_gemacht_Hopstener_MdB_Dieter_Jasper_fuehrt_Doktortitel_nicht_mehr.html
    Etwas spät und auf Nachfrage erfährt man, das MdB „Dr.“ Dieter Jasper von der CDU seinen „Doktor“ in Teufen (Schweiz) gemacht hat und dieser in Deutschland gar nicht geführt werden darf. „Stutzig“ sei er im letzten Jahr geworde, wegen der Doktor-Macher-Affäre. Daraufhin habe er auch seinen „Titel“ untersuchen lassen und die entsprechenden Konsequenzen gezogen.
    Einmal mehr fühl ich mich als ex-CDU-Stammwähler reingelegt.

  51. OT

    20-Jähriger Türke erdrosselt Freundin in Reutlingen

    01.02.2010: Die Polizei hat am Sonntag einen 20-jährigen Türken aus Reutlingen wegen Mordverdachts festgenommen. Er hat den Ermittlungen zufolge in einem Reutlinger Hotel seine 18-jährige Freundin, die aus Weinstadt-Großheppach stammt, erdrosselt…

    http://www.stuttgarter-nachrichten.de/stn/page/detail.php/2371529

    Bern: Tunesier verletzt 3 Landsleute bei Messerstecherei

    29.01.2010: Am Dienstag, 26. Januar 2010, etwa um 2130 Uhr, kam es vor dem Restaurant „Trucker Bar“ in der Stadt Bern zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern nordafrikanischer Herkunft. Drei von ihnen wurden dabei mit einem Messer verletzt, einer musße deshalb hospitalisiert werden. Der mutmaßliche Täter, ein 46-jähriger Tunesier, wurde kurze Zeit später von der Polizei angehalten und festgenommen.

    http://www.polizeibericht.ch/ger_details_24913/Stadt_Bern_Drei_Verletzte_nach_Messerstecherei_-_Mutmasslicher_Taeter_ein_46j_Mann_tunesischer_Herkunft_verhaftet.html

  52. Ich habe mich heute im Deutsch- Türkischen CDU Forum beschwert. Immer schön zumailen. Bis die mal was merken.

    info@dtf-online.de
    =============================
    Ich stimme allem zu – no problem!
    ===============================
    Bitte versuche mir noch zu erklären, wie lange es deiner Meinung nach – unter Berücksichtigung der Mauertaktik der Massenmedien noch dauert, bis sich das Wahlvolk für eine neuen adäquate Partei reif ist. Ich werde langsam ungeduldig.
    Mittlerweile sollen 500.000 Illegale hier rumlaufen – die jetzt noch in das Gesundheitssystem eingegliedert werden sollen etc…

    Habe im TV (Phönix) gerade einen schönen Spruch gehört:

    Die Regierung sollte eigentlich das Volk schützen, in Wirklichkeit schützt sie sich nur selbst!

  53. Die Rendsburger haben A gesagt. Jetzt müssen sie auch B sagen. Der Rest kommt schneller als ihnen lieb ist. Und das ist gut so.
    Der Bürgermeister kann stolz auf sich sein.

  54. #60 danton (01. Feb 2010 21:51)

    Mir fällt da gerade ein, dass es in Hamburg eine Restaurantkette namens “Schweinske” gibt, die auch in Schleswig-Holstein und Niedersachsen aktiv ist. Das Wahrzeichen von “Schweinske” ist ein schöner rosafarbener Schweinekopf – manchmal sind auch nur viele Kreise mit zwei Punkten an die Schaufenster gemalt (sieht echt aus, wie Schweineschnuten)!

    So ein Restaurant könnte ich mir sehr gut gegenüber dieser Moschee vorstellen! 🙂
    ==============================
    Das Restaurant ist wahrscheinlich eher pleite als die Moschee. Wenn nicht, man sehr leicht ein Restaurant so bearbeiten, dass da keiner mehr hingeht!

  55. #79 karlmartell (01. Feb 2010 22:41)

    Die Rendsburger haben A gesagt. Jetzt müssen sie auch B sagen. Der Rest kommt schneller als ihnen lieb ist. Und das ist gut so.
    Der Bürgermeister kann stolz auf sich sein
    ================================
    Wer sind denn hier die Rendsburger?

  56. die deutschen haeten die serben seit 1990 staerken muessen. jetzt werden die deutschen sehen duerfen was die islamisten sind. es ist noch nicht fuer die serben zu spaet wenn sie von westlichen luegen in medien in Hague und deutsche presse befreiet werden koennten. seid vorsichtig! srebrenica ist auch eine luege der westlischer medien. siehe auch:
    http://www.slideshare.net/marktwain381/media-war-presentation
    seid mutig, islamisten werden bleiben. viel glueck, denn ich liebe deutschland

  57. #24 Swami-asango (01. Feb 2010 21:11)

    Da gibts nur eines: Zu den “gebetszeiten” der Teppichfraktion,mit dem PKW immer und immer wieder vorbeifahren, und aus der potenten Pkw Häuserblockbeschallungsanlage, Kirchenglocken ertönen lassen…..schön lange, und vor Allem, schööön laut!!!!
    Schlagt sie mit ihren eigenen Waffen…..

    Wie wär’s mit Händels Halleluja? 😉

  58. #73 AlterQuerulant

    Bilal El-Zayat ist der Bruder des Moslembruderschaftsfunktionärs Ibrahim EL-Zayat, Präsident der Islamischen Gesellschaft Deutschland IGD. Wo immer es um den Vormarsch des Islam hinter schleimig-freundlicher Fassade geht, hat der seine Finger drin. Marsch durch die Institutionen.

    Motto der Muslimbruderschaft (MB):

    „Allah ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Qur’an ist unser Gesetz. Dschihad ist unser Weg. Sterben auf dem Wege Allahs ist unsere größte Hoffnung.“

    Steht so auch in der Charta der Hamas, ebenfalls MB.

    Der Islam setzt sich hier in Deutschland fest wie Hausschwamm. Die Meldung über die Imamausbildung an Hochschulen war auch so ein Knaller: Eine Super-Gelegenheit für alle Moslemverbände, sich in Form von Beiräten das Thema und die Jobs zu krallen, sich an den Unsi festzusetzten und wieder einen Schritt Einfluß zu gewinnen. Geschickt versteckt hinter dem Argument „keine Kirchenstruktur im Islam“.

    Auch das war ursprünglich – wie Lärmgutachten und Parkplatznachweise – als Abwehrmöglichkeit gegen den Islam gedacht. Wird aber gerade geschickt in einen islmischen Vorteil umgemünzt:

    Die Beiräte für Islamische Studien sollen eingerichtet werden, weil es im Islam keine Kirchenstruktur gibt. Diese Gremien sollen bei der Gestaltung der Studiengänge und der Auswahl von Wissenschaftlern mitbestimmen. Sie sollen die Pluralität im Islam abbilden. Ihnen sollen muslimische Verbandsvertreter angehören, außerdem islamische Gelehrte und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

    Kizilkaya, Mazyek, Kolat & Co waren angemessen entzückt: Was sie schon lange fordern, kriegen sie plötzlich problemlos.

  59. #Wotan
    Tausendmal rezitiert:
    Wenn Wahlen etwas ändern würden,
    wären sie verboten!

    Den Traum, eine Partei wählen zu können, die tatsächlich die notwendigen „Eisen“ anfasst, habe ich lange ausgeträumt.
    Die Frage bleibt: Was sagt uns unser Grundgesetz in bezug auf Grundgesetzignoriender Partein/Strukturen…….

    WIR SIND DAS VOLK!

  60. Die Rendsburger zünden gerade in Vorfreude auf ihre kulturelle Bereicherung schon einmal ein paar Kerzen an und haben den Islam ganz doll lieb.

  61. „Blanker Irrsinn! Ich sehe schwarz für Europa! “

    schlimmer noch ich sehe schwarz/gelb für europa…gibts da noch ne steigerung?

  62. @79 karlmartell
    Moin Herr Martell,

    klasse Kommentar. Erinnert mich ein wenig an den unvollständigen Satz des Pythagoras. Aber was soll´s. Ich bin Rendsburger. Arbeite hier, lebe hier und habe Freude am Leben. Und wenn unser freiheitsverächtender Bürgermeister seines Amtes in der Art und Weise waltet? Tja, die Masse hat ihn gewählt. Ich nicht. Doch als Demokrat werde ich dem Menschen nur mit Argumenten kommen können. Und die einfachste Formel: Wer A sagt, müßte auch B sagen? Ist doch zu einfach. Das Leben hat mehr zu bieten. Nicht nur 2 (zwei) Seiten. Nun müssen sich die Menschen in Rendsburg und Büdelsdorf eben etwas anhören. Und das wird neben den Ohren dann hoffentlich auch die Augen öffnen und das Hirn wieder einschalten. Und daran gilt es zu arbeiten. Aufklärend tätig werden. Denn eines gilt noch immer: WER NICHT HANDELT, WIRD BEHANDELT!
    Schönen Abend noch, Gruß aus Rendsburg,
    kann nicht anders

  63. #70 Tizian
    Ich bezweifle, dass es noch viele junge Familien in Rendsburg gibt, die die zukünftig billig werdenden Grundstückpreise nutzen können. Rendsburg ist eine lethargische Rentnerstadt, mit starker Landflucht der Jugend, die in Zukunft sicher noch zunehmen wird.

  64. @kann nicht anders

    Hut ab!! Ein unmissverständliches statement, welches eigentlich keiner weiteren Worte bedarf!

    WIR SIND DAS VOLK!

  65. der Test ob der Ruf des Muezzins lauter ist als ein Staubsauger ist doch ganz einfach

    Jeder der dagegen ist (möglichst viele), geht mit seinem Staubsauger vor dem Muezzinruf hin und wenn der seinen Ruf erschallen läßt werden ALLE Staubsauger angestellt. Ist der Ruf des Muezzin lauter als ALLE Staubsauger, muss er beim nächsten Mal flüstern….

    Und das macht man mindestens jeden Freitag wenn der ruft….als Nachtestkontrolle!!

  66. Schade dass ich nicht in Rendsburg wohne.
    ICH WÜRDE MICH NÄMLICH STRAFBAR MACHEN; in dem ich den OB eine auf’s Mxxx klatschen würde. Widerlicher Bastaxxx! :))

  67. OT:

    Eben in der „Berliner Runde“ auf Phoenix durften Gesine Lötzsch von der Mauermörderpartei und Bärbel Höhn von den grünen Salonsozialisten (andere Teilnehmer gab es nicht) schon mal den Weg für eine rot-blutrot-grüne Koalition ebnen. So viel zur „Unabhängigkeit“ des GEZ-zwangsfinanzierten Rotfunks …

  68. Da ich hin und wieder mit Lautstärkenbegrenzungen zu tun habe, würde ich mir dieses „Gutachten“ gerne mal ansehen…….denn es gibt sehr klare Ansagen bezüglich der Lärmemissionen, und das sollten die Nachbaren mal genauestens ausschöpfen. Denn: die Lärmverordnungen sind „eigentlich“ kaum/nicht einzuhalten!!
    Also Bürger, informiert euch!!! Es ist manchmal einfacher als ihr glaubt.

  69. #39 GottistdieLiebe (01. Feb 2010 21:25)

    #19 Hexe
    Wie wäre es mit Polen?

    Serdeczne pozdrowienia z Polski! 🙂

    Leider gibt es in Polen bereits 4 Moscheen, die Moscheen der Tataren in Bohoniki und Kruszyniany im Nordosten und eine in Warschau und in der schönen Stadt Danzig gibt es leider sogar eine Moschee mit Minarett.

  70. Wenn die die Lautstärke meines Staubsaugers als Referenz genommen haben, dann gute Nacht liebe Rendsburger. Ich habe einen Dirty Devil Staubsauger… Da reichen keine 50 dB, der ist so laut wie ein startendes Flugzeug!

  71. Die logische Konsequenz einer Multi-Kulti-Gesellschaft.
    Den Muslimen sollte man übrigens deswegen keinen Vorwurf machen.Die handeln nur ihrer Religion entsprechend.

    Also:
    Mehr davon bitte!
    Am besten auch in Köln und Berlin.

    (Anders versteht es der deutsche Michel leider nicht!)

  72. Das verkündet BIG (Bündnis islamischer Gemeinden)in Norddeutschland weinerlich und langatmig zum Gebetsruf: Er sei ein „Grundrecht“ und wer gegen ihn ist, sorgt für Unfrieden – zu deutsch „Fitna“, und wir wissen ja, wie Fitna bestraft wird (siehe 5:33).

    Der Gebetsruf ist Bestandteil der Pflichtgebete, welche die Muslime fünf Mal am Tag verrichten…

    ((Nein. Pflichtgebet ist Pflichtgebet und Muezzinruf ist Muezzinruf. Pflichtbeten ist Pflicht, wo immer sich der Mohamedaner aufhält. Wo der sich aufhält, ist nicht immer eine Moschee. Der Ruf wird aber mit der Moschee gekoppelt – nicht mit dem individuellen Gebet. Das weiß jeder Mohammedaner. Und das erzählt er einem auch in der ersten Phase der Islamisierung.

    Wenn es dann aber um die zweite Phase geht – die sicht- und hörbare Verkündigung der Überlegenheit des Islam über jede Staats-, Gesellschafts- Rechts- und Religionsordnung, ist das plötzlich vergessen. Weiterer Logig-Fehler: Wenn der Gebetsruf zum Pflichgebet gehört, braucht jeder Musel-Schüler, der sich das Recht auf einen Gebetsraum für die Pflichtgebete erstreitet, auch einen Gebetsruf.))

    …und wird vor jedem Gebet ausgerufen.

    ((Falsch.s.o.))

    Der Gebetsruf wird nur von einigen wenigen Moscheen in Deutschland öffentlich ausgerufen, wobei es sich bei den meisten Moscheen ausschließlich um den einmaligen Gebetsruf am Freitag handelt.

    ((Noch. Das wird sich bald ändern))

    Dem von einigen zutage gelegten diskriminierenden und intoleranten Umgang mit diesem Thema…

    (Blablabla. Das üblich Gewäsch. Mohammedaner benutzen Wörter, vor deren Bedeutung sie keine Ahnung haben, von denen sie aber wissen, daß sie wie ein „Simsalabim“ funktionieren. Wie im Experiment: Taste drücken und schon kommt eine Belohnung.))

    … unter gleichzeitigem Hinweis auf christliche Minderheiten in Ländern mit muslimischer Mehrheit kann nur mit Kopfschütteln begegnet werden.

    ((Das ist richtig: Wie du mir, so ich dir funktioniert nicht. Statt dessen klare Linie in Deutschland/in freiheitlichen Demokratien: Nix Minarett, nix Muezzin. Herrschaftssymbole einer totalitären Ideologie sind mit der FDGO nicht vereinbar. Klare Ansage. Ist leider noch nicht soweit.))

    Unrechtmäßigkeiten, ganz gleich wo sie passieren, sind inakzeptabel und keineswegs eine Rechtfertigung, um selbst unrechtmäßig zu handeln.

    ((Angelernte Phrase. Typisches Template.))

    Die Muslime…

    ((Ach. Auf einmal gibt es wieder „die Muslime“.))

    …haben ein Recht auf die Inanspruchnahme ihrer Rechte, wie alle anderen Mitbürger auch.

    ((Bewußt dreiste Falschinterpretation von „Recht“ in der FDGO. Erinnert an die Behauptung der Hamas: Nur weil sie gewählt wurde, sei sie demokratisch.))

    Die bewusste Diskriminierung und der Umgangston, der die Erwartungshaltung des Verzichtes auf Grundrechte beinhaltet, ist besorgniserregend…

    ((Geschraubtes Mohammedanerdeutsch, um sich als Opfer darzustellen. Kein Gebetsruf ist fast so schlimm wie Folter: Diskriminierung, keine Grundrechte))

    … und sorgt für Unfrieden.

    ((Da ist es. Das Wort „Unfrieden“ = Fitna. Wer die islamische Ordnung in Frage stellt, ihr nicht folgt, sie nicht annimmt, sorgt für Fitna. Und was dann folgt, wissen wir. Das ist eine Drohung.))

    Das Bündnis Islamischer Gemeinden tritt für einen friedlichen und respektvollen Umgang aller ein,…

    ((Nach der Peitsche folgt das Zuckerbrot, scheinbar friedlich, aber dieser respektvolle und friedliche Umgang aus islamischer Sicht heißt: Dem Islam wird der Respekt als herrschender Ideologie gezollt. Islam = Unterwerfung. Der Mohammedaner unter Allah und seine Gebote, der Dhimmi unter den Mohammedaner. Dann ist Frieden statt Fitna.))

    …ganz gleich ob Minderheit oder Mehrheit.

    ((Mehr scheinbar schönes Gesäusel. Heißt übersetzt: Egal ob der Islam in der Mehrheit oder Minderheit ist – alle haben sich ihm zu unterwerfen.))

    http://www.centrum-moschee.de/index.php?option=com_content&view=article&id=186:debatte-um-den-gebetsruf

  73. #82 danica
    „seid mutig, islamisten werden bleiben. viel glueck, denn ich liebe deutschland“
    ———
    Mit Recht lieben nicht viele Serben Deutschland.
    Deshalb freut mich diese Aussage.

  74. Wie das Selbstverständnis der Muslime ist, zeigt dieser Kommentar in den Kieler Nachrichten:

    bekennender zu Islam, 01.02.2010 20:40 Uhr

    Endlich hat die Vernunft am Ende gesiegt !!! Obwohl es noch dauert bis morgen, begrüßen wir Muslime diese Entscheidung..es ist erst der Anfang immer mehr konverntieren zum Islam..die Freude ist Riesengroß umso die Entäuschung bei den ganzen Kritiker hier im Forum..demnächst auch in Kiel,Lübeck,Neumünster und in max.10 Jahren überall Bundesweit !!! Danke Rendsburg Danke Schleswig Holstein..Danke Herr Carstensen für ihre Unterstützung.

    Jedem seinen Glauben. Von mir aus. Aber dieser Kommentar macht deutlich, daß es diesen Moslems nicht um ihren Glauben geht. Es geht ihnen um den Herrschaftsanspruch des Islam. Was im Koran in jedem zweiten Satz ständig wiederholt wird, hat sich auch diesem Kommentator fest ins Hirn gebrannt. Der Anspruch, daß die eigene Religion „vernünftig“ ist und im Umkehrschluß alle anderen unvernünftig sind.

    Und die geifernde Hoffnung, daß der Islam irgendwann alles andere beherrscht.

    Das ist genau das, was mich ankotzt. Es geht ihnen nicht darum, ihren Glauben zu leben. Es geht ihnen darum, alle anderen zu beherrschen, aszurotten, zu demütigen un dzu verachten. Was für eine Scheiße! Hey, wir haben seit 300 Jahren das Zeitalter der Aufklärung. Müssen wir uns sowas gefallen lassen? Nein! Denn wenn wir es tun, werden wir es eines Tages bitter bereuen.

  75. Am morgigen Dienstag wird also unser „geschätzter“ Bürgermeister, Herr Andreas Breitner, dem Wunsch der Centrum-Moschee nach einem Muezzinruf nachkommen „müssen“.
    Tja, soll er dann mal machen.
    Die einen werden ihm danken, die anderen werden es ihm nicht verzeihen.
    Sein politisches Wohlergehen steht ja nun auch im Zusammenhang mit den Plänen des Herrn Stegner.
    Und die anderen Mitglieder des Stadtrates haben wohl nicht den Mut, sich gegen die Botschaft ihres führenden Bürgermeisters zu stellen. Und genau an den Stellen gilt es einzugreifen.
    Divide et impera.
    Was die „Großen“ können, schaffen wir doch längst. Teile und herrsche galt, gilt und wird gelten.
    Also, egal wo solch ein Konflikt wie in Rendsburg besteht. Überzeuge die Massen in kleinen Schritten.
    Separiere die einzelnen Grüppchen und informiere persönlich. Bringe Dein Herzesblut hinein (begeistere) und Du wirst erleben, wie starre Blöcke zu Kies sich verwandeln. Frei nach Irgendwem ….

    Schluß mit den Worten, lasset Taten erblicken. Oder, wie wir hier in Holstein sagen: Nich lang schnacken, Kopp in´n Nacken!
    Jo, und nun soll sich doch jeder Interessierte ´mal bei der PI-Gruppe in Kiel melden. Dann geht es auch in Rendsburg bald rund.

    Gute Nacht für Alle.

    kann nicht anders

  76. #89 kann nicht anders (01. Feb 2010 23:04)

    Vor langer Zeit habe ich hier geschrieben, dass diese kitschigen Bauwerke die komplette Architektur alter deutscher Städte beschädigen. Warum sind die Rendsburger Bürger nicht auf die Strasse gegangen?
    Einige dieser zuckersüssen Kitschcenter konnten durch Bürgerproteste verhindert werden.
    Warum haben sie es nicht getan in Rendsburg?

    http://karlmartell732.blogspot.com/search/label/Moscheen%20in%20Deutschland%20und%20Moslemghettos.

  77. @ karlmartell

    Werter Mensch,

    vor mehr als 10 Jahren wurde der Bauantrag für die inzwischen eingeweihte Moschee abgegeben und auch beantragt.

    Da ich erst seit fünf Jahren hier verweile, konnte ich nicht einschreiten.
    Doch ich kann durch tägliche Gespräche mit Mitmenschen, Kunden, Bekannten und Nachbarn immer wieder auf das Thema aufmerksam machen.
    Und das ist mein Anliegen.
    Informieren, erklären, Einsichten erschliessen, überzeugen und auch immer wieder erklären, der Mensch ist das Ziel.

    Denn wer den Menschen gewinnt, der gewinnt auch sein Umfeld. Und wenn andere Menschen die Ziele des Islam begreifen, dann können sie sich auch verteidigen.
    Und das geht zurzeit nur politisch INKORREKT.

    Und Ihr Blog ist lesenswert. Kompliment!
    Bekomme ich die Erlaubnis der Verbreitung der 10 Gebote nebst Erklärungen?

    Bester Gruß,
    kann nicht anders

  78. @ „kann nicht anders“: moinsen.

    auch pi-kiel kommt am dienstag um 15uhr –
    verlasst euch drauf, liebe nachbarn –
    damit kiel kein zweites rendsburg wird !

    „Wohr di, Garr, de Buer de kümmt!“
    („Hüte dich, Garde, der Bauer kommt!“).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Dithmarschen

    bi den weech: kiekt se ook mol, wat de kielers över dat muezzin-malöhr schreven :
    http://www.kn-online.de/lokales/rendsburg_eckernfoerde/135403-In-Rendsburg-wird-der-Muezzin-wahrscheinlich-bald-rufen-duerfen.html?em_art=comments

    moin, wi seiht uns.

  79. Hallo Pi-Freunde,

    dieses Drecksgejaule gehört mit allen Mitteln des zivilen Widerstands verhindert zu werden!

    Liebe Rendsburger: Dreht Eure Stereo-Anlagen auf Anschlag, spielt das Deutschland-Lied, spielt von mir aus Volksmusik, ABER LASST DIE ISLMAFASCHISTEN KEINE SEKUNDE ihre DRECKSPROPAGANDA VERBREITEN!!! 👿
    ———————————
    OT:

    Wer hat zufällig, auch schon im letzten Jahr von dem „Schicksal“ der Britin Katie Piper erfahren?

    Dieser bildhübsche Frau wurde am 31. März 2008 von einem von ihrem feigen, prügelnden „Freund“ beauftragten Attentäter mitten in London (zum Glück kameraüberwacht) Schwefelsäure in das Gesicht geschüttet!!!

    Unsere verdammte LRG-Zensoren-Presse schwieg sich ja die ganze Zeit aus….aber nur bis heute, womöglich um Quote zu machen!

    Der Bertelsmann-Sender RTL brachte in der heutigen Sendung des „Boulevard“-Magazin Extra einen Zusammenschnitt der Reportage Katie: My Beautiful Face!

    Nach den einführenden Sätzen, wusste ich schon bescheid: Säureanschlag auf eine englischsprachig Frau – kann nur in England sein, kann nur ein Import-Verbrecher gewesen sein!

    Doch die ganze verdammte Sendung lang, selbst als Bilder der verdammten Bastarde gezeigt wurden, kam nicht einmal eine Info, WOHER DIESE ABARTIGEN DRECKS-ZELL-HAUFEN herstammen, und was es mit derartigen Säureattentaten in der ganzen Welt auf sich hat!

    Erst dank der ENGLISCHEN-WIKIPEDIA und den verlinkten ENGLISCHEN SEITEN der Daily Mail konnte ich mir ein ganzen Bild machen!
    ————————————–

    Leute, wäre mir auch nur ein dieser „speziellen“ Mohammedaner nach diesem Bericht über den Weg gelaufen…. 👿 👿 👿

    Jeden Tag lese ich über die Morde und Verbrechen dieses Abschaums der menschlichen Rasse, jeden Tag ballen sich meine Fäuste, jeden Tag werden wir von unseren „politischen Führern“ verarscht und verkauft! WANN STEHEN WIR ENDLICH AUF UND SCHLAGEN ZURÜCK!

    Mehr als FÜNFZIG TAUSEND Besucher lesen täglich auf PI, viele andere Tausend sind bei der „Grünen Pest“ und anderen Foren….

    …wir werden, wenn sich nicht bald unsere Stimmen und Fäuste erheben, so enden wie die Menschen jüdischen Glaubens nach 1933, als das heuchlerische und feige Politker-Pack Deutschland verraten und den braunen Horden zum Ausplündern überlassen hat!
    Viele deutsche Juden glaubten sich sicher, weil sie ja für Deutschland gekämpft hatten, immer ihre Steuern bezahlt hatte, immer rechtschaffend waren….bis zum Tag, als die SA und die Gestapo vor ihren Türen standen, um sie zusammenzutreiben, um sie zu internieren, um sie zu ermorden!

    Die wenigen warnenden Stimmen wurden ausgelacht, oder verschwanden bis 1938 ins Ausland oder gingen in den Untergrund!

    Liebe Shoa-Opfer verzeiht mir, aber ICH GEHE NICHT „freiwillig ins Gas“, ich werde entweder mit dem was der Schöpfer mir gab oder mit dem was mir das Schicksal in die Hände legen wird gegen die Besatzer, gegen die selbsternannten „Herrenmenschen“ kämpfen! Und sollte ich dabei am Ende doch mein Leben lassen müssen, so kann ich mir wenigsten nicht vorwerfen lassen NICHTS GETAN ZU HABEN!

    FÜR DEUTSCHLAND, FÜR DIE FREIHEIT – NIE WIEDER FASCHISMUS, KEINE BRAUNEN, KEINE ROTEN, KEINEN UNTER DEM GRÜNEN BANNER!

  80. Nicht lauter als ein Staubsauger? Was soll das heissen?? Herrje, arme Rendsburger!
    Wenn ich jetzt mit meiner Vampyrette de Luxe loslegen würde, wäre keine normale Konversation mehr im Raum möglich! Um diese Uhrzeit wär natürlich auch noch der Nachbar innerhalb von Sekunden an meiner Tür und würde drauf einschlagen 😉

    Nächstes Treffen der PI-Gruppe Nürnberg am 12.Februar!
    pi-nbg@t-online.de

  81. Wissen, Weisheit, Kultur, Intelligenz, Nächstenliebe und Verstand…

    alles geht den Bach runter wegen einer handvoll käuflicher Absahner!

    Es ist doch nur noch eine Frage der Zeit, bevor man uns das Internet nimmt.

    All die Jahre PI konnten nicht verhindern, dass der Muezzin an immer mehr Orten in Deutschland und weltweit zu hören ist!

    Wer kann denn noch immer glauben, dass unsere Politiker „naiv“ oder „dumm“ seien?
    Das sind sie nicht!
    Sie wissen genau was sie tun!

    Wir klären auf und klären auf, nichts passiert!

    Einen sehr mutiger Mann (Alex Jones)mit viel Hintergrundwissen und guten Dokus bekommt man nicht veröffentlicht, weil es „antiamerikanisch“ sein könnte.
    Und das stimmt nicht!

    Die amerikanische Bevölkerung ist schlimmer geknebelt, als wir!

    Was ist aus Bruce Springsteens „Born in the USA“ geworden?!

    Meine Meinung:

    Der Islam soll weltweit etabliert werden, weil auf Grund der Sharia ein perfektes Überwachungssysthem installiert wird.

    Die Bevölkerung bespitzelt sich freiwillig gegenseitig mit religiöser Begründung.

    Es werden alle niederen menschlich Instinkte durch den Islam bedient. Und leider gibt es auch in der „westlichen“ Welt genug Menschen, die das unterstützen. Siehe den neusten Kunderfi…. Skandal bei den Jesuiten.

    Das ist eine der Wurzeln!

    Wir zäumen das Pferd noch immer von hinten auf und kämpfen gegen Symptome, nicht gegen Ursachen.

    Und die Scheiße funktioniert!
    Selbst hier!

  82. Mit dem Staubsaugervergleich meinten die sicherlich einen Kärcher universal Industriestaubsauger.
    Na ja jeder Meter für die Alis ist ein Schritt richtung Bürgerkrieg. Man mag es mir nicht glauben aber auch der hat seine guten Seiten.

  83. Zur Not kann man sich das Saugrohr ja ins Ohr stecken. Dann klappt es bestimmt.

    Davon könnte man möglicherweise taub werden. Wirklich nicht zu empfehlen.

  84. Auch Staubsauger können nerven, denn nicht immer ist der Lärmpegel dafür entscheidend, ob ein Gewinsel nervt.

    Wieder ein Stadtteil, der leergeheult wird.

    So schafft man Gettos.

  85. Das ist nichts anderes als einen verwirrten die Erlaubnis zu erteilen, fünf mal am Tag seine wirren Botschaften durch ein Megaphone über den Marktplatz plärren zu dürfen, damit er endlich Ruhe gibt und das Quengeln (Fordern) aufhört.

  86. ZEIT Datum 4.2.2008

    Schleswig-Holstein
    Moschee, na und?

    Gebetsrufe vom Minarett? Das wagen die Muslime nicht vorzuschlagen

    … und zwei Jahre später …

  87. andreas.breitner@rendsburg.de

    Judas Iskariot lebt

    In Rendsburg werden die Rechte der Chtristen und Atheisten mit Füssen getreten.

    Es werden ihnen ZWANGS-Predigten einer Terror-Ideologie aufgedrückt

    Wieviel erhält man von Saudi-Arabien für diese Zwangs-Islamisierung?? 30 Silberlinge ???

    Ich kenne den Islam aus 12 Jahren VOR ORT
    Diese Taktik der Mohammedaner ist als Weichkochen bekannt.

    Irgendwann ist man (Gerichte, Polizei, Politiker, Petitionsausschüsse etc.pp.)so entnervt ob der stetigen Nadelstiche, der ständigen Grenzüberschreitungen, die sich auch durch Urteile, Anordnungen und Gesetze nicht abstellen lassen lassen, daß man einfach resigniert. “Macht doch”. Es gibt ja noch anderes – Job, Familie, Freizeit, Hobbys, Reisen, Steuererklärungen, evtl. Ehrenamt etc.

    Und genau darauf setzt der Islam, islamische Verbände, islamische Individiuen. Die haben nämlich kein anderes Ziel als Islam.

    Das sind Nervensägen: Erst wird die kleine Laubsäge rausgeholt. Wenn das nicht fruchtet, kommt der Fuchsschwanz, dann die Einmann-Schrotsäge, dann die Zweimann-Schrotsäge, dann die Einmann-Kettensäge, dann die Zweimann-Kettensäge.

    Irgendwann kapituliert die Bevölkerung. Um endlich Ruhe zu haben. Dann geht der Tanz richtig los.

    Maler

  88. @Hexe #20
    Es gibt Laender ohne Moscheen oder mit im Verhaeltnis sehr wenig Moscheen:
    Belize
    Bolivien
    Brasilien
    Chile
    Costa Rica
    Dominikanische Republik
    Ecuador
    El Salvador
    Estland
    Finnland
    Guatemala
    Haiti
    Honduras
    Irland
    Island
    Jamaika
    Kolumbien
    Kuba
    Laos
    Lettland
    Litauen
    Malta
    Neuseeland
    Nicaragua
    Panama
    Paraguay
    Peru
    Polen
    Portugal
    Slowakei
    Südkorea
    Tschechien
    Venezuela

    daneben noch ein paar unzumutbare afrikanische Laender, einige unbedeutende Inseln und Kleinstaaten, der einzige Staat voellig ohne muslimische Buerger ist allerdings nur der Staat der Vatikanstadt

  89. Die Takahes

    Ein Trugschluss zu glauben, die Evolution der Arten habe aufgehört zu wirken. Nach wie vor findet
    dieser Prozess statt. Ständig und überall. Nicht nur im Tierreich, wo dieser Prozess an unzähligen Beispielen immer wieder deutlich sichtbar wurde. Das Klagelied, dieser Mechanismus bringe mitunter auch „tragische Fälle“ zum Vorschein, ist eher eine Frage, auf welcher Seite der Betrachter steht.

    Die Takahes, jene flugunfähigen Vögel aus Neuseeland, können sicherlich ein Lied davon singen, was es heisst, wenn der stärkere überlebt. Die von Einwanderern mitgebrachten Katzen fanden im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen vor, als diese sich über das „Jungfräuliche Neuseeland“ ausbreiteten.

    Die Takahes fallen bei Gefahr in eine Starre, jedes Raubtier hat es leicht mit einer solchen Beute. Die Folge ? Die Takahes sind vom Aussterben bedroht, während es in der freier Wildbahn zwar von Katzen nicht mehr so wimmelt (die Takahes sind knapp geworden), aber es hat sich eine deutliche Verschiebung im Artenspektrum ergeben.

    Haben die Takahes etwas falsch gemacht ?

    Ja. Wenn der Kampf ums Überleben nicht mehr nur eine Frage des Angepasstseins bleibt sondern ins blutige „abgleitet“, wird der verlieren, der keine Zähne zeigen kann. Da nützt es den Takahes wenig, den Katzen zu sagen, dies war schon immer unser friedliches Neuseeland. Die Katzen hätten sich sicherlich auch nicht mit den von den Takahes ausgegrabenen Kleingetier zufrieden gegeben, oder gar sich auf ein versöhnliches „Gespräch“ eingelassen.

    Ich weis, ich wiederhole mich…

  90. Allah ist am größten. Allah ist am größten. Allah ist am größten. Allah ist am größten / Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Allah. Ich bezeuge, es gibt keinen Gott außer Allah / Ich bezeuge, Muhammed ist der Gesandte Allahs. Ich bezeuge, Muhammed ist der Gesandte Allahs

    Alles MEINEIDIGE HALUNKEN

    Mata.moros

  91. Wieso winden wir uns eigentlich bei solchen Fragen wie die Würmer, versuchen mit Bebauungsplänen und Schallschutzrichtlinien Moscheen und Muezin zu verhindern?! Wieso sagen wir nicht einfach klipp und klar „Religionsfreiheit heißt, jeder darf glauben woran er will, aber da der Islam eine Ideologie ist, in der Ausbreitung, Eroberung, Landnahme, Verdrängen des vorhergegangenen Systems und Gewalt fest verankerte und lebendige Prinzipien sind, sind REPRÄSENTATIVE Bauten im Zeichen des Islam hier nicht erwünscht.

    Kaum jemand weiß, dass Minarette nicht im Koran vorkommen – sie wurden als das weithin sichtbare Zeichen der Macht der islamischen Herrscher eingeführt, die Moscheen auf neu erobertes Gebiet setzten. Kaum jemand weiß, dass der Muezin nicht nur die Gläubigen zum Gebet ruft, sondern auch die Message verkündet, dass jetzt „ein neuer Sheriff in der Stadt ist“ und keiner behaupten kann, er hätte es nicht mitgekriegt, da er ja den Ruf gehört hat und man ihn nun bestrafen kann, wenn er nicht Moslem werden will.
    Kaum jemand weiß, dass Moscheen in Deutschland gerne nach blutdurstigen Christen/Juden-Schlächtern aus der „glorreichen“ Vergangenheit benannt werden, die ihre Eroberungsfeldzüge über christliche Leichenberge haben rollen lassen.

    Aber dass das nichts anderes als die Wahrheit ist, interessiert natürlich nicht – solche FAKTEN sind einfach viel zu Autobahn! Und so versuchen wir, uns diese Ideologie mit Schallschutzvorschriften vom Leib zu halten … solche Würstchen sind wir inzwischen geworden.

  92. Nun ist in Rendsburg die Lawine losgetreten.

    Für alle damit nicht Einverstandenen stellt sich die Frage:
    Bleiben und Widerstand leisten oder aus der Muezzinberufenen Stadt wegziehen, solange Haus und Grund noch etwas wert sind?

    Ein Anfang des Widerstandes wäre z.B., den deutschen Text des Muezzinrufs zu kopieren und allen Haushalten in Rendsburg in den Briefkasten zu werfen, damit alle auch wissen, was sie sich da so begeistert anhören dürfen.

  93. Ich verstehe die Welt nicht mehr !

    Ich dachte immer , in diesem Land sei es wichtig und richtig ,daß man nie wieder „HEIL HITLER“ rufen darf b.z.w. muss ,
    …daß es bei diesem Verbot nur darum ging ,ob man es lauter oder leiser wie ein Staubsaugerlärmspiegel rufe darf b.z.w. muss ,war mir nun wirklich neu !
    .
    Seltsame Welt !

  94. Ich habe einen teuren, extra leisen Staubsauger zu Hause. Und wenn DER läuft, kann ich Radiohören vergessen. Der ist zwar „vergleichsweise“ leise, aber trotzdem RICHTIG laut.

    Arme Rendsburger

  95. .
    VORSCHLAG !
    .
    NIEDERBRÜLLEN !
    .
    Jedesmal wenn in Rendsburg der Muezzinruf erschallt ,
    ALLAH ist das Größte ! ,also größer wie UNSER GRUNDGESETZ und die MENSCHENRECHTE und die europäische Kultur und Zivilisation
    ..erklingt aus LAUTSPRECHERWAGEN und vom DACH DER
    NACHBARHÄUSER die unsere WERTE HÖHER HALTEN :
    .
    .
    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND…..
    .
    ,damit der brave rechtschaffene Bürger den Muezzin und seinen Aufruf zum Rechtsbruch nicht hören muß !…
    .
    .
    Ich möchte das Gericht sehen ,welches unsere Nationalhymne verbietet !
    .

    BITTE DURCHFÜHREN !
    .

  96. Arme Rendburger – Tun mir echt leid. Wenn es so weiter geht, mache ich mir auch Gedanke für Auswanderung! Hab keine Lust schikaniert zu werden.

  97. Wenn bei uns einmal eine Moschee geplant werden sollte, und das kann schnell passieren ob der riesiegen Wiese hinterm Haus wird ersteinmal der gesamte Grund mit Schweinsköpfen, Ohren und Blut durchsetzt. Eine klarere Sprache gibts nicht. Alles was in Politikerhänden ist wird früher oder später sowieso durchgesetzt.

  98. Wenn auf den Brülltürmen Staubsauger in betrieb genommen werden, dürfte das ganz unten kaum noch wahrnehmbar sein.
    Ich denke es ist eher so gemeint, das man sich einen 2800W Dirt Devil rechts und links ans Ohr klemmt.
    Ich liebe die Schweiz!

  99. Ich seh grad das Wacken nur 20km entfernt liegt von Rendsburg. Da sollten die Anwohner dann wenigstens 3 Tage im Jahr ruhe vor dem Muezzin Lärm haben….

  100. Die Deutsche Bahn plant in Nürnberg Gostenhof eine Lokwerkstatt. Es wird mit Lärm bis zu 55 dB gerechnet, also wie in Rendsburg. Die Anwohner bekommen schalldichte Fenster. Es gibt aber trotzdem noch kleinere Demos der Anwohner dagegen.
    Eine Erhöhung um 10dB entspricht einer Verdopplung der Lautstärke.

  101. Liebe Rendsburger,

    dieses Gekrähe vom Minarett werdet ihr ohne weiteres nicht stoppen können; nicht unter einem Bürgermeister von der SPD. Ihr hättet wissen müssen, dass man die SPD, ohne dafür abgestraft zu werden, nicht wählen kann.
    Euer Muezzinruf wird nun als vorherrschendes Beispiel für den Rest der Republik dienen und wir werden uns bald in Deutschland darauf einstellen dürfen, dass auch vor unserer Tür ein fröhliches „allahu akbar“ fünf mal am Tag zu hören sein wird. Also, wenn bei euch die nächsten Wahlen anstehen, dann wählt meinetwegen die „Kneipenpartei“, aber bitte nicht mehr SPD-CDU-FDP-CSU-Grüne und auch nicht die Linke, sonst könnt ihr euren Kindern schon mal den Koran kaufen. Wenn in Deutschland kein Umdenkprozess stattfinden wird, werden eure Töchter in 15-20 Jahren Kopftücher tragen, damit die Muselmanen nicht beleidigt sind!!!

    Also, bitte demnächst darauf achten!
    http://www.rep.de

    Grüß

    Katthaus

  102. #13 tetz

    Der Artikel ist noch da:
    http://www.kn-online.de/lokales/rendsburg_eckernfoerde/135403-In-Rendsburg-wird-der-Muezzin-wahrscheinlich-bald-rufen-duerfen.html?em_art=comments

    #137 Katthaus (02. Feb 2010 08:28)

    Liebe Rendsburger,

    dieses Gekrähe vom Minarett werdet ihr ohne weiteres nicht stoppen können; nicht unter einem Bürgermeister von der SPD. Ihr hättet wissen müssen, dass man die SPD, ohne dafür abgestraft zu werden, nicht wählen kann.

    Glaubst Du ernsthaft, dass ein einziger Rendsburger, der hier mitliest und auf unserer (!)Seite steht, dieses Arschloch gewählt hat? Wenn willst Du anklagen mit diesem Kommentar? Ich fühle mich jedenfalls nicht angesprochen. Und Deine REP-Werbung bringt auch nichts, die sind in Schleswig-Holstein nicht einmal zu Bundestagswahl aufgestellt gewesen.

  103. In Rendsburg passiert gerade ungeheuerliches. Hier werden die Weichen gestellt für ganz Deutschland. Der Eroberungsdschhihad unserer moslemischen Herrenmenschen sind mit ihrer Salamitaktik bisher ganz gut gefahren.

    Sie fordern immer nur ein kleines Stückchen merh als beim letzten mal um ihre menschenverachtende Scharia-Religion flächendeckend zum Sieg zu verhelfen.

    Wenn erst mal in Rendsburg der Muhezzin fünf mal am Tag schreit, dann werden die Moslems im Dschihad das für die ganze Bundesrepublik fordern. Und leider auch bekommen.

    Aber wie gesagt, ich sehe das positiv. Das ist ein Weckruf an die anständigen Deutschen und die werden dann so hoffe ich ihr Wahlverahlten ändern.

    Und dieser abgehobene Bürgermeister von Rendsburg wird sich wundern, wenn er bei der nächsten Wahlt einfach von seinen nicht-moslemsischen Wählern abgewählt wird.

  104. Ahmet Yazici (der das 3000 Quadratmeter große Grundstück gekauft hat und stellvertretender Vorsitzender des Bündnisses islamischer Gemeinden im Norden ist):

    „Ein Muezzin wird aber nicht zum Gebet rufen, dafür sind die Minarette ungeeignet – und das wäre wohl auch für die toleranten Rendsburger ein bisschen zu viel des Guten“.

    Erschienen in Welt-Online am 20. Februar 2008

    Soviel zu diesem Herrn!

  105. Ich habe mir das Bild der Moschee in Rendsburg angeschaut und dazu folgenden Zeitungsaufastz gelesen: „Rendsburger Moschee: Ruf des Muezzin für Peter Harry Carstensen“.

    http://www.kn-online.de/lokales/rendsburg_eckernfoerde/117122-Rendsburger-Moschee-Ruf-des-Muezzin-fuer-Peter-Harry-Carstensen.html

    ***

    Von den Baukosten her das Billigste vom Billigen. Billige Kunststoffenster, ein sehr billiges Geländer, vorne Geschäftsräume ganz kennzeichnender Art: Gemüsehändler und Dönerladen.
    An diesem Gebäude werden sozusagen alle Vorurteile Wirklichkeit, die man in dieser Richtung haben kann. Hauptsache superbillig, groß und protzig.

    Allerdings: Protzbauten sind ganz allgemein sehr oft zugleich Billigbauten, wenn man sie etwas näher ansieht. Ich erwähne das Schweriner Schloss oder die Neue Reichskanzlei (beide sind über Google Bildersuche zu finden).
    Kostenbewußtsein ist im Bauwesen sehr notwendig. Hier ist das Billigmachen allerdings bei weitem übertrieben worden.

    ***
    Aus dem genannten Zeitungsbericht:

    „Um die aufenden Kosten für die Moschee, die nach Angaben des Islamischen Zentrums mit Spendengeldern aus ganz Europa errichtet wurde, zu erwirtschaften, gehen die Rendsburger Muslime pragmatische Wege. Direkt an der Straßenfront haben Räume an einen Gemüseladen und einen Dönerverkäufer vermietet. “

    (Schreibfehler sind unverändert)

    Dazu unsere christliche Einstellung, wie von Jesus gelehrt und im Johannesevangelium niedergeschrieben:

    Die Händler im Tempel

    Kurz vor dem Passahfest reiste Jesus nach Jerusalem.
    Dort sah er im Tempel viele Händler, die Ochsen, Schafe und Tauben als Opfertiere verkauften. Auch Geldwechsler saßen hinter ihren Tischen.
    Voller Zorn knüpfte Jesus aus Stricken eine Peitsche und jagte die Händler mit all ihren Schafen und Ochsen aus dem Tempel. Er schleuderte das Geld der Wechsler auf den Boden und warf ihre Tische um.
    Den Taubenhändlern befahl er: »Schafft das alles hinaus! Das Haus meines Vaters ist doch kein Krämerladen!«

    Quelle: http://www.combib.de/bibel/lb/joha2.html

    ***

    In unserer Nachbarschaft in Friedberg in Hessen läuft vom Augenschein her ein bis in die Einzelheiten (Protzmoschee+Gemüseladen) genau vergleichbares Spiel.

    ***

    Bei allen diesen Dingen gebe ich nicht den Ausländern die Schuld. Die sind so wie sie sind und sie machen ihre Angelegenheiten nach ihren Vorstellungen und zu ihrem Vorteil, das ist nachvollziehbar.

    Schuld gebe ich den Deutschen/Europäern, die in großer Mehrheit und über Jahrzehnte hinweg immer wieder erneut Parteien wählen, die genau solche Zustände fördern, für gut heißen und wie der schleswig-holsteinische Ministerpräsident mit ihrem feierlichen Besuch zur Eröffnung auch noch aufwerten.

  106. Also mein Staubsauger ist verdammt laut – man versteht sein eigenes Wort nicht wenn er an ist.

    Der Muezzinruf ist in erster Linie kein Ruf zum Gebet, sondern ein Triumpfgeheul, ein freches „Hier sind wir und alle haben sich zu unterwerfen“. Jedes Minarett eine Siegestrophäe und ein Zeichen der Landnahme.

    Das wissen instinktiv alle – es ist ein Zeichen von Schwäche und Dekadenz, sich dem Feind ohne Kampf auszuliefern und das wird mit Verachtung und noch mehr Frechheit quittiert.

  107. Wo sind die ganzen tiefergelegten Tuningfreaks mit ihren fahrenden Discos? Jedesmal wenn der wunderbare Bereicherer seine glockenhelle Stimme ertönen lässt mit eben jenen Radaugefährten durch die LRG-Viertel fahren und den Anwohnern den „südländischen Flair“ näherbringen.

    Des Dorfschulzen Wohnung sollte dabei Pflichttermin sein.

    Kein Kontra sondern die selbe Medizin zu schmecken geben wie den Anwohnern.

  108. Shortnews weiß mehr: Die 50 dB wurden in einer Entfernung von 100 Metern gemessen. Für den Staubsauger gilt eine Entfernung von einem Meter.

  109. „Und dieser abgehobene Bürgermeister von Rendsburg wird sich wundern, wenn er bei der nächsten Wahlt einfach von seinen nicht-moslemsischen Wählern abgewählt wird.“

    GANZ EHRLICH: ich habe den eindruck, dass es den meisten rendsburgern am arsch vorbei geht, sie werden ihn wiederwählen. früher bei den nazis haben die deutschen zugeschaut, wie sich hier der faschismus breit gemacht hat und auch in diesem jahrhundert werden sie zuschauen, wie sich der faschismus hier breit. nur, dass es diesmal der islamische faschismus sein wird!

  110. #145 rob567 (02. Feb 2010 09:30)

    In 100 Metern Abstand noch 50 DB??? 🙁

    Auweia, in nur dreissig-vierzig Metern Abstand ist das laut…ich weiss, wo ich nicht wohnen möchte… 🙁

    Man muss als Rendsburger den Bürgermeister und seine Lakaien an dieser Bereicherung unbedingt teilhaben lassen.

    Pünktlich zu den Gebetszeiten gleichzeitig mit der Moschee vor den Häusern der Verantwortlichen eine entsprechende Beschallung durchführen.
    Den Muezzinruf dazu gibts auf jeder Videoplattform.

  111. #11 Schweizerlein (01. Feb 2010 21:00)

    Der einzige Grund, dass Leute wie dieser Bürgermeister im Amt sind, ist, dass es bei euch keine Volksabstimmungen gibt.

    naja, geben tuts die schon, aber nur sehr selten und/oder zu unwichtigen Themen.
    die letzte an die ich mich gut erinnere war -anfang der 1990er- die frage, ob berlin+ brandenburg als länder vereint werden sollen.
    die berliner (damals schon ein schuldenloch) waren dafür, aber die brandenburger lehnten dankend ab= gab also nix.

    primär sind diese Leute im Amt, weil sie gewählt wurden.

    von der mehrheit des Wahlvolks, das den zusammenhang solcher politischen helfershelfer der islamisierung mit dem Islam nicht erkennt oder als nicht so wichtig erachtet.

    viele grünenwähler z.b. rümpfen über anführer wie roth und ströbele selbst die nase und wollen nicht unbedingt die ungebremste massenzuwanderung, die ja auch ihre eigenen jobs und das wohnumfeld in gefahr bringt.

    aber wählen die deppen dann trotzdem, weil „sie tun was für die umwelt“ und „bunt statt braun“-Propaganda im Kopf von klein auf die wirkung zeigt.

    für jemanden der nicht in deutschland wohnt/aufgewachsen ist schwernachzuvollziehen, aber du wirst hier offen und vor allem unterschwellig tagtäglich-lebenslänglich via Medien und „meinungsmachern“ von klein auf „erzogen“ in die richtungen

    „Toleranz bis zur selbstverleugnung“
    „rechts/nation/volk usw. ist böse“(sehr weit dehnbar)
    „multikulti ist toll“
    „schwullesbisches-gendermainstream-modernität“
    „wir brauchen zuwanderung“
    und neuerdings noch die Klimakatastrophen-doktrin

    auf EINEN Sarazin/Mohammedkarrikatur oder kritische talksendung z.b.kommen hier dutzende Anti-berichte, die das märchen vom EINZELFALL am leben erhalten.

    Du kannst sicher sein, daß die meldung „türke schlägt rentner in u-bahn nieder“ zum einen sehr klein gehalten wird…

    und „umschwärmt“ wird von diversen meldungen oder filmen über/mit „aussteigerprojekte aus der rechten szene“ oder „zivilcourage für flüchtlinge aus takatuka-südland“, „konservativer spießer-opa hortet waffen für den dritten weltkrieg….“

    als ablenkung dürfen wir weitgehend unbehelligt von papa staat soaps und sport gucken, vögeln, saufen, vollgas auf der Autobahn geben, haben reisefreiheit und wohlstand und genug Bananen.
    Post und müll werden pünktlich abgearbeitet, haben ein recht gutes sozialsystem(das natürlich immer teurer wird)

  112. Demonstrieren, Leserbriefe schreiben / Online-Kommentare usw. DAS BRINGT ALLES KEINE LÖSUNG

    Würde ich in Rendsburg wohnen, würde ich mich mit Karre davor stellen wenn der Terror-Predriger kräht und laut Musik aufdrehen.

    Wenn das dann irgendwann zu gefährlich wird, würden die Lautsprecher nachts per Luftgewehr entsorgt werden.

    Leute, nicht jammern, sondern HANDELN!!!

  113. @#2 unrein (01. Feb 2010 20:47)
    Geiler Kommentar, aus dem sich als logische Konsequenz die Etablierung Rendsburgs als Konzertort für Heavy-Metal-Konzerte folgt.
    Am besten ist es, dass an jedem Freitag ein anständiges Metal-Konzert in Rendsburg über die Bühne geht. 🙂

  114. In Köln-Kalk hängen anläßlich der bevorstehenden Wahlen zum Integrationsrat auch folgende Plakate:
    Überschrift – „Doppelmoral bei Kommunalwahlrecht!“ drunter links „Wahlrecht“ und Abbildungen kleiner Länderflaggen der wahlberechtigten EU-Bürger – rechts „Kein Wahlrecht“ und eine riesige Türkenflagge

    Fette Unterschrift: „Integration ohne Partizipation ist zum Scheitern verurteilt!“

    Das schreit geradezu nach einem Kommentar wie „… deshalb Bürgerabstimmung zu Moscheebau und Gebetsruf!“ – Ist aber leider eine Ecke, wo man sich schon tagsüber wie im Ausland fühlt! Das wäre Selbstmord.

  115. @140 Optimist

    Glaubst Du ernsthaft, dass ein einziger Rendsburger, der hier mitliest und auf unserer (!)Seite steht, dieses Arschloch gewählt hat? Wenn willst Du anklagen mit diesem Kommentar?

    Darauf würde ich nicht zu viel Geld verwetten; ich bin mir ziemlich sicher, dass man auch hier Kommentatoren finden würde, die besagte Person gewählt haben und dies dann damit begründen, dass es ja keine Alternative geben soll. Da wird dann eher resigniert, als politisch selbst aktiv zu werden. Auch die vielen Nichtwähler hier machen sich keinen Gefallen, denn wer nicht wählt, wird keine Veränderung herbeiführen.

    Ich glaube kaum, dass der von Ihnen zitierte Kommentator andere Teilnehmer dieses Blogs anklagen wollte, die selbst politisch aktiv sind und Aufklärung über den Islam betreiben.

    Aber irgendwie werden trotzdem jedes Mal wieder solche Gestalten an die Macht gehievt. Und gerade bei den jüngeren Wählern zieht auch das Argument nicht, dass das Volk nicht informiert werde. Im Internet lassen sich sehr schnell Informationen finden, wenn man sich auch nur ein bisschen interessiert. Aber schneide ich das Thema mit gleichaltrigen Deutschen an, kommen reflexartig Sprüche wie „deine Meinung ist ja nur traurig“ und „leb doch in deiner Welt“; was dies implizieren soll, ist ganz klar.

    Ich sehe im Moment für Deutschland nicht viel Hoffnung, tut mir leid dies so offen und ehrlich sagen zu müssen. Und die Zeit arbeitet ganz bestimmt nicht für uns.

  116. #157 elcat
    Ich hatte eigentlich daran gedacht, daß auf dem Parkplatz des alten Büdelsdorfer Bahnhofs gegenüber der Moschee regelmäßig Konzerte mit Oratorien, Messen, Requien etc. stattfinden sollten. Es gibt tolle Werke, in denen z.B. zur (bewaffneten) Wallfahrt nach Jerusalem aufgerufen wird.
    Ein Kumpel hat mir Korsfarerne (Die Kreuzritter) von N.W. Gade empfohlen und auch auf eine Szene aus Liszts Die Heilige Elisabeth hingewiesen.

  117. „Ein Teil der deutschen Städte steht vor dem Kollaps“

    „Die Sozialausgaben der Kommunen stiegen 2009 den Angaben zufolge erstmals auf rund 40 Mrd. Euro – beinahe doppelt so viel wie kurz nach der Wiedervereinigung. 2010 wird ein weiterer Anstieg um fast zwei Mrd. Euro erwartet.“

    „Der Ausgabenanstieg bei den Untekunftskosten im Jahre 2010 bezifferte Roth mit einer Milliarde Euro.“

    Nun haben es die Politiker geschafft, wir stehen endgültig vor dem Ruin. Darüber, dass die Städte vor die Hunde gehen brauch sich auch keiner wundern. Wenn deutsche Qualitätspolitiker denjenigen Leistungsträgern, die den finanziellen und kulturellen Niedergang ganzer Stadtviertel aufhalten wollen, empfehlen die Stadt zu verlassen und auszuwandern verliert man halt Steuereinnahmen und die Sozialausgaben steigen.

    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/duestere-prognose-ein-teil-der-deutschen-staedte-steht-vor-dem-kollaps;2523009;2

  118. #17 Linkenscheuche (01. Feb 2010 21:06)

    Schon schlimm……von den eigenen Leuten an die Mohammedaner verraten zu werden.
    ___________________________________________________
    Ist wohl einmalig in der Geschichte, dass ganze VÖLKER mit Hilfe der eigenen „Elite“ ohne Kampf einfach einer feindlichen Übernahme überlassen werden.
    Da steckt mehr dahinter!

  119. #163 karim

    Na logisch steckt da mehr dahinter. Schauen sie sich doch an, wie systematisch die CDU seit Jahrzehnten jede auch noch so kleine Interessenvertretung des deutschen Volkes Stück für Stück aufgibt. Heute kann man nur noch sagen, die CDU (die anderen Parteien sowieso) ist die beste Vertreterin der Islamischen Liga die sich die IL in Deutschland nur wünschen kann. Wann vertreten denn unsere Politiker noch die Interessen des eigentlichen Souveräns im Lande, laut Grundgesetz ja immer noch das deutsche Volk?

  120. Da steckt NWO dahinter!!!

    Mir ist nur noch nicht ganz klar, warum über den Weg der Sharia Millionen Menschen vertrieben werden sollen bzw. den Tod finden müssen.

    Denn: Wäre es nicht sinnvoller eine tüchtige, arbeitsame Menge von gebildeten Menschen subtil zu kontrollieren um sie als Arbeitsklaven zu mißbrauchen, als gewaltverherrlichende Faschisten?

    Oder sollen die Primaten nur der Dezimierung der mündigen Menschen gelten und werden danach auch ausgeschafft, wenn das Ziel der weltw. Bevölkerungsdezimierung erreicht wurde?

  121. (Der folgende Beitrag war zur Kölner Moschee gedacht, aber dort ist die Redezeit schon vorbei. Deshalb stelle ich ihn hier ein)

    Man soll für sich selbst überlegen, wie wichtig die unterschiedlichen Dinge sind.

    Bei der Kölner Moschee ist die Finanzierung undurchsichtig, das ganze Vorhaben hat möglicherweise mit Bestechung zu tun. Richtig überrascht davon ist wohl kaum jemand.
    Es handelt sich um die Summe von 25 Millionen Euro, oder nach Baupreissteigerungen um vielleicht 100 Millionen Euro.

    ******

    Die Kölner Stadtregierung ist/war dermaßen bestechlich, daß sie vor Jahren eine Müllverbrennungsanlage für 800 Millionen (DM) gekauft hat, obwohl in der Umgebung bereits zu viele Anlagen in Betrieb waren, und obwohl die Nachbarstädte 100 Millionen Sofortgeld geboten haben, wenn die Kölner keine Anlagen bauen und stattdessen ihren Müll in deren ebenfalls zu große Anlagen fahren lassen.
    Die Kölner haben es damals nicht gemacht, weil sie bestochen waren.

    *

    Bei uns in Frankfurt stand es mit der Bauaufsicht ebenfalls nicht zum besten. Vor etwa 20 Jahren ist die gesamte Bauaufsicht bis zum letzten Mann in den Knast gewandert, wegen Bestechlichkeit. Und in Köln wie in Frankfurt waren es fast alles Deutsche.

    *

    Unser ehemaliger Bundeskanzler Kohl hat Millionen DM für seine Partei heimlich angenommen und den Geber verschwiegen.

    *

    Die hessische CDU hatte Schwarzgeld in Lichtenstein.

    *

    Die Regierung Merkel hat für eine einzige Bank Hundertausend-Millionen-Euro Staatsgeld ausgegeben (100 Milliarden), das ist eine unvorstellbare Summe
    Diese Geld ist durch Mißwirtschaft und Unfähigkeit in der Bank verspielt worden, und das ist nur eine einzige der vielen Banken, denen die Regierung Merkel geholfen hat und heute noch hilft.

    *****

    Der Moscheebau und die Bestechung beim Moscheebau wie auch das Kopftuchtragen sind Nebenerscheinungen, und für sich betrachtet durchaus nicht besonders wichtige.
    Wenn man darauf herumreitet, dann macht man sich angreifbar, siehe die obigen Beispiele.

    Die Hauptfrage ist die: Wollen wir als deutsches Volk/europäische Völker so viel nichteuropäische Menschen aus den außereuropäischen Unterschichten zu uns hereinholen und hier deren weitere Vermehrung so stark fördern, daß die Deutschen/Europäer stadtteilweise und später noch weiter verdrängt/ausgerottet werden.
    Wenn man sich auf die Hauptfrage beschränkt, sie ist mit Abstand das Wichtigste, dann verliert man sich nicht in Nebenfragen und man verzettelt sich nicht.

  122. Tja, dann wird es dort wohl bald so sein, dass aus dem Muezzin das vorne rauskommt, was beim Staubsauger vorne reingeht: DRECK

  123. Zustandsbeschreibung eines akut Gefährdeten. Im Telegrammstil: Seit mehr als 10 Jahren an dem Thema interessiert. Eigene Erfahrungen als Lehrer mit Migranten und deren Familien gesammelt, finanziell betrogen bei der Abrechnung von Sprachunterricht, Huntington, Raddatz, Ulfkotte, Kelec, Broder, Fallaci,Hisi Ali, alles gelesesn, was zum Thema gehört, gebloggt, Leserbriefe geschrieben, PI und andere Blogs stundenlang gelesen, WAZ Blog der Westen kritisiert, mit Redakteuren gesprochen, frustiert durch die von Ausländern überschwemmte Innenstadt von Duisburg gehend, meinen ehemaligen Heimatstadtteil Marxloh nicht mehr wiedererkennend, die zunmehmende Zahl kopftuchtragender Mütter an meiner Grundschule registrierend, mit nicht ausreichend Deutsch sprechenden Kindern konfrontierter Zeitgenosse, kann die Dummheit und Unverschämtheit der politischen Entscheidungsträger, die sich auf allen Ebenen zeigt, nicht länger ertragen. Wer stoppt den IRRSINN der beschleunigten Islamisierung endlich?? Ich muss mir jetzt mal ne Islam-Auszeit nehmen und mal wieder ein „normales Buch“ -sprich etwas Leichtes und Heiteres- lesen, damit ich nicht aus dem Fenster springe. Was wir von der Moral der Poliker halten können, zeigt sich wieder aktuell am Fall Dinther in NRW. Raffgier und hohle Phrasen sind angesagt.

  124. Laut Welt.de:“Der Bau selbst löste im Gegensatz zu anderen Projekten dieser Art keine größeren Spannungen in der Bevölkerung aus.“
    Mal sehen, welche Spannungen es demnächst gibt.

  125. Die Genehmigung gilt ab sofort und umfasst grundsätzlich täglich fünf Gebetsrufe in der Zeit von 6.00 bis 22.00 Uhr.

  126. Orient:
    Allahu akbar – Allah ist der Größte

    Ashhadu an la ilaha illa llah – Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt

    Ashhadu anna Muhammad rasulu llah – Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist

    Haya ala s’salat – Auf zur Beugung; [Sal?t ist aramäischen Ursprungs: „beugen“, „krümmen“, „spannen“]

    Haya ala t’talah – Auf zum Heil

    Allahu akbar – Allah ist der Größte

    La ilaha illa llah – Es gibt keinen Gott außer Allah!

    Gut zu wissen……
    pi.kiel@yahoo.de

  127. #1 Ulrich (01. Feb 2010 20:46)

    Hab ich nur das Gefühl oder geht es immer schneller abwärts?

    Nein, Ihr Gefühl täuscht Sie nicht. Es ist so.

  128. Ein weiterer Meilenstein bei der Islamisierung des Abendlandes!

    Es gäbe ja auch sonst keinen Grund, die Muezzinrufe im (noch) christlich geprägten Deutschland zu untersagen, als den, das sie eventuell zu laut wären.
    Bravo, Herr Bürgermeister Breitner und Genossen und Respekt für Ihren Mut und Kampfgeist und vor allem ihre Zivilcourage.
    Wir werden die abendländische Kultur schon kaputt kriegen, nicht wahr?
    Habe den Eindruck, es geht ihnen alles zu langsam.
    Wie wäre es denn mal mit einem Verbot, die Kirchenglocken läuten zu lassen? Sind verdammt laut. Wäre noch mehr Zivilcourage!

  129. @ Maestro Cecco

    Die TAZ ist mit ihrer hündischen Islamophilie und der ständigen Solidarität mit diesem van-Gogh-Mörder-Fan Muhabbet schon längst selbst auf dem Niveau der NPD angekommen.

    Wenn in der TAZ das Wort „Menschenrechte“ nochmal in den Mund genommen wird, wird es Zeit für einen veritablen Kotzkrampf. Dieses ganze Menschen-, Schwulen-, Frauenrechtsgelaber ist doch bloß Fassade, wenn von der TAZ jeder Islamkritiker (man denke nur an die Ahmadiya-Sekte) in die Ecke gestellt wird.

    Die TAZ: links blinken und irgendwo ganz, ganz rechts wieder rauskommen. Aber GANZ weit rechts.

  130. Ach, wie konnte man von der TAZ-Autorin Hilal Sezgin in „Kulturzeit“ vernehmen?

    Die Burka bedeute nicht mehr und nicht weniger Druck auf eine Frau als z. B. die Verwendung von Lippenstift, weil der Schönheitswahn die Frauen ja auch ganz schön unter Druck setze. Richtig gelesen: Lippenstift. Ja, schlimm, der Schönheitsterror, der im Zusammenhang mit Lippenstift besteht.

  131. @182 Paula (02. Feb 2010 20:15)

    Paula, seien Sie ehrlich! Den `Schönheitdruck´ erzeugen vor allem dumme Frauen selbst. Kluge sind weitgehend immun dagegen und mit ihrem Leben zufrieden.

Comments are closed.