DITIB-Geschäftsführer Mehmet Yildirim, Pfarrer Franz Meurer, Margot Gaska vom Kirchenvorstand und NRW-Integrationsbeauftragter Thomas Kufen„Du sollst neben mir keine anderen Götter haben“, lautet das erste der Zehn Gebote. In der katholischen Kirche scheint man sich zunehmend seltener daran zu erinnern. In der Hoffnung, bei den eigenen Schäfchen durch Stärkung irgendeines Glaubens, seinen Einfluss zu erhöhen, werden Allah, der Blutige, und der Islam kräftig gefördert. Und so übergaben zwei Kölner Kirchengemeinden der klammen DITIB voller Stolz 5000 Euro für den Bau der Ehrenfelder Großmoschee.

Das Domradio schreibt begeistert:

St. Theodor und St. Elisabeth in Köln-Höhenberg/Vingst überreichten eine Spende in Höhe von 5.000 Euro für den Kölner Moscheebau.

An dem neuen Info-Container an der Baustelle nahmen der Geschäftsführer der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB), Sadi Arslan, und der Dialogbeauftragte Bekir Alboga den Scheck entgegen.

Das Geld sammelten die Pfarreien bei Gemeindemitgliedern und weiteren Kölner Bürgern. Den Scheck überreichten Michael Paetzold und Margot Gaska. Sie gehören zu den Gemeinden, die der für sein soziales Engagement bekannte Kölner Pfarrer Franz Meurer betreut.

Alboga sagte, die Spende sei ein wichtiger Grundstein für den Neubau der Moschee. Der nordrhein-westfälische Integrationsbeauftragte Thomas Kufen äußerte sich positiv über den kürzlich eröffneten Info-Container. Dieser sei wichtig für die Transparenz des Bauvorhabens.

Was die Spende mit „Transparenz“ zu tun haben soll, erschließt sich uns nicht. Aber schön, dass die katholische Kirche den Grundstock für eine Groß-Moschee legt…

» info@domradio.de
» thomas.kufen@mgffi.nrw.de

(Foto oben v.l.n.r.: DITIB-Geschäftsführer Mehmet Yildirim, Pfarrer Franz Meurer, Margot Gaska vom Kirchenvorstand und NRW-Integrationsbeauftragter Thomas Kufen bei der Übergabe des 5000 Euro-Schecks an die DITIB / Spürnase: Kölschdoc)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

153 KOMMENTARE

  1. Kein Geld um die kath. Kindergärten in Köln über Wasser zu halten aber genug Kohle für eine Terroristenbrutstätte.

    Es ist zum Kotzen.

  2. Namen aufschreiben und nach der Revolution auf einem Marktplatz an den Pranger stellen.

    Jedes Opfer von Migrantengewalt darf dann diese sauberen Leuten von der Kirche mit faulen Tomaten bewerfen. Danach wandern sie zurück in den Kerker.

    Räuber, Vergewaltiger, Diebe sind alle Verbrecher.

    Aber niemand ist moralisch so tiefstehend wie der Verräter, der das Vertrauen ausnutzt und seine Schutzbefohlenen an den Feind verkauft.

  3. Die kath. Kindergärten in Köln sind in akuter Gefahr (Unterfinanzierung) und dieses Gesindel hat genug Kohle übrig eine Terroristenbrutstätte zu finanzieren.

  4. In der Politik geht es nicht darum, was richtig oder was falsch ist, sondern darum was wir wollen.

    Mit dieser Erkenntnis kann man den Islam ablehnen, ohne irgendeinem Mohammedaner auf den Schlips zu treten.

    Herr Bischof, übernehmen Sie!

  5. Was juckt die kath. Kiche eine Moschee? Die sollten sich lieber um Ihre Projekte wie Kindergärten, Altenheime usw kümmern. Mit den 5000 Euro hätte man bestimmt besseres anstellen könne als es den Mufti in den Rachen zu stecken. Man sollte dem zuständigen Pfarrer mal ordentlich die Meinung sagen!.
    Schade das es keine Inquisition mehr gibt!!!

  6. Herr Kardinal Meisner, sind die „Schäfchen“ denn jetzt alle bekloppt geworden? Man kann es nicht fassen.
    Das wird der Kirche noch teuer zu stehen kommen, sie weiß es nur noch nicht, eine Schande!

  7. Das Geld ist sicherlich für die Einzelgräber
    der Bischöfe bestimmt.
    Ja jeder setzt ein Zeichnen wie er kann. Eine
    Katholische Kirche gibt einem moslemischen
    Verein, DITIB, der die Verfassung bei uns
    untergräbt, Geld.
    Gegen die war Judas ein Waisenknabe. Es kotzt
    einfach nur noch an.

  8. 5000 Euro als Finanzierung der Moschee für Ankara. Das Geld geht wohl direkt an die Türkei. Über soviel Blödheit kann man nicht mehr lachen……

  9. @elohi23 Nr.6

    Wie viele Kölner „aufwachen“ wird man im Mai bei der NRW-Wahl sehen.

    Wenn da pro-NRW oder eine ähnliche Partei auch wieder nur bei 5% rumdümpelt, muss man leider feststellen:

    Die Kölner wollen es nicht anders.

    Wozu Mitleid an Masochisten verschwenden?

  10. „Das Geld sammelten die Pfarreien bei Gemeindemitgliedern“

    Nach Fragen?

    Die Christen scheinen ja keine Nöte zu leiden, dass sie den Islam mit finanzieren…

  11. Wer weiß, vielleicht werden die 5000 EUR auch als Anzahlung für den Baukran verwendet, an dem die Pfaffen baumeln werden . . .

  12. Kirche ? Stets im Dienste der Faschisten, Totalitaristen, Demagogen….
    Von Hitler über Bokassa und Haile Selassie über Pinochet und Baby Doc, Franco, Mussolini und so weiter und so weiter und so weiter.
    Und nun verbünden sich die Pfaffen gar mit den Muslems und huldigen dem satanischen Abbild der christlichen Dreieinigkeit: Allah, dem schlechten Heilandsimitat Mahomet und dem islamischen Ungeist.
    o tempora o mores !

  13. Folgende Mail habe ich vor 2 Monaten an meine Kirchengemeinde geschickt:

    Gemeindebrief

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bedauerlicherweise kann ich mit einer Kirche, deren BischöfInnen und PfarrerInnen sich mehrheitlich mit einem demokratiefeindlichen und menschenverachtenden Islam gemein macht, nicht allzuviel anfangen! Hier werden christliche Werte einer atavistischen und intoleranten politischen Ideologie, die sich den Anstrich einer Religion anmaßt, ohne Not geopfert. Diesen Kulturrelativismus -um nicht zu sagen „Verrat“ am eigenen Glauben- mache ich nicht mit!

    Aus diesem Grund bitte ich Sie, mich von Ihren Gemeindebriefen in Zukunft zu verschonen – auf meiner Briefkastenanlage steht übrigens deutlich, dass ich keine Werbesendungen empfangen möchte. Das gilt ab sofort auch für Ihren Gemeindebrief!

    gez. (Name)

  14. Warum regt sich hier überhaupt noch jemand über die kath. Kirche auf? Der Zug ist abgefahren!!! Die stehen sicher nicht auf unserer Seite!

  15. Ist das Geld welches aus dem Diebstahl der Eisenarmierung bei Kölner U-Bahnbau entwendet wurde auch für die Moschee gespendet worden?

    ??????????????????????????????????????????????

    Fragen über Fragen

    🙁 😀

  16. killerbee #2 schrieb mal gute Beiträge aber hat sich inzwischen in Rage geredet und ergeht sich in immer abstruseren und nutzloseren Rachephantasien.

  17. Daß ich letztes Jahr aus der katholischen Kirche ausgetreten bin, war die beste Entscheidung seit langem. Ich werde mir diesen Artikel speichern, ausdrucken und abheften. Und sollte irgendwann mal wieder ein Kirchenverein zum Sammeln an der Tür stehen, werde ich ihnen den Artikel in die Sammelbüchse stopfen. Mögen sie ihre milden Gaben künftig an den Türen der Moslems erbetteln. Wünsche viel Glück dabei!

  18. Und so übergaben zwei Kölner Kirchengemeinden der klammen DITIB voller Stolz 5000 Euro für den Bau der Ehrenfelder Großmoschee.

    Ich fasse es nicht! (Kopfschüttel) Kann man wirklich so bescheuert sein?! Denen geht wohl der eigene Untergang noch nicht schnell genug.

  19. Dise muss an alle Kölner weitergeleitet werden. Dann treten vielleicht noch mehr Leute aus der kath. Kirche aus. denn offensichtlich hat sie zuviel Geld.

    Ich werde den jedenfalls jetzt diesen Artikel an alle meine Kölner Bekannten weitergeben.

  20. Das Grundgesetz muss geändert werden. Der Religionsparagraph muss weg. Die Moscheen müssen abgerissen werden. Jede Kirche die sich auf Seiten der Islamisten stellt ebenso. Jeder Pfaffe der geil auf den Islam ist, muss seinen Job verlieren, weil er ein Verfassungsfeind ist.

  21. Ich bin froh, bin ich vor 17 Jahren aus diesem Verein ausgetreten! Mit solchen Verrätern will ich nichts zu tun haben; anstatt sich um ihre Herde zu kümmern, verkaufen sie den Namen Jesu und kriechen den Muslems (Allah) ins den A…..
    Die weden noch sehen, was ihnen das bringt, am Schluss!

  22. Das Geld sammelten die Pfarreien bei Gemeindemitgliedern und weiteren Kölner Bürgern.

    Ist das noch normal?

  23. @ #10 killerbee (13. Feb 2010 12:28)

    … Die Kölner wollen es nicht anders…

    Obwohl ich kein Kölner bin, mag ich diese alte schöne Stadt Köln.

    Liebe Kölner. Last diese – noch Eure – Stadt nicht in die Hände der Mohammedaner und den Linken fallen!

    … Wozu Mitleid an Masochisten verschwenden? …

    Gibt es in Köln nicht mal 5% Gerechten?

  24. Weiß nicht, wie die e-mail-Adresse von Meurer ist, aber der arbeitet ja für Domradio, und die haben dort ein Kontaktformular. Meurer freut sich bestimmt über Post:

    http://www.domradio.de/default.asp?siteID=7211&Mid=100

    Auf der Homepage bringt es Domradio fertig, einerseits „gegen rechts“ Stellung zu beziehen, weil das mit unserer Grundordnung nicht zu vereinbaren sei, gleichzeitig sich aber für den Islam stark zu machen weil ihrer Ansicht nach solche kleinen Hässlichkeiten wie „Tötet alle Ungläubigen“ und „Christen und Juden sind Affen und Schweine“ nach Domradio-Verständnis offenbar mit unseren Werten total kompatibel sind.

    Die Bigotterie feiert mal wieder Urständ.

    Ein ganz schlimmer Heuchlerverein. Wenn irgendwas ganz besonders ekelig ist, dann ist es Kriechertum, egal in welchem Bereich.

    Köstlich übrigens das Bild hier oben: Während der Meurer unterschreibt, macht der Mann links von ihm (von uns aus gesehen) ein Gesicht als würde er denken „Na, unterschreib schon, du kleiner, nützlicher, dusseliger Idiot“. Und natürlich springt der auch übers Stöckchen.

  25. Ein Info-Container vor dem Moschee-Neubau ?

    Wie praktisch : Alle abgebildeten Personen für 4 Wochen einsperren und den „interreligiösen Dialog“ pflegen lassen (natürlich auf Augenhöhe!)

  26. @ 19 Anti-EU (13. Feb 2010 12:34)

    Die deutsche RK-Kirche ist definitiv nicht mit uns. Da hast Du Recht.

    Als Katholik bedauere ich es sehr und ich bin von den deutschen Kirchen-Vertretern zutiefst enttäuscht. Meine Schlüsse aus diesem Verrat habe ich bereits gezogen und „Adieu“ gesagt.

  27. Ob die Spender überhaupt wussten, für was sie da spenden. Da müssen nur gummiartige Begriffe wie „für die interkulturelle kirchliche Arbeit“ verwendet werden und keiner hat mehr eine Ahnung um was es geht.

  28. WENN MENSCHEN ‚GOTTLOS‘ WERDEN,
    sind:

    Regierungen ratlos

    Konferenzen endlos

    Politiker charakterlos

    Besprechungen ergebnislos

    Schulden zahllos

    Aufklärungen hirnlos

    Lügen grenzenlos

    Priester gebetslos

    Kirchen kraftlos

    Sitten zügellos

    Mode schamlos

    Verbrechen schrankenlos

    Völker friedlos

    Aussichten trostlos

  29. #17 koranreader:

    Danke für den Link.

    Interessant ist auch wer hinter dem Aufruf steht:

    Domain duisburg-stellt-sich-quer.de
    Domaininhaber: Azad Tarhan
    Adresse: Friedensplatz 8
    PLZ: 46045
    Ort: Oberhausen

    Islamisten hetzen jetzt schon gegen Pro-NRW.

    Die Anwort sollte es am 9.Mai im Wahllokal geben.

  30. #35 ralf2008 (13. Feb 2010 12:53)

    Die deutsche Biokartoffel ist so bescheuert und demonstriert noch fleißig mit im Kampf gegen Rechts. Die merken wirklich nicht, dass bei einer Antifademo in Wahrheit es eine Demo PRO ISLAM ist.

    Die Bekloppten sind wie die Lemminge und bauen sich ihre Absprungklippe noch selbst.

  31. Auch das Kölner Domradio ist linkslastig und rot angehaucht.

    Ausgerechnet aus dem Armenhaus der Stadt Köln – nämlich aus Vingst – kam die Spende für die Moschee. Es handelt sich übrigens nur um eine einzige Kirchengemeinde: Sowohl die Kirche St. Elisabeth und die neuere Kirche St. Theodor (geplant von dem Architekten Böhm, der auch die Großmoschee in Köln plante) gehören zu Vingst und zu Meurers Sprengel. Nicht klar ist mir bisher, ob das die Übergabe der Kollekte war, die bereits vor drei Jahren von sich reden machte, als Pfarrer Meurer in seiner Kirche für die Moschee gesammelt hat, womit viele nicht einverstanden waren und – so wie es aussieht – auch das Erzbistum Köln auch nicht. Auch diese medienwirksame Übergabe dürfte im Erzbistum Köln nicht überall mit einhelliger Freude begrüßt werden.

    Wie pervers ist es eigentlich, wenn hier eine katholische Kirchengemeinde für den Bau der Großmoschee spendet und damit die Islamisierung fördert, und in der Türkei ist trotz aller Bemühungen des Kardinals die Pauluskirche in Tarsus nicht zurückgegeben worden, die die Türkei den Christen gestohlen hat.

  32. Sagt nicht das II. kath. Konzil Anfang der 60er aus, dass Allah identisch ist mit dem Gott der kath. Kirche?

    Wer „Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam“ von Bat Ye’Or bereits gelesen hat, kann nicht übersehen, dass sich die Geschichte wiederholt.

    WENN es so weitergeht, dann werden wir Europäer genauso dumm aus der Wäsche schauen, wie die ganze Christenheit bis auf den Tag in den ehemals christlichen Ländern immer noch dreinschaut. Sehen Sie sich nur die Türkei an – oder den Irak oder Ägypten oder ………….

    Aus der kath. Kirche auszutreten, war fast das einzig wirklich Richtige, was ich in meinem Leben getan habe. Damals wusste ich von allemdem noch nichts, weil es lange her ist, aber ihre Lehre deckt sich einfach nicht mit der von Jesus Christus. Das ist’s!

  33. Ich wette, daß 90% der aktiven Katholiken – auch und gerade der betroffenen Pfarreien – GEGEN solche Förderungen des Islam und der Moscheen sind

    Aber auch unter den Pfarrern haben wir diese Gutmenschen, genauer gesagt LRGs, die sich so BLÖDE HERVORTUN MÜSSEN in einer ganz falschen Richtung.

    Jesus verlangt von diesem Pfarrer, den Muslimen das Evangelium zu predigen. Dieser Verräter denkt aber gar nicht daran – ihm ist es nur recht, wenn der Islam sich festsetzt und ausbreitet –

    aber WARUM NUR – WAS HAT ER DENN DAVON ?

    Wahrscheinlich die ANERKENNUNG DER ANDEREN LRGs (LRGs in Kirche, Politik und Medien) !

  34. las gerade in der heimischen Hetzpostille, die Kirchen im Südwesten sind pleite, es reicht gerade noch für den extrem christlichen Krampf gegen rechte Phantome und da haben die doch noch Geld für ihre geschworenen Todfeinde.
    “Den Narren erkennst Du an sechs Zeichen: Furcht ohne Grund, Rede ohne Nutzen, Wechsel ohne Fortschritt, Frage ohne Ziel, Vertrauen zu Fremden und Freundschaft mit seinem Feind.”
    arabisches Sprichwort

  35. #18 koranreader:

    “ (13. Feb 2010 12:33) Toller Link. Zum Aufmarsch von PRO NRW im März in Duisburg wird schon heftig getrommelt.

    http://duisburg-stellt-sich-quer.de/

    Gibt’s hier Juristen? Ich sehe auf dieser Kommunisten-Seite nämlich kein Impressum. Damit wird’s Zeit für eine Abmahnung. Ist das machbar?

  36. #10 killerbee

    Aber der Masochismus ist in ganz Deutschland anzutreffen. Wenn sich nicht SCHLEUNIGST EINE(!) Partei herausbildet, die von der Mehrheit gewählt wird und diesem Spuk ein Ende bereitet – tja, dann war’s das! Hoffnung sehe ich eigentlich nur noch für Bayern. Daher: Alpenrepublik mit Bayern, Österreich, Schweiz!
    Klingt verschroben, aber mir fällt nichts anderes mehr ein…

  37. Definition Gutmensch:
    Quelle:http://www.stupidedia.org/stupi/Gutmensch

    Gutmensch
    Der Gutmensch gehört zu der Gattung homo perfekto beneficaris. Er hat sich im Laufe der Evolution eine unglaubliche Anpassungsfähigkeit angeeignet. Sinn seines Lebens ist es, möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten und (Schein-)Toleranz zu predigen. Er pflanzt sich fort, indem er andere Menschen zum Gutmenschentum bekehrt. Erklärtes Ziel ist es, die Welt zu einem besseren Ort zu machen.
    Leider führte jahrelanges Gutmenschentum und falsche Toleranz zu einem politischen Stillstand und dem Anstieg der Kriminalität. Das Gewiefte am Gutmenschen ist, dass er durch selbst verursachte Probleme neuen Grund zur Kritik hat. Das ist der ewige natürlich Kreislauf, der es schwierig bis unmöglich macht, die Gutmenschen zu bekämpfen. Besonders unterwandert sind die USA, Brutstätte und Mekka der Gattung Gutmensch. Von hier werden die Kriege geführt, die den Menschen Wohlstand, Demokratie und westliche Werte bringen sollen. Als Waffe verwendet der deutsche Gutmensch bevorzugt die Nazikeule.

    Beliebte Phrasen

    Jeder soll tun und lassen, was er will.
    Das finde ich nicht richtig.
    Alle sind gleich.
    Jeder hat Gutes an sich (Anzeichen für sein Bestreben jeden zu einem Gutmenschen zu machen).
    Also ICH lasse jeden seine eigene Meinung haben.
    Du denkst nur an dich.
    Wir MÜSSEN helfen.
    Warum hilft denn keiner? Ihr seht doch, dass er sich übergeben muss!
    Alles wird besser.
    Warum?
    Denkt doch mal an die armen Kinder in Afrika

  38. Es gährt auch inoffiziell in den mickernden bis sterbenden katholischen Kirchengemeinden.
    Auch von Pastoren habe ich schon gehört, dass ihnen dieser ständig künstlich angeordnete, krampfhaft lächelnde und wenig ehrlich geführte „Islamdialog“ inzwischen kräftig auf den Keks geht.

    Man darf es nur nicht laut sagen.

  39. Von mir keinen Cent mehr für die Kirche. Meine Schwägerin ist in einem Blindenwohnheim untergebracht. Die scheuen sich nicht,die Bewohner Sonntags in die Kirche zu karren damit geopfert wird. 70€ bekommen die Leute Taschengeld, davon müssen sie Friseur Kleidung Körperpflege etc. bezahlen.

  40. Wie viel Waffen und Munition gibts eigentlich für 5000 Euro ? Zum Glück sicher keine großen Mengen.

  41. sind das kollektengelder oder steuergelder?
    austreten wäre die einzige konsequenz.
    unterwerfung wie zu hitlers zeiten. das ist verrat am christentum. sich an kindern versündigen und der öffentlichkeit ein solches schauspiel bieten; pfui ihr scheinheiligen pharisäer.

  42. OT

    Linke Bomber-Harris-Fraktion und Polizei prügeln in Dresden auf Trauergäste ein

    Polizei versucht die 3500 Nationalisten mit Knüppel zu stoppen.

    So, es ist fast amtlich: Der Trauermarsch wird mit polizeilichem Notstand untersagt.

    http://twitter.com/dresdengedenken

    Dresdengedenken erinnert an den Anti-Islam-Kongress von pro Köln.

  43. Wer heute noch in die Kirhe geht , ist selber schuld !

    Diese stockschwulen , pädophilen Pfaffen sind reissende Wölfe im Schafspelz
    In England gaben 65 % zu Schwul zu sein
    In Usa hat die Kirche MILLIARDEN Abfindung für Opfer pädophiler Prister still und leise bezahlt !!!

  44. Die staatlich geduldeten Kirchen beider inzwischen zeitgeisthörig gewordener Konfessionen wetteifern darin, den Christen-Glauben, auf das in lästerlicher Art und Weise zu verraten, wobei die Existenz der römisch-katholischen Kirche bereits auf unbiblischem Fundament begründet ist.

    Im konkreten Falle fällt der römisch-katholische Klerus vor dem Anti-Christ auf die Knie, indem er sich herabläßt, den Grundstein für einen Götzentempel – denn nichts anderes ist eine Moschee – zu legen.

    Das verdiente Gericht wird über diese Sympathisanten des Satans kommen.

    Die Wesen der Hure Babylon tritt immer deutlicher zu Tage.

  45. bloß gut, dass ich aus dem Verein raus bin und nicht noch meinen kirchensteuern für sowas verpulvert werden…lach

  46. Ich habe jetzt die Schnauze voll. Meine gesamte Kirchensteuer wird nicht für einen Kindergarten oder Schule sondern für eine Moschee ausgegeben.
    Kann man die Kirche verklagen?

  47. #6 elohi_23 (13. Feb 2010 12:24)
    „Sind sie alle wahnsinnig geworden“

    Der Fachbegriff für dieses abnorme Verhalten nennt sich Stockholm-Syndrom…

    http://de.wikipedia.org/wiki/Stockholm-Syndrom

    deshalb sollte die Überschrift des Artikels besser lauten:

    „Kath. Kirche legt Grundstockholm-Syndrom für Kölner Moschee“

    😉

  48. @44

    Also die Sache mit der Partei kann man knicken. Statt sich mit der Gründung der 200. Partei aufzureiben, die dann durch eine Falschmeldung im Lokalblatt innerhalb von 3 Tagen völlig zerstört werden kann, müssen wir unsere Stimmen erst einmal bei einer solchen Partei bündeln, die die Kinderkrankheiten schon hinter sich hat.

    Diese muss sich dann durch Zusammenschlüsse und Verschlanken des Wahlprogramms ausdehnen (so wie es mit WASG/die Linke geschehen ist) und ein vernünftiges, einprägsames Profil mit sympathischen Führungspersönlichkeiten aufbauen.

    Aber am Anfang aller Bemühungen steht die Änderung des Wahlverhaltens. Solange 99% immer noch die großen Parteien wählen, wird der von mir angedachte Prozess nie ablaufen. Sobald aber eine gewisse kritische Masse erreicht ist, ist es ein Selbstläufer. 3% der Wähler kann man leicht als „Nazis“ diffamieren. Bei 15 % sieht es schon ganz anders aus; das kann man dann nicht mehr „totschweigen“.

    Vieles (wenn nicht alles) hängt von der NRW -Wahl ab, denn so viel Zeit haben wir nun wirklich nicht mehr. Entweder wir bekommen jetzt eine politische Stimme, oder der Zug ist abgefahren.

  49. Meine Mail:

    Bei solchen Pfarrern kann man sich nur noch schämen Christ zu sein!

    Kirchen sind Baufällig,Christen leben im Elend! Christen werden in Islamischen Ländern verfolgt-getötet bzw zum Übertritt zum Islam gezwungen!

    Junge Christliche Mädchen werden dort (am bekanntesten Pakistan und Ägypten) zwangsverheiratet mit Moslems und somit zwangskonvertiert !

    ich könnte Seitenlang Fälle aufführen wofür das Geld ehlicher angelegt wäre!
    Ihr gebt das Geld den Totfeinden unseres Glaubens Pfui Pfui Pfui

    übrigens ich helfe wo ich kann ich gebe auch gerne eine Spende im Rahmen meiner Möglichkeiten!

    Aber das was ihr macht ist Verat am Glauben!!

    Gruß Andre

    Gruß Andre

  50. Es gibt keine groessere Suende im Universum als Jesus Christus an den Widersacher zu verkaufen.

    Diese Leute representieren die vielzitierte biblische Babylonische Hure. Sie sitzt in unseren eigenen Reihen.

  51. #59 koranreader

    Natürlich ohne Seehofer. Der würde ja auch in der von mir gewählten Partei kein Bein auf den Boden bringen.

    Aber unterschätze nicht die Anpassungsfähigkeit des Berufspolitikers: 10% für eine Partei rechts von CDU/CSU und die CDU/CSU wäre über Nacht rechtsradikal. Jede Wette!

    Manchmal braucht’s nur die Initialzündung.

  52. Was die Spende mit “Transparenz” zu tun haben soll, erschließt sich uns nicht.

    Das Wort „Transparenz“ wird auch mit der Bedeutung verwendet, dass Teile eines Ganzen für Außenstehende unsichtbar gehalten werden (z. B. in der Informatik). In diesem Sinne finde ich die Verwendung des Wortes sehr passend: Die katholischen Gemeinden tragen durch ihren Verrat an der eigenen Religion dazu bei, das Wesen des Islams – und somit auch das Wesen der Moscheebauer – zu verschleiern. Es wird trügerischerweise suggeriert, der Islam müsse dem Christentum ähnlich oder zumindest wertekompatibel sein, wenn die katholische Kirche den Bau von Moscheen unterstützt.

  53. Leider macht die RKK immer wieder die Fehler weltlichen Interessen zu entsprechen und nicht den Interessen von Christus. Was hat die Kirche davon, wenn man am Ende in Europa/Eurabien überall das Evangelium verboten wird, man wie in Ägypten nichtmal in seinen eigenen 4 Wänden offiziel ein christliches Gebet sprechen darf und Christus nirgendswo mehr angebetet wird, weil alle Kirchen abgerissen wurden? Ich würde sagen dann hat die Kirche einfach versagt und Christus verraten. Man hat zwar eingesehen, dass man niemanden den christlichen Glauben aufzwingen darf aber die Förderung des Islam ist ein Aufgeben der eigenen Identität gegen das Evangelium. Dort steht, dass man für seine Feinde beten soll aber auch klar und deutlich, dass jeder der Jesus als Sohn Gottes ablehnt, ihn nicht als Erlöser sondern als Richter, am Ende aller Zeiten haben wird. Ein interreligiöser Dialog ist damit garnicht möglich sondern nur feige Buckelei.

  54. Die Schwelle vom bloßen Appeasement bis hin zur offenen Kollaboration zur Abschaffung unserer Werteordnung wird immer öfter überschritten. Geradezu niederschmetternd, mitanzusehen, wie selbst die Katholiken mitmachen…

    Es gab mal ein schönes christliches Lied: „Wenn alle untreu werden,[…]

    Ihr Sterne seid uns Zeugen,
    die ruhig nieder schau’n,
    wenn alle Brüder schweigen
    und falschen Götzen trau’n.
    […]“

    Später in anderem Kontext gebraucht aber dennoch treffend.

  55. @ #58 byzanz (13. Feb 2010 13:22)

    …Herr, vergib Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun …

    Sie wissen ganz genau, was sie tun!
    Sie bringen uns alle um!

  56. #20 koranreader (13. Feb 2010 12:33) Toller Link. Zum Aufmarsch von PRO NRW im März in Duisburg wird schon heftig getrommelt.

    http://duisburg-stellt-sich-quer.de/

    Bemerkenswerte Aufstellung organisierter Sozialhilfeschmarotzer.

    Da haben die Viecher entlich mal eine Chance auf öffentliche Aufmerksamkeit.

    Aber danke für die Verdiaufmarschierer. Werde einfach im März meine Verdikappe aufsetzen und mich auf die dummen Gesichter freuen.

  57. #67 what be must must be (13. Feb 2010 13:34)

    Mitte der 80er Jahre als die REPS beachtliche Erfolge hatten, wurden von der CDU/CSU die Wähler der REPS umworben. Man versprach den Wählern etwas z.B. gegen Ausländerkriminalität zu tun. Als die REPS sich selbst besiegten und in der Versenkung verschwanden, hatten CDU/CSU einen Teil dieser Wähler wieder für sich vereinnahmt. Die rechte Politik von CDU/CSU wurde wieder ad Acta gelegt. Die Folge ist doch, dass ohne eine politisch erfolgreiche rechte Partei, die LINKE gestärkt wird. Leider hat es der Wähler anscheinend immer noch nicht begriffen. Ohne erfolgreiche politische Rechte ist unser Land im Arsch.
    Für die linke Politik die CDU/CSU betreiben, haben sie schon längst die Quittung bekommen. Immer weniger Wahlberechtigte wählen diese Parteien. Aber anstatt Rechts, wählt der blöde Deutsche Links. Dummerweise ist dieses falsch.

  58. Alte Pflegebedürftige in den deutschen Pflegeheimen erhalten häufig keine adäquate medizinische Versorgung, weil angeblich kein Geld vorhanden ist, sie werden totgepflegt. Nie hat man davon gehört, dass sich die Kirchen für diese alten Menschen einsetzen. Sind ja auch zu nichts mehr nütze, nicht wahr, ihr scheinheilig Frommen?!
    Aber einer verfassungsfeindliche Ideologie, wird in den A…gekrochen, könnte ja eigener Machtzuwachs winken.

  59. Hört sich etwas hart an, aber offensichtlich haben Islam und die katholische Kirche (damit meine nicht gläubige Katholiken!)doch mehr gemeinsame Interessen, als man denkt.

    Aktuell gibt es ja wieder einmal einen Kinderschänder Skandal in der römisch katholischen Kirche.

    Dazu passt:

    Es ist nicht erlaubt, Geschlechtsverkehr mit der Ehefrau vor der Vollendung ihres neunten Lebensjahres zu haben, sei die Ehe von Dauer oder befristet. Was die anderen Freuden angeht, wie das Berühren mit Lust, das Umarmen und den Schenkelverkehr, so ist dies kein Problem, selbst wenn sie noch ein Säugling ist.

    A. Khomeini in seinem Buch der Ehre. Leitfaden für Muslime

  60. #38 Uthred
    Ihr Düsseldorfer solltet mal eure Minderwertigkeitskomplexe ablegen, dann werdet ihr vieleicht mal groß.

  61. Die 5000,00€ wären eine sinnvolle Investition der Kath.-Kirche in die Zukunft, um Eigenintiative zu entwickeln um mehr eigene Gläubige an sich zu binden und nicht andersherum.

    So gräbt man sein eigenes Grab und die Muslime freuen sich.

    Leben diese Gutmenschen eigentlich noch in einer realen Welt???

    „KEINE TOLERANZ GEGENÜBER DER INTOLERANZ“

  62. Am Tag der Abrechnung mit den Kulturverrätern soll verfahren werden, wie seinerzeit bei der cubanischen Revolution.

  63. Zu dieser naiven Dummheit der Kölner KatholikInnen fällt mir nur dieser Vergleich ein:

    „Jüdische Gemeinde Auschwitz legt Grundstock zum Vernichtungslager Birkenau!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  64. @ Le Saint Thomas

    Leider scheint die neue Kölner U-Bahn nun aber gerade NICHT unter der neuen Moschee langzuführen, dafür aber unter dem Kölner Dom (!).

    Gestern in Honni-TV: Pressekonferenz mit Mitgliedern der Kölner KVB, Politik und Co. Das kam rüber wie eine Neuauflage von Barschels „Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort“. Man muss in die Gesichter schauen, die Mimik registrieren, den Tonfall, und man spürt: die lügen dem Volk die Hucke voll, dass es kracht. Gleichzeitig haben die die Hosen voll, das mal jemand nachfragen könnte.

    Es gibt natürlich keinen einzigen Journalisten, der da mal eine kritische Frage stellt. Ein Journalist sagte mir mal „Ja, dann hat man immer sofort deren Anwälte am Hals“. Ach SO läuft Journalismus in Deutschland: wer sofort einen Anwalt losschickt, über den wird nicht mehr kritisch berichtet. Auch interessant.

    Apropos Fragen: hat inzwischen eigentlich mal jemand herausgefunden, ob die Stadt Köln für die noch mehr als 13 Millionen fehlenden Moschee-Gelder eine Bürgschaft übernommen hat? (Auch so eine der vielen Fragen, die in Köln und auch bundesweit keine einzige Zeitung bisher gestellt hat).

    Von den 5000 Euro hätten Meurer und Co. lieber mal die ein oder andere kaputte mittelalterliche Handschrift aus dem Stadtarchiv restaurieren lassen. Aber nein, man muss ja Prioritäten setzen. Stichwort: Schleimspur.

    Man sollte das Kölner Stadtarchiv nicht mehr in Köln aufbauen, da die Mehrheit der Kölner Bürger dort offenbar keinerlei Würdigung der eigenen Geschichte mitbringen, wenn die Moschee dort Priorität genießt gegenüber mehr als 1000 Jahre alten historischen Handschriften usw.

  65. Ich habe aufgrund dieser Nachricht auch beschlossen aus der Katholoschen Kirsche auszutreten.Es ist wirklich einfach nur zum Kotzen und ich kann nur hoffen das PRO-NRW zu den Landtagswahlen starken zulauf erhält und die Menschen in diesem Lande aufwachen!!!!!

  66. #62 Martin Schmitt (13. Feb 2010 13:28)

    Einfache Maßnahmen, die jeder ergreifen kann:

    1. Austreten und den Austritt schriftlich mit einem Briefchen begründen.

    2. In allen größeren Kirchen wird um Spenden für deren Erhalt gebeten. Es stehen entsprechende Sammelboxen herum. In diese Sammelboxen kein Geld werfen, sondern Zeitungsartikel, wie den oben angeführten. Mit ein paar einfachen Worten ergänzen, z.B. „Solange Geld für Moscheebauten übrig ist, benötigen Sie keine Spenden für den Erhalt christlicher Bauwerke.“

    Man muß die Fundamente dieses Dhimmitums aushöhlen. Und das geht in unserer Gesellschaft noch immer am einfachsten über den Geldbeutel.

  67. Ein Pfarrer geht spazieren. Da begegnen ihm ein paar Fußballfans, die begeistert das Deutschlandlied singen. „Oh, was für schlimme Neofaschisten“, denkt der Pfarrer. Als nächstes sieht er eine Gruppe fröhlicher junger Christen mit „Auch-du-brauchst-Jesus“-Transparenten. „Oh, was für gefährliche Fundamentalisten“, denkt der Pfarrer. Ein paar Strassen weiter sieht er ein paar muslimische Jugendliche, die „Schwule in den Knast!“ brüllen. „Oh,“ sagt sich der Pfarrer, „was für gemäßigte Muslime!“

  68. Die Katholiken sollten ihr Geld für die opfer ihrer pädophiler Priester spenden und nicht für die Anhänger eines pädophilen Massenmörders.

  69. Ich bin letztes Jahr aus der kath. Kirche ausgetreten. Das hatte u.a. auch finanzielle Gründe.War schließlich 38 Jahre Volleinzahler.
    Diese Spende jedoch haut dem Fass den Boden weg.
    Unerhört.
    Allerdings möchte ich auch nicht wissen, wie die Reaktion in den Gemeinden wirklich aussieht!
    Das wäre mal interessant zu erfahren!

  70. In unseren Kirchen wird reingepinkelt und Kirchen werden in vielen Ländern angezündet und vernichtet und hier wird für Moscheen gespendet.

    Wie verrückt ist das denn???

    Außerdem brauchen die Moscheenbauer keine Spenden, da die ganzen Gelder der hier gebauten Moscheen in Europa, alle aus den Arabischen Staaten am Golf bzw. aus der Türkei kommen.

  71. Sie kennen die fremde „Religion“ (Islam) nicht.
    Aber was schlimmer ist, sie kennen auch die eigene Religion, das Christentum, nicht (mehr), sonst müssten sie eigentlich stutzig werden und viele kritische Fragen stellen zum Kult Islam.
    Gegen Scientology zu sein, ist ein Kinderspiel, ist ja nur ne kleine Sekte.
    Aber der viel extremere Kult Islam gilt als etablierte Weltreligion mit 1,3 Milliarden „Mitgliedern“, oder sollte man besser sagen: Geiseln?. Die meisten wurden jedenfalls weder gefragt noch aufgeklärt über diesen Kult u. der Austritt ist streng verboten.
    Das und die Tatsache, daß die Grenzen des Islam zu anderen Religionen blutig sind (in Nigeria, Sudan, Kenia, Guinea, Somalia, Thailand, Philippinen…) sollte doch eigentlich bei jedem mit gesundem Menschenverstand die Alarmglocken läuten lassen.

    http://www.youtube.com/watch?v=ZosYmhKCWdc

  72. Was bin ich froh, dass die Kirchenbonzen im Bürgerkrieg als erstes fallen werden. Ist zwar Schade um so manche schöne gotische Kirche die dann von den Musels angezündet wird, aber was will man machen. Wenn es der verbliedenden Bevölkerung dann gleingt die Musels zum Shaitan zu jagen und wir unser Land wieder aufbauen können soll von mir aus jeder an das glauben was er will, solange es nicht ein gewißer Teufel aus der Wüste ist der in einem Steinblock haust. ABER sobald ein Pfaffe dann was anderes macht als sein Zeugs in der Kirche zu predigen darf er von der Gemeinde getrost auf den Scheiterhaufen gelegt werden.

    Die christlichen Geistlichen in disem Land sind auf der Liste der Islamisierer ganz oben, gleich nach den Politikern. Ich mag das Christentum nicht besonders, obwohl es dem Faschislam natürlich um Äonen voraus ist, aber was die Pfaffen da treiben ist HOCHVERRAT an ihrer „Schäfchen“. Austreten, sofort, man kann auch ohne Kirche christlich sein, denn diesen Scheiß zahlt letzendlich nur wieder der dumme Michel mit seiner Kirchensteuer.

  73. Alboga sagte, die Spende sei ein wichtiger Grundstein für den Neubau der Moschee.

    Super, das heisst im Endeffekt das diejenigen die im Glauben gespendet haben das dieses auch einem Projekt der Kirche zugutekommt voll angeschissen wurden.

    Sie haben im Grunde für ihren eigenen Untergang auch noch bezahlt.

    Ich würde DIESER Kirche keinen einzigen Cent mehr geben!!!!!

  74. Die Kath. Kirche hat schon immer versucht unchristliche Lehren zu absorbieren statt sich von diesen abzugrenzen.

    Wie Jesus schon sagte: „wer nicht für mich ist, der ist gegen mich“. Das gilt nicht nur für den Islam sondern auch für die meisten Kirchen. Gottseidank bin ich ausgetreten.

  75. Ich glaube mein Schwein pfeift ! :

    VW beteiligt sich an den Kosten für ein neues OPEL-WERK in WOLFSBURG !

    Ich fasse es nicht !

    Spätstens jetzt ein Grund für gläubige Katholiken aus der katholischen Kirche auszutreten !
    Und das auch noch unter Meisner !
    Ich fasse es Nicht !
    ..

  76. @#88 Dr.Jeckyl

    Ich bin auch schon lange (30Jahre) weg von diesem Verein. Aber trotzdem gebe ich nach wie vor überall an Römisch Katholisch zu sein … was ja im Grunde auch stimmt.

    Glauben kann man auch ohne Kirche, und wenn ich mal sterbe mach ich mir das mit dem Cheff dann persönlich aus und nicht mit irgendeinem Bodenpersonal das solche Aktivitäten setzt 😉

  77. Selig sind die geistig Armen,
    denn sie stecken nie die Nase
    in den Brunnenschacht des Lebens
    voll gefährlich gift´ger Gase.

    Trinken oben aus dem Becken
    fromm mit Ochs und Schaf zugleich.
    Und dereinst, wenn sie sich strecken,
    erben sie das Himmelsreich.

    (Christian Morgenstern)

  78. http://www.gruenewaldverlag.de/der-herr-p-845.html

    Guardinis Betrachtungen über die Gestalt Jesu Christi gelten mit Recht als ein klassisches Werk spiritueller Theologie. Seit seinem Erscheinen im Jahr 1937 hat es Theolog/innen, Pfarrer und eine große Zahl aktiver Christ/innen begleitet und geprägt und ist bis heute Standardliteratur geblieben. Guardini zeichnet behutsam die Gestalt Jesu Christi nach, wie sie uns in den Evangelien entgegentritt, weist auf das Geheimnis seiner Person hin, ohne es auflösen zu wollen.
    Die historisch-kritische Exegese hat inzwischen viel neues Detailwissen zutage gefördert. Guardinis Betrachtungen reichen jedoch in jenen Raum hinein, der jenseits dessen, was die exegetischen Methoden vermögen, beginnt. Vor dem Hintergrund zeitgenössischer Auseinandersetzungen mit Jesus-Bildern in Film und Literatur sind Guardinis Betrachtungen erstaunlich aktuell.

  79. Die sollten sich schämen, aber unter Kinderschändern hält man anscheinend zusammen.
    Eine Bodenlose Frechheit den Kindergärten und Tagesstätten gegenüber.

  80. „Der nordrhein-westfälische Integrationsbeauftragte Thomas Kufen äußerte sich positiv…“
    Sollte sich in Thomas Kuffar umbenennen lassen…

  81. Wahrlich, wahrlich der Antichrist ist unter euch und tarnt sich als katholische Kirche.

    Was ist das für eine Satansbrut in der kath. Kirche.
    Die Regierung kauft Hehlerware (Steuer-CD), die kath Kirche verstößt gegen die 10 Gebote Christi.
    Pfui Teufel, ich spuke auf euch Verräter !

  82. “Du sollst neben mir keine anderen Götter haben”, lautet das erste der Zehn Gebote.

    Nicht nur die katholische Kirche scheint das vergessen zu haben.
    In der größten Hildesheimer evangelischen Kirche, St. Andreas, sind im Chorraum – also direkt hinter und neben dem Altar – großformatige „Kunstwerke“ aufgestellt mit Kernworten aus sechs Weltreligionen, wozu natürlich auch der Wüstendämonenwahn Islam gezählt wird. http://www.kunstnet.de/werk/136364-kulturtueren
    Da liest dann der Gutmensch: „IM NAMEN ALLAHS …“ während der Gottesdienst (wenn es denn einer ist) vielleicht noch beginnt: „Im Namen Gottes, des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“
    Hochaktuell ist hier, was Asaf schon vor etwa drei Jahrtausenden im Psalm 79 klagte: „Gott, es sind Heiden in dein Erbe eingefallen; die haben deinen heiligen Tempel entweiht.“
    Man darf gespannt sein, wann es so weit ist, dass ein Muezzin vom höchsten Kirchturm Niedersachsens blökt: „Allahu akhbar!“

  83. Die Kölner sind so bescheuert, man glaubt es kaum.
    Die werden erst wach, wenn man ihnen eines Tages den Karneval verbietet;-)

  84. Sie kennen die fremde “Religion” (Islam) nicht.
    Aber was schlimmer ist, sie kennen auch die eigene Religion, das Christentum, nicht (mehr), sonst müssten sie eigentlich stutzig werden und viele kritische Fragen stellen zum Kult Islam.
    Gegen Scientology zu sein, ist ein Kinderspiel, ist ja nur ne kleine Sekte.
    Aber der viel extremere Kult Islam gilt als etablierte Weltreligion mit 1,3 Milliarden “Mitgliedern”, oder sollte man besser sagen: Geiseln?. Die meisten wurden jedenfalls weder gefragt noch aufgeklärt über diesen Kult u. der Austritt ist streng verboten.
    Das und die Tatsache, daß die Grenzen des Islam zu anderen Religionen blutig sind (in Nigeria, Sudan, Kenia, Guinea, Somalia, Thailand, Philippinen…) sollte doch eigentlich bei jedem mit gesundem Menschenverstand die Alarmglocken läuten lassen.

    http://www.youtube.com/watch?v=ZosYmhKCWdc

  85. In Köln sind sie alle besoffen …
    es ist Karneval!

    Darum die eigenartigen Aussagen auf der Homepage des Dom-Radio.

    Kölle Alaaf … und sauft nicht zuviel dann macht Ihr auch nicht so einen Blödsinn, Ihr Domspatzen aus Köln mit dem Radio!

  86. Warum erinnert mich heutzutage soviel an das Theaterstück „Biedermann und die Brandstifter“, dass bei uns in der Schule in den Achtzigern von linksalternativen Deutschlehrern gerne behandelt wurde als Warnung vor den bösen, bösen Rechten…?

    Naja, mit etwas Glück sind die alten Bücher noch in der Schulbibliothek vorrätig und jeder kann dann selbst sein Urteil bilden.

  87. Ganz in der Tradition der Unterstützung des seinerzeitigen Muslimfreundes Adolf Hitler… Die römische-katholische Kirche förderte Hitler direkt und indirekt und schloss als Zeichen gegen aussen, die Welt, am 20.7.1933 mit im das Konkordat, den Übereinstimmungsvvertrag, ab!

    Die Schlange häutet sich, aber ihr Charakter bleibt der gleiche…

  88. Meine Güte, darf ich pessimistisch werden?? Überall sind Stimmen pro-Islam in Europa, wann wachen wir auf?? Auf dieser Seite fühle ich mich geborgen und verstanden. Ich fühle mich oft wie diese Deutsche in den 30ern, die den Nationalsotialismus schnell enttarnt hatten und vegeblich versuchten, Europa zu warnen. Keiner wollte denen glauben, man dachte, sie übertrieben. Heute ist es das Gleiche: Rassisten , Panichmacher, Fanatiker muss man sich anhören, wobei die Wahrheit auf der Hand liegt. Ich gehörte auch zu den „linken Gutmenschen“ und bin selber Ausländerin, aber dass Europa den Bach runtergeht ist doch klar wie das Sonnenlicht. Vielleicht sind wir am Ende, und dazu verdammt eine Minderheit zu werden. Meine armen halbdeutschen Kinder!!

  89. Damals in den 30er Jahren gab es kein Internet!

    DAS IST DER GROßE UNTERSCHIED ..

    Die modernen Medien haben eine Macht die man nicht unterschätzen sollte.

  90. “Du sollst neben mir keine anderen Götter haben”
    Na ,ich weiß nicht ob das so richtig ausgedrückt ist, aber auf jedenfall an die Katholische Adresse:

    Schämt Euch!!!

    Ihr solltet lieber die Mohammedaner auf den richtigen Weg bringen, anstatt Euch zu verkaufen!
    Ihr unterstützt nur die Lügen des Koran, anstatt Euch auf Eure Wuzeln zu besinnen!
    Schande!!!

    Na die Kirche ist eben nur noch ein Relikt aus längst vergangenen Tagen.

    Da such ich mir die Wahrheit doch lieber selber in der Bibel.

  91. Die „Kirchen“ hinterlässt den Eindruck, zersplittert zu sein. Die einen handeln so, die anderen so. Ein klare Linie ist nicht mehr zu erkennen außer das aufkeimen der Linken in den Kirchen, dem kann man beim wachsen zusehen.

  92. Die türkische Regierung – der die von den beiden katholischen Gemeinden so großzügig beschenkte DITIB untersteht – hat gerade dafür gesorgt, dass illegale Migranten in Zukunft leichter aus dem Nahen Osten in die EU kommen können. Deren Weg nach Europa führt schon jetzt über die Türkei. Aber künftig benötigen auswanderungswillige Syrer, Jordanier, Libyer und Libanesen kein Visum mehr, um in die Türkei zu gelangen.

    Türkei ärgert EU mit Grenzöffnung nach Nahost
    (. . . . . .)
    In Saudi-Arabien war es Erdogans Wunsch, die gegenseitige Visumpflicht aufzuheben. Das wünschen auch viele fromme Türken, um millionenfach nach Mekka pilgern zu können.

    Die Saudis sind nicht angetan. Begeistert sind hingegen Länder wie Syrien und Libyen. Mit ihnen sowie mit Jordanien und dem Libanon hat die Türkei die Visumpflicht aufgehoben – zum Entsetzen Brüssels. Denn die Türkei ist ein Durchreiseland für illegale Migranten auf dem Weg in die EU.
    (. . . . . .)

  93. Daa macht uns Ayann Hirsi Ali schon mehr Freude:

    Das französische Forum « Riposte Laïque » bringt Auszüge eines hübschen Interviews auf CNN, wo Ayaan Hirsi Ali dem Schönredner Tariq Ramadan klar und deutlich erklärt, der Islam sei keine europäische Religion, sondern von aussen importiert. Anwendung von Gewalt gegen Andersgläubige entspreche einem grundlegenden Prinzip des Korans. Das hat er nicht so gerne gehört …

    http://www.ripostelaique.com/Ayaan-Hirsi-Ali-L-islam-n-est-pas.html

  94. ….ist das nicht nur lächerlich, ist das verbrechlich!!!
    vor 3 Wochen habe ich im Gang zum U-Bahn Köln-Mülheim die kopftüchiges Mädels, jeden Tag andere, auf Knie beim Betteln gesehen… habe mit Lachen gedacht: ein Theaterstück!!bestimmt für GroßMoschee Spenden sammeln…
    aber ist auch traurig- wer schickt diese junge Leute noch nicht 18 Jahre alt im Winter zum „Panne“? und es hat funktioniert!
    …die“naive“ Gutemenschen investieren Geld in seine muslimische Zukunft-davon träumen die Islammisten, von denen Köln voll ist!!!

    und was läuft weiter???
    …. gestern im unseres Haus hat diese BlutBahn passiert!
    http://www.pi-news.net/2010/02/familiendrama-in-koeln/
    ich habe sehr oft dieser strenggläubige richtige Muslimin-junge, etwa 30 Jahre, Türkin im schwarze Burka (!!!) gesehen- mit ihre Kindern!! und ihre Mann sagte-sie war Schlampe!!!??
    Islam -ist Frieden!!!!!? und die Deutsche sind klug und liberale!!???

  95. „Und so übergaben zwei Kölner Kirchengemeinden der klammen DITIB voller Stolz 5000 Euro für den Bau der Ehrenfelder Großmoschee.“

    Leck mich am Arsch ! Gut, daß ich keine Kirchensteuer zahle, und das werde ich auch nie, dank solcher Nachrichten !

  96. Die Schwesterreligion und der Islam haben einfach zuviel gemeinsam.
    – die Pädophilie
    – Nonnen sind Hijabträgerinnen
    – Pfarrer tragen eine Djaballa
    – Maria trug ein Kopftuch, (ohne Kopftuch war haram).
    -Sie ging wie alle Muslimas für die Öffentlichkeit jungfräulich in die Ehe. Sie hatte zwar vorher was mit Josef und wurde davon schwanger, aber ein Eingeständnis
    hätte ein Ehrenmord zur Folge gehabt.Wahrscheinlich hat sie auch mit Hühnerleber in der Hochzeitnacht getrickst und zum Beweis dann das blutige Bettlaken aus dem Fenster gehängt.

  97. Und wenn wir mit dem Islam fertig sind dann sind die Christen dran . Danke Relativierer ihr habt den Islam wieder ein Stück geholfen .
    Der Unterschied zwischen Bibel und Koran
    Das Alte Testament, in dem einige Kriege und Tote und Gewalttaten vorkommen, ist im Prinzip ein Geschichtsbuch. Es schildert die Geschichte Israels, wie sie sich zugetragen hat oder zugetragen haben soll! Zwei Bücher im AT nennen sich “Könige”, zwei weitere sogar “Chronik”! Da sieht man doch den Geschichtscharakter!
    Das Alte Testament für die Juden eine Art schriftliches Geschichtsbuch des Bundes zwischen Gott und den Menschen in Israel ist, dann kann das Neue Testament für die Christen als das Geschichtsbuch über eine einzige Person, nämlich Jesus, angesehen werden. Der Koran ist aber etwas ganz anderes. Er ist das Wort Gottes. Allah hat Mohammed den Text auf Arabisch diktiert! Mohammed hat sich nur haarscharf gemerkt, was Allah ihm gesagt hat, und das wurde dann irgendwann aufgeschrieben. Jeder Buchstabe im Koran stammt also von Gott!
    Es gibt im Alten Testament nur eine Ausnahme, wo man etwas tun MUSS, und das sind die 10 Gebote, die auch für Christen gelten! Es ist mir natürlich klar, daß in unserem verkommenen Gemeinwesen, das gerade den Islamunterricht einführt, kein Mensch mehr die 10 Gebote aufzählen kann, und solche Schwächen nützt die Moschee aus.
    Es gibt am Koran nichts zu ändern und zu deuteln. Die viel geforderte “Aufklärung” wird nie stattfinden, denn was Gott gesagt hat, hat er gesagt. Sure 9,5: Und wenn die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf. Das hat Allah gesagt, das gilt! Und im Islam hat sich ja auch seit Jahrhunderten nichts bewegt. Jeglicher “Dialog” ist Nonsense! Es gibt nichts zu diskutieren, zu interpretieren, anders zu lesen!
    Der zweite Teil der Bibel ist das Neue Testament. Mit Ausnahme der völlig gewaltlosen 10 Gebote aus dem Alten Testament stützt sich das Christentum nur auf das gleichfalls völlig gewaltlose Neue Testament. Wie man der christlichen Religion überhaupt Gewalt unterstellen kann, dazu gehört schon eine satanische Perfidie . http://fact-fiction.net/?p=3607

  98. @winnipeg130

    Sehr schöne Zusammenfassung !

    Wichtig ist noch zu sagen, dass im Koran das Prinzip der Abrogation gilt; spätere Verse zu einem Thema ersetzen frühere Verse zum selben Thema.

    Was den Umgang mit Christen/Ungläubigen angeht, so sind gerade die letzten Verse die gewalttätigsten. Ein moslem, der also auf frühere, gemässigte Verse verweist, täuscht dich. Diese haben keinerlei Bedeutung für ihn.
    Es ist so, als würde man eine Verfassung Deutschlands aus dem 16. Jahrhundert (wenn es so etwas da schon gab?) hervorholen um zu beweisen, dass Deutschland einen Kaiser/König hat.

    islam und Christentum sind wirklich völlig entgegengesetzt. Im Christentum ist die neueste Botschaft die friedvollste, während im islam die neueste die gewalttätigste ist.
    Dummerweise haben jedoch die Gutmenschen die Deutungshoheit und die Schulen derart infiziert, dass man diese 2 völlig unzutreffenden Argumente/Aussagen immer wieder hört, die den moslems in die Hände spielen:

    1. Die Kirche hat auch Leute umgebracht
    2. Jeder Extremismus ist schlecht

    Was für ein Unsinn !!
    Inwieweit ist es Jesus Schuld, dass sich Leute nicht an seine Gebote halten? Inwieweit ist seine Lehre verwerflich, weil sich Leute als seine Jünger ausgeben und dabei gegen alles verstoßen?
    Es mag sein, dass die Kirche sehr viele Verbrechen begangen hat, aber diese stehen in keinerlei Bezug zur Lehre Jesu.
    Im islam ist es genau umgekehrt: der einzige sichere Weg ins Paradies führt über den Djihad, um den islam zu verbreiten.

    Und natürlich ist auch nicht jeglicher „Extremismus“ gleich schlecht. Einen extremen, gläubigen moslem, der möglichst viele Christen abschlachtet mit einem extrem gläubigen Christen, gleichzusetzen, der seinen schlimmsten Widersachern vergibt… so etwas bringen nur völlige Idioten (oder eben Gutmenschen) fertig.

  99. Mir reicht es jetzt endgültig.
    Das werde ich nicht weiter unterstützen.
    Am Aschermittwoch ist es vorbei mit meiner Religionszugehörigkeit!

  100. diese deppen. so ziemlich jede andere sache hätte die spenden mehr verdient.
    aber so beteiligt sich die kath. kirche halt auch an der krokodilfütterung.

  101. Nachtrag: Unsere katholische Grundschule wurde vor wenigen Jahren um gut 1/3 erweitert, weil sie sonst die Schwemme von Kindern aus einem Neubaugebiet nicht verkraften konnte. (Jeder möge an dieser Stelle mal seine Phantasie spielen lassen!)
    Jedenfalls war vorhin unser Veedelszoch. Diese Schule geht seit 40 Jahren mit. Das war seit 15 Jahren der weitestem mickrigste Beitrag! (Vielleicht 30 Kinder mit ihren Eltern?)
    Ich sag jetzt besser nichts zur aktuellen Schülerzusammensetzung. Die sollten diese Grundschule endlich von „katholisch“ in „muslimisch“ umbenennen! Das wäre ehrlicher…

  102. Baut doch den Kölner Dom in eine Moschee um. Sollte man mal durchrechnen ob sich da was einsparen lässt.

  103. #2 killerbee (13. Feb 2010 12:16)
    Namen aufschreiben und nach der Revolution auf einem Marktplatz an den Pranger stellen.

    Jedes Opfer von Migrantengewalt darf dann diese sauberen Leuten von der Kirche mit faulen Tomaten bewerfen. Danach wandern sie zurück in den Kerker.

    Räuber, Vergewaltiger, Diebe sind alle Verbrecher.

    Aber niemand ist moralisch so tiefstehend wie der Verräter, der das Vertrauen ausnutzt und seine Schutzbefohlenen an den Feind verkauft.

    Ja, das ist genau richtig, aber was will man
    schon von den Kirchen erwarten die sich in den
    dreissiger Jahren des vorigen Jahrhunderts über das Reichskonkordat bis auf wenige Ausnahmen kaufen ließen.
    Ja, hier wurde das Gesetz angefertigt, das der Staat den Schäflein der Kirchen automatisch
    das Geld aus der Tasche, bzw. über die Kirchensteuer einziehen darf.
    Würden die Pfaffen noch wie damals von Tür zu Tür ziehen müssen, um Ihren Lebensunterhalt verdienen zu müssen, ich denke der Kontakt zu den Schäflein wäre besser und solche schwachsinnigen Einfälle mit Moscheespenden kämen erst gar nicht auf.
    Also andere Parteien in Betracht ziehen und solche Dinge in Zukunft abstellen.
    Es gibt viel zutun.

  104. @elchtoeter
    Parteien werden diesen Erdrutsch nicht in den Griff bekommen, weil dieses Pack ja eine immer grössere Substanz an ihren Wählerstimmen darstellt.

  105. Gut das ich vor 17Jahren ausgetreten bin,habe damals schon gedacht das sie nicht christlich handel.Aber diesen Verrat an die Christen ist wieder mal typisch für die Kirchen. Wahlen werden nichts bringen,es ist nur Kampf angesagt gegen den Islam gegen die europäischen Politiker und gegen der Kirchen „Die Offenbarung des (Offb)3,5:Wer siegt ,wird ebenso mit weißen Gewändern bekleidet werden.Nie werde ich seinen Namen aus dem Buch des Lebens streichen,sondern ich werde mich vor seinen Engeln zu ihm bekennen.“

  106. #137 Mutter
    Als wir unsere Kinder seinerzeit bei einer kath. Grundschule anmelden wollten, hätten wir unterschreiben müssen, dass unsere Kinder am kath. Religionsunterricht teilnehmen „sollen“. Da wir nicht kath. sind, haben wir das tunlichst sein gelassen und unsere Kinder an einer ev. Gemeinschaftsschule angemeldet, obwohl diese viel weiter entfernt war. Meine Frage ist nun, ob die Migrantenkinder alle am kath. Religionsunterricht teilnehmen müssen, oder schon nach dem Koran unterrichtet wird?

  107. ..ist ist nur Kampf angesagt gegen den Islam gegen die europäischen Politiker und gegen der Kirchen

    Mein Kampf ?

    Gegen über 2 Milliarden Menschen ?

    Wünsche viel Spass dabei aber bitte nicht maulen,wenn wieder verloren wird.

  108. #130 Winnipeg (13. Feb 2010 17:25)
    Und wenn wir mit dem Islam fertig sind dann sind die Christen dran . Danke Relativierer ihr habt den Islam wieder ein Stück geholfen .

    Ja dieser ganze antikirchliche Mist könnte glatt von der LINKEN kommen.

  109. ich lach mich tot… na wer es nicht anders will hat es eben auch nicht besser verdient. Dort hat man bei der Wahl eben so entschieden und alle, die meinen Rechts ist nicht wählbar sollen sich schon mal mit den Muftis anfreunden… denn wenn die erst mal an der Macht sind ist der Spaß für uns Deutsche vorbei!!! Armes Deutschland

  110. Wer immer noch in einem dieser Drecks-Vereine ist, welche die Frechheit haben, sich als christliche Kirchen hinzustellen, der hat es nicht besser verdient und hat keinerlei Recht, später über sein Unglück zu meckern.

  111. Natürlich wieder die Glaubensverräter.Dann sollen sie doch so ehrlich sein und konvertieren.Muß ein Hang zum Masochismus vorhanden sein!

  112. Von jedem staatlich berechneten Hartz-IV-Bescheid geht “Kirchensteuer” ab.
    Unabhängig, ob jemand einer anerkannten Konfession angehört !
    Glaubt Ihr nicht? Macht Euch kundig !!!

    Somit bezahlen die Musel-Hartz-IV´ler auch an die katholische Kirche.

  113. Man faßt es nicht, wissen denn diese dummen trojanischen Esel nicht, was im Koran über Christen (und Juden) steht, daß nämlich Allah sie totschlagen möge (Sure 9,30), daß sie Abkömmlinge von Affen und Schweinen sind(Sure 5,60) und als Ungläubige, d.h. die nicht an Allah glauben, schlimmer als Vieh sind (Sure8,55)? Außerdem: Im Jahre 623 n.Chr. besuchte eine Abordnung von etwa 60 Christen aus dem damals noch christlichen Fürstentum Jemen, das die Moslems dann später liquidiert haben, den „Propheten“ Mohammed. Man diskutierte drei Tage und wurde sich nicht einig, wer Jesus sei. Die Christen blieben dabei, er sei Gottes Sohn. Daraufhin wurden sie von Mohammed verflucht. Dabei ist es bis heute geblieben. Das wissen natürlich unsere Dhimmis nicht oder wollen es nicht wissen.

  114. #149 Ritter 1 (14. Feb 2010 10:33)

    Ne, der Gedanke dahinter ist völlig falsch. Die Musel zahlen nix an die katholische Kirche, WIR zahlen an diese Verräter, wir die arbeitenden, steuerzahlenden Deutschen. Es ist unser Geld, unsere Steuereinnahmen, die da als H-IV umverteilt und den darüber den Kirchen in den Rachen gestopft werden. Der Cloue dabei, wer wegen solcher Vorfälle, wie im Artikel beschrieben, keine Kirchensteuer mehr zahlt oder nie einem dieser Umvolkungsvereine, alias kath./evang. Kirche angehörte, der bezahlt die trotzdem. Das ist der Skandal daran. Und die nächstliegende Frage lautet, wann merken die Musels. daß hier Geld abgegriffen werden kann und fangen an zu fordern.

  115. …ich habe schon gelesen das das Geld „gesammelt“ wurde. Und dennoch kam gestern auf NTV das die katholische Kirche im laufenden Jahr mit Milliardenverluste rechnet.

Comments are closed.