Das Kreiskrankenhaus in Bad Soden hat zwölf Kreuze abhängen und in einen Müllsack stecken lassen. Grund waren Beschwerden von zwei (!) moslemischen Patienten. In dem ehemals katholischen Kreiskrankenhaus waren die Kreuze auf Mitarbeiterwunsch hängen geblieben.

Kath.net. schreibt:

Vor den Augen von Patienten hat das Kreiskrankenhaus in Bad Soden zwölf Kreuze aus Krankenzimmern abhängen und in einen Müllsack stecken lassen. Die Aktion stieß bei Patienten auf Unverständnis und Kritik. Wie es hieß, ging die Aktion auf die Beschwerde eines Muslims zurück.

Klinik-Geschäftsführer Helmuth Hahn-Klimroth bedauerte, dass man nicht mit der nötigen Sensibilität vorgegangen sei. Doch gehörten Kreuze nicht zur üblichen Einrichtung von öffentlich-rechtlichen Krankenhäusern. Einzige Ausnahme sei in der Vergangenheit die chirurgische Abteilung in der Klinik-Niederlassung in Hofheim gewesen.

Bis 1974 sei dies ein katholisches Krankenhaus gewesen. Auf Wunsch der Mitarbeiter seien die Kreuze geblieben, auch nachdem der Main-Taunus-Kreis die Trägerschaft übernommen habe. Als die Chirurgie im vorigen September nach Bad Soden umgezogen sei, hätten Mitarbeiter die Kreuze wieder aufgehängt. Nach zwei Patientenbeschwerden habe die Pflegedienstleitung beschlossen, die Kreuze abhängen zu lassen. Was aus ihnen werde, wolle man mit den beiden Klinik-Seelsorgern entscheiden, so Hahn-Klimroth.

Man stelle sich einmal das Geschrei vor, wenn jemand einen Koran in einen Müllsack steckte… Nein, wir tolerieren uns lieber zu Tode.

(Spürnase: venefex)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

343 KOMMENTARE

  1. Die Kreuze müssen verschwinden!!!

    Unsere muslimischen Besucher stören sie!

    Deshalb weg mit allen Kreuzen und allen
    Kirchen!!!

    Das sind wir den Menschen schuldig die
    Deutschland wieder aufgebaut haben!!!

    Ironie aus

  2. Man stelle sich einmal das Geschrei vor, wenn jemand einen Koran in einen Müllsack steckte…

    … ausprobieren! In der Stimmung, in der ich jetzt bin, würde ich es tun.… und später auch!

    Mata.moros

  3. Liegt in jedem Krankenzimmer ein Koran aus ?
    Und in solch einer Präsens, wie ein an der Wand hängendes Kreuz ?

    Mich stört zwar kein Kreuz an der Wand, aber auch kein Koran auf dem Tisch.

    Im Übrigen sind der Koran und die Bibel für mich nur Literatur, und zwar nur bedingt im gesellschaftlichen Kontext.

    Was natürlich unverschämt ist, und hier bedraf es der starken Intervention der Karnkenhausleitung, ist das Entsorgen in Müllsäcken !!
    Unfassbare Rücksichts -und Gefühllosigkeit !

  4. Leider muss ich feststellen: Einige Medien, wie jetzt dieser vorzügliche Kommentar von RP Online, sind schon viel weiter zurück in die Mitte gerückt, als große Teile der Bevölkerung. Ich kann das immer wieder im Gymnasium erleben. Die Kinder werden von klein auf indoktriniert, das linke Meinungs- und Gesinnungskartell läuft immer noch wie geschmiert.
    So sind für das Englisch-Abitur in Baden-Württemberg mehrere Kurzgeschichten Sternchenthema, die vor linkem Gutmenschentum nur so strotzen: Der böse Westen mit seinen bösen westlichen, christlichen Werten unterjochte und unterjocht immer noch die ganze Welt. Der imperialistische Westen unterdrückt Völker und Kulturen wie die des wunderbaren Islam, selbst amerikanische Touristen in Indien, die eine Statue kaufen möchten, sind in Wahrheit nur neue Imperialisten, die plündern und rauben und keinen Respekt vor dem Hinduismus haben.

    Solange man hier nicht wieder zu einer verantwortlichen Gestaltung des Lehrplans gelangt, die die Vielfalt der Meinungen fördert, sehe ich keine Hoffnung.

  5. Damit werfen wir unsere Kultur, Vergangenheit, Identität, Religion, Kunst, Geschichte, Würde, Literatur in den Müll. Es wird aber ein Zurück geben! Die Soviets hatten das auch gemacht.

  6. Nun ja..wenn Sie auf die heilende Kraft Jesu verzichten wollen! Ich glaube nicht an Gott und Jesus (jedenfalls nicht wie es sich das Christen vorstellen) … die Jesus Geschichte als solches finde ich spannend und ich würde im Krankenhaus auf diesen Beistand in keinem Fall verzichten wollen.

    In einem anderem Thread hier hat es jemand anderes einmal gepostet, dass Mohammed nicht einmal in Verbindung mit einer Heilung oder ähnlichem zu finden sei. Nirgends.

    Islam heißt also auch, an seinen Krankheiten zu sterben.

    Wie sieht es mit den behandelnden Ärzten aus? Das sind doch eventuell auch Christen?? Wenn also jetzt einer dieser Ärzte bei der nächsten OP bei einem Moslem mal das Skalpel falsch ansetzt, aus Wut darüber das dieser Moslem seinen Glauben einschränkt, dann ist das doch, übertragen wir es aus der normalen Empörung eines jammernden Moslems einmal, doch vollkommen verständlich und wird nicht weiter geahndet, oder?

  7. Hab ich gestern schon auf Akte Islam gesehen.

    Nun, denn: ebenso ab in die Müllsäcke mit dem Koran!

  8. Die Kreuze in Müllsäcke zu stecken ist natürlich eine Frechheit. Auch dieser Hinweis von PI ist sehr berechtigt:

    Man stelle sich einmal das Geschrei vor, wenn jemand einen Koran in einen Müllsack steckte…

    Daraus sollte aber nicht geschlossen werden, daß es grundsätlich falsch war, daß die Kreuze abgehängt wurden. Mir ist es dabei egal, ob das nun auf Drängen von Muslimen geschah, die sich daran störten, wie sich eben Muslime an allem möglichen stören, was die Allmacht des Islam in Frage stellen könnte.

    Fakt ist aber, daß der Staat zu weltanschaulicher Neutralität verpflichtet ist. In einem Kreiskrankenhaus haben Kreuze auf den Zimmern oder Stationen deshalb nichts zu suchen. Damit will ich nicht die Seelsorge in Krankenhäusern in Frage stellen oder sagen, daß z.B. Krankenhauskapellen abgeschafft werden sollen. Aber auf den Zimmern und Stationen sind religiöse Symbole fehl am Platze.

    Ich sage das im übrigen nicht nur aus grundsätzlicher Überzeugung, sondern auch, weil ich diese Sichtweise für demografisch und politisch (leider) am realistischen halte. Wer Kreuze erlaubt, läuft nämlich Gefahr, daß er dann vielleicht auch Symbole des Islam auf den Zimmerm dulden und sogar aufhängen muß.

  9. Moin! Hat nicht der Islamrat vor kurzem mehr Respekt vor christlichen Symbolen gefordert? Muss gar nicht sein, einfach nur akzeptieren. Was das Krankenhaus da veranstaltet, ist einfach nur peinlich.

  10. #4 Ritter1

    Für dich ist der Koran nur Literatur!!!

    Für andere der göttliche Befehl dich zu töten!!

    Hast du den Koran schon gelesen?

  11. Wenn Mohamedaner nicht einmal Kreuze in (zumindest ehemals) katholischen Krankenhäusern ertragen können,

    wieso muss ich dann Moscheen und Minarette ertragen?

  12. Seit wann können Patieten in einem deutschen Krankenhaus einfach so bestimmen, dass Teile des Inventars auf ihren Wunsch zu verschwinden haben?

    Oder handelt es sich bei besagten Patienten um solche aus den Ölstaaten, die als (hoffentlich zahlende) Privatpatienten dort behandelt wurden?

    Was tut man nicht so alles für die holde Kundschaft…

  13. Womit wiedermal bewiesen wäre, daß eigentlich nicht die Moslems das Problem sind, sondern wir selbst mit unserem kollektivem Selbsmord, hier in Gestalt der verblödeten feigen Klinikleitung.

  14. Tja Toleranz bis zur (Selbst)Vernichtung! man muß sich gar nichts vorstellen sondern nur Herrn Giordano nach den Morddrohungen fagen die er bekommen hat!

    “Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert,
    quasi verdünnt” werden.”
    J. Fischer (Die Günen)

    Daran arbeiten alle unsere Politiker und ihre Erfüllungsgehilfen mit voller Kraft, auch und gerade dank des U-Bootes an Staats und Parteispitze. Die Toleranz und Friedensapostel von heute sind in Wahrheit die wahren Brandstifter, auch wenn es erst in Zukunft brennede Städte geben wird ist die Wurzel dafür in unseren Tagen gelegt und wir sind Zeugen.

  15. #17 Ritter 1

    Man lege doch den Koran zu den Kreuzen, dann könnte keiner murren !

    Was ist mit den Atheisten, den Hindus, den Buddhisten, den „Scientologen“ oder einfach denjenigen, die angeben, daß sie an die „Macht“ glauben? Nach dem, was heute alles so als Religion firmiert, müßten wir für diese letztgenannten wohl Star Wars-Filme bereitlegen.

  16. Doch gehörten Kreuze nicht zur üblichen Einrichtung von öffentlich-rechtlichen Krankenhäusern

    Mal gespannt, wann christliche Ärtze und Pfleger nicht mehr zur Einrichtung gehören…

  17. #2 Mata.moros (25. Feb 2010 08:27)

    … ausprobieren! In der Stimmung, in der ich jetzt bin, würde ich es tun.… und später auch!

    Aber bitte in den Sondermüll (immer an die Umwelt denken!).

  18. Nochmals: #17 Ritter 1

    Vielleicht spielen Sie ja auch darauf an, aber dann besteht wiederum die Gefahr, daß manche das als Verhöhnung oder Herabwürdigung ihrer Religion ansehen. Was glauben Sie wohl, würden viele Muslime sagen, wenn ihr Buch alsbald unter einem Kreuz zu finden wäre?

  19. Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben.

    Leben wir in Deutschland oder Muselmanien? Wer hier leben will hat sich gefälligst anzupassen oder wieder nach Hause zu fahren!!

  20. Quo usque tandem??
    An meiner Haustür steht außen! C.M.B. und die Jahreszahl. Eine pure Provokation für jeden vorbeigehenden Rechtgläubigen! Haben die Musel-Rotzlöffel das noch nicht bemerkt,oder versteht man das als Ziegenhirte BA nicht? Bekomme ich als nächstes von einem Muselanwalt die Aufforderung, eine strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben? Oder kommt gleich die Religionspolizei und nimmt meine Haustüre mit?

    Fragen über Fragen.

  21. Wie war das mit dem ….Kolat heißt der glaub ich…, der sich jüngst für Kreuze in Gerichtssälen ausgesprochen hat??

  22. 22 Allzweckreiniger (25. Feb 2010 08:45)

    Nicht zu vergessen: die Satanisten, Esotheriker jedweder Ausrichtung, Anhänger von Voodookulten ( sehr viele Afrikaner und ihre Abkömmlinge außerhalb des Kontinents hängen diesem an) usw. usw.

    Ich sehe vor meinem geistigen Augen bei Aufenthalten im Krankenhuas oder sonstigen öffentlichen Orten schon die Räucherstäbchen glimmen und das Blut von geopferten Hähnen überall kleben. Eure Phantasie kann sich das jetzt selbst weiter ausmalen.

    Ich plädiere für ein striktes Verbot von religiösen Symbolen und Handlungen im öffentlichen ( !!!) Raum. Das gilt dann für ALLE ohne jegliche Ausnahme und muß entsprechend kontrolliert und bei Fehltritten auch geahndet werden.

  23. Es geht mir nicht so sehr um die Kreuze. Die kann man hängen lassen oder auch nicht. Dazu gibt es ja kein Gesetz, wie bei den Schulkreuzen in einigen Bundesländern. Auch beschweren kann man sich. Nur dann muss eine Art demokratische Entscheidung herbeigeführt werden. Denn sonst könnte sich ja wieder ein anderer Patient beschweren, der „sein“ Kreuz will. Einfach nur abhängen ist falsch. Man vergibt damit die Chance, mit dem Beschwerdeführer ins Gespräch zu kommen.

  24. #9 LinksLiegenLassen

    selbst amerikanische Touristen in Indien, die eine Statue kaufen möchten, sind in Wahrheit nur neue Imperialisten, die plündern und rauben und keinen Respekt vor dem Hinduismus haben.

    Ich kenne die Geschichte, von der Sie sprechen: „A Horse and Two Goats“.

    Ich glaube aber, daß Sie etwas daran übersehen haben: Der Einheimische glaubt daran, daß die Statue in Indien einzigartig sei. Das alles hat mit der Geschichte und mystischen Bedeutung zu tun, die er ihr zuschreibt. Der Erzähler stellt aber selbst fest, daß es in ganz Indien, entgegen der Auffassung des Einheimischen, zig solche Statuen gibt (was er aufgrund mangelnder Bildung nicht weiß). Damit relativiert er die Bedeutung von Religionen. Die Geschichte ist also ausgewogener, als Sie denken.

  25. An dieser Entwicklung sind wir Christen selber schuld. Wir nehmen diese Schweinereien einfach hin ohne aufzustehen.

    Wieso gehen wir nicht langsam auf die Barrikaden?

    Unsere „Führer“ sind feige und sie kümmern sich nicht mehr um das „Wort Gottes“!
    In solchem Umfeld können unsere Feinde prima gedeihen.

    Ich persönlich habe ein Kreuz sichtbar in meinem Auto ausgestellt und warte ruhig ab, bis einer sich beschwört hat. Denn was nicht sichtbar ist (im Kofferraum schön versteckt), ist die zufällig mitgeführte Eisenstange!

  26. Nicht weg mit den Kreuzen sondern weg mit dem Islam aus Europa. Freiheit statt Unterwerfung (Islam)!!!

  27. Wisst ihr was ich furchtbar finde ?

    Dieses ständige gejammer von wegen „Hach…aber wenn da kreuze hängen MÜSSEN wir auch erlauben den Koran und andere islamische Symbole …blablabla“ !!!

    WIR MÜSSEN GARNICHTS !

    Das hier ist ein christliches Land. Wir können sehr wohl säkulären Glaubens sein und ein Kreuz im Krankenzimmer hängen sehen.

    Es kann nicht sein dass die letzte KOnsequenz, den Islam einzudämmen, darin besteht, unsere eigenen christlichen Symbole zu verdammen. DAS KANN NICHT SEIN !

    Wir müssen uns nicht immer verbiegen, um uns irgendwie selbst unterwürfig zu helfen.

    KREUZE HÄNGEN LASSEN ! BASTA !

    DIE KREUZE UND DAS CHRISTENTUM SIND FUNDAMENTALER BESTANDTEIL UNSERER KULTUR !

    DER ISLAM HAT MIT UNSERER KULTUR REIN GARNICHTS ZUTUN UND HAT KEIN RECHT, IN DEUTSCHLAND FORDERUNGEN ZU STELLEN !

    Bei solch einer „Beschwerde“ der Moslems hätte ich sie sofort angezeigt…wegen Ruhestörung oder Anstiftung zum Hass. Irgendwas hätte es schon gegeben. Und wenn nicht, hätte ich sie mit nem Kreuz verprügelt.

    Verdammtes Pack !

  28. Der Musel nörgelt, der Deutsche spurt. Das bringt das Verhältnis von Deutschen und Musels auf den Punkt.

    Musels sind die neue Herrenrasse. Deutsche sind zu Rücksichtnahme und Bescheidenheit erzogen und damit wehrlos gegenüber den Dreistigkeiten der Eindringlinge.

  29. Aus dem verlinkten RP online-Artikel:

    Wer aber so argumentiert, verwechselt Standpunktlosigkeit mit Toleranz. Wenn die Mehrheitsgesellschaft in zentralen Fragen nicht mehr den aus dem Christentum abgeleiteten Wertekanon als Fundament des Zusammenlebens akzeptiert, gibt sie sich zugunsten der Beliebigkeit auf

    Genau so ist es. Und die Moslems werden immer mehr Forderungen stellen, je deutlicher die Mehrheitsgesellschaft einknickt.

    Was sich überall in Europa abspielt, ist schon fast so etwas wie die masochistische Lust am eigenen Untergang..

  30. weiß jemand die Email ADresse dieses Krankenhauses ?

    Moslems beschweren sich ? Was die können, können wir schon lange.

    Alle mitmachen !

  31. Nun ist mein letzter Kommentar in den Weiten des Internets verschollen gegangen. Darum noch einmal:

    #29 SaekulareWelt

    Ich plädiere für ein striktes Verbot von religiösen Symbolen und Handlungen im öffentlichen ( !!!) Raum.

    Schön wär’s, das ginge, aber so was würde sich nie und nimmer durchsetzen lassen. Dagegen wäre es aber durchaus vorstellbar, alle religiösen Symbole in staatlichen Krankenhäusern, auf Behörden oder in Schulen zu verbieten. Ich habe es langsam satt, bei Schülerinnen das Kopftuch sehen zu müssen.

  32. DEN KORAN IN DEN MÜLLSACK!

    Das Buch dieses pädophilen Kameltreibers gehört dorthin und wer sich in unseren Krankenhäusern behandeln lässt sollte dort, wo Kreuze hängen lieber über Sinn und Hintergrund nachdenken, als seine primitive orientalische Gesinnung zeigen.

    Jesus Christus hing an dem Kreuz … für uns! Auch für Dich, Moslem!

    Ohne Jesus geht es nicht, ohne Jesus sind wir verloren, ohne Jesus sind wir nur einen Herzschlag und einem Atemzug von der Hölle entfernt. Deutlich sagt es auch der 1. Johannesbrief 5,12: „Wer den Sohn hat, hat das Leben, wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht.“
    Und Euer Allah ist nicht der Gott, der rettet, wenn man sich dafür in die Luft sprengt! Auch die „Annäherungstheologen“, die von „abrahamitischen Religionen“ sprechen, sollten eines nicht vergessen: „Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht; wer den Sohn bekennt, hat auch den Vater.“ (1. Johannes 2,23).

    Und der Pflegeleitung sei gesagt: „Wer sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem werde auch ich mich bekennen am Gerichtstag vor meinem Vater im Himmel.“ (Matthäus 10,32)

    Also hängt die Kreuze wieder auf und zeigt den Moslems eine klare Kante!!!

  33. #25 gerndrin (25. Feb 2010 08:46)

    „Doch gehörten Kreuze nicht zur üblichen Einrichtung von öffentlich-rechtlichen Krankenhäusern

    Mal gespannt, wann christliche Ärtze und Pfleger nicht mehr zur Einrichtung gehören…“

    Dann, wenn sie keine Lust mehr haben dieses Theater mit zu machen.

  34. Alles sofort ändern. Kreuze wieder aufhängen.
    Türken aus dem Krankenhaus bitten. Er soll
    bitteschön nach Ankara in ein Krankenhaus.

  35. Mein Gott, ich hab nie so viel Bock gehabt, Kreuze mit mir herumzutragen, wie jetzt.

    Glaube ich kauf mir heut ne schöne Kreuzkette, oder kleb irgendwas aufs Auto.

  36. #19 GottistdieLiebe (25. Feb 2010 08:39)

    #4 Ritter1

    Für dich ist der Koran nur Literatur!!!

    Für andere der göttliche Befehl dich zu töten!!

    Hast du den Koran schon gelesen?
    ——————————————–

    Nein, warum auch, es bestand bisher kein Grund.
    Da der Koran, wie auch die Bibel, Interpretationssache ist, interessiere ich mich mehr für die Auswüchse jener Interpretationen.

  37. @#37 Faust84
    Stimme Dir zu 100% zu.
    Ich bin kein gläubiger Kirchengänger, aber das Kreuz ist für mich auch nicht das Symbol der Kirche, sondern des Christentums.
    Der Islam hat hier nichts verloren.

    Ich bin oft auf Reisen, und in den Hotels sind zumeist Bibel und Koran in den Nachttischen hinterlegt.
    Zukünftig werde ich dieses Hassbuch regelmässig und demonstrativ im Papierkorb deponieren. Bin mal gespannt, ob sich da jemand beschwert.

  38. #24 Allzweckreiniger (25. Feb 2010 08:45)

    #17 Ritter 1

    “ Man lege doch den Koran zu den Kreuzen, dann könnte keiner murren !“

    ——————-

    Was ist mit den Atheisten, den Hindus, den Buddhisten, den “Scientologen” oder einfach denjenigen, die angeben, daß sie an die “Macht” glauben? Nach dem, was heute alles so als Religion firmiert, müßten wir für diese letztgenannten wohl Star Wars-Filme bereitlegen
    _____________________________________________

    Der Umkehrschluss Ihrer Darlegung bestätigt das Verhalten der hier relevanten Klinik.
    Ist Ihnen das aufgefallen ?

  39. #32 plapperstorch

    Nur dann muss eine Art demokratische Entscheidung herbeigeführt werden

    Gute Idee! Und dann lassen wir die Muslime eben in ein paar Jahren ganz demokratisch entscheiden, daß die Kreuze abgehängt werden müssen und dafür nun ein Poster von Mullah Omar aufgehängt wird…

    Ganz nebenbei: Die letzten, die in ähnlicher Form demokratisch entschieden haben, das waren die Schweizer, und denen hat es eine ganze Menge an Kritik und Anfeindungen eingebracht.

    Man vergibt damit die Chance, mit dem Beschwerdeführer ins Gespräch zu kommen.

    Soll man dann also erst einmal einen netten kleinen Gesprächskreisen mit den Muslimen veranstalten, um sich anzuhören, warum sie das Kreuz dort nicht hängen haben wollen? Erst dann hängt man es ab. Wenn’s Juden wären, würden Sie, abgeschreckt von Woody Allen, doch bestimmt etwas anderes sagen, nicht?

  40. #49 Ritter 1

    Der Umkehrschluss Ihrer Darlegung bestätigt das Verhalten der hier relevanten Klinik.
    Ist Ihnen das aufgefallen ?

    Was wollen Sie mir damit sagen? Ich habe doch am Anfang geschrieben, daß ich es grundsätzlich für richtig halte, die Kreuze abzuhängen, nur in den Müllsack gehören sie nun wirklich nicht!

  41. Was ist schlimmer? Unsere dauerbeleidigten Moslems oder die deutschen Dhimmis, die sofort den Wünschen unserer moslemischen Herrenmenschen nachkommen und die Kreuze entfernen?

    Die Islamisierung Deutschland hat doch erst begonnen. Die moslemischen Kolonisten sind zur Zeit noch in der Minderheit. Sie stellen real höchstens 20 Prozent der Bevölkerung.

    Könnt Ihr euch vorstellen, wenn die in den nächsten Jahren wegen ihrer von uns finanzierten Gebärfreudigkeit auf über 50 Prozent kommen?

    Dann ist es endgültig aus mit Muli-Kulti. Denn überall auf der Welt wo der Islam das Sagen hat herrscht tristes moslemisches Mono-Kulti. Wir haben jetzt schon Zustände wo sich der moslemische Herrschaftsanspruch mit Hilfe naiver Gutmenschen langsam durchsetzt. Wie wird das erst in ein paar Jahre sein.

    Unser Enkel werden uns fragen wieso wir damals nicht für unsere Freiheit gekämpft haben. Und das Schlimmste sind christliche Pfaffen, die den Moslems auch noch für das Entfernen der christlichen Kreuze dabei unterstützen!

  42. #31 SaekulareWelt (25. Feb 2010 08:55)

    22 Allzweckreiniger (25. Feb 2010 08:45)

    ———————————————-
    Auch Ihnen der Vorhalt:

    Der Umkehrschluss Ihrer Darlegung bestätigt das Verhalten der hier relevanten Klinik.
    Ist Ihnen das aufgefallen ?

  43. #54 Allzweckreiniger (25. Feb 2010 09:29)

    #49 Ritter 1

    Der Umkehrschluss Ihrer Darlegung bestätigt das Verhalten der hier relevanten Klinik.
    Ist Ihnen das aufgefallen ?

    Was wollen Sie mir damit sagen? Ich habe doch am Anfang geschrieben, daß ich es grundsätzlich für richtig halte, die Kreuze abzuhängen, nur in den Müllsack gehören sie nun wirklich nicht!
    —————————————–

    Sorry, hatte ich nicht gelesen. Da stimmen wir ja überein !

  44. Finde ich gut so – die Kirchen müssen noch mehr Geld für die Moscheen spenden, wir müssen noch mehr tolerant sein, bis wir uns selbst aufgegeben haben!

    Wir sind selber schuld!

  45. #20 Apophis Akbar (25. Feb 2010 08:40)

    Wenn Mohamedaner nicht einmal Kreuze ertragen können,

    wieso muss ich dann Moscheen und Minarette ertragen?

    Sehr guter Kommentar. Das frage ich mich auch!

  46. #45 Faust84 (25. Feb 2010 09:17)

    Mein Gott, ich hab nie so viel Bock gehabt, Kreuze mit mir herumzutragen, wie jetzt.

    Glaube ich kauf mir heut ne schöne Kreuzkette, oder kleb irgendwas aufs Auto.
    ——————————————

    Ist Ihnen klar, daß dann die Musels es geschafft haben, den säkularen Staat zu untergraben, wenn nun jedermann sich verpflichtet wird über das Kreuz Flagge zu zeigen ?
    Es geht auch anders !

  47. Dieser Vorgang zeigt deutlich die religiöse Toleranz des Islam!

    Welche Konsequenzen werden die Kirchen und Politiker daraus ziehen?

    Mein Verdacht: gar keine!
    Weiter so bis es brennt!

  48. Man sollte das gesamte Sozialwesen wieder konfessionell organisieren.

    Ein Krankenhaus für die Europäer, also Christen und Atheisten, ein Krankenhaus für die Moslems.

    Ein Sozialamt für die Europäer, eines für die Moslems.

    Eine Schule für die Europäer, eine für die Moslems.

    So war es ja schon immer, es gab immer evangelische und katholische Krankenhäuser und Schulen.

    Evangelisch, Katholisch und Atheisten können aber heute problemlos miteinander leben.

    Nur die Moslems nicht.

    Also: Gebt ihnen ihre eigene Welt!

  49. Man kennt diesen Spruch aus einem anderen Zusammenhang, aber wir sollten ihn wieder nutzen.

    Wehret den Anfängen

    Islamisten und Moslems sind nur vordergründig Gesprächsbereit wenn Sie können lassen sie die Maske fallen und man sieht eine Religion die keine andere neben sich akzeptiert.

    Wehret euch dem Islam

  50. Na und? Wenn ich in einem Raum mit einem Kreuz bin, drehe ich es erstmal um!
    SATAN, SAAAAAATAAAAAAAAN

  51. Ich habe mir vor Kurzem ein Kreuz in mein Fenster gestellt. Da ich in einem moslemsichen Viertel in einer ehemaligen deutschen Stadt wohne, wollte ich ein Zeichen des Wiederstandes haben. Selbst zu Weihnachten sieht man so gut wie keine chritliche Symbole oder Weihnachtsschmuck mehr in meinem Viertel.

    Aber vor meinem Kreuz am Fenster da laufen die Moslems vorbei und verziehen wie Vampiere das Gesicht.

    Und ich grinse mir einen dabei ab!

  52. Ich stelle mir gerade vor, ich bin im Urlaub. Es ist ein Land moslemischer Prägung und Geschichte.
    Ich bekomme plötzlich Schmerzen in der Leistengegend und muss in ein Krankenhaus. Dort stationär aufgenommen, verlange ich die sofortige Entfernung alles Korane. Schliesslich fühle ich mich durch diese Religion belästigt. Ich bin mir nicht sicher ob meiner Bitte dort nachgegangen würde!? 🙂

  53. #51 Allzweckreiniger

    Das ist unsachlich. Natürlich kann man mit dem Beschwerdeführer, gleich welcher Weltanschauung reden, nicht gleich abhängen. Soll er doch seine Probleme mit dem Kreuz erklären. Das kann er nämlich nicht, jede Wette. Von mir aus holt man zu der Diskussion eine Pfarrer, einem Imam und einen Vertreter des KH-Trägers dazu und dann schaun wir mal.

  54. aus Europa. Freiheit statt Unterwerfung (Islam)!!!
    #37 Faust84 (25. Feb 2010 09:00)
    Wisst ihr was ich furchtbar finde ?

    Dieses ständige gejammer von wegen “Hach…aber wenn da kreuze hängen MÜSSEN wir auch erlauben den Koran und andere islamische Symbole …blablabla” !!!

    Ich stimme dir 100% zu

  55. Da zitiere ich doch mal die Nargess Eskandari-Grünberg:
    „Wenn Ihnen das nicht passt, müssen Sie woanders hinziehen.“

  56. #66 plapperstorch

    Das ist unsachlich.

    Und wieso?

    Soll er doch seine Probleme mit dem Kreuz erklären. Das kann er nämlich nicht,

    Na klar kann er das. Er sagt einfach, es wäre ein Machtsymbol des Christentums.

    Warum wollen Sie eigentlich nicht auf meine Frage zu den Juden eingehen? Haben Sie nun genug davon, Woody Allen zum „ewigen Juden“ zu stilisieren, mit dessen Hilfe Sie Ihren Antisemitismus zu rechtfertigen hoffen wie jüngst in einem anderen Faden?

    Von mir aus holt man zu der Diskussion eine Pfarrer, einem Imam und einen Vertreter des KH-Trägers dazu und dann schaun wir mal.

    Würden Sie auch mit Mullah Omar diskutieren, wenn man ihn dazu bitten würde, wenn Sie schreiben:

    Natürlich kann man mit dem Beschwerdeführer, gleich welcher Weltanschauung reden,

    Nebenbei: Welcher Konfession sollte der Pfarrer denn dann eigentlich angehören?

  57. Wie werden wir in die zukunftigen Geschichtsbücher eingehen? „Die etnisch-Europäer hatten einen einen neuen Kult entwickelt und intensiv praktiziert: Toleranz um jeden Preis, Demokratie bis zur Selbsterniedrigung. Im Laufe der Jahrzenten wurden sie von den Islamisten, die die Toleranz ausnutzten, um immer mehr Platz für sich zu gewinnen, immer mehr zurückgedrängt und assimiliert. So ging eine große Zivilisation zu Ende und ein neues Mittelalter begann.

  58. Die Muslime stört doch alles, was
    mit uns zu tun hat, und sie sagen
    das auch laut und deutlich. Wenn
    uns etwas stört, z.B. das Kopf-
    tuch, sagen wir es lieber nicht
    laut, weil wir sonst Gefahr laufen, zusammengeschlagen zu
    werden, oder auch wegen Volksver-
    hetzung vor Gericht gestellt zu
    werden. Dieses Land ist nur noch
    zum Kotzen!

  59. #56 Ritter 1 (25. Feb 2010 09:30) #31 SaekulareWelt (25. Feb 2010 08:55)

    22 Allzweckreiniger (25. Feb 2010 08:45)

    Ich habe bewußt mehrere Ausrufezeichen hinter den öffentlichen Raum gesetzt.

    Damit meine ich Krankenhäuser, Kindergärten, Schulen, Behörden…eben den öffentlichen Raum.

    Wir haben laut unserer Gesetzgebung eine strikte Trennung zwischen Staat und Kirche. Religion ist reine Privatsache!

    Selbstverständlich darf und soll in einer konfessionellen Schule/Krankenhaus Kreuze in den Räumen und natürlich in den Gebetsräumen hängen.

    Da wir Glaubensfreiheit in unserem Grundgesetz haben, werden wir niemals eine Handhabe gegen Kopftuch und sonstige einschlägige Kleidung bekommen…wenn wir irgendwelche Ausnahmen zulassen.

    Um jetzt ein „Todschlagargument“ zu entkräften.
    Ja, wir leben im kulturell gesehen christlichen Abendland. Auch meine Erziehung und meine Werte basieren darauf. auch ich als Nichtreligiöse bin mir vollkommen meiner jüdisch-christlichen „Herkunft“ bewußt. Freundlicherweise darf ich deshalb auch meine Meinung zu diesem Thema im öffentlichen Raum aussprechen.

    Langer Rede, kurzer Sinn. Ohne generelles Verbot von religiösen Symbolen/Handlungen im öffentlichen !!!! Raum, diskutieren wir „noch in 100 Jahren“ über Kopftuch & Co.

    Viel wahrscheinlicher ist jedoch , dass wir nicht mehr diskutieren…weil nämlich die „Argumente“ der „Nichtrumgeiertruppe“ = Islam die alleingültige Meinung vertrten wird.

  60. #69 Allzweckreiniger

    Ich bin kein Antisemit. Lassen Sie den Unfug. Mit Juden hat das Thema doch nix zu tun. Es geht um einen Moslem, der sich in einem deutschen KH beschwert. Klar würde ich auch mit Mullah Omar diskutieren, sogar mit Oma bin Laden. Wäre sicher spannend. Der Pfarrer kann Protestant oder Katholik sein, das ist Wurscht. Er sollte aber wissen, dass das Kreuz kein Eroberungssymbol ist.

  61. Wenn schon, denn schon!

    Zunächsteinmal ist es höchste Zeit für Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island
    ihre Flaggen schleunigst durch andere zu ersetzen, denn das christliche Kreuz darin könnte unsere Freunde aus dem Morgenland, die der Religion des Friedens angehören, beleidigen. Auch sollten beim Skat unbedingt grundlegende Regeln geändert werden, denn dass Kreuz grundsätzlich ersteinmal die anderen Farben sticht, ist eine Beleidigung aller Mohammedaner. Das Kreuz in der Notenschrift als Versetzungszeichen zur Erhöhung der Note um einen Halbton, ist zwar nicht christlichen Ursprungs, sollte aber im vorauseilenden Gehorsam und zur Prävention von Missverständnissen besser gleich auch noch durch einen Halbmond ersetzt werden. 😯

  62. #71 Fledermaus (25. Feb 2010 10:00) Genau so ist es.
    Neulich habe ich aber dem kleinen Sohn von meiner musle-Nachbarin ganz normal Salami gegeben, so wie meiner Tochter. Die Mutter rief wütend an, und ich habe ihr klipp und klar gesagt, bei mir wird Schweinefleisch gegessen und sie soll mir bitte kein schlechtes Gewissen machen, denn ich möchte nicht von religiösen Fanatismus belästigt werden. Und dann war Ruhe!!!

  63. @ #62 Religion ist heilbar (09:40)

    Na und? Wenn ich in einem Raum mit einem Kreuz bin, drehe ich es erstmal um!
    SATAN, SAAAAAATAAAAAAAAN

    Warum rufen Sie nicht einfach Allah uh Akbar?
    Das kommt doch auf’s gleiche hinaus.

  64. Ich würd mich auch als Atheist freuen über ein Kreuz im Krankenzimmer, denn das drückt aus, dass die Helfer mit dem Herz bei der Sache sind, und dass historisch das Haus eine christliche Institution war.

    Natürlich beleidigt sowas einen braven Muslim.

    Aber man sollte deswegen nicht die Kreuze aus dem Krankenhaus entfernen, sondern die Intoleranten.

  65. Es ist viel einfacher als gedacht.
    Mohammedanische Beschwerdeführer sofort in ein islam. Krankenhaus verlegen egal wohin.
    Wer noch die Kraft hat sich zu beschweren ist nicht wirklich krank.

    😆 :mrgreen:

  66. #72 SaekulareWelt

    Nach der Auslegung des BVerfG ist Religionsausübung leider keine Privatsache. Art 4 GG schützt auch die öffentliche Demonstration des ausgeübten Religion. Leider.

  67. #72 SaekulareWelt (25. Feb 2010 10:01)

    Das Kopftuch kann ma auch loswerden, wenn man dessen Begründung ernst nimmt: Männer = Unkontrollierter Sextrieb, Frauen ohne Kopftuch= Huren.

    Sowas ist inakzeptabel.

  68. Ich finde es schrecklich, dass sich jeder in Deutschland frei bewegen kann, dass einzige was in Deutschland scheinbar stört sind die Deutschen, warum dürfen wir nicht unsere Interessen vertreten?
    Warum müssen sich die Deutschen immer „bücken“?
    Wir sind in Deutschland und wem unsere Gewohnheiten und/oder Religion nicht passt kann gern aus Deutschland raus gehen.
    Es kann ja wohl nicht angehen, dass die Deutschen nur gut genug sind als Arbeiter die Sozialabgaben zu leisten, die Andere (ohne Leistung) erhalten.
    Sind wir die neumodernen Sklaven?

  69. Poitiers 732 (25. Feb 2010 10:02)

    Was meinen Sie, warum wir Kreuzungen durch durch schöne runde, an den Mond erinnernde Verkehrskreisel ersetzen? 🙂

    Guter knapper Artikel übrigens in der RP. Kein Gefasel, alles auf den Punkt.

  70. Es ist alles so beruhigend hier im Lande, im Wohlfahrtsparadies! Yes we can, zero tolerance with german traditions! Ja wo leben wir eigentlich, ich forder nunmehr alle Behörden auf arabisch zu reden, sollen die deutschen doch arabisch lernen. Kein wunder dass Käsmann saufen muss!

  71. #78 plapperstorch (25. Feb 2010 10:06)

    Einengen kann man das langfristig, wenn man Religionsfreiheit als Meinungsfreiheit versteht. Religion ist Meinung, und erst noch irrational. Darf jeder meinen, darf keiner ein Sonderrecht draus ableiten.

  72. @ #72 SaekulareWelt (10:01)

    Wir haben laut unserer Gesetzgebung eine strikte Trennung zwischen Staat und Kirche. Religion ist reine Privatsache!

    Und warum sind dann Weihnachten, Ostern, Himmelfahrt, etc. gesetzliche Feiertage?
    Wenn sie sich auf die USA bezögen, dann hätten Sie Recht; dort gibt es auch keine religiösen Feiertage.

  73. #82 FreeSpeech

    Das ist der allgemeine Gesetzesvorbehalt, der in Art 4 GG fehlt. Das predige ich seit der Uni und das ist 30 Jahre her.

  74. Das Problem sind meines Erachtens nicht die Muslime. Wir selbst sind es! Wenn wir schon damit anfangen die Kreuze im Namen der „Weltanschaulichen Neutralität“ aus unserem Leben zu verbannen, dann haben wir das Recht verwirkt, uns darüber zu mokieren, dass Muslime sich an diesen Symbolen stören.
    Wenn wir lernen, das Kreuz nicht mehr nur als christliches Symbol zu sehen, sondern als Symbol unserer Kultur und unseres Stolzes darauf, dann würde es niemals zu solchen Aktionen kommen können!
    Also, liebe weltanschauliche „Neutralisten“: Wenn Ihr auch nur glaubt, dass das Kreuz in öffentlichen Einrichtungen nichts verloren hat, dann schafft Ihr damit die Voraussetzungen für solche Entwicklungen!
    Besinnen wir uns auf unsere Traditionen und auf den Preis, den unsere Väter dafür bezahlt haben. Erkennen wir das Kreuz als Symbol unserer Kultur mit all ihren Schwächen und Stärken! Steht auf und seid stolz auf dieses Symbol!

    LEGIO PATRIA NOSTRA

  75. #73 plapperstorch

    Ich bin kein Antisemit. Lassen Sie den Unfug.

    Das behaupten Sie, doch die Fakten sprechen gegen Sie. In dem folgenden Thread schrieben Sie nämlich über die Juden das:

    http://www.pi-news.net/2010/02/fatwa-gegen-gleichberechtigung/

    #161 plapperstorch

    Ich glaube, Sie hacken völlig unkritisch auf den Falschen ein – mich. Ich habe schon auf der Schule, im Gymnasium freiwillig Althebräisch gelernt, weil ich dieses Volk bewundert habe (und immer noch bewundere, auch wenn ich nicht ins PI-Schema passen will), das über nun fast 6000 Jahre seine Identität zu bewahren versucht. Zu meinen Vorbildern gehörten vor bald 50 Jahren neben JFK Moshe Dajan (auch wenn er ein Terrorist war) und Golda Meir. Netanjahu hätte sicher nicht dazu gehört. Aber dann kamen auch so Gstalten wie Woody Allen dazu und ganz so unkritisch, wie hier gewünscht, kann ich Israel und die Juden nicht mehr sehen.

    Das ist Antisemitismus feinster Prägung, der sich durch „Berufung“ auf die Juden Absolutismus verschaffen will, zugleich aber auch noch gepaart ist mit dem heute verstärkt auftauchenden Antizionismus, der eigentlich auch nur Antisemitismus ist, aber es, wie Sie, nicht sagen will.

    Ich weiß ja nicht, ob ich Ihnen wirklich glauben soll, daß Sie selbst darin keinen Antisemitismus erkennen können und sich keiner Schuld bewußt sind. Was soll das denn anderes sein als Judenhaß? Pauschale Abwertungen der Juden, die Sie zuvor mit den „Araber“n gleichsetzen, angestoßen angeblich von Woody Allen, der wohl Ihr „Jud Süß“ ist.

    Wenn Sie darin ernsthaft nichts Antisemitisches erkennen können, sollten Sie sich einmal sehr kritisch selbst hinterfragen.

    Zurück zum Thema dieses Fadens:

    Es geht um einen Moslem, der sich in einem deutschen KH beschwert.

    Nein, es geht um Fanatismus und Intoleranz. Hier ist ein „Moslem, der sich in einem deutschen KH beschwert[e]“. Das Denken dieses Moslems fußt aber auf derselben Grundlage wie die Unterdrückung, die von Mullah Omar und das Morden, das von Osama bin Laden ausgeht.

    Klar würde ich auch mit Mullah Omar diskutieren, sogar mit Oma bin Laden.

    Das glaube ich Ihnen gerne. Aber die würden mit Ihnen wohl etwas ganz anderes anstellen als zu diskutieren, auch wenn es vielleicht mehr Schnittmengen geben könnte, als von allen Beteiligten erwartet.

    Er sollte aber wissen, dass das Kreuz kein Eroberungssymbol ist.

    Und was, wenn es nur ein „Unterdrückungssymbol“ ist? Im übrigen wüßte ich zu gerne, wen Sie da in den Kirchen im Auge haben. Erwarten Sie wirklich, daß diese Leute ernstlich Kontra geben würden?

  76. #81 Crisp (25. Feb 2010 10:09)

    Was meinen Sie, warum wir Kreuzungen durch durch schöne runde, an den Mond erinnernde Verkehrskreisel ersetzen?

    Jetzt wird mir so einiges klar 😉

    Hoffentlich gibt es aber im Kreiskrankenhaus in Bad Soden wenigstens schon eine Fußwaschanlage mit Gebetsraum. Wenn nicht, dann wird das die nächste Forderung sein und sie wird ebenso eilfertig erfüllt werden wie die Kreuze abgehängt worden sind.

  77. Noch sind es die Kreuze…
    Bei einem Moslemanteil von 20% ist es dann das Glockengeläut in der Kirche…
    Bei 35% sind es dann die Kirchen…
    Und ab 50% sind es dann die Christen selbst…

    Vielen Dank an unsere tollen Politiker! (Ironie)

  78. Ich weiß nicht wen ich mehr verachten soll, den sich beschwerenden Teppichrutscher, oder die verantwortlichen des Krankenhauses.
    Glücklicherweise sind ja unsere lieblichen Anhänger der Friedensreligion bisher weder als Bergsteiger, noch als Wanderburschen aufgefallen.
    Was aber passiert, wenn sich nun doch mal eins unserer allseits geliebten Importschätze auf einen unserer Bergspitzen verirrt, und sich dann über das Gipfelkeuz beschwert ?

  79. Besucher gestern: 48888 [Christ laesst gruessen auf PI !]
    Datum 24.02.2010 [Zahlenreihe 1,2,4] =Gottes Wille

    http://www.herbertpedron.com/ogmios/Symbolisms-theDivineGuide.html

    KinderKinderKinder, ich sage Euch der Tag ist nahe an welchem dieselben Menschen auf deren Knien um Vergebung bitten werden und um die Erlaubnis dieselben Kreuz wieder anbringen zu duerfen, aber es wird zu spaet sein – FUER SIE die den Gottessohn auf den Mull schmeissen wird es zu spaet sein.

    AUFWACHEN MENSCHENSKINDER !!!
    DAS IST KEIN SPASS HIER!!!

  80. Heute bei Repubblica, italienische Zeitung: in Goito ist ein Kindergarten eröffnet worden, im dem nicht-christliche Kinder keinen Zutritt haben!! Also Moslemhausverbot!! Italien bietet der Islamisation den Stirn!!!

  81. #76 Poitiers 732 (25. Feb 2010 10:04)

    @ #62 Religion ist heilbar (09:40)

    Na und? Wenn ich in einem Raum mit einem Kreuz bin, drehe ich es erstmal um!
    SATAN, SAAAAAATAAAAAAAAN

    Warum rufen Sie nicht einfach Allah uh Akbar?
    Das kommt doch auf’s gleiche hinaus

    Ist es nicht!
    Satanismus macht auch Agnostikern Spaß: Sex, Drogen, Alkohol und laute Musik.
    Und die paar die es so ernst meinen, daß sie irgendwas opfern müssen, haben in Summe weniger Leichen auf dem Gewissen als jede anerkannte Religion.
    Aber bei dem Kreuz auf meinem alten Leichenwagen zeigt nach wie vor lange Latte nach unten 😀

  82. #83 Poitiers 732

    Und warum sind dann Weihnachten, Ostern, Himmelfahrt, etc. gesetzliche Feiertage?

    Den Großteil davon können Sie als Brauchtum retten, zumal der Anlaß, warum man frei hat oder Geschenke vereilt, meistens eh kein Schwein interessiert.

  83. #91 Ogmios (25. Feb 2010 10:18)

    Besucher gestern: 48888 [Christ laesst gruessen auf PI !]
    Datum 24.02.2010 [Zahlenreihe 1,2,4] =Gottes Wille

    http://www.herbertpedron.com/ogmios/Symbolisms-theDivineGuide.html

    KinderKinderKinder, ich sage Euch der Tag ist nahe an welchem dieselben Menschen auf deren Knien um Vergebung bitten werden und um die Erlaubnis dieselben Kreuz wieder anbringen zu duerfen, aber es wird zu spaet sein – FUER SIE die den Gottessohn auf den Mull schmeissen wird es zu spaet sein.

    AUFWACHEN MENSCHENSKINDER !!!
    DAS IST KEIN SPASS HIER!!!

    OH MANN!!! evangelikale Knierutscher treffen auf islamische Teppichflieger.
    Alles die gleiche fanatische Mischpoke.
    Lernt mal logisch Denken, dann könnt Ihr Euren Kleinkindergeisterglauben zum Sperrmüll bringen. Ich heize gerne meinen Kachelofen mit Kreuzen, Bibeln, Koranen und „Dianetik“

  84. habe mir ein t-shirt im einkaufzenter drucken lassen…17.00 euronen ..schwarz mit weisser schrift

    in anlehnung zu herrn wowereits spruch „,,,“

    “ Ich bin Christ,und das ist gut so“..darunter ein weisses Kreuz..sieht geil aus…werde mal ein foto mit shirt einstellen.

  85. #96 prinz eisenherz

    Aber bitte nur vom T-Shirt, ohne Sie. Sie wissen hoffentlich selbst, was für Antifa-Arschlöcher sich hier manchmal rumtreiben.

  86. @ #93 Religion ist heilbar (10:19)

    Satanismus macht auch Agnostikern Spaß: Sex, Drogen, Alkohol und laute Musik.

    Und seit wann sind diese Dinge satanisch? Oder glauben sie Christen hätten keinen Sex, genössen keinen guten Wein und drehen nicht mal die anlage auf?
    Satanisch allein sind Ihre Drogen.
    Im Übrigen ist der sog. Satanismus irgendeine Ersatzhandlung für Minderwertigkeitskomplexe.

  87. #83 Poitiers 732 (25. Feb 2010 10:10)

    Und warum sind dann Weihnachten, Ostern, Himmelfahrt, etc. gesetzliche Feiertage?
    Wenn sie sich auf die USA bezögen, dann hätten Sie Recht; dort gibt es auch keine religiösen Feiertage.

    Reingefallen!
    Das sind Termine von ehemaligen heidnischen Feiertage die sich an Naturgesetzen (Sonnenwende, Frühlingsanfang etc.) orientiert haben. Bei der Chrtistianisierung wurden von der Kirche quasi Alternativprogramme an diesem Termin angeboten.
    Jesus ist nicht am 24.12.0000 geboren. Das ist Quark. Wenn der Mensch (!) überhaupt gelebt hat.
    Die Christen haben nur eine Konkurrenzveranstaltung zur Wintersonnenwende veranstaltet.

  88. @ #80 Potato
    Guter Tip! Danke.
    Leider ein sehr erschreckender „Trend“!
    Nur die Wenigsten machen die Augen auf!
    Leider…

  89. #104 Poitiers 732

    genössen keinen guten Wein

    Natürlich trinken Christen Wein. Käßmann hatte davon wohl jüngst zuviel.

    Im Übrigen ist der sog. Satanismus irgendeine Ersatzhandlung für Minderwertigkeitskomplexe.

    Genau dieselbe Argumentation könnte man grundsätzlich auch auf das Christentum anwenden, also vorsichtig mit solchen „Urteilen“.

  90. #100 Allzweckreiniger

    aber die Antifa-Arschlöcher werden sich doch an gesetze halten….die sind doch auch mal in die schule gegangen ( ironie of)

    Die Meinungsfreiheit, auch Redefreiheit, ist das gewährleistete subjektive Recht auf freie Rede sowie freie Äußerung und (öffentliche) Verbreitung einer Meinung in Wort, Schrift und Bild sowie allen weiteren verfügbaren Übertragungsmitteln

  91. #109 prinz eisenherz

    Sie können es halten, wie Sie wollen. Ich rate aber davon ab, hier Bilder von sich einzustellen.

  92. Die Muslime wissen sehr genau, dass sie uns alle tief in dae Seele treffen, wenn sie verlangen, dass wir die Kreuze abnehmen.
    Wie zu Zeiten Neros, als das Symbol des Fisches verboten war, wird auch die Zeit kommen, in der das Kreuz verboten wird, wenn wir nicht handeln!
    Ein uraltes Symbol verschwindet, weil unsere Politiker und wir selbst es zulassen.
    Wir führen indirekt die Säge, wenn selbt die Gipfelkreuze fallen.
    Es gab mal in der DDR eine Zeit des Ungehorsams, in der unter dem Vers Micha 4,3 „Schwerter zu Pflugscharen“ Aufnäher und Aufkleber verbreitet wurden. Auch ein Symbol des Widerstandes gegen eine Riege unfähiger Politiker.
    Verteilt Kreuze, bekreuzigt Euch, wenn ein Muslim Euch anschaut, besorgt Euch Aufkleber, Anstecker oder was auch immer! Zeigt der ganzen Welt, dass ihr nicht mehr bereit seid, dies alles hinzunehmen! KÄMPFT!!!

  93. @ #92 ellai (25. Feb 2010 10:18)
    … in Goito ist ein Kindergarten eröffnet worden, im dem nicht-christliche Kinder keinen Zutritt haben!! Also Moslemhausverbot!! …

    ITALIA E BELLA!

  94. #103 ellai

    das lass ich mir nächste woche machen..

    „Europa ist eine christliche Wertegemmeinschaft“

    …auch wieder mit weissem Kreuz

  95. #113 prinz eisenherz

    Statt T-Shirts bedrucken zu lassen, sollten Sie Kinder zeugen. Zitat:

    „Die Bevölkerung in den Industrienationen wird dagegen deutlich altern. Auch dies ist ein Grund für die dort nachlassende wirtschaftliche Dynamik. Die europäischen Länder, Kanada, die USA, Japan, Südkorea und selbst China altern in einem nie da gewesenen Ausmaß. Heute liegt der Anteil an Menschen, die 60 Jahre und älter sind, in China und Südkorea bei 12 bis 15 Prozent. In der Europäischen Union, in Kanada und in den Vereinigten Staaten liegt er bei 15 bis 22 Prozent und bei 30 Prozent in Japan. Im Jahr 2050 werden schätzungsweise 30 Prozent der Amerikaner, Kanadier, Chinesen und Europäer über 60 Jahre alt sein und mehr als 40 Prozent der Japaner und Südkoreaner.“

    http://www.merkur.de/2010_07_Die_neue_Bevoelke.40346.0.html

  96. Und bald wird die Zeit kommen, wo wir in Europa wieder für unsere Freiheit werden kämpfen müssen…

    Schade! Dachten wir doch wohl alle, dass nach dem Fall des Eisernen Vorhangs alles besser würde…

    Aber leider wurde nur das eine totalitäre System (Kommunismus) von einem anderen totalitären System (wir wissen alle was gemeint ist) ersetzt!

  97. #105 Religion ist heilbar (25. Feb 2010 10:27)

    Reingefallen!
    Das sind Termine von ehemaligen heidnischen Feiertage die sich an Naturgesetzen (Sonnenwende, Frühlingsanfang etc.) orientiert haben. Bei der Chrtistianisierung wurden von der Kirche quasi Alternativprogramme an diesem Termin angeboten.
    Jesus ist nicht am 24.12.0000 geboren. Das ist Quark. Wenn der Mensch (!) überhaupt gelebt hat.
    Die Christen haben nur eine Konkurrenzveranstaltung zur Wintersonnenwende veranstaltet.

    Wollen Sie mir hier Sextanerwissen imponieren? Ganz gleich der Entwicklungsgeschichte sind die gesetzlichen Feiertage der Bundesrepublik auf die christlichen und nicht irgendwelche heidnischen zurückzuführen. Das dürften Sie aber schon noch wissen, nein? Oder warum meinen Sie heißt der Feiertag „Himmelfahrt“? Weil er in unserem Gesetz als heidnischer gilt, oder doch lieber als heidnischer?
    Reingefallen sind allerdings Sie hier, mit Ihrem präpubertären Geschreibsel.
    Wenn sie denn schon so schlau sind, stelle ich Ihnen mal eine Frage:
    Wenn wir eine 7-Tage-Woche in der westlichen Welt benutzen, die auf die Schöpfungsgeschichte der Bibel zurückgeht (auch wenn es für diese 7-Tageeinteilung wiederum auch babylonische Vorbilder geben mag) warum benutzen wir dann heidnische Namen für die Tage, so z.B. die Franzosen die römischer und Engländer die germanischer Gottheiten? Das passt doch gar nicht zusammen, nein? Erst die christliche Wocheneinteilung (bei Griechen, Römern, Kelten und Germanen gab es keine Wochen!) und dann heidnische Namen. Na, wissen Sie es, Schlaumeier?

  98. #117 plapperstorch

    Statt T-Shirts bedrucken zu lassen, sollten Sie Kinder zeugen.

    Warum, um Ihnen das künftige Europa zuzumuten? Die armen Kinder.

    Apropos: Hat es Ihnen in der anderen Angelegenheit nun etwa die Sprache verschlagen? Paßt ja gar nicht zu Ihrem Nick, sollten Sie aber trotzdem ernst nehmen.

  99. #30 Unterhelm Falcone (25. Feb 2010 08:53)
    Wie war das mit dem ….Kolat heißt der glaub ich…, der sich jüngst für Kreuze in Gerichtssälen ausgesprochen hat??

    Nun man muss hier schon genau lesen :

    Nun er sprach hier von Kreuzen,die“schmücken“ !

    Er sieht sie lediglich als Schmuck,nicht als Träger von Glaubenswahrheit.Das kann er als Muslim gar nicht.

    Er geht davon aus,daß Kreuze heute in der DDR 2 nur noch antiquierter,folkloristischer Tand sind,so wie Christbaumkugeln mit denen man den Christbaum SCHMÜCKT.

  100. #117 plapperstorch

    Aber wenn Sie schon so gute Ratschläge haben: Wieviele Kinder haben Sie eigentlich in die Welt gesetzt, wenn Sie oben von „bald 50 Jahren“ schreiben (jüngst geschrieben haben)?

  101. #28 Biber

    „Wer hier leben will hat sich gefälligst anzupassen oder wieder nach Hause zu fahren!!“

    Das gilt auch für Christen. Ich bin Deutscher – und in unserer Verfassung hat deren „Gott“ nun mal nix zu suchen. Wir haben hier keinen religiösen Gottesstaat.

    Wenn Krankenhäuser sich Kreuze an die wände hängen oder nicht, ist das deren Sache, aber wenn dann andere Religiöse kommen und fordern, dass diese in den Müll gehören, dann müssen Koran und Kopptuch in denselben Sack gesteckt werden.

  102. ot

    Moskau/DPA – Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat Israel in einem Interviewi des US-Fernsehsenders CNN vor eienem Krieg egen den Iran gewarnt. „Das wäre eine humanitäre Katastrophe“ mit einer großen Zahl an Flüchtlingen und ungeahnten Folgen für den gesamten Nahen Osten, sagte er. Russalnd behalte sich ungeachtet der Proteste vor, den Iran weiter mit Verteidigungswaffen auszustatten. In einem Kriegsfall könnten weder der Iran noch Israel mit einer Unterstützung Russlands rechnen, betonte er.

  103. Die berühmte islamische Toleranz ist dann wohl auch wieder einmal ein Märchen aus 1001 Nacht.

    Ähnlichen Umgang mit Kreuzen in Krankenhäusern kann ich aus persönlicher Erfahrung bestätigen.

  104. #108 Allzweckreiniger (25. Feb 2010 10:29)

    Im Übrigen ist der sog. Satanismus irgendeine Ersatzhandlung für Minderwertigkeitskomplexe.

    Genau dieselbe Argumentation könnte man grundsätzlich auch auf das Christentum anwenden, also vorsichtig mit solchen “Urteilen”.

    Hören Sie doch auf! Der sog. Satanismus war und ist in den zivilisierten westlichen Gesellschaften eine Pseudorebellion von Jugendlichen, die ein bisschen schockieren wollen. Ganz nett, aber auch ganz schön albern und peinlich für die, die meinen, Satanisten zu sein.
    Die einen werden eben mal Punks, die anderen Tecnos, andere Friedensbewegte, andere Mods, andere Discohelden, andere Gruftis und andere eben mal Satansjünger (die Aufzählung hat nicht den Anspruch der Vollständigkeit). Alle nehmen sich furchtbar wichtig und dann lässt das auch irgendwann wieder nach (zumindest bei den Intelligenten), wenn der ernst des Lebens und nicht mehr Hotel Mama ruft.

  105. Ich sage immer ich habe verständnis für Leute die das Kreuz nicht mögen, weil es ihnen in den Augen weh tut.

    Gut liegt auch daran weil es das Symbol für Satans Niederlage ist, und daran werden er und seine Anhänger halt nicht gerne erinnert.

  106. #117 plapperstorch

    meine 3 jungs und die 3 mädels sin wahrscheinlich besser informiert uber die themen die hier angesprochen werden als sie.

    c&p benutzen sie nur im notfall.
    sie denken noch selber ,und lassen nicht denken.

    ( ps. auf weitere kinder hab ich keinen bock bin zu alt 57 )

  107. #123 Poitiers 732

    Hören Sie doch auf!

    http://en.wikipedia.org/wiki/Anton_LaVey

    Nach Ihrem Empfinden vielleicht ein Spinner, sicher aber kein Jugendlicher, übrigens mit profunden Anleihen bei anderen philosophischen Strömungen und einer fundierten Kritik am Christentum.

    Alle nehmen sich furchtbar wichtig und dann lässt das auch irgendwann wieder nach (zumindest bei den Intelligenten), wenn der ernst des Lebens und nicht mehr Hotel Mama ruft.

    Und das soll man über Christen nun nicht mit derselben Schärfe sagen können? Haben Sie mal in letzter Zeit den „sog.“ Weltjugendtag gesehen? War zum Teil nahe dran an einem Konzert von „Tokio Hotel“.

  108. #21 SaekulareWelt (25. Feb 2010 08:43)

    […]
    Oder handelt es sich bei besagten Patienten um solche aus den Ölstaaten, die als (hoffentlich zahlende) Privatpatienten dort behandelt wurden?

    Was tut man nicht so alles für die holde Kundschaft…

    Aus erster Hand aus einem betroffenen Krankenhaus weiß ich, dass es massive Zahlungsrückstände der Patienten aus dem Morgenland gibt. Selber schuld, kann ich da nur sagen. Erst hat man die Morgenlandpatienten wegen ihres Reichtums an Petrodollars bevorzugt behandelt (zum Nachteil der einheimischen Patienten), jetzt bleibt man auf einem Großteil der Kosten sitzen. Strafe muss manchmal sein!

  109. Recht hat User Plapperstorch schon.
    Das Credo heute lautet:
    In Europa sind Kinder ein Hindernis geworden.
    Sie stören bei der Urlaubsplanung, bei der Ausübung meiner Freizeit und kosten viel Geld.
    Deshalb werden sich keine Kinder mehr angeschafft.
    Auch ein Grund warum wir unterliegen werden.

    P.S. Ich habe zwei erwachsene Kinder.

  110. #128 r2d2

    Recht hat User Plapperstorch schon.

    Natürlich stimmen die Statistiken. Das Problem ist nur, daß besagter User es so hindreht, als ob die heute Jungen das noch aufhalten könnten und daher irgendeine Verpflichtung hätten. Das geht aber nicht mehr. Und das ist nicht die Schuld der Jungen, sondern die vorangegangenen Generationen haben es verbockt.

  111. #119 Poitiers 732

    „Wollen Sie mir hier Sextanerwissen imponieren?<"

    Für jemanden wie dich, der bisher durch Beleidigungen und Unterstellungen glänzen konnte (und erzähl mir jetzt bloß nicht noch, der Buddhismus sei theistisch…) vergreifst du dich mit solchen Äußerungen deutlich im Ton.
    Was du im weiteren Verlauf deines Beitrages schreibst ist mal wieder schlicht und ergreifend FALSCH!

    Ostara beispielsweise war keine christliche Göttin, aber lassen wir das.

    Man ist es langsam leid, ständig von dir Atheisten-Bashing gepaart mit Unwahrheiten zu hören, wobei natürlich auch deine Vorwürfe wie „pupertäres Geschreibsel“ nicht fehlen dürfen, die dann von dir kommen, wenn es an Argumenten mangelt.

    Pupertär ist DEIN eigenes Geschreibsel. Was dich hier schützt, ist die Tatsache, dass PI regelmässig jede Widerlegung deines Unfugs konsequent löscht…

    Hör auf, andere anzupöbeln, hör auf, Athesiten ständig als Nazis und Stalinisten hinzustellen und gewöhn dir eine andere Diktion an.

  112. Gerade im Krankenhaus ist für viele Christen das Kreuz Sinnbild für Trost, Hoffnung und Zuversicht. Nun hat man sie im Müllsack entsorgt. Mein Vorschlag: jeder christliche Patient sollte ein großes Kreuz neben sein Telefon ans Bett stellen.
    Hören wir endlich auf, christliche Gefühle mit Füßen treten zu lassen.

  113. EUROPA IST EINE CHRISTLICHE WERTENGEMEINSCHAFT: Ja, und??? Und es ist auch gut so, denn selbst wenn die Kirche in Mittelalter Mist gebaut hat (aber auch SEHR VIEL GUTES: Kunst, Literatur, Musik, die Abschreibung der klassischen Texten, der Krieg gegen die Moslems, die ganzen religiösen Orden wie die Franziskaner , usw) hat die Aufklärung bei den Christen fruchtbaren Boden gefunden, denn im NEUEM TESTAMENT gibt es nichts, was der Gleichberechtigung, Gerechtigkeit und Demokratie im Wege stehen könnte. Also, wir sollen stolz sein, christliche Wurzeln zu haben! Verleugnen wir es nie!

  114. @129 Allzweckreiniger

    Richtig. Die Kinder die heute geboren werden, werden sich in 20 Jahren nur noch mit kugelsicherer Weste auf die Straße trauen können.
    Ich bin froh, dass ich das aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr erleben werde.

  115. @ #126 Allzweckreiniger (10:51)

    http://en.wikipedia.org/wiki/Anton_LaVey

    Nach Ihrem Empfinden vielleicht ein Spinner, sicher aber kein Jugendlicher, übrigens mit profunden Anleihen bei anderen philosophischen Strömungen und einer fundierten Kritik am Christentum.

    Tja, der Mann hat seinen Lebensunterhalt damit bestritten, mit seinem zusammengewürfelten Quatsch ein paar Pennälern das Taschengeld abzunehmen, und nu?

    Muss ich zu Themen wie „Seminare für Hexen, Vampirismus, Voodoomagie
    hier wirklich irgendetwas schreiben? Gibt’s da nicht spezielle blogs für diesen Spaß?

    Das kann man liebevoll und höchstens noch gerade als Subkultur bezeichnen.

  116. Wenn das so weiter geht mit dem muslemischen Befall unserer Gesellschaft, werden es irgendwann nicht nur Kreuze sein, die im Müllsack verschwinden, sondern die Christen selbst.

  117. ich schließe mich Flucht60 an!Wenn ich wieder in irgendein Krankenhaus muss,dann nehme ich ein Kreuz mit.
    Es ist immer so wie im oben beschriebenen Fall ein oder zwei Muslime beschweren sich und schon wird alles was nach Christentum aussieht verband.Dabei sollten alle Muslime endlich begreifen,ihr gehört nicht nach Europa,keiner will euch und eure Religion hier.

  118. #133 Poitiers 732

    Tja, der Mann hat seinen Lebensunterhalt damit bestritten, mit seinem zusammengewürfelten Quatsch ein paar Pennälern das Taschengeld abzunehmen, und nu?

    Kann man nicht genauso sagen: Jesus war ein Vagabund, der sich von anderen aushalten ließ?

    Das kann man liebevoll und höchstens noch gerade als Subkultur bezeichnen.

    Ich glaube, Sie haben nicht ganz verstanden, was für einen Spaß sich laVey da erlaubte: er führt vor, was ALLE Religionen im Kern ausmacht.

  119. #119 Poitiers 732 (25. Feb 2010 10:40)
    […]
    Erst die christliche Wocheneinteilung (bei Griechen, Römern, Kelten und Germanen gab es keine Wochen!) und dann heidnische Namen. Na, wissen Sie es, Schlaumeier?

    Die Antwort auf diese in der Tat sehr interessante Frage würde mich auch sehr interessieren!

    Eine Ausnahme gibt es allerdings in der Bezeichnung der Wochentage: Der Name für den Samstag geht in vielen Sprachen auf den jüdischen Schabbat zurück: Samstag, Samedi, Sabato, etc. Die Engländer fallen mit ihrem Saturday hier allerdings aus der Reihe. (Dass der Samstag auch in Deutschland ursprünglich wirklich den siebten Tag der Woche bezeichnete und nicht, wie heute oft gedacht, den sechsten, sieht man übrigens auch daran, dass der Mittwoch nur in diesem Fall auch in der Mitte der Woche liegt.)

  120. Ein eifriger Christ wird sich zu helfen wissen und sich sein eigenes Kreuzchen auf den Nachttisch legen. Problem gelöst.
    In der Geschichtswissenschaft wird übrigens immer mehr dazu übergegengen die Zeiten anstatt v.Chr/n.Chr mit B.C.E (Before Common Era) und C.E. (Common Era) zu bezeichen. Komischerweise habe ich noch von keinem Christen gehört, dass er sich darüber aufregt. Wahrscheinlich liegt das daran, dass Christen nicht so gerne lesen.

  121. @ #136 Allzweckreiniger (11:06)

    Kann man nicht genauso sagen: Jesus war ein Vagabund, der sich von anderen aushalten ließ?

    Nach christlichen Vorstellungen, hat sich Jesus stellvertretend für die Sünden der Menschheit zu Tode foltern lassen.

    Ich glaube, Sie haben nicht ganz verstanden, was für einen Spaß sich laVey da erlaubte: er führt vor, was ALLE Religionen im Kern ausmacht.

    Und das wäre?

  122. #137 Natanaele
    Hab mal gehört jeder Wochentag hätte einen Himmelskörper:
    Montag=Mond
    Saturday=Saturn
    Sunday=Sonne

  123. #124 Poitiers 732

    „Hören Sie doch auf! Der sog. Satanismus war und ist in den zivilisierten westlichen Gesellschaften eine Pseudorebellion von Jugendlichen, die ein bisschen schockieren wollen.“

    Da hat mal wieder einer den Durchblick. 😉

    Sethianer gab es schon im alten Ägypten. Das sei nur mal ganz am Rande gesagt.

    Du müsstest überhaupt erstmal definieren, wer oder was denn für dich „Satan“ ist… Das aber hast du unterlassen.

    Es gibt Christen, die meinen Phosphoros, d.h. der Morgenstern sei „Satan“. Warum das so sein soll, konnte mir noch keiner erklären. Du wärst der erste.
    andere sehen in „Satan“ den „Widersacher“, was aber angesichts eines Monotheimus logisch unmöglich ist, dafür aber schon in Persien mit Ahura Mazda und Ahriman vorgezeichnet wurde. (Übrigens haten auch die Perser eine Ethik…)

    Übrigens: Wenn irgendein Jugendsatanismus eine „Pseudo-Rebellion“ ist: Was ist dann für dich eine tatsächliche Rebellion?

  124. #132 r2d2 (25. Feb 2010 11:02)

    @129 Allzweckreiniger

    Richtig. Die Kinder die heute geboren werden, werden sich in 20 Jahren nur noch mit kugelsicherer Weste auf die Straße trauen können.
    Ich bin froh, dass ich das aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr erleben werde.

    zu#132 r2d2 (25. Feb 2010 11:02)

    In 20 Jahren dürfte ich in etwas so alt wie r2d2 heute ist, sein.

    Vor 20 Jahren war ich beim Mauerfall in Berlin live dabei, in 20 Jahren (da bin ich mir sicher) ist das ganze Problem auf die ein oder andere Weise „geklärt“ entweder der Planet ist entgültig satanisch islamisch oder aber der satanische Islam (und auch der andere satnische Müll der WELT nicht des Planeten Erde) ist vernichtet und der wahre Gott hat gerichtet.
    Das was an biblischen „Prophezeiungen“ vorhanden ist , zielt auch auf einen gewissen Zeitrahmen ab und gilt nicht unendlich , es ist klar zeitlich begrenzt.

    Wenn die Christenverfolgung und Judenverfolgung (auch hier in D-Land) ähnliche Höhepunkte wie in Saudi Arabien im Iran jetzt auch im Irak Somalia usw. erreicht haben wird dann beginnen die 1230 Tage die in der Bibel erwähnt sind – auch ich kenne den Tag X nicht genau , aber ich verstehe wenigstens die Zeichen.

    Es ist Endzeit keine Frage und es wird gelogen wie niemals zu vor aber fast genauso schnell lösen sich die Lügen wieder auf.

    an r2d2 Bleibe mal schön am Leben denn jemand der nachdenkt und gut beobachtet wird immer gebraucht 🙂 Also sterben is nich LOL solange das Ende nicht zu sehen ist… 😉

  125. #139 Poitiers 732

    Nach christlichen Vorstellungen, hat sich Jesus stellvertretend für die Sünden der Menschheit zu Tode foltern lassen.

    Vielleicht hat LaVey sein ganzes Leben lang so gelebt. Woher wollen Sie es wissen? An dem Vagabundendasein ändert es nichts. So ganz freiwillig ist es ja auch nicht gestorben…

    Und das wäre?

    Schlichtheit, gepaart mit Mystizismus, gepaart mit (mindestens historischer) Unkenntnis. Was glauben Sie wohl, warum LaVey bewußt versuchte, sein Leben so zu verhüllen, daß kaum jemand sagen können sollte, was Wahrheit ist und was nicht?

  126. So ganz freiwillig ist es ja auch nicht gestorben…

    Das war übrigens keine Absicht, sollte „er“ heißen.

  127. #135 Klaus-Dieter

    Ob Muslime nach Europa gehören oder nicht, spielt keine Rolle mehr, denn sie sind hier. Die westliche Gesellschaft ist überaltert und es wird immer schlimmer. Wer soll denn die Alten ist 30 oder 40 Jahren pflegen, wer für ihre Rente aufkommen? Spätestens 2060, nach anderen Berechnungen schon 2050 kommen auf drei die arbeiten können zwei Rentner. „Können“ oder könnten, wenn genug Arbeit da ist. Wird auf da sein, weil die Industrienationen dann für die heutigen Entwicklungsländer arbeiten und produzieren. Es wird dann nach den UN-Berechnungen eine riesige neue Völkerwanderung geben. In den jungen Ländern, vor allem des nahen und mittleren Ostens, werden die Jungen keine Arbeit finden und wir haben nicht Menschen, die die Arbeit verrichten können. Teil des Szenarios ist, dass die Alten in die andere Richtung auswandern und, soweit sie noch rüstig sind, in diesen jungen Ländern als Senior Advisers am Aufbau helfen.

    In dem Zusammenhang noch mal die etwas abgeänderte Frage: wer soll die Kranken in Kliniken pflegen. Schon heute besteht das Pflegepersonal überproportional aus Migranten.

  128. Ich glaube, Sie haben nicht ganz verstanden, was für einen Spaß sich laVey da erlaubte: er führt vor, was ALLE Religionen im Kern ausmacht.

    Na dann trag mal seine Weisheiten vor.
    Da bin ich gespannt.

  129. Meine Großmutter hat vor kurzem eine schwere Operation hinter sich bringen müssen. Es war ihr wohl, daß sich über der Tür zu ihrem Krankenzimmer ein Kreuz befand. Als gläubige Hugenottin hat sie in diesem Kreuz Trost gefunden.
    Auch lag auf ihrem Nachttischchen eine dem Krankenhaus gehörende Bibel.

    Wer so mit unserer Kultur umgeht, wie die Krankenhausverwaltung in Bad Soden, dem ist zu recht die Frage zu stellen, ob er noch christliche Patienten aufnehmen will. Eine Endlösung der Christenfrage wäre dann schneller geschaft.

    Unfassbar!

  130. @ #137 Natanaele (11:08)

    Die Antwort auf diese in der Tat sehr interessante Frage würde mich auch sehr interessieren!

    Mit dem Christentum als römische Staatsreligion begann man in der Verwaltung auf kaiserlichen Erlass die 7-Tage-Woche einzuführen. Da die römische Oberschicht dem Christentum zu großen Teilen skeptisch bis ablehnend gegenüberstand aber maßgeblich den Verwaltungsapparat leitete nahm man noch in guter alter Polyatheistischer Tradition halt die guten alten Götter als Namensgeber für die Tage. Um die Sache mit der Woche auch in den germanisch geprägten Provinzen schmackhaft zu machen, bediente man sich germanischer Götter. Der deutsche Mittwoch ist dabei ein Kuriosum, denn auf Englisch heißt er ja z.B. wednesday (Wotan/Odin) und auf Französisch mercredi (Merkur).

  131. Ich bin Atheistin UND ich bin Krankenschwester in einem Krankenhaus der Stadt Frankfurt. Selbst wenn man begönne, in unserem öffentlichen Krankenhaus Kreuze aufzuhängen, hätte wohl kaum jemand etwas dagegen (außer natürlich die vielen Bereicherer). Denen wurde ja jetzt sogar ein muslimischer Gebetsraum zur Verfügung gestellt (natürlich nur für Männer). Wenn wir doch solche Forderungen stellen, wie zum Beispiel die Religion in allen öffentlichen Räumen abzuschaffen, warum werden dann extra solche Muselzimmer eingerichtet. Das widerspricht doch allen getroffenen Aussagen. Schon mit dem Essen wird sich nach dem Pack gerichtet und alle Deutschen haben Hallal zu essen. Wer sich beklagt, kann ja woanders hingehen ( freie Erfindung von mir!).Manchmal möchte ich gern auswandern – nur wohin? Egal, wohin Du kommst – ein Musel wartet schon auf Dich. Mit wütenden Grüßen….Sheba

  132. @ #142 Allzweckreiniger (11:16)

    Schlichtheit, gepaart mit Mystizismus, gepaart mit (mindestens historischer) Unkenntnis

    Und was ist am Hinuismus so schlicht? Und wo liegt die historische Unkenntnis im Christentum?

  133. #149 Sheba

    Wenn wir doch solche Forderungen stellen, wie zum Beispiel die Religion in allen öffentlichen Räumen abzuschaffen, warum werden dann extra solche Muselzimmer eingerichtet. Das widerspricht doch allen getroffenen Aussage

    Na, was glauben Sie denn, warum wir dafür plädieren, solche Regelungen einzuführen? Dann ist auch Schluß mit solchen Extrawürsten. In einer Gesellschaft, die mehr und mehr muslimisch wird, ist es das Allerwichtigste, die Religion in die Schranken zu weisen. Durch strengen Laizismus kann man dem Islam (fast) die Zähne ziehen.

  134. #144 Allzweckreiniger

    Der Kern des Christentums ist NICHT:

    „Schlichtheit,gepaart mit Mystizismus,gepaart
    mit (mindestens historischer)Unkenntnis.“

    Das ist Unsinn

    Der Kern des Christentums ist die Liebe und
    die 2 Liebegebote

    1. Liebe Gott über alles

    2. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst

    Das ist der Kern des Christentums und nicht
    irgendeine Schlicht-mystizistische Unkenntnis!

  135. @ #140 postman (11:11)

    Hab mal gehört jeder Wochentag hätte einen Himmelskörper:
    Montag=Mond
    Saturday=Saturn
    Sunday=Sonne

    Lassen wir der einfachheit mal Mond und Sonne weg, so werden Sie feststellen dass die Planeten nach Göttern benannt wurden: Jupiter, Saturn, Venus, Mars, etc..

  136. #150 Poitiers 732

    Und was ist am Hinuismus so schlicht?

    Brauchen Sie Ganesha WIRKLICH, um die Welt zu erklären? Eine Religion wird nicht dadurch besser, je mehr Arme ein Gott hat.

    Und wo liegt die historische Unkenntnis im Christentum?

    Was wissen Sie von Jesus WIRKLICH?

  137. @141 ComebAck

    Ich danke dir für deine Worte.

    @144 plapperstorch

    „wer soll die Kranken in Kliniken pflegen. Schon heute besteht das Pflegepersonal überproportional aus Migranten.“

    Das stimmt. Krankenschwestern und Krankenpfleger sind zum großen Teil aus Polen und Russland.
    Musels würden sich nicht erniedrigen und Kartoffeln pflegen.
    Es gibt viele Ärzte aus dem Iran und Syrien.
    Aber die sind noch begrenzt.

  138. #154 r2d2

    Das stimmt. Krankenschwestern und Krankenpfleger sind zum großen Teil aus Polen und Russland.

    Es sind auch einige aus Afrika darunter. Manchmal sogar Muslime (habe ich bei Verwandten schon erlebt).

  139. poitiers732

    Ich glaube Schlichtheit, gepaart mit Mystizismus,
    gepaart mit Unkenntnis ist eine Selbstbeschreibung von Allzweckreiniger!?

  140. #154 r2d2

    Hier bei uns sind es im Pflegedienst Inderinnen, Philippinos, Indonesier. Bei den Ärzten haben wir viele Iraner. Der Putzdienst ist zu 90% türkisch. Polen und Russen sind selten, obwohl es hier viele davon gibt. Aber egal woher sie kommen, sie sind da und werden gebraucht.

  141. #146 Allzweckreiniger

    „Was glauben Sie wohl, warum LaVey bewußt versuchte, sein Leben so zu verhüllen, daß kaum jemand sagen können sollte, was Wahrheit ist und was nicht?“

    Um Geld zu verdienen. Manchmal ist die Wahrheit wirklich …schlicht! 😉

  142. @ #153 Allzweckreiniger (11:27)

    Was wissen Sie von Jesus WIRKLICH?

    Was ist denn das jetzt für ein Niveau?

    Wissen Sie denn, das es die Welt um Sie herum wirklich gibt, und wenn ja, was macht Sie so sicher, dass Sie das alles nicht träumen?
    Ich möchte hiermit die Diskussion beenden, weil wir beide offensichtlich auf völlig verschiednen Ebenen diskutieren. Bei Adam und Eva anzufangen, bin ich jetzt zeitlich nicht in der Lage und dazu dient dieses Forum auch nicht.
    Beschäftigen Sie sich mit europäischer Geistesgeschichte, dann wissen Sie mehr.

  143. Dann dürfen aber Muslimas mit Kopftüchern auch nicht in die Klinik, an der Tür ablegen lassen!!

    – wie in der Schule: keine Kreuze, keine Kopftücher, ganz einfach!!

  144. #163 Poitiers 732:

    „Was ist denn das jetzt für ein Niveau?“

    Die Frage war berechtigt. Ich habe sie den Religionslehrern schon als Kind gestellt.
    Was dann als Reaktion kommt: siehe oben.

  145. #157 Poitiers 732

    Wissen Sie denn, das es die Welt um Sie herum wirklich gibt, und wenn ja, was macht Sie so sicher, dass Sie das alles nicht träumen?

    Nein, ich weiß es nicht, aber ich mir recht sicher, daß es die Welt gibt und sie bestimmten Naturgesetzen folgt und ich das nicht träume. Was Jesus angeht, Ganesha oder Gott, dazu kann man nichts sagen, das auch nur irgendwie brauchbar. Deshalb weichen Sie aus.

    Beschäftigen Sie sich mit europäischer Geistesgeschichte, dann wissen Sie mehr.

    Ich habe mal u.a. Geschichte studiert, aber egal. Adam und Eva kamen in dem Studium nicht vor, jedenfalls nicht als historische Gegebenheit.

    Ich möchte hiermit die Diskussion beenden, weil wir beide offensichtlich auf völlig verschiednen Ebenen diskutieren.

    Das stimmt, und ich bin derselben Meinung.

  146. LaVeys schlichte Weisheiten-ein Sammelsurium von Verücktheiten:

    1. Satan bedeutet Sinnesfreude anstatt Abstinenz!
    2. Satan bedeutet Lebenskraft anstatt Hirngespinste!
    3. Satan bedeutet unverfälschte Weisheit anstatt
    heuchlerischen Selbstbetrug!
    4. Satan bedeutet Güte gegenüber denjenigen, die sie
    verdienen, anstatt Verschwendung von Liebe an
    Undankbare!
    5. Satan bedeutet Rache anstatt hinhalten der anderen
    Wange!
    6. Satan bedeutet Verantwortung für die
    Verantwortungsbedürftigen anstatt Fürsorge für
    psychische Vampire!
    7. Satan bedeutet,dass der Mensch lediglich ein Tier
    unter anderen Tieren ist ,manchmal besser, häufig jedoch
    schlechter als die Vierbeiner, da er aufgrund seiner
    „göttlichen, geistigen und intellektuellen Entwicklung“
    zum bösartigsten aller Tiere geworden ist!

    Rache,Menschen sind Tiere usw…..und dann spricht dieser Depp von Weisheit.

  147. @159 Allzweckreiniger

    Ganz sicher hat es Adam und Eva gegeben. Ob sie allahdings diese Namen trugen, dass ist nicht sicher.

    Irgendwann ist es immer das erste mal.

    Irgendwann haben irgendwo in Universum bestimmte Verbindungen zusammengefunden.
    Irgendwann konnte man sie als Leben bezeichnen.
    Irgendwann wurden affenähnliche Wesen zum ersten mal zu Menschen.
    Von diesen Wesen Stammen wir ab.
    Diese Wesen sind Adam und Eva.
    So steht es in der Bibel(in bildlicher Sprache) und in naturwissenschaftlichen Büchern.

  148. #53 Yogi.Baer (25. Feb 2010 09:29)

    OT,weil eine Bitte:
    Ich suche folgenden Text, der unter dieser URL abgelegt wurde:
    http://www.paedosexualitaet.de/German/lib/Beck1988.html.
    Bei mir wurde er gelöscht. Vielleicht hat ihn ja jemand gespeichert!
    Riesigen Dank dafür (und Dank an PI für den Platz
    Gruss Yogi

    Hi Yogi Bär,
    Du meinst sicher DIESES und JENES …oder ?

    …also, der Text ist noch, wenn auch woanders und als Bild, hier und dort zu finden.

    Als „richtigen“ Text noch da:

    http://forum.emma.de/showthread.php?1604-Warum-gibt-es-sowas-nicht-in-Deutschland/page3
    http://www.politikforen.net/showthread.php?t=47402

    http://demokratischrechts.wordpress.com/2008/06/23/kindersex-ist-menschenrecht-volker-beck-grune/

  149. Ich finde, die Diskussion driftet hier leider am Kern der Sache vorbei.

    Was in diesem Fall passiert ist, ist eine eindeutige Diskriminierung der christlichen Mitarbeiter in grober Verletzung ihrer religiösen Gefühle.
    So wie es aussieht, war es inzwischen Gewohnheitsrecht geworden, daß die Kreuze da hingen. Und es ist sehr unwahrscheinlich, daß in den ganzen Jahren nicht ein Muselmane in die Chirurgie kam.
    In dem Kontext ist es müßig zu diskutieren, ob religiöse Symbole etwas in öffentlichen Einrichtungen zu suchen haben.
    Denn das sollte eine demokratische Entscheidung sein und nicht von irgendwelchen dauerprovozierenden Minderheiten initiiert werden.
    Denn was wäre dann folgerichtig der nächste Schritt? Nur noch halal Futter für alle, Mekka-Klo, Kein Alk in Desinfektionsmitteln, Frauen nur noch verschleiert untersuchen, Dhimmies im Keller behandeln?
    Was soll dieses Theater?

    Wenn es den Pöbelmusels hier religionsmäßig nicht gefällt, hätte ihnen nahegelegt werden müssen, sich woanders behandeln zu lassen, wo ihren religiösen Befindlichkeiten besser nachgekommen wird, am Besten in den Emiraten, wo die Medizin ja ganz toll sein soll (dank libanesischer Ärzte).

    Es kann doch nicht sein, daß man sich daheim von irgendwelchen dahergelaufenen Stänkerern in Zugzwang setzen läßt!

  150. #160 r2d2

    So steht es in der Bibel(in bildlicher Sprache) und in naturwissenschaftlichen Büchern.

    Sorry, aber genau deshalb wie oben:

    Schlichtheit, gepaart mit Mystizismus, gepaart mit (mindestens historischer) Unkenntnis.

    In der Bibel steht im übrigen auch, daß die Erde nur 6000 Jahre alt sei, und einen Hinweis auf die Dionosaurier, deren Existenz demnach ziemlich bizarr anmutet, weil sie mit der menschlichen Zusammenfallen müßte, sucht man ebenso vergeblich.

  151. Man stelle sich einmal das Geschrei vor, wenn jemand einen Koran in einen Müllsack steckte…

    Nicht übel.

    Gelber Sack…Inhalt ein Dutzend „Koräne“…Sack aufgerissen…zwei bis drei Koräne offen daneben…Randlage nächste Muselsiedlung…

    Geht natürlich auch alles schön komponiert am Altpapiercontainer.

    …ich arbeite daran

  152. Leider schon wieder eine Verlustmeldung im Häuserkampf gegen die mohamedanischen Eroberer.

    Wer noch ein Kreuz zu hause gebrauchen kann, kann hier mal nachfragen:

    Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH
    Krankenhaus Bad Soden
    Kronberger Str. 36
    65812 Bad Soden

    Wie erreichen Sie uns?
    Tel.: 06196/65-6
    Fax: 06196/65-7001
    E-Mail: kontakt@kliniken-mtk.de

  153. Bravo!
    Da sind wir ja schon weit gekommen.

    Demnächst ist das Debattieren und Lamentieren zu Ende. Dann beginnt der Widerstand.

    Der christliche limes ist bei mir jetzt überschritten!

    DEUS VULT !

  154. Irgendwie haben die Musels recht, dass wir die „Ungläubigen“ sind, ansonsten hätten wir sie -bei dieser dreisten Forderung, das Kreuz abzunehmen- aus dem Krankenhaus gejagt…..

    Handelt es sich wirklich um Deutsche, die dieses zugelassen haben?????????????????

    Bürgerbüro Bad Soden:

    buergerbuero@stadt-bad-soden.de

    Vielleicht wissen die Stadtväter von nichts?!?!?

  155. Handelt es sich wirklich um Deutsche, die dieses zugelassen haben?????????????????

    Ja so blöde Deutsche gibts wirklich
    Und nicht zu knapp.
    Darunter leiden wir alle.

  156. @ #46 bear007

    Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH
    Lindenstr. 10
    65719 Hofheim
    Tel. (06192) 983
    Fax: (06192) 984001
    E-Mail: kontakt@kliniken-mtk.de

    Handelsregister: Amtsgericht Frankfurt/Main HRB 40398
    Aufsichtsbehörde: Hessisches Sozialministerium, Wiesbaden
    Instituts-Kennzeichen 260 611 383
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 169096518

    Für den Inhalt verantwortlich
    Geschäftsführung
    Helmuth Hahn-Klimroth
    Prof. Dr. med. Michael Booke
    Prof. Dr. med. Dr. h. c. Stephan Volk
    Helmut Krechel

  157. Aus dem RP Artikel:

    Eine sich selbst so unsicher gewordene Gesellschaft billigt dann auch Minderheiten zu, was sie der Mehrheit verwehrt: In den Besuchertoiletten des Hochsicherheitstrakts in jenem Düsseldorfer Oberlandesgericht, das keine Kreuze mehr in seinen Räumen erträgt, wurden Fußwaschbecken für muslimische Prozessbeobachter eingerichtet, damit diese ihren religiösen Ritualen auch während des Gerichtstages nachgehen können.

    Einfach unfassbar traurig, was hier abläuft. Wer mit halbwegs klarem Verstand trifft nur solche Entscheidungen ?

  158. #144 plapperstorch (25. Feb 2010 11:18)

    Manchmal habe ich den Eindruck, daß unter deinem Nick hier mehrere Personen posten.

    Kannst du mir bitte sagen, was es mich kümmern soll, wenn die sich in Arabien und Afrika vermehren wie die Karnickel?
    Europa ist nicht das Sozialamt der Welt!

    Wenn du schon das Thema ansprichst, ja hierzulande ist eine total verfehlte, wenn nicht sogar rassistische demographische Politik zu verzeichnen.

    Außerdem ist die ganze Rentengeschichte sowieso zu hinterfragen. Es geht nicht darum WIEVIELE einen imaginären „Rentner“ bezahlen, sondern es ist entscheidend welche Leistung erbracht wird.
    Wenn jetzt schon angeblich zwei bis drei junge einen „Rentner“ tragen, aber in Wirklichkeit von diesen einer die zwei anderen „Träger“ mit tragen muß, sieht es schon ganz anders aus!

    Das ganze ist eine ganz schlimme Demagogie auf Neidbasis, womit man seit Jahren krampfhaft Umvolkung betreibt.

  159. #161 joghurt

    Wenn das Ihre „Widerlung“ der Thesen LaVeys sein soll, ist sie sehr schwach geraten.

    6. Satan bedeutet Verantwortung für die Verantwortungsbedürftigen anstatt Fürsorge für psychische Vampire!

    Ich kann Ihnen nur empfehlen, einmal genau über diese „psychischen Vampire“ nachzudenken, von denen LaVey spricht. Ich bin kein Anhänger von ihm, aber er wirft damit eine sehr berechtigte Frage auf: vor allem nach dem Zweck Ihres Glaubens.

  160. @ #164 Allzweckreiniger (12:08)

    In der Bibel steht im übrigen auch, daß die Erde nur 6000 Jahre alt sei,(…)

    Und das steht doch wo noch gleich in der Bibel? Oder könnte es sein, dass das ein frühmittelalterlicher Interpretationsansatz ist, indem man vermutlich aufeinanderfolgende Zahlen addierte?

    Sie wollen ein Historiker sein? Ich bin übrigens einer, ein mag. phil. der alten Schule. Sie argumentieren hier derart platt und ohne Geist mit dem Halbwissen eines Präpubertären, dass ich Ihnen eine wissenschaftliche Erfahrung einfach nicht glauben kann (Entschuldigen Sie, bitte).

    Die Bibel ist (???), weil es darin keine Hinweise auf Dinosaurier gibt.

    Und da soll ich Sie noch ernst nehmen? Aber wie schon gesagt: wir diskutieren hier wohl auf verschiedenen (geistigen) Ebenen.

    Mannmannannmannmann

  161. Satanist La Vey (Satanische Bibel):

    Sehet das Kreuz; was symbolisiert es? Bleiche
    Inkompetenz, die an einem Baum hängt.

    Keine Moralvorstellungen sind von Natur aus heilig.

    Die wichtigste Aufgabe jedes neuen Zeitalters ist es
    ,Menschen hervorzubringen, dieseine Freiheiten neu
    definieren, es zu materiellem Reichtum zu führen und die
    verrosteten Schlösser und Ketten ve ralteter Traditionen
    zu sprengen.

    (Hier die Aufforderung zur Kultur und Wertevernichtung im Namen der Freiheit)

    Sind nicht „Lust und körperliches Begehren“ die aufrichtigeren Begriffe, um „Liebe“ im Zusammenhang mit der Arterhaltung zu beschreiben? Ist nicht die „Liebe“ der kriecherischen Heiligen Schrift einfach nur eine beschönigende Umschreibung sexueller Aktivitäten,
    oder war der „große Lehrer“ ein Verehrer von Eunuchen.

    (Hier die Reduzierung der Liebe auf das rein Sexuelle)

  162. bald werden wir wie die Israelis leben müssen!! Auf einer kleinen Ecke Land, immer bewaffnet und immer wieder angegriffen von einem Pöbel, der unsere Vernichtung will.

  163. #177 Rudi Ratlos

    Manchmal habe ich den Eindruck, daß unter deinem Nick hier mehrere Personen posten.

    Was macht Sie so sicher, daß es nicht so ist, jedenfalls psychisch? Schauen Sie sich z.B. einmal an, was er vor kurzem über „die Juden“ geschrieben hat, wenn er doch sonst die Muslime in Schutz nimmt und sogar darauf besteht, daß es „die Muslime“ gar nicht gibt.

  164. Ihr könnt den Anblick von Kreuzen nicht ertragen ?

    Wir können den Anblick von Kopftuchfrauen nicht ertragen.

    Da das unser Land ist, schlagen wir vor, dass Ihr nach Hause fahrt. Ganz einfach.

  165. #189 Allzweckreiniger

    Was der Zweck meines Glaubens ist,weiss ich schon selber.
    Da brauch ich weder La Vey noch Sie dazu.

  166. 1. #124 Poitiers 732
    “Hören Sie doch auf! Der sog. Satanismus war und ist in den zivilisierten westlichen Gesellschaften eine Pseudorebellion von Jugendlichen, die ein bisschen schockieren wollen.”
    Da hat mal wieder einer den Durchblick.
    Sethianer gab es schon im alten Ägypten. Das sei nur mal ganz am Rande gesagt.
    Du müsstest überhaupt erstmal definieren, wer oder was denn für dich “Satan” ist… Das aber hast du unterlassen.
    Es gibt Christen, die meinen Phosphoros, d.h. der Morgenstern sei “Satan”. Warum das so sein soll, konnte mir noch keiner erklären. Du wärst der erste.
    andere sehen in “Satan” den “Widersacher”, was aber angesichts eines Monotheimus logisch unmöglich ist, dafür aber schon in Persien mit Ahura Mazda und Ahriman vorgezeichnet wurde. (Übrigens haten auch die Perser eine Ethik…)
    Übrigens: Wenn irgendein Jugendsatanismus eine “Pseudo-Rebellion” ist: Was ist dann für dich eine tatsächliche Rebellion?

  167. Ach wenn wunderts?
    Wenn wir unseren einstigen Glauben auf den unser Rechtssystem gegründet ist/war verlassen, dann kann man ja auch getrost die Kreuze abhängen und den Islam einmaschieren lassen.
    Man hat nichts mehr entgegen zu halten! Mit was???
    Glaubensvakuum wird durch etwas anderes gefüllt!
    Aktuell mit dem unsäglichen Islam!!!

  168. #190 Poitiers 732:

    Alles was hier deinem Unsinn widerspricht, wird hartnäckig gelöscht. Deine Beleidigungen aber nicht – seltsam, oder?

  169. #181 Rudi Ratlos

    Ich darf Sie beruhigen, ich bins und auch nur einmal. Sie haben mich vielleicht missverstanden. Ich bin Ihrer Meinung. Europa oder Deutschland ist nicht das Sozialamt der restlichen Welt. Aber das hat nix mit dem Bevölkerungsschwund zu tun. Den gibt es und da steckt auch keine Verschwörung ala Umvolkung dahinter. Zum Problem wird das, wenn die Babyboomer in Rente gehen, was in den kommenden Jahren eintritt und dann der Pillenknick auf die Erwerbstätigen trifft. Dann tritt die sogenannte Urnenform bei der Bevölkerungspyramide ein und dann hat Deutschland fertig. Da gibt es nix dran zu deuteln. Migration, so wie in den USA oder Australien gehandhabt, hätte das ändern können, aber hier hat man gepennt.

  170. Jetzt sind sie wieder da – woran liegt das? Fehler im System?

    Mal sieht man nichts, dann muss man sich weider ab- und anmelden…
    ein anderes Mal sind sämtliche Texte im Nirwana – was ist denn da los?

  171. #179 Allzweckreiniger

    a) Wo steht das im alten Testament?
    (dass die Erde 6000 Jahre alt ist)

    b) Ist das die Kern- und Hauptaussage des
    Christentums?

  172. #190 Poitiers 732

    Und das steht doch wo noch gleich in der Bibel? Oder könnte es sein, dass das ein frühmittelalterlicher Interpretationsansatz ist, indem man vermutlich aufeinanderfolgende Zahlen addierte?

    Nö, wenn man rechnen kann, steht das genau so drin und wird auch heute noch vertreten.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Young_Earth_creationism

    Stichwort: Age of the Earth

    Oder auch:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Dating_creation

    Sie wollen ein Historiker sein? Ich bin übrigens einer, ein mag. phil. der alten Schule. Sie argumentieren hier derart platt und ohne Geist mit dem Halbwissen eines Präpubertären, dass ich Ihnen eine wissenschaftliche Erfahrung einfach nicht glauben kann (Entschuldigen Sie, bitte).

    „Mag. phil.“ schreibt sich normalerweise eigentlich so. Sie hätten die Diskussion aber schon vorher beenden sollen. Derartige Beleidigungen können Sie sich sonstwohin stecken. Argumente bringen Sie im übrigen nicht, ist mir angesichts solcher Primitivitäten dann aber auch egal.

    Aber wie schon gesagt: wir diskutieren hier wohl auf verschiedenen (geistigen) Ebenen.

    Das kann man wohl sagen. Interessant ist aber, daß Sie hier ankommen, mich beleidigen, unterstellen, mit angeblichen Titel angeben wollen und zu diffamieren versuchen. Schlußfolgerung: Sie sind ein Dünnbettbohrer.

  173. #182 Chevalier

    „Demnächst ist das Debattieren und Lamentieren zu Ende. Dann beginnt der Widerstand.
    Der christliche limes ist bei mir jetzt überschritten!
    DEUS VULT!“

    Sollen wir dann alle verbrannt werden oder wie stellst du dir deinen „Widerstand“ vor?
    Mit irgendwelchen „Deus-vult“-Rechtfertigungen dieser oder jener Gewaltakte bewegst du dich auf dünnem Eis.

  174. Falls jemand das Bedürfnis hat sich demnächst in einem kreuzfreien Krankenhaus behandeln zu lassen hier mal die Kontaktdaten:

    Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH
    Krankenhaus Bad Soden
    Kronberger Str. 36
    65812 Bad Soden

    Tel.: 06196/65-6
    Fax: 06196/65-7001
    E-Mail: kontakt@kliniken-mtk.de

    Organisatorische Fragen rund um Ihren Krankenhausaufenthalt beantworten Ihnen gerne die Mitarbeiter der Patientenaufnahme.
    Telefon: (06196) 65-7051

  175. Religion aus öffentlichen Gebäuden raus! Glaube ist, meiner Auffassung nach, etwas, was man nur mit sich selber ausmachen sollte!

  176. #202 Allzweckreiniger

    „Interessant ist aber, daß Sie hier ankommen, mich beleidigen, unterstellen, mit angeblichen Titel angeben wollen und zu diffamieren versuchen…

    Diese Erfahrungen habe ich auch schon machen müssen. 😉

  177. #190 Poitiers 732

    Lass dich nicht vom Allzweck Dummbatz aufreizen.
    Das gibt ihm nur Gelegenheit hier weiter seinen Müll zu verbreiten.

  178. #191 joghurt (25. Feb 2010 12:24)

    Satanist La Vey (Satanische Bibel):

    Sehet das Kreuz; was symbolisiert es? Bleiche
    Inkompetenz, die an einem Baum hängt.

    Keine Moralvorstellungen sind von Natur aus heilig.

    Die wichtigste Aufgabe jedes neuen Zeitalters ist es
    ,Menschen hervorzubringen, dieseine Freiheiten neu
    definieren, es zu materiellem Reichtum zu führen und die
    verrosteten Schlösser und Ketten ve ralteter Traditionen
    zu sprengen.

    (Hier die Aufforderung zur Kultur und Wertevernichtung im Namen der Freiheit)

    Sind nicht „Lust und körperliches Begehren“ die aufrichtigeren Begriffe, um „Liebe“ im Zusammenhang mit der Arterhaltung zu beschreiben? Ist nicht die „Liebe“ der kriecherischen Heiligen Schrift einfach nur eine beschönigende Umschreibung sexueller Aktivitäten,
    oder war der „große Lehrer“ ein Verehrer von Eunuchen.

    (Hier die Reduzierung der Liebe auf das rein Sexuelle)

    Hört sich super an!

  179. #199 Northstar (25. Feb 2010 12:41)
    Falls jemand das Bedürfnis hat sich demnächst in einem kreuzfreien Krankenhaus behandeln zu lassen hier mal die Kontaktdaten.

    Das hilft dem auch nichts.

    Das Kreuz kriegt er so wieso auf seinem grünem Grab.

    Ärztepfusch.

    Die Kreuze auf euren Wahlzetteln werden zu euren Kreuzen auf dem Friedhof,wenn ihr weiter die etablierten Parteien wählt.

  180. #175 r2d2

    „Von diesen Wesen Stammen wir ab.
    Diese Wesen sind Adam und Eva.
    So steht es in der Bibel(in bildlicher Sprache) und in naturwissenschaftlichen Büchern.“

    Adam und Eva in „naturwissenschaftlichen Büchern“…

    Nee, ne?

  181. Ich sitze im kleinsten Raum meiner Wohnung, den Koran habe ich noch vor mir, aber nicht mehr lange.
    Warum beschweren wir uns nicht, dass in unseren Städten Moschen sind. Dürfen wir uns dadurch nicht beleidigt fühlen?

  182. #191 joghurt

    „(Hier die Aufforderung zur Kultur und Wertevernichtung im Namen der Freiheit)“

    Soll ich dir solche Auffordrungen mal in grün zitieren – allerdings von einem Christen?

    Du weißt schon, dass das Christentum selbst Kulturen und Werte zerstört hat. Wie stehst du denn dazu?

    Wenn wir dem Islam entgegentreten wollen, dann müssen wir dabei Religion als solche gleichbehandeln.
    Ein „Christen vs Muslime“ im Streit über den richtigen Gott wird uns nicht weiterführen.

    Wir haben eine bürgerliche Zivilgesellschaft und innerhalb deiser ist Religion Grenzen zu setzen. Dazu zählt auch, dass man uns nicht zwingt Halal“-Zeugs zu fressen, an jeder Ecke kreuze hängen zu sehen, Muezzin-Geplärre hören zu müssen oder von Burka- und Niqab-Pinguinen umgeben zu sein.

    Man ist den religiösen Müll und Fanatismus so langsam aber endgültig mal leid – als dieser Unsinn nicht schon längst völlig widerlegt worden. Langsam reicht es mit dem Quatsch.

  183. #167 GottistdieLiebe (25. Feb 2010 11:31)

    poitiers732

    Ich glaube Schlichtheit, gepaart mit Mystizismus,
    gepaart mit Unkenntnis ist eine Selbstbeschreibung von Allzweckreiniger!?

    Noch so eine Scheiße, durch die ihr euch selbst verratet: Genau das paßt zur Religion! Wer anderer Meinung ist und sich weigert, mitzuziehen, wird gnadenlos beschimpft und niedergemacht. Aber falls es Ihnen entgangen sein sollte: mit meiner Bemerkung über Schlichtkeit, Mystizismus und Unkenntnis habe ich zunächst nicht auf die dahinterstehenden Personen abgezielt. Sie dagegen können es gar nicht anders.

    Und das noch:

    1. Liebe Gott über alles

    Das sagen viele Moslems, die sich in die Luft jagen, auch. Wenn Menschen etwas mehr lieben als ihr Leben, wird es immer gefährlich.

    2. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst

    Und was, wenn sich jemand selbst nicht liebt? Dann darf er alle anderen umbringen, oder was?

    Mal im Ernst: Dieses „Liebe“-Geschwurbel nervt. Die Theodizee-Frage wartet nämlich noch immer darauf, von Ihnen gelöst zu werden.

    Und um ein Menschenfreund zu sein oder anderen Leuten nicht gleich den Schädel einzuschlagen, muß man wohl kaum an Gott glauben. Es kann, wenn man das erreichen will, sogar sehr schädlich sein, an Gott zu glauben, wie die Ausfälle in diesem Forum mal wieder zeigen.

  184. Wozu dann noch Seelsorger – für wessen Seele sollen die denn sorgen? Hat da Vater Allah nicht auch was dagegen?

  185. #201 Religion ist heilbar

    Dann findest du den islamischen Himmel mit seinen 72 Huris bestimmt auch interessant???
    Ich meine nur für den Fall, dass du doch nicht
    Recht haben solltest mit der totalen
    Vernichtung nach dem leiblichen Tod???

  186. Na ja, wenn hier die Kommentare lese, sehe ich für uns keine Zukunft. Solange die gläubigen Christen und ungläubigen Christen sich bekriegen und den gemeinsamen Feind (der Islam) nicht zusammen bekämpfen, werden wir eine leichte Beute sein. Wenn ein Europäer sich für ein Kruzifix-Verbot ausspricht, dann können wir es direkt sein lassen!!!

  187. Habe mir soeben für 8,30 den Koran bei Amazon bestellt. Den bekommt erst die Tochter vom Nachbarn zum Vollschmieren und dann wird der Blattweise in der Öffentlichkeit verstreut. Vorzugsweise dort wo das Pack wohnt.

  188. #205 Allzweckreiniger

    Sie belegen ALLE Religionen mit Begriffen,
    die , wenn selbige Begriffe auf sie gelenkt
    werden , sie als „gnadenlos beschimpfen und
    niedermachen“ bewerten. Sehr interessant!!!
    Da macht Diskussion kaum noch Sinn!

    Benutzen sie doch bitte keine Begriffe für
    alle Religionen, die sie scheinbar selbst zu
    beleidigen scheinen.

  189. Der klügere gibt nach bis er der DUMME ist, das meinte Kempowski – mit recht!

    Nur geht es hier nicht um klügere, die sich zu dummen machen lassen, sondern keinesfalls
    Theo Retisch
    um ein verbrecherisches gesindel, das über uns herrscht – auf allen gebieten.
    Dieses pack ist durch unsere kulturellen, moralischen, wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und auch religiösen leistungen erst das geworden, was es ist und tritt nun alles das ungehindert mit füssen…

  190. #205 Allzweckreiniger

    1.Liebe Gott über alles

    Wenn sich Moslems in die Luft sprengen, dann
    sagen sie Allah ist größer.
    Wenn der Gott ein Gott der Liebe ist, dann
    ist dieses Gebot sehr wohl sinnvoll.
    Weil dieser Gott dich liebevoll führen will
    und du dich aus Liebe zu ihm liebevoll führen
    läßt!

  191. In einen Müllsack!!!
    Wen ein gläubiger Christ dort schwerkrank liegt, muss es für ihn wie ein Todesstoß sein.
    Sowas ist Menschenunwürdig.
    Abgesehen davon ist der Koran immernoch kein Buch des Glaubens, sondern er entspringt dem Gehirn eines geisteskranken, pädofilen extrem gewaltätigem Menschen. Da ist nichts aber auch überhaupt nichts, was mit dem Glauben zu zu tun hat.
    Wenn man den Koran als Buch des Glaubens bezeichnet öffnet man den Nazis Tür und Tor mein Kampf auch als heiliges Buch zu präsentieren, in 800 Jahren.

  192. @#204 Allzweckreiniger Und sie beschimpfen nicht? Wer nicht den Glauben an die nicht Exsitenz Gottes hat wie sie ist doch sowieso für sie ein schlechterer Mensch.

  193. Mal ’ne Frage: Gehört es zum politisch unkorrektsein dazu, dass man immer von „Pack, Gesindel, Musel“ etc. spricht? Kann man sich mit dieser Religion und Ideologie und ihren Anhängern nicht zivilisiert auseinandersetzen? Verdirbt das dann die Qualität eines Kommentars?

  194. #210 ZdAi

    Wer nicht den Glauben an die nicht Exsitenz Gottes hat wie sie ist doch sowieso für sie ein schlechterer Mensch.

    Und wo habe ich das nun geschrieben? Ich kann mich nämlich beim besten Willen nicht daran erinnern.

  195. Die Theodizee-Frage wartet nämlich noch immer darauf, von Ihnen gelöst zu werden.

    Unsinn.
    Ist längst gelöst.
    Das ist aber zu hoch für Sie.

    Sie lehen doch Religionen ab.
    Was juckt sie also dann überhaupt die Theodizee-Frage.

    Merken sie nicht ihre Unlogik ?

  196. #217 Allzweckreiniger

    Ausserdem haben sie immer noch nicht erklärt,was denn nun alle Religionen ausmacht ?

    Wie lange sollen wir darauf noch warten ?

  197. #205 Allzweckreiniger

    „2. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!!

    Lieben sie sich selbst nicht???
    Wollen sie gerne, dass ihnen jemand die Kehle
    durchschneidet???
    Kennen Sie viele andere Menschen, denen
    gerne die Kehle durchgeschnitten wird???

    Selbiges Gebot besagt doch nur:
    Was du nicht willst was man dir tu, das füg
    auch keinem Andern zu!

    Oder :
    Behandle deinen Nächsten so wie du
    VERNÜNFTIGERWEISE selbst behandelt werden
    möchtest!

    Aber das sind natürlich dumme Forderungen.

    Haben sie genug Liebe empfangen in Ihrem
    Leben??? Über Liebe reden bezeichnen sie
    als Liebe-Geschwurbel?
    Das Liebe-Geschwurbel nervt, weil sie alles
    nervt, was als unwissenschaftlich gilt?
    Liebe kann manche Seelen ganz schön nerven!

  198. War mir doch klar, daß ich keine Antwort kriegen würde. Ich klinke mich jetzt aus. Diese „Diskussion“ bringt nichts.

  199. #205 Allzweckreiniger

    Zur Theodizee Frage oder warum gibt es das
    Böse:

    Der Grund liegt im freien Willen, den Gott uns
    gewährt also zulässt, denn sonst wären wir
    Roboter. Liebe kann nur freiwillig sein.
    Eine nicht freiwillige Liebe ist schlichtweg
    unmöglich.

    Also der Böse Wille wird zugelassen und
    damit auch das Böse.
    Wollen Sie ein Roboter der Allmacht Gottes
    sein, der zwar nur Gutes tut aber auch unmöglich etwas böses tun oder denken kann?

    Theodizee-Frage gelöst!

    Entschuldigung für das erneute
    Liebe-Geschwurbel!

  200. #34 Allzweckreiniger

    Die von Ihnen genannte Szene ist nach Angaben unserer kompetenten Lehrkraft so zu interpretieren, dass selbst die Landbevölkerung in Indien mit der indischen Tradition und Kultur nicht mehr viel anfangen kann. Das wird auch deutlich, da die Statue verstaubt und im Verfall begriffen ist. Schuld daran ist natürlich: Der Westen und die modernen Welt (das Kino!).

  201. Naja, vielleicht war ich doch etwas zu voreilig. Zwei Dinge will ich nämlich doch noch loswerden:

    #217 joghurt

    Das habe ich oben beantwortet. Deshalb bin ich von GottistdieLiebe auch so beschimpft worden. Das Theodizee-Problem ist von niemandem gelöst worden, weil es nicht geht. Logische Widersprüche in Sachen Glauben interessieren mich durchaus und gehen mich eine ganze Menge an, weil sie nämlich zeigen, daß Sie im Unrecht sind.

    #218 GottistdieLiebe

    So, nachdem ich nun von Ihnen beleidigt wurde, heucheln Sie „Mitleid“ und stellen, nachdem ich so „bearbeitet“ wurde, die verlogene Frage, ob ich „genug Liebe empfangen“ habe. Machen Sie sich darum mal keine Sorgen. Auf solche „Herzlichkeit“ wie die Ihre kann ich gut verzichten.

    Behandle deinen Nächsten so wie du
    VERNÜNFTIGERWEISE selbst behandelt werden
    möchtest!

    Tja, nur leider halten viele Gläubige sich unter Berufung auf ihre Religion nicht daran. Oder wollten Sie von mir persönlich beleidigt werden?

    Und jetzt wirklich Tschüß. Vielleicht geht’s beim nächsten Mal etwas zivilisierter vonstatten.

  202. #205 Allzweckreiniger

    Man kann natürlich auch ohne dass man an
    einen Gott glaubt liebevoll sein!

    Aber warum haben sie dann etwas dagegen,
    dass ein Gott der Liebe fordert, dass man
    liebevoll ist???

    Kann man dann nicht mehr liebevoll sein, wenn
    ein Gott der Liebe fordert liebevoll zu sein?

    Entschuldigung für das Liebe-Geschwurbel!

  203. Und noch eins:

    #222 GottistdieLiebe

    Sie belegen ALLE Religionen mit Begriffen,
    die , wenn selbige Begriffe auf sie gelenkt
    werden , sie als “gnadenlos beschimpfen und
    niedermachen” bewerten. Sehr interessant!!!
    Da macht Diskussion kaum noch Sinn!

    Benutzen sie doch bitte keine Begriffe für
    alle Religionen, die sie scheinbar selbst zu
    beleidigen scheinen.

    Das ist der Unterschied zwischen Kritik an Personen und an Ideologien, den manche hier nicht zu begreifen scheinen. Im übrigen habe ich meine Ansicht in bezug auf die Religionen sachlich begründet, Sie ihre in bezug auf mich nicht.

  204. #236 Allzweckreiniger

    Wenn ich sie beleidigt und beschimpft haben
    sollte(wenn das war sein sollte), dann haben sie alle Religionen
    beleidigt und beschimpft!

    Ich habe die Begriffe , die sie auf alle
    Religionen angewendet haben auf sie umgelenkt.
    Das war alles.

    Sie fühlen sich auch sehr schnell beleidigt
    in Ihrem vermeintlichen intellektuellen
    Überlegenheitsgefühl.

    Mich können sie nicht beleidigen!
    Aber es gibt Menschen, die sehr schnell
    „beleidigt“ sind. Was einer sachlichen
    Diskussion nicht förderlich ist.
    Ich habe nicht das Gefühl, dass sie innere
    Größe haben.Diese Aussage wird sie
    bestimmt gleich wieder beleidigen und damit
    meine Aussage indirekt bestätigen.

    Gott zum Gruße

  205. @joghurt, Allzweckreiniger
    Die Wortbedeutungen von Satanist und Antichrist sind verschieden.
    Der Antichrist kennt den Begriff Satanist übehaupt nicht, da dieser, wie der Begriff „Heide“ ein rein innerchristlicher ist.
    Der Satanist bewegt sich innerhalb des Christentums. Auch er glaubt, dass es Gott gibt, nur huldigt er eben einen gefallenen Engel. Sie benutzen beide dieselbe metaphysische Landkarte, während der Antichrist diese Landkarte/Anschauung insgesamt verwirft.
    Zwischen Christ und Satanist ist ein kleiner Graben, während zwischen Christ/Satanist und Antichrist ein Ozean liegt.
    Die Idee einen Antichristen in verbindung zu Satan zu setzen ist ein rein innerchristlicher, gewollter, perfider Irrtum mit dem Ziel die eigenen Gläubigen zu indoktrinieren und die Antichristen zu stigmatisieren.

  206. @ #223 Faust84
    Das wird sich machen lassen. Dauert aber noch ein wenig bis die Vorbereitungen abgeschlossen sind.
    Wenn Sie regelmäßig bei PI rein schauen komme ich auf Sie zurück.

  207. #231 joghurt (25. Feb 2010 13:26)

    #217 Allzweckreiniger
    Ausserdem haben sie immer noch nicht erklärt,was denn nun alle Religionen ausmacht

    Ein eklatanter Mangel an der Fähigkeit logisch zu denken!

  208. @ #223 Faust84 und andere Interessenten:

    Hatten Sie nicht Interesse an einer PI-Gruppe im Kreis Lörrach? Ist jetzt gegründet! Gerne können Sie Kontakt aufnehmen.

    pi-loerrach@web.de

  209. Wenn wir lernen, das Kreuz nicht mehr nur als christliches Symbol zu sehen, sondern als Symbol unserer Kultur und unseres Stolzes darauf, dann würde es niemals zu solchen Aktionen kommen können!

    Leute !

    Genau der richtige Ansatz !

    Bitte merken und befolgen !

    Ist wirklich ein suuuper-Ansatz, um Diskussionen gar nicht erst aufkommen zu lassen !

  210. Das Theodizee-Problem ist von niemandem gelöst worden, weil es nicht geht. Logische Widersprüche in Sachen Glauben interessieren mich durchaus und gehen mich eine ganze Menge an, weil sie nämlich zeigen, daß Sie im Unrecht sind.

    Eine prägnante, oft zitierte Formulierung des Problems lautet:
    Entweder will Gott die Übel beseitigen und kann es nicht:
    Dann ist Gott schwach, was auf ihn nicht zutrifft,
    Oder er kann es und will es nicht:
    Dann ist Gott missgünstig, was ihm fremd ist,
    Oder er will es nicht und kann es nicht:
    Dann ist er schwach und missgünstig zugleich, also nicht Gott,
    Oder er will es und kann es, was allein für Gott ziemt:
    Woher kommen dann die Übel und warum nimmt er sie nicht hinweg?

    Bei diesem Problem geht es um das Wesen Gottes,wie er ist.

    Nicht um seine reine Existenz,die wird ja gar nicht bestritten,nur eben WIE sein Wesen beschaffen ist,damit er so ist,wie wir es sehen.

    Die Lösung dieses Problems liegt im Gleichnis vom verlorenen Sohn,das ein Sinnbild für das Verhältnis Gottes zum Menschen ist.

    Ja Gott ist „schwach“,weil er dem Menschen die Wahl lässt,der Vater lässt den Sohn/Menschen ziehen wegen dessen freien Entscheidung gegen ihn.
    Aber diese Entscheidung bringt dem Sohn/Menschen kein Glück.Die Entfernung vom Vater tut ihm nichts Gutes und so verschleudert er seinen Besitz,eben alles das, was er vom Vater mitbekommen hat.

    Am Ende ist er am Ende,er leidet fürchterlich, und er merkt,daß er es nirgends so gut gehabt,wie beim Vater,bei dessen starker Liebe.

    Er kommt zurück und der Vater,-der ihn ja hat ziehen lassen-,nimmt ihn wieder auf und feiert mit ihm ein Freudenfest.Er kann den Sohn/ Menschen nicht strafen,weil er es ja selber war,der ihn hat ziehen lassen.

    Also :Gott ist schwach UND stark zugleich.

    Es gibt hier keinen wirklichen Gegensatz,so wie er in der Theodizee anklingt.

  211. #239 Allzweckreiniger

    Natürlich war mein Beitrag auch ein wenig mit
    einem Schmunzeln gemeint, aber zum Teil auch
    sachlich begründet, weil sie eben NICHT belegt
    haben wie
    „Schlichtheit gepaart mit Mystizismus gepaart
    mit (mindestens historischer)Unkenntnis“

    den „KERN der christlichen Lehre“ ausmacht.
    Das haben sie nie dargelegt!
    Und ich glaube eher nicht, dass sie es noch
    tun werden, da spielen sie lieber den
    ach so beleidigten oder ersatzweise „ich muß
    jetzt gehen“ oder „mit so dummen Menschen
    muß ich mich nicht auseinandersetzen“oder
    derartiges.

  212. Ich finde, Kreuze gehören sehr wohl in die Krankenhäuser, jawohl und sehr wohl! Ohne die Arbeit der frühen Christen gäbe es keine Kranken,-Altenpflege wie wir sie heute kenenn und keine selbstaufopfernde Hingabe an Alte, Kranke und Schwache nach dem Vorbild einer Florence Nightingale!!! Das ist nun mal die Geschichte unserer Medizin und Krankenpflege. Die Errungenschaften der modernen Medizin un der institutionalisierten Krankenpflege basieren nun mal auf der Hingabe der Christen, egal was uns PC-Schwachmaten in Bezug auf den Islam einreden wollen.

    Kreuze in Müllsäcke stecken…..! Ach, so, das heißt also de facto seine Geschichte und abendländisch-christlichen Wurzeln in die Tonne kloppen.

    Ich wäre mal dafür, das mit der Nazikeule oder dem Auschwitzknüppel zu machen…wird mal echt Zeit!!!

  213. #230 joghurt (25. Feb 2010 13:23)

    „Die Theodizee-Frage …
    Ist längst gelöst.
    Das ist aber zu hoch für Sie.
    Sie lehen doch Religionen ab.
    Was juckt sie also dann überhaupt die Theodizee-Frage.
    Merken sie nicht ihre Unlogik?

    Nein, ist sie nicht. Das habe ich dir – leider ohne jeden Erfolg – schon zig Male hier dargelegt. Aber was interessiert sich ein Religiöser für Fakten?

    Einen Christen mit dem Theodizee-Problem zu konfrontieren ist auch keine Unlogik. diese nämlich liegt auf Seiten des Christen, der widersrüchliche und folglich unhaltbare Behauptungen aufstellt.
    Das alles interessiert dich aber nicht…

  214. #239 Allzweckreiniger

    Zum Unterschied zwischen Kritik an Personen
    und Ideologien.

    Wenn man eine Ideologie kritisiert, dann
    kritisiert man selbstverständlich auch indirekt
    alle Anhänger einer Ideologie, die sich mit
    selbiger Identifizieren und selbige Ideologie
    ganz super finden.
    Aber das verstehen sie scheinbar nicht.

    Gott zum Gruße

  215. #232 GottistdieLiebe:

    Die Liebe ist keine Person und ein „Gott“ ist sie auch nicht. wie oft muss man euch das noch sagen?

    Und ja: Da hat der „Allzweckreiniger“ mal wieder ins Schwarze getroffen: Angesichts deines „Liebes“-Gefasel und Statements wie etwa von #145 Poitiers 732 (25. Feb 2010 11:10)

    „Nach christlichen Vorstellungen, hat sich Jesus stellvertretend für die Sünden der Menschheit zu Tode foltern lassen.“

    Weil die allmächtige „Liebe“ es sich selbst gegenüber so wollte oder wie oder was?

  216. @Allzweckreiniger

    Auch ich nehme nicht jedes Wort in der Bibel wortwörtlich.

    Ich bin jemand, der sich sehr für Religionen interessiert, sogenannte „heilige“ Schriften analysiert und die Bedeutung hinter ihren Worten zu verstehen sucht.
    In der Bibel steht, dass Adam und Eva sich versteckten als sie Erkenntnis erlangten.
    Auch waren sie sich ihrer Nacktheit bewußt und schämten sich.
    Ein Tier versteckt sich nicht aus Schuldgefühlen, es kennt kein Schamgefühl. Das sind typisch menschliche Eigenschaften.
    Vor der Erkenntnis waren Adam und Eva sich keiner Schuld bewußt…wie Tiere eben. Deshalb lebten sie im Paradie, weil es dort keine Sünden gab.
    Das Wissen von Sünde(sie haben trotz Verbot vom Baum der Erkenntnis gegessen) macht den Menschen menschlich.
    Irgendwann wurden affenähnliche Wesen menschlich. Sie gaben sich Namen, entwickelten ihr Bewußtsein, begannen zu denken und stellten Regeln auf.
    Wer gegen diese Regeln verstieß, wurde bestraft. Um der Bestrafung zu entgehen versteckten sie sich.

    Wie Adam und Eva.

    Du sagtst dass in der Bibel steht, dass die Erde nur 6000 Jahre alt sei.
    Auch das sollte man nicht so wörtlich nehmen.
    Zeit ist relativ.
    Wenn Gott z.B. Urlaub auf dem Planeten Pluto macht, dauert 1 Jahr ganze 248 Jahre.
    So lange braucht der Pluto nämlich um einmal die Sonne zu umkreisen.

    Dann noch zu:
    „Schlichtheit, gepaart mit Mystizismus, gepaart mit (mindestens historischer) Unkenntnis.“

    Ich lese ein Buch, ich höre einen Vortrag, ich gehe in eine Kirche/Moschee/Synagoge/Tempel.

    Du machst dasselbe und gewinnst andere Erkenntnisse als ich.
    Mein Nachbar erlangt wieder ganz andere Erkenntnisse als wir beide.

    Woran mag das wohl liegen?
    Wenn wir etwas hören oder lesen, dann vergleicht unser Ego dieses mit unseren Einsichten.
    Stimmt das gelesene oder gehörte mit „meinen“ Einsichten überein, dann stimme ich zu. Stimmt es nicht überein dann lehnt mein Ego es ab.
    So ticken die meisten Menschen.
    Jeder glaubt für sich die Wahrheit gefunden zu haben.
    Doch was ist Wahrheit?, fagte Pontius Pilatus Jesus.
    Pontius Pilatus war nicht bereit für die Wahrheit Jesu. Er war kein Jünger Jesu. Er glaubte an andere Götter, war anders erzogen, hatte eine ganz andere Kultur und als Statthalter ganz andere politische Interessen.
    Deshalb schwieg Jesus. Es hatte keinen Sinn Pilatus darauf zu antworten. Pilatus hätte es nicht angenommen.
    Hättest du vor 200 Jahren etwas von Internet, Flugzeugen, Computern und Autos erzählt, wer hätte dir geglaubt?
    Niemand. Nach dem damaligen Erkenntnisstand war das unmöglich.
    Du wärst als Spinner bezeichnet worden.

    Gehst du in eine Moschee und predigst Christentum, wirst du auf Ablehnung stoßen, weil das Christentum mit deren Überzeugungen nicht kompatibel ist.
    Geht ein Leiter eines Kernkraftwerkes zum Parteitag der Grünen um über die Umweltfreundlichkeit von Atomenergie zu reden, wird er dort keinerlei Zustimmung finden, weil die Grünen andere Ansichten über Atomkraftwerke haben.

    Nur weil du etwas ablehnst, es nicht annimmst, es nicht kennst, dich damit nicht beschäftigst, dich damit nicht beschäftigen willst…muß es nicht zwangsläufig unwahr, falsch, mystisch oder aus Unkenntnis geboren sein.

  217. #253 GottistdieLiebe ´

    „Wenn man eine Ideologie kritisiert, dann
    kritisiert man selbstverständlich auch indirekt alle Anhänger einer Ideologie, die sich mit selbiger Identifizieren und selbige Ideologie ganz super finden.
    Aber das verstehen sie scheinbar nicht.“

    Nein. wer Ideologien kritisiert, sagt über potenzielle anhänger, die er gar nicht kennt gar nichts.

    Zudem ist die Liebe keine Person.

  218. #255 r2d2

    „Ein Tier versteckt sich nicht aus Schuldgefühlen, es kennt kein Schamgefühl.“

    Daran sieht man, dass du nicht mit Tieren aufgewachsen bist…

  219. Weiterführung von #248 srg (25. Feb 2010 13:59):

    Schauen Sie, viele Zeichen haben megrfache Bedeutung´. So zum Beispiel (hier fällt mir grad nichts ein; habt Ihr was ?).

    Und genau so ist es mit dem Kreuz. Das Kreuz wird von den christlichen Kirchen verwendet, ja. Gleichzeitig aber steht es auch für unsere Kultur, welche wir hier in Europa haben.

    Im übrigen eine Kultur, die sich in Jahrhunderten entwickelt hat, und solche Dinge wie z.B. Humanismus, Meinungsfreiheit, Toleranz, Religionsfreiheit im aktiven wie im passiven Sinne, Entfaltung der freiheitlichen Persönlichkeitsentwicklung, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit hervorgebracht hat.

    Aber auch kulturelle Meisterleistungen in Musik, Bild, Sprache und Gestaltung.

    Nicht zuletzt stehen die europäischen Staaten in wirtschaftlicher Entwicklung sowie in der geistigen Entwicklung ganz oben.

    Für all diese Dinge steht dieses Kreuz.

    Und wir sind uns nicht zu schade, in aller Deutlichkeit klar zu machen, dass wir es nicht zulassen, dass das Kreuz auf einen religiösen Hintergrund rediziert wird.

    Im übrigen: selbst wenn es nur ein religiöses Symbol wäre, so gebietet es die TOLERANZ, dass man als Andersdenkender den Anhänger dieser Religion den Gebrauch ihrer Symbole nicht strittig macht.

    (Vielleicht vergleichen Sie einfach mal die Errungenschaften Ihres Kulturkreises mit den unsrigen.)

  220. #236 Allzweckreiniger

    Ich frage mich bei allen Menschen, die das über
    Liebe reden als „Liebe-Geschwurbel“ oder ähnliches geringschätzen und abtun, ob sie
    genügend Liebe empfangen haben!
    Und ich frage mich, was ich mich fragen möchte!
    Da frage ich niemanden um Erlaubnis!
    Ob selbige Frage geheuchelt ist oder nicht
    können sie nicht beurteilen höchstens für
    sie persönlich vermuten.

    Desweiteren will ich nicht selbst beleidigt
    werden, man kann mich auch gar nicht beleidigen.
    Beleidigt sein ist sowieso ein überschätztes
    Gefühl. Beleidigtsein ist nur ein Gefühl
    und nur eine Meinung.
    Viele Menschen sind auch von der Wahrheit
    beleidigt.
    Ich habe kein Problem andere Menschen zu
    beleidigen, solange es wahr ist!!!

    Es gibt dicke Menschen, die sind beleidigt,
    wenn man sie dick nennt! Ihr Problem!

    ES ist extrem egal, ob etwas beleidigt,
    wichtig ist, ob es die Wahrheit ist!

    Gott zum Gruße

  221. Is jetzt wieder Bibelkreis? Ich versuche mal eine Zusammenfassung:

    Ob in öffentlichen Gebäuden, wie zB. einem Krankenhaus, Kreuze hängen oder nicht, muss der Träger der Einrichtung entscheiden, solange es dazu keine Gesetze gibt. Wenn sich jemand über das Kreuz beschwert, dann ist das noch kein Grund es abzuhängen. Auch der autonome KH-Träger hat demokratische Spielregeln einzuhalten. Wenn die Mehrheit das Kreuz will, dann muss sich die Minderheit fügen. Unabhängig hiervon gehören Kreuze nicht in Müllbeutel. Ein wenig mehr Feingefühl hätte nicht geschadet.

    Ceterum censeo bin ich der Meinung: keine religiösen Symbole in öffentlichen Einrichtungen.

  222. #250 GottistdieLiebe:

    Ja, was ist denn der Kern deiner „Lehre“?
    Da gibt es ein allmächtiges Wesen, das aus Jux und Dollerei, anfängt, Menschen als seine Werke zu kreieren – miiliardenfach inzwischen, so dass der Planet überbevölkert ist…
    Der größte Teil davon taugt nix, was aber nicht etwa die Schuld des Machers ist, sondern die der Werke selbst.
    Irgendwann sucht er sich ein Volk aus, dem er eine Moral aufdrängt und das er mit allerlei Regelmentierungen überschüttet. Schließlich schickt er sich selbst ins Rennen, verurteilt sich selbst zur Kreuzigung, damit seine späteren Werke „erlöst“ sind.
    Diese kommen alle aus dem Nichts, verbleiben aber nach ihrer Lebensspanne irgendwo in Himmel oder Hölle, wobei er all deijenigen, die getauft sind und die ihm schmeicheln bevorzugt…

    Und so ist der „Gott“ nun die allmächtige Liebe, ein „Gott“, der sich in seiner allmacht in Gestalt seines eigenen Sohnes hat zwecke Erlösung irgendwelcher Leute „foltern lassen“, auf dass alle diejenigen, die vorher lebten halt Pech gehabt haben.

    Nee, nee – einfach …unglaublich!

    Was einen dabei tröstet: Der Islam ist noch schlimmer…

  223. #254 Rechtspopulist

    Wenn ihr Kind, oder Partner oder einfach ein Mitmensch den sie uber alles lieben als Nichtschwimmer ins eiskalte Wasser faellt, schauen sie dann zu oder hechten sie nach, wohlwissend dass es fuer sie kein Spaziergang ins Gruene wird.

    Sie wollen doch diese Faehigkeit [in die materielle Sphere einzutauchen bzw beispielgebende Inkarnationen auf sich zu nehmen um zu helfen] jenen hoch entwickelten Individuen bzw Geistwesen nich absprechen, von deren Gefuehlskraefte ein vergleichsweise armseliges durchschnittliches Menschenkind eh noch keine Ahnung hat.

    Der tief gefallene Geist entwickelt sich nun mal VORALLEM durch die Aufnahme des herben Brotes, bis er reif wird fuer hoehrere Narung. Das ist nun mal ein Naturgesetz.

    Jesus Christus hat alles was wir ueber ihn wissen auf sich genommen um uns dies nicht nur mit leeren billigen Worten mitzuteilen sondern VORZULEBEN, sodass keiner sagen kann …jaja, gscheid reden kann jeder…
    um es mal ganz salopp auszudruecken.

    Wenn DAS nicht WAHRE Liebe ist,
    WAS IST ES DANN ?

  224. #262 Ogmios:

    Genau einen Beitrag weiter oben habe ich dargelegt, was ich von derartigen äußerungen der Religiösen halte.

    Damit ist doch alles gesagt – oder?

    Lös doch bitte erst einmal dein Theodizee-Problem!

  225. Das Kreuz ist ein zutiefst menschliches Symbol. Es steht auch für Heilung, Hilfe, Rettung, Beistand und Trost. Das sind westliche kulturelle menschliche Errungenschaften, von denen jeder Mensch Weltweit profitieren darf und es auch tut. Selbst der ISLAM, dessen kulturelle Errungenschaften zerstören, plündern, ausrauben, tyrannisieren und töten ist. Wie kann man es sich nur wagen, das in einer Mülltüte zu stopfen? Für in sterben liegende Menschen unserer Kultur und Zivilisation ist das Kreuz im angesichts des Todes ein letzter halt, für das aufrechtes Leben, ohne dabei Menschen in die Luft gesprengt zu haben, durch Arbeit anderen Menschen das Leben versüßt zu haben, durch Nächstenliebe die Welt ein Stück freundlicher gestaltet zu haben, um ins Paradies zu gelangen, jeder nach seiner Fasson. Und dann kommt die Ideologie des Hasses, der Unmenschlichkeit, der Tyrannei und der Bigotten Menschenverführer auch durch EU und Politik und sorgt dafür, das unsere Werte genau wie diese Kreuze im Müll verschwinden, für die globalisierte Hölle von Morgen. Und immer jüngere Kinder tauchen in den Schulen mit dem Symbol der Unterdrückung in Form von Kopftuch auf, stigmatisiert und versklavt bis in aller Ewigkeit, zutiefst menschenunwürdig, ausgegrenzt durch EU, Politik und Eltern von der westlichen Gesellschaft hinein in eine Ideologie-Hölle aus Kontrolle, Repressalien und Zwang, von Kindesbeinen an. Keiner brüllt Richtung Politik und EU, IHR TICKT DOCH NICHT MEHR GANZ SAUBER. Und ich gehöre keiner Religion an.

  226. #262 Ogmios

    „Wenn DAS nicht WAHRE Liebe ist,
    WAS IST ES DANN?“

    Gegenfrage: Warum hat sich „Gott“ nicht für das Schicksal der unschuldigen Ägypter interessiert, dessen Pharao er verstockt gemacht hatte, auf dass er seine Macht demonstriere (auf eine Weise, die ich als Atheist „bösartig“ nenne)?

    Wieso hat sich „Gott“ nie für die Inder interessiert? Die Griechen? Germanen? Wieso hat er z.B. Völker wei die Babylonier im Argen gelassen? warum wussten ganze Priesterkasten antiker Völker nichts von ihm?

    Usw. usw. usw.

  227. #261 Rechtspopulist

    Ich bin beindruckt. Hab schon lang keine so kurze und treffende Umschreibung des Christentums gelesen. Bissl weniger Sarkasmus und es wäre perfekt 😛

  228. #265 Mike Melossa

    „Das Kreuz ist ein zutiefst menschliches Symbol. Es steht auch für Heilung, Hilfe, Rettung, Beistand und Trost.“

    Es ist ein Hinrichtungsinstrument.

    „Das sind westliche kulturelle menschliche Errungenschaften, von denen jeder Mensch Weltweit profitieren darf und es auch tut. Selbst der ISLAM, dessen kulturelle Errungenschaften zerstören, plündern, ausrauben, tyrannisieren und töten ist.“

    die kennst wohl die Geschichte deiner eigenen Religion nicht. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen. Ich glaube nicht, dass der Islam mehr vernichtet hat als das Christentum.

  229. #263 Rechtspopulist
    #264 Religion ist heilbar

    WER hat jemals gesagt dass ich religioes sei.
    Ich bin genausowenig religioes wie Jesus Christus es war.
    Gehoere weder einer Religion, noch einer Kirche, und schon gar keiner Ideologie an.

    Aber GOTT SEI DANK habe ich einen Standpunkt und zwar einer der nicht keiner ist.

  230. #267 plapperstorch:

    Ich meine, Karl Jaspers hat das mal treffender hinbekommen und dann hinten drangehängt: „All das glaube ich nicht!“. 😉

  231. @261 Rechtspopulist

    Keine Ahnung ob es einen Himmel gibt.
    Aber ich bin sicher, dass es keine christlichen, buddhistischen, muselischen und hinduistischen Himmel gibt.

    Man stelle sich einmal vor:

    Ein Moslem, der nie einer Fliege etwas zu leide tat, täglich 5 mal betete usw., kommt in den Hindu/Christen/Buddhisten Himmel(weil die Hindus/Christen/Buddhisten glauben sie kommen in denn Himmel und nur sie hätten recht).
    Das wäre eine böse Überraschung für den Musel.
    Der würde sagen, „hey, wo ist Allah, wo ist Mohammed? Ich habe doch stets nach dem Gesetz Allahs gelebt. Wofür werde ich jetzt bestraft?“

    Oder gibt es verschiedene Himmel zwischen den Religionen, damit es keinen Streit gibt?

    Ich glaube, wenn es einen Himmel gibt, dann kommen nur Menschen/Seelen dahin, die aufgehört haben zwischen Bibel,Koran, Veden, Talmud zu denken.
    Für die es keine schwarze, gelbe, rote und weiße Menschen mehr gibt.
    Selbst für die es kein gut und böse mehr gibt.

  232. @Rechtspopulist: „unglaublich“ gefällt mir als Fazit am besten 🙂
    Ich bin in als Kind in die Kirche geprügelt worden, aber es war meinem Gehirn einfach unmöglich auch nur einen Jota von diesem unsäglichen Quatsch zu glauben.

  233. #256 Lieber Rechtspopulist

    Selbstverständlich kritisiert man indirekt
    auch alle Anhänger einer Ideologie,wenn man
    selbige Ideologie kritisiert.

    Wenn jemand sagt Christentum ist Sch…..,
    dann fühlen sich echte Christen grundsätzlich
    mitkritisiert, weil sie sich damit
    identifizieren und weil ihre Arbeit das
    Christentum auf Erden zum Großen Teil
    darstellt.

    Wenn jemand sagt: „Volkswagen ist das mieseste
    Unternehmen der Welt und durch und durch korrupt in allen Bereichen“,
    kritisiert man dann nicht auch indirekt
    den Vorstand und die Mitarbeiter?

    Wenn du das nicht siehst, dann kann dir hier
    niemand helfen.

    Du hast ja auch so nobelpreisverdächtige
    Sätze losgelassen wie:

    Wenn es keinen Glauben mehr gibt, dann gibt
    es keine Kriege mehr!

    oder

    Zu den grundlegenden „Argumenten“ der Religion
    gehört die Vernichtung des Andersdenkenden!
    (Wo steht das im Neuen Testament?)

    Beantworte mir doch bitte mal meine Fragen
    von #171/178/181 unter der Rubrik
    „Islam und Christentum nähern sich an“

    Gott zum Gruße

  234. #267 Rechtspopulist
    Das Kreuz ist nur oberflaechlich ein Hinrichtungsinstrument, es ist in Wahrheit einerseits Ausdruck menschlicher Verirrtheit und Barbarei, andererseits Ausdruck einer Form von Liebe von der der niedrige Menschensohn soviel Ahnung hat wie eine Ameise vom Pythagoras, und komm nur nicht daher mit der Einstellung jenseits deiner Nasenspitze gibts nicht mehr.

  235. http://www.kinderhaus-goettingen.de/Projekte/Kitaprojekte/Religionen/religionen.html

    ja, ja, die Gemeinsamkeiten sind bis auf Ehrenmorde, Frauenunterdrückung und Erniedrigung (Jungfrauen-Kaspertheater, Kopftuch, Burka, Gewalt wegen Ungehorsam), Morddrohungen beim Islam-Austritt, Christenverfolgung (Saudi Arabien, Ägypten, Türkei etc.). Unter Multi-Kulti verbirgt sich die Zerstörung eigener Kultur, Religion und Zivilistaion. Die Linken sollten doch für 1 Jahr nach Kuba oder Nord Korea fahren (ohne Geld von Mama und Pappa). Sie können auch gerne nach Iran ziehen. Beides würde sie bereichern.

  236. #274 GottistdieLiebe

    „Selbstverständlich kritisiert man indirekt
    auch alle Anhänger einer Ideologie,wenn man
    selbige Ideologie kritisiert.

    Selbstverständlich tut man das nicht.
    Wenn ich über Ideologien rede, dann geht es um diese und nicht um irgendwelche „Anhänger“.

  237. #275 Ogmios

    „Ausdruck einer Form von Liebe von der der niedrige Menschensohn soviel Ahnung hat wie eine Ameise vom Pythagoras…

    Ja, nee, is‘ klar, ne! Ich als „niedriger“ blödmsann habe natürlich weider mal nix begriffen, von nix ’ne ahnung. Du aber als „höherer“ Schlauberger hast voll den Durchblick und darum werden wir jetzt von dir erstmal in aller Heiligkeit in Sachen „Liebe“ belehrt…

    Dass dir eine solche Überheblichkeit nicht mal peinlich ist…

  238. #263 Rechtspopulist
    #264 Religion ist heilbar

    Und ich sage es noch einmal.
    Die Zeiten der bequemen Neutralitaet ist vorbei. In diesen heutigen Zeiten und Entwicklungen ist Neutralitaet nicht mehr tragbar, sie wird zum Ausdruck von Feigheit.

    Dies ist die Zeit der Prinzipien!
    D.h. mit oder ohne Religion, mit oder ohne Kirche, dies ist die Zeit FARBE und sich zum RICHTIGEN Vorbild zu bekennen, oder unterzugehen unter jenen die uns mit dem falschen Vorbild das Bein stellen!
    AMEN
    ,

  239. #278 plapperstorch “ (25. Feb 2010 15:05)
    Ich glaub, nun habe ich den Faden verloren. Um was ging es nochmal?

    Um das übliche… 😉

    Ich muss jetzt wech – Termin. 😉

  240. #256 Rechtspopulist

    Nein. wer Ideologien kritisiert, sagt über potenzielle anhänger, die er gar nicht kennt gar nichts.

    Zudem ist die Liebe keine Person

    Das möchte ich noch ergänzen: Wer über Ideologien etwas aussagt, sagt etwas über diesen Standpunkt aus. Wenn ein Anhänger dieser Ideologie sich angesprochen fühlt, mag das berechtigt sein. Aber über die Person ist dabei kein grundsätzliches Urteil gefallen, nur darüber, dass diese Ansicht für dumm gehalten wird.

    GottistdieLiebe unterstellt mir dagegen, immer dumm zu sein, usw. Auf den Standpunkt kommt es dabei nicht an. Gläubige können ihren Glauben aber aufgeben. Sie müssen auch in anderen Belangen nicht dumm sein. Es geht schließlich um diese eine Anschauung.

    Weil es zum Thema paßt, da ich es vorhin angesprochen habe: Mit dem Antisemitismus ist es genau dasselbe. Es geht nicht darum, was der Jude tut oder sagt, sondern es geht um ein grundsätzliches und unveränderliches Urteil über die Person des Juden und damit einhergehend aller Juden. Gerade dieses Denken ist verwerflich und abzulehnen!

    #253 GottistdieLiebe schreibt mal wieder in Verkennung aller Umstände:

    Wenn man eine Ideologie kritisiert, dann
    kritisiert man selbstverständlich auch indirekt
    alle Anhänger einer Ideologie, die sich mit
    selbiger Identifizieren und selbige Ideologie
    ganz super finden.
    Aber das verstehen sie scheinbar nicht.

    Tja, wenn das stimmt, dann ist das ein Problem. Mit dem „scheinbar“ könnten Sie allerdings recht haben. Denn Sie haben nur „scheinbar“ recht. Genau mit diesem Argument verteidigen sich nämlich wahre Islamkritiker gegen Anschuldigungen ihrer Feinde, daß es ihnen nur um Fremdenfeindlichkeit und pauschale Verurteilungen gehe. Wir haben aber nichts gegen Muslime, nur gegen den Islam. Genausowenig habe ich etwas gegen diejenigen, die eine Religion ausleben. Ich finde nur Religionen nicht gut (und dabei gibt’s natürlich auch noch eine Rangliste, auf der das Christentum übrigens nicht ganz oben steht).

    Im übrigen ist es schon ein Witz, daß Sie hier mal wieder von „Liebe“ schwafeln und eine Religion auf die „Liebe“ gründen wollen, in deren Namen in der Geschichte Hunderte Millionen gefoltert, ausgepreßt und ermordet wurden! Die katholische Kirche zeigte viel „Liebe“, als sie Häretiker ermordete und Orgien feierte, und alle Christen, gleich welchem Zweig sie anhingen, zeigten ebensoviel „Liebe“, als sie vermeintliche Hexer in den Flammentod gehen ließen!

    Warum ich „Schlichtheit, gepaart mit Mystizismus, gepaart mit (mindestens historischer) Unkenntnis“ für das Fundament ALLER Religionen halte, habe ich übrigens oben schon dargelegt. Sie haben es wohl nicht verstanden. Darum nochmals:

    Schlicht ist das, was Sie glauben, schon deshalb, weil es nicht zu den Fakten paßt. Was in der Bibel steht, muß man sich bis zum Erbrechen zurechtbiegen, bis es mit der Welt der Naturwissenschaften, zumal der Biologie auch nur im Ansatz übereinstimmt. Das kann man damit rechtfertigen, die Bibel sei nicht wörtlich auszulegen. Aber wodurch unterscheidet sich diese Lektüre der Bibel dann noch von der Lektüre jedes anderen Textes im Sinne der Hermeneutik? Gar nicht.

    Abgesehen davon haben Religionen das grundsätzliche Problem, daß es eben auch andere gibt. Die monotheistischen Religionen erheben aber alle den Anspruch, die einzig wahre Religion zu sein. Wer hat nun recht: Milliarden Moslems oder Milliarden Christen, Millionen Juden? Haben am Ende vielleicht die Buddhisten recht oder die Hindus mit dem nach westlichen Vorstellungen bizarren Gott Ganesha? Alles zugleich kann nämlich nicht wahr sein. Welches Interesse hat Gott aber, falsche Fährten auszulegen?

    Und das Theodizee-Problem Ihres ach so liebenden Gottes ist eben doch nicht gelöst. Auch Rechtspopulist spricht es an: wie kann man eine Religion der „Liebe“ darauf gründen, seinen eigenen „Sohn“ zu Tode zu foltern? Hier trotzdem von „Liebe“ faseln zu wollen ist schon sehr rabulistisch.

    „Mystisch“ ist Ihr Glaube deshalb, weil er Dinge wie die „Dreieinigkeit“(höchstumstritten), „Liebe“ und ähnliches bemühen muß, um natürliche Geschehnisse zu erklären. Das macht die Welt aber unnötig kompliziert, statt sie zu vereinfachen, und ist deshalb mit dem Gebot moderner Wissenschaft, stets die einfachste Erklärung für die richtige zu halten, unvereinbar.

    „Historische Unkenntnis“ werfe ich Ihnen deshalb vor, weil Sie z.B. über das Leben Jesu kaum etwas Stichhaltiges aussagen können, am wenigsten, daß er der Sohn Gottes gewesen ist, sich aber darauf berufen, wie wenn das alles feststehende Tatsachen wären.

    Sie scheinen im übrigen grundsätzlich ein ziemliches Problem mit dem Lesen zu haben, denn all das steht schon in meinen anderen Beiträgen. Vielleicht sollten Sie, statt mich abermals mit Verurteilungen, die meine Person betreffen, zu belegen, lieber einmal darüber nachdenken, was es bedeutet, daß ein Mann wie LaVey so leicht eine eigene Religion gründen und sich zum Messias stilisieren konnte. Und damit jede Menge Geld verdiente. Aber damit können und wollen Sie sich nicht auseinandersetzen: es würde das Kartenhaus zum Einsturz bringen, auf dem Sie Ihren Glauben gründen.

    Bewertungen meiner Person können Sie sich künftig sehr gerne sparen. Ob ich „beleidigt“ bin oder nicht, können Sie erst nicht sagen.

    Übrigens keine Sorge: mit Menschen wie Ihnen bin ich nicht „beleidigt“. Ich weiß ja, daß Sie im Moment nur zu Wut und Irrationalität imstande sind. Ich hoffe, wenigstens manchmal ist es anders.

  241. @274 GottistdieLiebe

    „Selbstverständlich kritisiert man indirekt
    auch alle Anhänger einer Ideologie,wenn man
    selbige Ideologie kritisiert.“

    Ja und nein.
    Wenn Mohammedkarikaturen kommen fühlen Musels sich persönlich beleidigt.
    Das stimmt zwar aber nur weil sie glauben, dass Mohammed/der Islam Teil ihres Egos ist.
    Kann Mohammed oder der Islam Teil eines Egos sein?
    Nein.
    Mohammed oder der Islam sind Stempel.
    Jesus und das Christentum sind Stempel.
    Als ich ein Baby war, haben meine Eltern mich in eine Kirche geschleppt und ich wurde getauft.
    Peng…da hatte ich schon den Stempel und bekam dazu noch einen Namen, mit dem ich mich identifizieren sollte.
    Dann gab es später Religionsunterricht und das Christentum wurde ein Teil von mir.

    Frage dich jeden Tag einmal, „Wer bin ich?“
    Wenn deine vielen Stempel(Elternhaus, Religion, Schule, Freunde, Beruf usw.) als Stempel(als etwas von außen aufgetragenes) erkennst, dann mein Lieber wirst du dich selbst sehen.
    Dann wird niemand mehr dich beleidigen können.
    Warum wohl lieben wir so sehr die Babys? Weil sie noch keine Stempel haben…noch unverfälscht und rein sind.

  242. #278 Ogmios (25. Feb 2010 15:08)

    #263 Rechtspopulist
    #264 Religion ist heilbar

    Und ich sage es noch einmal.
    Die Zeiten der bequemen Neutralitaet ist vorbei. In diesen heutigen Zeiten und Entwicklungen ist Neutralitaet nicht mehr tragbar, sie wird zum Ausdruck von Feigheit.

    Dies ist die Zeit der Prinzipien!

    Ich habe ja ein Prinzip. Ich setze mich für die Abschaffung und ggf. Verbot von Religionen aller Art ein

  243. #272 r2d2

    Ein Moslem, der nie einer Fliege etwas zu leide tat, täglich 5 mal betete usw., kommt in den Hindu/Christen/Buddhisten Himmel(weil die Hindus/Christen/Buddhisten glauben sie kommen in denn Himmel und nur sie hätten recht).
    Das wäre eine böse Überraschung für den Musel.
    Der würde sagen, “hey, wo ist Allah, wo ist Mohammed? Ich habe doch stets nach dem Gesetz Allahs gelebt. Wofür werde ich jetzt bestraft?

    Nein, wenn er Unrecht hat, kommt er nach diesem Denken gar nicht in den Himmel. Er ist aber auch nicht einfach nichts. Er wandert in die Hölle. Übrigens alle „falschen“ Christen auch. Die anderen Religionen sowieso.

  244. #279 Allzweckreiniger

    Wo war ich denn wütend?

    Schön dass sie nicht mehr beleidigt sind!

    Nochmal, es war auch ein wenig schmunzelnd gemeint meine Aussage.Außerdem habe ich nichts
    davon gesagt, dass das für immer gilt und
    sie sich nicht ändern könnten.

  245. #281 Religion ist heilbar

    Ich lehne es ab ueber Religionen zu debattieren. Mir geht es um den Kern der Dinge nicht um den Honig den man drum herumschmiert.

    Wenn die Menschen endlich wieder anfangen SELBST zu DENKEN und den Dingen auf den Grund zu gehen, dann fallen die ganzen Nebensaechlichkeiten von allein weg.

    Reden wir also ueber den ARCHETYPE, das VORBILD fuer des Menschenkindes gesunde Zukunft.

    Ein Leben ohne Vorbild ist ein Leben ohne Richtung. Ein Leben ohne Richtung ist ein sinnentlehrtes Leben.

    Ist es das was wir wollen?

    Es geht also mit den VORBILDERN genauso wie mit den SYMBOLEN.

    Die Frage soll nicht sein ob wir alle Symbole Abschaffen muessen damit keiner mehr ein Hitlerkreuz malen darf, sondern WELCHE Symbole zutraeglich fuer eine gesunde Zukunft der Menschheit sind und welche Schaden ueber sie bringen.

    Genauso ist es mit den Vorbildern.
    Ein Mohammed ist doch kein Vorbild, er ist wennschon unter diesem einfach Standpunkt der kollektiven „Kosten-Nutzen-Rechnung“ ein krasses „Nachbild“ also das Gegenteil!
    ,

    Ist das nicht einfach und logisch ?

  246. @282 Allzweckreiniger

    Meine Meinung. Ich schrieb: Nur wer alles dualistische Denken aufgibt(Christ, Hindu, Musel, Jude, Buddhist/schwarze, weiße, rote gelbe Menschen/das da befinde ich als gut z.b. kein Schweinefleisch zu essen, wer es doch tut ist böse /nur Vegetarier haben recht usw.) kommt in den Himmel.
    Alles andere würde nur Ärger bis in alle Ewigkeit im Himmel geben.
    Man würde sich wünschen man wäre tot…ahm man ist ja dann schon tot.

  247. Was z.B. diese Spinner vom christlichen Gott denken und wie sie seine Werke deuten, möchte ich in diesem Zusammenhang auch einmal gerne verlinken. Diese Leute haben es erkannt: Gott ist nicht Liebe. Er ist Haß.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Westboro_Baptist_Church

    „The Westboro Baptist Church considers membership in most religious groups, such as the Roman Catholic Church or Islam, as akin to devil worship, and states these other churches to be „Satanic frauds preaching Arminian lies.“[44] All non-Christian entities, non-Protestant Christian churches, and all Protestant Christian churches that do not strongly condemn homosexuality are said to be sending their members to Hell.“

    Die glauben deshalb auch, daß alle im Irak gefallenen US-Soldaten gestorben wären, weil Amerika Homosexuelle nicht hinrichte. Darum marschieren sie regelmäßig bei Beerdigungen auf und beschimpfen die Angehörigen.

    Nett, was es nicht alles gibt. Ist das auch eine Form von „Liebe“?

  248. #284 r2d2

    Mal eine grundsätzliche Frage: Was finden Sie so schlimm an der Vorstellung, dann einfach tot zu sein? Muß es überhaupt für alles ein Jenseits geben?

  249. @Allzweckreiniger: Man müßte neben Volksverhetzung auch den Straftatbestand der Volksverdummung einführen und dann solche Spinner wegfangen und in den Bau oder in die Klapse stecken!

  250. #279 Allzweckreiniger

    Und es ist ein Witz, dass schon wieder einmal
    sich für intelligent haltende Menschen
    nicht zwischen einer christlichen Lehre und
    von Menschen gemachten Institutionen unter-
    scheiden können, die selbige Lehre missbrauchen und pervertieren.

    Ist denn das so schwer das auseinander
    zuhalten?

  251. #287 Religion ist heilbar

    Übrigens hat der Spinner, der den Verein leitet – Fred Phelps – all seine Kinder dankenswerterweise, weil er sie so sehr liebt, in die Struktur eingebunden. 11 von 13 sind alleine Anwälte. Überraschend, daß Phelps so viele braucht.

    Was für ein Verbrechen es ist, Kinder mit solchem Müll zu indoktrinieren und selbst zu kleinen „Teufel“ zu machen, die auf Beerdigungen gefallener Soldaten die trauernden Angehörigen beschimpfen.

  252. #287 Religion ist heilbar

    Der Islam grundet auf Egoismus und Geltungssucht.

    Im Grunde bist du als Mensch der glaubt seine eigene Nasenspitze sei das Ende des Universums auch nur ein Egoist und kleinkariert obendrauf, was ja auch deine Sache ist wenn du nur nicht ueberhaeblich waerest gegenueber denen die dir moeglicherweise um Lichtjahre voraus sind.

  253. #268 Rechtspopulist

    “Das Kreuz ist ein zutiefst menschliches Symbol. Es steht auch für Heilung, Hilfe, Rettung, Beistand und Trost.”

    Es ist ein Hinrichtungsinstrument.

    Sie haben das „auch“ geflissentlich überlesen.
    Btw: Ein Hinrichtungsinstrument? Da muss ich wohl was falsch verstanden haben, wenn diese komischen Automobile mit den lustigen blauen Lichtern und ihr ohrenbetäubenden Lärm und einem Kreuz als Symbol unter Adrenalin durch die Straßen rauschen und immer diese Menschen einsammeln, die auf der Straße herum liegen und sich nicht mehr bewegen und sie ins Leben zurückholen. Sie sahen noch mit Nebelschleier vor den Augen das große rote Kreuz und als sie im Krankenhaus aufwachten, sahen sie es immer noch. Das Kreuz wurde nicht nur von „Kirchen“ für Gräueltaten benutzt, auch von Diktatoren in veränderter Form. Und das Kreuz gibt es nicht erst, seit es „Kirchen“ gibt. Aber der Mensch selbst hat in Anwesenheit des Kreuzes auch sehr viel gutes getan, von dem auch sie heute profitieren. Das nenne ich Errungenschaften, trotz dunkler Epochen, die der ISLAM nicht vorweisen kann.

  254. @245 postman
    ich will das Tagebuch des großen Pädophilen ja Stück für Stück entehren, sofern das noch möglich ist, und dann öffentlich entsorgen. In der Papierbrikettpresse kann ja hinterher keiner mehr sehen was es mal war.
    Übrigens hast Du das Ding mal ausprobiert?
    Macht viel Arbeit und die heutigen Zeitschriften brennen nicht gut.
    Einzig die Blöd Zeitung eignet sich noch hervorragend zum Feuer entfachen.
    Alle anderen Blätter brennen schlecht.

  255. Es gibt Stunden da wünscht man dem rotgrünen Pack das Khalifat samt hohen Kränen.
    Es gibt Zeiten da wünscht man den Muselmanen stalinistische Kommunisten und Goulags.

    Es gibt Stunden da wünscht man ihnen alle zusammen…. das Christentum. (oder was hatten sie gedacht 😉

  256. Kann mir mal einer erklären, wie 12 Kreuze 2 Muselmänner gestört haben?
    Wenn die nicht jeden Tag in ein anderes Zimmer gewechselt wurden (kann ja sein, weil sie die Mitpatienten gestört haben), dann könnten es höchstens 2 Kreuze gewesen sein.

  257. Nur der Vollständigkeit halber, über den Koran sagt Phelps übrigens das:

    „So what if our guys flushed copies of the Quran down the toilet? We hope they did. They probably did; We hope they flush more. Mohammed was a demon-possessed whoremonger and pedophile who contrived a 300-page work of Satanic fiction: The Quran! Like America’s own whoremonger and pedophile wangled his own hokey Book of Mormon!“

  258. #297 Allzweckreiniger

    Gott legt keine falschen Fährten!
    Luzifer legt sie!

    Zur Frage Fakten und Wissenschaft.
    Lee Strobel und Exatheist hat 20 Jahre rein
    wissenschaftlich geforscht, ob die Wissenschaft
    mehr in Richtung Gott lenkt oder von Gott weg
    lenkt. Sehen sie sich das doch mal an.
    http://video.google.com/videoplay?docid=-3473983875617762630#

    Gott kann nicht gerecht sein, weil Jesus am
    Kreuz starb?
    Ohne Liebe kann man das Liebesopfer Jesu
    Christi nicht verstehen.

    Warum soll ich mir intensive Gedanken um den
    Satanisten Lavey machen?
    Da gibt es schöneres.

    Gott zum Gruße

  259. Wen Kreuze stören sollte unseren Kultur und Wertebereich schnellstens verlassen.

    Ich muss ja auch Moscheen und Kopftücher ertragen …

  260. @286 Allzweckreiniger

    Wie schon gesagt. Ich weiß es nicht ob es Himmel und Hölle gibt.
    Aber muß ich es anzweifeln, weil ich es nicht kenne? Muß ich es anzweifeln weil ich nichts darüber weiß?
    Ich bin nur ein einfacher Mensch.
    Ich weiß zum Beispiel nicht wie ein Flugzeug funktioniert. Trotzdem fliege ich damit.
    Ich freue mich über Sterne, die vielleicht viele Lichtjahre entfernt sind. Eine Entfernung die man sich nicht vorstellen kann.Vielleicht sind diese Sterne, die ich jetzt gerade sehe, schon vor Jahren explodiert?
    Selbst der Sonnenstrahl auf meiner Hand hat eine Reise von 150 Millionen Kilometern hiner sich und ca. 8 Minuten von der Sonne bis zu meiner Hand mit Lichtgeschwindigkeit gebraucht.
    Wenn die Urknalltheorie stimmt, dann gab davor keine Zeit noch Raum.
    Vorstellbar das es weder Zeit noch Raum gab?
    Vorstellbar das es keine Zeit gab?
    Ohne Raum ohne Bewegung ist keine Zeit messbar.
    Für mich jedenfalls ist es unvorstellbar.
    Nicht weil ich daran Zweifel hege, sondern weil ich es mir mit meinem kleinen Hirn nicht vorstellen kann.
    Wie entstand das Leben? Woher kam das Leben?
    Fragen die sich meiner Vorstellungskraft entziehen, die mich aber trotzdem brennend interessieren.

    Was ich aber weiß ist, dass „ich“ weiterexistieren werden.
    Ein Teil sicher in meinen Kindern, Enkelkindern, deren Kindern usw. Denn ohne mich kein sie.
    Wir alle tragen unsere Eltern und Kinder in uns.

    Aber es gibt auch ein Gesetz der Masse.
    Mach meinem Ableben, wird die Masse nicht einfach aufhören zu existieren. Sie wird sich verändern und mit anderen Stoffen Verbindungen eingehen.
    Wird mein Körper zu Erde, wird diese Erde sich mit anderer Erde verbinden. Die Erde geht verbindungen ein z.B.mit Samen oder Bäumen. So wird mein Körper weiter existieren. In anderer Form.
    Wir glauben oft, dass der Baum die Blätter ernährt.
    Doch die Blätter ernähren auch den Baum.
    Sie nehmen das Licht auf.
    Im Winter fallen sie auf die Erde, werden zu Erde und ernähren auch so den Baum.
    So stelle ich mir meinen Tot vor.

    Selbst die Urzelle lebt in mir und in allen Wesen weiter. Sie hat sich nur ständig weiterentwickelt und ihr äußeres verändert.
    Als die Urzelle in der Ursuppe existierte, starb sie nicht einfach sondern sie teilte sich.
    Wir Menschen haben nicht mit den Affen einen gemeinsamen Vorfahren. Unsere aller Vorfahre war eine primitive Urzelle.
    Aber wer schuf die Urzelle und hauchte ihr Leben ein? Gott, die Natur, die Evolution?
    Keiner weiß es.
    Aber vielleicht irren sich ja alle und es kommt alles ganz anders.

  261. #286 Allzweckreiniger (25. Feb 2010 15:34)
    #284 r2d2

    Mal eine grundsätzliche Frage: Was finden Sie so schlimm an der Vorstellung, dann einfach tot zu sein? Muß es überhaupt für alles ein Jenseits geben?

    Nein
    Für dich nicht.
    Du reichst schon für die Gegenwart.

    🙂

    Nimms locker.

  262. Der Islam duldet keine andere Religion neben sich.

    Das fängt bei den Kreuzen an und endet damit, dass Kirchen und Synagogen verschwinden müssen.

    Das ist nicht unsere Toleranz so wie wir sie kennen,sondern das ist Sinn und Zweck eine Kultur und deren Werte zu vernichten um dann dort das Land und Gesellschaft zu übernehmen.

    Politiker:

    hört auf zu Träumen von Euren Kulturbereicheren. Die haben nicht das im Sinn wovon Ihr träumt.

    Wenn Ihr nicht anfangt realistisch zu Denken, werdet Ihr aus einem Alptraum erwachen.

    Außerdem, die Menschen die hier Ihre Sorgen und bedenken zum Ausdruck bringen, haben keine Phobie wie es oft heißt.

    Sondern:

    die Menschen machen sich Sorgen um Ihre Kultur, Werte und Traditionen ihres Landes.

    Habt Ihr das jetzt kapiert!!!

  263. Und das Theodizee-Problem Ihres ach so liebenden Gottes ist eben doch nicht gelöst. Auch Rechtspopulist spricht es an: wie kann man eine Religion der “Liebe” darauf gründen, seinen eigenen “Sohn” zu Tode zu foltern? Hier trotzdem von “Liebe” faseln zu wollen ist schon sehr rabulistisch.

    Das siehst du falsch,

    Nicht Gott hat seinen Sohn gefoltert,sondern die Menschen haben es getan,von Satan geblendet.
    Und sie tun es heute noch.

  264. #279 Allzweckreiniger

    Sie haben höchstens dargelegt(wenn überhaupt),
    dass ihre Aussagen auch auf das Christentum
    zutreffen aber nicht wirklich überzeugt,
    dass das der Kern der christlichen Lehre
    wäre.

    Sie hätten vielleicht eher sagen sollen, dass nach ihrer Meinung folgende Begriffe alle
    Religionen gemein haben, als Gemeinsamkeit.
    Deswegen müssen diese Aussagen nicht der
    Kern aller Religionen sein.

  265. In der Theodizee Frage geht es eigentlich um die Definition

    Was ist Schwäche ?

    Was ist Stärke ?

    Auf welche Weise(n) wird Herrschaft ausgeübt ?

  266. #200 plapperstorch (25. Feb 2010 12:33)

    Na, dann bin ich ja beruhigt! 😀

    Stimmt schon, daß sich die Bevölkerungspyramide umkehrt.
    Aber was soll denn daran unbedingt so schlimm sein?
    Eine Bevölkerungspyramide klassischer Art bedeutet auch stetiges Wachstum der Bevölkerung. Brauchen wir das wirklich?
    Außerdem fehlt beim klassischen Bevölkerungspyramiden-Argument die Betrachtung der Leistungsfähigkeit des Einzelnen völlig. Es ist doch so, daß infolge Automatisierung die Produktivität des arbeitsfähigen Teils der Bevölkerung heute höher , als die der heutigen Rentner seinerzeit gewesen ist.
    Somit ist es theoretisch und auch praktisch möglich, bei schrumpfender junger Bevölkerung auch den Älteren ein gutes Leben zu ermöglichen.

    Aber die massive Produktionsverlagerung ins Ausland und das Ansiedeln völlig nutzloser, ungebildeter Kolonisten, die sogar in ihren Ursprungsländern schlicht überflüssig sind zerstören unser Wirtschafts- und Sozialsystem.

    Wenn man die regierenden Kasper sieht, möchte man schon meinen, daß dies bewußt geschieht.
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Wirtschaftsexperten das Augenscheinliche ignorieren.

  267. Aber jetzt mal was zu den Kreuzen im Müllsack.
    Das gibt bestimmt ein Ärger.
    Aber nicht die Geschäftsführung, die das Abhängen angeordnet hat, wird dafür bluten sondern sicher nur der Hausmeister, der das getan hat was die Geschäftsführung angeordnet hat.
    Ein Bauer im Schachspiel der Mächtigen.
    Hat jemand eine email Adreese von dem KH?
    Ich würde das KH gerne mal anschreinen und den Brief bei PI veröffentlichen.

  268. #297 r2d2
    Ein Mensch ist ein Wesen aus drei Komponenten: Koerper, Seele, Geist.
    Sie vergleichen einen Menschen mit einem Baum,d.h. mit einer Pflanze. Eine Pflanze hat zwar auch eine seelische Entsprechung, doch ist sie kein Geistiges Wesen welches Rational denken und entscheiden kann, sondern ist ein Produkt des Lebensprinzipes und als solche folgt sie den vorgegebenen Naturgesetzen.

    Ihr Vergleich ist also „politisch zu korrekt“ ))

  269. Ich höre hier und sonst wo soviel vom Beleidigtsein. Gab es das vor ein paar Jahrzehnten auch schon, oder ist es etwas, dass durch das Beleidigtsein der Moslems bei uns viel stärker geworden ist?

  270. Ich arbeite ärztlich in einem Krankenhaus.

    Ich grüße Muslime in direktem Kontakt immer mit einem solidem „Grüß Gott“. Falls dann ein geeiere folgt oder was mismutiges, gebe ich RICHTIG Bedenk(Warte)zeit.
    Geht.

    Und daß wir uns komplett verkriechen sollen werde ich nie tolerieren.

    80-jährige Omi, 40 Jahre bei der Phönix den Buckel krumm geschuftet, bricht sich die Hüfte. Liegt in der Abulanz.

    Kurz danach kommt ein Moslemzwerg mit verdrehtem Ellenbogen. Begleitung 20 Mann/Pinguine.
    Die machen so ein Theater mit Geschrei/Türtrommeln und Geheule daß tatsächlich dieser Golom vorgezogen wird.
    Die Oma stöhnt ja nur leise, hat 4 Steuerzahler zum Unterhalt für Golom in die Welt gesetzt und kommt mit ihrer Einzelzelle gerade klar, während sich der Anhang von Golom mit den von ihr und uns finanzierten 3er BMWs einen schönen Tag macht.

    Man sieht sich immer 2x im Leben

  271. #316 Claus

    Nein, das war vor 30, ja nicht einmal 20 Jahren nicht so. Da haben auch türkische Migranten nicht gejammert, waren nicht beleidigt, sondern haben gearbeitet. Kopftücher hat man keine gesehen, eher bei meiner Mutter wenn Scheißwetter war. Es hat sich viel geändert.

  272. Zu den Kliniken des Main-Taunus-Kreises GmbH mit 523 Patientenbetten und elf medizinischen Fachabteilungen gehören die Krankenhäuser Bad Soden und Hofheim sowie die Fachklinik Hofheim GmbH, mit dem Schwerpunkt Rehabilitation, Psychosomatik und Psychiatrie, die Gesundheitsakademie Main-Taunus und die Seniorenresidenz Main-Taunus-Kreis.
    ==============================================Was ist so besonders an diesen Kliniken, daß
    man (Frau) unbedingt darein muß???
    Krankenhäuser sind Dienstleister, wenn die Zahlen nicht stimmen ist Ruckzuck die Bude zu.
    Wer also kein Notfall oder bewußtlos ist geht in ein anderes. Danach kann der Chef (Vorstand) nachdenken.

  273. In islamischen Länder werden Christen verfolgt und umgebracht. Was wäre wenn man dieses scheiss spiel umdreht? wuuuhhuuu AUTOBAHN! 😉 Gutmenschen würden nicht drauf klar kommen und über böse Christennazis abheulen.

  274. geigt den Quislingen die Meinung, Telephon, e-Post, Briefe. Widerstand jetzt, fegt die Kriecher und Schleimer weg.

  275. #180 Alastor2262 (25. Feb 2010 12:08)

    Ein anderer Vorschlag: ein zerrissener Koran oder ein halbverbrannter Koran vor Geschäfte von Mohammedaner legen.

  276. @315 Ogmios

    Nein, ich vergleiche nicht einen Menschen mit Bäumen.
    Ich habe nur festgestellt was nach meinem Ableben mit meinen Körper passiert.
    Er wird wieder zu Erde. Diese Erde geht wieder Verbindungen mit anderer Erde ein. Diese Erde kann Pflanzen tragen und sie ernähren.
    Nichts geht verloren. Das Gesetz der Masse.
    Masse geht nicht verloren.
    Aus nichts kann nicht plötzlich etwas entstehen.
    Masse kann seine Form verändern.

    Der Mensch ist auch Geist. Aber was ist der Geist? Ist es das Gehirn wird es auch zu Erde.

    Die Seele ist ein Ding, dass niemand sehen und beweisen kann.
    Vielleicht sind es Gefühle, die auf chemische Reaktionen herrühren?
    Vielleicht ist es aber wirklich ein unsterblicher Teil von mir. Wenn ich gestorben bin, weiß ich mehr…
    Das soll aber nicht heißen, dass ich es anzweifle, dass es eine Seele gibt. Ich weiß nur nichts über die Seele. Und über etwas über das man nichts weiß soll man schweigen, da es sonst -meist- unwahr wird.
    Wenn ich z.B. jemanden erklären wollte wie ein Flugzeug funktioniert -ich darüber aber keine Ahnung habe- dann ist das was ich erzähle falsch und wertlos.
    Derjenige der mir zuhört wird mit falschen Infos gefüttert und kann mir glauben oder nicht.

  277. @314 sunrise_sr

    Danke!!! eMail ist unterwegs und bei PI

    @317 halal_iiih

    Ähnliche Erfahrungen habe ich auch gemacht.
    Und wenn du nicht sofort reagierst(3:00 Uhr Nacht), dann wird gedroht…die harmlosen Drohungen sind noch die: „Anzeige wegen unterlassener Hilfeleistung“
    Dann kann man alles stehen und liegen lassen und in die Ambulanz rennen, um eine „lebensgefährliche“ Kopfplatzwunde zu nähen, die bei einer Klopperei entstanden ist.

    Oh, wie ich meinen Beruf als Renter vermisse.

    @318 plapperstorch

    Jau, damals war die Welt noch in Ordnung
    Je mehr es werden desto frecher werden sie.

  278. #323 Patrona Bavariae (25. Feb 2010 19:09)

    Koran auf Klopapier wär auch mal ne feine Sache fürn Restaurant

  279. Die mögen nur Froh sein, daß ich nicht Patient dort gewesen wäre, verdammt nochmal zahlt die Verwaltung meine Beiträge, oder der arrogante Moslem ?? eben nicht. Wenn ich schon einen Haufen Geld für die Krankenkasse zahlen muß, dann will ich bestimmen was in meinen Zimmer hängt, und er Moslem kann sich ja ein anderes Zimmer suchen, dessen Krankassenbeiträge vom blöden deutschen Michl bezahlt wird.(wenn sie HarzVI) beziehen Hätte ich einen Koran in der Hand, würde ich den Verwaltungsdirektor dort den Koran übers Maul schlagen.
    Mit mir würde das in Südtirol kein so ein Moslemf.. machen können, da gäbe es ein Aufstand, daß der Direktor seinen Hut nehmen kann.

  280. Also:

    Die Krankenhausmitarbeiter waren dafür, dass die Kreuze aufgehängt werden.

    Zahlreiche einheimische Patienten waren dagegen, dass sie abgehängt bleiben.

    Ein oder zwei Musel-Patienten forderten das Abhängen.

    Also bleiben die Kreuze abgehängt.

    Das ist Demokratie im Zeichen von Multi-Kulti und muss es auch sein, sonst schmeißen uns die wertvollen Museln am Ende noch die AOK-Karten vor die Füße und gehen dahin zurück, wo der Musel wächst.

  281. Übrigens ,wenn neben mir in einen Zweibettzimmer mir ein Athestischer Piffke , ob in SDT oder Deutschland oder Sizilien mir das Kreuz entfernen will, dann hatt er sich bei mir geschnitten, dem sage ich troll dich in ein anderes Zimmer.
    Mir drängt in meinen Zimmer keiner auf (Privatpatientin) was ich abzuhängen habe, da kann der Moslem kotzen gehen und vom mir aus der Athestist auch.
    Vor zwanzig Jahren hat keiner was auszusetzen gehabt. Jetzt seit die muslimischen Kulturbereicher sich vermehren wie die Karnickel und die Linksgwindelten Atheisten gleichfalls, müssten auf ein mal über Jahrhunderte gewachsene kulturelle Symbole entfernt werden. Wenn die Moslems und Athesisten es nicht akzeptieren wollen, sollen sie eben das Krankenhaus -Schule -Zimmer wechseln. Ein katholisches Krankenhaus ist als solches zu führen aus-basta, es gibt genug Ausweichmöglichkeiten
    für die Selbsternannten Weltverbesser und Moralapostel
    Abgesehen davon , ist jedes katholische Krankenhaus cleaner, wie die Sauställe in Istanbul, wo die Kakerlacken über die Bettdecke kriechen

  282. Sehr geehrter Herr Mahnke,

    zu Ihrer E-Mail darf ich Ihnen Folgendes übermitteln:

    1. Die zitierten Kreuze wurden zwischenzeitlich in Absprache zwischen der Klinikgeschäftsführung sowie der katholischen und der evangelischen Krankenhaus-Seelsorge wieder in den Patientenzimmern aufgehängt, in denen sie über viele Jahre bereits gehangen haben.

    2. Die in der Presse beschriebene Aktion bezüglich des Abhängens der Kreuze aus Patientenzimmern in Gegenwart von Patienten ist auf das Fehlverhalten von 2 Mitarbeitern aus dem Pflegedienst zurückzuführen und wurde zu keiner Zeit von der Geschäftsführung der Kliniken angeordnet. Der Pflegedienstdirektor hat sich für das Fehlverhalten seiner Mitarbeiter bei den betroffenen Patienten persönlich entschuldigt.

    3. Beschwerden von muslimischen Patienten haben mir in diesem Zusammenhang nicht vorgelegen.

    Mit freundlichen Grüßen

    gez.:

    H. Hahn-Klimroth
    (Geschäftsführer)

  283. Ich warte schon auf den Tag, an dem ich im Nachtschrank eines Hotelzimmers einen Koran statt einer Bibel finden werde…

  284. #281 Rechtspopulist

    Ich muss jetzt wech – Termin.

    Passen sie auf sich auf. Und wenn ihnen mal was passiert und so weiß angezogene Menschen auf der Straße an ihnen herumdoktern und sie die ganze Situation nicht erfassen und verstehen können und im Nebelschleier nur noch so ein großes rotes Kreuz sehen, keine Angst, es ist nicht der Feind und es sind nicht religiös verblendete Menschen und die wollen sie auch nicht hinrichten. Diese Menschen wollen ihnen dann nur helfen. Und wenn sie dann im Krankenhaus wieder aufwachen, werden sie zumindest „ein“ Kreuz mit anderen Augen sehen. 😉

  285. #30 Unterhelm Falcone (25. Feb 2010 08:53) Wie war das mit dem ….Kolat heißt der glaub ich…, der sich jüngst für Kreuze in Gerichtssälen ausgesprochen hat??
    @

    Haben denn nicht auch Vampire sehr große Angst vor Kreuzen???????

    Nur mal so gesagt, aber doch irgentwie bezeichnend.

    Gruß

  286. #6 Ritter 1 (25. Feb 2010 08:35)

    Im Übrigen sind der Koran und die Bibel für mich nur Literatur, und zwar nur bedingt im gesellschaftlichen Kontext.

    Für Dich! … Wen interessiert das?

  287. # #14 Rechtspopulist (25. Feb 2010 08:38)

    Nun, denn: ebenso ab in die Müllsäcke mit dem Koran!

    Genau das erhoffe ich mir davon.
    Wenn die Entfernung christlicher Symbole aus der Öffentlichkeit ernsthaft betrieben wird, so wird es für die Koraner immer schwieriger, das Gegenteil zu verlangen.

  288. Hätten wir doch auch mal einen Politiker mit solch klaren Worten.
    Premier John Howard – Australien in seiner Rede zum Jahrestag der Baliattentate, Februar, 2008:
    Muslime, die unter dem Islamischen Gesetz der
    Sharia leben wollen, wurden angewiesen Australien
    zu verlassen, da die Regierung in ihnen Radikale
    sieht, die mögliche Terroranschläge vorbereiten.
    Außerdem zog sich Howard den Zorn von einigen
    australischen Muslimen zu, da er unterstrich, geheim-
    dienstliche Aktivitäten zum Ausspionieren der
    Moscheen in seinem Land zu unterstützen.
    Wörtlich sagte er:
    „EINWANDERER, NICHT AUSTRALIER, MÜSSEN
    SICH ANPASSEN“. Akzeptieren sie es, oder
    verlassen sie das Land. Ich habe es satt , dass diese
    Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie
    einige Individuen oder deren Land beleidigt.
    Seit den terroristischen Anschlägen auf Bali spüren
    wir einen zunehmenden Patriotismus bei der
    Mehrheit der Australier.
    Diese Kultur ist in über zwei Jahrhunderten
    gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und
    Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die
    alle nur Frieden gesucht und gewollt haben.
    Wir sprechen überwiegend ENGLISCH, nicht
    Spanisch, Libanesisch, Chinesisch, Japanisch,
    Russisch, Italienisch, Deutsch oder andere Sprachen.
    Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft
    werden wollt …. lernt unsere Sprache!
    Die meisten Australier glauben an Gott. Es sind nicht
    einige wenige Christen, es ist kein politisch rechter
    Flügel, es ist kein politisch motivierter Zwang, nein – es ist eine Tatsache, denn christliche Frauen und
    Männer, mit christlichen Prinzipien, haben diese
    Nation gegründet, und dies ist ganz klar
    dokumentiert.
    Und es ist sicherlich angemessen, dies an den
    Wänden unserer Schulen zum Ausdruck zu bringen.
    Wenn Gott euch beleidigt, dann schlage ich euch vor
    einen anderen Teil dieser Welt als eure neue Heimat
    zu betrachten, denn Gott ist Teil UNSERER Kultur.
    Wir werden eure Glaubensrichtungen akzeptieren,
    und werden sie nicht in Frage stellen. Alles was wir
    verlangen ist, dass ihr unseren Glauben akzeptiert,
    und in Harmonie, Friede und Freude mit uns lebt.
    Dies ist UNSERE NATION, UNSER LAND und
    UNSER LEBENSSTIL, und wir räumen euch jede
    Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns
    zu genießen und zu teilen.
    Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht,
    unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben
    verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet,
    unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch
    einen weiteren Vorteil unserer großartigen australischen Demokratie und Gesellschaft zu
    nutzen:
    DEM RECHT DAS LAND ZU VERLASSEN!
    Wenn ihr hier nicht glücklich seit, dann GEHT! Wir
    haben euch nicht gezwungen hierher zu kommen. Ihr
    habt gebeten hier sein zu dürfen. Also akzeptiert das
    Land, das euch akzeptiert hat.“

  289. #340 Frietz (26. Feb 2010 09:17)

    Für Dich! … Wen interessiert das?

    Mich. Und außerdem, ihr Auftreten hier ist penetrant und mich überkommt das Gefühl, dass sie dieses Forum für ihr persönliches Tagebuch halten oder es mit einem Chat verwechseln. Reißen sie sich mal was zusammen.

  290. #338 Mike Melossa

    „Und wenn sie dann im Krankenhaus wieder aufwachen, werden sie zumindest “ein” Kreuz mit anderen Augen sehen.“

    Und sonst noch alles klar bei dir?
    Äh… dein Auftreten hier ist penetrant und mich überkommt das Gefühl, dass du dieses Forum für dein persönliches Tagebuch hältst oder es mit einem Chat verwechselst. Reiß dich mal was zusammen! 😉

Comments are closed.