Die Verweigerung einer Zigarette hat einen 48-jährigen Leipziger fast das Leben gekostet. Mit lebensgefährlichen Stichverletzungen kam der Mann ins Krankenhaus. Die Presse hüllt sich über den Täter in politisch korrektes Schweigen. Wie die Polizei den Täter fassen will, wenn sie keine Hinweise gibt, ist unklar.

Die Leipziger Volkszeitung berichtet:

Schwer verletzt worden ist ein 48-Jähriger in der Nacht zum Mittwoch in der Bornaischen Straße. Der Mann kam gegen zwei Uhr von einer Feier bei Freunden, als ihn ein Mann ansprach und nach einer Zigarette fragte. Nach Angaben der Polizei verneinte das spätere Opfer und ging weiter.

Plötzlich habe der Unbekannte mit einem spitzen Gegenstand in den Rücken des Mannes gestochen und ihn dabei schwer verletzt. Der 48-Jährige sei stark blutend vor Ort zusammen gebrochen. Das Opfer musste wegen innerer Verletzungen in die Notaufnahme eines Leipziger Krankenhauses eingeliefert werden. Er wurde nicht lebensbedrohlich verletzt. Der Täter konnte unerkannt in Richtung Connewitzer Kreuz entkommen.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise zu dem Tatgeschehen können beim Polizeirevier Südwest, Weißenfelser Straße 7, oder unter (0341) 48280 gemeldet werden.

Unsere Spürnase schreibt: Es wurde natürlich weggelassen, das es sich bei dem Angreifer um einen jungen Südländer (Türken) handelt. Dies kann ich so bestätigen, da es sich bei dem Opfer um den Schwiegersohn des Lebensgefährten meiner Mutter handelt.

(Spürnase: Micha K.)

image_pdfimage_print

 

117 KOMMENTARE

  1. Es wurde natürlich weggelassen, das es sich bei dem Angreifer um einen jungen Südländer (Türken) handelt. Dies kann ich so bestätigen, da es sich bei dem Opfer um den Schwiegersohn des Lebensgefährten meiner Mutter handelt.

    Infos aus erster Hand !!

  2. Die Exekutive ist in Deutschland doch nur eine Lachnummer !!
    Hilf dir selbst, dann hilft dir GOTT!

  3. Ich wohne in Leipzig und habe jeden Tag angst durch die Straßen zu gehen (besonderst Eisenbahnstraße)….dass hir auch sowas krasses passiert hätte ich nicht gedacht….

    Kennt jemand eine Partei die ich bei der nächsten Landtagswahl wählen könnte?
    Oder wo ich mich Informieren könnte?

  4. Da sieht man wie erschreckend schnell die Migrationswelle rollt. Noch vor 20 Jahren gab es so gut wie keine Ausländer in der DDR.

  5. Wie die Polizei den Täter fassen will, wenn sie keine Hinweise gibt, ist unklar.

    Gar nicht.
    Sonst verändert sich die Statistik zu Ungunsten der Türken.
    Und es macht unnütze Arbeit da der Richter den eh wieder laufen läßt.

  6. #5 Freedom (18. Feb 2010 14:37)

    Tja, mit den Anhängern der Religion des Friedens kommt auch die MESSERKULTUR!

    Da hilft nur ne Kanone oder wenigstens CS-Gas.

    „Von seinen Waffen weiche niemand
    Einen Schritt im freien Feld:
    Niemand weiß unterwegs, wie bald
    Er seines Speers bedarf.“ (aus Havamal)

  7. Der („südländische“) Täter konnte unerkannt in Richtung Connewitzer Kreuz entkommen.“

    Und bald bekommt er einen deutschen Paß. Wenn er ihn nicht schon hat. 🙁

  8. @ #11 Honk (18. Feb 2010 14:46)

    Gar nicht.
    Sonst verändert sich die Statistik zu Ungunsten der Türken.
    Und es macht unnütze Arbeit da der Richter den eh wieder laufen läßt.

    Aber vielleicht hat er ja einen deutschen Pass? Das wär doch prima für die Statistik!

    @ #14 Hauptmann (18. Feb 2010 14:50)

    Tja, mit den Anhängern der Religion des Friedens kommt auch die MESSERKULTUR!

    Da hilft nur ne Kanone oder wenigstens CS-Gas.

    Oder ein Kettenhemd (Stichschutz) – siehe „Fleischerei-Bedarf“:
    http://www.schlachthausfreund.de/de/stechschutz/schuerzen.php

  9. Ich denke auch, dass die Polizei den Täter nicht wirklich fassen will. Und wenn doch, wird sie von „oben“ daran gehindert. Vor Gericht bekommt der Täter dann eh nur die Auflage an einem Anti-Aggressions-Training teilzunehmen. Frustrierend auch für die Polizei, die wirklich solche Täter vor Gericht bringen will.

  10. Der Vorfall kann sich so gar nicht abgespielt haben! 😉

    Wenn ich der Gutmenschen-Mainstream-Presse Glauben schenken darf, patrouillieren in den Neuen Bundesländern doch überall Horden von Neonazis die Straßen und schlagen jeden, der irgendwie nach Ausländer aussieht augenblicklichst wenigstens krankenhausreif, nein?

  11. da ich im mom. unter moderationsaufsicht stehe, gehe ich davon aus das der bnd sich eingeschaltet hat…grins….
    nur soviel…..war jetzt ne woche in mainz bei meinem Schneckcher….in den bus kam ein
    Türke ca.19J,wollte sich auf die vierer bank mit hinsetzen, mein Schneckcher macht Platz(wohl nicht schnell genug) da sagt dieser Moppekopf: du deutsche schlampe mach mal platz..
    daraufhin habe ich mir dieses Dreckschwein(im Bus) am kragen gepackt, hochgezogen und ihm geraten sofort das weite zu suchen, zwei ältere D E U T S C H E frauen haben mir danach beglückwünscht wobei noch einige andere Kommentare von D E U T S C H E N kam:so muss man mit diesen glump verfahren, von d´r gass soll man die kratze,
    Moderatoren es war die Buslinie 64 von Mainz Gonsenheim nach Mainz Hauptbahnhof 9:14 Donnerstag der 17.02……..
    Das darf man doch mal berichten….
    Hätte ich das zu einer Gehirnwindel gesagt wäre mir bei unseren Richtern der Knast sicher gewesen, wenn ich nicht vorher abgemurkst worden wäre,wobei der vermeindliche Mörder wohl einen sicheren freispruch bekommen hätte…..
    natürlich prozesskosten auf des deutschen steuersäckels…….wird zeit sich wehrhaft auszustaffieren, denn mein durch kampfsport gestählter körper reicht bald nicht mehr aus…..

  12. Die rot-grünen Deutschhasser haben tausende dieser Monster aus dem einem Kulturkreis nach Deutschland geholt und auf die eigene Bevölkerung losgelassen. Die restlichen Frankensteins züchten wir uns dann selber mit eigenem Steuergeld.

    Erst wenn in jeder Familie ein Toter zu Grabe getragen wird, erst dann wird das deutsche Volk rebellieren! Es ist noch nicht so weit. Weitere Opfer sind vorprogrammiert.

  13. #11 Honk
    Wie die Polizei den Täter fassen will, wenn sie keine Hinweise gibt, ist unklar.“

    Naja, ein Blick in die Serienstraftäter-Akten würden der Kripo da schon weiterhelfen. 😉 Ich tippe darauf, dass sie ihn dann beim nächsten oder übernächsten Mal erwischen, wenn er mal wieder einen Deutschen absticht oder zu Brei prügelt. Irgendwann hinterläßt er Spuren.

  14. Bild Kommentator Dirk Hoeren fordert heute in der Printausgabe:


    Sicherheit statt Reden

    Randale, Raub und Schlägereien in Bussen und Bahnen. Brutale Gewalt ist Alltag. Wer schief guckt, ist ganz schnell „Opfer“ und kriegt „auf die Fresse“. Gestern Hamburg, heute Mannheim und morgen auch bei mir? Was muss noch passieren, damit endlich was passiert?
    Es läuft gehörig was schief in unserem Land, wenn in Bus und Bahn die Angst mitfährt.
    Das Thema ist nicht neu und was ist bislang passiert? Fast nix außer schöner Sonntagsreden!

    Meine Damen und Herren Politiker! Geben Sie Ihrem Chauffeur doch mal frei und setzen Sie sich mal wieder in die U-Bahn. Wetten, dass Sie dann ganz schnell nach mehr Sicherheit schreien?
    http://tinyurl.com/ygcfuyq

    Der letzte Absatz ist wirklich treffend. Aber ich bezweifele, dass das da oben ankommt. Auch wenn es von einer so großen deutschen Tageszeitung kommt. Diese selbstverliebten Politiker leben schon in einer Parallelgesellschaft. Sie würden eher alle Bürger opfern, anstatt etwas zu ändern, weil ihr ganzes importiertes Lügenkonstrukt sonnst wie ein Kartenhaus zusammenfallen würde. Und so lassen sie weiter die Karawanen aus Koma-Ttretern und Strandräuber der verachtenswerten Kulturmenschen mit schön geredeten Migrationshintergrund durch die Straßen, Bahnen und Busse in Deutschland ziehen mit des Propheten Botschaft:

    „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“(Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration,)

    Und der Staat zieht sie mit der Hartz4 Flasche groß, in seinem schaurigen Globalisierungs- und Sozialismusexperiments. Wer trägt dafür die Verantwortung?

  15. @ Spürnase Micha K.

    Gute Besserung an den Verletzten auch von mir aus dem Rhein-Main-Gebiet. Ich wünsche ihm schnelle Genesung. Es gibt einfach keinen sicheren Ort mehr in Deutschland. Ich hatte eigentlich vor, später einmal in den Osten zu ziehen.

    Pressekonferenz auf N24 zum Amoklauf in Ludwigshafen jetzt um 15.00 Uhr.

  16. Diese Eselficker sollen endlich einsehen, daß sie unerwünschter Abschaum sind. Sollen die sich doch den Scheiß in ihren Bananenrepubliken erlauben!

  17. Wenn es ein Musel war – typisch Verbotsirrtum = 2 Sozialstunden.

    War es ein Deutscher – Nazi und Ausländerhasser = 10 Jahre in den Bau.

  18. Neues von der Blut und Boden Ideologie

    Donnerstag, 18. Februar 2010, 13:35 Uhr
    Tansania: 17 Tote nach Macheten-Attacke

    Nach einem Massaker an den Bewohnern eines Dorfes im Norden Tansanias mit 17 Toten sucht die Polizei des ostafrikanischen Landes nach Tätern und Motiven für die Bluttat. Die Zeitung „The Citizen“ berichtete, die Angreifer hätten bei dem Überfall in der Nacht zu Dienstag mehrere Häuser aufgebrochen und mit Macheten auf die schlafenden Bewohner eingehackt. Bei dem Angriff kamen 16 Menschen ums Leben, unter ihnen elf Kinder. Ein weiteres Opfer starb an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Alle Opfer waren Angehörige eines Familienclans, hieß es. Nachbarn schließen nicht aus, dass es sich bei dem Angriff um Blutrache handelt.

    Nun raten „wir“ mal schön….

    PS: Der „Amokläufer“ aus Ludwigshafen hat bisher keine Staatsangehörigkeit -Interessant…

    Und anscheinend wurden mehrere Lehrer verletzt und es soll „bengalisches“ Feuer verwendet worden sein.

  19. Ich glaube irgendwie, dass ein Staat oder ein Staatsorgan verpflichtet ist, eine genaue Beschreibung abzugeben. Ist dem nicht so ?

    Wenn die Polizei dies unterlässt, verschleiert sie.

    Wenn der Kerl gefunden gibt, gibt es natürlich eine Anklage wegen versuchtem Mord aus niederen Beweggründen und daraufhin die Heimreise. Zusätzlich wird dem Opfer finanzielle Entschädigung zugunsten, die bei mangelhaftem finanziellen Stand des Täters von seinem hab und gut gepfändet wird.

    SHIT ! Ich hab vergessen wo ich bin….

    1. Täter wird gefangen
    2. Täter lacht alle aus
    3. Sozialpädagogen bescheinigen schwere Kindheit
    4. Richter lässt Täter frei auf Bewährung in der Bewährung in der Bewährung (trotz 30 schwerer Körperverletzungen).

    Das wird passieren 🙂 Nichts anderes 🙂

  20. Solche Typen müsste man mit Zementschuhen baden schicken. Im ernst, wer einen anderen wegen einer(!!!) Zigarette(!!!) niedersticht, hat, meiner Meinung nach, seine Existenzberechtigung verloren. Weniger Respekt vor dem Leben anderer kann man eigentlich nicht zur Schau stellen. Achja, gleiches gilt auch für jene Richter, die dieses Pack immer wieder auf die Menschheit loslassen und dabei billigend in Kauf nehmen, dass sich derartige Vorfälle häufen. Von den Politikern, die diese („Nazivokabular“) erst ins Land lassen mal ganz zu schweigen.

  21. #26 elohi_23

    Das Muster dieser oben geschilderten Straftat läuft überall in Deutschland immer gleich ab. Ein sich als Herrenmensch fühlender Mitbürger verlangt von einem als tributpflichtig angesehenen Deutschen die Zahlung des Tributs, verweigert der „tributpflichtige“ Deutsche dem Mitbürger die Zahlung wird er verprügelt oder abgestochen. Die massive Zunahme dieser Fälle ist kein Zufall mehr, dahinter steckt System.

  22. jeder amtseid Landtag,Bundestag endet mit dem DEUTSCHEN VOLKE zudienen……rufe alle auf diesem politikergefret anzeigen wegen amtsmissbrauch auf den hals zu schicken…gibt es denn in diesem portal keine deutschgesinnte rechtsanwälte…..desweiteren rufe ich jeden auf von seinem recht gebrauch zu machen und einkommen tätigkeitsnachweis beim bundestagspresidenten einzufordern, dann kommt der auch mal zum arbeiten, im überigen muss!!!! auskunft erteilt werden….Moderatoren ich fordere nur auf die jedem deutschen verbrieften rechte einzufordern………

  23. Der Lehrer hies übrigens Becker/Bäcker da hatte sich ein „Migrant“ (Berufsschüler) auf N-TV verquatscht der hatte auch das übliche Takiya Zeug drauf von wegen Messer ja nein vielleicht….

  24. Immerhin besteht in Leipzig noch die Hoffnung, einen „südlänidsch“ aussehenden Türken zu ergreifen. So viele gibt es ja NOCH nicht von denen dort.

  25. Tja, die MSM lassen sich immer mehr herab, der Öffentlichkeit Details zu verschweigen. Es ist gut, daß der Täterhintergrund hier aus erster Hand genannt werden kann. Ich könnte auch wetten, daß der im Artikel genannte „spitzer Gegenstand“ ein Messer war, denn es liegt ja auf der Hand, daß „so im Vorbeigehen“ mal schnell „ein spitzer Gegenstand“ auf dem Gehweg rumliegt.

    Gute Besserung dem Opfer.

  26. #49 ComebAck (18. Feb 2010 15:14
    In Westdeutschland werden solche Meldungen auch gerne mit „Auseinandersetzung“ oder „Streit um eine Zigarette“ geschönt bzw. gefälscht.
    In der folgenden juristischen Behandlung sind dann beide „schuld“. In der Konsequenz gibt es dann für den einzig schuldigen Täter kaum oder nur milde Strafen….

  27. @#56 johannwi (18. Feb 2010 15:21)

    ähh die haben schon gesagt das es um Schulnoten ging ….

    Und was die fälscherei angeht das ist Bundesweit 😉

  28. #48 potzblitz (18. Feb 2010 15:14)

    Dann erkundige Dich mal aber ganz genau. Einen Amtseid zu brechen ist bei unseren Politikern nicht strafbar. Also können die auch nicht angeklagt werden.

  29. #54 BePe

    Hab gedacht bei so einem Promiopfer lässt der Richter sich nicht lumpen.Tja, man lernt nie aus.

  30. #25 Freedom

    Auch Sachsen geht dem Ende entegen……

    Waren es blühende oder bereicherte Landschaften, die versprochen wurden ?

    Hmm ! kann mich nicht mehr genau erinnern.

  31. #35 Schweinefleisch (18. Feb 2010 15:06)

    „Diese Eselficker sollen endlich einsehen, daß sie unerwünschter Abschaum sind. Sollen die sich doch den Scheiß in ihren Bananenrepubliken erlauben!“

    Das sehen Sie noch nicht vollständig richtig, denn genau DAS machen die ja! Deutschland ist mittlerweile ihre Bananenrepublik!
    Und wie Banane das hier inzwischen ist erfahren wir doch täglich!

    Und wer „Vorsicht Bürgerkrieg“ von Ulfkotte liest, kann nur noch Dauerkotzen!
    Es ist nicht mehr die Frage ob, sondern nur noch WANN uns der ganze Laden um die Ohren fliegt.

  32. #59 Uthred (18. Feb 2010 15:24)

    Der hieß aber Gustav und nicht Achmed. Und wer Gustav heißt, oder sonst einen irgendwie nicht muselmanischen Namen hat, hat Pech gehabt.

  33. Die vielen Morde begangen von Muslimen an Nicht-Muslimen in Europa haben viele Gründe. Ein Hauptgrund, der jedoch immer politsch-korrekt verschwiegen wird, ist, dass das Leben von Nicht-Muslimen für gläubige Muslime nicht viel wert ist. Vielen Muslimen wird das in den Moscheen eingetrichtert, denn Mohammed, der falsche Prophet hat gesagt: „…..schlimmer bei Allah als das Vieh, sind die Ungläubigen, die nicht (an den Islam) glauben und nicht einhalten was vorgeschrieben ist, und nicht einhalten was verboten ist…..“

  34. @ johannwi

    Die Leipziger Politik bzw. Justiz hat nur leider in den letzten Jahren auffallend wenig, um nicht zu sagen: überhaupt keinen Einsatz gezeigt, wenn es darum ging, MiHiGru-Terror ging, ich erinnere nur an den jahrelangen Leipziger Disco-Krieg, der erst dann (nach einem Toten, einer abgefackelten Sporthalle, einem schwer Verletztem und unzähligen zerstörten Gastronomiebetrieben) zum Ende kam, als die Hells Angels dort flächendeckend aufgelaufen sind und die ganze Szene gefilzt haben, samt Straßensperren im großen Stil und Personenkontrollen.

    Das ist natürlich keine wünschenswerte Entwicklung, zeigt aber auf, was passiert, wenn Politik und Justiz komplett abschmieren, was den Schutz der Bevölkerung betrifft. Dann suchen sich die Menschen eben andere „Beschützer“.

  35. #64 topcruiser (18. Feb 2010 15:30)

    Meine Sure 1 – Vers 1: Und schlimmer als die Nichtwähler sind die linken Falschwähler.

  36. #47 Uthred (18. Feb 2010 15:13)

    Nunja, ich habe auch eher mit dem Bundesverdientskreuz und lebenslanger Apanage gerechnet, daher ist ein solch harte Strafe schon erstaunlich.

    Danken wir der Justiz für ihre gute Arbeit, so werden z.B. Schuhe besonders geschützt:

    http://www.express.de/regional/bonn/stoeckel-raeuber–4-jahre-und-9-monate-knast/-/2860/1186700/-/index.html

    Heißer Tip:

    Jeder, dem hier demnächst der Schädel eingeschlagen wird, sollte unbedingt aussagen, daß der Täter auch die Schuhe geraubt hat!
    Dann gibt es tatsächlich eine Strafe, wohingegen Bagatelldelikte wie Schädelbasisbruch selbstverständlich ungeahndet bleiben (Verbotsirrtum, negative Migrationserfahrungen, Zukunft verbauen etc.).

  37. Einwanderungsland Deutschland

    Deutschland – Lieblingsziel internationaler Geldwäscher!

    „Die Konsequenz: Die Mafia hat sich inzwischen in Deutschland gut vernetzt, vor allem in Nordrhein-Westfalen sind viele Umschlagplätze für Geldwäsche entstanden – etwa in Restaurants, Pizzerien, Einkaufszentren und Hotels. “

    Nicht nur NRW, in ganz Deutschland wird unser Land mit Geldern aus kriminellen Geschäften aufgekauft!

    Wer erinnert sich nicht an Celle, wo Kurden ganzer Häuserzeilen mit Koffern voll Bargeld aufgekauft haben. Aber egal, deutsche PolitikerInnen feiern diese „Investitionen“ (Geldwäsche) heute als gelungene Integration!

    Der Witz ist, während eingewanderte Geldwäscher unbehelligt vom Staat Millionen waschen können, drangsaliert der zunehmend totalitär auftretende Steuerstaat die Deutschen immer mehr. Die Bankkonten von deutschen Rentner werden automatisch durchforstet um auch den letzten rostigen Euro aus ihnen rauszupressen, wer als Deutscher aus Amerika nach Deutschland einreist und drei Jeans im Koffer hat fühlt sich mittlerweile wie ein Drogendealer so wie man dann gefilzt wird, um nur zwei Beispiele anzuführen.

    Geldwäscheparadies Deutschland

    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/5/0,3672,8037541,00.html

    Rätselhafter Reichtum

    Geldwäsche oder Sozialbetrug? In Celle erwarben anatolische Clans bereits 500 Häuser

    http://www.focus.de/politik/deutschland/kurden-raetselhafter-reichtum_aid_170420.html

  38. #19 Denker:

    Geil! Dass ich sowas noch erleben darf – das nenn‘ ich Tradition: Bald werden wieder Kettenhemden und Ritterrüstungen in unseren Straßen getragen. Dann klappt’s auch mit den Südländern! 😉

  39. „Ey. Aschloch – isch mach disch Messa!“ – „Ja, ja, mach du mal Messer…“

    Höhöhöhö…

  40. #67 Bundesfinanzminister (18. Feb 2010 15:40)

    Ich habe soeben den Artikel gelesen. Wenn ich der Richter gewesen wäre dann wäre das Urteil schlimmer ausgefallen: „Ein Jahr lang jeden Tag 3x mit Claudia Fatima Roth bumsen.“

  41. Ein Südländer ist für mich ein Italiener oder ein Spanier. Ein Türke ist ein Asiat. Es ist eine Beleidigung für die oben erwähnten, wenn man die Türken als „Südländer“ bezeichnet.
    Die Italiener und Spanier bilden keine Gettos, zwingen Ihre Frauen nicht Kopftücher zu tragen und rufen nicht hinterher „eh, isch fi*k deine Mutta“ Das mußte raus.

  42. #52 ComebAck

    genau das ist mir auch als erstes aufgefallen. Mal schaun wie lange die Berichterstattung anhält…

    Ludwigshafen, war da nicht mal was???

  43. OTOTOT

    @ALL

    Wegen der verfolgung und Diffamierung von Mitgliedern der PI-Gruppe in diesem Video…

    http://de.sevenload.com/videos/tkRL3Fw-PImaten-Alarm-2

    …welches sich inzwischen auf mehren Videoportalen befindet ( Youtube, Break )hat sich die PI-Gruppe Dresden dazu entschlossen eine Sammelklage einzureichen.
    Wer diese unterstützen will, sei es finanziell oder durch aktive Teilnahme soll
    sich bei mir melden.

  44. Man soll einem Herrenmenschen niemals seine Wünsche abschlagen!

    Außerdem: Weil Hartz-IV nicht reicht, sind deutsche Kartoffeln verpflichtet die Kulturbotschafter aus Weitfortistan mit Zigaretten ausreichend zu versorgen!

  45. #70 Rechtspopulist

    “Ey. Aschloch – isch mach disch Messa!” – “Ja, ja, mach du mal Messer…”

    Du musst die Sprachbarriere überwinden. Der Junge Mann hatte eine Ausbildung in der Messerfabrik in Solingen genossen. Ein Facharbeiter! Er meinte bestimmt: „Ey, Arschloch – isch mach de Messa…“ So kommen Missverständnisse auf.

    Höhöhöhö…

  46. soviel noch zu den linksgrünen fretchen und volksverrätern……mein bester kumpel war zu der zeit als dieses grüne assipak in den bundestag kam(damals noch bonn)taxi gefahren….
    zwei tage nach einzug in den bundestag war die staatskarossenfahrbereitschaft sowas von kelly,fischer und sonstigen „moralisten komplett in beschlag genommen, das die anderen parteien nur noch mit den taxis in ihre eingefleischten puffs und restaurants kam, darüberhinaus wurde ein eilantrag von petra kelly abgelehnt eine sonderhaltestelle für ihr kaff in würtenberg einzurichten….schreibt doch mal rita süssmut an warum sie im monat 36000!euro pension kassiert,plus 2sekretärinnen und büro in berlin, personenschutz,diverse freiflüge mit Lufthansa,und und und leute wenn wir konservativ alles zusammenrechnen so kommen wir im monat locker auf über 65000!!!!!!euro
    wieviel deutsche arbeiter müssen nur für die tussi arbeiten???????Und das ist nur eine in der reihe von volkszecken……….und schmeckt euch noch die arbeit…….informiert euch!!!!!!Hätten 10000euro im monat nicht auch gereicht????

  47. Habe die Pressekonferenz bei n-tv verfolgt.
    Die Herkunft des Täters sollte jetzt klar sein, da Frau Maria Böhmer (Migrationsbeuaftragte) auch auftrat.
    Zur Herkunft des mutmaßlichen Täters natürlich keine Angaben – nur zum Tathergang, der 58 jährige Lehrer wurde erstochen.
    So viel zur Herzlichkeit und Lebenfreude – nicht war Frau Böhmer

  48. #81 verzweifelterwaehler (18. Feb 2010 16:07)

    Böhmer würde sicher nicht bei einem Täter Namens Björn-Thorben Schmidt-Beck kommen, oder?

  49. desk@lvz-online.de

    Der Islamistische Presse-Wächterrat a la Iran läßt grüssen …

    http://nachrichten.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/zigarette-verweigert–leipziger-muss-nach-ueberfall-auf-die-intensivstation/r-polizeiticker-a-16753.html

    Es werden ganz BEWUßT Fakten amputiert und mit feinsten Lügen a la Göbbels indiziert

    Kommentar Internet:
    Es wurde natürlich weggelassen, das es sich bei dem Angreifer um einen jungen Südländer (Türken) handelt. Dies kann ich so bestätigen, da es sich bei dem Opfer um den Schwiegersohn des Lebensgefährten meiner Mutter handelt

    wenn es ein Deutscher gewesen wäre , wären Bilder bereits in allen Zeitungen und der Staatsschutz wäre mit Hubschrauber aus Karlsruhe vor Ort

    So versucht man mündige Bürger zu belügen und betrügen

    Kein Wunder das verschiedene Zeitungen vor dem Ruin stehen …. Ich kaufe ihr Blatt schon lange nicht mehr

    Gruss

  50. #81 verzweifelterwaehler (18. Feb 2010 16:07)

    Nach Erfurt und Winnenden wussten wir sehr schnell die Namen der Täter, nach Winnenden mussten sogar die autochtonen Scheißdeutschen ihre Waffen abgeben, kommt jetzt das bundesweite Messerverbot?

  51. #75 Stutzenberg (18. Feb 2010 15:48)

    Wegen der verfolgung und Diffamierung von Mitgliedern der PI-Gruppe in diesem Video…

    http://de.sevenload.com/videos/tkRL3Fw-PImaten-Alarm-2

    )hat sich die PI-Gruppe Dresden dazu entschlossen eine Sammelklage einzureichen.
    Wer diese unterstützen will, sei es finanziell oder durch aktive Teilnahme soll
    sich bei mir melden.

    Finger Heb ….. Paypal ? wenn die Klage raus ist ?
    Fakten bitte

  52. Ein Artikel über ausgestorbene Tierarten im Jahr 2150:

    Der Deutsche (Dodo sapiens, Panda germanicus)

    Der Deutsche hatte sein Hauptverbreitungsgebiet in der heutigen Westtürkei mit ihrer nördlichsten Ausdehnung bis nach Nürdürny. Es handelte sich bei dieser Art um eine besonders friedfertige und fortpflanzungsfaule Spezies; wie durch eine Laune der Natur waren die männlichen Exemplare, trotz ihrer besseren muskulären Entwicklung, friedfertiger als die Weibchen. Die Männchen waren im ausgewachsenen Alter leicht an ihrem „Plauze“ (Fettgewebe im Bauchbereich, um Weibchen zu imponieren und Nebenbuhler einzuschüchtern) zu erkennen. Die Weibchen schmückten sich gerne mit Doppelnamen wie „Lea-Sophie“ oder „Nele-Charlotte“. Einge übertrieben es allerdings mit diesem Brauchtum, aus gesicherten Quellen wird von einer „Leutheusser-Schnarrenberger“ berichtet.

    Über die kulturellen Leistungen dieser Art ist wenig bekannt, führende Sharia Wissenschaftler gehen davon aus, dass der Füscher-Dübül auf einen Deutschen Erfinder zurückgeht, einige Phantasten behaupten, die heutigen Moscheen stünden auf den Ruinen abgebrannter Kirchen. Da sich jedoch keinerlei Kennzeichen eines früheren Götzenkultes (wie z.B. Kreuze o.ä.) in der näheren Umgebung der heutigen Moscheen finden lassen, kann diese These getrost ins Reich der Mythen und Lebenden verbannt werden.

    Nach den ethnischen Säuberungen, die unter Erdogan dem Zweiten und Vierten vorgenommen wurden, erholte sich die Population leider nicht mehr.

    Das letzte reinrassige Männchen wurde im Jahr 2143 im Thüringer Wald aufgefunden, wo es sich jahrelang von Regenwasser und Insekten ernährte. Trotz intensiven Zufütterns ging es jedoch kurz nach der Gefangennahme ein. Die letzten überlieferten Worte dieser merkwürdigen Spezies lauteten: „Ja, wir Deutschen können eine Menge ertragen, aber irgendwann ….“.

    Es ist leider nicht mehr nachzuvollziehen, wie diese Aussage korrekt zu ergänzen ist. Vielleicht handelt es sich einfach um eine im Delirium getroffene Bemerkung, die keinen Sinn ergibt? Dieses ist jedenfalls die Meinung, der sich der Autor dieses Artikels anschließen möchte und es dem gläubigen Leser überlässt, sich sein eigenes Bild zu machen.

  53. @ #7 Freedom

    Keine Sorge, bei uns gehts genauso ab wie im Pott oder in Berlin…nur mit ein wenig zeitlicher Verzögerung eben!

    Einfach aus einigen wenigen Straßenzügen/Vierteln heraushalten, dann passiert Dir auch nichts:

    – Herrmann-Liebmann-Straße
    – Eisenbahnstraße sowieso
    – Täubchenweg
    – Georg-Schumann-Straße
    – Lindenthaler Straße
    – Reichpietschstraße / Mariannenpark
    – Friedenspark abends

    Die Stadteile

    – Paunsdorf
    – Grünau
    – Reudnitz-Thonberg
    – Leutzsch
    – Lindenau

    sowie der gesamte Leipziger Süden ab dem Kreuz sind abends ebenfalls weiträumig zu umgehen.

    WAS WOLLT IHR DENN ALLE???? IST DOCH TOTAL SICHER HIER!!!!

    *für Vollständigkeit wird keine Haftung übernommen.

    und btw. von der Springerschen LVZ kann niemand ernsthaft erwarten, dass ein migrantischer Hintergrund bei einem Straftatbericht mit ins Licht gerückt wird….es ist Blut geflossen, das ist schließlich schlimm genug. Bitte verschließen Sie Ihre Augen und warten Sie ab!

  54. Da wir daran dachten umzuziehen: Gibt es Mohammedaner jetzt auch schon gehäuft in Ostdeutschland?
    Ich dachte, da trauen die sich nicht hin…?
    Hat sich das Phänomen nur in die Großstädte ausgebreitet oder ist auch schon das platte Land betroffen?
    Die Frage ist ernst gemeint.

  55. Nichts Neues im Land.
    Auch im Schwabenländle, speziell Stuttgart ist die Gewalt rapide angestiegen. Wer hat´s gemacht? Auf jeden Fall kein Schweizer.

  56. Ach ja, das hab ich vergessen: In der Südvorstadt und am Kreuz wohnt die Antifa, hier gibts keine Probleme mit Ausländern – nur mit den massenhaft auftretenden, gefährlichen NAZIS!

    war mal abends bei einer Party im Viertel hier, bei der ich nicht viele Leute kannte. Natürlich wurden neben vielen netten und „normal“ gekleideten Leuten auch die üblichen Schubladen bedient: Cordhosen, Lederschlappen, Wollpullis, lange Haare auch bei den Kerlen und Sternburg in der Hand. Hab mich da von nem zugezogenen Bremer aufklären lassen, dass Leipzig ja eigentlich ganz nett sei – bis auf die vielen Nazis hier (als Gebürtiger versucht man in einem solchen Moment, an was Schönes zu denken und wegzuhören)…..der Typ war wohl noch nie in Dresden oder Bautzen unterwegs. Schade.

  57. Der Messerstecher hat doch nichts zu befürchten! Es scheint gängige Taktik zu sein, die „Bitte“ nach einer Zigarette mit Messerstichen zu „unterstützen“. Hier in Köln ist ein (ungelernter) Mitbürger mit türkischem Migrationshintergrund, der einen studierenden deutschen Mitbürger (mit koreanischer Mutter) mit 13 Messerstichen wegen verweigerter Zigarette lebensgefährlich verletzte, vom Gericht wieder auf freien Fuß gesetzt worden! http://www.ksta.de/html/artikel/1252057265507.shtml (Und ich bin seitdem im Kommentarbereich des Kölner Stadtanzünders gesperrt!) – Um wieviel wahrscheinlicher wird da jemand freigesprochen, der einen 100% Sachsen niedersticht!

  58. #10 Free (18. Feb 2010 14:43)

    Da sieht man wie erschreckend schnell die Migrationswelle rollt. Noch vor 20 Jahren gab es so gut wie keine Ausländer in der DDR.

    Es gab durchaus Ausländer, z.B. aus Vietnam. Doch die liefen nicht mit Messern rum!

  59. #97 Nordisches Licht

    Ja, aber mal anders – hier sind das DEREN von lästigen Deutschen befreite Gebiete 😉

    National befreite Zone…ich hasse solche Faschoschlagwörter. NbZ, Nationaler Widerstand und wat man da noch so von den gescheitelten Freunden zu hören bekommt wenn sie sich zeigen.

    Nur: Sie tun es hier nicht. Leider auch niemand sonst, der dem bunten Treiben in meiner Heimatstadt wenigstens an einigen Stellen Einhalt gebieten könnte.

    Die Polizisten hier sind Lappen, die lieber den Verkehr an der Kreuzung Neues Rathaus zum Erliegen bringen, um mit Blaulicht einen Radfahrer auf dem Fußweg zu verfolgen weil er ohne korrekte Beleuchtung (nicht ohne!) unterwegs ist, als darauf zu achten, dass man nicht um seine Gesundheit gebracht wird.

    Ob es an der Politik liegt? Keine Ahnung. Aber so unfreundlich, wie die Polizei einem in diesen Breiten hier regelmäßig begegnet, scheinen die werten Beamten schon sehr frustriert zu sein.

    Die Polizei, Dein (immer pampiger) Schikaneur und Sprücheklopfer.

    In anderen Teilen Deutschlands habe ich das jjedenfalls noch nicht erlebt, dort sind sie eventuell auch zahnlos, aber wenigstens freundlich.

  60. Neuer Spruch für die Zigarettenpackung:

    Der Gesundheitsminister:
    „Zigaretten können zu Warnstichen und Verbotsirrtümern führen“

    Konsequenzen:

    1.Zigarettenwerbung verbieten
    2.Zigarettenpreise erhöhen(für den Kampf gegen rechts)
    3.Das geizige Naziopfer einsperren
    4.Aufklärung in den Schulen, dass Kartoffeln-auch Nichtracher-immer Zigaretten für Schätze dabeizuhaben haben.
    5.Mehr Geld gegen Rechts
    6.Schweinefresser sollten immer den Blick demütig nach unten halten, wenn ein Rechtgläubiger kommt.
    7.Wir brauchen mehr Moscheen
    8.Das müssen wir aushalten
    9.Einzelfall
    10.Wir können auf kein Talent verzichten
    11.Im Mittelalter hatten wir die Kreuzzüge
    12.Hat nichts mit dem Islam zu tun.

  61. Nein, das kann kein Moslem gewesen sein. Muslime stechen am Mittwoch keine dummen Deutschen ab. Dazu brauchen sie einen religiösen Grund, und den bekommen sie erst am Freitag, wenn sich sich wieder in der Moschee die Hetze anhören und etwas für die angeblichen 72 Jungfrauen tun müssen. Bei den Hirnen, wenn man diese seltsame Masse in ihren Köpfen überhaupt so bezeichnen kann, hält die Hetze meist nicht über das Wochenende hinaus an. Die restlichen Tage sind für Sozialhilfe und der Frage reserviert, warum dieses Land noch Deutschland heisst, wo es doch überall Türken gibt.
    Es ist einfach zum Kotzen, sorry, aber ich musste dieses Wort einfach schreiben, fühle mich jetzt besser.

  62. Da wir daran dachten umzuziehen: Gibt es Mohammedaner jetzt auch schon gehäuft in Ostdeutschland?
    Ich dachte, da trauen die sich nicht hin…?
    Hat sich das Phänomen nur in die Großstädte ausgebreitet oder ist auch schon das platte Land betroffen?
    Die Frage ist ernst gemeint.

    Spätestens nächstes Jahr ziehe ich dort auch wieder hin. Mittlerweile gibt es dort zwar auch schon einige Probleme, aber noch lange nicht so schlimm wie überall sonst. Speziell Mecklenburg erscheint mir noch recht sicher. In Schwerin gibt es zwar sehr viele Russen (von denen einige sicher auch nicht völlig harmlos sind), aber die stechen niemanden wegen einer Zigarette mit einem Messer nieder (zumindest ist mir kein solcher Fall bekannt und ich habe viele Bekanntedort).

  63. Jungs ich sage Euch tut euch die politisch unverantwortlichen Verantwortlichen fuer diese Politik des Verbrecherschutzes auf die Liste fuer die Zeit der Widerherstellung der Gerechtigkeit. Ein fuer allemal.

  64. Mir fällt einfach zu den Zuständen in Deutschland nichts anderes ein als: man sollte das Wort „Anti-Aggressionstrainig“ zum Unwort des Jahres erklären, aber gleichzeitíg die jungen Leute bereits in de Schule in wirklich knallharter Verteidigungs- und Kampftechnik schulen. Nur das könnte über Zeit gesehen helfen. Natürlich müsste man auch Abschied davon nehmen, Kinder in den Schulen planmäßig zu Feiglingen zu eriehen; Wehrhaftigkeit muss auch in den Köpfen verankert werden. Merke: Friede ist, wenn man sich mit energischem Körpereinsatz wehren kann.

  65. „Dies kann ich so bestätigen, da es sich bei dem Opfer um den Schwiegersohn des Lebensgefährten meiner Mutter handelt.“

    Habt Ihr das eigentlich irgendwie vor der Veröffentlichung nachgeprüft?

    Laut offizieller Statistik der Stadt Leipzig leben dort insgesamt sage und schreibe 0,25 Prozent Türken (und da sind die eingebürgten Türken mit deutschen Paß schon eingerechnet).

    http://www.leipzig.de/imperia/md/content/18_auslaenderbeauftragter/statistik/lz_fb_migranten.pdf

  66. Breaking News:

    Flugzeuattacke in Austin/Texas Kleinflugzeug rast absichtlich in ein 6-7 Stöckiges Bürogebäude
    Explosion !!!

    Quelle N-TV Laufband…

  67. jungen Südländer

    Fangen wir hier auf PI schon an wie in England, wo all die Musels „Asiaten“ sind?????

    Südländer?!?!? War das ein Italiener? Ein Spanier, ein Südfranzose? Für mich als Lübecker ist ein Bayer schon ein Südländer!!!

    Was soll also dieses Gelaber vom Südländer?
    Der Kerl was ein Türken-Musel! Nennen wir das Kind doch beim Namen!

  68. „Der Kerl was ein Türken-Musel! Nennen wir das Kind doch beim Namen!“

    Ahem…. das behauptet jemand, der angeblich mit dem Opfer verwandt ist. Daher meine Frage an PI: wurde das glaubhaft nachgeprüft?

    So wirklich alltäglich erscheinen mir solche Taten in Leipzig nicht zu sein, da wird man normalerweise schon noch von echten Deutschen überfallen 🙂 Bei 99,75 % Nichttürken in der Stadt auch nicht weiter verwunderlich….

  69. #10 Free (18. Feb 2010 14:43)

    Da sieht man wie erschreckend schnell die Migrationswelle rollt. Noch vor 20 Jahren gab es so gut wie keine Ausländer in der DDR.

    passend dazu gestern ein vor pro-stimmung triefender Bericht im MV-journal des NDR:

    geplant ist eine moschee für Rostock.
    500 qm groß

    der Bau soll u.a.von studenten mit modellen /zeichnungen entworfen werden, es gab viel eingesülze-blabla und hat natürlich auch ein paar Leute in der Stadt befragt.

    einige waren eher dagegen und wurden dann belehrt, daß die islamische gemeinde ja nur 250 mitglieder habe.

    also könne so eine kleine moschee doch nicht stören.

    unterschwellig-deutlich also wiederPropaganda pur!

    was sich aus dieser Keimzelle von 250 binnen weniger Jahre entwickeln kann weiß doch jeder:

    erst ne noch größere moschee, dann ein paar weitere moscheen, dann eine repräsentative Moschee mit integriertem Dorfzentrum, dann immer mehr und höhere allah-ruf-türme, erst ohne Lautsprecher , dann mit Lautsprechern, dann mit der genehmigung diese immer öfters zu nutzen, eine islamifizierung ganzer Straßenzügeund so weiterund so weiter…

    sowie es im westen in größeren städten alltag ist.

  70. geplant ist eine moschee für Rostock.

    Abwarten. In MV gibt es sehr viele „Rechte“ und die werden das sicher nicht kampflos akzeptieren. Könnte noch sehr interessant werden.

  71. @Prach

    Keine Sorge, sowas passiert in Leipzig auch nicht zu selten, erscheint nur nicht immer alles auf PI… Die Türken in Leipzig sind genauso gewaltbereit und gewälttätig wie überall sonst… Hab schon genug News eingeschickt aber veröffentlicht wurde hier nichts…

  72. Die Wahrscheinlichkeit in bestimmten Gegenden Deutschlands von einem Türken oder sonstigen muslemisch-arabisch geprägten Migranten wegen völligen Nichtigkeiten angefallen zu werden steigt und steigt.
    Im Wissen, von den deutschen Witzfiguren in Richterrobe zu lachhaften Strafen verurteilt zu werden und dazu noch die wohlwollende Rückendeckung der Politverbrecher geniessend, werden die sog. Kulturbereicherer aus dem osmano-arabischen Raum immer dreister im Ausleben ihrer mittelatlerlichen Blut und Bodenideologie.
    Und so kann die Tatsache keine Zigaretten einstecken zu haben, oder einem Muslem die Vorfahrt genommen zu haben ganz schnell auf der Intensivstation enden.
    Wirklich gruselig.

Comments are closed.