Zuwanderer beziehen mit 8,1% fast doppelt so häufig Hartz IV wie Deutsche (4,3%). Das besagt eine Studie, die das Budesarbeitsministerium schon vor drei Monaten veröffentlichte, die der Qualitätsjournalismus aber vermutlich aus erzieherischen Gründen nicht zur Kenntnis nahm. Schließlich will man „keine Vorurteile schüren“.

Giovanni di Lorenzo, Chefredakteur der ZEIT, sagt laut BILD klar und deutlich, dass die Medien aus volkspädagogischen Gründen Probleme mit Tatsachen haben:

Di Lorenzo auf Seite 1 der „Zeit“: „Es gibt eine weitere alarmierende Zahl, deren Erörterung aus Angst, noch ganz andere Ressentiments zu wecken, besonders schwerfällt: Nach einer vom Bundesarbeitsministerium erst vor drei Monaten veröffentlichten Studie sind Migranten und ihre in Deutschland geborenen Nachkommen doppelt so häufig auf Sozialhilfe angewiesen wie der Rest der Bevölkerung.“

Deshalb wird sich auch als erstes eifrig distanziert:

Um Fehldeutungen vorzubeugen, sei hiermit erklärt: Natürlich sind die Einlassungen des deutschen Vizekanzlers Guido Westerwelle zum Hartz-IV-Urteil des Bundesverfassungsgerichts im Ton unangemessen, ja für ein führendes Regierungsmitglied auch unerhört. Am meisten aber schaden seine Tiraden einer Position, die in der öffentlichen Diskussion nun kaum noch Gehör findet: der Skepsis.

Genau wie bei Sarrazin kann man auch bei Westerwelle den Wahrheitsgehalt seiner Aussagen nicht anzweifeln, also nimmt man Anstoß am Ton.

Lorenzo schreibt ehrlich weiter:

„Andererseits aber drängt sich der Verdacht auf, dass unser in Deutschland so angefeindetes Sozialsystem immer noch attraktiv genug ist, dass es eine massenhafte Einwanderung in die sozialen Netze auslöst was das Prinzip der Einwanderung, in einem fremden Land durch eigener Hände Arbeit sein Glück zu finden, auf den Kopf stellte.“

Oh, das ist aber arg böse! Für ähnliche Aussagen wurde Thilo Sarrazin fast geköpft.

Laut Studie des Bundesarbeitsministeriums haben 28 Prozent aller Hartz-IV-Empfänger ausländische Wurzeln, in einigen Großstädten erheblich mehr. Der Migranten-Anteil an der Gesamtbevölkerung (82 Mio.) beträgt dagegen knapp 19 Prozent. Dazu zählen zugewanderte Ausländer und Kinder, bei denen mindestens ein Elternteil aus dem Ausland stammt, sowie deutschstämmige Spätaussiedler aus der Ex-UdSSR.

• Laut Statistischem Bundesamt beziehen 4,3 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland Hartz IV, aber 8,1 Prozent aller Migranten. Unter ihnen sind Spätaussiedler aus dem früheren Ostblock die größte Gruppe (28 %), danach folgen Türken (19 %) und Südeuropäer (12 %).

• Rund 4 % der deutschen Hartz IV-Bezieherinnen geben an, sie könnten maximal drei Stunden am Tag arbeiten. Bei türkischstämmigen Hartz-IV-Bezieherinnen sind es 11,7 %.

WAS SIND DIE GRÜNDE?

Vor allem liegt es an der Bildung:

• Laut Bundesagentur für Arbeit haben 75 Prozent der arbeitslosen Migranten keine fertige Berufsausbildung.

• Nur 18 Prozent der unter 25-jährigen Migranten schließen die Realschule ab; bei Deutschen sind es 34 Prozent.

• Ein Drittel der Migranten, die Hartz-IV bekommen, kann sich nur „schwer“ oder „sehr schwer“ auf Deutsch verständigen.

• Ein Drittel der männlichen Arbeitslosen mit Migranten-Hintergrund hat einen Berufsabschluss aus dem Herkunftsland, der hier nicht anerkannt wird.

Als was? Als Ziegenhirt?

Offenbar sind die verhassten deutschen Steuerkartoffeln zum Arbeiten und Zahlen gut genug. Und wir können Thilo Sarrazin und Guido Westerwelle gar nicht genug danken, die längst überfällige Debatte angestoßen zu haben.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

185 KOMMENTARE

  1. Auch die heutige WELT überrascht mit reichlich viel Autobahn, für die ich im Kommentarbereich dort gleich gelöscht würde:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article6456399/Man-muss-aufpassen-nicht-zynisch-zu-werden.html

    Es gibt auch Menschen, die sich durch Kinder einen Lebensunterhalt verschaffen. Typisch ist ein arabischer Kellner, den ich betreue. Der Mann hatte zwei Kinder, solange er arbeitete. Seit er arbeitslos ist, kommt jedes Jahr ein neues Kind. Inzwischen ist er Vater einer zehnköpfigen Familie und kommt mit Arbeitslosengeld II auf 3000 Euro. Das würde er als Kellner nicht heimbringen. Der gibt auch ganz offen zu, dass diese Lebensform für ihn die beste ist. Der Gedanke, dass jeder in der Gesellschaft einen Beitrag leisten sollte, ist ihm fremd. Und da ist er nicht der Einzige.

  2. Wie, was, der Ziegenhirt wird nicht anerkannt?

    Auch nicht als Bachelor oder Master?

    So kann das auch nichts werden, wir müssen unseren „Gästen“ mehr entgegenkommen.

    🙂 🙂 🙂

  3. Auch wenn es hier Türken gibt die arbeiten so kommt in der Gesamtheit nix rum bei soviel Kaufkraft fehlen selbst Fatima Roth die Worte, folgendes zeigt doch das Wirtschaftwunder „Türke“
    Tragt euch doch mal als Interessent für eine Antwort ein: Mal sehen wie lange es dauert bis die Frage gelöscht wird, wenn sich zu viele für eine Antwort interessieren!

    http://www.abgeordnetenwatch.de/claudia_roth-650-6018–f229944.html#q229944

    Sehr geehrte Frau Roth,

    auf der Internetseite http://www.vielfalt-als-chance.de herausgegeben von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, ist zu lesen:

    „Menschen mit Zuwanderungshintergrund sind eine wichtige Zielgruppe: Allein die 2,5 Millionen in Deutschland lebenden Türken haben eine Kaufkraft von 17 Milliarden Euro. Das entspricht dem Niveau des Saarlands“

    Dies entspricht lediglich einer Kaufkraft 6800,00 € pro Kopf, der Durchschnitt liegt bei ca. 18.000 €.

    Dazu hätte ich einige Fragen:

    1. Ist Ihnen bekannt warum die Kaufkraft derart gering ist?
    2. Wie viel dieser Kaufkraft besteht aus Transferleistungen des Staates?
    3. Wie viel dieser Kaufkraft ist selbst erwirtschaftet worden?

    Von mir bekannten Zöllnern wird berichtet, dass es an der Tagesordnung ist, dass größere Barbeträge von türkischen Mitbürgern in die Türkei transferiert werden. Diese „Kaufkraft“ verbleibt also nicht in Deutschland. Die Fragen hierzu;

    4. Wie hoch sind die angemeldeten ausgeführten Beträge?
    5. Wie hoch ist die geschätzte Dunkelziffer von diesen ausgeführten Beträgen?

    Wie hoch ist der wirtschaftliche Gewinn für Deutschland durch diese Migrantengruppe, wenn die Kosten für Gesundheit (inkl. die in der Türkei mitversicherten Personen), Integration und Strafverfolgung abgezogen werden?

    MFG

  4. Endlich wendet sich das Blatt!!!!

    Wird Zeit, daß nun auch der letzte Michel aufwacht und merkt, was hier faul ist. Glaube, Murat und Co, weht bald ein anderer Wind ins Gesicht.

  5. #2 lorbas (19. Feb 2010 09:40)

    Master of Stoning

    Dr. rer. schächt.

    Diplom-TerroristIn

    Bachelor of Circumciscion

    Bologna wird es richten!

  6. Wir haben versagt und tragen schwere Schuld, dass wir unseren Schätzen nicht genügend Bildungsangebote und Fördermaßnahmen verschafft haben. Dass nicht selbstverständlich russisch und türkisch Amtssprachen sind, ist einfach diskriminierend. Wir brauchen also mehr Migranten in allen Ämtern und Behörden, die die Mentalität und Sprache unserer Schätze kennen und unter Berücksichtigung ihrer Empfindlichkeiten ihnen behutsam Handreichungen zur Integration anbieten.
    Migranten werden zwar schon bevorzugt behandelt und bekommen wesentlich problemloser Hartz IV und andere Leistungen, aber da es offensichtlich nicht ausreicht, müssen hier die Bestimmungen und Gesetze angepasst und verbessert werden. Wir brauchen also spezielle Migrantenpolizei, besondere Schalter im Arbeitsamt und Migrantengerichte, die auch mit Sharia, Ehrenmorden und Blutrache respektvoll umgehen. Dann klappts bestimmt auch mit der Integration.
    🙂

  7. #4 Suburban (19. Feb 2010 09:44)

    Endlich wendet sich das Blatt!!!!

    Wird Zeit, daß nun auch der letzte Michel aufwacht und merkt, was hier faul ist. Glaube, Murat und Co, weht bald ein anderer Wind ins Gesicht.

    Die Kölner singen im Karneval immer:

    Kriegt Kartoffel wieder Eier,
    ist’s vorbei mit Murats 3er!

  8. Nur 18 Prozent der unter 25-jährigen Migranten schließen die Realschule ab; bei Deutschen sind es 34 Prozent.

    Wie hieß es doch auch so schön neulich in einem Beitrag von Scinexx:

    Der niedrige IQ ist kein Risikofaktor, sondern lediglich ein Indikator für höhere Gefährdung.

    Macht Dummheit krank?

  9. Warum?

    Weil sie benachteiligt sind.

    Benachteiligt, weil sie aus einem fremden Land kommen, schwer benachteiligt, weil sie die Sprache nicht können, noch mehr diskriminiert, weil sie nichts können, was man ansatzweise in einer Industriegesellschaft gebrauchen kann aber der Hauptgrund ist der

    es hat sich bis in den hintersten Winkel der Erde herumgesprochen, daß man als Einwanderer in Deutschland nicht zu arbeiten braucht, das tun die Eingeborenen für einen. Und, es gibt ein offensichtliches menschenrecht, nach Deutschland zu kommen, um auf Kosten der Allgemeinheit zu leben.

    Etwas, was auch Herr Lorenzo immer verteidigt hat. Kommt nach Deutschland, die ihr beladen und mühselig seid, fechtet hier Eure Bürgerkrieges aus, plant Euren Terrorismus, prügelt, bestehlt und beraubt die Eingeborenen und der Dank der deutschen Parteien und der Repräsentanten des deutschen Volkes wird Euch gewiß sein.

  10. Und selbst wenn die Migranten in der dritten Generation sich nun endlich zur Arbeit bequemen würden, dann bleibt immer noch der Schuldenberg, der während der ersten Jahrzehnte ihres Daseins in unserem Sozialsystem angehäuft wurde.

    Migration lohnt sich somit für die Aufnahmegesellschaft nie, sie schadet in den allermeisten Fällen.

  11. Die Zahlen der Bild sind Falsch laut BUNDESREGIERUNG sind es 40%!

    So sind Menschen aus Zuwandererfamilien etwa mit einem doppelt so hohen Anteil von Hilfebedürftigkeit betroffen wie Deutsche ohne Migrationshintergrund. Im Schnitt sind rund 40 Prozent der Hartz IV-Empfänger Migranten.

    PRESSE- UND INFORMATIONSAMT DER BUNDESREGIERUNG
    PRESSEMITTEILUNG NR.: 38 vom 09.02.2010

    http://www.bundesregierung.de/nn_56546/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2010/02/2010-02-09-ib-regelsatz-hartz-iv.html

  12. Aha.

    Bald kommt deswegen der Ruf nach noch mehr SozialpädagogInnen und IQ-Gleichmachungs-BeauftragtInnen.

  13. Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzi,
    Verfassungsrichter Udo di Fabio,
    Bundesminister Dr. Philip Rösler,
    CSU-Mitglied Roberto Blanco,
    der Siebenbürge Peter Maffay,
    Dres. Klitschko,
    Chris Howland,
    Rudi Carell,
    Rangar Yogeshwar…

    sind doch der Beweis, dass Migranten per se nicht das Problem sind!

    Wenn wir die erfolgreichen Migranten aus der Statistik herausnehmen, dann wird der orientalische Anteil noch erschreckend höher!

    Migrant ist nicht gleich Migrant!

  14. Nur 8,1 %?

    Im Leben nicht!
    Und wieviele bekommen das, was früher Sozialhilfe hieß?

    Ich hatte vor Tagen eine interessante Beobachtung gemacht.
    Bin morgens mit der Bahn im Berufsverkehr quer durch Köln gefahren.
    Verhältnis Deutsche:Ausländer ca. 9:1.
    Als ich mittags nach Hause fuhr war das Verhältnis genau umgekehrt.

  15. Das Harz4 für Migranten kostet dem deutschen Steuerzahler Milliarden an Euros jeden Monat. Mit diesem Geld könnte man den Bundeshaushalt schuldenfrei machen, oder unsere Städte vor der Verwahrlosung bewahren. Und selbst wenn wir nur unsere Bevölkerung wieder das Bezahlen der Dritten Zähne möglich machten, würde das Geld sinnvoller eingesetzt.

    Und das Schlimmste an diesen tausenden von Milliarden die über die Jahre hinausgeworfen wurden ist die Tatsache, dass wir hier Menschen durchfüttern, die uns absolut feindlich gestimmt sind. Menschen, die unsere Werte mit Füßen treten und unsere Kultur hassen und abschaffen wollen.

    Die Sauerlandbomber haben doch tatsächlich den Sprengstoff von unseren Harz4-Zahlungen abgespart! Das muss man sich mal vorstellen. Wir finanzieren indirekt über Harz4-Zahlungen Terroranschläge gegen uns. Und wir unterstützen mit unseren Steuergelder moslemischen Hassprediger für ihre Hetze gegen uns.

    Da muss endlich aufhören. Und die Verantwortlichen, die so etwa möglich machen, sollten endlich zur Rechenschaft gezogen werden!

  16. Die Zahlen zu den Spätaussiedlern erscheinen mir irreführend, da nicht auf den deutlich höheren Bevölkerungsteil hingewiesen wird!

    4,5 Mio. Spätaussiedler
    20% Arbeitslosenquote

    dagegen:
    1,7 Mio Türkischstämmige
    26% Arbeitslosenquote
    (In Berlin bis zu 50% arbeitslos! Definitiv ein Argument gegen Integrationsverweigerer)

    Interessanterweise sind Türken durchaus eine religiös heterogen Gruppe:
    * sunnitisch: 63 Prozent
    * alevitisch: 12 Prozent
    * schiitisch: 2 Prozent
    * andere: 7 Prozent
    * konfessionslos: 8 Prozent

    Es wäre also durchaus sinnvoll zu erfassen, welche Religionszugehörigkeit migrantische Gewaltstraftäter haben (egal welcher Nationalität), um die Hypothese „islamisch sozialisierte Personen tendieren zu Gewalt gegen Ungläubige“ zu überprüfen.

  17. Ich bin mir sicher dass Migranten aus Polen, Spanien, Italien oder meinetwegen Vietnam kaum oder ueberhaupt nicht oefters Harz beziehen als Urdeutsche.
    Hingegen sollte mal ein Vergleich mit Migranten der muslimischen Ideologie hochgerechnet werden.

    DA WUERDE MAN DEN WAHREN URSACHEN AUF DEN GRUND GEHEN, anstelle alle Migranten ueber den selben Kamm zu scheren.

  18. Man darf dem Türken oder dem Araber keine Vorwürfe machen, dass er hier ein schönes Leben auf Kosten der einheimsichen Bevölkerung machen kann und endlich mehr Zeit für das Studium des Koran haben kann um sich zu radikalisieren.

    Wir sollten die Politiker und die Richter enldich anklagen und ins Gefängnis werfen, die dies erst möglich gemacht haben.

  19. DA WUERDE MAN DEN WAHREN URSACHEN AUF DEN GRUND GEHEN, anstelle alle Migranten ueber den selben Kamm zu scheren, was tatsaechlich eine Form verallgemeinerter Fremdenfeindlichkeit ist statt vorurteilslose Fakenforschung.

  20. Kann mir jemand sagen, was mir passiert, wenn ich in die Türkei, nach Saudiarabien oder Ägypten etc. ausreise und dort mit meiner Familie Asyl beantrage, aber ausdrücklich darauf bestehe, Christ zu bleiben und den christlichen Glauben offen und aktiv als einzig richtigen zu verbreiten?

    Wie lange kann ich dort bleiben? Wieviel Hartz IV kriege ich pro Monat? Wo werden meine Kinder eingeschult? Wie unterstützt mich die Deutsche Bothschaft bei der Verbreitung des einzig richtigen christlich-biblischen Glaubens aktiv?

    Das sind alles Fragen, die vor der Auswanderung in umgekehrter Richtung offensichtlich den Kandidaten klar beantwortet wurden oder werden (mit Unterstützung der Botschaften der Auswanderungsländer in den Zielländern!), denn sonst kämen diese schlecht ausgebildeten, strenggläubigen Migranten nicht in so grosser Menge zu uns… Mit andern Worten: Es handelt sich um eine gezielte Eroberung unserer Länder durch die Islamisten. Hartz IV etc. werden von diesen Damen und Herren offensichtlich schon als Dhimmi-Kopfsteuer angesehen…

    Normalerweise arbeiten Menschen mit Analogien. Darum diese berechtigten Fragen!

    Die Industrie, die von den Einwanderern profitiert, ist aber die Migrantenindustrie (und die oberen Zehntausend verstehen sich schon lange – schon vor Hitler – gut mit den reichen, arabischen Scheichs)! Hier profitieren vor allem Sozialberufe und die Amtsstuben, denn die armen, strengstens „verfolgten“ Glauensflüchtlinge wollen alle verständnisvoll und aufwendig betreut sein. Man stelle sich vor, man nähme uns diese Art Ausländer weg! Massenarbeitslosigkeit würde drohen…

    Kein Witz: Diese Überlegungen machen sich unsere Führenden wohl schon lange und wissen offensichtlich keine Antwort darauf…

  21. da wird es leider viele verbohrte geben, die sagen: das glaube ich nicht.
    dabei muß doch klar sein, daß die hier leben wie die maden im speck, ohne jeden zwang, sich mal selber auf die hinterfüße zu stellen.
    kassieren und gleichzeitig diejenigen verachten, die einem das geld geben: das nennt der soziologe dissoziation, ein arzt würde dazu vermutlich schizophrenie sagen, für mich ist es eine widerliche ehrlosigkeit, daher dieses ständige musel-ehre-gelaber. die miesen grüninnen und sozen die das unterstützen sollten dafür gehängt werden!

  22. #16 Ogmios (19. Feb 2010 10:01)

    Ich bin mir sicher dass Migranten aus Polen, Spanien, Italien oder meinetwegen Vietnam kaum oder ueberhaupt nicht oefters Harz beziehen als Urdeutsche.
    Hingegen sollte mal ein Vergleich mit Migranten der muslimischen Ideologie hochgerechnet werden.

    DA WUERDE MAN DEN WAHREN URSACHEN AUF DEN GRUND GEHEN, anstelle alle Migranten ueber den selben Kamm zu scheren.

    Guckst Du hier:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,603294,00.html

    Migranten-Studie

    Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert

    30 Prozent sind ohne Schulabschluss, nur 14 Prozent haben Abitur, die Hausfrauenquote ist hoch: Türkischstämmige Migranten sind in Deutschland mit Abstand schlechter integriert als andere Zuwanderergruppen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die dem SPIEGEL vorliegt.

    Hamburg – Die Resultate von Wissenschaftlern des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung sind erschreckend: 30 Prozent der Türken und Türkischstämmigen in Deutschland haben keinen Schulabschluss, nur 14 Prozent haben das Abitur – nicht einmal halb so viele wie in der deutschen Bevölkerung, weniger auch als bei den anderen Zuwanderergruppen. Auch haben Menschen mit türkischem Migrationshintergrund mit dem geringsten Erfolg aller Migranten teil am Erwerbsleben: Sie sind häufig erwerbslos, die Hausfrauenquote ist hoch, viele sind abhängig von Sozialleistungen.

    Die Studie, die dem SPIEGEL vorliegt und am Montag präsentiert wird, vergleicht erstmals die Integrationserfolge einzelner Migrantengruppen, inklusive der Zuwanderer mit deutschem Pass, und erstellt ein Ranking der einzelnen Bundesländer nach ihrem Integrationserfolg.

  23. #2 lorbas (19. Feb 2010 09:40)

    Wie, was, der Ziegenhirt wird nicht anerkannt?

    Auch nicht als Bachelor oder Master?

    doch, doch Ziegenhirt wird anerkannt.
    In Bielefeld.
    Dort wird man mit dem Abschluss Soziologie-Prof. 🙄

  24. Ein Blick über den Kanal zeigt, dass die Tommies nun auch pleite sind, denn nach 15 Jahren Labour mit bewusster mohammedanischer Massenzuwanderung nun das böse Erwachen:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2010-02/Grossbritannien-Abstieg

    Die Staatskassen leer, das Land hochverschuldet, bei den privaten Haushalten sieht es beinah noch schlimmer aus. Die Rede ist nicht von Griechenland, sondern von Großbritannien. Seit Monaten schon geht in der City von London und in Westminster die Furcht um, Großbritannien könnte tatsächlich zum “Island an der Themse” zum finanziellen Pflegefall werden. Heute wird die britische Situation eher mit dem besorgniserregenden Zustand Griechenlands verglichen.

    Meinte der Autor “Island an der Themse” oder nicht doch “Islam an der Themse”?

  25. Ein „Gutes“ hat diese hirnlose Zulassung von strenggläubigen Einwanderern: Die EudSSR-Diktatur kommt schneller als geplant!

    Aus „Wenn der Moslem den Koran nicht mehr kennt…“ vom 3.1.2006:

    „Die westliche Welt, vor allem die „römische“ Diplomatie und die Medien, versucht immer noch, den Islam vom Koran losgelöst zu verstehen. Sie behauptet fälschlicherweise, die heutigen Moslem-Extremisten hielten sich nicht an den Koran. Leider ist dies bloss linksrechtes politisches Wunschdenken! Die betreffenden Leute wollen damit politische Brücken
    schlagen oder geben dies wenigstens vor und hoffen, auch die eingebürgerten Moslems in der nächsten oder übernächsten
    Generation zu evolutionsgläubigen, wenn nicht gar atheistischen Staatsbürgern erziehen zu können… Nur sind sie viel-
    leicht in zwei Generationen nicht mehr an der Macht!..“

  26. Die Machthaber kommen jetzt mit der Wahrheit an, weil sie meinen, die Umvolkung sei mittlerweile auch über die Zuwanderung durch die Kreißsääle gewährleistet.

    Selbst bei einem Zuwanderungsstop sind die Migranten in absehbarer Zeit in der Mehrheit.

    Darum darf jetzt, wo es sowieso nach deren Ansicht zu spät ist, wieder Klartext veröffentlicht werden.

  27. Das Hamburger Landgericht sah heute von der Verurteilung eines Tunesiers wegen Mordes ab und veranlasste stattdessen die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik.

    Farid A. hatte am 6. Oktober vergangenen Jahres den 46 Jahre alten Chef des Imbißladens „Medina“ im Hamburger Stadtteil St. Pauli mit einem Fleischermesser getötet. Angeblich soll der Nordafrikaner zum Tatzeitpunkt unter „Wahnvorstellungen“ gelitten haben.

    So habe ihm Allah den Befehl zur Tötung gegeben. Zuschauer waren während der gesamten Prozessdauer ausgeschlossen, „um die Anspannung des Angeklagten möglichst gering zu halten“.

    Wie die JUNGE FREIHEIT auf Nachfrage vom Landgericht erfuhr, könnte der bereits vorbestrafte A. wieder auf freien Fuß kommen, wenn ein Gutachten zu dem Schluß kommt, daß er von seinen „Wahnvorstellungen“ geheilt ist. Eine anschließende Inhaftierung hat er nicht zu befürchten.

    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!”

    Quelle

    Schlimmer als blind sein, ist nicht sehen wollen.

  28. • Ein Drittel der Migranten, die Hartz-IV bekommen, kann sich nur „schwer“ oder „sehr schwer“ auf Deutsch verständigen.

    Und ein Großteil von ihnen wurde längst hier geboren. Aber wozu deutsch lernen, wenn es türkisches Fernsehen gibt, alle Anträge längst in türkischer Ausführung vorliegen, kostenlos Dolmetscher gestellt werden und die Gegengesellschaft längst so gut strukturiert ist, daß man (außer zum Beantragen von Hartz IV) auch überhaupt keinen Kontakt mit Deutschen mehr braucht.

    Was aus den Zahlen leider nicht hervorgeht ist, wie viele der „deutschen“ Hartzer in Wirklichkeit Mihigrus sind. Man darf davon ausgehen, daß hier auch nochmal mächtig schöngerechnet wird, weil vielen der deutsche Paß ja schon hinterhergeworfen wurde.

  29. Wie allgemein bekannt seien sollte kamen unsere Eltern nicht mit Harvard-Abschlüssen nach Deutschland. Es wurden ungelernte Arbeitskräfte gerufen um niedere Arbeiten zu erledigen, welche dann in den 80ern und 90ern wegrationalisiert wurden. Vom Abbau der Industriearbeitsplätze waren überwiegend Migranten betroffen. Ist doch klar dass deshalb überproportional häufiger Migranten Arbeitslos sind.
    Ihnen heute vorzuwerfen das sie unqualifiziert nach Deutschland kamen ist unredlich:

    „Gastarbeiter sind begehrt“
    Aus einer deutschen Tageszeitung von 1968

    Besonders begehrt sind von der deutschen Industrie wieder die Gastarbeiter. Türken werden nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung am meisten angefordert. Deshalb sind sie auch am schwersten zu haben. Zehn Wochen müssen die Firmen allein auf Hilfsarbeiter warten. Türkinnen sind schon eher zu bekommen, vor allem die Analphabetinnen. Insgesamt stehen die Gastarbeiter in diesem Spätsommer hoch im Kurs. Weitgehend ausverkauft sind auch die Italiener, bis auf eine kleine Zahl von Handwerkern, wie Schneider, Maler und Elektromechaniker oder verwandte Berufe.

  30. Es gibt auch Menschen, die sich durch Kinder einen Lebensunterhalt verschaffen. Typisch ist ein arabischer Kellner, den ich betreue. Der Mann hatte zwei Kinder, solange er arbeitete. Seit er arbeitslos ist, kommt jedes Jahr ein neues Kind. Inzwischen ist er Vater einer zehnköpfigen Familie und kommt mit Arbeitslosengeld II auf 3000 Euro. Das würde er als Kellner nicht heimbringen. Der gibt auch ganz offen zu, dass diese Lebensform für ihn die beste ist. Der Gedanke, dass jeder in der Gesellschaft einen Beitrag leisten sollte, ist ihm fremd. Und da ist er nicht der Einzige.

  31. …Oh, das ist aber arg böse! Für ähnliche Aussagen wurde Thilo Sarrazin fast geköpft.

    Richtig, für viele Politiker ist die Wahrheit böse!
    Aber je mehr die Wahrheit aussprechen die über ein Sprachrohr verfügen, desto mehr werden es, die den Mut finden und den realen Zustand aufzeigen.
    Das Blatt könnte sich wenden wenn endlich einmal den Schönrednern, den schizophrenen Lügenärschen und den Gutmenschen endlich einmal bewusst wird, dass durch Politik und Wirtschaft unser Land in den Ruin getrieben wird!!!

  32. #25 Eurabier (19. Feb 2010 10:07)

    „Sie sind häufig erwerbslos, die Hausfrauenquote ist hoch, viele sind abhängig von Sozialleistungen.“

    „Abhängig“ klingt so gequält und unfreiwillig. Abhängigkeit ist selten gewollt. Wer ist schon gerne alkoholabhängig?
    Nein, die sind nicht abhängig von den Sozialleistungen, sondern sie parasitieren am Sozialsystem. Es ist eine vorsätzlich gewählte Lebensweise mit dem Ziel ohne Arbeit bequem zu leben und sich zu vermehren.

  33. #33 Imperatore86 (19. Feb 2010 10:29)

    Wie allgemein bekannt seien sollte kamen unsere Eltern nicht mit Harvard-Abschlüssen nach Deutschland. Es wurden ungelernte Arbeitskräfte gerufen um niedere Arbeiten zu erledigen, welche dann in den 80ern und 90ern wegrationalisiert wurden.

    Du darfst nicht alle Märchen glauben, die dir deine Alt-68er-Lehrer erzählt haben.

    Wir sind nicht durch sämtliche Südländer gefahren, um dort die Hilfsarbeiter für Deutschland einzusammeln.

    Diese Länder haben solange in Bonn herumgeheult, bis wir einen Teil ihrer bildungsfernen Unterschicht bei uns aufgenommen, ihnen eine Ausbildung finanziert und mit deren Überweisungen in die alte Heimat einen Beitrag zur Finanzierung der heruntergewirtschafteten Staaten geleistet haben. Gebraucht oder gewollt haben wir die nie.

  34. Mal gerade durchgerechnet. Fiktives Elternpaar mit 8 Rotzlöffeln. 2 Kinder bis 6 Jahre und 6 Kinder ab 14 Jahre. Miete incl. Nebenkosten 1200€.

    Arbeitslos:

    Regelleistung: 2798€
    Kosten für Unterkunft: 1200€
    Bedarf also: 3998€

    minus Kindergeld: 1633€
    gleich ALG 2: 2365€

    Kindergeld plus Alg2 = 3998€ ohne zu arbeiten.

    Selbes Beispiel nur das einer arbeiten geht (2000€ netto):

    Regelleistung: 2798€
    Kosten für Unterkunft: 1200€
    Bedarf also: 3998€

    Einkommen: 2000€
    abzgl. Freibetrag von: -310€
    Kindergeld: 1633€
    zu berücksichtig.Eink: -3323€

    ALG 2 zm Lohn: 675€
    Kinderzuschlag: 830€
    Plus Lohn: 2000€

    geasmt: 3505€

    Das heißt konkret, dass ich wenn ich arbeiten gehe 493€ weniger bekomme, als wenn ich mit dem Arsch liegen bleibe.

    Das ist Deutschland, das ist Hartz4. Wer für den Geburtendschihad sorgt und arbeiten geht ist doof. Und wenn hier mal einer schreibt die Musels mit ihren ganzen Blagen, oder deutsche Fickmaschinen (gibt es auch) sind bildungsfern, sollte mal schauen wer besser rechnen kann. Diese Leute, oder wir arbeitenden Idioten

  35. #13 Oana; Ich weiss nicht was du hast, man wird als Zeitung die Zahlung ja wohl noch etwas interpretieren dürfen. Desweiteren glaube ich auch die Verhältnisse untereinander nicht. Dass die Russlanddeutschen die grösste Gruppe stellen lol. Wenn ich in München unterwegs bin, sehe ich ganz ganz selten mal nen Russen, aber dafür massenweise Türken bzw andere Südländer.

    dagegen:
    1,7 Mio Türkischstämmige
    26% Arbeitslosenquote
    (In Berlin bis zu 50% arbeitslos! Definitiv ein Argument gegen Integrationsverweigerer)

    Ich weiss nicht, wo du die Zhalen herhast, die stimmen garantiert nicht.
    Man kann davon ausgehen, dass die Frauen, die statistisch einen Anteil von 12/23 stellen also etwas über die Hälfte zu wenigstens 90% nicht arbeiten. Bei den Zahlen funktioniert das aber nicht, da müssten eher sämtliche Frauen arbeiten und dann hätten die Männer nen Anteil von etwa 50% was zumindest meinem persönlichen Eindruck entspricht, aber ich bin ja Nazi.

    Auch die von dir angegebenen 15% die nicht Moslems sind scheint mir weit an der Wirklichkeit vorbei. Laut Wiki haben die Moslems in der Türkei einen Anteil von 99% und diejenigen die zu uns kommen sind da die eher Hardcore gruppe.

    Man stelle sich vor, man nähme uns diese Art Ausländer weg! Massenarbeitslosigkeit würde drohen…

    Das Risiko würd ich gern auf mich nehmen und mit meinen Steuergeldern subventionieren. Meiner Meinung nach stellen die Moslems mittlerweile nen Anteil von 2/3 der hier lebenden Migranten. Das ist doppelt soviel wie unsere gesamten Staatsdiener die ja nur zu nem kleinen Teil ob direkt oder indirekt mit der Migrationsindustrie zu tun haben. Also lieber 15Mio Migranten die nichts zu den Staatsfinanzen beitragen weniger und dafür ne halbe Mio arbeitslose Sozpäds und ähnliches durchfüttern. Auf jeden Fall wär das ein prima Geschäft für den Steuerzahler.
    160Mrd weniger Ausgaben dafür und dafür angenommen ne halbe Mio mit 30.000 wovon noch Steuern weggehen alimentieren, macht 15 Mrd-x.
    Gesamt ein Gewinn von 145Mrd. Davon könnte man die Neuverschuldung von irgendwas um die 85Mrd ausfallen lassen und bei gleichem Steuersatz gleich mal 60Mrd der bisherigen Schulden bezahlen.

  36. #34 Koltschak (19. Feb 2010 10:31)

    Hast Du die Miete schon berücksichtigt. Mit 3000€ kommst Du doch gar nicht hin.

  37. #39 koranreader (19. Feb 2010 10:38)

    Diese Rechnungen habe ich auch schon gemacht. Ziemlich ernüchternd, nicht?

  38. #42 Militant (19. Feb 2010 10:42)

    Wie üblich ein Einzelfall(TM). Bitte mehr Geld für den Kampf gegen Rechts(TM).

  39. #2 lorbas (19. Feb 2010 09:40) Wie, was, der Ziegenhirt wird nicht anerkannt?

    Auch nicht als Bachelor oder Master?

    Gibts denn noch nicht das Berufsbild des Ziegenwirtes, oder Diplomziegenhirten.

    Aber egal. Dies Musels hüten ohnehin nicht mehr selbst. Dafür gibts ja hierzulande den deutschen Ziegenhirten.

    Ich wohne übrigens ländlich, im Grenzgebiet zwischen Kohlenpott und Münsterland. In meiner Nähe befindet sich eine ehemalige deutsche Bergarbeitersiedlung, mittlerweile zu hundert Prozent von den Musels okkupiert, die Wohnungen für ein Taschengeld von der Bergbau AG an die Typen verhökert. Deutsche Käufer ausgeschlossen.

    Wenige Meter von meinem Haus entfernt liegen die ersten Felder und Weiden. Seit Jahren lassen die Bauern in den Monaten Dezember – Januar ihre Wiesen von Schafen abfressen. In der Vergangenheit ließ ein örtlicher Schäfer seine Herde immer tageweise von Wiese zu Wiese wandern. Ein mobiler Zaun war die einzige Wache.

    Dieses Jahr sah sich der Schäfer erstmals genötigt, nachts seine Hunde bei den Schafen zu lassen.

    Die Moslemsiedlung liegt einen km entfernt.

    Bevor mir jetzt jemand Vorurteile vorwirft. Liebe Leute, das sind keine Vorurteile. Ich kann einfach nur 1 + 1 zusammenzählen. Und wer glaubt, das die Schäfchen sich nachts nur verirrt haben, der darf auch gerne glauben, das der hl. Nikolaus ein Moslem war.

  40. #41 koranreader (19. Feb 2010 10:42)

    Hast Du die Miete schon berücksichtigt. Mit 3000€ kommst Du doch gar nicht hin.

    90% der Regelleistung für die Eltern; je nach Alter 60, 70 oder 80% für die Kinder. Richtig, macht ca. 3000 EUR. Die Warmmiete kommt also noch oben drauf.

    Und wer glaubt, das auch nur einer der kleinen Racker vorhat, später einer sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit nachzugehen, der glaubt auch an den Weihnachtsmann und den Osterhasen.

  41. @ #40 uli12us (19. Feb 2010 10:40)

    Kann ich bestätigen!

    Nimm dir mal einen ein par Stunden frei und gehe zwischen 10.00 Uhr und 13.00 Uhr in einem Supermarkt zum Einkaufen!

    Die einzigen deutschen die du „vielleicht“ triffst, sind ein paar Studenten!

    Um diese Uhrzeit sind aber unglaublich viele moslemische Gebärmaschinen mit ihren Mini-Talibans beim Shoppen! Ohne zu übertreiben: der Anteil der Bio-Deutschen Shopper um diese Zeit liegt auf jeden Fall unter 10%;

  42. #42 Militant (19. Feb 2010 10:42)

    Und wenn Du das anprangerst schreien einige Idioten noch Nazischwein. Das sind die, die von 359€ Regelsatz leben. z.B. die Vollpfosten der Antifa. Jeder Musel lacht die aus. Die sind so bescheuert, dass die es noch nicht mal merken.

  43. #25 Eurabier
    Danke. Da man davon ausgehen kann dass Tuerken fast ausschliesslich an der Koran-Hirnpest leiden bestaetigt dies die logische Schlussfolgerung dass systematisch koran-verpestetes menschliches Hirn zwangsweise entscheidend weniger leistungsfaehig und weniger leistungswillig ist als gesundes.

  44. #46 Plondfair (19. Feb 2010 10:49)

    An den Osterhasen und den Weihnachtsmann glauben alle Wähler von CDU/CSU, SPD, FDP, Grüne und SED.

  45. @ #46 Plondfair (19. Feb 2010 10:49)

    Kein Wunder, daß sich diese Personengruppe teure PS-Monster leisten können. Die haben eben das Geld dafür – der arbeitende Deutsche kann sich sowas nie leisten.

  46. #37 Plondfair; Sehr richtig, genau so hab ichs auch in Erinnerung. Und das dümmste überhaupt war, dass man die Türken ins Land gelassen hat.

    #39 koranreader; Da hst du aber noch was vergessen. Da gibts noch 10*170€ für Firstclass Krankenversorgung ohne Zuzahlung und natürlich ohne Praxisgebühr und 2*40€ Rentenversicherung für die Eltern. Dazu entfällt GEZ macht auch 35€, angeblich gibts sogar ne Haftpflichtversicherung gratis, hat neulich mal jemand geschrieben. Nicht zu vergessen, verbilligte Fahrkarten und Eintrittsgelder zu Theater usw. Und auch die Einkaufsmöglichkeit bei den Tafeln, zumindest wos die gibt, macht auch noch einiges aus.

  47. Schweinerei, Sauerei … Ein weiteres Übel ist, dass jeder, der ein Jahr arbeitslos ist, auf die gleiche Stufe wie ein Ausländer, der nicht arbeiten WILL gestellt wird. Sehr sehr traurig … und wieder einmal blutet mir das Herz. Ich bitte um Aufklärung der Gesellschaft, nicht zum Zensur!

  48. Laut Studie des Bundesarbeitsministeriums haben 28 Prozent aller Hartz-IV-Empfänger ausländische Wurzeln, in einigen Großstädten erheblich mehr.
    Laut Statistischem Bundesamt beziehen 4,3 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland Hartz IV, aber 8,1 Prozent aller Migranten.

    Das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichtes hat in einem hohen Maße Auswirkungen auf Migrantenfamilien.
    So sind Menschen aus Zuwandererfamilien etwa mit einem doppelt so hohen Anteil von Hilfebedürftigkeit betroffen wie Deutsche ohne Migrationshintergrund. Im Schnitt sind rund 40 Prozent der Hartz IV-Empfänger Migranten.

    Quelle:

    http://www.bundesregierung.de/nn_56546/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2010/02/2010-02-09-ib-regelsatz-hartz-iv.html

    Das heisst im Klartext, wir arbeiten uns für Fremde krumm? Warum?

  49. #37 Plondfair

    Wieso haben dann Deutsche Firmen im Heimatort meiner Oma mit Plakaten geworben auf denen geschrieben stand:

    Una Nouva Vita in Germania (Ein neues Leben in Deutschland)

    Von welchem Land die initiative ausging ist letztendlich egal.

  50. @ #40 uli12us

    Hallo, da hast du in deinem Kommentar wohl zwei User zusammen-geschmissen?

    Von mir war nur dieser Beitrag:

    Die Zahlen der Bild sind Falsch laut BUNDESREGIERUNG sind es 40%!

    So sind Menschen aus Zuwandererfamilien etwa mit einem doppelt so hohen Anteil von Hilfebedürftigkeit betroffen wie Deutsche ohne Migrationshintergrund. Im Schnitt sind rund 40 Prozent der Hartz IV-Empfänger Migranten.

    PRESSE- UND INFORMATIONSAMT DER BUNDESREGIERUNG
    PRESSEMITTEILUNG NR.: 38 vom 09.02.2010

    http://www.bundesregierung.de/nn_56546/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2010/02/2010-02-09-ib-regelsatz-hartz-iv.html

    Und ich habe meine Zahlen von der Homepage der BUNDESREGIERUNG, und ich bin überzeugt das diese Zahlen auch geschönt sind!

  51. #52 uli12us (19. Feb 2010 10:53)

    Hier mal was zu Tafel: In Duisburg (Doofburg)zahlt man für ne Sackkarre Lebensmittel gegen Vorlageschein vom Amt 1,50€.

    Ein Bekannter hat nen Euro Job. Der geht jeden Montag zur Tafel. Der kam schon mal mit 3 vollen Tüten an, weil der nicht wusste wo er den ganzen Mist lassen sollte. Waren wirklich gute Lebensmittel dabei.

    Er hat mir auch erzählt, dass zu dieser Tafel ganze Muselsippen kommen. Eine Sippe hat den Vogel abgeschossen. Kamen mit nem riesigen Dodge Ram V8 Pickup dahin. Die haben geschleppt wie die Weltmeister.

    Das ziehen die jede Woche durch. Senkt die Lebenshaltungskosten ganz erheblich. Vom Gesparten werden dann dicke Autos und Häuser finanziert.

    Deutschland ist bekloppt. Deutschland wählt Gutmenschen und hat deswegen fertig.

  52. Das ist noch immer zaghaft, aber anders als Westerwelle spricht die Zeit das Thema der massenhaften Durchfütterung von Zuwanderern wenigstens an.

  53. Die Lösung:

    Mehr MigrantInnen in Polizei und Bundeswehr!

    http://blogs.cbn.com/stakelbeckonterror/archive/2010/02/18/cbn-exclusive-five-muslim-soldiers-arrested-at-fort-jackson-in.aspx

    CBN Exclusive: Five Muslim Soldiers Arrested at Fort Jackson in South Carolina

    CBN News has learned exclusively that five Muslim soldiers at Fort Jackson in South Carolina were arrested just before Christmas. It is unclear whether the men are still in custody. The five were part of the Arabic Translation program at the base.

    The men are suspected of trying to poison the food supply at Fort Jackson.

  54. Zuwanderer beziehen mit 8,1% fast doppelt so häufig Hartz IV wie Deutsche (4,3%)

    LOL

    #13 Oana (09:53) schreibt:

    Die Zahlen der Bild sind Falsch laut BUNDESREGIERUNG sind es 40%!

    Und ich denke, hier kommen wir der Sache näher! Allerdings:
    Wieviele Mohammedaner beziehen denn Stütze? Das ist doch wohl die entscheidende Frage!

  55. Off topic:

    Warum hat eigentlich die Frau
    Böhmer gestern in der Presse-
    konferenz zur Messerattacke in
    Ludwigshafen gehockt?

  56. Lasst es mich in absoluten Zahlen ausdrücken. Für Hartz-IV werden 2010 voraussichtlich ca. 50 Milliarden EUR ausgegeben. Hartz-IV-Bezieher sind zur Hälfte Migranten oder Faulpelze mit Migrationshintergrund. Also pudern wir Hartz-IV-Empfänger aus Weitfortistan mit ungefähr 25 Milliarden EUR.

    Eine wahrhaftige Bereicherung für unser Land!

  57. #2 lorbas (19. Feb 2010 09:40)

    Wie, was, der Ziegenhirt wird nicht anerkannt?

    Auch nicht als Bachelor oder Master?

    …äh, also der Abschluss als Ziegenhirte ist hier bei uns einer der anerkanntesten Berufsabschlüsse überhaupt.

    Wenn z.B. gerade mal in Bielefeld in Soziologie keine Prof-Stellen für den anerkannten Ziegenhirt(In) frei sind, wird der Abschluss auch bei den Qualitätsmedien mit Kusshand genommen. Dort rekrutiert sich das Feuilleton ausschliesslich aus diesen Qualitäts-Fachkräften.

  58. #62 Fledermaus (19. Feb 2010 11:08)

    Weil die schon ein Koffer voller Ausreden im Gepäck hatte, wenn es ein Musel gewesen wäre.

  59. #63 Stahlbesen

    Sind in den Zahlen die Mihigrus die, aus welchem Grund auch immer, einen deutschen Pass haben berücksichtigt?

    Wenn man jetzt noch den Ausfall an Steuern und Abgaben durch diese „Schätze“ und die Kosten für Opfer von Ausländerkriminalität hinzurechnet …

  60. @ #63 Stahlbesen (11:08)

    Also pudern wir Hartz-IV-Empfänger aus Weitfortistan mit ungefähr 25 Milliarden EUR.
    Eine wahrhaftige Bereicherung für unser Land!

    Nicht zu vergessen, die Kosten für Polizeieinsätze, Justiz, Müllabfuhr, etc., die diese Bereicherer so verursachen: Da können Sie gleich noch ein paar Milliarden oben drauf packen!

  61. #56 Imperatore86 (19. Feb 2010 10:56)

    Wieso haben dann Deutsche Firmen im Heimatort meiner Oma mit Plakaten geworben auf denen geschrieben stand:

    Una Nouva Vita in Germania (Ein neues Leben in Deutschland)

    Von welchem Land die initiative ausging ist letztendlich egal.

    Danke, soviel Italienisch kann ich gerade noch. Und im übrigen stimmt es doch: anstatt in Italien als Unqualifizierter auf der Straße zu sitzen, bekommt man in Deutschland eine Ausbildung, einen guten Job und kann sich mit dem Geld in Italien etwas für die Zeit danach aufbauen. Diese Chance hätten sie sonst nie gehabt.

  62. #63 Stahlbesen (19. Feb 2010 11:08)

    Plus 75 Milliarden Kriminalitätsschäden, Schwarzarbeit, Polizei und Gerichtskosten und Unterbringung in den Knast. Macht 100 Milliarden.

    Und deswegen muss die Bundesregierung sich mit 100 Milliarden Nettokreditaufnahme neu verschulden.

  63. Neue Grundlagen für Hartz IV Empfänger…

    Jeder Hartz IV Empfänger muß einen Neuen Antrag stellen, bis nach der Überprüfung bekommt jeder Hartz IV Empfänger seine Unterstützung weiter.

    Sollten nach der Überprüfung falsche Angaben festgestellt werden, ist die Zahlung von Hartz IV sofort einzustellen und bist Dato gezahlte Unterstützung zurückgefordert werden.

    Zukünftige Hartz IV Empfänger durch Überprüfung von Zuwanderern eindämmen…keine deutschen Sprachkenntnisse keine Einreise.

    Jugendliche Migranten die die deutsche Sprache in Wort und Sprache nicht erlernen wollen Hartz IV kürzen, usw.

    Es gibt so viele praktikabeler Möglichkeiten missbrauch zu unterbinden, aber es muß auch praktiziert werden.

  64. #34 Koltschak (19. Feb 2010 10:31)
    Inzwischen ist er Vater einer zehnköpfigen Familie und kommt mit Arbeitslosengeld II auf 3000 Euro. Das würde er als Kellner nicht heimbringen. Der gibt auch ganz offen zu, dass diese Lebensform für ihn die beste ist.

    Er nutzt ja nur die Gelegenheit, die ihm gegeben wird.
    Typischer Homo oeconomicus.

    Ob die Kinder was werden, ist solchen Leuten erstmal egal.

    Bei uns ist es auch nicht üblich, daß Kinder als Krieger am laufenden Band produziert werden. Einen letzten Versuch gab es ja beim Gröfaz.

  65. @ Das Problem ist die „Überqualifizierung“.

    Es gibt bei uns viele, die in ihrer Heimat, mehrere Studiengänge erfolgreich abgeschlossen haben, z.B. Ziegenhirte, Kameltreiber und Strauchdieb, dass solche Hochqualifizerte Fachkräfte äh Akademiker hier keine adäquate Anstellung finden ist doch klar.

    Deutschland ist einfach das falsche Land.
    Aber das nächste PI-Team (auch in ihrer Nähe), hilft ihnen gerne bei der geeigneten Wohnortsuche.

  66. Nachlese zu den Unruhen in Mailand.
    Die Inhaftierten demolierten die Heizung, damit man sie früher laufen lässt.usw.
    http://translate.google.de/translate?u=http%3A%2F%2Fwww.ilgiornale.it%2Finterni%2Fcelle_troppo_fredde_liberati_vandali%2F19-02-2010%2Farticolo-id%3D423198-page%3D0-comments%3D1&sl=it&tl=de&hl=&ie=UTF-8
    Die ersten Anzeichen , wie es Ulfkotte in SOS-Abendland beschrieben hat. Der Staat ist nicht mehr Imstande seine Bürger vor den islamischen Barbaren zu beschützen.
    Man hat es in Frankreich gesehen, jetzt war Italien dran,in Schweden auch, welcher Staat folgt als Nächster?
    In Deutschlandistan glaubt man, mit reichlich Sozial-Geld die Gemüter zu beruhigen.

  67. #72 Rudi Ratlos (19. Feb 2010 11:20)

    Kinder die Sozialschmarotzer als Eltern haben, nehmen diese als Vorbild und werden genau so.

    Nixe abeit, isch habe konkrete BMW und größe Haus. Warum dan abeit? Ich nixe dohf.

  68. Zu den vielen aufgeführten Gründen fehlt m. E. vor allem noch der, daß insbesondere muselgrantische Hartz 4ler einfach Dümmer sind als der Durchschnit der übrigen Bevölkerung!

    Türken z. B. haben einen durchschnittlichen IQ von 90.
    Die Osttürken (Anatolen, Kurden) sogar einen noch niedrigeren.
    In der BRD sind die meisten Türken aus Anatolien!

    Grob lautet die Gleichung:

    Wenig IQ = Viel Muselgrant = Viel Hartz 4ler

    Das traut sich natürlich kaum ein Politiker zu sagen, weil er dann gleich als Rassist, Rechtsradikaler, Holocaustleugner usw. von den MSM abgestempelt wird.
    Geschweige denn von rot-links-grünen Politikern. Schließlich sind die Muselgranten deren Wahlvieh.

    Wissenschaftliche Untersuchungen ergeben aber ein klares Bild dazu, was die IQ-Verteilung auf der Erde betrifft.

    http://conservativetimes.org/Photos/IQ%20Score%20and%20Race%20World%20Map.jpg

  69. @Eurabier
    Dr. rer. schächt.

    Diplom-TerroristIn

    Sie haben mich wirklich zum Lachen gebracht! Das ist immer besser als JEDES politische Kabarett!

    Ich nehme an, Sie haben einen Abschluss als politisch inkorrekte/r FriedensreligionskritikerIn mit Schwerpunkt „Autobahnmäßige Verulkung von Volksschätzen“ vorzuweisen?

    @Aufrechter Demokrat
    Interessanterweise sind Türken durchaus eine religiös heterogen Gruppe:
    * sunnitisch: 63 Prozent
    * alevitisch: 12 Prozent
    * schiitisch: 2 Prozent
    * andere: 7 Prozent
    * konfessionslos: 8 Prozent
    Wo haben Sie denn die Zahlen her?

  70. #6 Abu Sheitan

    So isses, ich bin da ganz Ihrer Meinung. Die „Handreichungen“ bei unserer zukünftigen islamischen Herrenrasse bitte aber auf keinen Fall von Personen weiblichen Geschlechtes ausführen lassen!
    Die Beleidigung wäre unentschuldbar und der eine
    oder andere gebrochene Unterkiefer, (wie unlängst in Berlin passiert), wäre nur die verdiente logische Konsequenz…

  71. den zeitungen und zeitschriften geht der arsch auf grundeis, monat für monat schrumpft die auflage und ach wie schade, der migrant kauft keine ZEIT…..

  72. Die Bezüge der Migranten sind nicht die Wurzel der Schieflage des Sozialstaats, sondern zusammen mit den Effekten der deutschen Einheit bilden sie Problemverschärfende Faktoren. Die Wurzeln sind in der hohen Arbeitslosigkeit zu sehen, die den Sozialstaat aus dem Gleichgewicht gebracht hat und in der Politik, die ein neues Gleichgewicht effizient verhindert, indem ein unrealistisches Anspruchdenken aus wahltaktischen Gründen zum politisch-korrekten Dogma gemacht wird.

  73. # Hades:
    „Die Industrie, die von den Einwanderern profitiert, ist aber die Migrantenindustrie“

    Die Migrantenindustrie hat die Leute aber nicht hereingelassen, auch wenn es nichts sinnloseres als diesen Wirtschaftszweig gibt. Schuldig ist vor allem die Großindustrie und ihre Steigbügelhalter in der Politik, die mit Hilfe einer Masseninvasion von ungehobelten Bauern und Ziegenhirten Druck auf den deutschen Arbeitsmarkt ausüben wollen. Das Ergebnis erleben wir heute: Nirgendwo sonst gibt es einen ausgedehnteren Niedriglohnsektor als in Deutschland.

  74. #74 koranreader (19. Feb 2010 11:24)

    #72 Rudi Ratlos (19. Feb 2010 11:20)

    Kinder die Sozialschmarotzer als Eltern haben, nehmen diese als Vorbild und werden genau so.

    Nixe abeit, isch habe konkrete BMW und größe Haus. Warum dan abeit? Ich nixe dohf.

    Ausländer wie Deutsche !

    Da gibs genügend Kandidaten 😉

  75. Die Problemlösung liegt doch auf der Hand: Einbürgerung erleichtern – dann bessert sich die Quote … und natürlich, mehr Geld für den Kampf gegen Rechts … letzteres kann man nicht oft genug wiederholen und fordern … auch wenn der Zusammenhang nicht auf den ersten Blick deutlich wird!

  76. SPÜRNASENTIPP:

    Italiens Bildungsministerin Mariastella Gelmini fordert eine Migrantenquote.

    In Schulklassen dürfen nicht mehr als 30% Migrantenkinder sein, und da dieses Modell erste Erfolge zeigt, will Gelmini es auch auf Wohnviertel ausdehnen. Nur so könne die Polizei in Mailand noch Sicherheit gewährleisten.

    Gelmini: „Erst kommt die Sicherheit, dann die Integration. … Die Idee einer multikulturellen Gesellschaft, einer bedingungslösung Öffnung für Einwanderung, wonach Mailand sich unbegrenzt gastfreundlich zeigen muss, ist gescheitert. Wir können das von den Italienern angemeldete Sicherheitsbedürfnis nicht ignorieren.“
    Gelmini ferner gegenüber dem Vorwurf, in Mailand reagiere seit 15 Jahren Mitte-Rechts: „Unter Prodi betrug der Zustrom illegaler Einwanderer das 70fache des heutigen Niveaus. Mailand war von Mitte-Rechts regiert, aber über den Zustrom entscheidet nicht der Bürgermeister sondern die Zentralregierung. Was wir in Mailand heute wahrnehmen sind die vernichtenden Wirkungen der Mitte-Links-Politik.“

    Cattivista (Bösmensch) fordert: Migrantenquote von mindestens 30% für den Rotweingürtel, wo die Verursacher dieser Zustände wohnen. Diese Art von Migrantenquote wird den Staat vielleicht noch mehr Geld kosten, aber dieses Geld ist die Sache wert, denn dann wird das Problem bald nachhaltig gelöst.

  77. #80 Verwertungsindustrie
    Spätestens seit der Deutschen Einheit hätte die
    Massenzuwanderung gestoppt werden müssen, um die noch wenigen freien Jobs im Westen den Ostdeutschen anbieten zu können. Aber stattdessen ging die Zuwanderungsflut in den 90er Jahren erst richtig los! Die Politiker, die das zu verantworten haben, sollte man zum Mond schießen!

  78. Oh Mann, die Türken stechen auch mal ihre eigene Einnahmequelle ab, wie PI gestern aus der Augsburger Allgemeinen berichtete:

    Es war kurz vor acht Uhr am Donnerstagmorgen, als es zwischen zwei Autofahrern zu Unstimmigkeiten kam. Ersten Ermittlungen zufolge konnten sich die beiden nicht einigen, wer am Kreisverkehr an der Donauwörther Straße Vorfahrt hat.

    Daraufhin folgte einer der Autofahrer (40) dem anderen bis zu dessen Arbeitsstelle in der Augsburger Dieselstraße. Im Hof einer Firma stiegen die beiden Männer aus, es kam zu einem Streitgespräch.

    Das aber eskalierte. Wie die Polizei berichtet, entwickelte sich eine tätliche Auseinandersetzung. Dabei ging der 40-Jährige mit einem Messer auf seinen Gegner (35) los und stach ihm mehrfach in den Oberkörper. Der 35-Jährige wurde durch die Stiche lebensgefährlich verletzt.

    Ein bis dahin unbeteiligter Mann, ebenfalls 35, wollte schlichtend eingreifen. Doch auch er wurde von dem 40-Jährigen mit dem Messer attackiert und verletzt.

    Der Messerstecher flüchtete anschließend mit seinem Wagen. Polizeibeamte nahmen ihn wenig später in seiner Wohnung fest. Der 40-Jährige leistete keinen Widerstand.

    Bei dem Beschuldigten handelt es sich laut Polizei um einen Augsburger mit türkischer Staatsbürgerschaft. Gegen ihn wurde Haftbefehlsantrag, unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdeliktes, gestellt. Er wird am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

    Wie kann man nur so doof sein und zuerst Leute auf der Straße behindern, die für einen zum gerade zum Arbeiten fahren, damit der Staat mit ihren Steuern Hartz4 für Türken auszahlen kann, aber diese Melkkühe auch noch am Arbeitsplatz abstechen???

    Also manche verraten für Geld ja ihre Ehre. Aber Türken wollen beides: unser Geld und ihre Ehre!

  79. PS die Forderung nach einer Maximalquote von Zuwanderern in jedem Viertel erhob Gelmini in einer Antwort auf eine Polemik eines Mailänder Kirchenführers, der die kürzliche Krawalle auf mangelnde Integrationsleistungen (aufgrund ausländerfeindlicher Gesinnung) der Mailänder Stadtregierung zurückgeführt und eine Umstellung der Politik auf aktive Integration von zwangsläufig immer zahlreicher werdenden Zuwanderern gefordert hatte.

  80. #94 Luetzower_Jaeger (19. Feb 2010 11:50)

    ja, es heißt im Link wirklich “bananenrepunlik” …

    Bananenstaudenrepublik währe mittlerweile wohl zutreffender.

  81. Die „NZZ am Sonntag“ vom 14. Februar 2010 hat es wohl auf den Punkt gebracht, als sie zum Griechenland-Debakel den Titel wählte: „Euro ist, wenn am Schluss Deutschland bezahlt.“

    Als Schweizer kann ich nur hoffen, dass die deutschen Steuerzahler endlich reagieren und die Medien dem Rechnung tragen…

  82. #33 Imperatore86
    Die wirklichen „Gastarbeiter“ sind nicht das Problem. Seit Anfang der 70er Jahre wurden keine Gastarbeiter mehr angefordert, weil schon damals, zu Zeiten der Ölkrise, die Arbeitsplätze knapp wurden. Was danach kam, waren angebliche Asylsuchende, die nur zu einem sehr geringen Teil (unter 3 %) als solche anerkannt wurden, sich dann durch alle Instanzen prozessieren konnten, um irgendwann dann im gelobten Sozialhilfeparadies bleiben zu können. Jahrzehntelang haben die Politiker diesem illegalen Asyltreiben (auf Wunsch der Wirtschaft?) tatenlos zugeschaut, das ist der ungeheure Skandal.

  83. Gibt es denn keine Möglichkeit die ganzen Daten aus den Behörden bei http://www.wikileaks.org zu veröffentlichen? Das ist eine Seite die „gar nicht löschen“ kann. Dort werden dann Dokumente hinterlegt die zum beispiel von betrogenen Mitarbeitern stammen.

    Die Klartext-Kriminalstatistiken von Berlin könnte man da hinterlegen wenn jemand das Zeug bekommt und dann kann man darauf aufmerksam machen das die Daten zu sehen sind.

    Selbst wenn die Zahlen nicht korrekt sind, also fälschungen könnte man eine Sau durchs Dorf treiben und dadurch die Politiker unter Zugzwang zu bringen, die echten Daten zu veröffentlichen.

    Dasselbe mit Daten von „Sozialhilfeempfänger nach Herkunft“ und „Gebiete mit hoher Kriminalität & Migrationshintergrund“.

    Frustrierte Polizisten gibt es wohl genug, denen reicht es auch schon den Kopf hinzuhalten und nichts mehr sagen zu dürfen.

    Die Daten werden eh vom Steuerzahler bezahlt, und in den Zeiten der Weltweiten Informationen ist es nur Recht das die Zahlen auch bekannt werden.

    http://www.wikileaks.org / http://www.wikileaks.de

    mehr dazu: http://chaosradio.ccc.de/cr149.html

    /ajk

  84. Ich habe 30 Jahre im Ausland gelebt ( arabische Länder, Türkei, Afrika ) und dort überall Menschen getroffen, die dort in ihrem Heimatland von Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe aus Deutschland leben. Wie ist so etwas möglich ?

  85. @#3 watislos (Frage an Roth)

    Wie schon mal geschrieben -> die Frage ist SO alt das sie schon im Archiv der letzten Legislaturperiode steht. Spontan Leser finden die Frage ohne Link gar nicht mehr.
    Besser wäre es wenn Du die Frage nochmal neu stellen würdest und dann den _NEUEN_ Link hier postest.

  86. Zitat aus der Welt-Online von heute:

    O-Ton Arbeitslosenbetreuung
    „Man muss aufpassen, nicht zynisch zu werden“

    Es gibt auch Menschen, die sich durch Kinder einen Lebensunterhalt verschaffen. Typisch ist ein arabischer Kellner, den ich betreue. Der Mann hatte zwei Kinder, solange er arbeitete. Seit er arbeitslos ist, kommt jedes Jahr ein neues Kind. Inzwischen ist er Vater einer zehnköpfigen Familie und kommt mit Arbeitslosengeld II auf 3000 Euro. Das würde er als Kellner nicht heimbringen. Der gibt auch ganz offen zu, dass diese Lebensform für ihn die beste ist. Der Gedanke, dass jeder in der Gesellschaft einen Beitrag leisten sollte, ist ihm fremd. Und da ist er nicht der Einzige.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article6456399/Man-muss-aufpassen-nicht-zynisch-zu-werden.html

    No Comment! ;o)

  87. Zu: Imperatore86:
    >..Es wurden ungelernte Arbeitskräfte gerufen um niedere Arbeiten zu erledigen, welche dann in den 80ern und 90ern wegrationalisiert wurden. Vom Abbau der Industriearbeitsplätze waren überwiegend Migranten betroffen. Ist doch klar dass deshalb überproportional häufiger Migranten Arbeitslos sind …<
    Als Ausländer keinen Arbeitsplatz mehr? 6 Monate Zeit, einen neuen zu suchen. Wenn das nicht klappt: Heimreise.
    Das ist der normale Weg eines jeden, der im Ausland Arbeit gesucht, gefunden und wieder verloren hat.
    Das gilt auch für deutsche Arbeitnehmer im Ausland (wobei innerhalb der EU die Unterhaltszahlungen für die erneute Arbeitssuche vom deutschen Staat übernommen werden; ich kenne einen Fall in Schweden). Danach heißt es: ab nach Hause.
    Das hätte es auch für alle unsere arbeitslosen Gastarbeiter heißen müssen. Alles andere ("Bleiberecht", "Familiennachzug" etc.) ist ein unverschämter Griff ins Portemonnaie der Bundesbürger, die noch Arbeit haben, genährt von der rotgrünen Alt68er-Ideologie, Deutschland müsse für die ganze Welt das Sozialamt spielen. Damit muß ein für alle Mal aus und vorbei sein!

    Von unserem HartzIV das Geld für den Bombenbau gespart. Einfach nur widerlich.

  88. Und warum wurde gestern im anderen Block meine Meinung als geisteskrank bezeichnet?

    Vieleicht habe ich nicht so nette und versöhnliche Worte benutzt, aber für mich stellt sich immer noch die Frage, warum es ein ANRECHT geben soll, Geld von anderen Menschen für den eigenen Lebensunterhalt zu beziehen und warum Leistungsträger und Firmen in diesem Forum skeptisch betrachtet werden.

    Und ich bin weiterhin der Meinung, dass eine Pflicht ausschließlich von dem gesehen werden kann, der zahlt, aber nie von dem, der bekommt.

    Denn die „Pflicht“ kann ausschließlich eine ethische Geisteshaltung des Zahlenden sein, nach der dieser sich verpflichtet fühlt, Menschen seiner Gemeinschaft in Not zu helfen.

    Dieser Gesichtspunkt der „Pflicht“ wurde aber vollkommen verdreht und wird nun so hingestellt, dass er das Pendant zu einem natürlichen und gottgegebenen Anrecht einer Person ist, im Notfall sein Leben auf Kosten anderer zu finanzieren.

  89. Es kann nicht angehen, daß jeder 3. Ziegenf****r unter 25 von Hartz4 lebt, nebenbei im 3erBMW einr permanante Gefährdung im öffentlichen Straßenverkehr darstellt – und gleichzeitig die ältere Dame von nebenan – aus Angst um den Verlust iheres Häuschens – lieber nicht „zum Amt geht“, weil sie mit ihren paar hundert Euro Witwenrente nicht auskommt und stattdessen lieber jeden Morgen um 3Uhr aufsteht um z.B. Zeitungen auszutragen um danach noch ein oder zwei Putzstellen abzuarbeiten.
    Andererseits möchte ich aber auch Leuten wie Westerwelle folgendes sagen: Wenn ich mir ne Putzfrau leisten kann .. ist es mir egal ob sie 6€ oder 8,5€ in der Stunde bekommt. Wennich zum Friseur gehe, ist es mir egal ob ich 10€ bezahle, weil die Frisösin nur 6€ Brutto verdient … oder ob ich 15€ bezahle!
    Überlasst das Thema Mindestlohn nicht den Kommunisten! Führt ihn mit 9 oder 10€ ein und koppelt seine jährliche Steigerung an die Inflationsrate. Erzählt den Menschen nicht so einen Blödsinn, dass dann ein paar Hunderttausend Arbeitsplätze wegfallen -denn wenn sie wegfallen, dann waren sie auch nicht erhaltenswert!

  90. Wenn es heikel wird, wenn einer wie Lorenzo von der Zeit eine Sachdiskussion wegen der Migranten anstößt, dann differenziert der bewusst nicht die verschiedenen Kulturkreise unter den Flüchtlingen. Er differenziert auch nicht den jeweiligen Grund aus dem sie nach Deutschland einreisen. Er differenziert auch nicht die Einreisebedingungen für Einwanderer nach Deutschland, mit welchen Voraussetzungen sie Deutsche werden können. Er differenziert auch nicht die verschiedenen Anpassungsleistungen der verschiedenen Ausländer in D. Er will den Rammbock Mitgrant gegen alle wachen Geister unter den Politkern und sonstigen Intellektuellen in Stellung bringen, diese auf die Scheiterhaufen der medialen Inquisition schicken als Ketzer und Leugner.

    Noch kürzer, der Lorenzo stellt eine hundsgemeine, aber kindliche Falle, um die vermeidlich brauen Gesellen aus ihren Löchern zu locken, um sie zu markieren, einzukreisen und umfassend zu eliminieren, vereint mit seinen Gesinnungsgenossen.

    h2so4

  91. U N I V E R S A L G E S E T Z:

    „… IM UMGANG MIT GELD –

    ……SO DUMM WIE EIN DEUTSCHER . . .“

    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

    Wer die Reden hört, sollte daran denken:

    Die FDP HAT DIE SCHLAMPIGE FINANZPOLITIK IN DER SOZIAL-LIBERALEN KOALITION MITGETRAGEN.

    Im Zeitraum 1969-1981 haben SPD und FDP die Lohnsteuer VER-3-FACHT !!

    Det nennick Kompetenz !

  92. #14 DeutscheJugend (19. Feb 2010 09:54)

    „Ja schön zu sehen das der friedliche Widerstand anfängt zu rollen und zu fruchten“

    Ja schön…
    Währenddessen bereitet sich die Bundesregierung schon auf den kommenden Bürgerkrieg vor!

    lest mal „Vorsicht Bürgerkrieg“ von Ulfkotte, dann ist nur noch Dauerkotzen angesagt!

  93. #33 Imperatore86 (19. Feb 2010 10:29)

    Wie allgemein bekannt seien sollte kamen unsere Eltern nicht mit Harvard-Abschlüssen nach Deutschland. Es wurden ungelernte Arbeitskräfte gerufen um niedere Arbeiten zu erledigen, welche dann in den 80ern und 90ern wegrationalisiert wurden. Vom Abbau der Industriearbeitsplätze waren überwiegend Migranten betroffen. Ist doch klar dass deshalb überproportional häufiger Migranten Arbeitslos sind.
    Ihnen heute vorzuwerfen das sie unqualifiziert nach Deutschland kamen ist unredlich:

    Weisst Du, was unredlich ist?

    Den deutschen heute vorzuwerfen, sie wären schuld an der Misere.

    Haben die Deutschen Dir verboten, Deutsch zu lernen?

    Haben die Deutschen Dir verboten, die Schule zu besuchen und etwas zu lernen?

    Haben die Deutschen Dir verboten, Nachhilfeunterricht zu nehmen oder die Volkshochschule zu besuchen?

    Haben die Deutschen gesagt, Du und Deine Familie in TR bekämen keine Krankenversicherung?

    Ihr habt sämtliche Förderungen erhalten, habt Kurse an der VS für lau angeboten bekommen, für die ein Deutscher hätte zahlen müssen.

    Ja, ihr verhaltet Euch mehrheitlich unredlich, indem ihr behauptet, D aufgebaut zu haben.
    Ihr verhaltet Euch unredlich, indem ihr der deutschen Gesellschaft Dank und Solidarität verweigert.
    Ihr verhaltet Euch unredlich, indem zu viele von Euch sich respektlos über Deutsche äussert.
    Und ihr verhaltet Euch mit Eurer Fordermentalität unverschämt, wenn ihr fordert, fordert und wieder fordert ohne etwas dafür tun zu wollen.
    „Nix Integrationsmoschee, nix Integration“
    „Nix Minarett, nix Integration“
    „Nix Sozialhilfe, nix Integration“
    „Nix Türkischunterricht, nix Integration“
    „Integration??? Wieso? Ich bin Türke und bleibe Türke“

    Dazu kommt noch Euer überproportional hoher Anteil in der Straf- und Hartz-Fear-Statistik.

    Und dann wundert Ihr Euch, wenn wir, nachdem wir es mit Euch über 40Jahre versucht haben, sagen:
    „Nö, jezt reichts uns, ihr habt es nicht geschafft und ihr werdet es nicht schaffen. Ihr geht uns nur auf den Sack, kostet unser Geld und zockt uns ab. Jeder, der sich nicht integrieren will, darf sich in seine goldene Heimat verpissen.“

  94. @ Suburban:

    Endlich wendet sich das Blatt!!!!

    Wird Zeit, daß nun auch der letzte Michel aufwacht und merkt, was hier faul ist. Glaube, Murat und Co, weht bald ein anderer Wind ins Gesicht.

    Wenn dem so wäre – ein Traum würde wahr. Die Wurzelbehandlung könnte wirklich schmerzhaft werden – es fragt sich nur, für wen.

  95. #112 nicht die mama (19. Feb 2010 12:39)

    Ich finde es auch immer lustig, wenn einem ein Türke erzählt, das in der Türkei alles besser ist: das Land, das Wetter, die Menschen, das Essen usw. Und wenn man ihn dann fragt, warum er eigentlich in Deutschland ist, dann ist er beleidigt.

  96. #101 Bernie0711 (19. Feb 2010 12:08)

    „Ich habe 30 Jahre im Ausland gelebt ( arabische Länder, Türkei, Afrika ) und dort überall Menschen getroffen, die dort in ihrem Heimatland von Arbeitslosengeld oder Sozialhilfe aus Deutschland leben. Wie ist so etwas möglich ?“

    Diese Leute werden nicht zu wöchentlichen Appellen bei der Arge oder zu 1-Euro-Jobs herangezogen, wie der „dumme Michel“. Mit den
    deutschen Transferleistungen kann man außerdem in Asien und Afrika fürstlich leben, Sparen ist auch noch drin.

  97. Das Motto der Guten & noch Besseren für die deutsche Steuerkartoffel lautet:

    „Willst du kein braver Zahler sein,
    dann bist du halt eine Nazi-Schwein“

    So einfach ist das …

  98. In diesem Interview wird deutlich, warum sich gerade die Mo´s ohne schlechtes Gewissen am Busen der Kuffar laben:

    You know, the Prophet said… In his time… In the time of the Prophet, they used to have a tribal system, where they gave money to the Muslims. Omar Ibn Al-Khattab said, in fact, to the Prophet: „Oh prophet of Allah, they give us money, but we attack their system.“ The Prophet said: „To whom does the money belong? The wealth belongs to Allah. Take it, but don’t lie, and don’t cheat.“ I don’t lie, I don’t cheat. If I am given wealth, I will take it. It is allowed for me, it is halal for me Islamically.

    Aller Reichtum gehört Allah! Demnach ist es nur recht und billig, sich als Rechtgläubiger Mo an allen greifbaren Töpfen zu bedienen.

    Anjem Coudary, Führer der islamistischen Gruppe Islam for UK und Anhänger von Omar Bakri Mohammed, gewährt aber noch weitere interessante Einblicke in islamisches Gedankengut:

    The people in the past used to worship the idols which they used to make with their hands. Nowadays, people worship idols which are more intellectual – like democracy, liberalism, freedom, and so on. So these need to be destroyed as well, and replaced with worshipping and obeying Allah.

    Demokratie, Liberalismus und Freiheit sind nur so lange aufrecht zu halten, wie sie den eigenen Erzfeinden Schutz gewähren.

    Interviewer: Two million people turned out on the streets of the UK several years ago, to protest British troops going to Iraq in the first place. Why not join with them?
    Anjem Choudary: No, because I don’t believe that their call was correct. They were calling for socialist and Communist ideas, and many people are pacifists.
    We do believe, as Muslims, that every Muslim has a right to defend himself, his life, honor, and property.

    Wenigstens spricht er aus, das Kommunisten, Pazifisten, eben Linke nicht wirklich zu den großen Vorbildern der Ummah zählen. Was dem Einsatz der Linken für die armen, geknechteten Mo´s selbstverständlich keinen Abbruch tun wird. Denn Choudary ist ein absoluter Einzelfall.

  99. @ deltagolf

    Im Zeitraum 1969-1981 haben SPD und FDP die Lohnsteuer VER-3-FACHT !!

    Stimmt, aber die FDP von damals ist nicht identisch mit der Partei von héute.
    Nach der Wende von 1982 haben die Linken a la Verheugen die FDP in Richtung SPD verlassen, nachdem diese Figuren in den späten 60ern die einst anständige rechtsliberale Partei des Erich Mende systematisch unterwandert haben.

    Westerwelle hat diesen Trend gebrochen, indem z.B. die Jungen Liberalen als Gegenbewegung der linksradikal verseuchten „Jungdemokraten“ gründete und als FDP-Jugenorg. durchsetzte.

  100. #114 Plondfair (19. Feb 2010 12:45)

    Warum der Türke in Deutschland ist, weiß ich schon seit über 30 Jahren. Meine Großmutter hat auf der Straße (eben vor über 30 Jahren) mal einen älteren Türken angequatscht. Der war wohl Handlanger auf dem Bau, soweit ich mich erinnern kann. Mein Oma fragte ihn, ob er denn eines Tages in das Land von Sonne, Mond und Sterne (O-Ton Fatima Roth- nicht von der Oma) zurückkehren möchte. Antwort: „Ich hole Frau aus Türkei, mache viele Kinder und eines Tages hier Türkei“.

    Wie man sieht, wussten die Musels schon seit geraumer Zeit wie der Hase läuft.

  101. #117 Hobbes (19. Feb 2010 12:56)

    Zitat Forrest Gump: „Dumm ist nur wer Dummes tut“.

    Mein Zitat: „Genauso dumm ist, wer FDP wählt“.

    Alleine eine Welle macht noch keinen Sturm im FDP Wasserglas.

  102. Ich habe den Verdacht, daß jene, die solche Mißstände beförderten, zunehmend in eine scharfe Kurve einschwenken, um sich mittels Fliehkraft vom Ballast ihrer Vergangenheit zu trennen.

  103. @ 119 konranreader

    Mit Maximalforderungen kommen wir nicht weiter, Mehrheiten müsssen dort gesucht werden, wo sie zufinden sind.

    Wenn es der FDP gelingt, den H4-Sumpf trockenzulegen, dann bleiben auch viele Nutzníeßer weg oder daheim.

    Wer jetzt Stimmung gegen die FDP macht, betreibt die Sache der rotzgrünen Multi-Sozial-Bande.

  104. Das hätte ich diesem linken di Lorenzo gar nicht zugetraut. Aber die Wahrheit lässt sich auf lange Sicht nicht aufhalten.

    Jetzt wird immer davon geredet, dass der Anteil der Sozialausgaben im Bundeshaushalt so groß ist. Was hier völlig vergessen wird, ist die Tatsache, dass die Kommunen in ähnlicher Dimension Wohngeld auszahlen müssen.

  105. #121 Hobbes (19. Feb 2010 13:04)

    Diese Partei ist für den Scheiß mitverantwortlich. Haben in diversen Koalitionen lange genug mitgemischt.

    Mir reicht es. Ich wähle PRO.

  106. Vielleicht versachlicht sich ja die Diskussion hierdurch.

    Fakt sind über 6 Mio. Hartzler.
    40 % Migranten sind hier rund 2,5 Mio. Oder ca. 2,5 Mrds. pro Monat.
    Da könnte man ja gewissermaßen „leicht“ den echten, verbleibenden ÜBER 600 EURO MEHR bezahlen.
    Geht aber nicht – sind Nazi-Ansichten…

  107. Wo ist der Aufschrei des hochgelobten Türken-Araber-(und – remember – Möllemann)-Freundes Westerwelle, wenn es um Abermilliarden von Steuergeldern an arbeitsunwillige, sozialparasitäre, demokratiefeindliche, zumeist straffällig gewordene islamverherrlichende Migranten geht?

  108. #1 Eurabier
    Seit er arbeitslos ist, kommt jedes Jahr ein neues Kind. Inzwischen ist er Vater einer zehnköpfigen Familie und kommt mit Arbeitslosengeld II auf 3000 Euro. Das würde er als Kellner nicht heimbringen.

    Warum hat er noch keine Zweitfrau ?
    Damit könnte er sein Einkommen verdoppeln.

  109. Im sommer habe ich einige supermärkte in freising/bayern durchstreift.
    Massenhaft ausländer und übervolle einkaufswagen…..da sieht man, wer unser erbe verfrisst.
    Leider kratzte das kaum einen deutschen, mit dem ich redete….

    Zu den Hartz-vier-angaben soviel:

    Keinesfalls
    Theo Retisch
    ist die zahl viel höher, da es inzwischen viele schmarotzende passdeutsche gibt, die nicht mehr in dieser ausländerstatistik erscheinen – wie bei der ausländerkriminalität.

  110. warum es ein ANRECHT geben soll, Geld von anderen Menschen für den eigenen Lebensunterhalt zu beziehen und warum Leistungsträger und Firmen in diesem Forum skeptisch betrachtet werden.

    Du muss uns mit fast jedem anderen existierenden Forum verwechseln. Hier sind im Gegensatz zu unendlich vielen anderen Leistungsträger recht gut angesehen, Firmen nicht unbedingt generell, weils da ja auch genügend gibt, die genauso ausnützerisch agieren wie unsere Migranten.
    #112 nicht die mama; Ich glaube du verwechselst den, laut seinen Sprüchen #56, stammt er wohl eher aus Italien und fühlt sich deshalb angepisst, weil in der Presse wieder mal Migranten stellvertretend für Südländer aka Türken steht.

    #126 gerndrin; Diese 6Mio glaub ich nie und nimmer, das bezieht sich höchstens auf den Haushaltsvorstand, die Frau und das halbe Dutzend Kinder werden da sicher nicht mitgezählt.

    #67 das verstehe nicht; Da muss nix kontrolliert werden, das geht ganz offiziell bis in die 2.Generation rauf und runter und da gehören dann halt auch Onkel und Tannten mit dazu.

    #71 koranreader; Selbst deine 100Mrd dürften um wenigstens die Hälfte zu niedrig liegen. Unser Kollege 160Mrd, dürfte der Wahrheit nach meiner Einschätzung am nächsten kommen.

  111. #90 Sauron (19. Feb 2010 11:44) #80 Verwertungsindustrie
    Spätestens seit der Deutschen Einheit hätte die
    Massenzuwanderung gestoppt werden müssen, um die noch wenigen freien Jobs im Westen den Ostdeutschen anbieten zu können. Aber stattdessen ging die Zuwanderungsflut in den 90er Jahren erst richtig los! Die Politiker, die das zu verantworten haben, sollte man zum Mond schießen!
    @
    Endlich mal wer, der das ausspricht.
    Noch als Zusatz , das Asylrecht sollte ja auf Betreiben der damaligen CSU schon 1978 geändert werden, dazu braucht man aber eine 2/3 Mehrheit im Bundestag, wobei sich aber viel zu große Teile der SPD querstellten, erst als ihnen das Wasser bis zum Hals stand stimmten sie dann 1993 wenigstens den Asylkompromiß zu.
    In diesen Kreisen sind die wirklich Schuldigen zu suchen, es sind die Verhinderer auf Seiten der SPD in den 80 iger Jahren.

    Gruß


  112. #41 koranreader (19. Feb 2010 10:42)
    Hast Du die Miete schon berücksichtigt. Mit 3000€ kommst Du doch gar nicht hin.

    Nicht zu vergessen die beitragsfreie Mitversicherung von Oma und Opa, Geschwistern, Schwager und Schwägerin sowie deren Kinder in der der deutschen Krankenkasse.

  113. #99 Sauron (19. Feb 2010 12:00) #33 Imperatore86
    Die wirklichen “Gastarbeiter” sind nicht das Problem. Seit Anfang der 70er Jahre wurden keine Gastarbeiter mehr angefordert, weil schon damals, zu Zeiten der Ölkrise, die Arbeitsplätze knapp wurden. Was danach kam, waren angebliche Asylsuchende, die nur zu einem sehr geringen Teil (unter 3 %) als solche anerkannt wurden, sich dann durch alle Instanzen prozessieren konnten, um irgendwann dann im gelobten Sozialhilfeparadies bleiben zu können. Jahrzehntelang haben die Politiker diesem illegalen Asyltreiben (auf Wunsch der Wirtschaft?) tatenlos zugeschaut, das ist der ungeheure Skandal.
    @
    Asylbewerber durften gar nicht arbeiten,niemand hatte Interesse ungebetene Asylbetrüger hier herkommen zu lassen, lediglich verblendete SPD ler(einige nicht alle ) wollten das Gesetz nicht ändern im Bundestag.
    Die dann aufkommenden Grünen verschlimmerten dann noch wo es nur ging, die machten halt die dann nach 1993( Asylkompromiß)illegal eingeschleusten „Asylbewerber“ zu faktischen Einwanderern.

    Gruß

  114. Über 80% der Islamisierung und der bildungsfernen Einwanderung wäre uns erspart geblieben, wenn wir nicht so ein beschissenes Sozialsystem hätten, aus dem sich jeder auf der Welt bedienen kann!

  115. Schöne Fundsache auf welt.de:

    H4-Poet sagt:
    Strassenfegen, Spargelstechen,
    im Herbst das Laub zu rechen,

    derlei Arbeit schwere Bürde
    verstößt gegen Hartzis Menschenwürde

    🙂

  116. #86 Sauron

    Asyl- und sozial-industrielle Komplex beschreibt das System der Nutznießer der gescheiterten Einwanderung treffender.

  117. #136 Indianer Jones hat nur zum teil recht:
    „Jahrzehntelang haben die Politiker diesem illegalen Asyltreiben (auf Wunsch der Wirtschaft?)“

    Na klar, auf wunsch der wirtschaft, denn der geht es derzeit nur in geringem masse um billigarbeiter, aber keinesfalls
    Theo Retisch
    kaufen diese millionen für milliarden ein und haben sich auf ungezählte quadratmeter eingemietet…..was würden die hersteller, händler und vermieter wohl ohne diese „kundschaft“ tun, inzwischen auch die banken….

  118. Herr di Lorenzo spricht mit gespaltener Zunge! Oder einfacher er legt sich die Wahrheit wie er sie braucht.
    Noch im November (glaube ich) in der Sendung „dreinachneun-Unterhaltung zum mitdenken“ (Gast Fatih Akin) zeigte di Lorenzo völliges Unwissen zum Thema Islam.
    Hat er sich mittlerweile informiert, weil verärgerte Bürger (wie ich) sich beim Sender beschwerten?

  119. #135 Eduard (19. Feb 2010 14:43)

    Ich hätte gerne alles aufgeführt was mir so einfällt. Aber das wäre ein Buch dicker als der Koran geworden.

  120. „• Laut Bundesagentur für Arbeit haben 75 Prozent der arbeitslosen Migranten keine fertige Berufsausbildung.“

    … was wohl auch daran liegt, dass die bösen Berufsschullehrer Ihnen schlechte Noten geben(Ludwigshafen).

  121. „..während wir die größte Krise auf dem europäischen Arbeitsmarkt erleben, die es seit dem Ende des WKII gegeben hat und alle Fachleute vor einem steilen Anstieg der Arbeitslosenzahlen warnen, importiert die EU Massen von Arbeitslosen aus Ländern der 3. Welt – mit dem Hauptziel Deutschland!
    …In aller Stille und Heimlichkeit wurde etwa Anfang 2009 in Westafrika schon das zweite Anwerbungszentrum für arbeitslose afrikanische Arbeiter eröffnet, das auch aus deutschen Steuertöpfen finanziert wird!
    Es ist Bestandteil eines EU-Programms, Millionen Arbeitslose aus Ländern der 3. Welt
    für den Arbeitsmarkt nach Europa zu bringen.
    Der Grund: Die Europäer sterben ja angeblich bald aus.“

    Quelle: „Vorsicht Bürgerkrieg“, Ulfkotte
    S. 107/108

    noch Fragen zu „unseren“ Volkszertretern?

  122. #144 U-T-2007 (19. Feb 2010 15:26)

    Wozu eine Ausbildung? Vom Geld der Steuerkartoffel kann man sich doch Haus und krassen BMW kaufen. Braucht man nur Aishe. Wirft pro Jahr ein Junges. Und dank Allah 50 % Kopftücher und 5o % Messer.

    Die vermehren sich schneller als die Ratten.

  123. Weil hier Leute wie Hobbes so munter Wahlpropaganda für die FDP betreiben, hier mein Beitrag aus einem anderen Thread, passt aber auch hierhin:

    Die FDP will die Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU.

    Die FDP hat zusammen mit der CDU beschlossen, 1,3 Milliarden Euro bis 2013 nach Afghanistan zu schicken.

    Die FDP/CDU will unter dem Vorwand eines “Fachkräftemangels” MEHR unselektierte Immigration.

    Sprich: Die FDP ist zusammen mit der CDU unser allerschlimmster Feind.

    Aber wenn Westerwave manchem die Möglichkeit gibt, auf HartzIVler einzuschlagen, dann ist all das vergeben und vergessen.

    Was tummeln sich hier bloss für erbärmliche Geschöpfe. Die lassen lieber die Türkei in die EU, als einem Hartzer 10 Euro zuviel zu gönnen.

    Dass ihr euer missgünstiges Gesicht noch im Spiegel ertragen könnt… ich könnte es nicht.

  124. #147 killerbee (19. Feb 2010 15:42)

    Wir werden hier bei PI genug Maulwürfe haben. AntiFa, Gutmenschen, linksgrünes Gezumpel , usw. Das ganze Spektrum halt.

  125. Kann mal einer notarisch festhalten, dass ich mit Wählern von CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE und SED nicht am selben Baukran hängen möchte?

    Ich möchte wenn es soweit ist, nur mit PRO und REP Wählern zusammen aufgehangen werden.

    NPD Wähler kommen übrigens nicht an den Kran. Werden bis zur Hälfte in brauner Erde eingegraben und gesteinigt. Obendrauf noch ein Hakenkreuz und fertig.

  126. #149 koranreader (19. Feb 2010 15:47)

    Wir werden hier bei PI genug Maulwürfe haben. AntiFa, Gutmenschen, linksgrünes Gezumpel , usw. Das ganze Spektrum halt.

    Wie sollte ein Sondosabbel sonst an die privaten Daten von PI-Lesern kommen?

  127. Zahlen lügen nicht: Die Zuwanderung so wie sie die BRD zulässt kostet lt. OECD jedes Jahr
    mind. 100 Milliarden (Kosten der Nichtintegration).
    Wir sind einerseits längs ein Auswandeurungsland – jährlich verlassen mindesten 150000 gut ausgebildete deutsche Bürger (Facharbeiter, Ingenieure, Ärzte, medizinisches Personal)das Land und wir kompensieren das mit nur 5% hochqualifizierten Einwanderern, der Rest
    sind unausgebildete oder gering Qualifizierte, für die wir keine Arbeitsplätze im Hochtechnologieland Deutschland haben. So fährt man das land voll gegen die Wand.
    Wir brauchen endlich direkte Demokratie über lebenswichtige Etnscheidungen wie z.B. über die Steuerung der Zuwanderung.

  128. #153 Indianer Jones (19. Feb 2010 16:06)

    Nee, Aishe, Ali und unsere Voksverräter sind das Problem.
    Wenn der Islam da bleiben würde wo er hingehört und wir uns den Dreck nicht noch freiwillig nach Europa holen würde, wäre nämlich Ruhe im Karton.

    Und wenn der Islam das Maul aufreisst: Bombenteppich drüber und fertig.

  129. @ #3 watislos (19. Feb 2010 09:41)
    Vom September und immer noch nicht beantwortet?? Die Frage sollte man mal aktuell neu stellen oder darauf verweisen…

  130. Irgendwie traue ich Westerwelle nicht, was seine Aktivitäten als Vertreter der deutschen Melkkühe angeht. Er wird noch eine Weile Wind machen und sich dann anderen, unverfänglicheren Themen zuwenden, bei denen man, politikertypisch, keine Position beziehen muß.

  131. Merkwürdig, dass unsere Gutmenschen mittlerweile die Ursache für die nicht mehr zu bewältigenden Sozialausgaben erkannt haben, unser ständig präsenter FDP-Stammtisch des 20-Enders Westerwelle bei PI aber offenbar nicht. Es ist doch so, dass die FDP der größte Schleuser von problematischem Migartionspotential in die Bundesrepublik ist. Die können offenbar für ihr Anwaltsklientel (Straf- und Verwaltungsrechtler) überhaupt nicht genügend Problempotential hier reinschaffen.

    Gleichzeitig wettert ein Mann, der in seinem Lebenslauf -außer 20 Semester lang Plätze von Besserbegabten an der Uni blockiert zu haben- keine produktive Leistung vor zu weisen hat, gegen Leute, die vielleicht ihr ganzes Leben in das Sozialsystem eingezahlt haben.

    Denn Westerwelle beschreibt nur die Symptome, die Ursachen spricht er nicht an!

    Er ist wie ein Arzt, der bei einem Patienten einen schweren Leberschaden diagnostiziert hat, aber ihm trotzdem jeden Tag eine Flasche Jim Beam verschreibt.

    Was ich hier beschreibe ist -ohne Qualifikationsmerkmale- strafrechtlich ein Totschlag.

    Im Falle des tatsächlich politischen Handelns ein Landesverrat!

  132. Hartz IV fuer Zugewanderte ist im Interesse der Deutschen. Wenn hier fast nur noch Migrantenkinder und kaum noch deutsche Kinder geboren werden, brauchen Jahrzehnte spaeter auch keine Deutschen mehr zu sterben. Dann sterben auf deutschem Boden nur noch Zugewanderte.

    Das ist doch sehr human gedacht, wenn keine Deutschen mehr sterben muessen.

  133. #143 koranreader (19. Feb 2010 15:19)

    Ich gehe mal davon aus das mindesten 30% meiner Sozialabgaben in den Museltopf gehen.

    Das halte ich für realistisch und keineswegs übertrieben. Mehrere Millionen unnütze Ausländer komfortabel mit Wohnraum, Heizung, Kleidung, Kindergeld und Taschengeld zu versorgen geht an die Substanz, wenn man nur etwa 20 Millionen Steuerzahler hat, wie Deutschland.

    Deutschland ist bis über die Halskrause verschuldet, seine Bevölkerung stöhnt unter einer extrem hohen Steuerbelastung und es leistet sich trotzdem seit fast vierzig Jahren einen gut organisierten Unterschichtenimport aus der 3. Welt.

    Die Kosten für die Zerstörung der Moral und der Infrastruktur, sowie die Folgekosten für Renten, Kriminalität, abgeschreckte nützliche Einwanderer usw. sind dabei noch gar nicht berücksichtigt.

  134. Und sowas äußert ein Zeit Redakteuer. Aber Hoppla.
    Was spricht eigentlich dagegen, die 30% migrantische H4 Abzocker, die kein deutsch können, sofort rauszuschmeißen ?
    Diese Typen werden bis zum Ende ihrer Tage, dass sie hoffentlich bald ereilt , keine Arbeit finden. Und wöllen dies auch nicht.

  135. Zitat:
    „In der BRD sind die meisten Türken aus Anatolien!“

    Hat zu dieser Frage (Verteilung der Herkunftsregionen der eingesickerten „Türken“) jemand nähere Kenntnisse ?

    Ich gehe davon aus, daß es sich bei der staatlich geduldeten millionenfachen Zuwanderung von „Türken“ bis zum heutigen Tag nicht um übliche Politiker-„Dummheit“ handelt, sondern vielmehr um brutale menschenverachtende Absicht unserer Volksvertreter. Es begann als „aussenpolitischer Deal“ mit der Türkei als geostrategisch wichtigem Nato-Partner. Nach dem Fall des eisernen Vorhangs, fiel der kommunistische Gegner weg. Spätestens seit diesem Zeitpunkt kann man die staatliche Duldung bzw. sogar Förderung der Massenzuwanderung aus der Türkei nach D wohl nur noch als Hochverrat bezeichnen ?

    Was mich interessiert:
    Ist es tatsächlich so, dass die meisten „Türken“ bei uns in Wahrheit Kurden sind, aus Anatolien usw. ? Hat die Türkei also ihr innerstaatliches Problem mit der ethnischen Minderheit durch Kurdenexporte nach D bekämpft ?

  136. Ich muss manchmal dem Papst Recht geben! Hätten wir nicht so viele Kinder abgetrieben, dann hätten wir heute viel mehr europäische Kinder, und die Zukunft Europas würde besser aussehen! Wenn ich bedenke, dass viele Kinder hier wegen Lappalien nicht geboren wurden und nun nehmen die Musle ihren Platz kriege ich Gänsehaut!

  137. #133 uli12us (19. Feb 2010 14:33)

    #112 nicht die mama; Ich glaube du verwechselst den, laut seinen Sprüchen #56, stammt er wohl eher aus Italien und fühlt sich deshalb angepisst, weil in der Presse wieder mal Migranten stellvertretend für Südländer aka Türken steht.

    Asche auf mein Haupt. 🙁
    Ich hab ihn nach seinem Kommentar bei #33 tatsächlich als dauerbeleidigten Fordertürken eingeschätzt und entsprechend geantwortet.

    Als Italiener ist er nicht angesprochen, ich denke, das weiss er auch; das kritisierte Verhalten wird von Italienern nicht praktizert.
    Falls nicht: mea culpa.

  138. #18 Anti-Dhimmi (19. Feb 2010 09:57)

    Die Sauerlandbomber haben doch tatsächlich den Sprengstoff von unseren Harz4-Zahlungen abgespart! Das muss man sich mal vorstellen. Wir finanzieren indirekt über Harz4-Zahlungen Terroranschläge gegen uns. Und wir unterstützen mit unseren Steuergelder moslemischen Hassprediger für ihre Hetze gegen uns.
    ———————————-
    Ich plädiere dafür, Hartz-IV-Karrieristen -die noch nie auch nur einen Cent in die Sozialkassen eingezahlt haben- generell nur ein Handgeld oder Taschengeld zukommen zu lassen. Alles andere wie Wohnung, Wohnnebenkosten übernehmen wir für max. 2-3 Jahre (je nachdem wie die Integrationsprognose ausfällt)!

  139. Laut Bundesagentur für Arbeit haben 75 Prozent der arbeitslosen Migranten keine fertige Berufsausbildung.

    Komisch, und ich dachte immer wir holen uns die Talente ins Land…

  140. die stattfindende Umvolkung ist kein Zufall. Nur geht derzeit die Rechnung nicht so auf wie geplant, den Eingeborenen schwant allmählich was mit ihnen veranstaltet wird. Deshalb muß Meinung bestraft werden, der vermeintliche Kampf gegen rechte Phantome dient in Wirklichkeit der Unterdrückung und dem Terror gegen das eigene Volk. Ob die Invasoren den Verrat mit Schonung oder gar Belohnung beantworten werden darf bezweifelt werden. Am Baukran sind alle gleich.

  141. Am meisten aber schaden seine Tiraden einer Position, die in der öffentlichen Diskussion nun kaum noch Gehör findet: der Skepsis.

    Welche Diskussion???

    Man sieht doch immer wieder, dass erst solche „Tiraden“ dazu führen, dass überhaupt erst eine Diskussion zustande kommt. Solange sich veröffentlichte und öffentliche Meinung nicht trauen, solch vermeintlich heiße Eisen anzufassen, wird es auch kaum ein Poltiker tun.

    Es bedarf der Provokateure – wie PI, Broder, Sarrazin u.a.

    Ein Drittel der männlichen Arbeitslosen mit Migranten-Hintergrund hat einen Berufsabschluss aus dem Herkunftsland, der hier nicht anerkannt wird.

    Als was? Als Ziegenhirt?

    Das ist eine Tatsache betrifft aber in erster Linie Zuwanderer aus Osteuropa.

  142. #33 Imeratore86

    Ist doch klar dass deshalb überproportional häufiger Migranten Arbeitslos sind.
    Ihnen heute vorzuwerfen das sie unqualifiziert nach Deutschland kamen ist unredlich

    Du machst mir Spaß 🙂

    Diese Leute sind doch längst in Rente oder unter der Erde. Es geht um deren Kinder und Kindeskinder aus islamischen Milieus, die sich der Bildung und der Integration verweigern.

  143. Bei der Nichtanerkennung von Abschlüssen ist – mir persönlich bekannt – der jüdische Zuwanderer aus Rußland, der als Maurer arbeitet, weil seine Ausbildung zum Bauingenieur hier nicht anerkannt wird. Im Namen dieser Menschen verwahre ich mich gegen derartige Diffamierungen.

    Da liegt im Übrigen noch manches im Argen. Selbst das bei PI so gelobte Land USA und Deutschland erkennen sich gegenseitig z.B. die Medizinerabschlüsse nicht an und verlangen Zusatzprüfungen.

    Es wäre gut, wenn PI sich um etwas differenziertere Beurteilungen bemühen würde. Mit diesen Pauschalurteilen und Stereotypen wird PI zunehmend zur Belastung für die Anti-Islam-Bewegung.

  144. Bei einigen Kommentatoren hier kann ich nur noch kotzen. Was ist daran provokant, wenn man sagt, dass Ausländer doppelt so häufig Hartz IV beziehen als Deutsche????
    Wenn schon die Wahrheit in diesem Land als Provokation aufgefasst wird, ist dieser Bananenrepublik wirklich nicht mehr zu helfen.
    Wer in anderen Ländern als Ausländer 3 Monate keinen Job hat, fliegt hochkantig raus. Was gibt es dagegen einzuwenden? Kommen die Leute zum Hartz IV beziehen zu uns oder zum arbeiten???

  145. @#68 Wienerblut
    @#69 Poitiers 732
    @#71 koranreader

    Interessante Zahlen und Fragestellungen. Doch leider sehen sich unsere Politiker außerstande festzustellen, was die bisherige Zuwanderung den Steuerzahler unterm Strich kostet.

    Sie können zwar „den Klimawandel“ vorhersagen und viel Geld für „Forscher“ ausgeben, die uns dann die Klimaverhältnisse in 120 Jahren nennen können. Auch wissen wir ganz genau, mit wieviel CO2 Legosteine und Buletten am Untergang der Menschheit beteiligt sind.

    Aber es ist unmöglich und absolut nicht erforschbar, was uns unsere Kulturbotschafter aus Weitfortistan kosten. Da gibt es keine „Modelle“. Obwohl alle Zusammenhänge exakt feststellbar wären. Es interessiert niemanden und wer danach fragt, ist ein Nazi.

    Da bastelt man lieber an diffusen „Klimamodellen“ herum, gibt ein paar vage Daten ein und glaubt ernsthaft, die komplexe Natur mit ihren tausenden von Parametern abbilden zu können. Und mit diesen Ergebnissen werden dann die Bürger terrorisiert. Erst die Welt und „das Klima“ retten, dann sich um die Sorgen der eigenen Bürger kümmern. Halt – bevor man sich um die eigenen Bürger kümmert, werden erst noch alle Randgruppen, Minderheiten, Faule und Migranten gepudert.

    Dann kommt der brave Steuern zahlende Bürger, der diesen Wahnsinn zu bezahlen hat, aber ansonsten nicht beachtet wird.

    Das Ruder muss in diesem Land endlich herumgerissen werden! Westerwelles deutliche Äußerungen waren hoffentlich nur der Anfang.

  146. #173 Sadiq al-Sharq al-Awsat

    Mit diesen Pauschalurteilen und Stereotypen wird PI zunehmend zur Belastung für die Anti-Islam-Bewegung.

    sehe ich auch so…absolut korrekt…habe früher auch sehr viel Werbung für PI gemacht, sowohl in der Gemeinde draussen, als auch über meine webseiten.
    Doch seitdem jetzt die Hartz4 Debatte losgetreten ist und PI scheinbar zum Fan des Westerwelle wird, werde ich mich nun sehr weit von distanzieren von PI.

    Der lachende Dritte dabei ist leider der Westerwelle und seine Partei…hat ers nun geschafft die Islamgegner untereinader zu entzweien…

  147. #13 Oana (19. Feb 2010 09:53)

    Die Zahlen der Bild sind Falsch laut BUNDESREGIERUNG sind es 40%!

    „So sind Menschen aus Zuwandererfamilien etwa mit einem doppelt so hohen Anteil von Hilfebedürftigkeit betroffen wie Deutsche ohne Migrationshintergrund. Im Schnitt sind rund 40 Prozent der Hartz IV-Empfänger Migranten.“

    PRESSE- UND INFORMATIONSAMT DER BUNDESREGIERUNG
    PRESSEMITTEILUNG NR.: 38 vom 09.02.2010

    http://www.bundesregierung.de/nn_56546/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2010/02/2010-02-09-ib-regelsatz-hartz-iv.html

    +++++

    Nachdem diese Pressemitteilung von der Bundesregierung stammt, darf man davon ausgehen, dass die Angabe der „rund 40 %“ nach unten geschönt ist. Man kann ja nicht wollen, dass sich die dummen deutschen Steuermichel ausrechnen können, wieviel sie tatsächlich für das Wohlergehen der (meist ungebeten) eingereisten „Migranten“ und ihrer zahlreichen Nachkommen abdrücken müssen.

    Möglichst sollte natürlich auch kein Zusammenhang hergestellt werden mit der Tatsache, dass immer mehr deutsche Städte und Gemeinden hochverschuldet sind, in erster Linie wegen der ausufernden Sozialausgaben für Hartzer.

    Frau Böhmer scheint bis jetzt entgangen zu sein, dass die meisten Kinder der Zuwandererfamilien gar kein Interesse haben, „die Spirale von Hartz IV zu durchbrechen“, wie sie in ihrem Gutmenschenwahn vermutet.
    Im Gegenteil scheint es öfters vorzukommen, dass junge Türken auf Fragen nach ihren Berufswünschen antworten, sie wollten Hartz IV werden.

    Früher wollten Kinder Lokomotivführer, Feuerwehrmann oder Pilot werden. Die hießen Karl-Heinz, Fritz oder Klaus.
    Aber Mehmet, Ali und Mahmoud reicht Hatz IV, und weil sie dafür sowieso kein Deutsch brauchen – ey isch kacke auf Schule, Mann.

    Diesen Irrsinn gibt es nur in Deutsch-Absurdistan und falls daran nicht sehr bald etwas geändert wird, wird es in einem Desaster enden.

  148. #151 Plondfair (19. Feb 2010 16:04)

    „Wie sollte ein Sondosabbel sonst an die privaten Daten von PI-Lesern kommen?“

    —-
    Ganz einfach: Weil diese Leser (und Kommentatoren) ihre Daten selbst im Netz verbreiten. Googeln kann sogar der Sabbler.

  149. Diese Zahlen sind falsch!

    Die Wirklichkeit ist viel schlimmer!

    Viele Zuwanderer und deren Abkömmlinge, vor allem die Frauen sagen, dass sie nicht mehr als 3 Stunden täglich arbeiten können aus gesundheitlichen Gründen oder aus Altersgründen. Sie fallen dann nicht unter Hartz IV (dort kommt nur rein, wer mehr als 4 Stunden täglich arbeiten kann).
    Diese werden dann zur „Grundsicherung“ der Städte und Gemeinden verwiesen, werden aber nicht mehr vermittelt und brauchen nicht zu arbeiten und keinen 1 EUR Job annehmen!!..

    die Realität sieht deswegen wie folgt aus;

    Die rund 10% Anteil Zuwanderer an der Gesamtbevölkerung beziehen 40% der Sozialleistungen aus AG I, AG II (Hartz IV) und Grundsicherung!!

    Die weiteren 10% Anteil Zuwanderer die eingedeutscht sind mit deutschen Pass aber Immigrantenhintergrund beziehen 20% der Sozialleistungen -siehe oben-

    Das bedeutet: 20% der Bevölkerung bestehend aus Zuwanderern und deren Abkömmlinge beziehen 60% der Sozialleistungen AG I, AG II (Hartz IV) und Grundsicherung!!

    Das deckt sich auch mit den Zahlen von Dänemark und anderen EU-Ländern!!

  150. erstaunlich, wie viele migranten h4 bekommen. allerdings verwundert mich auch ein wenig der hohe östliche anteil

  151. #180 hundertsechzigmilliarden (20. Feb 2010 01:44)

    Diese Zahlen sind falsch!

    Die Wirklichkeit ist viel schlimmer!

    Viele Zuwanderer und deren Abkömmlinge, vor allem die Frauen sagen, dass sie nicht mehr als 3 Stunden täglich arbeiten können aus gesundheitlichen Gründen oder aus Altersgründen.

    Deshalb sieht man diese Klientel auch nur selten bei der Jobvermittlung der Arge!
    Die werden einfach in Ruhe gelassen, die Transferleistungen fließen regelmäßig, das ganze Leben lang. Ein Teil von ihnen lebt vermutlich überwiegend unter türkischer Sonne
    und am schönen Strand des Libanons, wo sie sich ihr Domizil gebaut haben.

  152. #180 hundertsechzigmilliarden (20. Feb 2010 01:44)

    Diese Zahlen sind falsch!

    „Die Wirklichkeit ist viel schlimmer!

    Viele Zuwanderer und deren Abkömmlinge, vor allem die Frauen sagen, dass sie nicht mehr als 3 Stunden täglich arbeiten können aus gesundheitlichen Gründen oder aus Altersgründen.“

    Deshalb sieht man diese Klientel auch nur selten bei der Jobvermittlung der Arge!
    Die werden einfach in Ruhe gelassen, die Transferleistungen fließen regelmäßig, das ganze Leben lang. Ein Teil von ihnen lebt vermutlich überwiegend unter türkischer Sonne
    und am schönen Strand des Libanons, wo sie sich ihr Domizil gebaut haben.

  153. Sollten härtere Massnahmen bei Hartz IV wirklich zum Tragen kommen, trifft es sowieso nur wieder deutsche Leistungsempfänger. Möchte den Arge-Mitarbeiter mal sehen der sich gegen Orientalische Transferleistungsempfänger durchsetzt. Ich sage nur:“Ich weiß wo dein Haus wohnt.“

  154. Wenn man z.B. Transferleistungen, ähnlich wie AG I, nur Menschen zahlt die schon einmal Versicherungspflichtig in Deutschland gearbeitet haben, wäre man ein großes Problem los. Leute die nach Deutschland kommen, um sich hier in der Wohlfahrtshängematte zu Sonnen, sollten wie in anderen Ländern so üblich nur Leistungen erhalten, wenn sie WIRKLICH unverschuldet in Not geraten wären.

  155. Schön, daß die Medien (BILD, ZEIT) endlich mal von der Realitätsverweigerung abrücken.

    Zwar spät, aber lieber spät als nie.

    Was ich aber nicht begreife wie Westerwelle den geistigen Spagat zwischen Millionen türkischer Hartz4 Empfänger und seiner Forderung eines EU-Beitritts der Türkei zusammenbringt.

Comments are closed.