Die Bürgerbewegung pro NRW hat heute mit www.abendland-in-christenhand.de ein neues Kampagnenportal zur Landtagswahl freigeschaltet. Dort findet man in übersichtlicher Form alle wichtigen Informationen zu aktuellen Kampagnen wie dem islamkritischen Aktionswochenende Ende März im Ruhrgebiet. Wenn der Landtagswahlkampf von pro NRW sich so professionell präsentiert wie der neue Internetauftritt, wird der 9. Mai einen spannenden Wahlabend bieten.

» Bericht vom Programmparteitag (jetzt mit allen Reden auf Video)
» Spiegel: Sponsoring-Affäre verhagelt Rüttgers den Wahlkampf

(Spürnase: Unbequemer Demokrat)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

183 KOMMENTARE

  1. Habs auch grad bei Gesamtrechts.net gelesen, sau geile Seite, so müssen Parteien im Internet auftreten, dann klappts auch mit dem Wähler!!! 🙂

  2. die seite sieht wahrlich professionell aus. ich finde, dass es vorallem für kleinere parteien sehr wichtig ist gute internetseiten.
    das programm der großen 5 kennt man aus funk und fernsehen, aber über die kleinen informiert man sich im inet.

    ich hoffe die seite kann helfen einen achtungserfolg zu erringen.

  3. Erdogan redet schon wieder total daneben, wie ein Türke auf Tilidin:

    Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat die Haltung Deutschlands und Frankreichs im Streit um einen Beitritt seines Landes zur Europäischen Union kritisiert. „Was Frankreich und Deutschland mit uns machen, ist nicht korrekt. (…) Das positive Bild Deutschlands und Frankreichs in der türkischen Bevölkerung werde durch den Streit negativ.

    Und die Türken seien schon „inoffiziell“ in der EU integriert, meint er – durch die Wander-Türken, die hier auf Hartz IV leben:

    Die Türkei werde der EU als Mitglied keine neuen Lasten aufbürden

    weil:

    Die Türkei sei mit ihren fünf Millionen in der EU lebenden Auswanderern bereits auf inoffizielle Weise in Europa integriert.

    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/541526/index.do?offset=25&page=2#kommentar0

  4. ot

    Widerlicher Saustall in der DDR 2 aufgedeckt :

    In Deutschalnd werden Terroristen und Massenmörder für Guinea ausgebildet.Diese,dann nach Hause zurückgekehrt,beschimpfen deutsche Botschafter öffentlich.Dazu wird auch die Bundeswehr von der Bundesregierung MISSBRAUCHT ,die diese Massenmörder nach ihren Vorschriften ausbilden MUSS !
    Die deutsche FDJ Merkel-Bundesregierung geht hier über Leichen.
    Was aber nichts Neues ist.

  5. Die deutsche Restbevölkerung wird auch dieses Mal wieder so wählen wie zuvor, und alle Rechtsparteien dürften wiederum in der Summe unter 5% bleiben.

  6. Wirklich sehr gelungen die Seite. Überhaupt gefällt mir wie aktiv man bei proNRW ist, auch die offizielle Seite kommt fast täglich mit neuen Meldungen daher. Wenn man sich dagegen die müden Wahlkämpfe der Republikaner ansieht…

  7. Hm naja gut die Infos über die einige Kandidaten „folgen demnächst“. Das Sprüchlein „Abendland in Christenhand“ ist von der FPÖ abgekupfert – hat PRO keine eigenen Ideen, dass die FPÖ ihr die Wahlkampfsprüche liefern muss???
    Weiß nicht, ob man das mit dem Christ so herausstreichen muss, ich fühl mich da nicht angesprochen. Mir gefällt diese Nähe zur FPÖ sowieso überhaupt nicht. Das ist ein strategischer Fehler, den Wilders nie machen würde. Deshalb ist er auch erfolgreich und PRO nicht. Gut aus Mangel an Alternativen muss man wohl PRO wählen. Aber ob das reicht???

  8. Die Pro-Bewegung muss unbedingt den Einzug in den Düsseldorfer Landtag schaffen, damit es Verfassungsfeinden wie Schäuble nicht weiter gelingt, einer verfassungsfeindlichen Ideologie wie dem Islam Machtpositionen zuzuschustern, von denen aus der Islam seinen Krieg gegen unser Land und unser Volk führen kann. Und damit es einem Laschet nicht weiter gelingt, mit den Muselfunktionären Potemkinsche Dörfer zu bauen, die den Bürgern vortäuschen, es gebe einen friedlichen Islam, die er dann in seiner Dummheit verräterisch Vorzeigeprojekte nennt.

    Hier wird ein Vortrag angekündigt, den der Gruene Winfried Kretschmann heute abend in Laiz hält.
    Ich weise darauf hin, weil es zeigt, wie stark diese linken Vögel die Leute indoktrinieren. Wenn es uns nicht gelingt, die Leute über den Islam aufzuklären, dann werden sie von den Kretschmanns über den Islam getäuscht.

    http://www.schwaebische.de/lokales/sigmaringen/sigmaringen_artikel,-Kretschmann-spricht-ueber-Religionsfreiheit-_arid,4056226.html

    Hier ein Kommentar, den Kretschmann in der Welt geschrieben hat. Religionsfreiheit legt er extensiv aus. Alles was die Musels fordern, müssen wir erfüllen. Dass diese ganze Allah-Lehre überhaupt nicht mit unserer Werte- und Rechtsordnung vereinbar ist, wird unter den Teppich gekehrt. Was unter dem Zeichen des Halbmondes verbrecherisch daherkommt, ist für diesen linksextremen Wolf im Schafspelz eines Mitglieds des Zentralrats der Katholiken Fundamentalismus, den es in jeder Religion gebe.

    Und dann noch der Schwachsinn, dass wir in Europa einen friedlichen Islam schaffen würden, weil wir den Islam auf unsere Wertordnung festlegen würden. Das können nur Narren glauben. Wenn der Islam durch solche Idioten sich in Deutschland Machtpositionen geschaffen hat, wird er seine Kopftreter und Messerstecher noch mehr auf uns hetzen, als er es bisher schon tut. Der Islam ist als eine verbrecherische Ideologie von Mohammed verkündet, daran können wir nichts ändern. Und weil dem so ist, müssen wir verfassungstreue Bürger uns diesen Verfassungsfeinden entgegenstellen, weil sie unser Land diesem Verbrechertum ausliefern und dazu noch unser Grundgesetz missbrauchen, das ganz sicher nicht einer Lehre unbeschränkte Religionsausübung erlaubt, die von ihren Anhängern verlangt, gegen uns Deutsche Krieg zu führen.

    http://www.welt.de/print-welt/article504501/Neue_Religionslehrer_gesucht.html

  9. Das letzte was ich will ist Europa in der Hand von Religion.

    Darum werde ich solche Parteien auch nicht wählen.

  10. #4 ClarkKent (22. Feb 2010 22:13)

    Ich teile Ihren Pessimismus nicht ganz. In der Regel sind zunehmende Arbeitslosenzahlen ein guter Indikator für Protestwahlen, zumindest in der Wahlforschung. Und ich gehe davon aus, dass die AL zhalen bis zur Wahl noch zunehmen werden. Wenngleich es mir für die betroffenen Personen auch leid tut.

  11. Gerade am Radio gehört:
    die Moschee in München Sendling wird NICHT gebaut! Mangels Geld!
    Der Bürgermeister Udo ist ganz traurig darüber und bedauert es sehr und hat sofort gesagt, dass die Stadt München nix dafür kann!

    (ich sehe schon die Krokodil Tränen bei den Gutmenschen! Grins!)

  12. Wirklich sehr schöne Seite, Kompliment.

    Allein das Programm finde ich noch „ein wenig dünn“, trotzdem Respekt, was Pro da aufgebaut hat.

    Viel Erfolg.

    Gruss

    Lindener

  13. #14 johannwidi
    Für einige Tausend Euro würde ich auch mit Rüttgers reden. Hoffentlich hat er so viel. 😉

  14. Sorry für OT, aber das ist wichtig:

    der nächste GROSSE RISS in der Mauer von political correctness: die Mainstream-Medien bröckeln:

    Wie bei Sarazzin und Westerwelle wird wieder mal NICHT DER INHALT sondern die FORM kritisiert:

    Brenders „Spitzel“-Vorwürfe
    Ausbruch eines Gepiesackten

    Mit seinem Vorwurf, es gebe ein ZDF-internes „Spitzelsystem“, hat Nikolaus Brender nicht nur seinen Intendanten empört. Nun schreien alle: Skandal! Dabei sind nicht die Worte des scheidenden Chefredakteurs skandalös, sondern die Zustände beim ZDF.

    […]

    Wie die Reflexe sitzen! Wer an das kleine, schmutzige Geheimnis des ZDF rührt, den ungeheuerlichen Einfluss der Politik und der Parteien, wird abgestraft.

    http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,679575,00.html

  15. Freiheit und Menschenrechte für das Abendland hätten mich angesprochen. Die Alternative, tausche die eine Religion gegen eine andere, ist für mich keine Option. Aufklärung, Freiheit und Menschenrechte wurden gegen den erbitterten Widerstand der Kirche errungen, noch vor 200-300 Jahren hätte man mich Atheisten als Ketzer verbrannt.

    Nee nee, ich will den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben, Religion soll Privatsache und nicht Staatsdoktrin bleiben!

  16. Sebastian Edathy greift an!!!!

    Zitat aus „abgeordnetenwatch“:

    „““Bei „pi-news“ handelt es sich nicht um einen „islamkritischen Blog(s)“, sondern um ein m.E. verfassungsfeindliches Forum, in dem massive Hetze betrieben wird. Ich habe erst dieser Tage erneut Strafanzeige gestellt, weil ich im dortigen Kommentarbereich als „dreckiger Lump“ bzw. „Misthund“ bezeichnet wurde.““““

    Antwort vom 22.02.2010 auf eine Frage von Konrad Meier, gestellt am 15.01.2010

    http://www.abgeordnetenwatch.de/sebastian_edathy-575-37545–f244443.html#q244443

  17. #22 smartshooter (22. Feb 2010 22:30)

    Aufklärung, Freiheit und Menschenrechte wurden gegen den erbitterten Widerstand der Kirche errungen, noch vor 200-300 Jahren hätte man mich Atheisten als Ketzer verbrannt.

    Christentum und die Institution Kirche sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
    Aber wenn er will, findet der Deutsche immer etwas über das er meckern kann.

  18. OT:

    Der linke Möchtegern-DemokratIn Sebastian Edathy hat Strafanzeige gegen PI gestellt:

    Bei „pi-news“ handelt es sich nicht um einen „islamkritischen Blog(s)“, sondern um ein m.E. verfassungsfeindliches Forum, in dem massive Hetze betrieben wird. Ich habe erst dieser Tage erneut Strafanzeige gestellt, weil ich im dortigen Kommentarbereich als „dreckiger Lump“ bzw. „Misthund“ bezeichnet wurde.

    http://www.abgeordnetenwatch.de/sebastian_edathy-575-37545–f244443.html#q244443

  19. #23 Mastro Cecco (22. Feb 2010 22:32)

    „Die große Mehrheit der Muslime in Deutschland lehnt Islamismus und Gewalt ab“

    Woher weiß er das, kennt er jeden einzelnen seit Jahren persönlich? Das möcht ich mal bezweifeln, mir wird schon übel wenn ich an die türkischen Patriarchen denke die ihre ganze Familie züchtigen. Aber dass weiß er Edathy ja sicher nicht. Muss er auch nicht, denn die sagen ihm ja immer dass sie ja eigentlich ganz lieb sind.

    „Oder würden Sie, wenn ein evangelischer Christ einen Mord begeht, den Schluss ziehen, Protestanten wären generell aus religiösen Gründen zu solchen Taten bereit?“

    Naja wenn es bei bestimmten Religionen einen signifikanten Anteil an Gewalt im Vergleich zu anderen Religionen gibt, sollte man schon einmal genauer hinschauen, denn hier könnte tatsächlich ein „soziales Phänomen“ (Durkheim) vorliegen. Das müsste her Edathy als Soziologe ja eigentlich wissen. Er will es aber nicht wahr haben.
    Komisch, wie man sich vor der Erkenntsuche so verschließen kann.

  20. Ergänzung zur Langenthaler Fasnacht:

    In den Kommentaren geht es dann schnurstracks zur Sache. Etwa:

    « In jedem Fasnachtsumzug findet man politische Sujets. Hätte gerade noch gefehlt, wenn wir wegen den Ausländern in der Schweiz die Fasnachtssujets zensurieren müssten.Wer sich bei uns wegen der Fasnacht angegriffen fühlt, dem steht es frei unser Land zu verlassen. Niemand wird zurückgehalten.Beruhigend, dass viele der jungen CH-Generation nicht mehr gewillt sind, vor Ausländern zu kuschen. »

    « Vor allem bin stolz, dass, wie es im Bericht steht, die anderen Fasnächtler zu Hilfe eilten und den Mob in die Flucht schlugen. Leider ist es ja meisten so, dass alle anderen nur zuschauen. Gratulation »

    Ob es an anderen Orten auch noch so hübsche Minarett-Wagen gab? Al-Djazeera filmte in Basel – dort war Ghadhafi der grosse Held…

  21. @ #22 smartshooter

    Weder die kath. Kirche geschweige den Christen haben je Atheisten verbrannt! Kauf dir mal ein Geschichtsbuch!
    Scheinst ein PISA-Opfer zu sein!? 😉

    Dein Nick sagt es schon 🙂

  22. #20 Dichter (22. Feb 2010 22:27)
    ja, und auch für Frau Kraft müßte man mir eine Art „Entschädigung“ geben.
    Mit Stefan Herre konnte ich allerdings letztes Jahr in Köln umsonst und gerne reden…..

    OT
    Schutzgelderpressung: Türkisches Zwillingspaar und Kripobeamter aufgeflogen. Die abgepressten Gelder wurden als „Sponsoring“ verbucht.
    http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/nachrichten/hessen/2342707_Offenbach-Darmstadt-Frankfurt-Weitere-Vorwuerfe-gegen-Kickbox-Zwillinge.html

  23. Haben die islamkritischen Bürger schon Strafanzeige genen Fritz Schramma gestellt, weil er sie als braune Soße bezeichnet hat?
    Aber das ging ja nur gegen Minderheiten. Minderheiten?!!
    Gilt denn da nicht das Antidiskriminierungsgsetz? Oder das der Volksverhetzung?
    Jetzt bin ich völlig ratlos.

  24. @26
    So sind sie halt die Multikulti-„Demokraten“. Wenn man nicht nach ihrer Pfeife tanzt, versuchen sie einen kalt zu stellen. Bin mal gespannt was passiert, wenn das Volk sie endlich abwählt. Wählen sie sich dann ein neues Volk?

  25. #27 Hrant Dink (22. Feb 2010 22:41)

    Edathy ist unseriös. Er schimpft über uns Islamkritiker, aber er ist zu feige, um das Wort gegen die islamistischen Verfassungsfeinde zu erheben. Warum? Weil er ganz genau weiß, daß wir friedliche Leute sind, während die dunklen Gestalten, die in Moscheen und Koranschulen gegen Christen und Juden hetzen, Kritikern mit Gewalt und Tod drohen.
    Vor denen hat er Angst, da hält er die Fresse.

    Edathy: Unseriös!

  26. Ganz große Erfolge kann Pro NRW sicher nicht erwarten, nicht zum jetztigen Zeitpunkt. Aber wir hoffen, dass sie in den Landtag hinein kommen. Das wäre schon mal was.

    Vielleicht sollten die islamkritische Bürger im NRW alle ein wenig Hand anlegen, auch wenn sie nur ein paar Flugblätter für Pro NRW verteilen…

    Wir werden euch kräftig die Daumen drücken.

  27. grad auf Beckman: Helmut Schmidt (und Fritz Stern) rauchend im Rollstuhl aber mit 91 noch fit und sieht aus wie 72. Ich wünschte er wär heute 50 und wählbar. Der letzte Bundeskanzler, der seinen Überzeugungen folgte. Heute Pro. Das haben wir, damit müssen wir arbeiten, wir haben nichts anderes!!!

  28. @22
    Da stimm ich dir zu. Und natürlich hat die katholische Kirche haufenweise Atheisten verbrannt. Das war zu bestimmten Zeiten im Mittelalter durchaus nicht unüblich. Das vergessen die „Christen“ von heute nur allzu gerne.
    Ich wähl so eine Partei wie PRO nur aus Mangel an Alternativen. Sobald was aus der aufgeklärten Wilders-Ecke kommt, steige ich um. PRO hat auch eine Menge Kandidaten aus der rechten Ecke. Wenn da nur einer eine dubiose Geschichte hat, sind sie geliefert. Das ist nicht so wie bei den Linken, wo Staatsterrorismus und kommunistische Hetze zum Must-have im Lebenslauf gehören.

  29. smartshooter hat Recht. „Abendland in Christenhand“ – ein äußerst schwacher Slogan. Der kostet einige Wählerstimmen; meine auch.

  30. Ergänzung: Gut vielleicht haben sie sie nicht verbrannt. Aber gefoltert und umgebracht halt. Wie nun genau ist ja wohl total Banane. Da waren die „Christen“ von damals sehr „kreativ“…

  31. Sehr gute Homepage, hoffentlich gibt es dann noch eine Welle an Plakaten und Flyern kurz vor der Wahl.

    Wieviel Stimmen braucht man für die 5% Hürde in NRW ?

  32. Sehr intressant keine Islam Aufklärung auf der ersten Seite. Nur Infos über pro NRW.
    Ist doch nur ein reines Design-Angebot.
    Wo ist die Islam-Kritik?

  33. #52 dschihaddiddi:

    Brunos Pantheismus kommt einem Atheismus gleich.
    und Vanini war nun wirklich ein a-Theist.

  34. #55 Mastro Cecco

    „Es heißt:
    “Abendland in Christenhand”.
    Und nicht:
    “Abendland in Kirchenhand”.
    Ein sehr wichtiger Unterschied.“

    Ja, und und Islamismus ist nicht Islam!

    Kirche IST Christentum – siehe oben.

  35. #18 johannwi

    Man müsste doch bei der Allah-Lehre erst einmal genau feststellen, was an ihr mit unserer Werte- und Rechtsordnung nicht vereinbar ist, da würde man viel finden. Aber solche Verfassungsfeinde wie Schäuble machen eine Konferenz, werten dadurch die Mohammedaner mit ihrem Verbrechertum auf – das widerspricht aller demokratischen Selbstachtung, wenn man mit Kinderschändern, Kopftretern und Messerstechern eine Konferenz macht – dann verlangt er von diesen Musels Lippenbekenntnisse zu unserem Grundgesetz und gibt ihnen im Gegenzug, die Möglichkeit ihre grundgesetzwidrige Lehre auszuüben, an den Schulen zu lehren, in den Moscheen zu predigen, Imame auszubilden, uns im Staatsfernsehen systematisch über den verbrecherischen Charakter des Islams zu täuschen usw.
    In Bremen ist das wirklich finster, aber selbst wenn in nicht linksextrem regierten Ländern es nicht zu einer Gleichstellung des Islams mit den anerkannten Religionsgemeinschaften kommt, das, was Schäuble in dieser Islamkonferenz verbrochen hat, wird unsere ganze Anstrengung bedürfen, wieder zu heilen.
    Mit Pro-NRW im Düsseldorfer Landtag, wird es für solche nihilistischen Werterelativisten wie Schäuble schwerer, unser Land dem mohammedanischen Verbrechertum auszuliefern.

  36. ich will kein „abendland-in-christenhand“. es ist mehr als fraglich, ob man damit die menschen mobilisieren kann, die es dringend braucht, um den wahnsinn zu stoppen, der unser land und europa kaputt macht.

    ich will ein deutschland und ein europa der vernunft, freiheit und demokratie. nicht mehr, aber schon gar nicht weniger!

  37. Die Seite ist super, von dem Domainnamen fühlt ich mich als Atheist allerdings überhaupt nicht an.

  38. *fühle ich mich als Atheist allerdings überhaupt nicht angesprochen.

    (Schon spät ;-))

  39. #54 talkingkraut (22. Feb 2010 23:20)
    Ich finde dieses ganze Islamkonferenz-Theater zwar auch überflüssig, aber es hat doch m. E. einen positiven Aspekt: Ganz deutlich haben sich dort die Funktionäre entlarvt, die mit Grundgesetz und westlichen Werten nichts am Hut haben.
    Es ist an UNS, das deutlich überall zu verbreiten; Schäuble u. Co. machen das natürlich nicht.

  40. #19 1. Advent 2009 (22. Feb 2010 22:25)
    das waren sicher welche die sich als türken verkleidet haben! echte moslems sind doch extüm
    friedfertüg alda.
    .
    zimmerleute? angetrunken? mit einer latte in der hand?(extrem masochistisch die türken) wetten die als türken verkleideten haben nicht ALLA sondern ANNE (türk. = mama) GEBRÜLLT als schlachtruhf auf der flücht! HAHAHAHA
    DANKE MANN DAS HEBT DIE LAUNE DANKE!
    zimmerleute hämmern den ganzen tag und merken abends das sie den hammer im werkzeugkasten vergessen haben! da hilft auch kein kikboxen.

  41. #58 Aufwachen ist angesagt (22. Feb 2010 23:24)

    Du hast da sicher recht. Aber hier geht es um die einen Kampf, um unser Heimatland. Ich habe nur das eine und das will ich nicht preisgeben.

    Ehrlich gesagt, fühle ich mich von Christen in Deutschland nicht bedroht und auch ihre Kinder haben mich noch niemals beschimpft oder geschlagen. Außerdem sind die meisten ja auch moderat.

    Ich kann mich mit dem Ausspruch doch anfreunden.

  42. Gerade im Radio vernommen:

    Die Großmoschee in München wird nicht gebaut.
    Christian Ude ist enttäuscht.
    Ditib braucht alles Geld für die Großmoschee
    in Köln!

  43. #55 BIODEUTSCHER (22. Feb 2010 23:21)
    „Christenhand“ spricht nicht alle an, das ist klar.
    Als Kontrapunkt zu den überall von Gutmenschen bejubelten und naiv bewundertn Islam finde das Motto aber gut.
    Im „interreligiösen Dialog“ herumschwafeln und die „Christenhand“ dann zu verteufeln, wird für die Gegner etwas schwieriger.
    Da sollten auch Atheisten und „Säkulare“ mal ein Auge zudrücken……..

  44. #4 klausklever (22. Feb 2010 22:06)

    Erdogan redet schon wieder total daneben, wie ein Türke auf Tilidin:

    Das nehme immer ich, wenn meine Zähne jucken, aber zum regieren scheint es wohl auch gut zu sein :mrgreen:

  45. Mal etwas zur Landtagswahl:
    2005 fielen auf die „sonstigen Parteien“ 5,7%, darunter waren die WASG und die PDS mit insgesamt 3,1% vertreten.
    Die aktuellen Umfragen bewegen sich im 5% Bereich. Es ist davon auszugehen das die Republikaner (2005: 0,8%) massiv an proNRW verlieren werden. Als darf man die Vermutung aussprechen das proNRW aufjedenfall ein respektables Ergebnis hinlegen wird und dabei hat die heiße Wahlkampfphase noch gar nicht begonnen. Man darf also gespannt sein, aufjedenfall sollten wir uns in dieser Sache bitte ALLE einig sein. ProNRW in den Landtag wählen!

  46. #41

    Nur dass die christliche Lehre das nicht fordert, sondern das genaue Gegenteil!!!

    Vermengt die christliche Lehre nicht mit den
    Institutionen die die christliche Lehre
    mißbrauchen und das Christentum!

    Jeder Depp und jede Mistorganisation kann
    sich christlich nennen.

    Christlich ist nur wer christliches tut und
    nicht wer sich christlich nennt!!!

    Zum Anderen haben auch schon viele Atheisten
    viele Christen ermordet!!!
    Und Atheisten verstoßen dabei gegen kein
    Atheisten Gebot, weil Atheismus erstmal
    keine soziale oder ethische Komponente
    hat.

    Atheismus sagt nur:

    Es gibt keinen Gott!!!

  47. Manche stören sich an dem Schlagwort „Abendland in Christenhand“. Ein Vordringen des Islam war und ist ja nur möglich, weil unsere Gesellschaft heute zerrissen ist, weil kein Konsens (insbes. kein Wertekonsens) mehr besteht. Das wäre ja an sich nicht schädlich, jedenfalls nicht für den Bestand dieser Gesellschaft, wenn es dann nicht eine Angriffsfläche für Bedrohungen von außen (den Islam) geben würde.

    Bischof Johannes Dyba (ich führe ihn an, auch wenn manche bei der Nennung seines Namens sofort abschalten) hat eine schöne Abhandlung über die Bedeutung des Christentums geschrieben. Dyba beginnt so:

    Die Präambel unseres Grundgesetzes beginnt mit den Worten: „Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen“. In der Tat: Unser Schöpfungs- und Weltverständnis, unser Menschenbild und unsere Wertauffassungen sind in so entscheidender Weise vom Christentum geprägt worden, daß eine Verständigung über zentrale Verfassungs- und Rechtsprinzipien auch heute nur dann möglich ist, wenn die christlichen Wurzeln solcher Prinzipien und Elemente unserer gesellschaftlichen Struktur mit einbezogen werden. Das läßt sich geschichtlich eindeutig nachweisen, wenn hier auch nicht der Raum für einen solchen Exkurs gegeben ist. Die abendländische Ethik, auf der wir aufbauen, ist christliche Ethik. Man kann darüber hinaus wohl sogar sagen, daß alle Kulturen der Menschheitsgeschichte das Fundament ihrer geistlichen Kraft und ihrer inneren Bindung in religiösen Vorstellungen fanden, die ihr irdisches Wirken in der Transzendenz verankerten. Auf der anderen Seite hat es der Atheismus bisher noch nie und nirgendwo vermocht, einen geistigen, sittlichen und gesellschaftlichen Grundkonsens entstehen zu lassen.

    Die ganze Abhandlung ist sehr empfehlenswert für den, der ein bißchen weiterdenken möchte. Nachzulesen hier:
    http://www.h-quandt-stiftung.de/root/index.php?lang=de&page_id=224

  48. Ditib braucht alles Geld für die Großmoschee
    in Köln!

    Das Gegenstück zum Kölner Dom ist ja auch rein symbolisch wichtiger,als zur Frauenkirche.

  49. #73 GottistdieLiebe:

    Lass dir das Ganze mal von einem katholischen Geistlichen erklären. Es gibt eine apostolische Sukzession.

    Außerdem kann „Gott“ auch nicht „die Liebe“ sein, weil Liebe keine Person ist.

  50. #72 Leserin

    „Unser Schöpfungs- und Weltverständnis, unser Menschenbild und unsere Wertauffassungen sind in so entscheidender Weise vom Christentum geprägt worden, daß eine Verständigung über zentrale Verfassungs- und Rechtsprinzipien auch heute nur dann möglich ist, wenn die christlichen Wurzeln solcher Prinzipien und Elemente unserer gesellschaftlichen Struktur mit einbezogen werden.“

    Das ist schlicht falsch.

  51. Neues Portal der Pro-Bewegung

    Eine wichtige Information habe ich auf der Seite gefunden:

    Gemeinsam mit unseren europäischen Partnerorganisationen FPÖ und Vlaams Belang bereiten wir eine Initiative für ein EU-Bürgerbegehren für ein Verbot des Baus von Minaretten vor. EU-Bürgerbegehren sind durch den Vertrag von Lissabon möglich geworden. Zugleich bereitet die pro-NRW-Rechtsabteilung eine Volksinitiative vor, die im NRW-Landesbaurecht zukünftig ein Minarettverbot vorsieht. Hierzu sind 66.000 Unterschriften in Nordrhein-Westfalen nötig, damit der Landtag sich mit dieser Gesetzesinitiative befassen muss.

    http://www.abendland-in-christenhand.de/?p=390

    Mit einer Volksinitiative kann man zwar kein Gesetz erzwingen (das ginge nur mit einem Volksbegehren, das zu einem Volksentscheid führt, wofür jedoch weitaus mehr Unterschriften erforderlich sind), allerdings kann auch eine Volksinitiative sinnvoll sein, insbesondere dann, wenn eine Organisation nicht über die erforderlichen Mittel und organisatorischen Kapazitäten verfügt, um ein erheblich aufwendigeres Volksbegehren durchzuführen zu können.
    Die Volksinitiative kann trotz ihrer schwachen rechtlichen Stellung aber durchaus Wirkung erzielen, wenn es sich um ein Thema handelt, das die Menschen bewegt und wo sie einen gesetzlichen Regelungsbedarf sehen.

    Unterschriftensammlungen benötigen viel Personal und Geld (auch dann, wenn die Unterschriften ausschließlich von ehrenamtlichen Helfern gesammelt werden, gibt es Kosten!).

    Eines sollte immer klar sein: Damit sich etwas ändert, müssen sehr viele Menschen aktiv werden.

    Die Piratenpartei ist ein Beispiel. Ohne die Piraten wäre das Zensurgesetz nicht nur in Kraft, sondern würde mit Sicherheit auch voll angewendet werden, PI und viele andere regimekritische Seiten wären nun mit dem Stoppschild gesperrt, wir wären damit nicht nur politische Dissidenten, sondern auch „richtige Kriminelle“.

  52. Soso, Edathy stellt Strafanzeige gegen PI…

    Wundert mich überhaupt nicht! Allzu oft habe ich den Eindruck, manche Zeitgenossen übersetzen Politically Incorrect mit asozialem Geschwurbel. Was ich hier im Kommentarbereich schon an Beschimpfungen und Beleidigungen gelesen habe, gegen solche Verbalinjurien würde ich mich auch wehren!

    Was diese Hetzer, im Glauben, nur weil ein Server im Ausland ist, könnten sie sich derart übel auslassen, was die nicht bedenken: Sie diskreditieren die gesamte islamkritische Bewegung. Mit Beleidigern diskutiert man nicht, man zeigt sie an, so wie jetzt Edathy.

    Es sind genau die üblen Kommentare die uns in allen möglichen Blogs vorgehalten werden. Oft habe ich den Eindruck hier wären Agent Procvokateurs unterwegs, die uns gezielt schaden wollen. Auf jeden Fall tun sie uns keinen Gefallen.

    Würde hier jeder so schreiben, wie er im täglichen Leben von Angesicht zu Angesicht redet, wir wären schon sehr viel weiter!

    Und das Problem ist ja nicht neu. Es gab ja auch schon Zeiten, wo es fast zum guten Ton gehörte, hier von Ziegenfickern oder Muselschweinen zu schwadronieren. Das ist respektlos denjenigen Kommentatoren gegenüber, die sich bemühen sachlich fundiert zu argumentieren, es ist strafbar, auch wenn der Server sonstwo ist, aber vor allem schadet es uns! Von gutem Stil will ich in diesen Zusammenhang ja garnicht reden.

    Deshalb, so traurig es ist: Weniger Artikel, mehr Zensur!

  53. OT – Programmtip
    Deutschlandfunk
    Das Feature Dienstag, 23.02.2010 · 19:15 Uhr

    Das Wunder von Marxloh

    “Im Kleinen sind wir sehr lebendig”
    Pastor Kemper und das “Wunder von Marxloh”
    Von Thomas Hartwig
    “Die Menschen fragen sich, wie lange bleibt die Kirche noch offen?”, erzählt der katholische Pastor Michael Kemper (45) von der St.-Peter-und-Paul-Gemeinde in Duisburg-Marxloh angesichts der abnehmenden Anzahl der Gemeindemitglieder. Viele jüngere Leute, Hartz-IV-Familien und viele Kinder leben in Marxloh, das “reich an Kindern” aber “arm an Ressourcen” ist. Von den 18.000 Menschen in Marxloh sind etwa 6000 Ausländer, darunter 4000 Türken moslemischen Glaubens.

    Auf der langen Geschäftsstraße gibt es fast nur noch türkische Geschäfte und Lokale. Im Herbst 2008 wurde die erste Moschee eröffnet, nicht mal 300 Meter von St. Peter entfernt. Es gab keine Proteste. Die Zeitungen schrieben über das sogenannte “Wunder von Marxloh”. Allerdings gebe es auch “Ängste von Vorherrschaft”, meint Kemper. Viele Mitglieder fühlen sich bedrängt, manche auch bedroht. Der Autor hat Pfarrer Kemper vier Monate lang begleitet und die Herausforderungen dokumentiert.

  54. #26 Westfale

    „Aber wenn er will, findet der Deutsche immer etwas über das er meckern kann.“

    Was du selbst just bewiesen hast.

    Kirche IST nun mal Christentum, da kannst du nichts dran ändern. Auch wenn mal hier ständig weggelöscht wird:

    OHNE kirche hättest DU gar keine tradition, die es dir ermöglichte, dich Christ zu nennen!

    @PI: Das könnt Ihr löschen, nur bleibt’s dennoch eine Tatsache.

  55. Abendland in Christenhand. Nicht schlecht, Herr Specht.

    Nun müssen in den nächsten Wochen Wählerinnen und Wähler Gelegenheit haben, auf Straßen und Plätzen, in Hallen und Sälen die Kandidaten und Mitstreiter von Pro NRW persönlich zu beäugen.

    Dann kann man im Sturmlauf gewiß 1O Prozent Plus in die Scheuer einfahren.

    Viel Glück !

  56. #74 smartshooter (22. Feb 2010 23:56)
    Manchmal ist es auch so, dass agents provocateurs hier unterwegs sind.
    Ich gebe dir recht, dass einige Ausrutscher ärgerlich sind. Aber ist nicht zuviel verlangt, dass ständig hier „kontrolliert“ wird?
    Und wird nicht schon viel zu viel in den diversen zeitungsforen gelöscht, nur weil nicht politisch korrekt ist?
    Und wenn ich mal bei den antifa-foren und indymedia vorbeischaue, gibt es da nach meinem Eindruck massenhaft Gewaltaufrufe gegen Andersdenkende. Da regt sich Edathy bestimmt nicht auf.

  57. #13 talkingkraut (22. Feb 2010 22:17)

    Alles was die Musels fordern, müssen wir erfüllen. Dass diese ganze Allah-Lehre überhaupt nicht mit unserer Werte- und Rechtsordnung vereinbar ist, wird unter den Teppich gekehrt. Was unter dem Zeichen des Halbmondes verbrecherisch daherkommt, ist für diesen linksextremen Wolf im Schafspelz eines Mitglieds des Zentralrats der Katholiken Fundamentalismus, den es in jeder Religion gebe.

    Und dann noch der Schwachsinn, dass wir in Europa einen friedlichen Islam schaffen würden, weil wir den Islam auf unsere Wertordnung festlegen würden.

    Für wie blöde hält Kretschmann denn seine Leser?
    Wie soll sich der Islam denn an unsere Werte- und Moralordnung binden, wenn wir den Forderungen der Islamvertreter bedingungslos nachkommen anstatt unsere Werte- und Moralordnung verpflichtend zu machen?

    Dümmer gehts offenbar immer.

  58. #76 smartshooter:

    Einem Edathy würde ich auch von Gesicht zu Gesicht sagen, dass er in meinen Augen Dreck ist! Und wenn er mich dafür noch so sehr anzeigt.

  59. #17 frenchman (22. Feb 2010 22:19)

    Gerade am Radio gehört:
    die Moschee in München Sendling wird NICHT gebaut! Mangels Geld!
    Der Bürgermeister Udo ist ganz traurig darüber und bedauert es sehr und hat sofort gesagt, dass die Stadt München nix dafür kann!

    —–
    Hab die gute Nachricht auch gehört!

    Sollte es wirklich am fehlenden Geld liegen, traue ich dem roten Ude schon zu, dass er tief in den Stadtsäckel greift, um auf Pump sein Lieblingsprojekt doch noch zu realisieren.

  60. #74 smartshooter (22. Feb 2010 23:56)

    Ja also „Ziegenficker und Co“ das ist wirklich Gossensprache !

    Ich gebe zu, auch ich habe Ausrutscher, allerdings verwende ich nicht solche Ausdrücke !

    Meine Aussagen sind nur hin und wieder „krass“ formuliert !

    Das betrifft allerdings Themen wo man einfach nur zur Decke fahren kann 🙁

  61. #74 smartshooter

    Es sind genau die üblen Kommentare die uns in allen möglichen Blogs vorgehalten werden. Oft habe ich den Eindruck hier wären Agent Procvokateurs unterwegs, die uns gezielt schaden wollen. Auf jeden Fall tun sie uns keinen Gefallen.
    —-

    Der Eindruck täuscht nicht. Und aus welchen Löchern die gekrochen kommen, ist auch bekannt.
    Viel Feind, viel Ehr.

  62. #32 TomcatK

    „Weder die kath. Kirche geschweige den Christen haben je Atheisten verbrannt! Kauf dir mal ein Geschichtsbuch!“

    Meine Antwort darauf wurde gelöscht, ich schreibe sie also nochmal anstatt ins Bett zu gehen:

    Spontan fällt mir z.B. der Italiener Vanini ein, dessen Argumentationen ich heute noch im Kopf habe. Und Giordano Bruno’s Thesen waren mit den Gottesvorstellungen des christentums unvereinbar.
    Du solltest also mit deinen Buchempfehlungen etwas zurückhaltender sein und nicht andere beleidigen und denen mit „Pisa“ kommen.
    Wenn hier jetzt schon solche diskussionen aufkommen, dann frag dich mal, was in einem Europa los sein wird, dass wir in „Christenhand“ wiederfinden.

    Dieser Slogan kostet die Hälfte aller potenziellen Stimmen.
    Christen können solche beiträge 100x weg löschen und dann stehen lassen, dass jeder der deinen Unwahrheiten widerspricht ein Dummkopf ist, nur wird damit nichts erreicht, weil Religionskritiker nie mit religiösen Fundamentalisten kooperieren.
    Es geht um Selbstbestimmung vs Religion.

    #23 smartshooter hat schon exakt die passende Argumentation:

    „Nee nee, ich will den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben, Religion soll Privatsache und nicht Staatsdoktrin bleiben!

    Und genau so sieht das die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung.

  63. #79 BUNDESPOPEL:

    „Abendland in Christenhand. Nicht schlecht, Herr Specht.“

    Da freuen wir uns schon alle drauf! 😉

    Damit landet man nicht bei 10% sondern eher bei maximal einem…

    Aber zu sagen: „Für ein Europa der Freiheit“, das geht natürlich nicht. Es MUSS natürlich Religion sein, was sonst?

  64. #76 smartshooter

    „Deshalb, so traurig es ist: Weniger Artikel, mehr Zensur!“

    Meine Beiträge werden ohne ende weggelöscht, nicht aber dann wenn ich ausfallend werde, nein. Es sind Argumentationsketten, die dann weggelöscht werden, wenn es den Religiösen zu viel wird…

  65. #74 smartshooter

    Sie sprechen mir aus der Seele. Ich ärgere mich regelmäßig über die häufigen niveaulosen Kommentare hier. „Scheiß-Schwuchtel“, „Eself…ker“ und andere extrem menschenfeindliche „Nettigkeiten“.
    Ich möchte nicht wissen, wieviele potentielle PI-Leser, die sich nur mal ’nen kurzen Überblick verschaffen wollen und solche „Schlagworte“ lesen, sofort verschreckt werden, weil sie sich denken „Also doch – Naziforum“.
    Dieses Niveau ist unserer Sache wirklich nicht dienlich.

  66. Ich habe vollstes Verständnis für diejenigen, die sich einfach mal auskotzen wollen, auch ich könnte oft vor Wut in die Tastatur beißen.

    Ich lasse es hier in der Öffentlichkeit, weil ich weiß, alles was hier einmal geschrieben wurde, ist nicht mehr aus der Welt zu schaffen, auch wenn sich mein Ärger inzwischen längst gelegt hat. Man kann davon ausgehen , daß unbedachte Äußerungen noch nach Jahren durchs Netz schwirren, auf anderen Blogs „gesammelt“ werden und uns vor jeder sachlichen Diskussion vorgehalten werden. Ein klssischeres Eigentor gibt es garnicht!

    Wer beleidigt und pöbelt diskreditiert nicht nur sich als ernsthaften Diskussionspartner, sondern uns alle.

  67. Immer wieder diese gegenseitigen Abgrenzungen.
    Scheuklappen scheinen unter den Bürgerlichen das große Geschäft zu sein.

  68. #44 Fluchbegleiter (22. Feb 2010 23:03)
    smartshooter hat Recht. “Abendland in Christenhand” – ein äußerst schwacher Slogan. Der kostet einige Wählerstimmen; meine auch.

    In welcher Hand möchteset du Europa denn dann sehen ?

  69. #79 NoDhimmi (23. Feb 2010 00:07)

    Sollte es wirklich am fehlenden Geld liegen, traue ich dem roten Ude schon zu, dass er tief in den Stadtsäckel greift, um auf Pump sein Lieblingsprojekt doch noch zu realisieren.

    Damit tut er sich schwer, München ist rot-grün regiert und pleite.
    Ausserdem ist Ude schon so gut wie Geschichte; das ist seine letzte Amtsperiode. 😉

  70. Achtung, Achtung, Achtung, Achtung, Achtung

    Eilmeldung vom Niederrhein.

    Die Muselmanen haben heute an der B58 eine Imobilie erstanden in der sie einen mega
    Hochzeitstempel errichten wollen. Im ehemaligen Ausflugsrestaurant „Haus Pötters“ ist Platz für über 800 Leute. Die Rheinisch Post schreibt der neue Eigentümer ein 58 jähriger Musel aus Herne wolle zu Nutzung nix sagen. Hat sich im Amtsgericht Rheinberg aber ganz anders Angehört als die Zwangsversteigerung gelaufen war. An alle am Niederrhein organisiert sofort den Widerstand,noch haben die Muselmanen auf dieser Ecke noch keine Bastion. Informiert alle die ihr kennt, und lasst nicht zu das auch dieser Fleck unserer Heimat von dem Pack verseucht wird. Sollen die doch im ( Wunder von Marxloh ) ihre Zwangs(hochzeiten) abhalten. Diese 16.000 m2 dürfen nicht muselmanisch werden.

    Und nicht vergessen alle Kräfte bündeln und am 9.Mai pro nrw wählen

  71. Abendland in Christenhand

    Sehr gut, und wie wahr,wie wahr.

    Eine Rechristianisierung Europas ist längst überfällig.

    Katholische deutsche Parlamentarier weisen die heftige Kritik an der Entscheidung des deutschen Papstes, die Exkommunikation eines prominenten Holocaust-Leugners aufzuheben, scharf zurück. „Der Papst weiß, was er tut“, erklärt der CSU-Bundestagsabgeordnete Norbert Geis: „Ihm kann man nicht vorwerfen, er wäre ein Holocaust-Befürworter.“ Der CSU-Europaabgeordnete Bernd Posselt fordert Kanzlerin Angela Merkel nach ihren mahnenden Worten gegenüber Benedikt XVI. auf, sich nicht länger „als Lehrmeisterin des Papstes zu gerieren“: Sie solle sich vielmehr bemühen, „in der Berliner Koalition verstärkt christliche Grundsätze durchzusetzen“.[2] „Viele CDU-Mitglieder halten die Einlassungen der Kanzlerin nicht für richtig“, sagt der Vorsitzende der baden-württembergischen CDU-Landesgruppe im Bundestag, Georg Brunnhuber. Im Vatikan sei man „über die Diskussion in Deutschland geradezu entsetzt“: „Es herrscht der Eindruck, dass alle antikatholischen Ressentiments,die in Deutschland schlummern, jetzt an die Oberfläche kommen

    http://www.holyland-pilgrimage.org/de/?gclid=CJqkuaSOh6ACFYOQzAodKXDykg

  72. Schlechte Zeiten für Kinderficker in Polen :

    Warschau – Nach jahrelanger Debatte und einem kontroversen Gesetzgebungsprozess hat Polen die Strafen für Kinderschänder drastisch verschärft. Verurteilte Pädophile und Inzesttäter werden künftig einer sogenannten chemischen Kastration unterzogen. Polnische Gerichte sind verpflichtet, Sexualstraftäter, die Minderjährige unter 15 Jahren vergewaltigt haben oder Inzest mit Kindern begangen haben, für eine Zwangsbehandlung einzuweisen. Bisher blieb den Richtern die Entscheidung vorbehalten, ob sie diese Maßnahme anordnen.

  73. Edathy ist doch ein Heuchler sondergleichen. Der will PI mundtot machen, das ist alles. Der und seine Genossen lesen sich hier jeden Kommentar einzeln durch um irgendeine „Beleidigung“ rauszufischen. Eventuell schreiben sie auch noch selber kräftig mit. Würde mich nicht wundern. Denen ist doch jedes Mittel recht um missliebige Meinungen zu unterdrücken. Und diesen Zeitvertreib finanzieren wir mit unserem Steuergeld! Und dann blockiert dieser Wichtigtuer auch noch regelmäßig und ohne schlechtes Gewissen die kostbare Zeit unserer Staatsanwälte. Die freuen sich da sicher tierisch drüber. Man sollte ein extra Dezernat einsetzen, das sich nur mit den Befindlichkeiten und Eitelkeiten dieses Kerls befasst.

  74. Die Merkel CDU braucht Druck von Christen,die noch Christen sein wollen und zwar von Innen wie von Aussen.

    Der Druck von Aussen stärkt auch die Schlagkraft im Innen.

  75. Finds gut, dass sich hier soviele gegen Beleidigungen und den FPÖ-Spruch „Abendland in Christenhand“ aussprechen. Beides brauchen wir absolut nicht. Wilders hat doch vorgemacht wie es geht, jetzt muss nur noch ein Einzelner aufstehen und die Sache so kompetent durchziehen wie wilders. Ich kann schon mal sagen: Ich mach’s nicht 😛

  76. Ich habe vollstes Verständnis für diejenigen, die sich einfach mal auskotzen wollen, auch ich könnte oft vor Wut in die Tastatur beißen.

    Aber,aber…sie dürfen doch nicht „aufreizen“….nicht provozieren.

    Dieses Monopol haben in Deutschland nur Medien und LINKE.

  77. #95 JohnnyCash08

    Du sagst was wir angeblich nicht brauchen.
    Aber du sagst nicht,was wir deiner Ansicht nach brauchen.
    Erklär mal.

  78. Der Masterplan ist Eurabia, oder glaubt hier jemand im Ernst, daß die europäischen Politiker alle dem kollektiven Wahnsinn verfallen sind.
    Wer noch glaubt in einer Demokratie zu leben ist völlig realitätsfern.
    Egal welche Partei gewählt wird – diesem Ziel sind alle unterworfen.
    Deshalb auch der frenetische Kampf gegen neue Parteien, die nicht dem MSM entsprechen.
    Politiker die sich dem Masterplan entgegenstemmen werden gehaidert

  79. Aber zu sagen: “Für ein Europa der Freiheit”, das geht natürlich nicht. Es MUSS natürlich Religion sein, was sonst?

    Was du meinst ist ein Europa der Beliebigkeit,des Werterelativismus,wo alles entgrenzt wird.

    Ich sag dir mal was :

    Freiheit ist,wenn man Herr im eigenen Haus bleibt.

  80. wir sollten sensibler werden,denn bei dem thema,das in berlin ein 15 jähriges mädchen vergewaltigt wurde hatte sich die presse irgendwie rausgehalten.

    nun schreib die bbz-berlin

    Das erschütternde Verbrechen, das sich Samstagnacht im Schöneberger Heinrich-von-Kleist-Park ereignet haben soll, hat sich nach ersten Erkenntnissen nicht so zugetragen, wie das Opfer zunächst angegeben hatte.

    Die 15-Jährige habe gegen 21.45 Uhr auf dem Heimweg die Abkürzung durch die Grünanlage an der Potsdamer Straße genommen, als sie von vier bis fünf Jugendlichen überfallen und vergewaltigt worden sei, berichtete die Polizei. Die ärztliche Untersuchung der Schülerin habe aber keine Anzeichen einer Vergewaltigung ergeben, bestätigen Ermittler. Lediglich Kratzer im Gesicht, seinen bei der Jugendlichen festgestellt worden. Auch DNA-Material möglicher Täter konnte bisher nicht gesichert werden.

    Was genau dem Mädchen in der Nacht zu Sonntag passiert ist, müssen nun die Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariats für Sexualdelikte klären. Demnach soll das mutmaßliche Missbrauchsopfer erst am Dienstag zum Tathergang befragt werden.

  81. An alle Spanischkundigen! In El Pais ist gestern ein großes Erdogan-interview erschienen (Zapatero ist momentan EU-Vorsitzender). Überschrift: “Mit 5 Millionen Emigranten sind wir schon jetzt inoffizielles EU-Mitglied”.
    Falls ein Spanischkundiger ein kurze Zusammenfassung liefern könnte, wäre das sehr hilfreich.

    http://www.elpais.com/articulo/internacional/millones/emigrantes

    Mit Voting! Beitritt Si / no 55 : 41
    Da muß noch von uns mitgehholfen werden!!!

  82. #74 Rechtspopulist

    Es wird behauptet es gibt eine apostolische
    Sukzession!!!
    Ich sage dazu Bullshit!!!

    Ich sage:
    Ein Mensch kann tausend apostolische Sukzessionen sein Eigen nennen, wenn er die
    zwei Gebote
    a Liebe Gott über alles
    b Liebe Deinen Nächsten wie dich selbst

    nicht praktiziert, dann ist er kein Christ

    Jesus Christus hat nie eine weltliche Kirche
    gegründet!Nie!

    Die Kirche Jesu Christi ist die Gemeinschaft
    aller Menschen, die seine Gebote leben!!!

    Und Gott ist die Liebe
    weil die Liebe das Urwesen und das
    Urelement, ja das eigentliche Sein Gottes
    ausmacht. Die restlichen Eigenschaften
    entspringen nur aus dieser Liebe!

  83. @#89 Rechtspopulist (23. Feb 2010 00:22)

    Ging mir oft genau so! Irgendwann habe ich mich aus religiösen Themen einfach rausgehalten, nachdem ich monatelang unter Moderation stand. Im Laufe der Jahre wurden hier die klügsten Köpfe rausgemobbt, aber Ziegenficker darf man gerne sagen…

  84. Die Seite ist wirklich gut gemacht.
    Der Spruch ist dafür Nonsens. Welcher Heide, Atheist, Agnostiker soll sich davon angesprochen fühlen? Manche werden´s schlucken, weil sie trotzdem unbedingt Pro wählen werden, aber eine breitere Masse spricht man mit Neutralität besser an. Religiöse Motto-Parteien erhalten, nämlich weniger Stimmenanteile.
    „ABENDLAND IN UNSERER HAND“ würde Niemanden verprellen, wäre neutral und würde alle mit einbinden, denen ein abendländisches Europa was bedeutet!

    Gerade auch Atheisten, die wegen den religiösen Einschnitten durch den Islam, sich gegen einen androhenden Gottesstaat wenden, werden sicherlich nicht eine „religiöse Pro-Partei“ wählen.

  85. Nur Menschen, die dem Götzendienst und sich einem Gottglauben nicht unterwerfen, sind in der Lage gesellschaftsphilosophisch zu denken.
    Der einzige Unterschied zwischen Christentum und Mohammedanern liegt nur darin, daß die Christen in der Zivilisation ( dank Aufklärung ) angekommen sind und die Mohammedaner noch immer in der Barbarei verharren. Sie werden sich auch nicht weiterentwickeln, da es ihnen ihre Religion nicht ermöglicht.
    Die religiöse Barbarei der mittelalterlichen christlichen Kirche unterschied sich nur marginal von dem, was die islamischen Barbaren heutzutage praktizieren.
    Nur der Mensch , der die Religionen als das begreift, was sie sind – vorsintflutlicher Schwachsinn – ist auch in der Lage das Weltgeschehen analysieren zu können.
    Dazu noch einmal meine schon oft wiederholte Polemik.

    • Es gab da mal einen Gott. Der schwebte irgendwo im Nichts.
    Da es ihm langweilig wurde, schuf er das Universum mit sagen wir einmal Billiarden von Sternen und Planeten. Darunter auch die Erde, die in diesem Universum weniger als ein Atom ist. Darauf entstanden (oder wurden erschufen) die Menschen. Also die Miniatömchen.
    Diese Miniatömchen interessierten ihn so stark, daß er fortan das übrige Universum außer acht ließ und sich nur noch um die Miniatömchen kümmerte. Besonders wichtig war es es für ihn , daß diese ihn anbeteten und sonntags in die Kirche oder ersatzweise an anderen Wochentagen in sogenannte Gotteshäuser gehen.

    Variante 2.
    Jeder Planet dieses Universum hat einen eigenen Gott, der wie ein unsichtbarer Sputnik um diesen kreist und sich um die Belange seines Planten kümmert.
    Ende der Märchenstunde.
    Gläubige denkt nach. Wissen macht stark. Nicht Glauben.
    Wenn es einen Gott gäbe, hätten sich nicht zig Religionen etabliert.
    Nach dem Motto:
    Jeder glaubt woran er lustig ist.

    Was soll es, sich mit Glaubenden auseinander zu setzen heißt, mit einer Wand zu diskutieren.

    Religiöse und ideologische Eiferer sind das Elend der Menschheit und haben hunderte Mio. von Menschenleben auf dem Gewissen.

  86. #103 JohnnyCash08 (23. Feb 2010 00:51)
    Ich kann mit dem „christlich-jüdischen Erbe“ einiges anfangen. Das dürften auch Säkulare und Atheisten können, ohne gleich in Gewissensnöte zu kommen.

  87. Schon Frankreich weiss heute nicht mehr,was es eigentlich ist/sein will.
    Das droht auch Deutschland.

    Das links-bürgerliche Frankreich hat erst mal fertig,die Rechte profitiert.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M51268507178.0.html

    Der Front National, den man eigentlich schwächen wollte, geht eher gestärkt aus den Erfahrungen der vergangenen Monate hervor. Einen deutlicheren Beweis ihrer Unfähigkeit, den Begriff der nationalen Identität mit irgendeinem substantiellen Gehalt zu füllen, hätte die bürgerliche Regierung kaum liefern können.

  88. #98 pro nrw duisburg (23. Feb 2010 00:34)
    Bring bitte sobald wie möglich ein paar details. Die BauNVo NRW gibt einiges her und die nichtmuslimischen Bürger in der Umgebung könnte man noch sensibilisieren.

  89. Deutschland muss sich entscheiden,was es sein will.

    Heute noch.

    Es ist ebenso in einer inneren Identitätskrise, wie wir sie in Frankreich sehen.

  90. Auch die so genannte Bürgerliche in Deutschland,die so genannte Mitte,ist links-geschädigt.Merkels CDU unterstützt diesen Trend auch noch,anstatt dagegen anzugehen, mit der Berliner Erklärung.Das ist die Kriegserklärung der Merkel- CDU an uns,an Rechtskonservative und Wertkonservative.
    Das schreit geradezu nach einer neuen rechtskonservatien Partei.

    Und glaubt mir.
    Selbst eine Mücke kann einen fetten Elefanten wie die CDU ganz schön plagen.

  91. #114 Steppenwolf

    Wie viele Millionen Menschenleben haben
    Atheisten auf dem Gewissen???
    (Rassenlehre/Kommunismus-Stalinismus und
    anderes)

    Kannst du beweisen, dass es keinen Gott gibt?

    Weil es verschiedene Religionen gibt, ist das
    der Beweis, dass alle Religionen
    falsch sind?

    Wenn in der Schule bei einer Mathe Aufgabe
    alle Schüler etwas anderes herausbringen
    ist das der Beweis ,dass es keine Lösung gibt?

    Du glaubst auch an etwas.
    1. Dass es keinen Gott gibt
    2. An die schöpferische Kraft des Zufalls
    Von der Amöbe zu Goethe!!!

    Altmetall + Zeit = Airbus A380

  92. #120 mike hammer (23. Feb 2010 01:43)
    nicht in deiner!

    Wieso ?
    Erst mal muss es noch schlechter werden,damit es wieder besser wird.

    🙂

  93. meine stimme bekommen sie nicht! eine religion ist keine basis für politik. ich möchte glauben dürfen was mir so einfällt. zum beispiel an den
    osterlaus den odin oder zeus und das abwechselnd oder auch nicht.

  94. #114 Steppenwolf

    Antireligiöse und ideologische Eiferer
    sind ein großes Übel der Menschheit!

  95. Nach Samuel P Hamtington beerbt der Westen
    die lateinische Sprache, griechische Philosophie, griechische Rationalität, römisches Recht und das Christentum. Das ist das was den Westen ausmacht. Alles andere ist Propaganda.

  96. Ich kann mit dem „christlich-jüdischen Erbe“ einiges anfangen. Das dürften auch Säkulare und Atheisten können, ohne gleich in Gewissensnöte zu kommen.

    Klar mit Erbe kann ich auch was anfangen. Das kann man antreten oder nicht :P. Aber „Abendland in Christenhand“ ist schon eine andere Qualität. Das war mal so vor 200-300 Jahren, dann kam was das hieß Aufklärung…

  97. Außerdem sind einige Kandidaten von PRO schon ziemlich vorbelastet.
    Damit hat man beim Wähler sowieso keinen dauerhaften Erfolg. Nein wir brauchen sympathische, seriöse Kandidaten, die in der Mitte der Gesellschaft stehen.

    Der Bruder von Markus Wiener soll ein Kopf der Regensburger Neonazi-Szene sein. Und der Vorsitzdene Markus Beisicht hat schon Neonazis wie Axel Reitz vor Gericht verteidigt. Für mich ist das eine rechtextreme Partei, die versucht auf den Anti-Islamzug aufzuspringen. Wenn die das auch nur ansatzweise schaffen, ist das kontraproduktiv für unsere Sache, weil dann niemand mehr was mit Islamkritik zu tun haben will. Das ist meine Meinung.

  98. #14 Rechtspopulist

    Das letzte was ich will ist Europa in der Hand von Religion.

    Jetzt halte mal den Ball flach. Der FPÖ- und Pro-NRW-Spruch ist eine Metapher und kein Programm. Wenn du nämlich solche Parteien wie Pro NRW NICHT wählst, bekommst du nämlich das, was du NICHT willst. Alles klar?

  99. #117 Jens T.T (23. Feb 2010 02:23)

    Nachbeerbt der Westen
    die lateinische Sprache, griechische Philosophie, griechische Rationalität, römisches Recht und das Christentum. Das ist das was den Westen ausmacht. Alles andere ist Propaganda.
    ——————————-
    liber jenz t.t

    Samuel P Hamtington ist sicher ein grosser mann! aber ich hätte gern mal ein problem.
    nr1.latein spricht doch schon lange keiner.
    nr2. grichische philosophie musten sich aufklährer unter gefahr für leib und leben vom christlichen machtaparat erkämpfen und zwar durch entmachtung der christlichen klerikalen.
    nr.3 griechische rationalität? bei wem? bei den wissenschaftsgläubigen oder denen die“ABENDLAND IN CHRISTENHAND“ brüllen?
    nr4.römisches recht? ou da würde ich endlich
    brüssel verstehen! nee so korrupt, menschenverachtend, obrichkeitshörig und rassistisch wie das römisch recht, mit 100.000en von rechtlosen sklaven und geknechteten ausgepressten völkern. deine vorvorderen könnten dir dinge erzählen von massen kreuzigungen usw.
    nr5.erst die überwindung des machtanspruchs des christentums durch die aufklärer machte europa zu dem was es heute ist.
    nr6. sind galilei, kopernikus, kolumbus,leonardo, spinosa, hegel, kant, heisenberg, freud und einstein propaganda und die wel eine scheibe?
    sei mir nicht böse jenz aber den westen macht das alles nicht aus! es sind die menschen jenz
    DIE MENSCHEN.
    ps.: entschuldigung jenz t.t das ist von mir.

  100. #119 JohnnyCash08

    Außerdem sind einige Kandidaten von PRO schon ziemlich vorbelastet.

    Ach ja? Dann bemühe ich mal wieder mein liebstes Beispiel auf der Gegenseite, Joseph W. Fischer: Ohne Schul- und Berufsausbildung, linksextremer Gewalttäter, Landesminister, Bundesaußenminister, Prof. h.c. Hat das in Deutschland jemand groß interessiert? Wie ist solch eine ‚Karriere‘ in echten Demokratie eigentlich möglich? Nicht zu reden von den endlosen Kolonnen gescheiterter Kommunisten bei den Grünen und der Linken. Und da fragst du nach irgendwelchen indirekten Verbindungen von Pro NRW zu irgendwelchen Rechten?
    Nicht, dass ich irgendetwas mit solchen Leuten am Hut hätte, mir geht es nur gewaltig auf den Senkel, wenn man rechts ständig das Haar in der Suppe sucht (und gewollt findet) und links die Karre namens Deutschland vollkommen im Dreck steckt!

  101. „#12 JohnnyCash08 (22. Feb 2010 22:16)
    Hm naja gut die Infos über die einige Kandidaten “folgen demnächst”. Das Sprüchlein “Abendland in Christenhand” ist von der FPÖ abgekupfert – hat PRO keine eigenen Ideen, dass die FPÖ ihr die Wahlkampfsprüche liefern muss???“

    Wenn Sie Gott und die Christen nicht dabei haben wollen, ist diese Aktion bereits verloren! Ich finde dieses Motto sehr
    sehr weise gewählt!

  102. #14 Rechtspopulist (22. Feb 2010 22:18) Das letzte was ich will ist Europa in der Hand von Religion.

    Darum werde ich solche Parteien auch nicht wählen.
    @
    Es ist sogar anzuraten, Leuten die auch nur irgentwie das Wort Religion in den Mund nehmen, in Bezug von Parteien, sich diesen abzuwenden.!

    Religion ist Privatsache und hatt in der Politik nichts, aber auch gar nichts ,zu suchen.
    Das wird oder wurde ja eh erst „modern“ als Moslemslümmel hier geboren wurden und bedauerlicherweise hier auch noch aufwuchsen.

    Gruß

  103. #4 klausklever
    weil:

    Die Türkei sei mit ihren fünf Millionen in der EU lebenden Auswanderern bereits auf inoffizielle Weise in Europa integriert.

    Nanu? Was ist los mit dem Mann. Hätt doch nur noch ein paar Jahre warten müssen, dann haben die geburtenstarken moslemischen Jahrgänge Fakten geschaffen. Wieso ist der Mann so nervös und unvorsichtig und weckt schlafende Hunde? Innenpolitik? Und wenn ja, welche? Deutsche, europäische oder türkische?
    Ach. Fragen über Fragen und ich kann Imam Türkyilmaz nicht erreichen. Vielleicht hätt der Prediger mit dem Megaphon aus der Türkei ja ’ne Idee.
    Weiss eigentlich jemand, wo Ihro papstgleiche Hoheit gerade steckt?

  104. Tststs.

    Partei A nicht wählbar, da hatte einer nen Hund, der Blonie hiess…

    Partei B ist nicht wählbar. Da hatte einer einen Grossvater in der Wehrmacht…

    Partei C geht auch nicht, da kannte einer jemanden, der einen kannte, dessen Schwager mal gesagt hat, dass er einen kennt, der…

    Und Partei D ist nichts, weil die sich nicht lautstark von missionierenden, kreuzschwingenden Christenhorden aus der Zeit der Christianisierung Germaniens distanzieren…

    Auweia, also doch Linksgrünrotsozialisten ankreuzen.
    Oder halt, noch besser garnicht wählen.

  105. Interessant , wie verlogen die Polizei Druck auf Bürger macht !!

    UNGLAUBLICH wie zu Hitlers Zeiten : Verkauft nicht an Juden …..
    http://www.abendland-in-christenhand.de/?p=378

    Nach einem weiteren „freundlichen Besuch“ der Polizei und einer zusätzlichen „Kontaktaufnahme“ seitens Vertretern der etablierten Kommunalpolitik in Duisburg erklärte Claus Esser plötzlich, gar niemals eine Verkaufsabsicht an pro NRW gehabt zu haben.

    Hierzu erklärt der pro-NRW-Vorsitzende Rechtsanwalt Markus Beisicht:

    „Der ‚plötzliche Gedächtnisschwund’ von Herrn Esser ist nach derartigen Wildwest-Methoden der Duisburger Polizei und etablierten Kommunalpolitiker zwar menschlich nachvollziehbar, kann aber von unserer Seite trotzdem so nicht stehen gelassen werden. Ich möchte deshalb kurz das Schreiben wiedergeben, mit dem sich Herr Esser persönlich an mich gewandt und uns seine Immobilien angeboten hat, nachdem er von unserem Vorhaben und den damit verbundenen Schwierigkeiten aus den Medien erfahren hatte:

    Hallo!

    ‚Mit Interesse habe ich Heute in einer Tageszeitung gelesen, dass Sie vergeblich versuchten in Köln eine Immobilie zu erwerben.

    Sollten Sie weiterhin es ernsthaft in Erwägung ziehen und nicht auf den Raum Köln fixiert sein, kann ich Ihnen mein Anwesen in Duisburg anbieten.

    Dieses befindet sich in Duisburg Marxloh ca. 200 m von der neuen Moschee entfernt, besteht aus 4 Häusern mit insgesamt 36 Wohnungen, 30 Garagen sowie 2 Gewerbeeinheiten, wobei die ehemalige Gaststätte mit Nebenräumen und 2 Kegelbahnen mit über 200 m² für Geschäftsräume ideal ist. Parkplätze sind reichlich vorhanden. Allein das Grundstück schlägt mit einem Wert von 801.000,00 Euro zu Buche, bei 4087m².

    Den Kaufpreis kann ich Ihnen bei Interesse benennen, soviel vorab, es wird eine Nettorendite von ca. 10% jährlich zu erwirtschaftet.
    Mit freundlichen Grüßen

    C.D.Esser’

  106. Prima.

    Mit „Abendland in Christenhand“ hat man nicht nur ein schönes Zitat der KPD zum Thema entschädigungslose Enteignung aufgenommen („Junkerland in Bauernhand“), gleichzeitig bekundet man sein Desinteresse an aufgeklärten Atheisten, welche vermutlich einen Großteil der Anti-Islamisierungsbewegung stellen.

    Für mich daher mehr denn je unwählbar!

  107. „Abendland in Christenhand“?

    Anscheinend ist Pro Köln noch nicht aufgefallen, dass es Christen sind, die an vorderster Front für eine Islamisierung stehen oder standen.

    Schäuble ist ein Christ
    Böhmer ist Christin
    Demonstrative Spenden für den Bau der moschee kommen von Christen.
    In der CDU sind Christen.

    Trotzdem passt der lächerliche Slogan zu Pro NRW, weil er den Größenwahn der Protagonisten symbolisiert.

  108. #144 Mauersegler (23. Feb 2010 06:13)

    Das ist nict OT, sondern passt zum Slogan von Pro NRW 🙂

  109. Ziemlich dämliches Motto und im Wahlprogramm das ewig gleiche Geschwafel von der sozialen Gerechtigkeit… als wenn wir nicht schon genug Linksparteien hätten.

  110. #146 brazenpriss

    Namenschristen!!!

    Diese Personen sind so christlich wie
    ein Zitronenfalter Zitronen faltet!!!

  111. Egal, ob die Seite toll oder mangelhaft ist; egal, ob das Programm an einigen Stellen seltsam ist; egal, ob das Personal teils, ähem, einen merkwürdigen Eindruck macht – in NRW haben konservative Wähler KEINE Alternative!! Wehe, es wählt mir hier einer die Rüttgers-Lammers-Laschet-CDU!!! Laßt die Pro-Leute doch erstmal machen!

  112. #124 GottistdieLiebe (23. Feb 2010 01:46)

    Kannst du beweisen, dass es keinen Gott gibt?

    So nicht, mein Freund. Die Beweislast liegt selbstverständlich ganz allein bei euch, den Gottesfürchtigen.

    Und es heißt in der Wissenschaft, dass je abenteuerlicher eine These ist, desto stärker der Beweis sein muss. Und die These, ein oder mehrere „Götter“ hätten das Universum erschaffen und würden sich um uns Gedanken machen, ist wirklich eine sehr abenteuerliche These. Dann legt mal los, Beweise bitte…

    http://www.brights-deutschland.de/

  113. Also jetzt möchte ich auch mal was zum Thema Christentum beitragen. Denn seit einiger Zeit beschäftige ich mich intensiv mit unserer Kultur.

    Vor einiger Zeit hätte ich mich auch als Atheist bezeichnet, dies ist aber nicht mehr der Fall.

    Als aller erstes, glaube ich das die meisten Atheisten nur darum Atheisten sind, weil man ihnen erzählt hat, das die Christen, Katholiken und co böse fanatische Mörder waren. Sozusagen Moslems nur halt in Christlich. Dies ist falsch! Vergesst nicht, das wir einige Hundert Jahre Propaganda GEGEN das Christentum hinter uns haben, unter anderem von Kommunisten und andere Agit-Prop Spezialisten.

    Informiert euch über die Kreuzzüge, über die Ursachen und Hintergründe. Und NEIN das folgende stimmt nicht: „Der Papst forderte zum metzeln auf um die Ungläubigen zu vernichten weil sie nicht an Gott glauben!“

    Wer über irgendwelche Hexenverbrennungen berichtet, sollte sich informieren wie viele es denn wirklich waren, und inwieweit Katholiken und der Vatikan daran beteiligt waren.

    Wer meint das die „Stühle mit Stacheln“ aus dem Folterkammern des Mittelalters stammen, der irrt. Das sind Bauten aus dem 19 Jahrhundert. Ebenso ist die „eisernde Jungfrau“ Fiktion.

    Wer meint das Christentum und Islam das selbe ist, der irrt, Christen haben schon im Mittelalter Gewaltenteilung gehabt. So konnte die Kirche gar keine Hexen verbrennen und verurteilen, dazu hatte sie gar keine Befugnis! Das war klar Kaiser- oder Königsrecht. Ja, Trennung von Staat und Religion schon im Jahre 1100…

    Wer meint das Karlheinz Deschner der oberbeste Aufklärer ist, sollte sich mal „Der Moloch“ durchlesen, da geht es gegen Amerika. Und sich auch noch in Erinnerung bringen das der Autor ein fanatischer Veganer ist, die aufgrund ihrer Ernährung zu extrem negativem Denken neigen. In übrigen warte ich noch auf „Die Kriminalgeschichte des Islams“. Das Problem der Kirche war, das sie oftmals zwischen Weltlichen „Bestandserhalt“ und geistiger Wertordnung schwank. Dennoch gab und gibt es viele Christliche Gemeinden die nichts mit der Kirche zu tun haben. Sowohl die Orthodoxe Kirche in Osten als auch die Protestanten und Anglikaner akzeptieren den Papst nicht.

    Weiter ist die Wissenschaftsfeindlichkeit eine Erfindung und eine Lüge. Jesuiten waren Naturwissenschaftler und Galilei wurde nicht verknackt weil er für Heliozentrismus war, sondern weil er ein Arschloch war und sich so äusserte als wäre Heliozentrismus bewiesen. Dies ist aber mit den damaligen Werkzeugen nicht möglich gewesen.

    Das Christentum ist elementar gewesen für die Entstehung des Abendlandes, das fängt schon damit an das man die Bibel las und intepretierte. Im Islam wird der Koran auswendiggelernt, ihnen fehlt das kritische Denken.

    Dazu empfehle ich folgendes:
    http://fjordman.wordpress.com/2009/11/10/warum-haben-die-europaer-die-moderne-welt-geschaffen-teil-1/

    http://fjordman.wordpress.com/2009/11/15/warum-haben-die-europaer-die-moderne-welt-geschaffen-–-teil-2/

    http://fjordman.wordpress.com/2009/11/22/warum-haben-die-europaer-die-moderne-welt-geschaffen-teil-3/

    http://fjordman.wordpress.com/2009/11/23/warum-haben-die-europaer-die-moderne-welt-geschaffen-–-teil-4/

    Als hört auf Mist auf eure Vorfahren zu werfen, und versucht erstmal zu kapieren WAS überhaupt mit dem ganzen gemeint war. Und NEIN, „böser Gott bestraft uns“ ist nicht die Wirklichkeit, das ist Christentum aus dem Fernsehen damit die Geschichte funktioniert.

    Bei Gott geht es um die Erkenntniss der Transzendenen Wirklichkeit, ein Energiefeld das hinter allen Dingen wahrgenommen worden ist, das was heutzutage Leute als „Urformel“ bezeichnen. Das Geheimniss des Lebens usw…

    Bernhard von Clairvaux sagte einmal: „Gott ist Höhe, Breite, Tiefe und Länge.“ Und darum haben wir in Europa die Kathedralen erbaut, zum Beispiel die von Kathedrale von Chatres, damals das modernste und grösste Gebäude der Welt.

    Lernt erstmal Eure eigene Kultur kennen, statt überall in der Welt nach Yoga, Buddhismus, Zen und co zu suchen. Das gab es auch hier und das gibt es auch hier. Nennt sich Christentum!

    /ajk – Freund der Tempelritter und mystischen Christen

  114. Es sollte hier um den Erhalt von Grundgesetz und Menschenrechtskonvention gehen. Eine Grundlage, auf die sich hier alle einigen können.
    Es darf kein Lippenbekenntnis sein, wie es offenbar von einigen etablierten Parteien immer wieder zu hören ist. Sie schwärmen für Bürgerrechte und GG(vor der Wahl), um diese danach in der Praxis regelrecht zu verhöhnen.

    Wenn der Islam in Europa zur bestimmenden Kraft wird, ist es mit den Bürgerrechten vorbei. Dann katapultiert das Europa wieder ins Mittelalter zurück. Man braucht sich doch nur die moslemischen Länder anzusehen. Hier gibt es kein Vorbild für uns.
    Was einer glaubt, ist seine Privatsache. So weit war der „Alte Fritz“ angeblich schon.
    Beschimpfungen, gegen den Gegner oder gar untereinander, und unsachliche Äußerungen bringen uns nicht weiter und sind nach außen hin eher abträglich.
    Von diesem Forum muß eine Breitenwirkung ausgehen.
    Natürlich tummeln sich auch Provokateure im Forum. Um so wichtiger ist es, sachlich zu bleiben.

  115. …dann kam was das hieß Aufklärung…

    Und die ist dafür zuständig,daß ihr jetzt in einem Altersheim lebt,schaut euch doch auf den Strassen um,lauter alte Leute.
    No country for old men.

    Die Aufklärung hat euch fertig gemacht.

  116. nr1.latein spricht doch schon lange keiner.

    Man merkt,daß du kein Arzt bist und auch kein Latein kannst.

    Die meisten medizinischen Fachausdrücke basieren auf Latein.

    Alle Sprachen in Europa haben auch lateinische Wurzeln,wir sprechen es täglich,auch wenn wir es gar nicht bewusst wahrnehmen.

    BONI zum Beispiel,all die guten Sachen,die sich Banker in die Tasche stecken.
    Das ist original Latein und kommt von bonus=gut

  117. Gott muss nicht bewiesen werden,denn Gott ist die Liebe.

    Liebe kann nie bewiesen werden und doch weiss jeder Mensch,daß es sie gibt,denn ohne sie kann er nicht überleben.

    Einen „Liebesbeweis“ zu fordern,ist schon wieder der Tod der Liebe,denn das ist Zwang.Und den gibt es nicht in der Liebe.Liebe muss immer freiwillig sein,ansonsten hat sie ihren Namen nicht verdient,sondern heisst Kontrolle.

  118. #156 joghurt:

    „Gott muss nicht bewiesen werden,denn Gott ist die Liebe.“

    Dann rede auch bitte von Liebe nund hör auf, sie „Gott“ zu nennen. Eine Person ist sie nämlich nicht.

  119. #96 joghurt „(23. Feb 2010 00:31)
    IN WELCHER HAND WOLLT IHR DENN EUROPA HABEN ?

    In den Händen eines selbstbestimmten und freien Bürgertums. nicht aber in den Händen der Religion – egal welcher.

  120. Fluchbegeleiter

    Es ist eine abenteuerliche These zu glauben,
    dass die Gleichung

    1000 Grundsubstanzen + Zeit = Goethe

    oder

    Altmetall + Zeit = Airbus A380

    und Kosmos bedeutet Ordnung!!!
    Wo blinde Kräfte walten, da
    entsteht Ordnung????

    und Gott ist die Liebe!
    Beweis mir mal, dass Liebe existiert!
    Das wirst du wohl nicht können und trotzdem
    weißt du, dass es sie gibt!

    Lies 156 Joghurt!

    Und wenn du denkst, dass wer die unsinnigste
    These aufstellt ist am meisten in der
    Beweislast, dann denke ich liegt die
    Beweislast mehr bei dir!!!

    Zum Schluß ein kleines Zitat:

    Ich habe niemals die Existenz Gottes verneint.
    Ich glaube,dass sie Entwicklungstheorie
    absolut versöhnlich ist mit dem Glauben an Gott.
    Die Unmöglichkeit des Beweisens und Begreifens,
    dass das großartige über alle Maßen herrliche
    Weltall ebenso wie der Mensch zufällig geworden
    ist, scheint mir das Hauptargument für die
    Existenz Gottes.

    Mit freundlichen Grüßen

  121. #99 joghurt

    „Abendland in Christenhand

    Sehr gut, und wie wahr,wie wahr.

    Eine Rechristianisierung Europas ist längst überfällig.“

    Die wirst du ohne Beseitigung der Demokratie uns ohne Krieg gegen die Mehrheit der Bürger nicht erreichen. Europa ist ja nicht ohne Grund sekular. Die Leute WOLLEN NICHT. Es steht ja jedem frei, sei religiös zu engagieren. Die meisten Menschen haben aber kein Interesse und wollen sich ihr Leben selbst gestalten, ohne dabei einen „Glauben“ aufgezwungen zu bekommen, die voller Widersprüche steckt.

    Wenn „Gott“ die Liebe ist – warum dann „Rechristianisierung“?

    Dein Beitrag zeigt eher, wie fragwürdig Slogans a lá „Europa in Christenhand“ sein können…
    Weder will ich ein islamisiertes noch ein rechristianisiertes Europa. Und damit stehe ich bei weitem nicht alleine.

  122. #159 GottistdieLiebe:

    Was du schreibst, zielt ab auf den physikotheologischen Gottesbeweis. Der aber ist in Europa schon seit Jahrhunderten widerlegt.
    Dass Metaphysik auch ohne einen solchen auskommen kann, beweist z.B. der Buddhismus.

    Wenn „Gott“ die Liebe ist und diese eine allmnächtige Person – woher dann der Hass und das Böse an sich?

    Ferner kannst du irgendwelche Ordnungen in der Natur nicht mit „Gott“ begründen, ohne dabei das Problem lediglich auf eine weitere metaphysische Ebene zu verlagern:
    Wenn jedes Wesen, das existiert, eines Schöpfers bedarf, so kann auch „Gott“ nicht ungeschaffen sein, soll er existieren. Badarf aber nicht jedes Wesen eines Schöpfers, dann bedarf die Natur keines „Gottes“.

    Religion kommt nicht aus dem Glauben heraus – und darum gehört sie auch in die Privatsphäre und nicht in die politische.
    Mit dem Religiosbezug tut sich PRO keinen gefallen. Sie werden sogar die Kirchen gegen sich aufbringen, weil diese nämlich sagen werden, dass sich „Rechts“ inzwischen daran begebe, den Glauben zu instrumentalisieren und so die Gläubigen vom Kurs des friedlichen Miteinanders, des Dialogs usw. abzubringen versuche.
    Und schon geht der Schuss satt nach hinten los.

  123. Rechtspopulist
    Ob der Slogan taktisch und politisch klug
    gewählt ist steht auf einem anderen Blatt!

  124. Wo ist denn widerlegt und bewiesen, dass
    es keinen Gott gibt???

    Der Buddhismus hat bewiesen, dass es keinen
    Gott gibt???

  125. Wenn es nichts böses auf der Welt gäbe,
    dann würdest du an einen Gott glauben???

    Das böse existiert, weil es Gott zulässt und
    das nennt sich „freier Wille“!

    Gott will keine Maschinen, doch ohne den
    freien Willen wären wir Maschinen!!!

  126. Rechtspopulist

    Vielleicht braucht Gott keinen Schöpfer!
    Er ist der Ursprung!
    Nicht alles was wir nicht 1000% begreifen können
    muss falsch sein!

  127. Ich halte dies einfach für taktisch dumm.

    Deutschland ist kein besonders religiöses Land und die real-existierenden Kirchen sind in der Praxis politisch kaum von den Grünen zu unterscheiden.

    Die Islamkritik in Deutschland muß sich gerade auch an junge und liberale Leute wenden. Mit so einen Slogan verschreckt man diesen Unterstützerkreis und reduziert sich auf „Partei der bibeltreuen Christen“ in der öffentlichen Wahrnehmung.

  128. Die Seite der Pro-Bewegung ist großartig!

    #167 GottistdieLiebe

    Wo ist denn widerlegt und bewiesen, dass
    es keine Kobolde gibt?

    Glauben Sie auch an Kobolde?

  129. Ist es euch nicht klar? Atheisten haben durch den Islam noch mehr zu fürchten als die Cristen, ich meine die gläubigen Christen! Der säkuläre Staat ist dann in Gefahr, die Trennung zwischen Kirche und Staat. Wir müssen zusammenhalten und unser christlich-sekuläres Europa verteidigen. Unsere Kirche hat richtige Fortschritte gemacht, und wenn wir sie abschaffen sollten, dann NICHT wegen des Islam, sondern weil wir uns FREI dahin entwickelt haben!!

  130. #132 JohnnyCash08 (23. Feb 2010 02:44) Und der Vorsitzdene Markus Beisicht hat schon Neonazis wie Axel Reitz vor Gericht verteidigt.

    Hoppala. Dann kann Beisicht ja vielleicht mal Innenminister werden. Wie Otto Schily, der die RAF verteidigt hat.

  131. #174 Leserin
    Ich hab‘ zu dem Thema schon mal was geschrieben:

    PRO hat auch eine Menge Kandidaten aus der rechten Ecke. Wenn da nur einer eine dubiose Geschichte hat, sind sie geliefert. Das ist nicht so wie bei den Linken, wo Staatsterrorismus und kommunistische Hetze zum Must-have im Lebenslauf gehören.

    Die Linken können sich bei uns alles erlauben, wer bei uns als Nicht-Linker aber keine weiße Weste hat, ist politisch tot. Dafür gibt es UNZÄHLIGE Beispiele. Ich sag nur Ulla Schmidt, Trittin, Ströbele, Fischer, Gysi. Ach die Liste ist unendlich lang, ihr wisst genau wenn ich meine. Schon Leute wie Sarrazin und Westerwelle werden doch für das Aussprechen von Tatsachen gesteinigt. Wann gibt es endlich die PI-Partei mit seriösen Kandidaten??? Wir brauchen EINEN guten Mann á la Wilders und die Sache ist gegessen. Fragt doch mal einer bei Sarrazin an :P. Der Gründer von PI wäre auch nicht schlecht.

  132. #175 GottistdieLiebe

    Die Existenz von Witzbolden dürfte belegt sein, ja.

    Gott hingegen ist nicht mehr oder weniger bewiesen als Kobolde, Elfen und Einhörner.

    Ich habe nichts gegen Christen, bleiben Sie ruhig bei ihrem Glauben. Sofern Staat und Kirche getrennt sind, bin ich zufrieden.

  133. Dieses geschwafel über Christ hier Kirche da ist und bleibt das klassische Streitthema.
    Ich Sage, es ist christlicher einem Blinden über die Straße zu helfen als jeden Sonntag in der Kirche 100 Euro in die kollekte zu geben.
    und zum Thema wer hat wen Ermordet und wann. Ist völlig Latte.
    Es geht hier nicht um unsere Vergangenheit sondern um das was uns in der Zukunft droht.
    Pro NRW wird im Wahlkampf als Rechtspopulistisch eingestuft werden (wie schon Pro Köln) und keiner traut sich mehr sein Kreuz bei ihnen zu machen.
    Da sind Kräfte am Werk die unsere Islamisierung schon beschlossen haben.
    Man muss der Bevölkerung klar machen, das die Mullahs garnicht mehr soweit vom Gottesstaat entfernt sind.
    Jedenfalls nicht in meinem Kiez.
    Hier sieht es doch manchmal schon aus wie in Kabul!

  134. #177 Felicitas

    Einigen wir uns doch darauf, dass jeder
    jeden so behandelt, wie er vernünftiger-
    weise selbst behandelt werden möchte!
    Ok?

    Dann wäre das ein toller Platz zu leben diese
    Erde!

  135. Die sich hier als Atheisten ausgeben und behaupten ein Pro NRW, das sich das Motto „Abendland in Christenhand“ gegeben hat, nicht wählen zu können, sind wahrscheinlich eingeschlichene Moslems?

    Nur gemeinsam könne wir unser Ziel erreichen.

  136. @Rechtspopulist

    Die Liebe ist keine Person, dass ist richtig. Gott auch nicht! Vergessen sie die Kreationisten, die haben nicht verstanden das alte erklärmodelle für ungebildete heute nix bringen.

    Es gibt Hass umd Wut weil es das geben kann. Liebe ist ein freiwilliges Gefühl das eine besondere „schwingung“ ist. Diese Schwingung, die Essenz davon wenn man will, ist das was die alten Philosophen und Mönche meinten als sie sagten dass dies der Heilige Geist ist. Es ist der Zustsnd des „flows“.

    Und was die Kirchenkritiker angeht, es waren christliche Mönche die griechische Philosophentexte ins lateinische übersetzen. Es war der Papst der galileo förderte und die wissenschaftliche Diskussion weiterführte. Nicht zuletzt waren die Medici förderer der Renaissance und die stelkten auch Päpste! Die Renaissance begann in Norditalien(!) und war erwünscht.

    Ihr seid marxistischer propaganda aufgesessen.

Comments are closed.