Güner BalciIm Frühjahr 2009 haben wir auf die NDR-Sendung „Panorama“ zum Thema Inländerdiskriminierung mit der Reporterin Güner Balci (Foto) aufmerksam gemacht. Heute um 22:35 Uhr zeigt der NDR die Fortsetzung des Berichts.

Der NDR schreibt zur Sendung:

Kritisch berichten – das ist der Job der „Panorama“-Reporter. Für die erste Ausgabe 2010 hat die Redaktion bei Themen aus dem vergangenen Jahr nachgehakt und konfrontiert Verantwortliche mit dem Ergebnis. Reporterin Güner Balci besucht erneut deutsche Schüler in Stadtteilen mit hohem Ausländeranteil, deren Aussagen im Frühjahr 2009 für Aufsehen gesorgt hatten. Sie fühlen sich als deutsche Minderheit gemobbt und isoliert. Das Wiedersehen ist ernüchternd. Zwei Schüler berichten, ihre Ausgrenzung habe sich verschlimmert, ein weiterer Schüler hat seine Schule verlassen, weil der Druck offenbar zu groß wurde.

Wer die erste Sendung Anfang Mai 2009 verpasst hat, kann sie sich hier noch einmal ansehen:

Video zur Gestrigen Sendung:

(Spürnasen: Michael S., Xrist, Tammy, Columbin)

image_pdfimage_print

 

185 KOMMENTARE

  1. Danke für den Tip hier und die folgende Diskussion!
    Jeder sollte dazu nach Möglichkeit diesen Hinweis im privaten Netzwerk verbreiten.

  2. Immer klarer wird, dass die desaströse Zuwanderungspolitik das Werk Krimineller ist.
    Das Verbrechen trifft vor allem die Schwächsten der Gesellschaft: autochthone Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens geboren sind.

  3. Danke für den Tipp! Der erste Teil war gut, habe ihn auch weiter geschickt und so manchen „Na ja – ist doch alles gar nicht so schlimm, wie du sagst – Sager“ endlich mal aufrütteln können.

  4. Was ist mit pi-news.net los?

    Hallo, Leute! Es ist wieder zeitraubend auf die Website von pi-news.net zu gelagen. Geht es euch auch so?

  5. Die LRGs aus dem Rotweingürtel, die ihren Björn-Thorben auf die Ypsilanti-Privatschule schicken, lassen Kevin und Cindy durch Murat und Abdhul für Auschwitz büssen!

  6. Autochthon oder nicht:
    Der eingeschüchterte kleine Junge hatte einen türkischen Papa, die super Journalistin ist selbst Türkin.
    Stromlinienförmige Deutsche würden sich diese
    Recherche garnicht trauen.
    Schockierende Sendung, bin mal gespannt auf heute Abend.

  7. Deutsche müssen in Deutschland vor
    Einwanderern flüchten und umziehen,
    damit sie in Deutschland in Ruhe leben können.

    Danke ihr Politiker

    Danke Politiker wie Claudia Roth und Konsorten

    Zur Herbeiführung dieser Zustände hattet ihr
    kein Mandat vom Volk!!!

    Politiker ihr habt uns belogen und betrogen!!!
    Von Wegen Gastarbeiter, es war von Anfang
    an geplant diese nichtintegrierbaren Menschen
    für immer zu holen.
    Wenn ihr die Wahrheit gesagt hättet,
    dann hätte es Widerstand aus dem Volk
    gegeben und wähltet daher die Salamilügentaktik!!!

    Wann gab es jemals eine geordnete staatliche
    Rückführung von Gastarbeitern???
    (Von arbeitslosen Gastarbeitern/nach dem Vorbild Dubais)
    Alles Lüge!!! Volksverrat!!! Volksverräter!!!

    Wieso habt ihr nicht Menschen aus dem
    christlichen Kulturkreis nach Deutschland
    geholt???
    Z.B. Portugal, Spanien, Argentinien???

    Danke ihr Verräter!!! Danke!!!
    Und auch ihr Medien. Danke!!!
    Ihr seid ebenso massivste Mitverräter!!!
    (Mit wenigen Ausnahmen)

    Wie viele Deutsche wurden schon von Muslimen
    abgestochen und wie viele werden noch von
    Muslimen in Deutschland einfach so abgestochen
    ihr Bodyguard geschützten Politiker???

  8. Nicht unsere Zukunft sondern unsere Gegenwart:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1265053923233.shtml

    Jugendliche beraubt

    Erstellt 03.02.10, 12:20h
    Bereits am Wochenende sind in Sülz ein 14-Jähriger und ein 17-Jähriger nach einem Raub festgenommen worden. Das Duo steht im Verdacht, von September 2009 bis Januar 2010 mindestens sieben weitere Raubüberfälle auf Jugendliche begangen zu haben.

  9. Das ist schon außergewöhnlich, daß so etwas im Fernsehen gesendet wird; das ist man schließlich gar nicht gewohnt.

  10. Mal wieder zur besten Sendezeit, dass auch ja jeder mitbekommt, was für Zustände stellenweise in Deutschland vorzufinden sind. Zumindest kommt die Moderatorin zu dem Schluß: „…dann ist die Idee der Integration auf jeden Fall gescheitert…“.

    Bin mal gespannt, zu welchem Schluß man in der heutigen Sendung kommen wird.

  11. Für Rüttgers und Laschet war die Anbiederei an den Orient vergebens:

    http://www.derwesten.de/nachrichten/Umfrage-sieht-keine-Mehrheit-fuer-Schwarz-Gelb-in-NRW-id2478125.html

    Umfrage sieht keine Mehrheit für Schwarz-Gelb in NRW

    Hamburg/Düsseldorf. CDU minus vier Prozentpunkte, FDP unverändert: Wenn am Sonntag Landtagswahl wäre, müsste die schwarz-gelbe Landesregierung um ihre Mehrheit zittern. Einer Forsa-Umfrage zufolge haben Union und Liberale keinen Vorsprung mehr. Die Grünen legen saftig zu.

  12. Es macht mich traurig was in Deutschland passiert…. Hoffe das die Schweiz verschohnt bleibt….

  13. Der Mord des Türken an dem 18-jährigen Mädchen hätte verhindert werden können!!!

    Mord mit Ansage?
    Beschuldigter erfüllte seine Auflagen nicht

    Der Reutlinger, der am Sonntag seine 18-jährige Freundin erdrosselt haben soll, hatte zuvor gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen und nicht an einem Anti-Agressions-Training teilgenommen.

    http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/reutlingen_artikel,-Beschuldigter-erfuellte-seine-Auflagen-nicht-_arid,91079.html

    Die Massenmedien schweigen dazu.

    @PI

    macht doch einen Beitrag daraus

  14. @ #8 GottistdieLiebe (03. Feb 2010 13:32)

    Alles was du sagst kann ich bedingungslos unterschreiben. Macht man sich jetzt strafbar, wenn man behauptet, daß deutsche Politiker gegen ihren Eid verstoßen? Da heißt es doch „Schaden von ihm (dem Volk) abzuwenden“…

    Grundgesetz, Artikel 20, Absatz 4:
    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Ist andere Abhilfe noch möglich? Mache ich mich der Volksverhetzung strafbar, wenn ich auf diesen Grundgesetzartikel verweise? Es muß etwas passieren!!

  15. Boote mit Flüchtlingen aus Afrika landen auf Malta, wenn sie dem aufgewühlten Meer die Stirn bieten konnten.
    Doch die Verärgerung der Malteser darüber ist groß. Auf Rassismus-Vorwürfe antworten sie: Wir haben es satt. Wie reagiert die Regierung in Valletta, wie Europa?
    http://de.euronews.net/2009/10/24/immigration-und-fremdenfeindlichkeit-auf-malta/
    Somalier? Somalier? Somalia – ist das nicht das Land, dass sich jetzt offiziell in Al-Kaida-Land umbenennen will?

    „Wir haben es satt!“ Das sollten wir endlich 10x am Tag vom Kirchturm runterbrüllen.

    Übrigens sollte die EU endlich wieder aufgelöst werden.

  16. #18 zappafrank (03. Feb 2010 13:43)

    Mache ich mich der Volksverhetzung strafbar, wenn ich auf diesen Grundgesetzartikel verweise?

    Das Grundgesetz ist seit dem 01.12.2009 nur noch Altpapier. Und nach der EU-Verfassung (aka Vertrag von Lissabon) kannst du dafür als Aufständischer erschossen werden.

  17. #16 Raubfisch (03. Feb 2010 13:37)
    So ganz schuldlos ist die 20jährige aber auch nicht:
    Auch einen zweiten Trainingstermin am 16. Januar ließ der 20-Jährige verstreichen, weshalb das Amtsgericht reagierte und eine Anhörung für den 10. Februar anberaumt. Doch dazu kam es nicht mehr: Nach bisherigem Erkenntnisstand kam die junge Frau, die wieder mit dem Türken zusammen war am Samstag freiwillig nach Reutlingen und ging mit ihrem Mörder ins Hotel.

    Auch wenn ich überhaupt kein opfer-bashing im Sinne von „selber schuld“ betreiben will, hat sich die Frau grob fahrlässig verhalten. Oder sollte man noch besser den Eltern eine Mitschuld geben, die ihrer Tochter nicht schon frühzeitig auf die Probleme solcher „binationer“ Beziehungen mit Muslimen hingewiesen haben?
    In solchen Fällen hilft einfach nur absolute Kontaktsperre, Schlösser auswechseln etc…
    Schlimm genug. Am besten, man fängt erst gar nicht so was an…..

  18. Wer den alten Beitrag nicht gesehn hat: UNBEDINGT nachholen und wenn möglich Freunden/Verwandten/Bekannten Eltern zeigen um denen mal die Augen zu öffnen, wenn nicht bereits geschehn….

  19. Wer anderes erwartet hat, war entweder naiv, hat geschlafen, oder hat sich manipulieren lassen…..

    Alles auf einmal? – Macht nichts!
    Aufwachen und anfangen!
    Es ist nicht zu spät!

    pi.kiel@yahoo.de

  20. Die Deutschen lassen sich auch alles gefallen wehren sich nicht. Bei Moslems sind sie das gefundene Fressen da diese sich immer Schwächere aussuchen um sie fertig zu machen. Deshalb übernehmen sie mit Leichtigkeit das ganze Land. Deutschland muss sich loslösen von der Nazischuld die an Juden verbrochen wurde. Das alles hatte mit Moslems nichts zu tun. Im gegenteil die Moslems haben da auch mitgemacht.

    6666666666666islam666666666666

  21. Den ersten Film vom letzten Frühjahr hatte ich gesehen. Es war einer der traurigsten und bewegendsten Filme, die ich jemals gesehen habe.

    Es war in dem Film zu sehen, daß bei Multikulti jeder einzelne verliert.
    Die Ausländer verlieren, die keine Zukunft in Deutschland haben und das auch schon in der Grundschule wissen. Die armen deutschen Kinder der Unterklasse verlieren, die mit solchen Ausländern zusammengesperrt sind.
    Und Güner Balci selbst verliert auch. Vom Aussehen her Ausländerin, vom Wesen her aber Deutsche, macht sie alleine diesen ganzen Film, bringt den im deutschen Staatsfernsehen bis zur Ausstrahlung und sie stürzt sich alleine in diesen Kampf und sie wird sich dabei aufreiben.

    *

    Wenn Krieg, ein Erdbeben, ein Vulkanausbruch ein Land überziehen, das ist ganz schlimm. Aber die Menschen helfen sich gegenseitig, sie trösten sich gegenseitig.
    Hier in Multikulti wachsen die armen deutschen Kinder in eine kalte Welt hinein, wie sie eben bei Multikulti am unteren Ende so ist. Nicht bei den Multikultibankmanagern oder Opelvorständen. Sondern im Volk.

    *

    Heimat und Volkszugehörigkeit sind ein Band, das arm und reich gemeinsam umschlingt, ein Band, das hält und tröstet. Der Dichter Heinrich Heine wurde allgemein als Spötter und Weltbürger angesehen, weil er in Paris lebte und viele deutsche Dinge mit Spott bedachte.
    Wenn man aber sehen will, wie der Dichter wirklich fühlte und dachte, dann soll man das „Wintermärchen“ lesen. Ein Deutscher durch und durch.
    „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, daß ich so traurig bin. Ein Märchen aus uralten Zeiten, das geht mir nicht aus dem Sinn…“ Diese Zeilen sind auch von ihm.

    *

    Und dieses Band haben die armen deutschen Kinder in Multikulti eben nicht. Von der alleinerziehenden Mutter ist keine Hilfe zu erwarten, sonst würde es ja überhaupt nicht in so einem Viertel wohnen. Andere Deutsche gibt es ganz wenig, und bei denen ist das Zuhause auch ähnlich.
    Und in der Schule sind alle Förderplätze für Ausländerkinder vorgesehen, denn diese „haben es so sehr viel nötiger“. In diese Welt wachsen die Kinder hinein, sie kennen keine andere Welt.
    Und später, wenn sie erwachsen sind, will kaum einer von ihrem Schicksal etwas hören.

    *

    Multikulti ist insgesamt grauenhaft, und dieser Ausschnitt mit den armen deutschen Kindern, die am unteren Ende von Multikulti aufwachsen müssen, ist für mich eines der furchtbarsten Geschehnisse überhaupt.

  22. #24 Karlfried (03. Feb 2010 14:05)

    Die Ausländer verlieren, die keine Zukunft in Deutschland haben und das auch schon in der Grundschule wissen.

    Wieso verlieren die? Die können bei uns mit Herumgammeln und Kinder-in-die-Welt-setzen besser leben als zu Hause von harter Arbeit. Das ist für die doch das Land, wo Milch und Honig fließen.

  23. Guten Tag !

    Langsam müssen wir einsehen, dass wir uns auf niemanden mehr verlassen können und selbst handeln müssen.

    Es gibt nur noch die Möglichkeit diesen Politikern die monetäre Grundlage vorzuenthalten, die es Ihnen ermöglicht gegen das Volk zu agieren.

    Das bedeutet, dass wir den Konsum drastisch einschränken, mögliche Steuerzahlungen so weit wie möglich vermeiden, uns in unseren Wohnungen und Häusern per Energieeinsparung, Selbstversorgung, Schuldenabbau, Sparen autark machen und wenn möglich den Generalstreik ausrufen und wenn für den Einzelnen finanzierbar ( ich mache das in max. 5 Jahren) die Arbeit stornieren etc.

    Dazu müssen unbedingt alle Register gezogen werden, um die Verwandten,Kollegen,Vereinsmitglieder etc. von der PRO-Partei als einzige Wertepartei die übrig geblieben ist zu überzeugen.

    Und Augen auf im Viertel und auf der Strasse – Zivilcourage und Zusammenhalt ist gefragt. Das macht die Muslime in ihrer Umma so stark. In dem Bereich können wir von denen was lernen !!! Und von deren Radikalität sollten wir auch lernen !!!!

    Schönen Tag noch ..sagt ein akadähmlischer früherer Grünenwähler, dem das Hirn, die Augen und Ohren aufgegangen sind……Asche auf mein Haupt !!!

  24. Gast17: Frau Balci, Ihr populistischer Beitrag für die Sendung Panorama wurde auf nahezu allen deutschsprachigen, rechtsradikalen Seiten empfohlen. Freut Sie das?

    Balci: Das hindert mich nicht daran, als Journalistin weiterhin der Wahrheit verpflichtet zu sein. Sowas ist nicht schön, aber das muss ein Journalist hinnehmen. Leider.

    http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/chatprotokoll198.html

    entsprechende Sendung ist leider nicht mehr online

  25. #21 johannwi

    Schlimm genug. Am besten, man fängt erst gar nicht so was an…..

    Da geb ich dir natürlich recht.
    Zuviel Naivität/Gutgläubigkeit kann tödlich sein.

    Was mich halt am meisten aufregt, sind wieder mal die Massenmedien, die alles totschweigen.

  26. wenn ich sehe, wie sich diese Primaten benehmen, geht mir das Messer in der Tasche auf. Unzivilisiertes Gesindel, unmöglich zu (re)sozialisieren.

    Die werden bestimmt alle zu wahren Stützen unserer Gesellschaft.

    Frage: Wie kann es sein, dass eine Bevölkerungsgruppe so kontinuierlich absolute Nieten heranziehen darf, dafür vom Staat kassiert und sich nicht mal in einer Debatte dafür verantworten muss?

    Die geistige Ferne der deutschen Eltern in dieser Reportage gibt mir allerdings ebenfalls Rätsel auf: WIE KANN EINE NORMALE MUTTER IHR KIND AUF EINER DERARTIGEN SCHULE LASSEN????

  27. #26 Weiser demokrat (03. Feb 2010 14:09)

    Schönen Tag noch ..sagt ein akadähmlischer früherer Grünenwähler, dem das Hirn, die Augen und Ohren aufgegangen sind……Asche auf mein Haupt !!!

    Lukas 15,7: Ich sage euch: Also wird auch Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, vor neunundneunzig Gerechten, die der Buße nicht bedürfen.

  28. Alle Kinder aller deutschen Politiker,
    sollten zwangsweise in die Schulen
    mit dem größten „Multikultifaktor“
    geschickt werden.

  29. Im Folgenden handelt es sich nicht (!) um eine Verschwörungstheorie:

    „Pforzheims Zukunft gehört den Migranten

    PFORZHEIM. Ausländer, Migrationshintergrund – ist doch alles dasselbe? Weit gefehlt! Während sich die Frage Ausländer oder Inländer nach der Staatsbürgerschaft richtet, geht es beim Migrationshintergrund um die Herkunft. Diese zu ermitteln macht Sinn, weil viele Einwanderer mittlerweile die deutsche Staatsangehörigkeit haben. Pforzheim weist hierbei erstaunliche Zahlen auf: Bei den unter Dreijährigen haben 71,1 Prozent einen Migrationshintergrund.“

    Quelle: Pforzheimer Zeitung
    http://www.pz-news.de/Home/Nachrichten/Pforzheim/Pforzheims-Zukunft-gehoert-den-Migranten-_arid,172201_puid,1_pageid,17.html

    „Multikulturalismus“ und Kulturrelativismus bilden das Einfallstor für den Islam und die beginnende Vertreibung der Einheimischen!

    pi.kiel@yahoo.de

  30. Alles hat ein Ende, auch die Kreditlinie der Bundesrepublik Deutschland. Der Staatsbankrott ist bald da.
    Und dann bin ich lieber schwer bewaffnet und unter Deutschen und solchen, die sich dafür halten!

  31. @ #20 Plondfair (03. Feb 2010 13:48)

    …kannst du dafür als Aufständischer erschossen werden.

    Vielleicht bräuchte es das, damit auch wirklich der letzte Michl erkennt, dass wir in einer Schein-demokratie leben. Die Polizei (oder das, sollte es zum Bürgerkrieg kommen, im Inland eingesetzte Militär) schießt auf die eigene Bevölkerung.

    Allerdings verspüre ich (noch) keinen Drang, als Märtyrer zu enden 😉

  32. Islamische Migranten integrieren sich zumeist
    nicht, wenn sie die Mehrheit bilden dann

    EXTEGRIEREN

    sie die deutsche Urbevölkerung.

  33. #32 zappafrank (03. Feb 2010 14:19)

    Die Polizei (oder das, sollte es zum Bürgerkrieg kommen, im Inland eingesetzte Militär) schießt auf die eigene Bevölkerung.

    Doch nicht die eigene Bevölkerung, eine andere Bevölkerung. Das ist doch das Schöne an der EU.

  34. Ich habe zu solchen Bildern keine anderen Worte als: Menschenmuell.

    Man stelle sich vor, deutsche Schueler wuerden einen tuerkischen Schueler so mobben.

    Viele Staedte in DE sind bereits pleite, weil die Migrantenkosten alles auffressen.
    Vielleicht ist das gut so, erst wenn der Leidensdruck der Deutschen weiter steigt werden Sie handeln.

  35. @all : Ich sage euch, was da heute abend ausgestrahlt werden wird: HEILE WELT & alles ist gut, hat sich super verändert,unsw…usw….
    weil – Irgendjemand hat der netten lady von Reoorterin sicherlich ganz böse den Kopf gewaschen……glaubt mir, und alle die sich auf den 2ten freun, werden sich morgen ärgern….

  36. @GottistdieLiebe

    Nochmal:

    Claudia Roth hat mit den Zuständen NICHTS zu tun.
    Sie mag sie befürworten. Sie mag sie verteidigen. Sie mag sie schönreden.

    Aber ihre Partei hat auf Bundesebene NICHTS zu sagen. Und das bereits seit 5 Jahren.

    Wer die Schuld an den disaströsen Zuständen bei den „Grünen“ sucht, sucht an der verkehrten Stelle.

    Sucht bei den Leuten, die die Macht haben. Denen, die es ändern könnten. Denen, die versprochen hatten, es zu ändern. Denen, die jetzt türkische Lehrer einstellen wollen, weil die Blagen (ja, Kinder sind das nicht mehr) nur noch auf männliche Türken hören. Die eine Quote für Migranten wollen.
    Sucht bei denen, die bis 2013 430 Millionen Euro im Jahr nach Afghanistan überweisen werden, während das Schulsystem in Deutschland im Eimer ist.

    Sucht bei der CDU

  37. und nochwas: Wir hier – wir im Internet, sind doch nichts anderes als diese beiden schüler! wir schreiben im stillen, verborgenen….unter uns….schotten uns ab….und keiner von euch/uns – steht auf und schreit es heraus….vor wut…..jetzt nicht…vielleicht noch nicht…..mal sehen….in meinem büro werden es auch immer mehr….und ich werde zur minderheit (die deutschlandfahne schwingend)…aufstehen und schreien ist nunmal nicht….

  38. Wen es interessiert- noch ein anderer TV-Tipp.
    Um 17.15 Uhr wird auf Phoenix die Sendung
    „Jagd auf Steuersünder – Was darf der Staat?“
    Wiederholt.
    Etwa 6 Minuten vor Schluss 17.54 Uhr wird Thomas Eigenthaler (Deutsche Steuergewerkschaft)vom Moderator A.Kähler zum rechtlichen Unterschied zwischen Steuerhinterziehung als Kavaliersdelikt und Steuerbetrug befragt.
    Die wortwörtliche Antwort:
    „Wenn auf der Liste mit den 1500 (Steuersündern) Täter mit rechtsradikalen Straftaten vermerkt wären,mit Betrug und Diebstahl, würden wir die Diskussion anders führen, wir führen sie nur jetzt etwas verhaltener, weil dieser Sündergedanke da ist: Es ist ja nur ein Kavaliersdelikt.“

    http://www.phoenix.de/content/phoenix/die_sendungen/diskussionen/phoenix_runde/286506?datum=2010-02-03

  39. #38 killerbee (03. Feb 2010 14:27)

    Die GrünInnen haben zwar nur von 1998-2005 regiert aber seit Ende der 1970ern haben sie die Lufthoheit über den Diskurs im Lande und dem mussten sich auch die Unionsparteien fügen, wollten sie nicht als „ewig-gestrig“ und „überholt“ wirken.

    Nein, die LinksgrünInnen haben es verbockt, die CDU war nur der willige Vollstrecker!

  40. Ich sehe es schon kommen: Morgen wieder überall in der Republik Lichterketten, Duskussionsrunden, Bundestagskommissionen….. wie nach dem letztjärigen Beitrag!

    Claudi Fatma ist auch schon am Rotieren….;-)

  41. #40 Alster (03. Feb 2010 14:35)

    „Wenn auf der Liste mit den 1500 (Steuersündern) Täter mit rechtsradikalen Straftaten vermerkt wären,mit Betrug und Diebstahl, würden wir die Diskussion anders führen, wir führen sie nur jetzt etwas verhaltener, weil dieser Sündergedanke da ist: Es ist ja nur ein Kavaliersdelikt.“

    Und wenn es eine Liste mit 1500 Tätern mit islam(ist)ischen Straftaten wäre, würden wir überhaupt keine Diskussion führen, sondern die Angelegenheit ganz schnell unter den multikulturellen Teppich kehren.

  42. #38 Killerbee

    Ich sagte Claudia Roth UND KONSORTEN,
    damit meine ich alle Politiker und Parteien
    die dafür mitverantwortlich sind – alle.

    (Auch die Grünen waren mit Gerhard Schröder
    an der Macht und Claudia Roth hat sich persönlich dafür eingesetzt, dass jeder der sich straffrei 8Jahre legal in der BRD aufhält
    einen deutschen Pass bekommt, anstatt wie
    früher nach frühestens 15 Jahren.
    Sie nennt das ein „modernes Staatbürgerschaftsrecht“!Wenn sie im Pflichten
    verteilen an Migranten doch nur genauso
    spendabel wäre wie im Rechte verteilen!)

  43. #7 Jeremias

    Nein, zur Zeit ist PI für mich gut erreichbar.

    Seit dem letzten Absturz bemängele ich aber das
    man nicht mehr auch die Statistiken des Counters zurückgreifen kann. Ebenso finde ich es seltsam das die täglichen Zugriffe sehr „homogen“ sind. d.h. es sind jeden Tag immer so um die 45.000 Zugriffe. Davor waren die Schwankungen wesentlich größer.

  44. Mit dem Aufbau sich …abgrenzender Minoritäten… in einer relativ homogenen Nation Europas werden jedoch bald die <<Grenzen der BELASTBARKEIT <<<<< erreicht, und wer dies nicht in Rechnung stellt, handelt im Kurzzeitdenken befangen unbedacht und damit – wenn in
    ….verantwortlicher Position – auch "UNVERANTWORTLICH."
    (Prof. Dr. Irenäus Eibl-Eibesfeldt 1998)

  45. Kürzlich fand ich bei PI einen Link zu einer Polizeistatistik, diese besagte das jeden Tag
    200 Gewalttaten von Migranten gegen Deutsche zur Anzeige gebracht werden. Ein Skandal!
    Auch hört man immer öfter, dass sollte es zu Konfliktsituationen zwischen Deutschen und Migranten kommen (die zu 99% von den Migranten ausgelöst werden), man sofort als „Nazi“ beschimpft wird. Sobald man sich auf geltendes Recht beruft.

  46. OT: „Der geheime Scientology-Film der ARD“

    Selten wurde ein Film in Deutschland unter so strenger Geheimhaltung abgedreht wie der ARD-Streifen „Bis nichts mehr bleibt“. Jetzt wurde der Scientology-Spielfilm erstmals in Hamburg präsentiert. Scientology war ausgeladen – und lud stattdessen zu einer Gegenveranstaltung ein…

    http://www.welt.de/fernsehen/article6236507/Der-geheime-Scientology-Film-der-ARD.html

    „Bis nichts mehr bleibt“ wäre eigentlich auch ein toller Titel für einen Streifen, der sich mit der Religion des Friedens™ in Europa befasst…

  47. #38 Killerbee

    Die grünen tragen auch Mitschuld.
    Allein schon dadurch das sie Stimmung in ihre
    Richtung schüren. Indem sie jeden der eine
    andere Meinung hat als potenzielle
    Gaskammerwärter verunglimpft.
    Und Menschen Rassismus vorwerfen, die
    Realitäten beschreiben.

    Kann Realität und Wahrheit rassistisch sein???

    Oh gestern haben so und so viele Türken
    so und so viele Deutschen erstochen, aber
    wir diskutieren nicht darüber, das wäre
    rassistisch und würde (berechtigte) Fremden-
    feindlichkeit( die dann keine ist, sondern ein natürlicher Notwehr- und Selbstverteidigungsreflex)schüren!!!!!

    Vielleicht verklagt Claudia Roth mal ihren
    Badezimmerspiegel, oder den Hersteller des
    Spiegels, weil der so rassistisch ist der
    Spiegel, dass er doch die Wahrheit spiegelt,
    dass sie nicht so attraktiv ist(was wohl die
    meisten deutschen Männer so sehen).
    Vielleicht sollte Claudia Roth auch nicht
    mehr in selbigen schauen, sie verschließt
    doch sonst auch ihre Augen vor Wahrheiten und Lebenssituationen, die ihrem Weltbild
    nicht entsprechen und ihr nicht passen.

  48. #47 Lorbas
    Wo ist der Link???

    Die Dunkelziffer ist bestimmt nochmal so hoch!!!

    Wenn man als Nazi beschimpft wird(zu Unrecht),
    dann z.B. Türkennazi oder Ausländernazi oder Islamnazi oder Arabernazi zurückrufen.

    Was ist Nazi????
    Gewalt ist Nazi!!!!!(außer Notwehr)

  49. #49 gerdbopp (03. Feb 2010 14:53)

    „kann mir das einer erklären?“

    Laut Statistik zieht es viel mehr Türken aus Deutschland weg als in das Land hinein. Nach dem vorgestellten Migrationsbericht kamen 2008 insgesamt 26 653 Türken in die Bundesrepublik, aber 34 843 gingen in ihr Heimatland zurück. Die Differenz beträgt 8 190 und ist damit deutlich höher als 2007. Damals lag die Zahl der Wegzüge um 2280 höher.

    Die Zahlen der türkischen Einwanderer stammem vom Innenministerium, während die Zahlen der türkischen Auswanderer von Öger-Tours ermittelt wurden… 😉

  50. Ich schreibe es doch schon seit Jahren, die BRD und die neue post-deutsche BRD-Gesellschaft ist zutiefst deutschfeindlich eingestellt. Rassistische Gewalttaten gegen Deutsche werden als „soziales Problem“ verharmlost und unter den Teppich gekehrt, oder sogar gerechtfertigt.

  51. Es gäbe eine Möglichkeit, Schluss zu machen. Mit allen Problemen hier.
    In Südafrika werden die mittelständischen Viertel mittlerweile von Söldnern bewacht. (Dort wohnen nicht nur Weiße, auch Schwarze ziehen bevorzugt in solche Viertel, um sich zu schützen)
    Söldnern mit gepanzerten Wagen, Maschinengewehren, Schutzwesten und Helmen.
    Diese Söldner werden von den Einwohnern selbst bezahlt, obwohl es eigentlich illegal ist. Aber das ist sowohl den Menschen, die dort wohnen, als auch den Menschen, die dort regieren, egal.
    Und solche Söldner werden auch im Irak, in Afghanistan, in Zentralafrika und sonst überall dort engagiert, wo andere Sicherheitskräfte überfordert und/oder zu wenig vorhanden sind.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass die Bengel da auf dem Schulhof sich ganz anders verhalten würden, wenn vor der Schule zwei Söldner stehen würden. Nicht mit „Butterfly und Todi“, sondern mit G3 und Schießbefehl.

  52. #49 gerdbopp
    Hoffnungsschimmer?? Mitnichten. Was meinst Du, wie viel Türkenkinder die hier gleichzeitig produziert haben?

  53. #47 lorbas

    Die Dunkelziffer dürfte mindestens 2-3mal so hoch sein. Nun ja, Ausländer/Migranten wissen mittlerweile das sie gegenüber Deutschen keine Rücksicht mehr nehmen brauchen, sie wissen ganz genau das Politik, Justiz und die Mehrheit der Medien unterstützend hinter ihnen steht, und die tägliche Prügel, Beleidigung und Demütigung von Deutschen nicht nur akzeptieren sondern auch klammheimlich gutheißen.

  54. #49 gerdbopp (03. Feb 2010 14:53)

    “kann mir das einer erklären?”

    Laut Statistik zieht es viel mehr Türken aus Deutschland weg als in das Land hinein. Nach dem vorgestellten Migrationsbericht kamen 2008 insgesamt 26 653 Türken in die Bundesrepublik, aber 34 843 gingen in ihr Heimatland zurück. Die Differenz beträgt 8 190 und ist damit deutlich höher als 2007. Damals lag die Zahl der Wegzüge um 2280 höher.

    Die Alten gehen ja oft in die Heimat zurück, hinterlassen uns aber hunderttausende ihrer Abkömmlinge. Dann wandert hier und da noch ein Heiratswilliger kurz über den Bospurus, kommt aber mit zwangsverheirateter Frau samt Sippschaft wieder nach DE zurück. Kassiert hier ordentlich das von uns finanzierte Geld, spart sich was zusammen, macht viele Kopftuchmädchen und Teppichknutscher, baut sich da hinten sein Haus, geht als Greis zurück etc etc.

  55. Die Statistik kann schon stimmen.
    Die Alten kommen jetzt ins Rentenalter und gehen nach Hause. Es gehen auch viele Türken mit Hochschulabschluß zurück.
    Viele sagen selber daß die asozialen Landsleute hier, für einen dermaßen schlechten Ruf gesorgt haben, daß sie es sich nicht antun möchten hier um eine Stelle zu betteln, während in der Türkei der Deutsche Hochschlußabschluß einem sofort alle Türen zu Führungspositionen öffnet.

  56. Mir hat mal ein Türkischer Physikstudent geagt:
    Kennst Du den Unterschied zwischen der Innenstadt von Köln und der von Istanbul?
    Die vielen Frauen mit Kopftüchern…………….in Köln

  57. #63 Religion ist heilbar
    Schon wahr, aber Führer Erdogan ist schon kräftig am „korrigieren“.
    So werden die fähigen Deutsch-Türken in der Türkei entweder sich zukünftig korrumpieren lassen und für die neue Allianz mit Ahmadinedjad einstehen um sich als richtige Türken zu beweisen oder sie werden ihrer emotionalen Intelligenz folgen und nach Amerika auswandern und sich den Unmut der eigenen Familie zuziehen.
    Wie man´s macht, macht man´s falsch.

  58. Die rot-grüne Höllensaat geht auf. Aber wer Wind sät… Ihr werdet Euch noch wundern.
    Verräter abwählen. JETZT !!!

  59. Wie stellen sich unsere Machthaber das eigentlich vor, wohin mit denen?

    Wenn meinetwegen jemand, der so eine Terrorkindheit hinter sich hat, sich nun standhaft weigert, unter Ausländern zu leben.

    Und einfach die Forderung aufstellt, umgesiedelt zu werden. In eine Gegend, in der es keine Migranten gibt.

    So wie der Junge in dem Film das gesagt hatte.

    Was machen die in einem solchen Fall eigentlich? Was bieten die dem denn dann eigentlich an?

    Gibt es da irgendwelche Landkreise mit besonders geringem Ausländeranteil, vielleicht in den neuen Bundesländern, die für solche Fälle vorgesehen sind?

  60. Bin ja mal gespannt ob die Rektoren der Schulen diesmal eine Statistik rausrücken, wie viele Übergriffe es von den „Migranten“-Schülern gegeben hat, und aus welchen Mondanbeter-Land dessen Eltern sich eingeschlichen haben!

    Wahrscheinlich fürchtet der NDR mal wieder die Nazikeule des Presserates und wird die Herkunft der Täter verschweigen….wenn es selbst die Berliner Polizei so handhabt, es sei denn es handelt sich um „echte Deutsche“…

    …hier wieder ein Beispiel, die Wetten werden entgegen genommen, woher diesmal die „Waffenhändler“ stammen…(jaja diese kriminellen Wilmersdorfer)

    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/154428/index.html

    Pressemeldung
    Eingabe: 03.02.2010 – 11:55 Uhr
    Schlag gegen den illegalen Waffenhandel
    Charlottenburg-Wilmersdorf

    # 0256

    Im Rahmen wegen Verstößen gegen das Waffen- und Kriegswaffenkontrollgesetz geführter Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Berlin und des Landeskriminalamtes wurden im Laufe des gestrigen Tages mehrere Wohnungen in Berlin, Brandenburg und in Niedersachsen aufgrund richterlicher Beschlüsse mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos durchsucht.

    Dringend tatverdächtig ist hierbei ein bereits 2008 wegen gleicher Delikte in Erscheinung getretener 21-Jähriger aus Wilmersdorf, den die Beamten festnahmen. Der Mann trug bei seiner Festnahme eine scharfe Schusswaffe bei sich. In dessen Wohnung in der Rudolstädter Straße sowie an den Anschriften eines 41-jährigen Komplizen sowie diversen Waffenkäufern in Lichtenberg, Mariendorf, Schöneberg und Tegel sowie Velten, Schöneiche, Birkenwerder und dem niedersächsischen Groß Osingen fanden die Ermittler zahlreiche Waffen, Waffenteile und Munition. Darunter befanden sich unter anderem 43 Kurz- und 18 Langwaffen sowie ein verbotenes Laser-Licht-Modul, die allesamt beschlagnahmt wurden.

    Der Beschuldigte zeigte sich in seiner Vernehmung geständig. Er soll heute im Laufe des Tages einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an.

  61. Wie fühlen sich eigentlich all die radikal mutigen deutschen Gender-Männer in den Staatsfernseh-Redaktionen, wenn sie von eingewanderten Frauen gezeigt bekommen, wie man auf Misstände im eigenen Land hinweißt und dafür Ärger mit Mehmet, Ali, Mohamed und dem deutschen Feulleton bekommt ?

  62. als Deutscher kann man in Deutschland nicht diskriminiert werden…. per Definition. Deutsche sind Tätervolk. Nur Minderheiten könnten Diskriminiert werden. Unsere REchtsverdreher haben sich da was geschaffen – eine Parallelrealität.

  63. @unrein – hehehe, genau so wird`s sein…..ermittelt von öger-tours:-) oh man….traurig traurig…

    allen nen schönen fernseh-abend:-)

  64. #26 Plondfair   (03. Feb 2010 14:08)  Wieso verlieren die? Die können bei uns mit Herumgammeln und Kinder-in-die-Welt-setzen besser leben als zu Hause von harter Arbeit. Das ist für die doch das Land, wo Milch und Honig fließen.

    Das ist alles Ansichtssache. Ich bin zum Beispiel Bauer und sehe alles einfach gestrickt, erdverbunden, mehr aus meinem Blickwinkel.

    Aus dieser meiner Sicht sind die Ausländer genauso normal wie wir selbst, die Spinner sind die (deutschen) linken Dummschwätzer, die Millionen von nichteuropäischen Ausländern nach Deutschland gezogen haben.

    Aus Sicht der nichteuropäischen Ausländer ist Europa märchenhaft reich, und sie melken es ab, wie es nur irgend geht. Dieses Verhalten ist vollkommen verständlich. Sie wissen doch selbst genausogut wie wir „Normalos“, daß ein solcher Zustand nur ein vorübergehender Zustand sein kann, der entweder mit der Ausrottung des Wirtsvolkes ein Ende hat oder damit, daß die Zahl der nichteuropäischen Ausländer auf ein vernünftiges Maß verringert wird. Der derzeitige Zustand ist nicht dauerhaft stabil.

    ***

    Wie schnell kann der gegenwärtige Zustand kippen?
    Dazu ein Vergleich: Zwei Baumfäller gehen mit einer langen Hand-Zugsäge an einen großen, feststehenden Baum, nicht an eine Eiche, sondern an die Multikultipropaganda. Sie fangen an zu sägen, es fällt ein Sägespan nach dem anderen auf den Waldboden. Der große Baum steht immer noch fest. Sie sägen immer weiter, Span um Span. Der Baum rührt sich nicht. Sie sägen immer weiter, auf einmal fängt der Baum an, ein ganz kleines bischen zu wackeln. Die beiden Männer hören auf zu sägen und geben dem großen Baum mit der Hand noch einen kleinen Schubs. Das reicht.

    Was wir machen, das sind die kleinen Sägespäne, mehr nicht. Aber in der Summe ist es genug.

    ***

    Warum sind die Ausländer unzufrieden? Die jungen nichteuropäischen Ausländer kennen ihr Heimatland nur vom Hörensagen. Sie vergleichen sich nicht mit der Unterschicht in ihrem eigenen Heimatland, was für sehr viele der passende Vergleich wäre, sondern mit der Mittelschicht in Deutschland oder mit der Fernsehreklame in Deutschland.
    Diesen Vergleich verlieren sie in sehr vielen Fällen in Hinsicht auf Reichtum, Aussehen, Ansehen, Bildung.

  65. Aussage eines verzweifelten 12jährigen in Neukölln, Zitat: „Oma wenn sich die Ausländer hier breit machen und wir keinen Platz mehr haben, wo gehen wir dann eigentlich hin?“.

    Solche Aussagen und Sorgen interessieren unsere Gutmenschen und Integrationswütigen aber nicht.

  66. #73 Karlfried (03. Feb 2010 17:31)

    Diesen Vergleich verlieren sie in sehr vielen Fällen in Hinsicht auf Reichtum, Aussehen, Ansehen, Bildung.

    Diesen Vergleich verlieren auch viele Deutsche, die aber im Gegensatz zu diesen kleinen Schätzen einen Schulabschluß haben, einen Beruf gelernt haben und jeden Tag hart arbeiten.

  67. #73 Karlfried

    Aus Sicht der nichteuropäischen Ausländer ist Europa märchenhaft reich, und sie melken es ab, wie es nur irgend geht. Dieses Verhalten ist vollkommen verständlich. Sie wissen doch selbst genausogut wie wir “Normalos”, daß ein solcher Zustand nur ein vorübergehender Zustand sein kann

    Dieses Verhalten ist nicht vollkommen verständlich. Ich bin nicht so erzogen,
    andere ausnehmen bis zum Letzten. Ich
    identifiziere mich mit dem Land, wo ich
    mich aufhalte und verhalte mich sozial.
    Ich weiß, dass ich zur Gemeinschaft etwas
    beitragen muss, wenn ich von der Gemeinschaft
    etwas erhalten möchte.
    Ich bin sozial eingestellt und lebe so.
    Überall.

  68. Der erste Teil war genial mit den Deutsch-türkischen Paar. Der Vater Türke die Mutter Deutsche. Die Tochter Christin und wird schikaniert. Der jüngere Bruder ein Atheist mit Argumenten die seinen Gleichaltrigen „Kulturbereicheren“ für das Alter voraus waren und wird über den Schulhof gejagt.

    Es tut mir Leid das sagen zu müssen. Dieser junge Deutsch-Türke und Atheist hat Denkansetze die seine gleichaltrigen Muslime nich nachvollziehen können. In dem Alter sagen:“Es gibt keinen Gott!“ …und schon wird er als Deutscher von Musel-Kuffern diffiniert. Wäre ich als Muslim geboren würde ich Atheist werden. Dafür habe ich verständnis und ich bin ein Christ!

    Dieses Kind wird keine Chance bekommen, denn der Gutmensch sieht es nicht…ich war auch ein „Atheist“ als Kind und Jugendlicher.

  69. Besten Dank für die Hinweise auf solche Sendungen. Die sind immer sehr hilfreich, da in den Zeitschriften nur die Sendung, nicht aber der Inhalt steht.

    Danke auch für die neuen Zeiten #77

  70. Wieso habt ihr nicht Menschen aus dem
    christlichen Kulturkreis nach Deutschland
    geholt???
    Z.B. Portugal, Spanien, Argentinien???
    ================================
    Frage ich mich schon seit 20 Jahren!

  71. #75 Plondfair   (03. Feb 2010 17:34)  

    Deine Frage von 14:08Uhr war, warum viele Ausländer unzufrieden sind, obwohl zur Zeit vom deutschen Staat ihr Lebensunterhalt bezahlt wird.

    Ich habe diese Frage beantwortet, so gut ich es konnte. Daß auch viele Deutsche Grund zur Unzufriedenheit mit sich und der Welt haben, das bestreite ich nicht, das ändert aber nichts an den Günden, warum viele Ausländer unzufrieden sind.

    Dazu kommt eine allgemeine Unzufriedenheit, begründet durch Multikulti (oder, was dasselbe ist, durch den Verlust von Einheitlichkeit und innerem Zusammenhalt in einem Volk), ein Mißtrauen von allen gegen alle, das sich schwer in Worte fassen läßt. Das hat der Gelehrte Putnam in den USA sehr ausführlich untersucht, ich habe diesem Mann eine Seite gewidmet. http://agriserve.de/Putnam.html

  72. Diese jugenlichen Rollkommandos an Schulen verbreiten sich immer mehr und werden immer gewalttätiger.
    Alles darf nach ihrer Ansicht gejagt werden, was nicht muslimisch ist
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein Großteil der Lehrer sich feige zurückzieht und die Kinder in ihrer Not alleine lassen.
    Die Eltern begehren kaum auf, trauen sich nicht einzuschreiten, weil sie noch mehr Repressalien befürchten und die Kinder gehen nur angsterfüllt zu Schule.

    Und vor den Schulen lauern dann Horden von Hassans, Hamids und Mohammends um sich grölend auf dem Nachhauseweg über so ein Opfer herzumachen.

    Was glaubt ihr, wieviel Eltern ihre Kinder mittlerweile abholen, wenn sie es möglich machen können.

    Wir sollten uns endlich zur Wehr setzen. Danke an Güner Balci für diesen Beitrag.

    Übrigens: Schaut euch mal den Film mit Isabel Adjani an. Titel: Heute trage ich Rock.
    Dieser Film ist plakativer und wahrheitsgemäßer als jede kurze Reportage.

    Der Film lief am 20.03.09 auf ARTE.
    Die Wiederholung im November wurde ohne Begründung abgesetzt, vermutlich ging den Verantwortlichen mal wieder der A… auf Grundeis. Leider.

  73. Hallo,
    die „Übergriffe“ auf die deutsche Bvölkerung wird gewollt von den Medien unterschlagen oder verfälscht an die Öffentlichkeit gebracht. Das der überwiegende Anteil an Strftaten inzwischen von „Migranten“ verübt wird soll unterschlagen werden. Leider ist das nicht mehr ganz möglich weil die „Einzeltäter“ mit ihre Einzeltat zahlnenmäßig nicht mehr unter den Teppich gekehrt weden kann. Die brutalität der Taten und die Häufigkeit ist zu groß als das man das unterschlagen kann. Man versucht daher die Taten dadurch zu entschärfen dae ee nur eine Einzeltat ???!!! ist. der Hintergrund wird wenn möglich verschleiert oder ganz einfach verfälscht. Das wurde schon in jeder Diktatur so gemacht. Unsere heutige Diktatur der Bessermenschen heisst Demokratie.
    Aber wie de Geschichte leht hat bisher keine Diktatur auf Dauer überlebt.
    Mal ging der Übergang friedlich aber in der Regel war das nicht der Fall.
    Meine Befürchtung geht dahin das es einen Übergang mit Mord,Totschlag und Verteibung in einem europäischen Bürgerkieg gibt. Diese
    Tag kann schnell und überraschend aber auch erst in 10 Jahren kommen.

  74. OT

    Gerade beginnt im ZDF die beliebte Multikulti-Sendung „Aktenzeichen XY“, mit konstant hoher Beteiligung von „südländischen Talenten“, auf die wir lt. Frau Merkel „nicht verzichten“ können.

  75. #76 li.berte   (03. Feb 2010 17:40)  

    Du bist so gestrickt und ich auch und die allermeisten anderen Deutschen auch. Aber schau dich doch einmal um auf der weiten Welt. In fast allen Ländern gibt es Bestechung, Vetternwirtschaft, Ausnehmen des Staates bis zum Allerletzten in einem Maß, daß für uns völlig unvorstellbar ist.

    Alles, was du für dich als zutiefst unmoralisch, als für ein Gemeinwesen tödlich ablehnst, das ist für diese Menschen der normale Lebensalltag.

    Der germanische (Deutschland und Skandinavien) Weg ist ein Weg, der in der Welt ziemlich einmalig ist. Die Deutschen sind diejenigen, die im Weltmaßstab unnormal (zu nachgiebig) sind.
    Die Ausländer verhalten sich gemessen am Verhalten in ihren Ländern normal, wir Deutschen sind diejenigen, die sich gemessen am Weltmaßstab unnormal verhalten.

    Wir sollten uns nicht über die nichteuropäischen Ausländer moralisch erheben und über sie ärgern.
    Vielmehr ist ihr Verhalten aus ihrer langjährigen Lebenserfahrung in ihren Ländern das für sie richtige Verhalten. Wir sollten den Ausländern keine moralischen Vorschriften machen und schlecht über sie sprechen, sondern wir sollten einfach unser Land für uns behalten und die Ausländer können in ihrem Land glücklich sein. Dann ist jedem geholfen. Vielleicht ist dies nicht die beste Lösung, aber es ist immerhin eine denkbare Lösung, und es ist in sich stimmig.

  76. „Inländerdiskriminierung“ ist ein verharmlosender Begriff für Rassismus, wenn dieser von Ausländern ausgeht. Dieser Terminus aus den Denkfabriken linker Ideologen sollte – wenn schon benutzt – allenfalls in Gänsefüßchen gesetzt werden.

  77. #10 GottistdieLiebe   (03. Feb 2010 13:32) 
    81 PortaVoz   (03. Feb 2010 18:39)  
    Wieso habt ihr nicht Menschen aus dem
    christlichen Kulturkreis nach Deutschland
    geholt???
    Z.B. Portugal, Spanien, Argentinien???
    ================================
    Frage ich mich schon seit 20 Jahren!

    Das weiß ich (übrigens aus einem älteren Beitrag eines PI Lesers).

    Anfang der 1960iger Jahre befand man sich im Kalten Krieg, Westdeutschland war Vasallenstaat der USA, die Türkei war ein wichtiger Verbündeter der USA in der damaligen Einkreisung um die damalige Sowjetunion herum. Allerdings war die Türkei damals ziemlich pleite und sie litt unter einem ständigen Bevölkerungsüberschuß. Sie drohte ins Chaos zu stürzen und damit den USA als Verbündeter unwirksam zu werden.

    Anstatt nun selbst eigenes Geld auszugeben, um den Bündnispartner zu unterstützen, wählten die USA einen anderen Weg.

    Auf Befehl der USA mußte der deutsche (?) „Kanzler der Alliierten“ Konrad Adenauer türkische Gastarbeiter einstellen. Die deutsche Arbeitsverwaltung widersprach, sie wies darauf hin, daß jeder denkbare Arbeitskräftebedarf ohne weiteres aus europäischen, mit uns volksmäßig, sprachlich, kulturell und vom Glauben her eng verwandten Ländern damals und auch in Zukunft gedeckt werden könnte, aber das nutzte nichts. Adenauer oder dessen Befehlsgeber entschieden anders.

    Quelle: Heike Knortz: Diplomatische Tauschgeschäfte. „Gastarbeiter“ in der westdeutschen Diplomatie und Beschäftigungspolitik 1953-1973. Böhlau Verlag, Köln 2008. 248 S. ISBN-13: 9783412200749 ISBN-10: 3412200743

  78. #89 Karlfried (03. Feb 2010 20:55)
    danke, das wusste ich nicht. Chapeau für Adenauer, er hatte das schon damals kapiert.

  79. Ach Herrje, offenbar soll die Botschaft der letzten Panoramasendung wohl etwas relativiert werden.

  80. uhhh. böse nationalisten und „rechte“ missbrauchen das thema. der beleg: 2 (zwei!!!) kommentare auf youtube und die dvu seite. schon traurig.

    ansonsten scheint das ganze aber recht realitätsnah und offen. man is schlimmeres von den öffentlich rechtlichen gewohnt.

  81. #52 gerdbopp

    Leider ist die BILD-Überschrift mal wieder reißerisch grenzenlos übertrieben:
    „Türken ziehen aus Deutschland weg“

    Das könnte bei vielen tatsächlich völlig grundlose Hoffnungen wecken.

    „Laut Statistik zieht es viel mehr Türken aus Deutschland weg als in das Land hinein. Nach dem vorgestellten Migrationsbericht kamen 2008 insgesamt 26 653 Türken in die Bundesrepublik, aber 34 843 gingen in ihr Heimatland zurück. Die Differenz beträgt 8 190 und ist damit deutlich höher als 2007. Damals lag die Zahl der Wegzüge um 2280 höher.“

    —–

    Von den angegebenen 34 843 waren mindestens die Hälfte Heimaturlauber, die dann bei der Rückreise nach Deutschland samt Mutter/Schwester/Oma/Onkel/Cousin/e aufgrund einer anderen „Reiseart“ nicht unbedingt erfasst wurden.
    Es gibt in Deutschland Provinzflughäfen, bei denen ankommende Nachtflüge aus der Türkei mangels Personalmangel nicht kontrolliert werden.
    Auch haben türkische Rentner bekanntlich jederzeit das Recht und die Möglichkeit, bei Bedarf, sprich u.a. Krankheit, hierher zurückzukehren und die Segnungen des deutschen Sozialstaats in Anspruch zu nehmen.

    Bei den angeblich 26.653 eingereisten Türken handelt es sich um die Zahl derer, die
    e r f a s s t werden konnten, also regulären Familiennachzug und Importbräute.
    Wieviele illegal eingesickert sind, weiß kein
    Mensch.

    Mit anderen Worten: Diese Zahlen sind getürkt und werden wieder einmal zur Volksverdummung in die Welt gesetzt.

  82. Araber > Türken > Sinti, Roma > Schwarzafrikaner + Deutsche

    Sagt ja wohl alles… Dachte eigentlich, dass bei den Rechten dann pi-news gezeigt wird 😉

  83. sehr gute reportage! Der kleine Hinweis auf DVU u. Co. war wohl reflexartig angebracht.
    Ansonsten: was für ein Armutszeugnis für Zöllner und den Berliner Senat.
    Nur Parteien wie Pro sprechen das Thema überhaupt noch an, hier in NRW.

  84. Vermute mit den „Nationalisten“, die neben den Neonazis genannt wurden, sind wir gemeint, aber man wollte die PI-Netzseite nicht zeigen, um Werbung zu vermeiden …

  85. Die 2 deutschen Jungen haben mir echt leid getan, aber das schlimmste war für mich zu sehen das ihnen auch in absehbarer Zeit niemand helfen wird. Ausgesetzt in diesem Dschungel voller wilder Affen und im Stich gelassen. Eine Schande! Wiederwärtig diese Feigheit der Politiker, unsere armen Kinder.

  86. Lächerlicher Panoramafetzen.

    Fazit: Die türkische Reporterin ist die Feine, die Deutschen sind die Schweine. Und wer sich empört über die Diskriminierung deutscher Schüler, ist ganz klar ein Nazi. Oder ein Trottel.

    Raffinierte, aber transparente Machart. Schrott.

  87. Der Buschkowski redet auch sehr angepasst.
    Darüber kann ich mich nicht mehr freuen.
    Er sollte darüber reden, dass gewisse Organisationen dieses rassistische Verhalten der muslimischen Migranten fördern und fordern.

    Ansonsten sollte die Bundespolitik endlich reagieren.
    Hier wird gezeigt, wie es zugeht, wenn gewisse Zuwanderergruppen die Mehrheit stellen.
    Rassistisch und nationalistisch!

  88. Alles in allem nichts neues. Zwei Dinge sind ins Auge gestochen: 1. Es wurde nochmal deutich gemacht, dass man seitens der Behörden nicht gewillt ist, oder einfach nicht fähig, etwas gegen diese Situation zu unternehmen, traurig genug. 2. „Die Rechten“ nehmen sich, unverschämterweise (!!!), dieses Themas an. Mit anderen Worten: Es sieht beschissen aus, aber, um Gottes Willen, gebt den Rechten [Rattenfängern] bloss nicht Eure Stimme. Die könnten ja eventuell gewillt sein, etwas gegen diese Zustände unternehmen zu wollen.

  89. Wacht endlich auf Ihr „Gutmenschen“ auch Euren Kindern droht das gleiche Schicksal!
    Über kurz oder lang! Je nach dem wo Ihr wohnt und welche Schule Eure KInder besuchen!

    Aber entgehen werden Eure Kinder ihrem Schicksal nicht! Und Ihr selber habt es ihnen bereitet! Ich verachte euch aus tiefster Seele!
    Widerliche Feiglinge und Schleimer! Wie kann man nur seine eigenen KInder dem Islam opfern!?

  90. #106 BUNDESPOPEL (03. Feb 2010 23:08)
    So kann man das sehen, aber ich sehe etwas anderes: Die Demaskierung von Zöllner und seinen Senatskumpanen.
    War es denn nicht oberpeinlich, wie der Pressesprecher (Richard Meng übrigens, ex-FR Journalist) ständig interviewes abwimmelte?
    Und wie dann Balcin hartnäckig nachsetzte und dann Zöllner sich selber bloßstellte?
    Balci hat da einen guten job gemacht.

  91. #99 cAMP (03. Feb 2010 22:57)
    Araber > Türken > Sinti, Roma > Schwarzafrikaner + Deutsche

    War der einzige interessante Punkt in der Reportage. Mindestens die Hälfte der Zeit war die Reporterin im Bild.

  92. #101

    Na in Eurabien 😉
    Tatsächlich ist die ganze Islamisierung Europas so ziemlich das spannendste Thema der heutigen Zeit, und ich bin wirklich gespannt wie das hier in 50 Jahren aussieht.

    Ich denke es gibt nur 3 Möglichkeiten:

    a) autochtone Europäer arrangieren sich mit dem Status quo (und als folgedessen sterben sie auf lange Sicht aus)
    b) es entwickeln sich Reservate für die Autochtonen
    c) es folgt eine Auswanderungswelle (wohin?), allerdings kann sich das auch mit a) vermischen.

    Einen Aufstand oder ähnliches halte ich für ziemlich unwahrscheinlich, auch wenn ich die Politik von Wilders schon als kleine Revolution betrachte.

    Wer weiß, die Zukunft wird auf jeden Fall spannend und voller Überraschungen – mit Wilders Erfolg hab ich vor 2-3 Jahren noch garnicht mit gerechnen 😉

  93. #109 Nordlaender03…“Widerliche Feiglinge und Schleimer! Wie kann man nur seine eigenen KInder dem Islam opfern!?“… so bitter und so wahr!

  94. OT:

    Gerade in den Tagesthemen! Heute wurden in Bonn, Wiesbaden und Münster bei Razzien mindestens drei Islamisten festgenommen! Ihnen wird die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Sie sollen versucht haben, mehr als hundert Muslime zu radikalisieren!

  95. Ich guck grade Fight Club und da ist mir die Erleuchtung gekommen: Wir, also wir hier in diesem Forum, wir sind einer dieser selbstmitleiddurchtränkten Selbsthilfegesprächskreise. Wir müssen aber der Fight Club werden, wenn wir wirklich mal was ändern wollen 😀 War jetzt nur so n Gedanke…

  96. Die Rassismus-Hierarchie in der migrantischen Gesellschaft war nicht neu. Schon in den 90ern, als die vielen Menschen aus aller Welt dank SPD, Grüne und FDP bzw. des grenzenlosen Asayrechts nach Deutschland strömten und massenhaft untergebracht werden mußten, konnte man in den Asylheimen genau diese Hierarchie feststellen.
    Unterscheidungen nach Religion würden vermutlich ähnliches bestätigen.

  97. Deutsche Kinder, die jetzt noch in solchen Schulen sind, werden radikal sensibiliert für dieses Thema.
    Ich sehe dies schön an meinem 16 jährigen Neffen aus einer niedersächsischen Kleinstadt.
    Mit 12-13 Jahren hat er in dieser Kleinstadt relativ behütet gelebt und fleißig Anti-Rechts-Aufkleber geklebt.
    Heute als Berufsschüler in der Kreisstadt hat er Schutz in einer Gruppe von Rechten gefunden, mit denen er zusammen ist und auch militant und aggressiv gegen die allseits beliebte Migrantengruppe vorgeht.
    Ein anderer Neffe aus Berlin hat sich mit anderen Jugendlichen zusammen getan. Die stecken ganz gezielt Autos von den Verwandten von türkischen Jugendlichen an, von denen sie schon mal bedroht wurden. Auf die Gefahren habe ich ihn hingewiesen, ausreden konnte ich es ihm nicht.
    Es wird in Deutschland nicht anders sein als in den Niederlanden. Auch Wilders-Anhänger sollen zu 40% bis 25 Jahre alt sein. Leider fehlt hier nur der Wilders.

  98. #120 lobo1965 (03. Feb 2010 23:40)
    Eigentlich sollte man sich ja freuen, dass sich endlich einige wehren. Die Gutmenschen werden gegen diese deutschen Jugendlichen bald das ganze Arsenal auffahren und sie zu vernichten versuchen.

  99. #99 cAMP
    Es geht ganz einfach.

    Araber:
    Die wahren Rechtgläubigen, sprechen Allahs Sprache, durch Familienclans „gut“ organisiert und damit gefürchtet(Respekt)

    Türken:
    Die kleinen Brüder der Araber, Islam verbindet, wollen gern wie Araber sein und eifern ihnen unerschrocken nach

    Zigeuner:
    dunkler Teint, auch Aussenseiter und bildungsfern, leicht für Schanndtaten zu mobilisieren und dabei Loyal

    Afrikaner:
    sind gehasst, trotzdem Ausländer wie die obigen und damit eher zugehörig als

    Deutsche:
    Christen und Heiden, nicht wehrhaft und angstbehaftet, keine Familienunterstützung oder gar Freundesunterstützung wenn es hart auf hart kommt, das typische Demütigungsopfer

  100. Dieser Zöllner (Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung) ist ja ein unglaublicher Flachwi*er. Diesen Schei* Bildungsbürgern geht doch die deutsche Normalbevölkerung (also wir alle) komplett am Ar*ch vorbei.

    Mit sowas handelt man sich nur Probleme ein, da profiliert man sich doch lieber mit Deppenprojekten wie der Rechtschreibreform. Die hat ja bekanntlich Deutschland voll nach vorne gebracht.

  101. @Krefelder 116

    The first rule of fight club is: You do NOT talk about fight club.

    The second rule of fight club is: YOU DO NOT TALK ABOUT FIGHT CLUB !

    Was wir brauchen, ist eine Änderung des Wahlverhaltens. Dann geht es weiter. Solange Parteien, die gegen die islamisierung sind, im Promillebereich rumdümpeln und hoffnungsvolle Leute (unser „Wilders“) mit einem müden Arschrunzeln von Amtsrichter Schultze in den finanziellen und gesellschaftlichen Ruin getrieben werden können, wird sich nichts ändern.

    10 % für Pro-NRW und die Sache sieht ganz anders aus. Ach, was red ich: Projekt 18 !!!

  102. Hat jemand Stern-TV gesehen? Es ging um das heikle Thema Homeschooling.

    Irgendwann kam man auf das positive Beispielland Kanada zu sprechen. In diesem wird wohl Homeschooling von bildungsnahen Familien gerne in Anspruch genommen. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbands Kraus brachte dann das Gegenargument, dass Kanadas Einwanderer wohl zu 70 Prozent einer Business-Class entstammen. Hier in Deutschland hat man eher die Befürchtung, dass es bei erlaubten Homeschooling zu Hinterhofkoranschulen kommt.

    Das ist doch einfach nur noch lächerlich.

  103. Die (rhetorische) Frage die sich stellt ist:

    Warum laufen solche Reportagen nur nachts um viertel vor elf und dann auch noch auf den Dritten Programmen, und dann auch noch beim NDR, wo es doch um Berliner Schulen geht?

    Die obligatorische „Nazikeule“ wurde wohl vom Programmchef verordnet…da bin ich gleich „ein Stück weit betroffen“ und auch „ein klein wenig traurig“….wollte der pöse-pöse Youtube-Kommentator doch „alle an die Wand stellen lassen….“ 😈 (wer sind eigentlich die „alle“?)

    Witzig fand ich wie beharrlich der kleine türkische Mikrofon-Ständer (die is‘ aber echt abgebrochen) dem Zöllner beharrlich am Rockzipfel hing…dessen seniles Gesabber höre ich mir aber sowieso nicht mehr an, diese Knallpfeife hat doch absolut kein Interesse für die Schüler oder Lehrer die mit diesen Schwerbrechern und Ghetto-Gangstern auskommen müssen!

    Warum werden die Schulhöfe eigentlich nicht kameraüberwacht? Oder lassen sich Murat, Ali, Aishe & Co. nicht gerne filmen? Aber das ginge ja nicht, dann könnten die linksgedrehten Sozialpädohilenpädagogen für die Tanztheater-Gruppen zum Thema Krampf gegen Rechts™ nicht mehr bezahlt, außerdem ist staatliche Kamera-Überwachung „total Autobahn“!

    Solche Reportagen würde der Stasi-Senats-Aufsichtsrat von DDR3 aka „rbb“ niemals senden lassen, geschweige denn eine Recherche freigeben! Nein, wir schwingen lieber das „Klartext“-Verleumdungsschwert über Sarazin und dessen Vergangenheit als BVG-Ausichtsratsvorsitzender….

  104. #125 killerbee

    Ich schätze Deine Kommentare hier ungemein, das ist mein Ernst, die könnte ich jedesmal quasi ungelesen unterschreiben. Aber es sind und bleiben eben nur Kommentare, die werden nicht viel ändern.

  105. @Niflheim

    Es geht um staatliche Einflussnahme, nichts weiter.

    Schau Dir die Geschichts-, Deutsch- und Politikbücher an.
    Dazu dann noch die Bio und Chemiebücher.

    Das ist pure Propaganda.

    Multikulti ist toll
    islam ist Frieden
    Deutschland ist demokratisch
    Die Menschen sind an allem schuld
    Wegen CO2 müssen die süssen Eisbären sterben
    Kreuzzüge waren so gemein

    etc etc etc. Das ganze Brainwashing-Programm. Bis die Kinder irgendwann zu Erwachsenen werden und die Inhalte hinterfragen (manche erreichen dieses Stadium übrigens nie), sind sie die Leute, die den Kurs der jetzigen Machthaber unterstützen. Das war schon immer so.

    Wenn ich eine Diktatur wollte oder zumindest relativ ungestört vor mich hin regieren möchte, beginne ich bei den Kindern.

  106. Unvergesslich wie Güner Balci diese Verblödungssendung „Anne Will“ beinahe gesprengt hat, nicht nur weil sie diese Knalltüte von Öczan Mutlu von den Grünen verbal an die Wand genagelt hat und auf die Frage, ob sie denn selbst Diskriminierungserlebnisse hätte, geantwortet hat „Ja, die kamen aber von Moslems, weil ich denen nicht muslimisch genug bin“.

    Die Balci hat mal als Sozialarbeiterin im Berliner Rollberg-Viertel gearbeitet (libanesische Groß-Clans usw.). Der Unterschied vom Rollberg-Viertel zum Gaza-Streifen dürfte gefühlte Null Prozent betragen. Der Mutlu hat ihr vorgeworfen, von den Problemen dort keine Ahnung zu haben und hat sich ihr gegenüber aufgespielt wie so ein dämlicher Osmanen-Pascha, so nach der Devise „You’d better come home“ auf Türkisch. Da ist er aber wirklich an die Falsche geraten. Ich glaube Mutlu hat noch nie in einer TV-Sendung dermaßen verbal Dresche bezogen wie in diesem Augenblick.

  107. @ killerbee

    Ich sehe diese Einflussnahme ganz genau, das ist in den Schulen derzeit noch schlimmer als zu unserer Zeit. Die nehmen jetzt teilweise – kein Witz – in künstlerischen Fächern den Vietnam-Krieg und die RAF durch. 68er-Lehrer eben, total in der Vergangenheit behaftet.

    Man kann aber eigentlich ziemlich leicht gegenwirken. Ich hatte gerade vorgestern ein Kindergespräch über das Thema Gehirnwäsche. Solche Gespräche muss man eigentlich nicht oft führen, denn sobald Kinder für das Thema sensibilisiert sind, achten die wie die Luchse drauf und sind dann auch ganz stolz, wenn sie so etwas bemerken.

    Man kann sie ja auch zum Nachdenken anregen, etwa wenn man fragt, ob bei Aufsätzen eigentlich der gelungene Aufsatz bewertet wird oder ob man die Meinung der Lehrer zu Papier bringt. Da reichen eigentlich schon wenige Gespräche, um die Kinder auf Zack zu bringen. Und dann lege ich ihnen noch nahe, wie wichtig Meinungsvielfalt ist und dass man sich immer aus ganz vielen verschiedenen Quellen informieren muss. Also was Klimawandel betrifft eben nicht alles glauben, was die Lehrer sagen, sondern auch mal bei achgut.com nachlesen. Davon kapieren die zwar nur die Hälfte, aber irgendwas bleibt da immer hängen.

    Ich finde es eigentlich nicht soooo schwer, der Gehirnwäsche in Schulen was entgegenzusetzen, denn wenn Kinder erst mal verstanden haben, was Gehirnwäsche ist, dann achten die da ganz von alleine drauf. Diese Erkenntnis bleibt ja, die muss man ja nicht ständig erneuern. Ich verstehe deswegen auch nicht, dass manche Eltern sich nicht mal die Mühe machen, auch nur ein einziges Mal (!) mit ihren Kindern über so ein Thema zu sprechen, aber ständig über die Gehirnwäsche an den Schulen jammern. Da gehört wirklich nicht viel dazu, um Kinder wachsam zu machen, was das betrifft. Also ich finde, das klappt eigentlich sehr leicht.

  108. #125 killerbee (04. Feb 2010 00:10)

    Was wir brauchen, ist eine Änderung des Wahlverhaltens.

    Glauben Sie das tatsächlich? In Demokratien könnte das zutreffen, aber nicht in einer EU-Diktatur, in der die führenden Politiker der Nationalstaaten nur noch Marionetten und Befehlsempfänger sind. Oder wie kann es sein, dass alle etablierten Parteien den selben Kurs fahren? Und welchen Kurs würden die von Ihnen präferierten Parteien fahren (besser: fahren müssen), wenn sie gewählt wären?

    Im Hintergrund regieren ganz andere Leute, mächtige Finanz- und Machtkartelle. Schon mal was vom Club of Rome oder vom Round Table gehört?

    Eine Änderung kann gar nicht über Wahlen stattfinden, nicht über irgendwelche „Volkszertreter“, sondern nur über die Masse der Bürger selbst, die sich nicht mehr als Stimmvieh oder „Biomasse mit 2 Ohren“ diskreditieren lässt, über soziale Bewegungen, über internationale Solidarität (nennt sich heute wohl Netzwerkarbeit), aber diese herrscht nicht vor, nicht einmal unter den islamkritischen Bewegungen und Menschen selbst, die sich nicht mobilisieren lassen, die sich gegenseitig madig machen.

  109. Guten Abend allerseits
    Ich für meinen Teil weiß, was ich tue. Ich wohne in NRW. Ich werde Pro wählen. Ja Krefelder ich schaue Dich an. Und alle anderen PI-ler in NRW schaue ich auch an.

    • Ich kenne keinen Wahlberechtigten, der nicht die Position ‚Straftat – sofort ausweisen‘ vertritt. Auch Personen, die mal Grün gewählt haben.

    • Ich bin mit schlauen, ‚integrierten‘ Türken befreundet (sehen sich NATÜRLICH nicht als Deutsche, das werden sie auch NIE). Sie werden langsam nervös. Sie fragen mich, ob ich einen NAZI mit Namen Wilders kenne. Ich verneine und höre, was sie zu sagen haben. Es soll ja da in Köln auch so NAZIS geben. Schlimm. Ich erzähle von deutscher Geschichte und dass Deutsche dazu neigen sehr lange ruhig zu bleiben, bevor sie ausrasten. Sie werden noch nervöser.

    Sie spüren, dass die Geduld auch nur ein langer Faden ist. (Sie hören keine Hosen, sonst wüssten sie das)

    Lieb PI-Leut, ich sag’s Euch, wenn’s die Spatzen von den Dächern pfeifen, ist der Durchbruch nicht mehr weit. Nicht nachlassen!*

    *PI-ler aus NRW: Wäählbefäähl! 🙂

  110. @ #130 Paula (04. Feb 2010 00:45)

    Hi Paula, gibts die Dresche auf Youtube?

    Würde ich gerne sehen!

  111. @ #102 unrein (03. Feb 2010 22:59)

    Vielen Dank fuer den Upload der Panorama-Sendung und fuer Ihre konstruktiven Kommentare.

  112. #132 westerner (04. Feb 2010 00:58)

    #125 killerbee (04. Feb 2010 00:10)

    Was wir brauchen, ist eine Änderung des Wahlverhaltens.

    Glauben Sie das tatsächlich? In Demokratien könnte das zutreffen, aber nicht in einer EU-Diktatur, in der die führenden Politiker der Nationalstaaten nur noch
    ===================================
    Stimme dem voll zu – nix mehr Demokratie sonder EU-Diktatur. Die Regel heißt jetzt ganz einfach: TEILE und HERRSCHE ! Nach diesem Konzept muss Deutschland geschwächt werden – und dieser Prozess läuft im Moment mit Hilfe dieses Islamisierungswahnsinns
    Ich sage aber voraus, dass dieses Ding in die Luft fliegen muss, denn die Massen lassen sich nicht endlos manipulieren. Es ist wie bei der Börse kurz vor einem großen Crash – erst redet man eine ganze Zeit darüber, dann denkt man schon gar nicht mehr daran und plötzlich übernacht hat es Bums gemacht! Dummerweise wird dies ein sehr teurer Bums werden!

  113. #27 Weiser demokrat

    Schönen Tag noch ..sagt ein akadähmlischer früherer Grünenwähler, dem das Hirn, die Augen und Ohren aufgegangen sind……Asche auf mein Haupt !!!

    Da sage ich nur: Besser spät als nie!Willkommen im Club… 😉

  114. #134 Frank K. (04. Feb 2010 01:19)

    @ #130 Paula (04. Feb 2010 00:45)

    Hi Paula, gibts die Dresche auf Youtube?

    Würde ich gerne sehen!

    An diese Bitte schliesse ich mich an.

    Ein Stream irgendwo wäre auch gut, das bekomme ich runtergeladen.

  115. #114 unrein (03. Feb 2010 23:25) bitteschön, hier die Sendung (90,4 MB):

    http://www.file-upload.net/download-2225137/Panoramare.mp4.html

    Danke habs mir runtergeladen

    Musste dann erst noch nen MP4 Player auf Chip-online runterladen (AVS4YOU)

    Zum Inhalt :
    Korrupte Politiker , die lügen wie gedruckt ( Hr Zöllner ??) MÜSSEN von der Presse an die Wand genagelt werden . Ihre Lügen müssen PUBLIC gemacht werden .. anders gehts nicht .. es wird sich NICHTS ändern ….

    Keiner traut sich was OFFEN zu sagen .. Die Presse niemals …die Schulverwaltung nicht , die velogene korrupte Politik sowieso nicht und am wenigsten die betroffenen Familien !!

    Und das TV-Fernsehen hat ihre Pflicht getan zu nachtschlafende Zeit Aufklärung Ohne Wirkung zu betreiben

  116. Hat eigentlich jemand begriffen, was die Mutter von Denis wirklich sagte, als sie auf die Frage „Wieso ziehen Sie hier nicht weg“ antwortete „Ich bin hier aufgewachsen“?
    Widerstand pur und bereit, alle Konsequenzen zu tragen, auch wenn die Ausbildung ihres Sohnes darunter leidet. Dafür weiss er, welche Parteien er nicht wählen wird und hinter welchen hohlen gutmenschlich abgehobenen und inhaltsleeren Multikultiphrasen realitätsferne Dummschwätzer stecken. Ich hoffe nur, er findet zur Ruhe und, wie jemand schon erwähnte, dsen Weg zum Abendgymnasium, um die von den Appeasement – Politikern gestohlene Zeit nachzuholen.

  117. Es ist ganz einfach ein Verbrechen was Grüne und Rote hierzulande verbrochen haben, weiter nichts.
    Es gehört eine Rechtskonservative Regierung her und nicht wie ich auch dachte, Hauptsache nicht Links-Grün ,Merkel und Welle sind eine einzige Blödnummer zumindest bisher, bisher eher ein Skandal.

    Gruß

  118. Man versetze sich mal in die Situation der beiden Jungen. Sie werden als Deutsche in Deutschland geboren und mittels Schulpflicht gezwungen, sich tagtäglich in deutschen Schulen den Anfeindung, Demütigung und Erniedrigung von Gästen dieses Landes auszusetzen. Was ist das für ein Staat! Mir tun diese Kinder unendlich leid und meine Wut steigt ständig.

  119. #42 gerdbopp (03. Feb 2010 14:28)

    und nochwas: Wir hier – wir im Internet, sind doch nichts anderes als diese beiden schüler! wir schreiben im stillen, verborgenen….unter uns….schotten uns ab….und keiner von euch/uns – steht auf und schreit es heraus….vor wut…..jetzt nicht…vielleicht noch nicht…..mal sehen….in meinem büro werden es auch immer mehr….und ich werde zur minderheit (die deutschlandfahne schwingend)…aufstehen und schreien ist nunmal nicht….

    Schließe nie von Dir auf andere! Ich habe vor ca. 20 Jahren aufgeschriehen – da ging es nämlich los.

    Dann hatte ich zwölf Jahre nur noch ein Ziel vor Augen: Weg hier, das alles nicht mehr ertragen und nicht mehr finanzieren.

    Jetzt bin ich über acht Jahre weg und ertrage das alles mit Distanz. Am Wochenende auf der Terrasse sitzend.

  120. Zu: Karlfried
    >…Allerdings war die Türkei damals ziemlich pleite..<
    Scheint sie heute wieder zu sein. Gab es nicht vor kurzem viele Millionenkredite aus aller Welt? Heute früh im Ticker "Nato berät Istanbul bei Sparkurs" – was verbirgt sich denn da hinter?

    Zur Situation der armen restdeutschen Schüler kann ich nur Ingmar beipflichten. Nicht mal ihre Eltern unterstützen sie richtig. Meine Wut auf die Politiker, die uns mit ihrer verfehlten Einwanderungspolitik diese absolut unerträgliche Situation eingebrockt haben, wächst täglich, und meine Wut auf unsere dummschwätzerischen Bereicherer wächst sowieso stündlich.

  121. #114 unrein (03. Feb 2010 23:25)

    Danke.

    Habe es mir bewußt gestern nicht angesehen, weil ich mich sonst wieder aufgeregt hätte. So oder so, egal ob Realität oder Staatspropaganda gezeigt wird.

  122. #146 Pythagoras
    Diese Jungen stammen aus der autochthonen Bevölkerungsgruppe, die man auch als „Unterschicht“ bezeichnet und wachsen nicht gerade behütet auf. Ausgerechnet solche benachteiligten, häufig sozial isolierten, Kinder müssen den Kampf aufnehmen mit dem Nachwuchs wilder zugewanderter Nomadenstämme, die in ihren Großsippen wie kleine Machos gehandelt werden und den vollen Rückhalt der gesamten Sippschaft genießen, auch wenn sie sich kriminell verhalten.
    Hier zeigt sich, dass die ungeregelte chaotische Massenzuwanderung moslemischer Unterschichten die sozialen Aufstiegschancen unserer eigenen Unterschicht nahezu unmöglich macht, weil sie nicht nur auf dem Arbeitsmarkt messerscharfe Konkurrenz durch Zuwanderer erfahren, sondern auch ihrer angestammten Wohnviertel beraubt werden, wo sie Solidarität erfahren könnten.

  123. Der Chef des Senators im heutigen Türkazin:

    http://www.migazin.de/2010/02/04/integrationsbemuhungen-nicht-nur-auf-migranten-reduzieren/

    “Deutschland ist ein Einwanderungsland”, erklärte der stellvertretende Parteivorsitzende der SPD, Klaus Wowereit, und fügte hinzu: “Deutschland ist auch zukünftig auf Einwanderung angewiesen. Deshalb müssen wir auch politisch die Weichen dafür stellen, dass Einwanderer in Deutschland willkommen sind und unser Land bereichern.”

    Bundesregierung hat nichts verstanden
    Es sei wichtig, Integrationsbemühungen nicht nur auf Menschen mit Migrationshintergrund zu reduzieren. Alle, die drohten von sozialer Teilhabe und Aufstiegsmöglichkeiten ausgeschlossen zu werden, bräuchten Unterstützung. Wer aber die Städte und Gemeinden in den Ruin treibe und Eltern dafür belohnen wolle, dass sie ihre Kinder nicht in die Kita schicken, habe nichts verstanden.

    “Denn Integration braucht Bildung. Bildung beginnt in der Kita – und bei deren Finanzierung bleibt Hilfe für die Kommunen bislang aus. Die Bundesregierung hat den Städten und Gemeinden Milliardenbeträge entzogen und diese Gelder Hoteliers und Besserverdienenden hinterher geworfen. Und sie will diesen Unsinn noch weiter fortsetzen. Das geplante ´Betreuungsgeld´ für Eltern, die ihr Kind nicht in die Kita schicken, wird nach Auffassung aller Experten dazu führen, dass gerade solche Kinder auf Frühförderung verzichten müssen, die die Kita besonders nötig hätten”, so Wowereit.

    Entscheidend sind die Mittel
    Entscheidend für das Gelingen von Integration seien “weder wohlfeile Sonntagsreden der Kanzlerin noch kluge Programmsätze und Absichtserklärungen”. Entscheidend sei, ob die Städte und Gemeinden die Mittel haben, um eine vernünftige Sprachförderung in den Kitas zu organisieren, Sportvereine zu fördern und soziale Brennpunkte zu entschärfen. Wowertei abschließend: “Die Bundesregierung macht die Kommunen arm – und nimmt damit billigend in Kauf, dass die Integrationspolitik vor Ort vielfach scheitern muss.”

  124. Das ganze Multikultigeschehen wird auf unterschiedlichen Ebenen wirksam und unterschiedlich wahrgenommen.

    ***

    Ganz oben, auf der oberen Managementebene und bei den Superreichen, ist Multikulti schon lange eine Selbstverständlichkeit. Diese Menschen fliegen um die Welt, arbeiten mal hier, mal dort. Sie leben in ihrer eigenen Schicht, sie kommen mit dem Volk nicht in Berührung.
    Ihr eigener Lebensstil ist tatsächlich Multikulti, aber es ist obere Sahnehaube von Multikulti.

    ***

    Auf der mittleren Ebene, bei den Normalverdienern, die in bürgerlichen Wohnvierteln wohnen, ist die Berührung mit Multikulti derzeit und kurzfristig betrachtet aus Sicht der Nutznießer teilweise ebenfalls günstig:
    der billige türkische Gemüsehändler um die Ecke, der Busfahrer, der für einen Hungerlohn arbeitet, bei uns in Frankfurt am Main sind aus diesem Grund 90% der Busfahrer Ausländer, die billige ausländische Putzfrau, der billige ausländische Haushandwerker.
    Die körperliche Arbeit wird von billigen Ausländern und Schwarzarbeitern gemacht, viele deutsche Büromenschen sind die Nutznießer (hier in Frankfurt am Main, auf dem Land sieht es anders aus).

    In dieser Schicht kommen aber schon deutliche Regenwolken auf: Die Deutschen der mittleren Schicht wissen, daß diese Billigarbeiten dadurch erkauft werden, daß sie selbst stark überhöhte Steuern bezahlen müssen: Schwarzarbeiter zahlen keine Steuern, der mies bezahlte Busfahrer zahlt fast keine Steuern, diese Menschen müssen alle vom deutschen Steuerzahler mit durchgefüttert werden.
    Und die Ausländer haben Kinder, sie vermehren sich kräftig weiter, die Schule und Arztkosten, alles muß vom deutschen Steuerzahler getragen werden.

    Dadurch werden die Steuern immer höher, der deutsche Mittelverdiener hat kaum noch verfügbares Geld, ist deshalb froh, wenn er auf billige Arbeiter und deren Dienstleistungen zurückgreifen kann.
    Das ist ein sich selbst verstärkender Abwärtsgang.

    Durch die Lage des Wohnortes und die Wahl der Schule, teilweise durch die Wahl einer Privatschule, kann diese Schicht vorerst noch teilweise die für sie schädlichen/tödlichen Auswirkungen von Multikulti vermeiden.

    ***

    In der Unterschicht wird die deutsche Unterschicht mit den Ausländern auf engem Raum zusammengesperrt. Wohnort, Schule, Straße: es gibt kein Ausweichen. Hier kann man Multikulti in reiner Form betrachten, hier zeigt sich das wahre Gesicht von Multikulti: Es ist die Hölle auf Erden.

    Kurzfristig gesehen gibt es für die Deutschen nur eine Lösung: wegziehen (vergleiche die Tochter im Film Zivilcourage). Das ist die einzige Lösung für die deutsche Bevölkerung in diesen Stadtteilen. Und das machen auch die meisten deutschen Menschen. Einige wenige deutsche Familien (oder Alleinerziehende) mit Kindern bleiben zurück. Sie werden noch mehr zur Minderheit als zuvor schon, und sie sind nochmal durchsortiert dahingehend, daß ihre Eltern nicht die Kraft haben, sie da herauszuholen.
    Das sind die deutschen Kinder aus diesem Film von Panorama.

    Es ist der Filmerin Güner Balci hoch anzurechnen, daß sie diesen Film gemacht hat und zur Ausstrahlung im deutschen Staatsfernsehen gebracht hat.

    Es ist unsere Aufgabe, diesen Film zu verbreiten und denjenigen Menschen zu zeigen, welche das Multikultigeschehen immer wieder schönreden.

  125. Guten Tag !

    In vielen Gesprächen mit rot-SPD-links-Grünen habe ich , genauso wie bei mir selbst festgestellt, dass viele sich eigentlich garnicht von deren gewählten Parteien richtig vertreten fühlen, sie aber trotzdem wählen, weil passende Infos fehlen oder sie immer noch alten Denkweisen verhaftet sind und nicht mitbekommen haben, dass ihre Partei schon seit Jahrzenten “ bei den Schweinen die am Trog fressen und genau wie die anderen grunzen“ angekommen sind !
    Da müssen wir aufklären und sie aus ihrem „Grüne sind für die Umwelt und damit für den gesundheitlichen Schutz unserer Kinder“ – Wolkenkuckucksheim-Gehirnwäsche-Denken herausholen und die „Bekehrten“ auf den richtigen Pfad per Lösungs- ansatz und
    -vorschlag leiten!
    Die Informationsoffensive muss ausgeweitet werden !

    Schönen Tag noch !

  126. #150 Karlfried (04. Feb 2010 09:02)

    In der Unterschicht wird die deutsche Unterschicht mit den Ausländern auf engem Raum zusammengesperrt. Wohnort, Schule, Straße: es gibt kein Ausweichen. Hier kann man Multikulti in reiner Form betrachten, hier zeigt sich das wahre Gesicht von Multikulti: Es ist die Hölle auf Erden.

    Die LRGs aus dem Rotweingürtel, die ihren Björn-Thorben auf die Ypsilanti-Privatschule schicken, lassen Kevin und Cindy durch Murat und Abdhul für Auschwitz büssen!

  127. Ich habe Angst. Ich glaube das deutsche Volk ist wie ein Elektrogerät. Entweder ist der Schalter „Off“ oder „On“. Seit über 60 Jahren ist der Schalter auf „Off“. Die Spannung ist aber mittlerweile so groß, dass es bald wieder auf „On“ sein könnte. DANN ist die Hölle auf der Erde. Leider muss man sagen, dass die dumme Politik dem Volk keine andere Wahl gibt.

  128. Ooohhh, die Rechten haben sich des Themas angenommen… ja und? Wer oder was hindert Linke und Grüne daran, sich dieses Themas anzunehmen?

  129. #129 killerbee (04. Feb 2010 00:38)
    Ich habe mir extra ein Buch über das Mittelalter gekauft, um die Geschichte der Kreuzzüge zu lesen, denn ich hatte nur noch vaage Schulerinnungen, nur das die Ritter Jerusalem und das Heilige Land befreien wollten.
    Esrtaunlich! Die Kreuzzüge waren total berechtigt!! Heute hätte man das gleiche gemacht, und noch schlimmer. Man muss wissen, was DAVOR passierte und was die Moslems gemacht hatten!

  130. #154 Civis (04. Feb 2010 09:40)

    Ooohhh, die Rechten haben sich des Themas angenommen… ja und? Wer oder was hindert Linke und Grüne daran, sich dieses Themas anzunehmen?

    Die schmerzhafte Selbsterkenntnis, Jahrzehnte lang großen Schaden angerichtet zu haben!

    Da ist das Plakatkleben von Eisbären auf Schollen irgendwie oder ein Lichterkette gegen rechte Gewalt in einer nazifreien Autonomenhochburg irgendwie angenehmer!

  131. #151 Weiser demokrat (04. Feb 2010 09:14)

    Absolut korrekt. Auch ich höre in meinem Umfeld immer die selben platten und längst überholten Sprüche zu unseren lieben Grünen. So sehr ich den Verein inzwischen hasse, keine andere Partei schafft so geschickt den Spagat zwischen dem öfffentlichen Erscheinungsbild und einem völlig entgegengesetzten politischen Inhalt.

    Die grüne Mogelpackung ist mittlerweile das übelste Produkt auf dem politischen Parteienmarkt. Selbst die Linke ist in ihrer kruden und bizarren Umverteilungslinie noch ehrlicher. Immerhin steht Sozialismus drauf, wo Sozialismus drin ist. Doch wie die Grünen z.B. mit Frauenrechten zu werben und gleichzeitig den Islam einzuführen, ist wohl das Verlogenste, das man sich vorstellen kann.

  132. Güner Balci hat sich ganz hervorragend geschlagen.

    Sie hat die Wahrheit so dargestellt wie sie ist, und das im Fernsehen.

    Sie hat auch die Wahrheit über den Hauptverantwortlichen so dargestellt, wie man sie nicht besser hätte darstellen können.

    Güner Balci ist schlicht und ergreifend eine Frau, die merkt, daß ihr Volk zu einem Vertreibervolk geworden ist, und dagegen ankämpft.

    Denn keine Frau der Welt will zu einem Vertreibervolk gehören, und reagiert darauf selbstverständlich schockiert.

    Das ganze ist also keine Masche oder so, von wegen die Türkin wird als die Retterin dargestellt, sondern es ist einfach was es ist.

    Da ist alles echt.

  133. „Lichterkette gegen rechte Gewalt in einer nazifreien Autonomenhochburg irgendwie angenehmer!“

    Ach Eurabier, wie ich Ihre Beiträge liebe..! Ganz ernsthaft… Sie sind so herrlich zynisch. Was wohl für ein Mensch dahinter steckt?

  134. 158 Civis (04. Feb 2010 10:41)

    Ich bin doch nur der nette, unscheinbare Nachbar von nebenan, würde mir allerdings niemals einen Phaeton kaufen! 🙂

    Gruß,

    Eurabier

  135. Hallo! Bin neu hier und verfolge unseren Niedergang schon seit ca. 15 Jahren. Hier mal was passendes, das ich auf der Deutschen Welle gehört habe. Da wurde in den USA die erste Familie mit schulpflichtigen Kindern, die Opfer von Gewalt wurden als asylberechtigt anerkannt. Wäre eines eigenen Artikels hier wert. Gute Nacht Deutschland!
    LINK:
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,,5175455,00.html

    PI: Schon geschehen http://www.pi-news.net/2010/01/usa-asyl-fuer-deutsche-christen/

  136. Ich habe den Beitrag gestern teilweise gesehen.

    An einer Stelle hieß es, das Schlimmste an der ganzen Sache seien die Kommentare von rechtsradikalen Gruppierungen, die das Thema für sich ausschlachten und missbrauchen und nun so tun, als ginge es um einen Kampf von Ausländern gegen Deutsche.

    Wir werden belehrt, dass das Kernproblem eigentlich Minderheitenmobbing ist. Es würden schließlich auch andere Minderheiten gemobbt, und hier seien eben zufällig die Deutschen in der Minderheit.

    Da habe ich dann abgeschaltet.

  137. @PI @all

    Hat jemand die Sendung mitgeschnitten und kann sie ins Netz stellen und hier zu PI verlinken???
    Danke!

  138. #161 Wursti (04. Feb 2010 11:15)

    Wird am Samstag, 06.02.10, nochmals ausgestrahlt. NDR um 08:30Uhr.

  139. Hier eine kurze Stellungnahme zu dem ständig wiederholten dummen Spruch, dass „die Rechten“ irgend etwas „missbrauchen“: Ich war 10 Jahre lang Mitglied der DKP.

  140. @Wursti

    Bei #142 ist bereits ein Link. Weiter oben ist auch noch ein Link zum kompletten Download der Sendung.

  141. Da der Bericht von einer „assimilierten“ Frau kommt, wird er von unseren Schätzen eh abgewiesen werden, wer hört schon auf ein Stück herrenloses Eigentum?

    Schön auch wie die Lehrer an der Schule von dem „Johnny“ reagieren, feige Schweine, bestätigen all die „Vorurteile“ die wir bösen Nazis immer hegen. Gutmenschen-Verräter, bis zum Selbstmord. Und die Mutter von „Johnny“ ist noch ne Scheibe schärfer mit ihrem, „wegziehen wäre ja wie Flucht“. Schön, ihr Kind darf kämpfen und sie sitzt daheim rum und erfreut sich des Lebens. Sie sitzt auch noch daheim rum, wenn ihr Sohn abgestochen wird, oder die Musel-Banden den Bezirk gewaltsam vollständig übernehmen und anfangen Hausbesuche zu machen. Die Frau wäre 44 auch in Nemmersdorf geblieben, wenn man ihr ganz konkret gesagt hätte, was auf das Dorf zukommt. Und dann dürfen wieder „Rettungskräfte“ ihr Leben riskieren um solch lebensunfähige Realitätsverweigerer rauszuhauen, damit diese dann getreu Rot/Grün wählen.

  142. Was für ein erschütternder Beitrag. Er erinnert mich an die Stephen-King-Romananfänge: „Am Anfang schien es eine ganz normale Grippe zu sein; erst später, viel später, merkte man, dass es diesmal anders war. Doch da war es längst zu spät…“
    Bezeichnenderweise ist der Film von einer Türkin. Vielen Dank, Güner Balci. Leider werden solche aufgeklärten Migranten auch bald mit uns durch die Straßen gejeat werden. Derzeit vor allem in Neukölln und Wedding, in einigen Jahren auch dort, wo heute die wohnen, die das ganze Problem stoisch ignorieren.
    Südamerika heißt dann der Ausweg, vielleicht auch Island. Deutschland ist nicht mehr zu retten. Dessen bin ich jetzt sicher.

  143. Ich seh’s gerade und kotze. Gut, daß ich mir das gestern Abend nicht angetan habe.

    Jaja, die bösen Rechten stürzen sich auf das Thema, das deutsche Kinder als Minderheit täglich geprügelt, bespuckt, gedemütigt werden.
    Und sind auch noch wütend darüber!
    Als Beweis dienen zwei utube Kommentare von Gehirnamputierten, Kommentare moslemischer Seite, die es bei utube zuhauf gibt, Fehlanzeige.
    Pfui, können die bösen Rechten nicht wie alle anderen die Klappe halten und sich über die Zustände freuen?
    Traurig ist tatsächlich nur die DVU zu einer Kundgebung an der Schule aufgerufen hat.
    DAS gilt es bemängeln, das Wegsehen, das Ignorieren der „Volksparteien“.
    Aber was soll an dieser Aktion an sich falsch sein?
    Im umgekehrten Fall hätten sich die Parteien mit Solidaritätsbezeugungen gegenseitig überboten.
    Die haben sie doch nicht mehr alle auf der Reihe, bei offensichtlicher Mißhandlung deutscher Kinder(!) sofort wieder die Gefahr von Rechts in den Vordergrund zu stellen!!!

    Und wieso Frau Heisig sagt, daß Sinti & Roma in dieser „Hackordnung“ ganz unten stehen, verstehe ich auch nicht.
    Durch ähnliche Familienclanstrukturen wie die der Moslems, kenne ich das aus der Realität völlig anders.

  144. @ Frank K.
    @ Nicht die Mama

    Ihr meint ein Stream über die Anne Will-Sendung?

    Hier ist einer. Bei uns läuft der allerdings nicht, aber vielleicht bei Euch.

    http://stream-tv.de/sendung/1278635/anne-will-keine-chance-fuer-ali-und-ayse-gemuese-verkaufen-statt-karriere-machen

    Ich glaube, Güner Balci ist eine ausgesprochen nette Person, aber wenn ihr jemand blöd kommt so wie der Mutlu, dann wird die wirklich zum Terrier – vermutlich kann man im Rollberg-Viertel sonst auch gar nicht überleben.

    Die Sendung „Anne Will – Keine Chance für Ali und Ayse“ wurde seinerzeit hier stark diskutiert:

    http://www.pi-news.net/2009/10/anne-will-keine-chance-fuer-ali-und-ayse/

    Balci hat damals die These vertreten, dass der Islam sowie traditionelle Familienstrukturen am Desaster die Hauptschuld tragen und dass Deutschland jedem, der sich anstrengt super Möglichkeiten bietet.

    Mutlu, Anne Will und Heiner Bielefeldt waren natürlich völlig geschockt, weil das ihr Heulsusen-Sende-Konzept völlig torpedierte. Die Sendung war ja eher so konzipiert, dass man nachweisen wollte, dass Ali und Ayse so plemplem sind, dass sie ohne deutsches Wesen, an dem die Welt genesen soll, nicht mal den Weg bis zum Klo schaffen und deswegen rund um die Uhr bemuttert werden müssen, was dann wieder der Selbstaufwertung dient.

    Balci hat da komplett quergeschossen. Jede Wette, dass die nie wieder in so eine Sendung eingeladen wird, ähnlich wie Leander Haußmann zum Thema Stasi. Nächstes Mal wird dann wieder Sahra Wagenknecht eingeladen und die übliche Heulsusenfraktion.

  145. Hier ist das Chat-Protokoll der damaligen „Anne Will“-Sendung. Da sind ein paar interessante Aussagen der Balci dabei:

    rotokoll: Chat mit Güner Balci
    Sendung vom 18.10.2009, 21.45 Uhr

    Nach der Sendung hat sich die Journalistin Güner Balci im Chat bei ANNE WILL Ihren Fragen zum Thema „Keine Chance für Ali und Ayse – Gemüse verkaufen statt Karriere machen?“ gestellt. Hier ist der Wortlaut des Gesprächs nachzulesen.

    Kivanc: Frau Balci finden Sie nicht, dass Ihre populistischen Aussagen der Gesellschaften schaden? Die Integrationsproblematik geht nicht allein von den „Ausländern“ aus!

    Güner Balci: Nein, ich finde, dass es viel zu wenig Menschen gibt, die die Probleme so offen und ehrlich beim Namen nennen, so wie ich das tue. Über die Defizite der deutschen Gesellschaft wird ja schon genug gesprochen.

    Gast42: Warum, Frau Balci, glauben Sie, wollen viele Türken unter sich bleiben und verbieten ihren Töchtern eine Heirat zum Beispiel mit einem Deutschen?

    Balci: Weil das die Macht der Familie schwächt. Es dient zum Erhalt der Heimatkultur, der archaischen Heimatkultur.

    Gast22: Hat Ihrer Meinung nach Herr Mutlu die Augen verschlossen vor der Realität?

    Balci: Er redet nicht gerne über die Probleme in der Migrationsgesellschaft. Nur wenn er absolut dazu gezwungen wird. Ansonsten gibt er gerne der deutschen Gesellschaft die Schuld.

    Gast25: Frau Balci – inwiefern ist Ihre eigene Kindheit und Geschichte repräsentativ? In der Sendung wurde viel über türkische Immigration gesprochen. Was ist mit den vielfach deutlich anderen Kulturen in Pakistan, Indien, Afghanistan, Libyen, Iran oder gar in Afrika? Ihnen, einer starken, schönen jungen Frau kann man die Herkunft nicht ansehen. Welche Chancen haben weniger gut gestellte Einwanderer?

    Balci: Leider ist meine Geschichte nicht repräsentativ, wie man sieht. Aber die Chancen haben alle, die hier leben dürfen.

    Tristan: Frau Balci, ich halte Ihre Haltung für die richtige. Wie groß schätzen Sie die Zustimmung ein, die Ihnen aus den türkischen und arabischen Communities entgegenkommt?

    Balci: Es ist eine kleine, aber eine zunehmende Zustimmung, habe ich festgestellt.

    Gast16: Wie kann man Sie unterstützen?

    Balci: Ja, bitte informieren Sie sich bei „Madonna Mädchenkultur e.V“. Im Netz finden Sie das unter http://www.madonnamaedchenpower.de

    Gast10: Frau Balci, Sie sehen viele Probleme sehr klar. Haben Sie die Möglichkeit in der Politik Einfluss zu nehmen?

    Balci: Ich glaube, dass ich durch meine Berichterstattung Menschen in ihrer Meinungsbildung beeinflussen kann, auch Politiker.

    Gast17: Frau Balci, Ihr populistischer Beitrag für die Sendung Panorama wurde auf nahezu allen deutschsprachigen, rechtsradikalen Seiten empfohlen. Freut Sie das?

    Balci: Das hindert mich nicht daran, als Journalistin weiterhin der Wahrheit verpflichtet zu sein. Sowas ist nicht schön, aber das muss ein Journalist hinnehmen. Leider.

    Gast30: Guten Abend, Frau Balci. Zunächst einmal ein großes Kompliment für Ihren Auftritt in der Sendung. Glauben Sie, dass die fehlende Fähigkeit zur Selbstkritik und ein vollkommen übersteigerter Patriotismus bei den türkisch- und arabischstämmigen Mitbürgern ein wesentlicher Grund dafür ist, warum es so wenige positive Beispiele wie Sie gibt?

    Balci: Absolut.

    Gast11: Liebe Frau Balci, wie können wir helfen, dass sich an Schulen etwas ändert. Insbesondere, was können wir als Eltern, als „deutsche“ Eltern tun?

    Balci: Trauen Sie sich, kritisch mit den Problemen, die da sind, umzugehen. Und sie können sich damit auch für die Probleme der Migrantenkinder verantwortlich fühlen.

    Gast54: Frau Balci, wie kann man türkische und muslimische Mitbürger davon überzeugen, dass eine Integration sinnvoll wäre?

    Balci: Leistung muss belohnt werden. Jeder, der bereit ist sich zu integrieren, soll dafür eine Anerkennung bekommen.

    kala: Würde eine Quotenregelung – zum Beispiel maximal fünf Prozent Immigranten pro Stadtteil oder maximal zehn Prozent pro Schulklasse – ein Mittel sein, um die Integration erfolgreicher zu gestalten? Schließlich wären die Einwanderer dann eher gezwungen, sich mit Deutschland auseinander zu setzen, eher im Vergleich zu „Ghetto“-Stadtteilen oder –Schulen?

    Balci: Also zehn Prozent oder auch zwanzig Prozent pro Schulklasse wäre in den Schulen sinnvoll. Aber in den Stadtteilen – das wäre wenig sinnvoll.

    Gast50: Frau Balci, wie kommt es, dass wir auf dem privaten Wohnungsmarkt keine Wohnung bekommen, sondern gezwungen werden eine Wohnung über eine Wohnbaugesellschaft zu bekommen. Ich will nicht mit meinen türkischen Mitbürgern zusammen glucken, leider werde ich dazu gezwungen.

    Balci: Selbst mit passiert so etwas auf dem deutschen Wohnungsmarkt. Da müssen Sie auf einen anderen Anbieter ausweichen.

    Guest80972: Frau Balci, wie sehen Sie die Frage eines islamischen Feiertags in Deutschland? Würden Sie die Einführung eines solchen Feiertages befürworten, oder eher nicht?

    Balci: Völlig überflüssig.

    Gast59: Frau Balci, welche Maßnahmen müssten getroffen werden, damit sich Migranten mehr als Teil der deutschen Bevölkerung ansehen?

    Balci: Ich befürworte die Sanktionsvorschläge von Herrn Buschkowski absolut. Und wer sich dann immer noch nicht zugehörig fühlt, der kann sich ja mal überleben, wo er sich zugehörig fühlt.

    Bush-Supporter: Ist der Islam demokratisierbar?

    Balci: Der Islam schon – aber der Großteil der Muslime nicht.

    Akin: Warum gibt es in den Medien eigentlich keine (deutlich hörbaren) männlichen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte, die die Probleme so deutlich benennen wie Sie, Frau Kelek, Frau Ates und andere Frauen?

    Balci: Ich glaube, das liegt daran, dass sich zuwenig Männer emanzipiert haben von diesen Kulturen und Traditionen, auch daran, dass Ihnen die Probleme der Frauen egal sind. Und daran, dass sie um die Anerkennung in der türkischen Community buhlen.

    irina: Anne Will hat noch angesprochen, ob das Problem möglicherweise beim Islam liegt, was meinen Sie dazu?

    Balci: Der Islam macht auch einen Großteil des Problems aus. Zusammen mit Traditionen ist das die problematische Mischung.

    sarhan: Können Sie nachempfinden, dass Türken trotz guter Studiennoten nur schlecht in den Arbeitsmarkt integriert werden?

    Balci: Ich würde sagen, selbst schuld. Denn wenn der eine mich diskriminiert, muss mich nicht gleich der andere auch diskriminieren.

    Gast35: Liebe Frau Balci, ich hoffe, man wird Sie noch in vielen Sendungen sehen, um die Menschen aufzurütteln. Was sagen Sie türkischen Migranten zu Erdogans Aufruf, sich nicht zu assimilieren? Und was halten Sie von der Aussage von Kenan Kolat: Lieber Partizipation statt Integration?

    Balci: Ich finde das peinlich. Ich finde sowohl Erdogans Auftritt peinlich als auch Kolats Forderung. Sie sind für einen Großteil der türkischstämmigen jungen Männer in Deutschland eine Zumutung. Von denen fühlen sich viele hier gar nicht vertreten.

    Gast78: Frau Balci, können Sie bitte zu meiner folgenden Aussage Stellung nehmen: Es heißt immer, Integration, die Ausländer müssen sich integrieren! Ja, wollen wir doch, aber was kommt denn von der Seite vom Deutschen Staat zur Hilfe von Integration. Meiner Ansicht nach nichts.

    Balci: Deutschland ist das Land, in dem jeder die Möglichkeit hat, sich individuell frei zu entfalten. Ein größeres Geschenk kann ich mir nicht vorstellen.

    sarhan: Hallo, Frau Balci, setzt die Fähigkeit, sich zu integrieren nicht auch eine Integrationsakzeptanz voraus? Wie waren Ihre Erfahrungen?

    Balci: Meinen Sie Integrationsakzeptanz der deutschen Gesellschaft? Ich finde, dass die deutsche Gesellschaft eine viel zu tolerante Gesellschaft ist.

    Gast34: Frau Balci, wurden Sie denn je persönlich von rechten Pöblern belästigt? Das ging vorhin nicht so ganz klar hervor.

    Balci: Sie waren kurz davor. Aber dann habe ich mich mit denen unterhalten. Und man kann teilweise mit ihnen sprechen. Nicht mit allen.

    Gast96: Sehr geehrte Frau Balci, wie beurteilen Sie die Rolle von islamischen Verbänden wie der türkischen DITIB bei der Integration? Wirken sie gezielt einer Integration entgegen?

    Balci: Ja. Die DITIB möchte seine Schäfchen bei sich behalten. Im Vordergrund steht die Erhaltung des Türkentums und das Bekenntnis zum türkischen Islam.

    Gast26: Frau Balci, und von türkisch-islamischen Pöblern – wurden Sie da belästigt?

    Balci: Ja. Häufiger.

    Akin: Bildung ist für mich in erster Linie individuelle Anstrengung und weniger ein Geld-Problem. Welche Anreize gäbe es denn, diese individuelle Anstrengung Schülern aus Problemvierteln „schmackhaft“ zu machen?

    Balci: Wenn Sie zusätzlich zur schulischen Bildung die Möglichkeit bekämen, sich kreativ und künstlerisch zu entfalten. All das, was auch in einem bürgerlichen Bildungsinteresse besteht.

    Gast2: Frau Balci, da Sie ja von sich annehmen, sich positiv integriert zu haben: Wann ist man positiv integriert? Etwa ab dem Zeitpunkt, wo man sich negativ gegen die eigene Herkunft aufstellt?

    Balci: Ich bin stolz auf meine Herkunft, habe sie auch nie verleugnet, trotzdem bin ich Deutsche. So, wie jemand deutsch ist, der einen polnischen Nachnamen hat.

    http://daserste.ndr.de/annewill/archiv/chatprotokoll198.html

  146. Wer grün wählt, wählt den Islam!

    Dieses Geschmeiß ist auch in Österreich die größte Gefahr für das Volk! Aber keine Bange, nächstes Jahr sind in Wien etc. Wahlen, dann wird mit Sozen und dem grünen Geschmeiß abgerechnet!!!

    PS: Wer hilft mir, in Wien eine PI-Gruppe zu gründen? Kampf dem Kulturrelativismus!!!

  147. @ #155 Hexe (04. Feb 2010 09:45)

    Ich habe mir extra ein Buch über das Mittelalter gekauft, um die Geschichte der Kreuzzüge zu lesen, denn ich hatte nur noch vaage Schulerinnungen, nur das die Ritter Jerusalem und das Heilige Land befreien wollten. Erstaunlich! Die Kreuzzüge waren total berechtigt!!

    Selbstverständlich waren die Kreuzzüge berechtigt, es handelte sich um den Versuch, Länder (auf Bitten des Kaisers in Byzanz) zurückzuerobern, die vorher christlich waren, dem oströmischen (byzantinischen) Reich gehörten und von den Arabern besetzt waren.
    Genauso gerechtfertigt also wie z.B. die Befreiung Frankreichs von den Nazis, die Vertreibung Saddams aus Kuwait, etc.
    Leider sind 95 % der Leute heute historisch zu ungebildet, um das zu wissen.
    Ein kleines „Geschmäckle“ bekam die Sache höchstens dadurch, daß man das ganze religiös überhöhte und es sozusagen zu einer Wallfahrt erklärte- Sündenablaß inklusive.

    Wenn Du die richtige Musik zu Deiner Lektüre hören möchtest, hier ein Tipp: das Palästina- Lied von Walther von der Vogelweide, ein Kreuzfahrerlied und der Hit auf jedem Mittelalter- Markt.

    http://www.youtube.com/watch?v=Rayhp9Wj1KE

    Oder etwas sanfter:

    http://www.youtube.com/watch?v=3_rbio4-RDk

  148. DEN Deutschen gibt es nicht. Wer auch nur versucht sich als „echten“ Deutschen, selbst nur in heidnischer Tradition/Hinsicht, zu definieren, bekommt pauschal einen Nazi-Stempel aufgedrückt – das möchte keiner. Wir lehnen unsere Kultur und Tradition ab; wir haben sie ersatzlos(!) aufgegeben – wir haben uns aufgegeben und lehnen uns selbst ab. Es existiert neben der schlichten Realität ein Deutscher zu sein, jedoch keine Alternative – somit existiert auch keine Definition von uns selbst, und ohne das keine Definition von Kultur und Tradition.

    Ein kulturelles, traditionelles NICHTS.
    In diesem NICHTS kann und macht jede andere „echte“ Kultur was immer ihr beliebt. Was sollte sie sonst auch anderes tun? DIE brauchen und können sich gar nicht integrieren – in was denn?! In NICHTS? Sie „okkupieren“ doch nur einen Raum, den Wir nicht wirklich für uns beanspruchen.

    Wir haben keine Kultur (mehr) – es gibt nichts zu verteidigen.

    WIR sind die „Nomaden“, nicht DIE!
    Wir hofften, uns mit der EU-Gründung eine neue Definition geben zu können. Aber da wir gar nichts Wesentliches haben, was wir in diese „europäische Neukultur“ einbringen könnten, blieb uns am Ende wieder nur die Übernahme der kulturellen Vorstellungen und Forderungen Anderer. Vielleicht dachten wir, daß unser NICHTS für uns leichter zu ertragen ist, wenn wir es in allgemeiner Auflösung diffundieren.
    Es hat nicht funktioniert!

    WIR sind auf der Suche nach uns selbst. Daß wir uns dabei territorial nicht bewegen, ist völlig unerheblich. Im Gegenteil; wir warten, nein mehr noch, wir laden sehnlichst zur „Okkupation“ ein. Wir öffnen dieser „Okkupation“ vorsätzlich Tür und Tor, decken ihr den Tisch, dienen ihr mit unserer Arbeit, und hegen und befördern sie. Einfach in der Hoffnung dieses NICHTS in uns zu füllen – jede Kultur ist besser als gar keine – das spüren wir sehr genau!

  149. @#3 Kaliske

    Über diese Form des Rassismus spricht keiner…

    doch, anständige und mutige Menschen, wie Güner Balci, tun es auch auf die Gefahr hin, von den LRG pathologisiert und kriminalisert zu werden.

  150. Altes Staatsbürgerschaftsrecht wieder in Kraft setzen!

    Einwanderungsstopp sofort!

    Erkannte Problemfamilien ohne Ausnahme abschieben!

    In 5 Jahren wär das Problem der grassierenden Deutschfeindlichkeit in Deutschland auf ein erträgliches Maß gesunken.

  151. @#156 Eurabier

    Die schmerzhafte Selbsterkenntnis, Jahrzehnte lang großen Schaden angerichtet zu haben!

    … bestimmt nicht. Von wenigen Ausnahmen abgesehen, sind die LRG üblicherweise Kollektivisten. Kollektivisten kennen keine Verantwortung und wer keine Verantwortung kennt, dem ist auch die eigene Schuld unbekannt. Der Zusammenhang wurde von Istvan Bibo bereits kurz nach Ende des zweiten Weltkriegs formuliert.

    Die im jahrelangen Kampf gegen Rechts gewonnene Identität, einer überlegenen Elite dazugehörig zu sein, deren Mission es ist, die eine und nur eine Wahrheit auch gegen demokratische Mehrheiten durchzudrücken, wird sich im schlimmsten Fall einfach nur ein anderes Thema suchen. Das Thema des neuen Kampfs gegen Rechts liegt schon längst im Warenkorb des Supermarkts für geistig beschränkte, ausserordentlich machtgeile und charakterlich miserable Menschen bereit. Stichworte: Neoliberalismus, Marktversagen, und natürlich der Gott der sozialen Gerechtigkeit, von dem man die Mission empfängt, die Neoliberalen auszurotten.

  152. Diesen Panorama-Film, wenn möglich in Kinos, anzusehen dazu müsste man alle poltitisch Verantwortlichen in Deutschland zwingen – es läßt einen erschauder, wenn der kleine Junge den Tränen nahe sagt ,dass er sich für seine Zukunft nur das leben unter Volsdeutschen wünscht – wir „retten“ Leute vor Verfolgung im eigenen Herkunftsland – damit sie dann dergleichen mit unseren Kindern machen???>

  153. @169 Hausarrest

    Ich bezog mich übrigens auf das hier vorgestellte Video, also den ersten Teil. Den zweiten habe ich gar nicht gesehen (kein Fernsehen). Weiß jemand, ob man an den im Netz rankommt?

  154. Es ist trauriger Alltig in vielen Gegenden dieser „Republik“, dass Deutsche diskriminiert, rassistisch beschmipft und gedemütigt werden und mitunter sich sogar brutaler Muslemgewalt ausgesetzt sehen.
    Während jeder muslemisch-osmanische Hanswurst vom deutschen Schweinestaat aufgrund des „Antidiskriminierungsgesetzes“ Schadenersatz zugesprochen bekommt, wenn er vielleicht mal eine „unbegründete“ Jobabsage erhalten hat, sehen sich Deutsche hilf- und rechtlos teils massiven Beleidigungen, widerwärtigen Anfeindungen bis hin zu schweren Diskriminierungen ausgesetzt.
    Weil der „deutsche“ Staat ihnen in den Rücken fällt, weil der „deutsche“ Staat die demokratischen Freiheiten seiner Bürger einer völlig irrationalen und gesetzeswidrigen Migrationspolitik vorzieht und weil der „deutsche“ Staat alles und jeden hoch schätzt und noch besser bezahlt (bzw. schmiert) ausser seine eigenen Bürger.
    Leider machen die Bürger nicht von ihrem Recht Gebraucht, die Politschurken, die das alles anrichten zu verjagen, bzw. ihrer gerechten Strafe zuzuführen.

  155. Man solle Neukoelln und Kreuzberg komplett in die Tuerkei umpflanzen.

    Ulfkotte hat Recht, es wird irgendwann einen Buergerkrieg geben, spaetestens dann, wenn es an’s Eingemachte geht. Die Gemeindekassen sind schon leer, die Sozialausgaben fuer Migranten haben einen enormen Anteil daran.

    Jeder arbeitende Buerger sollte sich fragen, warum er einen grossen Teil seiner Steuern fuer Leute zahlt, die nicht integrierbar sind und deren einziger Beitrag zur Gesellschaft, die Erhoehung der Kriminalitaetsrate ist.

    Wer im Mai nicht proNRW waehlt, ist selbst Schuld, wenn es zum Supergau kommt.

  156. Ein Riesenapplaus für diese mutige und voll integrierte türkische Frau !
    Fragt sich nur,wie lange sie noch ohne Bodygards durch unsere arme,aber sexy Hauptstadt gehen darf.

Comments are closed.