Erteilte die Genehmigung für den Muezzinruf: Rendsburgs Bürgermeister Andreas Breitner (SPD)Gestern Nachmittag fand im neuen Rathaus der Stadt Rendsburg die Pressekonferenz mit Bürgermeister Andreas Breitner (Foto r.) statt, in der er die baurechtliche Genehmigung des Muezzinrufs für die Moschee in Büdelsdorf bekannt gab. Vor dem Rathaus hatten sich etwa 15 Bürger eingefunden, um gegen die Entscheidung zu protestieren.

PI-Leser Leukozyt hat das unwürdige Schauspiel aufgezeichnet:

Teil 1:

Teil 2:

Teil 3 (hier kommen auch die Anwohner zu Wort):

PI-Beiträge zum Thema:

» In Rendsburg wird bald der Muezzinruf erschallen
» Rendsburg: Ein Muezzin wie ein Staubsauger
» Rendsburg: Wöchentlich reicht nicht
» Rendsburg: Muezzin kräht nur freitags
» In Rendsburg kräht der Muezzin für Carstensen
» “Muezzin-Ruf gleichzusetzen mit Kirchengeläut”
» Rendsburg erwacht aus 1001 Nacht
» Muezzin wird auch in Schleswig-Holstein rufen

image_pdfimage_print

 

173 KOMMENTARE

  1. Alle diese Leute sind nur im Amt, weil es kein Referendum und keine Volksinitiativen gibt in Deutschland. Jeder dieser Vorstöße würde in einer Referendumsabstimmung bachab geschickt.

  2. Wow, 15 Demonstranten.

    Tja, das wars dann wohl.

    Wenn diese 15 Demonstranten in 15 Jahren am Baukran baumeln werden, wird es gar keine Demonstranten mehr geben.

    Westdeutschland hat fertig. Ausschließlich Ostdeutschland, eventuell noch Bayern hat noch eine gewisse Chance.

    Allerdings auch nur dann, wenn der Widerstand in der Schweiz, in Österreich, in Italien, in Belgien, den Niederlanden und Dänemark wächst.

    Sonst werden unsere Menschen und unsere Kultur einfach von der Bildfläche verschwinden, wie einst das Römerreich.

  3. Na das ist mir ja überhaupt das Lieblingsargument:

    „…, dass es wenige Kilometer entfernt in Neumünster schon seit vielen Jahren – relativ unbehelligt – einen Muezzin gibt“ (Teil I, 01:33)

    Die Anderen machen das doch auch. Das sagt nur einer, der kein Argument hat, und ist ein guter Beweis für persönliche Schwäche.

  4. Muezzinruf wird mit dem Angelusläuten verglichen. Ohoh.
    Ob Neunazis mal auf die Idee kommen, einen Gedenkmarsch mit verplombten Lautsprechern zu beantragen?

  5. „Vor dem Rathaus hatten sich etwa 15 Bürger eingefunden, um gegen die Entscheidung zu protestieren.“

    Na dann haben sie es auch nicht anders verdient!

    Jeden Tag, 5 mal, so soll es sein! Ich ziehe sofort weg, wenn auch nur die Idee einer Moschee in meiner Nähe aufkommt!

  6. WOW!
    15 protestgänger, so viele…

    … dann ist das ja nur folgerichtigt, dass der muselman die rendsburger beglückt.

    viel spass.

  7. 15 gegen 28.ooo

    Ehrlich, die Mehrheit in dieser Gesellschaft WILL all das, was wir nicht wollen.

    Man kann daran verzweifeln, aber es bringt nichts. Das Lesen auf PI regt mich sehr auf, aber man muss konstatieren, dass die Antiislamierungsidee – zumindest hier in D – offenbar absolut keine Mehrheiten hat.

    Es ist sehr schade, den kulturellen Verfall als wissend-sehender, aber am Fußballfeldrand stehender Gast, beobachten zu müssen.

  8. @ wolfi

    Stimmt! Die Masse hat es und wird es vorerst nicht begreifen. Sie ist noch zu satt. Die eigentlichen Verbrecher sind die Politiker die dieses, egal ob wissentlich oder nicht, zulassen.

    Viel wichtiger ist vielen ob es in einem Ort mit 4500 Einwohnern zwei oder drei Supermärkte geben soll und das diese doch auch bitte eine Strickwaren-Abteilung haben sollen. Das hab ich selber bei einer Bürgerversammlung erlebt!

    Der Spruch: „Er ist geistig limitiert“ war gut! :mrgreen:

  9. Und das Rendsburger Propagandablatt ergiesst sich in Selbstgefälligkeit!

    Muezzin-Ruf – Sieg der Vernunft
    Kompromiss in Rendsburg: Der Muezzin darf zum Gebet rufen – allerdings nur äußerst leise. Ein erster Schritt zu einem harmonischen Zusammenleben von Christen und Muslimen, findet Gero Trittmaak.

    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/article//sieg-der-vernunft-1.html

    Streit um Gebetsruf – Rendsburg genehmigt Muezzin-”Geflüster”

    Rendsburg hat den Ruf des Muezzin genehmigt – mit scharfen Einschränkungen: Mit einer Lautstärke von knapp über 40 Dezibel wird der Gebetsruf kaum lauter sein als Vogelgezwitscher.

    http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/article//jetzt-ruft-der-muezzin-aber-leise-1.html

    MIT KOMMENTARFUNKTION!

  10. 3 mal Mord:

    Hamburg: Taximörder Ramu B. sagt frech: „Allah allein kennt die Wahrheit“

    http://www.mopo.de/2010/20100203/hamburg/panorama/verdaechtiger_allah_allein_kennt_die_wahrheit.html

    Münster: Kevins Mörder Muhammad M. (28) vor Gericht
    http://www.bild.de/BILD/regional/ruhrgebiet/aktuell/2010/02/03/feiger-moerder-von-kevin/vor-gericht.html

    Berlin: Rentnerin stirbt nach Handtaschen-Raub durch Südländer-Knirpse
    http://www.bz-berlin.de/tatorte/rentnerin-stirbt-nach-handtaschen-raub-article721349.html

  11. Es ist soooo ätzend.
    In den Lübecker Nachrichten wird der Ruf (wegen der angeblich geringen Lautstärke) mit Vogelgezwitscher verglichen.
    Alle sind sooooo begeistert.

    110 islamische Gemeindemitglieder setzen sich gegen 800 Bürger durch, die so mutig waren, sich namentlich gegen den Ruf auszusprechen.

    Ein Trauerspiel!

  12. INteressant dagegen die Sichtweise des Interviewten, der gegen Ende sagt: Breitner … entscheidet gegen die Mehrheitsgesellschaft..

    Tja, gibt es diese schweigende Mehrheit tatsächlich? Wenn ja, warum äußert sie sich nicht?

  13. gibt es eine Gesamtübersicht über alle Moscheen in Deutschland, von denen das Muezzin-Geschrei zu hören ist?

    Gibt es vielleicht eine Karte?

    zu meinen Erfahrungen: ich habe in einem islamischen Land unter einem gehobenen Bildungsbürgertum gelebt. Dort wurde bei einem Hauskauf darauf geachtet, dass keine Moschee in unmittelbarer Umgebung ist 😉

  14. Ich bitte darum, den demographischen Wandel in Büdelsdorf zu verfolgen!

    Was bin ich froh aus der SPD ausgetreten zu sein!
    http://tinyurl.com/6lt9g7

    Und über den Wunsch der freiwilligen Beschränkung auf Freitag, lachen sich die Mohammedaner kaputt und Dezibel sind geduldig!

    Viel Spaß Büdelsdorfer, auch euch holt die Realität ein! Falls ihr kleine blonde Töchter habt, kauft besser mal Kopftücher und fangt nicht an zu weinen, falls sie…..

    Aber ich kann mich ja irren und alles wird schön!

  15. Deutschland hat sowas von fertig. In 20 Jahren werden wir unsere Innenstädte nicht wiedererkennen.

  16. Wenn nur 15 Leute dagegen waren, aber hunderte Muslime dafür war es doch einmal eine Entscheidung nach dem Mehrheitswillen der Bevölkerung.

    Oder haben die Demokraten resigniert und kapituliert?

    Wir bringen kaum Leute auf die Straße. Das ist das Problem. Noch. Die Unterstützung für die Koptische Gemeinde in Wiesbaden hat gezeigt, das man durchaus 600-700 Leute aktivieren kann.

    Rendsburg hat aber auch gezeigt, wie es weitergeht, wenn erst mal das Minarett steht.

    In Aschaffenburg bestreitet das Bauamt, das es nachträglich möglich sei, das ein Muezzinruf ertönt.

    Die Bauherren betonten jedoch immer wieder, wenn sie eines in Deutschland gelernt haben, dann das man was man änfängt, richtig machen muss. Moschee braucht Kuppel und Minarett. Und wenn alles steht dann sicher auch den Muezzinruf.

    Neben der aktiven Mitarbeit bei BPE-Pax besteht die Möglichkeit, bei einer PI Gruppe mitzumachen oder eine zu gründen.

    Es gibt viel zu tun. Packen wirs an.

  17. Früher warens die Juden… Heute sind die Urdeutschen und Ureuropäer die Untermenschen, und das in ihren eigenen Ländern. Fehlt nur noch, dass wir öffentlich gesteinigt werden, aber das dauert auch nicht mehr lang.

  18. Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.

    — Albert Einstein (1879-1955)

  19. Vorvorgestern wurde bestritten, daß überhaupt eine Moschee gebaut würde.
    Vorgestern wurde bestitten, daß ein Minarett gebaut würde.
    Gestern wurde bestritten, daß der Muezzin vom Minarett plärren würde.
    Heute wird erklärt, daß der Muezzin nur flüstern würde.
    Morgen wird der Muezzin rufen.
    Übermorgen wirder Muezzin laut rufen.

    usw

    Ein Musterbeispiel dafür, wie sich die Politier für dumm und dämlich verkaufen lassen. Hoffentlich wird dieser unselige Bürgermeister einmal zur Rechenschaft gezogen.

  20. #12 Hein Schiffer (03. Feb 2010 11:20)

    So ist das nun mal in Diktaturen. Da bestimmt die Minderheit über die Mehrheit. In einer Demokratie wäre es genau umgekehrt.

  21. #9 -tewe- (03. Feb 2010 11:08)

    WOW!
    15 protestgänger, so viele…

    … dann ist das ja nur folgerichtigt, dass der muselman die rendsburger beglückt.

    viel spass.

    „Der Mann, der den Berg abtrug, war der Gleiche, der anfing kleine Steine wegzutragen.“
    Laotse

  22. Da oben im Norden herrscht offensichtlich Lust an der Unterwerfung. Es ist schlicht und ergreifend geisteskrank, einer Ideologie immer mehr Raum zu geben, die einen geringschätzt, bekämpfen und abschaffen will.

    Erst wird der Ruf mit 40 Dezibel nur am Freitag kommen, dann mit 90 Dezibel, dann jeden Tag. Fünfmal.

    Und irgendwann wird dann der Djihad ausgerufen. Mit dem Ziel Errichtung des Kalifatstaates. Alles nur eine Frage der Zeit. Und dann werden sich Politiker wie dieser Breitner, Bürgermeister und stellvertretender SPD-Landesvorsitzender Schlewsig-Holstein, zu verantworten haben. Wegen Volksverrat.

  23. Das sage ich schon immer: wenn das Christen-Sein noch in unserem Bewusstsein wäre, würde sowas nie passieren. Aber wir haben unsere Identität geleugnet, also, was wollen wir verteidigen?? Und ich meine jetzt nicht, dass wir gläubige Christen sein müssen, ich meine, wir sind ein chritlich-geprägtes Land, und das passt hier überhaupt nicht! So wie die Schweizer!

  24. In der Politik ist Dummheit kein Hindernis. Napoleon Bonaparte.

    Ich wäre auch nicht hingegangen. 🙁
    Waren die Polizen diesmal auf der Seite der Demonstranten oder der Religionsfreiheit?

  25. Guten Tag !

    Langsam müssen wir einsehen, dass wir uns auf niemanden mehr verlassen können und selbst handeln müssen.

    Es gibt nur noch die Möglichkeit diesen Politikern die monetäre Grundlage vorzuenthalten, die es Ihnen ermöglicht gegen das Volk zu agieren.

    Das bedeutet, dass wir den Konsum drastisch einschränken, mögliche Steuerzahlungen so weit wie möglich vermeiden, uns in unseren Wohnungen und Häusern per Energieeinsparung, Selbstversorgung, Schuldenabbau, Sparen autark machen und wenn möglich den Generalstreik ausrufen und wenn für den Einzelnen finanzierbar ( ich mache das in max. 5 Jahren) die Arbeit stornieren etc.

    Dazu müssen unbedingt alle Register gezogen werden, um die Verwandten,Kollegen,Vereinsmitglieder etc. von der PRO-Partei als einzige Wertepartei die übrig geblieben ist zu überzeugen.

    Und Augen auf im Viertel und auf der Strasse – Zivilcourage und Zusammenhalt ist gefragt. Das macht die Muslime in ihrer Umma so stark. In dem Bereich können wir von denen was lernen !!! Und von deren Radikalität sollten wir auch lernen !!!!

    Schönen Tag noch ..sagt ein akadähmlischer früherer Grünenwähler, dem das Hirn, die Augen und Ohren aufgegangen sind……Asche auf mein Haupt !!!

  26. Der Bürgermeister scheint doch ein gläubiger Mensch zu sein!

    „Ich glaube sie werden sich auf Freitag beschränken!“

    „Ich glaube das islamische Zentrum ist am Dialog weiter interessiert!“

    „Ich glaube die „geringe“ Lautstärke wird auf deren Verständnis stoßen!“

    „Hab aber nix abgestimmt und nix wurde bestätigt“

    Amen!

  27. Nur 15 protestieren?
    Und die andren Rendsburger surfen auf der Wohlfühlwelle des kulturellen Werteverfalls.

    Pipi piep , wir haben uns alle lieb!

  28. Ich könnte nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte!Es geht hier nicht um irgendwelche „Schallgutachten“, sondern darum, dass der Muezzinruf in einer westlich-abendländichen Stadt nichts aber auch gar nichts verloren hat…….top

  29. OT
    SCHÖPPINGEN
    Prozessauftakt gegen irakischen Asylbewerber
    http://www.westfaelische-nachrichten.de/aktuelles/top_thema_3/1264033_Prozessauftakt_mit_Gestaendnis_Mit_dem_Kuechenmessser_zugestochen.html

    Eine dreiste Lügengeschichte tischte der Iraker gleich am ersten Tag auf: Er habe in Wirklichkeit eine 18jährige vor den Zudringlichkeiten des später von ihm erstochenen Mannes retten wollen. In der Folge habe er mit einem Küchenmesser auf den jungen Mann eingestochen (18 cm tief!!).

  30. wer ist heutzutage noch so dumm, eine salamitaktik nicht zu durchschauen!?!?

    und übrigens:
    FASCHISLAM BRAUCHT NIEMAND

  31. Hat wirklich jemand ernsthaft gehofft, das Pendel schlüge vor dem unteren Totpunkt in die andere Richtung aus?

  32. #35 Ingmar (03. Feb 2010 11:37) Hat wirklich jemand ernsthaft gehofft, das Pendel schlüge vor dem unteren Totpunkt in die andere Richtung aus?
    ———————————–

    kleist wusste dies bereits besser.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EINE SEHR NIEDRIGE ENTWICKLUNGSSTUFE

  33. „…die gewünschten und auch beantragten Gebetsrufe in der Nachtzeit (also nach 22:00) wurden von uns untersagt…“

    das war aber mutig von dir, Bürgermeister!

    so läuft, etwas völlig absurdes fordern und anschliessend den Komprimiss™ feiern.

  34. Neues im Reutlinger Mordfall, bei dem ein 22-jähriger Türke seine Freundin ermordete: Der Türke war schon im letzten Jahr bewaffnet (wohl mit Schusswaffe) ins Haus seiner Exfreundin eingedrungen, aber deswegen nur zu gemeinnütziger Arbeit und einem Anti-Aggressions-Training verurteilt worden, zu dem er aber nicht erschien:

    Mehr gibts hier:

    http://cmreutlingen.blogspot.com/

  35. Der Islam hat bisher jeden Fortschritt abgewürgt, hat er erst einmal eine Gesellschaft in seinen Fängen.

    Dass dies niemand öffentlich ausspricht und unsere Meinungseliten die noch nicht einmal erkennen ist das eigentlich beunruhigende.

    Der Islam ist daher der Krebstumor, der Krebstumor menschlicher Gedanken. Er kann sich nur solange am Leben halten, wie es noch Menschen gibt, die nicht von diesem Tumor befallen sind. Irgendwann hat sich der Krebs aber soweit ausgebreitet, dass der Organismus stirbt.

  36. Hab ich da nicht was von „Vogelstimmen“ gehört? Weiß dieser Herr Breitner eigentlich was über Vogelstimmen, z.B diese hier:

    http://www.youtube.com/watch?v=0MxBnw4B1xc

    Herr Breitner erst mal nachdenken dann dumm labern!

    Ich wünsche Ihnen eine persönliche kulturelle Bereicherung durch einen Kulturbereicherer.

    😀

  37. 15 Demonstranten werden doch gar nicht zur Kenntnis genommen; anscheinend hat die Rendsburger Restbevölkerung nichts gegen den Muezzin-Ruf einzuwenden.

    Übrigens wird in einem Lärmgutachten nur zeitweise auftretender hoher Lärm auf den ganzen Tag verteilt, sodaß dann der Durchschnittslärm völlig harmlos und vernachlässigbar ist.
    Bin gespannt, ob die Rendsburger damit gerechnet haben.

  38. Adolf Hitler hat seine Reden damals auch nur mit 40 dezibel gehalten.

    Bestimmt hätte das kleine dumme norddeutsche Bürgermeisterchen auch keinen Grund zur Sorge gegeben.

  39. Ich bin sicher, die Mehrheit der Bevölkerung ist gegen den wachsenden Einfluss des Islams. Aber es ist eher ein unbehagliches Gefühl aus dem Bauch, das verdrängt wird. Daher hat das Thema keine hohe Priorität. Bei Wahlen gewinnen daher die Parteien, die Arbeitsplätze versprechen oder das Klima retten wollen. Der Islam spielt da fast keine Rolle. Und die wenigen, die die große Gefahr erkannt haben, trauen sich aus den bekannten Gründen nicht aus der Deckung. Ich hoffe, dass es mal ein Umdenken gibt – bevor es zu spät ist.

  40. „…dass der Gebetsruf nur knapp über 40 Dezibel zu hören ist“

    bei welchem Abstand? ob Singvögelchen, Radio oder startender Düsenjet, der gemessene Schalldruck ist einzig & allein eine Frage der Entfernung von der Schallquelle zum Messmikrophon!!!

    Ohne diesen Bezug ist 40dB völlig ohne jede Aussage, es ist ja auch ein Unterschied ob ein Auto 50km pro Stunde oder pro Minute fährt… im letzteren Fall wären es 3.000 km/h !

  41. #43 eigenvalue (03. Feb 2010 11:43)

    ….. und unsere Meinungseliten die noch nicht einmal erkennen ist das eigentlich beunruhigende……
    ———————————-

    WIE DAS KANINCHEN VOR DER SCHLANGE!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST UNBRAUCHBAR

  42. Was sagen eigentlich die Makler – so vorhanden – dazu, die evtl. die umgebenden Immobilien innehaben?

    Ich meine bei denen geht es knallhart ums Geld.. die sollte man doch mobilisieren können!!!!

  43. In der Weimarer Republik konnten sich die Politschranzen noch rausreden, da es keine Vergleiche gab.

    Heute sollte dies nicht mehr funktionieren. Heute sind wir schlauer.

    Also merken wir uns den Namen Andreas Breitner.

  44. Nach dem ich so geschimpft habe, möchte ich den 15 tapferen Widerstandskämpfer meinen aller größten Respekt bekunden! Lasst euch nicht entmutigen, steht aufrecht! Eine Schlacht mag man verlieren, doch der Krieg steht erst bevor!

  45. 15 Nasen sind gekommen? Vielleicht beträgt die Anzahl Nichtmuslime in Rendsburg nur noch 15 Stück. Anders ist das nicht mehr zu erklären.

  46. #47 KDL (03. Feb 2010 11:47)

    EBEN aus diesem grund braucht es vermehrt
    aufklärungsarbeit.

    wir bei PI können dies beschleunigen, indem
    wir unsere erkentnisse weiterverbreiten.
    das heisst: auch propaganda machen.

    und übrigens:
    DER FASCHISLAM IST EINE MILITÄRISCHE ORGANISATION

  47. Bernd Eberlein von der Bürgerinitiative hat Recht. Die meisten Deutschen sind Opfer ihres eigenen Schulsystems! Schön weich gekloppt, kritiklos, widerstandslos und eben geistig limitiert!

  48. #5 Raubfisch (03. Feb 2010 11:00)
    Wie oft warst du schon auf ner Demo??

    ,
    Noch nie, soweit ich mich entsinne.
    Warum? Darf ich dann nicht indirekt darüber lästern, dass es so wenig waren und den anderen dann egal war?
    Die 850, die sich schriftlich dagegen ausgesprochen haben, haben sich doch schon als Gegner geoutet. (Oder war das woanders gewesen? Will ja nichts verwechseln.)

  49. Orient:
    Allahu akbar – Allah ist der Größte

    Ashhadu an la ilaha illa llah – Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt

    Ashhadu anna Muhammad rasulu llah – Ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Allahs ist

    Haya ala s’salat – Auf zur Beugung; [Sal?t ist aramäischen Ursprungs: „beugen“, „krümmen“, „spannen“]

    Haya ala t’talah – Auf zum Heil

    Allahu akbar – Allah ist der Größte

    La ilaha illa llah – Es gibt keinen Gott außer Allah!

    Gut zu wissen……
    pi.kiel@yahoo.de

  50. Bitte sachlich bleiben. Ich mag auch keinen Muezzin hören, aber die Rechts- oder besser Gesetzeslage ist nun mal so … so lange Art 4 GG nicht geändert wird. Hier wurde aber wohl der Fehler gemacht, dass in der ursprünglichen Baugenehmigung nicht schon das NJET zum Muezzin geregelt wurde. Da muss man halt aufpassen. Das hat man hier im Kaff cleverer angestellt.

  51. #6 philos (03. Feb 2010 11:03)

    Genau, das ist diesselbe Argumentationslinie wie das Burkaverbot in Frankreich:

    „In ganz Frankreich gibt es doch nur 2000 Burkaträgerinnen, das ist doch nicht der Rede wert“

    Als die ersten Türken in den 70er Jahren des 20.Jhdts im Straßenbild auftauchten, sah man auch so gut wie keine Kopflappen.

    40 Jahre später hat man den Eindruck, es gäbe nur noch Muselfrauen mit Kopflappen.

  52. Es ist zum Heulen…. Ich war auch enttäuscht über die geringe Teilnahme gestern, allerdings muss ich dazu sagen, dass die Straßenlage besch… war wg. Schneefalls.
    Zu den Kommentaren einiger oben bzgl. der wenigen Demonstranten: Es wurden ja schon ca. 800 Unterschriften gesammmelt und der Ratsversammlung vorgelegt, nachdem Proteste DAVOR nichts erreicht haben. Was soll man denn noch machen gegen so einen verquerten selbstgefälligen Bürgermeister, der nur Wählerstimmen sucht? Die Entscheidung war schon lange abzusehen. Er buckelt vor den Moslems.

  53. Deutschland hats nicht anders verdient; Ich meine, für welche gemeinsamen Werte soll man sich hier starkmachen? Es gibt sie nicht. Jeder kennt den Preis aber keiner den Wert!
    Die Ellenbogen werden ausgefahren und dann gehts jeder gegen jeden..
    Der eine kommt mit der Faschismus-Keule, der andere mit Kommunisten_keule; Und so hauen wir uns gegenseitig, anstatt wenigstens mal zu zeigen, daß es gemeinsame deutsche Grundwerte gibt, egal ob links oder rechts!
    Gesellschaften, die sich nicht wehren, werden assimliert, so wird es hier auch sein.
    Anstatt den Verstand zu benutzen, tasten wir uns lieber gegenseitig ab am Flughafen, nur um ängstlich zu beweisen, daß wir keine Rassisten sind.
    Deutschland ist wertlos, verschenkt es doch an die Araber!

  54. die meisten deutschen haben kein rückgrat und sind feige, sie streiten sich lieber jahzehntelang mit ihren nachbarn über zu hohe bäume oder gartenzäune.

    ich erlebe das seit jahren am eigenen leibe, da wir in einer sogenannten „besseren gegend“ wohnen.
    hier verklagt einer den anderen, hat einer ein dickeres auto, muss der andere auch gleich eins haben….nach außen sind es alles liebe nete leute, aber wehe es läuft mal ein fremder von tür zu tür, keine zwei minuten später ist die polizi da.

    diese leute sind die ersten die sich den musels freiwillig unterwerfen werden..

  55. @59 plapperstorch (03. Feb 2010 12:00)

    Bitte sachlich bleiben. Ich mag auch keinen Muezzin hören, aber …

    Ich auch nicht und 99% der Deutschen auch nicht und zwar ohne wenn und aber.

  56. OT:
    EU nimmt griechische Finanzen unter Kontrolle

    Der griechische Haushalt wird unter EU-Kontrolle gestellt. Das hoch verschuldete Griechenland muss bis 2012 sein Defizit in den Griff bekommen. Athen bekomme damit zwei Jahre mehr Zeit, als bisher vereinbart, erklärt die EU-Kommission. Die Schuldenkrise in Griechenland drückt auf den Euro.

  57. #65 Ingmar

    Und was wollen Sie damit nun sagen? Dass der Bürgermeister die Genehmigung versagen soll, um dann vor Gericht zu verlieren, ein Urteil zu kassieren, auf das sich dann jedes noch unbeschallt Minarett berufen kann?

  58. @ #50 byzanz

    Genau so sehe ich das auch, Respekt und Anerkennung für die 15 mutigen Bürger, die sich der Diffamierungsstrategie der Politschranzen und dem Duckmäusertum der stummen Mitläufer entgegengestellt haben !

    Leider gibt es nach wie vor viel zu viele laute Schreiber in irgendwelchen Kommentarbereichen, anstatt entschlossene Streiter, die sich unter widrigen Umständen auf die Straßen und in die Amtsstuben begeben.

  59. Vielleicht besteht ja noch Hoffnung und es wird der Euro und dann die EU auseinanderfallen…
    ———————————-
    #6 philos (03. Feb 2010 11:03)

    Na das ist mir ja überhaupt das Lieblingsargument:

    “…, dass es wenige Kilometer entfernt in Neumünster schon seit vielen Jahren – relativ unbehelligt – einen Muezzin gibt” (Teil I, 01:33)

    Die Anderen machen das doch auch. Das sagt nur einer, der kein Argument hat, und ist ein guter Beweis für persönliche Schwäche.
    ———————————–
    Genau mit diesem Argument werden die Musels dann drauf dringen, dass in Lübeck, Kaltenkirchen und vor allem in HAMBURG der Muezzin auch rufen muss…
    aber das sieht der Breitner wohl nicht…
    übrigens erwähnte er noch Schleswig, angeblich gibt es dort auch einen Muezzin-Ruf.

    Gibt es eine Liste, wo es überall in Deutschland einen Muezzin-Ruf gibt?

  60. #60 observer812 (03. Feb 2010 12:01)

    Dazu passend mein gestriges Erlebnis im lokalen Discounter: 2 fette Kopftüchnerinnen in den typischen langen Mänteln wandeln nebeneinander durch die Gänge und unterhalten sich lautstark. Es sind viele Leute im Laden, doch du hörst nur zwei quäkend grelle Stimmen. Jede schiebt ihren eigenen Wagen vor sich her. Sie bewegen sich endlos langsam, bleiben ständig stehen, nicht um Ware auszuwählen, sondern des Gesprächs wegen. Dabei verstopfen sie mit ihren Wagen und fetten Leibern komplett den Gang, den sie besetzt halten. Niemand kommt vorbei – niemand wird vorbeigelassen. Sie stehen da wie Sperrblöcke. Die anderen Kunden weichen in die Nachbargänge aus – gehen Umwege, um zum Ziel zu kommen.

    Das soll sie sein, die arme unterdrückte moslemische Minderheit? Ich sehe zwei arrogante, provozierende Moslemfrauen, die genau wissen, daß sie unantastbar sind und jedem vor Auge führen: Wir sind hier und ihr müßt uns ausweichen. Wir machen keinem Platz, wo wir sind, habt ihr keine Rechte mehr – nicht mal mehr das Recht auf einen ungestörten Einkauf.

    Solches Benehmen erwartet man normalerweise von ungezogenen Kindern und pubertierenden Jugendlichen. Und für gewöhnlich verwächst sich das. Aber nicht, wenn es Teil des Selbstverständnisses ist. Diese Frauen verschwenden keinen Gedanken daran, daß ihr Verhalten unmöglich ist. Es ist ihnen so selbstverständlich, daß man ihnen nicht mal Vorsatz unterstellen kann. Sie sind einfach so, weil man es ihnen so beigebracht hat. Wer sein Kind nicht erzieht, hat schnell ein kleines Monster im Haus. Wer den Moslems keine Grenzen aufzeigt, erntet den Terror. Eine einfache Rechnung ohne Unbekannte.

  61. Rendsburg hat laut Wiki ca. 28000 Einwohner. Nur 15 sind gekommen. Man könnte also sagen, dass NUR 0,054% Bürger etwas dagegen haben.

    Die linken Gutmenschen sagen jedoch:

    „Die absolute Mehrheit der Rendsburger war dafür“

    Und so wird es auch in den Geschichtsbücher stehen.

  62. „Dass die islamische Gemeinde die Lautsprecher nicht nach und nach lauter dreht und den vorgeschriebenen Grenzwert überschreitet, dafür hat die Stadt vorgesorgt: Die Lautsprecheranlage ist verplombt worden.“

    ich lach mich tot, wieso muss ich gerade an fehlschlagenden stromklau denken?

  63. Wenn das Schariarecht in Rendsburg eingeführt wird, werde ich nur 15 Leute bedauern. Der Rest dieser Idioten hat es nicht anders verdient. Springen wie Lemminge von der selbstgebauten Brücke. Deutschland ist überwiegend ein Volk von Feiglingen geworden. Die sitzen lieber vor ihrer Nachmittagsgerichtssendung und haben in den eigenen 4 Wänden große Fresse.

  64. Das mangelnde Interesse der Renzburger Bevölkerung ist doch wieder mal ein weiterer Indikator dafür,daß das Problem Islam noch immer nicht so richtig in den köpfen der leute angekommen ist.Allenfalls ein diffuses Gefühl dafür, daß vielleicht etwas geringfügig schief läuft.
    Diese Schafe!!!

  65. ab Min. 5:45 ; Video 1:

    „…… und sich zunächst, vielleicht, aber auf jeden Fall in der nächsten Zeit sich zu beschränken, selbst zu beschränken, das geht nur freiwillig, rechtlich ist das nicht möglich, und doch dann nur am Freitag den Muezzin rufen zu lassen. Daran halte ich dann auch fest…..“

    Gut zu wissen…….
    pi.kiel@yahoo.de

    Wer im Norden mitarbeiten möchte, der möge sich bitte melden.
    Es gibt doch sicher noch mehr „Leukozyten“…….

  66. Hut ab vor den 15 Tapferen!!! Sucht euch am besten ein friedliches Land (Schweiz).

    Wenn so wenige Protestieren kann man den Rendsburgern auch nicht helfen.

    LOL die Musels haben beantragt auch nachts plärren zu dürfen.

  67. #75 enwet (03. Feb 2010 12:30) Rendsburg hat laut Wiki ca. 28000 Einwohner. Nur 15 sind gekommen. Man könnte also sagen, dass NUR 0,054% Bürger etwas dagegen haben.

    Die linken Gutmenschen sagen jedoch:

    “Die absolute Mehrheit der Rendsburger war dafür”

    Und so wird es auch in den Geschichtsbücher stehen.
    ————————————-

    FALLS es noch geschichtsbücher geben wird.

    aber soweit wird es nicht kommen.
    der widerstand wächst von tag zu tag!
    (leute die gestern hypertolerant waren, können
    mittlerweise ihre perspektive nicht mehr halten.“pluto in steinbock“)

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EKELIG

  68. @67 plapperstorch (03. Feb 2010 12:14)

    Und was wollen Sie damit nun sagen? Dass der Bürgermeister die Genehmigung versagen soll, um dann vor Gericht zu verlieren, ein Urteil zu kassieren, auf das sich dann jedes noch unbeschallt Minarett berufen kann?

    Ich will damit sagen, daß sich alle deutsche Institutionen/Behörden/Politiker/Medien etc. eifrig und im rhetorischen Schlängelkurs der Islamisierungsdoktrin unterwerfen und zwar gegen den Willen ihres Volkes.

  69. #84 Ingmar

    Sie und alle anderes, auch die Politiker, müssen zur Kenntnis nehmen, dass bei Schaffung des GG keiner ahnen konnte, dass es einmal so kommt. Der irre Art 4 GG hat nicht an den Islam gedacht. Also was tun? Die Gesellschaft ändern oder das GG?

  70. Steinkjer,

    Tja, gibt es diese schweigende Mehrheit tatsächlich? Wenn ja, warum äußert sie sich nicht?

    Es ist in der Tat fraglich, ob es eine Mehrheit in der Bevölkerung für die Anti-Islam-Bewegung gibt. Ich denke, die meisten Menschen haben doch nur Abwrackprämie und Urlaub im Kopf.

    15 gegen 28000 ist echt hart!! Das Volk ist verantwortlich für die Islamisierung, nicht nur die „da oben“.

  71. #62 Optimist (03. Feb 2010 12:05)

    Aha, der Schnee war also Schuld. Dann kann man ja während der Schnee fällt günstigerweise das Schariarecht einführen. Und wenn Schnee liegt wird dann die deutsche Biokartoffel ohne Protest am Baukran aufgehangen.
    Sorry, der Argumentation kann ich mich nicht anschließen.
    Bin mal gespannt wieviel deutsche Sesselkommentatoren am 28.03.10 zur Demo vor der Merkez Moschee in Duisburg Marxloh kommen. Mehr als 50 wohl kaum. Da wette ich jetzt schon mal.

  72. Wenn man sieht, wie widerstandslos, müde und tranfunselig die deutschen Bewohner von Rendsburg in den Fernsehbeitragen argumentieren, dann kann man nur sagen: Selber schuld…

  73. 15 Einwohner ? Rendsburg hat laut Wikipedia 28.350 Einwohner un gerade einmal 15 Einwohner protestieren dagegen un das auch noch in Schleswig-Holstein ? Unfassbar, der Breitner muss sich ja bepisst haben vor Lachen, was beschwert ihr euch alle, der deutsche Michel will es so un er bekommt es so wie er es verdient hat oder wie erklärt ihr euch 15 Protestanten in einer 28.350 Einwohner Stadt, natürlich spielen Vertuschung und Lügen der Systempolitiker auch eine Rolle, aber allein die 800 Bürgerstimmen waren schon lächerlich in einer nochmals 28.350 zählenden Einwohner Stadt, also gehe ich davon aus dass der deutsche Michel dies so will. nochmals UNFASSBAR

  74. Bei 40 Dezibel (Hirnabsauger) wird es nicht bleiben, denn im benachbarten Neumünster werden die Bürger bereits mit 80 Dezibel (Presslufthammer) bedröhnt und müssen ihr Maul halten, damit sie nicht als „Nazis“ oder günstigstenfalls durch die Wahrheitskommission als „Rechtspopulisten“ herabgestuft werden:

    http://www.taz.de/1/nord/artikel/1/angst-vor-dem-muezzin/

    Die Moscheengemeinde scheint an einer Eskalation des Konflikts nicht interessiert. „Wie wir das mit dem Muezzinruf machen, wissen wir noch nicht“, sagt Ahmet Yazici vom Bündnis Islamischer Gemeinden in Norddeutschland, zu dem auch die Centrum Moschee gehört. Im schleswig-holsteinischen Neumünster beispielsweise rufe der Muezzin dreimal am Tag, 80 Dezibel seien genehmigt worden.

  75. Der Muezzinruf ist ausgelebte Intoleranz! Muss eine tolerante Union die Intoleranz tolerieren???

  76. Schwerer Kulturschaden wurde begannen.Kulturfremde Aktivitäten wurden in Gange gesetzt und kommen langsam zum „Erfolg“.Wer kann ziehe weg!

  77. #91 Hausener Bub

    Apropos Yazici:

    “Ein Muezzin wird aber nicht zum Gebet rufen, dafür sind die Minarette ungeeignet – und das wäre wohl auch für die toleranten Rendsburger ein bisschen zu viel des Guten”, das sagte Ahmet Yazici, als stellvertretender Vorsitzender des Bündnisses islamischer Gemeinden im Norden gegenüber der WELT am 20.02.2008. “Wir freuen uns über die Erlaubnis und verständlicherweise weniger über die Einschränkung”, sagte Ahmet Yazici vom Bündnis Islamischer Gemeinden in Norddeutschland der taz am 2.2.2010 zur Genehmigung des Gebetsrufes. Darin steckt kein Widerspruch, denn es ruft ja nicht der Muezzin, sondern der Lautsprecher.

  78. So erschreckend es ist, dass sich nur 15 Zusammengefunden haben, muss ich diesen Personen meinen Respekt aussprechen.

    Ich weiß nicht, ob ich mich das getraut hätte.
    Für diese 15 tut es mir Leid. Dem Rest wünsche ich viel Spaß.
    Ich drücke dem Muazzin die Daumen, dass er schön, 5 mal am Tag ran darf.
    Das ist MultiKulti, das ist toll! ^^

  79. Liebe Rendsburger, hallo Deutschland !

    Das lange Warten hat ein Ende !
    Mit Stolz präsentiert unsere Firma das neue Flaggschiff des Hauses,
    den

    Muezzin RD 2010 ( MRD 2010 )
    Kommt gratis auch zu Ihnen ins Haus.

    http://2.bp.blogspot.com/_AMjjC-qyk-s/S2iVdISTScI/AAAAAAAAAJ4/qFdQX-2aRvc/s1600-h/Kopie+von+Kopie+von+Muezzin+RD+2010_fc.jpg

    http://clauscartoon.blogspot.com/

    Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle
    und insbesondere an unsere Politiker,
    explizit unseres Ministerpräsidenten,
    die mitgeholfen haben, dieses Projekt zu verwirklichen.
    Die Bürger wurden wieder einmal (ignoriert) sehr ernst genommen.
    Als kleines Schmankerl` erlauben wir uns,
    diesen verehrten Damen und Herren Politikern
    unser Flaggschiff in XXXXL Ausführung direkt
    neben ihren Häusern zu installieren.
    Ein aktuelles Schallgutachten liegt selbstverständlich bei.
    Genießen Sie die schönen Klänge !

  80. #90 loewensenf (03. Feb 2010 12:57)

    Der deutsche Michel ist größtenteils feige und gibt die Verantwortung gerne an die ab, die ihm selber in den Arsch tritt. CDU/CSU, SPD, GRÜNE, LINKE.
    Das deutsche Stimmvieh ist sogar zu feige trotz geheimer Wahlen, sein Kreuz bei den rechten demokratischen Parteien zu machen. Die Landtagswahl in NRW ist richtungsweisend. Kommt die politische Rechte nicht in den Landtag, können wir einpacken.

    PS: Ich möchte mal wissen, wieviele in diesem Blog rechts wählen, oder lieber gar nicht wählen. Man sollte eine Umfrage machen.

  81. #50 byzanz (03. Feb 2010 11:50)

    (…)

    Dann wird kein einziger Moscheebau mehr geräuschlos über die Bühne gehen. Dann wird es gewaltig knirschen im Gebälk. Denn die Menschen sind nicht dumm. Träge vielleicht, uninformiert, aber wenn die Bewegung erst einmal in Gang gekommen ist, dann wird es kein Halten mehr geben.

    Das sollten sich Leute wie Breitner hinter die Binde schreiben. Irgendwann wird abgerechnet..

    Leute wie Breitner spekulieren darauf, dass der Tag der Abrechnung erst lange nach ihrem Ableben kommen wird. Offensichtlich zu Recht.

    Wer mit offenen Augen durch die Gegend geht, kann die Bereicherung durch die Muselmanen sehen. Seit 20 Jahren verschlimmern diese Zustände sich stetig, aber die Leute wählen immer noch dieselben Parteien. Insofern muß ich Ihnen widersprechen. Die Menschen sind dumm.

  82. Der Islam ist keine Religion!!!
    Warum?

    Es gibt bei vielen Menschen dieser Gruppe kein Bekenntnis! Man wird Mohammedaner (der Begriff Moslem oder Muslim ist abzulehnen als aufgeklärter Europäer – ohne weitere Erklärung, da wir Benutzung von Fremdbegriffen nicht erklären müssen) durch Geburt.
    Austreten (d. h. ein Bekenntnis ablegen zur Nichtteilnahme an dieser Gruppe – neutral ausgedrückt) kann mit dem Tode geahndet werden.

    Das wars dann schon zum Thema Religion!
    So einfach isses.

    Wer schreibt eigentlich die regelnß dein Gott? Mein Gott? Aufgeklärte und selbstbestimmte Menschen?

    Ich lobe mir mein Spaghettimonster, ein toleranter, gütiger Gott.

  83. #95 Vipatox (03. Feb 2010 13:02)

    „Ich weiß nicht, ob ich mich das getraut hätte.“

    Mehr als ein paar blaue Flecken kannste Dir nicht abholen. Und wenn statt 15 Leute ein paar tausend auf die Straße gehen, was meinst Du macht die Antifa dann? Genau. Nichts. Oder meint hier einer, dass die so doof sind und das Risiko eingehen ein paar auf die Fresse zu bekommen. Die sind nur mutig, wenn es gegen eine Minderheit geht.

    Die MInderheit muss aber schnellstens zur Mehrheit werden. Es ist nicht 5 vor 12, sondern schon weit drüber.

  84. Juhu Rendsburg wird bereichert, sie habens verdient. Gerademal 800 Unterschriften und nun 15 Demonstranten.
    Ich gebe den rendsburger Islamgegnern den Tipp zieht weg
    Schreibt nen Brief an die Stadt, wwarum ihr wegzieht und warum eure Steuern nicht mehr in so ein linkes Drecksnest fließen dürfen. Wenn viele Deutsche es nachmachen, hat die rote heuchelelite bald keine Kole mehr, denn Hartz 4 Alis und Gebäraishe kosten nur kräftig. Dann ist das Säckle bald leer.

  85. #97 koranreader (03. Feb 2010 13:03)

    Dazu brauchen wir keine Umfrage.

    Wenn ich mir die Kommentare unter den Artikeln zu PRO- Deutschland oder PRO-Köln durchlese kommt mir das grauen.
    Da wird nur genörgelt.
    Bei Wahlen kannst du duzentfach lesen : „heute wieder CDU gewählt, was gibt es denn für alternativen?!“
    Selbst wenn wir hier eine PVV hätten würden vieler PIler sie nicht wählen, weil bestimmt irgendwo ein Mitglied mal was unpassendes gesagt hat.
    Siehe den Bericht über Geert Wilders,
    schon wenden sich PIler von ihm ab und gehen heulen.
    Hier werden viele sitzen und auf den perfekten Messias warten, der ihnen extra eine Partei gründet.

  86. “Die absolute Mehrheit der Rendsburger war dafür”

    Und so wird es auch in den Geschichtsbücher stehen.

    Und so wird es auch korrekt sein.

  87. Nun, also jetzt helfen wirklich nur noch seperatistische Bewegungen in unserem Deutschland. Lieber ein gespaltenes Deutschland als ein systematischer Volksaustausch bis 2050.
    Ich bin für „echte“ lokale Selbstverwaltungen im „Westen“ mit Grenzzöllen und für einen Mitteldeutschen Bund. Berlin bleibt ungeteilt, aber wird eingemauert, ein Versuchsfeld für innerstädtische Migationsbewegungen, mal sehen wie lange sich Treptow, Marzahn & Co. halten.
    Im Laufe der Jahrzehnte wird der Mitteldeutsche Bund durch politische Lenkung eine Fruchtbarkeitsrate pro Frau von 3,5 Kindern erreichen. Der „Westen“ wird wirtschaftlich zusammenbrechen, Kinder werden nicht mehr geboren, der Migrantenanteil schrumpft.
    2100 Wiedervereinigung und Aufbau „West“.
    Das Wirtschaftsmodell „Multi-Kulti-Kapitalismus“ hat ausgedient und seine Verhinderung ist Gegenstand der empirischen Sozialforschung.

  88. Die Emmissions- und Immissionsschutzgesetzte erlauben ja nicht, dass jeder im Rahmen der Obergrenzen Krach machen kann, wie er will.

    Ich vermute, dass in den Gesetzen selbst (Bundesgesetze und Landesgesetze + Landesbauordnung), spätestens aber in den Kommentaren dazu geschrieben steht, dass jeglicher Lärm möglichst zu vermeiden ist, und wenn er überhaupt nicht vermeidbar ist, dann innerhalb der Obergrenzen zu erfolgen hat.

    Insofern dürfte eine Klage Erfolg haben, da es sich um vermeidbaren Lärm handelt. Die Obergrenze tritt in den Hintergrund.

    Außerdem sollten die Anwohner auf Unterlassung klagen, da sie gestört werden. (Es gibt genug Urteile, wo trotz des Einhaltens von Grenzen Verbote ausgesprochen wurden).
    Sie fühlen sich gestört, und sie fühlen sich in ihrer Religionsfreiheit gestört, das diese nicht nur AUSÜBUNG sondern ausdrücklich auch SCHUTZ VOR Religion beinhaltet.

    Diese Klagen sollten möglichst viele Anwohner führen.

    Sollte es in Zukunft zu Aktionen gegen die Klagenden kommen (Gewalt, Zerstörungen am Haus und/oder Grundstück, Auto usw.), so müssen sie im Rahmen der Landesbauordnung gegen die Nutzungsgenehmigung -welche mittels der Baugenehmigung mit erteilt wird- klagen.

    Und zwar kann mit jeder Landesbauordnung die Nutzung untersagt werden, wenn der nachbarschaftliche Frieden gestört wird.
    Wenn also Leute (Moslems), gegen deren Interessen ganz normal rechtsstaalich vorgegangen wird (denn Zeichen des Rechtsstaates ist es ja gerade, dass der Einzelne gegen eine ((stärkere)) Mehrheit Recht bekommt), parallel dazu Gewalt ausübt, dann steht ja die Moschee im Zusammenhang mit der Gewalt und deren Nutzungsgenehmigung als Religionststätte muss untersagt werden.

    Im übrigen: sollte bekannt werden, dass soetwas geplant ist, hilft wohl nur, rechtzeitig mit paar Bananenfässern zum Schlachthof und zum Bauern zu fahren, und das Grundstück gleich erstmal zu „düngen“.

  89. #102 Vipatox (03. Feb 2010 13:17)

    Der Messias sitzt schon am Bosperus, bereit die Macht in Europa mit seinen Glaubensbrüdern von CDU/CSU, SPD, FDP, GRÜNE, LINKE zu übernehmen.

    Ich glaube, dass es sogar so blöde Deutsche gibt, die Erdogans AKP wählen würden, wenn die auf dem Wahlzettel stehen.

  90. Tel 3 :. Herr Breitner ist geistig beschränkt und ha Seilschaften … ( Mit wem wohl ??)
    Starker Tobak

    Mikrofonstand –Funkstrecke und Herrn Breitners Haus mit „Vogelzwitschern“ beschallen

  91. Jaja, schlechtes Wetter, Werktags, bla bla

    Nur 15??? Alles klar, das Kaff hat´s nicht anders verdient. Ab sofort bin ich auf der Seite des Rendsburger Muezzins, und bitte schön laut aufdrehen! Für die tapferen 15 tut´s mir natürlich leid.

    Nächstes Treffen der PI-Gruppe Nürnberg am 12.Februar!
    pi-nbg@t-online.de

  92. #88 koranreader

    Ich habe nicht dem Schnee allein die Schuld gegeben und Deine zynischen Kommentare kannst Du Dir schenken. Wenn nachmittags um 15 Uhr die arbeitende Bevölkerung keine Zeit hat und ein Großteil keine Möglichkeit, mal schnell vorbeizukommen, dann ist es auch kein Wunder, wenn nur so wenig Leute erscheinen. Außerdem ist der Grund ein anderer. Hast Du Dir schon mal überlegt, wie wenige Leute zu Protesten in Berlin oder Köln kommen im Verhältnis zur Einwohnerzahl? Ich habe keine Lust mehr, mir dieses Genörgel hier anzuhören, da es hier nicht anders ist als in anderen Städten. Die Leute sind – wie der Großteil der Bevölkerung – eben nicht aufgeklärt. DAS ist unsere Hauptaufgabe: die Leute aufzuklären! Denn die, die gestern im Rathaus waren, waren aufgeklärt. Von Teenagern, die grad ihr Abi machen, kannst Du das nicht verlangen (passend dazu der Kommentar von Herrn Eberlein).

  93. @85 plapperstorch (03. Feb 2010 12:47)

    Aber lieber Plapperstorch!
    Das GG ist schon uralt und moslemische Anläufe für einem Muezzinruf gab es schon länger. Warum wurde er immer abgelehnt? Wurde das GG diesbezüglich jetzt geändert?

  94. Koranreader!

    Sie haben absolut recht:

    Das deutsche Stimmvieh ist sogar zu feige trotz geheimer Wahlen, sein Kreuz bei den rechten demokratischen Parteien zu machen. Die Landtagswahl in NRW ist richtungsweisend. Kommt die politische Rechte nicht in den Landtag, können wir einpacken.

    Bei einer Demo in Duisburg-Marxloh ohne Polizeischutz, ohne Rückendeckung durch die Politiker und vor dem Angesicht einer gigantischen Mega-Moschee zu demonstrieren, erfordert eine Menge Mut. Da würde ich wohl auch nicht teilnehmen, zumal die Polizei, sofern überhaupt anwesend, wohl eher die Gegendemonstranten schützen würde. Man denke hier an die Pro-Köln Demo, wo nichts mehr ging und sogar Taxifahrer keine Pro-Demo-Teilnehmer befördern wollten und ähnliche Anarchie. DAFÜR braucht es Mut.

    ABER:

    Wir haben immer noch geheime Wahlen, und das Volk wählt seit Jahren geflissentlich jene Parteien, die die Islamisierung nicht nur dulden, sondern nach Kräften fördern. Und ich wähle eine RECHTSPARTEI, die dezidiert gegen die Islamisierung ist.

    Der Punkt ist der: Wenn das jeder täte, würde das Problem der Islamisierung ganz schnell gelöst

    Es tut aber kaum einer.

  95. #111 Ingmar

    Es geht um die Zukunft, nicht was mal war. Aber der Muezzin eignet sich nicht als Argument zur Änderung des Art. 4 GG. Es muss allgemeiner angepackt werden. Wenn wir die Trennung von Staat und Religion wollen, dann müssen sich die Religionen von der Politik verabschieden.

  96. Ein recht schöner Leser-Kommentar in den Kieler Nachrichten :

    http://www.kn-online.de/lokales/rendsburg_eckernfoerde/135596-In-Rendsburg-darf-der-Muezzin-rufen-so-laut-wie-ein-Vogel.html?em_art=comments

    Manni, 03.02.2010 11:23 Uhr
    Vom Minarett erschallt islamischer Absolutheitsanspruch! Der fünfmal täglich erschallende Muezzinruf ist nicht nur ein Ruf zum Gebet, sondern ein Ausruf des islamischen Absolutheitsanspruches. Eine Kirchenglocke ruft dagegen tatsächlich nur zum Gebet. Dem Muezzinruf entspräche es, wenn ein christlicher Küster mehrmals täglich vom Kirchturm lauthals das Athanasianische Glaubensbekenntnis singen würde. Es lautet: „Wer da will selig werden, der muss vor allen Dingen den rechten katholischen Glauben haben. Wer denselben nicht ganz und rein hält, der wird ohne Zweifel ewiglich verloren sein“. Das deutsche oder europäische Gericht möchte ich sehen, dass dann auf Religionsfreiheit plädiert, wenn sich Moslems oder Atheisten dadurch bedrängt und belästigt fühlen. Die islamische Gemeinschaft (Umma) ist laut Koran und Prophetentradition zum so genannten Heiligen Krieg (Djihad) verpflichtet, der mit unterschiedlichen – auch friedlichen – Mitteln geführt werde. Ziel sei es, „das Gebiet des Krieges nach und nach dem Gebiet des Islam einzuverleiben“. Islamtheologisch gesehen sind die Minarette von denen der Überlegenheitsanspruch des Islam ertönt „Grenzpfähle der islamischen Umma“, die auf nichtislamischem „Kriegsgebiet“ gesetzt werden“.

    Toller Vorschlag : Das ATHANASISCHE GLAUBENSBEKENNTNIS RUFEN !

    Danke :
    Manni, 03.02.2010 11:23 Uhr

    Der Christliche Küster müßte jeweils das..
    Athanasianische Glaubensbekenntnis singen ! Es lautet: „Wer da will selig werden, der muss vor allen Dingen den rechten katholischen Glauben haben. Wer denselben nicht ganz und rein hält, der wird ohne Zweifel ewiglich verloren sein“.

    Er sollte das solange und sooft singen….
    solange der Muezzin seine Sache(die der Minderheit) proklamiert !
    …sicher im Interesse der Mehrheit der Europäer !
    ……
    ..wäre dann sicher bald vorbei mit dem Geschrei-Spuk !
    ,
    wenn der Muezzin dann endlich wieder schweigt , könnte sich die Mehrheitsgesellschaft mit ihrer Leitkultur endlich wieder auf das Läuten beschränken und jeder in diesem Lande ansonstem
    STILL UND PRIVAT .u.zwar NUR PRIVAT SEINEM GLAUBEN oder NICHTGLAUBEN NACHGEHEN !

    Das ich nicht lache….Geschrei für einen islamischen Gottesstaat
    hier im zivilisierten Europa…

    Sachen jid et , die jid et janich !

    .
    Da könnt ja Jede komme !
    .

  97. Die mangelnde Teilnahme an den Demonstrationen ist bedrückend.Allerdings habe ich noch die Hoffnung, daß sich dies hauptsächlich auf das kalte Winterwetter zurückführen läßt und sich das ab dem Frühjahr wandelt.

    Mitteilung an alle Rendsburger Metzger:
    Der Moscheehof ist ab heute offizielle Abladestelle für Schweineschlachtabfälle.

  98. Also eigentlich wollte ich mich ja zurückhalten, weil eh alle wieder auf mich eingedroschen hätten, aber wie andere schon bemerkt haben: 15 von 28.000 sind nicht gerade viel.

    Wer sich mit Geschichte auskennt, der wird erkennen, dass große Reiche genau auf dieser Art und Weise untergegangen sind.
    Langsam, Schritt für Schritt.
    Irgendwann sind Kopftücher ganz normal, gehören zum Stadtbild und über Nacht ist der Islam im Grunde die vorherrschende Religion.
    Denn hier agiert nicht ein Staatsmann, dessen Leitfaden eine Religion ist.
    Denn den könnte man bekämpfen, man hätte einen Feind mit Panzern, Flugzeugen etc.

    Nein, hier sind es Millionen gewöhnlicher Menschen, die bei Opel, in der Dönerbude oder auf dem Schrottplatz arbeiten.
    Und sie kriegen im Schnitt 2-3 mehr Kinder.

    Tja, so wie ich die unendliche Dumm- und Trägheit der meisten Menschen einschätze, dürfte eine gewisse Religion in den nächsten Jahren tatsächlich die Welt beherrschen.
    Entweder das oder aber eben ein gewaltiger Clash, bei dem es aber keine Gewinner geben wird.

    Rom ging übrigens unter, weil die Sklaven mehr Kinder bekamen als ihre Herren 😉

  99. @ #50 byzanz (03. Feb 2010 11:50)

    … Irgendwann wird abgerechnet …

    Ja, Du hast Recht, aber die Zeit wird verdammt knapp! Die Deutschen werden niemals aufwachen aus diesem schwarzen Dhimmi-Schlaf! Sie haben zu viele rot-grüne Drogen runter geschluckt!

  100. Wisst Ihr noch wie einfach es war, gegen Scientology vorzugehen? Mit welcher Selbstsicherheit die Qualitätsjournalisten Behauptungen aufstellten. Welch dubiose Quellen herangezogen wurden, um Scientology die Konformität mit dem Grundgesetz abzusprechen.

    Nicht, dass ich Scientology toll finde.

    Aber wieso geht das nicht mit dem Islam?

    Auf Abkehr vom Islam steht immerhin die Todesstrafe.

  101. #81 PI-Blogger (03. Feb 2010 12:36)

    Hut ab vor den 15 Tapferen!!! Sucht euch am besten ein friedliches Land (Schweiz).

    NEIN! Ich bleibe hier. Ich werde nicht Haus und Hof aufgeben. Ich werde hier die Stellung halten. Jeder sollte das tun. Auch wenn es in ein paar Jahren zum bewaffneten Kampf kommt. Du kannst ja weglaufen, wenn es bei Dir soweit ist.

  102. #120 Optimist

    NEIN! Ich bleibe hier. Ich werde nicht Haus und Hof aufgeben. Ich werde hier die Stellung halten. Jeder sollte das tun. Auch wenn es in ein paar Jahren zum bewaffneten Kampf kommt. Du kannst ja weglaufen, wenn es bei Dir soweit ist.

    DAS SEHE ICH GENAUSO.

    Abgesehn davon wird es wenn es soweit ist, in Europa kein Land mehr geben, in dem es keinen Bügerkrieg gibt.
    Außer Polen vielleicht, weil da fast keine Moslems leben.
    Aber wer will schon nach Polen.

  103. Es sieht so aus als ob der Rendsburger Bürgermeister korrupt ist und Geld von den Muslimen bekommen hat. Man sollte mal nachforschen!

  104. #121 Jaime I El Conquistador
    Glaub ich nicht, gut, man könnte trotzdem mal nachforschen, aber der ist einfach nur ein selten dummer Gutmensch, der vom Islam nicht die geringste Ahnung hat und sich auch keine Gedanken gemacht hat, was der Muezzinruf für einen Inhalt hat. Für solche Zecken wie den Bürgermeister ist wichtig jedem Tolerant gegenüber zu sein, auch der Intoleranz.
    Da hilft nur Radikalkur, ein Jahr zu den Taliban nach Afghanisten, und die schöne Scharia mal live miterleben, Steinigung, Beschneidung, Auspeitschen, Körperteile abhacken, Liebherr Baukräne „schmücken“ usw usf. etc. pp.

  105. Die Rendsburger Mohammedaner müssen sich bei einer Auflage von 40 dB ziemlich verar…. vorkommen, denn diese Lautstärke ähnelt tatsächlich einem leichten Hüsteln.

    Und sollte der Gebetsruf einmal lauter als 40 dB ausfallen, kann die Genehmigung aberkannt werden! 🙂

  106. Okay, damit mein 3. Versuch nicht auch noch gelöscht wird versuche ich es mal anders:

    Würde bei MIR in MEINER Wohngegend der Muezzin-Lautsprecher plärren, würde ICH ihn mir durch das Fernrohr an meinem Luftgewehr betrachten………

    Ist das konform?

  107. #111 Optimist (03. Feb 2010 13:39)

    Kannst Du später Deinen Kindern und Enkelkindern klarmachen, dass alle arbeiten mussten. Das ist Zynismus. Oder willst Du mir sagen, dass nur 15 Rendsburger um 15.00 Uhr Zeit hatten und der Rest der feigen Säcke länger arbeiten mussten. Dann hat Rendsburg also nur 15 Arbeitslose? Tolle Stadt. Wenn es so sein sollte ziehe ich auch dort hin. Arbeit ohne Ende inkl. bezahlter Überstunden.

    Und noch was: Ich bin Bei den Republikanern und versuche ständig Leute aufzuklären über Islam, Euromediterrane Mittelmeerunion, Gender Mainstreaming, Zuwanderungskosten usw.
    Nur ich komme aus meinem Sessel. Auch gehe ich zur Demo von PRO NRW am 28.03.10. Ich wähle auch rechts. Ich muss mir von Dir wohl keinen Zynismus vorwerfen lassen. Und Angst vor Antifa und Muselaufmärschen habe ich auch keine. Lieber tot auf der Straße liegen, als sich dem Islam aus purer Feigheit zu unterwerfen.

  108. Wenn in dieser Stadt nur schlappe 15 Leuter dagegen sind, ist das Thema nicht der Rede wert.
    Dem Rest ist es nämlich egal. Warum sich also aufregen?

  109. #113 Unterhelm Falcone (03. Feb 2010 13:41)

    Da die Demo von PRO NRW angemeldet ist, muss auch die Polizei die Demonstranten schützen. Und Feigheit vor dem Feind kommt für mich nicht in Frage. Schmeißt einer von den LinkInnen etwas nach mir, gibt es Haue. Nenne ich mal so einfach Selbstverteidigung.

  110. #125 koranreader

    Ich bin ja auch nicht begeistert von der geringen Teilnahme, aber ich kann die Leute auch nicht herbeizaubern. Außerdem ist dies eine linke Stadt – leider.
    Die REP´s sind hier nicht zur Wahl aufgestellt….

  111. „Ein erster Schritt zu einem harmonischen Zusammenleben von Christen und Muslimen, findet Gero Trittmaak.

    Die weiteren Schritte lassen sich anhand der Geschichte Ägyptens oder etwa auch der Türkei etc. betrachten.
    Bald wird die Forderung nach mehr Lautstärke als „Sieg der Vernunft“ gefeiert und irgendwann wird der Islam selbst zum „Sieg der Vernunft“ erklärt.

  112. erst einmal:
    800 Unterschriften bei einer Stadt wie Rendsburg sind schon mal eine Lachnummer. Wenn die „besorgten Bürger“ wirklich dagegen gewesen wären hätte man locker 2000-2500 zusammen bekommen MÜSSEN. 800 ist gar nix.

    Dann 15 Leute vor dem Rathaus???
    Was soll das denn? da bekomme ich ja in unserer Kantine locker 20 Hansel zusammen die gegen Geplärr und Moscheen sind.
    Hut ab vor den 15 Mutigen! Das will ich ganz klar betonen.
    Fruchtet nur alles nichts und ist vergebene Mühe.
    Fazit: die Rendburger haben es so gewollt!
    Allen anderen kann ich nur empfehlen so schnell wie möglich Eigentum zu verkaufen, denn die Preise werden auf jeden Fall sinken.

  113. #86 plapperstorch (03. Feb 2010 12:47)

    Welchen Zeitraum bedarf es vom Erkennen einer GG-Lücke bis zur deren Schließung? Die Massenzuwanderung und Islamisierung war Gesellschaft war seit 20Jahren erkennbar und ihre Folgen absehbar. Natürlich nur für denjenigen, der sich nicht weigerte, zu erkennen.

  114. Ich habe den schweren Verdacht der Bürgerverräter Breitner ist pädophil.
    Er sehnt sich nach künftigem Sharia Recht
    8 jährige Kopftuchträgerinnen als Ehefrauen

  115. Diejenigen, die heute die Ansicht vertreten, der Islam sei Frieden und völlig harmlos, werden das auch dann noch glauben, wenn vor dem Kölner Dom die erste öffentliche Steinigung vollzogen wird.

  116. #125 koranreader
    so schwer ihr Kommentar im Magen liegen mag – aber sie haben mit jeder Silbe recht.
    Es grüßt ein REP Stammwähler

  117. Wo ist die Moschee dort?
    In Google Earth schaut mir das hier so aus: Eckernförder straße, Westseite, zwischen Hollesenstraße und Sophienstraße.
    Koordinaten:

    Breite 54°18’31.26″N
    Länge 9°39’4.04″E

    Zwei weiße Türme sind erkennbar.
    Direkte Anwohner gibt es wohl nur wenige.

  118. @#121 Jaime I El Conquistador

    Ich finde diese Unterstellung unerhört. Dagegen vermute ich, daß die Stadtverwaltung einfach nur das genehmigt hat, was sie rechtlich genehmigen mußte. Deswegen eiert Herr Breitner da in der Pressekonferenz wohl auch so herum.

  119. Dr. Inot!

    Die Rendsburger Mohammedaner müssen sich bei einer Auflage von 40 dB ziemlich verar…. vorkommen, denn diese Lautstärke ähnelt tatsächlich einem leichten Hüsteln.

    Umso erstaunlicher ist, dass sie überhaupt so vehement dafür gestritten haben. Vielleicht hoffen sie, die Lautstärke könnte irgendwann in Zukunft gesteigert werden……

  120. #111 Optimist
    worüber muss man denn die Menschen im Herzen Europas bei einer Groß-Moschee mit Minarett (inkl. Geplärr) aufklären?
    Das war mir doch schon als Schuljunge klar das das nicht in unseren Kulturkreis gehört.
    Wennauch nicht klar – dann habe ich es zumindest als Junge schon im Gespür gehabt das das ab-normal ist.
    Also man kann es drehen und wenden wie man will:
    Rendsburg hat es so gewollt.

    Und jetzt ist es ohnehin zu spät.
    a) die Mosche kommt nie wieder weg und
    b) wenn einmal eine Genehmigung für den Ruf erteilt wurde dann wird das auch unter einem anderen Bürgermeister nicht mehr rückgangig gemacht.

    Das was als nächstes kommt ist event. ein türkischer Kindergarten oder igendwas in der Richtung. Haben die Musles einmal eine gewisse Schwelle überschritten gehts für die immer nur vorran. Das lehren einem die Beispiele anderer Städte.

    Und mitten drin immer wieder die CDU und FDP die den ganzen Kram absegnen. Soviel zur viel zitierten „Alternative“

  121. Vogelstimmen? – ja, wahrscheinlich Aasgeier.
    Die unglaubliche Arroganz des Herr Würgermeisters ist mir schon neulich in dem Spot aufgefallen, das anläßlich der Übergabe der Proteststimmen hier eingestellt wurde.
    Zu den (angelich nur) 15 Protestlern:
    Häme – wenn’s denn unbedingt sein muß – bitte nur von solchen Kommentatoren, die im Zweifel ihren A- – eh, Arm und ihre Beine schon mal bei Demos mit Gefahrenpotential hingehalten haben. Alle anderen sollten erst mal mit ihr Verhältnis zu ihrem eigenen bürgerlichen Mut klären.

  122. #3 Schakal71

    eventuell noch Bayern hat noch eine gewisse Chance.“

    Bayern auch nicht, leider muß ich dir mitteilen, dass die immer noch in der König-Ludwig Zeit leben, deren größte Sorge ist nicht die Islamisierung und der Muezzin-Ruf im Dorf, sondern die Angst ein Preuße könnte sich da ein Haus kaufen. 🙁

  123. Danke für Ihren Post, byzanz (#50)!
    In meinen Augen sind Sie ein Kämpfer im besten Sinne. Keine kaudernde Blindschleiche, die hier nur Frust ablädt und Kommentare abgibt, die keinem weiterhelfen und nur entmutigen (sollen?).

  124. 15 Demonstranten, das klingt wirklich bescheiden. Es besteht aber nicht der geringste Grund in Resignation zu verfallen.

    Versetzt euch doch mal zehn Jahre zurück. Wer hatte damals Wissen über den Islam? Multikultis konnten erklären, dass Islam Frieden bedeutet ohne Gelächter oder Empörung zu provozieren.

    Denkt an die Feuilletonisten der letzten zwei Wochen. Ohne die bereits erkennbare Macht der Islamkritik würden sie das Thema mit Verachtung ignorieren.

    Meinungsumfragen kommen immer zu verschiedenen Ergebnissen. Aber wir können realistisch davon ausgehen, dass drei Viertel der Deutschen für den Islam Abscheu empfinden.

    Kein Politiker oder Publizist in Deutschland kann sich den Argumenten der Islamkritiker entziehen. Und wie leicht können wir ihre Thesen widerlegen, und nicht sie uns.

    Noch wird von der politischen Elite der verzweifelte Versuch unternommen, die Auseinandersetzung mit Islamkritikern unter der Decke zu halten.

    In fünf Jahren sind wir ein Machtfaktor, den man weder igorieren noch diffamieren kann. Es kommen noch ungemütliche Zeiten auf uns zu, aber langfristig werden der Islam und seine nützlichen Idioten keine Chancen haben.

  125. #132 wolfi

    Wo ist die Moschee dort?
    In Google Earth schaut mir das hier so aus: Eckernförder straße, Westseite, zwischen Hollesenstraße und Sophienstraße.
    Koordinaten:

    Breite 54°18?31.26?N
    Länge 9°39?4.04?E

    Zwei weiße Türme sind erkennbar.
    Direkte Anwohner gibt es wohl nur wenige.“
    ———

    Aus einem offenen Brief an den Rendsburger Bürgermeister:
    „…Auf das in der Nähe befindliche Gymnasium, das Seniorenheim, den dänischen Kindergarten und die dänische Schule ist dies sicher auch zutreffend und ebenfalls auch politisch kritisch zu betrachten.“…

    http://europenews.dk/de/node/26819

    Man sollte doch den SSW (Südschleswigen Wählerverband, der die Dänen vertritt und in Fraktionsgröße in Rendsburg mitentschedet)
    mal anschreiben.

  126. Auf jeden der 15 Teilnehmer kommen tausend, die denken: da hätte ich eigentlich dabei sein müssen.

  127. Ich wünsche mir regelrecht, dass diese dümmlichen Gutmenschlein bald am Baukran baumeln, möglichst vis a vis zu der Plärrkrake, damit ihnen ein schöndes Abschiedsständchen vogelgezwitschert wird.

  128. „Ich lege Wert auf die Feststellung, dass es nicht die einzige Moschee in Westeuropa ist, wo es sowas gibt“

    Natürlich nicht, du hirnentleerter Volltrottel, den bald wird es in jeder Stadt, in jedem Dorf Moscheen geben, wo pädophile Bartträgerchöre zur Vernichtung des zivilisierten Lebens ausschreien!

  129. #139 pinetop
    Also wenn ich 10 Jahre zurückdenke (quasi 1998-2000) dann haben alle Leute in meinem Bekanntenkreis dieselbe negativ-Meinung über den Islam gehabt wie es auch heute noch der Fall ist.
    Es sind auch ständig Sätze gefallen wie „lange geht das nicht mehr gut“ und auch “ das knallt in den nächsten Jahren ganz gewaltig“.

    So und jetzt kommen wir wieder ins Jahr 2010 und ich muss feststellen das gar nichts knallt. Es werden weiter Groß- und Megamoscheen gebaut, das Rhein-Main Gebiet quillt über vor Moslems, ein türkischer Kindergarten nach dem anderen wird eröffnet usw.
    Also 15 Teilnehmer stehen nicht für Fortschritt!
    Es ist ein weiteres Zeichen für die massiv fortschreitende Degeneration, Gleichgültigkeit und Passivität der Deutschen.

    Man sollte sich gewisse Dinge nicht „Schönreden“.

  130. Am besten wäre es, wenn sich ein paar Leute finden würden, die ein „pro Rendsburg“ ins Leben rufen. Die Chancen in Rendsburg für einen Einzug in den dortigen Stadtrat wären gut.

  131. die Chance das diese Partei als Rechtsradikale Fascho Partei gilt – noch bevor die aufgestellt sind – stehen viel besser.

    davon abgesehen, was soll denn diese Partei jetzt noch machen? Sollen etwa rechtskräftige Beschlüsse wieder rückgängig gemacht werden?

  132. #3 Schakal71

    Ja solange sie nicht selbst betroffen sind ist es allen egal und sie halten die Schnauze und wählen weiter die linken Umverteiler und Totengräber (Parteien, Politiker) Deutschlands. Aber wehe es trifft sie selbst, dann ist der Michel beleidigt und wird renitent. Siehe Bürger-Demo in Bochum gegen Haushaltsausgabenkürzungen in der Pleitestadt Bochum:
    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/962090/Klamme-Kommunen:-Wo-gespart-wird

    Wo waren denn diese besorgten Bochumer die da jetzt rumjammern die letzten Jahrzehnte? Sie haben seit 50 Jahren SPD gewählt und zugeschaut wie ihre Stadt langsam dem Untergang entgegentaumelte. Jetzt müssen Schimmbäder, Büchereien geschloßen werden, Dienstleistungen werden massiv gestrichen. Nur eins wird nicht gestoppt und gekürzt, wofür die Bochumer mit ihrem Wahlverhalten schon vor 30 Jahre hätten sorgen können, die Einwanderung in die Sozialsysteme. Wenn die Bochumer glauben jetzt, wo Bochum finanziell am Ende ist, noch etwas mit ihren lächerlichen Demos an den Einsparungen ändern zu können zeigt das nur, wie dämlich der normale Michel ist, und dass er nichts aber auch gar nichts begriffen hat von der Lage in der sich Deutschland befindet. Und er auch keinerlei Vorstellung davon hat, was die nächsten 1-2 Jahrzehnte an ethnisch-religiösen Konflikten auf Deutschland zukommt.

  133. Ich würde jedes Mal, wenn Satans Prediger die Stimme erhebt, so lange hupen, eine Handsirene, einen Panikknopf betätigen (hilft bei Gewalttaten an Frauen durch Zuwanderungsbeglücker, machen 120 dbA), jaulen lassen, bis der Arzt kommt. Meinetwegen auch die Bullen.
    Ruhestörender Lärm geht schließlich initiativ von den Teufelsanbetern aus.

    Wenn das die 15 machen, werden es bald mehr sein.

    Die Masse ist entweder dämlich oder gleichgültig oder manipuliert

    War schon bei den Nazis und den Kommus so.

  134. #146 Justinianus

    „…die Chance das diese Partei als Rechtsradikale Fascho Partei gilt – noch bevor die aufgestellt sind – stehen viel besser.“

    Und genau aus dieser Einstellung heraus gibt es nicht die großen Demonstrationen gegen die Islamisierung und die Wähler, die in NRW oder Rendsburg immer wieder die Parteien wählen, die zusammen mit den Medien die Pro Parteien bis aufs Messer bekämpfen und die obige Ansicht dann auch erreichen.
    Wohlbekomms

  135. @ #148 doenerschisss (03. Feb 2010 16:13)

    Sehr gut!!!
    Man kann hier immer noch was lernen… ich hätte gleich zum Luftgewehr gegriffen und die Lautspr. runtergeholt.

    Aber diese Preßluft-Tröten sind derartig penetrant – die Idee gefällt mir!

  136. Man muß es traurigerweise einfach feststellen:

    Wir auf PI sind eine unbedeutende Minderheit. Dem Rest der Republik ist die Zukunft unseres Landes schei.. egal.
    Meinen Kindern werde ich die Chance bieten, diesem Land den Rücken zu kehren.

  137. Daß da nur rund 15 Leute liegt doch daran, daß hier fast nur Maulhelden im Kommentarbereich unterwegs sind. Da müssen sich hier sogar die Protestler als „15 Arbeitslose“ titulieren lassen. Dabei kamen sie genau aus der Mitte der Gesellschaft, Selbständige, Lehrer, Rentner, Studenten …

    Es sind nur wenige hier im Kommentarbereich aktiv, die wirklich den Arsch hoch bekommen und etwas machen. So fällt etwa die PI-Gruppe München positiv auf.

    Und alle Rendsburger, die für ein werteorientiertes, soziales, christliches Europa kämpfen wollen, sind herzlichst eingeladen, der Deutschen Zentrumspartei beizutreten.

    http://www.ZENTRUM-SH.de
    http://www.zentrumspartei.eu
    (Die Seiten sind leider gerade nicht erreichbar, mein LaVo weiß auch noch nicht, weshalb.)

  138. Einer derjenigen, die den Gebetsruf hören müssen, muss klagen, notfalls bis zum Europ. Menschenrechtsgerichtshof. Mit der gleichen Begründung wie beim italien. Kruzifix im Klassenzimmer muss der Muezinruf verboten werden. Er ist ein Eingriff in die (negative) Religionsfreiheit der Anwohner.

  139. In Rendsburg darf der Muezzin rufen – so laut wie ein Vogel.

    Am ersten Tag wie ein Vogel und ab dem zweiten Tag wie ein Brüllaffe.

  140. Alles beklemmend. Es kann sich nur etwas ändern, wenn bekannte Politiker öffentlich das aussprechen, was das Volk bewegt.
    Eine neue Partei muss her, die auch in den Medien präsent ist.
    Die ganzen rechtskonservativen Grüppchen bringen nichts ohne ein Zugpferd.
    Solange das nicht passiert, wird die Masse es nicht wagen sich öffentlich zu präsentieren.
    Gleichgültigkeit und Furcht vor dem Islam liegen hier dicht beieinander.
    Mit der etablierten Politik ist nicht mehr zu rechnen. Einfach nur Wahnsinn.

  141. @Lichtblick
    Wieso eine neue Partei?

    In Rendsburg stand das gute alte ZENTRUM auf. Aber auch Stadträte einer Rendsburger Wählergemeinschaft stemmen sich gegen den Muezzin-Ruf.
    Auch auf Bundesebene tritt die Deutsche Zentrumspartei islamkritisch auf.

    http://www.ZENTRUM-SH.de
    http://www.zentrumspartei.eu
    (Die Seiten sind leider gerade nicht erreichbar, mein LaVo weiß auch noch nicht, weshalb.)

  142. Die TAZ, die bisher noch fast jeden Faschisten bejubelt hat, solange er nicht deutsch-national war, bejubelt heute in gleich mehreren Artikeln den Rendsburger Muezzin.

    Das Zitat des Tages ist zwar schon zwei Monate alt, kommt aber von Hamed Abdel-Samed:

    In der Neuen Zürcher Zeitung, ebenfalls am 3. Dezember, versuchte Hamed Abdel-Samad, Historiker und Politikwissenschafter an der Universität München, sogar seine eigenen Glaubensbrüder und -schwestern gegen den Islam zu mobilisieren: „Es ist Zeit für Häretiker, die Allmacht des Korans zu bestreiten und eine neue Geisteshaltung einzuführen. Diesen Prozess nenne ich nicht ‚Reform‘, sondern ‚geregelte Insolvenz‘. Erst wenn sich muslimische Kultur innerlich von diesem Buch löst, kann sie einen Neuanfang wagen.“

    Quelle: Cicero.

    „Geregelte Insolvenz“ – na das nenne ich mal eine Wortschöpfung im Zusammenhang mit dem Islam. Hut ab.

    Bin schon gespannt wie lange es dauert, bis Sebastian Edathy, Herr Laschet, Claudia Pipilotta Rollgardina Roth, die Grünen und die TAZ den Herrn Hamed Abdel-Samed von seiner gräßlichen Islamophobie heilen möchten.

  143. PS: Oder als moderne Religionspolizei Hamed Abdel-Samed auf dem Scheiterhaufen verbrennen bzw. dabei zusehen. Abdel-Samed steht schon jetzt unter Personenschutz, weil eine Fatwa gegen ihn vorliegt.

  144. #124 Inot

    Aberkannt werden kann sie nicht, denn es ist eine Auflage und die ist ein eigener Verwaltungsakt. Sie kann nur durch Zwangsmittel durchgesetzt werden, wobei als letztes auch die Demontage der Lautsprecher denkbar ist. Ich würde zu gern das Lärmschutzgutachten lesen, denn mir ist nicht klar wie die 42 bis 45 dB zu lesen sind.

  145. In dem Fall muss man wirklich sagen, dass die Bürger bekloppt sind. Wenn es um Unterschriften geht und Heimlichtuerei sind natürlich alle gegen den Muezzinruf; geht es jedoch darum öffentlich für seine Werte zu demonstrieren sind „die Deutschen“ zu faul oder zu feige um auch mal Flagge zu zeigen!
    Ihr müsst euch über eins bewusst sein :
    So lange die Büger ruhig bleiben können die Politiker weitermachen wie bisher – was sie auch tun werden.

  146. Dieser akustische Luftverschmutzer wurde von mir auf Wiki nach langem Suchen als „Centrum-Moschee“ identifiziert. Das haben die recht geschickt gemacht, schön an der Gemeindegrenze zu Büdelsdorf gelegen, damit keiner weiß an wen er sich wenden kann!

    Was mir beim Karten-Studium so auffiel, ist dass da die Bahnstrecke nach Flensburg lang geht…fahren da eigentlich auch Güterzüge lang?

    Also, könnte es nicht rein zufällig … dass mal eben einer davon mit Flüssig-Gas beladen…ein wenig von der Strecke abkommt?

    So etwas wie in Viareggio/ Italien/a> könnte Dank der Deutschen Bahn und ihrer verschlissenen Technik auch bei uns schnell einmal passieren… 😈

  147. @ PI

    Könnte das bitte gelöscht werden: #167 berlinator

    Sie sollten sich schämen, zu Tode schämen!

  148. @ alle kritiker geringer demonstranten-zahl:

    ich finde 15 aktive *relativ* beachtlich.

    offenbar war von der buergerinitiative auch keine laute, offensive „demo“ mit weiter
    aussenwirkung geplant, sondern ein leises treffen laermbetroffener buerger mit dezenten handzetteln, plakaten und zivilisierten gespraechen mit pressevertretern.

    vor dem rathaus beobachteten polizisten,
    dass die 15 fleissigen haeuslebauer das rathaus nicht – wie bei den „demos“ der eigentums-neider ueblich – das rathaus stuermen und in schutt und asche legen.

    es ist wohl dem hausherren bgm breitner zu verdanken, dass die 15 buerger nicht auf dem ungeraeumten rendsburger rathausplatz im schneeregen stehen mussten – und wengstens ins waermere gebaeuede eingelassen wurden.

    obwohl *buerger*-meister breitner am vortag ihr erscheinen dort „nicht wuenschte“, wie bi-sprecher hubert scheiding in teil 3 sagt.

    auch politiker wie fdp und modernes rendsburg
    wurden nicht zur pressekonferenz des spd-buergermeister eingelassen. morten jochimsen, vertreter des suedschleswigschen waehlervereines SSW, frei von 5% klausel)
    ist journalist und unterstuetzt die buergerinitiative gegen laerm vom minarett.

    die zentrumspartei („aelteste deutsche partei“) war gut lesbar auch vertreten.

    unter diesen polit-klimatisch widrigen umstaenden, mit der absicht dialog mit der presse fuehren zu wollen, finde ich 15 personen im rathaus – die in nur 2 wochen aus dem stand 800 stimmen allein im kleinen *buedelsdorf* fuer ihr thematisch anspruchsvolles anliegen sammeln, beachtenswert.

    CHAPEAU !

  149. @Leukozyt, ich gratuliere zum zügigen, aber gelungenen Videoschnitt. Besonders erfreut bi ich natürlich, daß Du auch die Präsens meines Landesvorsitzenden (ZENTRUM) dokumentiert hast.

  150. Hervorragender Beitrag! Und die Akustik passt auch.
    Scheiss auf die 40 Dezibel, die werden in Zukunft langsam aber sicher sowieso hochgedreht (Politik der kleinen Nadelstiche). Denn es interessiert diese Typen überhaupt nicht, was wir denken bzw. was die Obrigkeit vorgibt.
    Ich hab`nen Hals!!!

  151. @ #144 Alster (03. Feb 2010 15:30)
    Hopps, da war ich falsch. Adresse ist rendsburg, eckernförder straße 60
    ein stück weiter nördlich. Gut zu erkennen aus der Luft.
    Tatsächlich direkt neben der Bahn. Auf der anderen Bahnseite ist wohl die Schule.
    Ausreichend Parkplätze scheint es nicht zu geben.

  152. Herr Breitner hätte besser daran getan,einmal „Biedermann und die Brandstifter“ zu lesen.
    Zuerst ist man nur anwesend,dann bittet man um etwas,danach die erste kleine Forderung,dann massive Drohungen und zum Schluß – die Machtübernahme.
    So hat der Nazional-Sozialismus erst Deutschland und dann Europa überrannt, und so könnte auch der Islamo-Faschismus in Europa die Macht übernehmen !

  153. #171 spiderPig (03. Feb 2010 21:03)

    Scheiss auf die 40 Dezibel

    Nochmals (s.a.#48): Ich habe nirgendwo einen Hinweis darauf gefunden, bei welchem Abstand zum Minarett 40 dB gemessen wurden! Ohne diesen Bezug zur Entfernung ist eine Schalldruckmessung ohne jegliche Aussage!

    – Auch ein startender Düsenjet produziert exakt 40dB Lärm, nämlich bei einem Abstand von exakt 748,5m.
    – Der Staubsauger kommt auf 40dB bei 11,60m
    – Der Singvogel erreicht sogar Spitzwerte von 105 dB, man muss ihn nur 25cm vor dem Mikrophon plazieren.
    – etc…

    Es wäre schön wenn sich diese elementaren & simplen Gesetzmässigkeiten der Physik auch mal bis zu den Hobby-Schalldruckmessern von Rendsburg rundsprechen würden…!

Comments are closed.