Für das „Alphatier mit dem harten Schwanz“, auf dessen Beats nach eigenen Angaben „jeder Rapper masturbiert“, sollten wir in nächster Zeit ein wenig Rücksicht nehmen und Mitleid haben. Denn in den letzten Monaten trafen Bushido – von dem hier die Rede ist – harte Schicksalsschläge.

(Von Friesennerz)

Alles fing damit an, dass seine Filmbiografie „Zeiten ändern Dich“ nicht ganz so gut beim Publikum ankam, wie es sich Produzent Bernd Eichinger und Bushido erhofft hatten. Die Welt kommentiert trocken:

„Zeiten ändern Dich“ unterbietet das Niveau seiner Vorbilder. Das Werk ist so facettenreich missraten, dass einem davon schwindelig wird.

Filmstars.de bewertet den Film mit zwei von möglichen zehn Punkten und dessen Leserbewertung bringt ihm 3,4 von möglichen zehn Punkten ein – in der Schule würde man für jedes dieser beiden Ergebnisse sitzenbleiben. Unbeantwortet bleibt die Frage, warum sich Eichinger überhaupt mit einem Menschen zusammengerauft, der Homosexuelle beleidigt, Reportern mit dem Abreißen des Kopfes droht und die Freundin zur Abtreibung des gemeinsamen Kindes drängt.

Kurz nach dem Filmstart von „Zeiten ändern Dich“ wird Bushido dann auch noch in der Öffentlichkeit vorgeführt – „zu allem Übel“ von einer Frau, die er sonst bekanntlich ’mit der linken Hand schlägt, während er mit der rechten wixxt’. Es ist der Stern am linken Nachthimmel, Alice Schwarzer, der ihm die Leviten liest:

Hey Bushido,

als ich dich vor drei Jahren in meine Talkshow einlud, um mit dir über deine kruden und menschenverachtenden Songs zu reden, da hast du gekniffen. Jetzt sehe ich im Internet, dass du davon träumst, mit mir zu sprechen. Und in deiner Phantasie stellst du dir vor, dass ich zu dir sage: „Hey, Bushido, wie waren denn die Titten damals von deiner Mutter? Als du als kleiner Junge daran gesaugt hast.“ Und du würdest mir antworten: „Ey, Fotze! Fick dich ins Knie!“
Hallo?
Seit wann habe ich pornografische Phantasien mit stillenden Müttern? Die hast du! Und genau das ist dein Problem. (…)
Ja, schon klar, Bushido: Du bist irgendwie zerrissen. Zwischen dieser deutschen, ergebenen Mutter und diesem tunesischen, abwesenden Vater. Der war schwach – aber stark genug, deine Mutter regelmäßig zu verprügeln.
Und welche Lehren hast du Muttersohn daraus gezogen? Die, gewalttätige Männer zu verachten? Nein, im Gegenteil: Du identifizierst dich mit dem Täter! Auch du verachtest die Frauen. Wir sind für dich nur Fotzen, die man von hinten fickt. (…)
Dein Leben war, abgesehen von ein paar Ausrutschern, immer eines auf dem Sofa. Du bist als Anis Mohamed Youssef Ferchichi im kleinbürgerlichen Berlin-Tempelhof aufgewachsen und hast das Gymnasium kurz vor dem Abi geschmissen. Es folgten Drogen, Heim und eine Lehre als Anstreicher (mit Bestnote abgeschlossen). Nicht so aufregend, klar. (…)
Du aber tust dir nur selber leid und bist von Mutters Rockzipfel nie weggekommen. Ganz wie die verunsicherten Jungs und Mädels, denen du deinen 80.000-Euro-Stundenlohn beim Konzert verdankst. (…)
Du bist aber nur ein kleinbürgerlicher Spießer, der die echt Verzweifelten abzapft. Also ganz ehrlich, Bushido: Respekt kann ich davor nicht haben.
Es grüßt dich und vor allem deine Mutter
Alice Schwarzer

Zu guter letzt wurde dann diese Woche auch noch bekannt, dass Bushido für mindestens 13 seiner „Lieder“ Tonfolgen anderer Musiker verwendet hat, ohne diese vorher um Erlaubnis gebeten zu haben (PI berichtete), was für ihn die Verurteilung zu einer Schadensersatzzahlung zur Folge hatte, sowie den Rückruf und anschließende Vernichtung etlicher seiner Tonträger.

Wir wünschen Bushido weiterhin viel Erfolg im Jahre 2010 und vor allem gutes Gelingen, beim Komponieren der zukünftigen CSU-Hymne.

image_pdfimage_print

 

94 KOMMENTARE

  1. Wer ist „Bushido“ ?

    Hab noch keine Musik von ihm gehört,
    kein Buch von ihm gelesen,
    keinen Film von ihm gesehen,
    keinen Zeitungsartikel von ihm gelesen.

    Habe ich etwas versäumt ?

  2. Sehr traurig ….

    ich finde dieser Nichtsnutz sollte hier nie wieder erwähnt werden – ist ja schon schlimm genug, dass er überhaupt Erfolg hatte mit dieser Proletenmasche !

  3. Ich konnte den noch nie leiden! Warum wohl?

    Mein Vater sagte immer: Wer so blöd ist sich erwischen zu lassen ist selbst schuld.

    Also was solls Pech gehabt.

  4. Geschieht ihm ganz Recht. Er hat auch eine Armada von Abmahnanwälten rekrutiert, die das Internet durchforsten.

  5. #1 A Prisn
    Ja Prisn mein Freund, du kennst Bushido nicht?
    Ist ne Bildungslücke aber keine schlimmen.
    Ich kann ihn dir in drei Worten treffend beschreiben.
    Ein armseliger Brüllwurm!
    Gruss Jochen

  6. #1 A Prisn
    Wer ist “Bushido” ?
    Hab noch keine Musik von ihm gehört,
    kein Buch von ihm gelesen,
    keinen Film von ihm gesehen,
    keinen Zeitungsartikel von ihm gelesen.
    Habe ich etwas versäumt ?

    Ich glaub, so heißt mein Gärtner…

  7. was hat Bushido mit PI zu tun? Bushido ist nichtmal erwähnenswert und das ist schon der 2 Beitrag.

  8. Für diesen Vollpfosten und Armleuchter hätte seine Eltern besserne reihe Salat gepflanzt….da hätte sich wenigstens ein Karnickel drann sattfressen können….geh sterben Blödmann

  9. Am 25.03.1821,so wie heute,haben sich die Griechen von den Türken befreit ! Diese Bastarde,schaut sie euch an,überall bringen sie nur Dreck und Ärger,und Chaos,mit ihrem Allah.Damals,und auch später gab es genug Gelegenheiten sie ganz zu erledigen.Auch jetzt noch wären wir dazu locker in der Lage.Aber schaut wo wir uns befinden,Islamunterricht,Islamkonferenz,etc.Hoffentlich werde ich nicht noch schlimmeres erleben müssen bah

  10. Eine typische Muselkarriere.

    Und dass der Typ sich Bushido nennt ist eine Beleidigung für den Ehrenkodex der japanischen Samurai Kaste. Im feudalen Japan des 17. Jahrhunderts hätte diese kaputte Psyche keine Stunde durchgehalten.

    Aber OK, was kann van Mohammedanern anders erwarten als das was man von Anis Mohamed Youssef Ferchichi kennt.

  11. Das was bei mir regelrechten Brechreiz hervorgerufen hat, war dieses Anschleimen von Promis an diesen widerlichen Typen Bushido. Der größte Knaller war ja wohl Seehofer, der diesen Schwachkopf sogar noch als Vorbild für junge Schmarotzer (hoppla, ich meinte natürlich Migranten) bezeichnet hat. Der ganze Bushido-Hype der letzten Monate erinnerte mich total an den Frauenmörder Jack Unterweger. Der hatte in den 70ern Frauen ermordet, hat sich dann zum „Schriftsteller“ gewandelt und jede Menge Promis haben dann gefordert, diesen Penner freizulassen. Auf Druck dieser Schickeria wurde er dann tatsächlich freigelassen und während sich die Promis mit dem Typen auf Partys sehen lassen haben, hat er schnell mal wieder ein paar Frauen ermordet. Die Promi-Weicheier fühlten sich natürlich ganz toll, wenn sie sich mit dem „gefährlichen Bushido“ haben ablichten lassen. Jetzt werden die ihn natürlich fallen lassen und der liebe Bushido wird sehr schnell merken, was er eigentlich ist – nämlich menschlicher Müll.

  12. Ich bin nicht gerade ein Fan, des radikalen Feminismus, aber diesem Brief kann man nur zustimmen, außerdem bewundere ich wie Alice Schwarzer die kath. Kirche in Schutz nimmt, wegen den Missbrauchsvorwürfen. Wenn man ihre Statement durchließt, macht sie die 68`er dafür verantwortlich ( ließt kath.net). In manchen Themen wirkt sie recht konservativ. Aber den Islamrap hätte PI schon viel thematisieren müssen. Siehe Azad – die wahrheit.

  13. @A Prisn
    Ich glaub nicht das du was versäumt hast ausser grenzdebiles Opfergestammel eines Neanderthalers.
    Seinen „Künstler“namen (jap: „Der Weg des Kriegers) halte ich deshalb ohnehin für eine grobe Beleidigung der hochzivilisierten japanischen Kultur. Da man sowas wohl kaum als „Künstler“ bezeichnen kann, sollte man ihn besser mit seinem Realnamen bezeichnen. Anis Mohamed Youssef Ferchichi.

    Lesenswert ist auf jeden Fall Alice Schwarzers Antwort an Anis Mohamed auf seinen in einem öffentlichen Interview geäusserten, politisch völlig korrekten und kulturbereichernden Kommentar zu Frau Schwarzer: „Fick Dich ins Knie du Fotze“.
    http://www.aliceschwarzer.de/index.php?id=blog_bushido_2010_02_08

  14. Hm…ich glaube es gibt wirklich wichtigeres als sich über Bushido zu unterhalten!

    Griechenland-Hilfe wird für Deutschland teuer!

    Deutschland wird wohl bis zu fünf Milliarden Euro zahlen!

    Ich glaube das wäre wichtiger!?

  15. Abschieben kann man ihn (noch) nicht??? Schade!
    Ob der eines Tages meine Rente zahlt? Wohl unwahrscheinlich, wenn jetzt die Strafzahlungen kommen. Vielleicht kommt er ja bei Mc D… unter, wobei ich bezweifle, dass er die intellektuellen Voraussetzungen zum Burgerbraten, Geld rausgeben oder Fußbodenputzen mitbringt. Also ein gutes Beispiel, dass Sarrazin Recht hatte- zum Obstverkäufer in Neukölln wird’s wohl noch reichen, oder zum Traumberuf vieler islamischer Einwanderer: Hartz4.

  16. So ätzend Bushido auch sein mag, er schafft es die Jugend zu begeistern und sie in seinen kranken Bann zu ziehen, während Alice Schwarzer nicht mehr ist als ein Stück altes vertrocknetes Fleisch das keinenIN mehr hinterm Ofen hervorlockt!

  17. Der systematische Tabubruch ist kein Bringer, wenn er nicht gleichzeitig eine konstruktive Richtung weist.

    Haus auf Sand gebaut => Wind und Regen rütteln am Haus => es stürzt ein. (Bergpredigt, Matthäus 5-7)

  18. Haben wir hier wen der sich mit Musikrecht auskennt? Mich würde echt interessieren was ihm da blüht! Ruinieren wird es ihn wohl kaum, dafür ist er wohl zu populär…

  19. So sind sie halt, das wissen wir doch schon lange.
    Ich mag Ausländer sehr gut leiden, aber ….Moslems? Nee das lassen wir mal.

  20. Habe versucht mir den Film anzusehen, aber nachden ersten paar Szenen wurde ich wütend und ich habe wieder ausgemacht.
    Ätzend wer hier in Deutschland alles was werden.

    Bringt uns dir Müden, die Armen die Hungrigen und Schwachen

  21. Diese Alice Schwarzer nicht so in den Himmel heben.Was die gegen Eva Herman für Geschütze aufgefahren und abgefeuert hat war unter aller SAU.
    Alice mich wundert’s Land.

  22. “Alphatier mit dem harten Schwanz”

    Hunde, Esel und viele andere Säugetiere haben bekanntlich auch einen Schwanz, der eine Verlängerung der Wirbelsäule ist und mit dem z.B. Hunde gern wedeln oder wackeln.

    Hat „Bushido“ also auch so einen „Schwanz“, oder wie darf ich das verstehen !?!?

  23. auf dessen Beats nach eigenen Angaben „jeder Rapper masturbiert“,

    Tja, momentan pinkelt eine französische Dark Wave- Band auf einen Tempelhofer Anstreicher mit Bestnoten.

  24. #27 Heribert; Auskennen tu ich mich kein bisschen, aber 60.000 Strafe und sämtliche Gema-Einnahmen wegen der insgesamt 13 Lieder gehen an die beklauten. Keine Ahnung, wieviel das genau ist, aber paar€ pro CD dürften da schon rumkommen. Ob das jetzt auseinandergerechnet wird oder einfach pauschal, auf jeden Fall wird das verdammt teuer. Womöglich kommt auch noch die Plattenfirma und verlangt Schadenersatz.

  25. #33 uli12us (25. Mrz 2010 23:23)

    Das traurige ist das die kleinen Kartoffelkinder es ihm bei seinem nächsten Album schon wieder gutmachen werden…

    Ein Bekannter (18 Jahre, korpulent, blond, kleinwüchsig)
    hört solche Lieder in seinem Passat und ich frage mich jedes mal wie man ein ganzes Volk derart erziehen konnte, in der heutigen Welt, Internet Medien Zeitungen Fernsehen, das muss doch alles sorgfältig gepalnt werden, es kann doch nicht sein das wirklich nmiemand weiss, wer die Strippen in diesen Land zieht?

    Ein Mann der sagt man müsse das Deutsche Volk ausdünnen wird Aussenminister, lauter solche Sachen, wer leitet dass alles?

    Bin für sämtliche Verschwörungstheorien offen:(

  26. für diesen Idioten ist eigentlich jedes Wort zuviel. Aufgestellter Mausdreck würde ich sagen. Angeber, der sich hinter seinen Bodyguards versteckt und dann eine große Klappe hat. Alleine ist der ein NICHTS! Vielleicht kann er gut anstreichen, aber singen und komponieren kann der nicht! Nur abkupfern!!

  27. #4 urlaubsabgeltung
    Hangel dich mal weiter auf ihrer Seite durch.
    Selbst beim Thema Kindesmissbrauch geht sie nicht pauschal auf die kath. Kirche los sondern zeigt gesellschaftliche Fakten auf und greift auch 68er scharf an.
    Bei Thema Islam – ein Dauerbrenner auf EMMA – scheint sie den meisten von uns in der Sache – Emotionell sind wir schärfer – hier sehr nahe zu stehen. Muß man mal recherchieren.

  28. Der Absturz ist noch nicht beendet, der fällt immer noch und ist noch nicht ausgeschlagen.
    Hier ein kurzes Statement Bushidos aus der Titanic.
    Rapper Bushido wehrt sich heftig gegen den Vorwurf des Plagiats: „Es geht hier um meine Ehre, da versteh‘ ich kein‘ Spaß. Damit das mal klar ist: Ich habe nicht schwul plagiiert, wie die räudigen Hunde behaupten, sondern ich hab die Grufti-Nutten abgezogen wie ’n Gangster – so sieht es aus!“ erklärte ein sichtlich verärgerter Bushido bei einer Pressekonferenz gestern abend.

  29. (25. Mrz 2010 21:46)
    buschido ist der ehrenkodex der samurei!
    wird auch manchmal als „der weg des kriegers“
    übersetzt aber so gut ist mein japanisch nicht.
    es ist eine schande das dieser gefälschte fäckal-rapper disen namen besudeln durfte.
    AHAJA GOSAIMAS #1 A Prisn SAMMA.

  30. Aha, ist das sogenannte „einstampfen“ das neue Komprimierungsverfahren was demnächst die MP3 ablösen wird, da hat Bushido ja wieder ein eues Patent auf seiner Liste !!?? 😀

  31. Über diese kleinkriminelle Flachpiepe, Bullshito lohnt es sich kaum zu reden.

    Erbärmlicher ist für mich ein in die Jahre gekommener Bernd Eichinger, der mit den Auswirkungen seiner Wechseljahre, nicht zurecht zu kommen scheint.
    Dem permanent pubertierenden war das verfilmen des Aust’schen Verbrecherepos „Der Baader- Meinhof Komplex“ nicht genug.
    Nein, um noch einmal in den Jungbrunnen zu steigen, mußte er der Jugend, noch ein bisschen mehr vorbildliches bieten. Da kam das unflätige Gerappel dieses Möchtegerngangsta und Schulabbrechers doch gerade zur rechten Zeit.
    Das war nicht das Eintauchen in den Jungbrunnen, sondern der volle Griff ins Kloh.

    Aber was soll’s, für Rais Anis Mohamed Youssef Ferchichi, wird sich schon noch was finden.
    Wie wäre es denn mit „Kulturbotschafter“ im Goethe-Institut ? Da wäre er doch gut aufgehoben. Oder ?

  32. Bullshit(o) alias Anus Mohamed Youssef Ferchichi

    Wer schon mit dem Vornamen ANUS heißt muss sich wohl einen „Künstler“namen suchen.

  33. Von wo soll ein Moslems einen „Beat“ haben? Das kann es nicht geben und wenn hat er ihn gestohlen wie immer. Die Musikmafia lässt nicht spielen mit sich die bleiben hart da gibt es keine Migruhbonus. Gott sei Dank das freut nicnt nur mich. „Musik“ kann es nicht sein was der da produziert allenfalls Abfall hab auch noch nie von dem was gehört und verzichte gerne darauf.

  34. #48 mike hammer
    Der Ehrenkodex (eigentlich eher Verhaltensregeln) der Samurai ist der Hagakure, ist übrigens recht lesenswert (für meinen Geschmack wird dort allerdings zu viel „Gehorsam“ als Tugend gepriesen).

    😉

  35. #54 verbalsniper (26. Mrz 2010 01:35)
    #48 mike hammer

    Der Ehrenkodex…
    ———————————————————————————————

    Richtig, und was tat ein Samurai der seine Ehre verloren hatte ?

    Sepukku. Man reiche ihm ein Wakizashi.

    So eine Verhaltensweise liegt dem Mohammedaner aber fern.
    Die Tapferkeit des Mohammedaners zeichnet sich eher dadurch aus, daß er lieber unbeteiligte mit in den Tod reisst.

  36. Die tausende Abmahnungen von Bushido sollten jetzt selber abmahnen ..

    Nicht gerechfertigte Abmahnung auf Produkte , die Bushido nicht gehören
    da gestohlen von ihm …..

    http://www.it-recht-kanzlei.de/bushido-modell-filesharing.html

    von icarus – 25.03.2010, 15:09 Uhr

    Wer keine Urheberrechte hat, kann diese auch nicht einfordern. Und so stehen auch die vielen von Bushido wegen illegaler Downloads abgemahnten Fans juristisch gesehen plötzlich viel besser da. Wenn sie wegen der vom Gericht genannten Titel abgemahnt wurden oder Schadensersatz bezahlt haben, können sie ihr Geld und vermutlich auch ihre Anwaltskosten zurück fordern. » Mehr

    Google mal Abmanung Bushido … da leben 1000de Anwälte davon

    http://www.urheberrecht.justlaw.de/abmahnung/bushido.htm

  37. Im Kampf gegen Israel , Usa und katholische Kirche für ganz rechts oder auch links ….(das tut sich nichts )
    eignet sich ein Buschidiot sicher auch ?

    Und einen lästigen aus der Nazizeit oder DDR Zeit vorbelasteten
    Namen hat er auch nicht….

  38. und die Freundin zur Abtreibung des gemeinsamen Kindes drängt.

    Vieleicht wird sie es ihm schon bald danken.

  39. #47 lobo1965 (26. Mrz 2010 00:36)
    Der Absturz ist noch nicht beendet, der fällt immer noch und ist noch nicht ausgeschlagen.
    Hier ein kurzes Statement Bushidos aus der Titanic.
    Rapper Bushido wehrt sich heftig gegen den Vorwurf des Plagiats: “Es geht hier um meine Ehre, da versteh’ ich kein’ Spaß. Damit das mal klar ist: Ich habe nicht schwul plagiiert, wie die räudigen Hunde behaupten, sondern ich hab die Grufti-Nutten abgezogen wie ‘n Gangster – so sieht es aus!” erklärte ein sichtlich verärgerter Bushido bei einer Pressekonferenz gestern abend.

    Ist das ein Witz? So beschränkt kann ja noch nicht einmal ein moHAMedaner sein, daß der so was wirklich von sich gibt.

    Unfaßbar, LOL.. nicht zu fassen!

    Das muß man sich echt mal auf der Zunge zergehen lassen..

    .

  40. .

    Aaah.. zu lange im Ausland gelebt! Titanic war ein Satiremagazin. Jetzt komm ich mir doch ein wenig blöd vor, aber andererseits man kann es diesen moHAMedanern durchaus zutrauen, sowas dummes von sich zu geben.

    .

  41. Es grenzt beinahe an ein Verbrechen, dass dieser Nichtsnutz und Strauchdieb sich nach der japanischen „Bushido“-Philosophie benannt hat, dem Ehrenkodex der Samurai.
    Typisch moslemisch-migrantischer Grössenwahn eben.
    Dieser sinnlose und völlig ungebildete Schreihals und Gossenslang-Verhackstücker hat mit der „Bushido-Philsophie“ ungefähr soviel gemein, wie ein Stück Hundekot mit Immanuel Kant.

  42. Bushido ist eine Knalltüte. Macht Poff und drin ist nichts als heiße Luft.
    Erinnert sich noch jemand an die unglaubliche Rezension des Spitzen-Filmes „96 Hours“? Ein vewirrter Gudi-Rezensionist der Cinefacts-Page kommt einfach nicht damit klar, dass ein Regisseur einmal die wahren Kriminelle nicht mit westlichen Bleichgesichtern besetzt. Na, und der Nachfolge-Film ist da ebenso kompromisslos ehrlich. Der Rezensionist ist einmal mehr hoffnungslos mit der Realität überfordert:
    http://www.cinefacts.de/kino/1964/from_paris_with_love/filmreview.html

  43. “Es geht hier um meine Ehre, da versteh’ ich kein’ Spaß. Damit das mal klar ist: Ich habe nicht schwul plagiiert, wie die räudigen Hunde behaupten, sondern ich hab die Grufti-Nutten abgezogen wie ‘n Gangster – so sieht es aus!” erklärte ein sichtlich verärgerter Bushido
    Schwachkopf…..

  44. „#39 alec567 (25. Mrz 2010 23:29) Dieser Typ ist Vorbild für unsere verblödete Jugend.“

    Ergäbe sich zwingend die Frage, „Wer hat’s erfunden? (oder besser: verbrochen?). Warum läßt man solchen Versagern diesen Einfluß? Geht es immer nur um’s Geld? Warum gibt es hier kaum Grenzen?
    Es ist einfach, alles Überkommene, Bewährte ‚mal so einfach über Bord zu werfen, weil es an diesem oder jenem Übel Schuld haben soll, oder weil es gerade „out“ ist.
    Ein Anderes ist es, nur einen Ersatz, geschweige denn etwas besseres zu etablieren in diesem komplexen System, was sich Leben nennt.

    Wer erziehen will, also Vorbild sein muß, sollte schon irgendwie die Kompetenz dafür nachgewiesen haben.
    Das er nur „Geld machen kann“, darf nicht ausreichen. Genau deshalb verblödet auch die Jugend.

  45. So, so, er kommt sich also besonders schlau vor, wenn er „Grufti-Nutten“, die offenbar musikalisch deutlich mehr drauf haben als er, „abzieht“ und fühlt sich dabei auch noch stark. Ich kann sexistische … wie formulier ich das … Kleinschwanzträger, die in ihren Texten zu den an vielen Moscheen in Deutschland offen gepredigten Massenvergewaltigungen aufrufen, ohnehin nicht leiden. Von daher ist es mir ein innerlicher Reichsparteitag, wenn Typen wie der tatsächlich auf Richter treffen, die sie endlich mal nicht mit einem sozialpädagogischen „du, du, du“ laufen lassen. Mögen die „Grufti-Nutten“ gaaaanz viel Geld von ihm kassieren!

  46. Dieser Bushido ist ein Assiprolet, ob nun mohammednischer oder urdeutscher Assiprolet, wäre dabei schon fast gleichgültig, wenn dieser Typ nicht von unseren 68er-Medien so idealisiert würde.

    Gerade die Gender-68er-Emanzen haben für solche Assiproleten eine Schwäche, diese Typen wirken auf diese emanzipierten Trullas, wie ein Aphrodisiakum.

    Sind gebildete und sensible Urdeutsche Männer das Kampfziel dieser Gender-Emanzen und werden von ihnen gegängelt, dressiert und drangsaliert, so bewundern dieser Gender-Emannzen im Gegenzug geradezu solche kriminellen Assiproleten aus dem Morgenland, wie diesen Bushido.

    Nach meiner Überzeugung schlägt auch hier der Anarchokommunismus der 68er voll durch.
    Das Anarchische, Präzivilisatorische Primitive und Agressive , was diese kriminellen Assiproleten , wie dieser Bushido, ausstrahlen, entspricht dem Ideal dieser Anarchokommunisten- und der Genderismus ist nunmal Teil der 68er-Ideologie- vom Mann.

    Mag sein, dass ich hier falsch liege, aber aus meinen eigenen Erfahrungen weiß ich, dass gerade Genderemanzen auf diese Primaten, der Sorte Bushido abfahren, wie Kleinkinder auf Schokolade.

  47. #57 7berjer (26. Mrz 2010 03:29)
    genial einfach genialer gedanke! die vorstellung ist fast so schön wie …geil.

  48. Wenn ich Bushido höre, denke ich immer öfter:
    Wieviel Scheiße muß der Kerl im Gehirn haben, wenn schon so viel Dreck zum Munde rauskommt

  49. #55 verbalsniper (26. Mrz 2010 01:35)
    gibts DAS auf deutsch? auf englisch ist er MIR zu zäh. die samurei hatten schon einen kult um ihr KADAVER-GEHORSAM gemacht, trozdem ärgert mich der missbrauch von dem ausdruck für sooooooo schlechten LÄRM! (ich möchte seinen fäkal-müezin-gebrüll nicht mit musik vergleichen)

    er bezeichnet sich als raper. das soll der depp mal in soth-east-LA sagen. vergleicht sich mit „run-d-mc“! im traum.

  50. ….“Es geht hier um meine Ehre, da versteh’ ich kein’ Spaß. Damit das mal klar ist: Ich habe nicht schwul plagiiert, wie die räudigen Hunde behaupten, sondern ich hab die Grufti-Nutten abgezogen wie ‘n Gangster – so sieht es aus!”…..

    Ein jämmerlicher Versuch noch für einen Moment, in der Scheisse in der er sich befindet, oben zu schwimmen.

    Solche Aussagen kommen, wenn überhaupt, höchstens noch bei Unterschicht Teenagern an.

  51. #29 Sinister_Grynn

    „So ätzend Bushido auch sein mag, er schafft es die Jugend zu begeistern und sie in seinen kranken Bann zu ziehen, während Alice Schwarzer nicht mehr ist als ein Stück altes vertrocknetes Fleisch das keinenIN mehr hinterm Ofen hervorlockt!“

    So alt Alice Schwarzer auch sein mag, sie schafft es jung und alt zu begeistern und zu kritischem Denken anzuregen, während Bullshito Anus Mohammed Monchichi nicht mehr ist als tätowiertes, parfümiertes Fleisch, das keinen mehr lockt, ihm in den Hintern zu kriechen. 🙂

  52. Alice Schwarzer…dieser Text ist eine brilliante, absolute und elagante Demütigung!

    Respekt!

  53. Gibt es eine Möglichkeit Texte nach der Veröffentlichung zu korrigieren?

    Alice Schwarzer…dieser Text ist eine brillante, absolute und elegante Demütigung!
    Respekt!

  54. 1. ich kann jemand, der gewaltsame kastration mit einem küchenmesser feiert, nicht in der rolle der moralischen anklägerin sehen.

    2. bushido sagt selbst, dass er ein bürgerlicher spießer ist – wo ist also die vernichtende, verbal intelligente beleidigung??

    3. er macht trotzdem mehr geld als frau schwarzer – wenn er das vom sofa aus schafft, spricht das umso mehr für seine intelligenz.

    4. eigentlich erbärmlich, dass so eine frau auf genauso vielen vorurteilen beharrt, wie sie zu bekämpfen vorgibt.

    5. bushidos fans für dumm zu erklären ist eine ignorante beleidigung.

    6. wer vorgibt, bushido nicht zu kennen, lügt entweder um ihr schlechtzumachen, oder ist so ignorant wie frau schwarzer und dazu noch alarmierend uninformiert.

    7. die schlechten bewertungen für „zeiten ändern dich“ stammen von völlig unwichtigen foren. tendenzielle berichterstattung, muss ich in diesem fall anmerken.

    8. gangster-rapper sind auch menschen, die gefühle haben, mal fehler machen, individuell verschieden sind und mit problemen bzw traumata kämpfen. wenn sowas ans licht kommt, wieso denkt die breite masse dann, jemand hat darin versagt, sein eigenes image aufrechtzuerhalten? das zeugt von engstirnigkeit.

  55. Mitleid. Mir tut er leid. So wie jeder Muslim. Die bekommen wirklich nicht mit warum sie so verdreht und versaut werden.

    Der Islam ist schuldig und nicht der Mensch.

  56. @ The Chosen One (was für ein Nick!)

    Pardon, aber der Bushido ist so dumm wie Stulle, und das trifft auch auf die meisten seiner Anhänger zu.

    Dieses ganze „Ich fixx dich mit der Faust“ und „Alphatier“ und „Schwanz“-Gelaber soll doch nur davon ablenken, dass er in Wirklichkeit eine völlig humor- und poesiefreie Klemmschwester ist.

    Ob der damit „Geld macht“ ist doch völlig wurscht, man hört sich ja schließlich nicht schlechte Musik dennoch an, weil man sagt „Na immerhin hat er damit Geld gemacht“. Aus aktuellem Anlass habe ich mir gestern noch mal Bushido angehört, und das war wirklich so grausam und grottenschlecht, dass man es nicht bis zum Ende hören konnte. Bei der Stimme kriegt man ja schon Ohrenkrebs und instrumental ist da auch komplette Fehlanzeige.

    Das ist jemand, der vor allem deswegen bekannt geworden ist, weil er ordentlich gepuscht worden ist, von staatlichen Stellen, von Radiosendern, von irgendwelchen Multi-Kulti-Freaks, die es toll finden, wenn so ein Halb-Tunesier aus dem Reihenhaus das Image verkörpert als ob er am liebsten nachts um brennende Mülltonnen herumhüpfen würde. Das ist natürlich alles Inszenierung. Bushido ist auf allen Kanälen ständig präsent, jeder Politiker kuschelt mit dem, der darf als „Anti-Gewaltbotschafter“ (der größte Witz!!!) staatlich alimentiert unterwegs sein – ist doch klar, dass den jeder kennt.

    Dass Bushido dumm ist wie Schifferscheiße kann man schon daran sehen, dass er es nicht mal für nötig befunden hat, dass man – WENN man schon bei Kollegen abkupfert – dies vielleicht nicht gleich im ganzen Dutzend bei der selben Gruppe tun sollte. Man kann sich ja inspirieren lassen von bestimmten Melodien, und musikalische Zitate als Würdigung sind ja im Musik-Bereich überhaupt keine Seltenheit. Aber bloßes Abschreiben im großen Stil und sich anschließend dann auch noch aus dem Fenster hängen und Teenies verklagen, weil sie sich den Stoff runtergeladen haben – das zeigt von dermaßener Blödheit, dass es einem echt die Sprache verschlägt.

    Bushido ist ein Kunstprodukt von Universal und einigen einschlägigen Medien, für die er zur rechten Zeit am rechten Fleck war.

    Musikalisch hat der überhaupt nichts auf der Pfanne, das einzige, wovon der irgendwas versteht, ist vom Networking und dem Kuscheln mit einflussreichen Personen (Politikern, Medienmenschen usw.).

  57. Bushido ist ein Subwichser, der seinen Schwanz zum Denken verwendet.
    Ansonsten ist Bushidó ein Plagiat von Millionen Seinesgleichen, von unproduktiven Nullen, die sich anabolisch aufpumpen, um überhaupt am Horizont wahrgenommen zu werden.
    Das Wort Bushidó kommt aus Japanischem und bedeutet ein Lebenskodex. Das Lebenskodex von Bushidó ist eigentlich eines Zuhälters, der seine Feigheit durch Gossentexte zu kaschieren versucht. In einem Konflikt, gehören Typen, wie er selbst, zu ersten Toten
    oder ersten Wegläufern.

    P.S. Alice Schwarzer gefällt mit immer mehr.
    Ich wünsche ihr ein langes und reich schaffendes Leben.

  58. @ #71 AchMachIchIhnPlatt

    Mag sein, dass ich hier falsch liege, aber aus meinen eigenen Erfahrungen weiß ich, dass gerade Genderemanzen auf diese Primaten, der Sorte Bushido abfahren, wie Kleinkinder auf Schokolade.

    Deckt sich mit meiner Erfahrung im Alltag. Viele „Superemanzen“, die für den braven deutschen Familienvater nur Verachtung & miese kollektive Verdächtigungen übrig haben, finden die Gewaltjunkees aus dem Morgenland „authentisch“, „selbstbestimmt“ und „irgendwie erotisch“.

    Schwarzer ist der Zauberlehrling, der die von ihm gerufenen Geister der Verachtung der authochtonen Männer und ihrer Folgen (Romantisierung der Brutalos als „edle Wilde“) nicht mehr los wird.

  59. @ Hobbes

    Deckt sich mit meiner Erfahrung im Alltag. Viele “Superemanzen”, die für den braven deutschen Familienvater nur Verachtung & miese kollektive Verdächtigungen übrig haben, finden die Gewaltjunkees aus dem Morgenland “authentisch”, “selbstbestimmt” und “irgendwie erotisch”.

    Das sind dann aber genau genommen keine Emanzen, denn emanzipiert sein bedeutet ja im eigentlichen Wortsinne, dass man sich unabhängig macht und nicht unterordnet.

    Ich würde an dieser Stelle aber deutschen Männer dringend von der Leidensnummer abraten und irgendwelchen sonderbaren Verallgemeinerungen. Die haben meist auch nicht so wirklich viel mit der Realität zu tun. Mir ist z. B. noch nie eine Frau begegnet (egal ob Emanze oder nicht), die „deutsche Familienväter verachtet“ und „Gewaltjunkees“ „authentisch“ findet.

    Wenn Frauen einen Südländern anschleppen, ist meist das Helfersyndrom im Spiel. Das hat mit „archaisch“ und dem „Wilden“ absolut nichts zu tun. Die wollen dann die Pädagogin abgeben und den Mann nach ihren Vorstellungen erziehen. Das scheitert dann meist natürlich und der „Südländer“ erweist sich dann diesen pädagogischen Bemühungen, auch immer Fair-Trade-Kaffee zu kaufen und auf den Töpfermarkt zu gehen, als undankbar.

    Was ich immer wieder hier im Forum feststelle ist, dass es offenbar ziemlich viele deutsche Männer gibt, die denen da echt die Phantasie ins Kraut schießt, wenn es um die Vorstellung „Südländer und deutsche Frau“ geht. Da müsst Ihr mal 99% rausstreichen, und dann passt’s vielleicht wieder.

    Deutschen Männern kann ich nur empfehlen, sich mal auf die eigenen Qualitäten zu besinnen. Denn jammern turnt Frauen ab. Ehrlich. Dabei haben deutsche Männer alles in allem und im großen und ganzen eine Menge Vorzüge und Qualitäten. Z. B. haben die meisten deutschen Männer eine ganze Menge Humor, was ja so genannten „Südländern“ meist total abgeht. Das ist ja nicht ganz unwichtig, ob man sich mit jemandem auch amüsieren kann. Wer will schon ein humorfreies Etwas haben, der schon ausrastet, wenn das Licht nicht günstig auf seinen Anabolika-Bizeps fällt.

    Also ich muss jetzt hier nicht die ganzen Vorzüge deutscher Männer auflisten. Oder sagen wir „Westeuropäer“ (damit nicht gleich wieder so ein Rassismus-Ding draus gestrickt wird).

    Also werdet Euch mal Eurer eigenen Stärken und Vorzüge bewusst anstatt die das Kaninchen vor der Schlange die Konkurrenz zu begaffen.

    Erst gestern las ich von einer Amerikanerin (?), die über Till Lindemann sagte: „His voice gets women pregnant“. Wer hat DAS schon mal über Bushido gesagt ;-).

  60. Ich als Musiker sage schon seit Jahren: „Hip Hop oder Rap ist die Musik der Dummen.“ Das ist nicht einmal abwertend von mir gemeint, sondern nur der Entstehung dieser Musikrichtung geschuldet. Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind diese Leute doch zwangsläufig gezwungen Ideen zu stehlen, weil sie wegen zu wenig Bildung eben keine eigenen Melodien kreieren können. Und den Metalbereich hat er sich wahrscheinlich herausgesucht, um es am besten verschleiern zu können, was gänzlich daneben gegangen ist. Es ist übrigens wissenschaftlich erwiesen, daß musikalische Kreativität mit mathematischer Begabung einher geht, weil der gleiche Bereich im Gehirn dafür verantwortlich ist und Notation eine Menge mit Mathematik zu tun hat. Logische Schlußfolgerung – wer musikalisch nicht begabt ist, hat auch woanders Probleme.
    Solche armen Würste sind es eigentlich nicht wert, daß man über sie spricht.
    Rap steht in der offenen Beliebtheitsskala entgegen allen publizierten Meinungen nur im unteren Mittelfeld der Beliebtheitsskala. Dazu gibt es verschiedene Studien.

  61. #82 The Chosen One
    „gangster-rapper sind auch menschen, die gefühle haben, mal fehler machen, individuell verschieden sind und mit problemen bzw traumata kämpfen. wenn sowas ans licht kommt, wieso denkt die breite masse dann, jemand hat darin versagt, sein eigenes image aufrechtzuerhalten? das zeugt von engstirnigkeit.“
    Ein dreifacher Tusch!!! Gangster-Rapper sind Hetzer!! Daß ein „Bushido“ nie Anzeigen wegen Volksverhetzung am Hals hatte, liegt eindeutig an der politisch korrekten linksfaschistischen Meinungsmacht in Deutschland, die diesen Erzeuger frauenverachtender Verbalfäkalien als „Migrantenabkömmling“, der aufgrund seines achso schweren Lebens seine „Wut hinausschreit“! Doch was ist dieser Typ wirklich: Ein Drogendealer; ein Dieb; ein Schläger; ein gestörter Wicht, der glaubt er ist stark, wenn er Frauen wie Müll behandelt; jemand, der glaubt die Welt dreht sich nur um ihn und dem jegliche sozial Kompetenz fehlt. Und feige, verwöhnte Mittelstandskinder fühlen sich stark, wenn sie dessen Sudelwerke in ihrem von den Eltern teuer finanzierten MP3-Player anhören. Nun wird er feststellen müssen, daß er sich mit einer größeren Macht angelegt hat: Der Musikindustrie und der GEMA. Er sollte sich am besten gleich einmal einen Hartz IV-Antrag besorgen, denn wenn die mit ihm fertig sind, wird ihm nicht mehr viel bleiben. Aber dann kann er dummen deutschen Kids wieder Drogen verkaufen.

  62. Wie weit ist den der Aso mit der Parteihymne der CSU, die unser Einfaltspinsel Seeehofer in Auftrag bei dem Krminllen gegeben hat?

    Ih habe davon nichts mehr gehört.

  63. Und dass der Typ sich Bushido nennt ist eine Beleidigung für den Ehrenkodex der japanischen Samurai Kaste. Im feudalen Japan des 17. Jahrhunderts hätte diese kaputte Psyche keine Stunde durchgehalten

    Und alles Geklaute wird dann noch stolz als eigene Erfindung gepriesen. Fängt beim Namen Bushido an, geht über diesen Vollidioten und seine gestohlenen Lieder weiter und endet bei den ach so wissenschaftlichen Errungenschaften der Mosels: erfunden haben sie kaum etwas selbst, wenn, dann wurde es von eroberten Völkern übernommen.

    Darum sind sie ja auch immer angepisst: kriegen selbst nix auf die Reihe, und dies seit Jahrhunderten. Ist halt auch eine gute Ausrede: ist alles „inshallah“, man kann ja nix dafür, wenn es dann nicht besser geht.

    Und sie wollen ja, dass wir uns täglich mit ihrem Bullshit befassen, nur so kriegen sie ihre Befriedigung. Aber am besten lacht man sie einfach aus und zeigt ihnen die Grenzen, knallhart. Dann werden sie schneller ruhig als sie „inshallah“ aussprechen können. Nur dass die meisten europäischen Länder in diesem Punkt einfach viel zu lasch sind.

    Dazu kommt ein Teil der Generation in Europa, die den ganzen Scheiss von Bushido, Gangster Rap und Gewalt auch noch geil findet. Na dann, viel Spass, aber wenn die dann ein Messer im Rücken stecken haben, empfinde ich mittlerweile gar kein Mitleid mehr.

    Wer sich nicht wehrt, geht unter! Und das ist auch bei den Wahlen so: die, die wählen gehen, wählen die selbe Scheisse Jahr für Jahr. Dem Rest scheint es egal zu sein, aber die sollen sich echt nicht mehr beklagen: mitgegangen, mitgefangen.

  64. @Sinister_Grynn

    Das traurige ist das die kleinen Kartoffelkinder es ihm bei seinem nächsten Album schon wieder gutmachen werden…

    Da haben Sie absolut Recht. Viele Deutsche in meinem Alter finden es „cool“, wenn sie im Ausland als Handy-Klingelton „Deutschland verrecke“ abspielen lassen. Ist meine persönliche Erfahrung, spricht man sie darauf an, sprechen sie nur noch absolut negativ über ihr Heimatland.

    Wie dies in 10 Jahren aussehen wird, wenn jetzt schon die Jugend auf Vollidioten wie Bushido reinfällt… Allerdings verdient er halt eine Menge Kohle damit, kann man ihm aber nicht verübeln, wenn eine Gesellschaft so dämlich ist und darauf einsteigt.

    Ist in den USA ja nicht besser mit dem Gangsta Rap: die nutzen ihre Deppen-Fans eh auch nur aus und singen darüber, wie hart ihr Leben doch ist, während sie in Wirklichkeit in Villen und vollem Luxus leben…

  65. #25 Zorro 1967

    „Hm…ich glaube es gibt wirklich wichtigeres als sich über Bushido zu unterhalten!

    Griechenland-Hilfe wird für Deutschland teuer!

    Deutschland wird wohl bis zu fünf Milliarden Euro zahlen!

    Ich glaube das wäre wichtiger!?“

    100%ig Deiner Meinung: bevor man sich mit den Absonderungen dieser Kohlenstoffeinheit befaßt, ist mindestens der Skandal um Griechenland dran.

    Wie demonstrativ sollen eigentlich noch Regeln gebrochen werden, bevor man – massiv – einschreitet?! Wenn ich, um eine Leistung zu erschleichen, Bilanzen fälsche, werde ich nicht nur aus der Gruppe der Leistungsempfänger ausgeschlossen, ich muß selbstverständlich alle empfangenen Leistungen zurückerstatten (mit Zinsen) und erhalte darüberhinaus eine empfindliche Strafe.

    Was hier geschieht, ist das: Deutsches Volk, wir bescheißen dich nach Strich und Faden; das Mindeste, was wir dabei erwarten können, ist ein kleines Dankeschön.

  66. Gz an Dark Sanctuary und Dimmu Borgir, gönnt euch mit „Bushidos“ Geld was schönes

Comments are closed.