Der Haufen Sand in BILD.de (Foto l.) erinnert an Claudio Casulas umgekippten Sack Reis in Jerusalem, der die Weltpresse, „Nahostexperten“ und Politiker alarmierte – und diese alarmierten die Bevölkerung. Jetzt stellte sich heraus, dass auch Sandhaufen nicht nur Sandhaufen und städtebauliche Genehmigungen nicht nur städtebauliche Genehmigungen sind, sondern ein „schwerer Rückschlag“ für den Frieden.

Wenn es um Israel geht, wird aus einem Sandkorn gerne eine Elefantenhorde gemacht:

Seit Tagen belagern Nahostkorrespondenten ein ruhiges Stadtviertel im Norden Jerusalems, Ramat Schlomo (Salomons Anhöhe) und fotografieren Sandhaufen auf gelegentliche Baustellen. Das städtebauliche Genehmigungsverfahren wurde während der 28jährigen Amtszeit des damaligen Oberbürgermeisters Teddy Kollek beendet, ein Linker. Sogar ein linker Linker! Baubeginn war 1993. Also eigentlich ein alter Hut.

Jetzt leben in Ramat Schlomo laut Stadtverwaltung 17.258 Bewohner. Die 2.081 Haushalte haben durchschnittlich 98 m² Wohnfläche. Ergibt 12 m² pro Kopf, also nicht gerade viel. Die Familien haben 5-6 Kinder, die jungen Leute wollen in der Nachbarschaft der Eltern bleiben. Dies führte zu einem Mehrbedarf an Wohnraum. Jetzt ist der Bau von weiteren 1,600 Wohnungen städtebaulich genehmigt worden. Es dürfte noch einige Jahre dauern, bis es den ersten Sandhaufen auf der ersten Baustelle geben wird.

Diese harmlosen Vorgänge im Bereich Städteplanung haben eine internationale Hysterie ausgelöst. Selbst bewährte Israelfreunde wie Angela Merkel haben sich zu starkem Tobak verleiteten lassen, so als ob die Israelis der Genehmigung anderer Staaten bedürften, um in ihrer eigenen Hauptstadt zu bauen.

Das erinnert an die gerade abgeflaute Schweinegrippe-Hysterie. Fast ein Jahr lang hielt die Schweinegrippe die Welt in Atem, die die Weltpresse, „Gesundheitsexperten“ und Politiker alarmierte – und diese alarmierten die Bevölkerung. Eine gigantische Impfkampagne sollte ihr Einhalt gebieten. Die Forscher machten sich daran, die molekulare Gestalt des Virus aufzuklären. Die Pharmaindustrie begann an Impfstoffen zu tüfteln. Die Behörden und Politiker schmiedeten Katastrophenpläne. Und die Medien heizten nach. Impfchaos in Deutschland, Hotlines überlastet, Hilflosigkeit bei den Bürgern. Nur eines ignorierten sie alle: dass der neue Erreger eigentlich harmlos war. Die Milliarden-Ausgaben für Impfstoffe haben die Taschen der Pharmaindustrie gefüllt. Das Vertrauen der Bürger ist beschädigt.

Wie auch immer, Israel hält an den Plänen unbeirrt fest: Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erklärte vor dem Parlament am Montag, in den vergangenen 40 Jahren habe keine israelische Regierung die Bautätigkeit in der Umgebung von Jerusalem eingeschränkt.

Nach der harschen Kritik am geplanten Wohnungsbau in Jerusalem sind die USA wieder ein Stück auf Israel zurückgerudert zugegangen. US-Außenministerin Hillary Clinton sprach am Dienstag in Washington von „unverwüstlichen“ Verbindungen zwischen den USA und Israel.

Auch die Palästinenser haben eine Hauptstadt und diese heißt Ramallah, wenige Kilometer nördlich von Jerusalem und damit nicht weit von Ramat Shlomo. El-Bireh ist quasi ein Vorort von Ramallah. Zeitlich parallel zur Veröffentlichung der israelischen Stadtplanung in Ramat Shlomo, also vor einigen Tagen, wurde in El-Bireh ein öffentlicher Platz zu Ehren der Terroristin Dalal Mughrabi umbenannt, die im Jahre 1978 als „Shahida“ (=gestorben im Dschihad) bei einer Busentführung in Israel umkam. 37 Israelis starben dabei, darunter 11 Kinder, 71 Israelis wurden verwundet. Zwei palästinensische Mädchenschulen, indirekt mit EU-Gelder finanziert, tragen bereits den Namen der Massenmörderin. So sorgen die Palästinenser für die Aufhetzung Erziehung der neuen Generation. Auch das Palästinensische Fernsehen, ebenfalls indirekt mit EU-Gelder alimentiert, glorifizierte die Terroristin. All das ist kein schwerer Rückschlag für den Frieden, wie im Fall des jüdischen Wohnungsbaus behauptet, weil es nach radikalislamischer Leere Lehre Frieden definitionsgemäß nur nach Unterwerfung der gesamten Welt unter die Sharia geben kann, mittels Dschihad.

So wird aus der Kindermörderin Dalal Mughrabi eine Friedensaktivistin und Vorbild für palästinensische Kinder und der jüdische Wohnungsbau eine Kriegshandlung oder zumindest ein schwerer Rückschlag für den Frieden. Die Gründungssatzung der Palästinensischen Befreiungsfront, veröffentlicht auf der Webseite der Palästinensischen UN-Botschaft, spricht für sich:

„Wir, das Palästinensische Volk, … entschlossen … auf dem Weg des heiligen Krieges (Dschihad) voranzuschreiten bis zum Erreichen des vollständigen Endsieges … [We, the Palestinian Arab people, … determined … to move forward on the path of holy war (al-jihad) until complete and final victory has been attained …“]

(Gastbeitrag von Daniel Katz, Middle-East-Info.org)

image_pdfimage_print

 

71 KOMMENTARE

  1. Das ist schon in Ordnung, wenn der israelische Staat demnächst beim Wohnungsbau Berlins oder Hamburgs mitreden darf. Oder ist das nicht vorgesehen?

  2. „Endsieg“…das erinnert mich ja an etwas…

    Ob das Nazi-Hacker waren und rumgespielt haben?

  3. Die Philister (Palästinenser) sind immer noch die gleichen Idioten wie vor 3000 Jahren. Auch heute werden sie missbraucht.

    Yassir Arafat alias Rahman
    Abd-el Raouf Arafat al-Kudwa al Husseini, der Muslimbruder (nicht gewusst, ja!) und Neffe des Hitlerspezies Mohammed Amin Haj Al Husseini, Grossmufti von Jerusalem und Gründungsvater praktisch aller arabischen Organisationen mit Rang und Namen, wurde wohl schon 1994 für seinen ständigen Aufruf zum Dschihad gegen Israel mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet…

    „Al-Husseini-Enkel, Muslim-Bruder, PLO-Chef und Friedensnobelpreisträger 1994 Yassir Arafat am 21.10.1998 an einer innerpalästinensischen Versammlung schreiend:

    „Wir kennen nur ein Wort: Dschihad, Dschihad, Dschihad, Dschihad!“

    So konnten natürlich die Friedensverhandlungen von 2000 nicht gelingen… Der ewige „Heilige Krieg“ gegen uns Kuffaren ist beschlossen und ein Hauptmittel dazu ist die organisierte, im Koran, den Nebenbüchern und den aktuellen Fatawa festgeschriebene Zwecklüge. In dem Sinne sind die Moslems gar wieder sehr ehrlich. Darum protestieren sie dann immer gewalttätig, wenn wir im Westen ihre wahren Pläne bzw. schon nur den Inhalt des Korans publik machen! Unsere Politiker kuschen und bekämpfen die Warner… Logisch, oder – das kurzfristige lukrative Geschäft geht vor?“
    http://www.youtube.com/watch?v=pNCV33i9Caw

    Siehe auch Sacharja 12,3ff

    Der Grossmufti während dem 2. Weltgrieg bei seiner muslimischen SS-Brigade in Jugoslawien zu Besuch…

    http://www.aaronedition.ch/Husseini_3.jpg

    Der „Wiener Illustrierten“ war es eine Titelseite Wert. Obwohl nach 1945 all diese Propagandaschriften eingeschlossen wurden oder vernichtet, ist doch einiges – glücklicherweise – erhalten geblieben. Leider haben wir es zu spät entdeckt… Die Muslime haben Europa mittlerweile „friedlich“ millionenfach besetzt und warten offensichtlic h nur noch auf den zentralen Aufruf zum „Heiligen Krieg“! Rom, die Stadt mit den sieben Hügeln (Offb. 17,9), scheint es nichts zu stören, sonst hätte sie es verhindert…

  4. Der israelische Wohnungsbau in Ostjerusalem ist in Ordnung?
    Dann bin ich dafür in Afghanistan ein paar Sozialwohnungen für Deutsche hochzuziehen.
    Unsinnig? Wenig produktiv? Dem Friedensprozess abträglich? So wie im obigen Fall?


  5. ACHTUNG! +++ ACHTUNG! +++ ACHTUNG!

    Die POKERRÄUBER heißen:

    Mustafa, Jihad und Achmed!

    ALLE VORBESTRAFTE INTENSIVTÄTER!!!!

    ACHTUNG! +++ ACHTUNG! +++ ACHTUNG!

    n-tv Live Pressekonferenz!!!

  6. JAA!!! SUPER!!

    Reporterin fragt: „Können sie etwas zum ersten Täter sagen? Über die Herkunft?“

    Polizeihauptmann: „Deutscher Staatsbürger [lange Pause] mit Migrationshintergrund [er guckt peinlich berührt auf den boden]“

    HAHAHA!! LASST ES ALLE WISSEN! :)))

  7. Hat sich die Weltöffentlichkeit auch mal darüber aufgeregt, dass jenseits der israleischen Grenze immer noch und wieder Raketenabschussrampen aufgestellt werden?
    Wer diese „Bautätigkeit“ wohl genehmigt hat!?

  8. Der ewig alte Judenhass. Seit Marx ist er politisches Programm aber auch da war er nicht wirklich neu.

    Hitler hätte seine wahre Freude an den deutschen Medien.

  9. #5 Grumpler (17. Mrz 2010 13:16)
    Der israelische Wohnungsbau in Ostjerusalem ist in Ordnung?
    Dann bin ich dafür in Afghanistan ein paar Sozialwohnungen für Deutsche hochzuziehen.
    Unsinnig? Wenig produktiv? Dem Friedensprozess abträglich? So wie im obigen Fall?
    __________________________________________

    Zu deiner Kenntniss:

    1.) Jerusalem ist die Hauptstadt Israels und nicht der 51 Bundesstaat der USA und auch nicht das 18. Bundesland Deutschlands.

    2.) Der Vergleich hinkt einfach, oder hat Deutschland Afganistan annektiert und im Krieg erobert? Wenn es so wäre, dürften auch Wohnungen für deutsche Bundeswehrsoldaten errichtet werden.

    3.) Israel hat IMMER die Bautätigkeiten in Jerusalem aus ALLEN Verhandlungen herausgenommen, ob es passt oder nicht.

    4.) Wird nicht erwähnt, daß gleichzeitig 5000 Wohnungen für die arabischen Israelis im Bau sind. In der Tat, in Jerusalem fällt IMMER ein Sack Reis um.

    5.) Die 1.600 Wohnungen, über die die ganze Welt sich echauffiert, gibt es noch gar nicht, und es wurde auch noch gar nicht mit deren Bau begonnen. Mit der offiziellen Veröffentlichung der Pläne begann eine 60tägige Einspruchsfrist, nach deren Ende wiederum lange Beratungen über mögliche Beschwerden folgen. Mit einem Baubeginn ist damit in nächster Zeit ganz sicher nicht zu rechnen, vielleicht unterbleibt er (in der geplanten Form) dann sogar ganz.

    Die ganze Aufregung um diese Wohnungen ist also einigermaßen übertrieben. Die US-Regierung, deren Nahost- und Iran-Politik ein Scherbenhaufen ist, nutzt sie, um für ihr Scheitern einen Sündenbock zu präsentieren: Israel. Und Abu Mazens PA nutzt sie, um mit geheuchelter Verhandlungsbereitschaft von ihren Sex- und Korruptionsaffären abzulenken und ein paar europäische Sympathiepunkte sich zu verdienen.

    Dabei wären direkte oder indirekte Gespräche und Vereinbarungen mit der PA ohnehin so lange völlig sinnlos, wie die keine Macht über Gaza und/oder die Hamas hat. Angenommen, es gäbe ein Abkommen zwischen Israel und der PA. Wenn dann die “Palästinenser” irgendwann mal eine “Einheitsregierung” bilden sollten, würde ein solches Abkommen ganz sicher vorher von der Hamas kassiert oder ‘neu interpretiert’.

    Und Israel hätte in einem solchen nicht unwahrscheinlichen Fall einmal mehr das eine oder andere Zugeständnis gemacht, während eine “palästinensische Einheitsregierung” sich damit herausreden könnte, daß sie doch nicht an Verträge der Fatah gebunden ist, die ohne Mitwirkung der Regierungs”partei” Hamas verabredet wurden. Vor diesem Hintergrund entlarvt ihre Aufregung über die Wohnungenpläne die “Israelkritiker” natürlich erst recht.

    Einfach mal nachdenken, diese ganzen Aufschreie sind einfach pervers und sollen von den eigentlichen Problemen ablenken.

  10. #14 Confluctor (17. Mrz 2010 13:30)
    Leben und leben lassen.

    Könnte man damit nicht ganz schnell überall Frieden haben?
    _________________________

    Guter Tip, jetzt gehst du nur noch zu den Arabern, der PA und Hamas und sagst Ihnen das:

    Inmitten der wachsenden Spannungen in Jerusalem schürt die Hamas Hass mit antisemitischer Hetze.

    So äußerte sich der hochrangige Hamas-Führer Mahmoud al-Zahar in Bezug auf die Wiedereröffnung der Hurva-Synagoge im jüdischen Viertel der Jerusalemer Altstadt wie folgt:

    „Ihr, die ihr Hurva eröffnet, steuert auf euer Verderben zu. Wo immer ihr gewesen seid, hat man euch in eure Vernichtung geschickt. Ihr habt eure Propheten getötet und ermordet und habt stets mit Wucher und Zerstörung
    gehandelt“.

    „Ihr seid zur Zerstörung bestimmt. Ihr habt einen Pakt mit dem Teufel und der Zerstörung selbst geschlossen – so wie mit eurer Synagoge“.

    (Yedioth Aharonot, 15.03.10)

    Diese düsteren, ignoranten und giftigen Bemerkungen, die die Terrororganisation Hamas gegen Juden und das Judentum verbreitet, unterstreichen abermals, dass die Hamas nicht nur eine gewalttätige, mörderische Terrororganisation ist, die allen Nationen in der Region Trauer und Leid gebracht hat, sondern auch eine aktiv antisemitische Organisation, deren Gründungsdokumente sich auf Juden als Tiere
    beziehen und die Ermordung von Juden vertreten.

    Israel ruft alle Intellektuellen aller Glaubensrichtungen dazu auf, diese Deklarationen der Aufstachelung und Feindseligkeit von hochrangigen Vertretern der antisemitischen Terrororganisation gegen Juden wie Nichtjuden entschieden zu verdammen.

    (Außenministerium des Staates Israel, 16.03.10)

    Unterdessen bemüht sich die Hamas weiter, die gegenwärtigen Unruhen von Palästinensern in Ostjerusalem unter dem Motto „Tag des Zorns“ weiter anzuheizen. Der Parlamentssprecher der Terrororganisation, Dr. Ahmed Bahar, rief gar zu Terroranschlägen im Zentrum Israels auf.

    (Yedioth Aharonot, 16.03.10)

    Fein nicht?

  11. WICHTI, auch wenn OT OT OT

    zur Datenspeicherung:

    Das Bundesverfassungsgericht hat am 02. März mit seinem Urteil die §§ 113a
    und 113b des Telekommunikationsgesetzes – die sog. Vorratsdatenspeicherung – für nichtig erklärt. Zu diesem uneingeschränkten Erfolg Ihnen und uns allen meinen herzlichen Glückwunsch.

    Wie geht es weiter? Was hat das Urteil an neuen Grundsätzen festgelegt?

    Eine kurze Darstellung hierzu finden Sie ab dem 17.03.2010 auf meiner Webseite http://www.Starostik.de.

    Leider ist ab Beginn des Jahres eine neue riesige Datenkrake in Betrieb
    gesetzt: ELENA, der elektronische Entgeltnachweis. Monat für Monat müssen
    alle privaten und öffentlichen Arbeitgeber Entgeltdaten ihrer Arbeitnehmer,
    Richter, Beamten und Soldaten an die „Zentrale Speicherstelle der Deutschen
    Rentenversicherung“ senden. Dort werden sie fünf Jahre lang gespeichert,
    angeblich um Bürokratie abzubauen.

    Bei einem gemeinsamen Kongress von AK Vorrat, AK Zensur, CCC, FoeBuD e. V. und weiteren Organisationen haben wir am 14.03.2010 beschlossen, gegen diese neue Vorratsdatenspeicherung vorzugehen und eine
    Massenverfassungsbeschwerde einzureichen. Die Beschwerde wird von Rechtsanwalt Dominik Boecker, Fachanwalt für IT-Recht, und mir gemeinsam erstellt.

    Mit meinem Rundschreiben möchte ich Sie dazu einladen, sich an der Beschwerde zu beteiligen. Die Zeit drängt außerordentlich, Sie haben nur 10 Tage Zeit, weil die Beschwerdefrist Ende dieses Monats abläuft. Alle Einzelheiten hier:

    https://petition.foebud.org/ELENA

    Wer sich wehren will, bitte kostenlos an der Verfassungsbeschwerde teilnehmen. EILT !!!!

    Achtung: Letzter Termin zum Einwerfen des Briefes ist der 25. März 2010. Vollmachten, die später ankommen können nur noch
    symbolisch gewertet werden.

  12. @#6 PrimusPilus (17. Mrz 2010 13:17)

    echt ???

    lol na denn:

    Selbstzitat:
    unter
    http://www.pi-news.net/2010/03/film-ueber-zusammenhaenge-von-medien-und-politik/#comments

    #50 ComebAck (13. Mrz 2010 08:19)

    zu#43 byzanz (13. Mrz 2010 07:23)

    OT:

    ntv meldet, dass in Berlin ein mutmaßlicher Poker-Räuber gefasst wurde. Er sei arabischstämmig.

    hab ich auch gelesen man dabei denke an den chaotischen Überfall und die Mancheten

    ferner (N-TV)
    Montag, 08. März 2010
    Poker-Turnier überfallen”Neue Dimension der Dummheit”
    Die Berliner Polizei ist zuversichtlich, dass die große Menge von Spuren nach dem spektakulären Überfall auf Deutschlands größtes Pokerturnier sie zu den Tätern führt. Polizeigewerkschaftschef Wendt kritisiert bei n-tv die Veranstalter als leichtsinnig – und hält die Täter für Dilettanten.

    jap denke ich auch die sassen wohl vorm TV und haben das Turnier gesehen darauf hin enstand wohl folgender “Dialog”.

    Ali zu AchMAD:

    Ey charrar die scheissendreck deutschä haben viel Euro auf Tisch bei die schaissendreck Ami Pokern

    AchMAD zu Ali:
    Alda ey inschallah wir uns holen ruf mal Shaid und mudschrem an – sollen holen scharze Mercedes und Macheten dann wir machen Djihad auf Potdamme Platz

    Ali zu AchMAD ey gudd du ACHmad ist potsDAMMEr Platz eigenlich nach Jean Claude van DAMME benannt ???

    ACHmad zu Ali Wais nich loss lass uns gehen YELLAH YELLAH

    :mrgreen:

    PS: Es gibt Polizisten in D Land (nein nicht doddo und arry ) die meinen die Petra Kelly Strasse wäre nach einer Zitat “aus der Kelly Family” benannt …
    Noch fragen ?
    nö 🙂

  13. Nachtrag
    #6 PrimusPilus (17. Mrz 2010 13:17)
    ACHTUNG! +++ ACHTUNG! +++ ACHTUNG!
    Die POKERRÄUBER heißen:
    Mustafa, Jihad und Achmed!
    ———————————————-
    siehe ,meine# davor:
    LOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOL
    Wie geil ist das denn ich hatte zwei von drei Namen richtig LOL

    Und ali oder mustapha das is do so LA LA

    ne Hallermarsch ….

  14. Aus dem PI Text:

    Auch die Palästinenser haben eine Hauptstadt und diese heißt Ramallah (…)

    Tatsächlich? Meines Wissens heißt die Hauptstadt der Araber des ehemaligen britischen Mandatsgebiet Palästina seit dem 25. Mai 1946 Amman und liegt in Jordanien, nein?

  15. @ #23 Graue Eminenz (17. Mrz 2010 13:49)

    Für die einen ist es Jordanien, und für die anderen ist es der souveräne Palästinenserstaat!

    Die Zwei-Staaten-Lösung ist schon lange Realität – aber keiner sieht es!

  16. Übrigens:

    Erdogan legt noch ne Schippe drauf:

    Erdogan droht Armeniern mit Massen-Abschiebung

    Nach dem Streit um neue Völkermord-Resolutionen hat der türkische Ministerpräsident Erdogan 100 000 illegal im Land lebenden Armeniern mit Ausweisung gedroht. Er sagte: „Ich muss sie nicht in meinem Land dulden.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/tuerkei-erdogan-droht-armeniern-mit-massen-abschiebung_aid_490537.html

    Ich darf mal kurz die letzten Erdogan-Fakten zusammenfassen:

    – Erdogan wird als „Führer“ bezeichnet;

    – Erdogan hat Rassegesetze zur „Reinhaltung der türkischen Rasse“ erlassen; (keine anonyme Befruchtung)

    – Erdogan rekrutiert seine 5. Kolonne (deutsche Bundestagsabgeordnete mit türksichen Wurzeln)

    – Erdogan droht mit der „Endlösung der Armenierfrage“ (Ausweisung / Vertreibung)

    Was könnte das bedeuten? Gabs das schon einmal?

  17. Tja warum wohl hat der Senat in den USA gerade jetzt den TÜRKISCHEN Genozid von 1915/16 als Massenmord und „Holocaust“ bezeichnet ?
    Eben weil die Amis trotz Obama auch merken wo es hingeht.

    Es sind eben nicht mehr die Söhne Nippons die hinterrücks angreifen, das Pearl Harbour des 3-Weltkrieges war NYC Sep 11.2001

    Sollte Deutschland weiterhin seine pro türkische Politik behalten werden die neuen (alten) Achsenmächte wieder eines auf den Sack bekommen.

  18. #24 Denker

    >> Die Zwei-Staaten-Lösung ist schon lange Realität – aber keiner sieht es! <<

    Das habe ich unter #23 exakt zum Ausdruck bringen wollen.
    😉

  19. #24 Denker (17. Mrz 2010 13:52)
    @ #23 Graue Eminenz (17. Mrz 2010 13:49)

    Für die einen ist es Jordanien, und für die anderen ist es der souveräne Palästinenserstaat!

    Die Zwei-Staaten-Lösung ist schon lange Realität – aber keiner sieht es!
    _______________________________

    Keiner WILL es sehen, nein, jetzt muß noch weiter zerstückelt werden, Schritt für Schritt, bis Israel nur noch aus Tel Aviv besteht.

    Sollen sie doch in die Höhe bauen, sagte ein führender Palaraber. Glaubst du nicht?

    Das sollte die gebräuchliche Darstellung der jüngsten Phase des „jüdischen Problems“ werden. Wobei das jüdische Problem natürlich darin besteht, dass es Juden gibt. Die größte Bedrohung des Friedens im Nahen Osten heute, erklärt die Welt, ist die, dass es Juden gibt, die in Städten in Judäa und Samaria leben. Diese Städte werden „Siedlungen“ genannt und sie sind auf eine Weise „abträglich für den Ausgang“ des Friedensprozesses, wie es die arabischen Städte und Dörfer in Teilen Israels es offensichtlich nicht sind.

    Wenn ein Araber ein Haus baut, werden seine Rechte, dies zu tun, verteidigt. Wenn ein Jude ein Haus baut, ist er eine Gefahr für den Frieden. Egal, dass es keinen Frieden und keinen Friedensprozess gibt, aus dem einfachen Grund, dass die Hamas- und die Fatah-Terroristen, denen die Welt einen Staat übergeben will, weiterhin versuchen Juden zu töten.

    Für einen Diplomaten demonstriert das jedoch nur, dass es sich um ein jüdisches Problem handelt. Immerhin versuchen all die Terroristen, Juden zu töten. Klar sind die Juden das Problem.

    Die beiden großen Übersee-Agenden der Administration Obamas bestehen darin die Juden davon abzuhalten dort zu leben, wo er sie in ihrem eigenen Land nicht haben will und Israel davon abzuhalten sich gegen einen Atombombenangriff des Irans zu verteidigen. Wie gewöhnlich sind es nicht die islamisch-arabischen Terroristen, die versuchen Juden zu töten, noch das Atomwaffenprogramm des Iran, die das Problem darstellen – es sind die Versuchte der Juden nicht von ihnen umgebracht zu werden, die den Frieden bedrohen.

    Und natürlich gibt es immer Hofjuden, die ihnen zu Hilfe eilen – nicht den Juden, sondern denen, die immer weiter das jüdische Problem beackern. Alan Dershowitz verwendete einen Vorschlag von Yousef Munayyer vom für die Hamas eintretenden American Arab Anti-Discrimination Committee neu, dass Juden in Siedlungen gezwungen werden sollten, nur vertikal zu bauen, aufwärts, statt seitlich. „Lasst sie vertikal“ oder einen auf den anderen gestapelt werden, in einer wahrlich postmodernen Architekten-Vision eines Ghettos als Wolkenkratzer.

    100 Stockwerke hohe Ghettos aus Glas und Stahl werden das jüdische Problem kaum lösen. Sie bilden nur ein besseres Ziel ab. Das Problem sind nicht die Siedlungen, denn es ist kein Siedlungsproblem, sondern ein jüdisches Problem.

    http://heplev.wordpress.com/2009/07/17/das-judische-problem/

  20. Israel sollte alle Araber rausschmeißen (auch aus Jerusalem) und klare Grenzen schaffen! Die ganze Welt ist so oder so ihr Feind, egal was sie machen.

  21. Bitte nicht vergessen:
    Die Terrororganisationen PLO und HAMAS erhalten jährlich eine Milliarde Euro je zur Hälfte aus US- und EU-Steuermitteln (also auch durch deine und meine Steuern finanziert!)als „Entwicklungshilfe“! Was geschieht eigentlich mit dieser enormen Summe, die in afrikanischen Ländern besser angebracht wäre? (Hinzu kommmen ja noch weitere namhafte Beträge aus dem Iran und Saudi-Arabien.)

    Die Ehre und der Stolz der Araber lassen eine Kontrolle dieser Gelder durch die Dhimmi-Geberländer nicht zu. Und die geben sich mit diesem Bescheid zufrieden.

    Und wo sind die 900 Mio Euro (siehe IWF-Bericht vom 11.11.2004) geblieben, die der Top-Terrorist Arafat davon auf seine privaten Konten in der Schweiz umlenkte?

  22. OT:

    Habe gerade die aktuelle Liste mit den E-Mail-Adressen der verschiedenen PI-Gruppen kopiert und archiviert. Das tue ich in regelmäßigen Abständen und empfehle diese Vorgehensweise weiter. Damit das PI-Netzt nicht zerreißt, falls die PI-Website mal einem nachhaltigen Hacker-Angriff oder höherer Zensur ausgesetzt ist.

    http://www.pi-news.net/pi-gruppen/

  23. #20 kosak (17. Mrz 2010 13:43)
    @ Zahal

    Bravo ! Super Kommentare !
    ___________________________

    Danke für das Kompliment, mich regt die Naivität einfach auf, auch die der Politiker, allen voran Obama und Frau Merkel, die durch IHREN Kurs die Palaraber ermutigt, auch zu Bürgerkriegen aufzurufen, sie fühlen sich stark mit dieser internationale Unterstützung, aus der Vergangenheit sind solche Dinge bekannt, nichts desto trotz fahren die Politiker einen gefährliche Kurs, wobei nicht nur Frau Merkel grundsätzliche Dinge zu vergessen scheint:

    http://aro1.com/wordpress/arye/barack-hussein-obama/heute-in-israel-fuer-die-juden-tag-der-guten-taten-fuer-die-moslems-tag-des-wutes/

    Ich hatte einmal einen offenen Brief an Herrn Steinmeier geschrieben, der von seiner Aktualität nichts eingebüsst hat und auch gerade jetzt an Frau Merkel und Obama geschickt werden könnte. Das einzigste, was dort nicht stimmt, dass ich keine LeserIN bin 🙂

    http://heplev.wordpress.com/2009/06/09/gastbeitrag-die-ursachen-bekampfen-nicht-die-symptome/

    LG – und Shalom

  24. Grrrrrrrr … jetzt geht’s um’s Prinzip:

    #36 Israel_Hands (17. Mrz 2010 14:27)

    Korrektur:

    #33 Israel_Hands (17. Mrz 2010 14:26)

    … das PI-<b<Netz …

    Korrektur der Korrektur:

    … das PI-Netz

  25. #28 Zahal

    >> Das Problem sind nicht die Siedlungen, denn es ist kein Siedlungsproblem, sondern ein jüdisches Problem. <<
    ____________________________________

    Neben dem von Dir/Ihnen verlinkten jüdischen Problem, gibt es auch noch ein Zweites in diesem Zusammenhang:

    Als sich Stalin entschloss, die Sowjetunion nicht etwa zu einer Israel wirklich anerkennenden Macht zu machen, sondern stattdessen mit den Arabern zu liebäugeln begann und deren arabischen Sozialismus unterstützte, war die Marschrichtung der europäischen der roten Meinungsmacher der 68iger-Kamarilla in Bezug auf Israel bis in alle Ewigkeit festgeschrieben und der tumbe Antisemitismus konnte im Gewande kommunistischer Menschheitsbeglückung fröhlichen Urstand feiern. Als einer der Glanzpunkte hierbei ist die Selektion der Juden an Bord der von der Bewegung 2. Juni zusammen mit der palästinensischen PFLP entführten Air-France-Verkehrmaschine im Jahre 1976 zu nennen.

    Das ewige Israel-Bashing in der rot-grünen Medienlandschaft steht in dieser Tradition. Das darf niemals übersehen werden, wenn man das Phänomen des angeblichen Antizionismus nüchtern betrachten will.

  26. #6
    Jihad war doch erst in donaueschingen
    bei einer Zahnklempnerin und wurde dort
    abgewiesen.
    Der brauchte das Geld dringen für eine
    neue Zahnspange.

  27. OT:

    Die Poker-Räuber wurden gefasst. Alle waren natürlich Moslems: „um die 20-jährigen Ahmad el Awayti und Mustafa Ucarkus sowie den 19-jährigen Jihad Chetwie“

  28. #38 Graue Eminenz (17. Mrz 2010 14:31)
    #28 Zahal

    >> Das Problem sind nicht die Siedlungen, denn es ist kein Siedlungsproblem, sondern ein jüdisches Problem. <<
    ____________________________________

    Neben dem von Dir/Ihnen verlinkten jüdischen Problem, gibt es auch noch ein Zweites in diesem Zusammenhang:
    _________________________________

    Ja, Du/Sie hast/haben 🙂 wir können ruhig duzen – mehr als Recht, dazu gibt es einen guten Aufsatz von Dr. Joel Fishman:

    Die Große Lüge und der Medienkrieg gegen Israel: Von der Umkehrung der Wahrheit zur Umkehrung der Realität, dort wird genau das Problem behandelt.

    In der Tat waren die Bolschewisten die ersten, die die Praxis der Propaganda in Friedenszeiten übernahmen.

    Während den 1960-er Jahren und besonders nach dem israelischen Sieg im Sechstage-Krieg 1967 führten die Sowjetunion und ihre Verbündeten in der arabischen Welt einige der alten Propagandathemen wieder ein. Israels Sieg stellte für die Sache der Sowjetunion eine Demütigung und eine innenpolitische Gefahr dar, weil sie an den Grundlagen ihrer Autorität rüttelte. Innenpolitisch ermutigte sie die Minderheiten der Sowjetunion, nicht zuletzt die Juden. Nach dem erlittenen großen Rückschlag entschieden sich die Sowjetunion und die arabischen Länder den politischen Antisemitismus als Mittel zu nutzen, die Aufmerksamkeit der Welt von ihrer Niederlage wegzulenken. Sie strebten an Israel zu delegitimieren, um seine Isolation und Vernichtung herbeizuführen. Einige Element der neuen Propagandakampagne waren:

    Der Vorwurf Israel sei der Aggressor im Sechstagekrieg und die Leugnung seines Rechts auf Selbstverteidigung.
    Die Verabschiedung der Resolution 3379 durch die UNO-Vollversammlung „Zionismus ist Rassismus" am 10. November 1975, die in das bestehende internationale Recht eine Behauptung übertrug, die völlig auf der Umkehrung der Realität gründete. Diese Resolution verwandelte den Zionismus, die jüdische nationale Bewegung, in eine Verkörperung des Bösen, indem er mit der Verderbtheit Nazideutschlands gleich gesetzt wurde.
    Der Entwurf des PLO-Vertrages in seinen verschiedenen Versionen von 1964, 1968 und 1974. Dieses Dokument behauptete, dass die Gerechtigkeit total auf der palästinensischen Seite stehe und dass Israel überhaupt keine Kreditwürdigkeit habe.
    Die Hamas-Charta von 1988.
    Der beispiellose Angriff auf Israel, der auf der UNO-Konferenz in Durban Ende August/Anfang September 2001 ereignete.
    Die arabische Welt wie die Sowjetunion benutzten die Umkehrung der Realität als Methode und griffen auf den Sprachgebrauch der Nazipropaganda zurück. Die Verwandlung dieser Fachkenntnisse kann nicht im Detail nachverfolgt werden, weil die Informationen dazu unvollständig sind. Man weiß aber, dass viele Nazis Zuflucht in der arabischen Welt fanden. Von 1953 an absorbierte Ägypten einige Tausend. Einige arbeiteten in Nassers Geheimdienst. Einige verwalteten Konzentrationslager. Andere waren am Entwurf und Bau von Raketen beteiligt.

    http://nicht-mit-uns.com/nahost-infos/texte/1fishman0705biglie.html

    Shalom

  29. so muss es wohl sein: oeffentliche plaetze werden nach djihad-moerdern benannt und mit
    steuergeldern bezahlt, die politisch und moralisch verwahrloste politiker europaeischen leistungstraegern geraubt haben.
    wann stehen wir auf???

  30. Aufgrund zahlreicher in letzter Zeit gehäuft auftretender Leserkommentare mit nicht akzeptablem Inhalt werden einige Beiträge bis auf weiteres ohne Kommentarmöglichkeit veröffentlicht. Wir bitten um Verständnis.

    NEIN!!!
    Da habe ich gar kein Verständnis dafür!!
    Anscheinend bricht jetzt bei Euch der Hochmut durch, wo Ihr glaubt jemand zu sein in der Szene!!!!!
    Nicht IHR… nein WIR sind PI…und Ihr erdreistet Euch uns das Maul zu verbieten!
    Zensur und Manipulation auf PI!!!! Ich fass es nicht.
    Und IHR wagt es über die MSM zu schimpfen… lächerlich.
    Ihr stinkt!!!!!

  31. #14 Confluctor (17. Mrz 2010 13:30) Leben und leben lassen.

    Könnte man damit nicht ganz schnell überall Frieden haben?

    Wenn die Araber die Waffen niederlegen,
    wird es Frieden geben.

    Wenn Israel die Waffen niederlegt,
    wird es kein Israel mehr geben.

  32. @#43
    Es gibt zwei Unterschiede zwischen PI und den MSM , die MSM verbreiten linke und anti-westliche Propaganda, und PI versucht die Realität widerzuspiegeln, was die Kommentare angeht, sind die User selber schuld, wenn sie sich nicht ordentlich benehmen können.

    Den Zensor bei PI kann man aber noch lange nicht vergleichen mit dem von den MSM, wer sich hier einigermaßen friedlich ausdrückt, der darf auch seine meinung äußeren, ob diese Meinung links/rechts/liberal ist , spielt dabei keine Rolle. Also komm mal wieder runter ja?

  33. #6 PrimusPilus (17. Mrz 2010 13:17)
    ACHTUNG! +++ ACHTUNG! +++ ACHTUNG!

    Die POKERRÄUBER heißen:

    Mustafa, Jihad und Achmed!

    Das ist doch wieder so eine rassistische Verleumdung gegen die Mohammedaner und wird sicher bald richtig gestellt und dann werden die wahren Namen genannt:

    Matthias, Jürgen und Andreas.

  34. Leider hat Israel es bei seiner Verteidigung mit Bombenangriffen im Gaza-Streifen unterlassen endgültige Fakten zu schaffen,nämlich die Abschaffung der Hamas mit Bomben!!

  35. #2 elohi_23
    .
    echt? na dann geh doch mal die kommentare durch.
    z.B. #5-grumpler .
    die reihen der israelfreunde sind schmal und die lücken unter den einzelnen streitern sind breit.
    .
    wen wir darüber nachdenken das das gemerkel und die tussy deren mann sich „ohne sex zu haben von seiner praktikantin einen blas…n lies (CLINTON) den drohenden zeigefinger erheben gegen leute wie NATANJAHU oder BARAK.
    nun der erste ist als junger mann an der operation ENTEBE beteiligt gewesen und hat dabei seinen bruder verloren. der andere hat die SAJERET MATKAL gegründet und z.b. die operation ENTEBE organisiert und geleitet.
    DA GEHT MIR DER HUT HOCH.
    was zum kukuk hat den ANGELA-FERKEL, CLINTONs, OBAMA und ASCHTON geleistet oder riskiert um da die dumme fresse zu öffnen?
    das system von EHUD BARAK (VERTEIDIGUNGSMINISTER) ist die basis aller heutigen spezialeinheiten der freihen welt.
    die sollen mal die jungs fragen die auf ihren ar2sch aufpassen wer diese israelis sind gegen die diese flaschen das maul aufreissen.
    das sind helden. so wie oberst klein.
    diese leute riskirten ihr leben wehrend unsere
    defitistischen LRG-führer sich sorgen machten ob ihnen dier oder jehner anzug steht usw.
    freunde von israel?
    wir haben ww3und keiner möchte es glauben. israel steht in vorderster reihe ziemlich allein da denn mit solchen freunden ist man allein.
    lies mal die kommentare bei pi weiter,und heute abend wirst du mich verstehen. sogar hir wird relativirt und kritisiert das einem schlecht wird.

  36. Oh Gott, wie sehr wünsche ich mir, ein ehemaliger Linker, Ronald Reagan zurück!

    „Mr. Gorbatschow, tear down this wall“

    Mr. Obama, bekennen Sie endlich Farbe!

  37. #49 mike hammer (17. Mrz 2010 16:23)
    #2 elohi_23
    .
    echt? na dann geh doch mal die kommentare durch.
    z.B. #5-grumpler .

    Nicht ganz: #6. 😉

    Was meinen „unfreundschaftlichen“ Kommentar angeht: Dass das Thema ein heisses Eisen ist ist bekannt. Warum die israelische Regierung nun Öl ins Feuer gießt, anstatt sich hier zurückzuhalten und vor der Weltöffentlichkeit als der kompromissbereite Part dazustehen, was den Palästinensern dann eine Bringschuld abfordern würde, bleibt mir schleierhaft.

    @ #18 Zahal (17. Mrz 2010 13:31):
    Zu 1. und 2.: Die Annexion Ostjerusalems ist völkerrechtlich nicht anerkannt (siehe UN-Resolution 478!). Wenn die Israelis dort Wohnungen bauen dürfen und sich nicht darum scheren, wie andere das finden, dürfen wir das in Afghanistan auch. Es gehört uns nicht, es dürfte einigen Leuten nicht passen, aber ist doch Wurscht. Wir haben einfach Recht. 😉

  38. #53 Grumpler (17. Mrz 2010 17:28)
    lieber grumpler für mich bist du kein antisemit.
    du bist ein judenhasser.
    kein land hat es nötig vom arabischdominirten UN völkerrechts dingsbums blödsinn etwas anerkannt zu bekommen.
    gesten wurden von israel gemacht und darauf volgen weitere maximalvorderungen.
    das ist so und das die nichtantisemitischen judenhasser von israel den selbstmord verlangen ist auch schon verstanden worden.deshalb machen die auch keine gesten sie fürchten die volgen! pi ist pro israelisch, du nicht, schreib doch bitte bei den ar9schhochbetern dort bist du wilkommen.

    PS:wenn du wohnungen in afganistan bauen möchtest, meinen segen hast du uneingeschrenkt.

  39. OT – SORRY
    CNN berichtet von weiteren 12 toten christen in nigera. ein dorf wurde überfallen. den leichen fehlen die zungen.
    MÖGE IHR TOD GERÄCHT WERDEN.

    #53 gumpler dort kannst du auch wohnungen bauen und häng dir ein keuz um.

  40. # Zahal etc.

    Die Politiker im Westen sind nicht naiv. Es sind schlicht und einfach grossteils verkappte Nazis verschiedenster Couleur – stets „römisch“ verführt und wahnsinnige Fans der „Mein Kampf“ lesenden und „Tod Israel“ schreienden muslimischen Philister… Sie triefen vor Falschheit und Taiyya!

    Es gibt im Westen immer noch Länder, welche die Armeen abschaffen wollen (nicht die Armen!). Die Sozialisten sind voll dafür – und die migrierten Muslime sicher auch…

    Europa war noch nie so ein Pulverfass wie heute! Das wird nächstens ganz lustig!

    Es sind immer die „Sozialisten“, die vorgeschickt werden. Kein Wunder, denn das sind noch immer die Dümmsten, Leichtgläubigsten – fern eines eigenständigen Denkens. Die ideale Partei für von Jugend auf hirngewaschene Muslime…

    Es brauchte wirklich Nato-Idioten à la Bill Clinton, um das ganze
    Malteser-Schlamassel zu vollenden. Ignazius von Loyola, der Jesuitengründer, darf sich im Totenreich freuen. Die Völker sind nun auch in Europa durcheinandergeworfen – profimässig! Die aktuelle Aufsicht des Totenreichs, der Hölle, Allah und Konsorten, hat nur noch kurze Zeit, bevor sie selber dran kommen! Sie freuen sich schon auf Gadafi und Ahmadinejad etc.

    Islam ist ein Synonym für Unfriede: I-Salam = Nicht-Frieden!

    Unglaublich. Der aufgekärtaufgeklärte Westen holt sich den Unfrieden freiwillig ins Haus!!! Jedes europäische Land wird nächstens ein Gaza vor der Haustüre haben… Dann wird man Israel verstehen. Die meisten, die selber denken, tun es jetzt schon! Wir sind nicht mehr weit von „israelischen“ Zuständen entfernt! Nur sind wir dümmer, leider.

  41. meine Meinung:

    1. Die Juden werden in ihrem eigenen Land, das ihnen seit Jahrtausenden gehört (für die, die an die Bibel glauben: Gott persönlich hat es ihnen gegeben)
    doch wohl bauen können wo sie wollen.

    2. Es gibt schon einen Palästinenserstaat. Er heißt Jordanien.

    Ich hoffe sehr, das das nicht nur meine Meinung ist.

  42. Viele PI-Leser sehen das wohl ähnlich, obwohl – auch in Israel selbst – die Meinung verbreitet ist, eine friedliche Koexistenz mit zwischen einem Judenstaat und einem Palästinenserstaat sei möglich. Also die auch von EU und USA angestebte Zweistaatenlösung.

    Ich glaube aber, die Araber werden nie Ruhe und Frieden geben, solange Israel existiert, sei es auch noch so klein, selbst wenn sie ganz Jerusalem und die Westbank hätten. Allein die Existenz eines Judenstaates ist der Dorn im Auge von Hamas & Co.

    Wenn unsere Politiker einen Arsch in der Hose hätten, würden sie Israel rückhaltlos unterstützen. Aber schaut Euch diese Fratzen doch an: Merkel, Barroso, van Rompuy … alles Nullnummern. Und von Obama kann man eh nichts erwarten…

  43. #59 Proxima Centauri (17. Mrz 2010 18:18)

    Auch wenn man nicht an die Bibel glaubt und sie nur als Berichtesammlung aus alter Zeit sieht, kommt man zu den Schluss, dass dieses Land den Israelis gehört.

    Mal ganz abgesehen von der völkerrechtlich legitimierten Übergabe des ehemaligen Mandatsgebietes an die Israelis.
    Israel ist da, wo es hingehört.

    @ Zahal

    Danke für die immer wieder interessante Aufklärung über Hintergrundwissen.
    Auch DAS ist ein grosser Vorteil von PI:
    In den Mainstreammedien gibts sowas nie zu lesen.

  44. #50 mike hammer (17. Mrz 2010 16:23)

    „…was zum kukuk hat den ANGELA-FERKEL, CLINTONs, OBAMA und ASCHTON geleistet oder riskiert um da die dumme fresse zu öffnen?
    das system von EHUD BARAK (VERTEIDIGUNGSMINISTER) ist die basis aller heutigen spezialeinheiten der freihen welt.
    die sollen mal die jungs fragen die auf ihren ar2sch aufpassen wer diese israelis sind gegen die diese flaschen das maul aufreissen.
    das sind helden. so wie oberst klein.
    diese leute riskirten ihr leben wehrend unsere
    defitistischen LRG-führer sich sorgen machten ob ihnen dier oder jehner anzug steht usw.
    freunde von israel?
    wir haben ww3und keiner möchte es glauben. israel steht in vorderster reihe ziemlich allein da denn mit solchen freunden ist man allein.“

    100% Zustimmung!!
    Nach Meinung „unserer Eliten“ (nicht meiner!)
    ist ja auch immer der Baum schuld, wenn ein Köter an den Stamm pinkeln will!

    Solange Isreal besteht wird es keinen Frieden mit den Muslimen geben, egal welche Zugeständnisse Israel auch machen sollte.
    Nach muslimischer Überzeugung ist alles Land muslimisch und da darf kein m² jemals aufgegeben werden!
    Alles Andere ist Augenwischerei und Illusion!

    Israel muß und wird bestehen bleiben!

    Die Muslime können zwar (wen sie in der Überzahl sind) über kleine Kinder und andere Wehrlose herfallen, aber gegen eine gut organisierte Armee bestehen die nicht!
    Die einzige Sprache, die Muslime verstehen ist Gegengewalt. Alles Andere ist Schwäche!

  45. #55 mike hammer (17. Mrz 2010 17:45)
    #53 Grumpler (17. Mrz 2010 17:28)
    lieber grumpler für mich bist du kein antisemit.
    du bist ein judenhasser.
    kein land hat es nötig vom arabischdominirten UN völkerrechts dingsbums blödsinn etwas anerkannt zu bekommen.
    gesten wurden von israel gemacht und darauf volgen weitere maximalvorderungen.
    das ist so und das die nichtantisemitischen judenhasser von israel den selbstmord verlangen ist auch schon verstanden worden.deshalb machen die auch keine gesten sie fürchten die volgen! pi ist pro israelisch, du nicht, schreib doch bitte bei den ar9schhochbetern dort bist du wilkommen.

    PS:wenn du wohnungen in afganistan bauen möchtest, meinen segen hast du uneingeschrenkt.

    Ich wäre kein Antisemit, sondern nur ein Judenhasser? Das muss ich leider verneinen. Am naheliegensten wäre zumindest der Begriff „Antizionist“ gewesen, aber der wäre bei mir auch nicht zutreffend, da ich durchaus für die Existenz eines israelischen Staates bin, was aber die unsinnige Politik, die seinen Feinden immer neuen Vorwand liefert, nicht miteinschließt.
    „Antisemit“ wäre insofern im ursprünglichen Sinn des Begriffs richtig, da mir die Lieblingsreligion der zur semitischen Sprachfamilie gehörenden Araber ganz gehörig auf den Senkel geht. 😉

    #56 Marmor (17. Mrz 2010 17:46)
    #53 Grumpler (17. Mrz 2010 17:28)

    Was habe ich versäumt?

    Ich verstehe dein Argument nicht.

    Konkretisiere Dein Verständnisproblem, dann kann ich darauf reagieren. 🙂

    #57 mike hammer (17. Mrz 2010 17:52)
    OT – SORRY
    CNN berichtet von weiteren 12 toten christen in nigera. ein dorf wurde überfallen. den leichen fehlen die zungen.
    MÖGE IHR TOD GERÄCHT WERDEN.

    #53 gumpler dort kannst du auch wohnungen bauen und häng dir ein keuz um.

    Die Bundeswehr ist noch nicht vor Ort. Ich frag mal bei Mutti nach, wann es soweit ist. Dann können wir schon mal den Zement bestellen.

    #59 Proxima Centauri (17. Mrz 2010 18:18)
    meine Meinung:

    1. Die Juden werden in ihrem eigenen Land, das ihnen seit Jahrtausenden gehört (für die, die an die Bibel glauben: Gott persönlich hat es ihnen gegeben)
    doch wohl bauen können wo sie wollen.

    2. Es gibt schon einen Palästinenserstaat. Er heißt Jordanien.

    Ich hoffe sehr, das das nicht nur meine Meinung ist.

    1. ist ein schönes Argument. tragen sie es mal den gläubigen Moslems vor. Würde mich mal interessieren, wie die darauf reagieren. 😀

  46. #64 Grumpler (17. Mrz 2010 22:00)
    jeder jude ist zionist! sie kommen von zion! sie beten nach zion! sie erheben auf kein land der erde anspruch als auf zion! ja ja es gibt juden die es nicht so sehen, aber es gibt doch deutsche die deutschland hassen. nechstes jahr in jerusalem sagten sich die juden zu ihren festen da gab es noch keine musels und keine uno! also antizionist=judenhasser! „unsinnige entscheidungen der isr. regirung“! mann da sitzen legenden der modernen millitärstrategie und sehen täglich ihre fammilienangehörige und freunde in todesgefahr. DA KOMMT GRUMPLER DER SUPERHELD UND SAGT “ ALLES BLÖDSINN ICH KANN ES
    BESSER “ da muss der beckermeister kommen und nicht die brezel.
    judenhasser passt pefeckt.

    dann noch was nicht auf mutti und ihre bundeswehr warten! zeig was du kannst! häng dir ein kreuz um geh nach nigeria, bau häuser
    und bleib am leben. natanjahu und barak haben auch nicht gesagt schickt die idf nach entebe nein sie sind rübrgeflogen und haben die geisen befreiht. aus feindesland!
    also wenn grumpler die israelis zum selbstmord auffordert dan rege ich mich auf
    sie sind alles nur nicht doof.
    und bevor du und konsorten forderungen aufstellen und wirre ideen zur sicherheit israels rausposaunt bring mal expertisen ansonsten halte ich es mit den klugen entscheidungen der israelischen regirung.
    zum argument mit jordanien von
    #59proxima centuri#
    der hat wort für wort recht und den moslems brauchst du nichts vortragen sie kennen nur ein recht,
    das wusten die osmanen, briten, franzosen und alle ihre führer, das des stärkeren.
    dann sind sie zahm. irgendeiner nannte es den effendy effeckt.
    ihr judenhasser redet andauernd von den grenzen von 1967. als ob davor kein vernichtungskrieg der araber gegen israel geführt wurde. ich war in israel als der jomkipurkrieg losgegangen ist da wurde um junge männer gtrauert die gefallen sind in den ersten stunden und ein postbote brachte ihren eltern den einberufungsbefehl und du laberst nur sch..e.
    das schlimme ist das du nichts dafür kannst. die medien labern und labern und keiner weis wie klein und verwundbar israel ist.
    zwischen natania und deiner grenze von 67 liegen 18 km. das ist die mitte von israel. sowas zu halten und zu verteidigen vordet tägliche wunder .(und ich bin nicht religiös)
    GRENZEN WERDEN leider MIT BLUT GESCHRIEBEN und nicht von der LRGpresse der interNATIONALSOZIALISTEN.

  47. #64 Grumpler (17. Mrz 2010 22:00)
    nicht nur die GSG9 arbeitet nach vorbild der israelischen sondereinheiten auch die älteren sas, spcial forces, ging, fremdenlegion, ksk und sogar die speznaz lernen ihre vorgehensweisen!
    dise kerle sind lebende legenden.
    +
    es gibt keinen frieden durch verhandlungen mit den arabern und wir, wir müssen lernen daß man manchmal einen feind besiegen muss um dan den frieden zu diktieren.
    dieser feind ist zahlreich 1.800.000.000
    aber es gibt 5.000.000.000 nichtmoslems wir könnten siegen. leicht!

  48. #66 mike hammer (18. Mrz 2010 01:10)
    #64 Grumpler (17. Mrz 2010 22:00)
    nicht nur die GSG9 arbeitet nach vorbild der israelischen sondereinheiten auch die älteren sas, spcial forces, ging, fremdenlegion, ksk und sogar die speznaz lernen ihre vorgehensweisen!
    dise kerle sind lebende legenden.
    +
    es gibt keinen frieden durch verhandlungen mit den arabern und wir, wir müssen lernen daß man manchmal einen feind besiegen muss um dan den frieden zu diktieren.
    dieser feind ist zahlreich 1.800.000.000
    aber es gibt 5.000.000.000 nichtmoslems wir könnten siegen. leicht!

    Wann war von meiner Seite von Sondereinheiten die Rede? Ließt Du Beiträge auch oder fantasierst Du nur hinein, was Du darin lesen willst?

    Übrigens (wenn man schon vom Wohnungsbau und dem politischen Signal zu irgendwelchen Sondereinheiten abschweift): Der israelische Militäristoriker Martin van Crefeld erklärte anlässlich des 60. Jahrestages des Kriegsendes, dass keine Armee der Welt hinsichtlich Strategie, Organisation und Doktrin so sehr der deutschen Wehrmacht ähnelt, wie die israelische. Die wissen ganz genau, von wem sie gelernt haben.

  49. Liebe PI Macher. Es wäre schön wenn Beiträge wie
    „Aus einem Sandkorn eine Elefantenhorde machen“ so nicht erscheinen würden. Der Autor vermischt einfach Dinge und berichtet einseitig sogar vorsätzlich falsch!

    Richtig ist zwar das Israel nach dem Sechstagekrieg auch Ostjerusalem zu Israel zählt. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verurteilte in der Resolution 478 einmütig die Annexion, lediglich die USA enthielten sich!
    Ostjerusalme war immer der Teil der vornehmlich von Palästinensern bewohnt war und ist. Israel will hier einfach Fakten durch Bevölkerungsverdrängung schaffen. Je mehr Israelische Siedlungen entstehen desto geringer der Anteil der Palästinenser. Mit welchem Ziel???
    Aha!
    Zum anderen wirft der Verfasser einfach in den Artikel ein das eine Terrorisin geehrt wurde. Ja glaubt der Verfasser das das irgend jemand gut heißt? Das ist natürlich eine Geschmacklosigkeit, zeigt aber einmal mehr mit welchen Waffen die Palästinenser tatsächlich kämpfen. Auch Sprüche wie Kampf bis zum Endsieg etc. sind doch lediglich Ausdruck eines radikalen Denkens. Wie sonst sollte man eine Bevölkerung nach so langer Zeit des Kampfes denn sonst motivieren?

    Insgesamt zeigt sich aber auch an diesem Beispiel einmal mehr die Lage in der sich Israel befindet. Zum Vergleich, die Nato ging im kalten Krieg davon aus das Westdeutschland innerhalb von zwei tagen von einer gut ausgerüsteten Armee (Warschauer Pakt) eingenommen worden wäre. Was glauben die befürworter des Konfrontationskurses wie lange eine Armee bräuchte um Israel einzunehmen? Was glauben diese Menschen wie lange die USA Israel unterstützen werden? Was glauben diese Menschen wie lange es dauern wird bis eine Armee (die sich so dann auch nennen darf) gegen Israel aufgeboten wird?

    Das wichtigste!

    Was glauben diese Menschen was dann mit den Millionen Israelis passieren wird???

  50. #67 Grumpler (18. Mrz 2010 11:59)
    ich wollte dir nur aufzeigen mit was für leuten die israelische regirung besezt ist. die sind nicht auf der nudelsup hergeschwommen und deinen „israelischen millitärhistoriker“ kannst du dir sonstwo…… was hat der geleistet? nix!
    wo sollen die israelis das mit der wehrmacht gelernt haben? im KZ? ich schweife nicht ab woher komst du krümel das du die lösung für den nahostkonflikt rüberbrummst? die israelis haben das meiste aus der russischen und westaliierten militärdoktrin kopiert. die taktiken der wehrmacht standen erst in den 80ern so deschifriert da das man sie kopiren konnte. aber du willst doch nur sagen
    „IDF=WERMACHT“ „JUDE=NAZI“ und ich sage dir grumpler=JUDENHASSER=ANTISEMIT! jezt geh zu mutti.

  51. #68 Free (18. Mrz 2010 12:11)
    (ia free du bist gemeint) da spricht der hass.
    ja die siedlerrrrrr die siedlerrrr strrronk
    ääääch und diee judnnnnn stonk dieeee judnnnnnnn.

    freie übersetzung der beiträge von free

    witzfigur die araber haben im jom kipurkrieg mit mehr panzern israel angegriffen als die wermacht bei der operation zitadelle hatte.

    was denkst du wenn man nach deiner salamitaktik vorgeht wie lange es noch israel gibt? der kalte krieg wurde vom westen gewonnen! deutschland steht noch dein horrorszenario war eine illusion.

    was glaubst du wenn israel auf deine TAQUIA eingeht und nicht millitärisch stabil bleibt
    was dann mit den juden in israel passiert?

    um die USA mach dir mal sorgen obama mit seiner bande rudert zurück was das zeug hält!
    hat das maul aufgerissen und von den eigenen umfragen gestopft bekommen.
    die amis wissen was sie an israel haben!
    judea darf nicht judenrein werden.
    „ostjerusalem ist merheitlich von arabern bewohnt gewesen“ sagst du? lügner erst nach der etnischen säuberung durch die jordanischen besetzer 1948-1967.

    turn the kaba in to a church!

  52. #70 mike hammer (18. Mrz 2010 12:44)
    #67 Grumpler (18. Mrz 2010 11:59)
    ich wollte dir nur aufzeigen mit was für leuten die israelische regirung besezt ist. die sind nicht auf der nudelsup hergeschwommen und deinen “israelischen millitärhistoriker” kannst du dir sonstwo…… was hat der geleistet? nix!
    wo sollen die israelis das mit der wehrmacht gelernt haben? im KZ? ich schweife nicht ab woher komst du krümel das du die lösung für den nahostkonflikt rüberbrummst? die israelis haben das meiste aus der russischen und westaliierten militärdoktrin kopiert. die taktiken der wehrmacht standen erst in den 80ern so deschifriert da das man sie kopiren konnte. aber du willst doch nur sagen
    “IDF=WERMACHT” “JUDE=NAZI” und ich sage dir grumpler=JUDENHASSER=ANTISEMIT! jezt geh zu mutti.

    1. Mit was für Leuten die israelische Regierung besetzt ist? Na mit Politikern. Und diese Sorte Mensch ist auf der ganzen Welt gleich. Wer anderes glaubt, ist naiv.
    Übrigens wäre noch die Frage zu klären, wie man von der Qualität von militärischen Einheiten auf die Qualität der Politiker schließen kann?

    2. Ein anerkannter Historiker, der nix geleistet hat? Sagt wer? Du? Wer bist Du? Ein Werbetexter der Propagandaabteilung? Ein Forumsmaulwurf?

    3. Wie gelernt? So wie die Amis: Auswertung der Doktinen, Berichte, Studien sowie fleissige Nachhilfestunden durch diverse Militärberater. frag mal den Militärhistoriker. Der weiß das bestimmt.
    Vielleicht sitzt er noch an der Hebräischen Uni in Jerusalem.

    4. Die Israelis haben das meiste aus der russischen und westalliierten Militärdoktrin kopiert? Ja, wo haben sie die nur her? Wie haben sie die sich erarbeitet? Die haben sich an eine erfolgreich(er)e Taktik anpassen müssen. Und gegeneinander haben sie ja nicht gekämpft.
    Nur: Was hat das ganze mit dem Wohnungsbau zu tun?

    5. Der letzte Abschnitt ist eine polemische Unterstellung, was dafür spricht, dass Du Dir nichtgenehme Beiträge nicht ließt, sondern vielmehr in sie hinein interpretierst.
    Mit „Mutti“ ist übrigens Angela Merkel (alias „Kasner“ alias „Sauer“ 😉 ) gemeint, eine Politikerin, womit meine Meinung über sie dargelegt, zumindest aber ersichtlich sein sollte.
    Du weißt aber schon, was Sarkasmus ist, oder? 😀

    Der Beitrag von #68 Free (18. Mrz 2010 12:11) ist schön sachlich und informativ. Nimm Dir daran mal ein Beispiel anstatt hier auf gut Glück sinnlos rumzupöbeln. 🙂

Comments are closed.