René StadtkewitzAuch Berliner Politiker haben offensichtlich keine Bedenken, ausländische Extremisten zu einem Fest in den Landtag zu laden. Auf Initiative der Linksfraktion soll am 24. März das kurdische Traditionsfest „Newroz“ im Parlament gefeiert werden. Dazu sind auch vom VS als „extremistisch“ eingestufte Organisationen willkommen. Der parteilose Abgeordnete René Stadtkewitz (45, Foto) reagierte mit einem offenen Brief.

Die Begrüßungsrede zu dieser „Feierlichkeit“ hält selbstverständlich der Präsident des Abgeordnetenhauses, Walter Momper (SPD).

Hier nun der offene Brief, den der Abgeordnete René Stadtkewitz an den Präsidenten Momper gerichtet hat (liegt PI vor):

Sehr geehrter Herr Präsident,

gestern fand ich in meinem Postfach eine Einladung der Fraktion „Die Linke“ zum „Newroz“ oder kurdisch auch „Nouroz“, das am 24. März 2010 im Berliner Abgeordnetenhaus gefeiert und durch Sie mit einer Begrüßungsrede eröffnet werden soll.

Was nach der Einladungskarte zunächst den Anschein eines traditionellen Frühlingsfestes hat, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als wiederholter Versuch kurdischer Organisationen in Deutschland, das traditionelle „Newroz“ zum Anlass zu nehmen, um die Verbrechen der PKK und ihre Nachfolgeorganisationen zu verharmlosen und ihre gewaltbereite Politik zu beschönigen.

Beim Verein „Förderration kurdischer Vereine in Deutschland“ e.V. (YEKITIYA KOMELEN KURD LIELMANYA – YEK-KOM) handelt es sich lt. einer Handreichung der Konrad-Adenauer-Stiftung um eine Nachfolgeorganisation der 1993 verbotenen FEYKA-Kurdistan. So wird der Verein und einige seiner Mitglieder in fast allen Verfassungsschutzberichten der Länder und des Bundes unter Ausländer- oder Linksextremismus erwähnt. Auch in Berliner Verfassungsschutzberichten werden die Ziele dieser Organisation und ihre Mitglieder deutlich. Beispielsweise lässt sich dem Verfassungsschutzbericht des Jahres 2008 entnehmen, dass der Verein am 17. Juli 2008 eine Pressekonferenz organisierte, in der die von Guerillakämpfern als militante Reaktion auf das Verbot des Fernsehsenders ROJ-TV durchgeführte Entführung von deutschen Bergsteigern im Osten der Türkei als „Gewahrsamnahme“ beschönigt und festgestellt wird, dass die Entführer keine Verbrecher seien und der „Griff zur Waffe“ als Antwort auf die Politik der Bundesregierung „notwendig“ sei. Gleichzeitig wurden wiederholt Opfer als Täter dargestellt.

Ähnliche Ausführungen lassen sich in verschiedenen Verfassungsschutzberichten zum ebenfalls als Unterstützer der Veranstaltung aufgeführten „Kurdischen National Kongress“ (KNK) finden. Beim KNK handelt es sich um eine kurdische Organisation mit Hauptsitz in Brüssel, die lt. Verfassungsschutzbericht des Bundes aus dem Jahre 2006 von der PKK, die 2003 in KONGRA GEL umbenannt wurde, dominiert wird.

Mit Ihrer persönlichen Unterstützung und der Zulassung des Berliner Abgeordnetenhauses als Veranstaltungsort erhält dieses von verschiedenen kurdischen Organisationen und Vereinen getragene Fest einen offiziellen Charakter. Die Tatsache, dass seit Jahrhunderten das Datum für das „Newroz“-Fest der 20. oder 21. März und nicht der 24. März ist, macht darüber hinaus deutlich, dass es hier offenbar nicht um das eigentliche Frühlingsfest geht, sondern um die Präsentation dieser umstrittenen Vereine in einem deutschen Landesparlament.

Auch wenn sich mir Ihre persönlichen Motive nicht erschließen, stelle ich mir die Frage, ob Sie tatsächlich im Namen des Berliner Abgeordnetenhauses handeln, wenn Sie als Parlamentspräsident extremistischen Bestrebungen in dieser Art unterstützen und so den Eindruck erwecken, diese Unterstützung werde vom gesamten Parlament getragen.

Ich fordere Sie daher in aller Höflichkeit auf, Ihre Zusage zu überdenken und diesen Organisationen die Räume des Preußischen Landtages nicht zur Verfügung zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

René Stadtkewitz

René Stadtkewitz ist am 30. Oktober 2009 aus der CDU ausgetreten. Seitdem ist der parteilose Abgeordnete weiterhin Mitglied der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus. Er ist Begründer der Initiative „Support Sarrazin: Meinungsfreiheit und Demokratie in Deutschland“ und einer der Erstunterzeichner der Initiative „Aktion Linkstrend stoppen„.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

83 KOMMENTARE

  1. Ja jetzt kommen Kurden ins Spiel…Ihre PKK-Anhänger sorgen für instabilität im Osten und in Europa kassieren diese das Geld für den Terror…Ganz klar das in Berlin sowas stattfindet…Steuergelder zu Terrorgelder sag ich nur…

  2. Herr René Stadtkewitz ist mir als einer der wenigen deutschen Parlamentarier bekannt, denen die Bezeichnung Volksvertreter auch zustehen.

    Danke Herr Stadtkewitz für ihre Aufrichtigkeit und politische Arbeit.

  3. PKK und SED, wirklich tolles Pack!
    Extremistisches Gesindel und Verbrecher haben sich gefunden!

    Hallo Verfassungsschutz !

  4. Verfassungsfeindliche Organisationen, die linke Gewalt propagieren und uns durch die gewalttätigen Aufmärsche der letzten Jahre überall im Bundesgebiet gut in Erinnerung sind, haben im Berliner Abgeordnetenhaus nichts zu suchen.

    Sie mögen ihre demokratie-und menschenfeindlichen Parolen grölen, wo immer sie wollen. Aber nicht bei uns.

    Das sollte auch der Momper zur Kenntnis nehmen.

  5. Ich frage mich, ob diese Herren da oben vergessen haben, dass es in diesem Landu auch noch deutsche gibt.

  6. Terroristen treffen Terroristen. Nur das der dicke Momper auch dazugehört wusste ich bis jetzt noch nicht. Man lernt ja nie aus. Kommt auch Pippilotta Roth zum Fest und macht einen Bauchtanz?

  7. @ # 1 LotiWOB

    Schwule sollten hier nicht das Ziel der Auseinandersetzung sein und wenn Wovereit, Beck und Westerwelle Schei§§e hoch 3 produzieren.

    😯

  8. #3 BUNDESPOPEL (12. Mrz 2010 11:57)

    …haben im Berliner Abgeordnetenhaus nichts zu suchen.
    Sie mögen ihre demokratie-und menschenfeindlichen Parolen grölen, wo immer sie wollen. Aber nicht bei uns.
    Das sollte auch der Momper zur Kenntnis nehmen.
    ___________________________________________

    Mompi ist aber eine Linkspfeife und ist bestimmt auch noch stolz darauf.

  9. Stadtkewitz, Wann gründest du eine Partei ?

    Ich halte ihn für den einzigen, der uns derzeit aus der Schei**e holen könnte.

    Mut, Charisma, Ehrlichkeit… alles Attribute, welche von linken gefürchtet werden.

  10. #6 Krefelder (12. Mrz 2010 12:02)
    Ich dachte immer das sei Köln?!
    __________________________________________

    Prozentual könnte Sie Recht haben!
    Aber Berlin hat über 3 x mehr Einwohner. 😉

  11. Der Berliner Senat hat sich wahrscheinlich gedacht was unser Bundes Innenminister kann können wir schon lange.

    Außerdem, wo eine Party ist ist Wowereit nicht weit entfernt.

  12. Wer sonst, als die linke oder die roten käme auf die absurde Idee sich freiwillig Terroristen ins Parlament zu holen die grünen und die spd haben darin schon einige Übung

  13. #3 BUNDESPOPEL (12. Mrz 2010 11:57)

    Verfassungsfeindliche Organisationen,…haben im Berliner Abgeordnetenhaus nichts zu suchen.

    Die Linke. ist nun mal gewählt 🙂 und wird in Berlin auf eigenen Wunsch nicht mehr beobachtet.

  14. #5 fuernrw (12. Mrz 2010 12:02)

    Kommt auch Pippilotta Roth zum Fest und macht einen Bauchtanz?
    ____________________________________________-

    Fett genug ist ihr Bauch dafür ja! 😉

  15. Veto: Das ist nur ein altpersisches Neujahrsfest und eigentlich parteipolitisch und unabhängig.

  16. Im SED/SPD „regierten“ Berlinistan (auch als „Hauptstadt“ bezeichnet) wundert nichts, aber auch gar nichts mehr. Das die ehemalige Mauerstadt Dank der SPD seit Jahren wieder von der SED mitregiert wird, ist ja allein schon DER Skandal. Die Stadt ist der Prototyp der neuen kollektiven Verantwortungslosigkeit in Deutschland.

  17. #10 Brukterer (12. Mrz 2010 12:06)
    Wie blöde sind unsere Politiker eigentlich?

    _______________________________________________

    Eine Steigerung ist nicht mehr möglich.
    Sie sind das Superlativ!

  18. Ich find ja kurdische Kommunisten fast noch sympathisch, verglichen mit kurdisch-libanesischen „Familienclans“, oder bärtigen Vorbetern im Kaftan.

    In dem Zusammenhang sei an den robusten Umgang israelischer Sicherheitsleute erinnert, die doch partout ein paar linksextremen PKK-Kurden den Zugang zum israelischen Generalkonsulat verweigerten.

    Final verweigerten!

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2000/0216/lokales/0021/index.html

  19. OT

    Schweiz: Sozialschmarotzer abgeschoben

    Ein türkischer Imam und seine Familie müssen die Schweiz verlassen, weil sie nur Sozialhilfe abkasiert haben. Die Frau hat 17 Jahre in der Schweiz gelebt. Laut Bundesgericht ist die Rückkehr in die Türkei zumutbar. Die Türkin lebte seit 1991 in der Schweiz. 1999 heiratete sie in der Türkei einen Landsmann, der daraufhin eine Aufenthaltsbewilligung für die Schweiz erhielt. Das Paar hat drei Kinder. Von 2001 bis 2006 erhielt die im Kanton Baselland lebende Familie 167.000 Franken Sozialhilfe. Zweimal wurde sie vom kantonalen Migra­tionsamt wegen der dauern­den und erheblichen Sozial­hilfeabhängigkeit verwarnt. 2006 wurde schliesslich die Ausweisung verfügt. Die Familie wehrte sich und gelangte bis ans Bundes­gericht, jedoch erfolglos. Gemäss Gesetz darf ein Ausländer ausgewiesen werden, wenn er fortgesetzt sozialhilfeabhängig ist. Die obersten Richter entschieden: Der Mann werde als Imam eher in der Türkei als in der Schweiz Arbeit finden (Quelle: Der Beobachter ).
    http://www.akte-islam.de/3.html

  20. Herr Stadtkewitz gefällt mir immer besser, obendrein können Kritiker keine Altlasten vorbringen.
    Leider kennen den ausserhalb Berlins wohl nur Pi-Leser. Ich werde das bei meinen nächsten Leserkommentaren in diversen Foren/Zeitungen berücksichtigen.
    Der Mann hat Potential.

  21. Ein aufrechter und glaubwürdiger Demokrat.
    Leider scheint Herr Stadtkewitz ein Rufer in der Wüste zu sein.

    Wir suchen doch permanent nach einem deutschen „Geert Wilders“
    Herr Stadtkewitz hätte für mich durchaus die Qualifikation dafür!

    Bitte gründen Sie eine Partei!
    Ich bin mir sicher, daß Sie genügend Unterstützer bekommen würden.

  22. An alle Demokraten,

    unterstützt René Stadtkewitz und schreibt dem Momper Protestmails, bis die Schwarte kracht. Notfalls werden wir vor dem Berliner Abgeordnetenhaus auch eine Demo organisieren. Zeigt diesen Terroristenverstehen, wer das Volk ist!!

    Gruß Anarchie2011

  23. Da muss man sich wirklich ernsthaft fragen, wofür es eigentlich in Deutschland Nachrichtendienste wie VS,BND,MAD, etc. gibt die auch noch eine ganze Stange Steuergeld verschlingen, wenn kommunistische Parteien deren Empfehlungen und Erkenntnisse überhaupt nicht beachten und sich mal eben so um „Party zu machen“ mit terroristischen Gruppierungen ins Bett legen.

  24. Brukterer 10
    Leider gibt es diese dummen Politiker nicht nur in Berlin,siehe NRW.Vor allem Linke und SPD machen sich zu Nützlichen Idioten der Moslems.

  25. LotiWOB
    die ROT buäää! bauchtanz!!? mensch jezt schmeckt mein wurstbrot so ekelig.
    solche witze zur mittagspause sind absolut abzulehnen. IGITTTIGIT PFUI TEUF …ÄÄH ALLAH.

  26. Vor Stadtkewitz habe ich allergrößten Respekt. Neben den aufgezählten Initiativen ist er übrigens auch bei der BPE engagiert.

    Ach ja „Newroz“: Ich erinnere mich noch gut an meine Studienzeiten vor über 20 Jahren. Damals waren sämtliche Bäume auf dem Unigelände mit Plakatwerbung für das Newroz-Fest „verziert“ und wurde nicht nur von Kurden, sondern auch von linken Gruppen beworben. Linke deutsche Gruppen haben schon immer die kurdischen Linksextremen geliebt.

  27. Verrat am Volk.
    Verrat an Europa.
    Verrat an der Menschenwürde.
    Verrat an allem, wofür Generationen gekämpft haben.

    Herr Momper ( Ihre Geheimdienstler werden es Ihnen ganz sicher zutragen ), Sie sind ein Verräter am Deutschen Volk.
    Das Volk vergißt nichts.

  28. Ich dachte

    Völker
    Rassen
    Riten
    Nationen
    Souverränität

    ist alles „NAZI“!

    Seltsam, dass das bei Kurden, Pallis und Tibetern doch irgendwie anders ist.

    Serhado – Ez Kurdistanim / 17.Festival Gelsenkirchen 2009

    http://www.youtube.com/watch?v=RatEjecTqkA

    Gelsenmoscheen, sollte mans lieber nennen. 20% Moslemanteil. Nuja, der Kurdische Künstler scheint auch eine Art sozialistischer Flagge zu schwenken, vielleicht hat jemand ne Ahnung, was das sein könnte…

  29. „[…] Verfassungsfeindliche Organisationen haben im Berliner Abgeordnetenhaus nichts zu suchen. […]“

    Wieso denn nicht? „Die Linke“ ist doch auch drin.

    Don Andres

  30. Da gab es mal einen tollen Film „Yol“ – der spielte in Kurdistan.
    Weiß jemand noch, wo man den herbekommen könnte

  31. #22 Frietz (12. Mrz 2010 12:32)

    „Förderration kurdischer Vereine in Deutschland“

    Nette Freudsche Fehlleistung 😉

    Stimmt, der ist echt gut.
    Kurdischen Analphabeten als auch linken Kleinschreibern und Orthographieversagern wird das aber nicht auffallen. 😉

  32. Das „OB“ wowi wird sich freuen, eine Party nur mit männlichen Teilnehmern weil Frauen ja nach der Wüstenideologie nicht auf Partys mitmachen dürfen.
    Schon allein aus diesem Grund wird die „Party“ veranstaltet und das „Zäpfchen“ wowi wird alles dafür tun das die stattfindet

  33. Mir schlottern die Knie. Wenn das jetzt
    unser geliebter Führer Erdogan erfährt,
    zieht der die ganzen Botschafter; Konsule
    und alle sonstigen künftigen Rentenzahler
    aus Deutschland ab.
    Das kann nicht in unserem Intersse sein.

  34. #23 Don Andres (12. Mrz 2010 12:35)

    „[…] Verfassungsfeindliche Organisationen haben im Berliner Abgeordnetenhaus nichts zu suchen. […]“
    Wieso denn nicht? „Die Linke“ ist doch auch drin.
    __________________________________________

    Genau! Beide müssen da raus!

    Die Sozen außerdem, weil sie das Volk verraten und deshalb verfassungsfeindlich sind!

  35. Deutschland ist das Paradies für Extremisten aller Art. Hauptsache, es sind Links- oder Importextremisten.

    Wer weiss? Zumindest beim Türken/Kurdenproblem könnte es in ein paar Jahren schon eine Selbstläuferlösung geben, wenn ein Extremistenverein die Party zu Ehren des gegnerischen Extremistenvereins wortwörtlich „platzen“ lässt.

    Solange die Kollateralschäden auf Verantwortliche beschränkt sind….

  36. das ist ja dann ein richtig hochrangiges terroristentreffen sed,grüne,spd,pkk etc.so wie in islamischen terrorcamps
    und einige wie Blutgreis ströbele, evt. bomben joschka, uvm. werden sich auf ein wiedersehen mit ehemaligen Camptouristen freuen.

  37. Der Mann ist unser Geert Wilders!

    Leute wie René Stadtkewitz und Marc Doll sollten sich zusammen tun und eine konservative Partei auf die Beine stellen!!!

    Genügend aufrichtige Idealisten, denen es nicht um Macht und Posten, sondern um ihr Volk geht, sollte man doch finden können!

  38. #25 Prussia (12. Mrz 2010 12:42)

    Die verniedlichenden Formulierungen des „Tagesspiegels“ lassen ahnen, dass die kleinen Feuerteufelchen nicht so ganz ohne die Sympathien des/der Schreiberling_Innen agieren.

  39. #25 Prussia (12. Mrz 2010 12:42)
    BERLIN BRENNT:
    Vergangene Nacht haben Brandstifter gleich mehrfach die Reaktionsfähigkeit von Feuerwehr und Polizei getestet. Innerhalb von drei Stunden wurden neun Brände in Mitte und Kreuzberg gemeldet. Bisher ist wenig über die Täter bekannt. Der Staatsschutz ermittelt.
    ______________________________________________

    Hier der link für die aktuellen Stände zum Autoabfackeln des linksradikalen Schweinsgesindels:

    http://www.brennende-autos.de

    Die o. a. 9 Fälle sind aber noch nicht drin.

  40. Wie heißt es doch so schön? Gleich und gleich gesellt sich gern.

    Auf die Reaktion von Momper auf den mutigen offenen Brief von René Stadtkewitz bin ich gespannt.

    Die Tatsache, dass seit Jahrhunderten das Datum für das „Newroz“-Fest der 20. oder 21. März und nicht der 24. März ist, macht darüber hinaus deutlich, dass es hier offenbar nicht um das eigentliche Frühlingsfest geht, sondern um die Präsentation dieser umstrittenen Vereine in einem deutschen Landesparlament.

    Genau so siehts aus – denn das wirkliche Frühlingsfest findet bereits am 20.03. statt. Dreimal darf geraten werden, wer der Veranstalter ist. 1. Versuch: Richtig – DIE LINKE (Tempfelhof-Schöneberg und Friedrichshain-Kreuzberg). Und als Rednerin wird unter anderem Frau Petra Pau benannt.

    http://www.kurdmania.com/Kalender-op-view-eid-539.html

  41. Herr Dr. Thilo Sarrazin sollte aus der SPD austreten, und mit Herrn René Stadtkewitz eine Partei gründen. Die 5% Hürde würden sie mit einem geschickten Werbeprogramm in 3 1/2 Jahren sicher nehmen!

  42. #36 nicht die mama (12. Mrz 2010 12:51)

    Die verniedlichenden Formulierungen des “Tagesspiegels” lassen ahnen, dass die kleinen Feuerteufelchen nicht so ganz ohne die Sympathien des/der Schreiberling_Innen agieren.
    ______________________________________________

    Kunststück!
    Ein „Feuerteufelchen“ z. B ist die verquere Brut eines linken Abgeordneten.
    Papa hat wahrscheinlich den Brandsatz finanziert.

  43. Nun wächst zusammen, was zusammen gehört.

    Das ist das Geile an der Demokratie und wir können es nicht mehr ändern!

  44. #52 fuernrw (12. Mrz 2010 13:08)

    http://www.brennende-autos.de

    Gibt es solche Seiten wie gewalt-von-musels.de, geschmierte-politer.com, oder dhimmies.net ???
    _________________________________________

    Wahrscheinlich nicht!
    Das ginge den Gutmenschenschmierern der MSM und den versozten Politikern entschieden zu weit!
    Die täuschen bzw. verschweigen bekanntlich in der Berichterstattung über Kriminalität regelmäßig die Herkunft der Täter.

    Übrigens sehe ich gerade, daß die o. a. 9 Brandstiftungen keine Autos waren.
    Das linken Brandstiftergesindel ist aber sicherlich das selbe.

  45. Mann in Großbritannien gehängt.

    Bereits vor 2 Jahren vorderte Lord Ahmad – der Kopf der in Großbritannien herrschenden Moslem-Kaste – die Wiedereinführung der Todesstrafe. Inzwischen gibt es überall in Großbritannien legale und illegale Scharia-Gerichte. Höchstwahrscheinlich ist es ihrer Aktivität zu verdanken, dass diese Form der Bestrafung in Großbritannien wieder angewandt wird. Der erste Gehängte wurde heute früh auf einem Strommast gefunden:

    Die Polizei wurde gerufen, als ein Mann auf einem Strommast im Deepdale Road gehängt gefunden wurde, in Breightmet, kurz nach 5 Uhr nachmittags am Mittwoch. Der Mann war etwa 30 Jahre alt.

    Der Staatsanwalt wurde benachrichtigt.

    http://www.theboltonnews.co.uk/news/5057405.Man_found_hanged_from_electric_pylon/?ref=rss

  46. Linksextreme Gruppen haben zur Blockade eines geplanten „Gebetsmarsches für den Schutz ungeborener Kinder“ aufgerufen. Wie bereits im vergangenen Jahr soll die Veranstaltung der Abtreibungsgegner am Sonnabend in Münster gestört werden.

    Die Kritiker werfen dem Veranstalter des Gebetszuges „Euro Pro Life“ rechtsextreme und „christlich-fundamentalistische“ Tendenzen vor. Aus diesem Grund hatten die Gegner der Demonstration bereits im November das Bistum Münster kritisiert, das den Lebensschützern eine Kirche zur Verfügung stellen wollte.

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M51a6329b472.0.html

  47. Gastarbeiter, der, Pl. die Gastarbeiter, scherzhaft Gastis, Adj. gästisch.
    (Nicht zu verwechseln mit dem Arbeitsgast!)
    Mitte der 1950er Jahre entstandene Spezies der Gattung Mensch, die bundesdeutsche Politiker ins Land holten, weil die Deutschen alleine nicht alle offenen Arbeitsstellen füllen konnten, um nicht nur das Bruttosozialprodukt noch weiter anzukurbeln, sondern auch die Bäuche des Volkes noch fetter zu machen.

    Als sich herausstellte, dass die Deutschen immer fauler wurden und es in Sachen Fortpflanzung auch nicht mehr so recht funktionieren wollte, erlaubten die deutschen Politiker den Gastarbeitern, ihre Sippen (Gastfrauen, Gastkinder…) nach Deutschland nachzuholen und es sich hier auf ewig gemütlich zu machen.
    Diese Gastarbeiter wurden dann zu Dauergästen und zeugten auch entsprechenden Nachwuchs, sog. DAUERGASTKINDER. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie dauernd in Gasthäusern logieren. Ältere Nachschlagewerke deuten den Begriff Dauergastkinder häufig auch als eine seltene Goldfischkrankheit.

  48. #30 mike hammer (12. Mrz 2010 12:28)

    die ROT buäää! bauchtanz!!? mensch jezt schmeckt mein wurstbrot so ekelig.
    solche witze zur mittagspause sind absolut abzulehnen. IGITTTIGIT PFUI TEUF …ÄÄH ALLAH.
    __________________________________________

    Da werden Sie sich wahrscheinlich noch viel länger ekeln müssen. 🙁

    Wenn man der Claudia eins auf den Po klapst, schwingt der ganze Körper inclusive des Bauches sicherlich noch 1 ganze Woche später. 😉

  49. Die Moschee ist einer der gastfreundlichsten Orte in Deutschland. Nirgendwo wird man so heißbegehrt und knuddelsüß empfangen , wie in einer Moschee. Aber wehe man ist ein Deutscher, dann wird man so rausgeschmissen wie noch nie. 1 mal die Woche wird gesteinigt, natürlich nehmen sie dafür nicht ihre eigenen Leute, sonst würden sie ja zwangsläufig leer werden. Der erste Wurf wird traditionell bei ebay an den Höchstbietenden versteigert. Wenn man den Eingang betritt, dann fängt es schon an mit der Freundlichkeit. Der Besitzer der Moschee verneigt sich so sehr, der kann die Knöchel mit dem Kopf berühren. So freundlich nickt er vor der Tür.

    Vorschriften

    Zunächst müssen die Latschen ausgezogen werden, weil Aysha Menab geputzt hat. Natürlich deswegen nicht. Es ist eine Vorschrift seine Schuhe auszuziehen, weil man sonst nur beim Verbeugen seine Schweißfüße riecht. Das schöne ist das es dort kein Fernseher gibt. Hier sind alle in der Gemeinschaft und beten zum Islam das der Lieferwagen von Saturn mal bald ein Gerät bringen könnte. Das alles ist sehr wichtig da sonst Gott sehr böse wird!

    Aufbau

    Der Aufbau einer Moschee besteht aus einem Gebetsraum, einer Türkendisco , einem Gemüsegeschäft einer Dönerbude und ein Gefängnis für Deutsche. Eine Moschee ist entweder teilweise im Freien, umschlossen und überdacht, oder voll umschlossen und überdacht oder umschlossen und voll überdacht oder voll im Freien und überdacht oder im Freien und voll überdacht oder umschlossen und voll im Freien. Kurz: Es ist jedem Architekt selbst überlassen. Oft ist am Hinterhof ein Garten mit einem Kühlbrunnen angelegt. Dort kann man seine Teppiche waschen auf dem man beim Beten seine Rotzfahne hinterlassen hat.

    Eine Moschee gilt als heiliges Gebäude, weil er von Sakrales gebaut wurde. Einem Griechen. Das ist auch der Grund warum die Türkei die Griechen nicht so sehr mögen, weil die sich einbildeten eine Moschee besser bauen zukönnen. Eine Moschee ist der ruhigste Ort der Welt. Nicht umsonst sagt man den Spruch: Hörst dus Schmatzen in der Moschee, isst Ali wieder Frikassee.

    Kultur

    Die Moschee ist in Saudi-Arabien der einzige Ort wo man sich nicht in die Luft sprengen darf. Geeignet sind Busse und Eisenbahnen.

    Die meisten Moscheen besitzen auch ein Marktplatz und ein Basar . Dort kann man Schafswolle kaufen und sich die an den Unterkinn kleben lassen, damit das aussieht als hätte man 5 Tage an einem Stück gebetet. Dann kann man noch schöne Teppiche kaufen und Bauchtanzschmuck , sowie Säbel für Schafsschlachtung, Fladenbrot oder auch frische Weinblätter im Kopftuch. Der Basar macht automatisch zu, wenn keine Alditüten mehr auf Lager sind.

    Eine Moschee kann man sogar als Schule nutzen. In diesen Schulen haben es die deutschen Schüler besonders schwer. Sie werden oftmals als Weicheier dargestellt und müssen den türkischen Schülern die Hausaufgaben machen.

    Eine Moschee kann sogar eine Verbindung mit einem Krankenhaus haben. Hier wird man im Operationssaal mit einem Gebet heilig und gesund gesprochen.

  50. #59 darkside (12. Mrz 2010 13:23)

    Morgen informiert die Jugendorganisation der Ahmadiyya Muslim Jamaat an einem Infostand auf dem Marktplatz in der Lutherstadt Wittenberg zum Thema Islam.

    http://die-gruene-pest.com/showthread.php?t=35359

    Dann sollten die Jungs von PI / BPE später oder vorher durch die Stadt laufen und Flugblätter zum Thema Islamverteilen oder Aufkleber anbringen, etc.!!!!!!!!

  51. Hallo 14, Brukterer!

    Bist Du tatsächlich vom Stamm der Brukterer und lebst an der Aa? Falls ja, schöne Grüße aus Blitzdorf!

  52. Politisches Konzept von Christian Ströbele:

    Ströbele ist zudem ein vehementer Verfechter der Legalisierung sämtlicher Drogen, da er recht früh bemerkte, dass die Deutschen ohne den Einfluss seiner Zauberkräuter einfach nicht den Weitblick besitzen an sein politisches Konzept zu glauben. In diesem Zusammenhang komponierte er zu Anfang des Jahrtausends den Welthit „Gebt das Hanf frei – und zwar sofort“.

    Überdies gehört er zu den Ersten die erkannt haben, wie unsinnig es ist günstigen Strom aus Atomkraft selbst zu produzieren. Hierzu entwickelte er ein bis in Letzte durchstrukturiertes Konzept, das vorsieht alle Atomkraftwerke im Inland durch ca. 43 Milliarden subventionierte Windmühlen zu ersetzen und den Reststrombedarf durch den kostengünstigen Import aus den viel sichereren Atomkraftwerken Polens, Tschechiens und der Ukraine zu decken.

    Ein weiteres Paradethema Ströbeles ist die Integrationspolitik. Er setzt sich hingebungsvoll für die Integration der Deutschen in die (nicht existierenden) Parallelgesellschaften ein. Hierzu möchte er vor allem die Türkischkurse für die, durch ihre Ehemänner unterdrückten, deutschen Hausfrauen ausbauen. Ströbele auf einem Parteitag: „Es kann nicht angehen, dass in Deutschland immer noch unzählige deutsche Hausfrauen von ihren Ehemännern daran gehindert werden türkisch zu lernen. Integration ist eine Bringschuld der Deutschen.“

    Ströbele hat früh erkannt, dass christliche Feiertage eine massive Beleidigung für die islamischen Migranten darstellen. Er plädiert daher dafür, diese per Gesetz abzuschaffen und durch muslimische Feiertage wie beispielsweise das „Zuckerfest“ oder den „Gedenktag der im Namen Allah gefallenen Selbstmordattentäter“ zu ersetzen.

    Ströbele ist ein engagierter Kämpfer gegen den, sich immer weiter ausweitenden, Überwachungsstaat. Videoüberwachte öffentliche Plätze hält er für einen empfindlichen Eingriff in die Freiheit der Bürger. Denn durch die Überwachung von Bahnhöfen kann der Täterschutz ja nicht mehr gewährleistet werden. Ströbele äußerte sich zu diesem Thema auf der nationalen U-Bahnschlägerkonferenz in München wie folgt:

    „Diese Überwachung muss ein Ende haben. Sie stellt eine unzumutbare Hürde auf dem Weg zur Anarchie dar. Wo kommen wir denn hin, wenn sich bald alle Gewalttäter vor Gericht verantworten müssen. Täterschutz muss weiterhin vor Opferschutz stehen.“

    Doch auch hier differenziert Ströbele mit Hilfe seines unglaublichen Scharfsinns. Bestimmte Orte müssen weiterhin videoüberwacht werden. Hierzu zählt unter anderem sein Fahrradparkplatz vor dem deutschen Bundestag. In diesem Zusammenhang forderte Ströbele völlig zu Recht die Videobänder ein, als ihm sein Fahrrad dort entwendet wurde.

  53. Mich würde einmal interessieren, was unsere Politiker für so ein „Grußwort“ kassieren!
    Wenn selbst Nachrichtensprecher für einen Vortrag von 45 Minuten bereits 5-stellige Summen einstreichen.
    Vielleicht bekommt das mal jemand heraus und kann es öffentlich machen?

  54. Bestimmt würden auch die noch lebenden Mitglieder der Baader-Meinhof-Bande gerne beim „Neurotz“ des kommunistischen Senatsklüngels mitfeiern!

  55. #xxxx (12. Mrz 2010 10:17) OT

    @Alle
    Die “Aktion Linksruck stoppen!” hat bei Facebook schon über 1800 Fans.

    http://www.facebook.com/pages/Aktion-Linkstrend-stoppen/302966328345

    Heute früh angemeldet …. jtzt wieder abgemeldet .. NEIN Danke , das ist ja auch ein übler Haufen

    Ich fragte 2 x HÖFLICH an ob man dn Ditib nicht mal Auf das GG überprüfen könne

    Wusch war der Kommentar weg ..

    Ne .. das ist ein Blender Haufen .. die so tun als ob speziell jetzt vor Wahlen ….

  56. Große Lob an Herrn Stadtkewitz, ein echter Demokrat der seine Stimme nutzt und sich nicht versteckt!

  57. Wenn Renè Stadtkewitz etwas mehr Öffentlichkeit bekommen könnte, wäre dieser Mann m.E. eine deutsche Alternative zu Geert Wilders.

    Die Eigenschaften scheint er zu haben:
    Keine Angst, das Agieren ohne Netz und doppelten Boden und eine mitreissende Unbeirrbarkeit.

    Meine Stimme hätte er!

  58. Für den Fall, daß der Brief keine Wirkung zeigt, schlage ich vor, am 21.06. im Parlament eine Sonnenwendfeier abzuhalten.

    Wenn die Kurden dort ihr Brauchtum pflegen dürfen, warum nicht auch die Germanen?

  59. #9 Gottfried Gottfried (12. Mrz 2010 12:03)
    „ Schwule sollten hier nicht das Ziel der Auseinandersetzung sein und wenn Wowereit, Beck und Westerwelle Scheiße hoch 3 produzieren.“

    Nur weil ich den Spruch von einem bekennenden Homosexuellen habe, der mittlerweile CSD-Hasser ist:

    „Scheiße zu produzieren ist eine Sache, seinen Schwanz hineinzuquetschen eine vollkommen Andere!“

    Bitte zwei Mal drüber nachdenken!

  60. Stadtkewitz erkennt die Probleme. Er wäre bei pro Berlin bestens aufgehoben, denn dort wird auch Tacheles gesprochen.

  61. Die Kurden sind sicher nicht das friedliebenste Volk,aber man sollte dabei eins bedenken:Das Newroz-Fest wird von der Türkei als ungeheure Provokation empfunden da die Türkei nicht bereit ist ihren Minderheiten (wobei man bei 12 Mill Menschen kaum von Minderheit sprechen kann)
    auch nur eine geringe kulturelle Autonomie zuzugestehen.
    Wenn die Türkei erfährt,dass so eine Veranstaltung im Berliner Abgeordnetenhaus stattfindet wird es Proteste noch und noch hageln.
    Bei der Beurteilung der PKK muss man auch bedenken,dass auch die gemässigten kurdischen Parteien brutal unterdrückt und aus dem türkischen Parlament entfernt wurden.Ausserdem werden bei Wahlen,Stimmen für die kurdische Partei vom Militär einkassiert.
    Übrigens,am 24.April 2005 fand in eben diesem Berliner Abgeordnetenhaus eine Veranstaltung der Armenischen Gemeinde zu Berlin statt und zwar anlässlich des 90. Jahrestages des von der Türkei bisher nicht anerkannten Völkermordes.

  62. Das kurdische Newroz-Fest ist der Türkei verhasst,denn sie wollen ihren Minderheiten nicht die geringste kulturelle Autonomie zugestehen…
    Das wird noch entsprechende Reaktionen aus Ankara geben…
    Also nicht alles was mit „Ausländern“ zu tun hat ist von Übel,man muss schon genauer hingucken wer was macht und was das für ein Echo hat.
    Die Kurden haben in der Türkei überhaupt keine Rechte und auch deshalb leben viele von ihnen bei uns,wie übrigens auch die anderen, christlichen Minderheiten aus der Türkei wegen ihrer Verfolgung dort bei uns leben.
    Im Grunde ist das eine mutige Aktion der Linken,aber vielleicht ist ihnen das auch garnicht bewusst.
    Zur PKK:andere,gemässigte kurdische Parteien sind entweder verboten oder haben keine Rechte.Sie sind aus dem Parlament entfernt worden und ihre Stimmen bei Wahlen werden vom Militär „einkassiert“,damit das Wahlergebnis pro Erdogan bleibt.

  63. Nun ja, Rene Stadtkewitz hält den Berliner Bonzen mal wieder den Spiegel vor.

    Wird Zeit dafür zu sorgen, daß er das auch in der nächsten Legislatur noch tun kann.

    Und ja, PI-Berlin wird helfen.

Comments are closed.