Endlich! – möchte man fast sagen. Bereits am Donnerstag, nachts um 2.50 Uhr, überfielen ein 17-Jähriger und sein erst 15 Jahre alter Kumpan ein Spielkasino in Neukölln. Dabei wurde der 24 Jahre alte Angestellte des Casinos mit einer Pistole und einem Messer bedroht. Einer der Täter drückte dem Opfer die Messerklinge an den Hals, um die Herausgabe von Geld zu erzwingen. Doch Polizisten in Zivil bemerkten den Überfall und nahmen die Verfolgung auf, wobei der ältere Täter mehrere Schüsse in Richtung der Beamten abgab. Diese schossen zurück und trafen den Jugendlichen ins Bein.

Zur ethnischen oder nationalen Zugehörigkeit der Täter wurde in der Meldung nichts verlautbart. Doch „Messer am Hals“ sowie „auf Polizisten schießen“ geben uns schon einige Hinweise. Und in der Tat – auf dem zugehörigen Foto in der Berliner Morgenpost vom 26. Februar (S. 12), das leider im Online-Beitrag fehlt, sieht man den Angeschossenen auf einer Trage liegen; Sanitäter kümmern sich um ihn – er trägt gut erkennbar ein Palästinensertuch und hat einen arabisch-braunen Teint. Also vermutlich einer der berühmt-berüchtigten „Südländer“.

Solche Begebenheiten sind in Berlin mittlerweile nichts Neues mehr, denn in der Hauptstadt werden täglich neun Polizeibeamte angegriffen. Besonders spektakulär der Dezember-Überfall von drei Südländern im Alter von 11 bis 13 Jahren, über den PI bereits berichtete. Das Opfer, eine 85 Jahre alte Rentnerin, starb später im Krankenhaus. Die Mörder werden immer jünger!

Wem diese „Fälle“ nicht aktuell genug sind, der mag sich vielleicht für die folgende Meldung interessieren:

Rentnerin schlägt Räuber in die Flucht

Laut schreiend und mit ihrem Regenschirm um sich schlagend hat eine Rentnerin gestern Abend vier mutmaßliche Räuber verjagt. Die Jugendlichen hatten sich gegen 18 Uhr in der Bernauer Straße Ecke Swinemünder Straße der Frau genähert, sie zunächst in ein Gespräch verwickelt und anschließend versucht, der 69-Jährigen die Jacke vom Körper zu reißen. Als die Frau sich laut schreiend wehrte und einen der Täter mit dem Schirm traf, rannten alle vier in Richtung Eberswalder Straße davon. Die Dame erlitt leichte Verletzungen. (Quelle: Pressebericht der Polizei Mitte # 0543 vom 28.02.2010 – 12:05 Uhr).

Wir können nicht wissen, welcher Ethnie oder Nationalität die vier Tapferen angehören und wir wollen auch nicht darüber mutmaßen; Tatsache ist allerdings, dass es in der besagten Gegend (Swinemünder Straße / Ecke Bernauer) schwierig ist, vier Deutsche im angegebenen Alter zusammen zu bekommen, weil es dort kaum noch welche gibt.

(Text: Davide S.)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

101 KOMMENTARE

  1. Neuköllner Räuber:

    „Ab Donnerstag, nachts um 2.50 Uhr, wird zurückgeschossen.“

  2. Wieder ein „Weisser“ mit langen

    blonden Haaren, alors ….

    Bravo, good shoot down !

  3. Wer bei einem bewaffneten Verbrechen auf
    frischer Tat erwischt wird, wer das Leben unschuldiger bedroht, wer dann noch
    eine Schusswaffe gegen Polizisten abfeuert,
    für den sollte kein Rettungswagen mehr
    nötig sein!

    Da gibt es nichts zu diskutieren!

    In so einem Falle sollte der Täter möglichst
    final ausgeschaltet werden!

    Leider ist das bei uns anders geregelt…

  4. Endlich! – möchte man fast sagen.

    Ja. Und „nur?“ möchte man fast sagen. (zumindest manche von uns)

    Denn solche Täter kennen keine Hemmschwelle, was sie mit ihren Opfern anstellen möchten.

    Hoffentlich wird der Steuerzahler diesem Abschaum nicht auch noch „Entschädigung“ zahlen müssen.

  5. Joh, das Pack wird auch hin und wieder mal zurückbereichert, schade nur, dass der Deutsche wieder mal die Krankenhauskosten und den Knastaufenthalt berappen muss.
    Besser wären einmalzahlungen, wie Sarg, oder Rückflugticket.
    (Nen Pali Lappen hat dieses „Kind“ natürlich auch um Hals)

  6. Scheinbar gibt es noch motivierte Polizisten.
    Bei einem Taeter, der auf Polizisten schiesst, waere ein finaler Schuss sicherer, warum ein Risiko eingehen? In den USA ist sowas kein Thema.

  7. Auf die Banditen zu schießen ist ein Verbrechen! 😉
    Das geht ja gar nicht in Berlin!
    Waren die Polizeischüsse verhältnismäßig?
    Die Grünen und Roten sollten eine Untersuchung des Vorfalls beantragen!

  8. @#6 HomerJaySimpson

    Einen Segeltörn in der Karibik würde ich nicht als „Knastaufenthalt“ bezeichnen 😉

  9. #7 robz (01. Mrz 2010 12:23) Scheinbar gibt es noch motivierte Polizisten.
    Bei einem Taeter, der auf Polizisten schiesst, waere ein finaler Schuss sicherer, warum ein Risiko eingehen? In den USA ist sowas kein Thema.

    Der Polizist hätte auf das Brustbein zielen müssen. Hat da wohl etwas falsch verstanden. Jochbein wäre auch ok gewesen. 😉

  10. Diese schossen zurück und trafen den Jugendlichen ins Bein.

    Der Polizist hat zu genau gezielt und zu gut getroffen. Etwas weniger genau getroffen – nämlich zwischen die Beine – und der Effekt wäre auch langfristig von Vorteil gewesen.

  11. #9 Merodach
    Auf dem Bauernhof solls aber auch schön sein 😉 –>
    intensivtäter
    13-jähriger Serientäter nach Kirgisien verschickt
    Neuköllns jüngster Intensivtäter „sitzt“ seit einem Jahr in Kirgisien – etwa 5000 Kilometer von Berlin entfernt. Das Jugendamt des Bezirks hat das durch rund 100 Straftaten aufgefallene Kind dort auf einen Bauernhof zu einer Familie geschickt.

    Neuköllns jüngster Intensivtäter „sitzt“ seit einem Jahr in Kirgisien – etwa 5000 Kilometer von Berlin entfernt. Das Jugendamt des Bezirks hat das durch eine Vielzahl von Straftaten aufgefallene Kind dort auf einen Bauernhof zu einer Familie geschickt. Kein Heim in Deutschland hätte diesen Jungen genommen, hieß es.
    […..]
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Neukoelln-Kirgisien-Intensivtaeter;art270,3025069

  12. …und der steuermichel finanziert ihm seine vollständige genesung im krankenhaus inklusive halal-essen und gebetsraum, damit er in 4 wochen das nächste kasino ausräumen kann…

  13. Soll die spießige Oma sich nicht beschweren.
    Die werden irgendwann ihre Rente zahlen, sagt sogar die Konservative CDU.

  14. Den beiden Südländern wurde die Staatsbürgerschaft aberkannt und auf Norderney in Ruderboot gesetzt. Die Küstenwache begleitet die Rudernden bis sie internationale Gewässer erreichen.

    Nuja….schön wärs. 🙂

  15. Was haben Jugendliche in dem Alter nachts um 3 Uhr noch auf der Straße zu suchen? Liegt hier nicht allein schon eine Verletzung der Aufsichtspflicht der Eltern vor? Und ich gehe jetzt mal davon aus, daß zumindest der 15-jährige offiziell noch „Schüler“ ist und durch derartig späte Nachtgänge auch die Schulpflicht nicht eingehalten wird. Hier müssen die Eltern mit in die Verantwortung genommen werden.

  16. Nazi-Polizisten!!!

    Mehr Kampf im Geld gegen Rechts !!!!!!!

    😉 oder so ähnlich 😀

  17. Bielefeld:
    Die Pressekonferenz zur polizeilichen
    Kriminalstatistik 2009 findet am Mittwoch, 3. März 2010, 11.30 Uhr,
    im Polizeipräsidium Bielefeld, Kurt-Schumacher Straße 44-46, im Raum
    224 (2. Etage) statt.

    Polizeipräsident Erwin Südfeld und der verantwortliche
    Direktionsleiter, Leitender Kriminaldirektor Thomas Rosenthal, werden
    über die Kriminalitätsentwicklung des vergangenen Jahres informieren,
    Zahlen erläutern und als Gesprächspartner zur Verfügung stehen.

    Eine Zusammenfassung der Informationen halten wir in Form einer
    Broschüre bereit.

    Medienvertreter, die teilnehmen möchten, bitten wir um eine kurze
    Rückmeldung an die Pressestelle unter Tel. 0521/545-3020.

    Originaltext: Polizei Bielefeld
    Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/pm/12522
    Pressemappe via RSS : http://www.polizeipresse.de/rss/dst_12522.rss2

    Polizeipräsidium Bielefeld
    Pressestelle

    Martin Schultz (MS) 0521-5453020
    Christine Schmitt (CS) 0521-5453022
    Friedhelm Burchard (FB) 0521-5453023

    Fax: 0521-5453025
    pressestelle@polizei-bielefeld.de

  18. Hut ab vor der 85 jährigen Rentnerin!
    Solche Modelle werden heute -leider- kaum noch gebaut.

    Aber ob die wegen Zivilcourage geehrt wird, wage ich zu bezweifeln…

  19. Auch in der Druckausgabe der BZ war auch ein gutes Foto vom Täter: Natürlich ein Südländer. Den sollte man samt Sippe sofort gen Südland deportieren.

    Wir Deutschen waren doch Exportweltmeister – daran müssen wir anknüpfen.

  20. Testosteronüberladene Jungmohammedaner die auf Polizisten schiessen und deutsche Bürger mit Messern bedrohen….das sind für Linke und Grüne die wertvollsten, ergiebigsten Zuwanderer.

  21. Warum kein Kopfschuss?

    Da überfallen 17-Jährige mit scharfen Waffen irgendwelche Kasinos – „Jugendliche“ mal wieder.

    Wer hat dieses Pack ins Land geholt?

  22. @ #12 australier (01. Mrz 2010 12:31)

    Wer auf Polizisten schiesst sollte eigentlich so etwas nicht überleben.

    Zustimmung!

    In den USA würde die Sache anders ausgehen: wer dort auf Polizisten schießt, sollte sein Testament schon fertig haben.

  23. Leute, ihr solltet eure Verachtung und euren Spott viel mehr in Richtung der links oder grün wählenden, gutmenschlich politisch korrekten Eliten lenken.

    Eine Puffnatter kann nichts dafür dass sie so ist wie sie ist. Verantwortlich sind diejenigen die uns alle möglichen Giftschlangenarten ins Haus getragen haben und uns weismachen das wäre eine „Bereicherung“.

  24. Die Politiker, die Polizei, Die „Guten“,
    die Presse und die Hilfsdienste tun so,
    wie wenn die alles Normalität wäre.
    Normalität ist, dass Berlin ein Pflaster
    voller Krimineller übelster Sorte ist,
    respektive gemacht worden ist.
    Alle schauen zu. Jeder wartet darauf, dass
    einer den Anfang macht. Einer wird den
    Anfang machen. Und dann fliegen Kugeln.
    Leider ist es so. Entrückt der Realität.

  25. Mein Mitgefühl geht an den Polizeibeamten.
    Der Spießrutenlauf mit Verhören und wahrscheinlicher vorläufiger Suspendierung vom Dienst wird bestimmt nicht einfach für ihn.

  26. Die ganzen bescheuerten Multikultifoerderungen und das Geld gegen Rechts streichen und damit endlich mehr Kripoleute einstellen.
    Diese Leute sind ihr Geld wert.
    Gerade die getarnten Zivis sind eine gute Idee, um Verbrecher zu verunsichern.
    Man sollte die Strassen mit solchen Leuten ueberschwemmen.
    An die Polizisten aus dem Artikel: Wenn ich euch einmal auf einer Party treffe, gibt es Freibier.

  27. Testosteronüberladene Jungmohammedaner die auf Polizisten schiessen und deutsche Bürger mit Messern bedrohen….das sind für Linke und Grüne die wertvollsten, ergiebigsten Zuwanderer.

    Ja, Deutschland ist auf diese Leute dringend angewiesen. Wir brauchen viel mehr davon!

  28. Bin mal gespannt, wann unsere deutschen Jugendlichen mit Mihigru aufrüsten auf AK47 und ähnliches.

    „Wir können auf keines dieser Talente verzichten!“

  29. Peine: Kurdische Hochzeit endet in einer Massenschlägerei

    http://www.paz-online.de/Peiner-Land/Lokalnachrichten/Stadt-Peine/Hochzeit-endet-mit-heftiger-Pruegelei

    200-300 Kurden prügelten sich, 30 Polizeibeamte konnten nur zuschauen und wurden ebenfalls angegriffen.

    überregionale Medien verschleiern mal wieder diese „südländischen“ Hintergründe.

    http://www.sueddeutsche.de/s5J38s/3241170/Hochzeit-endet-mit-Massenschlaegerei.html

    http://www.welt.de/die-welt/vermischtes/article6605856/Massenschlaegerei-auf-Hochzeit.html

  30. Sind schon Schmerzensgeldforderungen vom Südländer gestellt?
    Der wollte mit der Beute bestimmt nur den hungernden Palis helfen oder mit dem Geld in die Murat Kurnaz Koranschule(auch Taliban Trainingscamp genannt) nach Pakistan fliegen.

    @26 Linkenscheuche

    100% Zustimmung. Es sind die Helfershelfer, die den Südländern die Macht zu ihren Taten geben.

  31. #33 Johnny Depp (01. Mrz 2010 12:52)

    Testosteronüberladene Jungmohammedaner** die auf Polizisten schiessen** und deutsche Bürger mit Messern** bedrohen**….das sind für Linke und Grüne die wertvollsten, ergiebigsten Zuwanderer.

    #33

    Ich stelle mir gerade vor ein paar von denen** einzukassieren die ein paar Tage in einem dunkelen stinkenden Loch „zu lagern“ und dann bei den Grünen abzugeben mit Bewaffnung versteht sich…

    aber das sind ja nur Wunschvorstellungen…

  32. Wir können nicht wissen, welcher Ethnie oder Nationalität die vier Tapferen angehören

    Oh doch, wir wissen das! Es waren Türken oder Araber, die für ~80% aller Gewaltdelikte in Berlin verantwortlich sind.

  33. So so, man sieht den „jungen Mann“ auf einer Trage liegen. Lieber hätte ich ihn auf einer Bahre gesehen.

  34. Ich wette Thomas de Maizière oder irgend ein anderer Innenexperte wird demnächst mal wieder das Thema „Bundeswehreinsatz im Inneren zu fordern“.

    Und dem wird dann nicht wie vor fünf Jahren eine wochenlange Diskussion folgen, die damit endet, dass nichts geschieht. Dann wird der Effekt ähnlich sein, wie bei der jetzigen Umsetzung der Nacktscanner auf dem Flughäfen, wo es nun überhaupt keinen Widerstand mehr nach dem vereitelten Attentat zur Weihnachtszeit kam.
    Und Schritt für Schritt rutschen wir dank der LGR Mafia in einen totalitären Staat hinein, dank ihrer Multikulturalismus Ideologie.

  35. Freut euch nicht zu früh!
    Wahrscheinlich wird der Kültürbereicherer den Polizisten erfolgreich verklagen, auf das Knie eine schöne Rente bekommen und nie mehr arbeiten müssen, weil „traumatisiert“.
    Und sich erst recht nie für die von ihm begangene Straftat verantworten müssen!

  36. Es ist mir ein Rätsel, warum der Verbrecher ärztliche Hilfe erfährt, hat er sich doch mit Schüssen auf die Polizisten selbst in diese Lage gebracht. In Zukunft: Heftpflaster und eine Aspirin reichen!

    Ich bin für ein Abkommen mit Putin, damit in Sibirien Erziehungsmassnahmen ergriffen werden können. Die ersten Abschiebungen dorthin bitte live im türkischen, arabischen und auch deutschen Fernsehen. Würde mit Sicherheit unheimlich lehrreich sein!

  37. Was hat unsere Gesellschaft diesem „Jugendlichen“ nur angetan? Durch zu wenig ALGII und ständiger rassistischer Übergriffe durch Urdeutsche wurde ein Monster geschaffen das nur mit Waffengewalt gebändigt werden kann.
    Zu befürchten ist das dieses kleine Kind sobald es wieder laufen kann genau dort weitermacht wo es aufgehört hat.

  38. Das Land ist zum Ausrauben freigegeben. Sie bereichern nicht uns, sie bereichern sich selbst. Das Polizei Presse Portal ist voll davon. Und das bisschen, was die Polizei noch ausrichten kann, ist ein Witz. Denn sie fangen diese Verbrecher und die Kuscheljustiz und Richter und schmierige Anwälte lasse sie wieder laufen. Das demoralisiert die Polizei und die Bevölkerung zunehmend. Und die Politiker in ihren Panzerfahrzeugen, die in einer anderen Welt wie die Bürger leben, rufen uns Bereicherung, Herzlichkeit und Vielfalt zu. Da sitzen die wahren Verbrecher, in der Politik.

  39. Hätte da ein passables Urteil für diesen Sonnenschein: 2,5 Jahre schwerste körperliche Arbeit (ca. 15 Stnden / Tag) bei einer maximalen kalorienzufuhr von 250 kcal. pro Tag. Ich bin mir sicher, dass dieser Kulturbereicherer sich nach 3 Monaten von selbst erledigt hat.

  40. #46 Asbach (01. Mrz 2010 13:06)

    Laut Eurostat:
    http://epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do?tab=table&language=de&pcode=teilm020&tableSelection=1&plugin=1

    hat Frankreich eine Arbeitslosenquote von über 10,1% und dies nach den sehr weichen Kriterien der Behörde. Nach den Deutschen Kriterien vor der Revision der Volkswirtschftlichen Gesamtrechnung von 1999 bis 2003, schätze ich, dass dereen Arbeitslosenquote locker über 16 Prozent liegen dürfte.

    Laut ARD Bericht sind machen die Maghebianer nur 11,3 Prozent der Arbeitnehmer aus.
    So what!?
    Die sind einfach durch arbeitslose Franzosen zu ersetzen und haben auf einmal wieder Vollbeschäftigung. Jene Vollbeschäftigung die die Sozialdemokraten uns immer prädigen, aber durch ihre lachsen Zuwanderkontrollen immer verhinden.

  41. Ich finde, jetzt sollte eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet werden. Ausserdem sollten Spezialisten aus der Türkei die Untersuchung beaufsichtigen.

  42. Ein sehr schöner Leserbreif aus der TAZ, den ich hier niemandem vorenthalten will!

    Liebe taz-Redakteure,

    auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole aber es ist doch schon auffällig.

    Man hat sich ja nun langsam dran gewöhnt, dass Texte in einigen Zeitungen und auch offizielle Verlautbarungen bis zu Unlesbarkeit mit den weiblich Anhängseln „Inn“ oder „Innen“ verstümmelt werden.

    Was aber bitte ist das hier immer für eine verkorkste Vorstellung von Gleichberechtigung?
    Also entweder lassen Sie in Zukunft diesen Blödsinn oder Sie machen dies Konsequent.

    In der taz werden regelmäßig nur positiv besetzte Begriffe mit dem weiblichen Apendix versehen. Negative Begriffe jedoch bleiben exklusiv männlich.

    Hier:
    – „BlockadeunterstützerInnen“ -> im Auftrag der guten Sache
    – „EmpfängerInnen“ -> Opfer von gefährlichen Idioten
    – „ParteivertreterInnen“ -> gesellschaftlich akzeptiert und auch Opfer der Drohungen

    Die Absender dieser demokratie- und menschenverachtenden Briefe sind anscheinend ausschließlich männlich wie die gesamte Naziszene:

    – „Rechtsextremisten“ -> gibt es da keine Frauen drunter?
    – „Neonazis“ -> OK „NeonazisInnen klinkt mal richtig schlecht aber welchen Wort liest sich schon toll mit dem Anhang…

    Frauen lassen sich gerne diskriminieren wenn es Vorteile bringt!? Keine Feministin regt sich auf, dass in der taz oder anderswo nur positive Begriffe verInnt werden, keine Frau hat meines Wissens je gegen die Bundesrepublik geklagt, weil sie nicht zum Wehrdienst gezogen wurde und ich habe noch keine Frau gehört, die sich über „Mutter und Kind“ Parkplätze aufgeregt. (Dürfen Väter da nicht parken?)
    Gleichberechtigung gerne! Dann aber bitte schön mit aller Konsequentes.

    Gruß Tobias Schmidt
    Vater und Hausmann

  43. Mensch, ist das so schwer? ALLE Verbrecher, Mörder, Diebe, Vergewaltiger aus dem islamischen Kulturkreis werden SOFORT ausgewiesen! Wann wird so ein Gestz verabschiedet???

  44. Im Schnitt sind rund 40 Prozent der Hartz IV-Empfänger Migranten.

    http://www.bundesregierung.de/nn_56546/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2010/02/2010-02-09-ib-regelsatz-hartz-iv.html

    Und die Einwanderung in HartzIV geht fröhlich weiter, hat noch einer Zweifel daran, das Deutschland unter den Lasten die uns die PolitikerInnen aufbürden zusammenbrechen wird?

    Asylwelle vom Balkan bricht über EU-Länder herein
    http://diepresse.com/home/panorama/welt/542737/index.do

    und die finanzielle Versorgung hat die EU auch schon sichergestellt!

    Dynamit für die Sozialsysteme

    EuGH Urteil: Umfassende Niederlassungsrechte und Sozialhilfeansprüche

    http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M52c85a0b6d1.0.html

    Eure Rentenansprüche, Lebensversicherungen und Ersparnisse könnt ihr alle abschreiben, die sind längst weitgehend wertlos. Die finanzielle Situation Deutschlands und der EU ist dermaßen zerrüttet, dass es entweder eine Währungsreform gibt, oder die Politik wird euren Wohlstand weginflationieren. Die haben gar keine andere Wahl als Geld zu drucken um die ganzen Ansprüche zu erfüllen.

  45. Bei allem Verständniss für eure Empörung und den daraus resultierenden Sarkasmus: es sind die Beiträge wie so viele oben, die PI immer wieder in Misskredit bringen.
    Sind wir Schützer und Verteidiger des Humanismus oder dumpfe Ausländerfeinde und Hasser ?
    Wollen wir besser sein ? Dann kontrolliert eure Gefühle ein wenig und lasst euch nicht von Negativität davontragen… Das erleichtert kurzfristig, langfristig schadet es unserer Sache ungemein…

  46. #55 BePe (01. Mrz 2010 13:20)

    Das sehe ich ähnlich problematisch. Und was werden unsere muslimischen Mihigrus dann machen?

  47. Ach, ein Schuß ins Bein ….., wie laaannnngeiiiilig.

    Aber auch verständlich. Ein Kopfschuß wäre folgenlos geblieben.

  48. #52 Hrant Dink

    Die Arbeitslosenquoten werden seit Jahrzehnten manipuliert! Gehen sie in Deutschland von ca. 10 Millionen „Kunden“ der Arbeitsagentur aus. Diese angeblich nur 3,6 Millionen Arbeitslosen in der BRD sind nur ein Marketinggag der PolitikerInnen, so wie bei den Flachbildfernsehern das Kontrastverhältnis. 😉 In den USA haben wir z.B. ca 20% Arbeitslose, in Spanien nähern wir uns der 25% Marke.

  49. Sobald wir mehr Moscheen mit Minaret und qualifizierte Imane haben, werden solche Vorfälle nicht mehr passieren…

  50. #6 Eduard (01. Mrz 2010 12:22)

    Jo auch Terroristenfreunde:
    auf dem Kennzeichen Ort-TK 911

  51. Hoffentlich war es nur ein solar/sonnengebräunter Antifa mit Palituch. Wenn es ein Mohammedaner wäre, nicht auszudenken, was das für Folgen hätte bezgl. unserer auswärtigen Beziehungen.

  52. #36 BePe
    Schon wieder ne entartete Hochzeit von diesen anatolischen Bauern??!!

    Wie ich schon zu der anderen Muselmanenhochzeit schrieb.
    Warum wollen die Bullen immer schlichten?
    Einfach abschließen den Laden, noch nen paar mg´s durchs Fenster werfen und genüsslich darauf warten, dass sich unser Türken/Kurden Problem von ganz alleine „löst“.

  53. Nanü? Warum wird mein Kommentar moderiert?
    Dann war ich wohl zu deutlich.
    Nochmal.
    @36 BePe
    Die Muselhochzeit sollte einfach genüsslich seinen Gang gehen, ohne Polizei.
    Dann Füße hochlegen und warten…

  54. #50 Mike Melossa

    Das demoralisiert die Polizei und die Bevölkerung zunehmend. “

    Das was sie beschreiben ziehen die PolitikerInnen mit voller Absicht durch. Die haben uns ganz bewußt zu Freiwild erklärt. Und sie vernichten auch ganz bewußt den deutschen bürgerlichen Mittelstand, der zunehmend in die Verarmung rutscht. Deren Ziel ist es, aus dem deutschen Volk ein leicht beherrschbares Volk von identitätslosen Heloten zu machen, ohne jeglichen inneren zusammenhalt. Haben die ja auch so gut wie erreicht.

  55. Bravo an die tapferen Polizisten – sie kämpfen auf verlorenem Posten und haben keinerlei Rückendeckung aus der Politik oder der Justiz.

    Nehmen Sie Täter fest, werden diese (sofern Ausländer) meist sofort wieder freigelassen oder mit symbolischen Minimalstrafen bedacht.

    Schade, dass der Schuss nicht „versehentlich“ tödlich war – das hätte dem Steuerzahler vermutlich eine runde Million für zukünftige Unterbringungskosten erspart.

  56. #50 Mike Melossa

    Das Land ist zum Ausrauben freigegeben.“

    Noch nee Anmerkung dazu. In Celle, von wo ein großteil der Hochteitsgesellschaft stammt, haben vor ca. 15 Jahren Kurden ganze Straßenzüge aufgekauft. Bezahlt mit Koffern voller Bargeld. Machen sie das mal als kleiner deutscher Steuer-Michel. Sie haben nach dem öffnen des Koffers noch nicht bis 3 gezählt und die Steuerfahnder stehen hinter ihnen und verlangen die lückenlose Erklärung der Herkunft der Gelder. Und wehe sie können keine Belege beibringen.

  57. Ich fürchte, – in Kenntnis des obersten Qualitäts-Polizeiführers™ in Berlin, Glietsch und der Berliner Justiz – ist der Fall für die Polizeibeamten in Zivil noch längst nicht ausgestanden.

  58. je dramatischer sich das Gesindel hierzuland mittlerweile fast exponential vermehrt, desto häufiger und dreister werden deren Straftaten.
    Jeder Blinde mit Krückstock erkennt doch mittlerweile das fürchterliche Problem muslemisch-osmanisch-arabischer Überfremdung bis zum beinahe Kollaps in den Großstädten, hier vornehmlich Berlin…
    Verwunderlich nur, dass in diesem konkreten Falle die Polizei sich getraut hat, den längst überfälligen Fangschuss abzugeben, anstatt, wie sonst üblich, sich von diesem muslemischen Verbrechergesindel auf der Nase herumtanzen zu lassen.
    Man darf gespannt sein, wie die Reaktionen der dunkelroten Politverbrecher ausfallen werden.

  59. Ich sage meine Schüler immer. “ K Zone, K Zone, ihr wollt ihn doch nicht erschrecken, oder? Und ich will nicht auf eure Beerdigung gehen müssen!“
    Wie nannte mich mal ein Kollege – Gunnery Sergeant Hartman mit Kippa. 😉

    Bei mir hätte der Cop den Lehrgang wiederholen müssen.

  60. #68 doktor

    Mai 2010 in NRW ist die letzte Chance, wenn der Wähler wieder die Volksverträter der etablierten Parteien wählt, können wir nur noch auswandern.

  61. Na toll, soeben hat mir mein Kollege erzählt, dass er am WE von vier passdeutschen Türken zusammen- geschlagen wurde. Und das in Leipzig.

    Aber soetwas interessiert unsere Presse ja nicht.

  62. Da ist es wohl Zeit für ein Dienstaufsichtsverfahren. War das Opfer am Ende vielleicht sogar noch schwul? Dann ist eine besonders harte Strafe für die Beamten angesagt.

  63. #75 ToraToraTora (01. Mrz 2010 14:37)

    Eine Zeckenseite und ein türkischer Nazi, was solls!?

  64. #80 Hrant Dink (01. Mrz 2010 14:51)

    #76 HomerJaySimpson (01. Mrz 2010 14:41)

    Der war gut.
    “Fachkräfte für Hartz4?

    Fachkraft 🙂

    Die meisten sind ja nur gelernte arbeitslose,

    also quasi arbeitslose arbeitslose 😉

  65. Der Südländer hat anscheinend ausgedient. Neuer PC-Code ist wohl „Jugendliche“ oder „Junge Männer“. Und demnächst steht in der Zeitung: „Wesen hat in Ort Sachen gemacht.“

  66. NAAAAAAAAAAAZZZZZZZZIIIIIIISSSSSSSS !!!

    Warum wurden die schwarzen Haare des offensichtlichen Talentes und Bereicherer Schätzchen nicht Blond gefärbt, besser noch Glatze (Kampf gegen Rechts und so!)

    So gehtz das mal garnicht! Der Täter hiess Kai Uwe und wählt Rechts. Anders kann es nicht sein! Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Hoffe der Scheiß Nazi Bulle wird öffentlich gehängt.

    2+2 ist 5 – Auch DU wirst den große Bruder lieben lernen

  67. eine lebenslange rente an den jugendlichen ist das mindeste was ich als wiedergutmachung erwarte. den polizisten suspendieren mit verlust des rentenanspruches. wir sind hier doch nicht im wilden westen.

  68. Was haben Jugendliche in dem Alter nachts um 3 Uhr noch auf der Straße zu suchen? Liegt hier nicht allein schon eine Verletzung der Aufsichtspflicht der Eltern vor? Und ich gehe jetzt mal davon aus, daß zumindest der 15-jährige offiziell noch “Schüler” ist und durch derartig späte Nachtgänge auch die Schulpflicht nicht eingehalten wird. Hier müssen die Eltern mit in die Verantwortung genommen werden.

    Sie wachsen in weiten Bereichen des Alltags getrennt von ihren Schwestern auf. Im Haus, wo die Frauen und Mädchen sind, gibt es für sie keinen Platz. Sie werden aus dem Haus gedrängt.

    Diese Männlichkeitsrolle führt nicht nur zu dem oft beobachteten grotesken Verhalten Muslimischer Jungen, die nur noch als ihre eigene Karrikatur daherkommen oder sich zusammentun, um gemeinsam in ihrem Viertel oder in der Disko Schrecken zu verbreiten.

    Sie fühlen sich diskriminiert, diskriminieren jedoch alle anderen und grenzen sich selber aus.

    Sie wissen nicht, wie die deutsche Gesellschaft funktioniert, weil sie und ihre Eltern sich nie dafür interessiert haben. Sie sind die Verlierer! Wenn sie Glück haben kümmern sich deutsche Sozialarbeiter oder ehrenamtliche Fußballtrainer um sie, damit sie den Frust abarbeiten könnt und ein wenig Selbstachtung erhaltet.

    Alle Statistiken und Untersuchungen zeigen, dass sie die „Ungebildeten“ von morgen sind, denen es an den wichtigsten Voraussetzungen fehlt, sich im Beruf oder im Leben der Europäischen Gesellschaft zu behaupten.

    *Alles aus dem Buch „Die verlorenen Söhne“, geschrieben von einer Türkin. Noch Fragen?

  69. solche täter würden bei mir mal für 15 min.
    die ängste ausstehen, die der spielhallen-
    bedienstete ertragen durfte. danach bliebe
    immer noch zeit zum schiessen.
    die burschen sind doch eh nur im rudel stark !

  70. Diese schossen zurück und trafen den Jugendlichen ins Bein.

    nur ins bein?????
    haben denn diese polizisten KEINE schießausbildung???

  71. #4 Niklas Salm

    Also Leute..bitte! Stellen Sie sich vor Sie sind als deutsche Kartoffel gerade um die Ecke gekommen und der Polizist (es war Nacht und dunkel) hätte Sie erwischt.

    Auch wenn es offensichtlich hier den richtigen erwischt hat, so sind solche Argumentationen doch nicht mit dem vereinbar, was wir hier eigentlich verteidigen wollen. Unsere freiheitliche Grundordnung.

    Richtig wäre: Bei solchen Gewaltdelitken den Täter (ok nach Krankenhausaufenthalt) ohne wenn und aber abschieben. Auch wenn er mal irgendwann den deutschen Pass erhalten hat. (So etwas kann man bei solchen Gewalttätern auch wieder zurücknehmen).
    Richtig wäre auch: Wenn der Täter erschossen worden wäre, keine großangelegte Hetztirade gegen Polizisten die im Einsatz Ihr Leben für unsere Sicherheit aufs Spiel setzen.

  72. @Davide S. (TE) Das die vier Tapfer waren ist gut. 😀
    Aber natürlich bekommst du dort ohne Probleme vier deutsche zusammen, denn laut dem Statistik Amt Berlin/Brandenburg sind diese „Südländer“ allesamt deutsche!
    Damit wird dann auch gleich die nächste Statistik geschönt!!! 😉
    Ich wohne an einer Berliner Schule 80 Prozent sind Südländer, doch nach der offiziellen Statistik sind nicht einmal 8 Prozent Südlander. Fast alle werden als deutsche geführt. So sieht das hier aus und dann kommen irgendwelche Westbundesbürger und schreiben mir ich soll doch nicht Lügen die Statistik beweist das Gegenteil. Ja da fällt einem dann so schnell auch nichts ein!?!

  73. #85 Shantana (01. Mrz 2010 15:33)

    Was haben Jugendliche in dem Alter nachts um 3 Uhr noch auf der Straße zu suchen? Liegt hier nicht allein schon eine Verletzung der Aufsichtspflicht der Eltern vor?

    Quatsch, Gesetze und Aufsichtspflicht gelten nur für die nicht-Moslemischen Eltern und Bürger.

  74. #89 Free

    Ich wohne an einer Berliner Schule 80 Prozent sind Südländer, doch nach der offiziellen Statistik sind nicht einmal 8 Prozent Südlander. Fast alle werden als deutsche geführt. “

    Diese Statistiken sind doch genauso gefälscht wie die Arbeitslosenstatistiken. Es ist wie bei den Arbeitslosen die eine ABM machen und nicht als Arbeitslose gelten (obwohl sie keinen Arbeitsvertrag haben), vergibt der Staat einfach deutsche Päße, was aber nichts daran ändert dass sich dieser Personenkreis nicht als Deutsche fühlen. Diese Statistiken dienen nur dazu, den deutschen Wahl-Michel zu verarschen und zu verdummen.

  75. was!sagt blos in Berlin dürfen Polizisten noch Dienstwaffen tragen?Bekommen unsere Kulturbereicherer da keine Angst?

  76. Na endlich noch einmal ein Polizist, der seinen Job halbwegs versteht. Nun sind 3 Dinge zu ermitteln:

    Auszeichnung

    Prämie

    Beförderungsstufe

    Und der Muselvogel ist zum Bahnhof zwecks Heimkehr zu verbringen.

    Gibt es den Orient-Express überhaubt noch? Fuhr doch früher London-Konstantinopel, schanuldigung Istanbul?

    Deus vult

  77. Schlechtes Trefferbild! Die erste Kugel hätte oberhalb des Pali-Tuchs sitzen müssen, am besten genau zwischen den Augen.

  78. Keine schlechte Idee: Neue Fernsehserie „Deutschland sucht den südländischen Superstar im Camp Wladiwostok“.
    X-mal Straftäter gewesen: …und weg, es gibt soviel Steine zu zerkleinern und aus Baumstämmen Streichhölzer zu schnitzen. Da kann man so richtig seine Wut auslassen.
    Wie würde D. Bohlen sagen:“ Ej,laß die Scheiße!“

  79. …falls ich mich nicht wiederhole…

    Die einzigen Polizisten, die in Berlin noch zu Schusswaffe greifen, um sie auch zielgerichtet gegen flüchtige oder bedrohende Täter einsetzen sind ZIVILBEAMTE!

    Das normale Streifenhörnchen traut sich kaum noch OC-Spray einzusetzen, erstens weil es ja auch „in’s (eigene) Auge“ gehen kann, und weil die „Opfer“ danach noch Schmerzensgeld einklagen könnten, sofern ihnen keine direkte Tatbeteiligung beim Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte nachzuweisen ist.

    Und, wenn es dann zufällig, doch so sein sollte, dass die Waffe gezogen wird…naja, entweder wird sie als verlängerter Zeigefinger („du-pöhser-purche“) benutzt, oder die Hände zittern dermaßen, dass sie den Beamten „entrissen“ wird!
    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/156899/index.html

    Wobei ich vermuten möchte, dass der Schussel-Puzzilist das Ding einfach verloren hatte, denn WENN einer mal eine SCHARFE geklaut hat, dann schmeisst er die nicht wieder weg!

    Achso, eins noch… ich vermute, dass die Berliner Puzzilei wie schon oben vermutet in Kürze zur Vermeidung von Opfern in den eigenen Reihen auf Farb- oder Platzpatronen umstellen muss…so eine SIG 226 ist ein gemeingefährliches Ding, zumal mit scharfer Munition…
    http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/archiv/156320/index.html

Comments are closed.