In der BILD-Rubrik „Post von Wagner“ findet F. J. Wagner in seinem heutigen Brief an den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan deutliche Worte, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten möchten.

Die BILD (F. J. Wagner) schreibt:

Lieber Ministerpräsident Erdogan,

Sie fordern türkische Gymnasien in Deutschland, in denen in türkischer Sprache unterrichtet wird, türkische Lehrer wollen Sie nach Deutschland schicken, eine türkische Universität wünschen Sie sich.

Wünschen Sie sich vielleicht noch einen Halbmond auf unserer Fahne, den unser Adler anhimmelt?

In Deutschland kann jeder lernwillige, wissbegierige Schüler Abitur machen, studieren, egal ob seine Eltern aus Ghana oder Anatolien kommen.

Wir haben türkischstämmige Staatsanwälte, Richter, Ärzte, Anwälte, Unternehmer, Politiker als Mitbürger. 30000 türkischstämmige Studenten studieren zur Zeit Jura, Medizin, Volkswirtschaft in Deutschland.

Eine Bildungsparallelwelt ist das Letzte, was wir brauchen. Wir brauchen keine Glaubensschüler, wir brauchen neugierige, aufgeweckte Schüler. Was wir vor allem nicht brauchen, sind Sie, Herr Erdogan. Sie sind nicht der türkische Vizekanzler Deutschlands. Sie haben hier nichts zu melden.

» fjwagner@bild.de

(Spürnase Haar)

image_pdfimage_print

 

114 KOMMENTARE

  1. Ich konnte diesen Typen eigentlich nie ab, aber diesmal hat er es sehr treffend auf den Punkt gebracht.

  2. OT:
    http://www.spiegel.de/schulspiegel/leben/0,1518,668832,00.html

    eine zu begrüßende Initiative. Aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Aber unverblümt offen wird dem Leser erklärt, wie verbohrt, unintegrierbar und Kulturell gegensätzlich die Kulturelle Bereicherung ist.

    „Ein Mann muss doch eine Jungfrau heiraten“, sagt ein Mädchen, eine Mitschülerin stimmt zu: „Die Jungfräulichkeit ist ein Geschenk für ihn.“ Eine halbe Stunde reden sie jetzt schon so, 20 Neuntklässler der Zuckmayer-Realschule in Berlin Neukölln. Nur einer hat keine islamischen Wurzeln, von den zehn Mädchen tragen sechs Kopftuch.

    „Das ist gegen unsere Kultur, ruft ein Mädchen

    Was für eine Bereicherung!!!

    „Das hat nichts mit Religion zu tun“, sagt Ahmad Mansour, „sondern mit Kultur.“ Mit einer Kultur, die Zwangsheirat und Ehrenmord bejahe.

    Islam = Frieden!

    Also fragt der Psychologe die Schüler: Welche Mädchen waren bei der Klassenfahrt dabei? Von zehn melden sich zwei.

    Manche Schüler würden ihre Schwester umbringen, sagt Ahmad

    Halb 10 in Deutschland. Ehrenmord.

    Man sieht, die 3 Heroes sind eine Minderheit in der Masse. Ist das das berühmt Feigenblatt auf das alle Gutmenschen hoffen? Realistisch ist das nicht.

  3. Wir brauchen viele Leute wie Herrn Wagner. Dann kann man uns nicht mehr isolieren, vor Gericht stellen, mundtot oder tot machen. Es lebe die Freiheit! Es lebe Europa! Dem Islam keine Chance!

  4. Herr Erdogan ist ein Frankensteins Klon.
    Seine hohe Stirn (quadratisch, unpraktisch, ungut)deutet ausser viel Leere, darauf hin.

  5. Nachdem die Nordafrikaner die Osmanen aus Afrika, Ägypten, Arabien rausgeschmissen haben, will Herr Erdogan das osmanische Reich über Europa stülpen….

    Nachdem er die Türken in Deutschland und Europa als seine türkischen Botschafter bezeichnet hat, wird es Zeit, dass er seine Botschafter zurück ruft. Seine Bajonette, Kuppeln und Armeen kann Frau Merkel gleich mitbringen nächste Woche…

  6. Deutliche Worte Herr Wagner. Ich wünschte unsere Politiker hätten eine so deutliche Aussprache. Kanzler Schmidt hätte so geantwortet. Dies ist leider lange her.

  7. die anrede „Lieber Ministerpräsident Erdogan“
    ist mir zu unterwürfig bzw. kollegial.
    inhaltlich begrüßenswert.

  8. Von Erdogan lernen, heisst siegen lernen!
    Der Mann geht nur konsequent seinen Weg.
    Er ist gebildet, intelligent, hat die nötige Chuzpe und er hat Eier.
    Wahrscheinlich ist er über seinen Erfolg selbst erstaunt. Der Westen kriecht ihm in den Allerwertesten und lässt sich durch seine immer dreister werdenden Forderungen keineswegs davon abbringen. Ganz unverblümt sucht er die Annäherung an Iran und Syrien, höchstwahrscheinlich mit dem Segen der USA und EU, die uns das als friedensbildende Maßnahme verkaufen werden.
    Die größte Gefahr für Erdogan ist das türkische, kemalistische Militär. Er ist gerade dabei, einerseits führende Köpfe aus dem Verkehr zu ziehen, andererseits seine Leute einzuschleusen.
    Wird es jemals eine Demonstration in Deutschland gegen ihn geben?
    Wohl kaum, man ist etwas pikiert, hält sich aber vornehm zurück.
    Ich übe inzwischen schon mal Schuhewerfen im Garten und versuche die Treffergenauigkeit und Flugbahnen von schweren Kampfstiefeln und schnellen Joggingschuhen zu erforschen :-).

  9. @titanic:

    Altkanzler Schmidt ist doch immer für die Aufnahme der Türkei in die EU gewesen …

    Im Übrigen:

    Erdogan ist klasse! Wer jetzt angesichts dieser türkisch-nationalchauvinistischen Scheiße, die der Herr bei jeder Gelegenheit ablabert, für einen EU- Eintritt der Türkei ist, dem ist nicht zu helfen …

  10. BILD: Hartz-IV-Bonus für gute Schulnoten!

    Hartz-IV-Empfänger sollen künftig Prämien für gute Schulnoten ihrer Kinder bekommen!

    Das fordern die Wirtschaftsjunioren Deutschland. Konkret könnten bei einem Notendurchschnitt von 2,5 oder besser Hartz-IV-Zuschläge von 100 Euro gezahlt werden – gegen Vorlage des Schuljahres-Zeugnisses beim zuständigen Sachbearbeiter….

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/03/25/hartz-iv-idee/bonus-fuer-gute-schulnoten.html

    die Zeiten für Lehrer in Schulen mit extremen Bereichereranteil dürften noch schwerer werden…

  11. Letztendlich sagt Erdogan damit „diese Leute gehören mir“.

    Wenn sie „normal“ in Deutschland aufwüchsen und sozialisiert würden, wären sie natürlich von Deutschen am Ende nicht mehr zu unterscheiden.

    Er will sie anscheinend möglichst ausschließlich an sich und „sein“ götzenhaftes „Türkentum“ und „seine“ Türkei fesseln.

    Türkentümelei.

    Wenn er irgendwie Akzeptanz finden will, sollte er lieber die universellen Werte verteidigen und nicht Werte und Menschen in seiner Türkentümelei vereinnahmen.

    Den hier lebenden Türkeistämmigen erweist weder er noch deren Eltern einen Dienst, wenn er/sie sie von der Integration abhalten, da sie dann tendenziell auf den unteren sozialen Schichten hängenbleiben.

    Kein Wunder, dass manche ausrasten, wenn sie später feststellen, vor was für einer verbauten Zukunft sie stehen, selbst wenn sie die Gründe dafür erst später begreifen.

  12. Bei den ganzen Knallern und Unverschämtheiten, die sich Erdogan allein in den letzten Wochen geleistet hat, wäre es eine Frage der Würde, wenn Merkel den Staatsbesuch absagt. Mit dem Mann gibt es für Deutschland nichts zu besprechen.

  13. Abgesehen davon, warum sollen die Türkeistämmigen nicht Türkisch als Fremdsprache lernen?

    Andere Deutsche lernen ja auch alle möglichen Fremdsprachen. Das ist an sich ja lobenswert. Solche Wanderer zwischen den Welten werden immer gebraucht.

  14. Und wer hat gemerkt, dass er mit seinen Aussagen zugibt, dass die türkischen Eltern ihren Kindern kein richtiges Türkisch beibringen?
    Und ihnen noch nicht mal Lust machen, das selbst zu lernen?! Sonst müsste er seinen Aufruf ja gar nicht machen…
    Offenbar steht es da nicht sehr gut mit dem Bildungsstand und der Bildungslust. Diese Aussage hat also nun das höchste staatliche Siegel.
    Und die Integration klappt letztlich vielleicht doch besser als ihr Ruf hier?

  15. Herr Erdogan. Hiermit erkläre ich Sie und alle Ihre Arschkriecher Ihrer AKP zu Personen non grata in DE. Und wenn die Neutürkin Merkül in Ihr Land reist, können Sie diese Speichelleckerin und deren Gefolge gleich dabehalten.

  16. #14 Abu Sheitan (25. Mrz 2010 10:13)
    Von Erdogan lernen, heisst siegen lernen!
    Der Mann geht nur konsequent seinen Weg.
    Er ist gebildet, intelligent, hat die nötige Chuzpe und er hat Eier.
    .
    .
    du könntest ihn persönlich huldigen. der nächste flug ab köln-bonn geht um 15.40 h
    mit TA nach istanbul.

  17. #2 erkanmallekken
    So siehts aus, Erdokan mal lecken 😀
    Das is das einzige was er kann und außerdem soll er die Augen zumachen, dann kann er sich mal angucken was seins ist.

  18. Auf etlichen deutschen Amtsstuben ist Türkisch doch auch inzwischen etabliert.

    Mittlerweile sind die Förderungsgelder für türkische Kopftuchmädchen, unbelehrbare Paschas und andere Kleintürken rasant gestiegen und die einheimischen Kinder werden von Vater Staat finanziell vernachlässigt, weil man ihr Potential nicht zur tatsächlich möglichen Blüte fördern darf. Auch dazu sagt Wagner nichts.

    Dass 30000 türkisch-stämmige Studenten zur Zeit Jura, Medizin, Volkswirtschaft in Deutschland studieren, das hat viel mit verschobenen Mitteln und ungerechter Behandlung deutscher Kinder zu tun.

    Das Ganze läuft parallel und nach Vorbild der überbordenden Mädchenförderung im Schulsystem und an Universitäten. Nach der Femininisierung des Erziehungswesens wurde bereits seine Türkisierung eingeleitet.

    Aber zum aktuellen Stand der auf künstliche Behinderung von Kindern mit den Merkmalen „deutsch-stämmig“ und „männlich“ abzielenden Projektierung des Schulsystems äußert sich Wagner nicht.

    Wir bekommen eine Bevölkerung von den unverbesserlichen linken GesellschaftsverpfuscherInnen herangezogen, in der eine Sorte Mensch in Deutschland in Zukunft auf jeden Fall überproportional oft Versager sein soll: der deutsch-stämmige männliche Bewohner. Das nennen sie „soziale Gerechtigkeit“.

    Das schafft die herrschende „Elite“ wirklich auch ohne Erdogan und Deutschland braucht weder sie noch ihn, noch Wagner, den MSM-Oberschurken.

  19. Da kann der wagner ein bisschen die volksseele beruhigen, denn etwas anderes ist es nicht.
    Was wirklich abläuft, zeigt unser staatsfernsehen am 28.3.10, wenn es die randale gegen die moscheengegner in duisburg überträgt. Und da werden die üblichen hetzreden gehalten werden, wie damals in köln, als über stunden der skandal übertragen wurde, als pro-köln auf der stelle treten musste.
    Cosmo TV extra, live am Sonntag, 28. März 2010, 16.00 – 16.30 Uhr.

    Die Merkez-Moschee im Visier von Pro NRW
    Minarettverbot in der Schweiz: das Ergebnis der Volksabstimmung bei den Eidgenossen im vergangenen November hat in der Alpenrepublik und auch international für heftige Diskussionen gesorgt – auch bei Pro NRW. Die Rechtspopulisten haben seitdem in ihren Schweizer Gesinnungsgenossen ein neues Vorbild gefunden: Die Plakate der Schweizer Volksabstimmung ließ Pro NRW umarbeiten, um auch selbst einen neuen Versuch zu starten: Wieder planen sie einen dreitägigen Anti-Islamisierungs–Kongress vom 26. bis zum 28. März, rechtzeitig vor den Landtagswahlen am 9. Mai 2010. Diesmal soll er im Ruhrgebiet statt finden, vor allem in Duisburg.

    Theo Retisch
    bekommt das dumme volk ein wenig futter für seine kranke seele, dieses mal von der BLÖD, ein anderes mal von sarrazin…..praktisch wird sich nicht, gar nichts ändern wird!

  20. „Sie sind nicht der türkische Vizekanzler Deutschlands. Sie haben hier nichts zu melden.“

    Wirklich nicht?

  21. Ist heut der Tag des deutschen Michels auf PI???????????????????????
    Nur weil dieser Wagner-Pimpf einmal was vernünfiges sagt ist er auf einmal toll? Leute Augen und Ohren auf! Der hängt sein Fähnlein in den Wind. Er schreibt was im Erfolgt verspricht. Ist halt grad mal der verbale Widerstand. Gegen ne Moschee würde er nie auf die Strasse gehn. Eher hinterher schreiben das wir die pöhsen sind und gegn Fremde und alles nur auf Missverständnissen beruht. Wagner kann in meinen Augen nur hetzen, lügen und lieb Kind machen. Und jetzt gibts halt mal ein Sternchen wenn man auf Widerstand macht. Hat er schon mal an PI geschrieben? Wenn ja bitte den Link, wenn nein würde ich wetten was er schreibt.

    So jetzt geht es besser.
    Gruß vom Onkel D

  22. Was der Erdogan hier alles aufbauen will!
    Der soll erst mal in der Türkei damit anfangen.
    In der Türkei leben die Menschen teilweise noch in Lehmhütten.Das kleinste Erbeben und alles ist futsch.Dort hat er vor Jahren schon Abhilfe versprochen, und nichts ist passiert!
    Dieser Mann hat es immer noch nicht verstanden.
    Wir möchten kein Muslimisches Land in der EU.
    Wir möchten keine Muslimische Nächstenliebe.
    Die Massengräber sind nämlich voll davon.
    Dieser Erdogan denkt “ Bei mir darf jeder machen was ICH will“.

  23. #14 Abu Sheitan (25. Mrz 2010 10:13)

    Hitler war auch nicht doof. Trotzdem hat der schwer einen an dr Klatsche gehabt. Und ich schließe meinen Vorredner an. Wer Erdogan so toll findet kann in die Türkei abwackeln. Ich wäre nicht traurig.

  24. Lasst euch nicht täuschen,nur weil die Bildz.einmal Volkes Meinung wiedergibt ist sie noch lange keine seriöse konservative Zeitung.An anderen Tagen hetzt sie nämlich auch gegen Leute wie Wilders und alles was im Verdacht steht Rechts zu sein.

  25. Manchmal, so wie heute, finde ich den Wagner total geil. Allerdings schreibt er häufig auch wieder völligen Müll. Es ist mir noch nicht wirklich gelungen, den Typen einzuordnen.

  26. Egal was man von Wagner hält. Man muss zugeben das der Wind sich immer mehr dreht.
    Gute Nachrichten kommen immer mehr und die MSM kommen an der Wahrheit nicht mehr vorbei.
    Jetzt muss PI weiter Druck machen. Das PI was bewirken kann hat man in den letzten Wochen schon mehrfach bemerkt. Die MSM berichten, teils offen, immer mehr über PI.

  27. Das Problem ist mal wieder nich Erdogähn, es sind unsere Eliten bzw. unsere politische Führung, die offenbar zu blöd oder zu korrupt ist, dem Herrn ENDLICH mal klarzumachen, dass er sich in die deutsche Innenpolitik nicht einzumischen hat. Gerade die Türken -egal ob Türken in Deutschland oder dortige Türken- nehmen erst dann Benimm an, wenn man Ihnen DEUTLICHST und immer wieder ihre Grenzen zeigt. Alles andere ist zwecklos.

    Würde einer unserer Politiker solche nationalfaschistischen Sprüche abziehen, würde Erdogan japsen vor Empörung und den sterbenden Schwan spielen!

  28. #33 Weltverbesserer: „Es ist mir noch nicht wirklich gelungen, den Typen einzuordnen.“

    Wie wäre es mit „Papagei der BILD-Zeitung“?

  29. Okay, Wagner verdient sein Brot damit. Und er arbeitet für ein übles und verlogenes Gutmenschenblatt.
    Aber: Wie oft konnten wir denn schon in unserem Blätterwald lesen:
    „Herr Erdogan … Sie haben hier nichts zu melden !“

    Daß das der Chefredakteur nicht wegbefohlen hat, zeigt Denkansätze.
    Wie hoch ist die Auflage vom Lügenblatt ?
    Sicher höher, als die tgl. PI-Leser ( noch ).

    Also, es ist ein schönes Einschußloch in der Burgmauer der Islam = Frieden-Lügner und Löcher können erweitert werden.

    Und darum erneut:
    Nach der Phase der Neubausperre für die Waffenkammern des Islamismus, genannt Moscheen, muß es zum Abriß der bestehenden Krähtürme kommen, damit unser Gruß nie Heil Erdogan lauten wird.

    Jeden Tag brauchen wir solche Artikel in den großen Blättern, damit Michel endlich aufwacht.

  30. Tsstss..der Erdogan macht das doch ganz schlau, er exportiert seinen sozialen Balast in den zukünftigen türkischen Lebensraum im Nordwesten:
    http://www.berlin-institut.org/online-handbuchdemografie/bevoelkerungsdynamik/regionale-dynamik/tuerkei.html:
    „Die türkische Bevölkerung wird – auf Grund ihrer Altersstruktur – noch bis Mitte des 21. Jahrhunderts wachsen. Das Staatliche Institut für Statistik der Türkei (DIE) prognostiziert für das Jahr 2050 eine Einwohnerzahl von 95 Millionen, die mittlere Variante der UN sogar 98,9 Millionen. In einzelnen, wenig entwickelten Regionen der Türkei sind heute bis zu 50 Prozent der Bevölkerung jünger als 15 Jahre. In den folgenden Jahrzehnten wird eine enorme Zahl junger Menschen auf den Arbeitsmarkt drängen und eine berufliche Perspektive einfordern. Dabei haben diese Menschen in ihrer Mehrzahl keine Bildung genossen, die sie für Tätigkeiten in einer entwickelten Industriegesellschaft qualifiziert. Trotz erheblicher Fortschritte bei der Alphabetisierung liegt noch heute lag die Quote der nicht Schreib- und Lesekundigen laut UNFPA im Jahr 2005 bei den Frauen bei etwa 21 Prozent (Männer fünf Prozent). Der Anteil derjenigen Kinder im Sekundarschulalter, die eine weitergehende schulische Ausbildung genießen (also eine Schulbildung, die über die 8-jährige Grundschulpflicht hinaus geht) lag 2001 bei lediglich 43 Prozent.
    Es ist nicht absehbar, ob die türkische Politik und Wirtschaftsentwicklung dieses Problem lösen kann. Die unqualifizierten Migranten werden in großer Zahl in den türkischen Ballungszentren, aber auch in anderen europäischen Ländern eine wirtschaftliche Perspektive suchen. Für Deutschland, das den größten Teil der im Ausland lebenden Türken beherbergt, könnte dies eine besondere Herausforderung darstellen“

  31. #35 spoony69 (25. Mrz 2010 10:38)

    Egal was man von Wagner hält. Man muss zugeben das der Wind sich immer mehr dreht.
    Gute Nachrichten kommen immer mehr und die MSM kommen an der Wahrheit nicht mehr vorbei.
    Jetzt muss PI weiter Druck machen. Das PI was bewirken kann hat man in den letzten Wochen schon mehrfach bemerkt. Die MSM berichten, teils offen, immer mehr über PI.

    Was? In den letzten Wochen? Tatsächlich? Oh du Träumer!

  32. Herr Wagner sollte mal das Kind beim Namen nennen. Wenn ich schon lese „Lieber Ministerpräsident Erdogan“ kriege ich das Kotzen. Erdogan ist ein faschistisches Dreckschüppengesicht und nichts weiter. Nachdem die Nazizeit seit 65 Jahren ausgestorben zu sein scheint, sollte man den bescheuerten Wagner eines Besseren belehren. Die Nazis sind weltweit immer noch tätig. Und zwar im Namen des Islams und der linken Gesinnungspolitiker. Darüber sollte die „BLÖD“ mal berichten. Daran besteht aber wahrscheinlich kein Interesse.

  33. Konservative nennen Türkenproblem beim Namen

    Auch die Konservativen der Union haben die Schnauze voll. Uhl und Grindel erklären in einer Presseeklärung die geforderte Visafreiheit für Türken für absurd und sprechen nebenbei die bestehende Türken-Problematik in Deutschland an:

    Wir haben vielfältige Integrationsprobleme mit den bei uns lebenden türkischen Mitbürgern.“

    Die gesamte Erklärung:

    Die Innenpolitiker der CDU/CSU-Bundestagsfraktion sind nachdrücklich gegen eine Visafreiheit für türkische Staatsangehörige. Wir können angesichts des massiven Zuwanderungsdrucks aus der Türkei auf eine Steuerung der Zuwanderung nicht verzichten. Wir haben vielfältige Integrationsprobleme mit den bei uns lebenden türkischen Mitbürgern. Es wäre nicht sinnvoll, durch eine völlig ungesteuerte Zuwanderung diese Probleme in quantitativer und damit auch qualitativer Hinsicht noch zu verstärken. Unbürokratische Lösungen für die Förderung des Wirtschaftsverkehrs mit der Türkei sind auch schon heute im Rahmen der bestehenden Vorschriften des Schengener Vertrags möglich.

    http://www.presseportal.de/pm/7846/1583565/cdu_csu_bundestagsfraktion

  34. #21 Confluctor
    Tja, eine „Fremdsprache“ lernt man nur immer erst nachdem man die Muttersprache beherrscht.

    Was Erdowahn meint ist „sprecht türkisch, denn Deutsch zu sprechen ist Verrat an eurer echten Heimat“. Knüpft also nahtlos an sein „Assimilations“-Gelaber an. Was er will ist kein ist kein deutsch/türkisches Miteinander, was er will ist dominieren…wie es ihm der Koran befiehlt.

  35. Der Wagner ist einer der wenigen Gründe warum ich BILD lese…ein Wadlbeißer der Hund, genau wie ich.

    Der andere Grund: Die BILD-Zeitung kann man in der Frühstückspause auslesen und kennt dann die Meinung Deutschlands.

    Der Inhalt ist wie Benzin…egal welche Tanke, kommt alles aus dem gleichen Tank.

    Die wahren Zusatz Stoffe findet man ohnehin nur im Internet.

  36. Dieser Herr Wagner!
    Darf der denn das, einfach so die Sache auf den Punkt bringen, die Wahrheit so deutlich aussprechen? Da kann man nur noch DANKE sagen.

  37. @ #6 Eigenkraft

    Glauben Sie mir: Alles, was wir nicht brauchen, sind mehr Leute wie Herr Wagner!
    Der Mann entgleist regelmäßig in alle Richtungen – welchem Thema er sich zuwendet, bestimmt nur die Höhe der Wogen, die eine Pressemeldung an den Vortagen geschlagen hat!

    Das ist ein opportunistischer Schreiberling genau der Sorte, wie wir schon viele kennen.

  38. #48 Capt. (25. Mrz 2010 10:51): „Der Wagner ist einer der wenigen Gründe warum ich BILD lese…ein Wadlbeißer der Hund, genau wie ich.“

    Ach so, und ich dachte bei Wagner geht es um Kohle statt um Gründe. Hündisch ist er auf alle Fälle, denn BILD ist genau so verlogen wie der Islam.

  39. @#28 Theo Retisch (25. Mrz 2010 10:30)

    Cosmo TV extra, live…

    ich dachte zuerst du machst einen Witz, speziell um mich zu erheitern, nachdem cosmotv ja meine Lieblingssendung im West Dhimmischen Rundfunk ist… 😉

    es ist nicht zu fassen aber wirklich wahr! unglaublich…

    http://www.wdr.de/tv/cosmotv/

  40. Unabhängig davon, wie verlogen Bild ist, muß ich jetzt doch vorbehaltlos zustimmen. Erdogan ist nicht unser Vizekanzler – da ist mir ja sogar unser jetziger lieber.
    Die Unverschämtheiten des Erdogan übersteigen ja inzwischen alles, was man von einem EU-Anwärter wie ihm erhoffen konnte. Weiter so, je mehr er kläfft, um so eher kommen unsere Politiker hoffentlich zur Erkenntnis, daß die Türkei in der EU nichts zu suchen hat.

  41. Bravo – dem ist nichts hinzuzufügen! Leider gibt es keinen Politiker in der Bundesregierung, der ähnlich deutliche Worte findet.

  42. Eines muss man ja nun mal zugeben, im Gegensatz zu unseren „Politikern“ steht her Erdogan hinter seinen Landsleuten und fordert alles für sie ein…obwohl, das tun unsere Politiker ja auch, sie stehen auch fast ausnahmslos hinter SEINEN Landsleuten!

  43. @ #29 Onkel D (25. Mrz 2010 10:30)

    Ist heut der Tag des deutschen Michels auf PI???????????????????????
    Nur weil dieser Wagner-Pimpf einmal was vernünfiges sagt ist er auf einmal toll?

    An alle Zweifler:

    Wenn wir schon mal Unterstützung aus den MSM bekommen, dann sollten wir sie auch nutzen!!

    Und nicht immer aus Prinzip alles ablehnen! Wagner hat hier klar Position gegen Erdogan, gegen die 5te Kolonne und auch gegen die Islamisierung Deutschlands bezogen!
    Bitte nehmt dieses kleine Geschenk auch als solches an – das kommt eh‘ viel zu selten vor – dann sollten wir nicht die paar wenigen Unterstützungsschreiben durch geistlose Prinzipientreue kaputtschlagen.

    So wie auch diese kleine Hilfe hier: Bitte annehmen und nicht gleich meckern „nur weil … trotzdem …“:

    Schwarz-Gelb steht auf Schwarz-Rot-Gold

    Ramsauer verbietet Anglizismen, Westerwelle will Deutsch in Brüssel stärken, Niebel puscht die Bundesrepublik in Afrika: Endlich hat Schwarz-Gelb ein gemeinsames Projekt. Wenn sonst nichts klappt, soll wenigstens das Deutsche aufleben.

    […]

    Den Anfang machte vor ein paar Wochen Peter Ramsauer, der Bundesverkehrsminister. Weil er von dem Gemisch aus Englisch und Deutsch in seinem Haus zunehmend genervt war, verbot er seinen Beamten kurzerhand das „Denglisch“. „Ich will, dass in meinem Ministerium mehr Deutsch gesprochen wird„, verordnete der CSU-Politiker seinen Mitarbeitern. „Kein Bürger kann verstehen, wenn er mit einem inhouse meeting für outsourcing konfrontiert wird.“ Deswegen ließ er gleich mal ein paar Begriffe umwidmen: Aus „travel management“ wurde wieder die gute alte Reisestelle, statt einer „task force“ sollte wieder eine Projektgruppe tagen. „Für mich ist das nicht good governance, sondern verantwortungsvolle Regierungsführung“, so der Minister.

    […]

    Doch der Einsatz Westerwelles hat auch einen profanen Hintergrund: Es geht um Einfluss und Macht. Im neuen, noch im Aufbau begriffenen Europäischen Auswärtigen Dienst (EAD) der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton werden wichtige Posten verteilt – und die Deutschen wollen nicht ins Abseits geraten. Sprache ist schließlich ein wichtiges Instrument im Ränkespiel.

    So verlangt denn auch Westerwelle von den EU-Diplomaten „die Beherrschung mehrerer Fremdsprachen, insbesondere auch der deutschen Sprache“. Es geht um viel: Erhält der Europäische Außendienst die Sprachregelung des EU-Rates, dann wird intern nur Englisch und Französisch gesprochen – werden hingegen die Regeln der EU-Kommission angewandt, ist auch Deutsch Arbeitssprache. Da will Westerwelle gleich mal einen Pflock einschlagen – und hat übrigens selbst die Linkspartei auf seiner Seite.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,685446,00.html

  44. Ein Bündnis bestehend aus militanten Linksextremisten, frustrierten Alt-68ern, heimatlosen Trotzkisten, MLPD-Stalinisten, autonome Antifa etc. macht mobil gegen die Anti-Islam Konferenz, Mahnwachen vor Moscheen und der Demonstration in Duisburg(Merkez-Moschee) von Pro NRW.
    Über ihr Flugblatt kann sich der Neo-Osmane Erdogan freuen. Gehorsam haben die Erfüllungsgehilfen auch schon mal den Text auf türkisch abgefasst –
    (Anti)Faschisten
    Kommunisten
    Islamisten
    Sozialisten (Sigmar Gabriel kommt auch)
    Kirche-isten

    gemeinsam gegen pro NRW

    Sie wollen eigentlich gegen Nazis demonstrieren, das ist doch zu begrüßen (die NPD demonstriert andernorts), da kann ja pro NRW unbehelligt ihre Demos abhalten.

    Erdogans Fußvolk:

    http://duisburgquer.blogsport.de/images/dssqflyerkarte_web.pdf

  45. Tja, das ist so, wie sich einen scharf gedrillten Kampfhund aus dem Tierheim zu holen. Dies bedarf einer liebevollen und konsequenten Erziehung. So ein Tier darf niemals einen erhöhten Liegeplatz anektieren, als erster durch eine Tür gehen, geschweige denn, im eigenen Bett schlafen. Geht man so mit einer Töle um, wird eben diese zwanghaft mit EUCH spazieren gehen.
    Ihr habt solche Sitten einschleifen lassen, dem Köter köpfchentätschelnd die Alpha-Rolle förmlich zugeteilt und nun wird es für Euch und die Allgemeinheit tatsächlich gefährlich! Ich empfehle Stachelwürger und Maulkorb…

  46. Sehr geehrter Herr Wagner,
    herzlichen Dank für Ihre klaren Worte und Inhalte in dieser Sache.

    Vielleicht ist dies der zündene Funke im Journalistencamp der gefehlt hat, um endlich mal eine klare Stellungsnahme der Journalie bzgl. dieser ganzen von außen herein drängenden machtgeilen Politiker, politischen Vertreter bzgl. Deutschland und dessen Gestaltung.

    Es ist nur schade das wir zur Zeit eine Bundeskanzlerin ohne Rückgrat an der deutschen Führungsspitze haben und sie sich eben ihr Umfeld genauso ausgebaut hat, bestehend aus Bücklingen und Speichelleckern.

    Deutschland hat eben nun mal eine Kultur, eine Herkunft und auch eine Zukunft, sofern sich die Deutschen endlich wieder auf ihre Werte besinnen und diese auch (wieder) leben lernen. Wir Deutschen sind eben etwas, was nicht zu verachten ist!

  47. Da kann ich Wagner nur zustimmen, klare Worte.
    Aber mach das mal unseren Politikidioten klar, die sind genau der gegensätzlichen Meinung.
    Jedes Ausland kann hier alles fordern und bekommt es.
    Geht es um Belange für Deutsche ist kein Geld da. Da zeigt man richtig Härte. Aber igendwann, Wir sind das Volk, kann durchaus nochmal kommen. Wäre international sehr peinlich für das Gemerkel.

  48. Ich halte die Segregation für eine sehr gute Idee. Laßt uns diese Forderungen nicht nur auf Gymnasien, sondern auf alle Schulformen ausweiten. Türkische Sonder-, Haupt, Real-, Hoch-Schulen und wie bereits gefordert, Gymnasien. Mit diesem Ansatz können wir maßgeblich die Kriminalität an deutschen Schulen senken und das Bildungsniveau steigern. Nicht nur das, wir können endlich Schulen verschiedener Nationalitäten vergleichen, und damit die wahren Pisaversager kennzeichnen.

    Die erhoffte Integration wird niemals stattfinden, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Wer sie dennoch will, verabschiedet härtere Gesetze und verzichtet auf islamische Zuwanderer.

  49. Das wird ein Spaß geben.Erdogan muß seinen Arsch schon mal weit auf machen,damit unsere Kanzlerin mitsamt Gefolge dort hinein passt!!!

  50. Hört hört Erdo fordert Gymnasien? Und wer soll die befüllen? Seine kriminellen Burschis die noch nicht einmal Wert auf einen Hauptschulabschluss legen? 😀

    Mehr Stimmen in den MSM sollten überdies darauf hinweisen, dass Staats-, Länder- und Kommunenkassen dank Islam-Hartz4-plus-Ausgaben bis an den Rand verschuldet sind. Allein aus diesem Grund müsste es anders herum laufen – Erdogan sollte anstatt Forderungen zu stellen ein grosszügiges Dankeschön von ein paar Milliarden an Deutschland überweisen oder ALLE seiner hier straffällig gewordenen Landsleute umgehend per Turkish-Airlines Gratisflug zurückbeordern. Damit kann er sich übrigens gleich als Vorbild für seine islamo-libanesischen, -syrischen und -sonstig arabischen Terrorfreunde machen.

    Wenn das so weiter geht, haben wir nämlich bald auch Forderungen nach arabischsprachigen Gymnasien usw. Alles Dinge, von denen das islamisch primitiv gehaltene Volk in den Herkunftsländern nicht einmal zu träumen wagt.

  51. Naja…Hunde die bellen beißen nicht!

    Der Wagner kläfft mal wieder aus dem BLÖD-Zwinger heraus…und nun? Wenn er nicht schon von seinem Chefredakteur kastriert worden wäre, dann hätte er die Eier auch mal „über den Zaun zu springen“ und eine „echte“ Kritik zu verfassen!

    Kolumnist bei der BLÖD…hurra – ich bin „auch“ wichtig! :mrgreen:

    ————————–

    #14 Abu Sheitan (25. Mrz 2010 10:13)
    Ich übe inzwischen schon mal Schuhewerfen im Garten und versuche die Treffergenauigkeit und Flugbahnen von schweren Kampfstiefeln und schnellen Joggingschuhen zu erforschen

    Klasse Idee! Ich würde Sicherheitsstiefel mit Stahleinlage versuchen…die haben eine bessere Fluglage! 😀

  52. Ich muß dem sarkastischen Zyniker Wagner diesmal recht geben, was er da so in seiner Kolumne in Axel Springer´s Zentralorgan für Volksverdummung schreibt.

    Der Islamist Erdogan will sein Volk in die EU führen und zementierte durch seine Rede im RheinEnergie-Stadion in Kölle 2008 die türkische Parallelgesellschaft in DE („Integration ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“). Die AKP ist ein türkisch-nationalistischer, islamistischer Verein und die 5. Kolonne in DE ist Milli Görüs und die DITIB.

    Aber was soll´s, die EU liegt schon auf der Intensivstation. GR ist pleite,P demnächst auch und PL will auch noch rein.D, NL und F als größte Einzahler in den Topf dürfen sich nicht die Butter vom Brot wegnehmen lassen.
    Ich will die D-Mark wieder zurück…..

  53. @Denker #62
    Wir bekamen solche Geschenke schon oft genug. Es war glaub ich Koch der kriminelle Ausländer abschieben wollte. Es sind unsere Politiker die versprechen alles zum Wohl des dt. Volkes zu tun. Es sind die Medien die am 1. Mai linke Randale verteufen und im Feb. in Dresden wieder loben.
    Es sind alles leere Worte die einen kurzen Aha-Effekt auslösen. Wagner reiht sich nahtlos ein. Sarazin war ein Geschenk. Zumindest ein paar Worte von ihm. Er sagte was sich keiner traute. Wagner hängt wie schonmal erwähnt meiner Meinung nach nur sein Fähnlein in den Wind.

  54. #56 Außengeländer (25. Mrz 2010 10:54) >I> @ #6 Eigenkraft

    Glauben Sie mir: Alles, was wir nicht brauchen, sind mehr Leute wie Herr Wagner!

    Zustimmung!
    Wagner darf jetzt mal ein bißchen rumknurren, weil der Dogan-Konzern (Hürriyet), an dem die Springergruppe beteiligt ist, exorbitante Steuernachzahlungen leisten muss.

    Ansonsten ist die BILD das übelste und verlogenste Saublatt in Deutschland.

  55. #74 Israel_Hands

    Das interessiert diesen Fundi relativ wenig. Er nutzt nur den Spielraum, der ihm durch unsere politischen Versager eingeräumt wird.

    Der Zorn richtet sich hier gegen den Verkehrten!

  56. Was?
    PRO NRW zur Wahl nicht zugelassen!?
    Siehs’t du.So geht das.
    Gestern Demokratie.
    Heute Demokratur.
    Und? Was haben wir morgen?
    Genaauuu!

  57. hatte ich schon zu einem anderen Artikel gepostet.
    Betreff Erdogan:

    Aber der Mann macht genau das was wir eigentlich von unserer Polit”Elite” erwarten und nicht bekommen! Er setzt sich konsequent für die eigenen Interessen ein.
    Ergo könnten “unsere” Politiker von dem noch lernen.

    Ansonsten find ich den auch als eine Zumutung.

  58. Hm…bin doch etwas erstaunt…und das läßt die Boulevardzeitung „Bild“ zu,bzw.drucken!?Ok…zu mindestens hat der Hr. Wagner das ausgesprochen,was wohl (hoffentlich) die breite Masse denkt!Bleibt nur zu hoffen,daß unsere politische Kaste ähnlich denkt!:)http://www.smileygarden.de/smilie/Lachend/7.gif

  59. #57 Marmor (25. Mrz 2010 10:54)

    …denn BILD ist genau so verlogen wie der Islam.

    …ach so…ich dachte BILD wäre ein Abbild der Deutschen-Jüdisch-Christlichen Kultur…oder war es FAZ?

    Sind jetzt Millionen Bildleser Islamisten?

  60. #41 ralf2008 (25. Mrz 2010 10:41)

    OT, aber das sieht nicht gut aus:
    Aachen: “Pro NRW” darf nicht an Landtagswahlen teilnehmen

    Die haben in dem Artikel eine entscheidende Info vergessen: ProNRW kann in den betreffenden Kreisen nicht für Direktmandate kandidieren (weil die notwendige Anzahl Unterstützer-Unterschriften fehlte, also zu Recht). Die Zweitstimme (und auf die kommt es ja an) kann man ProNRW allerdings geben.

  61. #84 Wotan47

    So ist es! Ein deutscher Politiker, mit dem aggressiven unverschämten Auftreten Erdogans, würde uns mehr als gut tun.

  62. 2008 befürchtete Mister E., das sich seine Mitbürger zu sehr integrieren(asimilieren), darum sein faschistischer Auftritt.
    Er fürchtete wohl um die Früchte dess aufgebauten „Geschäfts“, das da heißt Bürger aus der Türkei dazu zu verleiten, viele Devisen in die Türkei zu schicken.
    Da dieses Geschäft auf Beinflußung durch Medien ( Zeitungen und vor allen Sat Schüsseln)aufgebaut ist, merkte er wohl das die Zielpersonen „Devisenvieh“ die Indoktriationsprache Türkisch nicht mehr so verstanden.
    Deßhalb der neuerliche Vorstoß von Mister E.( Mister Ed, das sprechende Pferd).Wobei zu bemerken ist, das Pferd ist ein edles Tier was, was Edel anbelangt für den Mister E. und seinen Stammesgenossen wohl absolut nicht zutrifft.

    Gruß

  63. Mister E. findet wohl nur noch ungebildete Getreue, mit dehnen er keine Zukunft sieht?

    Gruß

  64. Wow, dass die BILD sowas abdruckt, hätte ich jetzt nicht gedacht.

    Hut ab, aber auch vor Herrn Wagner, welchen ich jedoch bis heute auch nicht so recht leiden konnte.

    Aber er hat genau ins schwarze mit seiner Aussage getroffen !

  65. #7 Gyaur (25. Mrz 2010 10:00)

    „Herr Erdogan ist ein Frankensteins Klon.
    Seine hohe Stirn (quadratisch, unpraktisch, ungut)deutet ausser viel Leere, darauf hin.“

    Noch beängstigender finde ich Erdogans Blick. Über seinem Schnauzbart hat er einen Gesichtsausdruck wie der braune Adolf. Ich halte den Mann für gefährlich, weil bei ihm Größenwahn, absolute Skrupellosigkeit, Gewissenlosigkeit, Minderwertigkeitskomplexe, Manipulation, Täuschung und Dreistigkeit zusammenkommen, ein echter Psychopath in Führungsposition also.

  66. @#87 dergeistderstetsverneint: Achso, Pro-NRW wird eh keine Direktmandate erreichen, die Zweitstimme reicht ja auch eigentlich aus 🙂

  67. #8 hundertsechzigmilliarden; England hat den Israelischen Botschafter heimgeschickt. Sowas sollten wir mit all den 10Mio. türkischen Botschaftern die hier bei uns sind auch machen.

    #21 Confluctor; Gegen türkisch als Fremdsprache ist prinzipiell mal nichts zu sagen, ausser, dass die kein Mensch in Europa braucht. Nur, dass die Türken meistens noch nicht mal türkisch als Muttersprache können, geschweige denn deutsch ist schlimm.

    #22 Confluctor; Sag ich schon ewig, die sprechen den Dialekt von ihrem Dorf, das wars aber auch schon. Das wär so, wie wenn man den Dialekt aus Grainet im Bayrischen Wald als Deutsch ausgäbe.

    #30 Onkel D; Schwesterwelle wurde hier auch gelobt, weil er einmal (vieleicht das erste mal) im Leben was richtiges gesagt hat. Das kann man doch diesem Wagner auch zugestehen.

    #40 AngstvorderZukunft; Bild dürfte bundesweit die meistgelesenste Zeitung sein. Insbesondere, weil die mit der Hürriyet verbandelt sind, ist so ein Kommentar schon beachtlich scharf.

    #47 mel gibs ihm; Ich nehme mal an, das war Zynisch gemeint. Wenn ich jemandem schreibe, den ich nicht persönlich wirklich gut kenne und mit lieber anfange, dann heisst das übersetzt „Du arrogantes A… kannst mir gestohlen bleiben“

    #62 Denker; Deutsch ist die wichtigste Sprache in der Eu, sie wird dort aber vollkommen ingnoriert.

    #68 DeutschlandHatFertig; Wenn die Türkei das komplett selber finanziert ist dagegen überhaupt nix einzuwenden. Es müssen aber bei den Prüfungen die gleichen Anforderungen, wie für die anderen Schulen gelten.

  68. #92 Raubgraf meint:
    „Wow, dass die BILD sowas abdruckt, hätte ich jetzt nicht gedacht.“

    Seit die BLÖD-zeitung Sebnitz losgetreten hat, und dadurch das ganze dt. volk weltweit in verruf gekommen ist, ist der springer-verlag für mich erledigt.
    Eine derart dreckige hetzkampagne ist in keinem anderen als in dem deutschen, total erniedrigten volk möglich.

    „Aber er hat genau ins schwarze mit seiner Aussage getroffen!“

    Opium fürs volk!

    Leider nicht
    Theo Retisch:

    Es war einmal..

    Vom Volk an die Gewehre,
    dem Gott das Eisen wachsen ließ,
    zum Volk in der Galeere,
    geknebelt im Verlies.

    Vom Volk der Denker und Dichter,
    der Technik, der Wissenschaft,
    zum Volk in Händen der Richter
    In ewiger Dunkelhaft.

    Vom Volk der Ehre und treue
    zu Tradition und Würde
    zum Volk der Schuld und der Reue,
    gebrochen unter der Bürde.

    Das Volk, getreten, geächtet,
    mit Fluch belegt und entrechtet,
    kennt nur noch das Sklavenleben,
    und wird sich nicht mehr erheben.

    Wie sonst könnten sich erdogan und andere möchtegerne so aufspielen….

  69. Bei der Bild-Zeitung weiß die Rechte nicht, was die Linke tut. Sie lassen „Wagner“ einen Kommentar zu Erdogan schreiben und knüppeln selbst in unsäglicher Weise auf diejenigen ein, die sich nicht nur auf dem Papier, sondern in der Realität mit der türkischen Eroberungspolitik auseinandersetzen wollen. „Verfassungsschutz jagt Kölner Rechtsradikale“ schrieb dieses Schmutz- und Schundblatt Bild am 23. März 2010. Mit „Kölner Rechtsradikale“ ist pro NRW gemeint.

    Eigentlich sollte nicht „Wagner“ einen Kommentar zu Erdogan schreiben, sondern die Politik sollte sich zu diesem Eroberer melden, und zwar deutlich. Pro NRW tut das, und BILD hetzt in unerträglicher Weise gegen pro NRW. Was wollen denn eigentlich die Leute, die für diese Zeitung verantwortlich sind?

  70. na sicher ist dieser wagner einer, der sein fähnlein nach dem wind hängt.

    aber ist doch ok, daß er gelobt wird, wenn er mal was vernünftiges schreibt.

    also: fein wagner, weiter so!

  71. Sehr geehrter Herr Wagner,

    danke für ihre offenen und längst überfälligen Worte:

    „Sie sind nicht der türkische Vizekanzler Deutschlands. Sie haben hier nichts zu melden!“

    Das sieht der radikale Islam-Fundamentalist, Erdogan, natürlich ganz anders, denn nach seinem islamischen Selbstverständnis und Überlegenheitssyndrom haben die „Dhimmi-Christen“ in Europa zu kuschen.

    Der Koran sagt: „Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschheit hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist und glaubt an Allah. Und wenn das Volk der Schrift geglaubt hätte, wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.“ (Koran: Sure 3, Vers 110)
    …und

    Der Islam herrscht, er wird nicht beherrscht.” – Buhari-Hadith, Khoury, Islam Lexikon, Toleranz, S. 722“…

    O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern (Freunden). Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Koran: Sure 5, Vers 51)

    Wie der größenwahnsinnige Lidiri tickt, hat er in seiner berühmten „Köln Arena Rede“ hinlänglich bewiesen, als er vor 15.000 frenetisch jubelnden Türken in die Menge rief: „Assimilierung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

    Das Schlimme an der ganzen unwürdigen, erniedrigenden Polit-Show war der Umstand, dass keiner unserer führenden Politiker diesen Scharfmacher und Hetzer in die Schranken verwiesen hat.

    Tja, Herr Wagner, inzwischen befinden wir uns z.Zt. in Phase zwei der Islamisierungsstrategie, vorgegeben von der Moslem-Bruderschaft, die wiederum von den saudischen Wahabiten finanziert und unterstützt werden. Erdogans politischer Ziehvater, Necmettin Erbakan, der „Pate“ von Milli Görus, ist wiederum eng mit der Moslem-Bruderschaft verbunden.

    Hier können Sie sich darüber ausreichend informieren:

    http://www.meforum.org/758/die-eroberung-europas-durch-die-muslim

    und auch hier:

    http://www.derprophet.info/anhaenge/brotherhood-project.htm

    Jetzt ist nach dem Strategie-Papier (Projekt) der Moslem Bruderschaft die Phase 1, die „Phase der Schwäche“, überwunden. Und damit werden die Forderungen dieses größenwahnsinnigen, fascho-islamischen Polit-Hooligans immer dreister und frecher.

    “Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan!“ …und….

    „Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergießen oder ohne geschieht, ist eine offene Frage!“ Necmettin Erbakan ( ehem. *Ministerpräsident der Türkei.) Mentor und Ziehvater des Großtürkischen Lidiri Erdogan.

    „Vorgeschrieben ist euch zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht ist euch etwas lieb, während es schlecht für euch ist. Allah weiß, ihr aber wißt nicht.“
    Sure 2:216 al-Baqara/Die Kuh

    Das meint ein salafistischer kämpferischer Muslim, wenn er an Geert Wilders über den Film FITNA und seine Wirkung schreibt, dass der Film noch einige Glaubenskämpfer mehr produzieren werde, aber besonders eindrucksvoll dokumentiert er, wie unbedeutend der Film Fitna für den Glaubenskampf ist:
    „Wir sind nicht daran interessiert, dieses oder jenes zu verurteilen, sondern daran, Euch wissen zu lassen, dass der Islam ganz Europa beherrschen wird, einschließlich Deiner Heimatstadt, und die Kopfsteuer wird über Dein Land verhängt werden, alle Ungläubigen in Erniedrigung haltend, bis sie sich dem Islam unterwerfen. Lasst uns daran erinnern, dass Tausende von Muslimen in Deiner Nähe wohnen; so mach´ Dich immer auf das Unvorhergesehene gefasst. … Du sagtest, „der Islam will herrschen, unterwerfen und trachtet danach, unsere westliche Zivilisation zu zerstören.“ Das ist richtig. …
    Wir hassen Euch nicht für Eure Freiheiten, weil wir diese Freiheiten nicht als Wert ansehen, wir hassen Euch Eures Unglaubens und Eures Trotzes wegen.“

    http://fitna-movie-download.blogspot.com/2008/04/fitna-movie-has-created-more.html

    http://www.eussner.net/artikel_2009-12-02_00-27-14.html

    Es dürfen Wetten abgeschlossen werden, wie die Sache unter dem „knallharten und eisernen Hosenanzug“ (ein Vergleich mit Margret Thatcher drängt sich ja förmlich auf) und ihren Polit-Pappnasen ausgehen wird.

    Zum Schluss noch eine Bemerkung zu Ihrer ansonsten zutreffenden Aussage:

    „Eine Bildungsparallelwelt ist das Letzte, was wir brauchen!“

    „Die muslimischen Gemeinden in Deutschland beispielsweise sind weder Parallel- noch Gegengesellschaften, sondern sie definieren sich überhaupt nicht in Bezug auf uns, darum können sie ihre Friedfertigkeit betonen. Zu Ausschreitungen, zum Kampf kommt es, wenn sich andere Gesellschaftsformen und deren Vertreter dem Islam und seinen Expansionsbestrebungen in den Weg stellen.“ (Frau Dr. Gudrun Eussner)

    Und hier können Sie sich darüber informieren, nach welchem Schema die Islamisierung bzw. Türkisierung Deutschlands und Europas nach dem Willen Erbakans und Erdogans weiter gehen wird:

    http://www.preussische-allgemeine.de/zeitung/nachrichten/artikel/gewaltfreie-revolution-der-islamisten.html

    http://derstandard.at/1266541105497/Tuerkischer-Premier-droht-mit-Neuwahlen
    Mit freundlichen Grüßen

    mgG
    DvB

  72. Sehr geehrter Herr Wagner,

    danke für ihre offenen und längst überfälligen Worte:

    „Sie sind nicht der türkische Vizekanzler Deutschlands. Sie haben hier nichts zu melden!“

    Das sieht der radikale Islam-Fundamentalist, Erdogan, natürlich ganz anders, denn nach seinem islamischen Selbstverständnis und Überlegenheitssyndrom haben die „Dhimmi-Christen“ in Europa zu kuschen.

    Der Koran sagt: „Ihr seid die beste Gemeinschaft, die für die Menschheit hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet, was recht ist, verbietet, was verwerflich ist und glaubt an Allah. Und wenn das Volk der Schrift geglaubt hätte, wahrlich, es wäre gut für sie gewesen! Unter ihnen sind Gläubige, aber die Mehrzahl von ihnen sind Frevler.“ (Koran: Sure 3, Vers 110)
    …und

    Der Islam herrscht, er wird nicht beherrscht.” – Buhari-Hadith, Khoury, Islam Lexikon, Toleranz, S. 722“…

    O ihr, die ihr glaubt! Nehmt nicht die Juden und die Christen zu Beschützern (Freunden). Sie sind einander Beschützer. Und wer sie von euch zu Beschützern nimmt, der gehört wahrlich zu ihnen. Wahrlich, Allah weist nicht dem Volk der Ungerechten den Weg.“ (Koran: Sure 5, Vers 51)

    Wie der größenwahnsinnige Lidiri tickt, hat er in seiner berühmten „Köln Arena Rede“ hinlänglich bewiesen, als er vor 15.000 frenetisch jubelnden Türken in die Menge rief: „Assimilierung ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

    Das Schlimme an der ganzen unwürdigen, erniedrigenden Polit-Spektakels war der Umstand, dass keiner unserer führenden Politiker diesen Scharfmacher und Hetzer in die Schranken verwiesen hat.

    Tja, Herr Wagner, inzwischen befinden wir uns z.Zt. in Phase zwei der Islamisierungsstrategie, vorgegeben von der Moslem-Bruderschaft, die wiederum von den saudischen Wahabiten finanziert und unterstützt werden. Erdogans politischer Ziehvater, Necmettin Erbakan, der „Pate“ von Milli Görus, ist wiederum eng mit der Moslem-Bruderschaft verbunden.

    Hier können Sie sich darüber ausreichend informieren:

    http://www.meforum.org/758/die-eroberung-europas-durch-die-muslim

    und auch hier:

    http://www.derprophet.info/anhaenge/brotherhood-project.htm

    Jetzt ist nach dem Strategie-Papier (Projekt) der Moslem Bruderschaft die Phase 1, die „Phase der Schwäche“, überwunden. Und damit werden die Forderungen dieses größenwahnsinnigen, fascho-islamischen Polit-Hooligans immer dreister und frecher.

    “Die Europäer glauben, dass die Muslime nur zum Geldverdienen nach Europa gekommen sind. Aber Allah hat einen anderen Plan!“ …und….

    „Wir werden ganz sicher an die Macht kommen, ob dies jedoch mit Blutvergießen oder ohne geschieht,
    ist eine offene Frage!“ Necmettin Erbakan ( ehem. *Ministerpräsident der Türkei.) Mentor und Ziehvater des Großtürkischen Lidiri Erdogan

    „Vorgeschrieben ist euch zu kämpfen, obwohl es euch zuwider ist. Aber vielleicht ist euch etwas zuwider, während es gut für euch ist, und vielleicht ist euch etwas lieb, während es schlecht für euch ist. Allah weiß, ihr aber wißt nicht.“
    Sure 2:216 al-Baqara/Die Kuh

    Das meint ein salafistischer kämpferischer Muslim, wenn er an Geert Wilders über den Film FITNA und seine Wirkung schreibt, dass der Film noch einige Glaubenskämpfer mehr produzieren werde, aber besonders eindrucksvoll dokumentiert er, wie unbedeutend der Film Fitna für den Glaubenskampf ist:
    „Wir sind nicht daran interessiert, dieses oder jenes zu verurteilen, sondern daran, Euch wissen zu lassen, dass der Islam ganz Europa beherrschen wird, einschließlich Deiner Heimatstadt, und die Kopfsteuer wird über Dein Land verhängt werden, alle Ungläubigen in Erniedrigung haltend, bis sie sich dem Islam unterwerfen. Lasst uns daran erinnern, dass Tausende von Muslimen in Deiner Nähe wohnen; so mach´ Dich immer auf das Unvorhergesehene gefasst. … Du sagtest, „der Islam will herrschen, unterwerfen und trachtet danach, unsere westliche Zivilisation zu zerstören.“ Das ist richtig. …
    Wir hassen Euch nicht für Eure Freiheiten, weil wir diese Freiheiten nicht als Wert ansehen, wir hassen Euch Eures Unglaubens und Eures Trotzes wegen.“

    http://fitna-movie-download.blogspot.com/2008/04/fitna-movie-has-created-more.html

    http://www.eussner.net/artikel_2009-12-02_00-27-14.html

    Es dürfen Wetten abgeschlossen werden, wie die Sache unter dem „knallharten und eisernen Hosenanzug“ (ein Vergleich mit Margret Thatcher drängt sich ja förmlich auf) und ihren Polit-Pappnasen ausgehen wird.

    Zum Schluss noch eine Bemerkung zu Ihrer ansonsten zutreffenden Aussage:

    „Eine Bildungsparallelwelt ist das Letzte, was wir brauchen!“

    Die muslimischen Gemeinden in Deutschland beispielsweise sind weder Parallel- noch Gegengesellschaften, sondern sie definieren sich überhaupt nicht in Bezug auf uns, darum können sie ihre Friedfertigkeit betonen. Zu Ausschreitungen, zum Kampf kommt es, wenn sich andere Gesellschaftsformen und deren Vertreter dem Islam und seinen Expansionsbestrebungen in den Weg stellen.(Frau Dr. Gudrun Eussner)

    Und hier können Sie sich informieren, nach welchem Schema die Islamisierung bzw. Türkisierung Deutschlands und Europas nach dem Willen Erbakans und Erdogans weiter gehen wird:

    http://www.preussische-allgemeine.de/zeitung/nachrichten/artikel/gewaltfreie-revolution-der-islamisten.html

    http://derstandard.at/1266541105497/Tuerkischer-Premier-droht-mit-Neuwahlen
    Mit freundlichen Grüßen

  73. Ihr tut alle so, als ob der Wagner sich das selbst aussucht, was er da schreibt! Totaler Kokolores! Der kriegt von seinem Boß die Order, je nach Volkes Meinung zu schreiben! Der Kerl ist ein Gutmensch wie er im Buche steht aber für sein denk ich mal üppiges Gehalt kann er auf seine Ideale verzichten!

    Das Problem ist dann nur, dass die offenbar grenzenlose Zahl an Beschränkten am nächsten Tag Applaus klatscht. Das soll jetzt kein Angriff sein. Auch ich finde diese Kritik nicht zuletzt wegen der Streuwirkung sehr gut, aber bitte lasst euch doch nicht täuschen. Wenn die 90 %, die Sarrazin in den Online-Umfragen Recht geben, besser informiert wären, hätten wir hier zehn Millionen Seitenaufrufe pro Tag.

  74. @ #100 Theo Retisch (25. Mrz 2010 14:27)

    Ist das dein eigenes Gedicht oder wie heisst der Autor?

  75. Hört auf, den Wagner zu hauen. Er schreibt das, was er schreiben will. Er ist nicht käuflich und dient nicht den Herren, die ihn füttern. Ganz im Gegenteil – ihm ist alles egal. Er schreibt, was er meint, manchmal liegt er daneben, manchmal nicht. Wie z.B. bei seiner Meinung über Erdogan. Unterstützt ihn, schreibt ihm – macht ihn zu Eurem Freund. Das sagt Euch jemand, der den Wagner gut kennt.

  76. Der Wagner ist ein ganz cooler Hund.
    Bin ihm selbst schon ein paar Mal begegnet, in den Café´s in der Pariser Straße schlürft er immer zu ungewöhnlichen Zeiten seinen Espresso.

    Ein ganz wacher Geist, der genau weiß, wie der Hase läuft.
    Er scheut sich nicht, bei seinen zahlreichen Begegnungen mit Politikern auf Landes-u.-Bundesebene sein Maul aufzumachen und konkret auf die zahlreichen Probleme, die die Mohammedaner uns bereiten, hinzuweisen.

    Die linke Journaille versucht ihn natürlich als „schmierigen Hintertreppen-Journalist zu diffamieren.

    Weiter so, Wagner !

  77. Obwohl ich Wagner für einen versoffenen Trottel halte, trifft er diesmal doch ins Schwarze. Ist vielleicht aber nur Zufall 🙂

  78. Liebes PI Team.

    Macht ihr das extra oder warum werde ich nie als Spürnase benannt?

  79. na denn es tut sich was:

    Der bildungspolitische Sprecher der Berliner Grünen, Özcan Mutlu, wertet den Vorstoß als Versuch der „Verfestigung der Andersartigkeit“. „Erdogan tut so, als hätten die hier lebenden Türken keine anderen Sorgen. Ihnen geht es aber darum, die bestmögliche Bildung zu bekommen.“ Die Vorschläge des türkischen Premiers führten lediglich zur Segregation. „Wir wollen aber doch, dass deutsche und türkische Kinder gemeinsam lernen“, sagte Mutlu WELT ONLINE.

    Auch Kenan Kolat, Vorsitzender der türkischen Gemeinde in Deutschland, lehnt den Vorstoß Erdogans ab. „Wenn Erdogan damit sagen will, dass der Unterricht in solchen Gymnasien komplett auf Türkisch stattfinden soll, halten wir das für einen großen Fehler. Wenn wir hochqualifizierte Migranten in Deutschland wollen, müssen diese eine deutsche Schule besuchen.“ Zudem seien Erdogans Äußerungen, wonach Türken zunächst ihre Muttersprache beherrschen müssten, bevor sie Deutsch lernen können, schlicht falsch, so Kolat.

    Welt,

  80. Ich bin empört ob der sarrazinesken, rechtsfaschistischen Ausfälle von Stammtischbruder Wagner!

    Vielmehr weiß ich den intellektuellen Feinsinn von DR. (!) Andreas Zielcke von der Scharia-Zeitung (SZ) zu schätzen, der heute todesmutig die strikte Anwendung des weltlichen Rechts von Seiten der katholischen Kirche fordert:
    http://www.sueddeutsche.de/kultur/755/506921/text/

    Eben jener Zielcke hat uns ja bewiesen, dass die Scharia im Grunde in jede westliche Gesellschaft passt:

    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,676094,00.html

    Das nenn ich Zivilcourage im Kampf gegen die imperialistischen „westlichen Werte“ und gegen den Terror der katholischen Kirche!!!

  81. F. J. Wagner ist von Haus aus ein alt 68ziger, seine Veränderung im Schreibstil in den letzten Jahren ist auffällig.(Rückfälle sind verziehen) Seine Richtungsänderung, was die Wahrnehmung der Realität in diesem Land betrifft, kann man getrost als Altersweisheit bezeichnen.

Comments are closed.