Ex-Bildblog-Autor Sebastian WieschowskiSeit die schwätzende Zunft der Journalisten sich vom Anlernberuf des Nachrichtenübermittlers zum meinungsbestimmenden Volkspädagogen erklärt hat, sind besonders sogenannte Expertenmeinungen wichtig, um Widersprüche zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung erst garnicht diskutieren zu müssen. Eine ganze Industrie käuflicher Experten für Alles steht bereit, um gegen Honorar zu bezeugen, was der Journalist schreiben will. Billiger und schneller geht es allerdings, den Experten samt seiner Expertenmeinung einfach zu erfinden.

Das dachte sich auch der junge Journalist Sebastian Wieschowski (Foto), der nicht nur gemeinsam mit dem „Medienexperten“ Stefan Niggemeier in dessen „Bildblog“ darüber wachte, dass Andere nur Erwünschtes berichten, sondern nebenher an die Flaggschiffe des deutschen Qualitätsjournalismus massenweise Beiträge verkaufte, in denen Experten bestätigten, was Redakteure glauben wollten. Jetzt kommt heraus: Die Experten hatte der pfiffige Schreiber selber erfunden. Die Fachzeitung  Journalist online berichtet:

Der freie Autor Sebastian Wieschowski hat offenbar Zitate frei erfunden – und die entsprechenden Texte an Spiegel Online, Welt Online und Südkurier verkauft. Springer erstattete Strafanzeige.

Mindestens drei Redaktionen in Deutschland haben offenbar Artikel veröffentlicht, in denen Zitate frei erfunden waren. Nach Recherchen des Medienmagazins journalist und von MDR Sputnik hat der freie Autor Sebastian Wieschowski unter anderem an Spiegel Online, den Südkurier und an Welt Online Texte verkauft, in denen sich ein Experte äußert, der womöglich gar nicht existiert. Die Redaktionen selbst haben von dem Verdacht unter anderem durch den Deutschen Presserat erfahren.

„Recherchen der Welt-Gruppe haben den Verdacht bestätigt und darüber hinaus Zweifel an der Existenz weiterer von Herrn Wieschowski zitierten Experten aufkommen lassen“, so Christian Garrels vom Axel Springer Verlag. Über die Zahl der betroffenen Texte machte Garrels keine Angaben. Offenbar hat der Autor aber nur vereinzelt Zitate erfunden, so dass der Betrug lange unentdeckt blieb. Die Artikel – so heißt es aus einer der betroffenen Redaktionen – wären auch ohne die beanstandeten Passagen ausgekommen. Es handle sich also nicht um einen weiteren Fall Tom Kummer. Trotzdem haben die drei Medienunternehmen Konsequenzen gezogen.

„Da aus unserer Sicht ein schweres Fehlverhalten gegen Vertragsverpflichtungen und journalistische Grundsätze, insbesondere den Pressekodex, vorliegt, haben wir die Zusammenarbeit mit dem Autor sofort beendet, die von ihm erstellten Artikel vorsorglich offline gestellt und Strafanzeige erstattet“, so Garrels. Auch im Archiv von Spiegel Online findet man nur noch einen Bruchteil der Veröffentlichungen des Autors. Die stellvertretende Redaktionsleiterin wollte sich zu dem Fall aufgrund eines „schwebenden Verfahrens“ nicht äußern. Der Südkurier hat die Zusammenarbeit mit Wieschowski ebenfalls eingestellt.

Gegen alle drei Unternehmen hat der Presserat eine Rüge geprüft, aber verworfen. Nach Informationen des Medienmagazins journalist und von MDR Sputnik konnte das Gremium kein Fehlverhalten der Redaktionen selbst feststellen.

Was ein richtiger Rechthaber ist, kann auch nach dem Bekanntwerden seiner Betrügereien nicht auf Belehrungen verzichten. Im Gegensatz zum Springerverlag, der nach eigenen Angaben Strafanzeige gegen Wieschkowski gestellt hat, erklärt dieser, es werde „nicht strafrechtlich gegen mich ermittelt“. Einen Experten als Zeugen zitiert er diesmal aber nicht. Da würde sich vielleich der „Medienexperte“ Niggemeier anbieten, der die Vorwürfe gegen den Journalisten „noch sorgfältig prüft“ – und sich darüber beschwert, dass die täglich von ihm angefeindete Bildzeitung seinen wichtigen Blog nach jahrelanger Wühltätigkeit heute im Zusammenhang mit dem lügnerischen Mitarbeiter erstmals überhaupt erwähnt.

image_pdfimage_print

 

110 KOMMENTARE

  1. … wie sagte bereits mein Vater: Junge, man kann sisch nit jek genuch anställe um an andre Leuk Geld zu kumme.

  2. Einer der wichtigsten „Experten “ und SZ-Werbeträger ist der linksextreme Taliban-Blogfurzer Abdul-Näher, der zitiert auch täglich irgendwelche Experten, die sich in linken Roten Unterhosen die Insprationen herausschnüffeln

  3. Ja Mensch. Wenn’s doch um die große Sache geht, wird doch wohl ein bisschen flunkern erlaubt sein. Wo kämen wir denn hin, wenn sich alle an die Wahrheit hielten. Das wär ja mal sowas von spießig. Wenn man die Welt retten will und sich selbst für das schlauste Wesen des Planeten hält, hat der dumme Rest gefälligst still zu sein.

  4. Das Kind ist Jahrgang 1985. In diesen jungen Jahren können durchaus noch Probleme mit dem Finden des eigenen Platzes in der Gesellschaft bestehen. Man sollte es ihm nicht zu übel nehmen. Vielleicht fängt sich der Junge ja noch und macht was aus seinem Leben. Irgendwas anständiges, was ihm eher liegt als die Schreiberei. Vielleicht findet er sein Glück ja im Handwerk, also mit ehrlicher Arbeit. Zu wünschen ist es ihm.

  5. Die globale Krankheit, außer Islam, heißt Desinformatik.
    Wobei Desinformatik kein Gegenstück zur Informatik ist. Desinformatik, wenn dies Dr. Yussuf Goebbels wusste, ist ein Dachbegriff für Taqiuya und andere Megalügen, jenseits des Münchhaus’schen Rationalismus.

  6. LOL das erinnert mich an ein Satire Video von „TheOnion“. Leider ist es nur in Englisch verfügbar. TheOnion ist eine satirische Fake-Nachrichtenshow

    Breaking News: Some Bullshit happening somewhere
    http://www.youtube.com/watch?v=9U4Ha9HQvMo

    „Experte: Ich hab mein ganzes Leben an den berühmtesten Universitäten dieses Landes verbracht um über Bullshit wie diesen zu reden.. Ich bin so glücklich endlich mal im Fernsehen zu sein..“

  7. #3
    Vielleicht hat man ja vor, die nächste Gaspipeline durch die Türkei zu legen….
    Herr Schröder hat für das deutsche Volk nicht viel über gehabt, dafür aber für sich um so mehr!!
    Die unverschämtesten Ego-Kaptalisten haben die Roten und Tiefroten! Das ist Fakt!

  8. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich kann Ihnen nur beipflichten, in dem geschilderten Fall handelt es sich zweifelsohne um einen besonders schwerwiegenden Verstoß gegen gute journalistische Praxis. Allerdings sollten sie sich vergessen, dass auch PI und ihre Freunde von Akte Islam sich nicht immer am Nachrichtenwert einer Meldung orientieren, sondern Vorgänge durch Weglassungen und andere rethorische Tricks ins rechte Licht rücken – um weitere Argumente gegen den Islam liefern zu können. Ein wenig Selbstkritik würde daher auch Ihnen nicht schaden.

    MfG
    Mag Abeitman

  9. Warum wundert mich das nicht?
    Allerdings würde es mich auch nicht wundern, wenn dies nur die vielbesungene Spitze des Eisbergs sei.

  10. Die selbsternannten ZDF-Experten haben auch einen Tag vor den Wahlen in Italien behauptet, daß die Linken gewinnen würden.
    Wenn ich Prodi gefragt hätte oder Fatima Roth oder Ströbele hätte ich auch die gleiche Antwort bekommen. Und noch etwas für die „Italienversteher “ Die illegalen“ Arbeits-Sklaven“ sind genau in den Linken Hochburgen Kalabrien und Sizillien eingestezt worden, um dies zu unterbinden, wären genau die linksregierten Regionen dafür zuständig.
    Das natürlich wurde von den Linken Medien-Fakes in D/ und Ö verschwiegen

  11. #7 mag abeitman (31. Mrz 2010 15:05)

    Üblicherweise werden bei einer solchen Anschuldigung Beispiele zitiert.

    Haben SIE welche ?

  12. #7:

    PI hat aber nicht das Selbstverständnis eine seriöses und intellektuelles Tageszeitung zu sein, sondern nur ein politischer Internetblog, der auch mal die andere Seite der Medaille zeigen will.
    Womit ich nicht sagen will, dass PI ein wenig mehr Seriösität nicht gut stehen würde.

  13. #3 das verstehe nicht

    „Altkanzler wirbt für EU-Beitritt – Schröder fordert türkische Schulen in Deutschland“

    Na, ob das auch mit Putin abgesprochen war?

    Oder ware wir wieder mit Frau Käsmann „Eine Trinke“, Herr Schröder?

  14. Wie sagte schon mein Grossvater – er möge in Frieden ruhen?

    Die Wahrheit ist ohne Übertreibung selten erzählenswert!

    Mylordbiker43

  15. #7 mag abeitman (31. Mrz 2010 15:05)
    Erbärmliche Relativierung von dir; angeblich professionellen Journalismus mit privater Bloggerszene gleichsetzen zu wollen. Noch dazu bleibt einem bei so viel manipulativen Lügenjournalismus nur die kausale Gegenrethorik.
    Wenn der Journalismus anfängt zu lügen, dann ist die Propaganda perfekt! FUCK deutsache ASSIMEDIEN!!
    Und hast du was gegen rechts? Oder mit anderen Worten du bist gegen rechts, weil du kein Demokrat bist und nur linke Meinungen zuläßt?

    Und bist du selbst ein Journalistenwürstchen, was den Dreck noch verteidigen muß, um seinen gut dotiertes Propagandaplätzchen zu behalten?

  16. Diese „Journalisten“ leiden an nicht zu überbietender Dämlichkeit sowie Profilneurosen in Verbindung mit Liebesentzug in der Kindheit. Weiter neigen sie zur Selbstüberschätzung.
    Kurz gesagt:
    Die sind dermaßen fertig, dass nicht einmal ein Psychater in der Lage wäre, sie auf ISO-Norm zurück zu stellen. Und solche Pfeiffen verkaufen ihren erlogenen Dreck auch noch weiter. Das ist nicht zu glauben!!!

    Ich liebe das Internet!!!!!!!!!!!!!!

  17. #10 schnitzelbier (31. Mrz 2010 15:12)
    #7:

    PI hat aber nicht das Selbstverständnis eine seriöses und intellektuelles Tageszeitung zu sein, sondern nur ein politischer Internetblog, der auch mal die andere Seite der Medaille zeigen will.
    Womit ich nicht sagen will, dass PI ein wenig mehr Seriösität nicht gut stehen würde.<
    ………
    Würden Sie mir einmal erklären, was aus Ihrer
    Sicht "Seriosität" bedeutet???
    Das würde mich freuen und eventuell schlauer machen!
    Gruss
    Und immer dran denken: PI ist privates Eigentum seiner Betreiber!!!

  18. Dieser naive Koks-Yuppie ist zum ersten mal voll gegen die Wand gefahren.

    Gratulation. Was für eine Schwachsinns-Idee, einen Experten zu erfinden.

    Branchenbedingte Überheblichkeit. Was nicht passt wird passend gemacht. Und zwar im Auftag des „Herrn“.

    Da ist es mit der Ehre genausoweit her wie bei einem türkischen Schwesternschlächter.

    Passen doch prima zusammen. Er müsste nur noch konvertieren.

  19. Journalisten sollen von allen Berufsgruppen den höchsten Anteil an Alkoholikern haben. Habe selbst ein paar Wochen in einer Redaktion gearbeitet, da stand vormittags zur Besprechung Rotwein auf dem Tisch…..

    …ob die berühmten weißen Mäuse oder die niedlichen Muslimchen, echte Experten oder erfundene…ab 1 Promille ist das alles relativ, wichtig ist nur: dem Chefredakteur gefällt es. SZ (Säufer Zechen).

  20. Das der Süd – kuh – rier hier bei den
    Eckspärten kauft ist nicht neu.
    Die ganze Zeitung ist verblödet. Dass
    die überhaupt noch schreiben können ist
    ein Wunder.

  21. Jetzt wissen wir endlich, wer die scheusslichen Kommentare bei PI geschrieben hat, die sein Freund Stefan Nirgendeier so genüsslich sammelte.

    Ich lach mich weg.

  22. Linke und Grüne (und ihre mohammedanischen Mündel) lügen der besseren Welt wegen.

    Alle anderen lügen nur aus niederen Motiven.

    Haben auch andere die Erfahrung gemacht dass Linke und Grüne zwar nicht direkt leugnen links oder grün zu wählen, aber dass sie es höchst ungerne zugeben ?

    So hat hat mir gegenüber z.B. noch NIE ein politisch korrekter Gutmensch zugegeben dass er ein politisch korrekter Gutmensch ist. Mache mal einem Bekloppten klar dass er bekloppt ist.

    Linke und grüne Gutmenschen sehen sich selbst gerne als „die Mitte“ oder als „den gesunden Teil der Gesellschaft“. Oder als Vertreter eines Weltbildes das jeder hat (zu haben hat) der noch bis zehn zählen kann.

    Linke und Grüne wissen sehr wohl dass sie auf die Untaten des Sozialismus angesprochen werden wenn sie zugeben ein marxistisches Weltbild zu pflegen. Das wollen sie natürlich nicht und darum wird es praktisch immer unterschlagen dass man „links“ ist. Es kommen dann Begriffe so wie „demokratisch“, „solidarisch“, „progressiv“ usw. aber „sozialistisch“ und „marxistisch“ werden ängstlich vermieden.

    Das Gegenmittel: immer nachhaken, nachbohren, nicht locker lassen. Und in dem Moment wo er zugibt „links“ zu sein haben Sie die Diskussion schon fast für sich entschieden. Sie können ihm vorhalten dass seine Ideologie nur Misserfolge vorzuweisen hat und dass Sie seinen Versprechungen „dass beim nächsten mal alles besser wird“ kein einziges Mikrogramm Glauben schenken.

    Und darauf hat er keine Antwort.

  23. @ #7 mag abeitman (31. Mrz 2010 15:05)

    Also bitte !!

    Das freie Erfinden von Beweisen und Zitaten ist wohl ein ganz anderes Kaliber, als das Außen vor lassen der typischen Schönfärbereien der MSM (die sonst in jedem Artikel zu finden sind)

    Außerdem werden hier Quellen zitiert, die überprüfbar sind !

  24. Dazu fällt mir noch gerade der ZDF-Reporter ein, der den Rudolf-Hess-Gedenk-Nazi selbst mit zur Veranstaltung brachte. Ebenso wie die mitgebrachten Gestapo-Genossen vom ORF.

    Hurenjournalismus könnte man das nennen: Das Motto: „Rent a bitch“.

  25. #21 Fuerchtet Euch nicht (31. Mrz 2010 15:37)

    Da ist es mit der Ehre genausoweit her wie bei einem türkischen Schwesternschlächter.

    Schwesternschlächter….ha ha ha ha ha ha …der ist echt gut !

  26. # 15 Smithers

    Ich sehe das anders.Dem Baum ist schlecht geworden in seiner Umgebung und kotzt jetzt.

  27. @ #18 Smithers (31. Mrz 2010 15:24)

    Neueste Meldung, die journalistisch super sauber recherchiert wurde:
    “Baum hat sich zum Islam bekehrt”

    Und wie sieht man das?

    Hat der Baum jetzt eine Burka um oder hat man ihn zum täglichen Gebet gefällt?

  28. #3 das verstehe nicht
    Als ob Schröder die rote Socke nicht schon genug schaden während seiner Amtszeit angerichtet hat. Nun will sich dieser Volksschädling auch noch nach seiner desolaten Karriere einmischen und Deutschland ruinieren.

  29. Er wird wohl Putin nicht gefragt haben, denn in Rußlands Interesse ist eine EU-Mitgliedschaft der Türkei sicher nicht, höchstens nach dem zehnten Glas (sto gramm) Wodka.

  30. #9 mag abeitman (31. Mrz 2010 15:05)

    Es ist die Aufgabe des aufgeklärten Lesers nichts zu glauben, was er nicht selbst geschrieben hat (und auch das nicht immer) und schon gar nichts was in einem Blog steht. 🙂

  31. #30 magpitdererste
    #31 Denker
    Der Baum wurde gefällt und ist jetzt mit den vier moslemischen Holzköpfen, die ihn gefunden haben, auf dem Weg nach Mekka.

    Ich hatte aber keider noch keine Zeit um einen Experten zu erfinden, der mir dies bestätigen kann. Muss ich nachliefern 😉

  32. Medien sind Wirtschaftsunternehmen. Es ist einfach kostengünstiger, Beiträge von Externen (sog. Freie) zu kaufen, als Redakteure einzustellen, die 365 Tage im Jahr bezahlt werden müssen. Die Zahl der festangestellten Journalisten ist in den letzten 10 Jahren von den Verlagen stark reduziert worden.

    Diese „Freien“ befinden sich untereinander in hartem Wettbewerb. Da erliegt der eine oder andere auch mal der Versuchung, seinen Beitrag im Sinne der besseren Vermarktungsmöglichkeit etwas „aufzupeppen“.

    Ein Grund mehr, die Medienberichterstattung besonders kritisch zu beobachten.

  33. Welche Bedingungen muß man(n) erfüllen, um in den deutschen MSM arbeiten zu können ?

    1. kein Hirn

    2. keine Eier

    3. kein Rückgrat

    4. keine Selbstachtung

    Oder reicht es schon, wenn ich mir einen Rock anziehe und den Mittelfinger in den Arsch stecke ?

  34. Ichmusste schon etwas lachen als ich erst diese Kritik an „Expertenmeinungen“ in der Einleitung des Artikels las:
    „Seit die schwätzende Zunft der Journalisten sich vom Anlernberuf des Nachrichtenübermittlers zum meinungsbestimmenden Volkspädagogen erklärt hat, sind besonders sogenannte Expertenmeinungen wichtig, um Widersprüche zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung erst garnicht diskutieren zu müssen.“

    Um dann festzustellen, dass der Artikel davor mit einer „Expertenmeinung“ beworben wird.

    „So auch in dem Beitrag […] der Harvard-Lehrbeauftragten Jessica Stern […]. Stern war in die Entwicklung von Aussteiger-Programmen, unter anderem im Irak, leitend involviert, weiß also grundsätzlich, wovon sie spricht.“

  35. Im übrigen erwarte ich, wenn ich auf folgenden Link klicke: „Stefan Niggemeier in dessen “Bildblog”“ Auch auf den entsprechenden Blog zu kommen und nicht auf einen Artikel der Bild.
    Desweiteren wacht her Niggermeier nicht darüber das nur eine Meinung veröffentlicht wird, sondern zeigt gezielt auf einwandfrei belegbare Fehler der Bild-Zeitung.
    Wenn sie solche anschuldigungen machen, sollten sie diese villeicht demnächst auch mal begründen, alles andere ist nämlich Meinungsmache, vorallem dann, wenn weitläufig bekannt ist, das her Niggermeier die pi-news sehr kritisch betrachtet.

    PI: Welcher von den Beiden sind Sie jetzt?

  36. Der Begriff EXPERTE ist sowieso längst pervertiert, ebenso der ANERKANNTE EXPERTE und der INTERNATIONAL ANERKANNTE EXPERTE.

  37. Könnte eine Ente sein, denn vielleicht ist er selbst einem Fälscher aufgesessen und kann die Verantwortung nun auf diesen abwälzen:

    „27.03.2010 23:11
    Sebastian Wieschowski
    Am Freitag berichtete „journalist.de“ über Vorwürfe gegen mich, nach denen ich offenbar Zitate frei erfunden und die entsprechenden Texte an Spiegel Online, Welt Online und Südkurier verkauft hätte. Ich stelle dazu fest: Ich habe keine Zitate erfunden. Ich habe keine Zitate gefälscht. Aufgrund einer Leserbeschwerde beim Presserat hat sich herausgestellt, dass ein vermeintlicher Anwalt, den ich in mehreren Artikeln zitiert habe, ein Hochstapler war. Das ärgert mich und war ein Fehler von mir – ich hätte den Hintergrund dieser Person genauer prüfen müssen. Ich protestiere aber gegen die vorverurteilende und mich identifizierende Berichterstattung über diesen Fall auf „journalist.de“ und „meedia.de“. Sie ist einseitig und falsch.“

  38. das wußte man schon beim „Stürmer“:
    „deutscher Schäferhund beißt jüdischen Hausierer“ das ist keine Meldung
    „jüdischer Hausierer beißt deutschen Schäferhund“ allerdings schon.
    Zu den Zeiten des Stürmer brauchte man zum Hetzen und Scharfmachen noch keine Experten.
    Bei dem Wort schaudert es mich längst und ich schalte sofort ab. In den Schwatzschaus fallen die „Experten“ meist dadurch auf, daß sie noch größeren Dampf plaudern als die Parteiheinis.

  39. Südkurier habe ich abbestellt.
    Linkes Blatt, gab nie Täterbeschreibungen an, wenn es sich Ausländer handelt.

    Sollen Ihren Dreck selber lesen.

  40. Ich bin immer wieder erstaunt, welche Kretins hierzulande Topp-Karrieren machen.

    In diesem Falle ist’s hat etwas dumm gelaufen…

  41. #48 Islamophober (31. Mrz 2010 16:42)
    Richtig, ich bin der unseriöse „Freak“ (haben sie sich die Bedeutung des Wortes mal zu Gemüte geführt? Es ergibt partout keinen Sinn in diesem Zusammenhang!).
    Wenn sie ausser diffamieren und pöbeln auch sachliche Kritik äussern können, dann lassen sie es mich wissen, bis dahin gehe ich lieber wieder auf Tauchstation.

  42. #44 lila- (31. Mrz 2010 16:21)

    Und wenn ich GELD ausgebe um eine Zeitung zu kaufen, dann erwarte ich umfassende, neutrale und informative Berichterstattung, keine linke, grüne oder türkisch-islamische Gossenpropaganda. Sonst fühle ich mich nämlich um meine sauer verdienten Euronen geprellt. Bei den GEZ-Zwangsabgaben habe ich nicht mal die Möglichkeit, durch Vermeidung meinen Protest gegen die grellen Propagandasendungen und gezielten Fehlinformationen auszudrücken. Ich darf wohl auf den Konsum verzichten, aber den Dreck finanzieren muß ich trotzdem.

    So, was war jetzt nochmal Ihr Problem mit diesem freien, kostenlosen Blog?

  43. Das dachte sich auch der junge Journalist Sebastian Wieschowski (Foto), der nicht nur gemeinsam mit dem “Medienexperten” Stefan Niggemeier in dessen “Bildblog” darüber wachte, dass Andere nur Erwünschtes berichten,

    Das ist hier auch nicht anders! Hier wird auch zensiert und nur die erwünschte Meinung zugelassen!!!

  44. Experte hin, Experte her.

    Meine Expertise auf gut Deutsch:

    „Der Wieschkowski ist ein Lügenbeutel.“ Und im Gegensatz zu ihm habe ich nun mein Honorar wirklich verdient.

    Hurra, jetzt bin ich reich !

  45. Liebe Qualitätsmedien, lieber Herr Wichowski,

    ich bewerbe mich hiermit als Expertin. Für alles.

    Ich kann zu jedem Thema ein echtes Original-Zitat von mir liefern, für sagen wir 200 Euro pro Stück. Ein echter Schnäppchenpreis, wenn man bedenkt, wie ungeheuer wichtig man sich damit in jeder Talkshow machen kann („Paula, Expertin für Pyromanische Kunst, hat gesagt“ oder besser noch: „Die finnische Expertin für Trichophytie Paula hat erst kürzlich erwähnt, dass…“ oder „Die erfahrene Expertin P., gerade von einer Studienreise aus Kamerun zurückgekehrt, wies darauf hin, dass….“).

    Ich liefere Experten-Zitate für jede Gelegenheit, schnell, diskret und in neutraler Verpackung. Na?

    Es gibt Politiker, die haben mit meinen Experten-Zitaten Karriere gemacht. Die machen garnüscht anderes mehr als meine Experten-Zitate in den Raum zu schmeißen. Das klappt IMMER. Noch nie kam bei Anne Will eine Nachfrage, wenn jemand sagte „Expertin Paula hat aber gesagt..“. Noch NIE.

  46. #56 talimann (31. Mrz 2010 17:40)

    Das ist hier auch nicht anders! Hier wird auch zensiert und nur die erwünschte Meinung zugelassen!!!

    Vielleicht solltest du weniger durchsichtig hetzen.

  47. Was hier schon mal als hurenjournalismus beschrieben wurde, hat schützenhilfe bekommen: Virtuelle geschichte!
    Da passiert folgendes:

    „Die eigentlichen Schauspieler dienen nur als Statisten, tragen Masken für die Vermessung ihrer Gesichtszüge durch den Computer. Später wird diese Maske durch die Gesichtszüge der historischen Person ersetzt und das Bildmaterial im Aussehen dem Standard der 40er Jahre angeglichen.

    In dieser Dokumentarreihe kämpft der Präsident an Bord des Präsidentenzugs um sein Leben, während in Moskau Stalin seine Invasion in Polen und London plant und Churchill über den Einsatz von Giftgas gegen die deutsche Zivilbevölkerung nachdenkt.“

    So sehen sie aus, die angeblichen dokumentarreihen, die nun die welt noch viel besser davon überzeugen kann, dass wir mit unserem adolf der abschaum der menschheit sind.
    Da sind stalin und mao mit 100 millionen opfern nicht nur
    Theo Retisch
    befreier und protagonisten….

    Den beitrag über diese manipulationen kann man ausnahmsweise nicht mehr bei 3sat-kulturzeit finden….komisch….wer übles dabei denkt….
    Aber hier:
    http://www.zeit-fragen.ch/ARCHIV/ZF_128c/T08.HTM

  48. Amoklauf-Trittbrettfahrer und Yuppieschnösel Wieschowski faselt äquidistant:

    „Tun diese Medienvertreter grundsätzlich etwas anderes als Terroristen? Werfen sie nicht auch mit Bomben ener besonderen Art? Die schwere unsichtbare Kränkungen enthalten, die krank machen? Reales Schiessen und Töten ist gefolgt von symbolischen Beziehungsbomben und Kränkungen.“

    [Also besser nicht berichten, das Verbrechen war schon schlimm genug … leere Seiten, Schweigen? Fehler: einer statt ener]

    [„Diese Journalisten missachten Räume, in denen andere Regeln gelten. Sie missachten repektlos die Gefühle der Beteiligten und missbrauchen die Situation für ihre aggressiven journalistischen Zwecke. Sie schiessen weiter mit anderen Mitteln, ihren Kameras.“

    [Wieschowski beschimpft seine Kollegen pauschal und brutal. Fehler: respektlos statt repektlos]

    „Unsere gesamte Gesellschaft läuft Amok nach Leistung, Ehre, Geld.“

    [So ein paar erlogene Zitätchen nebst herbeiphantasierter Gewährsleute sind sozusagen gesellschaftsbedingt]

    http://community.zeit.de/user/zeichendeuter/beitrag/2009/04/13/infekti%C3%B6se-gef%C3%BChle-medien-winnenden

  49. #56 KyraS (31. Mrz 2010 17:38)
    Das jede Zeitung ihr Chargon hat, dürfte jedem bekannt sein, und wem was zuzuordnen ist, stellt im Allgemeinen auch kein Problem da!
    Fragen sie doch mal den Autor, was für ein Problem er mit „Bildblog“ hat, den er ja augenscheinlich für, nett formuliert, nicht so informativ hält. Der ist nämlich auch kostenlos und frei! Wenn nach diesen Kriterien keine Berichterstattung mehr kritisiert werden darf, dann gute Nacht.

  50. #60 Paula:
    >> Liebe Qualitätsmedien, lieber Herr Wichowski,
    ich bewerbe mich hiermit als Expertin. Für alles.
    […] <<
    😆

    Das war gemein, Paula:
    Seit über 30 Minuten bastle ich nun schon einem Text gleichen Gustos und nun kommst Du mir zuvor! 🙂

    Ganz bestimmt ist es allerdings auch besser so, denn so knackig hätte ich es selbst nach weiteren 30 Minuten nicht hingekriegt. Chapeau!
    🙂

    Es grüßt im neuen Gewande; Feldgrau aber ohne Schlacht sozusagen 😉 ; der in (Offiziers-)Uniform so gerne auf Ehemaligentreffen mit 68iger Leh/erkörper geht.

  51. #61
    Unrecht hat er nicht, mit wurde gestern auch einfach ein Kommentar gelöscht, ohne Verweis das er gelöscht wurde, oder Nachricht an mich, er war einfach weg.
    Und das obwohl ich, wie man wohl sieht, von Kraftausdrücken, oder sonstigem, absehe.

  52. Meine Güte, die Vertreter der journalistischen Zunft, die jetzt unter diversen Fantasienamen hier schreiben, deren Ego scheint aber mächtig angekratzt zu sein. 😉

    Getroffene Hunde bellen, auch lilane… 😀

  53. Ja, nee is klar „Qualitätsjournalismus“ 😀 .
    Nach „Rent-A-Nazi“ jetzt „Invent-An-Expert“.

  54. #68
    Blöd, dass ich erst gerade 18 bin und noch zur Schule gehen, wenn sie das verifizieren wollen, schreiben sie mich gerne an: asorg1@gmx.net
    Desweiteren kam hier viel gegen meine Person (worüber sie ja de facto nichts wissen), aber meine Argumente wurden nicht widerlegt.

  55. Experten…haha….ist mir auch schon aufgefallen, daß die Deutschen die sogenannten Expertenmeinungen immer toll finden.
    Widerspruch zwecklos…der deutsche Michel glaubt fast alles.

  56. #65 lila- (31. Mrz 2010 18:29)

    Ich kenne diesen „Bildblog“ nur vom Hörensagen, da mich weder die BILD interessiert, noch was ein selbsternannter Moralwächter glaubt darüber berichten zu müssen. Offenkundig handelt es sich jedoch um eine, PI-News feindlich gesonnene Person, die diesen „Bildblog“ betreibt. Nun frage ich mich, was für ein Interesse haben SIE, Herr/Frau lila persönlich, daß Sie sich auf zwei derart gegensätzlichen Blogs herumtreiben und den einen kritisieren, während sie den anderen in den höchsten Tönen loben? Die Freiheit dieses Mediums besteht bekanntlich nicht nur in der Unentgeltlichkeit, sondern auch darin, es weder konsumieren, noch beachten zu müssen.

    #67 lila- (31. Mrz 2010 18:42)

    Wenn ich jeden Kommentar beweinen wollte, der mir bei Schundmedien wie Focus oder Welt Online schon kommentarlos wegzensiert wurde, hätte ich schon alle Tränen vergossen, die mir im Leben zur Verfügung stehen. Immerhin gab mir das einen Einblick in den Stellenwert, den die Meinung des Lesers bei diesen Propagandainstituten einnimmt, woraufhin ich mich in der Lage sah, beachtliche Geldmengen einzusparen, indem ich seither auf den Kauf der Printausgaben großzügig verzichte.

  57. Tja, es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch – früher oder später an die Sonnen…

    Es ist immer wieder peinlich zu sehen wie solche Gutmenschen, die bei anderen gerne den Zeigefinger erheben, selber jede Menge Dreck am Stecken haben wenn sich nur jemand die Mühe macht diese Leute mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

  58. #63 talimann,

    für welche „Wahrheit“ bist du gleich noch mal Experte?

    #63 talimann (31. Mrz 2010 18:12)

    Vielleicht solltest du weniger durchsichtig hetzen.

    Die Wahrheit tu halt weh !

  59. @ #18 Smithers (31. Mrz 2010 15:24)

    Neueste Meldung, die journalistisch super sauber recherchiert wurde:
    “Baum hat sich zum Islam bekehrt”

    Das ist kein pflanzlicher Konvertit, sondern ein warmes Bäumchen, das sich nach der Seife bückt.
    Und der Vogel ganz links im Nachthemd, der die linke (unreine!) Pfote hebt, schreit: Ich als Erster!
    Ich schlage ein update des diesjährigen Waldschadensberichts vor, denn das ist ohne Zweifel vorsätzlicher Baumfrevel!
    Kopfschüttelnd im Sessel wippend,

    Don Andres

  60. #72
    Ich höre mir gerne alle Meinungen, auch z.B. die der DKP und NPD, an und entscheide dann, nach Recherchen, wie ich dazu stehe.
    Wenn ich allerdings in fast jedem Beitrag Halbwahrheiten sowie Lügen und Diffamierung lesen muss, will ich wenigstens die Chance nutzen es richtig zu stellen, auch wenn es villeicht nur ein paar wenige mitbekommen werden.
    Bei der SZ werden im Übrigen gelöschte Kommentare zumindest für jeden ersichtlich als gelöscht vermerkt.

  61. #76 Don Andres:
    >> Das ist kein pflanzlicher Konvertit, sondern ein warmes Bäumchen, das sich nach der Seife bückt. <<
    😆

    Und ich Trottel dachte erst, es wäre eine Floravariante des Henkers von Glöcknerdamm Glöckners von Notre Dame.
    😉

  62. OTOTOTOT

    Eine weitere Einschränkung der Meinungsfreiheit in den MSM konnte man heute morgen live auf Focus-Online miterleben.

    Bisher konnte jeder User frei dort abgegebene Kommentare ebenfalls kommentieren.

    Heute morgen nun wurde plötzlich für die Kommentierung von abgegebenen Kommentaren eine Zwangsanmeldung eingeführt.
    Dies wird wohl dazu führen, dass nur noch konforme Meinungen geäußert werden können. Scheinbar haben die Antikommentare gegen die Leib- und Magenkommentierer so viel Widerspruch hervorgerufen, dass diese Maßnahme „nötig“ wurde.

    Man sieht, PI wird zunehmend unentbehrlich um ungefilterte Meinungen zu erhalten.

    Meine Bitte an das PI Team: Vermeidet in Zukunft so weit wie möglich alles, was man als Zensur auslegen könnte.

  63. für welche “Wahrheit” bist du gleich noch mal Experte?

    Ihr seid doch die Experten und wisst wie man aus lügen die Wahrheit macht.
    Auf PI wird auch nur eine Meinung akzeptiert und der Rest wird zensiert.

    Wer im Glashaus sitzt, soll nicht mit Steinen werfen!

  64. #67 lila- (31. Mrz 2010 18:42)

    Ich wurde hier auch schon zensiert.

    Aber ich kam überhaupt erst auf die Idee, hier meinen Senf ab und zu zu schreiben, nachdem ich bei fast durchweg allen „Qualitätspresse“-Erzeugnissen auf die wahre Fratze der üblen Moderatorenbrut dort, den linken Eiterbeulen unserer Meinungsfreiheit und den gefälligen Arschkriechern ihrer Brotdamen und -herren in der Redaktion, gestoßen war.

    Auch wenn ich ab und zu hier zensiert werde, so ist die Meinungs-Freiheit hier auf pi-news für mich unvergleichlich größer.

  65. #81 talimann (31. Mrz 2010 20:15)

    Armer Troll!

    Dir steht die komplette „Qualitätspresse“ des Landes zur Verfügung, um in die gleiche Richtung zu hetzen.

    Und dann regt dich dieses kleine Widerstandsnest hier auf, in dem du einmal Widerspruch erlebst?

    Verpiss‘ dich einfach zurück in den Mainstream, wo du deinesgleichen gewohnt bist.

  66. #81 talimann (31. Mrz 2010 20:15)

    Ihr seid doch die Experten und wisst wie man aus lügen die Wahrheit macht.

    Dabei wird hier oft nur auf Meldungen aus den MSM verwiesen, die sonst untergehen. Es reicht also schon, um mit dem Finger auf die Wunde zu deuten, damit MSM-gewohnte Trolle wie talimann schier abdrehen vor lauter kognitiver Dissonanz.

  67. Auch wenn ich ab und zu hier zensiert werde, so ist die Meinungs-Freiheit hier auf pi-news für mich unvergleichlich größer.

    Du redest gerade so ein scheiß !! Es kommt immer darauf an, auf welch Seite du bist.
    Hier herrscht nur eine Meinung, alles andere wird gelöscht und zensiert.

  68. #81 talimann (31. Mrz 2010 20:15)
    Und wer im Steinhaus sitzt, sollte nicht mit Glas werfen und barfuss rumlaufen…

    Zensur bei PI? Ist garkein Vergleich zu Foren!
    PI ist völlig in Ordnung und die Selbstreinung funktioniert auch! Also lass Dein Quark ab und kassier dafür Sptt und Häme von den Kommentatoren!
    Aber schön, daß wir drüber geredet haben…

  69. Talimann der Troll schrub folgendes:
    <blockquote
    #81 talimann (31. Mrz 2010 20:15)

    Ihr seid doch die Experten und wisst wie man aus lügen die Wahrheit macht.

    Die meisten Meldungen hier stammen ohnehin aus den MSM und werden hier lediglich aus dem verschämt Kleingedruckten hervorgeholt, vom Gutmenschen-Neusprech in Klartext übersetzt und um notwendige Zusammenhänge ergänzt.

    Das gab es schon im ehemaligen SED-Unrechtsstaat. Auch damals musste man sich viele Zusammenhänge aus den staatlichen Parteizeitungen zusammen reimen. Besonders wenn man in einer Region ohne Westfernsehempfang lebte (welches damals bei weitem ausgewogener als heute war)

    Insofern stimmt dein Statement. Hier sind die Experten die wissen wie man aus den Lügen des linken Establishments und seiner Hofpresse die Wahrheit extrahiert.

    Es gibt diese Anekdote über Stalin und Churchill die sich über die Pressefreiheit unterhielten. „Pah – Pressefreiheit! Rief Stalin aus „Eure Presse lügt doch auch!“ – „Ja“ entgegnete Churchill, aber es stehen nicht in jedem Blatt DIE GLEICHEN LÜGEN!“

    Genau da liegt der Hase im Pfeffer. Natürlich ist es klar das die meisten Menschen zu einer subjektiven Darstellung ihres eigenen Standpunktes neigen. Kaum jemand ist davon ausgenommen. Darum ist Pressefreiheit so wichtig weil man durch Vergleich unterschiedlicher Medien sich sehr wohl ein einigermassen objektives Bild machen kann. Leider ist das in Deutschland nicht mehr möglich, da die Medien in den letzen Jahren einer immer stärkeren Gleichschaltung hin zu einer linkslastigen Monokultur unterworfen waren. Deshalb ist PI und ähnliche kritische Blogs – von denen immer mehr entstehen – so wichtig geworden um das fehlende Korrektiv zu einer einseitigen Darstellungsweise in den MSM auszugleichen.

  70. #85 talimann (31. Mrz 2010 20:48)

    Auch wenn ich ab und zu hier zensiert werde, so ist die Meinungs-Freiheit hier auf pi-news für mich unvergleichlich größer.

    Du redest gerade so ein scheiß !! Es kommt immer darauf an, auf welch Seite du bist.
    Hier herrscht nur eine Meinung, alles andere wird gelöscht und zensiert.

    Noch mal: wenn ich deine „Wahrheit“ tausend mal kopiert lesen will, dann gehe ich einfach auf einen x-beliebigen MSM-Server oder kratz mir die Süddeutsche von irgend einem Fischrest ab.

    Ich will deinen tausendfach verfügbaren Gehirnwäsche-Journalismus aber nicht auch noch ein 1001. Mal.

    Schluss mit Märchen! Hier ist PI-Territorium! Befreites Gebiet!
    Verpiss dich!

  71. #88 Marmor (31. Mrz 2010 21:13)
    Nu lass den doch. Wie der einzuordnen ist, kann man doch schwarz auf weiss lesen und sein Quark wird bestimmt nicht gelöscht, weil der einfach zu blöd ist!
    Aber pass auf Deine Tonlage auf, sonst lösst DU die Fahrkarte zum Mars…
    P.S. Sauber die 88 getroffen, bis die Marsianer zugefügt werden… 😉

  72. #89 Don.Martin1 (31. Mrz 2010 21:27)

    „Aber pass auf Deine Tonlage auf, sonst lösst DU die Fahrkarte zum Mars…“

    (Also gut, Don.Martin1!)

    Verzeih mir, talimann, dass ich unfreundlich geworden bin!

  73. #90 Marmor (31. Mrz 2010 21:33)
    Na,na… nicht gleich Blumen ins Haar stecken, einfach herzlich über solche traurigen Typen lachen, weil loswerden wird man die nie.
    Da könnte man auch Mücken verbieten.
    So ist das, ich find es immer wieder geil, wenn hier so ein talimann daherkommt und rummekkat, so lernt man nach und nach, wie die ticken! Ist auch nicht ganz unwichtig.
    Du weißst doch, den Feind zu unterschätzen, ist ein Fehler.
    Aber den Feind nicht zu kennen, ist Selbstmord…

  74. <blockquoteAber den Feind nicht zu kennen, ist Selbstmord…
    Ihr begeht doch alle Selbstmord, weil ihr eure Feinde nicht kennt oder der Feind ist nicht ganz definierbar.

  75. #92 talimann (31. Mrz 2010 22:21)
    Eh die Hupe, mach mich nicht an, was guckst du, ich fick deine mudda….

    Ich lach mich STARK,Du Kamelgeniesser..

  76. #55 lila- (31. Mrz 2010 17:30)
    Baby, beruhig dich doch. Du hast mit dem Diffamieren angefangen, nur eben sehr subtil. Im Grunde genommen aber gegen PI und die Meinungsfreiheit. Ich habe dir darauf eine passende Antwort gegeben und dich gefragt ob du der unseriöse Freak bist, den du meinst verteidigen zu müssen. Also laß deine höhere moralische Instanz stecken und zisch auf deine Freakseiten ab oder direkt auf den Kinderspielplatz.

  77. Wenn das mal nicht nur die Spitze des „Klima“ geschundenen Eisberges ist. Und nein, ich halte das Klimathema nicht für erfunden und übertrieben, aber die Ausschlachtmentalität von Politiker in Verbindung mit Journalisten und hergelaufenen „Experten“ bezüglich unserer Zukunft umhergehend mit einem Klingelbeutel halte ich für eine Katastrophe. Denn SIE haben seit Ewigkeiten die Macht vom Volke bekommen, unsere Zukunft zu gestalten. Mit solchen Menschen, von Politik bis Journalismus und „Experten“, ist kaum noch eine Zukunft zu gestalten, die frei, ehrlich und offenbar ist. Und genau darum geht es ihnen auch nicht. Die wollen einfach nur so weite machen und setzen alles daran, das keiner was merkt. In diesem Fall hat jemand was gemerkt! Und das ist auch gut so.

  78. Wie weit man mit fälschungen geht und welche folgen und wirkungen daraus resultieren, zeigt die fälschung der lampenschirme aus schweinehaut, die seit 65 jahren immer noch herumgeistert: Lampenschirme aus menschenhaut im kz buchenwald angefertigt.

    Nicht mal
    Theo Retisch
    schrecken die fälscher vor irgendeiner schandtat zurück.

  79. Der deutsche Journalismus ist zur meinungsbereinigten Journaille verkommen, welche den Gedanken der Volkserziehung nach dem Vorbild von Goebbels perfektioniert hat.
    Ein kleiner Schmierfink kommt sich sicher sehr wichtig vor, wenn er seine Menung als die Einzig Wahre verkaufen darf.
    Um diesen Anspruch zu erfüllen, richtet der Fink schon mal öfter seine eigene Meinung nach der aktuellen Windrichtung neu aus.
    Hauptsache, gedruckt und der eigene Name steht drunter.

    Meinungsbildung ist wörtlich zu nehmen, angepasst an die Vorgaben der Führung.

    Eine freie, meinungsunbereinigte und neutrale Berichterstattung findet nicht statt.

    PS: Wer hat vergessen, den Trollkäfig abzuschliessen?
    :mrgreen:

  80. @#94
    Ich wollte zwar eigentlich nicht mehr auf beleidigende Beiträge ihrerseits(wenn sie auch beim siezen bleiben würden, wäre mir das sehr Recht, denn ich bin weder ein Baby, noch ein Freak oder gar ihr Freund) eingehen, muss aber ehrlich gesagt zugeben, dass es mich doch interessiert wie ich „subtil die Meinungsfreiheit angegriffen habe“.
    Im übrigen gibt es hier sehr wohl auch, scheinbar, intelligente Menschen, die sich auszudrücken wissen, wenn ich es aber mit den Kommentar-Bereich der MSM vergleiche, fällt doch ein gewisses Niveau auf, dass sich durch „Troll“ „Vollidiot“ „Verpiss dich“ o.ä. kennzeichnet.

  81. Der Mann hat das Prinzip verstanden und genutzt ! Politikerinnen, Medien – Elternhaus ? – machen es vor. Kann Nachahmung denn Sünde sein ?

  82. @ Graue Eminenz

    Es grüßt im neuen Gewande; Feldgrau aber ohne Schlacht sozusagen

    Na Du Schlawiner, hattest Du Dich also zwischenzeitlich umgezogen…;-)

    Den Trick mit der Offiziers-Uniform kann ich mir leider nicht abschauen…das wurmt mich etwas, denn der Effekt ist sicher göttlich!

  83. #99 lila- (01. Apr 2010 02:40)
    Und im Übrigen war es keine Beleidigung meinerseits, wenn ich dir nur unverblümt gesagt habe, daß deine gezielt-subtilere Art der Diffamierung gegen Pi leider nicht gefruchtet hat! 😉

  84. #99 lila- (01. Apr 2010 02:40)

    wenn ich es aber mit den Kommentar-Bereich der MSM vergleiche, fällt doch ein gewisses Niveau auf, dass sich durch “Troll” “Vollidiot” “Verpiss dich” o.ä. kennzeichnet.

    Das geht gegen mich. Ja ich gebe zu, dass ich darin in meinen früheren Jahren linken Milieu geprägt wurde, lol.

    Ich möchte im Gegenzug darum auch nur auf die Ausdrucksweise von Daniel Cohn-Bendit, einem „großen Vorbild“ in Sachen Ausdrucksweise, hinweisen.

  85. #58 talimann (31. Mrz 2010 17:40)#

    Das ist hier auch nicht anders! Hier wird auch zensiert und nur die erwünschte Meinung zugelassen!!!

    Schon gut ich versteh dich ja…erzähl mir doch mal was „Unerwünschtes“ ich höre zu. Gerade das freche, unerwünschte törnt mich an…nur zu!!!

  86. @ #99 lila- (01. Apr 2010 02:40) mit Bitte um Kenntnisnahme!

    Ich mich bei talimann für meine unfreundliche Erwiderung entschuldigt.

    –> #90 Marmor (31. Mrz 2010 21:33

  87. Wenn die jungen bei den alten Verlogenheit abschauen kommt eben das heraus ….gezielte Falschinformation quasi deutsche taquiya–

    Ebenso hier heute bei Dummont :

    http://www.express.de/regional/duesseldorf/empoert-ueber-npd-schulaktion/-/2858/1403846/-/index.html

    Dabei ist doch jedem klar auch dem Verfassungsschutz ,dass die Npd auf Seiten der Muslime gegen die Demokratie ,Usa ,Israel und die Christlichen Kirchen kämpft :

    Beweise zb hier :

    http://www.welt.de/welt_print/article2539963/Verfassungsschutz-Neonazis-sehen-Islam-als-Verbuendeten.html

    Was stimmt denn jetzt? Oder wird hier gezielt mittel ein paar Zettel an einer Schule falsch informiert ?

    Ist Deutschland
    nicht umsonst auf Platz drei weltweit der Rüstungsexporte ….so plötzlich ,und warum werden Rüstungsexporte selbst nach Pakistan möglich ?

    Vor allem Waffen die in die Türkei gehen
    wo Merkel sich die Tage aufhielt danach besuchte sie übrigens direkt einige deutsche Medienkonzerne…zb Dummont….

  88. Sau komisch, wenn es nicht so traurig wäre…

    ;D

    Die ersten paar Sätze sind sehr treffend. Sie sagen alles notwendige über die deutschen Mainstream-Medien. Nichts muss hinzugefügt werden, darf aber auch nicht weggelasssen werden.

  89. Wo kann man denn eigentlich etwas über die Biographie dieser korrupten Gestalt erfahren? Wie heißt der eigentlich?

Comments are closed.