Das sollte eine Story so recht nach dem Geschmack einäugiger Xenophiler werden: Ein türkischer Fußballclub in Berlin erhält einen Preis für sein Engagement gegen Schwulenhass, der doch bei muslimischen Mitbürgern in besonders beängstigender Weise verbreitet ist. Die einzigen, denen die Ehrung nicht gefällt, sind die Türken. Vor Scham erfinden sie gar einen anderen Grund für den Erhalt der 5.000 Euro.

Die Berliner Morgenpost berichtet:

Der Rahmen wird festlich sein heute Abend im Großen Saal des Roten Rathauses. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) verleihen den Preis „Berliner Tulpe“ für deutsch-türkischen Gemeinsinn. Je 5000 Euro gehen an die deutsch-türkische Aziz-Nesin-Europaschule und an den Fußballverein Türkiyemspor.

Um den Klub aus Kreuzberg hat es jedoch vor der Verleihung des vom Radiosender Metropol FM, dem Senat und dem BWK Bildungswerk gestifteten Preises einige Irritationen gegeben. Denn der Fußballverein wird für sein Engagement gegen Homophobie ausgezeichnet – ein Engagement, das in der türkischen Gemeinde nicht unumstritten ist. Jedenfalls teilte Türkiyemspor nach der Entscheidung für die Auszeichnung in einer Presseerklärung mit: Die Tulpe prämiere das Konzept und die Entwicklung von Mädchenfußball.

Das Büro des Berliner Integrationsbeauftragten Günter Piening, der ebenfalls zu den Auslobern gehört und in der Jury saß, reagierte verschnupft. „Sie verbreiten auf Ihrer Internetseite eine Falschmeldung, Türkiyemspor erhält die Berliner Tulpe nicht für die Mädchenfußballmannschaft“, mailte Pienings Büro am 9. März an die Verantwortlichen des Vereins.

Tatsächlich habe die Jury vor allem das Engagement des Vereins gegen Homophobie „besonders toll“ gefunden, sagte Pienings Mitarbeitern Edith Tomaske.

In den vergangenen Jahren hatte sich Türkiyemspor auf das unter Fußballern und unter jungen Muslimen doppelt heikle Thema Schwulenhass herangewagt, Homosexuelle Spieler ausdrücklich in seinen Mannschaften willkommen geheißen und dafür 2009 den Maneo-Award gegen Homophobie verliehen bekommen. Der Verein agierte als Schirmherr der Respect-Games der Schwulen und Lesben.

Der Spieler Erkut Ergiligür warb mit entblößtem Oberkörper auf Plakaten für die Respect Games 2008 und 2009. Im September trat Türkiyem dem Bündnis gegen Homophobie bei, das beim Regierenden Bürgermeister ins Leben gerufen wurde. Treibende Kraft hinter diesen Initiativen war Vorstandsmitglied Susam Dündar-Isik, die für die Pressearbeit zuständig war und im Sommer die Bewerbung für die Tulpe unter Hinweis auf den Einsatz für Homosexuelle verfasste. Sie wurde unterstützt vom früheren Coach der Regionalliga-Mannschaft, Uwe Erkenbrecher, der jetzt Rot-Weiß Essen trainiert.

Aber der Einsatz für Schwule und Lesben stieß bei der Basis des Vereins und bei vielen Sponsoren keineswegs nur auf Zustimmung. Ergiligür sei auf der Straße angepöbelt worden, berichten Vereinsmitglieder. Der Vorständlerin Dündar-Isik wurde im November ohne Angabe von Gründen die Pressearbeit entzogen und ihrem Marketing-Kollegen Robert Schaddach (der für die SPD im Abgeordnetenhaus sitzt) übertragen.

Beim Integrationsbeauftragten will man die Harmonie bei der Preisverleihung nicht gefährden und spielt die Gründe der Juryentscheidung für Türkiyemspor herunter: Der Verein bekomme den Preis auch „für sein Gesamtwerk“. Trotzdem korrigierte Schaddach gestern die Verlautbarung seines Klubs: Ihr habe ein Missverständnis zwischen Abteilungen des Vereins zugrunde gelegen. Das Engagement gegen Homophobie werde fortgesetzt.

Interessant, neben der eigentlichen Story, ist auch die Vertuschung des Skandals durch Politik und Presse, die bis zur Falschmeldung geht. Die Schwulenseite Pride Radio verschweigt ihrem Klientel, den Betroffenen von homophober Gewalt, die ganze Affaire, und lügt den potentiellen Opfer gemeinsam mit dem Schwulen- und Lesbenverband in die Tasche:

„Das Engagement von Türkiyemspor ist großartig. Seit 5 Jahren arbeiten wir mit dem Fußballregionalligisten im Rahmen der Respect Gaymes unter dem Motto „Zeig Respekt für Lesben und Schwule“ zusammen. Türkiyemspor hat damit sowohl im Fußball als auch in der türkischen Community ein beständiges Zeichen gegen Homophobie gesetzt.“, so Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg.

Türkiyemspor gehört zu den engsten Kooperationspartnern des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg. Durch gemeinsame Plakatkampagnen, Podiumsdiskussionen, Kulturevents und Fußballturniere haben sich gegenseitiges Vertrauen und Freundschaften entwickelt. Der deutsch-türkische Gemeinsinn wird durch das Wirken von Türkiyemspor im wahrsten Sinne des Wortes befördert.

Die taz zieht es vor, lediglich von der Preisverleihung an eine ebenfalls prämierte Schule zu berichten, und die Peinlichkeit mit den Fußballtürken durch Verschweigen zu umschiffen – hatte aber immerhin bereits vor einem halben Jahr über die Anfeindungen des türkischen Werbeträgers durch seine Landsleute ausführlich berichtet, womit klar ist, dass die Entwicklung keineswegs überraschend eintrat, wie es manche Beteiligte jetzt darstellen. Im MiMagazin kommt Berlins regierender Bürgermeister Klaus Wowereit ausführlich zu Wort, der trotz der inzwischen bekannten Fakten die selbst erfundene Toleranz der Türken als Beweis für das Gelingen der Integration insgesamt behauptet. Ob auch der Umkehrschluss erlaubt ist, nachdem die Prämisse sich jetzt als falsch erwiesen hat? In der auf Themen um die Migration spezialisierten Blatt ist diese Frage kein Thema. Dafür erfährt der geneigte Leser eine andere Geschichte einer erfolgreichen Integration. Die so beliebten Tulpen selbst sind nämlich ursprünglich aus der Türkei nach Europa gekommen, ihr Name geht auf türkische Wurzeln zurück. Na bitte, Integration klappt doch!

image_pdfimage_print

 

52 KOMMENTARE

  1. „Türkischer Fußballclub und Engagement gegen Schwulenhass.“
    Selbst wenn ich jetzt nicht durch PI die Hintergründe erfahren hätte, hätte ich sofort gemerkt, dass irgendwas an diesem Satz nicht stimmen kann.

  2. Viele Türken sind Homosexuell und es würde ihnen gut tun, wenn die das offen zugeben würden. Leider müssen auch die in unserem Land Angst vor dem Zorn der Ummah haben.

  3. Schwulsein ist ansteckend, liebe intolerante Türken.
    Ich würd das Geld nicht nehmen, es ist bestimmt durch viele unreine und schwule Hände gegangen und mit Schwulviren verseucht.

    Finger weg von der schwulen Kohle.

  4. Gabriel gegen Sprachtests für Einwanderer und für Wahlrecht von Nicht EU-Ausländern:

    http://www.migazin.de/2010/03/20/turkische-presse-europa-19-03-2010-islamkonferenz-sigmar-gabriel-auslandsturken-visum/all/1/

    „Sigmar Gabriel (SPD)
    TÜRKIYE, HÜRRIYET, SABAH, MILLIYET und schließlich auch ZAMAN räumen den Worten Sigmar Gabriels (SPD) breiten Raum ein. Gabriel habe sich in Berlin mit türkischen Journalisten getroffen und sich für die Abschaffung der Optionsregelung im Staatsangehörigkeitsrecht ausgesprochen. Außerdem habe er den Sprachnachweis vor dem Familiennachzug heftig kritisiert und es als „ein Fehler“ bezeichnet. Schließlich habe er sich für das kommunale Wahlrecht auch für Nicht-EU-Ausländer ausgesprochen.

    Die TÜRKIYE kommentiert Gabriels Annäherung an die Türken als Wiedergutmachungsversuch. Die ZAMAN zitiert Gabriel, der gesagt habe, dass man die Herzen der Türken wiedergewinnen müsse.“

  5. #6 widerstand (25. Mrz 2010 00:19)

    für die Abschaffung der Optionsregelung im Staatsangehörigkeitsrecht ausgesprochen. Außerdem habe er den Sprachnachweis vor dem Familiennachzug heftig kritisiert und es als „ein Fehler“ bezeichnet. Schließlich habe er sich für das kommunale Wahlrecht auch für Nicht-EU-Ausländer ausgesprochen.

    Der Klimaschädling mal wieder mit einem Qualitätsvorschlag.
    Vaseline für Gabriel.

    Sammelt solche Qualitätsaussagen und klebt sie als kurze Statements auf die Wahlplakate.

    Aber weil das illegal ist, rufe ich nicht dazu auf, mache es auch nicht selbst und stelle den Vorschlag nur rein theoretisch zur Diskussion. 😉

  6. #6 widerstand (25. Mrz 2010 00:19)
    das gibt haufenweise spenden an die SPD.
    DER HAT SICH EIN BEISPIEL AN TONI BLAIR GENOMMEN
    er wird von den ölmultis aus den emiraten mit millionen bezahlt. für beratertätigkeit!
    ist aber geichzeitig NEUTRALER abgesandter schlichter des nahostqurtets sein ! komisch oder? gibt es bei http://www.arutz7.com

  7. Möchte nicht wissen, wie viele schwule Türken, allein aufgrund ihrer Homosexualität,
    in Moscheen gehen, um anderen Männern auf ihrer hochgestreckten Ärsche zu gucken.

    Andererseits – Wer sich als Türke selbst treu bleiben will, darf keine deutsche Kartoffel-Schlampe angucken, sondern muss mit seinen „eigenen“, massivst adipösen, verschleierten, schwitzenden Dönerfriedhöfen namens „Frauen“ vorlieb nehmen. Was bleibt da noch, ausser schwul zu werden ?

  8. Tja Leute, was zeigt uns diese kleine Geschichte? Nun, „unsere“ Politiker wissen ganz, ganz genau, wen sie hier ins Land gelassen haben. Deren Bild von den Moslems dürfte sich auch nur sehr unwesentlich von dem Bild unterscheiden, welches wir im Laufe der Zeit gewonnen haben. Genau so unsere Medien, die kriegen täglich die Polizeiberichte auf den Tisch geknallt und fangen dann an, fein säuberlich „die bösen Stellen“ herauszustreichen. Leute, die wissen es. Und die sind auch nicht blöd. Durchtrieben, korrupt, hinterfotzig ja, aber nicht blöd. Die können sich, genau so wie wir, denken, was uns hier in Zukunft blüht. Ich komm da jetzt aber wirklich nicht mehr weiter, mein Gehirn findet auf die Frage, warum die das machen, also vertuschen, verschleiern und immer noch mehr Moslems in Land lassen, einfach keine Antwort. Die wissen doch selber, dass sie damit den Untergang Deutschlands heraufbeschwören. Ich meine, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, also ganz und gar nicht, dass „da oben“, unter unseren „Eliten“, die totale Gehirn- und Charakterschmelze eingesetzt hat. Oder etwa doch??

  9. Erkut Ergiligür hat jetzt Wowereit einen dicken Kuss oder einen dicken Strick verdient?

    Hier dürfen, sie bekanntlich küssen, bis sie dann schweigend in der Nationalistischen Deutsch-Islamischen Türkischen Union (NDITU) hängen werden!

    Streng genommen vermisst der Wowereit und viele Frauen den Trikottausch! Ohne Schwul zu sein, fand ich das auch OK!

    Mein Schweiß mit deinem Schweiß im Gegeneinander brüderlich vereint! 😉

    Da lacht der Sozialist in mir und bekommt direkt einen Tritt in den Arsch!

    Und wer hat es verboten? Nein nicht die Schweiz! Die Moslems! Ja diesmal ihr alle! Wer hat denn gesagt was soll der Unfug! Ach nee, wir haben klein beigegeben! Auch wieder wahr!

    Das die Sozialisten da eingesteckt haben, war der Trikottausch doch in ihrem Sinn, so wie Fahnentausch und auf Fahnen pissen, sollte einem zum Nachdenken anregen!

  10. DAnke PI, dass ihr anhand dieser Beispiele (s. auch MOPO-Zensur) die politisch korrekt Verlogenheit weiter Kreise deutlich aufzeigt. Ob verstohlene Deckung von Homophobie oder von Gewalttätern aus politischer Korrektheit, das Verhalten ist immer ähnlich.
    Auch wegen dieser Bloßstellungen sind PI und seine Leser bei den Medien verhasst.
    Man stelle sich nur mal vor, es gäbe PI, kewil und andere nicht……. Sie könnten weiter schamlos und keiner würde es merken.

  11. Die kriegen nen Preis für etwas, was eigentlich in der heutigen Zeit selbstverständlich sein sollte.

    Was ne kaputte Welt. Moment ich muss mal ganz kurz im Gedächtnis kramen aber vielleicht könnt ihr mir hier helfen.

    Wann wurde der letzte homosexuelle Mann von einem „Nazi“ winderweich geprügelt, weltweit von mir aus betrachtet.

    Und wann wurde der letzte homosexuelle von irgendsoeinem Muselmanen getötet oder verprügelt?

    Gebt mir lieber keine Antwort drauf, sonst besorge ich mir heute noch ne Atombombe oder drei und jage die gesamte EU in die Luft ^^ 🙂

  12. wenn man sieht wie viele Jungs Händchen haltend in der Türkei durch die Gegend schlendern, dann soll mir keiner sagen, das Türken nicht schwul sind…. vielleicht sind sie aber auch nur schwul aus Mangel an weiblicher Möglichkeit.
    Nicht umsonst heißt es auch dass man in der Türkei meist erst mit 30 zum Mann wird…

    Bussi hier und Bussi da…

  13. Ironie an:

    Jedem „Deutschen“ auch türkisch „Pass-Deutschen“ SPD-, FDP, CDU, CSU oder Grünen- oder Linken-Partei-Mitglied bezahle ich ungern und mit Abscheu, 1000€ Vasallen-Lohn wenn er auf die türkische Fahne pisst und es im Netz veröffentlich mit seinem Namen!

    Ironie aus!

    Hätte ich Deutsche Fahne geschrieben würde ich auf 10 € heruntergehen müssen! Und würde arm dabei werden!

    Nee, Entschuldigung, das war nicht Witzig! 🙁

  14. Jedenfalls teilte Türkiyemspor nach der Entscheidung für die Auszeichnung in einer Presseerklärung mit: Die Tulpe prämiere das Konzept und die Entwicklung von Mädchenfußball.

    Ist das nicht Mädchenfußball? Spaß bei Seite. Ich lese hier auf Pi auch immer wieder homophobe Kommentare. Vor allem aus der möchtegern-männlichen und der bibeltreu-erzkonservativ-christlichen Ecke. Für die ist Homosexualität leider immer noch eine krankhafte Abartigkeit die sanktioniert oder zumindest „behandelt“ gehört. Es ist nicht so schlimm wie bei den Mohammedanern, aber man kann es auch nicht leugnen.

  15. Die verlogenste und niederträchtigste Partie ist doch der Islam. Lügt betrügt verschleiert verharmlost und übertreibt über Gebühr. Islam ist nur was für ganz Doofe die niemals verstehen auf was sie da glauben. Als Kinder schon hypnotisiert haben sie keinen Bezug nur Realität. Lauter Gestörte und deshalb brandgefährlich. Schwule gibt es genug unter Moslems da sie ja keine Moslemfrauen angreifen dürfen bevor sie verheiratet sind. So schänden sie eben Kinder Tiere oder sind schwul. Nur zugeben werden sie es niemals ebenso wie den Massenmord an den Armeniern

  16. #21 Hayek

    Das ist wohl wahr! Und ich bin da auch kein Netter und passe in deine Kategorie (mehr oder weniger)! Auch bin ich ein Abtreibungskritiker!

    Doch weder möchte ich §218 noch §175 wieder haben! Es geht um offen für und wider zu reden! Weder das eine Bedingungslos, noch das andere Bedingungsvoll!

    Doch wenn ich heute sage Schwul oder Abtreibung hat keine gesellschaftliche Zukunft, dann ist es eine Aussage die Mann und Frau kretisieren kann, es sei denn es ist Gender!

    Gibt es dieses freie Denken wirklich? Oder geht es hier einfach nur, um ein zurückschlagendes Pendel, was sich bemüht in seiner persönlichen extremen Form, den Ausgleich zur gesellschaftlichen Extreme schaffen?

    WSD-Film: Die 6 Säulen des Genderismus
    http://tinyurl.com/yc3kak7

  17. Passend hierzu:

    21.01.02

    Carrell-Witz bei Jauch nicht lustig – Schwule und Moslems verspottet
    Es war ein typischer ‚Jauch-Erfolgsabend‘: Riesige Einschaltquoten, bis etwa 12 Mio. TV-Zuschauer bei der ‚Grips-Show‘. Und dann der Hammer: Carrell lässt eine böse Zote los. Jauch darauf erpicht die Peinlichkeit zu überspielen. Was war passiert?

    Der Rudi-Witz: ‚Der Wowereit, der Bürgermeister von Berlin, darf in keine Moschee. Warum nicht? Die Moslems haben Angst vor ihm. Carrell geht in die Knie, streckt den Hintern in die Höhe: Der kommt rein in die Moschee und da knien 1000 Männer nieder‘

    Carrell ist bekannt für seine etwas zu schlüpfrigen und aneckenden Witze. Ein frivoler Witz über Khomeini hatte 1987 Folgen: Carrell bekam Morddrohungen. Als Stammtisch-Witz geht die Wowi-Zote ja noch gerade durch, aber im TV.

    http://www.shortnews.de/id/347278/Carrell-Witz-bei-Jauch-nicht-lustig-Schwule-und-Moslems-verspottet

    Pobereit ist bestimmt empört gewesen.

  18. Ich erinnere mich immer mehr!

    In der Schule (6-8.Jahrgang) hatte einer, ich glaub Mark hieß er, einen Arm im Gips! Unser Spitzname war einfach Gipsy! Wegen dem Gips und weil er nett war, total lieb gemeint!

    Doch dann wurden wir von den Lehrern darüber aufgeklärt das „Gipsy“ eine Beleidigung ist, wegen Roma und Sinti etc… und was Deutsche denen angetan haben und darüber macht man keine Witze!!!

    Wir fühlten uns alle sehr schuldig, weil wir es nicht wussten und weil wir durch unsere Witzigkeit dieses Elend verlängerten!

    Gleichwohl fanden wir die Reaktionen der Lehrer übertrieben, aber im Zweifel, mussten sie ja Recht haben und es war unsere böse „Natur“!

    Eltern passt auf eure Kinder auf!

    Ein Puzzelstück ergibt das Nächste und das Bild wird immer hässliche!

    Mein Gott, vergib meiner Blindheit!

  19. Türkische Botschafterin kehrt nach Schweden zurück

    Das türkisch-schwedische Verhältnis scheint sich zu entspannen: Die Botschafterin der Türkei wird ihre Arbeit in Stockholm bald wieder aufnehmen. Zuvor war die Repräsentantin nach einem Disput über die schwedische Resolution zum Massaker an den Armeniern abgezogen worden.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,685557,00.html

    Das ging aber schnell!

  20. Dann gibt es eben keinen Preis für den Verein. Vielmehr hätte sich der halbnackte Türke eine Auszeichnung verdient, denn er hat aus meiner Sicht großen Mut bewiesen. (Auch wenn ich es generell doof finde, dass bei schwulen Veranstaltungen immer halbnackte Männer abgebildet sein müssen — als wenn das Leben schwuler Männer allein aus Sex bestünde!)

  21. ACHTUNG !!!

    WSD-Film: Islam so wie ich ihn seh! (zensierte Fassung)

    „Folgende Videos aus deinem Konto wurden deaktiviert, da sie gegen die Community-Richtlinien von YouTube verstoßen:

    WSD-Film: Islam so wie ich ihn seh (entschärfte Fassung) – (MrAutotomie)

    In manchen Fällen werden Menschen verletzt und es lässt sich nicht vermeiden, dass solche Geschehnisse auf YouTube dokumentiert werden. YouTube ist aber keine Website, die schockieren soll. Videos von schlimmen Unfällen, Toten oder Ähnlichem, die schockieren oder abstoßend wirken sollen, dürfen nicht gepostet werden. Wenn ein Video übermäßig anschaulich oder aufwühlend ist, sollte es durch zusätzlichen informativen oder dokumentarischen Kontext und weitere Informationen entschärft werden.“

    Hier noch zu sehen der böse Film:
    http://tinyurl.com/ybbs27t

    An die Widersacher:

    Sorry, jetzt hab ich schon jedes Blut heraus genommen, soll ich denn mit Gänseblümchen den Islam beschreiben…???
    Und diese rassistische Diskriminierung gegenüber der Wahrheit betrifft nur das Wohle des Islam! Über Katholiken, Juden etc. könnt ihr Hetzvideos ohne Ende auf YT betreiben! Ohne gesperrt, verwarnt etc. zu werden!
    Und kommt mir nicht, du kannst auch wo anders deine Videos posten, ich will auch nicht woanders leben!

    Was ist an dem Video FALSCH! Oder schockierend außer der Wahrheit? Und ich bin wirklich noch nett!

    Morgen hab ich mich beruhigt! Ich will nicht wütend werden, Gott behüte mich, aber wenn… und langsam fehlt nicht mehr viel, ihr könnt doch gegen Reden, ihr könnt anderer Meinung sein!

    Aber ich kann mich nicht mehr unendlich reduzieren! Nicht nachdem ich die unendliche Verlogenheit meiner eigenen Niedertracht und anerzogenen Selbstverleugnung erkannt habe!
    Noch war ich kein Feind! Aber wenn ihr es nicht anders wollt!?…

  22. #27 WahrerSozialDemokrat

    Wenn man selbst das nicht mehr zeigen darf, ohne sich zu wehren und das kann man nicht bei YT, dann ist die Hoffnung nur noch eine Träne wert!

    Viele Tränen versammeln sich zu einem Meer.
    Man lernt zu schwimmen oder man ertrinkt!

    Oder man hört auf zu weinen, denn es sind nur die eigenen Tränen!

  23. Ich bin selbst schwul und finde diesen ganzen Zirkus um „Gay-Pride“ und nacktem Männerfleisch nur noch zum Verkriechen peinlich. Anstatt um Toleranz (Erduldung) zu betteln, sollten diese Vereine, von denen ICH mich NICHT vertreten fühle, sich mal lieber um die Leute kümmern, die uns am liebsten am Baukran haben wollen. Ich hoffe, es wird nicht vergessen werden, dass es hinter diesem ganzen Karneval auch noch anständige Homosexuelle gibt.

  24. Heute im TV:

    3Sat 12:00
    Krach am Grab
    Christen streiten in Jerusalem:

    Der Beschreibung nach,hört sich das nach einer islamischen Sichtweise gegen „die störenden Christen“ dort an.
    Hier gehts zum ganzen Text:
    http://www.3sat.de/programm/?viewlong=viewlong&d=20100326&dayID=ClnDaN20&cx=38

    WDR 18:05
    Hier und Heute; „Moschee im Missklang“:

    Hier gehts um die Moschee in Marxloh,wo es immer konservativer (radikaler) wird.
    http://www.wdr.de/tv/huh/sendungsbeitraege/2010/03/26.jsp?sdatum=2010-3-26

    Phönix 14:00
    „Koran im Klassenzimmer“
    ,(Widerholung):

    Auszug:
    „…kommentiert Ridwan Bauknecht, deutscher Muslim und Islamkundelehrer an vier Schulen im Bonner Norden, seine Arbeit. Die meisten seiner Schüler leben im Spannungsfeld zwischen „westlicher Jugendkultur“ und „religiös-fundamentalistischen“ Erwartungen – sie gehen morgens zur Schule und nachmittags in die Moscheegemeinden, in denen sie auch vom „Heiligen Krieg“ hören.“
    http://www.phoenix.de/content/phoenix/tv_programm/koran_im_klassenzimmer/288174

  25. Presseerklärung Türkiyemspor vom 15.03.2010

    Quelle: [Türkiyemspor]
    erstellt am 15.03.2010
    Berliner Tulpe für Türkiyem
    Harald Aumeier
    Der Sportverein Türkiyemspor Berlin wird heute im Roten Rathaus von Berlins Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit und der früheren Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth für sein Engagement gegen Homophobie ausgezeichnet. Der Verein erhält die mit 5.000 Euro dotierte „Berliner Tulpe“.
    Zu der Entscheidung der Jury erklärt Jörg Steinert, Geschäftsführer des Lesben- und Schwulenverbandes Berlin-Brandenburg:
    „Das Engagement von Türkiyemspor ist großartig. Seit 5 Jahren arbeiten wir mit dem Fußballregionalligisten im Rahmen der Respect Gaymes unter dem Motto „Zeig Respekt für Lesben und Schwule“ zusammen. Türkiyemspor hat damit sowohl im Fußball als auch in der türkischen Community ein beständiges Zeichen gegen Homophobie gesetzt. ….[zum Artikel]

  26. #29 IK (25. Mrz 2010 03:56)

    […]Ich hoffe, es wird nicht vergessen werden, dass es hinter diesem ganzen Karneval auch noch anständige Homosexuelle gibt.

    Das es zumindest noch einen anständigen gibt, hast du ja mit deinem Kommentar bestätigt.

  27. Naja, hat nicht neulich ein mir namentlich nicht erinnerlicher deutscher Fußballfunktionär sich dahingehend geäußert, dass er Schwulen empfiehlt, sich einen anderen Sport zu suchen?

    Kein Aufreger, würde ich sagen!

  28. #15 Krefelder (25. Mrz 2010 00:50)
    Das ist auch meine Frage auf die ich keine Antwort finde.
    Vielleicht doch ein Link auf die „Biderberger“ und der „New World Order“
    Mittlerweile bin ich der festen Überzeugung.
    Erst Europa als Probelauf und dann Amerika,Mexico und Kanada.
    So verrückt das auch sein mag,von der Hand zu weissen ist es mit den Fakten hier in Europa
    nicht mehr.
    GEORGE Orwell
    1984
    Farm der Tiere
    passende Parabeln des Istzustandes

  29. #13 Schwarzbaer:

    Du hast da ein sehr unvollständiges Bild.
    Es gibt in der Türkei nicht nur Leute die in rückständigen Dörfern leben. Das gilt natürlich auch für Frauen! 😉

  30. Die Auszeichnung ist ein Schlag ins Gesicht aller Turkmohammedaner und somit von mir in den höchsten Tönen gut zu heißen. Alles, was den Moslem rasend macht, ist positiv. Umso schneller nämlich explodieren die Moslems und zeigen ihr wahres Antlitz.

  31. Ja ja – wie immer – alles durch eine rosa Brille sehen und den Fakten mittels tänzeln ausweichen.
    Pardon – aber die Schwulen/Lesben haben doch langsam selbst Schuld, wenn sie ihren Dezimieren so bereitwillig eine Lobby geben und dann ihren Hass in blanke Gewalt umsetzen.

    Wer Schwul/Lesbisch ist, hat den Kontakt zu Moslems zu meiden, so einfach ist das. Ansonsten gibt es eben wohl ne dicke Lippe oder ein tiefes Messertattoo.

    Aber ne, es wird die Nähe gesucht und rumgejammert wenn es mal wieder zur Eskalation kam. Im Endeffekt war dann wieder der rechte Sumpf in Deutschland dran schuld, dass ein rosa Boy, von einen Kulturbereichler ein breiteres Grinsen bekam.

    Verständlicherweise haben unsere politischen Vorzeigeschwulen/-lesben noch nicht dieser Erfahrungen gemacht, auch nicht deren Kontakte, Freunde, Bekannte – warum wohl nicht?
    Zum einen ist die Szene selbst sehr Rassistisch – hört euch ruhig mal in der RosaSzene bzgl. Ausländer und ausländische Stricher um – und zum anderen sind sie zur Zeit noch Mittel zum Zweck.
    Hat Deutschland erst einmal die 50% Hürde bzgl. der Islamanhänger überschritten, dann ist Kirmes angesagt – dann gibt es fröhliches Baukranhängen für die Fraktion Rosa – ohne Wenn und Aber.

    Nun gut, ein jeder bekommt im Leben das, worauf er hin arbeitet.

  32. Zustimmung zu
    #35 Asma (25. Mrz 2010 05:12)
    Ich habe selbst auf die Türkiyemspor-Website geschaut, und da steht es
    http://www.tuerkiyemspor.info/magazin/artikel.php?artikel=268&type=2&menuid=51&topmenu=45
    Kann mir schon gut vorstellen dass nicht alle im Verein, und unter den Fans sowieso, damit einverstanden waren (aber seien wir mal ehrlich, homophabe Beleidigungen sind auch deutschen Fans nicht fremd ..). Und im Zweifelsfalle ist es mir lieber wenn Türkiyemspor gute Dinge tut und sie dann nicht an die große Glocke hängt, als andersherum …

  33. Die so beliebten Tulpen selbst sind nämlich ursprünglich aus der Türkei nach Europa gekommen, ihr Name geht auf türkische Wurzeln zurück.

    Das ist wohl ein Seitenhieb gegen die Holländer – gegen Geert Wilders.

    Ist aber auch wieder egal, da bekanntlich das gesamte Weltwissen bereits im Koran enthalten ist und daher alle Erfindungen und Patente und zivilisatorischen Errungenschaften (einschließlich derer, die vor Mohammed und dem Koran gemacht wurden) dem Islam zuzuschreiben sind und den Muslimen zustehen.

  34. Ich lebe seit guten 2 Jahren in der Türkei und ich muss eines sagen…Türken können sowas von „anhänglich“ sein….

    Diese ganze Schwul oder nicht Schwulsache ist nur Machogehabe…in wirklichkeit exestiert bei den Türken in der Türkei selbst eine Männerliebe die schon bemerkenswert ist.

    Schon komisch was?

  35. Ein türkischer Fußballclub in Berlin erhält einen Preis für sein Engagement gegen Schwulenhass

    Was soll das PI ?

    1.April ist doch noch gar nicht.

  36. Na wenn die „Alhalter hat den größten“-Brüller demnächst ihr Gejaule aus der Rosettentrompete intonieren…ja dann wäre das ein Schritt zu „Integration“ von „mohammedanischen Homosexuellen“! :mrgreen:

    Die haben doch einen „Heiden“ 😀 -Schiss davoe, dass es publik wird, dass die Vorliebe für kleine Jungs besonders bei den Bürzelhebern weit verbreitet ist….ich erinnere nur an den letztjährigen Fall des 14-Jährigen der in der Kreuzberger Yorkstraße von einem „Landsmann“ stundenlang vergewaltigt wurde, und sich danach schwerverletzt mit angeschnittener Kehle nackt aus dem Fenster springend retten konnte….

    Wenn der erste Tyrkiemspor-Tuntenball steigt, dann möchte ich das „Marcella“ persönlich eine Reportage darüber verfasst – natürlich mit Wowi-Pobereit als Ehrengast! 😉

  37. Mal zum nachdenken:

    Es werden jedes Jahr ca. 15.000 Fälle von Kindesmißbrauch polizeilich erfasst.

    Die Dunkelziffer von Fällen die nicht aktenkundig werden liegt aber nach seriösen Quellen 10 mal höher, also bei insgesamt ca. 150.000.

    Davon sind fast 25% Jungen, der Täter also ein schwuler Mann, denn Frauen treten bei Kindesmißbrauch fast gar nicht in Erscheinung.

    Die Statistik geht von ca. 4 % schwuler Männer in der Bevölkerung aus.

    Es gibt 28 Mio Männer im Alter zwischen 15 und 64 Jahren

    Dann gibt es also ca. 1 Mio schwule Männer.

    Das heißt, wenn 4% aller Männer für 25% aller Fälle von Kindesmißbrauch verantwortlich sind, ist der Anteil Pädophiler unter Schwulen 10 mal höher als bei Heterosexuellen Männern, denn der Anteil der Pädophilen unter Heterosexuellen beträgt nur 0,4%

    Das heißt daß 4% aller Schwulen jedes Jahr einen Jungen mißbrauchen.

    Wohlgemerkt JEDES Jahr werden 40.000 Jungen vergewaltigt.

    Die Zahlen des Kindesmißbrauchs sind jährlich und das sind die „erfolgreichen“ Mißbräuche.

    Man kann davon ausgehen daß ein Schwuler 40 – 50 Jahre lang sexuell aktiv ist. Wenn man dann noch berücksichtigt daß den meisten die Gelegenheit fehlt sich an einem Jungen zu vergehen, oder sie sich einfach nicht trauen, weil es verboten ist, dann kann man davon ausgehen, daß sehr viel mehr Schwule pädophile Tendenzen haben.

    Ist diese Zahl zu hoch?

    NEIN!

    Es ist nicht anzunehmen daß mehr Mädchen mißbraucht werden ohne daß es bekannt wird, denn Jungen schämen sich sogar eher einen sexuellen Übergriff anzuzeigen. Zudem gibt es Hinweise darauf, daß bei den Mädchen 30% aller polizeilich gemeldeten Fälle (also ohne Dunkelziffer) „unechter“ Mißbrauch sind, bei dem bereits geschlechtsreife aber noch minderjährige Mädchen eine sexuelle Beziehung mit einem nicht viel älteren Jungen in beiderseitigem Einvernehmen hatten. Dieser Junge erscheint dann in der Statistik, wenn er als „Kinderschänder“ angezeigt wird, weil die Eltern gegen die Verbindung sind. Nicht selten sogar von den Mädchen aus Rache, wenn es zu einer Trennung kommt. Von solchen Szenarien bei jungen Schwulen ist leider nichts bekannt. Man könnte aber guten Gewissens sagen daß die Verhältnisse bei echtem Mißbrauch eher 1 zu 2 Jungen zu Mädchen sind.

    Rechnet man also die Fälle des „unechten“ Mißbrauchs bei den Mädchen heraus, geht aber nach wie vor von einem Faktor 10 bei der Dunkelziffer des echten Mißbrauchs aus, kommt man darauf daß nur 0.28% der heterosexuellen Männer Kinderschänder sind.

    Vielleicht haben auch mehr Männer schwule Tendenzen als 4%. Aber begeht man einen homosexuellen „Ausrutscher“ als ansonsten normaler Mann gleich mit einem Kind? Nein!

    Quelle de.wikipedia.org/wiki/Kindesmisshandlung

    http://www.uni-magdeburg.de/iew/web/studentische_projekte/ws02/hein/Startseite/Partnerschaften/Statistik/statistik.html

    http://www.bpb.de/wissen/1KNBKW,0,Bev%F6lkerungsentwicklung_und_Altersstruktur.html

    http://www.laenderservice.net/laenderdaten/bevoelkerung/altersstruktur.asp

  38. #38 Hayek (25. Mrz 2010 07:17)

    Oder wer kennt hier einen schwulen Rennfahrer, Baseballer, Basketballer, Footballer, Handballer?
    ==============================================Die Wasserballer!!!!!!!!!!
    Die Ferkel versuchen permanent dem Gegner die Hose auszuziehen. :mrgreen:

  39. @Religion ist heilbar

    Du verwechselst da was.. es sind nicht Schwule oder Heterosexxuelle, die Kinder missbrauchen, sondern Pädophile. -Oder kannst du dir vorstellen es mit Kindern zu machen?! Ich jedenfalls nicht. :/

Comments are closed.