PI-Leser Martin hat im Internet diesen Film gefunden, gesehen und für außerordentlich wertvoll befunden. Es geht, grob gesagt, um Medienkritik, um die Zusammenhänge zwischen Politik, Wirtschaft und Medien und um die Wirkung jener Medien auf die breite Masse.

Martin schreibt:

Obwohl auch ein Hans Leyendecker dort als Interviewpartner zu Wort kommt, ist dieser Film politisch absolut neutral gehalten, ich würde sogar viel eher sagen politisch unkorrekt, da dort Fakten angesprochen und benannt werden, die eigentlich flächendeckend verbreitet werden müssten, gleichzeitig wird aber auch erklärt, warum dies nicht geschieht. Der Film hat eine Gesamtlänge von etwa 100 Minuten und setzt sich aus verschiedenen kleinen Kapiteln und Interviewsequenzen rund ums Thema Medien zusammen. Ich wünsche viel Vergnügen beim sehen!

Teil 1 von 14 Teilen auf Youtube:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

66 KOMMENTARE

  1. Solingen: Türke fälscht Urkunden für 43 Landsleute, damit die Zugang zu deutschen Sozialleistungen erhalten. Kosten 120.000 €
    Aber der Richter ist gnägig. 2 Jahre Bewährung wegen 85facher Urkundenfälschung
    Abgeschoben wird er natürlich auch nicht. 120.000 €, was solls. Das Geld treibt man bei der Steuerkartoffel wieder ein.

    Ein Solinger (51), der in einer anderen Stadt als Lehrer arbeitet, fertigte zwischen 2002 und 2006 für 43 Menschen türkischer Herkunft Einkommensteuererklärungen. Dabei stellte der Mann mit türkischen Wurzeln falsche Dokumente her, so dass die Betroffenen Unterhaltszahlungen an Verwandte im Ausland als „außergewöhnliche Belastungen“ geltend machen konnten. In eigenen Steuererklärungen gab er Einnahmen nicht an. Schaden für den Fiskus: 120 000 Euro.

    Das Urteil des Wuppertaler Schöffengerichts: zwei Jahre Haft auf Bewährung wegen 85-facher gewerbsmäßiger Urkundenfälschung, in fünf Fällen davon in Tateinheit mit Steuerhinterziehung. Das Urteil ist rechtskräftig. „Er war in Wuppertal angeklagt, da dieses Amtsgericht eine Sonderzuständigkeit für Steuerstrafsachen hat“, erklärt sein Verteidiger Karl-Hermann Lauterbach. Ob der Solinger, der nicht verbeamtet, sondern Angestellter ist, noch an der Schule arbeiten darf, „muss der Dienstherr prüfen“. Beamte mit Freiheistrafen von mindestens einem Jahr würden automatisch entlassen.

    http://www.solinger-tageblatt.de/Home/Solingen/Lehrer-faelscht-Urkunden-Bewaehrung-e03fc2c4-e859-46f1-9cfa-416ba5128ba0-ds

    So bescheißt uns das Mohammedanerpack und die linksgrüne 68er Justiz hilft ihnen dabei, indem sie ihre Schätze gewähren lassen uns auszuplündern!

  2. Würd ich mir ja gern ansehen, aber bis eines dieser Videos soweit runtergeladen ist, das nicht alle 3 Sekunden unterbrochen wird, geht die Sonne schon auf.

  3. # Schweinchen_Mohammed
    …die Spitze des Eisbergs? Wieviele der sogenannten „Bedürftigen“ beziehen aufgrund gefälschter Dokumente mehrfach Sozialleistungen und vermieten die „überzähligen“ Wohnungen an Illegale etc.?

  4. Dann lass deinen Rechner über Nacht an und saug Dir den Film im Schlaf und morgen Früh kommt dann das sprichwörtliche Erwachen 🙂

  5. Auf der Seite des Films stand auch eine Meldung über die böse, böse Anti-Iran-Propaganda des Westens… Aufpassen!

  6. @ #1 Schweinchen_Mohammed (12. Mrz 2010 22:56)

    2 Jahre Haft auf Bewährung

    Diese Drecksau läuft nach der Gerichtsverhandlung wieder FREI HERUM !!!!

    Und lacht

  7. Kann den Film wirklich nur empfehlen. Dachte schon, die sparen sich das Internet aus, kommt dann aber doch noch am Schluß.

    Danke nochmal, Krefelder…

  8. Ich habe bisher nur das erste Fragment des Films gesehen der nur sehr langsam lädt, weil wohl gerade tausende darauf zugreifen.

    Aber schon diese ersten Minuten haben mir noch einmal deutlich gemacht, wie wichtig es heute ist, sich an den manipulativen Medien vorbei aus allen nur möglichen Quellen zu informieren. Dazu gehört die Erkenntnis, wie enorm wichtig es heute leider ist, sich um ein fließendes Englisch im Lesen und Hören zu bemühen. Im Internet finden wir die 90% an Informationen, die uns die Medien vorenthalten, verniedlichen oder sonstwie entstellen.

  9. Ich hoffe PI hat den Film schon gezogen – ich werd erst morgen abend die Sauf-kapazitäten haben;

    Aber ich will die Dinger haben … ich muss doch weiter Bekehrungsarbeit leisten

  10. Ahja, der Film ist übrigens auch unter:

    http://nuoviso.tv/medien/kann-nicht-sein-was-nicht-sein-darf.html

    zu finden. Ich weiß, dass ein großer Teil der Filme unter nuoviso.tv eher „US-Regierungskritisch“ sind und die offizielle Version der Geschehnisse vom 11.9. anzweifeln. Das sollte aber niemanden davon abhalten, sich diesen oben verlinkten Film anzugucken. Ich hätte die Empfehlung nicht ausgesprochen (sogar mehrfach wiederholt), wenn ich nicht 100%ig der Meinung wäre, dass es wert und wichtig ist, ihn zu verbreiten, und zwar so weit und lückenlos, wie es nur irgendwie möglich ist.

  11. #1 Schweinchen_Mohammed; Aha, bei nem Türken ist auch das Steuergericht gnädig. Irgendwie hab ich langsam den Eindruck, nen Falschen Pass zu haben. Und auch unsere so gescholtenen Steuersünder, die ihre zum Grossteil ehrlich und versteuert erworbenen Spargroschen in die Schweiz gebracht haben.

  12. #1 Schweinchen_Mohammed

    Ein Peter Graf ist trotz Promibonus für satte 3 Jahre und 9 Monate OHNE Bewähung in den Knast gegangen.

  13. Einfach nur geil!!! :mrgreen: 😈

    http://www.20min.ch/news/dossier/iran/story/30448547

    Zitat:

    2009 wurde ein Mullah von einer versteckten Kamera gefilmt, wie er mit einer Prostituierten Ehebruch beging. Das Video mit den anzüglichen Bemerkungen des fehlbaren Geistlichen wurde zu einem Renner im Internet. Die spektakulärste Entgleisung leistete sich freilich der ehemalige Polizeichef Teherans. Im April 2008 wurde er in einem Bordell erwischt, wo er sechs Prostituierte gezwungen hatte, nackt vor ihm zu beten.

    😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆 😆

  14. OT:

    Es geht mit der Europäischen Gendarmerietruppe (EGF) weiter voran!
    Auch Deutschland tüftelt an Lösungen, um sich mit Personal beteiligen zu können:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32244/1.html

    “ ….. Die Gründung der EGF außerhalb des EU-Rechtsrahmens erfolgte unter anderem als Schachzug, um auf juristische und ethische Bedenken anderer EU-Staaten ohne Gendarmerien keine Rücksicht nehmen zu müssen. Weil die EGF kein Organ der Europäischen Union ist, kann deren Parlament nicht eingreifen. …..“

  15. Deutschland ist ein richtiges moslemisches Drecksloch geworden. Schade um das prächtige Land das nun von Parasiten zerfressen wird. sie fallen wie Heuschrecken über Europa her bis alles am Boden liegt. Der Islam hat hier keinen Platz und muss verhindert werden.

  16. Hab nur den 2. Teil gesehen, der aber meiner Meinung nach sehr dünn ist.
    Ein Kameramann, dessen Filme nicht gesendet wurden, zieht jetzt aus werbetechnischen? Gründen für seinen eigenen Kinofilm ins Feld.

    Zudem ist seine Argumentationskette mehr als wage.

    Er behauptet: „Das mit Uran abgehärtete Geschoss explodiert durch die große Hitze im Panzerinnenraum.“
    -> das heißt, die Staubpartikel mit der Alphastrahlung dringen nur in geringen Maßen nach Aussen und verflüchtigen sich dort.

    „Kinder würden würden mit der Munition spielen.“
    -> Die Munition ist doch explodiert oder etwa nicht? Zudem zerfällt das kinetische Geschosse, da es sich beim Aufprall auf die Panzerung zerreibt, eine enorme Hitze entsteht und sich somit durchschweisst, bis in den Innenraum.

    Panzerschlachten finden zudem ausschliesslich auf offenem Gelände statt und nicht in Städten. In Städten nutzt man zudem keine kinetische Munition „KE“ (wie gegen stark gepanzerte Ziele), sondern Sprengmunition „ME“ um z.B. Wände zu zerstören.

    So sehr das nach Urteil des KAMERAMANNES auch ein Kriegsverbrechen sein mag, es findet fast ausschliesslich auf dem theoretischen Papier statt.

    Praktisch gesehen läuft es doch etwas anders ab.

  17. BREAKING NEWS AUS BERLINISTAN ;-):

    Berliner Polizei fasst Verdächtigen im Pokerraub.
    Die Polizei bereits Anfang der Woche Hinweise auf das Fluchtfahrzeug der Räuber bekommen. Es soll einer arabischen Großfamilie gehören. Observationen der Polizei führten zur Identifikation des jetzt festgenommenen Mannes, der arabischer Herkunft sein und bereits im Jahr 2004 an einem Überfall auf die Berliner Spielbank beteiligt gewesen sein soll.

    Aha. Bei der mehr als dilletantischen Vorgehensweise der Räuber war aber sowieso klar, dass es sich bei den Typen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um „Menschen mit Migrationshintergrund ™“ und bestenfalls Hauptschulabschluss handeln konnte. Siehe nur „Machete“ – die Affinität von zugewanderten Moslems zu Messern ist ja inzwischen hinreichlich bekannt, man muss sich nur die täglichen Polizeimeldungen durchlesen.

    Bei den Worten „arabische Großfamilie“ klappt mittlerweise nicht nur bei mir das virtulle Messer in der Tasche auf. Jeder dieser „Großfamilien“ dürfte den dummen eStuerzahler im Jahr mehr kosten als der Maserati von „Treber-Ehlert“: neben den Sozialleistungen auch noch Kosten für Polizei, Gerichte, Verteidiger und Unterbringung im Knast (falls es überhaupt zu Verurteilungen kommt – siehe nur die Libanesen-Zwillinge von KDW-Raub).

  18. Tja, die Zusammenhänge zwischen Medien und Politik….

    Es sind die Abhängigkeiten des einen Genre vom anderen, die das Tor zum Abgrund öffnen können, aber nicht zwingend müssen. Und derlei kann Menschen korrumpieren und verderben, da hinter allem auch die als existentiell empfundenen „Necessities“ lauern.

    Damals in Berlin, zwischen Moritzplatz und Görli, lernte man in dunklen Pinten Menschen kennen, die Jahre später „etwas wurden“, in Politik, in Funk und Fernsehen und Printmedien.

    In der Retrospektive hat es mich immer wieder verblüfft, wie aus Idealismus Masche wurde und lauernde Begierde auf Verfügungsgewalt über Menschen, die anders dachten und handelten.

    Nur Hilde blieb sich immer treu, stand plötzlich am Tresen mit großen Augen daneben, fuhr mit prüfendem Blick durch´s Haar , einfach so, und flüsterte:

    „Iss gut so, Junge.“

    http://www.youtube.com/watch?v=CU61yfoJKbQ

  19. #21 BIODEUTSCHER (13. Mrz 2010 00:59)
    Bei dem Hinweis auf die „Machete“ habe ich mir auch schon die üblichen Verdächtigen vorgestellt.
    Das mit der Hauptschule ist nicht schlüssig, da es auf den paar überhaupt noch existierenden Hauptschulen in Deutschland auch viele ordentliche Schüler gibt. Sie werden leider durch die meist migrantisch-südländischen Mitschüler benachteiligt.

    In Berlin ist das ja jetzt Vergangenheit, da die Hauptschule abgeschafft wird und alles in „Sekundarschulen“ umgewandelt wird.

  20. #1 Schweinchen_Mohammed (12. Mrz 2010 22:56)

    Solingen: Türke fälscht Urkunden für 43 Landsleute, damit die Zugang zu deutschen Sozialleistungen erhalten. Kosten 120.000 €
    Aber der Richter ist gnägig. 2 Jahre Bewährung wegen 85facher Urkundenfälschung
    Abgeschoben wird er natürlich auch nicht. 120.000 €, was solls. Das Geld treibt man bei der Steuerkartoffel wieder ein.

    „Beamte mit Freiheistrafen von mindestens einem Jahr würden automatisch entlassen.“

    Die Strafe fällt in diesem und in vielen anderen Fällen deshalb so milde aus, DAMIT die Verbrecher nicht abgeschoben oder – wie hier – nicht entlassen werden können. Weil die Richter solche bösen Folgen für die Beschuldigten nicht auf ihr Gewissen laden wollen. Aus diesem Grund führen die Gesetze, die eigentlich zur Abschiebung besonders krimineller Ausländer führen sollen, letztlich nur zu ihrer ganz besonders milden Bestrafung.

    Im vorliegenden Fall ist allerdings fraglich, ob der Fälscher und Sozialschmarotzer überhaupt abgeschoben werden könnte. Aber hätte aus dem Staatsdienst entlassen werden können – ja, müssen!

    BTW: Man sieht, wohin es führt, wenn, wie von der Politik gefordert, Muselgranten in den Staatsdienst aufgenommen werden.

  21. Korrektur:

    #25 Israel_Hands (13. Mrz 2010 01:37)

    Im vorliegenden Fall ist allerdings fraglich, ob der Fälscher und Sozialschmarotzer überhaupt abgeschoben werden könnte. Aber er hätte aus dem Staatsdienst entlassen werden können – ja, müssen!

  22. #1 Schweinchen_Mohammed (12. Mrz 2010 22:56)

    Das Urteil des Wuppertaler Schöffengerichts: zwei Jahre Haft auf Bewährung wegen 85-facher gewerbsmäßiger Urkundenfälschung, in fünf Fällen davon in Tateinheit mit Steuerhinterziehung.

    BITTE ? NUR 2 Jahre Haft auf Bewährung ?


    Schöffengericht – Wikipedia (Auszug):

    Zuständigkeiten

    […] Es ist berufen, alle Vergehen abzuurteilen, bei denen die Straferwartung bei einer Freiheitsstrafe von zwei bis vier Jahren liegt und keine Unterbringung oder eine Maßregel der Besserung und Sicherung zu erwarten ist […]

    Das kann doch nicht wahr sein, oder ?

    Wir haben doch hier unter den PI-Lesern findige Rechtsanwälte & Co, kann mir hier vllt. jemand erklären, wieso ein Schöffengericht für so einen Fall zuständig ist ?

    Ist so ein offensichtliches Kuschelurteil überhaupt rechtens ? Wird sowas denn nicht zwingenderweise mit Knast bedacht (also nix mit Bewährung) ?

  23. #21 BIODEUTSCHER (13. Mrz 2010 00:59)

    Bei den Worten “arabische Großfamilie” klappt mittlerweise nicht nur bei mir das virtulle Messer in der Tasche auf.

    Im Gegensatz zum durchschnittlichen unverzichtbaren Talent und künftigen Rentenzahler führe ich weder reale noch virtuelle Klappmesser in der Tasche, aber mit geht es ähnlich. Mir ballt sich automatisch die Faust, wenn ich das Wort “Großfamilie” nur höre oder lese.

  24. Sorry:

    #21 BIODEUTSCHER (13. Mrz 2010 00:59)

    Bei den Worten “arabische Großfamilie” klappt mittlerweise nicht nur bei mir das virtulle Messer in der Tasche auf.

    Im Gegensatz zum durchschnittlichen unverzichtbaren Talent und künftigen Rentenzahler führe ich weder reale noch virtuelle Klappmesser in der Tasche, aber mir geht es ähnlich. Mir ballt sich automatisch die Faust, wenn ich das Wort “Großfamilie” nur höre oder lese.

  25. Programmhinweis:
    Lief gestern abend im DLF und ist als audio on demand nachzuhören:
    19:15 Uhr
    Dossier

    Das Kulturgespräch
    Grenzen der religiösen
    Toleranz
    Gesprächsteilnehmer:
    – Sevim Dagdelen, Bundestags
    abgeordnete für Die Linke
    Necla Kelek, Soziologin und
    Schriftstellerin

    – Volker Resing, Buchautor und
    Redakteur bei der Katholi-
    schen Nachrichtenagentur
    (KNA)
    Moderation: Norbert Seitz

  26. Man Leute, könnt ihr mal mir eurem Off-Topic-Zeug aufhören? Von den ersten 30 Beiträgen hatten vielleicht 6 was mit dem Thema zu tun.

    Vielleicht sollte PI mal einen eigenen Bereich einrichten, in dem Leute ihre eigenen Links posten können, das nervt einfach nur, wenn man sich eine Diskussion zum Thema durchlesen will und ständig 2-3 Paralleldiskussionen geführt werden.

    Und jetzt steinigt mich für den Angriff auf eure freien Rechte, off topic zu diskutieren.

  27. Und zum Thema: Eine Seite, auf der Anti-US-Propaganda betrieben wird, will ich nicht ernstnehmen. Diese ganze Hetze wegen der armen irakischen Kinder und der Uranmunition zielt doch nur auf eins ab: Antiamerikanismus schüren.

    Hier ein Interview unserer Fans der Friedensreligion mit Frieder Wagner:
    http://www.muslim-markt.de/interview/2009/wagner_frieder.htm

    Mehr braucht man zu dem Schrott nicht sagen.

  28. @#33 Krefelder

    Ich habe den auf PI hochgeladenen zweiten Teil einige Minuten angeschaut, und es machte durchaus den Eindruck, als ginge es darum, dass deutsche Medien eine kritische Stimme, die sich gegen die USA auflehnt, diesen Frieder Wagner mit seiner Doku, unter Verschluß halten.

  29. Jaaaa, ich sehe gerade, den Teil hatte ich aber eigentlich nicht gemeint. Ich meinte eigentlich den 1. Teil., der dauert fast 100 Minuten und ist dan auch zuende. Den 2. Teil hab ich zwar noch nicht gesehen, kann mir aber vorstellen, worum es geht. Von diesem älteren Herren hab ich schon mal einen Film gesehen, in dem es um Uranmunition geht. Naja, den wollte ich hier jetzt aber nicht propagiert haben, guck Dir den 1. Teil an, unbedingt!!!

  30. #30 johannwi (13. Mrz 2010 02:35)
    Du hast ja recht, das OT nimmt manchmal etwas überhand.
    Trotzdem möchte ich noch mal auf die o. g. hochinteressante Sendung im DLF hinweisen. Sevim Dagdelen von der Linkspartei bringt dort massive Forderungen vor u. a. nach einer Islam-Steuer, islamischen Schulen, islamischen Krankenhäusern usw. analog zu kirchlichen Einrichtungen.

  31. #32 Neunmalklug (13. Mrz 2010 02:51)

    Du hast ja recht, das OT nimmt manchmal etwas überhand.
    Trotzdem möchte ich noch mal auf die o. g. hochinteressante Sendung im DLF hinweisen. Sevim Dagdelen von der Linkspartei bringt dort massive Forderungen vor u. a. nach einer Islam-Steuer, islamischen Schulen, islamischen Krankenhäusern usw. analog zu kirchlichen Einrichtungen.

  32. Dank des 2. Filmteiles von insgesamt 14, auf Youtube, weiss ich nun wieder, wessen Bild dort beim tagenden deutschen Presserat hängt, dessen Mitglieder anscheinend grosse Fans von ihm sind, sonst hätten sie ja auch nicht sein Bild aufgehängt. 😀

    Schweinchen_Mohammed

    Ein Solinger (51), der in einer anderen Stadt als Lehrer arbeitet, fertigte zwischen 2002 und 2006 für 43 Menschen türkischer Herkunft Einkommensteuererklärungen. Dabei stellte der Mann mit türkischen Wurzeln falsche Dokumente her, so dass die Betroffenen Unterhaltszahlungen an Verwandte im Ausland als „außergewöhnliche Belastungen“ geltend machen konnten. In eigenen Steuererklärungen gab er Einnahmen nicht an. Schaden für den Fiskus: 120 000 Euro.
    Das Urteil des Wuppertaler Schöffengerichts: zwei Jahre Haft auf Bewährung wegen 85-facher gewerbsmäßiger Urkundenfälschung, in fünf Fällen davon in Tateinheit mit Steuerhinterziehung. Das Urteil ist rechtskräftig. „Er war in Wuppertal angeklagt, da dieses Amtsgericht eine Sonderzuständigkeit für Steuerstrafsachen hat“, erklärt sein Verteidiger Karl-Hermann Lauterbach. Ob der Solinger, der nicht verbeamtet, sondern Angestellter ist, noch an der Schule arbeiten darf, „muss der Dienstherr prüfen“. Beamte mit Freiheistrafen von mindestens einem Jahr würden automatisch entlassen.

    …das zeigt doch nur, wie flexibel und geschmeidig sich deutsche Richter auf neue Situationen und Zeiten einstellen können.
    Sie und die Musels wissen :
    Geld wächst nicht mehr auf den Bäumen,
    sondern auf den Kartoffelfeldern…

    …und überhaupt , Wuppertal hat´s doch…!
    Da trifft es bestimmt keine Armen.
    Es lebe der Länderfinanzausgleich und
    die Einsparungen in Schulsanierungen ,
    dann klappts auch mit den Schäden aus 85-fachem Dokumententen-Betrug. 😀

  33. Die heutigen Journalisten sind längst nicht mehr unabhängige Berichterstatter, sondern Handlanger vorallem gewisser Strömungen unserer Gesellschaft. Und diese Strömung lautet: Immer grüner, immer röter. Immer mehr abbauen, immer mehr verbieten. Und die Leserschaft die sich gegen diese von den Journalisten „vorgegebenen“ Meinungen in Leserkommentaren nicht fügen, werden als „uneinsichtige“ Kommentatoren gesperrt, sofern überhaupt die Kommentarfunktionen aktiviert werden. Wen wundert es da, dass sich immer weniger Leser finden? Foren ist die Zukunft unserer Meinungsbildung, auch wenn dies von einigen Medienhäusern bestritten wird. Doch auch diese heutzutage meist „grünen“ und „roten“ Foren sperren die Meinung des Administrators nicht entsprechende Kommentatoren aus. In der Schweiz ist das beste Beispiel hierfür das von einem grünen Kantonsrat aus Zürich unterhaltene grösste Forum der Schweiz, ignoranz.ch. In diesem Zusammenhang verweise ich aber auch noch auf meinen Artikel in PI http://www.pi-news.net/2009/11/schweizer-medienwald-und-die-minarettinitiative/ das unter anderem belegt, dass die heutigen Medienschaffenden an der Volksmeinung vorbei schreiben. Doch auch viel Geplärr und Unsinn über längere Zeit medial vertrieben zeitigt ganz offensichtlich seine Wirkungen.

  34. SCHADE!

    !!!UPDATE!!!!!UPDATE!!!!!UPDATE!!!!!UPDATE!!

    Der Film steht als Ganzes ab sofort leider nicht mehr zum Download zur Verfügung, da ich gerade eben (12.03.2010 ca 23:50 Uhr) von meinem Webhost per email darauf hingewiesen wurde, dass ich diese Domain nicht als Download-Server verwenden darf.

    Daher musste ich auch den Film komplett vom Server nehmen, so dass er hier momentan nicht mehr gestartet werden kann. Gleiches gilt leider auch für das Interview mit Frieder Wagner. Sorry.
    Dafür gibts ihn jetzt auf YouTube, in 14 praktischen Teilen.
    Hat den Vorteil, dass man so auch mal mittendrin einsteigen kann ohne lange vorbuffern zu müssen…
    Hier ist der Link zu KNS!? auf YouTube
    Ein vollständiges Update dieser Seite folgt, sofern mir mein Webhost diesen fauxpas verzeiht, in Kürze.

  35. #13 uli12us (12. Mrz 2010 23:57)

    NEIN, du hast nicht den falschen Pass!

    Wir, die träge gewordenen und satten Deutschen, müssen erst wieder lernen aufzustehen und für die Erhaltung unserer Werte und Rechte kämpfen.
    Durch verlogene Politik, den Märchen über die notwendige Globalisierung, die EU, den EURO, die notwendige ethnische Bereicherung um die Renten zu sichern, all dass benötigen wir nicht und bedeutet den gewollten Untergang unseres Volkes !!!

  36. Zu Wuppertal ..

    ne Frage hies der „Richter“ zufälligerweise Menke* vom AG Elberfeld, nur mal so frag weil diese Du-zensiert-S-zensiert-pi-zensiert-flet-zensiert ist tatsächliche eine bigotte dre-sensiert-s-sau….

    Mal abgesehen davon das der Gesetze sich so auslegt wie es ihm persönlich gerade passt fällt mir dazu ein Fall ein, wo dieser Ar-zensiert- mal eine Krankenschwester die mit 0,33%0 Promille eine Leitplanke leicht beschädigte knallhart bestrafte und die dadurch Ihren Job verloren hat er aber gleichzeitig bei einber Assozialen aus Langerfeld den „Beschützer“ spielt.

    Naja auf meiner Liste ist der* eh – um am Tage des Stillstandes der Rechtspflege naja ist ja bekannt he he he

    zu#43 byzanz (13. Mrz 2010 07:23)

    OT:

    ntv meldet, dass in Berlin ein mutmaßlicher Poker-Räuber gefasst wurde. Er sei arabischstämmig.

    hab ich auch gelesen man dabei denke an den chaotischen Überfall und die Mancheten

    ferner (N-TV)
    Montag, 08. März 2010
    Poker-Turnier überfallen“Neue Dimension der Dummheit“
    Die Berliner Polizei ist zuversichtlich, dass die große Menge von Spuren nach dem spektakulären Überfall auf Deutschlands größtes Pokerturnier sie zu den Tätern führt. Polizeigewerkschaftschef Wendt kritisiert bei n-tv die Veranstalter als leichtsinnig –
    und hält die Täter für Dilettanten.

    jap denke ich auch die sassen wohl vorm TV und haben das Turnier gesehen darauf hin enstand wohl folgender „Dialog“.

    Ali zu AchMAD:

    Ey charrar die scheissendreck deutschä haben viel Euro auf Tisch bei die schaissendreck Ami Pokern

    AchMAD zu Ali:
    Alda ey inschallah wir uns holen ruf mal Shaid und mudschrem an – sollen holen scharze Mercedes und Macheten dann wir machen Djihad auf Potdamme Platz

    Ali zu AchMAD ey gudd du ACHmad ist potsDAMMEr Platz eigenlich nach Jean Claude van DAMME benannt ???

    ACHmad zu Ali Wais nich loss lass uns gehen YELLAH YELLAH

    :mrgreen:

    PS: Es gibt Polizisten in D Land (nein nicht doddo und arry ) die meinen die Petra Kelly Strasse wäre nach einer Zitat „aus der Kelly Family“ benannt …
    Noch fragen ?
    nö 🙂

  37. @24 johannwi (13. Mrz 2010 01:32)

    In Berlin ist das ja jetzt Vergangenheit, da die Hauptschule abgeschafft wird und alles in “Sekundarschulen” umgewandelt wird.

    Berlin hat Tradition in Sachen erfolgloser Verschleierungs-Umbenennungen. Dort wurden u.a. auch ´Frontbegradigung´ und ´Schutzwall´ kreiert.

  38. So, ich beende meine Browser an dieser Stelle weil ich sonst den ganzen Tag schlechte Laune haben werde. Die Nachrichten sind mal wieder schlimm und zeigen auf wie weit der Untergang schon fortgeschritten ist…

  39. Und ich habe vor ein paar Wochen einen fürchterlichen Drohbrief vom Finanzamt bekommen wegen 68 Cent zuwenig überwiesener Mehrwertsteuer. Mit Androhung von drastischen Strafen. Mann möchte kotzen.

  40. In den Nachrichten des NDhimmiR wurde heute ein „aktueller“ Fall von Kindesmisbrauch in der böhsen Katholischen Kirche gemeldet – der geschah allerdings in den 70er Jahren.

  41. Die Presselage ist derart gleichgeschaltet, wie die damaligen NS-Leute sich das wünschten. So wie die DDR-Führung das jahrzehntelang ‚gearbeitet‘ hat. Da brauche ich nicht eine weltpolitische Situation als Beispiel. Manipulation der Meinungsbildung, des (angeblich) ach-so-doooofen Bürgers wird auch durch Unterdrückung von Information, also indirekt, vorgenommen.Es kommt nicht von ungefähr, dass sich JEDE Ungerechtigkeit erstmal LAUTHALS bemerkbar machen möchte. Geht aber nicht, denn die Medien spielen ja voll mit……… Mein Fall ist leicht OT aber mittlerweile weis ich nicht mehr, was mich mehr beunruhigt. Die Ungerechtigkeit, oder die Gleichgültigkeit, mit der sowas hingenommen wird. Sieht man das Muster von vor 85 Jahren nicht? Hat man schon wieder, einfach Angst? Oder ist man solidarisiert?
    http://www.helmutkarsten.de

  42. Ich hoffe nun, Euch hat der Film gefallen. Wichtig ist, auch Euren Freunden und Bekannten diesen Film zuzuspielen, hinterher dürftet Ihr es wesentlich leichter haben, gegen die Massenmedienmeinung anzureden. Vielleicht ist der eine oder andere von Euch Student und könnte mal einen AStA-Abend organisieren, an dem man diesen Film vorführt?! Nun, wie auch immer, ich denke der Film beinhaltet einige wichtige Kernaussagen und Botschaften, die wir im „Propagandakrieg“ gegen die MSM durchaus als Waffe ins Feld führen können 🙂

  43. Der Film ist erstens totlangweilig und zweitens ist der Macher dieser Pose ein ausgesprochener Ahmadinedschad-Fan, dem unsere Medien grobes Unrecht antun würden. Was hat das auf PI verloren?

  44. @ #66 JohnnyCash08

    Dann bist Du intellektuell offenbar nicht in der Lage, die Tragweite dessen, was dort geäußert wird, auch nur annähernd zu erfassen. Da ich aber darauf vertraue, dass es hier bei PI eine ganze Reihe von Personen gibt, die die geistigen Vorraussetzungen mitbringen, das dort Geäußerte auch zu verarbeiten, war ich der Meinung, diesen Film zu propagieren.
    Nun, die politische Einstellung des Machers kann uns in diesem Falle auch völlig egal sein, da er mit diesem Film nicht versucht, den Betrachter von seiner politischen Meinung zu überzeugen. Die Medienkritik, um die es in diesem Film geht, ist absolut richtig und weitestgehend neutral herausgearbeitet.
    Du scheinst aber zu jenen Tunnelblickern zu gehören, die aus eigener ideologischer Verblendung heraus, alles das ablehnen, was der politische Gegner zu äußern hat, unabhängig davon wie richtig oder falsch das Geäußerte ist. Dieses Verhalten ist für mich der Inbegriff der Dummheit und rückt Dich ganz in die Nähe jener Gutmenschen, die mit Fakten einfach nicht belästigt werden wollen, um weiterhin in der eigens zusammengestrickten Friede-Freude-Multikultikuchen-Welt verbleiben zu können.

Comments are closed.