Um 9 Uhr war der Treffpunkt hinterm Bahnhof am Bus. Vollgeladen ging es bei guter Stimmung Richtung Duisburg. Bei einer Autobahn-Raststätte gab es einen Treffpunkt mit weiteren vollbesetzten Bussen, einer davon von Vlaams Belang. Vier Kleinbusse sowie etliche PKWs folgten nach Begrüßung und Fotos der Kolonne.

(Augenzeugenbericht von der Duisburg-Demo von Alster)

Ich habe das mal gezählt: das waren schon 340 nette Menschen. Nach der Abzweigung von der Autobahn wurden wir von der Polizei angeführt und begleitet. Vor einer Kurve zum Zielort mussten wir anhalten. Der Grund: die Islamisierungsbefürworter sagen es uns höchstpersönlich und entlarven die übliche Strategie der Staatsgewalt – „Duisburg stellt sich quer“:

Ein kurzer Status 9.20h: Viel Polizeipräsenz überall, aber die Wege zu den Sammelpunkten sind frei. Bitte geht erstmal dorthin und wartet auf weitere Infos! Achtet auf den Ticker, dort gibt es ständig aktuelle Meldungen. Unser Ziel bleibt: Wir werden die Naziaufmärsche heute verhindern!

Die Polizei hatte bewusst erstmal freien Zugang für die linke Mischpoke gewährt – es waren so 50 Frühaufsteher der linken Berufsdemonstrierer. Da standen wir, viel Polizei, und wir konnten sehen, dass immer mal so diverse Deutschenhasser zu unserem Ziel unbehelligt hinspazierten.

Jörg Uckermann erklärte ganz ruhig, dass wir sogar mit einem Rückwärtsgang in die Pampa rechnen müssten. Das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Ich stieg aus und verteilte PI-Flyer unter vornehmlich ausländischen Gästen – vor den Augen der Polizei, die irgendwie Stielaugen machten.

Andere legten Raucherpausen ein – zurück im Bus wurde sogar gesungen. Es waren ja vornehmlich Teilnehmer hier, die noch das deutsche Liedgut gelernt haben. „Hoch auf dem gelben Wagen“ – weil ja der Wagen rollte oder etwa nicht? oder „Alle Antifanten/Vögel sind schon da“. Das war gar nicht so schlecht, Vielleicht ein neuer Pro Köln-Chor?

Dann gab es Anweisungen, die ersten Autos fuhren Rückwärts heraus – Schreck – wirklich zurück? Triumph für das Fußvolk der Linken? Nur kurzfristig. Denn dann wurden wir doch vorwärts zunächst kurz über die Autobahn, dann runter und hintenherum über Dörfer bis zum vereinbarten Parkplatz geleitet. Von dort ging es zu Fuß zur „Bezirkssportanlage“, wo schon seit drei Uhr nachts Rouhs und belgische Helfer die Bühne aufgebaut hatten. Wir hatten viel Platz, 1500 Teilnehmer hätten besser ausgesehen. Ich habe das PI-Transparent vermisst, aber es waren auch junge Leute da:

Der war auch da:

Es wurden gute Reden gehalten. Mein Favorit war Wolfgang Jung, FPÖ, der mir schon vor einem Jahr auf dem Roncalliplatz mit seinem schönen Dialekt gefallen hat.

Diesmal hat er vom jüngsten Medienbetrug gegenüber der FPÖ erzählt, bei dem, wie durch das ZDF hier, dort auch ein Nazi eingeschleust wurde.

Gute Plakate gab es:

Für Spaß sorgte eine Verschleierte mit dem Plakat „Maria statt Scharia“. Man merkte, dass sie nicht geübt war mit dieser blöden Verschleierung:

Nach dem Singen der Nationalhymne aller „Promis“

ging es Richtung Großmoschee – alle Frauen vorneweg, auch die wieder Vollverschleierte, die sich zwischendurch befreit hatte, um besser sehen, hören und sprechen/atmen zu können.

Es ging bis zur Absperrung durch die Polizei. Wasserwerfer standen dort, die auf die Gegendemonstranten gerichtet waren.

Stinkefinger zeigten die Kinder dieses Migrantenhauses:


Zum Ende noch Statements:


Das ORF war ganz vornehm auch wieder dabei:

Protest der Gegendemonstranten brandete nur auf, wenn die Polizei sich an sie wandte – gegen wen haben die eigentlich protestiert? Die Rückfahrt verlief problemlos, und um 16.10 Uhr saßen wir schon im Zug, wo wir genüsslich unsere Brote verspeist und uns Kaffee haben bringen lassen, dazu lasen wir die „Junge Freiheit“ – was will man mehr?

Nachtrag

Das haben wir gar nicht mitgekriegt, aber anscheinend haben die Antifanten von ihren „Schützlingen“ dermaßen eins über die Kapuzen bekommen, dass die sich nicht mehr an das Datum erinnern konnten:

„Am gestrigen Donnerstag, dem 28.03.2010, demonstrierten rund 5000 Menschen gegen die Pro NRW und NPD Demonstration in Duisburg und blockierten zum Teil über längeren Zeitraum deren Anfahrtswege…“

» Videos und weitere Bilder gibts hier.

image_pdfimage_print

 

49 KOMMENTARE

  1. Wichtig ist, dass die islamkritische Bewegung klar von den rechten Dumpfbacken getrennt bleibt. Nur dann ist es möglich, die linken ferngesteuerten „Antifa“-vollidioten mit ihren eigenen Waffen zu schlagen und sie mit den Konsequenzen ihrer eigenen Blödheit zu konfrontieren.
    Einen jeden linksgrünen Toleranzfascho und „intellektuellen“ Mitläufer sollte folgender Artikel zutiefst beschämen (hab ich heut schon zweimal gelinkt, wär super, wenn PI morgen dazu was bringt):

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,686385,00.html

  2. Ein Motorradfahrer fährt zum Duisburger Zoo

    Wie er dort ankommt, sieht er ein kleines Mädchen dirket am Löwen-Käfig

    Der Löwe krallt sich plötzlich an der Jacke des Mädchens fest und will es in den Käfig ziehen

    Der Biker springt vom Bike, hechtet über die Absperrung, rennt an den Käfig, haut dem Löwen kräftig auf die Nase, der läßt das Mädchen los und der Biker zieht das Mädchen weg, übergibt es an die glücklichen Eltern

    Ein Reporter vom Köln Stadtanzeiger hat das gesehen und geht zum Biker

    „Hey das war aber sehr mutig von ihnen“

    der Biker: „ich habe nur auf das Mädchen geschaut, der Löwe war ja eh hinter dem Käfig, war gar nicht so schlimm“

    Der Reporter: „ich arbeite für den Kölner Stadtanzeiger und bringe sie morgen auf die Titelseite. Was machen sie Beruflich und wo stehen sie politisch?“

    Der Biker: „ich bin Bundeswehrsoldat und Pro-NRW-Wähler“

    Am nächsten Tag kauf der Biker den Kölner Stadtanzeiger. Auf der Titelseite ist ein Bild von ihm und die dicke Überschrift lautet:

    „Rechtsradikaler Bundeswehrsoldat schlägt im Zoo afrikanischen Asylbewerber auf die Schnauze und stiehlt ihm sein Mittagessen“

  3. Bitte nicht vergessen:
    ===========================================
    Das Mohammedanertum ist DIE FASCHISTISCHE PSEUDORELIGION SCHLECHTHIN!
    Das Mohammedanertum pervertiert alle Werte mit denen es in Berührung kommt.

    ===========================================
    KEINE RELIGIONSFREIHEIT FÜR PSEUDORELIGIONEN

  4. PS: Grandios fand ich letztens, wie der ZDF-Reporter, der unbedingt seine Rechtsextremistennummer filmen wollte, unter „Nazis raus“-Rufen aus dem Saal geworfen wurde.
    Das sollte DER Schlachtruf im Kampf gegen Islamofaschisten und ihre verblödeten Antifa-Helfershelfer werden!

  5. Korrekter Bericht. Danke für die vielen Fotos. Man ist sozusagen dadurch persönlich dabei.

    Im Einsatz gegen das Minarett, das Bajonett des Erdogan, und gegen die Kasernen der Islamisierung (Erdogan:“Moscheen sind unsere Kasernen.“).

    Im Einsatz für die Freiheit bei der Duisburg-Demo. Ein Vorbild für andere Kommunen. Denn dem Terror muß Paroli geboten werden, rasch und leidenschaftlich.

    Es ist nur eine Frage der Zeit, wann der islamische Terror in Deutschland ebenso hart zuschlägt wie in Moskau, wo die Flaggen heute auf Halbmast gesetzt sind wegen des feigen Attentats zweier muslimischer Selbstmordattentäter.

    http://www.rt.com/

    http://www.ruvr.ru/index.php?lng=ger

  6. (Augenzeugenbericht von der Duisburg-Demo von Alster)

    Die Pressen / Medien sind auch immer Vorort, nur haben die eine andere Wahrnehmung, wenn es um die Berichterstattung geht. Vielleicht liegt das daran, dass es in Mode gekommen ist sich die „Nazis“ als Statisten einzukaufen, wenn man schon auf keine echten trifft, bei so einer brisanten Kundgebung. Da müssen doch „Nazis“ sein! Das die auf der anderen Seite stehen, darauf kommt keiner, besser, will keiner kommen. Familien mit Kindern an der Hand passen nicht so wirklich in ihr Weltbild, das verunsichert sie. Sie stellen dann bei so einer Kundgebung fest, das die anderen die schlimmen sind und nicht die, die sie verteufeln MÜSSEN und befinden sich dann im Zugzwang. Was bei der Berichterstattung dieser „Fünfte Kolonne“ dann bei ihren Lesern aufschlägt und ankommt, das macht mir nach offensichtlichen Lügen und verdrehen der Tatsachen dieser Lohnschreiberlinge wirklich sorgen. Sie machen es offensichtlich, sie machen es noch nicht einmal klammheimlich. So, als würden sie denken, unsere Leser und Abonnenten, diejenigen die uns Arbeit und Lohn bescheren, die sind doch so wie so alle total doof und blöd und merken so wie so nichts mehr. Nach dem Motto, wir machen die Wahrheit. Schön, das dieser Blog und andere Blogs wachsame Augen und aktive Leser und Schreiber haben und sie diese verkappten Lohnschreiber aus der Einfachheit heraus immer wieder eines besseren belehren können, durch Augenzeugen, durch Einfachheit, nicht durch verdrehen von Tatsachen in Reaktionsstuben, für was auch immer sie das tun. Diese Kunst des „Journalismus“ ist schon lange in den großen Redaktionen verloren gegangen. Heute muss alles politisch korrekt sein, und wenn es bedeutet, die Wahrheit zu verleugnen. Hauptsache auf der richtigen Seite steht man.

  7. #2 abderit (31. Mrz 2010 00:14)

    „Wichtig ist, dass die islamkritische Bewegung klar von den rechten Dumpfbacken getrennt bleibt. Nur dann ist es möglich, die linken ferngesteuerten “Antifa”-vollidioten mit ihren eigenen Waffen zu schlagen und sie mit den Konsequenzen ihrer eigenen Blödheit zu konfrontieren.“

    Deswegen werde ich aus pro austreten! Rufe alle in NRW dennoch dazu auf pro zu wählen!

    Aber das bedarf einer genaueren Erklärung, irgendwann mal! Rechte Dumpfbacken passt nicht wirklich auf pro und doch wird alles dafür getan!

    Und die Antifa ist nicht ferngesteuert, sondern losgelassen und losgelassene ohne persönliche Überzeugungen brauchen nur Botschaften, wie die sind Schuld an deiner Depression! Und Depression führt zu Gewalt! Zur Eigengewalt oder zur Außengewalt!

  8. „Minarette zu Pflugscharen“ klingt ziemlich dadaistisch – also aus meiner Sicht jedenfalls sympathisch.

    „Maria statt Schariah!“
    Hm, das wäre zumindest das kleinere Übel. Aber bei all meiner durchaus vorhandenen Wertschätzung für das Christentum bin ich doch der Ansicht, dass dem islamischen
    Schariah-(Un)Recht eine säkulare Rechtsordnung entgegengesetzt werden muss.
    „Kein fussbreit der Schariah!“ liegt mir als Humanist und Säkularist eben näher als „Maria hilf!“.

    Davon bleibt unberührt, dass gegen den Islam und dessen Zumutungen sich alle Nicht-Moslems verbünden müssen:
    Christen, Atheisten, Buddhisten, Hindus, Juden, Animisten etc.pp. –

    sozusagen die
    „Ummat al Kuffar“
    http://www.ummat-al-kuffar.org/

    gruß
    Roger

    PS
    Die übergroße Mehrzahl der Christen weiß die säkulare Gesellschaftsordnung ja zu schätzen. Und wenn´s eher humoristisch gemeint war -wovon ich wohl ausgehen sollte- dann ist „Maria statt Schariah“ ein interessanter Slogan. Er bleibt zumindest hängen.
    😉

  9. @PI:

    Dass Menschen sich für die Demokratie und für Meinungsfreiheit einsetzen paßt den Massenmedien und den 68er-Schreiberlingen überhautp nicht.

    Aktuell verbrüdert sich FAZ mit unserer Erlangener „Wissenschaftlerin“ Dr. Schiffer und beide machen sich hochintellektuell Sorgen um die Gefahr, welche nicht von der Islamisierung, sondern von den bösen, schlimmen Leuten von PI aus geht:

    http://www.faz.net/s/RubC17179D529AB4E2BBEDB095D7C41F468/Doc~E2BF0896FE114482083C30F8AA63BE865~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  10. OT: Schröder für mehr türkische Schulen in Deutschland

    http://www.bild.de/BILD/politik/2010/03/31/alt-bundeskanzler-schroeder/fuer-mehr-tuerkische-schulen-in-deutschland.html

    Warum also nicht auch mehr türkische Schulen?

    wir haben bereits hunderte „türkische Schulen“! und zwar sind das ehemalige Hauptschulen, die zu Sonderschulen verkommen sind!

    Wäre es in zB. Kanada vorstellbar, Kindern von deutschen Zuwanderern, die ein katastrophales Deutsch sprechen, erstmal deutsch beizubringen in der Hoffnung sie würden dann die Landessprache besser beherrschen…?

    NEIN! warum nicht?

    1. weil es solche Zuwandererkinder dort nicht gibt!

    2. weil es eh nicht funktionierwn würde, da die Ursache milieubedingt ist!

    Das einzige was wir tun können, ist das Niveau der Sonderhauptschulen™ noch weiter abzusenken, indem wir noch mehr Unterschichts-Zuwanderer aus -möglichst- bildungsfernsten Milieus auf generationsübergreifendes Hartz-4 nach D einladen!

    und so wie es aussieht, werden wir (Vollidioten) genau das weiterhin tun…

  11. Wenn ich die Bilder und die Filmausschnitte sehe dann werde ich richtig neidisch. Tolle Bilder und kreative Plakate/Slogans. Ich konnte aus gesundheitlichen Gründen, leider nicht dabei sein. Aber eins ist sicher. Die nächste Demo kommt bestimmt. Nach der Demo ist vor der Demo.

    In dem Sinne:

    Schwerter zu Pflugscharen, Moscheen zu Parkhäusern !!

  12. Gibt es schon einen Flyer speziell für Polizisten?

    „Haben Sie als Polizist Lust, sich von Politik und Justiz für dumm verkaufen zu lassen?“
    „Sind Sie Polizist geworden, um eine Zweiklassenjustiz durchzudrücken, die muslimische Gewaltverbrecher systematisch auf Anordnung von „oben“ nur mit Wattebällchen bewirft?“
    „Entspricht das Ihrer Vorstellung von Demokratie und Ihrem Amtseid?“

    Usw.

    … damit die Stielaugen auch was zu sehen bekommen …

  13. „Haben Sie Ihren Amtseid auch zum Durchsetzen der Scharia zu Lasten von Demokratie und Grundgesetz geleistet?“

  14. @#11 schmibrn (31. Mrz 2010 02:46)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kay_Sokolowsky
    Kay Sokolowsky (* 1963) studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie. Er lebt und arbeitet als freier Journalist (u. a. für junge Welt, Jungle World, konkret, taz und Weltwoche) und Schriftsteller in Hamburg.

    Der kann wohl nix anderes als irgendwelche Buchstaben sinnlos aneinanderzureihen

    Wenn man sich ansieht was der so schreibt und sich dann den PI Teil „nimmt“, sollte klar sein um welch schleimigen geldgeilen rückratlosen verlogegenen realitätsfernen Typen, es sich bei Sok*l*wsk* handelt.

    Wenn man weitergoogelt finden man unter anderem ein „MuselMarkt Interview“ (bitte selber sichen verlinken tue ich diese Terrorbefürworter nicht )

    Auzug von dem Sokolowsky dort: (seine bisherigen Brötchengeber kritisiert der natürlich nicht obwohl die TAZ ja ab und an durchaus nen „Ansatz“ hat … Allah ist gross Allah ist mächtig und hat nen ARSCH von 3,60m…
    http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2001/02/17/a0100 )

    Um es auf den Punkt zu bringen: Muslimfeindschaft, wie Broder oder „Politically Incorrect“ sie predigen, bedeutet, jedem gläubigen Muslim zu unterstellen, er sei ein Feind der Menschenrechte, der Aufklärung, der westlichen Werte, er sei ein Schmarotzer, ein Dieb, ein Betrüger, ein Sadist und potenzieller Terrorist. Das ist purer Rassismus und blanke Volksverhetzung. Davon handelt mein Buch. Aber solche Aussagen habe ich bis heute weder in der taz noch in der Jungle World gefunden. Diese Zeitungen bauen nicht am „Feindbild Moslem“ mit. Und darum hatte ich auch keinen Grund, sie in meinem Buch zu kritisieren.

  15. #14 Confluctor (31. Mrz 2010 05:08)

    Gibt es schon einen Flyer speziell für Polizisten?

    #14 Confluctor
    Wohl nicht aber ich hätte eine Idee für den Titel.

    Fahrenheit 110 – Wollten Sie so werden ?

    Alternativ Fahrenheit 112
    Für Feuerwehr und Rettungsdienste

  16. Zum eigentlichen Thema:

    Der Grund: die Islamisierungsbefürworter sagen es uns höchstpersönlich und entlarven die übliche Strategie der Staatsgewalt – “Duisburg stellt sich quer”:

    Ein kurzer Status 9.20h: Viel Polizeipräsenz überall, aber die Wege zu den Sammelpunkten sind frei. Bitte geht erstmal dorthin und wartet auf weitere Infos! Achtet auf den Ticker, dort gibt es ständig aktuelle Meldungen. Unser Ziel bleibt: Wir werden die Naziaufmärsche heute verhindern!

    Die Polizei hatte bewusst erstmal freien Zugang für die linke Mischpoke gewährt – es waren so 50 Frühaufsteher der linken Berufsdemonstrierer. Da standen wir, viel Polizei, und wir konnten sehen, dass immer mal so diverse Deutschenhasser zu unserem Ziel unbehelligt hinspazierten.

    ====================================================

    Wundern kann ich mich darüber nicht denn die Tage an denen die Polizei die „Oberhoheit“ der „Gewalt“ innehatte sind bezogen auf den Islam oder Marxloh (und andere Orte in Germanistan) vorbei.

    In Marxloh ist der Iman der Chef und die Polizei lediglich Ordnungshüter Attrappe.

  17. Meldung über den Iran:

    Iran sabotiert Europas TV-Satelliten

    Um kritische Töne aus dem Ausland auszusperren, attackiert die Führung in Teheran mit Störsignalen auch europäische Kommunikationssatelliten. Die Uno hat die Aktionen verurteilt – doch kaum Mittel, die Angreifer zur Raison zu bringen.

    Er ist der größte und leistungsstärkste europäische Fernsehsatellit – und doch hat „Hot Bird 8“ keine Chance, wenn die Mullahs einschreiten. Dann verschwinden augenblicklich die persischen Dienste von BBC und Voice of America von den Fernsehschirmen – und zwar im gesamten Sendegebiet des Satelliten. Auch das arabische Programm der Deutschen Welle (DW) hat keine Chance. „Wir hatten im Dezember und Februar Störungen. Zusammen sind über 30 Stunden Programm ausgefallen“, sagt DW-Sprecher Johannes Hoffmann im Gespräch mit SPIEGEL ONLINE.
    […]
    Eutelsat-Mitarbeiter konnten die Störsignale auf ihren Kontrollmonitoren problemlos sehen – und nichts dagegen tun: konstante Amplitude, konstante Frequenz, starke Sendeleistung. Mit einer speziellen Software namens Sat-ID ließ sich auch die Quelle der Behinderung feststellen. Sie lag in Teheran.
    […]
    Die Europäische Union kann sich indes nicht dazu durchringen, im Gegenzug iranische TV-Sendungen zu blockieren. Und so wird sich die Angelegenheit noch eine Weile hinziehen. „Diese Dinge brauchen Zeit. Wir haben die Geduld, das hinzunehmen“, sagt Eutelsat-Sprecherin O’Connor. Der Satellitenbetreiber hat einstweilen die Verbreitung einiger Programme geändert. Sie werden inzwischen über andere Satelliten abgestrahlt – und zwar solche, die von Uplinks aus dem Iran nicht erreicht werden können, aber trotzdem ihr Programm über der Golfregion abstrahlen.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/0,1518,686522,00.html

  18. #24 Le Saint Thomas (31. Mrz 2010 08:41)

    Sex Shop Halal !


    .
    …äh, … dabei handelt es sich wahrscheinlich
    um einen Nutz- und Haustier-Laden … , ganz im Sinne des Eier-Tollers Khomeini . 🙄

  19. Leute Leute lasst euch nicht von der FPÖ und Konsorten verarschen!!! Diese Leute benutzen Euch nur und geben nur vor, Islamkritisch zu sein, das ist alles Mittel zum Zweck!

    Mölzer und Strache haben immer wieder betont, das Sie die „grossartige Religion des Islam“ vollauf respektieren, und betonen immer wieder das die Araber ihre Freunde sind!

    Die FPÖ ist antisemitisch! Wacht endlich auf! Ich bin kein Linker und kein Rechter sondern unpolitisch und Islam-Kritiker!

    Die geben alle nur vor, gegen den Islam zu sein, da gehts nur um politischen Einfluss und Wählerstimmen!

    Gruss

  20. Seht euch doch an was diese Barbara Rosenzkranz alles tun wollte! Sieh hat das NS Verbotsgesetz in Frage gestellt!! Und solche Leute sollen wir wählen?

  21. #28 Der-Perser (31. Mrz 2010 09:30) Seht euch doch an was diese Barbara Rosenzkranz alles tun wollte! Sieh hat das NS Verbotsgesetz in Frage gestellt!! Und solche Leute sollen wir wählen?
    ————————

    na und?
    ich bin auch dagegen.

    sprech- und denkverbote stehen einer diktatur gut zu gesicht, aber keiner gefestigten demokratie wie österreich.

    wenn ich ein che-denkmal und eine stalingedenktafel aushalten muss, kann ich auch ein paar rechtsextreme deppen (vielleicht die vom orf eingekauften pseudeneonazis mit heil-hitler-ruf bei einer stracheveranstaltung) aushalten.

  22. ps perser: der akademikerbund, eine vorfeldorganisation der övp ist ebenfalls für die abschaffung dieses paragraphen.

  23. @abderit

    Wichtig ist, dass die islamkritische Bewegung klar von den rechten *********** getrennt bleibt.

    Zu spät.

    pi-news.net wird leider momentan von den Rechten klar dominiert, die Neutralität ist dahin. Zu Hochzeiten mit Ralph Giardano (durch Biografie unangreifbar) konnte man (die wichtige Mitte des Volkes) PI sehr gut annehmen.

    Viele wissen, dass die Problematik Islam / Zuwanderung / Geburten parteiübergreifend angenommen werden muss, um neue rechtliche Bestimmungen überhaupt in DE durchsetzen zu können

    Anti-Islam Haltung zieht alle Rechte stark an, da eh 99% aller Muslime aus dem Ausland sind oder Migrationshintergrund haben. So kann man vorsichtig auf „Umwege“ gegen Ausländer sein.

    indymedia ist DAS Netzwerk Nr. 1 für (illegale) Koordination linker Gewalt (getarnt als „Infotainment“) schlechthin. Sie herauszufordern kann, ausser einer Niederlage, zu nichts führen; da sie sich auf Gewalt, Bedrohung, Einschüchterung, Rufmord spezialisiert haben.

    VS beobachtet uns – Indymedia sitzt, nach langem zögern, uns im Nacken – deutsche Islamisten versuchen Straftaten an Muslime (Opferrolle) uns in die Schuhe zu schieben und knapp 1 Dutzend Foren arbeiten mittlerweile gegen uns wie z. Bsp. politblogger.eu (öffentliche Blossstellung).

    Sich hier als siegreich darstellen kommt einem Realitätsverlust gleich. Dieser trotzige Kurs nach „Vorne“ ist im Moment eher suizidal.

    Ausserdem plädiere ich hier für einen sehr starken Geert Wilders Kurs – wenig bis gar keine Namen, keine Mitgliedschaft, hoher Selbstschutz durch Anonymität.

    Darf ich daran erinnern, dass kürzlich Unbekannte persönliche Daten von uns gesammelt und unseren Arbeitgebern anonym übergeben haben um eine Kündigung zu erwirken?

  24. @video – mal eine Frage

    WIE LANGE kommentieren Sie schon bei PI ?

    Weil irgendwie liesst sich Ihr Kommentar sagen ich mal „komisch“ .

    Eine einfache Antwort von TTMMJJ reicht da völlig.

  25. #29 Der-Perser (31. Mrz 2010 09:30)

    Seht euch doch an was diese Barbara Rosenzkranz alles tun wollte! Sieh hat das NS Verbotsgesetz in Frage gestellt!! Und solche Leute sollen wir wählen?

    Hey-Jubelperser stell dir vor der Rest der Welt hat diese Verbotsgesetze gar nicht….sind das alles Nazi?

    Schau in den Spiegel und sage 10 Mal: Ich bin kein Linker, nein ein Linker bin ich nicht.

  26. Ich weiss nicht mehr,vor was ich mich mehr fürchte:

    Vor den Muslimen oder vor deutschem, militant antiklerikalem Pöbel und ihren Steigbügelhaltern in den Medien.
    Das ist eine Kampange von Deutschen gegen Deutsche.

    „Maria statt Scharia2 find ich gut,aber dann kommen wieder sofort militant antichristliche DEUTSCHE ARSCHLÖCHER und schreien:Hätt Maria abgetrieben,wär uns das erspart geblieben.

    Mit solchen“Landsleuten“ will ich erst recht nix zu tun haben,das ist deutscher Abschaum,der aus Nazizeit und Kommunismus aber gar nix gelernt hat.

  27. Indymedia gehört abgesstellt und verboten.

    Wir müssen dafür sorgen,daß dieses Drecksloch endlich trocken gelegt wird.

    Die Tatsache,daß dies noch nicht geschehen ist,spricht Bände für die DDR 2.

  28. #36 ComebAck (31. Mrz 2010 12:12)

    @video – mal eine Frage

    WIE LANGE kommentieren Sie schon bei PI ?

    Jahre

  29. Kay Sokolowsky: „Feindbild Moslem“. Rotbuch Verlag, Berlin

    Rotbuch ?

    Warum nicht gleich: Stalin-PRESS

  30. Die CDU verrät die Konservativen.

    Sie beugt sich der linken Gesinnungsdiktatur der DDR 2 und bezeichnet diese linke Scheisse jetzt als angebliche MITTE.

    Damit kuscht sie natürlich vor alledem,was die Linksradikalen/Medien als „Macht des Faktischen“ in der DDR 2 den Menschen seit Jahrzehnten bis jetzt ins Hirn gewaschen haben.

    Diese Feigheit ist ekelerregend,abstossend,verräterisch und muss bestraft werden !

    Besonders die Jugend muss dem schmählichen Verrat der CDU/CSU die rote Karte zeigen und den Linkstrend endlich stoppen.

    Die 68er haben dieses Land in die Scheisse geritten und die heutige CDU gehört zu ihnen.

  31. Ich versteh gar nicht,warum man sich so über Missbrauch aufregt.

    In der DDR 2 wird die Vernunft täglich missbraucht.

    Von Politikern,Kirchenmännern,Medien und,und,und.

    Missbrauch in der DDR 2 ist die Regel,nicht die Aussnahme.

    Schon die wenigen kleinen Kinder,die sie noch haben, werden mit linker Propaganda zugemüllt,also missbraucht.

    Das setzt sich dann nahtlos in den Schulen fort.Die Missbrauchsopfer können sich auch dort nicht wehren und müssen schreiben,was die linken Vergewaltiger hören wollen,sonst dürfen sie nicht aufrücken.

    Tag ein,Tag aus : Missbrauch in Deutschland:
    Die permanente Beleidigung des gesunden Menschenverstandes durch neobolschewistische Ideologie.

    Wer wundert sich noch,daß die Toleranz für dieses System ständig schwindet ?

  32. Was dort abgeht ist besser als das komplette Unterhaltungsangebot hier vor Ort und es hat noch einen großen Nutzen.

  33. @#48 Islamophober (31. Mrz 2010 16:19)

    he he danke für diese Frage an den da …. 🙂

    wahrscheinlich ist der schon seit 2002 bei PI har har 😉
    Und dann diese „Insider“ Informationen und die „Formulierung“ – bleibt zu hoffen (und das ist mein blutiger Ernst) das wennn diese Rotfaschistenschweine welche Versuchen berufliche Existenzen zu vernichten dann selber einmal brutalst zu spüren bekommen was es bedeutet so etwas erleiden zu müssen.

Comments are closed.