Fußball entwickelt sich in den unteren Ligen immer mehr von einer kampfbetonten zu einer reinen Kampfsportart. Schuld sind unsere zugewanderten Schätzchen aus dem Morgenland, was wir gefälligst als Bereicherung unseres tristen Lebens durch folkloristische Einlagen zu empfinden haben. Nur Nazis sagen das Gegenteil. Als Gegner für Abschiedsspiele empfiehlt es sich nicht, einen türkischen Verein einzuladen.

Die Hamburger Morgenpost berichtet aus der Amateurliga:

Es sollte das Abschiedsspiel für den langjährigen Mannschaftskapitän des SC Sternschanze werden, doch es endete in einer Gewaltorgie, wie sie der Hamburger Amateurfußball noch nicht erlebt hatte: Am 6. Mai 2008 gingen Spieler und Fans des türkischen Vereins Vatan Gücü auf die Spieler des gegnerischen Teams los. Seit gestern müssen sich drei Vatan-Gücü-Kicker wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht verantworten. Die jungen Angeklagten finden kein Wort der Entschuldigung.

„Das war wie Krieg“, schildert Cornelius O. (47) den Angriff auf dem Platz an der Sternschanze, „die sind auf uns los wie Hooligans.“ Bis zum Vorjahr war er Kapitän des SC Sternschanze, es war sein letztes Spiel in der Kreisliga. Es endete mit einer 0:1-Heimniederlage. Die Kapitänsbinde trug Joshua T. (31).

Beide Männer wurden bei den Tumulten verletzt. Cornelius O. brach ein Zahn ab, Joshua T. verlor kurz das Bewusstsein, musste ins Krankenhaus. „Ich wollte schlichten“, schildert der Mannschaftsführer dem Gericht, „aber da gab’s nichts mehr zu schlichten. Es brach die Hölle los, und mir hat’s die Lichter ausgeschlagen.“

Der Schiedsrichter (21) beschreibt dem Gericht die Aggression, die bereits während des Spiels von dem türkischen Verein ausging: „Nach der zweiten Roten Karte drohte ich damit, das Spiel abzubrechen.“

Die drei Kicker auf der Anklagebank geben sich ohne Reue: „Ich hab ihn halt berührt“, so umschreibt Tahsin Ö. (25) einen Kopfstoß gegen Joshua T., „und ich habe ihm einen Tritt gegeben, warum weiß ich nicht, ich war emotional geladen.“ Während der Verhandlung wirft er immer wieder bitterböse Blicke zu den Nebenklägern.

Murat D. (25) räumt einen Faustschlag gegen Cornelius O. ein. Nach dem Angriff zog er sein Trikot aus. Warum? Der bullige Angeklagte: „Ich wollte nicht erkannt werden.“ Arif D. (22) schließlich behauptet, er habe Joshua T. nicht getreten, nur „mit dem Fuß angestupst“.

Insgesamt wurden acht Spieler des Vereins Vatan Gücü nach dem Massen-Ausraster monatelang durch den Hamburger Fußballverband gesperrt. Mindestens einen der gesperrten Spieler schickte der Verein trotzdem aufs Feld, handelte sich ein neues Verfahren vor dem Sportgericht ein. Urteil im Strafverfahren: 18. März.

„Das müssen wir aushalten.“ (Marieluise Beck, Grüne)

(Spürnasen: Heringskartoffel und Florian G.)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

100 KOMMENTARE

  1. “Die türkische Gemeinschaft und der türkische Mensch, wohin sie auch immer gehen mögen, bringen nur Liebe, Freundschaft, Ruhe und Geborgenheit mit sich.”?

    (Recep Tayyip Erdogan, Ministerpräsident des Südlandes)

  2. Dazu empfehle ich folgendes Buch:

    „Gewalt ist eine Lösung“
    Stefan Schubert
    (Beruf:Polizist und Hooligan)

    kurze Info dazu:

    Geheimes Doppelleben
    Der Polizist, der Hooligan war

    Stefan Schubert prügelte sich zum ersten Mal als Teenager. Er wehrte sich im Bus gegen die täglichen Attacken einer Jugendgang – und gewann. Am nächsten Tag nickten ihm die, die gestern noch Gegner waren, anerkennend zu und ließen ihn zufrieden. „Dieses Gefühl von Macht. Man hatte Respekt vor uns. Ehrfurcht, Hochachtung“, sagt Schubert. Das habe ihn erfüllt. Die Saat war gelegt.

    […]

    Zwei Dinge hätte man ihm beim BGS, nach einer Keilerei mit Soldaten in einer niedersächsischen Dorfdisco, als Grundregeln für körperliche Auseinandersetzungen eingebläut, erinnert sich Schubert: „Erstens: Handeln Sie sich keine Anzeige ein! Und zweitens: Gewinnen Sie!“

    http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,679849,00.html

  3. Als Gegner für Abschiedsspiele empfiehlt es sich nicht, einen türkischen Verein einzuladen.

    Wenn man sich einen endgültigen Abschied wünscht, kann man durchaus einen türkischen Verein einladen.

  4. Diese Arschhochbeter sollen in einer eigenen Liga spielen, gehören von DFB und regionalen Verbänden ausgeschlossen.

  5. Tja, gegen Türken zu spielen ist aber auch grob fahrlässig, entweder man lässt das Gesindel kampflos und unterwürfig gewinnen, oder die Lichter gehen einem aus.
    Das weiß ja nun langsam Jeder.

    Bald wird keiner mehr gegen dieses Pack spielen wollen, dann können se sich untereinander die Zähne ausschlagen, wobei der Deutsche dann wieder mit den Zahnarztkosten bereichert wird. Ein Teufelskreis.

  6. Wenn ich Morgens die Zeitung am Frühstückstisch durchblättere ist ein Teil meiner Nichtbeachtung garantiert: Der Sportteil.

    Ich frage mich schon länger, ob ich von PI so mit Vorurteilen vollgepumpt bin, dass ich diesen „migrationshintergrundgeprägten“ Informationstteil der Zeitung einfach nicht ansehen will?!

    Tatsächlich ist es so, dass ich früher gerne mal die Sportberichte gelesen und mir die Tabellen und Ergebnisse angesehen habe. Aber heute? Kein Torjäger der nicht icz endet oder mit Hakan beginnt. Kein Foto wo nicht mindestens 3 von 4 Spielern eindeutig „südländischen“ Typs sind. Ich kann mich hier einfach nicht wiederfinden. Ich kann mich mit den Spielern identifizieren. Ich kann diesen Berichten so gar nichts mehr abgewinnen. Vielleicht weil ich älter geworden bin, oder einfach weil ich ein deutscher Rassist bin?

  7. Diese Form ultraaggresiver, sinnloser und menschenverachtender Gewalt ist typisch für viele osmanisch-muslemische Migranten.
    Der ganze Hass und die ganze animalische Zerstörungswut, befeuert durch die islamische Terrorgesinnung, bricht sich an den deutschen Opfern Bahn.
    Wie üblich stürmt ein ganzes Rudel dieser Subjekte auf die völlig perplexen Opfer los und prügelt sich in einen regelrechten GEwalt-und Blutrausch hinein.
    Nachher vor Gericht spielen diese Widerlinge die Unschuldslämmer und beklagen ihr tristes Schicksal und wollen nichts gewesen sein.
    Es ist einfach nur gottserbärmlich. Aber der dummdeutsche Gutmensch fällt immer wieder darauf rein.

  8. Hier bei PI schrieb schonmal jemand, dass bei denen in der Kreisliga niemand mehr gegen türkische Mannschaften spielen wollte. Die waren sogar bereit, denen freiwillig die 3 Punkte zu geben. Der DFB macht gehörig Druck, sodass sie zu den Spielen antreten mussten.

    Im Übrigen sehe ich die Verfahrensweisen des DFB hinsichtlich der unbedingten Infiltrierung durch Ausländer (Migranten) sehr bedenklich. Zumal es mit dem „Kampf gegen Rechts“ (der in Wirklichkeit ein Kampf gegen die Vernunft und die Vorbereitung des kampfes gegen die EU- und Ausländerpolitik-Kritiker ist) gepaart ist. Hier hat sich ein schweres U-Boot der dt. Gesellschaft etabliert !

    Das merken die Deutschen aber erst, wenn wirklich nur noch 2 Leute der Nationalmannschaft dt. Namen haben.

    Nun, dem DFB wird wohl ewig fremd bleiben, wo der Unterschied zwischen einer NATIONALmannschaft und einer STAATSBÜRGERSCHATmannschaft ist.

    Wir haben in D. eine Gesellschaft, in welcher viele normale Leute leben, und eine kleine Minderheit führt sich hier auf wie die Vandalen und terrorisiert die Mehrheit.

    Das kann doch nicht sein !

    Hier in Ostdeutschland gibt es GottseiDank nur wenige Ausländer.

    In einer angesagten Wohngegend unserer Stadt hat sich nun ein Türke ein Einfamilienhaus gekauft. Binnen weniger Wochen hat er sich mit der Hälfte der Bewohner angelegt !

    Ein paar Leute haben ihm wohl deutlich gemacht, wie er sich zu verhalten hat.

    Habe einem Bekannten gesagt, dass es nur noch 3 weiterer Türkenfamilien braucht, und seine Wohngegend „kippt“. Da wird Müll liegen lassen, mal mit dem BMW ein Kind angefahren, mal eine Frau, die sonst immer unbeschadet gejoggt hat, vergewaltigt, Freitag nachts paar Kneipengänger zusammengeschlagen, paar Kinder, die vom Schulbus kommen „abgezogen“ usw.

    Und schon verkaufen die ersten und ziehen weg, und mit jedem Verkauf sinken die Preise der übrig gebiebenen Grundstücke/Häuser.

    Hab ihn auf PI hingweisen.
    Wie sich die Gegend enwicklen wird ?? Wollte mir dort auch schonmal was kaufen.

    Leider ist es so: ein Türke zieht dort hin, und man bekommt Zweifel, ob die Investition nicht gefährdet würde.

    Und jetz schauen wir uns das ganze deutsche Land an. Hier sind vielelicht 8 bis 10 Mio. von denen, und lassen nicht die Gegend, sondern das Land „kippen“.

    Ich bin kein Nationalist (hab viele ausländische Freunde) und erkenne an, dass es sicherlich Türken gibt, die „beim Daimler schaffen“, im Schützenverein sind usw. usf. Mir persönlich sind aber noch nie unbedenklich zu behandelnde Türken bekannt geworden. Ist einfach so.

  9. Hat zwar mit dem Thema nicht zu tun, aber ich freue ich riesig, daß die türkischen Vereine wie immer frühzeitig in den europäischen Ligen ausgeschieden sind. HiHiHiHiHi

    Versager!! HiHiHihi

  10. Gestern wollte ich an einem Kiosk etwas kaufen. Vor mir stand ein Türke, ca. 35 Jahre alt. Der hat ohne Grund den alten, netten Verkäufer angebrüllt, beschimpft, nur weil Deutscher war. Ich bekam Angst, meine Kinder auch. Als er ging, fragte ich den Verkäufer, ob er den Mann kenne. Er antwortete nicht, wechselte einfach das Thema. Er war total eingeschüchtert, aber ich auch. Es war auch niemend da.

  11. # 10 Platow

    Nein, geht anderen ähnlich. Sprich mal ein paar Leute auf unsere U21 Nationalmannschaft an oder auf Esud Mösil….Hände ablecken vor dem Spiel…

    Wenn das nicht besser wird ändere ich meine Lieblingssportart nach der WM 2010.

    mfG
    Karl

  12. Jetzt RTL anschauen, ein Muselkind wird in tiefsten Osten geschickt.( austausch)
    haha, dann mnoch sone Familie, die selbst ihre Schweine schlachten, das wird lustig

  13. Dieses gewalttätige Gesindel kennt keine Begriffe wie „Ehre“ (na gut, den schon, aber im falschen Sinne) und „Fairness“. Sie fordern dauernd „Reschpekt“, den man aber nicht fordern kann, sondern sich erarbeiten muss.

    Für Sport, in dem genau diese Eigenschaften zutage treten, sind die Mohammedaner also denkbar ungeeignet… (siehe auch Olympische Winterspiele, Türkei: 5 Sportler in 3 Sportarten. Medaillen 0.)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Olympische_Winterspiele_2010/Teilnehmer_(Türkei)

  14. Ist es böse Diskriminierung, wenn man gewisse Leute aufgrund ihres Verhaltens nicht um sich haben möchte?

    Hey, die wollen das so, oder warum sonst führen die sich so auf?
    Wenn es nicht mit ihnen geht, muss man sie eben diskriminieren.

    PS: Ein Zeichen von echter Integration wäre übrigens, wenn Türken in deutschen Vereinen spielen würden anstatt türkische Vereine in Deutschland zu gründen.
    Aber man möchte als Türke eben gerne unter Türken sein, auch eine Form von Diskriminierung.

  15. Viele Moslems haben bei den Winterolyspielen 2010 in Vancouver, sehr viele Medaillen geholt.
    Die Moslems sind die klassischen Athleten des Friedens. Selbst die Olyspielen, wurden von Moslem erfunden, wie alles auf dieser Welt.

  16. @ #19 nicht die mama (02. Mrz 2010 14:11)

    Ist es böse Diskriminierung, wenn man gewisse Leute aufgrund ihres Verhaltens nicht um sich haben möchte?

    Nein! Das ist völlig normal!! Nur die politkorrekten Qualitätsmedien und besonders „gute Menschen“ wollen uns glauben machen, dies sei irgendwie Nazi, zumindest aber irgendwie „rechts“. Irgendwie…

  17. Tja, da haben die Multikulti-Experten von der Sternschanze mal selbst die „Früchte ihrer Arbeit“ kosten dürfen, dass kann doch nicht verkehrt sein.

    Die Wahlergebnisse der BTW 09 in der Sternschanze:
    Wahlbeteiligung: 70,5%
    Grüne: 32,8%
    Linke: 24,8%
    SPD: 20,1%
    CDU: 8,5%
    FDP: 6,3%
    Sonstige: 7,5%

    Mit solchen Ergebnissen wird gerade zu um Schläge gebettelt.

  18. Als ehemaliger Trainer und Geschäftsführer eins Fussballvereins im Ruhrgebiet kann ich nur sagen,holt keine Türken in eure Mannschaft.Wir hatten durch diese einige Spielabbrüche Massenschlägereien.Bis in die Sportzeitung ,Reviersport haben wir es leider gebracht.Das waren natürlich Schlagzeilen auf die wir gern verzichtet hätten.Als Folge davon haben wir keine Türken mehr bei uns spielen lassen.Die Ruhe danach war himmlisch.

  19. @HomerJaySimpson: habs grad laufen, bisher gibt aber vor allem die strunzdumme Deutsche ein ganz armseliges Bild ab…

  20. Ich will Fußball und Kickboxen und Arztserie!

    Das sind ja drei Wünsche auf einmal…das geht nun wirklich nicht.

    Geht doch. Kuckstu Fußball gegen Muselverein hastu Fußball, Kickboxen und Arztserie auf einmal.

  21. @australier
    Voll razist du. bist bald gemessert wenn ali nix tohrschießkönigin

    Hieß dein Verein durchzufall sogar „Germania“?
    Bei uns in Hessen gibt es Germania …. und fast alle hießen Mustafa und Hassan. Germania, welch ein Traum…

  22. @ HomerJay
    Clever Sendung… Haben ein Dorf-Doof und so ein nettes und schlaues Muselkind. Vorzeige-Linke-Gehirnwäsche.
    Ist nichts gegen dich HJS aber kuckt das nicht. Nach 5min muß ich ko..en

  23. Eine brandneue Studie des DFB belegt:

    FRANKFURT. Bei Spielen gegen türkische Mannschaften wird überdurchschnittlich viel geklatscht, allerdings nicht vom Publikum. Meist geht das Geklatsche von den türkischen Spielern aus, und es handelt sich dabei nur selten um Applaus.

  24. #29 Onkel D
    jupp, genau das dachte ich auch, eine Familie vom Dorf, Hartz4 nicht übermäßig gebildet und eben diese Vorzeigemusels, die perfekt sind und natürlich streng gläubig.

  25. Die drei Kicker auf der Anklagebank geben sich ohne Reue: Tahsin Ö.: “Ich hab ihn halt berührt… und ich habe ihm einen Tritt gegeben, warum weiß ich nicht, ich war emotional geladen

    Murat D. (25) räumt einen Faustschlag gegen Cornelius O. ein. Nach dem Angriff zog er sein Trikot aus. Warum? “Ich wollte nicht erkannt werden.” Arif D. (22) schließlich behauptet, er habe Joshua T. nicht getreten, nur “mit dem Fuß angestupst”.

    Mindestens einen der gesperrten Spieler schickte der Verein trotzdem aufs Feld, handelte sich ein neues Verfahren vor dem Sportgericht ein.

    Da ist inzwischen nichts mehr da, gar nichts mehr, was diese Schmarotzer hier in Europa bindet, nur noch das Wissen, dass sie nicht rausgeworfen werden und dass ihre Wirtsleute – die Guten – ihnen auch noch die Entschuldigungen für ihr Rotz-Verhalten liefern: „ich war emotional geladen“!

  26. An dem Namen des Vereins stört sich natürlich auch kein LRG Multikultiverstehen.

    Text in Fettdruck: heißt etwa Heimat oder Vaterland (aus dem arabischen kommend, kann also zudem nicht nur nationalistisch sondern auch religiös verstanen werden)

    gücü: stärke, Kraft (mit militärischer Assoziation)

    Würde mich mal Fragen was für ein Aufschrei in deutschland wäre, wenn sich ein deutscher Verein einen Namen wie
    Nationale Kraft
    geben würde.

    Grüße an PI und euch alle

  27. Ich hab oben Dorf-Doof geschrieben: Dazu folgendes: Ich komm selbst aus nem 2000Seelen-Kaff und wollte niemanden beleidigen. Die kleine ist halt vom Dorf und doof (konnte nicht arabisch von chinesischen und „polnischen!“ Schriftzeichen unterscheiden. Mit 16…

  28. Verzeihung da ist etwas schiefgelaufen, nochmal

    An dem Namen des Vereins stört sich natürlich auch kein LRG Multikultiverstehen.

    vatan: heißt etwa Heimat oder Vaterland (aus dem arabischen kommend, kann also zudem nicht nur nationalistisch sondern auch religiös verstanen werden)

    gücü: stärke, Kraft (mit militärischer Assoziation)

    Würde mich mal Fragen was für ein Aufschrei in Deutschland wäre, wenn sich ein deutscher Verein einen Namen wie
    Nationale Kraft
    geben würde.

    Grüße an PI und euch alle

  29. Nehmt es unseren Kulturbereicheren nicht uebel. Das Gewalt selbst im Tuerkischen Profifussball zu der normalitaet gehoert haben wir bereits am 16.11.2005 in der Tuerkei gesehen, wo selbst Sicherheitskraefte auf die Schweizer Spieler eingeschlagen haben. Wieso sollte man es also einem kleinen Verein uebelnehmen? ISLAM HEISST FRIEDEN immer dran denken!

  30. Onkel D
    aber einschalten lohnt irgendwie doich, Die Aus Brandenburg sollte eben Beten, und meinte dann, wir sind hier in deutschland und nicht in Timbuktu und die sollen sich hier anpassen und nich umgekehrt(Die Museltante war sofort tief beleidigt)KÖSTLICH

  31. #37 Onkel D

    Da kriegt man wirklich Kopfschmerzen. Die ist wirklich strunzdumm, gute Einstellung aber strunzdumm. Aber so möchten es die Medien ja – rechts ist gleich dumm. Kam ja letztens eine Studie raus, in dem „bewiesen“ wurde, dass Linke schlauer sind als Konservative.

  32. Hier erkennt man wieder einmal wie schnell und hart deutsche Gerichte durchgreifen.

    Schon nach einem Jahr und sieben Monaten kommt es zur Verhandlung, die wohl mit Bewährung und Freisprüchen ausgehen wird. Die Opfer sind wohl kaum glaubwürdige Zeugen und der Schiedsrichter begünstigte ja auch noch die Ausraster. Schließlich hat er das ganze Spiel verpfiffen!!! und die Spieler selbst sind durch das Spielverbot ja schon genug bestraft. 😉

  33. @Niedersachse
    PI-vereintes Bewusstsein
    Dasselbe dachte ich auch grad. In den 90ern wurden so die Skins presentiert: rechts und doof.
    Linke schlauer als Konservative? Das ist ja wie: Zauberer schlauer als Bäcker.
    Klar werden sich die Linken mit Marx, Lenin, Kommunismus besser aus. Wichtig ist ja immer was wurden für Fragen gestellt…

  34. OT:

    Gestern im Nagelstudio…
    Eine türkische Frau betritt mit ihrem Mann den Laden und landet an dem Tisch neben mir. Sie spricht sehr gut Deutsch, wird gefragt, was sie möchte und bekommt die Preise erklärt. Da ihr Mann scheinbar mit dem Preis einverstanden ist, verlässt er den Laden und die Nägel werden gemacht. Als die Nägel fertig waren und die Frau an der Kasse stand, fing sie plötzlich an, in äußerst gebrochenem Deutsch zu schreien (sie hat wirklich geschrien), dass dieser Preis absolut unverschämt sei und sie das auf gar keinen Fall bezahlen würde. Der Besitzer (ein Vietnamese) erklärte ihr dann erstaunlich geduldig noch ungefähr 50mal, wie der Preis zustande kommt. Das Deutsch der Frau wurde während der Diskussion zusehends schlechter. Irgendwann verlor der Chef wohl doch die Geduld und er brüllte die Tussi an, ob sie ihn verarschen wollte und erwähnte auch, dass sie vorhin noch verdammt gut Deutsch gesprochen hätte. Da herrschte dann 2 Minuten schweigen und die Frau guckte ganz erstaunt. Dann schrie sie, dass sie jetzt gehen würde und wollte den Laden (ohne zu bezahlen) verlassen. Sofort sprangen alle anderen Angestellten des Ladens (alles Vietnamesen) auf, stellten sich vor die Tür und versperrten der Frau den Weg. Nach erneutem 2 minütigem Schweigen drohte sie damit, ihren Mann anzurufen. Der Chef schaut sie an, ruft etwas in den hinteren Teil des Ladens (in den Kunden keinen Zutritt haben) und es kamen noch einige weitere Vietnamesen dazu – die alle nicht sehr gut gelaunt aussahen. Die Frau drehte sich einmal um sich selbst, glotzte völlig erschrocken aus der Wäsche, steckte das Handy wieder ein und hat dann doch bezahlt – ohne weitere Kommentare.

    Hmmm…

  35. Vatan Gücü
    Panteras Negras
    Fatihspor
    FC Welat Spor
    Klub Kosova
    SV Muslime
    Algerien Nady

    Multi-Kulti Liga. :O

  36. @australier
    Als Fan der „großen“ Eintracht (die aus Frankfurt) fallen mir bei der Geschichte von dir (hoffe du ist ok?) gleich die alten Zeiten von der „Zwietracht“ ein.
    Mathematische Gleichung:
    Eintracht + Türke = Zwietracht

  37. . . . ist doch nicht neu – das gleiche Problem hatten fussballspielende Freunde schon vor 10 Jahren!

  38. Als Gegner für Abschiedsspiele empfiehlt es sich nicht, einen türkischen Verein einzuladen.

    Wieso ? Wenn sich alle Türken nach solch einem Spiel auch wirklich, endgültig und konsequent verabschieden würden, wäre das doch eine tolle Sache.

  39. #47 RSDSNFLW (02. Mrz 2010 14:49)

    Ich glaube, dass sich die Vietnamesen mittlerweile besser in Deutschland integrieren als die LRG Deutschen.

  40. Das unsportliche Verhalten, die Respektlosigkeit gegenüber allen Regeln und deren Verständnis von Fainess ist bezeichnend für die Türken/Araber. Genauso verächtlich machen sie sich über unsere Gesetze, unsere Kultur und unsere Lebensart!

  41. Da werden sich die Musel von Vatan Gücü ja über die vielen netten Einträge im Gästebuch freuen.
    Das macht schon was her, wenn bis auf einen (den ersten) Kommentar alle irgendiwie nicht so wohlwollend sind. 🙄

  42. Und soooooooooviele Einträge heute…
    Ich wette morgen sind sie weg. Mein Einsatz digitales Schnitzel für alle und Alkohol in Massen.

  43. Onkel D
    Top, die Watte quillt !

    Den Award für den kreativsten Namen, meiner Meinung nach–> „Üzgür Würgdiegürk“

    Name: Üzgür Würgdiegürk Eingetragen am 02.03.2010 um 15:21:00
    Homepage: –
    Auch sehr empfehlenwert ist die Bildergalerie
    dieser Seite.

    Dagegen ist so manche Knastauswahl ein echter
    Knabenchor.

    Und mein Tipp für den Echo 2010, ganz klar die schweizer Alpen 😀

  44. Mhhh…Sportarten für Türken?! 🙄

    Dönerspießweitwurf?
    ..oder…
    Legastheniker-Buchstabier-Wettbewerbe?
    ..oder…
    Bock(be-)springen?
    ..oder…
    Hau-den-Lukas(-Kai-Uwe-Jens-Thorben-Michael-Maria)?
    ..oder doch wohl eher…
    Reise-nach-Konstantinopel-Marathon?
    ———————————-
    @#47 RSDSNFLW (02. Mrz 2010 14:49)

    Lass raten: Das war in Berlin?

  45. Auch mit dem Risiko gleich in die Mod. zu kommen:
    Kennt einer das Lieb mit dem Anfang:
    Auf einem grünen Rasen zwei Tore aufgestellt-
    und zwischen diesen Toren das dümmste Team der Welt…

  46. http://www.vatangucu-veddel.de/geastebuch.htm

    Name: Aishe Eingetragen am 02.03.2010 um 15:42:58
    Homepage: –
    Ish ratte Euch, bei nächste Spiel auch mal ein paar vonn Fraun mitspiln su laasn, mit de Hijab kann dem scheiss katoofelfressa kein Gesicht mehr erkenn von dich! Weissdu? Is wegen dem Polysei nacha!

    Ansonst mussdu schrein *scheiss nazi*, wenn komd Schießrichta, weill de andere had gemacht witz üba dein mudda, verstehsdu?

    Meine freund, de heist Cem, der is bei de partey von grüne, de sacht imma, wenn du hassd problemm mit nazi-deutschen denn kommsd du su mirr, muchst du fragn bei auslendabauftragten, wo kannsd finde de Cem…oda andre, auch hat gesagt nix schlimm wenn du hasd messa dabei, weil is wegen ehre!

    machgut

  47. Habe auch gerade einen netten Gruß im Gästebuch der türkischen Fussballboxer hinterlassen und eine baldige Rückführung in die Anatolien-Heimat empfohlen.

  48. Oh, törichtes, närrisches Volk. Längst sind die Zinnen dieser Burg in der Hand des Feindes. Nicht verloren im ehrlichen Kampfe, durch Klirren der Schwerter, dem Sirren der Bögen und dem dumpfen Hall des Rammbocks, zu schlagen eine Bresche in das Bollwerk. Nein, durch feigen, schnöden Verrat der Oberen, die heimlich öffneten die Pforten, dem Feind Einlass zu gewähren.

    Interessanter Link zu wem gehört Deutschland
    http://www.flegel-g.de/wem-gehoert-deutschland.html

  49. @24okzidental:

    genau meine meinung,

    die wahlergebnisse sagen alles, wer so etwas wählt, dem kann man auch nicht mehr helfen, bei uns in stuttgart, dass sowieso schon voller ausländer ist, sitzen die Grünen mit absoluter mehrheit im gemeinderat, was das bedeutet, ist wohl allen hier klar, das ende aller tage

  50. Wir hatten hier mal ein deutsch-türkisches Freundschaftsspiel.Eine über80jährige Frau ging nach dem Spiel noch in ihrem Garten spazieren.Wir haben ihr dann die Verbände gewechselt, weil sie kuturbereichernd vergewaltigt wurde.

  51. @48 RSDSNFLW

    Schönes Erlebnis. Bei Deutschen wäre die Museltante bestimmt durchgekommen.
    Ich mag Vietnamesen.

  52. #62 berlinator (02. Mrz 2010 15:44)
    🙂
    Da hat einer unter dem namen „Ali Mente“ einen Kommentar hinterlassen…

  53. habt ihr euch schon mal Gedanken darüber gemacht warum es überhaupt Sportveranstaltungen gibt insbesondere am Wochenende!
    Na, ist doch klar wer, sich auf dem Sportplatz herum treibt,der kümmert sich nicht um schlechte Politik.

  54. @14 srg (02. Mrz 2010 14:02)

    Hier bei PI schrieb schonmal jemand, dass bei denen in der Kreisliga niemand mehr gegen türkische Mannschaften spielen wollte.

    Ähnliches kann ich bestätigen. Mein junger Arbeitskollege(Italiener) sagte mir, er spiele nicht mehr gegen albanische Manschaften. Deren Anhänger würden versuchten, Gegenspieler am Spielfeldrand zu verletzen.

  55. Zur allgemeinen Aufmunterung ein kleiner Witz.
    Lachen ist ja so gesund!!!!!!!!

    „George W. Bush und Tony Blair treffen sich zum Essen mit Gästen im Weißen Haus. Fragt einer der Gäste: ‚Mister President, worüber unterhalten Sie sich denn den ganzen Tag?‘ – ‚Wir planen gerade den 3. Weltkrieg.‘ – ‚Und wie sieht der aus?‘ – Bush: ‚Wir töten 4 Millionen Moslems und einen Zahnarzt…‘ Der Gast schaut etwas verwirrt: ‚Wieso einen Zahnarzt?‘ – Tony Blair klopft Bush auf die Schulter und meint: ‚Was habe ich dir gesagt, George. Keiner wird nach den Moslems fragen.“

    Viel Vergnügen

  56. „Ich“ schrieb rein, daß selbst Hyänen mehr Ehre haben.

    Hyänen zählen zu den Hundeviebeinern? *diabolisch lächel*

    Aber Eins haben Türken mit Hyänen wohl doch gemeinsam : …. der Schwanmz ist relativ kurz. (lt. Wicki) *hihi*

  57. Ich bleib dabei morgen ist alles gelöscht. Alternativ kann es auch sein das Hakan, Balkan, Serkan und Nixkannsich auch mal kulturell ergiessen. Es sind auch von „unserer“ Seite einige fragwürdig formulierte Einträge.

  58. Sicher wurde der Verhandlungstermin auch x-mal verschoben.
    Klare Beweise werden angezweifelt.
    Falsche oder nichtssagende Zeugen erscheinen und sagen für die „natioale Kraft“ aus.
    Wenn die Spieler Glück haben, geht das ganze wie das Hornberger Schießen aus.
    Vielleicht mit einem mießen Kompromiß.
    Ansonsten könnte der Spieß ja auch umgedreht werden… Es ist alles möglich, nur nichts GG-gerechtes. So unsere Erfahrungen.
    Wir müssen doch unsere „Zukunft“ bei Laune halten.

  59. Es gibt hier offensichtlich wieder einmal ein kulturelles Verständigungsproblem:

    Für den Mohammedaner ist die Gewalt der Sport.

    Der Fußballplatz ist nur die Begegnungsstätte.

  60. Gewalt im Fußball:
    Der Bremer Bolz-Boykott
    Sie haben keine Minute gespielt und sind trotzdem Tabellenführer: Nach einer Schlägerei auf dem Fußballplatz weigert sich eine ganze Liga, gegen den Bremer Kreisligaverein „SV Mardin“ zu spielen. Nun steht die Mannschaft kurz vor dem Aufstieg – und kämpft mit fremdenfeindlichen Ressentiments. Von Sebastian Wieschowski, Bremen

    http://www.stern.de/sport/fussball/gewalt-im-fussball-der-bremer-bolz-boykott-602980.html

  61. @ 17 – Onkel D:
    Soeben angesehen, es lohnt sich wirklich, vielen Dank.
    Das letzte Mal habe ich es, vor Jahrzehnten, von meiner Oma gehört, die die wesentlichen Passagen noch konnte.
    Ja, das waren stolze Deutsche, die dem Pack gezeigt haben, wo es lang geht.

    Warum ist das Gedicht eigentlich nicht im Lehrplan der Deutschen Schulen ? Na eiderdaus, da muß mal darüber nachgedacht werden !

    Schlußfolgerung: You tube verbieten, ganz schnell, eindeutig alles Nazis.

  62. #81 Candide
    Der Schiri scheint dennoch nichts daraus gelernt zu haben. Na dann scheint es wenigstens den Richtigen getroffen zu haben.

  63. #81 Candide
    Der Schiri scheint dennoch nichts daraus gelernt zu haben. Na dann scheint es wenigstens den Richtigen getroffen zu haben.

  64. Na super, und jetzt sind die Linksfaschisten auch schon im Gästebuch des Türkenclubs gelandet:

    wenn ihr euch fragt, woher diese ganzen hirnverbrannten spackos mit ihren kommentaren kommen…vom rechtsradikalen portal pi-news…

  65. Das ist ja lustig. War eben auf der Homepage von Vatan-Gücü. Unter „Sponsoren“ sieht man eine 3×4 Tabelle. Also 12 Zellen…und alle leer…! Wie kommt das? Haben die Gemüsehändler noch nicht ihr Herz für den Muselverein entdeckt?

  66. heringskartoffel

    *lach* Ja, die hammermäßige Sponsorenliste ist mir auch schon aufgefallen. Aber auch ansonsten sieht die Homepage eher selbstgezimmert und total unprofessionell aus. Das Beste ist das Gästebuch. 😉

  67. Und der DFB Zwanni fährt eine Kampagne gegen Rechts nach der anderen. Er sollte einfach mal an der Basis fragen, wo den Fussballern der Schuh drückt. Das Phänomen aus dem Beitrag ist doch längst Alltag.

    Wer sich den Abend versauen will, guckt Maischberger, mal wieder mit einem deutschen kinderlosen Schlaffi-Hartzer. Gähn. Stelle mir dann immer Heinz Buschkowski vor, der muss doch an der Ignoranz der Medien zerbrechen, so sieht doch nicht sein Problemklientel aus !!

  68. Im Sport zeigt sich der wahre Charakter eines Menschen. Ist er z.B. teamfähig, leistungsorientiert, kampfstark, diszipliniert und regelkonform?
    Dann wird er ein großes Spiel machen!

    Leider sind die Spieler türkischer Mannschaften von diesen Attributen Lichtjahre entfernt. Und wer sich nicht im Griff hat, unsere Regeln nicht beachtet und uns tätlich Angreift, fliegt vom Platz – oder hoffentlich bald auch aus diesem schönen Deutschland!

  69. @ #81 Candide

    Gewalt im Fußball:

    Sie haben keine Minute gespielt und sind trotzdem Tabellenführer: Nach einer Schlägerei auf dem Fußballplatz weigert sich eine ganze Liga, gegen den Bremer Kreisligaverein “SV Mardin” zu spielen. Nun steht die Mannschaft kurz vor dem Aufstieg – und kämpft mit fremdenfeindlichen Ressentiments.

    Ist der letzte Halbsatz eine Verarschung? Eine Vertürkung? Wo kann ich mich anmelden, um Türken eins aufs Maul zu hauen und mich dann über inländerfeindliche Ressentiments zu beklagen?

  70. Wo waren unsere eingebürgerten „Bereicherer“ denn bei der Olympiade?? Wieviele Medaillen haben die für Deutschland denn geholt und Deutschland damit „bereichert“??

    Oder müßte man dafür viel trainieren und arbeiten??

    Wieviele Medaillen haben denn die Moslems überhaupt bei der Olympiade geholt?? Die wollen doch sonst an allem teilhaben?? Wir wollen dies, wir wollen das, höre ich jeden Tag!

  71. #93 hundertsechzigmilliarden

    Was willst Du von den degenerierten Muselgestallten eigentlich erwarten. Zum Begriff Schnee assoziieren diese Holzköppe doch nur Heroin. Vom Wintersport haben die keinen blassen Dunst. Merdaillen:
    1. USA 9 15 13 37
    2. Deutschland 10 13 7 30

    Türkei nullnullnullnullnull

    dafür aber „große Fresse“

  72. Ja, – Medaillenquote für Türcken…!
    Damit endlich die soziale Gerechtigkeit
    auch mal auf dem Siegertreppchen Einzug hält.
    Der Gewinnerpodest ist doch kein Christenverein – und darf auch keiner sein.
    War doch längst schon überfällig.
    Die neuen Goldmedaillen-Gewinner sind Türcken. 😀

  73. Platzwart: Annegret Buthmann.

    Na, auf was wird Annegret so sehnsüchtig auf dem Platz warten?!

  74. OT
    Niederlande – Kommunalwahlen: Es geht los!
    http://www.ad.nl/ad/nl/2061/Raadsverkiezingen/article/detail/467186/2010/03/03/Stemlokalen-open-in-drie-steden.dhtml
    Ob die Niederländer jetzt aufstehen und der Sturm losbricht, das ist allerdings eher unwahrscheinlich. Bei den Kommunalwahlen tritt Wilders´ PVV aus organisatorisch-personellen Gründen nur in Den Haag und Almere an.
    Die Chancen auf ein Super-Ergebnis dort sind sehr gut. In der Hauptstadt (Den Haag) wäre das außerdem sehr effektvoll…..

  75. Ja, ja, Sport schweißt zusammen (also die ausländische Mannschaft meine ich natürlic 😉 ):

    Mein Onkel war Schiri und mußte ein Foule gegen eine türkische Mannschaft pfeifen. Er wurde darauf hin Krankhausreif geprügelt und als er zur Polizei ging kam „nur“ die Aussage: Was kümmert uns das, da werden sich ja eh keine Zeugen finden lassen!“

  76. Ein vorhersehbares und einfach zu durchschauendes Verhaltensmuster, welches sich in dieser Form immer wiederholen wird. Bedrängung von Lehren, Bedrängung von Pflegepersonal, Bedrängung von Lehrern, Bedrängung von Frauen…..
    Aber wir sind halt so erzogen und unterworfen (=islamisiert) worden, die Augen und Ohren zuzuhalten. Und warum?
    Dieser sympathische Mythos vom Kulturmix der Lindenstrasse muss einfach aufrecht erhalten werden.

Comments are closed.