Im Fall des Luftschlages in Kundus, der von Bundeswehroberst Klein befohlen wurde, hat sich nun die Bundesanwaltschaft als zuständig erklärt und ermittelt wegen des Verdachts eines Kriegsverbrechens(!). Ist das die Rückendeckung, die unsere Soldaten in einem ohnehin fragwürdigen Einsatz fern der Heimat von unserem Staat bekommen? Man fragt sich, was geht in einem Soldaten vor Ort vor, wenn er in eine bedrohliche Situation gerät, oder wie im vorliegendem Fall vor der Entscheidung steht, eine sich anbahnende Gefährdung gegen sich oder seine Kameraden präventiv zu verhindern.

(Von Sandman)

So ganz nebenbei eröffnet sich mit dem „Verdacht auf ein Kriegsverbrechen“ nun auch die Tatsache, dass es sich bei dem Einsatz Deutscher Soldaten in Afghanistan sehr wohl um einen Kriegseinsatz handelt und nicht wie allseits immer wieder betont, lediglich um eine „humanitäre Aufbauarbeit“.

Ich selbst habe meinen Wehrdienst zwischen 1978 und 1979 geleistet, mitten im kalten Krieg, wo sich zwei bis an die Zähne bewaffnete Militärblöcke gegenüber standen. Dazu kam damals noch die Deutsche Terroristenszene um Baader-Meinhof. Es war eine sehr aufgeheizte Stimmung zu dieser Zeit im Land und wenn ich mir dabei überlege, dass wir damals während der Nachtwache in einem örtlichen Munitionsdepot mitten im Wald in jeder Sekunde damit rechnen mussten einem Anschlag ausgesetzt zu sein und mit Sicherheit sofort und ohne Vorwarnung geschossen hätten, kann ich mich in die Soldaten in Afghanistan sehr gut hineinversetzen, auch wenn diese einen viel gefährlicheren Einsatz leisten, als wir es damals taten.

Dieses Land macht sich mit solchen Aktionen, wie in diesem Fall durch Ermittlungen gegen einen Bundeswehroberst wegen des Verdachts auf ein Kriegsverbrechen dermaßen lächerlich, dass es zum Himmel schreit. Und so ganz nebenbei wird die Moral der Truppe vor Ort dadurch mit Sicherheit nicht gefördert.

All diejenigen, die meinen, sie müssten Oberst Klein wegen seines Befehls, den Luftschlag auszuführen, jetzt im nachhinein verurteilen, haben definitiv keine Ahnung was es heißt, Angst um sein Leben und das seiner Kameraden zu haben und deswegen eine evtl. folgenschwere Entscheidung treffen zu müssen.

Hätten die Taliban die gekaperten Tanklastzüge als „Sprengstoff“ gegen das Lager der Bundeswehr eingesetzt und währen dabei zahllose Soldaten ums Leben gekommen, würde ich zu gerne wissen, wie man dann seitens unserer Volksverräter Volksvertreter reagiert hätte.

Armes Deutschland.

image_pdfimage_print

 

121 KOMMENTARE

  1. Ist Oberst Klein ein “Kriegsverbrecher”?

    NEIN! So einfach ist das!

    Der Mann hat genau richtig gehandelt, auch wenn das den Linken nicht passt.

  2. Ja dem ist nichts hinzuzufügen, wie kann man in einem Konflikt wegen Kriegsverbrechen angelklagt werden?

  3. Ist Oberst Klein ein “Kriegsverbrecher”?

    WER will DAS objektiv beurteilen ?

    Auf welche Quellen beruft sich der „Richter“ ?

  4. Dem Vaterland geschworen, von Vaterlandsverrätern verheizt.

    Hand an den Helm, Kamerad, Oberst!

  5. da frage ich mich doch, warum der Ex-Verteidigungsminister R.Scharping nicht wegen seiner erwiesenen Lügen im Kosovokrieg belangt wird, bzw. warum die Schröder/Fischer-Junta nicht wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung, der UCK belangt werden.

  6. unsere braunen kommunisten verstehe ich so wie so nicht.
    schicken unsere soldaten ins ausland und
    gröhlen dann hier was von mörder.
    die sind halt komisch unsere braune grüne kommunistinnen.

  7. Hätten die Taliban die gekaperten Tanklastzüge als “Sprengstoff” gegen das Lager der Bundeswehr eingesetzt und währen dabei zahllose Soldaten ums Leben gekommen, würde ich zu gerne wissen, wie man dann seitens unserer Volksverräter Volksvertreter reagiert hätte.

    Ich glaube, ich weiß es: Die Taliban hätten noch einmal 50 Millionen Euro bekommen, damit sie das nie, nie wieder tun.

  8. Kriegsverbrechen? Welcher Krieg denn?
    Es stinkt sowas von.

    Diejenigen die ihn als Verbrecher aburteilen sollen mit Mohammed noch lange in der Hölle schmoren. Das werden sie bereits auf Erden tun. Leider ziehen sie viele Unschuldige (gründeutsch: Ungläubige) mit hinein.

  9. #2 Sinister_Grynn (19. Mrz 2010 22:25)

    wie kann man in einem Konflikt wegen Kriegsverbrechen angelklagt werden?

    Dadurch, dass man ein Kriegsverbrechen begeht. Oder meinst Du, dass es so etwas wie Kriegsverbrechen gar nicht geben kann, weil im Krieg ja alles erlaubt ist?

  10. Wir müssen endlich eine Demo für unsere Soldaten organisieren.Das ganze klingt für mich wie ein Dolchstoß

  11. Lieber Sandman, die antwort ist ganz einfach! Dann hätte es gelautet warum hat dieser unfähige Soldat seine Soldaten nicht rechtzeitig durch die zerstörung der Tanklastzüge mittels Luftangriff gerettet.

    Willkommen in der Realität. Mal verlierst du und mal gewinnt der andere. 😀

  12. Zunächst ist die Frage zu klären ob die dt. Bundeswehr im Krieg ist ——– lesen sie dazu den Koran und sie wissen die Antwort.

    Und was die vielen der vermeintlich „friedlichen“ Koranisten in Europa betrifft gab hier ein PI-ler Hinterkulisseneinblick als er berichtete dass Koranisten in seinem Bekanntenkreis nach 9/11 satzten wie etwa; „Gehts nun endlich richtig los ………“

    Es sind die wenigen unter den nach Aussen Koranbekennenden um die wir uns wenig Sorge machen müssen und die uns auch nicht be-kriegen wollen, dass sind die die im Herz den Koran abgelegt haben und noch nicht soweit sind – aus den bekannten Gründen – dies auch öffentlich bekanntzugeben.

  13. Es ist ohnehin unbegreiflich wie einige denken.

    Im Krieg sterben auch Zivilisten. Das liegt im Krieg selbst begründet. Meint jemand ernsthaft im zweiten Weltkrieg haben die Alliierten vorher angefragt wer in Hamburg, Berlin oder Dresden Zivilist war???

  14. Etwas lächerlicheres gibts ja wohl nicht.Der Mann hat doch nicht bewusst Zivilisten getötet und seit wann ist ein normales Gericht dafür zuständig.Das gibt es nur in diesem Staat.Grüne und Linke spinnen doch.Am besten mann sperrt in wegen Mordes ein.Wie soll man da unten in Afg. unterscheiden wer Taliban ist und wer nicht.Hoffen wir mal das es keine Anklage geben wird.

  15. an müssten Sie gegen sich selbst ermitteln, ist doch der Afghanistaneinsatz dann als Krieg, nunmehr als Angriffskrieg zu werten und das widerspricht der Verfassung! Ich hoffe, diesen „Volksvertretern“ wird diese eigene Heuchelei und ekelhafte Verlogenheit bald massiv um die Ohren gehauen. Was für miese Charakterschweine! Wie abgrundtief verstrickt in dubiosen Lobbyarschfickereien muss man sein, um dermassen verlogen zu agieren und sich offensiuchtlich dabei gut und im Recht zu fühlen?

    Der „Ungefärbte“ und der TurnschuhTaxifahrer haben diese „politik“ hoffähig gemacht. Man könnte meinen, die RAF hat damals gesiegt und zieht nun die Strippen! Die gesamte politische landschaft ist nur noch absurd, lächerlich, dilettantisch. ps: ohne Worte und langsam am verzweifeln ob dieser permanent-Unfähigkeit

  16. Meine volle Zustimmung. Hätten wir Politiker, die auch nur ansatzweise wüßten, was sie tun, gäbe es keine deutschen Soldaten in Afghanistan. Stattdessen sitzt im Bundestag eine Horde überbezahlter Idioten, die uns fleißig unser eigenes Grab schaufelt. Völlig egal, was man sich anschaut, Euro, Einwanderung, Krieg, diese Truppe von Vollpfosten trifft stets die dümmste aller möglichen Entscheidungen. Unsere Jungs da runter zu schicken mit einem vorsätzlich schwachsinnigen Auftrag, einer bewußt unklaren Rechtslage und einer bewußt unzureichenden Ausrüstung und Bewaffnung ist eine absolute Schweinerei.

    Vielleicht sollten Abgeordnete, die Mitbürger vorsätzlich mit unzureichender Ausrüstung und Knebelbefehlen in den Tod schicken, nicht nur nicht gar nicht, sondern sehr wohl und dann nicht nur mit der Deckungssumme ihrer Haftpflichtversicherung haften? Sondern mit ihrem Hals?

  17. Ich weiß was die Dolchstoßlegende ist und das problem ist das ganz Afganistan sich zu einer Legende 2.0 entwickeln könnte.
    Deshalb wir müssen unser Verteidigern am Hindukusch zeigen das in Deutschland nicht nur Verräter und Feiglinge gibt.

  18. #19 australier
    Die Taliban erkennt man ganz eindeutig daran, dass sie sich wie Zivilisten kleiden. Das hätte Herr Klein aber wissen müssen.

  19. #24 Le Saint Thomas (19. Mrz 2010 22:50)

    Kein Witz, il est écrit !

    Nicht alles, was geschrieben steht, stimmt.

  20. Na ja, auch beim Figaro wird de

    „temps en temps“ mal einen über den Durst

    getrunken, hahaha ….

    ++

  21. „Ist Oberst Klein ein “Kriegsverbrecher”?“

    NEIN !

    WSD-Film: Bundeswehr Luftangriff 2009 – Du sollst nicht stehlen!

    http://tinyurl.com/ykxgogx

    Zu meiner Person! :
    Ich bin anerkannter Kriegsdienstverweigerer, nachträglich, nach meinem Wehrdienst (15 Monate) bei der Bundeswehr. Und beides habe ich aus Überzeugung getan und stehe zu Beidem! So wie ich heute zu meiner Meinung stehe!

    Und es gibt keinen Widerspruch in meinem Handeln und Denken!

    Ich bin kein „Wendehals“ sondern wahrhaft konsequent! Ansonsten bin ich vorsichtig mit solchen Behauptungen, aber dabei brauch ich es nicht zu sein! Denn keine Entscheidung viel mir leicht!

  22. Oh Mann schickt die Linksgrünen doch nach Afghanistan dann sehen sie wie es da zugeht und sie müssen ihren Tunnelblick aufgeben.

  23. Wir ziehen in den Krieg, der keiner ist und wo keiner getötet werden darf und wollen dennoch mit „militärischen“ Mitteln unsere Ziele (welche eigentlich?) erreichen.

    Aha.

    Grüne Logik.

  24. #24 Le Saint Thomas (19. Mrz 2010 22:50)

    Was ein palestinänsisches Kampfflugzeug? Wer baut das? Allah Aircraft & War Machines GmbH?

  25. Ich war zwei Jahre Fallschirmjäger in einem Jagdkampfzug und einer AMF-Einheit in der 1. LL, 261/262 Lebach/Merzig. Ich war Patriot und hätte damals so ziemlich alles für die Bundesrepublik gemacht.

    Ich kann nur jedem Soldaten raten, für diese Regierung -aus Eigenschutz- keine Waffe in die Hand zu nehmen.

    Das sage ich auch noch einmal ganz deutlich an den MAD, der so etwas, um die Langeweile zu vertreiben, gerne als Wehrzersetzung ansieht. Hätte ich noch Kombattantenstatus, würde ich nachträglich den Wehrdienst verweigern.

    Also, Jungs, legt euch ein Mädel zu, verweigert den Wehrdienst und lasst es euch gut gehen. Lieber mal bei einer Demo gegen Merkül, Westerwelle oder andere Landesverräter mitlaufen. Das bringt Deutschland mehr!!!

  26. #22 ruhrgebiet (19. Mrz 2010 22:48)

    Ich weiß was die Dolchstoßlegende ist und das problem ist das ganz Afganistan sich zu einer Legende 2.0 entwickeln könnte.
    Deshalb wir müssen unser Verteidigern am Hindukusch zeigen das in Deutschland nicht nur Verräter und Feiglinge gibt.

    Offensichtlich ist auf Deiner Tastatur das Komma kaputt, was die Lesbarkeit Deiner Texte erheblich erschwert. Die fehlende Unterscheidung zwischen „das“ und „dass“ ist ein zusätzliches Problem. Bitte gib Dir doch etwas mehr Mühe. Danke.

  27. #27 WahrerSozialDemokrat (19. Mrz 2010 23:01)

    Aha, ein Kriegsdienstverweigerer ist unter uns. Während ich durch die Wälder robbte, hast Du Dich also abgeseilt? Schäm Dich. LoL.

  28. Männer die für den Hosenanzug ihr Leben riskieren,die sind mir eh suspekt.Wenn man die Gefallenlisten für Afghanistan durchsieht merkt man schnell: Fast 100 Prozent Männer sterben dort für die Frauenrechte.Wie wärs eigentlich,wenn Frauen selber mal Frauenrechte mit der Waffe verteidigen würden ?Da aber lässt man den Männern offenbar gerne den Vortritt.Warum nur ?

  29. Oberst Klein ist ein Held.

    Er hat Kriegsverbrecher und rechtlose Kämpfer und Mörder, die nicht in Uniform kämpfen sondern als Zivilisten verkleidet sind und sich unter Röcken von Frauen und hinter Kindern verstecken, verfolgt und bekämpft!! Recht so Oberst Klein!!

  30. „…sich nun die Bundesanwaltschaft als zuständig erklärt und ermittelt wegen des Verdachts eines Kriegsverbrechens(!)…“

    ich fass es einfach nicht.

    wünsche dem herrn oberst viel glück, er wird es brauchen können.

  31. Zur Schlußbemerkung des Vorspanntextes: Wie arm Deutsche wirklich sind wird unter anderem daran sichtbar, dass die Wahnvorstellung immer noch grassiert, dass Hitler im Vergleich zu Al Husseini der geringere Verbrecher gewesen ist.

    Es ist nicht die Größe der Mittel die eine Seele zum grösseren Verbrecher macht, sondern die Größe der Bosheit ………. Al Husseini wollte von Hitler Jerusalem bombardiert haben und zwar, wie Historiker meinen, ohne Vorwarnung an seine dort wohnenden Verwandten und Bekannten —— damit so niemand der dort lebenden Juden Verdacht schöpfen könne und möglichst alle ermordet werden könnten.

    Wie sehr das seelische Umfeld welches Hitler in seiner Hitlerei zuliess immer noch in deutschen Landen hochgradig wirksam ist wird am Kuschelkurs der vielen dt. Politiker und Politikerinnen mit den ärgsten Israeliten-Hassern sichtbar.

    Das Indirekte läßt eben sehr wohl einen Schluß auf das dahinter befindliche zu ……..

    Viele der Politiker die schier überschäumen vor „Wut“ wenn dummböse Neonazis irgendwo eine KZ Gedenkstätte schänden fördern in ihrer anderen heuchlerischen Herzkammer den neuen Israeliten-Hass in Europa durch ihre koranbefürwortende Agitation.

    Siehe etwa vor kurzem der Malmö-Bericht hier auf PI.

    Viele die das Leben hier nur für eine Komödie ihrer Lüste und Eitelkeiten meinen werden DRÜBEN TROCKNEN hinter den Ohren ——– und dieser Trocknungsvorgang kann sehr lange währen ……… drum wärs wohl die intelligente Lösung die Trockenheit gleich hier anzustreben………..

    Der Apostel des Fleisches, die Matthäusevangeliumsgläubigen, die Koranisten —— die Buch Mormon Inhalatoren, dort irren solche alle durch die Finsternisse ihrer fluchenswerten Begehrlichkeiten, Egozentriker und Lügenmögern blüht ein hartes Leben DANACH……..

    Auch wenn dies nach dieser Wortkaskade doch deutlich von der Wichtigkeit her abfällt —— auch im Jahre zweitausendundzehn sind in der Lautschrift Deutsch immer noch ie, ck, doppelbuchstaben, keine eigene zeichen für eu, au, ei, ch und sch ………und die vielen weiteren Irrsinnigkeiten feststellbar.

    Das sind die oberflächlichen Symptome einer tiefreichenden Krankheit …… und zumal die Dauer dieser meiner Schriftzeichenkorrektur, bzw wandlungshinweise Richtung zweistellige Jahreszahl geht und dennoch all dies ignoriert wird zeigt wie tiefgreifend hier geborenen Seelen die Eigenschaft ist auf falsch Indoktriniertes auch noch stolz zu sein.

  32. #27 WahrerSozialDemokrat (19. Mrz 2010 23:01)

    Sehr schön, erst gedient und dann aus Überzeugung verweigert. Würde ich heute -wegen den Zuständen hier- auch machen, wenn ich Kombanttantenstatus hätte.

  33. Der größte Fehler war nach dem Untergang der DDR-Zone die SED nicht zu verbieten! Das Unerträgliche an diesen Dreckskommunisten ist, dass sie immer noch in der Politik mitmischen. Wenn es auch nach dem Untergang des braunen Sozialismus viele Versäumnisse gab: Die NSDAP wurde jedenfalls verboten. Nicht so wurde mit der Verbrecherpartei SED des roten Sozialismus verfahren. Wohl weil es im Westen zu viele Unterstützer gab und weiterhin gibt. Dafür, dass man durch falsch verstandene Demokratie dieses Pack gewähren ließ, haben wir diese Bande nun auch im Bundestag und in Ausschüssen, wo sie das rote Maul aufreißen und alles beschädigen.

  34. #35 WahrerSozialDemokrat (19. Mrz 2010 23:08)

    Das heißt Panzergrenadier. Hättest Du doch mal gedient. Jetzt ist es zu spät. ROFL.

  35. #20 skep (19. Mrz 2010 22:47)

    Ich hoffe, diesen “Volksvertretern” wird diese eigene Heuchelei und ekelhafte Verlogenheit bald massiv um die Ohren gehauen. Was für miese Charakterschweine! Wie abgrundtief verstrickt in dubiosen Lobbyarschfickereien muss man sein, um dermassen verlogen zu agieren und sich offensiuchtlich dabei gut und im Recht zu fühlen?

    gut gebrüllt Löwe. Es sind nicht nur die widerwärtigen Politiker, sondern auch die nicht minder verachtenswerten Handlanger in Form von „Juristen“. Die Vorstellung, dass überhaupt ein Verfahren eröffnet wird, schadet schlussendlich dem gesamten Einsatz. Wie soll es um die Moral der Truppe bestellt sein, wenn man die Soldaten zu Bauernopfern macht? Angesichts dieser Situation kann man die Soldaten auch gleich nach Hause holen.

    Politiker und Juristen nach Afghanistan:-)

  36. # 28

    Oh Mann schickt die Linksgrünen doch nach Afghanistan dann sehen sie wie es da zugeht und sie müssen ihren Tunnelblick aufgeben.

    Irrtum! Die würden sich gleich zu den Taliban-Dealern begeben und sich ihre Dröhnung abholen.

  37. #37 Cherub Ahaoel (19. Mrz 2010 23:09)

    Hör mal Kollega, trink mal ein Gläschen Wein und strahl Ruhe aus. Zu den ganz großen weltbekannten Philosophen wirst Du es nie schaffen. Das kann ich Dir in meiner Eigenschaft als Gott versichern. Habe mich gerade mit Napoleon, Cäsar und Häuptling Gironimo bei uns in der Anstalt noch über Dich unterhalten.

  38. Ist Oberst Klein ein Kriegsverbrecher?

    Nach Definition der Grün-Links-Tiefrotlinks-Fraktion und des mit dieser Antideutschen Fraktion paktierenden rotlackierten Antifa-Gesindels mit Sicherheit. Denn bekanntlich sind ja alle Soldaten Mörder.

    Ein Staat, der seine Soldaten nicht vor solchem Pack schützt, hat fertig!

    Wer noch jung genug ist, einen vernünftigen Beruf (o. Ausbildung) hat, sollte schnellstmöglich nach Übersee verduften!

  39. Das Theater wird bei PI den Kategorien Deutschenfeindlichkeit, Gutmenschen, Islam ist Frieden™, Justiz zugeordnet. Vielleicht sollte noch eine Kategorie DIE VOLLIDIOTEN“ eingerichtet werden 🙂

  40. #45 LupulusLotarius (19. Mrz 2010 23:17)

    Vielleicht sollte noch eine Kategorie DIE VOLLIDIOTEN” eingerichtet werden

    Gute Idee.

  41. Linkgrüne „verstehen“ mohammedanischen Terror, ich will einmal versuchen, LinksgrünInnen zu „verstehen“:

    Diese mittlerweile generationenübergreifenden TotalversagerInnen haben den Krieg nicht mehr erlebt, den Hunger im Nachkriegsdeutschland nicht, die Vertreibung nicht, den mühsamen Wiederaufbau, die Trümmerfrauen, die auch mit Kopftuch arbeiten konnten, Hartz IV gab es damals nicht!

    Diese linksgrünen TotalversagerInnen wurden in der Bonner Republik geboren, im Wohlstand, im Wachstum, in Frieden und sozialer Sicherheit.

    Sie profitierten von der Aufbauleistung früherer Arbeit, begannen sich als SozialwissenschaftlerInnen im Wohlstandsparadies einzuschmarotzen.

    Diese TotalversagerInnen waren nie existenziellen Bedrohungen oder sozialen Abstiegsängsten ausgesetzt, sie konnten immer nur fordern!

    Helmut Schmidt sagte einmal zu der 68erInnen:

    „Ihr bestreitet alles, außer Euren Lebensunterhalt!“, das sagt im Prinzip alles!

    Und nun klagen Sie an, die RAF-Aufbauhelfer um Ströbele, die im sicheren Berlin wohnen undnicht wissen, wie sich eine akute Bedrohung anfühlt!

    LinksgrünInnen haben unsere Soldaten an den Hindukusch geschickt und nun werden sie dort verheizt, ohne Rückendeckung aus der Heimat!

    LinksgrünInnen, schämt Euch!

    Wie kann man autochtone Dekadenz beschreiben?

    Vielleicht folgendermaßen:

    Abiturjahrgänge der 1960er und 1970er studierten Naturwissenschaft und Technik, leisteten Wehrdienst und bekamen Kinder.

    Abiturjahrgänge der 1980er und 1990er studierten Theater- und Sozialwissenschaft, leisteten Zivildienst und bekamen Kinderlosigkeit.

    Abiturjahrgänge 2000er sind durchgegendert und bedanken sich bei Phoenix-Tacheles (28.02.2002), wenn sie von Türken zusammengeschlagen werden!

    68 wirkt!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  42. Qualitätspresse, Qualitätspolitiker und Qualitätsjuristen leben halt in einer anderen Welt – der Qualitätswelt(tm).

    Der Beitrag, in welchem es um Manipulation der Meinung ging, zeigt doch deutlich, daß auch hier massiv eine Meinung suggeriert wird.
    Heute ging es schon den ganzen Tag, das Theater um den Kunduz-Untersuchungsausschuss.
    Das Thema geht doch Otto-Normalbürger zurecht am A. vorbei. Und es wird mit aller Sicherheit nur ein ganz geringer Teil die „Tat“ von Oberst Klein falsch finden.
    Deswegen wird das „falsch“ aus allen Rohren solange wiederholt, bis der gewünschte Erziehungseffekt erreicht wird.

    Die ideale Lösung des Problems wäre natürlich, wenn die Truppe in einer Nacht- und Nebelaktion aus Afg. zurückkommen würde und mit dem ganzen verräterischen Pack aus der Chefetage der deutschen Republik aufräumen würde. Es würde ja sogar reichen, die Typen geschlossen ohne Rückflugticket mit dem selben Transport zu ihren lieben gemäßigten Taliban auszufliegen.

  43. # 40 mel gibs ihm

    Da sieht man wieder wie man sich täuschen kann. Du hast sicher nicht gedient.

    – es gibt/gab PanzerPIONIERE (in den 60ern in Bogen/Niederbayern (da war mein Freund 2 Jahre)

    – es gibt/gab PanzerGRENADIERE (da habe ich meine Grundausbildung in Regensburg gemacht in der Raffler-Kaserne, später dann bei den Fallschirmjägern Spezialausbildung und Dienst im Allgäu)

  44. Also wenn ich das hier alles lese komme ich zu dem Schluss, dass jeder deutsche Soldat der sich dagegen wehrt erschossen zu werden ein Kriegsverbrecher ist.

  45. #33 mel …

    Das mit dem Abseilen war gut.
    ROTFL!

    OT:
    Wußtest du das die Russen den Taliban (die hießen früher anders) das Fliegen beigebracht haben? Ohne Fallschirm und ohne Red-Bull. 😉

    Ok, die bösen Amis in Vietnam haben’s erfunden… 😉

  46. ist oberst klein ein kriegsverbrecher ? nein nein nein in aff-garnichts-an sind kriegsähnliche zustände! also 😕 ist oberst klein ein kriegsehnlicher zustands verbrecher?
    ein was ÄHE?!? nö nö nö das ist erst nach dem einsatz so bezeichnet worden!
    zum zeitpunkt des einsatzes war es ein robuster friedenssicherungs und wideraufbau mandat!
    DANN ist er etwa ein robuster friedenssicherungs und wideraufbau verbrecher?
    JA aber auf normalsprech sagt man einfach:
    OBERST KLEIN IST EIN HELD !

  47. #40 mel gibs ihm

    Du bist der Blödmann! Hättest du mal gedient!

    Travekaserne Lübeck! Vor 22 Jahren!

    Grenadiere graben einfach zu tief! Pioniere sind zwar auch nur Futter und legen Minen und bauen Brücken und ….

    http://www.pioniertruppe.com/pioniere/panzerpioniere.html

    Ach ist auch egal…

    Ich hab aus Überzeugung meinen Dienst getan, gegen mein Umfeld (christlich und SPD)! Um den Frieden zu bewahren!
    Ich hab aus Überzeugung verweigert weil ich Golf I nicht nachvollzog! Um den Frieden zu bewahren!
    Und aus Überzeugung bin ich heute gegen den Islam! Um den Frieden zu bewahren!

    Mein Freund, ich behaupte hier nichts, wozu ich auch nicht steh!

  48. Mogadischu, Somalia, Oktober 2010:

    Palästinensische TerroristInnen sind mit einer entführten Lufthansa-Maschine in der somalischen Hauptstadt gelandet.

    Das Bundessicherheitskabinett berät über den Einsatz der GSG 9. Linke ünd Grüne protestieren heftig gegen einen Befreiungsversuch, da hierbei das Leben der TerroristInnen gefährdet werden könnte.

    Die Bundesregierung entschließt sich zu verhandeln. Weil die Forderungen der TerroristInnen nicht rechtzeitig erfüllt werden, dreht ein Entführer wegen der hohen psychischen Anspannung durch und sprengt die Maschine in die Luft, 134 Bundesbürger sterben.

    Bundeskanzlerin Merkel lehnt einen Rücktritt ab.

    Helmut Schmidt war der letzte Kanzler, der noch die Eier hatte, deutsche Interessen durchzusetzen!

  49. Alle bedeutenden militärischen Organisationen dieser Welt haben eine eigene Militärgerichtsbarkeit, nur Deutschland hat keine. Dabei läßt Art. 96, Abs.2 des Grundgesetzes eine solche für Auslandseinsätze zu, wurde aber bisher nicht eingerichtet. Die Folge dieser Trottelei: die deutsche Staatsanwaltschaft darf nur in Deutschland, nicht aber in Afghanistan ermitteln. Sie muß also z.B. die dortigen Feldjäger um Amtshilfe bitten. Zuständig ist auch nicht etwa ein Experte in Völkerrecht, sondern ganz simpel das Amtsgericht des Bezirks, in dem der Standort des Oberst Klein liegt. So muß sich also ein Soldat von irgendeinem juristisch pfuschenden Klempner, womöglich noch grün-links geimpft, aburteilen lassen. Da ist es natürlich klar, daß die geifernde Alzheimervisage von RAF-Ströbele sowie von Frau Leuth.-Napfsülze gegen eine eigene Militärgerichtsbarkeit sind, welche wenigstens in praktischen Rechtsfragen den keifenden Schreitiraden der grünen Ekelbaguage entzogen wäre.

  50. Genau diese Idioten, die Oberst Klein vor Gericht sehen wollen sorgen dafür, daß sich die gesamten Moslems als Opfer der Christen sehen. Nach dem Motto: Christen und Juden töten Moslems. Lieber sollten diese Tatsachenverdreher den Musels klarmachen, daß Tag für Tag Moslems von Moslems umgebracht werden!

  51. Panzerpioniere kannte ich noch gar nicht.
    Alle Achtung
    Danke für die Info und Gruss von der CH Schweren Infanterie.

  52. Was ist los? Oberst Klein soll zur Schnecke gemacht werden!
    Woher hatte er seine Informationen und ist vielleicht was dran, daß es eine gezielte Ausschaltung mit Kollateralschäden war?

    Vielleicht ist die Informationspolitik sehr dumm gelaufen.
    Die Aktion an sich, ein Erfolg!
    Wenn die TankLkw´s zu Selbstmordbomben geworden wären, was wär dann passiert?

  53. #59 schweinsleber

    Gruß an die CH Schweren Infanterie, von einem ehemals im Frieden dienenden Panzerpionier!

    Einem offiziell, nachträglich anerkannter Kriegsdienstverweigerer, doch niemals sein Heimatland verratender, liebender, sozialdemokratischen Menschen!

    Und für alle heute, einfach mal so nebenbei, Verweigerer, ich musste es damals richtig erklären und Zeugen (Leumundszeugen) für meine Gesinnung aufzählen und benennen! Und das nach dem „Dienst an der Waffe“!

    Ich habe mich darauf eingestellt, irgendeinen Zivildienst nach zu leisten, was für mich auch OK gewesen wäre, doch dann kam einfach eine Bestätigung.

    Und ich hab es mir fünf mal durchgelesen! Es Stand sinngemäß: Sie können Widerspruch einlegen, gegenüber ihren bestätigten Antrag! Da musste ich echt drüber nachdenken!

  54. Na, so wird es etwas mit der Terrorbekämpfung, rechts den Staatsanwalt in der Tasche, links zu wenig Munition und mit Talibans wird verhandelt, und wenn sie gar nicht wollen, gibt es Taschengeld.

    Was ist das für eine Welt der verdrehten Werte.

  55. @ #25 Le Saint Thomas (19. Mrz 2010 22:50)
    klingt jetzt aber geringfügig anders. 🙂

    L’aviation israélienne a effectué dans la soirée un raid sur l’aéroport désaffecté de Gaza, blessant onze personnes, dont deux grièvement, selon des médecins palestiniens et des témoins.

  56. Anstelle Oberst Klein würde ich sofort aus der Bundeswehr austreten, eine andere Staatsangehörigkeit annehmen und die Deutsche Per Einschreiben an Frau Bundes-Hosenanzug zum Verbleib übersenden mit den Worten: Verraten, belogen und betrogen von der Deutschen Regierung. Ich schäme mich für dieses Land und diese Politpfeifen gedient zu haben!

  57. # 28, WSD-Film,

    ich fände es interessant, die englischen Originalfunksprüche zu hören, um mir ein genaures Urteil, insofern dies aus meiner Warte überhaupt möglich ist, bilden zu können. Denn so wie es in dem Film rüberkommt, können einem schon Fragen kommen.
    Auch können sprachliche Mißverständnisse oder Unklarheiten in der Kommunikation nicht ausgeschlossen werden.

    Krieg ist immer Grausam, und in keinem Krieg ist irgendeine Seite davor gefeit, Fehler zu machen und sogar Verbrechen zu begehen.
    Doch die Annahme eines Kriegsverbrechens halte ich in diesem Fall für maßlos übertrieben.

  58. Tja,das ist das Ergebniss von 30 Jahren Feminazismus,heute „Gendermainstreaming“ genannt.

  59. #68 survivor (20. Mrz 2010 00:48)
    Du bist witzig, Du Wessiewitzbold, suhl Dich in Deiner Umgebung… Wir werden noch viel von Dir lesen…

  60. Übrigens der der Verfasser des Spruchs:
    „Soldaten sind Mörder“ ist mir persönlich bekannt.
    Er hat damals 10000 DM Strafe bezahlt und ist heute ein streng Konservativer.

  61. #71 survivor (20. Mrz 2010 00:58)
    Kann es sein, daß Du Wurm immer mit dem Finger auf andere zeigst? DAS nenn ich feige, aber man „überlebt“ vielleicht…

  62. aber das ist doch mehr als typisch für die Geisteshaltung hier in D (bei den LRG’s und unseren Politverbrechern)
    Soldaten sind Mörder brüllen sie.
    Jeder wehrmachtssoldat war ein Kriegsverbrecher etc.
    Das sind die Leute, die unsere Jungs in die Sch… schicken und ihnen dann noch auf den kopf sch….!
    Allesamt Verbrecher!
    Unsere Soldaten sollten kollektiv den Kriegsdienst verweigern und nach Hause kommen.
    Diese Volkszertreter sind nicht die Knochen auch nur eines Pommerschen Grenadiers wert!
    (in Abwandlung einer Aussage von Bismarck)

    Wie moralisch verkommen ist dieses Pack!
    Ich breche jeden Tag in den Eimer!

    Unsere Soldaten sollen Deutschland am Hindukusch verteidigen? Wie wärs mit Neukölln oder Kreuzberg? Das wär sinnvoller!

  63. #75 Wotan47
    „Diese Volkszertreter sind nicht die Knochen auch nur eines Pommerschen Grenadiers wert!
    (in Abwandlung einer Aussage von Bismarck)“

    Da musste ich aber denken! 😆

    #76 Don.Martin1
    Komm mal runter! Warst schon mal besser…

  64. oberst klein ist auch für mich ein opfer der offiziellen linken wehrkraftzersetzung.

    da ich aber immer versuche, das gute im schlechten zu finden, …

    „Er habe in den Streitkräften „keine einzige Stimme“ vernehmen können, die sich nicht mit Klein solidarisch gezeigt habe, schreibt Robbe.“
    (www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,683856,00.html)

    Laut einem “Spiegel”- Bericht hegt jeder achte Bundeswehr-Student Gedankengut, das der Neuen Rechten zuzuordnen sei. […] “nationale Identität Deutschlands durch die vielen Ausländer bedroht”
    (http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2009/10/12/13-prozent-neue-rechte-fans-bei-bundeswehr-studenten_1617)

    diese berichte dürften unsere geschätzte claudia rotz zum aufgeschrecktem herumgackern bringen, ich persönlich finde darin etwas trost (auf wenn dies leider oberst klein nicht helfen wird).

  65. Oberst Klein, Sie sind ja ein schäbiger LUMP !!!“

    Der Hass der Bundeswehrsoldaten auf Linke und Grüne dürfte sich damit spürbar erhöht haben.

  66. #77 Wotan47 (20. Mrz 2010 01:14)

    aber das ist doch mehr als typisch für die Geisteshaltung hier in D (bei den LRG’s und unseren Politverbrechern)
    Soldaten sind Mörder brüllen sie.
    Jeder wehrmachtssoldat war ein Kriegsverbrecher etc.
    Das sind die Leute, die unsere Jungs in die Sch… schicken und ihnen dann noch auf den kopf sch….!
    Allesamt Verbrecher!
    Unsere Soldaten sollten kollektiv den Kriegsdienst verweigern und nach Hause kommen.
    Diese Volkszertreter sind nicht die Knochen auch nur eines Pommerschen Grenadiers wert!
    (in Abwandlung einer Aussage von Bismarck)

    Wie moralisch verkommen ist dieses Pack!
    Ich breche jeden Tag in den Eimer!

    Unsere Soldaten sollen Deutschland am Hindukusch verteidigen? Wie wärs mit Neukölln oder Kreuzberg? Das wär sinnvoller!

    ————————-
    Dem ist nichts hinzuzufügen.

  67. #11 dschihaddiddi (19. Mrz 2010 22:36)

    Offziell haben wir keinen Krieg und unsere Bundeswehr ist an keinem Krieg beteiligt. Wo kann es demnach ein Kriegsverbrechen geben?

    Kriegsvebrechen ist ein Verbrechen im Krieg. Und wir befinden uns offiziell nicht im Krieg.

  68. Wenn sich die Linken bei dieser Sache mal nur nicht verrechnen. Es ist zwar richtig, dass die Mehrzahl der Deutschen keinen Krieg befürwortet.
    Aber ich glaub nicht, dass die Deutschen so dumm sind und es gutheißen, wenn das Verbrecherpack, dass sie erst in die Scheiße geschickt hat, ihnen jetzt auf den Kopf scheißt.
    Dermaßen mieses Drecksverhalten von den Verbrechern wird ganz sicher auch als solches erkannt werden.

  69. Militärexperten zollen Oberst Klein höchsten Respekt, für einen deutschem Oberst +1945 jedoch unendschuldbar, daher soll er in der Nachkriegsmaschinerie seinen Richter finden.

  70. #82 Linkenscheuche (20. Mrz 2010 02:17)
    Wer hat diesen Freisingerspruch freigegeben? UND SONST? Trink nicht soviel…

  71. #84 Jeremias (20. Mrz 2010 02:41)
    Aha und stutzig werden…
    Zivilrechtlich wär das mindenstens Totschlag und/oder Mord im Affekt!!!

    Der Mann hat richtig gehandelt! Egal welche komische Darstellung uns als die richtige verkauft werden soll!!!!!!

  72. Den hab ich geklaut, passt aber:
    „Es ist für alle ein Problem, wenn die Mehrheit der deutschen Bevölkerung laut Umfragen Sarrazins Rechtsaußen-Standpunkten recht gibt.“

    außer für Mehrheit der Deutschen, genau wie hier!

  73. Unsere Kameraden halten ihren Kopf hin für eine politische Entcheidung des Bundestags. Es ist eine Schande, dass ausgrechnet rot-grün, die diesen Einsatz beschlossen haben, unseren Kameraden aus innenpolitischen Gründen in den Rücken fallen und versuchen, sie für ihre parteitaktischen Interessen zu instrumentalisieren.

  74. Ein Kriegsverbrechen würde vorraussetzen das vorsätzlich nur Zivilisten getötet/ermordet wurden.
    Und war das der Fall ?
    Wohl kaum.
    Aussedem Frauen und Kinder (angeblich) Nachts um 03.00h in einem Kriegsgebiet ??
    WAS HABEN DIE DA ZU SUCHEN ?

    Was die MSM Drecksmedien allen voran der Rotnazisender N24 (Zitat…. der „Anschlag“ am 4 Sep. welcher von Oberst Klein befohlen wurde…. Zitat ende)von sich gibt steht Göbbels in nichts hinterher.
    gegen Oberst Klein hetzen gegen die kath Kirche hetzen aber das Maul halten wenn Ali und Üzgür Terror ohne Ende machen. Am schlimmsten ist die Tanja Ohm die sollte mal höschstpersönlich kültürbereichert werden die alte V****

    Wieso fragen die in Afghanistan nicht mal nach was die Bevölkerung dort „denkt“ ?

    Weil die vor Ort sehen das soweit mir bekannt ist, völlig anders.

  75. Es kann definitiv kein Kriegsverbrechen sein, weil kein Krieg ist. Die toten deutschen Soldaten sind auch nicht gefallen, sondern verunfallt oder durch Fremdeinwirkung verstorben.
    Von den Taliban entführte Geiseln sind an Erschöpfung oder Klimaerwärmung gestorben und anschließend wurden ihre Leichen erschossen.
    Oberst Klein hat also höchstens ein humanitäres Aufbauarbeitsverbrechen begangen.

  76. #91 ComebAck (20. Mrz 2010 06:48)

    Am schlimmsten ist die Tanja Ohm die sollte mal höschstpersönlich kültürbereichert werden die alte V****

    wer ist Tanja Ohm?

  77. die wahren verbrecher sitzen in berlin.
    in den sed-stasi-seilschaften.
    und diese verkrüeppelten charaktere haben konkrete namen.
    und die merken wir uns. fuer die abrechnung.

  78. Es geht wohl in erster Linie um die Glaubwürdigkeit der neuen Kuschelstrategie mit der Bevölkerung in Afghanistan. Die kann aber sowieso nicht funktionieren, wenn man brutale Warlords als Verbündete hat. Gegen sie geht auch nichts.
    Nun muß ein Exempel statuiert werden.
    Dumm nur,für die einen „Nichtkrieg“ führenden, daß die Sache dann nach hinten losgeht. Welcher intelligente Soldat will dann noch kämpfen gegen einen hinterhältigen Feind, wenn er mit dem einen Bein im Grab und mit dem anderen im Knast steckt…

  79. Unsere Regierung hat damals die Bundeswehr nach Afghanistan geschickt um die Freiheit Deutschlands am Hindukusch zu verteidigen. Die angebliche Friedensmission versetzt unsere Soldaten in Lebensgefahr und erfordert Selbstverteidigung. Doch die Juristen und Politiker an der Heimatfront haben nichts anderes zu tun, als unsere Soldaten zivilrechtlich zu belangen, da es sich ja angeblich nicht um einen Kriegseinsatz handelt. Das es in einem Kampfeinsatz, welches der Afghanistan Einsatz zweifelsohne ist, Tote gibt ist eine logische Konsequenz die die Gutmenschen-Front nicht wahrhaben will. Es ist eine Farce zu glauben, dass im Krieg keine Zivilisten (oder als Zivilisten getarnte Taliban) sterben müssen. Aber rückradlose und karrierebessesene Politiker wie Guttenberg versetzen Oberst Klein und dem gesamten deutschen Heer, gnadenlos den Dolchstoß. Und auch die Linken Volksverräter stehen in nichts nach und halten im Bundestag die Namen der Toten Afghanen hoch, anstatt unseren gefallenen Soldaten zu gedenken. Damals wie heute – die Vaterlandsverräter stehen links!

  80. Wenn die Zeiten anders werden, steht die Bundeswehr ganz sicher fest hinter der Regierung!

  81. Es gibt kein schlimmeres Verbrechen in meinen Augen, als wenn jemand den eigenen Soldaten in den Rücken fällt. Alle Verbrecher und Vaterlandsverräter. In diesem Fall würde ich solche Leute schnell an die Wand stellen und ihnen die „Leviten lesen“!

  82. #56 WahrerSozialDemokrat (19. Mrz 2010 23:35)

    Da ich schon nicht mehr weiß was hier bei den ganzen Löschungen verschoben worden ist, verzichte ich auf eine Antwort. Einige Kommentare scheinen so verschoben zu sein, dass Antworten auf einige Kommentare keinen Bezug mehr zum eigentlichen Kommentar mehr haben.

  83. Also, habe ich was falsch verstanden?

    Taliban stehlen 2 deutsche Tanklaster.
    Es gibt Informationen das diese von Selbstmordattentätern in das deutsche Lager gefahren werden sollen.

    Die für solche Fälle zur Verfügung stehenden Soldaten sind zu weit weg, selbst in einem Einsatz, und können keine Abhilfe leisten.

    Das Lager ist Deckungslos.

    Oberst Klein fordert, mangels Alternativen, einen Luftschlag.

    Menschen, deren Ziel es ist Deutschlands Eigentum zu stehlen, kommen bei diesem Angriff um.

    Warum wurde über diesen klaren Fall von Notwehr eigentlich nur ein einziges Wort verschwendet?

    Und die „Zivilisten“? Was hatten die an Deutschlands Eigentum zu suchen? A propos: Ich würde ja mal gerne eine Talibanuniform sehen……..

    mfG
    Karl

  84. Die Hüter des Graals der Moral in Deutschland würden es doch begrüssen, wenn sich Deutsche Soldaten klorankonform abschlachten lassen würden, schliesslich gilt es die Religionsfreiheit zu schützen.

    Wenn ein Paar Dutzend Kartoffeln dabei umkommen kümmert es doch keine Sau, schliesslich müssen sich die Volkszertreter um ihr neues Leibeigenen Volk (Steuersubstrat glauben die wohl) kümmern.

  85. Dieses Land macht sich mit solchen Aktionen, wie in diesem Fall durch Ermittlungen gegen einen Bundeswehroberst wegen des Verdachts auf ein Kriegsverbrechen dermaßen lächerlich …

    Das glauben „unsere“ Politiker nicht. Sie glauben, dass ganz viele Skrupel und endlose Selbstkritik unser Ansehen bei den Moslems in Afghanistan und weltweit hebt. Muss man jemanden, der weich gegenüber dem Feind und knallhart gegenüber den eigenen Soldaten, nicht einfach moralisch bewundern und ganz doll lieb haben?
    Da kennen die Verantwortlichen die Muslime schlecht (und jeden anderen Feind, ob Musel oder nicht, ebenso schlecht).

    Punkt zwei: Der Ehrgeiz von Staatsanwälten. Der hat schon so manche arme Sau in die Sch**** geritten – muslimische Intensivtäter und Angehörige krimineller Großfamilien immer ausgenommen.

  86. Korrektur:

    #105 Israel_Hands (20. Mrz 2010 12:00)
    Dieses Land macht sich mit solchen Aktionen, wie in diesem Fall durch Ermittlungen gegen einen Bundeswehroberst wegen des Verdachts auf ein Kriegsverbrechen dermaßen lächerlich …

    Das glauben “unsere” Politiker nicht. Sie glauben, dass ganz viele Skrupel und endlose Selbstkritik unser Ansehen bei den Moslems in Afghanistan und weltweit heben. Muss man jemanden, der weich gegenüber dem Feind und knallhart gegenüber den eigenen Soldaten ist, nicht einfach moralisch bewundern und ganz doll lieb haben?
    Da kennen die Verantwortlichen die Muslime schlecht (und jeden anderen Feind, ob Musel oder nicht, ebenso schlecht).

    Punkt zwei: Der Ehrgeiz von Staatsanwälten (dies verspricht ein prominenter Fall zu werden!). Der hat schon so manche arme Sau in die Sch**** geritten – muslimische Intensivtäter und Angehörige krimineller Großfamilien immer ausgenommen.

  87. Taliban-Koranschüler darf man nach internationalsozialistischem Recht nur totwerfen.
    Mit Hunderterscheinen.

    Preisfrage:
    Was macht eine Regierung, die im Inland die Interessen des eigenen Volkes hinter die Interessen fremder Völker stellt, mit ihren Soldaten?

    Solange vor alle möglichen Gerichte stellen, bis die Schuld herbeierwiesen ist.

  88. Warum blenden diese LRGs immer wieder aus, dass der Schlag mitten in der Nacht passierte, viele km vom nächsten Ort entfernt.

    Dort waren keine Zivilisten!!!

    Ausserdem ist es doch die Schuld der LRGs, wenn sie unsere Truppen dorthin schaffen, und diese Truppe so mies ausstatten, dass das Battaillon von Klein nicht einmal eine eigene Aufklärungseinheit hatte.

    Und was wären die Konsequenzen gewesen, wenn es keinen Gegenschlag gegeben hätte????
    Dann wäre ein Welle solcher Überfälle losgebrochen.

    Ausserdem beruhen viele Informationen über die Zusammensetzung der Opfer auf Erzählungen Einheimischer.
    Wer, wie ich, mehr als ein halbes Jahrzehnt in einem islamischen Land gelebt hat, weiss ganz genau, dass in solch einem Falle gelogen wird, dass sich die Balken biegen.
    Ziel: Irgendwie sich als unschuldiges Opfer darstellen und so viel wie möglich Geld herauspressen.
    Das ist deren Kultur.

    Und unsere LRGs glauben auch noch allzugern die mohammedanischen Lügengeschichten.

    Pfui Teufel! Einfach widerlich.

  89. Andere Foristen haben das auch schon geschrieben:
    wenn Deutschland nicht im Krieg ist, dann kann Oberst Klein auch kein Kriegsverbrecher sein.

    Interessant wird, wie die Bundesanwaltschaft den Zustand definieren möchte.
    Auch wenn man „Krieg“ dort annimmt, bleibt die Möglichkeit, zwischen einem
    konventionellen Krieg (der nicht vorliegt, weil die Taliban nicht die Regierung darstellen) und einem
    Bürgerkrieg.

    Handelt es sich um einen Bürgerkrieg, bei dem Deutschlands Soldaten eingreifen, wird hinsichtlich Opfer bei der Zivilbevölkerung „großzügiger“ geurteilt als bei einem konventionellen Krieg.

    Und nur zum Verständnis: ich verstehe unter „Kriegsverbrechen“ bspw. Inkaufnahme von toter Zivilbevölkerung, versuchte Genozide, Vertreibungen usw.
    Nichts von alledem kann man Oberst Klein anlasten.
    Welche Personen wollen sich also mit dieser Klage profilieren?

    Oder – mal ganz anders gedacht: dient die Anklage, um bspw. die Punkte, die ich hier genannt habe, rechtssicher zu äußern – und die Soldaten zu entlasten (zugegeben: ist ein Wunsch …)?

    Dann wäre die Klage der Bundesanwaltschaft eine Verbesserung gegenüber dem Zustand, dass sich Amtsrichter zu solchen Vorgängen äußern dürfen.
    Und dann sollte man mal abwarten, was daraus wird.

    Sollte es ein Urteil in Richtung „durchgeführtes Kriegsverbrechen geben“ – dann – und erst dann – sollten hier alle Ressourcen genutzt werden …

  90. Ich finde es eine Bodenlose Unverschämtheit seitens unserer Regierung, wie nun mit einem Befehlsgeber/-befolger in diesem Land umgegangen wird, zumal unsere Truppen ihren Hintern hinhalten müssen, auf einen Kriegsschauplatz der nur durch machtgeile Vollidioten so weit eskalieren konnte.

    Besonders unsere Politiker haben das Blut an ihren Händen, hätten sie zu einer Zeit regulierend in diesen Konflikt mit eingegriffen, wären die Weichen sinnvoller gestellt worden.

    Nun darf eben die Bundeswehr (gezwungendermassen) dort den Dreck mit aufräumen und dürfen sich Schelte, Häme der hiesigen Politiker und RotFaschisten gefallen lassen.

    Pfui an die, die so denken und handeln.

    Allen die, die meinen das Soldaten Mörder sind, wünsche ich im Ernstfall die volle Breitseite eines Kriegsschauplatzes zu – aber nicht mit einen schnellen Ableben auf diesen.

    Das der Einsatz untersucht wird, ist soweit in Ordnung, aber nicht die Vorabverurteilung eines einzelnen Mannes, der nur getreu seines Eids gehandelt hat!
    Wenn er wirklich für Schuldig befunden werden sollte, dann ist es auch das komplette Kriegsministerium, Frau Merkel und alle anderen die jemals über die Einsätze informiert und sie für gut geheißen haben, sprich den Marschbefehl in dieses Teufelsland gegeben haben.

  91. Das Ganze ist das Problem dass sich unser Hosenanzug und ihre Schmeissfliegen nicht auf klar definierte Ziele festlegt! – daran könnte man ja später mal gemessen werden. Da verheizt man lieber die Bundeswehr die ja sowieso nur da rumlaufen darf weil man zuvor das Grundgesetz (auch gerne Verfassung genannt) verbogen hat. Als anständiger Soldat und Vorgesetzter kann man angesichts dieser nichtswürdigen politischen Führung doch nur die Flinte ins Korn werfen! Ich würde mit meiner Mannschaft sofort nach Deutschland zurückkehren und Hosenanzug, Nahles, Kühnast und Wagenknecht in einen Flieger nach Afganistan setzen – ohne Rückflugticket!

  92. #111 docintense (20. Mrz 2010 14:34)
    Und damit wir wirklich wehrhaft werden, wird der Grundwehrdienst auf 6!!! 6 Monate reduziert!
    Was soll das? Selbst beim Führerschein oder Fahrerlaubnis hat man/frau 2 Jahre Probezeit und viele können auch nach Jahren nicht richtig fahren…
    Und hier gehts nur um die Teilnahme im Straßenverkehr…
    Aber unsre Armee wird nur noch von Vollstümpern durchsetzt? Wie passt das zusammen, das wir 3.Platz in Rüstungsexporten sind, aber die eigene Armee ne hohle Hose ist?
    Und wenn mal einer Schneid zeigt, droht eine Völkerrechtsklage…
    Was ist hier eigentlich los? Sind wir schon in der Matrix?…..

  93. Das war von Anfang an klar das die Soldanten früher oder später von der Justiz gejagt werden. Deshalb rate ich ja schon seit Jahren jedem Deutschen die Finger von solchen Auslandseinsätzen zu lassen.

  94. So sehr ich PI schätze, so sehr regen mich aber die zum Teil ideotischen Kommentare auf!
    Was spielt es für eine Rolle, ob ein Kommentar ein paar Rechtschreib- und/oder Interpunktionsfehler enthält, was immer wieder einige „Schulmeister“ beanstanden, wie heute z.B. dschihaddiddi (# 33). Aber offenbar gibt es Leute, die zuwenig Grips in der Birne haben, um sachlich zu einem Thema Stellung zu nehmen und sich statt dessen dann lieber auf solche Belanglosigkeiten stürzen. Aber bei dschihaddiddi kann man´s ja verstehen, sicher ist er ein Moslem, der längst vom Koran verblödet wurde. Zu „mel gibs ihm“ (# 34) möchte ich sagen, dass ich heute auch Wehrdienstverweigerer wäre. Seit mehr als zehn Jahren in Rente, war ich eimal acht Jahre lang freiwillig bei der Bundeswehr und bin mit einem Ofiiziersrang ausgeschieden. Aber in einer Truppe, in der ein jemenitisch-stämmiger Hauptmann islamischen Glaubens (s. PI von vorgester) das Sagen hat, wäre für mich kein Platz.
    Was Oberst Klein anbelangt, so sollte PI eine Petition an die Bundesanwaltschaft richten, mit den Unterschriften couragierter PI-Leser, um diesem Mann beizustehen. Es ist langsam unerträglich, was sich in Deutschland sowohl auf politischer wie auch juristischer Ebene abspielt. Wer immer noch nicht begriffen hat, dass nicht der sog. Rechts-Extrimismus das Problem ist, sondern der „Links- und vor allem Grün-Extremismus“, der kann einem nur leid tun. Besonders die Grünen werden einmal in die Geschichte eingehen, tatkräftigst am Untergang des Abendlandes beteiligt, ja eigentlich die treibende Kraft gewesen zu sei.
    Der grundlegende Unterschied zwischen Rechts- und Links-(Grün-) Extremismus ist der, dass die braunen Schwachköpfe zwar Autos anzünden und randalieren, die Linksgrünen jedoch in der Politik mitmischen und damit unendlich mehr Unheil anrichten können als die Rechten. Im übrigen ist nur das Wenigste „extrem“, was von Seiten der Politik als solches gebrandmarkt wird, z.B. Sarazin oder die Pro-Deutschland-Bewegung. Sie mögen „rechts“ sein, aber sie sind weniger exrem als die Linke.
    Zum Schluß noch einmal: Laßt uns Oberst Klein unterstützen, wo immer sich eine Gelegenheit dazu bietet!

  95. #45 mel gibs ihm (19. Mrz 2010 23:16)

    Ich bin da wohl den einen entscheidenden gedanklichen Schritt weiter — statt mich selbst und die Nähe zur Lüge zu suchen bin ich bereits umgekehrt.

    Und in diese Richtung besteht sicherlich kein Interesse am Philosophenstatus.

  96. #115 youngtimer (20. Mrz 2010 19:31)
    Viel bla und viel gut gemeint…
    und viel anderes Zeug, aber 0 eigenen Gedanken!
    Danke für Deine Mithilfe…

  97. #117 Don.Martin1
    Es tut mir leid, aber ich kann Deiner Kritik beim besten Willen nicht folgen. Ich habe ausschließlich eigene Gedanken geäußert und nicht „viel bla und viel anderes Zeug“. Aber genau das habe ich in meinem Kommentar #115 angeprangert, die vielen Belanglosigkeiten und Unsachlichkeiten mancher Kommentatoren.
    PI sollte ein Podium für sinnvolle Diskussionen sein und nicht dazu benutzt werden, dummes Zeug an den Mann zu bringen – dazu ist dieser Blog zu wertvoll.

  98. Der Luftschlag war berechtigt. Kriegsverbrecher sind diejenigen, die Soldaten in den Krieg schicken und ihnen verbieten, Krieg zu führen. Kriegsverbrecher sind diejenigen, die den Feind (vorliegend Muslims) in die eigene Heimat hereinlassen. Gibt es überhaupt noch Politiker, die keine Kriegsverbrecher sind?

  99. #94 Stoehrer (20. Mrz 2010 08:46)

    #91 ComebAck (20. Mrz 2010 06:48)

    Am schlimmsten ist die Tanja Ohm die sollte mal höschstpersönlich kültürbereichert werden die alte V****

    @#94 Stoehrer (20. Mrz 2010 08:46)
    wer ist Tanja Ohm?

    Anchorzicke /Nachrichtenleserin bei N-24 ein Muusterbeispiel für linksgehirngewaschene Pseudojournallie

Comments are closed.