Während bei den tatsächlichen Kampf gegen Rechts™-Demonstrationen in Duisburg-Marxloh Türkennazis recht unfriedlich auf stalinistische Kurden trafen (PI berichtete), wurden im Fernsehen ganz andere Bilder präsentiert (Foto), die das friedliche miteinander der Völker gegen den gemeinsamen Feind von Rechts suggerieren sollten, besonders drastisch zu beobachten in der Kindernachrichtensendung „Logo“ auf KIKA, ausgestrahlt am Sonntag, 28. März.

Wir haben für Sie die Logo-Sendung, mit ein paar der zensierten Originalbilder abgemischt. Sehen Sie das echte „friedliche Miteinander“ im Kontrast zur medialen Suggestion:

Hier finden sich die Infos, die KIKA zum Islam zusammengestellt hat. Verantwortlich für die Gehirnwäsche an unseren Kleinsten:

KIKA
Kinderkanal von ARD und ZDF
Steffen Kottkamp (Programmgeschäftsführer)
Gothaer Straße 36
99094 Erfurt

Telefon: 0361 218-1890
Telefax: 0361 218-1848
kika@kika.de

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

128 KOMMENTARE


  1. Helmut Schmidt ueber Multikulti (2004):

    SCHMIDT: Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, daß sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt. Insofern war es ein Fehler, daß wir zu Beginn der 60er Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen ins Land holten.

    Quelle:
    http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article290699/Wieviel-Anatolien-vertraegt-Europa.html

  2. Mein Nachbar hat ein neues Haus gebaut und ich fragte ihn wo seine Sat_Schüssel ist, er sagte mir Fernsehen ist Gift für den Geist, besonders bei den Medien die hier herrschen, das fand ich ein wenig schräg, aber jetzt weiss ich das er Recht hatte.

  3. meine kinder dürfen den mist schon lange nicht konsumiren. sollen ja anständige menschen werden.

  4. Ich schaue mir die Sendung manchmal mit meinen Kindern an. Als ich den Lügenbericht gesehen habe, habe ich meinen Jungs erstmal erzählt was wirklich war und die Musels keine normalen Ausländer sind und hier nichts zu suchen haben. Mein großer sagte direkt, dass er immer Angst habe wenn er die verschleierten Rassisten sieht.

  5. Die Gleichschaltung fängt bei den Kleinsten an ! Es ist unerträglich, wie hier gefälscht und gelogen wird !
    Unabhängige Berichterstattung der öffentlich rechtlichen Sender ? Völlige Fehlanzeige.
    Immer weiter weitet der deutsche Lügenstaat seine Zensur aus und schneidet die Bürger von objektiver Informationsgewinnung ab.
    Man will sich unmündige Bürger heranzüchten, die unter dem Deckmantel der Demokratie gleichgeschaltet und widerspruchslos funktionieren und als willfähriges Stimmvieh die Politbonzen und Schwindlerparteien in ihren Ämtern bestätigen.
    Ich empfehle als weiterführende Lektüre den Aufsatz „Postdemokratie“ des Engländers Colin Crouch erschienen im Surkamp Verlag…

  6. #6 doktor (30. Mrz 2010 14:27)

    Colin Crouch: ein wirklich beängstigendes Buch und zugleich sehr real.

  7. Solch eine politische Manipulation

    von Kindern in einem Staatsfernsehen

    (auch nicht im privaten) haben wir

    in Frnkreich noch nicht erleben dürfen

    (zum Glück) !

  8. Ich zitiere den Elder Statesman der Bundesrepublik Deutschland, Bundeskanzler Helmut Schmidt:

    “Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.”

    Helmut Schmidt, Außer Dienst, S. 236, 2008

    Dagegen:

    “Deutschland braucht mehr Moscheen!”

    Jürgen Rüttgers, Arbeiterführer Kalifat Al-Laschet , 2008

  9. Die Indoktrination über das Kinderfernsehen zum Thema Islam/“rechts“ finde ich schon sehr weit fortgeschritten. Es erinnert stark an die Situation in der NS-Zeit und natürlich auch in der DDR und der UdSSR.
    Das politisch-korrekte Weltbild ist heute die Ideologie, nur dieses Weltbild soll vermittelt werden, und zwar möglichst schon im Kindergarten.
    Krasser könnte der Gegensatz nicht sein zum Kinderfernsehen in islamischen Staaten, wo in den entspechenden Sendungen nicht „Völkerverständigung“ propagiert wird, sondern reine Hetze gegen Isael und Nichtmuslime.

  10. #4 Wir tun was (30. Mrz 2010 14:17)

    Willkommen beim DDR-Kinderfernsehen!

    Wann geht das Sandmännchen in die Moschee, wann wird Pittiplatsch gesteinigt, wann Meister Nadelöhr geschächtet: „Schnippeldischnippeldischnapp!“

  11. Sehr gut gemachter Beitrag. Die Ergänzten Szenen sind doch sehr erhellend. So stellen sich doch sicher schon die Kleinsten friedliches Demonstrieren in Germanistan vor. Oder welche Flaggen sind dort ausschließlich gezeigt worden?
    Mann, ey, unsere Kinder und Enkel werden groß und denken, der rote Lappen mit dem Halbmond ist die deutsche Flagge.
    Ganz schlimm auch die inhaltliche Reduktion der von der Moderatorin gelieferten Erklärungen. Hat sogar verleumderischen Charakter. Oder seit wann ist Pro gegen Ausländer? Ist mir was entgangen?
    Ganz schlimmer KIKA Beitrag, der mich wieder laut fragen läßt: Wie bescheuert sind wir eigentlich, dass wir soetwas zulassen?
    Die Berichterstattung, genauso wie die Ereignisse.
    Noch Toleranz? Oder schon grenzenlose Dummheit?
    Dazu lesen:http://quadraturacirculi.de/2010/03/30/kennt-unsere-toleranz-ueberhaupt-noch-grenzen/

  12. Wow, das muß man erst mal verdauen. Und da dachte ich immer, die Sendungen für die Erwachsenen wären an manipulativen Methoden nicht mehr zu überbieten. So kann man sich irren.

    Sehr interessant finde ich die grafische Darstellung der „bösen“ Deutschen: Die sind nämlich grau und braun gezeichnet. Und die lieben Moslems und Gutmenschen strahlen in fröhlichem Rosa und Hellblau!

    Dann die suggestive Wortwahl. Von neutraler oder annähernd informativer Berichterstattung könnte das weiter nicht entfernt sein. Die „Bösen“ sind gegen ein friedliches Zusammenleben – das muß Kindern natürlich direkt Angst machen. Kindliche Gedankenwelten sind einfach, sie unterscheiden zwischen gut und böse, dazwischen gibt es nichts. Gutes Kind ist gegen rechts, böses Kind will armen, harmlosen, friedlichen Menschen schreckliche Dinge antun. Wenn das nicht funktioniert, ist das Kleine wohl ein geborener Psychopath.

    Unfassbar! Und das von unseren Zwangsabgaben finanziert. Mir dreht sich der Magen um.

  13. #11 johannwi (30. Mrz 2010 14:32)

    Krasser könnte der Gegensatz nicht sein zum Kinderfernsehen in islamischen Staaten, wo in den entspechenden Sendungen nicht “Völkerverständigung” propagiert wird, sondern reine Hetze gegen Isael und Nichtmuslime.

    Sie übertreiben aber wieder islamophob!!!!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Zahras_blaue_Augen

    Zahras blaue Augen (persisch ??????? ??? ?????, Tscheschmh?-ye ?bi-ye zahr?) ist eine siebenteilige antisemitische Fernsehfilm-Reihe des iranischen Staatsfernsehens, die erstmals im Dezember 2004 vom Sender IRIB Channel 1 ausgestrahlt wurde. In der Serie lässt ein israelischer Präsidentschaftskandidat palästinensische Kinder entführen, um ihnen Organe für seinen Sohn zu entnehmen.

    itzhak Cohen, Kandidat für das Amt des israelischen Ministerpräsidenten, lässt palästinensische Kinder entführen, um ihnen Organe zu entnehmen. So werden dem Mädchens Zahra die Augen herausoperiert, um sie Cohens blindem Sohn einzupflanzen. Ihr Großvater versucht sie mit der Hilfe eines äthiopischen Juden zu retten, wird dabei aber getötet. Cohen rechtfertigt sein Vorhaben damit, dass den Juden alles vom Euphrat bis zum Nil gehöre. Schließlich verübt Zahras Bruder ein Selbstmordattentat.

    Nach Einschätzung des Verfassungsschutzes stellt die Serie ein „typisches Beispiel für islamistischen Antisemitismus dar.

  14. Hier sei nochmal an den morgigen Themanabend im ARD erinnert. Es wird um die Scientology-Sekte gehen.

    Und weil sich Scientologen nichts in die Luft sprengen und auch keine Frauen verprügeln (jedenfalls wird das nicht in deren Gebrauchsanweisung gefordert), trauen sich unsere radikal mutigen Journalisten auch ran an diesen Braten.

    Würden Scientologen grimmige Bärte tragen und ihre eigenen Familienmitglieder abmurksen, wenn diese sich in die falschen Menschen verknallen, dann würde die Journallie um Toleranz ihnen gegenüber werben.

  15. Das ist doch das letzte! Meine Tochter schaut den Mist ab sofort nicht mehr. Sind diese Redakteure denn nie auf der Straße? Oder haben sich die Linken in allen Medialen Netzen eingenistet? Ich verstehe das „Warum“ nicht!!

  16. Nichts hasse ich mehr als brainwashing, insbesondere bei Kindern, die Erwachsenen und „dem Fernsehen“ ja erstmal grundsätzlich vertrauen.

    Bis sie irgendwann aufwachen (und manche wachen nie auf), gehören sie zur Soldateska und zum Nachwuchs der Antifa und sorgen dafür, dass die Grünen auf 10%+x kommen.

    Es gibt wirklich keinen Begriff für den Ekel, den ich gegenüber der Moderatorin empfinde.

  17. Diese Linken Demagogen haben tatsächlich die Stirn, unsere Kinder wie zu DDR-Zeiten zu indoktrinieren und zwingen uns das mittels GEZ und Staatsgewalt auch noch zu finanzieren!!

    Das ist klarer politisch-ideologischer Kindesmißbrauch!!

    Die Verantwortichen vergangener Mißbräuche werden nun endlich zur Verantwortung gezogen und wartet nur, ihr Linken, Sozialisten und Kollaborateure, auch ihr kommt an die Reihe!!

  18. #4 Wir tun was

    Willkommen beim DDR-Kinderfernsehen!“

    Da ich noch in den „Genuss“ des Original DDR-Fernsehens kam, und daher vergleichen kann, kann ich dieser Aussage nur zu 100% zustimmen.

    Was uns heute in den Mainstreammedien präsentiert wird, entspricht von der Qualität und des Wahrheitsgehaltes exakt der verlogenen politischen Propaganda des DDR-Fernsehens.

  19. Und danach gleich der fließende Übergang zur Klimapropaganda.

    Mann, ist das ekelhaft. Da fehlen einem die Worte….

  20. Die Redaktion in Erfurt, hmmm, da war doch was, nein, nicht Willy Brandt, ääh, das Gutenberg-Gymasium, nein, ach ja, hier:

    “Prof.” Kai Hafez aus Erfurt scheint den Freibrief zu haben, die Berichterstattung des ZDF nach Belieben mohammedanophil diktieren zu können. Von unabhängigen, öffentlich-rechtlichen Medien kann schon lange nicht mehr die Rede sein:

    http://fact-fiction.net/?p=2335#more-2335

    In der zweiten Sitzung ging es um die Medien und ihre Verantwortung. Eine Soziologin, die als Anti-Rassismus-Forscherin vorgestellt wurde, hielt einen Vortrag über die fortlaufenden Versuche der Presse, die Muslime in ein schlechtes Licht zu rücken: Im Rundfunk sei neulich über eine Sparkasse berichtet worden, die keine Sparschweine mehr ausgebe, aus Rücksicht auf die türkischen Kunden. Alle schüttelten den Kopf. Ich fand, das Beispiel sprach eher gegen die Sparkasse als gegen die Türken, aber vielleicht hatte ich es auch einfach nicht begriffen. Dann war ein Professor aus Erfurt an der Reihe, der über ein Jahr lang alle Fernsehbeiträge von ARD und ZDF gezählt hatte, die sich mit dem Islam beschäftigten. Er hatte herausgefunden, dass die überwiegende Zahl der Beiträge «Konflikte» zum Thema hatte, zum Teil sogar «ein offen gewaltsames Geschehen». An sich keine wirkliche Überraschung, schließlich hatten sich in dem Jahr seiner Untersuchung erst vier junge Moslems in der Londoner U-Bahn und einem Doppeldeckerbus in die Luft gesprengt, dann hatte die ganze islamische Welt über ein paar Karikaturen im Feuilleton einer dänischen Zeitung kopfgestanden, und auch in Deutschland musste man mittlerweile beim Zugfahren Kofferbomben im Gepäckteil neben sich befürchten. Es ist schwer, in einem solchen Jahr konfliktfrei zu berichten, schien mir, aber das sah der Professor offenbar anders. Dann wurde beraten, was man tun könne, um das Islambild in den Medien freundlicher zu gestalten.

    Die Konferenz ging das Problem sehr methodisch an. Um mich saßen, wie ich feststellen konnte, viele erfahrene Gremienfüchse, und so war die Lösung schnell gefunden: Man kam überein, künftig die Verwaltungs- und Rundfunkräte auch mit Vertretern der muslimischen Gemeinden zu besetzen, die dort dann eine «wichtige Korrekturfunktion bei der Programmplanung und -aufsicht übernehmen können», wie es der Professor unter Beifall formulierte. Jemand regte an, zusätzlich eine Quote «neutraler Berichterstattung» über den Alltag und die reiche Kultur des Islam festzulegen, ein Vorschlag, der ebenfalls sofort breite Zustimmung fand. Der Mehrheit der Islamkonferenz schien nach kurzer Diskussion 30 Prozent für den Anfang angemessen, und weil sich so eine Vorgabe nicht von selber umsetzt, verständigte man sich auf die Einrichtung eines Aufsichtsrates, der über die Einhaltung der Neutralitätsquote wachen sollte. Es war irgendwie klar, dass der Rat nicht ohne den Professor aus Erfurt auskommen würde…

  21. Der Kinderkanal betreibt nicht nur Moslem-Brainwash, sondern regelmässig auch Klimalügen-Brainwash. Meine Kinder durften diesen Kanal noch nie sehen und werden es auch nicht dürfen. So eine gequirlte Scheisse gibt’s bei uns zuhause nicht. Jeder erwachsene Mensch, der einen normalen Abwehrmechanismus hat, merkt sofort, dass KiKa übelste Kinderbeeinflussung ist. Sowas sollte verboten werden. Aber leider lassen die meisten Eltern die Kinder einfach glotzen und bekommen überhaupt nicht mit, WAS sie schauen. Meine Kinder dürfen ziemlich viel Fernsehen schauen, aber eben nur Sachen, die gut für sie sind. Dazu gehören viele Sendungen im SuperRTL und auf Nick Junior. Aber auch da natürlich nicht ungefiltert alles. Eltern sollten JEDERZEIT wissen, was die Kindern schauen. Sonst müssen sie sich später auch nicht wundern, wenn die Kids plötzlich ganz anders ticken….

  22. Nun ja, man kann ja bei den lieben Kleinen mit Indoktrination nicht früh genug anfangen.
    /ironie off/
    Was man ihnen im Kleinkindalter schon einimpft, bleibt besonders gut eingebrannt. Wie hießen nochmal all die geschichtlichen Vorbilder? Pimpfe, Hitlerjugend, FDJ, Komsomolzen, Kulturrevolution…
    Einfach nur widerwärtig!

  23. @ korsar: Nicht schlecht gestaunt habe ich als der Moderator des WDR-Magazins nach einem Anti-Pro-NRW-Beitrag „In schah Allah“ gesagt hat und dabei in den Himmel geschaut hat. So mancher Sender ist bereits von Muslimen unterlaufen. Und es wird noch viel schlimmer werden.

  24. Wer immer schon mal wissen wollte, wie es sich anfühlt, von Doofen gesagt zu bekommen, was zu denken richtig ist … bitteschön.

    In Mathe und Physik vollversagt,
    nur im Rumlabern eine 1,
    was mit Medien gemacht,
    zu Macht gekommen,
    Volk versaut,
    unter der Burka geendet.

  25. Ich muss kurz OT anbringen bezüglich Islambomben in Moskau:

    Jetzt droht Lynchjustiz gegen „Südländer“

    Die Metro in Moskau rollt wieder, an den Haltestellen trauern die Menschen, aber nach den verheerenden Anschlägen sind die Waggons leerer als sonst. Aus Furcht vor Lynchjustiz meiden Tschetschenen und andere Muslime die U-Bahn.

    Es sind fast nur Russen unterwegs: Inguscheten, Aserbaidschaner, Tschetschenen oder Usbeken bleiben offenbar lieber der Metro fern, nachdem am Montagabend zwei südländisch aussehende Frauen von einer aufgebrachten Menschenmenge verprügelt und an der nächsten Station aus dem Zug geworfen wurden.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,686409,00.html

  26. Die Wirkung dieser Propaganda auf Kinder ist bekanntlich wesentlich stärker als auf Erwachsene.

    Wie schon der GröFaZ, Stalin und Ulbricht erkannten:

    „Wer die Jugend hat, der hat die Zukunft!“

    Inzwischen hat jedes bessere Provinzblatt einmal wöchentlich eine „Kinderzeitung“, meist eine oder eine halbe Seite.

    Man ist als Erwachsener versucht, diese Seite zu überschlagen, ist ja für Kinder.

    Ich empfehle, diese Seiten mal zu lesen. Manche grenzen an linke Gehirnwäsche.

    Gibt es nicht schon auch einen Kinder- (oder Schüler-) SPIEGEL?

  27. #1 robz

    Recht hat er! Wir leben in der BRD längst in einer Meinugs- u. Gesinnungs-Diktatur (Schmidt bezeichnet es verharmlosend als „starken Obrigkeitsstaat“), wir dürfen zwar noch reisen, das aber auch nur, damit keiner merkt, dass wir längst in einer DDR 2.0 leben!

  28. #18 korsar (30. Mrz 2010 14:39)

    Oder haben sich die Linken in allen Medialen Netzen eingenistet?

    Hm…davon können bzw.müßen sie ausgehen!Mit anderen Worten,hoffnungslos verseucht!

  29. Zynischerweise wird mit derartigen Agitprop-Beiträgen im Kinderfernsehen bewußt & gewollt die alltägliche Wahrnehmung vieler nicht-muslimischer Kinder konterkariert.
    Es gibt inzwischen in allen dt. Ballungsräumen Schulen und KiGas, in denen die muslimischen Kinder die absolute Mehrheit stellen, nicht-Muslime sind dort manchmal unter 10 % vertreten.
    Dieser Minderheit wird nun – entgegen deren persönlicher Erfahrung – vorgeschrieben, daß der „Islam fiedlich“, „Moscheen gut“ und „rechts“ (also alles, was die Multi-Kulti-Ideologie kritisiert)“böse“ sei.

    Das polnische Mädchen, das von seinen türkischen Mitschülern als „Christenhure“ beschimpft wird, der deutsche Bub, der von den Nachwuchskräften der „Friedensreligion“ mit Tritten gegen die Kopf über das Supremat der türkichen Herrenrasse belehrt wird – diese Kinder werden durch die Gutmenschenpropaganda noch zusätzlich erniedrigt & verhöhnt, nach dem Motto:

    „Ihr seid zurecht Opfer, euch darf man prügeln, beleidigen, demütigen – und: wen ihr euch beschwert dann seid IHR die Bösen, die Rechten, die Nazis.“

    Linke stehen eben auf sadistische Experimente mit wehrlosen (s.z.B. die „Studien“ des nat.Sozialisten Mengele) Menschen.

    Der aktuelle Menschenversuch heißt „Islamophilie“.

  30. Das ist halt Propaganda-Tv wie bei den Palästinensern. Hatten die nicht auch eine Anti-Juden-Biene im Kinder TV oder so?

  31. #28 tetz (30. Mrz 2010 14:46)

    So mancher Sender ist bereits von Muslimen unterlaufen. Und es wird noch viel schlimmer werden.

    Das sind die mittlerweile arbeitslosen Mitarbeiter der Stasi auf der Suche nach neuen Betätigungsfeldern, für die ist auch eine Konvertierung kein Problem, wenn es um die Zerstörung des deutschen Staates geht.

  32. Erinnern wir uns dazu an die Worte des britischen Autors Theodore Dalrymple, der sagt, er habe in seinen „Studien der kommunistischen Gesellschaften herausgefunden, dass es nicht das Ziel kommunistischer Propaganda war, zu überzeugen, sondern vielmehr zu demütigen.

    Deshalb galt: Je weniger die Propaganda mit der Realität übereinstimmte, desto besser. Wenn Leute dazu gezwungen werden, still zu bleiben, wenn sie die offensichtlichsten Lügen erzählt bekommen, oder noch schlimmer, wenn sie dazu gezwungen werden, die Lügen selbst zu wiederholen, so verlieren sie ein für allemal ihren Sinn für Rechtschaffenheit. Wenn man offensichtlichen Lügen zustimmt, arbeitet man mit dem Bösen zusammen, ein Stück weit wird man selbst diabolisch. Die Fähigkeit, sich zu widersetzen, verringert sich oder geht ganz verloren. Eine Gesellschaft von kastrierten Lügnern ist einfach zu kontrollieren. Wenn man die politische Korrektheit analysiert, dann hat sie dieselben Folgen aus denselben Zielen heraus.“

  33. Vom KIKA bis zur Schule: Auf daß sich Deutsche von Kindheit an in öffentlichen Schulen vom deutschen Steuerzahler gefördert in den Islam integrieren, etwa in HH im Mohammedaner-Viertel St. Georg:

    Plädoyer für Deutsch-türkische Grundschulen

    Hamburg (ddp). Deutsch-türkische Grundschulen führen nach Einschätzung der Hamburger Schulleiterin Petra Demmin zu einer Aufwertung der türkischen Kultur. Durch den bilingualen Zug werde deutschen Kindern die türkische Sprache näher gebracht und gleichzeitig eine erste wertefreie Berührung mit dem Islam geboten, sagte die Direktorin der Hamburger Heinrich-Wolgast-Grundschule.

    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=181761&i=pbpksc

  34. Kampf gegen Rechts™ im Kinderkanal

    So ähnlich muß es im DDR-Fersehen gewesen sein. Tagtäglich wird die Bevölkerung vom Regime mit Propaganda überschüttet, die Realität wird strikt ausgeblendet, weil sie nicht in die herrschende Ideologie paßt.

    Aber heute haben wir -noch- das freie Internet. Somit kann die Propaganda des BRD-Fernsehens nur noch wenig bewirken. Auch die Kinder, die jetzt mit diesem Unsinn indoktriniert werden, auch die werden früher oder später mit der Realität konfrontiert – und sich mit Hilfe des Internet von der Lügenpropaganda des Regimes befreien.

    Gerade um diese Möglichkeit der freien Information zu verhindern und die Bevölkerung wieder auf Linie zu zwingen, versucht nun auch die EU-Kommission, das Internet zu zensieren. Was vorerst durch den massiven Protest und den Erfolg der PIRATENPARTEI in der BRD gescheitert ist, soll nun über Brüssel doch noch durchgesetzt werden:

    http://www.piratenpartei.de/Pressemitteilung-100329-Zugangserschwerungsgesetz-reloaded

    Der Kampf für die Freiheit geht also weiter!
    Die nächsten Protestaktionen gegen Zensur werden kommen – ich bin dabei! Ihr auch?
    Macht mit! Zensur stoppen! Für ein freies Internet – gegen Regimepropaganda!

  35. @ 30,Denker

    Was bei uns liebevoll als „Südländer“ umschrieben wird sind in Russland „Cernojopis“ (Tschernochopis), zu deutsch „Schwarzärsche“.

  36. #26 serioussam

    Kika betreibt in jeder Beziehung 68er-Gehirnwäsche, ich kann Eltern nur davor warnen die eigenen Kinder vor dem Fernseher zu parken und mit Kika ruhigzustellen, in der irrigen Annahme man täte den Kindern bildungstechnisch etwas gutes. Kein Kind lernt etwas bei Kika, außer sozialistischer Denkweisen. Meldet eure Kinder im Sportverein an, oder laßt sie ein Instrument lernen, oder kauft ein Pony, aber haltet sie vom Fersehen fern.

  37. Unglaublich wie dämlich dieser Bericht ist… ich weiß schon, wieso ich meinen Fernseh höchstens zum DVD schauen einschalte. Alte Kinderserien (die auch noch gut sind und Kinder noch wirklich was lernen) gibt es zu Hauf und ich bin froh, dass ich meinen Kindern nicht diesen Rotz anbieten muss.

  38. schönes Video. Das die Moschee umschlagpunkt für Drogen udn Ehefrauen sind, wird wohl verschwiegen. Dort wird nur „gebetet“ – nach Geschlechtern getrennt. Ist das auch in Ordnung mit unseren §§§ ?

    Für Logo ja. Frauen sollen Kopftuch tragen. Hurra.

  39. Jetzt haltet Euch fest! So funktioniert Bevölkerungsaustausch! Zu Euch kommen diese elenden Muselacken-Gestalten in die Stütze. Und jetzt will – unter Hinweis auf die bestehende Rechtslage – Conti entlassene Franzosen nach Tunesien schicken, die dort für 137,00 Teuronen im Monat arbeiten sollen:

    Conti bietet Entlassenen Billigjobs in Tunesien an

    (21) 30. März 2010, 14:08 Uhr
    Gegen den großen Widerstand der Beschäftigten hat der Reifenhersteller Continental sein Werk im französischen Clairoix geschlossen um Überkapazitäten abzubauen. Jetzt bietet der Konzern den Entlassenen Ersatzarbeitsplätze an: Im weit entfernten Tunesien und obendrein zu einem Hungerlohn.

    Der deutsche Reifenhersteller Continental hat in Frankreich entlassenen Beschäftigten vorgeschlagen, für 137 Euro monatlich in Tunesien weiterzuarbeiten. Den Mitarbeitern des im Januar geschlossenen Werkes im nordfranzösischen Clairoix seien gemäß den arbeitsrechtlichen Vorschriften freie Stellen in einem tunesischen Continental-Werk angeboten worden, sagte ein Unternehmenssprecher.

    Die Gewerkschaft CGT bezeichnete das Angebot als „Provokation“ und „zynisch“. „Nicht einmal die Tunesier wollen diese Arbeitsplätze“, sagte Gewerkschaftsvertreter Xavier Mathieu.

    Der Unternehmenssprecher verteidigte das Angebot: „Wir sind dazu verpflichtet, innerhalb des Konzerns jeden verfügbaren Platz anzubieten, wenn die berufliche Qualifikation vorhanden ist und es keine Sprachbarrieren gibt.“ Er verwies dabei auf ein Urteil gegen den französischen Sockenhersteller Olympia vom Mai vergangenen Jahres.

    Das Unternehmen war dazu verdonnert worden, entlassenen Mitarbeitern 2,5 Millionen Entschädigung zu zahlen, weil es ihnen keine Weiterbeschäftigung in seinem Werk in Rumänien angeboten hatte.

    http://www.welt.de/wirtschaft/article6988311/Conti-bietet-Entlassenen-Billigjobs-in-Tunesien-an.html

  40. Die Rückschritts-Ideologie Islam ist auf dem Weg, unsere Gesellschaft auszuhöhlen …

    Nur so traurig das ist, unsere Verantwortlichen Politiker wollen es nicht wahr haben und belügen ihre anvertraute Bevölkerung.

    Alle anderen Migrantengruppen in unsere Gesellschaft Leben ohne Probleme und dauernden Forderungen unter uns.

    Warum machen nur Muslime in allen Bereichen unserer Gesellschaft Probleme? Kann mir das ein Politiker beantworten?

  41. #20 PallMall

    Gut das ich als Kind nie viel Fehrnsehen dürfte 😉

    Als wir Kinder waren, gab es nicht viel Fernsehen. Es waren drei Programme die abends früh Sendeschluss hatten. Es waren schöne Zeiten. Man hat gelesen, „Kassetten“ gehört und gebastelt, man hat Gesellschaftsspiele gespielt bei denen man das verlieren und das gewinnen lernte. Man hat mit solchen einfachen Dingen gelernt, mit Anstand auch mal zu verlieren, um so süßer war dann der Gewinn. Heute, vielleicht war das damals schon so und es ist mir nicht aufgefallen, werden selbst die Kinder schon gemeingefährlich und bösartig indoktriniert. Wenn dieser Schuss mal nicht nach hinten losgeht. Man sollte Kinder nicht unterschätzen. Wenn Kinder heute Wählen dürften, könnten die Politiker fast allesamt einpacken und das Weite suchen. Kinder, sie leben im Sumpf, den die Politiker ihnen bereitet haben. Sie müssen das Experiment Multikulti Sozialismus am eigenen Leib erfahren und darunter leiden, wie Fremde im eigenen Land.

  42. … und wenn ein Kind oder Jugendlicher sich nicht an die diktierte Meinung hält sondern konsequent antitotalitäre Sichtweisen vertritt, wird es gnadenlos von Mitschülern und Teilen der Lehrerschaft als „Nazi“ oder „Rechter“ diffamiert und gemobbt, denn einen Deppen braucht´s ja immer. Diese Schäden lassen sich später nie mehr wieder gut machen, Genugtuung wird das Kind/Jugendlicher als Erwachsener später nie von der Gesellschaft bekommen. Für den Rest seines Lebens wird es daran zu tragen haben. Niemals werden die endlosen, Demütigungen vergessen werden.

    Danke ihr ROTEN GUTMENSCHEN, danke !!!

    Doch sollen diese ROTEN SOZIALISTEN eines nie vergessen:
    viele könnt ihr gleichschalten, aber einige werden euch kurzschließen !!
    Und wen ihr ROTEN nicht beugen und brechen konntet, jahaaa… vor dem nehmt euch besser in acht!!!!

  43. #37 Fluchbegleiter

    dass es nicht das Ziel kommunistischer Propaganda war, zu überzeugen, sondern vielmehr zu demütigen.“

    Interessant! Deshalb auch diese Form der Berichterstattung über Ausländerkriminalität in den MSM und die lächerlichen Strafen für ausländische Kriminelle. Die bringen die Meldungen nicht um uns zu Informieren, sondern um uns zu demütigen. Wir kennen doch alle die Meldungen, deutsches Opfer wurde brutal ins Koma geprügelt, südländischer Täter wurde gefaßt und nach Aufnahme der Personalien freigelassen. Später gibt es dann nee Bewährungsstrafe und das wars.

  44. Ich habe den Kinderkanal jetzt öfters mit meinem kleinen Sohn zusammen angesehen. Dabei sind mir insbesondere drei Sendung aufgestossen:

    – Logo: Die Kindernachrichten. Grauenvollstes Gutmenschenfernsehen nach dem Motto: Ausländer gut, Deutsche böse, Klimawandel bedroht Eisbären.

    – Sesamstraße: Die Kinder sollten an Hand doofer Spielsituationen lernen, auf Türkisch zu zählen. Es wurde dargestellt, als wäre das etwas tolles und wichtiges.

    – Zeichentrickserie „Kleine Prinzessin“. Hier lernen die Kinder, dass die Mutter (Königin) gefälligst mit Kopftuch rumzulaufen hat. Der Vater (König) läuft rum wie ein anatolischer Bauer in einem beliebigem deutschen Bahnhofsviertel… quasi ein Vorgeschmack auf unsere neuen Herrscher, an die sich unsere Kinder gewöhnen müssen.

  45. Wer immer hier Kinder hat, lasst sie solche Taqqyia-Programme auf keinen Fall sehen…

    O-Ton: „Sie haben etwas gegen Muslime…“ – Stimmt!
    „…und Menschen aus anderen Ländern…“ NEIN!

  46. So lange es mehr eingeborene Kinder gibt, die nicht auf dem Schulwege muslimisch „bereichert“ werden, so lange ist das Ausstrahlen solcher Sendungen sinnvoll. Es macht die künftigen Opfer islamischer Zuwanderer arglos und weckt in ihnen das Bedürfnis, werden sie doch einmal von „Südländern“ abgezogen, sich zu fragen: „was um Himmelswillen habe ich falsch gemacht, daß diese sonst so netten und friedlichen Leute über mich herfallen.“ Die Kinder könnten ja sonst wegrennen und das könnte die hier beliebten Räuber und Wegelagerer nur noch mehr erzürnen, mit unbekannten Folgen. Und das kann niemand wollen. Oder?

  47. Gehört man zur Gruppe der Schutzbedürftigen und Schwachen, empfiehlt es sich stets, einer starken und durchsetzungsfähigen Gruppe anzugehören. Oder wenigstens schon mal dieser herrschenden Gruppe den Bauch zu pinseln.

    Und genau das macht unsere Journallie mit dem Islam.

  48. Qualitäts TV aus der Hexenküche des Ministerium für Wahrheit. Die Kinder sind sicher schon ganz scharf drauf ihre Nazi Eltern zu verpfeifen die über die tolle neue Glitzer Moschee lästern. Zimmer 101 wartet bereits auf sie. Zittert ihr Feinde des großen Bruders! Zittert!!

    Islam ist toll! Die Geschichtsklitterung läuft wie am Schnürchen. Die kleine Bea Jessica will auch so ein schönes Kopftuch wie Ayshe (vier Jahre)

    Krieg ist Frieden!
    Freiheit ist Sklaverei!
    Ignoranz ist Stärke!

    Ich liebe den großen Bruder!

    Manchmal denke ich, Orwell konnte tatsächlich in die Zukunft sehen.

  49. Neo-„DDR-„-TV. Schon die Kinder werden indoktriniert. Und diese Gehirnwäsche muss man auch mit GEZ-Zwangsgebühren finanzieren (also die, die arbeiten ;-))! KINDER VON DIESEM GEHIRNTOT-FERNSEHEN FERNHALTEN!

    Wird den linksgrünen Bessermenschen aber alles nix nützen. Die Realität ist letztendlich immer stärker – siehe „DDR“.

  50. Nichts Neues, auch Nazis und Kommunisten versuchen die Kinder mit HJ und FDJ so früh wie möglich zu manipulieren.

    Ein weiterer Grund, auf einen Fernseher zu verzichten. Es läuft eh nur Schrott…

  51. #54 WirSindDasVolk (30. Mrz 2010 15:22)

    Orwell dachte, nur die bösen Alleinherrscher neigen zum Missbrauch ihrer Macht.

    Dass aber auch die Macht in den Schreibstuben der labernden Zunft missbraucht werden wird, dass war selbst Orwell nicht bekannt.

  52. Schön auch, wie die eine Gruppe in bunten Klamotten, die andere in braunen und grauen Kutten dargestellt wird. Oft sind es gerade die Muslime, die sich farblich uniformiert zeigen.

  53. Was ist denn mit dem Spiegel los?

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,686385,00.html

    Sie verteidigt vehement die Demokratie. Weil sie auch den Islamismus anprangert, irritiert die Publizistin Necla Kelek einige Intellektuelle. Warum?

    ….

    Es wirft einen kritischen Blick auf den Islam und prangert Unfreiheit und Unterdrückung in türkischen Gemeinden und Familien in Deutschland an.

    Wegen solcher Ansichten ist Kelek derzeit eine umstrittene Frau. Die „Süddeutsche Zeitung“ hat sie zur „Hasspredigerin“ erklärt, die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ zur „heiligen Kriegerin“. Sie wird dabei immer in einem Atemzug mit Henryk M. Broder genannt, der Autor beim SPIEGEL ist.

    Das Interessante an Necla Kelek ist, dass sie all die Begriffe verteidigt, die das Fundament der Gesellschaft in Deutschland bilden: Freiheit, Demokratie, Aufklärung, säkulare Ordnung, Bürgergesellschaft. Aber damit zieht sie unter Deutschen scharfe Kritik auf sich. Sie ist eine Frau, die irritiert. Warum?

    ….

    Kelek sagt Worte wie Freiheit, Demokratie, Bürgergesellschaft, Aufklärung in einem Ton, in dem andere nur noch über die schönsten Tore der Bundesliga reden. „Unsere Gesellschaft ist so großartig“, ruft sie aus. Sie leidet darunter, dass sie kaum auf Deutsche trifft, die das Wort Freiheit sagen können, ohne gleich auf die Schattenseiten hinzuweisen, ob Konsumgier oder Pornografie. Vielleicht muss man die Unfreiheit erlebt haben, um zur Freiheit ein schwärmerisches Verhältnis haben zu können. Hat sich die Irritation gelegt, ist es geradezu wohltuend, ihre Begeisterung für die Grundlagen des Westens zu erleben.

  54. „Unwissenheit ist Stärke.“ (George Orwell in seinem Roman „1984“).
    Sie werden STURM ernten. Entweder von denen oder von denen.

  55. P.S. Schlage vor, das Deutsche Fernsehen in „Das Wahrheitsministerium“ (Orwell) umzubenennen.

  56. Kinder lernen,

    eigene Werte, eigenes Land, eigene Gedanken und eigene deutsch-europäische Identität ist nichts gutes. Das lernen die Kinder aber nicht nur bei den Lehrern, sondern sehr schmerzlich auf den Pausenhof und auf den Straßen wo sie spielen und die Gesellschaft fällt diesen Kindern auch noch in den Rücken und sorgt dafür, das es für sie immer schlimmer wird, weil die Erwachsenen selbst Ahnungslos sind und mit der Masse mitschwimmen wollen um nicht auffällig werden wollen, ohne zu erkennen was man anrichtet. Das geht doch schon so weit, das Deutsch sein bald schon ein Verbrechen ist, wie grausam mag es dann für deutsche Kinder sein, die mit dieser ganzen politisch verursachten Situation überhaupt nicht mehr umgehen können und sich Fremd im eigenen Land fühlen müssen, wie kleine Verbrecher, die die politische Vergangenheit Deutschlands ausbaden müssen, während die wirklichen Unmenschen und geistigen Nachkommen dieser Unmenschen sich feiern lassen und sich Orden anstecken lassen für das, was sie ihren deutschen Kindern, ihrem noch vorhanden Volk antun. Ich denke nicht, das Mohammedaner die Problemkinder der Schulen sind, außer in ihrer Leistung und in ihrem Verhalten anderen gegenüber das ins antisoziale übergeht. Aber der Linke Sozialismus hat die Frauen nach oben gebracht, sehr viele Frauen sind Lehrerinnen geworden, die von mohammedanischen Kindern als minderwertig angesehen werden. Nutten, Schlampen und Huren, wir haben früher noch „Frau Lehrerin“ gesagt. Und diese rot-roten linkksgedrehten Frauen mit einer unsäglichen verdrehten Pädagogik sollen also einwirken auf die Zukunft der und dieser Kinder?

  57. Die Moderatorin könnte doch mal etwas zu dem Killer-Kasperl im Gaza-TV sagen, wo 4-Jährige eingepleut bekommen, Israelis müssen umgebracht werden. Oder bei den Pali-Demos in Deutschland, wo „Israel ins Gas“ gerufen wird, oder der Pali-Pöbel, der außer Kontrolle gerät, wenn er einen Israelfahne sieht. Liebe Moderatorin – warum reden Sie nicht darüber? Warum vergehen Sie sich an unseren Kindern?

  58. Es gibt aber noch die Hoffnung, daß sich Kinder in der Pubertät gerne gegen die Werte der Erwachsenengeneration wenden.
    Wenn die Werte Multi-Kulti sind, andererseits die Kinder nahezu selbstverständlich täglich „bereichert“ werden, gibt es in 10 Jahren ein neues „68“ nur eben Andersherum. Vielleicht wird es sogar ein „18“

  59. email

    An das Team der Kindersendung:

    KIKA
    Kinderkanal von ARD und ZDF
    Steffen Kottkamp (Programmgeschäftsführer)
    Gothaer Straße 36
    99094 Erfurt

    Telefon: 0361 218-1890
    Telefax: 0361 218-1848

    Betrifft:
    http://www.pi-news.net/2010/03/kampf-gegen-rechts-im-kinderkanal

    Ihr System die Kinder an der Nase heruzufuehren und Tatsachen zu verdrehen, sie zu beluegen um Rechts systematisch als etwas schlechtes hinzustellen ist an Skrupellosigkeit und Perfiditaet nicht zu uebertreffen. Haben sie die Kinder schon mal ueber die Linksfaschisten oder ueber die Islamische Terrorideologie aufgeklaert ? Haben Sie das jemals ????

    Nazitum = rechter Faschismus
    Kommunismus = linker Faschismus
    Islam = religioeser Faschismus

    Gehn sie doch in ein Land wo der Islam implementiert ist bevor sie den Kinder erzaehlen dies sei eine Religion wie jede andere. So eine unglaubliche verwerfliche Luege ! Wie vereinbarten Sie dies denn mit ihrem Gewissen den Kindern gegenueber. Und tun sie nicht so als ob Islam eine Rasse waere, wo es eine intolerante totalitaere, pseudo-religoese Ideologie ist !!!

    Es gibt keinen moderaten Islam genauso wie es keinen moderaten Kommunismus und keinen moderaten Nazionalsozialismus gibt, es gibt nur einen noch-nicht-implementierten Islam, der aber nicht der wahre Islam ist, sonder eben erst auf dem Weg dazu es zu werden.

    Hitler-Nazi
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung nichtarischer Minderheiten
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft der Arischen Rasse ueber alle anderen Rassen

    Mohammed-Islam
    1.Totalitarismus
    2.Ausrottung der nicht-Buchglaeubigen, Unterwerfung der Buchglaeubigen [Dhimmitude]
    3.Eliminierung d.Juden u.Homosexuellen
    4.Herrenmenschentum:Herrschaft d.Islam ueber Politik, Religionen, Gesetze u.Gesellschaften [Dhimmitum]+des Mannes ueber die Frau [inkl.Paedophilie]

    SCHAM UEBER SIE !!!

    Herbert Pedron
    Prag
    http://www.herbertpedron.com
    http://www.herbertpedron.com/ogmios/index.html

  60. #25 Eurabier (30. Mrz 2010 14:44)

    Man kam überein, künftig die Verwaltungs- und Rundfunkräte auch mit Vertretern der muslimischen Gemeinden zu besetzen, die dort dann eine «wichtige Korrekturfunktion bei der Programmplanung und -aufsicht übernehmen können»

    Heißt im Klartext:
    — Verbannung von Schweinchen Dick, Miss Piggy und Filmen wie „Ein Schweinchen namens Babe“
    — Verbot der Darstellung von Alkoholkonsum
    — Werbeverbot für Alkoholika und nicht halal hergestellte Fleischprodukte
    — Rezepte aus Kochsendungen müssen von gläubigen Muslimen nachgekocht werden können
    — Verbot der Darstellung jeglicher geschlechtlicher Intimität, Küsse und Streicheleinheiten inbegriffen
    — Verbot von Berichten über nichteheliche Partnerschaften und Homosexuelle; hiervon sind auch Fernsehserien und Spielfilme betroffen
    — Verbot der Darstellung von Nacktheit, insbesondere von entblößten Oberkörpern beim Fußball
    — Verbot des Gebrauchs von Schimpf- und Fäkalwörtern
    — Das „Wort zum Sonntag“ darf weiterhin ausgestrahlt werden, jedoch unter der Bedingung eines „Worts am Freitag“, dessen Sendezeit mindestens genauso lang sein muss; allerdings Verbot der Übertragung christlicher Gottesdienste
    — Unverzügliche Einstellung der Sendung „Schalom“ im Deutschlandfunk
    — Verbot der Ausstrahlung „sittenwidriger“ Musik in Radio und TV, gleich in welcher Sprache
    — Den Islam, Muslime oder islamische Länder betreffende Beiträge müssen einer gesonderten Kommission vorgelegt werden; Gleiches gilt für Beiträge über Israel
    — Unterbrechung des laufenden Programms während der Gebetszeiten

    usw. usw.

    Jemand regte an, zusätzlich eine Quote «neutraler Berichterstattung» über den Alltag und die reiche Kultur des Islam festzulegen

    Mit anderen Worten: ein wöchentlich oder täglich ausgestrahltes Daawa-Programm, wie es schon in einigen Offenen Kanälen zu empfangen ist.

    Ich habe übrigens mal bei Kai Hafez studiert — komischer Typ, der alle Studenten entgegen den Gepflogenheiten einfach geduzt hat.

  61. robz (30. Mrz 2010 14:15)

    Helmut Schmidt ueber Multikulti (2004):

    SCHMIDT: Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, daß sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt. Insofern war es ein Fehler, daß wir zu Beginn der 60er Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen ins Land holten.

    Was für ein Nazi! 😉

  62. #73 Religion ist heilbar

    Ja, die Hoffnung gibt es tatsächlich, denn jede Generation will sich von der Elterngeneration absetzen. Welcher Jugendliche erstrebt schon so ein gutmenschlicher, linker Spießer zu werden wie seine Eltern?

  63. Niemand wurde in der Menschheitsgeschichte mehr manipuliert wie Kinder, egal ob es in der HJ, bei den Kommunisten, bei der Hamas oder in Deutschland ist.

    Kinder sind so unschuldig, deshalb formbar und manipulierbar.
    Es wird den Kindern gesagt, „Du bist als Moslem, Hindu, Christ oder Buddhist geboren.“
    Dabei kann ein Kind nicht als Hindu, Christ, Moslem oder Buddhist geboren werden.

    Ich habe versucht meine beiden Söhne frei denkend zu erziehen. Sie selbst Erfahrungen sammeln lassen.
    Sie sollten selbst vom Leben kosten. Nicht meine Fehler wiederholen.
    Hätte ich Kinder gewollt, die mich nachäffen, hätte ich mir einen Papagei gekauft…denn der plappert alles nach ohne nachzudenken.
    Ich bin kurz nach dem Krieg geboren…die Freiheit selbst zu denken hatten wir damals nicht.
    In der Schule wurde stur der gepaukt und auswendig gelernt.
    Da gab es keine Diskussionen wie heute.

    Der Kinderkanal sollte sich schämen Kinder derartig zu belügen und zu manipulieren.
    Pfui Teufel.

  64. #60 WirSindDasVolk (30. Mrz 2010 15:22)

    Orwell war davon überzeugt, dass sich Geschichte wiederholt. Er hatte recht.

    Passend dazu aus dem Parteiprogramm 2010 der SED:

    Die Linken wollen demokratische Kontrolle und Mitbestimmung in der Wirtschaft, in den Massenmedien, in Bildung und Wissenschaften und anderen Gesellschaftsbereichen ausbauen.

    übersetzt: Die SED fordert Zensur.

    http://www.realistisch-und-radikal.de/nc/meldungen/detail/zurueck/beschluesse/artikel/sozialistische-linke-realistisch-radikal/

  65. #77 r2d2 (30. Mrz 2010 15:59)

    Neulich bei Phoenix Tacheles bedankte sich ein deutscher SchülerIn geradezu, von TürkInnen verprügelt geworden zu sein.

    Welch größeren Triumpf linksgrüner Gehirnwäsche kann es geben?

  66. @18 korsar (30. Mrz 2010 14:39)

    Sind diese Redakteure denn nie auf der Straße?

    Doch, die sind auf der Straße und registrieren die Realität ebenso wie jeder. Aber sie ziehen es vor, nicht diese zu reflektieren, sondern den staatlich verordneten Mainstream in der Hoffnung, dafür persönliche Vorteile zu erlangen, zumindest aber keine Nachteile in Kauf nehmen zu müssen.

  67. dann werde ich diesen sender mal aus meiner liste löschen.
    ich selber schaue sowieso kaum tv.
    ich kann diese ständig hinterhältig grinsenden fressen nicht sehen.
    habe keine lust das die meine kinder mit ihrer verlogenen hetze versauen.
    ich halte meine kinder fern von politik.
    um so älter sie werden um so mehr werde ich ihnen die wahrheit über deutschland sagen.
    obwohl ich glaube das ich das gar nicht brauche.

    mein kleiner sohn (8) muß sich ja jetzt schon jeden 2 tag mit türken und araber kindern prügeln.
    um seine kleine schwester (4) zu schützen, weil sie ihr das spielzeug klauen wollen.
    oder einfach nur weil sie ihn mit knüppeln angreifen.
    aber er ist stark und mutig.
    er schlägt IMMER zurück,und dann rennen sie.
    einmal hat er sich mit 7 (!) von denen prügeln müssen.
    letztens kam er zu mir und sagte einfach so das er türken nicht leiden kann.
    ich war geschockt.
    ich versuche das alles von ihm fern zu halten und er kommt von sich aus zu mir und sagt so etwas (mit 8).
    er hat aber auch selber einen moslem freund.
    das krasse daran ist wieder das dieser kleine moslem (auch 8) andere schon mit messern bedroht.
    hab ihm gesagt das er mit dem nicht spielen soll.
    das ist deutschland im jahr 2010.

  68. Ausführliches Portrait über Necla Kelek in SpOn:

    Euphorie der Freiheit

    Sie verteidigt vehement die Demokratie. Weil sie auch den Islamismus anprangert, irritiert die Publizistin Necla Kelek einige Intellektuelle. Warum?

    Wegen solcher Ansichten ist Kelek derzeit eine umstrittene Frau. Die „Süddeutsche Zeitung“ hat sie zur „Hasspredigerin“ erklärt, die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ zur „heiligen Kriegerin“. Sie wird dabei immer in einem Atemzug mit Henryk M. Broder genannt, der Autor beim SPIEGEL ist.
    […]
    Die zweite Irritation im Gespräch mit Necla Kelek entsteht daraus, dass sie die Verhältnisse in manchen türkischen Familien oder Gemeinden kritisiert, ohne sich dafür zu entschuldigen, ohne permanent zu sagen, dass es viele Türken in Deutschland gebe, die für Freiheit, Demokratie und Aufklärung seien, und ohne dieses eingeübte Unbehagen, als Kritiker anderer Lebensweisen stehe man mit einem Bein im Lager des Rassismus.

    Aus zwei Gründen also sind Deutsche oft schlechte Verteidiger ihrer eigenen Werte: Abgeklärtheit und Angst vor dem Vorwurf der Intoleranz.

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,686385,00.html

  69. @82 Eurabier

    Nicht zu fassen aber ich habe ähnliches schon gesehen:
    Vor ca. 20 Jahren blühte hier der Kurdenterror.
    An der Deutsch/Holländischen-Grenze gab es ordentlich Krawall zwischen Kurden und der Polizei und ein Deutscher Polizist lächelte mit blutenden Zähnen in die WDR-Kamara und sagte dass er Pojekte der Kurden unterstütze.

  70. Das passt wunderbar zu der Geschichte der ach so niedlichen Friedenstaube, welche IM Merkel dem Nazitürken Erdogan kriecherisch und vor Rührung fast winselnd übergeben hat. Wie heute im Radio bekannt wurde, entstammte die Idee zur Anfertigung des Vogels der linksreaktionären gutmenschlichen Kunstlehrerin der Kleinen, die Merkel das Vieh überreicht hatte. Die Klasse hat dieses Instrument westlicher Unterwürfigkeit zusammen gebastelt (wie niedlich!) und dann wurde per Los entschieden, welches Kind der Klasse IM Merkel die Taube übergeben durfte. Was sieht man daran? Lasst die verblendeten Lehrer/Meinungsmacher/Pädagogen auf die Kinder los, und eine Generation neuer Dhimmis steht willfährig bereit, um den neuen Herrenmenschen Untertan zu sein.

  71. Der KIKA ist längst schon unter der Kontrolle von diesen Gutmenschen….füher war der KiKa noch richtig toll und informativ..heute ist alles durchgekaut und zu einfach….schade…meine Kinder werden diesen Sender nicht zu Gesicht bekommen..

  72. Deutschland lächelt freundlich und ist in freudiger Erregung über den bevorstehenden Bürgerkrieg…

  73. In bester 1984er Manier werden Kinder dummerzogen, bis sie bestenfalls noch ihre eigenen Eltern mit „Nazis raus“ aus dem Haus jagen.

    Erinnert dieser Konflikt Kurden-Türken auf einer „gemeinsamen“ Demo eigentlich nur mich an „Das Leben des Brian“ (Volksfront von Judäa vs. Kampagnen für ein vereinigtes Galiläa)?

  74. Eine Sendung wie von Margot Honecker gemacht. Bloß mit dem Unterschied, dass Margot den Islam als Frauen unterdrückende Religion bezeichnet hätte. Also doch nicht wie von Margot gemacht. Eher wie von Guties gemacht, die in ihrer Pippi-Langstumpf-Welt leben und dort auch bald wegen krankhafter Naivität an akuter Kopflosigkeit sterben werden.

  75. #87 von Schwarzenberg (30. Mrz 2010 16:24)

    Von Kika weichgespült erleichtert natürlich den Volkserziehern die Arbeit bei Hirnwäschenhauptgang und wen das nicht reicht werden sie auf dem Spielplatz von den Stalinisten der MLPD belästigt.

  76. Kampf gegen Rechts™ im Kinderkanal

    Kindesmissbrauch.
    So wie er halt üblich ist in der DDR 2.
    Linke Gehirnwäsche von Klein auf.

  77. Schmeisst euren Fernseher raus,leiht euch DVDs aus,wenn ihr was in Ruhe sehen wollt oder kuckt im Netz TV.

    Bestellt eure Zeitungen ab,ist heute nicht mehr nötig alle Infos findet man mit etwas Geschick im Netz.
    Den elektronischen Zeitschriften gehört eh die Zukunft,das viele Papier kann man sich sparen.Heute bekommt man eine ganze Bibliothek auf einen Speicherstick,bezahlbare Reader wird es auch immer mehr geben.

  78. Man darf davon ausgehen, dass eine stolze Zahl der Gegendemonstranten Opfer der staatlich geförderten P.C.-Indoktrination sind und ihr Weltwissen alleine aus deutschen MSM oder Partreimedien (Propagandasendern) beziehen. Schön ist auch, wie die bösen Moscheegegner in brauner Kleidung gezeigt werden. Dass die Armbinde gefehlt hat erstaunt geradezu.

    Einerseits darf man keine Vorurteile gegen Muslime haben, auf der anderen Seite wird es jedoch verlangt, jeder der von der Meinungsdiktatur abweicht als Nazi zu betiteln und die S.A.NTIFA Schergen auf sie zu hetzen.

    Das kann sich keinesfalls neutrale Berichterstattung nennen. So stehts also um die Schein-Demokratie.

  79. Krieg ist Frieden!
    Freiheit ist Sklaverei!
    Ignoranz ist Stärke!

    Immer wenn ich „Islam ist Frieden“ höre, warte ich innerlich schon darauf, dass die nächsten beiden Sätze aus Orwell’s Zitat auch noch hinterherkommen… 😀

  80. Überascht mich kein bisschen. In allen Diktaturen sind Kinder die ersten, die für die Zwecke der Mächtigen missbraucht und indoktriniert werden.

    Mal ehrlich, der Sender ist doch mittlerweile leider fürn Arsch. Als ich (heute 22) damals noch klein war konnte man diesen Sender noch kleinen Kindern zumuten, heute ist das der letzte Drecksladen, Klimablödsinn und linke heile Welt in jeder zweiten Sendung, sei es in dne Nachrichten, beim „Willi“ und Peter Lustig ist auch nicht mehr beim „Löwenzahn“ sondern irgend so ein junger Futzi.

    Wie schon erwähnt ist es fast schon zynisch das gleich fliessend die Klimapanikmache ins Kinderhirn eingeprügelt wird. Indoktrination pur.

    Ich hab keine Kinder und werden ie welche haben- dafür werden mich einige hier hassen, weil ich somit zu den „Kinderlosen“ gehöre, aber lasstm ir die Situation erklären: In diese Welt, oder besser gesagt in dieses Land möchte ich keine Kinder setzen. Alleine den Kindern zu liebe. Und mit wem Kinder machen? Insbesondere das Weibsvolk in meinem Alter ist so multikultiverblödet das eine Heilung ausgeschlossen ist, die meisten von denen sind eh mit Musels zusammen, die sind beschnitten und können daher länger.Danke liebe FrauenbefreierInnen.

    Hätte ich Kinder, würde ich sie eher die von den Eliten als Verblödungssender gegeisselten Sender RTL2 und Super RTL gucken lassen. Ist zwar 0 pädagogisch wertvoll und die Serien handeln nur von sich dahinmetzelnden japanischen Robotermonstern, aber ist für ein Kinderhirn immer noch unschädlicher als dieser demagogische „Islam ist Frieden“-Schrott.Oder am Besten einfach gar kein TV und stattdessen lieber ein Spaziergang im Freien, ein gutes Buch oder ein Museumsbesuch.

    Wenn ich die Gestalten im Video mit ihrem „Allah Ackbar“ Gejaule sehe wird mir übel, ich bekomme Angst.

    Wir jedoch werden am Ende als Letzte lachen, und sei es im Exil in Asien, denn in spätestens 20 Jahren tobt hier die Hölle, dann werden sich die kleinen Kinderchen von damals und die Logo-Schnecke wünschen sie wären dem Islam etwas Kritischer gegenüber gestanden. Nur lässt dass sich am Baukran noch schlecht ändern. ALLAH IN NE NACKTBAR!

  81. Schwarzer Kanal 2.0

    Das bringt nur nichts. Denn in wenigen Jahren wird ihr Zielpublikum eingeschult und somit verlieren sie das Erziehungsmonopol über die Kleinen, weil die Realität bekanntlich eine andere (schlimmere) Erfahrung bringen wird.

  82. @ZCH 98

    Die beiden fehlenden Zitate sind im Zusammenhang mit dem islam auch schon genannt worden:

    „Freiheit ist Sklaverei“

    Viele zum islam konvertierte Frauen begründen ihre Entscheidung damit, dass sie durch die ganzen Freiheiten und Freizügigkeiten, die der Westen ihnen bietet, nur noch Sklaven gewesen seien: Sklaven des Konsums, Sklaven der Männer, Sklaven der Karriere.
    Seitdem sie zum islam übergetreten sind, fühlen sie sich befreiter- dort müssen sie schließlich nur noch einem Götzen dienen und sich nicht zwischen mehreren der heutigen Gesellschaft entscheiden.

    „Ignoranz ist Stärke“

    Ich erinnere bei diesem Spruch an einen Politiker (?), der uns empfahl, den Koran nicht zu lesen !!! Nach dem Motto: Ihr müsst nicht selber denken-das verwirrt nur- ihr müsst uns nur glauben, was wir euch sagen. Wer die Quelle findet, kann sie gerne nachreichen (bin gerade zu faul zum Suchen).

    Und mein Lieblingszitat aus 1984: „Sie wollen ein Bild der Zukunft? Stellen sie sich einen Stiefel vor, der in ein menschliches Antlitz tritt- für immer.“ ist ebenfalls schon wahr geworden. Hierfür empfehle ich einfach das Video des Münchener Rentners oder eines beliebigen Angriffes von moslems (ohne Messer).

    Fazit: 1984 ist hier. Mit etwas Verspätung zwar, aber exakt so, wie vorhergesagt. Orwell war ein Genie.

  83. Das wird wie in der früheren DDR. Den Kindern wurde spätestens in der Schule eine bestimmte Meinung vorgegeben, zu Hause das Gegenteil erzählt und den Kindern gleichzeitig eingeschärft, in der Schule das nachzuplappern, was man dort hören wollte. Das Ergebnis waren Fähnchen schwingende, jubelnde und Lieder trällernde Jung- und Thälmannpioniere und FDJ-ler, die bei Aufmärschen beim greisen Erich & Co. den Eindruck hinterließen, die Jugend stünde gschlossen hinter ihrer Politik. Das Ende vom Lied ist bekannt. Ich hätte nicht gedacht, dass ich das noch einmal durchleben muss.

  84. Es ist eben auch Staatsfernsehen.
    Jeder totaliäre Staat fängt mit der Verblödung von Kindern und Jugendlichen an.
    Das war so im Kaiserreich („Heil Dir im Siegerkranz,…), das war so im Dritten Reich (Hitlerjugend, BdM), in der DDR (FDJ, Junge Pioniere) und heute ist es mit der Jugend am Fernsehtropf ähnlich.
    Berieselung von der Wiege bis zur Bahre.
    Vielleicht sollte man schon Schwangere mit Wahlkampfreden beglücken…
    Aber das kommt sicher noch. Irgendein findiger Professor…
    Ich glaube aber kaum, daß es in anderen Ländern so viel anders läuft.
    Jeder trimmt die Jugend in seine Richtung… Es nutzt zum Glück nicht viel, wenn die Eltern etwas aufpassen!

  85. Ganz ehrlich?vor 20jahren als ich auch noch so was geguckt hab haben die auch schon so ne scheisse gesendet.Und selbst in dem zarten alter wusste ich schon das da was gewaltig schief läuft!Die Erfahrungen draussen auf der strasse prägen eben mehr!Kann nur jedem linksgrünen rosarotbrillenträger und allen angehörigen wünschen so schnell wie möglich kulturell bereichert zu werden!

  86. #103Wintersonne

    Ich kann Ihnen nur zustimmen. Das ist die DDR 2.0 Wie gut, daß mein Vater das nicht mehr erleben muß. Er hat als Lehrer in der DDR gegen solchen Wahnsinn an Kindern gekämpf und unsere Familie hat dafür einen hohen Preis gezahlt. Gottseidank hatten wir in der BRD wirklich schöne Jahre, vor allem Freiheit im Geist. Jetzt fängt alles von vorne an, aber noch bin ich nicht zu alt um zu kämpfen. Ich mach jetzt da weiter, wo mein Vater aufgehört hat.

  87. @ Flucht60

    Es tut mir aufrichtig leid, dass Ihre Familie das durchmachen musste. Umso schlimmer muss es für Sie sein, quasi eine verschärfte Neuauflage zu erleben und dabei zuzusehen, wie Wähler der Linkspartei wider besseren Wissens und sehenden Auges ihr Unglück wählen. Ich wünsche Ihnen viel Kraft und alles Gute. Die damaligen Roten waren Stümper im Vergleich zu dem Gesindel, was sich heute rot nennt. Ich hatte es schon einmal geschrieben – selbst ein Ernst Thälmann würde sich im Grabe herumdrehen.

  88. Leute Leute ihr müsst unbedingt auf Kika euch die Erklärung des Islam durch lesen.

    http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/15235/index.html

    Schon auf der ersten Seite darf man lachen. Allah trat nicht direkt mit Mohammed in Verbindung, nein er schickte den Erzengel Gabriel. Blöd nur das weder Allah noch der Erzengel wussten das Mohammed gar nicht lesen und schreiben kann. Also musste Mohammed jemandem die Verse und Suren diktieren.

    Da fragt man sich erstens warum ist Allah so blöd einem Analphabeten seine Worte anzuvertrauen?
    Und zweitens woher wissen wir das es Allahs Worte sind? Hat der Erzengel Gabriel geflunkert oder hat vielleicht der Schreiber etwas anderes aufgeschrieben als Mohammed diktierte. Kontrollieren konnte er es ja nicht. 😀

  89. #110 Free:

    Und der „Gott“ outet sich dann auch noch als völlig korrptes Arschloch…

    …auf dass dereinst 1.300.000.000 Kreaturen diesen Dreck verehren.

    Das ist der Planet, den wir ertragen müssen.

  90. #106 Flucht60 (30. Mrz 2010 19:23)

    #103Wintersonne

    Ich kann Ihnen nur zustimmen. Das ist die DDR 2.0 Wie gut, daß mein Vater das nicht mehr erleben muß. Er hat als Lehrer in der DDR gegen solchen Wahnsinn an Kindern gekämpf und unsere Familie hat dafür einen hohen Preis gezahlt. Gottseidank hatten wir in der BRD wirklich schöne Jahre, vor allem Freiheit im Geist. Jetzt fängt alles von vorne an, aber noch bin ich nicht zu alt um zu kämpfen. Ich mach jetzt da weiter, wo mein Vater aufgehört hat.
    _______________________
    Da haben Sie einen Mitstreiter, nämlich in mir!!!!
    Nur zu….wir müssen kämpfen!
    http://www.youtube.com/watch?v=C642Z9fwCQg

  91. Und irgendwann dreht das indoktrinierte Kind durch, weil es zu schmerzhaft erfahren muss, dass die eingetrichterte Schönwelt nichts mit der Realität zu tun hat.

    Das nennt sich dann Amoklauf und keiner sagt, was daran Schuld war.

  92. Meine kleine Tochter sieht im Kika nur noch zumutbare, völlig unpolitische Sendungen wie Heidi, Zauberkarussell oder „Au Schwarte“.
    Ansonsten halten meine Frau und ich sie von diesem Dhimmi – Sender fern. Heidi und andere Sendungen haben wir jetzt auf DVD, da kommt unsere Tochter mit der Rot- und Muselfunk-Verblödung nicht in Berührung.

    A propos „Au Schwarte“, die Abenteuer des Schweinchen Ringel und seiner Freunde. Wie lange werden die Musel in den Rundfunk-Gremien das Schweinchen Ringel im Kika noch dulden???

  93. #86 Denker

    Aus zwei Gründen also sind Deutsche oft schlechte Verteidiger ihrer eigenen Werte: Abgeklärtheit und Angst vor dem Vorwurf der Intoleranz.

    Nun, lieber SpOn, Sie und Ihresgleichen sind es doch, die gnadenlos Deutsche diskreditieren , die nicht auf der linken, gutmenschlichen Mainstreamlinie liegen. Welcher Deutsche, vor allem mit Familie, lässt sich schon gerne seine Existenz zerstören. Fragen Sie diesbezüglich doch einmal Eva Herman…

  94. Teilweise haben die wirklich gute Wissenssendungen im KIKA, aber die Nachrichtensendung LOGO ist wirklich völlig irrsinnig. Die haben z. B. über das Attentat in Moskau berichtet, ohne zu erwähnen, dass es sich um islamische Terroristen handelte. Zwar haben sie eine Gruppe von Comic-Figuren abgebildet, von denen zwei oder drei eine Niqab getragen haben, aber das böse I- oder M-Wort fiel natürlich kein einziges Mal.

    Das erinnerte mich an die Berichterstattung bei LOGO über das Attentat von Mumbai, wo es seinerzeit so ähnlich war und Kinder teilweise gedacht hatten, dass Katholiken das Attentat begangen hätten („Religiöse Fundamentalisten“). Meiner Ansicht nach ist es sogar wenn nicht gewollt, so aber zumindest geduldet, dass Kinder die falschen Schlüsse aus den ihnen gegebenen Informationen ziehen.

    Ich habe dann im Moskauer Fall erst mal Aufklärungsarbeit betrieben und gesagt, dass sehr wahrscheinlich kaukasische Moslems dieses Attentat begangen haben, die für einen Kalifat-Staat eintreten. Daraufhin sind die Kinder in brüllendes Gelächter ausgebrochen und meinten, dass sei doch „total RASSISTISCH“, das zu sagen. An dem brüllenden Gelächter war aber deutlich zu merken, dass die Anmerkung von ihnen durch und durch ironisch war und dass die sich der Gehirnwäsche, die sie in den MSM ausgesetzt sind (und teilweise auch in der Schule etc.) total durchschauen.

    Auf der einen Seite ist es natürlich gut zu sehen, wenn Kinder die Gehirnwäsche durchschauen, auf der anderen Seite ist das bitter zu sehen, wie professionalisiert Kinder schon damit sind im Umgang mit diesen ganzen Klischees und Schubladen. So professionell sogar, dass sie das schon durch den Kakao ziehen als ob sie in der Redaktion der TITANIC sitzen würden.

    LOGO hat in letzter Zeit aber auch den Bogen überspannt. Allein schon die Gleichsetzung von „Islamkritiker“ und „Rechtsextremer“ – da sind Kinder einfach drei mal erfahrener und schlauer als es die LOGO-Redakteure vermuten. Die sehen doch jeden Tag das Islamo-Theater im Alltag, angefangen vom Salami-Brot über Ramadan bis hin zu Kopftuchzwang. Das lassen sich Kinder innerlich nicht gefallen, mit Rechtsextremen gleichgesetzt zu werden, nur weil sie Kopftuchzwang, Zwangsheirat usw. ablehnen. Von extremeren Dingen wie Koran-Suren oder Attentaten ganz zu schweigen.

  95. L.O.G.O. = Leninistisch-Orwellsche-Gutmenschen-Osmanenschmuser ❗

    An dieser GEZ-Propaganda hätte „Adolf Honecker“ seine Froide:

    Unsäääähre Jooogend, säääh soll sain:
    Hart wie…ein Glasaal, sie schnüffelt Kleber…und dumm wie Windhunde!

    ————————————-
    @Tintenfisch aka. Mailadressen-Fischer:
    Du nervst! Tobt Dich auf Indymedia aus!

  96. „….friedliche miteinander der Völker gegen den gemeinsamen Feind von Rechts suggerieren sollten…“

    Der Feind von rechts verdient daran das Deutschland drittgrösster Rüstungslieferant
    jetzt weltweit ist, direkt nach Usa -und weil man so gut verdient (wie auch im 3ten Reich ),vor allem an der Türkei
    die trotz Bürgerkrieg Hauptkunde dieser Waffenlieferungen vor allem sinnloser Panzer
    ist -muss die Wirklichkeit mal etwas verbogen werden …Das Nazis schon immer gegen Usa
    Israel und Christliche Kirche waren ist
    neuerdings vergessen -man nimmt Nazi Statisten
    die gegen Muslime demonstrieren -dabei sagt selbst der Verfassungsschutz das die Npd Nazis mit Muslimen gegen Israel Stimmung machen…was soll dann diese Zensur -sie wird ja einen Grund haben ?

    Und selbst unter Hitler gab es türkische
    SS Einheiten -also ,es bleibt alles beim alten
    solange es keiner merkt….und man genug
    dumme findet —

    Das die drei ,vier deutschen Mediengrosskonzerne mitziehen ist nicht wirklich verwunderlich ,dass taten sie unter Hitler doch auch ,teilweise mit den gleichen Nachnamen …-aber rauskommen wird es doch eines Tages …

    es gilt : erst lachen sie über dich
    dann bekämpfen sie dich

    und dann -dann gewinnst du

    Stoppt die wahren Nazis !

  97. Bei den Kindern wird es diese Indoktrination wohl am schwersten haben, sich zu verfangen, stehen doch die Kinder an vorderster Front der Bereicherung gegenüber, und das auch noch am Schutzlosesten. Auf dem Schulweg, im Klassenzimmer, auf dem Pausenhof, auf der Straße. Kinder können die Brennpunkte der Bereicherung nicht so elegant meiden, wie die meisten Erwachsenen. Als die Schwächsten der Gesellschaft werden Kinder zudem von den notorisch feigen Bereicherern bevorzugt gemobbt, misshandelt und ausgeraubt. An ihnen übt sich auch schon die jüngste Muselbrut frühzeitig für eine Karriere als Intensivstraftäter und heilige Krieger.

  98. Der politische Teil von Kika, darunter zählt vor allem die Kinder-Tagesschau um 19.50Uhr, ist abscheulich und gemein.

    Der nicht-politische Teil dient dazu, Sendezeit zu füllen und die politische Linie etwas zu verhüllen, damit die Eltern es nicht gleich merken und damit sie ihre Kinder ohne Aufsicht vor Kika sitzen lassen.

    An
    #121 liberaler_demokrat   (31. Mrz 2010 02:55)  

    Du schreibst, daß es bei den Kindern am wenigsten verfangen würde, denn die Kinder würden die Nachteile der Überfremdung, weil sie ihr weniger ausweichen können als die Erwachsenen, sowieso merken.

    Bedenke dazu folgendes:
    Es geht auch, aber nicht in allererster Linie um das Verschweigen der Überfremdung, es aber vor allem geht um das Schönreden im Sinne der Propaganda.

    Ziel ist es, daß das deutsche Kind, wenn es vom Ausländer verprügelt worden ist, hinterher sagt:
    „Irgendwie verstehe ich den, er ist doch nicht schuld, nur die schwierigen Verhältnisse, wir müssen aufeinander zugehen, uns an der Hand halten, wir müssen von unserem Reichtum etwas abgeben, dann wird alles besser.“
    (So ein Junge ist tatsächlich vor einigen Wochen in der Sendung „Tacheles“ der evangelischen Kirche in Hannover aufgetreten).

    Die Kinder sollen die Wahrheit sehen, aber nicht erkennen und sie sollen die Wahrheit im Sinne des Multikultiwahnsinns umdeuten.
    Erst dann ist das Ziel der Multikultiwahnsinnspropaganda erreicht.

    Das Ganze ist ekelhaft und abscheulich und gemein.

    ***

    In der Schule läuft dasselbe Spiel, und ich weiß aus Beobachtungen in meinem Umfeld, daß die Schüler, wenn sie einmal gefangen sind, Jahre brauchen, um aus dieser Multikultiglaubenslehre selbst wieder ausbrechen zu können. Alles wird dann durch die Multikultibrille gesehen, sodaß auch ganz offensichtliche Tatsachen, eben durch die Propagandabrille gesehen, kein Umdenken und kein normales Handeln auslösen können.

    ***

    Eine sehr große Kraft zum Guten hin ist PI,
    das solche Dinge immer wieder ans Licht der Weltnetzöffentlichkeit bringt (und hier lesen viele Menschen mit).

    *

    Nichts ist so fein gesponnen,
    es kommt ans Licht der Sonnen.

    *

    Gottes Mühlen mahlen langsam,
    doch sie mahlen trefflich fein.

  99. Ich hoffe mal diese Moderationsschla-zensiert- wird dann alsbald KÜLTÜRBERÜCHERT…..
    Vielleicht auf Ali´s nächstem RAPE BANG in der U-Bahn.

  100. Täglich tötet der Islam unschuldige Menschen weltweit. Und unser Fernsehen hat nichts anderes zu tun als uns die islamische Zukunft in schillernden Farben zu schildern. Es ist als ob man nach der Bombadierung von Guernica der Welt erklären wollte, wie friedfertig der Faschismus ist. Einfach hirnrissig.

  101. Was für ein Glück: in den letzten Tagen hatten wir keine Zeit Logo zu gucken!

    Aber Logo ist für kritische Zeitgenossen jedesmal eine Herausforderung. Glücklicherweise gelingt es mir hin und wieder den Samen eines Zweifels zu säen.

  102. Hallo ich bin Logo-Anja…bla bla bla…

    Das Frollein möchte bestimmt mal so richtig kulturell bereichert werden…

    😯 😆 😯

  103. Die unterbelichtete Mods-Tusse braucht mal einen Hardcore-Arschvergewaltigungsf…von einem der kleinen Mohammedanerpimmel bis ihr verlogener Arsch aufplatzt. Sollte sie danach um politisch korrekte Hilfe schreien, müßten ihr politisch inkorrekte Passanten die Hilfe verweigern, als Spanner zusehen und Riesenbeifall klatschen (in ihrem Falle wäre das sogar Zivilcourage – nicht einzuschreiten wegen des möglichen Lerneffektes).

    Sollte sie danach die politisch korrekte Polizei aufsuchen, sollte ihr ein politisch inkorrekter Polizist sagen, daß es für sie als Nazischlampe eine Ehre sei von der islamischen Besatzungsmacht tyrannisiert und vergewaltigt zu werden!

    Sollte sie sich dann in ärztlich korrekte Behandlung begeben wollen, müßte ihr der politisch inkorrekte Arzt mit dem Holzhammer direkt eine Vollnarkose verpassen.

Comments are closed.