In Berlin gibt es immer mehr sogenannte Schein-Vaterschaften. Allein im Bezirk Neukölln kommen monatlich vier bis fünf neue Fälle dazu, in ganz Berlin ca. 40, ohne dass das Land gegensteuern würde. Hierbei erkennen entweder ausländische Männer Vaterschaften von deutschen Frauen an oder deutsche Männer von ausländischen Frauen.

In beiden Fällen hat der jeweilige „Elternteil“ Bleiberecht und Anspruch auf die vollen Sozialleistungen.

Die Morgenpost schreibt:

Der Bezirk Neukölln fordert eine zentrale Stelle zur Ermittlung von Scheinvaterschaften. Bezirksstadtrat Falko Liecke (CDU) hat hochgerechnet, dass berlinweit pro Monat 40 neue Fälle hinzukommen, in denen Ausländer die Kinder deutscher Frauen anerkennen. Damit erlangen sie eine Aufenthaltsgenehmigung und Sozialleistungen. Berlin entstehe ein Schaden in Millionenhöhe.

Scheinvaterschaften kosten die Sozialkassen und Steuerzahler in Berlin nach Berechnung des Bezirks Neukölln mehrere Millionen Euro im Jahr. Bezirkstadtrat Falko Liecke beziffert den Schaden für die vergangenen zwanzig Monate auf fünf Millionen Euro.

Der CDU-Politiker sagte am Montag, monatlich gebe es in Neukölln vier bis fünf neue Fälle, in denen Ausländer die Kinder deutscher Frauen anerkennen, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Damit erhielten sie auch Anspruch auf Sozialleistungen. 240 Fälle wurden laut Liecke Mitte 2008 in ganz Berlin gezählt. Der Stadtrat schätzt, dass landesweit 40 Fälle im Monat hinzukommen.

„Der Senat lässt die Standesämter in den Bezirken mit diesem Problem allein“, sagte der CDU-Politiker. Wie in anderen Bundesländern brauche Berlin eine zentrale Stelle für Ermittlungen, die bei der Ausländerbehörde angesiedelt werden könne.

Vom RBB erfahren wir:

Nach Recherchen vom rbb-Inforadio sind die Bezirke Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Neukölln am stärksten betroffen, mit jeweils rund 50 bzw. 60 Fällen der stadtweit insgesamt rund 250 Fälle.

Der Bezirk Neukölln warf dem Senat vor, Sozialbetrug zu begünstigen. Der Senat sei bislang nicht auf die Forderung der Bezirke eingegangen, eine zentrale Stelle bei der Ausländerbehörde zu schaffen, um Scheinvaterschaften aufzudecken, ritisierte der Bezirksrat für Gesundheit, Falko Liecke (CDU), am Freitag. Dadurch seien zu Unrecht Sozialleistungen gezahlt worden. Der Schaden daraus dürfte sich seit Mitte 2008 auf 40 Millionen Euro belaufen, so Liecke.

Als Scheinväter gelten in der Regel deutsche Männer, die die Kinder ausländischer Frauen anerkennen, um ihnen dadurch ein Aufenthaltsrecht zu verschaffen.

Berlin hat’s ja! Wir wollen doch schließlich Ausländer nicht kriminalisieren. Und brauchen wir Info-Broschüren in ausländischer Sprache? Das Beispiel zeigt: Beim Abreifen öffentlicher Gelder sind Ausländer auch ohne das pfiffig in der Lage zu nehmen, was ihnen zusteht und was nicht.

(Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

78 KOMMENTARE

  1. Wie wär’s mit DNA-Tests ?

    Aber das würde vermutlich die Menschenrechte der Betrüger verletzen.

    Für die Menschenrechte der deutschen Steuerzahler, die all diesen Betrug finanzieren „dürfen“, interessieren sich deutsche Politiker allerdings einen Scheixx …

  2. Tja besonders der letzte Satz bringts treffend auf den Punkt.

    Nix verstehen aber wissen wie man die Deutschen abzocken kann , das ist aber nicht neu schon damals wussten Sie wie sie vom Sozialamt neue Waschmaschinen bekommen aber ansonsten haben Sie nix verstanden.

  3. Jeder angegebene Vater sollte zwangsweise
    einen Vaterschaftstest machen müssen, zum
    Wohle der meisten Väter und zum Wohle
    der Kinder!

  4. In Berlin versammelt sich der Betrüger-Abschaum Deutschlands

    Die machen es dann anderen Städten vor , wie einfach man Zu lebenslanger Versorgung kommt , ohne je einen Finger krümmen zu müssen !

  5. Das ist Sozialismus, wie er leibt und lebt. Wir geben Allen und Jedem, was wir nicht haben, bis alles zugrunde geht!!

  6. Und damit die Millionenschäden zunehmen:

    http://www.migazin.de/2010/03/02/turkische-presse-europa-28-02-und-01-03-2010-laschet-staatsburgerschaft-visumspflicht/all/1/

    Turkish Airlines für Visumsfreiheit

    Würde Deutschland die Visumspflicht für türkische Staatsbürger aufheben, würde die Zahl der Fluggäste enorm steigen, prognostiziert Temel Kotil, Vorsitzender der Turkish Airlines in der HÜRRIYET. Kürzlich habe die Türkei die Visumspflicht mit einigen Ländern aufgehoben. Seit dem verzeichne Turkish Airlines ein Plus an Fluggästen, die in die Türkei fliegen.

    Man beachte die Logik!

    Wenn Deutschland kein Visum mehr für türkische Staatsbüger verlangen würde, würde die Zahl der Flugreisen steigen. Klar, von der Türkei nach Deutschland, denn Türken brauchen bestimmt kein Visum, um in die Türkei einzureisen!

    Und die Begründung:

    Kürzlich habe die Türkei die Visumspflicht mit einigen Ländern aufgehoben. Seit dem verzeichne Turkish Airlines ein Plus an Fluggästen, die in die Türkei fliegen.

  7. #1 Conny008 (02. Mrz 2010 08:39)

    Wie wär’s mit DNA-Tests ?

    Du, PI und auch die Behörden verkennen die Sachlage.

    Die Kinder werden als eigene angenommen, sind also keine leiblichen. Damit ist das keine Scheinvaterschaft, sondern eine vom Staat gewollte.

    Ursprünglich war das mal dazu gedacht, sich zu ali-mentierender Kinder zu entledigen. Ein Vater ist nämlich auch ein Ernährer. So jedenfalls damals die Auffassung des Gesetzgebers.

    In den oben geschilderten Fällen wäre zu überprüfen, ob die Väter zusammen mit ihren Kindern leben. Da könnte man ansetzen. Leben sie nicht mit ihren Kindern zusammen, ist die elterliche Bindung nicht vorhanden, dann können sie auch in der Türkei leben.

    Und dann könnte man sie noch über den Unterhalt packen. Wer seinen Kindern keinen Unterhalt zahlt – ab in den Knast.

    Diese Mißbrauchsmöglichkeit ist schon lange bekannt. Nach der einschlägigen Gesetzesänderung 1998 hat ein ehemaliger FDP-ler in Südamerika 1.000 (in Worten: eintausend) Kinder als die seinen angenommen und so für die Kinder Staatsknete kassiert. Als Rache.

    Ca. 2006 kam das Thema unter gerade dem Gesichtspunkt wieder auf den Tisch. Man hat es bewußt so gelassen, wie es ist. Möglicherweise ein weiterer Pfad auf dem Weg zum Bevölkerungsaustausch.

    https://www.xing.com/app/profile?op=myprofile

    PI: Soweit die Morgenpost berichtet, handelt es sich bei diesen Fällen sehr wohl um die nicht zutreffende Anerkenung einer leiblichen Vaterschaft, um ein Bleiberecht in Deutschland zu erschleichen. Ein DNA Test könnte da schon Klärung schaffen, wird aber vermutlich aus politischen Gründen nicht in Erwägung gezogen.

  8. #8 LotiWOB (02. Mrz 2010 08:56)

    Unsere Pfeifenpolitiker machen aber auch alles möglich.

    Was wollen Sie damit sagen? 🙂

    http://www.migazin.de/2010/03/02/turkische-presse-europa-28-02-und-01-03-2010-laschet-staatsburgerschaft-visumspflicht/all/1/

    28.02.2010

    Muslime und Integration

    Nordrhein-Westfalens Integrationsminister Armin Laschet habe Stimmen kritisiert, die behaupten, dass Muslime sich nicht integrieren können. „Der Glaube ist kein Integrationshindernis“ titelt die SABAH.

    Doppelte Staatsbürgerschaft

    Hamburgs Bürgermeister Ole vn Beust (CDU) habe auf einer Veranstaltung des Vereins „Liman“ erneut die doppelte Staatsbürgerschaft auf für türkische Staatsbürger gefordert. Wenn Staatsbürger anderer Länder den Doppelpass bekommen, dann müsste dies auch für Türken gelten, berichtet die TÜRKIYE

  9. Solange in Berlin und Bremen linke Verbrecher regieren, haben Kriminelle freies Spiel.

    Meldung aus Nigeria:
    Ein Christ soll das bisher von Moslems beherrschte Land leiten, die Moslems bekommen Panik.

    Hoffentlich handelt es sich bei dem Mann um einen knallharten Diktatur, der mit der Peitsche regiert, sonst sehe ich im wahrsten Sinne des Wortes schwarz:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,681017-2,00.html

  10. Mit Straßenräubern, Dieben, Drogenhändlern, Zigarettenschmugglern und Sozialhilfebetrügern kann ein Staat normalerweise fertig werden; Kriminelle gibt es überall auf der Welt und in der Regel bekommen die Behörden solche Auswüchse in den Griff. Nur in Deutschland nicht, und das hat seinen Grund. Denn nirgends in der Welt gelangen jene verbohrten Menschheitsbeglücker in die staatliche Entscheidungsebene, die mit ihrer vorgeblich barmherzigen Ideologie in der Realität die Zerstörung der Gesellschaft betreiben.Das Problem wird in Berlin wie in einem Brennglas sichtbar

  11. Sich über sowas aufzuregen ist doch nur ein zeichen von Neid, man muß diesen Leuten eben bessere Möglichkeiten bieten hier zu leben das sie nicht zu solchen Tricks greifen müßen, schließlich brauchen wir diese Talente 😉 Und während unsere Sozialarbeiter, Lehrer, Beamten und andere gut verdienenden weiter ihre Kreuzchen bei Grün und Linken machen und sich in ihrer Selbstgefälligkeit doch die besseren Menschen zu sein suhlen zahlen gerade die geringer verdienenden Menschen in diesem Land die Zeche solcher Auswüchse.

  12. Kann ich aus der Sicht des deutschen Elternteils nicht nachvollziehen. Sollte die Beziehung scheitern, ist man nach wie vor mit allen Konsequenzen in der Vaterpflicht, auch wenn das Kind nicht das eigene ist. Läuft mir als deutscher Mutter der angebliche ausländische Vater davon, gehe ich ebenfalls leer aus. Die Alternative wäre, die Karten auf den Tisch zu legen, was eine Anzeige wegen Betruges und andere Unannehmlichkeiten nach sich zieht, ganz zu schweigen davon, dass man das eigene Kind hintergeht. Für asoziales Gelichter mag das für den Moment eine lukrative Sache sein, langfristig sind die Folgen aber eher unangenehm.

  13. Berlin hat allein weit über 600.000 Hartz-4-Empfänger (rund 17%), von denen rund die Hälfte Ausländer sind.

    Die Kosten allein dafür belaufen sich im Monat auf über 300 Millionen Euro. Da ist es kein Wunder, dass dem Partybürgermeister Wowereit und seinen Vasallen ein paar mehr Millionen, die er ohnehin nicht bezahlt sondern vom Bund an Zuschüssen einfordern kann, als Peanuts erscheinen.

    Wir tanzen auf dem Vulkan, bis auch das letzte Geld unserer Kinder und Enkel verschleudert ist. Das ist Sozialpolitik nach deutscher Art!

  14. #2 KeineSorge (02. Mrz 2010 08:40)

    Nix verstehen aber wissen wie man die Deutschen abzocken kann , das ist aber nicht neu schon damals wussten Sie wie sie vom Sozialamt neue Waschmaschinen bekommen aber ansonsten haben Sie nix verstanden.

    Meine Frau, Nicht-EU-Ausländerin, hat an einem von der Stadt organisierten Orientierungskurs für neu zugewanderte Ausländer teilgenommen. Sie kam ziemlich verärgert zurück. Von Informationen über Sitten und Gebräuche in Deutschland,, von Regeln über das Zusammenleben war nicht die Rede gewesen. Es ging den ganzen Tag nur darum, wo man als Ausländer überall Geld abgreifen kann.

  15. @ #1 Conny008 (02. Mrz 2010 08:39)

    Wie wär’s mit DNA-Tests ?

    Aber das würde vermutlich die Menschenrechte der Betrüger verletzen.

    Wenn das Geld wirklich knapp wird, dann wird dieser Test verpflichtend eingeführt!

    Wenn ich Ansprüche anmelde, dann sollte ich schon irgendwie belegen können, daß ich diese Ansprüche auch zu RECHT anmelde!

  16. da fällt mir nur wieder ein :

    “Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.”

  17. #9 Eurabier (02. Mrz 2010 08:58)
    #8 LotiWOB (02. Mrz 2010 08:56)

    Unsere Pfeifenpolitiker machen aber auch alles möglich.

    Was wollen Sie damit sagen? 🙂
    __________________________________________

    Fatal ist natürlich auch, das in sämtlichen Fraktionen der Landtage und des Bundestages die Idioten sich gegenseitig mit der Schöpfung von Gesetzen überholen, die das Gesindel noch stärker ins Land lockt.
    Ich weiß deshalb auch noch gar nicht, wen ich bei zukünftigen Wahlen wählen sollte.
    Im Moment ist nichts mahr da!
    Nur noch Idioten!

  18. @ #14 Conny008 (02. Mrz 2010 09:02)

    Es ging den ganzen Tag nur darum, wo man als Ausländer überall Geld abgreifen kann.

    (* … stilles Staunen … *)

  19. Betrüger? Diese ´Abzocker´ nutzen nur legale Möglichkeiten. Empörung darüber ist also verfehlt. Der Hund liegt woanders begraben.

  20. Es ist religiöse Pflicht eines jeden Moslems den Dhimmi-Staat und seine dummen Dhimmi-Einwohner zu betrügen, zu bescheißen und auszunehmen!

    Das wird unseren Mitbürgern mit moslemsichen Migrationshintergrund seit ihrer Kindheit von ihren Eltern und vom Iman aus der Moschee um die Ecke eigebleut!

  21. Wollte die Scheinvaterschaften gerade posten, aber PI war schneller.

    Gehört auf Oldie Radio Berlin um 08.45 Uhr MEZ…

    http://www.oldiestar.de/index.php

    und gelesen mit Datum 27.02.2010 auf…

    http://www.cdu-neukoelln.de/

    Nun rechnen Sie mal allein diese Millionenausgaben Neuköllns auf ganz Deutschland hoch. Eine schwindelerregende Summe ergibt sich.

    Nur Verbechen also und Bescheiße bei einem Teil unserer Mitbürger, die uns gleichermaßen bereichern und verarmen.

    Und die deutsche Steuerkartoffel bezahlt klaglos, bis sie verreckt. Dem autochthonen Hilfeempfänger jedoch wird die Scheibe Wurst auf der Stulle abgezählt.

    Scheiße nochmal, komplette Scheiße….

  22. #14 Watson45 (02. Mrz 2010 09:02)

    Berlin hat allein weit über 600.000 Hartz-4-Empfänger (rund 17%), von denen rund die Hälfte Ausländer sind.

    Die Kosten allein dafür belaufen sich im Monat auf über 300 Millionen Euro. Da ist es kein Wunder, dass dem Partybürgermeister Wowereit und seinen Vasallen ein paar mehr Millionen, die er ohnehin nicht bezahlt sondern vom Bund an Zuschüssen einfordern kann, als Peanuts erscheinen.

    Der Hamburger Finanzsenator hat gerade den Job hingeworfen….

  23. Ob das nun Deutsche oder Ausländer ausnutzen ist mir dabei egal! Ich bleibe dabei, das System was so etwas zulässt und wehrlos dem Missbrauch von Sozialleistungen zuschaut ist falsch!

    Jeder Euro der so „Abgegriffen“ wird, fehlt den „Anständigen“, falls es sie gibt, war es wieder ein Tritt in deren Hintern! Millionenfach, Milliardenfach!

    Ohne alle Abzocker und der sozialistischen Zulasser, hätten wir echt eine blühende Nation! Wir könnten im Park kostenlos Konzerte genießen, Kinder könnten so oft sie wollten ins Schwimmbad oder in den Zoo und Museen gehen! Alleinerziehende Frauen bräuchten keine Existenzangst zu haben, Männer würden sich wieder trauen Verantwortung für Familie zu übernehmen und Politik könnte uns beflügeln und Demokratie wäre kein Witz mehr!

    Ach so – und Islam wäre keine Diskussion wert!

    Ich bleibe dabei, wir sind das Problem!

  24. Sorry, aber ich finde das gut. Sie zeigen den roten Ratten wo es lang geht. Je eher der Sozialstaat zusammen bricht und das Politiker Gesindel mit dem Arsch auf dem Boden der Tatsachen landet desto eher kann mit dem Neuaufbau begonnen werden.
    @19 Ingmar: sehe ich auch so.

  25. Aber nicht doch. Es gibt keinen Sozialmißbrauch, keinen Sozialbetrug! Es gibt ja auch keine arbeitsscheuen Hatzer. Alle sind nur arme Opfer des bösen deutschen Systems, der bösen deutschen Rassisten und Nazis, die versuchen, irgendwie über die Runden zu kommen.
    Hat doch der Paritätische Wohlfahrtsverband gerade ausgerechnet, daß Hartzer doch weniger haben, als Geringverdiener. Da sind wir aber erleichtert und ist es auch noch so eine lächerliche Milchmädchenrechnung. http://www.welt.de/wirtschaft/article6611085/So-bekommen-Geringverdiener-mehr-als-Hartz-IV.html

    Also bitte, es gibt keine Scheinehen und keine Scheinvaterschaften. Alles ist wunderbar. Und nun geht gefälligst an die Arbeit und leistet etwas, damit dem Staat das Kleingeld für all die schönen Wohltaten nicht ausgehen möge.

  26. DNA-Tests sind zuverlässig und billig.
    Kann jedes LKA machen.

    Dazu noch eine saftige Schadensersatzklage des Landes gegen die „Scheinväter“, und gut is.

    Man muss nur wollen.
    Aber daran hapert es in Berlin und anderswo…

  27. Unsere unfähigen Politker werden das Problem nie in den Griff bekommen. Sie werden allerhöchstens eine Reform auf den Weg geben, die letztendlich allen Vätern erst einnmal eine Zusatzpauschalsteuer aufzwängt, um die Ausgaben die hierbei entstehen abzufangen. Sprich, dass müssen wir dann am Ende Wir bezahlen und die Betrüger machen weiter wie bisher.

    Genauso wie beim Gesundheitswesen (Am Bahnhof schnell mal eine neue krankenkassenkarte kaufen) bei unserem Sozialnetz und anderen Diensten die sich hier erschlichen und ergaunert werden.

    Keiner dieser schwabbelschmalkopf Entscheider traut sich dagegen vorzugehen. Denn vielleicht ist dann mal bei 500 Ausweisungen einer dabei, den es zu Unrecht trifft. Dann wird wieder in der Presse gezetert, welch Nazis wir Deutschen doch sind.

    Nein nein..also weiter uns verarschen lassen von Menschen die auf dieses Land scheissen, aber jeden Trick kennen sich bei diesem zu bedienen ohne selbst etwas eingezahlt zu haben. (egal welcher Bereich)

  28. @ #7 Eurabier (02. Mrz 2010 08:55)

    Und die Begründung:

    Kürzlich habe die Türkei die Visumspflicht mit einigen Ländern aufgehoben. Seit dem verzeichne Turkish Airlines ein Plus an Fluggästen, die in die Türkei fliegen.

    Ist dir noch bewußt, welche Länder diese „einigen Länder“ sind? (wo die Türkei die Visumspflicht entfallen hat lassen)

    Saudi-Arabien, Syrien, Jordanien, Libanon, usw.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article6353908/Tuerkei-aergert-EU-mit-Grenzoeffnung-nach-Nahost.html

  29. #30 Denker (02. Mrz 2010 09:23)

    Und von dort in das bankrotte Griechenland, dann sind sie in der EU!

  30. #28 vollmuffel (02. Mrz 2010 09:16)
    „DNA-Tests sind zuverlässig und billig.
    Kann jedes LKA machen.“

    Es gibt auch Gesellschaften da ist die Abstammung grundsätzlich mutterschaftlich geregelt, denn das ist 100% sicher! Angesichts der heutigen Lebensumständen und eines solchen Berichtes, sollte es grundsätzlich einen Vaterschaftstest geben!

    Ich höre schon das grollen vieler Frauen, während sie das gerade lesen! Doch warum nur? Klarheit kann doch nur hilfreich sein! 😉

    Für ein Fünftel aller Väter würde wahrscheinlich eine kleine Welt zusammenbrechen! 🙁

  31. Die eigentliche Frage wurde noch gar nicht angesprochen, nämlich ob das auch bei Vergewaltigungen gilt. Falls ja, könnte das immerhin einen Anreiz schaffen, die Mädels nicht gleich umzubringen, sondern nach der Vergewaltigung bis zur Eintragung des Vaters bloß zu entführen bzw. zu bedrohen, damit sie den zukünftigen Reinlasser und Ernährer nicht abtreiben.


  32. Neues independent PI-Video-Intro-Logo 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=9e2mUGil-80

    Angucken ! Benutzen ! Verbreiten !

    @PI: Wisst Ihr was komisch ist, seit dem ich dieses Logo fertig habe, stellt ihr mich wieder unter Moderation.
    Mir geht es darum, diesen Blog hier zu verbreiten und die Besucherzahlen zu erhöhen und um was geht es DIR / EUCH ?
    Ich bin mehrere Stunden drangesessen und finde persönlich das Endprodukt perfekt. Das Logo ist schlicht und einprägsam. JEDER merkt sich das. Dazu berührt der Clip audiovisuell die Moderne und die Kraft.

    Wieso macht ihr keine Extra-Rubrik dafür ? Ist es egal, ob jemand was für pi macht oder nicht ? Ich habs schonmal gesagt… ich bin am besten im Medienbereich. Und wenn es nicht das ist, was man beherrschen muss um Bekanntheit zu erlangen (Marketing)…was dann ?

    Ihr werdet vll. Eure Gründe haben. Wer weiß… ich jedenfalls sehe keinen Grund für Moderation und Löschung des Cliplinks.

  33. Vaterschafttest bei jedem Antrag grundsätzlich.
    Die Kosten sind vom Antragsteller zu übernehmen.
    Bei bestätigung der Vaterschaft Rückerstattung der Kosten. Ist immer noch billiger als wenn mann Jahrelang Sozialhilfe ungerechtfertigerweise zahlt.

  34. #28 vollmuffel (02. Mrz 2010 09:16)

    Dazu noch eine saftige Schadensersatzklage des Landes gegen die “Scheinväter”, und gut is.

    ______________________________________________

    Nur das nicht. Die sind alle Pleite bzw. geben vor, Pleite zu sein.
    Dann müßten wir die Klagewellen per PKH auch noch bezahlen.

    Besser wäre es, wenn alle Migrationsschmarotzer, umgehend aus dem Land geworfen werden.
    Ich sehe nur im Moment keinen Politiker im Land, der das unterstützen würde. 🙁

  35. „Es gab vor allem in der Anfangsphase der Anwerbung von Türken häufige Klagen der deutschen Arbeitskollegen darüber, dass die Türken … an ihrem Arbeitsplatz wie verrückt arbeiten und dadurch die Akkordsätze verderben.“

    Hans-Günter Kleff Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

    Ja, diese Sorge war in der Tat unbegründet!

  36. Über 100 000 Frauen treiben in Deutschland aus angeblicher „Notlage“ ab und verleugnen damit ihre Elternschaft. Immer mehr Ausländer dagegen entdecken die materiellen Vorzüge einer solchen Elternschaft in Deutschland. Sie kommen also liebend gerne und sogar durch kriminelle Machenschaften in den Genuss einer solchen „Notlage“ — Der Steuerzahler kommt für beides auf: für Abtreibung nach Beratungsschein und ebenso für Schein-Vaterschaften.

  37. vor 8 jahren habe ich auch so ein „unmoralisches“ angebot bekommen.sie war aus meiner verwandschaft und hat nen marokaner geheiratet,aber in maroko,die ehe war hier aber nicht anerkannt.hier durften sie nicht heiraten,keine ahnung warum.will ich auch garnicht wissen.sie konnte keine kinder bekommen weil sie mal nen mann war,hi hi er wuste aber nix von seinem glück.als sie erfahren hat das ich schwanger war hat sie mich eingeladen,sie habe eine überraschung für mich.
    als ich dort war und erfahren hab was für eine tolle überraschung das war,naja könnt euch vorstellen wie sauer ich war,nur damit ihr vogel hier bleiben kann,nööö!!!!!!!!!! frag mich sowieso warum der hier war,angeblich waren seine eltern reich und angesehene leute in maroko.zumindest nach ihren erzählungen.sie haben mir damals 5000 dm angeboten und wollten das auch notariel beglaubigen lassen das er der vater meines kindes wäre.ich habe ihr erzählt das das nicht ginge,weil man sofort sehen würde das er nicht der vater sein kann(wir beide sind blond und blauäugig) und der wirkliche kindesvater schlieslich auch ein wörtchen mit zu reden hat,schliesslich sind wir ja nicht getrennt,auch wenn wir getrennt wären,hätte er ein anrecht dazu mit zu entscheiden.(hätten bei sowas eh nie mit gespielt,also ist nicht überlegenswert für uns gewesen,denn er hätte nie auf seine vaterschaft freiwillig verzichtet,stolzer papa 🙂 )
    sie haben dann über mehrere stunden versucht mich zu überreden das spiel mit zu spielen,versuchten mir ein zu reden das mein mann ja soooo ein schlimmer sein könnte,mich sicher!!! betrügt und und und.wobei sie ihn ja noch nicht mal kennen geschweige denn gesehen haben,bis heute nicht!!!ich habe meinem mann davon erst viel später erzählt,da ich schon für mich entschieden hatte das ich sowas nicht mache.ach und zwischendurch haben sie die „prämie“ sogar auf 8000 dm erhöht.war mir aber egal,hätte zwar gut das geld gebrauchen können aber ich habe gern darauf verzichtet.habe denn kontakt nach der tollen überraschung ganz abgebrochen,mit sowas will ich nix zu tun haben!!!!!! später habe ich dann erfahren das er sich ne andere gesucht hat und der anderen nen kind angesetzt hat.sie hat nur noch die hucke voll bekommen von ihm wenn er mal nachhause kam.hmm pech würde ich sagen nun weiß sie warum er sie geheiratet hat.nur das sie das spiel mitgemacht hat fand ich echt traurig.
    bei ihrer eigenen schwester hat sie es auch probiert als sie schwanger war. bei ner tante von mir war sie auch und hat sie gefragt ob sie nicht mal mit ihm ins bett gehen könnte damit sie schwanger wird von ihm (wobei man sagen muss das meine tante geistig zurück geblieben ist,geistiges alter war 11 jahre).moralisch war das nicht mehr.ich sag euch wir haben was mit der durch das glaubt kein schwein,ist aber war!!!!!!!!

  38. In Berlin gibt es immer mehr sogenannte Schein-Vaterschaften. Allein im Bezirk Neukölln kommen monatlich vier bis fünf neue Fälle dazu,

    Das sind die Wunder des Islam.
    Da gibt es noch viel mehr davon!

  39. #14 Watson45
    Berlin hat allein weit über 600.000 Hartz-4-Empfänger (rund 17%), von denen rund die Hälfte Ausländer sind.
    Die Kosten allein dafür belaufen sich im Monat auf über 300 Millionen Euro.

    Hm? Sind das nun die Kosten für die 600.000 oder die Ausländer???

  40. #28 vollmuffel (02. Mrz 2010 09:16)

    Seitdem DNA-Tests rel. einfach und erschwinglich geworden sind, wurde das Gesetz bei uns ja dahingehend geändert, daß Väter nicht mal einen Vaterschaftstest ohne Zustimmung der Mutter machen können.

    Wenn ich mich irre, bitte um Korrektur.

  41. #9 Ausgewanderter (02. Mrz 2010 08:56) #1

    PI: Soweit die Morgenpost berichtet, handelt es sich bei diesen Fällen sehr wohl um die nicht zutreffende Anerkenung einer leiblichen Vaterschaft, um ein Bleiberecht in Deutschland zu erschleichen. Ein DNA Test könnte da schon Klärung schaffen, wird aber vermutlich aus politischen Gründen nicht in Erwägung gezogen.

    Von „leiblich“ ist in dem Bericht nicht die Rede, sondern zweimal von:

    Der CDU-Politiker sagte am Montag, monatlich gebe es in Neukölln vier bis fünf neue Fälle, in denen Ausländer die Kinder deutscher Frauen anerkennen, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten.

    Ich weiß, es ist für viele schwer bis nicht verständlich. Man kann von einer gewillkürten Vaterschaft sprechen. Das ist wie eine einseitige Adoption, allerdings ohne das ganze Procedere.

    Allen diesen Fällen ist eigen, daß die Behörden nicht wissen wer der leibliche Vater ist, denn das hat für die Frauen den Vorteil, sich ali-mentiert vom Steuerzahler in die Hartz-IV.-Hängematte zu legen.

    Die Behörden wissen also konkret, daß der annehmende Vater garantiert nicht der leibliche ist und lassen die Vaterschaft urkundlich anerkennen in der Hoffnung, nun einen Ali-Mentatotor zu haben.

    Die ursprüngliche Form der Vaterschaftsanerkennung sah ja vor, das genetisch feststellen zu lassen. Darauf hat man nun verzichtet, um auch solche Zahl-„Väter“ zu bekommen, von denen sie wissen, daß es nicht die leiblichen sind. Sonst ginge das Ganze nämlich nicht. Ich beschrieb ja in meinem ersten Beitrag den Fall von dem Ex-FDPler, der 1.000 (eintausend) Kinder in Südamerika als eigene anerkannte. Der wollte dann in Indien weitermachen. Den hat man blockiert, der kommt in keine Botschaft mehr.

    https://www.xing.com/app/profile?op=myprofile

  42. 300.000.000 / 600.000 = 500€ pro Person davon ausgehend das Familen die Empänger sind und 500€ wohl eher nicht den Tatsachen entsprechen stimmt diese Zahl wohl so nicht (zu knapp)

    Übrigens zum Thema DNA:

    #114 ComebAck (01. Mrz 2010 21:17)
    unter Zitate deutscher Politiker

    Und irgendwie passend….

    Montag, 01. März 2010, 20:15 Uhr
    Mio.-Schaden durch Scheinvaterschaften

    Scheinvaterschaften kosten die Sozialkassen und Steuerzahler in Berlin nach Berechnung des Bezirks Neukölln mehrere Millionen Euro im Jahr. Bezirkstadtrat Falko Liecke (CDU) beziffert den Schaden für die vergangenen zwanzig Monate auf fünf Millionen Euro. Monatlich gebe es vier bis fünf neue Fälle, in denen Ausländer die Kinder deutscher Frauen anerkennen, um eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten. Damit erhielten sie auch Anspruch auf Sozialleistungen. 240 Fälle wurden laut Liecke Mitte 2008 in ganz Berlin gezählt. „Der Senat lässt die Standesämter in den Bezirken mit diesem Problem allein.“ Wie in anderen Bundesländern brauche Berlin eine zentrale Stelle für Ermittlungen.

    na doll schon mal was von DNA Tests gehört ??

    Das sollte in solchen Fällen erst einmal obligatorisch sein und was die Kosten angeht wer da “durch fällt” zahlt oder wie sehen “wir” das ?

  43. @#37 Faust84

    Schau Dir doch die Anzahl der Artikel bei PI an und die Menge an Kommentarbeiträgen. Ist doch klar, dass PI dafür eine Logik eingebaut hat, die anspringt bei entsprechenden Kriterien und Dich dann unter die Moderation zwingt. Nicht gleich immer alles persönlich nehmen.

  44. Als Scheinväter gelten in der Regel deutsche Männer, die die Kinder ausländischer Frauen anerkennen, um ihnen dadurch ein Aufenthaltsrecht zu verschaffen.

    Nach dem Gesetz ist es den Behörden seit einiger Zeit erlaubt, die Vaterschaft durch eine DNA-Analyse überprüfen zu lassen.

    Warum wird diese Möglichkeit bei berechtigten Zweifeln an der tatsächlichen Vaterschaft nicht angewendet ?

  45. Ach, Berlin ist doch noch gar nichts gegen Köln. In Köln machen die Grünen im Stadtrat Werbung dafür, daß jedes Kind, das in Köln geboren wird, automatisch sofort die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten soll.

    Im Klartext: Jede Frau aus der lieben weiten Welt, die vor der Niederkunft noch die Kölner Stadtgrenze überschreitet, hat für ihr Leben lang ausgesorgt. Denn ihr Kind wird ja sofort deutscher Staatsbürger und hat damit Anspruch auf lebenslange Sozialleistungen durch den deutschen Staat (also mit unser aller Geld). Und die Mutter selbstverständlich dazu, die gehört ja zum Kind.

    So soll es jedenfalls sein, wenn es nach den Grünen ginge. Und das in einer Stadt mit leeren Geldkassen.

    Ich halte es für vorstellbar, daß der Stadtrat in Köln früher oder später diesem Unsinn zustimmt. So wie sie früher schon manchem Unsinn zugestimmt haben, der nur schwer zu verstehen ist.

  46. Das ist schön das die Politik und die Medien das mal zur Kenntnis nehmen. Nur fragt sich der Berliner Bürger warum das erst nach 30 Jahren zum Thema wird.
    Schon 1980 war das der Bevölkerung bekannt und jeder wusste Bescheid. Da muss man sich nicht wundern wenn Deutschland untergeht.
    Wenn unsere Politiker erst in 30 Jahren zur Kenntnis nehmen das der Islam keine Religion sondern eine Staatsform ist, dann gute Nacht.

  47. @37 Faust84

    An erster Stelle zuerst ein grosses Dankeschön, dass Sie etwas aktiv unternehmen! Das Logo ist nett gemacht, kann man so sicherlich verwenden, auch wenn es fast schon Resident Evil-Style rüberkommt 😉

    Regen Sie sich wegen der Moderation nicht auf! Auch ich stand längere Zeit unter Moderation, was ich mir auch nicht erklären konnte. Der Grund lag nach Rückfrage darin, dass PI sämtliche Posts mit Links auf Youtube unter Moderation gestellt hat. Es gibt sowieso bessere Alternativen zu Youtube, wo doch ziemlich einseitig zensiert wird.

    Die Gründe, warum PI sämtliche Post mit Links zu Youtube unter Moderation stellen musste, sind mir unbekannt, aber wenn ich als Moderator hier haftbar wäre, hätte ich auch keine grosse Lust, immer wieder allen Links nachgehen zu müssen, um zu sehen, was für Gedankengut da wieder verbreitet wird. Dies dürfte wohl auch mitunter einer der Gründe sein, warum es weiterhin keine Editier-Funktion gibt: die Moderatoren dürften mit all den Kommentaren schon genug Arbeit haben und wollen sich wohl kaum um nachträglich bearbeitete Einträge kümmern müssen.

    An PI: hier ein möglicher Lösungsvorschlag für die Editierfunktion, da diese doch oft gewünscht wird. Lasst doch nach Eintrag eines Kommentars ein Zeitfenster von 5 Minuten offen, um etwaige Tippfehler zu korrigieren. Danach kann der Eintrag nicht mehr geändert werden. Somit müssen halt alle Kommentatoren vor Absenden des Eintrags ihren Kommentar auf Tippfehler überprüfen, haben aber wenigstens noch eine Chance, nachträglich etwas zu ändern. In der Hitze des Gefechts kann ja mal der eine oder andere Typo passieren…

  48. Es gibt noch unzählige andere Tricks, um an die Fleischtöpfe in Deutschland zu kommen. Z. B. lassen sich erwachsene Ausländer, deren Eltern nicht mehr leben, von bereits eingebürgerten Ausländern adoptieren. Auch das funktioniert einwandfrei, weil die Behörden nicht nach dem Sinn solcher Aktionen fragen. Die Einwanderung in die Sozialsysteme ist eben politisch gewollt.

  49. Ok ok ihr habt Recht, das macht Sinn.

    Hat irgendwer Vorschläge für weitere Animationen ?

  50. Thematisiert wird in den Zeitungsberichten nur Berlin. Es soll doch keiner glauben, das gäbe es nur dort. Wäre wohl sinnvoll, mal in Duisburg,Hamburg,Frankfurt – ach was – eigentlich flächendeckend mal nachzuprüfen, wieviele dieser „Scheinvaterschaften“ es eigentlich gibt.
    Ausserdem findet dieser Betrug sicherlich nicht erst seit Mitte 2008 statt.

  51. > hochgerechnet, dass berlinweit pro Monat 40 neue Fälle hinzukommen, …

    > stadtweit insgesamt rund 250 Fälle.

    > Berlin entstehe ein Schaden in Millionenhöhe.

    Aha, Schaden in Millionenhöhe durch einige solcher Fälle? Und was ist mit den zigtausend Ausländern die geduldet werden oder die Asyl bekommen obwohl man sie auch im Ausland unterbringen könnte? Sollte man vielleicht generell was gegen diese Einwanderung tun, nicht nur gegen Scheinvaterschaften?

    Wie auch immer:
    http://rechteforderungen.wordpress.com/2010/03/02/schadensersatz-wegen-schwaengerung/
    http://rechteforderungen.wordpress.com/2010/03/02/gentests-bei-auslaendischem-elternteil/

  52. #59 Rechter Europäer
    Der dumme Michel arbeitet für die millionenfachen Transferzahlungen an Asylbetrüger und schuftet sich dabei krank. Der schlaue Michel verlässt Deutschland und bekommt in anderen europäischne Ländern für seine qualifzierte Arbeit das doppelte Gehalt.

  53. Der Schaden daraus dürfte sich seit Mitte 2008 auf 40 Millionen Euro belaufen, so Liecke.

    Das gehört zu Wowereits Berlin-Konzept: Je ärmer, desto nackter, desto sexier.

  54. #60 Sauron (02. Mrz 2010 12:24)

    Der schlaue Michel verlässt Deutschland und bekommt in anderen europäischne Ländern für seine qualifzierte Arbeit das doppelte Gehalt.

    Der schlaue Michel verläßt Europa und schafft eine größtmögliche Distanz zwischen sich und den nächsten Muselacken.

    Zwischen mir und den nächsten Muselacken ist quasi die gesamte Länge Thailands.

    #56 Sauron (02. Mrz 2010 11:16)

    Es gibt noch unzählige andere Tricks, um an die Fleischtöpfe in Deutschland zu kommen. Z. B. lassen sich erwachsene Ausländer, deren Eltern nicht mehr leben, von bereits eingebürgerten Ausländern adoptieren.

    Wo hast Du denn den Quatsch aufgeschnappt?

    Erwachsene führen ihr eigenes Leben, nicht bei den „Eltern“.

    Über den „Trick“ hat 1989 das BVerfG entschieden. Zwei deutsche Gutmenschen haben einen volljährigen Afghanen adoptiert und wollten ihn so im Lande halten. Karlsruhe sorgte für seine Rückkehr.

  55. Die zwei Seiten der Medaille:

    falls kein Pass-Deutscher, sind ja 50 % der Missetäter hier Deutsche, die den Staat bescheissen. Einige vermutlich sogar mit Überzeugung (LINKE und GRÜNE Wähler).

    Hier muss einfach obligatorisch (d.h. bei Beanspruchung/Erlangung einer Aufenthaltserlaubsnis in D.) ein Gentest durchgeführt werden.

    Frankreich macht es vor ! Hier könnte Deutschland mal von dem französischen Freund und Partner lernen…

    Frankreich: Einwanderungsgesetz erschwert Familiennachzug

    http://www.migration-info.de/mub_artikel.php?Id=070801

    Mit einem neuen Einwanderungsgesetz will die französische Regierung den Familiennachzug weiter begrenzen. Besonders umstritten ist die Einführung von Gentests zur Überprüfung des Verwandtschaftsverhältnisses.

    und

    „Familienzusammenführung nur noch mit Gentest“

    http://derstandard.at/3042165?sap=2&_seite=2

  56. Vernunft wird erst einkehren, wenn der Euro und der EU-Wahn endgültig zum wirtschaftlichen Zusammenbruch Deutschlands führt. Im Ruhrgebiet sind ja die Städte schon weitgehend Bankrott, Berlin sowieso. Jetzt wird die letzte Sparrunde eingeläutet, Schwimmbäder, Theater, Bibliotheken, Museen usw. werden flächendeckend geschlossen, aber auch das wird langfristig nicht reichen. Die Einwanderung in die Sozialsysteme findet schneller statt, als unsere Politiker städtische Einrichtungen schließen können.

  57. So ein Gentest ist schließlich unzumutbar und unverhältnismäßig, wir können schließlich auf kein Talent verzichten. Und selbst wenn das Kind rein deutsch aussieht und irgenwie der Südländer nicht als Vater passen will, Aufenthaltserlaubnis und Einbürgerung sind leichter gestattet, als das Talent aus dem Land zu schaffen.
    Geht ja nur um unser Geld, unsere Sicherheit und Gesetze, warum also einen „schwierigen“ und „teuren“ Gentest vorschreiben (für diese Scheineltern und Asylanten ohne Papiere/Erninnerung ans Heimatland)?

  58. Wenn die Scheinväter wenigstens zahlen müssten…. ich würde die von 4:00 in der Frühe bis 22:00 am Abend die Strassen kehren lassen, damit die für „ihr“ Balg zahlen….mal sehen, wer dann noch fremde Kinder als die seinen ausgibt… Aber hier zahlen ja nicht mal die wahren Väter..als von den Kindern die Väter, die von Ausländern für den Erwerb des Bleiberechts „gemacht“ werden. Boah, wenn ich die fetten deutschen Weiber sehe, die mit einem stark pigmentiertem Kind rumlaufen und Vater abgehauen ist…da wäre doch kein normaler Mann rangegangen… Was für eine unmoralsiche Gesellschaft. Gut, wenn die Scheisse hier den Bach runter geht..hoffentlich erwischts auch ein paar dieser kriminellen Poltiker.

  59. GENTEST – SOFORT!

    Kein Test – keine Kohle vom Amt.

    und:

    Wer beschei§§t der wird bestraft!

    aber richtig hart!

  60. Wenn die Liebe siegt, sollten Grenzen kein Hindernis sein.

    Gute Heimreise in das Rattennest, wo sie her kommen….

  61. Man muß sich einmal die Zahlen zu Gemüte führen !

    Berlin-Neukölln geht von ca. 50 Fällen aus. Diese belasten die Sozialkassen mit ca. EUR 240.000 pro Monat. Das sind EUR 4.800 pro Fall pro Monat. (Wie es zu der hohen Kopfzahl pro Fall kommt, erläutert der Bezirksbürgermeister: „Familiennachzug“! ) Was deutsche HartzIV-Bezieher bekommen, ist vor dem Hintergrund geradezu lachhaft ! (Aber nicht verwunderlich – im Gegensatz zum Zuwanderer ist der Deutsche ja nichts wert. Für unsere Politiker zumindest.)

    Berlin-Neukölln hat 154.127 Einwohner (30.06.2009). Deutschland hat ca. 532mal so viele Einwohner.

    Rechnet man die 50 Neuköllner Schein-Vaterschaften hoch (und diese 50 sind nur die, die dem Bezirksamt aufgefallen sind), so kommt man auf 26.600 Schein-Vaterschaften in Deutschland.

    Bei gleichen Kosten pro Schein-Vaterschaft wie in Berlin Neukölln heißt das für Deutschland: Kosten von EUR 127,68 Mio. im Monat. Kosten von EUR 1,53 Mrd im Jahr.

    Aber das läßt unsere Politiker offensichtlich völlig kalt.

    Sind das nicht Verräter – Verräter am legitimen Interesse des deutschen Steuerzahlers ?

    Wenn ich so etwas sehe, wünsche ich mir immer, daß sich Theodor Körners (1791 – 1813) Prophezeiung erfüllen möge:

    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade Euch
    Gott!

  62. Und denn Männern ( ab da an Vätern ) wird natürlich nach Anerkennung kein Druck gemacht, dann auch für ihr Kind Unterhalt zu zahlen, das macht dann auch der Steuerzahler.

    Sage ich als Frau, deren Ex seit 14 Jahren für sein Kind zahlt, obwohl wir nicht verheiratet waren.
    Im Übrigen hätte ich mich nie gegen einen Gentest gesperrt, weil es das gute Recht eines Mannes ist, zu wissen, ob es sein leibliches Kind ist, ebenso, wie das des Kindes.

    Was habe ich für einen Respekt für Väter, die sich trotz Trennung kümmern.
    Danke, lieber Vater meines Sohnes!

    Eine Frage noch, wer sind diese „deutschen Männer“, oder sind es doch eher „Passdeutsche“, die die Vaterschaften anerkennen, für Cousine X, Y, Z?

  63. #70 Lamm (02. Mrz 2010 18:36) Eine Frage noch, wer sind diese “deutschen Männer”, oder sind es doch eher “Passdeutsche”, die die Vaterschaften anerkennen, für Cousine X, Y, Z?

    Alkis und Junkies, hartzler, bei denen die geldbörse aus Zwiebelleder ist… bei Linken sollte da die „Freundschaft“ aufhören…könnte ja doch das eigene Geld kosten.

  64. #63 Bernd_das_Brot (02. Mrz 2010 14:11)

    Die zwei Seiten der Medaille:

    Zum besseren Verständnis einfach mal hier lesen und dann kommentieren:

    #49 Ausgewanderter (02. Mrz 2010 10:57)

  65. Die Lösung besteht darin, die Anmeldung der Vaterschaft nicht mit Sozialleistungen zu belohnen und Aufenthalt nur gegen eine Gebühr bei gleichzeitiger Vorweisung eines steurzahlenden Arbeitsplatzes zu gewähren.
    Die romantische Liebe gibt es ja kaum noch, und wenn doch, dann kann sie ein paar Hindernisse überwinden.

  66. Zur Feststellung einer Straftat kann ein DNA-Test doch genehmigt werden.
    Die Erschleichung von Bleiberecht und Sozialhilfe aufgrund unwahrer Angaben ist eine solche Straftat.
    Selbstverständlich sollten die Täter das bis dahin erhaltene Sozialgeld zurückzahlen plus einer angemessenen Strafe wegen Betruges.

  67. Jedes Kind braucht ein Vater. Wenn die deutschen Väter abhauen sind wenigsten die Türken bereit diese Kinder aufzunehmen. Mann sollte eben zu das stehen was mann produziert!!

  68. Wer die Vaterschaft anerkennt, soll auch Unterhalt zahlen. Wenn er nicht arbeitet, dann schickt man ihn halt arbeiten! Kein Ausreden mehr für Eltern, nicht zu arbeiten, weil man ja Kinder hat und dann gleich für alle drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht zu kassieren.

  69. Im Grunde kann ich der ganzen Sache nur zustimmen.
    Wenn ich dann aber Kommentare des selbsternannten Juristen Uwe Gattermann(aka Ausgewanderter) lese platzt mir die Hutschnur!
    @ Ausgewanderter
    Hier die Peitsche schwingen, aber………………………………………..
    Da zitiere ich mal aus einem „Rundschreiben“ von ihm;
    Wir finden für das Kind einen Vater, der es als eigenes annimmt (dafür erhalten wir bei Vertragsabschluß eine einmalige Gebühr von 5.000,00 Baht). Rechtlich betrachtet handelt es sich dann um das Kind dieses Deutschen. Dadurch erwirbt das anerkannte Kind die deutsche Staatszugehörigkeit, hat Anspruch auf einen deutschen Paß mit allen Rechten und Pflichten eines Deutschen – etwa ständiges Aufenthaltsrecht in Deutschland und den Schengen-Staaten sowie Bezug aller Sozialleistungen. Als Familienangehörige darf auch die thailändische Mutter (nebst thailändischem Ehemann der leiblichen Mutter) nach Deutschland und die Schengen-Staaten einreisen und dort ständigen Aufenthalt nehmen.
    Für die Anerkennung der Vaterschaft erhält der annehmende Vater vier Jahre Leistungen des deutschen Staates. Nach Ablauf dieser Zeit dürfen Mutter und Kind nach Deutschland reisen und kommen in den Genuß aller staatlichen Sozialeistungen: Unterkunft, Lebensunterhalt bis eigene Arbeit gefunden wurde, freier, einschließlich kostenlosem Schul- und Universitätszugang pp.

    Gelle Herr Gattermann?

Comments are closed.