Erdogan-InterviewStatt sich für den Völkermord an 1,5 Millionen Armeniern im Osmanischen Reich während des Ersten Weltkrieges zu entschuldigen, reagiert der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan als Reaktion auf die Genozid-Vorwürfe einiger Staaten (PI berichtete) mit einer neuen Armeniervefolgung. 100.000 Armenier (meist Christen) sollen als „illegale Einwanderer“ aus der Türkei deportiert werden.

Erdogan ist davon überzeugt, dass der Mord an den Armeniern „notwendig“ war und betrachtet sie nicht als türkische Bürger:

„In meinem Land sind 170 000 Armenier ansässig, von denen 70 000 türkische Bürger sind. Im Notfall würde ich morgen den restlichen 100 000 sagen, dass sie unser Land verlassen. Ich tu das, weil sie nicht meine Bürger sind und ich nicht verpflichtet bin, sie in meinem Land zu unterhalten.“

Das von Erdogan im Interview verwendete Wort „Deportation“, ist derselbe Ausdruck, den man bereits 1915 für den Massenmord verwendete. Die Welt berichtet:

Erdogan ist kein Freund leiser Worte, und wenn er sich zu einem heiklen internationalen Thema äußert, dann zuckt man in diplomatischen Kreisen vorahnungsvoll zusammen. Selten aber trat er in soviel Porzellan. Da ist zum einen die Wortwahl des englischen Interviews: Ausweisung heißt „Deportation“, und das stand dann in den Schlagzeilen. Es erinnert an den Genozid selbst: Die Armenier wurden 1915 deportiert, und starben dabei an Hunger und Krankheiten. Unglücklicher kann keine Wortwahl sein.

Dann der Stil, in dem Erdogan mit dem majestätischen Besitzerstolz eines Sultans spricht: „Es sind nicht meine Staatsbürger“, also muss er sie nicht in „seinem“ Land behalten.

In den Leserreaktionen und Internetforen der Türkei waren es „seine“ Bürger, die Erdogan auf den gröbsten Unsinn seiner Bemerkung hinwiesen: Sollte die Türkei diesen Fehler begehen, dann wäre das nur der Präzedenzfall, auf den ganz Europa warte, um die Türken in europäischen Ländern auszuweisen, hieß es in einer ganzen Anzahl der zuletzt 337 Leserkommentare auf der Webseite der Zeitung „Hürriyet“.

Tatsächlich wäre es vermutlich nicht der schlechteste Tausch, der Türkei anzubieten, die 100.000 Armenier in Deutschland aufzunehmen, wenn dafür 100.000 Türken in ihre Heimat zurücksiedeln. Doch so etwas zu fordern, wird niemand wagen. Da machen sich die Türken unnötige Sorgen. Was bei einem solchen Präzedenzfall geschehen würde? Ganz einfach – nichts!

Man würde der Deportation zusehen und außer einem vorsichtigen „Pfui“ von Ferne nichts weiter unternehmen, selbst wenn Erdogan sich im gleichen Interview mit der BBC als Freund eines anderen Möchtegern-Massenmörders bezeichnet hat. Erdogan hat vollstes Vertrauen in seinen Freund Ahmadinedschad und dessen Nuklearprogramm.

Nachfolgend ein ABC-News Bericht über den „Armenischen Holocaust“. Hier wird erklärt, dass die Armenier nicht bloß an „Hunger und Krankheiten“ starben, wie es im Welt-Bericht heißt, sondern dass die armenischen Christen in Gaskammern ermordet wurden:

(Mit Dank an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

277 KOMMENTARE

  1. “In meinem Land sind 170 000 Armenier ansässig, von denen 70 000 türkische Bürger sind. Im Notfall würde ich morgen den restlichen 100 000 sagen, dass sie unser Land verlassen. Ich tu das, weil sie nicht meine Bürger sind und ich nicht verpflichtet bin, sie in meinem Land zu unterhalten.”

    Die löst mein Lieblingszitat des Führers ab, das lautet: „Werdet Deutsche, bleibt Türken!“

    Dieses Zitat ist Gold wert.

    Ich schreibe nicht was ich denke. Aber ich denke es….Und noch sind die Gedanken frei.

    Unser Blauhemd vor dem Bundestag mit diesen Worten…und dann gehandelt… Wir hätten danach das Geld, um Griechenland zu helfen.

  2. So eine miese rassistische Dreckss**!

    Stellt euch vor es würde so lauten:

    “In meinem Land sind 2 Millionen Türken ansässig, von denen 1,5 Millionen immernoch türkische Bürger sind. Im Notfall würde ich morgen den 2 Millionen sagen, dass sie unser Land verlassen. Ich tu das, weil sie nicht meine Bürger sind und ich nicht verpflichtet bin, sie in meinem Land zu unterhalten.”

    Na? Was wäre dann los?! Aber hauptsache mit einem Verbrecherstaat verhandeln!

  3. armenier sind tolle wissenschaftler sportler und künstler. 1 armenier ist besser drauf als 100 türk-araber. ( Z.B. MIGAJAN ENTWICKLER DER MIG – CHARL ASNAUR „FRANZÖSISCHER“ MUSIKER ARTUR ABRAHAM BOXER…………………..)
    könnte ANGELA FERKEL nicht einen gefangenen-austausch organisiren? 100.000 armenische christen zu uns gegen 10.000.000 türkaraber für das türkische imperium. hmm?

  4. @Humperl

    “In meinem Land sind 2 Millionen Türken ansässig, von denen 1,5 Millionen immernoch türkische Bürger sind. Im Notfall würde ich morgen den 2 Millionen sagen, dass sie unser Land verlassen. Ich tu das, weil sie nicht meine Bürger sind und ich nicht verpflichtet bin, sie in meinem Land zu unterhalten.”

    Genau diese Aussage wünsch ich mir von einem deutschen Bundeskanzler, schon seit Jahren. Sie etwa nicht?

  5. Wer immer noch glaubt, Muslime – abgesehen von einer verschwindend kleinen Minderheit – wollten mit uns in Europa friedlich zusammenleben, ist naiv. Der Muslim ist gemäss Koran und Fatawa verpflichtet zum andauernden „Heiligen Krieg“, der je nach Phase (3 Phasen) mehr oder weniger gewalttätig auftritt! Wenn er das nicht glaubt, ist er kein Muslim mehr und lebt bei zunehmender muslimsischer Bevölkerung immer gefährlicher… Und wir damit!

  6. IM ERIKA ….. Übernehmen Sie ….

    http://info.kopp-verlag.de/news/berlin-rueckendeckung-fuer-voelkermordleugner.html

    Doch die Bundesregierung deckt jetzt ganz offen Völkermordleugner. Die Türkei will nämlich nicht, dass Deutschland den barbarischen Völkermord der Türken an christlichen Armeniern von 1914/15 verurteilt. Und feige Bundestagspolitiker haben sich der Auffassung der türkischen Völkermordleugner nun angeschlossen und klein beigegeben – aus Angst vor randalierenden Türken in Deutschland.

  7. „Ich tu das, weil sie nicht meine Bürger sind und ich nicht verpflichtet bin, sie in meinem Land zu unterhalten.”

    DAS SOLLTE MAN SICH MERKEN!

  8. Man staunt immer mehr, solche Faschisten wie dieser schmierige Erdogan können sich alles leisten, aber wehe, Israel möchte in seiner Hauptstadt bauen, dann kommt der fette Hosenanzug mit unverschämten Äußerungen.
    Der faschistische Islam ist die größte Bedrohung für Freiheit und Demokratie im 21. Jh.!
    Niemals darf die Türkei Mitglied der EU werden! Solche Faschisten müssen auch raus aus der Mittelmeerunion!

  9. Der feine Herr Erdogan motzt mal wieder
    rum. Er sollte sich mal zu Gemüte ziehen
    wieviele seiner Landsleute wir gerne zu
    ihm Nachhause schicken möchten.
    Er sollte sich mal überlegen, die Lumpen
    zurückzunehmen die bei uns straffällig
    geworden sind. Da hört man von ihm nichts.
    Der Größenwahn von dem Hitlerersatz ist
    nicht mehr zu ertragen.

  10. Unglaublich, was Erdogan da von sich gibt. Ob unsere hoch geschätzten politischen Eliten dies überhaupt mitkriegen. Die haben doch bestimmt zu viel zu tun.

  11. erdogan treibt es immer bunter und all die „kampf gegen rechts“ und „nie wieder faschismus!“-politdeppen halten eisern ihr maul.
    lieber haut man mutig auf imaginäre nazis drauf, als sich mit dem orientalischen faschissmus, rassismus und nationalismus zu beschäftigen.

  12. #3 Humperl (17. Mrz 2010 18:08)
    “In meinem Land sind 2 Millionen Türken ansässig, von denen 1,5 Millionen immernoch türkische Bürger sind. Im Notfall würde ich morgen den 2 Millionen sagen, dass sie unser Land verlassen.

    Diese Türken haben eine Aufenthaltsgenehmigung. Die Armenier sind illegal in der Türkei.
    Also ist eine Asbschiebung rein rechtlich sogar nötig.

    Was ihr wieder für Probleme habt, wahnsinn…
    Ihr könnt ja die illegalen Türken die hier hausen auch einfach abschieben, keiner würde euch daran hindern…

  13. neue zitate vom FÜHRER aller türken.
    „WO EINER VON UNS(TÜRKEN)IST, SIND WIR ALLE!“
    „WIR MÜSSEN EUROPA MIT DEM TÜRKENTUM INFIZIREN!“
    klasse das kann man jezt sagen!
    „das türkentum ist eine infektion an der die EU leidet“.SAGT ERDOGAN.
    TÜRKEI EROBERT EUROPA. sagt erdogan.

  14. Dieser Dreckskerl verteidigt einen Völkermord. Jetzt müssen die turkophilen Gutmenschen Stellung nehmen. Ein Schweigen wäre unerträglich.

  15. Dieser Mann ist wunderbar! Würde es ihn nicht schon geben – der Anti-Islamismus müsste ihn erfinden! „Mein Land!“ – „Meine Staatsbürger!“ Man sollte ein BEST OF seiner Sprüche täglich in der Tagesschau verlesen! Was für ein Politiker! Erdogan wäre ein grandioser Vorsitzender – im Kleingartenverein Kahler Kasten e.V.

  16. #10 Sevenday:
    Doch, Dein Freund und Führer Erdogan hindert „uns“ daran, weil er völkerrechtswidrig seine eigenen Bürger nicht einreisen lassen will.

    Warum wohl?

  17. Habs gerade im türkischen TV mitbekommen…klasse was?

    Die EU muss jetzt reagieren und die nichtsnutze aus Europa zurückschicken…das wäre die einzige beste Antwort.

  18. #10 Sevenday

    >> Die Armenier sind illegal in der Türkei. <<
    ____________________________________

    Sie wollen hier ernsthaft behaupten, es lebten 100.000 Armenier illegal in der Türkei?
    Ob Sie wohl so freundlich wären, darüber einen Beleg zu liefern?
    .
    Oder ist das wieder so eine Ihrer Lügen Phantasien, wie dass Ali, Mohammeds; möge er weiter in der Hölle schmoren; Schwiegersohn, Christ gewesen wäre?

  19. Ist doch kein Problem, Herr Erdogan: wir nehmen die 100.000 Armenier auf und senden Ihnen ca. 4.000.000 Türken heim ins, na, Sie wissen schon.

  20. Zuerst die Rassengesetze zum Schutz des Türkentums und jetzt überlegt er die Armenier zu deportieren, also wer da keine Parallelen zu Adolf H. erkennt…

  21. Der Schnäuzer des Erdogan passt aber gar nicht zu seiner Haarfarbe, der müsste wesentlich „Brauner “ sein, wie das Sauerkraut unter der Nase

  22. Und die Mehrheit unserer Volksvertreter hält den lieben Herrn Erdogan für einen „Konservativen“ und seine AKP immern noch für sowas wie eine türkische CSU…

  23. # Sevenday
    es geht darum, dass Erdogan den Völkermord an den Armeniern entweder bestreitet oder rechtfertigt – je nach Opportunität.
    Das ist die Riesensauerei von dem faschistischen Schwein Erdogan.

  24. Der neue Adolf ist ein Türke, na super!

    Hoffe er zieht es so richtig durch, vielleicht wachen dann ein paar Leute mehr hier auf.

    Ich helfe gerne dabei ein paar Türken in die Heimat zu schicken, wo sie hin gehören!

  25. Wow, die politisch korrekte Nachkriegsordnung der fremdenfeindlichen Deutschen & friedlichen Einwanderer zerbröselt ja pratisch in Echtzeit…

    Grüsse,

    Arent

  26. Da fällt mir nichts mehr zu ein…

    Was kann man nur tun um diese schlafenden dummen Politikern zum Wahrnehmen von Informationen und Tatsachen zu bringen ???

    Ich fass‘ es nicht… alles liegt offen auf dem Tisch und kaum einer schaut hin…

  27. Die Armenier wurden totgeschlagen wie wilde Tiere und zum Verhungern in die Wüste getrieben…

    Al-Husseinis, der spätere SS-Mann und Grossmufti von JERUSALEM und Arafat-ONKEL, und dessen aktive Teilnahme als osmanischer Offizier am Völkermord [Dschihad] der Türken an den christlichen Armeniern von 1914-1917, an dem übrigens nachweislich auch deutsche Offiziere beteiligt waren!!!, ist bekannt. Al-Husseini plante von Berlin aus auch die spätere Einrichtung von Konzentrationslagern in Palästina, um auch die dort schon ansässigen bzw. dorthin geflüchteten Juden der Endlösung, dem Holocaust, zuzuführen…

    Die aktuellen Türkenführer würden sofort den Dschihad gegen Europa eröffnen, wenn sie sicher wären, dass sie siegen würden! Der Islam hat sich nicht verändert seit 1915 – er ist gar untoleranter geworden…

  28. #21 pinetop (17. Mrz 2010 18:33)

    es geht darum, dass Erdogan den Völkermord an den Armeniern entweder bestreitet oder rechtfertigt – je nach Opportunität.
    Das ist die Riesensauerei von dem faschistischen Schwein Erdogan.

    Das wiederum ist ja wieder ein anderes Thema. Ihr habt euch aber darüber aufgeregt, dass er illegale Armenier ausweisen will.

    Ob es Völkermord war oder nicht muss von Historikern, von mir aus größtenteils unabhängigen Historikern erforscht werden. Nicht von Politikern. Denn dann wäre diese Entscheidung politisch und nicht zwingend wahrheitsgetreu.

    Wenn es ein Völkermord war, dann muss(!) die Türkei dafür gerade stehen, dagegen habe ich persönlich nichts. Aber mit billigen Polemiken an die Sache ranzugehen ist sinnlos.

  29. #19 Henry B. (17. Mrz 2010 18:31)

    Zuerst die Rassengesetze zum Schutz des Türkentums und jetzt überlegt er die Armenier zu deportieren, also wer da keine Parallelen zu Adolf H. erkennt…

    Illegale Einwanderer abzuschieben ist noch lang kein Genozig. Dann wären die Amerikaner arm dran, wenn sie sich zu jedem abgeschobenen Mexikaner rechtfertigen müssten…

  30. #17 Graue Eminenz (17. Mrz 2010 18:31)

    Sie wollen hier ernsthaft behaupten, es lebten 100.000 Armenier illegal in der Türkei?
    Ob Sie wohl so freundlich wären, darüber einen Beleg zu liefern?

    Belege? Soll ich jetzt meinen Papa, Onkel, Opa, Cousin oder sonst wem in der Türkei anrufen und die illegalen Armenier zählen lassen? Wie stellen sie sich das vor. Ich habe ihnen nur deutlich gemacht, wen Erdogan meint. Er sagt selbt, dass es 170.000 Armenier in der Türkei gibt, wovon er 100.000 abschieben will. Was genau ist falsch daran? Nicht mal lesen können Sie.

    Oder ist das wieder so eine Ihrer Lügen Phantasien, wie dass Ali, Mohammeds; möge er weiter in der Hölle schmoren; Schwiegersohn, Christ gewesen wäre?

    Darauf wurde geantwortet. Wenn das ihr Wissen über den Islam ist, dann tun sie mir wirklich leid. Soviel Hass umsonst. Regen Sie sich nicht kunstlich auf. Bleiben sachlich, wie es sich für einen zivilisierten Europäer gehört. Lassen Sie mich als ungebildeten Kulturbereicherer hier rumstänkern.

    P. S.: Zu ihrem Kommentar in dem anderen Artikel, hätte ich noch gern geantwortet, aber leider wurde konnte ich keinen mehr abgeben. Glück für Sie…

  31. # Sevenday
    Nein, genau das ist das Thema!

    Die Vorgänge in der Türkei sind ausreichend genau untersucht. Die Faktenlage ist so eindeutig, dass ein Leugnen nur lächerlich oder empörend wirkt.

    Wenn Erdogan dies bestreitet oder rechtfertigt, handelt er so schändlich wie ein NPD-Funktionär, der die Judenverfolgung bestreitet und dabei eine klammheimliche Freude empfindet.

  32. #28 Deutscher_Ritterorden (17. Mrz 2010 18:52)
    Was haben sie gegen ein großtürkischer Reich? Es sind immerhin Türkstaaten und wenn diese sich zusammenschließen wollen, verstehe ich nicht wo ihr Problem liegt? Azerbaidschan hat eine Grenze mit der Türkei, die meisten wenn nicht alle haben gemeinsame grenzen. Ob die Türkei ihre Grenzen zu diesen Staaten öffnet oder nicht, dürfte sie doch in Europa nicht interessieren…

  33. #30 pinetop (17. Mrz 2010 18:53)
    Von wem wurden die Vorgänge in der Türkei den untersucht? Ohne die Staatsarchive von der Türkei und Armenien?

  34. #26 Sevenday

    >> Ob es Völkermord [an den Armeniern] war oder nicht muss von Historikern, von mir aus größtenteils unabhängigen Historikern erforscht werden. <<
    ____________________________________

    Der türkische Völkermord ist bereits hinlänglich historisch erforscht und zweifelsfrei fest gestellt worden. Selbst die linksliberale ZEIT nennt das Kind beim Namen.

    Wenn Sie übrigens diesen Völkermord leugnen; und das tun Sie, wenn Sie behaupten, er müsse noch erforscht werden; müssen Sie demnächst in Frankreich dafür mit einer Gefängnisstrafe rechnen.

  35. Das ist ja mehr als geil, jetzt geraten aber die Gutmenschen in Erklärungsnot. Da rasselt der Türke Erdogan mit dem Säbel und droht den Armeniern.

    Bitte, bitte lasst und die Armenischen Christen aufnehmen und im Gegenzug die Türken herausschmeißen, denn wir sind auch nicht verpflichtet den Türken weiterhin das Geld vor die Füße zu schmeißen und zum Dank auch noch schlecht behandelt zu werden.

    Neue Petition sollte lauten, Armenier nach Deutschland, Türken und Araber raus !!!!

  36. Hallo PI-Redaktion!

    Zuerst: Ich denke, die Formulierung im Kopftext Euerer Startseite bzgl. der neuesten Deportationsdrohung erdoKHANs ist sachlich nicht zutreffend. Es kann sich nicht um Zitat: „Genozid-Vorwürfe“ handeln, sondern nur um die FESTSTELLUNG des unzweifelhaft verübten Genozids an den Armeniern! Wäre schön, wenn ihr das richtigstellen würdet, danke! Auch ist die immer wieder genannte Zahl von „nur“ 1,5 Mio. Ermordeten lediglich die unterste Schätzung der Opferzahl. Zwei Mio. sollte den tatsächlichen Fakten schon näher kommen, es gibt auch noch höhere, seriöse Schätzungen! Ich sage an dieser Stelle: WESHALB bei den türks ständig „untertreiben“, hm?!

    Ansonsten zu erdoKHANs jüngstem Ausfluß:
    Man müßte dem „mann“ doch schon fast dankbar sein, für seine UNMISSVERSTÄNDLICHEN Worte + Taten(Bsp. Aufruf an „deutsche“ Parlamentarier zum Hochverrat) – noch deutlicher kann man um die NICHT-Aufnahme in die EU doch gar nicht mehr betteln! Wenn die Armenier nicht abermals Opfer einer solchen Deportation wären, wollte man der Bazille auf dem Präsidententhron zurufen: „Mach es! Taten sind besser als 1000 Worte!“

    Und zum „Austauschprogramm“ seiner musels gegen die 100.000 angeblich illegalen Armenier: Prinzipiell nette Idee, aber VORSICHT!
    Schon lange ist nicht mehr jeder Nachfahre der damaligen Überlebenden Christ! Leider mußte/hat sich durch Jahrzehnte der Verfolgung eine nicht unbeträchtliche Minderheit der Armenier im musel-reich für den sog. „islam“ entschieden, um die eigene Gesundheit/Menschenrechte zu schützen. Also aufpassen! 😉

    Gruß, Alter Jäger

  37. Und hier mal wieder wie unsere Nachrichten manipuliert werden, wenn der Täter ein moslemsicher Türke ist.

    Eigene Frau brutal geschlagen und vergewaltigt

    27-Jähriger in Baden-Baden zu Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt
    Wegen Vergewaltigung und Misshandlung seiner schwangeren Frau ist ein 27-Jähriger vom Baden-Badener Landgericht zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der türkischstämmige Mann hatte sein 23-jähriges Opfer mehrfach brutal geschlagen und mit Flaschen sexuell missbraucht. Der einschlägig vorbestrafte Mann war vor Gericht nur teilweise geständig und trat während der Verhandlungen auch aggressiv auf. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre Haft gefordert.

    http://www.hitradio-ohr.de/news/12987/Eigene-Frau-brutal-geschlagen-und-vergewaltigt.html

    Verschwiegen werden einige Kleinigkeiten. So ist der Grund wieso der Türke seine Frau so misshandelte folgender: Er war empört, dass seine Frau schon mal verheiratet war und sein moslemischer Vorgänger ihm das Recht der Entjungferung genommen hat. Obwohl dem moslemischen Türken bekannt war, dass seine Frau schon mal verheiratet war, hat er sie massiv dafür geschlagen. Unter anderem hat er ihr mit Gewalt eine Weinflache in die Scheide eingeführt und die hochschwangere Frau hatte massive Verletzungen im Geschlechtsbereich.

    Und hier mein Kommentar dazu:

    Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!

    (Maria Böhmer, CDU-Integrationsbeaufragte)

    Ansonsten enthalte ich mich jeglichem Kommentar und weiß nicht was mich mehr aufregt. Die kulturelle Bereicherung dieses Moslems, oder das absichtliche Verschweigen dieser moslemischen Schandtaten in unseren Medien!

  38. Danke Erdogan,
    nun muss auch bald der dümmste Politiker im Land (außer Claudia natürlich, die hat aber kein Gehirn) erkennen, dass die Türken Rassisten der übelsten Sorte sind und sich für ein türkenfreies Europa einsetzen.

  39. In meiner Kreisstadt leben tausende Türken, aber leider nur 26 Armenier. E
    Wenn das Verhältnis umgekehrt wäre, könnte es eine Bereicherung sein.
    Ich persönlich finde es schade, daß sowenig Armenier in Deutschland leben.

  40. Gibt es eigentlich einen besseren Beweis für den Islamo-Faschismus des Herrn Erdogan und seiner ultranationalen muslimischen AKP?

  41. Die Mohammedaner sehen sich nach eigenem Bekunden als die „Neuen Juden“ in Europa.

    Die mohammedanische Türkei erwägt, nichtmohammedanische Armenier zu deportieren.

    Weltweit werden Nichtmohammedaner von Mohammedanern vertrieben, diskriminiert und massakriert.

    Irgendetwas passt in dieser Kette nicht.
    Wer kann mir helfen, das zu verstehen?
    😉

  42. #36 Einheimischer (17. Mrz 2010 18:57)
    Nur sechs Jahre gefordert? Ich würde solche Hunde, für 25 Jahre in eine Einzelzelle sperren! Das ist mein Ernst!

  43. Was ist das türkische Wort für „GröFaZ“ und für
    „Maximo Lider“?

    Ich tippe auf „Erdogan“.

  44. Typische Goebbels/Hitler Taktik.

    Freche, unverschämte Forderungen stellen in der Hoffnung dass man mit etwas weniger frechen und unverschämten Forderungen durchkommt.

    Man merkt bei wem der Tayyip gelernt hat.

  45. Man kann es auch damit ausdrücken. Einen dem Gutmenschen angenehme Lösung ohne das Wort ethnische Säuberung.

    Aber ich bleibe dabei 100.000 Christen und Erdogan bekommt 100.000 Kriminelle zurück. Sauber und gut.

  46. #32 Sevenday (17. Mrz 2010 18:55)

    Das ist hinreichend dokumentiert. Etwa so gut wie der Holocaust, und den leugnen halt auch ein paar Spinner.

    Selber finde ich, dass das Leugnen von solchen historischen Untaten durchaus erlaubt sein sollte, denn dann bleibt die Diskussion wach und die Spinner können sich nicht als Opfer hinstellen.

  47. MIR WAR LEIDER EIN ABSATZ „VERRUTSCHT“! JETZT ABER!

    @ sevenday
    Ich vermute Sie sind moslemischen Glaubens?! Sehen Sie den Koran nicht als ein Machwerk in dem hauptsächlich “Menschenwort” steht?
    Für mich ist Gott (ob er existiert, darüber kann man natürlich treffend streiten) das “absolut Gute”. Dieses “absolut Gute” setze ich mit der “absoluten Liebe” gleich; denn nur diese ist für mich die einzig mögliche Quelle jeder Vorstellung vom Guten.
    Diese “absolute Liebe” bedeutet dann ja die absolute Bejahung von “Gottesliebe” über “Nächstenliebe” zur “Feindesliebe”!
    Wo können Sie diese Elemente im Koran verorten?

    Da Sie das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht können werden, wie können Sie es dann mit Ihrem Gewissen vereinbaren Moslem zu bleiben, statt zum Christentum zu konvertieren?

    Was den rechtlichen Status hier lebender Moslems angeht, möchte ich nur darauf verweisen, dass in einem Rechtsstaat das Parlament jederzeit Gesetze modifizieren kann. Folglich kann der Status ausländischer (besonders moslemischer) Bürger jederzeit geändert werden.
    Ich mache kein Hehl aus meiner Meinung, dass Moslems einer äusserst restriktiven Gesetzgebung unterzogen werden müssten, da sie kraft ihres Glaubens den Verfassungen ihrer Gastländer immer (zwangsläufig) ablehnend gegenüber stehen.
    Da Sie das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht können werden, wie können Sie es dann mit Ihrem Gewissen vereinbaren Moslem zu bleiben, statt zum Christentum zu konvertieren?

  48. – „Der schlimmste Türke ist immer noch besser als der beste derjenigen, die nicht Türken sind“ Der erste Justizminister Atatürks

    – „Wir werden die Herrschaft über das Wirtschaftsleben aus den Händen der Nicht-Muslime nehmen. Wir werden den Handel und die Industrie den Türken zuweisen.“ Sukru Sarajoghlu

    – „Yagmur mein Sohn,
    Heute bist du genau 1,5 Jahre alt, ich habe mein Testament geschrieben und schliesse es. Ich hinterlasse dir ein Bild von mir als Andenken. Höre auf meine Ratschläge und sei ein guter Türke. Kommunismus ist ein uns feindlicher Beruf, merk dir das gut. Die Juden sind der heimliche Feind aller Völker. Die Russen, Chinesen, Perser und Griechen sind unsere historischen Feinde. Die Bulgaren, Deutschen, Italiener, Engländer, Franzosen, Araber, Serben, Kroaten, Spanier, Portugiesen und Rumänen sind unsere neuen Feinde. Die Japaner, Afghanen und Amerikaner sind unsere künftigen Feinde. Die Armenier, Kurden, Tscherkessen, Abchasen, Bosniaken, Pomaken, Lasen, Lesghier, Georgier und Tschetschenen sind unsere inneren Feinde. Man muss sich gut vorbereiten, um so viele Feinde zu bekämpfen. Möge Tanri (Tengri) dir helfen.“ Nihal Atsiz

  49. TROLL-ALARM TROLL-ALARM TROLL-ALARM
    @ ALLE
    SEVENDAYS IST EIN TROLL.
    DONT FEED THE TROLL!!!!!!!!!!!

    TROLL-ALARM TROLL-ALARM TROLL ALARM

  50. Ob christen im allgemeinen oder armenier im besonderen – man kann hieran ersehen, dass die uno ein scheissverein ist, der nur die interessen weniger staaten bzw. deren machthaber vertritt.

    Keinesfalls
    Theo Retisch
    hätte es schon seit jahren proteste und beschlüssen geben müssen…warum passiert das nicht?

  51. „Wer nicht ganzer Türke ist, hat nur ein einziges Recht im türkischen Staat, und zwar Diener oder Sklave zu sein“ (The Anatolian Newspaper vom 18. September 1930) Auch Justizminister

  52. Hartz IV als Unterrichtsfach
    Klassenziel Arbeitslosigkeit: Mit einigem Entsetzen musste ich gestern zur Kenntnis nehmen, dass es in Deutschland mittlerweile Schulen gibt, die Mathe- und Deutschstunden zugunsten von „Hartz IV“-Unterricht zusammengestrichen haben.

    Wohlgemerkt, mit „Hartz IV“-Unterricht meine ich nicht etwa Unterricht der nichts taugt – sondern Unterrichtsstunden in denen Schülerinnen und Schülern direkt beigebracht wird, wie der Hartz IV-Antrag korrekt ausgefüllt werden muss, wie man Fördermaßnahmen beantragt und wie man eine Wohnung findet, die den Hartz IV-Kriterien genügt.
    http://www.scienceblogs.de/frischer-wind/2008/08/harz-iv-als-unterrichtsfach.php

  53. ALLE GUTEN DINGE SIND DREI!!!!
    DAS KOMMT VON DEM ÄRGER ÜBER ERDOGAN!

    @ sevenday
    Ich vermute Sie sind moslemischen Glaubens?! Sehen Sie den Koran nicht als ein Machwerk in dem hauptsächlich “Menschenwort” steht?
    Für mich ist Gott (ob er existiert, darüber kann man natürlich treffend streiten) das “absolut Gute”. Dieses “absolut Gute” setze ich mit der “absoluten Liebe” gleich; denn nur diese ist für mich die einzig mögliche Quelle jeder Vorstellung vom Guten.
    Diese “absolute Liebe” bedeutet dann ja die absolute Bejahung von “Gottesliebe” über “Nächstenliebe” zur “Feindesliebe”!
    Wo können Sie diese Elemente im Koran verorten?

    Da Sie das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht können werden, wie können Sie es dann mit Ihrem Gewissen vereinbaren Moslem zu bleiben, statt zum Christentum zu konvertieren?

    Was den rechtlichen Status hier lebender Moslems angeht, möchte ich nur darauf verweisen, dass in einem Rechtsstaat das Parlament jederzeit Gesetze modifizieren kann. Folglich kann der Status ausländischer (besonders moslemischer) Bürger jederzeit geändert werden.
    Ich mache kein Hehl aus meiner Meinung, dass Moslems einer äusserst restriktiven Gesetzgebung unterzogen werden müssten, da sie kraft ihres Glaubens den Verfassungen ihrer Gastländer immer (zwangsläufig) ablehnend gegenüber stehen.

  54. Vielleicht spannt Ergogan die wilden Reiter von Dafur dafür ein.

    Ob Fattima Roth und die „superschlaue“ Drohsel den Erdogan schon unter ihre Fittiche nehmen und alles entschuldigen?

  55. #46 mike hammer (17. Mrz 2010 19:04)
    Haben sie auch etwas sinnvolleres zum Thema beizutragen? Oder möchten Sie ihre Trollerei fortführen, die Sie anderen vorwerfen?

  56. Wichtig ist, dass auch bei PI endlich begriffen wird:

    Das Übel ist die Demokratie.

    Ob I. Weltkrieg, Judenmord oder Armeniergenozid.

    Es ist immer das gleiche: Schwach gewordene Monarchien müssen sich gegenüber erstarkten Demokraten behaupten bzw. die Demokraten sind schon an der Macht und bedürfen einer starken Legitimation.

    Dann muss das Blut vermeintlicher Feinde fließen.

    Ob es nun Feindmächte, Juden, Armenier oder wie beim „Kampf gegen Rechts“(TM) eben vermeintlich Rechte sind.

    Der Demokrat muss Blut vergießen, um an der Macht zu bleiben. Und es ist immer unschuldiges Blut.

  57. Ich will keine asiatische und moslemsiche Türkei in der EU! Ich will nicht dass ein Land der EU beitritt, die von einem faschistischen möchtegern Adolf Hitler regiert wird, der die Scharia in seinem Land einführen will.

    Und der von der Wiedererrichtung des Oslmanischen Reiches träumt und der mit dem Iran gemeinsame Militärmanöver durchführt.

    Ich will dass mit diesem faschistischen und islamischtischen Staat die Beitrittverhandlungen sofort abgebrochen werden. Ich will keine türkischen Islamisten mehr in Deutschland. Und ich will nicht dass dieser Moslem wieder Hassreden auf deutschen Boden gegen uns Deutsche hält, wie in Ludwigsburg geschehen.

    Ich will das einfach nicht mehr!

  58. Der FÜHRER vom Bosporus läßt die Maske fallen.
    Wann ruft er den aus, „Wollt ihr den totalen Krieg gegen die Christen“ ?

  59. ich freue mich über weitere 100.000 Armenier hier in Deutschland :-)))
    Endlich Menschen, die gewillt sind die Sprache des Gastlandes zu sprechen :-)))

    …. ansonsten – Erdogan – Du kannst mich mal ganz gewaltig an meinem armenischen A..ch!

  60. #54 Einheimischer (17. Mrz 2010 19:09)
    Ich hoffe auch dass die Türkei nicht in die EU kommt. Ganz mein ernst. Aber aus anderen Gründen.

  61. Könnte man gegen Erdogan, den kleinen Adolf Hitler vom Bosporus, keinen internationalen Haftbefehl ausstellen, wegen Verleumdung des Volkermordes an den Armenieren?

    Und wenn Erdogan das nächstesmal eine Hassrede auf deutschen Boden hällt, müsste man diesen Massenmörderbefürworter verhaften und nach Den Haag bringen!

  62. #31 Sevenday (17. Mrz 2010 18:54)

    #28 Deutscher_Ritterorden (17. Mrz 2010 18:52)
    Was haben sie gegen ein großtürkischer Reich? Es sind immerhin Türkstaaten und wenn diese sich zusammenschließen wollen, verstehe ich nicht wo ihr Problem liegt? Azerbaidschan hat eine Grenze mit der Türkei, die meisten wenn nicht alle haben gemeinsame grenzen. Ob die Türkei ihre Grenzen zu diesen Staaten öffnet oder nicht, dürfte sie doch in Europa nicht interessieren…

    Dann sind Türken keine Europäer, schön das sie zumindest dieses erkannt haben !

    Und dennoch intereressiert es mich und andere und zwar weil man diesen asiatischen Staat in der EU haben möchte.

    Zudem ist es von Geopolitischer Sicht wichtig !

  63. #46 mike hammer (17. Mrz 2010 19:04)
    Ich weiß nicht ob Sie der(!) Mike Hammer bist, der auch in anderen Foren schreibt. Wie auf PP oder PF. Falls ja, sind Sie ein Heuchler. Falls nein, sind die obigen Sätze gegenstandlos.

  64. #60 Deutscher_Ritterorden (17. Mrz 2010 19:13)
    Ja Moment, falls die Türkei in die EU aufgenommen wird, kann die Türkei die Grenzen zu diesen Ländern sowieso nicht offen, dass würde doch gegen EU-Recht verstößen oder? (Ich weiß es wirklich nicht klären Sie mich auf)

    Von daher gäbe es auch kein Problem. Denn dann hieße es für die Türkei, entweder oder.

  65. Will Erdowahn etwa erzählen, der türkische Staat
    unterstütze auch nur einen „Illegalen“, sei er
    christlicher Armenier oder muslimischer Marsmensch?

    Und sein hausgemachtes Prekariat wird nach Europa exportiert!

    Für dieses Sch..land der beste Exportartikel…

  66. Wichtig ist, dass auch bei PI endlich begriffen wird:

    Das Übel ist die Demokratie.

    Ob I. Weltkrieg, Judenmord oder Armeniergenozid.

    Es ist immer das gleiche: Schwach gewordene Monarchien müssen sich gegenüber erstarkten Demokraten behaupten bzw. die Demokraten sind schon an der Macht und bedürfen einer starken Legitimation.

    Dann muss das Blut vermeintlicher Feinde fließen.

    Ob es nun Feindmächte, Juden, Armenier oder wie beim „Kampf gegen Rechts“(TM) eben vermeintlich Rechte sind.

    Der Demokrat muss Blut vergießen, um an der Macht zu bleiben. Und es ist immer unschuldiges Blut, denn die Unterstützung durch die Mehrheit ist die stärkste Legitimation, die ein Gottloser denken kann.

    Die Unterstützung durch die Mehrheit bedarf immer (in jedem menschlichen Kollektiv) des Herumtretens auf einer Minderheit.

  67. #29 Sevenday:
    >> Belege? Soll ich jetzt meinen Papa, Onkel, Opa, Cousin oder sonst wem in der Türkei anrufen und die illegalen Armenier zählen lassen? Wie stellen sie sich das vor. <<

    Auf Deutsch: Es gibt keinen Beleg dafür, dass sich 100.000 Armenier illegal in der Türkei aufhalten. Diese Ihre Behauptung kann ich also getrost wieder in’s Reich der Fabel und Legende einordnen, wie eigentlich so ziemlich Alles von Ihnen bisher:

    Aus diesem Diskussionsstrang zur Erinnerung noch mal ein paar Schmankerl aus Sevendays’ Raritätenkabinett:

    #309 Sevenday:

    Außerdem gilt die Scharia [in islamischen Staaten] ausschließlich für Muslime!

    #319 Sevenday:

    Was ist mit dem Schwiegersohn des Propheten passiert als er aus dem Islam ausgetreten ist und wieder zum Christ wurde? Richtig, GAR NICHTS! Die Tochter hat sich von ihm geschieden. Er wurde weder gehängt noch blutrünstig getötet.

    #387 Sevenday:

    Es Rukiye, die mit einem Konvertiten geheiratet hat. Später wurde er wieder zum Christen. Rukiye hat sich von ihm getrennt. Er wurde nicht geköpft von Mohammed. Es kam lediglich zu einer Trennung. Somit ist der Abfall vom Glauben nicht strafbar.

    😆 😆 😆

  68. Ich bedauere es sehr, dass der lateinische Westen vor 600 Jahren von kleinkarierten Menschen regiert wurden, die Byzanz nachhaltig schwächten, und den Türken damit nur Vorschub leisteten sich Kleinasien zu bemächtigen. Besonders die Venezianer haben die orthodoxen Christen verraten.
    Auch der fehlgeleitete Kreuzzug der gegen Byzanz/ Konstantinopel gerichtet wurde war schon von diesem egoistischen Ungeist geprägt gewesen- nur 200 Jahre früher!
    Damals haben die christlichen Führer „unser gemeinsames“ Territorium verspielt. Heute geschieht erneut Dasselbe. Nur dass man „christlich“ durch „westlich“ ersetzen muss. Der Name hat sich wohl geändert, aber die Dummheit ist gleichwohl geblieben.
    Und der Islamnazi Erdogan lacht sich ins Fäustchen!

  69. #24 djl (17. Mrz 2010 18:39) ANTWORT an Monschauer Bürgermeisterin auf Wilders Webblog:
    http://www.geertwilders.nl/index.php?option=com_content&task=view&id=1683&Itemid=1

    But maybe you don’t care. Maybe you have now found a new totalitarianism to submit to. But I protest your decision to make Monschau off limits to Wilders, a defender of liberty against totalitarianism — the same liberty my dad was in and around Monschau to defend long ago against a similarly supremacist totalitarianism. I have a strong hunch he would say that, so long as you are in office, liberation wasn’t worth the effort. >/B>

    Sincerely,

    Diana West, USA

    Eine volle Breitseite gegen diese unmögliche Bürgermeisterin !!! aber das versteht diese verblendete Rassistin sowieso nicht

  70. #64 Graue Eminenz (17. Mrz 2010 19:23)
    Der Erdogan wirds ja wohl wissen. Immerhin ist er ja der Premier. Mit solch einer Lüge würde er sich doch nicht anfreunden. Das wäre ja ein fataler Fehler, wenn das rauskommen würde.

    Zum zweiten, ich habe ihnen doch gesagt, dass ich darauf geanwortet habe:
    http://www.pi-news.net/2010/03/ablenkungsmanoever/

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil! 😉

    Es sind keine Schmankerl. Man sollte sich eben immer weiterbilden, anstatt anderen Menschen etwas nachzuplappern. Sie haben die Gelegenheit es nachzuprüfen. Ob Sie die Wahrheit akzeptieren oder nicht obliegt ihrem Gewissen. 😉

  71. #62 Sevenday (17. Mrz 2010 19:16)

    Die Türkei hätte normalerweise die selbe EU-Gesetzgebung aka Richtlinien wie alle anderen.

    Wobei ich persönlich auch überfragt bin, ich schaue gerade auf WIKI nach – Interessiert mich irgendwie doch 🙂

  72. #63 etsi (17. Mrz 2010 19:21)

    Der Demokrat muss Blut vergießen, um an der Macht zu bleiben.

    Meiner Ansicht nach falsch bzw. Unnötig, wenn das Volk/die Menschen die Demokratie verinnerlichen.

  73. 100.000 Armenier nach Deutschland für 100.000 Türken, die dafür in die Türkei gehen – sehr gute Idee, sie kam mir sofort, als ich begann, diesen Artikel zu lesen. Das wäre nicht Rassismus oder sonst was Böses, sondern HILFE.

  74. #67 Deutscher_Ritterorden (17. Mrz 2010 19:30)
    Eben, aus dem Grund, käme so etwas nicht in Frage.

  75. Es wundert mich nicht, daß der alte Chauvinist, Großsultan und Möchtegern-Völkermörder Erdogan aus der Geschichte seines Landes nichts gelernt hat. Während andere Nationen inzwischen wenigstens zugeben, Millionen Menschen abgeschlachtet und deshalb große Schuld auf sich geladen zu haben, hat Erdogan nichts besseres zu tun, als neuerlich ethnische Gewalt gegen eine Minderheit zu planen — alles natürlich im Namen des „Türkentums“. 100 000 Armenier sollen also „deportiert“ werden? Wie praktisch, daß die meisten noch dazu Christen sind! Da wird die vermeintlich laizistische Türkei um so schneller zu einem vollkommenen islamischen Gottesstaat.

    Wenn die Türken die Armenier tatsächlich „deportieren“ sollten, wäre es aber an der Zeit, diesen Staat, der schon lange ethnische Minderheiten unterdrückt und brutal verfolgt, endlich auf die Liste der Schurkenstaaten zu setzen! Nichts wäre mir lieber: Dann vergeben wir einfach auch keine Visa mehr an türkische Staatsbürger, schon ist der Familiennachzug unterbunden. Wer mit türkischem Paß ausreist, wird anschließend nicht mehr reingelassen. Das würde schon vieles bewirken. Im übrigen sollte die unsägliche doppelte Staatsbürgerschaft ohnehin abgeschafft werden. Wer Türke sein will, kann kein Deutscher sein — man kann nicht zugleich unsere Werte und diese „Werte“ achten.

    Abgesehen davon frage ich mich schon seit Jahren, wie Politiker und manche Idioten landauf, landab dazu kommen, ernstlich den Unsinn zu glauben, daß die Türkei eine Demokratie sei oder die Menschenrechte achte. Wenn das so wäre, gäbe es wohl kaum Grund, daß immer noch Asylbewerber von dort kommen — und anerkannt werden, weil sie verfolgt werden. Ebenso verwunderlich ist, daß immer noch zahlreiche bloß geduldete Türken in Deutschland nicht ausgeschafft werden, obwohl die Türkei doch ein solches „Musterbeispiel“ sein soll für Toleranz und Achtung der rechtssaatlichen Werte in der islamischen Welt.

  76. #67 Deutscher_Ritterorden (17. Mrz 2010 19:30)

    #62 Sevenday (17. Mrz 2010 19:16)

    Die Folgen und Auswirkungen des Schengener Übereinkommens sind seit den 1980er Jahren der Kritik von Bürger- und Menschenrechtsinitiativen ausgesetzt. Der Wegfall von Grenzkontrollen zwischen den Teilnehmerstaaten geht mit der Verpflichtung einher, die Außengrenzen zum Zwecke der Fluchtabwehr, der Bekämpfung illegaler Einwanderung, angemessen, das heißt meist verstärkt, zu sichern. Bis zum EU-Beitritt Polens war beispielsweise die Ostgrenze Deutschlands (Oder-Neiße-Linie) eine verstärkt gesicherte Grenze. Personen, die eine derartige Grenze dennoch rechtswidrig überwinden wollen, nehmen teure und kriminelle Schleuser-Unternehmen in Anspruch oder riskieren beim Grenzübertritt ihr Leben.

  77. #69 Kessa Ligerro (17. Mrz 2010 19:30)
    Das wäre schon Rassismus. Wenn Sie jetzt Christen gegen Moslems gesagt hätten… dann wäre das auch Rassismus. „Religionsrassismus“… 🙂 Sie verstehen was ich meine, auch wenn ich das richtige Wort nicht dafür finde?

  78. 65 Der Islam ist DAS Problem (17. Mrz 2010 19:25) #24 djl (17. Mrz 2010 18:39) ANTWORT an Monschauer Bürgermeisterin auf Wilders Webblog:
    http://www.geertwilders.nl/index.php?option=com_content&task=view&id=1683&Itemid=1

    the same liberty my dad was in and around Monschau to defend long ago against a similarly supremacist totalitarianism. I have a strong hunch he would say that, so long as you are in office, liberation wasn’t worth the effort.

    Übersetzung : Mein Vater hat mitgeholfen Ihre Stadte zu befreien .. Heute würde er wahrscheinlich sagen ..
    „Solange Sie im Amt sind , ist die Befreiung nichts wert „

  79. #72 Deutscher_Ritterorden (17. Mrz 2010 19:32)
    Danke dir, mal wieder was dazu gelernt.
    Also wäre die Türkei in diesem Fall, dazu verpflichtet diese Grenzen zu sichern. Mich würde auch interessieren, wie es mit der Visafreiheit aussieht? Haben Sie da auch Ahnung. Ich recherchiere mal schnell.

  80. #70 Sevenday (17. Mrz 2010 19:30)
    #68 Sevenday (17. Mrz 2010 19:30)
    #72 Deutscher_Ritterorden

    JA aber was ist wenn die Türkei mit den anderen Türk-Staaten ein Staatenbund einngeht oder alles verschmilzt – Ein Großtürkisches Reich halt !

    Andere Türk-Staaten hätten bestimmt nichts dagegen ihre Soveränität einzuschrenken und unter der Führung der Türkei an den Tropf der EU zukommen. Unter Führung der Türken.

    Rein hypothetisch !

  81. … waren es „seine“ Bürger, die Erdogan auf den gröbsten Unsinn seiner Bemerkung hinwiesen: Sollte die Türkei diesen Fehler begehen, dann wäre das nur der Präzedenzfall, auf den ganz Europa warte, um die Türken in europäischen Ländern auszuweisen …

    Demnach ist ihnen bewusst, dass sie in Europa nicht als Bereicherung empfunden werden. Dennoch kommen und kommen sie und würden in noch viel größerer Zahl kommen, wenn es ihnen ermöglicht würde.

    Warum nur?

    Mal nachdenken …

  82. Hat die SPD eigentlich schon bei Gideon Botsch vom Moses-Mendelssohn-Zentrum ein Gutachten in Auftrag gegeben?

  83. Dem Hosenanzug sind ein paar verkaufte Panzer und U-Boote wichtiger als korrekte Aufarbeitung der türkischen Geschichte. Der Schäuble will unsere Goldreserven aufs Spiel setzen… jetzt fangen alle an zu spinnen…. Herr, was haben wir DIR nur getan???

  84. #10 Sevenday

    Sie haben entweder keine Ahnung von der Geschichte der Türkei, oder aber Sie sind ein Lügner. Ich denke ja, beides ist der Fall:

    Die meisten der heute in der Türkei lebenden Armenier sind ein Überbleibsel einer Kultur, die es dort seit Jahrhunderten gibt und die bereits vor Entstehen des Osmanischen Reiches existierte. Es ist also historisch ein großer Witz, davon zu sprechen, daß 100 000 Armenier „illegale Einwanderer“ sein sollen. So viele können seither gar nicht aus der Republik Armenien eingereist sein und nur dann wären sie illegal. Wenn Sie also behaupten wollen, die 100 000 Armenier, die Erdogan nun „deporieren“ will, seien allesamt „Illegale“, dann sind die Indianer in den USA wohl genauso „illegale Einwanderer“, die man einfach so ausschaffen kann.

    Im Gegensatz zu Ihnen kennt Wikipedia die Wahrheit übrigens:

    „Armenians living nowadays in Turkey are a remnant of a once much larger community that existed for hundreds of years and long before the establishment of the Ottoman Empire.“

    http://en.wikipedia.org/wiki/Armenians_in_Turkey#cite_note-41

    Abgesehen davon sollten die Türken in dieser Hinsicht ohnehin sehr vorsichtig sein: Wenn man knapp 1,5 Millionen Menschen brutal abschlachtet hat, sollte man sich bewußt sein, daß damit zumindest eine gewisse historische Verantwortung einhergeht.

  85. Meine Güte, wie sich hier immer alle abarbeiten.
    Ob an theologischen Details (Bibel gegen Koran) oder historisch Vergleichen (Erdogan vers. A.H., Armeniengenozid vers.Holocaust) usw.
    Erdogan ist Regierungschef der Türkei und sagt klip und klar was Sache ist. Dafür sollten wir ihm dankbar sein.
    In der Sache mit den illegalen Armeniern hat er doch recht. Die haben in der Türkei nichts zu suchen.
    Genau wie die illegalen in Deutschland.
    Das er Staatsbürger anderer Staaten ausweisen kann ist auch nicht zu bestreiten.
    Könnten wir auch und sollten wir auch.

    Unser Problem ist doch, daß wir keine Politiker haben, die Klartext reden.

    Wenn Angie demnächst in die Türkei reist, dann eben nicht, um Erdogan die Kündigung der Sozialabkommen über die Mitversicherung der Angehörigen in der Türkei in der deutschen Krankenversicherung persönlich zu übergeben. Oder ihm die Heimkehr von Millionen seiner Staatsangehörigen zu avisieren, weil sie, streng genommen, kein Anrecht auf verbleib in Deutschland haben usw.
    Nein, sie wird rumdrucksen und sich über den Tisch ziehen lassen.

    Das die Türkei, mit uns, seit Jahrzehnten Schlitten fährt, ist doch unsere eigene Schuld.

  86. Ich finde es gut, dass PI immer wieder die Finger in die Wunde drückt.

    Es gibt kein besseres Thema, um den Chef des ehemaligen Reitervolkes der Turkmenen und Islamisten Erdogan aus der Reserve zu locken.

    „Wir brauchen Euch!“

    Erika Merkül in der türkischen Hetzzeitung Hüyrriet

  87. @ sevenday
    Es scheint kaum ein dümmeres Volk als die Türken zu geben, wenn man sieht, wie sie diesem Blindfisch Erdogan hinterherlaufen.
    Erdokhan scheint nicht die geringste Ahnuing zu haben, was er mit solchen Äusserungen aussenpolitisch für einen Schaden für sein Land anrichtet. Aber weiter so, irgendwann werdet ihr den Preis dafür bezahlen, nichts ist umsonst im Leben.
    Erdokhan macht euch zum Schmuddelkind Europas.

  88. Wenn es dem Türken-Liderli (oder wie man das schreibt) gelingt, mit der Gebärmutter seiner UntertanInnen Europa zu erobern – und ich halte das nicht für ausgeschlossen -, gehört ihm die islamische Welt. Das ist Erdogans klammheimliches Ziel.
    Danach ist es zwar nix mehr mit Jizzija (pekuniäre Abgabe der „Ungläubigen“ an die Musels, damit Erstere am Leben bleiben dürfen) von europäischen Bürgern, aber das ist dann egal.
    Das bislang noch in wankenden Grenzen christliche Europa ist für die gesamte islamische Welt ein Symbol ihrer Ohnmacht. Wer dieses Symbol schleift, ist der zukünftige Herrscher und unangefochtene Kalif. Egal, in welch blutigem Mittelalter das Museltum danach weiter vegetieren wird.

    Don Andres

  89. #78 Israel_Hands (17. Mrz 2010 19:41)
    Glauben Sie mir, die Türken in der Türken, wollen nicht nach Deutschland. Nicht mehr… Die Zeiten sind vorbei… Ehrlich jetzt.

  90. @sevenday

    mal raus mit der Sprache Kleiner, wer ist dein Auftraggeber? Wer bezahlt deine Brötchen, die DITIB, Erdogans Meute oder der deutsche Steuerzahler?

    Du plapperst nur muslimischen Propaganda Müll!!!

  91. Wenn unsere sprechender Hosenanzug IM Erika nur Charakter hätte, aber das finden wir ja bei unseren Parteiheinis eh nicht.

  92. #89 Klaus Stoertebeker (17. Mrz 2010 19:58)
    Moment mal, wenn Sie diskutieren wollen, dann tun sie dies auf eine sachliche und nette Art. Anschuldigungen dienen nicht der oben genannten Diskussionsart.

    Ich plappere nicht, ich belege meine Kommentare mit Islamischen Quellen. Das ist keine Propaganda sondern Tatsachen. Aber ich verstehe Sie, wenn der Islam eben doch nicht feindselig ist wie Sie es in ihrer Traumwelt gern hätten um ein Feindbild bzw. Sündenbock zu haben, dann würde diese Welt zusammenbrechen. Ich kann es nachvollziehen, aber verstehen tue ich es trotzdem nicht…

    P. S.: Ach noch etwas, ich bin nicht ihr kleiner. Ich gebe Ihnen auch keine Kosenamen…

  93. RE: #387 Sevenday:

    Es Rukiye, die mit einem Konvertiten geheiratet hat. Später wurde er wieder zum Christen. Rukiye hat sich von ihm getrennt. Er wurde nicht geköpft von Mohammed. Es kam lediglich zu einer Trennung. Somit ist der Abfall vom Glauben nicht strafbar.

    >> Es sind keine Schmankerl. Man sollte sich eben immer weiterbilden, anstatt anderen Menschen etwas nachzuplappern. Sie haben die Gelegenheit es nachzuprüfen. <<
    ______________________________________

    Och, Sevendays ich war so frei, Ihre Taqiyya nachzuprüfen: Der Ehemann der Rukiye und nach deren Tod der Ehemann deren Schwester Umm Kulthum (beide Töchter Mohammeds; möge er auf ewig in der Hölle schmoren; war kein geringerer als Kalif Uthman, einer der brutalsten Kriegsherren und Eroberer des Mohammedanismus nach dem Tode Mohammeds; möge er auf ewig in der Hölle schmoren.

    Von Rekonvertierung also keine Spur! Ganz eindeutig aber wieder eine Ihrer Lügen Phantasien.

    >> Wer lesen kann ist klar im Vorteil! <<
    ____________________________________

    Ihr Problem ist, dass ich lesen kann! :mrgreen:

  94. #35 Alter Jaeger (17. Mrz 2010 18:57)

    ARMENIER TRETEN NICHT ZUM ISLAM ÜBER, SIE STERBEN EHER.

    ich kenne armenier aus „überall“ sie sind alle christen!!!!!
    sehr religiös (nicht fundamentalistisch aber sehr traditionell gläubig)
    MIT STARK AUSGEPRÄGTEM NATIONALISMUS UND STOLZ AUF IHRE CHRISTLICHE GESCHICHTE!!!!!!!
    .
    .
    ACHTUNG TROLL ALARM
    §§ SEVENDAY §§
    DONT FEED THE TROLL

  95. Ich gibt derzeit keinen Menschen, der mehr gegen einen Türkei Beitritt arbeitet als Recep Tayyip Erdogan. Langsam macht es mir Angst, weil ich anfange den Mann zu verehren 😉

    Eine Deportation von 100.000 Armeniern wäre eine willkommene Aktion um 1.000.000 Harz IV Türken aus Deutschland heim in das osmanische Reich zu geleiten.

    Mit der gesparten Stütze könnte Deutschland Schulden tilgen, eine vernüftige Schul.- und Forschungspolitik verfolgen ……….

    Deshalb: Erdogan rulez !

  96. #84 fraktur (17. Mrz 2010 19:54)

    Erdokhan scheint nicht die geringste Ahnuing zu haben, was er mit solchen Äusserungen aussenpolitisch für einen Schaden für sein Land anrichtet.

    Den selben Kommentar habe ich heute bei der Hürriyet abgegeben. Auf türkisch versteht sich.

    Erdogan ist besser als die Betonkemalisten, die sich hinter Atatürk verstecken und ihre Taschen füllen. Zumindest, hat er die Türkei etwas demokratischer gemacht. Nein keine schleichende Islamisierung. In dieser Richtung wurden keine Gesetze seitens der AKP erlassen.

    P. S.: Ich bin kein AKP-Befürworter, aber besser als die CHP und die ultranationalistische MHP ist Sie allemal…

  97. #84 fraktur (17. Mrz 2010 19:54)
    Ach, habe ich vergessen zu erwähnen. Der Dummheit seiner Aussage ist folgende: Wenn es illegale Armenier in der Türkei gibt, dann kann der Premier nicht öffentlich zu geben dass er diese duldet. Dies würde heißen, dass er Gesetze missachtet!

    Aber eine Abschiebung der 100.000 Armenier ist berechtigt, wenn Sie denn illegal in der Türkei leben! Dagegen spricht nichts.

  98. #96 rene2010 (17. Mrz 2010 20:07)
    Illegale Einwanderer abschieben nennt man also Rassismus? Schon klar…

  99. #99 Sevenday

    Dann wird auch niemand etwas dagegen haben alle türkischen Harz IV Empfänger abzuschieben, wenn diese dauerhaft nicht in der Lage sind in Deutschland ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

    Wir sprechen hier über Milliarden Beträge, die der deutsche Steuerzahlen aufzubringen hat.

    Mir geht es garantiert nicht um Türken, mir geht es um das Geld !

  100. @Sevenday,

    ok Kleiner bleib locker war nicht persönlich gemeint nur ein wenig frech um dich aus der Reserve zu locken. Deine islamischen Quellen das weißt du sicher zumindest unterbwußt sind leider mehrheitliche Märchen-Quellen.

    Übrigens die Taqiyya das wissen wir alle erlaubt euch zu lügen und zu lügen bis sich die Balken biegen.

  101. #95 Sevenday

    Nein keine schleichende Islamisierung. In dieser Richtung wurden keine Gesetze seitens der AKP erlassen

    Du bist nicht nur ein Lügner, der keine Ahnung von der Türkei hat; du scheinst uns auch alle für dumm zu halten: „Schleichend“ ist die Islamisierung in der Türkei tatsächlich nicht. Sie geschieht ganz offen und rasch. Was ist z.B. damit, daß die AKP das Kopftuchverbot an türkischen Universitäten aufheben wollte, was das türkische Verfassungsgericht als unvereinbar mit den laizistischen Werten des Landes zurückwies? Was ist damit, daß die AKP selbst nur knapp einem Verbot entging, weil ein Richter des Verfassungsgerichtes zu wenig für den Verbotsantrag stimmte? Was ist damit, daß das Verfassungsgericht trotzdem entschied, die AKP wegen „antilaizistischer“, also verfassungsfeindlicher Umtriebe zu verwarnen und ihr die staatliche Parteienfinanzierung zu streichen? Das alles hat bestimmt nichts damit zu tun, daß die AKP auf eine Islamisierung des Landes hinarbeitet — und dabei auch vor der faschistischen Überwachung des gesamten Staates nicht zurückschreckt…

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,569132,00.html

    http://www.milliyet.com.tr/Siyaset/SonDakika.aspx?aType=SonDakika&KategoriID=12&ArticleID=1161936&Date=14.11.2009&b=Demirelin%20dinleme%20isyani:%20Ayiptir,%20ayip..

  102. @ Sevenday,
    Illegale Einwanderer abschieben nennt man also Rassismus? Schon klar…

    Na dann wirst du bestimmt verstehen das wir die 5 bis 7 Millionen illegaler Türken auch gerne abschieben wollen. Ist wie du sagt schließlich kein Rassismus.

  103. #101 nox (17. Mrz 2010 20:14)
    Wenn Sie das mit allen Hartz4-Empfängern machen, von mir aus. Was passiert mit den Deutschen Hartz4-Empfängern? Nehmen wir folgendes Beispiel. Ein Deutscher junger Mann Anfang 20 wird arbeitslos und bekommt ALG II. Ein Türke Anfang 50 wird arbeitslos und bekommt ALG II.
    Ich denke Sie würden den Türken abschieben den Deutschen nicht (ist ja klar, wohin denn auch), da der Türke ein Türke ist? Wäre das gerecht, nach dem der Türke eben auch für den jungen deutschen gezahlt hat? Von mir aus können Sie auch gleichaltrige nehmen.

    Was mann auf jedenfall tun sollte ist, Migranten die nach Deutschland kommen, die innerhalb einem Jahr keine Arbeit finden, abzuschieben. Wer nichts zahlt, kann gehen!

  104. #105 Klaus Stoertebeker (17. Mrz 2010 20:18)
    Wie kommen Sie darauf dass diese illegal hier sind? Denken Sie Merkel würde diese Türken dulden?

  105. #100 Sevenday

    Na? Wer war schneller?

    Was triumphieren Sie auf? Meinen Sie, dass Sie damit überspielen können, dass Sie nun nachweislich bereits mehrfach gelogen haben?

    Oder wollen Sie und jetzt noch weiß machen, dass Rukiye vor Uthman noch einen anderen Ehemann hatte, um weiter zu behaupten, wer den Islam verlässt, ist des Todes?

  106. @ #98 wolfi (17. Mrz 2010 20:08)

    OT:
    pi-news.net wird mit einem stattlichen Betrag bewertet […]

    Ist das der Betrag, den die systemkonforme Presse und ihre HintermännInnen zu zahlen bereit sind, damit PI das Maul hält?

    Don Andres

  107. Die Türkei ist als rassistischer Massenmörder (Armenier 1915) bekannt.
    Jetzt wird die Deportation von ca. 100.000 Armeniern ins Auge gefasst, soll heissen: Vertreibung, Mord, Moppping bis zum Selbstmord.

    .. und wen interessiert es??
    Keinen!!
    Kein Aufschrei, nichts. Weitermachen wie bisher.

    Geifernder Türke müsste man sein.
    Übrigens: D krümmt sich seit ca. 65 Jahren wegen der Vorgänge im 3. Reich.

  108. #100 Sevenday

    Korrektur:

    … um weiter zu behaupten, wer den Islam verlässt, wäre nicht des Todes?

  109. #99 Sevenday

    Illegale Einwanderer abschieben nennt man also Rassismus?

    Noch einmal zum Mitschreiben, Sie Schlaumeier: es kann gar keine 100 000 „illegalen“ armenischen Einwanderer in der Türkei geben. Die meisten dieser Leute halten sich dort vielmehr legal auf und haben historisch jedes Recht, dort zu sein. Quellen finden Sie oben.

    Im übrigen ist es schon eine ziemliche Geschmacklosigkeit Ihrerseits, vor dem Hintergrund des türkischen Völkermordes an den Armeniern und der Verfolgung von Armeniern, die in der Türkei noch immer stattfindet, bestreiten zu wollen, daß Erdogans Motive für solche Sprüche und Pläne durchaus rassistisch sind. Andererseits hatte ich von Ihnen angesichts Ihrer sonstigen Einlassungen hier eigentlich auch gar nichts besseres erwartet…

  110. Zur Situation in Deutschland,fällt mir eigentlich nur folgendes ein:
    „Wer den Hühnerstall voll Ratten hat,darf nicht erwarten daß Die dann auch irgendwann Eier legen
    ,nur weil er sie mitfüttert – es bleiben Ratten“
    gruß, Kammerjäger.

  111. #104 Allzweckreiniger (17. Mrz 2010 20:17)
    Das Recht auf Kopftuchfreiheit in Unis ist ein Menschenrecht. Das hat ganz gewiss nichts mit Islamisierung zu tun! Islamisierung wäre wenn man Scharia Gesetze einführen würde! Wenn es nach dem ginge, ist Deutschland ja schon islamisiert. Kopftücher schon in Grundschulen. Wenn Sie schon argumentieren, dann richtig. Das ist kein Argument!

    Was ist damit, daß die AKP selbst nur knapp einem Verbot entging, weil ein Richter des Verfassungsgerichtes zu wenig für den Verbotsantrag stimmte? Was ist damit, daß das Verfassungsgericht trotzdem entschied, die AKP wegen “antilaizistischer”, also verfassungsfeindlicher Umtriebe zu verwarnen und ihr die staatliche Parteienfinanzierung zu streichen?

    Es gibt nun mal Organisationen, wie zum Beispiel Ergenekon (haben Sie sicher schon mal gehört), die ein Problem damit hat, dass die Türkei demokratischer wird. Diese besetzen den Justizapparat. Früher war es das Militär. Mehr als dreimal hat das Militör geputscht. Auch heute noch wurden Pläne veröffentlicht, dass das Militär bzw. hochranige Militärs putschen 2003 putschen wollten. Googlen Sie nach „Vorschlaghammer Türkei“ dann wissen Sie was ich meine!

    P. S.: Ich kann es absolut nicht verstehen, warum man, anstatt mit Fakten diskutiert, gleich beledigend wird. Wo bleibt bei Ihnen der Anstand? Wieso bezichtigen Sie mich der Lüge, wenn Sie Argumente haben? Schreiben Sie ihre Argumente und lassen Sie mich mit Gegenargumenten antworten…

  112. #106 Sevenday (17. Mrz 2010 20:19)

    … Nehmen wir folgendes Beispiel. Ein Deutscher junger Mann Anfang 20 wird arbeitslos und bekommt ALG II. Ein Türke Anfang 50 wird arbeitslos und bekommt ALG II.
    Ich denke Sie würden den Türken abschieben den Deutschen nicht (ist ja klar, wohin denn auch), da der Türke ein Türke ist? Wäre das gerecht …?

    Ein türkischer Arbeitnehmer, der 20, 30 Jahre lang in die deutsche Arbeitslosenversicherung und in die deutschen Rentenkassen eingezahlt hat (und das gibt es natürlich) und dann arbeitslos wird, wird von Hartz IV ebenso ungerecht getroffen wie ein deutscher Arbeitnehmer in der gleichen Lage. Ihn auszuweisen, wäre in der Tat NICHT gerecht.

  113. Auf einmal sind die Armenier die in der Türkei Leben illegal …

    Wenn das so ist, müßte man in Deutschland einen erheblichen Teil der Türken in ihre geliebte Heimat schicken.

    Armenien ist ein Teil Türkischer Geschichte!!!
    Ob es die Türken wahr haben wollen oder nicht.

    Was der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan mit den Armnier vor hat, ist Rassismus und Diskriminierung einer Volksgruppe.

  114. #111 Graue Eminenz (17. Mrz 2010 20:22

    … um weiter zu behaupten, wer den Islam verlässt, wäre nicht des Todes?

    Korrekt!

  115. @Sevenday,
    Wie kommen Sie darauf dass diese illegal hier sind? Denken Sie Merkel würde diese Türken dulden?

    Gegenfrage, glauben sie der politisch gewollte Bevölkerungsaustausch in Deutschland ist von der Mehrheit gewollt. Sicher nicht!!!

    Wir wissen doch beide dass unser sprechender Hosenanzug Merkel alles aus sitzt wie ihr Ziehvater Helmut Kohl.

  116. #112 Allzweckreiniger (17. Mrz 2010 20:23)
    Noch einmal zum Mitschreiben, Sie Schlaumeier: es kann gar keine 100 000 “illegalen” armenischen Einwanderer in der Türkei geben. Die meisten dieser Leute halten sich dort vielmehr legal auf und haben historisch jedes Recht, dort zu sein. Quellen finden Sie oben.

    Wo ist diese Quelle? Wären Sie so freundlich und würden Sie sie erneut einstellen?

  117. Ich denke, daß wir uns darum reißen sollten die 100000 Armenischen Christen gegen 100000 Türkische Muslime einzutauschen. Wir sollten mit Bedacht die Auswahl treffen. Kriminelle, Salafisten und Sozialfälle sollten ganz oben auf der Prioritätenliste stehen. Ich denke daß dieser Transfer das Zusammenleben von Deutschen und Türken in Deutschland sehr verbessern würde. Es würde erstmal wieder Ruhe einkehren, wenn wir die oben benannten Gruppen ausgeschafft haben.

  118. #106 Sevenday

    Wichtiger Teil meines Arguments: dauerhaft nicht in der Lage seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

    Ein türkischer Arbeitnehmer, der hier jahrelang eingezahlt hat selbstverständlich die gleichen Rechte wie alle Anderen.

    Was mann auf jedenfall tun sollte ist, Migranten die nach Deutschland kommen, die innerhalb einem Jahr keine Arbeit finden, abzuschieben. Wer nichts zahlt, kann gehen!

    Absolut einverstanden !

    Dann hätten wir in Deutschland etwa 3 Mio. Ausländer weniger. 3 Mio. Leute dauerhaft mit Kost und Logis zu versorgen ist selbst für ein reiches Land wie Deutschland auf Dauer unzumutbar.

  119. #114 Israel_Hands (17. Mrz 2010 20:26)
    Genau darauf wollte ich hinaus, danke.
    Gegen die, die den Staat ausnutzen, sollte man knallhart vorgehen! Am besten Zwangsarbeit!

  120. @Sevenday,

    sagen sie mal aus welcher Moschee betreiben sie den diese türkische Indoktrination?

  121. #115 rene2010 (17. Mrz 2010 20:27)

    Wenn das so ist, müßte man in Deutschland einen erheblichen Teil der Türken in ihre geliebte Heimat schicken.

    Das sollte man auf jedenfall machen und nicht nur die Türken. Alle anderen auch.

  122. Spätestens nach der Machtergreifungs Recep Tayyip „Jihad“ Erdogans ist die Türkei wieder ein fundamental-islamistischer Gottesstaat.

  123. #120 nox (17. Mrz 2010 20:32)
    Na sehen, man versteht sich doch. Meinen Sie mich regt es nicht auf, dass diese Sozialschmarotzer, dass Hartz 4 Geld in Spielotheken an Automaten ausgeben. Ich könnte denen jedesmal eine reinhauen.

  124. #113 Sevenday

    Das Recht auf Kopftuchfreiheit in Unis ist ein Menschenrecht

    Tja, das sieht Ihr eigenes Verfassungsgericht anders, und zwar zurecht. Sogar der verstorbene Scheich al-Tantawi wollte keine Kopftücher in Universitäten und Schulen. Aber es überrascht mich nicht, daß Sie dennoch von einem „Menschenrecht“ brabbeln. Falls Sie Muslim sind, haben Sie von Ihrem Glauben keine Ahnung!

    Wenn Sie schon argumentieren, dann richtig. Das ist kein Argument!

    Warum sollte das kein Argument sein? Ich will das Kopftuch in Deutschland nicht haben. Zum Glück aber sind bei uns nicht 99 % der Bevölkerung Muslime wie in der Türkei. Darum sind die Kemalisten in der Türkei auch so auf der Hut, was die Islamisten von der AKP anrichten könnten.

    Es gibt nun mal Organisationen, wie zum Beispiel Ergenekon (haben Sie sicher schon mal gehört), die ein Problem damit hat, dass die Türkei demokratischer wird.

    Ach so nennt man das jetzt, wenn die AKP (!) einen Überwachsungsstaat errichtet, den liberale Türken „faschistisch“ nennen. Gut, daß Sie uns daran teilhaben lassen, was Sie für Demokratie halten. Die türkische Geschichte kenne ich übrigens, und das Eingreifen des Militärs erfolgte bislang immer zur rechten Zeit.

    Ich kann es absolut nicht verstehen, warum man, anstatt mit Fakten diskutiert, gleich beledigend wird. Wo bleibt bei Ihnen der Anstand?

    Sie schämen sich nicht, in diesem Thread gegen allte Fakten zu behaupten, daß es 100.000 „illegale“ armenische Einwanderer in der Türkei gebe. Sie schämen sich nicht, das zu behaupten, obwohl 1,5 Millionen Armenier einst in der Türkei abgeschlachtet wurden, nur weil sie Armenier waren. Und sie schämen Sie auch nicht, Erdogan in Schutz zu nehmen und zu behaupten, seine Politik sei nicht „rassistisch“. Und da wollen Sie mich über „Anstand“ belehren oder über Wahrhaftigkeit? Für Sie ist es noch günstig, ein „Lügner“ genannt zu werden — zumal wenn Ihre „Gegenargumente“ bloß aus „Lügen“ bestehen wie in diesem Thread.

  125. @Sevenday,

    sind wir doch mal ehrlich. Unsere Kultur und ihre „Kultur“ sind und bleiben auf ewig inkompatibel!!!

    Wir würden alle besser und in Frieden leben, wenn die Türken sich wieder nach Asien verdrücken und die Deutschen ihren Urlaub wieder in Italien machen würden.

    Ach wär das schön, finden sie nicht auch?

  126. #122 Klaus Stoertebeker (17. Mrz 2010 20:33)
    Ich habe jetzt eine eigene Moschee gegründet. Mit den anderen war ich nicht einverstanden. Zu lasch, kein Islamismus, keine Taqqiya. Einfach langweilig… 😛

    Ich betreibe, keine Indoktrination. Ich berufe mich bei meinen Argumentationen immer auf Quellen. Auf sichere Quellen. Es sind keine Märchen-Quellen. Denn auch der Koran den Sie zu Hause haben (falls Sie denn einen haben), können die Verse die ich gepostet habe bestätigen. 🙂

  127. @Sevenday,
    Kemal Atatürk war eine rühmliche Ausnahme aber die heutigen Muslime sind eine absolute Katastrophe für ein friedliche Zusammenleben der Völker.

    Finden sie nicht auch?

  128. Das wäre das Gleiche wenn man sagt:

    die Bayerische Volksgruppe lebt illegal in Deutschland, die weisen wir jetzt aus.

    Die sind keine Deutschen …

    Wie krank ist das denn???

    Die Armenier sind ein Teil und Geschichte der Türkei!

    In der Türkei Leben 21 Volksgruppen.
    Muss man die jetzt alle Ausweisen weil sie keine reinrassigen Türken sind.

  129. #100 @sevenday
    An deiner Antwort sehe ich, dass du nichts, aber auch gar nichts verstanden hast.
    Von europäischer Sicht aus geht ihr genau wiederum auf die Minderheit los, die ihr schon in der Vergangenheit verfolgt habt.
    Es wäre so, als wenn Deutschland drohen würde, die Juden auszuweisen.
    Es wäre eure verdammte schuld, diese wenigen noch verbliebenen Armenier gut zu behandeln.
    Diese Sache wird als Bumerang auf euch zurückfallen.
    Auch wir könnten Türken ausweisen, eine Million wären kein Problem und niemand würde es bedauern.

  130. #130 Klaus Stoertebeker

    Ich kenne hier, in unserem Ort türkischstämmige Deutsche, die Sie nicht von einem Deutschen unterscheiden könnten, weder sprachlich noch sonst irgendwie. Die leben hier ein ganz normales Leben ohne Moschee und Imam. Die sind auch 100%ig nicht religiös reaktivierbar lol

    Also keine ghettobildenden Berlin Türken mit Harz IV Lifestyle. Leute wie oben gibt es auch. Ich wäre also mit Pauschalierungen vorsichtig.

  131. @Sevenday,

    habe in der Tat mal in den Qu’ran oder Koran wie er wohl noch heißt hinein geblickt und….

    ich mußte feststellen Voltaire hatte recht, es steht nichts Intelligentes in dem Büchlein!!!

  132. es ist jeden tag das selbe.man liest hier jeden tag eine horrormeldung nach der anderen,ein paar noch klar denkende menschen finden sich hier zusammen und kotzen sich in ihren kommentaren aus und das wars.Das wird das Ende nicht verhindern.

  133. HAYASTAN!

    Erdogan ist und bleibt ein Lügner!

    Er wird den armenischen Menschen niemals brechen!
    Man kann uns schlagen,
    man kann uns töten,
    wir werden die Unseren niemals vergessen!

    24. April!
    1,5 Millionen Seelen brauchen ein Gesicht, bitte seid dieses Gesicht!
    1,5 Millionen Seelen brauchen eine Stimme,
    bitte seid diese Stimme!

  134. @138 nox,

    ach ne, kenne ich auch sind alles Schläfer. Pauschalierungen machen es aber anschaulicher und ich muss nicht jedem gerecht werden. Diskussionen auf der Basis, Pauschalierungen und das tut man nicht, bitte ein andere Ton und ähnliches sind kontraproduktiv.

    Unter dem Strich wünsche ich den Muslimen ein schönes Leben in Muselmanien aber nicht hier mit uns unter einer Decke.

  135. #131 Klaus Stoertebeker (17. Mrz 2010 20:37)
    Es ist so. Das Problem ist eigentlich ganz woanders zu suchen. Mein Opa, wurde von Deutschland hergeholt (vor 1973) um zu Arbeiten. Erst nach Köln und später dann nach München. Ihnen ging es darum, Geld zu verdienen und wieder zurückzugehen. So, man hatte auch eine Familie. Die kam auch hierher. Damals ging es ja noch. Die Kinder wurden groß gingen auf die Schule. Man hatte dennoch Bedürfnis wieder zurückzugehen. Die 2. Generation von de Törk. Wollte nicht zurück, nocht nicht zumindestens. Mein Vater heute will schon zurück. Und ich heute auch.

    Zum eigentlichen Problem. Diese erste und auch die zweite Generation auch(!) seitens der Deutschen sind sich aus dem Weg gegangen. Die Türken, „bunlar Alman, ne isim olur onlarla“, das sind Deutsche was kann ich mit dem Reden bzw. was soll ich mit denen. Die Deutschen, „das sind Türken….“(ersetzen Sie die Punkte, ich weiß es leider nicht [ernst gemeint], bin noch zu klein 🙂 )

    So hatte jeder seine Kultur für sich…

    Wie in dem Koranvers: (Sorry, dass muss jetzt sein)

    Sag: Ihr Ungläubigen! Ich verehre nicht, was ihr verehrt, und ihr verehrt nicht, was ich verehre. Und ich verehre nicht, was ihr (bisher immer) verehrt habt, und ihr verehrt nicht, was ich verehre. Ihr habt eure Religion, und ich die meine.

    Oder auf gut deutsch: Jedem das seine (Ohne Bezug auf das deutsche Reich!! )

    Und jetzt prallen diese Kulturen aufeinander. Warum? Weil der Türk jetzt aufs Gymnasium geht, weil er mitmischen will. Wenn er hier schon lebt und die meisten auch nicht gehen, dann will er auch seine Kulturbedürfnisse nicht weiter einsperren. Also werden Kulturzentren gebaut und Deutsch Kurse abgeboten und und und. Das wird dem Deutschen zu viel (verständlich, wirklich!) Es ist eben die Angst vor dem Fremden. Aber seien wir mal ehrlich, die jenigen die mit Türken aufgewachsen sind, haben weniger Probleme mit ihnen als die jenigen die Törken vermieden.

  136. #139 Klaus Stoertebeker (17. Mrz 2010 20:45)
    Ob es intelligent ist oder nicht, liegt im Auge des Betrachters. Aber diese Verse stimmen. Sie stehen so drin. 😉

  137. Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan und seine Getreuen haben mit ihrer rassistischen Sichtweise in Europa n i c h t s zu suchen.

    Türkei in die EU:
    N E I N DANKE!

  138. Die ganzen Türken hier in Deutschland stammen letztendlich von illegalen Einwanderen ab. Keiner hat die Türken gerufen und keiner wollte und will sie wirklich haben (sieht man mal von ein paar korrupten Politikern und selbstverleugnerischen Gutmenschen ab). Man hat -auf Drängen der Amerikaner- dann die 5.000 ersten illegalen hier gelassen.

    Was daraus wurde lässt sich -für beide Seiten- sehr schön aus Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“ ableiten.

    Aber im Gegensatz zur Masse der hier lebenden Türken sind die Armenier ein Kulturvolk, dass sich integriert. Von daher würde ich auch einen Tausch nach dem Motto „Türken raus, Armenier rein“ befürworten.

    Allerdings werden unsere -von verräterischen Politikern- aufgezwungenen Dauergäste nie kampflos ihr Hartz VI und die kostenlose Krankvorsorge der deutschen Steuerkartoffeln und Beitragszahler in den anatolischen Gebirgstälern aufgeben.

  139. #139 fraktur (17. Mrz 2010 20:42)
    Ein türkischer(!) Freund hat mal gemeint er wähle die NPD. Ich fragte ihn denn warum? Erst hielt ich es für einen Scherz. Seine Antwort: „Wenn wir schon nicht alleine gehen können, dann kann uns nur noch die NPD helfen, in dem sie uns rausschmeißen.

    Illegale Einwanderer gut zu behandeln ja, aber sie ausweißen ist unser gutes Recht. Ob wir ihnen was angetan haben oder nicht ist nicht unsere Sache. Armenien soll seine Archive öffnen die Uno soll Historiker schicken und diese Sache endgültig aus dieser Welt schaffen, egal ob ein Genozid verübt wurde oder nicht. Die Wahrheit soll herauskommen.

  140. #149 David08 (17. Mrz 2010 20:55)
    Wer sagt das? Bis 1973 wurden Gastarbeiter nach Deutschland geholt aus der Türkei. Wollen Sie dies etwa leugnen?

  141. wieso 1:1 tauschen?? Wir nehmen in Europa alle 100.000 Armenier auf, die ja angeblich die Türkei „unterhält“. Dafür dürfen alle Türken zurück in die Türkei, die von den Ländern der EU „unterhalten werden“. Das sind alleine in Deutschland ca. 4 Millionen….

    Oh wie wär das schön….

  142. Warum wird immer und immer wieder über die Türken gesprochen …

    Es gibt mehr andere Ausländische Mitbürger in Deutschland wie Türken, von denen man nichts hört und die sich zum überwiegenden Teil integriert haben.

    Aber immer wieder ist das Thema Türken und Türkei, Islam, Moslems und Araber.

    Das hat doch seinen Grund!“

  143. # 155 Sevenday

    Es wurden keine Türken „geholt“..! Die Türkei hat die Amerikaner angebettelt, dass sie sich dafür einsetzen, dass Türken auch nach Deutschland dürfen zum arbeiten. Bis dahin waren nur Spanier, Griechen, Italiener und Portugiesen in Deutschland als „Gastarbeiter“..! Deutschland wollte ursprünglich dieses rückständige Proletariat aus Anatolien nicht! Und leider werden die Kinder der 2. und 3. Generation immer rückständiger, dümmer und aggressiver!

  144. @ sevenday

    Die Türken insbesondere die Mili Görüs und die grauen Wölfe, paktieren mit der NPD, das ist kein Geheimnis…

    Es besteht überhaupt kein Zweifel daran, dass
    der Völkermord verübt worden ist!
    Diese dämlichen türkischen Leugnungsversuche
    sind zwecklos!
    Der Genozid ist Tatsache und jeder der etwas anderes behauptet, ein Lügner!

    HAYASTAN! armenische Grüße

  145. #166 hundertsechzigmilliarden (17. Mrz 2010 21:03)

    Erstens hast du doch sicher eine Quelle für deine Verschwörungstheorie, zweitens ob es die USA war oder sonst ein Land, fakt ist die Türken wurden als Gastarbeiter hergeholt.

  146. Sevenday:

    ich höre immer Kultur… Ich habe in der Türkei nichts, aber auch gar nichts von türkischer Kultur gesehen! Alles ist von den Griechen und Römern, Persern, Ägyptern, nichts von den Türken. Dreck einfach vor die Hütten werfen ist keine Kultur, Spucken auf die Strassen ebenfalls nicht. Was ist also türkische Kultur?? Döner?

  147. @ #102 Sevenday

    Ich plappere nicht, ich belege meine Kommentare mit Islamischen Quellen.

    Jetzt hör aber bitte auf, mir tut ja schon der Bauch weh vor Lachen. „Islamischen Quellen, ich krieg mich nicht mehr!

    Wo nimmst du nur immer diese tollen Einfälle her? Bist du im Beruf Komiker?

  148. #173 Fensterzu (17. Mrz 2010 21:09)
    WIeso? Islamische Quellen sind doch aus eurer Sicht auch der Koran oder? Es ist ja nicht die Bibel.

  149. #168 rene2010 (17. Mrz 2010 21:02)

    Der Grund ist einfach: Weil sie Probleme machen.
    Über die Heilsarmee wir auch seltener als über Usama Bin Laden berichtet.

    So einfach ist das.

  150. #172 hundertsechzigmilliarden (17. Mrz 2010 21:08)
    Das ist aber eine Verallgemeinerung, ich spucke nicht auf den Boden und Müll stelle ich auch nicht vor der Tür ab…

  151. Worte von Mustafa Kemal Atatürk

    Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Kadaver, der unser Leben vergiftet

    _______________________________________________
    Ich frage mich vielmehr, wie lange sich das kamalistische Militär sich von Taqiyya Recep noch die Nase machen lässt.
    Vielleicht sollte man vorher Zbigniew Brzezinski fragen, der macht noch in 50 Jahren US Geopolitik.
    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/USA/nach-bush.html

  152. #168 rene2010 (17. Mrz 2010 21:02)
    Das hat den Grund, weil Europäer nun mal Europäer sind. Da unterscheidet sich nicht viel von der Kultur her. Das Fremde fällt eben auf.

  153. @sevenday,

    Mein Opa, wurde von Deutschland hergeholt (vor 1973) um zu Arbeiten.

    Irrtum, die Gastarbeiter Anwerbungen gab es nie in der Türkei, nur auf Drängen der türkischen Führung haben sich unsere Politiker in der BRD diese Gastarbeiter aufdrängen lassen, bitte nicht persönlich nehmen.

    Und jetzt prallen diese Kulturen aufeinander. Warum? Weil der Türk jetzt aufs Gymnasium geht, weil er mitmischen will.

    Haha, ich schmeiß mich weg, mitmischen heißt nicht den gymnasialen Weg einzuschlagen, das wäre ja absolut ok, denn das bedeutet für mich wahre Integration! Mitmischen bedeutet aber in der Realität eher alltäglicher Straßenterror extrem kriminelle Energie von Muslimen die auch noch statistisch beweisbar ist (obwohl die Linken ja alles zu fälschen versuchen).

    Vor 2 Jahren war ich in den Semesterferien mit Freunden in Istanbul, das tollste war mir dort widerfahren ist, dass sich die Istanbul-Türken für die Deutsch-Türken entschuldigt haben. Das war eine edle Geste und auch ehrlich!!!

    Sie wissen ja Istanbul ist was anderes als Anatolien.

    Das wird dem Deutschen zu viel (verständlich, wirklich!) Es ist eben die Angst vor dem Fremden. Aber seien wir mal ehrlich, die jenigen die mit Türken aufgewachsen sind, haben weniger Probleme mit ihnen als die jenigen die Törken vermieden.

    Falsch ist ist nicht die Angst vor Fremden, es ist keine Xenophobie, es kotzt einen diese unsagbare Primitivität an, dieses Machogehabe und dieser Messerkult !!!!

  154. Sevenday:
    Völkermord an den Armeniern:
    Es ist alles genau dokumentiert….
    Sogar die deutschen Soldaten und Offiziere, die damals mit der Türkei paktierten, haben alles fotografiert und aufgeschrieben. Die Türken wurden bei dem Völkermord an den Armeniern genau beobachtet. Der armenische Mörder von Pascha, der diesen türkischen Massenmörder in Berlin erschossen hat, wurde aufgrund der Zeugenaussagen über die grausame Ermordung von Frauen, Kindern und Männern freigesprochen….
    Pfui Teufel, ich könnte kotzen, wenn ich diese Greueltaten lese…

  155. #171 Sevenday (17. Mrz 2010 21:08)

    Jetzt wird es aber echt mal Zeit sich zu informieren. Sonst wird hier das Eis ziemlich dünn, wenn Sie sich hier mit den Leuten hinsichtlich solcher Dinge messen wollen. Die Türken hat -im Gegensatz zu Italienern, Spaniern, Portugiesen und Griechen- niemand geholt. Die sind gekommen und geblieben.

    Fehlt nur noch die Nummer mit dem Aufbau der Bundesrepublik. Dann geht hier das kollektive Gegröhle los!

  156. @ sevenday

    die Toten verschwinden nicht!
    Es gab genügend Zeitzeugen!

    Deine türkischen Lügen Historiker kannst Du Dir irgendwo hin…

    HAYASTAN!

  157. Direkt in meiner Nähe ist eine Realschule. Hier sind 68% Zuwandererkinder in der Schule, überwiegend Türken. Die Lehrer machen jeden Tag in der letzten Stunde Antiaggressionstraining um den Wutpegel dieser Zuwanderer wieder zu senken. Wirklich jeden Tag…!

  158. meine Schüler berichten mir häufig von agressiven Übergriffen muslimischer Türkengruppen..

    einer der Gründe, warum ich keine Agressoren in meinen Kursen dulde!

  159. Ich war 1963 als die ersten Türken kamen 20 Jahre alt, ich habe alles von Anfang an miterlebt…! Aber der Trouble begann erst ab 1973 als die blöde deutsche Regierung den Familiennachzug beschlossen hat. Ab da ging die Zuwanderung nur noch in die Sozialsysteme. Die arbeitenden Türken sind gleich geblieben mit 1,2 Millionen, die anderen 4,8 Millionen die jetzt mehr da sind, hocken alle in der Sozialhilfe/Hartz IV…

  160. #179 Sevenday (17. Mrz 2010 21:12)

    Es gibt außer den Türken auch noch viele andere Fremde hier, die sich nicht so häufig in Gefängnissen finden, dafür aber häufiger auf Gymnasien und Hochschulen (z.B. Vietnamesen).

    Bei Türken ist das -traurigerweise- die Ausnahme. Wobei diese „Ausnahmen“ dann auch absolut willkommen sind !

    Laut Statistik ist keine Emmigrationsgruppe so unproduktiv wie die Türken und die aus dem moslemischen Kulturkreis schlechthin (beweisbar).

    Woran liegt das?

  161. Ich glaube, es gibt in Deutschland sicher wenige, die Türken aufhalten, die in die Türkei zurück gehen. Es gehen ja auch welche zurück, die kassieren aber hier weiter Kindergeld und Hartz IV aufs Konto….

  162. Warum sind die unproduktiv? Weils an Hirn fehlt. Was will man in der heutigen Zeit mit einem IQ von 85 machen? Das reicht ja nicht mal mehr um bei einem Müllauto die Hydraulik zu bedienen….

  163. #177 Sevenday (17. Mrz 2010 21:10)

    Sie vielleicht nicht. Aber sehr viele Ihrer Landsleute. Es ist doch albern, die offensichtlichen Probleme zu verleugnen.

    Der graduierte Türke ist -im Gegensatz zum Vietnamesen- bei uns im Verhältnis zur Anzahl die Ausnahme.

  164. #178 Plebiszit (17. Mrz 2010 21:11)
    Ich kann dir mindestens 100 Atatürk-Zitate bringen in dem er den Islam und den Propheten „lobt“.

  165. #186 hundertsechzigmilliarden (17. Mrz 2010 21:19)

    Die eigentliche Okkupation begann nicht 1962 sondern in den 70-zigern.

  166. Ab 1963 kamen die ersten türk. Gastarbeiter, ab 1973 wurden die Anwerbungen der Türken gestoppt, aber gleichzeitig der Familiennachzug genehmigt und damit unser Untergang beschlossen!!

  167. #190 David08 (17. Mrz 2010 21:23)
    Tue ich doch gar nicht. Im Endeffekt schadet es doch mir und meinesgleichen, wenn meine Landsmänner durch die Gegend marschieren und Leute blöd anmachen ihre Frauen schlagen etc. etc. Oder diese Terroristen die sich in die Luft jagen im Namen des Islams. Was meinst du, wer hat die Schnauze mehr voll? Du oder ich?

    Also bin ich der letzte der von diesen Problemen wegsieht. Die 3. (gebildete) Generation ist auf dem Weg der Besserung und genau jetzt wollt ihr nicht. Das ist halt Pech, das schlechte habt ihr über euch ergehen lassen, die Situation bessert sich…

  168. @Sevenday,

    sie leben gar nicht im hier und jetzt, sie träumen sich ein Wirklichkeit die es gar nicht gibt.

    Gehen sie mal an die frische Luft und sagen sie ihrem Iman er soll sie solange von den Ketten befreien. Frische Luft ist gut für den IQ.

  169. #188 hundertsechzigmilliarden (17. Mrz 2010 21:21)
    Muss man halt was dagegen tun. Der Staat ist dafür verantwortlich. Das Volk egal ob Migrant oder Deutsch versucht halt sein Glück.

    Es gab mal eine Sendung. Ich weiß nicht ob ihr die gesehen habt. Eine Deutsche (für mich eine Verräterin) kassiert Hartz4 in Deutschland und macht dicke Kohle mit Geschäften auf Mallorca. Das fand ich schon heftig. Ich mein der Ausländer kann sich denken, scheiss drauf anderes Land andere Leute nicht mein Land etc. Aber eine Deutsche, die so etwas macht ist in meinen Augen eine Landesverräterin.

  170. #134 Sevenday (17. Mrz 2010 20:25)

    Das Kopftuch ist bei Moslems kein Kleidungsstück, dass die Individualität einer Person ausdrückt, sondern ein Symbol kämferischer Darstellung der Religion.

    In unserem Grundgesetz gibt es eine Trennung von Religion und Staat. Noch gilt unser Grundgesetz, die Sharia habe ich auf meiner Klorolle!

    Übrigens:
    In der Türkei -ausgenommen im Neandertahl Anatolien- gibt es sicherlich weniger Kopftuchträgerinnen, als in Duisburg Marxloh, Berlin-Kreutzberg oder wie die unproduktiven Statteile Deutschlands sonst noch heißen.

    Gibt es an türkischen Unis Dozentinnen oder Studentinnen mit Kopftüchern? Ich meine nicht die von uns finanzierten, gebauten und betriebenen Hochschulen (das auch so ein Hammer!)?.

  171. #179 Sevenday (17. Mrz 2010 21:12)

    Das Fremde glaube ich weniger was den Menschen Probleme bereitet.

    Eher steht man mit befremden einer Kultur gegenüber, die einer Mehrheitsgesellschaft vorschreiben will, wie sie zu Leben hat.

    Menschen die aus einem Land kommen um all dem zu entfliehen was sie jetzt in einer Demokratischen Gesellschaft einfordern ohne Rücksichtsnahme auf die Mehrheitsgesellschaft, müssen sich nicht wundern, dass man sie nicht besonders mag mit all ihren Auswüchsen.

    Deutschland ist ein tolerantes Land!
    Aber kein Land um Intoleranz zu akzeptieren…
    so Tolerant sind die Deutschen widerum nicht.

  172. #197 Klaus Stoertebeker (17. Mrz 2010 21:30)
    Hab ich gemacht, aber der erlaubt mir das nicht. 🙁 Weil mir ein Kuffar dazu geraten hat. Er meint, dieser Kuffar (du) würde was böses im Schilde führen. 😀

  173. @Sevenday,

    Was meinst du, wer hat die Schnauze mehr voll? Du oder ich?

    Also bin ich der letzte der von diesen Problemen wegsieht. Die 3. (gebildete) Generation ist auf dem Weg der Besserung und genau jetzt wollt ihr nicht. Das ist halt Pech, das schlechte habt ihr über euch ergehen lassen, die Situation bessert sich…

    In der Summe kommt dabei zu wenig erfreuliches heraus, wenn die dritte Generation von Türken wirklich wollte hätte sie es schon lange gekonnt, wir hätten uns alle ein friedliches Miteinander gewünscht. Jetzt ist es zu spät, ein Vietnamese ist ruckzuck integriert spricht in kürzester Zeit die Sprache unseres Landes und ist bildungsbeflissen und somit auch volkswirtschaftlich sowie gesellschaftlich eine Bereicherung.

    Sevenday für die Muslime ist der Zug in Deutschland abgefahren, so und nicht anders ist das!!!

  174. #78 Israel_Hands (17. Mrz 2010 19:41)
    “ Demnach ist ihnen bewusst, dass sie in Europa nicht als Bereicherung empfunden werden. Dennoch kommen und kommen sie und würden in noch viel größerer Zahl kommen, wenn es ihnen ermöglicht würde.“

    Vielleicht hat das auch was mit dem…“die Würde des Menschen ist unantastbar “ zu tun

    Es wäre unter meiner Würde mich in ein Haus zu drängen,in dem ich nicht erwünscht bin.

  175. #198 Sevenday (17. Mrz 2010 21:34)

    Der größte Anteil an Hartz VI -gemessen an der Bevölkerungszahl- fließt aber statistisch belegt, an Leute, die wir offenbar hier reinholen, nur um Hartz VI abzuholen: die Türken.

    Darüber hinaus:
    Es ist schon verwunderlich, wenn Sie den deutschen Sozialbetrüger in Mallorca anführen, aber vollkommen außer acht lassen, dass das der deutsche Steuerzahler nicht nur unproduktive Türken in Deutschland finanziert, sondern auch den Anhang in Anatolien -inkl. Krankenversicherung.

    Betriebswirtschaftlich würde ich jetzt sagen, dass die Türkei ihre Sozialämter -mit Nachsendeantrag ins türkische Reich- outgesourced hat. Oder stimmt das nicht?

  176. #200 rene2010 (17. Mrz 2010 21:34)
    Keine Toleranz den Intoleranten. Richtig. Aber für die Mehrheitsgesellschaft ist es ja schon eine Bedrohung, wenn die olle Kopftuchtante von neben an auf der Straße rummaschiert. Keiner schreibt der Mehrheitsgesellschaft vor wie sie zu leben hat. Ich habe auch Bruder Jakob gesungen oder St. Martin, meine Eltern haben auch nicht dem Kindergarten aufgedrängt sie müssten mir Nasreddin Hodscha beibringen. Ich war sogar einer der drei heiligen Könige bei einer Theateraufführung im Kindergarten. Ich durfte aber nichts sagen. 🙂 Eine Interessante Geschichte, als ich davon zuhause erzählt habe, hat mein Vater meine Kindergartenpflegerin gefragt warum das so ist. Und sie meinte, sie wüsste nicht ob ich das dürfe wegen meiner Religion. 🙂 Mein Vater war einverstanden. Ich mein wir sind Kinder, was soll ich mir da schon einprägen, ich weiß bis heute auch nur, dass sie Baltasar, Melchior und Caspar heißen. Und bevor ihr fragt warum Sie mich trotzdem genommen haben und nicht jemand anderen an meiner Stelle, hier ist die Antwort. Es ging um die Körpergröße. Es sollten möglichst große Kinder diese Rollen spielen. So damals die Begründung.

    Und bevor ihr das wieder für ein Gerücht haltet. Es war in Odelzhausen im Kindergarten, und meine Pflegerin hies Charlotte. Vielleicht ist ja jemand aus dem Jahrgang hier. 🙂

  177. Abwarten, Erdogan droht nur aber noch ist nichts geschehen. Die Türkei hat nämlich nicht die Scharia und gilt deswegen als (vom Islam) abgefallen. Mit solchen Drohgebärden will er sich vielleicht nur bei dem Rest der muslimischen Gemeinschaft als gläubiger Moslem profilieren.

    Bevor nichts geschieht sollten wir es mit nordisch kühler und doch erhöhter Aufmerksamkeit wahrnehmen. Wenigstens um der türkischen Christen willen sollten wir auch jetzt keinen Türkenhass entwickeln.

    Vor c.a. einem Jahr hatte ich ein interessantes Gespräch mit einem deutschen christlichen Missionar der in der Türkei Reichsgottesarbeit leistete. Er erzählte mir folgendes:

    „Die Türken haben Angst vor dem Westen, der CIA, den Kommunisten und den Islamisten.“ Auch erzählte er mir dass vor jedem Ort angeblich ein Schild steht das dass Türkentum verherrlicht. Nach dem Motto wir sind das größte, das beste und das stärkste Volk!“

    Bitte liebe PI Leser spottet nicht darüber wenn Ihr das lest. Würden wir Deutschen nicht auch zu unseren dunklen Kapiteln unserer Geschichte stehen, währen wir ähnlich drauf um das viele unschuldig vergossene Blut zu vergessen. Ich bin tief davon überzeugt, das dieses Land von der Schuld an dem Armeniermord von 1915, bis heute in der Seele geplagt wird. Wie lassen sich sonnst die heftigen Reaktionen der türkischen Regierung erklären wenn dieser Völkermord auch nur erwähnt wird? Die Mentalität des Gesichtswahrens tut noch Ihr übriges dazu um das ganze zu verschärfen. Eigentlich müssen wir Mitleid haben mit diesem Mann und mit den Teilen des Volkes, die nicht zu der Schuld ihrer Väter stehen können. Interessanter weise steht in der Bibel folgendes:

    „…Denn ich, der HERR, dein Gott, bin ein eifernder Gott, der die Missetat der Väter heimsucht bis ins dritte und vierte Glied an den Kindern derer, die mich hassen, aber Barmherzigkeit erweist an vielen tausenden, die mich lieben und meine Gebote halten.“
    (2. Mose 20, 5-6)

    Durch diesen Fall und so manch andere gewinnt der Vers an Aktualität. Dadurch wird auch eine Erbschuld / Erbsünde verständlich. Es ist nun an den noch verbliebenden Christen in Deutschland den Moslems die Frohe Botschaft des Evangeliums zu bringen damit Durch das Kreuz Jesu die Schuld vergeben werden kann und Versöhnung stattfindet.

  178. #202 Klaus Stoertebeker (17. Mrz 2010 21:37)
    Daran sind nicht nur die Muslime schuld. Wer dieses Problem jahrzehnte lang verdrängt ist selbstschuld.

    Fragt sich nur für wen der Zug zu spät abgefahren ist.

    Für mich gibt es noch Hoffnung.

  179. #77 nixmitburka (17. Mrz 2010 19:21)

    mann stell doch mal was autentisches rein!
    mit DOL, DUDUK und Klarinette rein das moderne zeug klingt für nichtarmenier gekünstelt.
    – #185 nixmitburka (17. Mrz 2010 21:18) meine Schüler berichten mir häufig von agressiven Übergriffen muslimischer Türkengruppen..

    einer der Gründe, warum ich keine Agressoren in meinen Kursen dulde!

    sind deine schüler armenier? schick sie zum ringen oder judo! wie alle kaukasier sind sie super ringer!!!!! kannte einige aus schifferstadtsie waren unglaublich! dann klapts auch mit den agressoren.

  180. ein türkischer Historiker spricht offen über Genozid
    Nicht alle Türken laufen den turko-islamischen Faschisten hinterher.
    Dr. Taner Akcam findet sehr deutliche Worte:
    Speech Of Turkish Historian: Armenian Genocide
    Dr. Taner Akcam on the Armenian Genocide Part I
    Dr. Taner Akcam on the Armenian Genocide Part II
    Dr. Taner Akcam spricht über die Lügen, auf denen die Türkei fußt. Darunter gehört auch die Bezeichnung von Kurden als „Bergtürken“.

    Warum weigert sich die Bundesregierung, von Genozid zu sprechen? Ist es die Feigheit vor pöbelnden türkischen Politikern? Oder ist es gar wegen der erheblichen deutschen Mitschuld und dem Zusammenhang mit der Schoa? Immerhin hat R.Höß, der Kommandant von Ausschwitz während des 1. Weltkrieges von den Türken abgeschaut, wie man Völkermord macht.
    Germany, Turkey and the Armenian Genocide 1
    Germany, Turkey and the Armenian Genocide 2
    Germany, Turkey and the Armenian Genocide 3
    Germany, Turkey and the Armenian Genocide 4
    Germany, Turkey and the Armenian Genocide 5
    Germany, Turkey and the Armenian Genocide 6
    Germany, Turkey and the Armenian Genocide 7
    Der letzte Teil berichtet darüber, wie der amerikanische Botschafter in Konstantinopel seinen deutschen Kollegen zur Rede stellt. Diesen trifft der Schlag. Bald darauf ist er tot.
    Fazit: Deutschland hätte den Völkermord stoppen können. Aber es ging damals (wie heute?) v.a. darum, einen Verbündeten nicht zu verschrecken.

  181. das sagte ein Türke(Kemalist) 2006…
    —————–
    Türkentum+Islam scheint eine prisante mischung zu sein:

    Und was hat uns der Islam gegegen? Nenne mir mal Bespiele?
    Der Islam hat uns den Willen nach Weltherrschaft und Ideal genommen. Wenn das Osmanische Reich nicht religiös, sondern nationalistisch gewesen wäre, wäre türkisch heute Weltsprache und nicht Englisch. Die Briten haben in der ganzen Welt ihre Kultur transportiert und heute ist Englisch Weltsprache. Was ist nun besser? Religiös oder nationalistisch zu sein?
    ———————–

    …Was hat der Islam überhaupt der Menschheit gegeben? Ich verlange Fakten und irgenwelche Fortschritte, die nach der Verkündung des Islam eintrafen!

    Eigentlich ist das Gegenteil der Fall. Der Islam hat uns Türken sehr viel weggenommen. Sogar unsere Vornamen wie du siehst. Und der Menschheit hat der Islam den Frieden genommen. Im Koran wird für Rassismus und Gewalt propagandiert. Juden und Christen werden schlecht gemacht und dann heisst es dass der Islam eine „friedliche Religion“ ist! Alles nur Lüge.

    Die Muslime von heute leben in der Zeit von Mohammed. Die Frauen werden als Mensch 10. Klasse angesehen.

    Guck dir doch die ganzen islamischen Länder (ausser Türkei) mal an. Alle sind arm und die Menschen dort sterben massenweise. Diese Länder haben nichts, keine Industrie, keine Wirtschaft, keine Entwicklung. Wenn Islam etwas gutes gewesen wäre, dann würde es den Arabern heute gut gehen.

    Die Türkei wäre heute auch wie die restlichen arabisch islamischen Länder, wenn Atatürk nicht gewesen wäre!

    Dass die Türken sich in der Geschichte ausbreiten konnten und Eroberungen gemacht haben, verdanken sie NICHT dem Islam. Sie verdanken es dem Türkentum. Denn die Araber sind doch länger Muslime als Türken! Wenn der Islam denn der eigentlich Grund und die Kraft für Erfolge und Eroberungen ist, warum konnten die Araber dann nicht bis nach Wien marschieren?

    Ich sage dir nur eins. Wenn es uns Türken nicht gegeben hätte, würde der Islam heute nur als eine Wüstenreligion sein! Die Kreuzzüge wurden auch von uns Türken gestoppt.

    Die Araber sollten für uns Türken dafür ein Extragebet einführen und Gott danken, dass er uns erschaffen hat.

    Was bringt es mir wenn der Islam überlebt? Das Unheil und das Schlechte überlebt in der Welt auch immer aber es heisst nicht, dass es gut ist und deswegen überlebt!

    Wo ist die islamische Welt und wo ist die christliche Welt heute? Das interessiert mich! Eine Supermegareligion müsste uns doch zum allerbesten leiten. Aber sie hat es seit seit 1400 Jahren nicht. Oder siehst du irgendwelche Fortschritte. Die islamische Welt ging immer unter. Das Gegenteil kannst du nicht beweisen!

    Dass die Türken freiwillig den Islam gewählt haben ist auch falsch!
    Sie wurden dazu gezwungen, weil sie den Krieg damals verloren haben.

    Ich warte immernoch, dass du mich mit deinem Islam überzeugst und Belege dafür bringst, dass es uns Türken nach dem Islam besser geht.
    Und das Türkentum ist 10 000 Jahre alt und den islam gibt es erst seit 1400 Jahren! Die Türken konnten demnach auch ohne dem Islam ihre Identität und Kultur fortführen.

  182. #194 Sevenday (17. Mrz 2010 21:28

    Willkommen bei PI!

    Aber bessern tut sich nichts! Woher denn, es wurden doch keine Parameter verändert.

    Trotzdem denke ich, wenn Du nicht von der Botschaft, dem Konsulat oder einer dieser Erdogan-Vögel bist, musst Du Dich nicht für jeden türkischen Messerstecher rechtfertigen.

    Offenbar hast Du den Weg in die Gesellschaft gefunden. Darauf sollte man aufbauen.

    Ich glaube nicht, dass es in diesem Forum Leute gibt, die gezeigte Leistung nur deshalb ablehnen, nur weil sie von einem Türken oder Moslem gebracht wurde.

  183. @Sevenday,

    danke für die nette Unterhaltung aber in unseren Standpunkten werden wir uns wohl nicht annähern.

    @L.Schaefer

    Erbsünde ist absoluter Käse, Gehirnwäsche, Volksverblödung. Eine Erbsünde gibt es weder für Deutsche, noch für Juden oder Türken oder oder oder, verschonen sie uns mit diesem Gesabbel. Vielen Dank !!!

    Bis denne, tschüss

  184. leicht OT
    @ 7Tag, FYI:

    CHEMIE – 24 Deutsche, 0 Türken
    MEDIZIN – 15 Deutsche, 0 Türken
    PHYSIK – 22 Deutsche, 0 Türken
    WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN – 1 Deutscher, 0 Türken
    LITERATUR – 8 Deutsche, 1 Türke
    FRIEDEN – 5 Deutsche, 0 Türken

    Hat etwas mit Kultur und ähnlichem zu tun. 🙂

  185. Siebentag ist Klasse: Wann immer er auftaucht, demonstriert er am lebenden (postenden) Objekt, daß Diskussionen mit Mohammedanern Schlammcatchen mit Aalen gleichen: Der Aal flutscht immer weg.

    Man sollte für die Vorstellung Eintritt verlangen. 🙂

  186. #213 Sevenday (17. Mrz 2010 22:04)
    Bestes Beispiel ist doch die ehemalige Kirche, die ihre Macht im Namen des Christentums missbraucht hat. Heute machen es die Führer in den Arabischen Ländern nicht anders… Dasselbe Spiel nur mit einer anderen Religion.

  187. #214 Babieca (17. Mrz 2010 22:05)
    Wieviel bekomme ich davon? Hartz IV reicht nicht um meinen Mercedes zu unterhalten. 😛 😀

  188. #211 Klaus Stoertebeker (17. Mrz 2010 21:58)
    Das ist auch nicht zwingend notwendig. Wichtig ist doch dass der Standpunkt des anderen respektiert wird. Ich danke auch Ihnen.

  189. #192 David08
    Das unverschämte Auftreten begann in den 90er Jahren.
    Bis dahin sind meine türkischen Mitarbeiter (Untergebenen) mir in den A… gekrochen. Ab den 90er griff die gewollte Islamisierung Europas. Man erfüllte die Verträge, die man mit den Araberstaaten auf Drängen Frankreichs geschlossen hat. Diese beinhalten die Beibehaltung der islamischen Kultur in Europa aller Einwanderer aus dem vorderen Orient

  190. #210 David08 (17. Mrz 2010 21:57)
    Wenn nicht ich und meinesgleichen, wer sonst soll auf meiner Seite etwas ändern können?

    Einige(!) PI-Kommentare die nur hetzen und Öl ins Feuer gießen oder solche elenden ….. die sich in die Luft jagen und erstens gegen den Islam verstößen und zweitens uns Muslime hier das alles ertragen lassen?

    Wer Frieden will muss etwas tun. Man muss auf beiden Seiten, die Extremisten eliminieren und die friedliebenden Menschen „verhandeln“ lassen um ein gutes Miteinander zu gestalten.

  191. #214 Sevenday

    Fragt sich nur für wen der Zug zu spät abgefahren ist.
    Für mich gibt es noch Hoffnung.

    #207 Sevenday

    Ein möglicher Wahlsieg von Wilders in den Niederlanden wird auch die deutsche Parteienlandschaft dramatisch ändern. Der Wind dreht sich und für uns Deutsche ist der Zug sicher nicht abgefahren.

    Schade ist nur, daß integrationsfähige Leute das Land verlassen und die integrationsunfähigen Leute erhalten bleiben.

  192. #218 Steppenwolf (17. Mrz 2010 22:12)
    Das hat dir gefallen und weil es heute nicht mehr so ist, hast du ein Problem damit?

  193. #221 nox (17. Mrz 2010 22:14)
    Ob Wilders gewinnt oder nicht, spielt keine Rolle. Wenn solche wie Wilders an die Macht, die Kopftuchsteuern fordern, ist ein Holocaust nicht fern. Da mögen Sie lachen, es ist aber so. Und wenn ein paar Millionen Moslems gelitten haben, dann haben Sie den selben Status wie die Juden. Es ist mein Ernst. Es ist alles nicht so einfach wie es aussieht. Ein Land zu regieren braucht einen kühlen Kopf. Man darf nichts überstürzen.

    Es ist normal das integrationsfähige das Land verlassen, wenn sie alle mit den anderen in den selben Topf geschmissen werden. Das zeigt doch nur dass sie Intelligent sind.

  194. # sevenday (zu all dem Unsinn den Sie von sich gegeben haben)

    Es waren deutsche, kaiserliche Beamte uund Offiziere die den VÖLKERMORD dokumentiert haben.

    Es gibt KEINEN Zweifel daran das die Türken diese Verbrechen begangen haben.

    NULL

    Eine Nation die es WERT ist geliebt zu werden, SOLLTE zu den eigenen Fehlern stehen.

    Das was der FASCHIST ERDOGAN tut ist unter der Würde des Türkischen Volkes.

    ERDOGAN IST EINE SCHANDE FÜR DIE TÜRKEI!!!

    ERDOGAN IST EIN VERRÄTER AN ATTATÜRK!!!!!

    Gruß
    Fink

  195. In meinem Land sind 1,650.000 Türken ansässig, von denen 650 000 deutsche Bürger sind. Im Notfall würde ich morgen der restlichen 1.000. 000 sagen, dass sie unser Land verlassen. Ich tu das, weil sie nicht meine Bürger sind und ich nicht verpflichtet bin, sie in meinem Land zu unterhalten.”

    DIE Ansage wird man von einem deutschen Bundeskanzler nie hören, auch wenn die Türken immer frecher und krimineller werden. Im Gegensatz zu Deutschlands Türkengelumpe stellen in der Türkei die Armenier dort die intelligentere, tüchtigere und fleißigere Schicht der Bevölkerung, was die faulen, dummen und unfähigen Türkenmassen natürlich zu Neid anregte und offenbar noch anregt.
    Wir hätten bei den Türken angesichts der Kriminalität und der Sozialkosten ALLES recht, das zu fordern! Der Erdogan aber niemals!

  196. #222 sevenday
    Lass diese Masche, aus Tätern Opfer zu machen.
    Ein friedliches Miteinander ist mit Wirren wie Erdogan und seinen Anhängern nicht möglich.
    Ich plädiere für ein friedliches Nebeneinander, jeder innerhalb seiner Grenzen. Mehr ist mit Orientalen nicht möglich. Sie wollen nicht Frieden, sondern Sonderrechte und Dominanz.
    Erdogans Rede in Köln ist nicht vergessen. Dahinter steckt System und eine Geisteshaltung, die in Europa nichts zu suchen hat.
    Hat es jemals schon positive Nachrichten aus der türkischen Ecke gegeben ? Ich kann mich nicht erinnern.

  197. #218 Sevenday (17. Mrz 2010 22:13)

    Einige(!) PI-Kommentare die nur hetzen und Öl ins Feuer gießen oder solche elenden ….. die sich in die Luft jagen und erstens gegen den Islam verstößen und zweitens uns Muslime hier das alles ertragen lassen?

    Also, ich stimme nicht mit Dir überein, dass „die, die sich in die Luft jagen“, gemeint sind ja wohl islamistische Mörder, gegen den Islam verstoßen.

    Alles, was diese Leute tun, ist im Koran vorgegeben. Usama Bin Laden ist kein Abweichler des Islam, sonderm im Sinne des Koran ein gläubiger Muslim.

    Ich könnte Dir für jeden Anschlag eine Sure zitieren, selbst bei 3000 Toten, wie in den USA. Von den Hundertausenden, die in all den Jahren durch „gläubige Moslems“ hinterhältig ermordet wurden, will ich gar nicht reden (wir sprechen vom 20. Jahrhundert unserer Zeitrechnung!).

    Wenn Du dieses Fass hier in dem Forum aufmachst, könntest Du Dir noch einen von der DITIB holen, ohne eine Chance argumentativ zu gewinnen.

    Islam ist nicht Friede. Islam ist Faschismus und Menschenverachtung pur!

  198. WARMDUSCHER REAKTION DES EUROPÄISCHEN WESTENS
    AUF DIE NEUSTEN CHAUVINISTISCHEN AUFWALLUNGEN
    ERDOGANS/DER TÜRKEI

    Man kann PI ja nur dankbar sein für das Aufarbeiten solcher Vorgänge.
    Das national-chauvinistische Moment gehört absolut zum Konzept eines Erdogan -und unsere Medien wollen das wegschwafeln -„unglückliche Wortwahl“ usw.
    Scheißdreck ! Diese Wortwahl, das Spielen auf der Klaviatur einer pantürkisch-islamofaschistischen Massenbewegung ist ein zentrales Paradigma dieser Erdogan – AKP, es ist Programm, und keine „unglückliche Wortwahl“
    Wieviel davon echt ist, wirklich leidenschaftlich empfunden und nur schlecht versteckt – und wieviel Theaterdonner das ist, wieviel kühle Berechnung, wieviel Demagogie, um den Kemalisten das Wasser abzugraben – das können wir als nicht ethnische Türken nicht mit letzter Sicherheit bewerten.
    Ich sage : 65 % echt, 35 % gespielt, kalkuliert.
    Westeuropa, speziell Deutschland, befindet sich in der neureotischen Konversion.
    Es will jetzt unbedingt das Gegenteil sein von dem, was einmal war – ein wirtschaftlich, militärisch, kulturell überlegener Kontinent,
    der es als gerechtfertigt ansah, weite Teile
    der Restwelt in seinem Sinne zu kolonisieren, mindestens aber intensiv zu beeinflussen, zu dominieren.
    Jetzt, im 21ten Jahrhundert möchte Europa all dem für immer entkommen sein, es möchte die Natur von Dominanzkonflikten an sich leugnen und uminterpretieren :
    Jemand schlägt, weil er ein Problem hat, nicht, weile er es will.
    Roland Koch hat – nach dieser Betrachtungsweise – die Burkha in Hessen verbieten wollen, um aus einer „erfundenen Bedrohung politischen Profit zu ziehen“.
    Ich glaube, er tat es, weil er glaubte, daß es richtig war – und trotzdem ist er zugleich
    ein raffinierter, möglicherweise sogar opportunistischer Politiker.
    National-kollektives Empfinden UND intrigante, ausgefeilte Politprofessionalität
    SIND ÜBERHAUPT KEIN WIDERSPRUCH – siehe Erdogan !!! Aber im gehirngewaschenen Deutschland DARF so etwas gar nicht war sein,
    ein deutsche Politiker KANN so etwas gar nicht ernst gemeint haben – bei Erdogan ist es
    nachsichtig bewertete, „unglückliche“ Folklore.
    Diese neurotisch konvertierte Europa will einfach nicht wahr haben, daß Machtwille, Dominanztrieb, besser sein wollen als andere, mehr haben wollen als andere – menschliche Urtriebe sind – und das publizistisch auf den auf den Putz hauen das beste, direkteste und vielversprechendste Angriffsmittel ist – dann nämlich, WENN DIE GEGNER SCHISS HABEN UND WEICH SIND BIS UNTER DIE HAARE und der Angreifer nicht mit einer ERNSTHAFTEN Gegenwehr rechnen muß.
    Es gab eine großen und – fürchterlichen – Spieler der Weltpolitk, der das vorgemacht hat :
    Adolf Hitler.
    Als die Türken ihren Armenier – Genozid starteten – und bei deutschen Firmen nach Gasöfen fragten – soll Hitler seinen nächsten Getreuen prophezeit haben, „daß der
    dekadente und feige Westen“ nichts dagegen unternehmen wird – und daß er vom Fenster aus genau hinschauenr werde, wie sich dieser Präzendeznfall entwickelt…

  199. 1.) Will ich mich nochmal verwahren gegen die freche Lüge, Deutschland hätte den Türken bei diesem Völkermord geholfen, im Gegenteil hat man damals das innerhalb der Kriegsumstände mögliche getan, um diesen Massenmord aufzuhalten. Daß Deutschland mit seinem de facto stärksten Verbündeten nicht hätte brechen können, wird ja wohl noch einleuchten, selbst bei eingefleischen Gutmenschen.

    2.) Ist es unerhört von der „Welt“, die Opfer der barbarischen Massaker als an Hunger & Entkräftung sozusagen eher zufällig zugrunde gegangen, hinzustellen, das bedeutet eine widerliche und durch nichts zu unterbietende Anpassung an den türkischen Mord und Raub dieser Zeit, dessen drohende Shcatten einer Wiederholung (diesmal an uns) sich bereits zusammenziehen.

    3.) Wäre es natürlich wunderbar, die Millionen Türken von hier endlich wegzudeportieren (im Wortsinne, nicht im türkischen Sinne), und dafür die Armenier hie aufzunehmen, aber ich sage, selbst wenn wir für 100.000 Armenier nur 100.000 Türken loswürden, wäre das schon ein gigantischer Gewinn, und das sage ich ohne Ansehen der Person; nennt mich also Rassist.

    Jeder, der noch nicht vom Gutmenschen-Wahnsinn befallen ist, weiß & wird zustimmen MÜSSEN, daß es besser ist 10 Armenier zu haben als auch nur 5 Türken vor Ort, Spurenelemente von besserer menschlicher Qualität, die es auch bei den Türken noch gibt, einmal nicht berücksichtigt.

  200. Sevenday

    Es gibt hier viele Türken, die haben zwar hier eine Pseudo-Wohnung, leben aber in der Türkei. Kassieren hier schön weiter die Hartz IV Gelder….! Kommt jede Woche einer aus der Großfamilie und macht den Briefkasten leer!

  201. #199 David08 (17. Mrz 2010 21:34)
    Ist es eben nicht, das haben die Kopftuchgegner dazu gemacht um dagegen hetzen zu können. Nehmen wir mal an das Kopftuch wurde abgeschafft aus dem von Ihnen genannten Grund. Was kommt als nächstes? Das Gebet? Ja klar, warum auch nicht. Das ist auch ein Zeichen des politischen Islams… Oder?

    In der Türkei tragen 67% der Frauen Kopftücher. Auch wenn es 100% wären, wäre das doch völlig irrelevant. Wieviele es in der Türkei tragen. Es ist ein Islamisches Gebot. Ob man es einhält oder nicht, sollte jedem selbst überlassen sein. Es zu verbieten wäre ungerecht.

    Es gibt nicht mal Studentinnen in der Türkei die Kopftücher tragen, weil Sie nicht dürfen. Weil es angeblich den Laizismus schädigt, was völliger Quatsch ist.

    Wissen Sie, in der Türkei geht es um ganz andere Sachen. Sehen Sie sich die Ergenekon an, Sie verfolgen doch sicher die Nachrichten aus der Türkei. Was diese Terrororganisation für Dreck am Stecken hat.

    Können Sie sich vorstellen, dass die Frau eines Premiers keinen KrankenBESUCH machen kann, weil Sie ein Kopftuch trägt.

    Können Sie sich vorstellen, dass Soldaten dessen Mütter Kopftücher tragen nicht zur Zeremonie eingelassen werden, weil es das Militär nicht will? Aber um im Kampf gegen die PKK zu sterben sind die Söhne dieser Mütter gut genug.

    Ich sagte ihnen bereits, nehmen Sie nicht die Islamischen Länder als Beispiel, da ist Deutschland Islamisch als Sie es glauben.

    Ich würde es nicht gutheißen und auch politisch alles dagegen tun dass so etwas in Deutschland nicht passiert, ABER ich würde es verstehen, wenn Deutschland es verbieten würde.

  202. #230 hundertsechzigmilliarden (17. Mrz 2010 23:00)
    Ich würde diese gnadenlos anzeigen. Warum rufen Sie nicht bei der Polizei an und melden das?

  203. „Solange sich Sevendays von ihrer Religion nicht klar distanziert haben, sind sie wie Zeitbomben, die jederzeit scharfgestellt werden können.“
    Kernsatz aus dem Essay, von Michael Mannheimer
    ———————————————

  204. Aha!

    Erstaunlich, wie einfach es ginge, Menschen, die man nicht unterhalten will, abschieben zu können – und erst noch sagen „sie sind nicht unsere Bürger“.

    Wow, das müsste mal in Deuschelan‘ gesagt werden..

  205. Ich melde das nicht, weil es sinnlos ist. Solche Schmarotzer werden nur verfolgt wenn es Deutsche sind. Türken und anderen ausländischen Hartz IV-Schmarotzern passiert absolut nichts! Die gehen da zu 5. oder 10. auf die Arge und schüchtern das Personal ein: „ich kenne dein Haus, ich kenne deine Kinder und wir kennen deinen Mann….“ So etwas ist nicht strafbar, aber die Angestellten bei der Arge sind sofort eingeschüchtert und unternehmen nichts!!

    Jährlich kommen 70-80.000 Importbräute und Bräutigame aus der Türkei nach Deutschland und sofort bekommen die Hartz IV rund 650 EUR. Für solche (un) Gebildete gibts in der Türkei ohne Arbeit gar nichts, null, nada, nix, nullkommanix. Und alles für lau, ohne Arbeit, schön ist das, wie im Paradies….

  206. #229 Sevenday
    Es ist wirklich überflüssig auf Dich einzugehen.
    Erhabenes Gutmenschengesülze von sich zu geben; im Glauben dank MSM die Denkhoheit zu genießen. War im 3. Reich auch nicht anders. Man passte sich an und übertrumpfte sich im Selbigen.
    Es hat sich nichts geändert.

  207. Eigenzitat aus Nov/09:
    —–
    Mit unserem türkischen Zimmermann vor 30…35 Jahren haben wir noch beim Spätschoppen in der Eckkneipe unsere Bierchen getrunken und geratscht.
    Seine Frau war sehr aktiv beim Damenkegeln.
    Heute läuft sie nur noch tief verschleiert zum Einkaufen; er geht nimmer in die Kneipe, und seine Kinder/Enkel schauen per Sat ausschliesslich türkische Sender.
    Erfolgreiche (Rückwärts-)Integration.

  208. @Sevenday

    wir können uns gerne über die Nützlichkeit der Türken und Menschen mit türkischen Abstammung in Deutschland unterhalten.

    1. Deine Behauptung:
    So gerne kommen die Türken auch nicht mehr nach Deutschland.

    Ich sage:
    Wenn die Türkei nur ÄHNLICH gut wäre wie in Deutschland müssten mindestens 0,5 Million Türken von offiziellen ca. 3 Millionen zurück in die Türkei gehen.
    Tun Sie nicht!
    Warum ist das so?
    Die Türkei ein Bruttosozialprodukt von ca. einem Drittel / pro Kopf wie Deutschland.
    ca. 13000 $ gegenüber ca. 36000 Dollar.

    Die Türkei bzw. Türken haben sich wg. der für sie benötigten Visa beschwert, die türkische Regierung hat sich wg. der (lachhaften) Sprachkurse beschwert.
    Warum wenn eh keiner nach Deutschland kommen will?
    Wenn es in der Türkei soo geil ist, warum bleiben die Iraker und Afghanen nicht dort, sondern kommen so stark zu uns, das sie bei den Asylbewerbern an erster Stelle stehen.
    Wäre doch in der fantastischen Umma 100 x schöner als bei den sündigen Kufr in Deutschland?!
    Scheinbar sehen sie es anders.

    Fazit: Du gehörst zu den dummsabbelnden Türken die rumschwurbeln.
    Die Türkei und die Türken sind (gegenüber Deutschland) unterentwickelt & zurückgeblieben.
    Tipp: Maul halten, Rütli Schülern Nachhilfe geben und ab sofort bitte keine weiteren Armutsflüchtlinge aus der Türkei.
    Deppen haben wir in Deutschland selbst genug.

    Sorgt für euch selbst – aber in der Türkei!

    Z1

  209. #231 Sevenday (17. Mrz 2010 23:00)

    Können Sie sich vorstellen, dass ich die türkische Armee für einen Garant der Demokratie halte und hoffe, dass bald wieder Panzer vor dem „Parlament“ in Ankara stehen?

    Können Sie sich vorstellen, dass ich Attatürk als einen der wenigen Türken wirklich als geschichtliche Person anerkenne?

    Können Sie sich vorstellen, dass ich vollkommen davon überzeugt bin, dass die Türkei absolut nicht in die EU gehört?

    Können Sie sich erklären, warum wir soviele Asylbewerber aus der Türkei haben?

    Ihre Türkei sitzt mit Erdigan in einer Zeitmaschine, die sich rasend schnell ins Jahr 636 v. Chr. katapultiert (Zeitrechnung des Kinderschänders und Karawanenräubers).

    Aber bitte nicht mit meinen Steuergeldern!

  210. Insgesamt stelle ich fest, daß die hier ins christliche Sozialsystem eingedrungenen Moslems sich als Fremdkörper generieren haben.
    Ich habe diese stupiden Menschen schon vor 30 Jahren nicht gemocht. Damals gab es noch Tanzdielen mit einer ca. 4 Mann Kapelle. Doch, nachdem die stets finster und dämlich dreinschauenden moslemischen Gastarbeiter anfingen unsere Mädchen nach moslemischen Moralvorstellungen zu behandeln, war es schnell aus mit den Tanzdielen. Die Mädchen kamen nicht mehr und die Tanzdielen (Kneipen) wurden geschlossen.

  211. #232 Sevenday (17. Mrz 2010 23:00)

    In der Türkei tragen 67% der Frauen Kopftücher. Auch wenn es 100% wären, wäre das doch völlig irrelevant. Wieviele es in der Türkei tragen. Es ist ein Islamisches Gebot.

    Blödsinn, das Kopftuch ist freiwillig und hat mit dem Islam nichts zu tun, der Islam zwingt keine Frauen dazu, sich zu verhüllen.
    Der Islam ist eine freiheitliche Religion.
    :mrgreen:

    Was die Anwerbung der türkischen Gastarbeiter betrifft, gibts hier was darüber aus zeitgenössischen Quellen zu lesen.
    Die Quellen sind nachvollziehbar angegeben.

    http://www.scribd.com/doc/16165679/Die-Anwerbung-Tuerkischer-Gastarbeiter

    Gebeten hat Deutschland nicht.

  212. #239 Andromeda (17. Mrz 2010 23:27)

    Kann ich nur bestätigen.
    Hier im Viertel haben wir deutschen Kinder in den späten 70ern und 80ern mit Türken zusammen Fussball gespielt.

    Wenn ich heute einen von diesen ehemaligen Freunden treffe, trabt nur allzuoft der eingewickelte Acker brav drei Schritte hinter ihrem Pascha.

  213. Barev Nixmitburka 🙂
    In der Türkei leben Armenier aus Armenien und ARBEITEN dort.Sie leben nicht vom Staat und ihre Kinder sind nicht kriminell.
    Ich bin auch für einen Austausch Armenier gegen Türken in Deutschland 🙂
    Die Armenier hier in Deutschland arbeiten auch in der Regel,ihre Kinder machen vernünftige Abschlüsse und sie sehen sich als deutsche Staatsbürger.Für sie sind wir auch keine Kartoffeln,sondern sie sind dankbar,dass sie bei uns leben können.
    Sevenday geh mal in deine Schischa-Bar,da kannst du philosophieren.
    Im Übrigen,gut das Erdogan mal so Klartext geredet hat.Jetzt kann keiner mehr sagen,er hätte nix gewusst 🙂
    Unglaublich die Armenier so zu verhöhnen.
    Das wäre so,als ob deutsche Politiker sagen würden,wenn sich die Juden hier nicht benehmen,müssen sie nach Israel.

  214. #15 Sevenday


    Diese Türken haben eine Aufenthaltsgenehmigung. Die Armenier sind illegal in der Türkei.

    Illegal?
    Echt?
    Woher hast du das?
    Hat dir das dein Lideri eingehaucht?

  215. Hoffentlich wacht jetzt auch der armenische Präsident auf,der mit diesem Individuum einen Vertrag geschlossen hat!
    Es war alles vorherzusehen…
    Drohen,verfolgen,lügen,leugnen,morden…..

  216. Abwegig wäre es nicht, wenn dieser Sevenday ein Avatar ist, um Kommentatoren an sich zu binden.

    Wenn ich nichts zu tun habe, rufe ich meine Freundin an und diskutiere mit ihr.
    Das macht wesentlich mehr Sinn, als sich mit jemandem zu unterhalten, der einem als Antwort, die gestellte Frage spiegelbildlich zurückgibt.

  217. #239 Andromeda (17. Mrz 2010 23:27)

    Was soll man dazu sagen?
    So sieht es nämlich überall aus. Meine Mutter hatte gute Kontakte zu Ägyptern und Ägypterinnen in den 50-ern.
    Und heute?

    Da muß ein Borgwürfel durchs Morgenland gerollt sein…

    Die haben alle einen an der Waffel.

  218. Unabhängig davon ob man nun allen Aussagen sevendays inhaltlich voll zustimmt oder nicht finde ich dass es die Höflichkeit gebietet, jemandem, der sich auch bei heftigem Gegenwind nicht der Diskussion entzieht und dabei selbst einen respektvollen Tonfall bewahrt auch in einem solchen zu antworten.

    Und um hier selbst mal meinen Senf zu einzelnen Diskussionspunkten dazuzugeben 😉 :

    – Der mehrfach wiederholte Einwurf, dass es sich bei den in der Türkei lebenden Armeniern sozusagen um „Ureinwohner“ des Landes handelt, ist korrekt. Erdogan ist mehr als zynisch wenn er davon spricht, 100.000 von ihnen hätten nicht die türkische Staatsbürgerschaft und daher auch keine Existenzberechtigung in der Türkei. Tatsache ist, dass der Erwerb des türkischen Passes mitnichten einfach für sie ist, und davon abgesehen vermutlich aus nachvollziehbaren Gründen auch nicht unbedingt gewollt. Als armenische Staatsbürger eine dauerhafte Aufenthaltserlaubnis zu bekommen und damit ihren Aufenthalt zu legalisieren können sie getrost vergessen, das ist ja selbst für Ausländer aus der EU schwer. Was nun aber die Fantasien anbelangt, einen „Bevölkerungsaustausch“ vorzunehmen, sollte man da vielleicht im Auge behalten, dass genau das ja der Vorwand für den Genozid von 1915 gewesen ist. Und generell haben derlei staatlich geplante Aktionen durch die Geschichte hinweg nichts als Leid und Entwurzelung für die Beteiligten gebracht. Mir ist schon klar dass das nur halb-ernste Kommentare waren, aber nicht zu Unrecht ist ja hier bereits erwähnt worden, dass die in der Türkei lebenden Armenier da eben verdammtnochmal Zuhause sind.

    – Atatürk: richtig ist, dass der Mann sich vor der Republikgründung auch positiv über den Islam geäußert hat, allerdings nur, weil er zur Zeit des WK I. noch die Unterstützung und Legitimierung der alten Elite des Osmanischen Reiches brauchte. Sobald er die beseitigt hatte, hat er dann frei ausgesprochen was er wirklich vom Islam hielt. Sicher war er ein bemerkenswerter Soldat, Reformer und Staatsmann. Aber die Atatürk-Verherrlichung in der heutigen Türkei ist ein dogmatisches Übel, dass der Praktizierung von wahrer Demokratie und Meinungsfreiheit mehr als im Wege steht. Seine Propagierung des „Türkentums“ war damals notwendig, um nach dem Zerfall des Osmanischen Reiches wenigstens einen türkisch geprägten Staat gründen und überlebensfähig machen zu können. Heute werden aber mit Verweis auf die „Beleidigung des Türkentums“ Intellektuelle in schöner Regelmäßigkeit mundtot gemacht, und wer schonmal am Tag der Republikgründung durch Istanbul gefahren ist hat ganz gut vor Augen, wie es in München nach der Machtergreifung der NSDAP ausgesehen haben muss: ein Meer von riesigen roten Flaggen soweit das Auge reicht (nicht das Istanbul sonst arm an Flaggen wäre). In den türkischen Schulen wird übrigens nichts über die Geschichte Europas o.ä. gelehrt (Römer? Griechen? Französische Revolution? Fehlanzeige!), sondern v.a. Wissen über Atatürks großartige Siege und Reformen vermittelt. Und das (und NUR das!) wird schon bei Drittklässlern von den Gesandten der Schulbehörde in Ankara abgefragt, sodass sich die Lehrer auch nicht trauen, dieses Thema zugunsten von anderen vielleicht etwas zu kürzen. Kritisches Geschichtsbewusstsein ist nicht zuletzt dadurch nicht vorhanden, dass Atatürk diese ganzen Lobeshymnen auf das glorreiche Türkentum unters Volk bringen ließ („Ne mutlu Türkum diyene“ = „Wie glücklich ist der, der sagen kann ‚Ich bin Türke‘ “ wird vom Militär auf jeden zweiten Hügel in der Osttürkei geschrieben, kilometerweit sichtbar). Übrigens sevenday, du sprachst davon, dass die armenischen Archive nicht für unabhängige Forscher geöffnet seien – in die türkischen kommt definitiv niemand rein, der nicht vorher schon eine Reihe an Veröffentlichungen „pro Türkei“ vorzuweisen hat. Und türkische Historiker sind definitiv ihren Job los, wenn sie etwas anderes schreiben. Deinen Vorschlag, UNO-Historiker die Archive durchforsten zu lassen, halte ich dagegen für äußerst konstruktiv – wenn auch utopisch 😉

    – Kopftuch: Soweit ich informiert bin hat Mohammed nur seinen eigenen Frauen geboten, ihre Haare zu bedecken, und auch nur weil seine Autorität offenbar nicht ausreichte, die Männer um sie herum von Vergewaltigungen abzuhalten. Es war also eine situationsbedingte Maßnahme, und vermutlich wollte er damit auch nur „seine“ Frauen sichtbar kennzeichnen, die anderen waren gewissermaßen vogelfrei. Wie man sein Verhalten aus ethisch-moralischer Perspektive bewertet ist die eine Sache, bleibt jedem selbst überlassen. Ich frage mich aber wie Musliminnen darauf kommen können, in Deutschland in die Ecke gezerrt und vergewaltigt zu werden, wenn sie ihre Haare offen zeigen. Und erst recht frage ich mich, warum so viele von ihnen zum Kopftuch äußerst aufwändiges Make Up tragen 😉 Nichtsdestotrotz möchte ich niemandem verbieten, so ein Ding zu tragen, wenn es ihr wichtig ist. Ich finde es allerdings sehr schwierig zu entscheiden, ob man den Mädchen, die es tragen MÜSSEN (und wie soll man die von den anderen unterscheiden?!) eher einen Gefallen tut, wenn man das in der Schule verbietet um deutlich zu machen, dass hier nicht das Gesetz ihres Vaters, sondern das Grundgesetz gilt. Oder es strategisch klüger ist, sie die Dinger tragen zu lassen (aber nicht vor 14 Jahren, dem Alter, in dem auch christliche Kinder religionsmündig sind), um potentiell gefährdete Mädchen schlicht und ergreifend leichter identifizieren zu können. Nicht einfach, nicht einfach.

    – „Islam-Bashing“ vs. „islamische Sozialschmarotzer“: halte ich für eine Frage der Selbstreflexion und -disziplin, auf beiden Argumentationsseiten. Es ist einfach eine Tatsache dass keine andere Migrantengruppe so schlecht integriert ist und dem Sozialstaat so zur Last fällt. Trotzdem halte ich es für gefährlich und verwerflich, jedem türkischstämmigen Kind das Gefühl zu geben, dass die Deutschen es eh nicht leiden können, weil es eben Türke und damit ein potentieller Gefährder oder Schmarotzer ist. Das treibt die Kinder ja gerade in die Arme von irgendwelchen Gangs oder Familienclans, denn da werden sie angenommen. Deswegen finde ich auch die Begesiterungsausbrüche angesichts der Äußerungen Thilo Sarrazins ziemlich kurzsichtig, denn Tatsache ist, dass gerade er in seiner Zeit als Berliner Innensenator allen Einrichtungen, die sich dieser Kinder und Jugendlicher angenommen hat, um ihnen eine Welt außerhalb ihres Millieus zu zeigen, finanziell das Wasser abgegraben hat! Letztlich vermisse ich aber gerade von den islamischen Verbänden, die sich bei jeder Kleinigkeit beleidigt zeigen und mehr Rechte einfordern als Pflichten wahrzunehmen verdammtnochmal ein höheres Maß an Selbstkritik und Eigenverantwortung. Sie sollten die Statistiken anerkennen und in ihren Gemeinden Geld für Nachhilfe und Deutschkurse ausgeben. Derzeit ist aber eher die gegenteilige Entwicklung zu beobachten, und ich muss ehrlich sagen: ich habe keine Lust mehr darüber zu diskutieren, was EIGENTLICH im Koran steht und was da alles missverstanden wird. Ist mir scheißegal was da steht. Ist mir letztlich auch egal was in der Bibel steht. Wir leben hier nicht in einer Theokratie, wir haben ein Grundgesetz. Darin sind auch Werte wie Religionsfreiheit niedergeschrieben, aber bewusst nicht an vorderster Stelle. Und wenn die – selbsternannten – Vertreter des Islams nicht willens oder in der Lage sind, mit dem Staat über ihre Pflichten als Staatsbürger zu diskutieren, tja, dann darf eben nicht mehr diskutiert werden, dann gibt es eben Auflagen für ihr Wirken in der BRD. Imamausbildung nur noch in Deutschland, Freitagsgebet meinetwegen auf türkisch, aber überwacht, ebenso wie alle anderen Aktivitäten der Gemeinde, keine Zuschüsse mehr für „Integrationsarbeit“ usw. Ich glaube, um das nochmal kurz zusammenzufassen, dass das generelle kategorische Verurteilen eines Teils der Gesellschafts verhindert werden muss. Ich glaube aber auch, dass man sich im Zuge dessen tatsächlich mal ansehen muss, wie es zu der Negativ-Haltung kommt und man dabei auch nichts beschönigen darf – denn das schraubt die Aggressionen nur noch höher.

    So, jetzt muss PI meinen langen Monolog nur noch veröffentlichen 😉

  219. Was regt ihr euch auf dieser “ Mensch“ ist eine chemische Verzweiflung der in seinen Wesen als „sprechendes“ Wesen im Konflikt seines Seins ……zwischen Leidenschaft und Vernuft befindet.
    So hatt er sich also, seinen Kadaver mitschleppend entschieden, ein bischen Machtplitik zu betreiben, erinnert auch an Schröder und andere….haltet ihnen den Spigel davor, bei Erdodolf ein wenig schwierig, denn die Meinung ins Gesicht sagen benötigt ein Gesicht, das hatt er aber nicht, er kann erst eins haben , wenn er den Schnurrbart so einrichtet das er sinngemäß erkennbar ist( also links und rechts stutzen, pollically correct).

    Dann sieht man da weiter.

    Gruß

  220. sevenday


    Ebenso als dein Herr den Engeln offenbarte:
    „Ich bin mit euch, stärkt daher die Gläubigen,
    aber in die Herzen der Ungläubigen will ich
    die Furcht bringen;

    darum haut ihnen die Köpfe ab und haut ihnen
    alle Enden ihrer Finger ab.“

    Der „heilige“ Koran 8.Sure 13

  221. Wir werden mit diesem Volk und seinen Menschen, die nur Gutes und Freudlichkeit verbreiten noch viel Freude haben.

    Und unsere Polit-Eliten juckt es nicht, sie unterstützen diesen Rassisten mit allen Mitteln. Die Türkei ist mittlerweile derart faschistoid und machtorientiert, dass Europa es überhaupt nicht übersehen kann.
    Und was machen wir? Wir rüsten es immer weiter zu einem extrem gefährlichen, antidemokratischen und gewalttätigen Staat hoch. Jeder unserer Politiker sagt uns „es sind ja unsere Freunde“.

  222. Ich habe nichts gegen die „Deportation“ der Armenier, wenn sie nach folgendem Schema abläuft:

    Deutschland nimmt die christlichen Armenier auf und unterstützt diese dabei, in Deutschland Fuss zu fassen. Diese müssen im Gegenzug einen Vertrag unterschreiben, dass sie beim Begehen einer Straftat ausgewiesen werden dürfen.

    Für jeden Armenier wird ein Türke zurück in die Türkei geschickt. Am besten diejenigen, die straffällig geworden sind und damit signalisieren, dass sie lieber in einem islamischen Staat leben wollen und unsere Gesetze missachten.

    Eine win-win Situation.

  223. Zu: #99 Sevenday
    >Dann wird auch niemand etwas dagegen haben alle türkischen Harz IV Empfänger abzuschieben, wenn diese dauerhaft nicht in der Lage sind in Deutschland ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
    Wir sprechen hier über Milliarden Beträge, die der deutsche Steuerzahlen aufzubringen hat.
    Mir geht es garantiert nicht um Türken, mir geht es um das Geld !<
    Richtig. Mir geht es aber auch um Türken: ich habe die Nase gestrichen voll von ihren Beleidigungen, Anpöbeleien, ihrer Bildungsresistenz und ihren gewalttätigen, kriminellen Schulversagerkindern!

  224. Gebt euch doch nicht mit diesem Clown Sevenday ab. Der spuckt jetzt hier seinen Geifer raus, weil wegen ihm und seinen Mittürken in SPIEGEL-ONLINE „ausgerechnet jetzt“ das Forum gewartet werden musste. Ich wette, die Türken haben nach der Meldung, dass ihr Führer die Armenier notfalls deportieren will, dermaßen Gift und Galle gespuckt, dass SPON zum Schutz des Türkentums das Forum schließen musste.

    Ich kann mir vorstellen, wie da getobt wurde – ‚heute schmeißen wir die Armenier raus, und in fünfzig Jahren die Deutschen aus Deutschland‘. Dann hat die Redaktion eilends zugemacht, damit das Ansehen der Eroberer nicht vorzeitig zu sehr beschädiget würde.

  225. Herr Erdogan, wir deportieren ihre Türken hier in Deutschland nicht – jedoch steht es Ihnen frei sie abzuholen und heim ins Osmanische Reich zu bringen.

    Alles nur zum Schutz des Türkentums, welches wir respektieren IN DER TÜRKEI

    😯 😆

  226. äh EINE FRAGE:
    darf israel jezt die PALIS nach jordanien deportiren?
    die haben keine israelische staatsbürgerschaft!

  227. @ Erdogan, Führer der Türken:

    wir Deutschen lassen uns aus unserem Land nicht rausschmeissen. Es sind noch nicht alle aufgewacht aber wir werden kämpfen.

    Die ist keine Drohung sondern ein Versprechen!

  228. Wenn unsere Staatsmänner und Staatsfrauen ihre Dimmi-Politik so weitermachen, werden in nicht langer Zeit die letzten Deutschen von den Türken aus Deutschland ausgewiesen. Weil sie nicht Staatsbürger des Osmanischen Reiches sind.

  229. Jetzt bin ich mir sicher, das SPON-Forum wurde nicht planmäßig wegen Wartungsarbeiten geschlossen, sondern wegen unglaublicher Äußerungen türkischer Forums-Teilnehmer. SPON schreibt:

    Liebe Forums-Teilnehmer, wegen Serverarbeiten ist das Forum vorübergehend geschlossen. Wir bemühen uns um schnelle Abhilfe.

    Das mit der „schnellen Abhilfe“ schreibt man nicht, wenn es sich um eine geplante Wartung handelt.

  230. #229 David08

    #218 Sevenday (17. Mrz 2010 22:13)

    Einige(!) PI-Kommentare die nur hetzen und Öl ins Feuer gießen oder solche elenden ….. die sich in die Luft jagen und erstens gegen den Islam verstößen und zweitens uns Muslime hier das alles ertragen lassen?

    Also, ich stimme nicht mit Dir überein, dass “die, die sich in die Luft jagen”, gemeint sind ja wohl islamistische Mörder, gegen den Islam verstoßen.

    Alles, was diese Leute tun, ist im Koran vorgegeben. Usama Bin Laden ist kein Abweichler des Islam, sonderm im Sinne des Koran ein gläubiger Muslim.

    Ich könnte Dir für jeden Anschlag eine Sure zitieren, selbst bei 3000 Toten, wie in den USA. Von den Hundertausenden, die in all den Jahren durch “gläubige Moslems” hinterhältig ermordet wurden, will ich gar nicht reden (wir sprechen vom 20. Jahrhundert unserer Zeitrechnung!).

    Wenn Du dieses Fass hier in dem Forum aufmachst, könntest Du Dir noch einen von der DITIB holen, ohne eine Chance argumentativ zu gewinnen.

    Islam ist nicht Friede. Islam ist Faschismus und Menschenverachtung pur!

    100% Zustimmung.

    Interessant, wie Sevendays auf sonst so ziemlich alles (ausweichend oder relativierend) antwortet, auf die Widerlegung dieser von ihm immer wieder hervorgeholten Lüge, dass Terroristen gegen den Islam handelten, nie reagiert.

    Siehe auch:

    http://www.pi-news.net/2010/03/pi-serie-mit-muslimen-diskutieren-aber-wie/#comments

    #84 Sevenday

    Ich bin ein Mensch der nachdenkt, also nie etwas hinnehme wie es ist weil es jemand so gesagt hat. Du wirst es zwar nicht glauben, aber ich habe auch über den Islam nachgedacht, und nicht hingenommen wie ich es gehört oder von anderen Muslimen gesehen habe. Aber ich bin zufrieden mit dem Islam so wie er ist. Anstatt den Moslem einzureden sie seien Terroristen sollte man sie mit ihren eigenen Waffen schlagen, nämlich dem Islam und ihnen zeigen, dass ihre Religion so etwas verbietet.

    Der Islam fordert wortwörtlich, alle Ungläubigen zu betrügen, bestehlen und zu töten.

    Sogenannte “islamistische” Terroristen sind einfach nur wahrhaft gläubig.[…]

    Auch hier natürlich keine Reaktion von Sevendays.

  231. #134 Sevenday; Komische Logik, In der Türkei ists ein Menschenrecht, wenn die Türkinnen kein Kopftuch tragen müssen, bei uns dagegen, wenn sies dürfen (türkisches Synonym für müssen). Sind die Menschenrechte doch nicht für alle gleich, obwohl sie allgemein sind?

  232. @ # 251 akadom

    ein durchaus wertvoller Kommentar. Sachlich und was noch wichtiger ist: er regt zum Nachdenken an.

  233. #267 pinetop

    Oh, danke! Das freut mich sehr, zumal meine ersten „Gehversuche“ auf PI (zu einem anderen Thema) erst gar nicht veröffentlicht wurden, waren wohl zu „ausgewogen“. Danach hatte ich erstmal das Gefühl, dass das hier auch nicht besser ist als in den MSM was die Zensur anbelangt, zumal ja mittlerweile sogar unter manchen Artikeln wegen unerwünschter Kommentare in der Vergangenheit die Kommentarfunktion von vornherein abgestellt wird. Naja, jetzt geb ich dem ganzen nochmal eine Chance und schau es mir etwas länger an. Man soll ja nicht das Kind mit dem Bade ausschütten 🙂

  234. Um das zu verbreiten, bräuchte man die Untertitel auf Englisch (youtube).
    Türkisch kann doch keiner.

  235. Das wäre mal ein fairer Handel! Wir nehmen 100000 christliche Armenier auf und überlassen nach Art der Israelis (1 Israeli für 400 Palis), 400000 Türken der Türkei!
    Wir sind also die Guten. Wir entschärfen den Konflikt in der Türkei und tun etwas Gutes für die Flüchtlinge!

  236. und geschichte wiederholt sich doch.

    meine früheren fragen, wie es je zur naziherrschaft hat kommen können, sind längst alle beantwortet.

    unter anderem, weil die politiker damals genauso feige, habgierig und opportunistisch waren wie sie es heute sind.

    bitte, adolf erdogan, weise doch die armenier aus, wir nehmen sie gerne und wir schicken auch ganz bestimmt keinen einzigen türken zu dir.

  237. #34 Sevenday (17. Mrz 2010 18:45)

    ——————–

    ein österreichischer politiker hat einmal gesagt: lernens geschichte.

    das empfehle ich ihnen auch.

  238. @ Sevenday

    Meinen Respekt für Ihre Fähigkeit der Mehrheit hier die Stirn zu bieten.

    Auch über deutsch-türkische Befindlichkeiten könnten wir zu einer gewissen Annäherung kommen.

    Aber nicht gegenüber dem Islam. Und hier werde ich Ihnen die Stirn bieten.

    Ich habe vor fast dreißig Jahren die ersten Koransuren gelesen. Mein erster Gedanke war: „Was ist denn das für eine gequirlte Kacke?“ (Zu diesem Zeitpunkt war ich bereits im Lesen philosophischer Texte geübt) Ich glaubte zur Tagesordnung gehen zu können.

    Erst mit zeitlicher Verzögerung befand ich mich im Klaren über das islamische Grundverständnis, was zu einem gewissen Erschrecken führte. Ich glaubte aber immer noch, dass nichts so heiß gegessen wie gekocht wird und der Koran wohl doch nur einen musealen Charakter habe.

    Trotzdem musste ich mich immer wieder fragen, was das wohl für Menschen sind, welche das Schandwerk Koran ernst nehmen. Wie können Menschen nur so dumm und verblendet sein, einem Autor zu glauben, der frech behauptet mit einem Engel geredet zu haben und von einem Gott eine heilige Schrift empfangen zu haben.

    Das Todesurteil gegen Salman Rushdie, bereits der erste Anschlag auf die twin towers und nicht zuletzt die barbarische Ermordung von Theo van Gough zeigen mit aller Deutlichkeit, dass der Islam bereit ist die koranischen Forderungen bzw. Anmaßungen konsequent zu erfüllen.

    Der Koran ist die Kriegserklärung gegen die nicht-islamische Welt. Gegen die Freiheit, die unsere Vorfahren mühsam erkämpft haben, gegen die Trennung von Spiritualität und Staat, gegen alle Ergebnisse emanzipatorischer Bewgungen.

    Damit richtet sich die Kriegserklärung auch gegen mich persönlich und deshalb ergreife ich die Möglichkeit hier in PI gegen den Islam zu kommentieren.

    Sevenday, ich versichere Ihnen, nichts und niemand macht aus mir einen Dhimmi. In letzter Konsequenz verbleibt immer noch der Karabiner.

    Sevenday, Sie können von PI Respekt, Hochachtung und Bewunderung erhalten, wenn Sie sich öffentlich von der islamischen Verbrecherreligion distanzieren.

  239. #12 hannoman (17. Mrz 2010 18:19)
    Ob unsere hoch geschätzten politischen Eliten dies überhaupt mitkriegen. Die haben doch bestimmt zu viel zu tun.

    Denen treten doch die Amis in der Arsch,die haben ihr Maul zu halten.

    Es sind doch die USA, die die Türkei unbedingt in der EU sehen wollen.

  240. Es sind die USA,die die Türkei in der EU sehen wollen.

    Es sind die USA,die den Völkermord an den Armeniern leugnen aus geopolitischen Interessen heraus.

    Erdogan kann nur deswegen sein Maul so weit aufreissen,weil er stark von den USA umworben wird.

Comments are closed.