Am heutigen Donnerstag Vormittag wurde ein Arbeiter im nördlichen Negev von einer Kassamrakete aus dem Gazastreifen getötet. Es war die dritte Rakete auf Israel innerhalb der letzten 24 Stunden. Die erste Kassamrakete schlug am Mittwochabend in der Nähe von Sderot ein. Zwei Personen erlitten einen Schock. Gegen 1 Uhr nachts schlug eine zweite Rakete nördlich von Sderot ein.

Alon Schuster, Kreisvorsitzender von Shaar Hanegev, sagte Ynet: „Einerseits haben wir es gelernt, mit den Angriffen der Hamas umzugehen, andererseits wird ihr Waffenarsenal immer größer. Dieses Problem muss gelöst werden. Das Jahr war bisher relativ ruhig, was sich auf die Bevölkerung ausgewirkt hat: Einwohner beginnen, zurückzukehren, unsere Einwohnerzahl ist gestiegen und Gewerbetreibende beginnen ihre Geschäfte auszubauen.“

Der Bürgermeister von Sderot, David Buskila, sagte: „Die Bewegung in einer Stadt wie Sderot von Routine zu Alarmbereitschaft, ist eine ständige Bewegung an die wir uns gewöhnt haben. Wir erwarten nicht, dass die Ruhe ewig anhält. Zwei Personen wurden wegen ihres Schocks behandelt, aber ich bin mir sicher, dass es noch eine viel größere Zahl von Menschen gibt, die sich geschockt und in Panik in ihren Häusern aufhalten.“

Die tödliche Rakete, die am Donnerstag Vormittag abgefeuert wurde, während die EU-Außenministerin Catherine Ashton den Hamas-kontrollierten Gazastreifen besuchte, schlug in einem Gewächshaus in Netiv Ha“asara in der Küstenregion von Ashkelon ein und tötete dort einen thailändischen Gastarbeiter. Nachdem der Rote Alarm ausgelöst wurde, der auf Raketenbeschuss hindeutet, versuchte sich die Bevölkerung in Sicherheit zu bringen. Nach 20 Sekunden jedoch gab es eine laute Explosion im Gewächshaus, das bei dem Einschlag zerstört wurde, und traf einen Arbeiter tödlich.

Diese tödliche Rakete war eine von mehr als Hundert Raketen auf israelisches Gebiet seit der Militäroperation Israels im Januar 2009.

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon verurteilte die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf Israel. Er betonte, dass alle terroristischen Akte gegen Zivilisten völlig inakzeptabel seien und eine Verletzung des internationalen Rechts sei. Der britische Außenminister Ivan Lewis verurteilte ebenfalls die Angriffe auf Israel und sagte, sie müssten von jedem verurteilt werden, der an Frieden in Nahost interessiert sei.

Der stellvertretende Verteidigungsminister Israels, Matan Vilnai: „Israel ist nicht an einer militärischen Konfrontation interessiert, aber wird keine Raketenangriffe auf seine Bürger dulden. Die Hamas muss jede Art von Angriff auf Israel unterbinden, um eine Verschlechterung der Situation zu verhindern.“

Der Gesandte des Staates Israel, Emmanuel Nahshon erklärte, dass diese Raketenangriffe auf Israel die direkte Folge der Hetze des Terrorregimes der Hamas im Gazastreifen gegen Israel sind: „Israel hat das Recht, sich und seine Bürger gegen diese Angriffe zu verteidigen. Ich rufe jeden, der an einem Frieden in der Region interessiert ist, dazu auf, vehement gegen diese Terrorangriffe auf Israels unschuldige Bürger zu protestieren!“

(Quelle: Newsletter der israelischen Botschaft / Spürnase: Daniel Katz)

image_pdfimage_print

 

59 KOMMENTARE

  1. Israel hat doch angefangen! Die haben einfach Wasseraufbereitungsanlagen und Wohnhäuser im Gazastreifen gebaut, die pösen

  2. Mit Moslems kann man keinen Frieden machen. Jedes Nachgeben wird von Moslems als Schwäche gedeutet. Moslems sind erst zufrieden, wenn ihre Forderungen zu 100 Prozent erfüllt sind.

    Je toleranter man zu Moslems ist, desto untolernater sind die zu uns. Das liegt nun mal an ihrer Religion, die uns oder die Juden zu Menschen zweiter Klasse erkärt und gläubige Moslems zu Herrenmenschen.

    Und genau das ist es, das unsere Gutmenschen nicht kappieren. Je mehr Obama auf die Moslems im Nahen Osten zugeht, desto größer werden die Forderungen der Moslems.

    Und das ist nicht nur im Nahen Osten der Fall, sonder auch vor unsere Haustüre und in unseren Städten!

  3. Ich kann Israel nur empfehlen alle Gebiete zu anektieren, die Palis in die Nachbarländer zu schicken und ihr Groß-Israel gründen.
    Und die Proteste der Nachbarn zu ignorieren.
    Nach ein paar Jahren ist dann Ruhe eingekehrt.

  4. Das ist der Ehrensalut der Hamas bei der Parade zu Ehren der EU-Außenministerin Caterine Ashton. Ja, irgendwie muss die Hamas doch demonstrieren, wie die EU-Milliarden verwendet werden.

  5. Bräutigam erwürgt seine Braut

    Das Foto zeigt das Glück ihrer Liebe – doch es hielt nur drei Monate. Dann erwürgte der Ehemann seine Braut. Sie war im vierten Monat schwanger …

    Beziehungsdrama in Stolberg (NRW): Döndü S. († 18) und Borak S. (21) heirateten Anfang Dezember in der Türkei. Wenig später erfuhren sie, dass sie Eltern werden, ihr Glück schien perfekt.

    Doch dann fand die Braut heraus, dass ihr Mann Drogenprobleme hat. Sie drohte, ihn zu verlassen.

    Das war für Borak zu viel, er flippte aus – und erdrosselte seine schwangere Frau mit einem Schal. Ihr Onkel fand die Leiche einen Tag später in der Wohnung.

    Ihr Mann wurde festgenommen. Er hat die Tat gestanden.

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/03/18/grausames-drama-in-stolberg-foto/ehemann-erwuergt-seine-schwangere-braut.html

  6. Und täglich grüßt das Murmeltier! Es geht wohl schon wieder mit den Nadelstichen (obwohl man bei einem Toten kaum noch von Nadelstichen reden kann) los. Die werden das sicher wieder so lange treiben, bis Israel zurückschlagen muss. Und verstecken ihre Waffen wie gehabt in Schulen und Krankenhäuser, so dass am Ende Israel wieder als Buhmann dasteht. Das geht sicher noch Jahrhunderte so…

  7. „Die tödliche Rakete, die am Donnerstag Vormittag abgefeuert wurde, während die EU-Außenministerin Catherine Ashton den Hamas-kontrollierten Gazastreifen besuchte…“ Und wenn Israel friedlich Wohnungen baut, nur weil die linke Fusselbirne Biden in Israel ist, spricht die Gutmenschenelite von einem Affront. Was für ein Affront ist denn dann DAS hier? Unsere hoch wichtige Nebelkrähe ist im Gaza, und dann so was? Ach nee, Islam ist ja Frieden und die Palis sind edle Wilde, welche jede GutmenschIn feucht werden lassen, schon klar.
    Dem Pack würde ich die millionenschwere Entwicklungshilfe streichen, die schwimmen doch in Wahrheit im Geld, das Märchen von den armen Palis ist doch lächerlich!
    Hoffentlich gewint Israel seinen Krieg gegen den Islam, es führt ihn auch in unserem Namen!

  8. #7 KeineSorge (18. Mrz 2010 20:15)

    So kommt es, wenn man zwangsverheiratet wird. Keiner lernt den Partner zuvor kennen. Ich frage mich nur, von wem war die Braut schwanger. Irgendein männlicher Verwandter muß an der frischen Ware „geschnuppert“ haben.

    Ich glaube eher, der gehörnte EheMann fühlte sich in seiner Ehre gekränkt.

  9. Israel hat selber schuld. Frech und dresit bis zum geht nicht mehr. Selbst die amerikaner haben die faxen dicke von israel. Naja es regiert auch eine faschistische regierung in israel, die keinen frieden will

  10. für jeden geschmierten $ gibt es unends potenziertes blattgold in form von scheinen von den geschmierten vaterlandsverrätern…..
    ein tolles spiel…und die presse verseucht die bohnenhirne weiter mit meldungen, die…..
    ich möchte nicht aus dem kommentarbereich verbannt werden….

  11. Ein Israeli tot? Da wird das faschistische angeblich linke, antisemitische Gesocks, was immer auf Welt und dem Tsp kommentiert, ja einen Orgasmus bekommen. Widerlich, was dort die Frustrierten immer an Hass gegen Israel und die USA abladen!

  12. Aber wehe da wird ein Hamas Terrorist getötet…dann heult die Welt auf.

    @12 Cosa Nostradamus

    Faschistische Regierungen wirst du nur in Israels Nachbarschaft finden.
    Nämlich sämtliche Muselländer.

  13. #12 Cosa Nostradamus

    Ja klar, die „faschistische regierung in israel“ ist Schuld. Die Palästinser wollen nichts weiter als mit Israel in Frieden leben, aber die pösen Israelis zerstören das friedliche Kuscheln miteinander. Ich fürchte, du hast diesen Unsinn ernst gemeint und da ist jedes weitere Wort überflüssig.

  14. Was mich am meisten aufregt sind die vielen Millionen Euros von Steuergelder, die wir für die Moslems im Gazastreifen ausgeben.

    Wieso müssen wir Moslem dort durchfüttern?

    Wieso werden die Moslems dort nicht von den superreichen Saudis ernährt? Wieso müssen wir dieser Pack fit halten, damit sie ihre Frauen steinigen und Raketen gegen Israel feuern können?

    Wieso?

  15. Ich würde es mir überhaupt nicht bieten lassen, dass auf mein Land Raketen geschossen werden.

    Aber zum Glück ist Israel ein jüdischer Staat, und Juden sind Christen, die zurückhauen dürfen. Gewissermassen.

  16. Inszeniert…das ist inszeniert!!!
    Das waren die Israelis um die Palestinenser in ein schlechtes Licht zu rücken!!!

    -Ironie off-

    Pro Israel Aufkleber am Auto! …für 1,99€ bei 3…2…1…meins! Flagge zeigen!!!

  17. Ach was, das war ein Palästinenserkind, dem gerade die Organe rausgeschnitten wurden…

    Bösartigkeit off

  18. @18 Einheimischer

    Weil die Saudis und Iraner mit dem „Leiden“ der Palis Stimmung machen können.
    Irans Obermotz drohte schon Israel mit seiner Vernichtung. Dass bei der Vernichtung auch alle Palis übern Jordan gehen werden, scheint dabei keine große Rolle zu spielen.
    Die Palis sind Jordanier und nicht einmal Jordanien will die haben.
    Die Palis die dort leben, leben in streng bewachten Camps wo niemand raus kommt.
    Seltsam, dass die Qualitätsmedien nie etwas darüber berichten.

  19. #14 Rimini-Renate (18. Mrz 2010 20:24)
    macht das ganze nicht besser aber das opfer ist ein gastarbeiter aus tailand. der arme kerl wollte ein paar schekel verdienen um sich ein besseres leben aufbauen zu können. möge er in frieden ruhen.

  20. Die Ballastinenser bekommen eine Entschädigung von US$ 50.000,- pro Nase und werden auf die umliegenden Länder verteilt. Der Gaza Streifen und die West Bank gehen an Israel, das dafür 50.000 Dollar mal 6 Millionen Ballastinenser = dreihundert Milliarden US Dollar aufbringen müsste. Die USA, die EU und die Saudis könnten da ein wenig beisteuern.

    Anders ist das Problem nicht zu lösen.

  21. ot gehen Sie nicht alleine auf die Straße

    es ist zu gefährlich nachts alleine auf die Straße zu gehen, so Bürgermeister Ties Elzenga aus Veenendaal(Holland). Ein 21-jähriger Radfahrer wurde verprügelt, beraubt, dann entkleidet und auf einer Bahnlinie zurückgelasse. Es ist bereits der dritte derartige Fall.

    Die Polizei spricht von einer neuen Form der Gewalt: „Eine Kombination von Raub und brutaler Erniedrigung“

    Jetzt sollen Gespräche mit der marokkanischen Gemeinde stattfinden
    http://www.gelderlander.nl/voorpagina/6414101/Burgemeester-Veenendaal-Ga-niet-alleen-over-straat.ece

  22. „UN-Generalsekretär Ban Ki-moon verurteilte die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen auf Israel. Er betonte, dass alle terroristischen Akte gegen Zivilisten völlig inakzeptabel seien und eine Verletzung des internationalen Rechts sei.“

    Na und?
    Kümmert das der Hamas?
    Stört das die Pläne die im Kloran stehen?
    Soll diese Pappnase besser den Mund halten, wahrscheindlich hat er 5 Min. nach dieser Aussage eine UN-Menschnenrechts-Resolution gegen Israel veranlasst.

    Alles nur ein Kasperletheater, diese internationalen Institutionen haben jegliche Glaubwürdigkeit eingebüsst, seit die Rechtgläubigen aus dem Schatten faktisch die Drähte ziehen mit der Nazikeule in der Hand.
    Ohne den Westen könnten die heroischen Taten dieser Institutionen höchstens noch auf Al-Dschzeera oder Tele-Mohammed Applaus ernten.
    Ein zivilisierter Mensch kann da nur noch umschalten.

  23. #11 Rimini-Renate (18. Mrz 2010 20:18)

    “Die tödliche Rakete, die am Donnerstag Vormittag abgefeuert wurde, während die EU-Außenministerin Catherine Ashton den Hamas-kontrollierten Gazastreifen besuchte…”

    war gradthema in den nachrichten …

    die nicht von optischer schönheit gesegnete Gutmenschin par excellencewar „not amused“ beim faktischen Geldverteilen an die Pallis, daß ausgerechnet in diesem moment eine rakete den „islam=frieden“ störte und sie so zu einer anti-gewalt-erklärung nötigte.

    somit hat die rakete wenigstens indirekt einen positiven effekt bewirkt, nämlich zu zeigen, WOHIN europas steuergelder versacken…

    schadebloß, daß keiner wasdraus lernt und den geldhahn für diese geburtendjihad-möchtegernselbstmordattentäter rigeros ABDREHT.

  24. Glückwunsch!!!

    Die Friedensreligion hat die 15.000er Terroranschlag-Mark deutlich überschritten.

    15.000 Einzelfälle, die alle nix mit dem Islam zu tun hatten und die die Opfer auszuhalten hatten.

    Wir brauchen mehr Moscheen(Jügen Rüttgers CDU))
    Wir sind froh, dass ihr da seid(Kauder CDU)
    Wir brauchen den Islam(Wolfgang Schäuble)

  25. @27
    Ok, hast Recht. Es ist immer tragisch, wenn ein Mensch bei so einem feigen Anschlag getötet wird. Gerade die Thailänder sind so ein freidliebendes, freundliches und höfliches Volk. Welche Religion macht ihnen zu Hause das Leben schwer? Überall auf der Welt dasselbe Problem. Der Islam bringt den Nachbarländern Hass, Intoleranz, Gewalt, Krieg, feige Anschläge entgegen. Was ist mit Indien, mit Thailand, wie sieht es in Israel aus, auf den Philippinen? Nigeria? Es zeigt sich immer dasselbe Bild. Islam ist Faschismus, Wilders hat Recht, der Koran ist ein faschistisches Buch. Was jeden tag aufs Neue bewiesen wird. Die zivilisierte (also nicht-islamische Welt) sollte sich konsequent von dem Islam abschotten, Angriffe sind knallhart und unverzüglich zu beantworten- und zwar deutlich. Ich war während des Gazakrieges auf der Straße und habe für das Recht Israels, sich zu wehren demonstriert, es hat mich gefreut, wie gut Israel sich verteidigt hat. Hoffentlich halten die Israelis eine harte Linie durch!

  26. Habe das hier mal gelesen und gespeichert. Trifft immer wieder zu. Sorry an den Verfasser, dass ich hier keine Quellenangabe machen kann 🙁

    1.International authorities / media are pushing for peace
    2.These authorities / media are forcing representatives of both sides to start discussions
    3.These discussions last for a while leading to some sort of a “plan” for peace
    4.This plan is published with big “noise”. It describes several steps which shall lead into a stabile peace. Those steps describe the responsibility for both sides in order to achieve peace.
    5.Before it comes to the first steps, Israel is asked to start with some actions to show “good will”
    6.Under high international pressure Israel confirms this good will actions. Usually it is release of hostiles, removal from settlements etc.
    7.The international authorities / media praise Israel for such humanitarian actions.
    8.The plan for peace starts, where Israel is always the first party who has to act on this.( In addition to the fist good will action)
    9.Israel performs the first steps and is praised again for this by international authorities / media
    10.Palestinians telling the first excuses, why they are not able to take their steps for this plan to which they agreed during the negotiations.
    11.Israel is pushed to proceed onesided with their fulfilment of steps and duties, accompanied by the warning not to endanger the “process of peace”
    12.Israel proceeds reluctantly with the fulfilment of duties arrogating from the Palestinians now to start with their fulfilment of duties.
    13.The Palestinians continue with their delaying tactics, telling more excuses and warn at the same time that “criminal elements” may disturb the plan for peace if Israel pushes too hard.
    14.Israel declares not to continue with the fulfilment of duties under such ciscumstances until the Palestinians start with the fulfilment of their part.
    15.The Palestinians accusing Israel for not fulfilling Israel duties and to sabotage the process for peace and warn for dreadful consequences.
    16.A „criminal“ group of Palestinians attacks Israel with rockets and mortars.
    17.The Palestinians warn Israel that any retribution would destroy the brittle peace and the achievements so far and would end the agreement.
    18.Even the international authorities / media / human rights organisations / etc. pressure Israel to step back and not to disturb the ceasefire
    19.Another “criminal” group from Palestine undertakes another strike against Israel
    20.Israel strikes back on the terrorists
    21.The Palestinians declare that Israel had destroyed the peace and quit the agreements.
    22.A new wave of terror attacks on Israel and counter strikes start.

    23. Go back to #1 and start the process again

  27. #14 Cosa Nostradamus (18. Mrz 2010 20:21)

    „Israel hat selber schuld. Frech und dresit bis zum geht nicht mehr. Selbst die amerikaner haben die faxen dicke von israel. Naja es regiert auch eine faschistische regierung in israel, die keinen frieden will“

    Was bist du denn für ein Troll?
    Verlaufen?
    Nunja, jeder blamiert sich eben wie er möchte!
    Keinerlei Wissen, aber ne Meinung!
    Obwohl wir tolerant genug sind um solchen Müll als Kommentar zu veröffentlichen, glaube ich, daß du hier im falschen Film bist.

  28. ………..mehr als hundert Terrorrakten gegen Israel seit der IDF Verteidigungsaktion —- und ich erfahre dies eben vorhin.

    Mein sehr persönlicher Schock, mein sehr persönliches Denken über die meisten Mainstreamjournallisten und mein sehr persönlicher Zorn ……..

  29. Es gibt doch (ich gehe davon aus, daß Israel sowas besitzt) Firefinder Radar, mit dem im Sekundenbereich der Startpunkt einer Rakete oder Granate ermittelt werden kann. Wenn alle paar Km eine Panzerhaubitze disloziert würde, dann kann doch innerhalb 60 Sek. eine Antwort erfolgen.
    Wird sowas gemacht? Wenn nein, warum nicht?

  30. #14 Cosa Nostradamus

    „Israel hat selber schuld. Frech und dresit bis zum geht nicht mehr.“

    Das war keine israelische Terror-Rakete, du Genie!

  31. #34 Rimini-Renate (18. Mrz 2010 20:51)
    schau dir die komentare an. bald schreiben die judenhasser hir ihren terrorapolgistischen anachronismus, schieben israel die schuld in die schuhe, hauen diverse vergleiche der israelis mit den nazis rein (ALS ZITAT EINES ANGEBLICHEN JÜDISCHEN…)und bestehen darauf das ptent für den frieden mit den arabern zu haben. am ende gibt es eine suizidalivetation die bei ablehnung dich zum kriegstreibenden nazi macht. natrlich werden sie fuchsteufelswild wenn du sie als judenhasser ttulierst dan kommt : neeeee we kannst du wagen…… nur atizionist…… man wird wohl noch……meine es gut…..

    gute alte antisemiten hir bei pi! unglaublich.

  32. #40 Wotan47 (18. Mrz 2010 22:09)
    weil die palis oft neben schulen oder krankehausern ihre raketen starten! in 60 sekunden machst du gleich 50 zivilisten platt.
    nicht das mich das beunruhigt, aber es macht schlechte presse.

  33. #35 misfit

    Ich glaube jedes Wort dieser genialen Beschreibung des „Friedensprozesses“. Danke dafür!

    Die sog. „Internationale Gemeinschaft“ versucht immer auf Israel einzuwirken, weil es bei der Gegenseite wohl zum vorneherein zwecklos ist! 🙁

  34. #40 Wotan47 wenn die Rakete Zeitversetzt gezündet wird sind die Täter schon lange weg, bevor sie überhaupt abhebt.

    Man kann sie eigentlich nur auf frischer Tat erwischen, per Überwachung durch eine Drohe z.B. und das Pack dann direkt abschießen. Gibt auch ein paar Videos davon im Netz.

  35. Die etablierte Presse (Neues Deutschland 2.0) schreibt ja interessantes dazu.
    Irgendwer schrieb, es sei der einzige Übergriff seit Ende des Gazakrieges. Ich bin zwar über die offizielle Kriegslage nicht im Bilde, da unten tobt ja immer Gewalt. Aber es war wohl nicht gestern.

    Und jetzt lese ich bei Tagesschau.de dass sich eine radikale Splittergruppen zum Anschlag bekannte. Eine Gruppe die die anderen Palis als verweichlicht bezeichnete. Für wie dumm halten die uns denn? Die 99,9% friedlichen Palis haben den Anschlag klar verurteilt, geht durch alle Weltpresse… Die freuen sich doch alle drüber (nur ärgern sie sich dass es einen Thailander getroffen hat)

  36. #43 mike hammer (18. Mrz 2010 22:21)

    „weil die palis oft neben schulen oder krankehausern ihre raketen starten! in 60 sekunden machst du gleich 50 zivilisten platt.
    nicht das mich das beunruhigt, aber es macht schlechte presse.“

    Da die Erfahrung zeigt, daß die Presse auch so schlecht ist, sollte Israel auf Märtyrer keine Rücksicht nehmen.
    Innerhalb 60 sek können nichtmal die die Startrampen verschwinden lassen. Wenn also jedesmal die Bediener zu Märtyrern würden (leider auch mit Kollateralschäden),
    würden die Palis:
    a) Schulungsprobleme bekommen.
    b) nicht jeder Selbstmord begehen wollen

    „Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!

    Das wäre (nach meinem Verständnis) die einzige Sprache, die diese Leute verstehen!

  37. irgendwann musste es ja dazu kommen, wenn jährlich zig tausende solcher Raketen in Israel niedergehen.
    Israel sollte auf gleiche Weise zurückschlagen: einfach ziellos Raketen in den Gaza schießen. Die Araber würden sich über das Feuerwerk sicherlich freuen.

  38. Da gibt es nur eine Antwort: für jede Rakete werden 10 Raketen zurück geschossen und die Infrastruktur der Hamas zerstört. Dazu jede Nacht die Grenze zu Ägypten bombardieren und die Schmuggeltunnels zerstören…! Und in dieses Gebiet Tret-Minen abwerfen in Unmassen..

  39. @Wotan47

    weisst du das dein kommentar mich nicht interessiert?Beleidigen kannst du andere.ok?

  40. #48 Wotan47 (18. Mrz 2010)
    #50 hundertsechzigmilliarden (18. Mrz 2010 23:38) 22:49)

    ihr habt ja recht aber die israelis wollen sich nicht trauen dürfen. ich bin oft dort und man kann es sich hir nicht vorstellen alle jungen zwischen 18 und 21 und mädchen zwischen 18 und 20 sind in der armee. eine generation inteligenter junger menschen verplempern ihre schönste zeit in uniform und mit M16 ODER tavor an der seite.
    alles nur weil ihre väter die vorherigen kriege nich zuendekämpfen durften. ich glaube das es erst ruhe gibt wenn wir erkennen das gerade unbemerkt der ww3 läuft. wir müssen den arabischislamischen feind vor mecka stellen.
    TURN THE KABA IN TO A CHURCH!

  41. Friede dem Toten.

    Ban Ki Moon labert mal wieder, anstatt die Schuldigen zu disziplinieren oder disziplinieren zu lassen.
    Wenns die UN nicht hinbekommt, muss man Israel kritiklos erlauben, seine Bürger selbst zu schützen.

    Aber, nein, lieber faselt man von „aufeinander zugehen“, schenkt den Palis Geld für Waffen..ähmm..Nahrungsmittel und pudert mohammedanische Ärsche während die gepuderten Ärsche fleissig Raketen abfeuern.

    Diese „Politik“ zieht sich durch die ganze Welt: „Sei Mohammedaner, benimm Dich Scheisse und du kommst weiter!“

  42. Soooo…halten wir das mal fest: die HAMAS-Musels haben angefangen.
    Schon wieder mal. Wie immer.

  43. #47 mike hammer
    danke für den guten tipp

    #51 Mastro Cecco
    Im Artikel steht die Judenfeindlichkeit in einem Satz mit Erzkatholisches Spanien. Ich nehme an in den letzten 5 Jahren wurde Spanien von bisschen katholisch zu megasuperkatholisch was den Anstieg der Judenfeindlichkeit von 21 auf 46% erklärt. Wieder mal ein typischer Fall von Andere zum Schuldigen machen.

    #55 Gegendemonstrant
    War das etwa jemals anders????

  44. Bissiger Report auf „Heute in Israel“:
    Ashton unterstützt Raketenangriffe auf Israel

    …Im Gegensatz zu Biden, der duch den jüdischen Wohnungsbau in Jerusalem beleidigt war, wurde die Baroness Ashton, Europas neues Gesicht, nicht wütend und sah im tödlichen Raketenbeschuss keinen Anlass, ihren Besuch bei den Faschisten in Gaza abzusagen. Mehr noch, sie fuhr daraufhin, wie geplant, in den Gaza-Streifen, um die HAMAS in ihrem Kampf gegen den Zionismus zu unterstützen. Gegenüber Israel erklärte sie, dass nach den Schuldigen des Raketenangriffs gesucht werden müsse. Das wird sie wahrscheinlich selbst tun. […]

  45. #14 Cosa Nostradamus (18. Mrz 2010 20:21)

    Israel hat selber schuld. Frech und dresit bis zum geht nicht mehr. Selbst die amerikaner haben die faxen dicke von israel. Naja es regiert auch eine faschistische regierung in israel, die keinen frieden will

    Faktisch gesehen völliger Unsinn. Sie sollten sich weniger mit Moslem-Propaganda beschäftigen, sondern mit geschichtlichen Tatsachen. Übrigens ist auch die von Ihnen fälschlich so genannte „faschistische“ Regierung Israels, womit Sie offensichtlich auf das Kabinett Netanjahu abzielen, wohl kaum als Rechtfertigungsmöglichkeit für den Anschlag auszumachen. In der Zeit der weniger „faschistischen“, sprich linksgerichteten Regierungen Israels war der Moslem-Terror nicht geringer, sondern wesentlich intensiver.

    Die „Faschisten“ (richtiger wäre: „den Nazis gleichenden“) in der Region sind nicht in der israelischen Regierung, sondern bei Ihren „Pallifreunden“ auszumachen. Stichwort: Hamas und sonstige Palligruppen. Die exerzieren noch heute mit Hitlergruß und bedauern, daß Hitler nicht ganz mit den Juden „aufgeräumt“ hätte.

    Daß der gegenwärtig relativ gerade Kurs Israels den Amerikanern nicht paßt, liegt daran, daß die USA Freund und Feind sponsern, weil sie ihren Einfluß auf die Region sonst verlieren würden. Da ist, mit Ausnahme von jüdischen und tlw. auch christlichen Lobbygruppen, nicht viel übrig von unvoreingenommer Unterstützung für Israel. Denen geht es um politischen Einfluß und Profit. Mit dem linksgerichteten, wenigstens als Moslem-Sympathisanten geltenden Obama wird dies umso offensichtlicher.

  46. Wenn der Konflikt im Nahen Osten ein zweitesmal zu eskalieren droht und sich Israel Vs. Plastelina wieder richtig in die Haare bekommen ginge es diesmal auch im gleichen Atemzug um den Jerusalemer Tempelberg !

    Die Bibel sagt:
    „über Jerusalem wird die Welt stolpern !“

    Ein neuerlicher Krieg im Gaza wird vermutlich Erbarmungsloser geführt wie seine Vorgängerkriege! Wenn dann noch der Iran mit seinen Atomwaffen rumspielt, rutscht der ganze freie Westen mit in diesen Konflikt !
    Inklusive der Europäischen Religionskriege, die damit einher gehen !
    Kommt es in der jetzigen Situation zu einem Krieg im Gaza, wird die Welt-Wirtschaft völlig abstürzen und die Schutzmechanismen zusammen brechen !
    Viele der Europäischen radikal Muslime warten im Prinzip nur noch auf das Kommando „Heiliger Krieg…es geht los!!!“

    Genau aus diesem Grund würde ein neuerlicher Krieg im Gaza, welcher sich diesmal um Jerusalem dreht, die ganze Welt in einen Chaotischen Zustand versetzten !

    Was ? Ihr glaubt das nicht !? Wohl noch nie die Bibel gelesen ? Noch nichts von der kommenden NWO gehört ? Noch nichts über die Pläne gelesen,welche Europa in ein komplettes Schlachthaus verwandeln und die Menschen geradewegs in die Arme einer Absolut Faschistischen Diktatur treibt ?

    Man muss den Verschwörungstheoretikern nicht`s mehr vorwerfen , weil das die einzigen Spinner sind, die im Zweifelsfall recht behalten haben !

Comments are closed.