Am 8. März zeigte RTL einen Film über die heutigen Zustände im früheren Diplomatenviertel Bonn-Bad Godesberg (PI berichtete). Wir haben unsere Leserin Epistemology, die in Bad Godesberg aufgewachsen ist und jetzt in München lebt, gebeten, ein paar Worte zu ihrer Heimatstadt zu schreiben. Hier ist ihr Bericht (am Ende des Textes das Video zum RTL-Film „Angst vor den neuen Nachbarn“).

Ich bin in Godesberg zur Schule gegangen und habe in Bonn studiert. 1989 bin ich dann in eine bayerische Kleinstadt in der Nähe von München gezogen. Als ich Godesberg verließ, war die Welt dort noch in Ordnung. Bonn war Bundeshauptstadt und Godesberg die Stadt der Botschaften, die Diplomatenstadt. Man sah dort Leute aus allen Ländern, mit teilweise sehr interessanten Gewändern, es war farbenfroh und – eben multikulti. Es war einfach schön. Wenn ich heute zurückfahre und das mache ich mindestens einmal im Jahr, erkenne ich die Stadt nicht wieder, und das nicht, weil sich baulich so viel verändert hat.

Es hat sich vielmehr das Stadtbild grundlegend verändert. Wenn man durch die Fußgängerzone über den Theaterplatz geht, dann sieht man nicht mehr die Godesberger vermischt mit den Leuten aus aller Welt. Man sieht vielmehr in erster Linie vermummte Gestalten, meistens in schwarz, teilweise auch mit metallenen Nasenbügeln, die mehr an Geier als an Frauen denken lassen. Für mich, die ich die Stadt ganz anders in Erinnerung habe, ist es jedes mal ein Unkulturschock. Diese verhüllten Frauen, ihre Männer und Kinder prägen das Stadtbild und im Gegensatz zu den früheren Gästen, haben diese Leute mit den Godesberger Ureinwohnern nichts zu schaffen.

In der Nähe meines Elternhauses befand sich früher die Residenz des afrikanischen Staates Burkina Faso. Das Haus steht heute leer und ist nach Aussage meiner Mutter ziemlich heruntergekommen. Damals ist es öfter passiert, dass ich ein paar von den Jungs, da wohnten ziemlich viele, mal in Bonn in der Nähe des Instituts getroffen habe, sie haben mich dann ganz selbstverständlich mit dem Auto mitgenommen und zu Hause abgesetzt. So etwas würde heute nicht mehr vorkommen, denn die Gläubigen bleiben natürlich unter sich und wollen mit uns kuffar nichts zu tun haben. Von den Kontakten, die ich früher schnell zu allen möglichen ausländischen Vertretern in der Bundeshauptstadt knüpfen konnte, ist nichts mehr geblieben, was bleibt, ist die Fremdheit, die ich früher nie empfunden habe. Am deprimierendsten sind für mich die Reaktionen alter Freunde und Bekannte, die sich vollkommen mit der Situation abgefunden haben. Ach ja, die Araber, die lassen sich hier behandeln, das bringt Geld, bekomme ich dann zu hören.

Besonders erschreckend ist die im RTL-Bericht erwähnte König Fahd-Akademie. Ein bedrohliches der Öffentlichkeit nicht zugängliches Gebäude mit Moschee und Schule. Eigentlich als temporäre Schule für Diplomatenkinder gedacht, ist sie heute eine Brutstätte für dawa und den islamischen Terrorismus. Als während der Regierung Schröder die zuständigen Behörden endlich aufgewacht waren und feststellten, dass die dort vermittelten Lerninhalte unserem Grundgesetz und unseren Wertvorstellungen nicht gerade entgegenkommen, d.h. sie sind dem eher diametral entgegengesetzt, sah der Kölner Regierungspräsident Jürgen Roters (der heutige Oberbürgermeister von Köln) Handlungsbedarf und wollte die Akademie schließen lassen. Daraufhin, das weiß ich aus gut unterrichteten Krefelder Kreisen, zitierte der damals amtierende Außenminister Joschka Fischer den Kölner Regierungspräsidenten nach Berlin und machte ihm unmissverständlich klar, dass ein solches Vorgehen schlimme Konsequenzen für Deutsche in Saudi-Arabien haben würde. Die Fahd-Akademie ist natürlich immer noch geöffnet und die dort geifernden Imame lassen immer wieder neue Hasspredigten gegen den dekadenten Westen los.

Insofern ist es nicht weiter verwunderlich, dass die in Godesberg straffälligen Jugendlichen, im Film beschrieben, ausschließlich Mohammedaner sind. Im Film ist die Rede vom großen Unterschied zwischen arm und reich. Natürlich sind die neuen Migranten nicht so vermögend wie die Diplomaten, aber das Problem konzentriert sich allein auf mohammedanische Straftäter, denn die sind der Meinung, dass die kuffar ihnen gefälligst jaziyya zahlen sollen, das ihnen der Reichtum zusteht. Zu arbeiten brauchen sie dafür natürlich nicht, dafür haben sie ja die kuffar.

Es ist ein tristes Bild, das sich dem Besucher heute in Godesberg bietet. Die Kriminalitätsrate ist sprunghaft angestiegen, wie auch dem Bericht zu entnehmen ist, alles zurückzuführen auf den neo-mohammedanischen Einfluss. Alteingesessene Godesberger verlassen ihre Domizile und weichen in andere Stadtteile aus, die weniger mohammedanisch bereichert sind. Ich habe der Besitzerin eines renommierten Wäschegeschäfts in der Innenstadt gesagt, sie solle doch in ihrer Eigentumswohnung ausharren und nicht den Arabern das Feld überlassen. Ihre Antwort war „Ja, Sie haben gut reden, Sie sind nicht betroffen.“ Darauf fiel mir dann nichts mehr ein, was eigentlich selten vorkommt.

In meiner ehemaligen Stammkneipe, die jetzt von einer Klassenkameradin und ihrem Lebensgefährten bewirtschaftet wird, traf ich dann noch einen älteren Godesberger(!) Mann, der zum Islam konvertiert war, ganz haram saß er da bei Bier und Schnaps, aber mir wollte dieser Verräter an unserer jüdisch-christlichen Kultur etwas vom Judentum erzählen. Unser Gespräch verlief nicht gerade in einer freundlichen Atmosphäre.

Seht Euch den Film an, dann wisst Ihr, was hier für Ansprüche gestellt werden:

(Danke an antivirus für den Film)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

76 KOMMENTARE

  1. Seht Euch den Film an, dann wisst Ihr, was hier für Ansprüche gestellt werden …

    Nö. Der Tag ist noch zu jung, um sich noch mehr zu ärgern.

    Allein der Textbeitrag führt schon wieder zum Ballen der Fäuste.

    *Grrrrrrrrr*

  2. Dieser Prozess gibt es in fast jeder Stadt hier in Deutschland…wenn nicht gar, Europa!

    Server Probleme hier auf PI?

  3. Ich habe den Film gesehen. Ein Rotzlöffel behauptete, dass er sich religiös diskriminiert fühlte, als die Polizei den Hopps nahm und er sich bis auf die Unterhose ausziehen musste. Der Koran wird aber so interpretiert wie es gerade passt. Dass man, wenn man den Koran wörtlich lebt, auch nicht saufen und rauchen darf, wird anscheinend gerne überlesen. Ist an solchen Stellen bestimmt falsch übersetzt.

  4. denn die sind der Meinung, dass die kuffar ihnen gefälligst jaziyya zahlen sollen, das ihnen der Reichtum zusteht. Zu arbeiten brauchen sie dafür natürlich nicht, dafür haben sie ja die kuffar.

    Sehen Sie die Gemeinsamkeit mit der Linkspartei, die auch gerne die Steuern der Leistungsträger erhöhen würden, um das Hartz IV zu erhöhen….

    „Reichtum für Alle“

    Sozialismus und MohammedanerInnentum sind Heilsversprechen, für die andere bezahlen müssen!

    Daher auch die Affinität zwischen LinkInnen und MohammedanerInnen!

    Für den Sozialismus gibt es keine bessere Bezeichnung als das Wort „Ersatzreligion“.

    Roland Baader

    Multikulti, Klimalüge, Islam ist Frieden, die hohlen Phrasen linker und grüner TotalversagerInnen!

  5. Danke für den Beitrag und das Einstellen der Doku von RTL!
    Leider laufen solch interessanten Dokumentationen immer zu Uhrzeiten, zu denen ich schlafe (wie viele Arbeitnehmer in Deutschland auch). Man könnte meinen das ist Absicht von den TV-Sendern.

    Habe einen passenden Witz dazu:

    Erster Schultag in Bad Godesberg –
    Der Direktor ruft die Schüler auf:

    „Mustafa El Ekh Zeri“
    „Anwesend“

    „Achmed El Cabul“
    „Anwesend“

    „Kadir Sel Ohlmi“
    „Anwesend“

    „Mohammed End Ahrha“
    „Anwesend“

    „Mi Chael Mai Er“
    …Stille im Klassenzimmer…

    „Mi Chael Mai Er“
    …Stille im Klassenzimmer…

    „Ein letztes Mal: Mi Chael Mai Er“

    Jetzt steht ein Bub in der letzten Reihe auf und sagt:
    „Das bin wahrscheinlich ich, aber mein Name wird
    MICHAEL MAIER ausgesprochen…“

  6. Ich lebe (leider) in Westdeutschland, komme aber aus dem Osten. Jedesmal wenn ich von Besuchen im Osten zurück komme, bin ich aufs neue erschüttert über die vielen und dummdreisten Moslems im Westen. Wollen vielleicht deshalb so viele Ossis den Osten/ die Mauer zurück? Ich könnte es verstehen. Meine letzte Fahrt vom Ossiland nach Wessiland wurde nach „Grenzüberfahrt“ begleitet von jungen Libanesen und einigen Türken und es war grausam. Ich habe im Osten zwar keine Nazis gesehen, aber im Westen verhaltensgestörte Moslems. Was bzw. welche „Nazis“ man im Osten bekämpfen will, erschließt sich mir deshalb überhaupt nicht. Und das die Ossis so „ausländerfeindlich“ sein sollen, obwohl es kaum Ausländer im Ossiland gibt, kann ich nachvollziehen: Man will die Westverhältnisse nicht. Ich beneide jeden Ossi, der nicht wegen Arbeit oder anderem „rübermachen“ musste!! Im Osten lebt sichs besser. Fies nur, dass sich viele Westpensionäre jetzt im Osten niederlassen und ihre Gutmenschenscheisse dort verbreiten.Warum sind die gekommen? Hätten doch bei ihren Türken bleiben können.

  7. Mislungene Kulturbereicherung:

    Selbstverteidigung

    Frau treibt Sextäter mit Biss ins Geschlechtsteil in die Flucht

    Unter Einsatz all ihrer Körperkraft gelang es einer jungen Frau in Hildesheim, zwei Gewalttäter außer Gefecht zu setzen.

    Mit einem beherzten Tritt zwischen die Beine habe die 18-Jährige den einen, mit einem Biss ins Geschlechtsteil den anderen Angreifer außer Gefecht gesetzt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag und bestätigte damit einen entsprechenden Bericht der „Hildesheimer Allgemeinen Zeitung“.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,683765,00.html

  8. #8 civis

    Fies nur, dass sich viele Westpensionäre jetzt im Osten niederlassen und ihre Gutmenschenscheisse dort verbreiten.Warum sind die gekommen? Hätten doch bei ihren Türken bleiben können.

    Wie recht du hast! 🙂

  9. Die Islamisten gehören abgeschoben und zwar alle.
    Der Bürgerkrieg wird kommen.
    Ich habe mir das Video noch nicht angesehen aber ich werde es mir ansehem wenn ich Zeit habe.

    the untouchable Islam

  10. Hat der geläuterte Türke gesagt, dass
    sein Vater von ihm einen Ehrenmord
    verlangt hat, weil sich seine Mutter
    scheiden ließ. Also dass er seine Mutter
    auf Geheiß des Vaters ermorden sollte???

  11. #3 Ulrich J. Becker (16. Mrz 2010 10:49)

    Jetzt antiisraelische Karikatur in der SZ!

    Danke – hab ich in meine Doku-Sammlung neuer deutscher antisemitischer/antiisraelischer Karikaturen aufgenommen (obwohl diese Zeichnung im Gegensatz zu anderen nicht „‚Stürmer‘-style“ ist).

  12. Psychopathen aller Länder vereinigen sich in Deutschland: nichts arbeiten, viel konsumieren,
    kein 1-Euro-Job, klauen und rauben, kein Schulabschluss, niemals sich anstrengen, aber

    für alles eine scheinheilige Entschuldigung parat. Ahmed meint, dass er als elternloses Kind zur Kriminalität gezwungen wurde.

  13. Also, die Roth und der Ströbele finden die Verhältnisse richtig schön. Da ist das Leben so wunderbar „kiezig“. Nur schade, dass es noch einige miefige deutsche Kuhkäffer gibt.

  14. 7 rheinsilber (16. Mrz 2010 10:56)

    Leider laufen solch interessanten Dokumentationen immer zu Uhrzeiten, zu denen ich schlafe (wie viele Arbeitnehmer in Deutschland auch). Man könnte meinen das ist Absicht von den TV-Sendern.

    Ist es auch.

    Habe einen passenden Witz dazu:

    Erster Schultag in Bad Godesberg –
    Der Direktor ruft die Schüler auf:

    “Mustafa El Ekh Zeri”
    “Anwesend”

    Also, wenn die Rütli-Schüler DERARTIG diszipliniert wären …

  15. Ich mache es wie 1 – Israel Hands:
    Ich sehe mir den Film später/nicht an; der Beitrag reicht, in der Tat.

    Sie verwüsten unsere Städte, sie nehmen uns alles.

    Krebs muß herausgeschnitten werden, sonst stirbt der Organismus.
    Wir brauchen dringend einen fähigen Arzt !!!

  16. #18 pinetop (16. Mrz 2010 11:19)

    Also, die Roth und der Ströbele finden die Verhältnisse richtig schön. Da ist das Leben so wunderbar “kiezig”. Nur schade, dass es noch einige miefige deutsche Kuhkäffer gibt.

    Kuhkäffer oder Kuhkuffar? 🙂

    Hier Claudia Fatima Roth auf Besuch bei einem
    multikulturellen Traningscamp für Rütli-SchlägerInnen und GewaltrapperInnen:

    http://www.youtube.com/watch?v=iWMvbdTFNNo

  17. #9 Denker
    Herrlich so was zu lesen! Eine mutige junge Frau!
    Zu dem Bericht von Epistemology: trauriger Alltag in deutschen Städten. Wenn das so weitergeht, zwingen uns unsere verlogenen Politiker zur Selbstjustiz (Bürgerwehren usw.), die dann natürlich hart bestraft wird. Wir werden verraten und verkauft, es ist eine Schande.

  18. #22 Flucht60 (16. Mrz 2010 11:23)

    #9 Denker
    Herrlich so was zu lesen! Eine mutige junge Frau!
    Zu dem Bericht von Epistemology: trauriger Alltag in deutschen Städten. Wenn das so weitergeht, zwingen uns unsere verlogenen Politiker zur Selbstjustiz (Bürgerwehren usw.), die dann natürlich hart bestraft wird. Wir werden verraten und verkauft, es ist eine Schande.

    Wie kommen Sie denn darauf?

    http://www.claudia-roth.de/home/not_cached/inhalt/-b3823db42f/einzelansicht/?cHash=a3ef32f03f

    Das Fazit ein Jahr nach der Tat ist jedoch erschreckend: Die Große Koalition genauso wie Schwarz-Gelb haben versagt und sind vor der Waffenlobby eingeknickt. Gerade die Union, die sonst immer schnell und populistisch nach Gesetzesverschärfungen ruft, sah keinen Anlass für substanzielle Verschärfungen im Waffenrecht. Die verdachtsunabhängigen Kontrollen bei Waffenbesitzern, die von der großen Koalition als Placebo eingeführt wurden, sind ein übler Witz und werden keine einzige Straftat je verhindern. Aber der FDP ist sogar das zu viel, sie will laut Koalitionsvertrag vor allem überprüfen lassen, ob diese Kontrollen zu ,unzumutbaren Belastungen‘ für die Waffenbesitzer führen.

    Der Gesetzgeber steht weiter vor der dringlichen Aufgabe einer radikalen Abrüstung in den Haushalten – diese Forderung hat ein Jahr nach Winnenden nichts von ihrer Aktualität verloren. Wir brauchen keine millionenfache Hochrüstung durch tödliche Schusswaffen im Privatbesitz. Die Knarren müssen endlich raus aus den Wohnungen. Wir brauchen auch keinen Schießsport mit großkalibrigen Waffen.

    Und nicht zuletzt: Schulen müssen endlich in angemessener Zahl Schulpsychologen beschäftigen. Ein weiteres Winnenden muss mit aller Kraft verhindert werden.“

  19. Ich schaue die Doku gerade, und bin voll am halsen…

    Aber bei dem Typen und seinem Boxershortstrip bei der Polizei mußte ich laut lachen.
    Kann mir jemand die Koranstelle nennen wo die Boxershorts erwähnt werden?
    Denn wenn ich mich nicht irre hatten die damals, als der Koran zusammengeschustert wurde, noch nicht mal Unterhosen. Die haben doch nur ihre langen Gewänder angehabt, und drunter nichts.

  20. Denn Politikern ist das egal die bekommen genug Geld und wissen nicht wie es ist unter dieser schande zu leben.

    the untouchable Islam

  21. … jaja, die gutmenschlein werden des Wetterns gegen israelische oder auch amerikanische Besatzer nicht müde, velieren aber kein Wort gegen die muslimischen Besatzer in den eigenen Ländern …

    … wer dem anderen den Dorn aus dem Auge ziehen möchte, sollte sich eben doch zuerst um den Balken im eigenen kümmern …

  22. @#10 mel gibs ihm (16. Mrz 2010 11:03)

    #9 Denker (16. Mrz 2010 10:57)

    Wo steht was über die Täter? Alkoholisiert ist keine Religion.

    Würde mich auch interessieren, wo die Info herstammt, dass es Musels waren. Im originalen Polizeibericht wird erwähnt, dass einer der Täter mit Akzent sprach.

    Polizeibericht Hildesheim

  23. @ #10 mel gibs ihm (16. Mrz 2010 11:03)

    Wo steht was über die Täter? Alkoholisiert ist keine Religion.

    Genau! Sehr richtig!
    Es steht eben NICHTS über die Täter drin! Und GENAU DAS ist schon höchst verdächtig!

    Die Erfahrung zeigt: wird die Ethnie oder die Täterbeschreibung nicht abgedruckt, sind die Täter zu 99% arabische oder türkische Moslems.

  24. # 8

    Ich weiß, was sie meinen. Ich bin zwar kein gebürtiger „Ossi“, aber dort aufgewachsen und kann nur bestätigen, dass das Ausländerproblem dort noch erheblich kleiner ist als im Westen. Das liegt aber wohl auch mit daran, dass die Leute da deutlich mehr zusammenhalten. Als Nazi würde ich fast niemanden betrachten. Es ist eher so, dass die Leute sich einfach nicht alles gefallen lassen – und das ist offensichtlich sehr wirkungsvoll.

    Fies nur, dass sich viele Westpensionäre jetzt im Osten niederlassen und ihre Gutmenschenscheisse dort verbreiten.Warum sind die gekommen? Hätten doch bei ihren Türken bleiben können.

    Da wollen die natürlich nicht bleiben, weil sie zu viel Schiss vor persönlicher Bereicherung haben. Die Geister, die sie riefen, sind nämlich leider nicht mehr kontrollierbar. Interessant ist allerdings die Frage, warum sie uns alle immer weiter in den Abgrund reißen wollen.

    Es wird leider noch sehr viel mehr passieren müssen, damit sich etwas ändert.

  25. Diese vielen Asis sind nach Bonn-Bad Godesberg gekommen, nachdem Wohnraum durch den Umzug nach Berlin frei wurde.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese gigantische Invasion nicht absichtlilch von „OBEN“ organisiert worden ist. Es dürfte nicht schwer sein, die Verantwortlichen für das Desaster zu nennen!

  26. #27 Denker (16. Mrz 2010 11:36)

    Ich gehe mal von nicht muslimischen Tätern aus. Sonst hätte das Mädchen wohl Bekanntschaft mit Messern gemacht. Und in der Regel sind die mindestens zu viert und nicht zu zweit. Heißt zwar nix, aber erst mal bitte abwarten.

  27. Mir fällt spontan nur ein Satz dazu ein:

    „EIN VOLK WAS SICH NICHT WEHRT,HAT ES AUCH NICHT VERDIENT ZU ÜBERLEBEN!“

  28. @ #32 mel gibs ihm (16. Mrz 2010 11:45)

    Ich gehe mal von nicht muslimischen Tätern aus. Sonst hätte das Mädchen wohl Bekanntschaft mit Messern gemacht. Und in der Regel sind die mindestens zu viert und nicht zu zweit. Heißt zwar nix, aber erst mal bitte abwarten.

    Der ideale Zeitpunkt für eine Wette :mrgreen:

  29. Sehr auffällig bei gut integrierten und sympathischen Ausländern wie zb. Cem Gülay ist, dass die Frauen in diesen Familien komischerweise nie Koftuch tragen, wie man an seiner Mutter gesehen hat. Was für ein Zufall aber auch…. Dabei heißt Islam doch Frieden?!

    Die kurdische Reporterin hatte übrigens auch kein Kopftuch, die Liste lässt sich beliebig fortsetzen.

  30. „#13 Rolandson (16. Mrz 2010 11:10) Hitler war ein Freund der Islamisten und deshalb sind die Islamisten Nazis“

    Der totalitäre Anspruch ist bei beiden der gleiche wie bei den Kommunisten u.a.

    Für Hitler waren die Araber die Feinde seiner Feinde und deshalb seine Freunde. So wie für Wilhelm II die Osmanen.

    AH mag die tiefere Ursache für das deutsche Migrantenproblem sein, er hat sie aber nicht in’s Land geholt.
    Auch die These, daß nur die Linken dies getan hätten, stimmt nicht.
    Auch Honecker kann es nicht gewesen sein. Im Gegenteil, sein Geburtenförderungsprogramm wurde im Westen verlacht und D. profitiert (gerade der Westen) heute davon.

    Ausgerechnet Helmut Kohl hat in den sechzehn Jahren, in denen viele Migranten nach D. kamen, regiert !

  31. #34Zorro1967
    Wie die Geschichte zeigt, ist das deutsche Volk extrem leidensfähig……………

    #22Eurabier
    kann Ihnen nur zustimmen:)

  32. „Alteingesessene Godesberger verlassen ihre Domizile und weichen in andere Stadtteile aus, die weniger mohammedanisch bereichert sind.“

    Nicht nur in Godesberg findet die offenbar von oben gewollte Eigentumsumverteilung statt.
    Europa als Beute?

    Alles zur Unterstützung des „demokratischen“ Regimes in Saudi-Arabien?

  33. … die sind der Meinung, dass die kuffar ihnen gefälligst jaziyya zahlen sollen, das ihnen der Reichtum zusteht. Zu arbeiten brauchen sie dafür natürlich nicht, dafür haben sie ja die kuffar.

    Mit diesem halben Satz ist die ökonomische Basis der islamischen Welt im „goldenen Zeitalter“ zutreffend umrissen. Hätten diese Deppen die Christen- und Judenmehrheit einfach weiter leben lassen, statt sie wahlweise zu massakrieren oder zu missionieren, könnte es der arabischen Welt heute noch gut gehen.

  34. und was wählen diese Opfer?? Was wählen diese Polizisten?? Was wählt der deutsche Michel??
    Grün, Linken, SPD oder CDU !!!!
    Also selber schuld! Das Mass ist anscheinend immer noch nicht voll!
    Solange der deutsche Michel soooooooo geduldig ist und erwartet dass die Etablierte was ändern, wird sich rein gar nix ändern!
    Sollten aber 10 oder 15% ganz rechts wählen, werden sich endlich die Etablierte Gedanken machen! Vorher nicht!
    Bin weder Nazi, noch Juden oder Amerika feindlich eingestellt, im Gegenteil! Aber leider die einzige Sprache, die die Etablierte verstehen ist eben rechts wählen!
    Solange der deutsche Michel zu feige ist, rechts zu wählen, solange darf er weiter leiden und sich „opfern“!!

  35. Und während in Europa der Islam nie etwas mit dem Islam zu tun hat, selbst wenn er hier schon getreu seinen grauenvollen Texten wütet, hat in Islamien der Islam alles mit dem Islam zu tun:

    Algerien: Gefängnisstrafe für gewalttätige Männer verstößt gegen den Koran

    (ANSAmed) – ALGIERS, 15. März – Der Vorschlag einer Gefängnisstrafe für Männer, die ihre Frauen verprügeln, verstößt gegen den Koran und die Lehren des Propheten Mohammed, so das Oberhaupt des Obersten Islamischen Rates von Algerien, Qaher Sharif. Er übte harsche Kritik an dem Gesetzesvorschlag, der dem Staatsoberhaupt Abdelaziz Bouteflika von dem Vorsitzenden des Beratenden Rats für Menschenrechte, Farouk Qustantiti, nahegelegt wurde.

    „Das Ziel dieses Mannes ist es, die Gesetze des Koran und der Sunna zu verletzen. Er mischt sich damit in Angelegenheiten, die jenseits seiner Kompetenz liegen“, sagte Sharif in einem Interview mit der arabischen Tageszeitung El Khabar. „Qustantiti hat es schon einmal bei der Todesstrafe getan und nun bei den Schlägen,“ fügte Sharif hinzu und fragt: „Was geht es ihn (Qustantiti ) an, was zwischen einem Mann und seiner Ehefrau passiert?“

    Der Präsident des Islamischen Rates sagte, daß er von Qustantinis Vorschlag schockiert sei, denn „Allah hat präzise dargelegt, wie sich ein Mann gegenüber seiner Ehefrau verhalten muß“. Sharif zitierte die Verse 34 und 35 der Sure 4 „Die Frauen“, in der Männer angewiesen werden, Frauen „zu ermahnen, sie in ihr Bett zu verbannen und zu schlagen, wenn sie „Nushooz“ begehen, ein Ausdruck, der sowohl Untreue als auch die Verweigerung des Geschlechtsverkehrs bedeutet. Sharif unterstrich, daß der Text (des Koran) so präzise sei, daß er genau die Strafe beschreibt, die ein Mann gegenüber seiner Ehefrau anwenden soll. Das sollte nicht „zu hart sein und keine sichtbaren Entstellungen hinterlassen“.

    http://www.ansamed.info/en/news/ME03.XAM18271.html

  36. Auf diesen Film , müssten doch theoretisch ALLE Bürger von Bonn diese Mittäter der Politik abwählen!

    Wer kann auf solche TATSACHEN noch die herkömmlichen Parteien wählen ???

  37. Ja, ja, was will man von einer Religion erwarten, die der Frau, einbem vollkommenen Geschöpf Gottes, die Klitoris abschneidet und behauptet, dass sei der Wille Gottes. Was nichts anderes bedeutet, als das diese Himmelsköniginnen-Anhänger (Al_Lat –> Allah)behaupten, Gott hätte die Frauen körperlich nicht vollkommen geschaffen – der Islam müsse das jetzt nachholen, indem er das Schöpfungsdetails Klitoris/Schamlippen ohne Betäubung (oft!) entsprechend islamisch „anpasse“…

    Das ist der Preis für den gottlosen Humanismus eines Häckel oder Nietzsche und deren Jünger und die Bekämpfung des biblischen Christentums während und nach dem 2. Weltkrieg… Wir werden erleben, wie unsere Gutmenschen entweder aufwachen oder in Scharen zur Killerreligion Mohammeds konvertieren. Dann brauchen sie dann nur noch einen neuen „römisch gestützten“ Hitler (Konkordat Hitler – Vatikan vom 20.7.1933 noch gültig!!!)- und auf gehts gegen Jerusalem (s. z.B. Sacharja 12,3ff).

    Volltrottel haben wohl nichts besseres als schariagläubige Muslime verdient?

    Jesus Christus spricht auch heute noch zu den christlichen, jüdischen, östlichen und vor allem islamischen Pharisäern (Mt 23.13 und 15, fast 600 Jahre vor Mohammed…): „Wehe aber euch, Schriftgelehrte, Pharisäer. Heuchler! Denn ihr verschliesst das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr geht nicht hinein, noch lasst ihr die, welche hineingehen wollen, hineingehen. … Wehe euch, Schriftgelehrte, Pharisäer, Heuchler! Denn ihr durchzieht das Meer und das trockene Land, um einen Proselyten (Neubekehrten. Die Red.) zu machen, und wenn er es geworden ist, so macht ihr ihn zu einem Sohn der Hölle, doppelt so schlimm wie ihr.“

    Die Alternative zu Jesus Christus:

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  38. Abschieben, anders kann man das nicht mehr lösen. Wenn sie einen Deutsch Pass haben, Staatsbürgerschaft entziehen.

  39. Im Osten gibt es reichlich große Wohnungen, die einem auch als Hartz-IV-Bezieher ein nettes Wohngefühl vermitteln und die vor allem Hartz-IV-kompatibel sind. Im Westen dagegen gibt es kaum noch Hartz-IV-kompatible Wohnungen, die Platz für eine Großsippe haben.

  40. Also bis zu einer Stelle fand ich diesen Ex-Knacki Cem ja ganz okay, aber als es dann wieder hies – Migrantensoli <– hat der sie noch alle?

    Ich würde mal sagen wir fangen damit an den Leute klare Vorschriften zu machen. Jeder bekommt nen Duden und ein paar Bücher bei der Einreise. Und wer dann nach einen Jahr kein Deutsch kann, der darf dann auch direkt wieder nach Hause!

    Diese ganze Forderungsgeschichte….die Gesellschaft muss aber auch, wird abschließend der Auslöser sein. Warum der Optiker da so locker geblieben ist kann ich nicht verstehen. Ich hätte unter dem Vorwand mit denen zu reden auch zunächst zugestimmt und im Anschluss vor laufender Kamara die Typen verprügelt und meinen ganzen Hass rausgelassen. Zerstören dem Mann fast die Existenz und dann wird der noch so gebrainwashed das er sagt die Gesellschaft soll etwas tun?!?! Tut mir leid aber ich habe dafür absolut kein Verständnis mehr. Es wird zeit das wir zum Gegenschlag ausholen. Die Problem wird sich nicht zufriedenstellend für die Urbevölkerung lösen lassen, indem man von der Urbevölkerung ständig was verlangt und diese dann noch von dem Abschaum verprügelt wird. Exempel müssen statuiert werden. Wenn 2 Brüder eines Clans scheiße bauen, muss die ganze Familie nackend durch die Straßen mit Migranten gejagt werden! Man muss jetzt endlich mal zu einem ENDE kommen. Wir müssen Anfangen denen den Aufenthalt in Deutschland so ungemütlich zu machen das sie keine Lust mehr haben.

  41. „bad“ godesberg ist ein reales modell fuer den totalen niedergang und den moralischen bankrott eines ganzen landes.
    vor exakt 100 jahren war deutschland -ein voellig anderes deutschland allerdings- noch fuhrende weltmacht in praktisch allen bereichen.
    das ist endgueltig und fuer immer vorbei.

  42. @NeuHier
    „Und was machen dann die Türken und Araber im “Osten”? Wenn es eben keine Jobs gibt, was ist deren Motivation in den Osten zu ziehen?“

    Dönerbuden, mindestens eine im kleinsten Städtchen.
    Autohandel, offenbar „lückenlose Überwachung“ aller herumstehenden PKW’s mit erstaunlicher Erinnerungsleistung (lange nicht bewegt-> Visitenkarte).
    Immobiliensuche und anderes mehr. Vieles bekommt man sicher gar nicht erst mit.
    Es ist ja nicht so, daß dieses Land nicht erkundet wird…
    Bezahlt wird es vom deutschen Michel (der mit der Schlafmütze). Eingelullt von seinen Medien und seinen Träumen.
    Die meisten Deutschen kommen wegen des vielen Arbeitens nicht zum Geldverdienen… oder „ist der Handel auch noch so klein…“

  43. Den Film kann ich mir nicht komplett anschauen, es macht mich aggressiv.

    Das, was der Staat seinen Buergern wissentlich zumutet, ist ein starkes Stueck.
    Vor den Weichei-Polizisten in dem Film kann ja niemand Respekt haben, nach 20 Jahren Parksuender aufschreiben sind sie jetzt ueberfordert.
    Wenn man den kriminellen Gangs soviel Freiraum laesst, ist es doch klar, dass es ausgenutzt wird.

    Emmanuel Arintzis ist, soweit ich weiss, der griechische Spitzenkandidat für proNRW in Bad Godesberg. Herr Arintzis, ich druecke Ihnen die Daumen, heben Sie die Schlangengrube endlich aus.

    Den korrupten ‚etablierten‘ Parteien glaubt doch schon lange niemand mehr, alle bisherigen Parteien sind mittlweile zu einem Einheitsbrei mutiert.

  44. #5 unili

    Bildung fängt in der kleinsten Zelle der Familie an.
    Der Staat kann nicht für alles verantwortlich gemacht werden. Es ist Eigeninitiative gefragt unabhängig ob nun Migrant oder Nichtmigrant. Wenn gewisse Migrantengruppen ständig Sonderrechte fordern müssen diese sich nicht wundern das Schulen aus Organisations-, Lern- und Pädagogischen Gründen Ihre Klassen zusammensetzen. Bildung ist keine alleinige Bringschuld des Staates! Jeder Migrant sollte wissen das ein Staat wie Deutschland nur von seinem „knowhow“ technologischen Fortschritt existieren kann. Die einfachen Arbeiten werden seit Jahren in sogenannte dritte Weltländer verlagert. Deutschland hätte schon vor 20 Jahren eine tatsächliche Einwanderungspolitk wie eben Kanada oder Australien umsetzen sollen. Nun haben wir das Problem. Zuwanderung aus „einfachen Leuten“ ist nicht negativ gemeint. Ich komme auch aus der sogenannten „Unterschicht“ habe mich damals von der Hauptschule bis zum Fachabitur durchgebissen. Mir hat auch niemand geholfen ich musste mir selber helfen. Man muss schon seinen Hintern „hochbekommen“ und Initiativ werden dann geht es auch. Also nicht alles auf den Staat abwälzen.
    Integration fängt bei sich selbst an und nicht bei anderen!

  45. -Achmed 19, Iraker ohne Schulabschluss, Intensivtäter, 2 Jahre Bewährung..wenn ich noch eine Scheiße baue gehe ich zu meinen 10 Freunden in den Knast.
    (er deutet an, dass er weiter macht)

    -Mehdi 26, Deutscher mit persischen Eltern ohne Schulabschluss. Fast 6 Jahre in Haft…hat bewusste eine Karriere als Einbrecher gewählt.
    …an die 1000 Einbrüche…Begründung: kein Bock auf Arbeit…schnelles Geld.
    (Karriere scheint noch zu laufen)

    -Tägliche Einbrüche in der Einkaufsmeile, die nachts eine „No-Go-Area“ ist. Die Polizei wird verhöhnt…
    Also mehr als 10 Minuten konnte ich mir nicht ansehen.

    Deutschland das Paradies für Intensivtäter. Irgendwann werden die ersten deutschen Verbrecher konvertieren…

  46. Warum nur wird immer aus der „Mitgefühlssichtweise“ solche Reportagen dem Publikum vorgesetzt?
    Meinen die wirklich das die Menschen, die von solchen Straftätern permanent in Bedrängnis gebracht werden, es genauso sehen und „Mitgefühl“ für diese noch entwicklen können?

    Mitgefühl kann nur da existieren wo eine gesunde Basis mit respektvollen miteinander vorhanden ist. Alles andere ist blanke Arnachie

    Wohin soll die Entwicklung Deutschlands gehen? Sollen alle Menschen die noch einen Rest „Vernunft“ im Geiste tragen, sich auf und davon machen, damit der Moloch endlich sein Paradies aufbauen kann?
    Wie sähe das denn dann aus?
    Wahrscheinlich wie so oft auf diesen Planeten – die ExBRD wird aussehen wie im tiefsten Mittelalter oder in der Steinzeit. Gewalt an jeder Ecke und Forderungen gegen die anderen Bonzenstaaten, die ja ab dann auch dafür gerade zu stehen haben.

    Was aber, wenn der ganze Planet dann so ist? Wenn dieser Moloch dann endlich die Weltherrschaft inne hat?
    Ist das dann die Umsetzung im Wille des Geisteskranken???

    Dann gäbe es keine Menschen mehr, die man für irgendetwas belangen kann, es gäbe keine modernen Sklaven mehr, die für den Wohlstand der Herrenmenschen arbeiten/aufkommen.
    Es wären dann ja alle gleich, alle vom gleichen Teufelskult…

    Ist dann endlich das Ziel erreicht – die Hölle auf Erden?

    Ich verstehe Menschen einfach nicht, die so kurzsichtig und letztendlich ignorant mit ihrer Lebensgrundbasis umgehen.
    Irgendwie ist der Verstand bei diesen Menschen auf der Strecke, der Evolution geblieben.

  47. #5 unili
    „Bildung fängt in der kleinsten Zelle der Familie an.
    Der Staat kann nicht für alles verantwortlich gemacht werden. Es ist Eigeninitiative gefragt unabhängig ob nun Migrant oder Nichtmigrant.“

    Natürlich funktioniert Bildung nur, wenn der zu Bildende auch bildungswillig ist und sich bemüht. Den „Nürnberger Trichter“ gibt es schon lange, aber er funktioniert nur in Ausnahmefällen. Der Staat setzt hier die Rahmenbedingungen.

    Bei der Stafverfolgung beansprucht der Staat ein Gewaltmonopol. Alles andere ist Selbstjustiz. Die daraus erfolgenden Pflichten muß er dann aber auch erfüllen, ohne Ansehen der Person. Das macht er offensichtlich nicht mehr und das ist die Krux.

  48. #32 NeuHier (16. Mrz 2010 11:37)

    Ich weiß, dass es die Moslems auch im Osten versuchen. Dort haben die Moslems ohne Aufenthaltsberechtigung noch größere Chancen, dumme deutsche Bräute zum Kind anhängen und/ oder heiraten zum Zwecke des Bleiberechts zu finden. Auch klar, dass Ostdeutschland dem Druck nicht ewig standhalten kann, aber noch kann man dort leben… Übrigens sind auch in den anderen osteuropäischen Staaten/ Großstädten die vor Jahren von dieser Pest noch verschont waren mehr und mehr Moslems zu sehen, . Schauen Sie sich mal in Prag um- grauenvoll. Irgenwo muss der Geburtenüberschuss der islamsichen Welt ja hin 🙁 Wir sehen jedenfalls keinen guten Zeiten entgegen, und das liegt weniger an der Wirtschaftskrise.

  49. Der gewählte König mit seinem Hofgepränge ist umgezogen, seine ganzen Unterbüttel also auch. In die billigen Wohnungen, die in dem nun trostlos gewordenen Kaff jetzt keiner mehr braucht, werden also neue Leute gesteckt. Und da die Deutschen selbst keinen Bock auf Nachwuchs haben, sind das nun mal diese Neubürger.

  50. Der A… muss die Zeit totschlagen.
    Na wenn´s so langweilig ist soll er doch bitte sein Jammertal verlassen und endlich Schluss machen.
    Die Welt wirds ihm danken.
    Am besten bei seinem Abgang nimmt er Freunde und Familie mit.

    Es ist ja eh bald so weit, leider.
    Da gibt es dann aber nicht mehr nur die bösen Deutschen, sondern die bösen, sich wehrenden Europäer.

  51. Godesberg ist überall.Heute habe ich wieder in Dortmund erlebt,was es heisst,wenn ein Stadtteil abstürzt.Kaftanträger und Schadorträgerinnen bereicherten mein Gesichtsfeld.Dort soll übrigens demnächst eine neue Moschee gebaut werden mit türkischer Siedlung.Das wird die dortige Polizeiweiche mit sehr viel Arbeit in der Zukunft eindecken!!!

  52. #45 Flucht60 (16. Mrz 2010 12:07)

    #34Zorro1967
    Wie die Geschichte zeigt, ist das deutsche Volk extrem leidensfähig……………

    Da gebe ich ihnen vollkommen Recht!Aber irgendwann muß Schluß damit sein!Denn ansonsten sind wir bald nicht mehr in der Lage uns zu wehren!

  53. Der Bürgerkrieg wird nicht kommen,der ist schon da!Nur das unsere Seite noch nicht zurück geschossen hat.Ich weiss nicht wann es soweit sein wird,aber ich sehen DIESEN Tag so sehr herbei

  54. Ja ja dieser Achmed, zuviel seiner ehr und seines Gleichen, teilweise das Thema wohl verfehlt und unterschwellig suggeriert, die wohlhabenden im Villenviertel haben es nicht besser verdient und weil sie nicht mehr Mitleid mit den „Armen“ haben und freiwillig abgeben, ist es irgendwie berechtigt ihnen dann mit Gewalt weg zunehmen was einem vorenthalten wird. Ganz klar das Sozialisten sich mit denen solidarisieren! Ist es doch das gleiche Denken!

    Und wie Geil, wenn ein Polizist den Täter benennen will, kurz stockt und politisch Korrekt dann von Jugendlichen redet und man sieht es ihm förmlich an, wie er es am liebsten herausbrüllen will.

    „Das wird uns noch kräftig um die Ohren fliegen!“

    Mir wird mal wieder zuviel über die Täter berichtet und zu wenig über die Opfer und deren Leid, man könnte sich ja ausversehen falsch solidarisieren!

  55. Kann mir bitte einen Link für das downloaden dieses Videos sagen. Bitte einen der funktioniert und ich mich nicht anmelden muss!!
    Bei ndl Rohling Service gibt es gerade 100 Rohlinge für schlappe 1 Euro 15!!!!
    Möchte ein paar tausend brennen und unters Volk bringen!!!

  56. ich könnte wetten, dass viele von den Opfer (z.B. Optiker) Grün wählen!!
    Selbst schuld!
    So traurig das ist, es muss viel viel mehr passieren, bevor der deutsche Michel aufwacht!
    Aber dann wird es eine gewaltige Explosion sein und leider werden auch Unschuldige dran glauben!

  57. Ich finde es auch abartig, wie in solchen Reportagen die Intensivtäter immer so opfermäßig-mitleidsbedürftig inszeniert werden.Nach dem Motto „Der Arme Mensch kann doch nichts dafür, dass er kriminell werden muss“.

  58. Gewalt erzeuge Gewalt ——– wurde im Film behauptet.

    Gewalt bezwingt Brutalität.

    Gewalt bringt Reue.

    Gewalt bringt Umkehr.

    Gewalt ist die Geistwahrung Kriminelle zu strafen und dies ohne Lust.

    Nur Seelen die Lust am Strafen haben sagen „Gewalt erzeugt Gewalt“.

    Brutalität erzeugt oft Brutalität ——

    Wirkliche Gewaltanwendung stoppt Brutalität ——-

    Eine Lustgesellschaft unterliegt einer Brutalitätsgesellschaft ………..

    ………Deutsche beginnen von der Lustgesellschaft aufzubrechen zu einer Zukunft in der für Friede gekämpft wird und nicht für die Freiheit zur Lust.

    Geistige Hilfe kommt zu Seelen die einfache Proben bestehen ——- wie einfach ist das Matthäusevangelium zu überwinden.

    Und wieviel einfacher ist der Koran zu überwinden ………. sogar für die die in einer Tradition der kompletten Finsternis aufwuchsen……

    Geist hilft.

Comments are closed.