Projekt Weiße RoseSusanne Zeller-Hirzel ist das letzte lebende Mitglied der Widerstandsgruppe „Weiße Rose“. Sie hat sich damals gegen die rassistische und totalitäre Ideologie der Nationalsozialisten eingesetzt, heute führt sie einen absolut vergleichbaren Kampf. Als Mitglied der Bürgerbewegung Pax Europa warnt sie eindringlich vor dem Islam (PI berichtete). Dessen Ideologie sei mindestens genauso gefährlich wie die NS-Weltanschauung. Damals wie heute werde die Gefahr verharmlost und Kritiker eingeschüchtert.

Die Schweizer PI-Gruppe hat ein bemerkenswertes Video produziert, das diese Parallelen eindrucksvoll thematisiert. Es ist ein aufrüttelnder Appell, aufzustehen und sich für die europäischen Werte stark zu machen. Um Teil einer Volksbewegung gegen Islamisierung und Linksruck zu werden. Denn beides breitet sich in Deutschland immer stärker aus und gefährdet die freie demokratische Gesellschaft. Wer sich jetzt nicht widersetzt, muss sich vielleicht in ein paar Jahren die Frage stellen lassen müssen: „Warum hast Du nichts getan?“

Dabei ist es doch heutzutage viel einfacher, zu protestieren. Damals mussten Susanne Zeller-Hirzel mit Sophie Scholl, deren Brüdern und anderen um ihr Leben fürchten. Überall lauerten Gestapo-Agenten und Spitzel. Die Mitglieder der Weißen Rose waren wahre Helden. Heute haben wir (noch) nichts zu befürchten. Aber wenn sich der politische Islam in einigen Jahren in der Gesellschaft festgesetzt hat und die Bevölkerungsstruktur in manchen Städten schon bedrohlich muslimischen Mehrheiten entgegenstrebt, dann kann es richtig gefährlich werden.

Noch haben wir die Sache in der Hand. Dies ist unser Land, und hier hat der Islam als machthungrige Ideologie, die uns bekämpfen und unterwerfen will, nichts verloren. Jetzt ist die Zeit, sich zu wehren. Nicht erst, wenn die Katastrophe ihren Lauf bereits genommen hat. Geschichte wiederholt sich nur, wenn man nichts aus ihr gelernt hat.

Wenn man sich dieses Video ansieht, kann man wieder sagen: „Wer hat es erfunden? Die Schweizer!“ Sie zeigen uns, wie man mobilisiert und selbstbewusst ausspricht, was zu tun ist. Daher: Schließt Euch den PI-Gruppen an! Werdet Mitglied bei Pax Europa! Tut was!

(Text: byzanz)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

98 KOMMENTARE

  1. Hey Leute, das ist ZU schnell – selbst ein schneller Leser hat durchaus Probleme das so schnell zu erfassen.
    Jedenfalls geht das mir so.
    Bin ich der einzige?

    Ansonsten: Sehr gut gemacht! Vielleicht nochmal einfach etwas langsamer! Oder sind die Schweizer alle so schnell! 😀

    WIR SIND DAS VOLK!

  2. Das Video ist ja scheußlich. Wie Rechtsgut schon geschrieben hat, kommt man mit dem Lesen nicht mit, und dann werden auch noch die Ohren mit diesem Krach beleidigt. Wen will man denn damit ansprechen? Vielleicht taube Schnellleser?

  3. That´s not Swiss style: way too fast 😉
    Gutes Engagement, aber wohl nicht geeignet um Außenstehende mit diesem wervollen Faktum ins Boot zu holen.

  4. In diesem Beitrag wird dankenswerterweise darauf verzichtet, den Nationalsozialismus mit dem Faschismus gleichzusetzen !

    Der Nationalsozialismus ist, wie jeder andere Sozialismus, eine linksextremistische „ganzheitliche“, also „totalitäre“ Ideologie und Idiotie.

    Mehr unter :

    http://pimuenchen.wordpress.com/begriffe

    –> Faschismus
    –> Nationalsozialismus

  5. Ich finde es sehr gut.
    es knüpft wenigstens anständig an unsere Geschichte an. Es wird jeden Deutschen ansprechen.
    (aber vielleicht das nächste tatsächlich langsamer-ich musste immer anhalten, um zu lesen)

  6. Man muss das Video zwichendurch halt anhalten um den Text zu lesen, und es nach ein paar Sekunden fortsetzen.

    Geht ganz einfach.

  7. Ein Video dass gut geeignet sein könnte die jüngeren Generationen anzusprechen.

    (Die vielleicht auch noch schneller lesen können als ich.) 😉

    Danke Pi-Schweiz und vorallem danke Frau Zeller-Hirzel dass sie aufs neue Mut beweisen gegen eine abscheuliche Ideologie anzukämpfen.

  8. …wirklich gut gemacht, …,
    sogar an S/W gedacht …

    Steckt bestimmt ´ne Menge Arbeit drin.
    Zum Lesen kann man ja selber den Film anhalten.
    Dafür gibt es doch unten die interaktiven Schalter.

  9. Ich weis nicht was das soll:

    Dabei ist es doch heutzutage viel einfacher, zu protestieren. Damals mussten Susanne Zeller-Hirzel mit Sophie Scholl, deren Brüdern und anderen um ihr Leben fürchten.

    Deswegen müssen wir auch alle anonym posten. Wer gesehen hat was neulich in Dresden, davor in Köln los war und wie die antifaschisten gegen Islamkritiker vorgehen und dann allen ernstes sagen kann es ist sicher und man hat nichts zu befürchten, der kann nicht ganz bei trost sein, In England werden EDL mitglieder schon von der Regierung verfolgt. wir werden mit sicherheit beobachtet. Mohammedaner krakeelen regelmäßig mordrohungen gegen jeden aus, der sich hier öffentlich bekennt. Ca die hälfte der Leute würden vrmutlich hier ihren job verlieren wenn jemand auf der arbeit mitbekommmen würde das man „slamkritiker“ ist. Kaum einer der nicht in einem Kulturbereicherten Betrieb arbeitet.

    Wir können uns das auch alles schönlügen, aber dann sollte man sich mal im klaren darüber werden warum hier 99% der Menschen nicht mit Klarnamen posten können!

    Sicherlich NOCH gehen wir nicht ins Gulag, aber die gesellschaftliche exkommunikation ist vorprogrammiert..

  10. Nicht die Mohammedaner sind unser Problem. Die werden wir mit einer lässig wegwischenden Handbewegung (sehr) schnell wieder los wenn dafür die gesellschaftlichen Voraussetzungen gegeben sind. Im einen oder anderen Fall werden vielleicht ein paar Tritte und Ohrfeigen nötig sein, aber das wär’s dann auch. Auf sich selbst gestellt – ohne Political Correctness und Gutmenschentum – haben die Mohammedaner gegen uns Deutsche keine Chance, nicht die geringste.

    Unser Problem ist diese schwer sozialistisch-pazifistisch angehauchte 68er Denke die sich wie ein alles erstickendes Leichentuch über diese Republik gelegt hat und wir müssen diese tödliche Gefahr nicht nur selbstbewusst und aggressiv, sondern auch mit härtester Konfliktbereitschaft gegenübertreten.

    Mir scheint manchmal als ob sowohl die PI Redaktion als auch die Mehrheit der PI Leserschaft sich nicht bewusst ist dass Political Correctness und Gutmenschentum ein viel, viel, viel gefährlicherer Feind sind als es die Mohammedaner jemals sein werden.

    Vielleicht sollten wir etwas aufgreifen was ich bei http://www.frontpagemagazine.com/ gesehen habe. Dort werden jede Woche die Gutmenschen mit Namen, Zunamen, Photo, Adresse, Titel samt ihrer Missetaten genannt.

    Ich will jetzt endlich mal die Namen und die Gesichter derjenigen sehen die diese Republik entweder aus Naivität oder in bösartiger Absicht in den multikulturellen Abgrund treiben.

  11. Keine Ahnung was heute in der ARD los ist?

    Sie berichten über Islamisten in Deutschland.
    Sie berichten über den Völkermord der Türken in Armenien.

    Die USA bzw. das Repräsentantenhaus der USA hat eine Resolution gegenüber der Türkei erlassen.

    ENDLICH!!!

    Die Türken sind sauer und haben ihren Botschafter in den USA abberufen …

  12. Gutes Vid!

    Da werde ich Bilder klauen!;-)

    Zur Kritik am Anfang, ein Kurz-Video soll neugierig machen und wer dann etwas verpasst drückt auf Pause! Wenn er/sie es sich ein zweites Mal anschaut… 😆

    Jeder auf seine Art und die Art gefällt mir!

    Da bin ich eher einfach strukturiert! Macht nix, jeder auf seiner Art! 😉

    WSD-Film: Islam so wie ich ihn seh! (zensierte Fassung)
    http://tinyurl.com/ybbs27t

  13. „Das Video ist gut.“
    Der Ton ist auch gut. Ist das Lied „Frontline“ von der christlichen Band „Pillar“ vom Album „Where do we go from here“. Das frage ich mich heutzutage auch manchmal. Wohin wird das noch führen? Können wir noch etwas ausrichten? Ich denke schon. Aber es wird schwer…

  14. „Wir waren noch nie politisch korrekt“

    Und wir wollen auch niemals „politisch korrekt“ sein !

    Denn WIR sind keine


    — Heuchler
    — Lügner
    — Selbstverleugner !

    WIR bevorzugen K-L-A-R-T-E-X-T
    ohne Zensur oder
    „journalistischer“ Selbstzensur.

    http://pimuenchen.wordpress.com

  15. Vergesst aber bitte nicht beim nächsten Video, dass nicht nur Israel und die Juden von den Muselmanen bedroht sind sondern auch deutsche, französische, belgische,… Christen. Finde das Video etwas zu stark „pro Israel/Judentum“ ausgerichtet. Um der Nazi-Keule zu entgehen muss man es damit trotzdem nicht übertreiben, dass schreckt wiederum einige ab, die dem israelischen Treiben in den Palästinensergebieten nicht so wohl gesinnt sind. Egal wie man das sieht, das sind weltpolitische Themen aus denen wir uns zurückhalten sollten. Für uns sollte an erster Stelle stehen, dass unser christliches Europa nicht von diesen fremden Horden überrant wird. Ich bin gern bereit mich am Kampf für ein freies Europa zu beteiligen, aber das sollte Vorrang haben und nicht Israel, irgendwie ist das im Video anders wenns heißt „Wir alle sind Israel“!

  16. Wie schlimm muss es denn sein, wenn selbst die SPD das erkennt!!!!!!!

    „Der typische Serientäter ist männlich, arabischer Herkunft und behält seine kriminellen Gewohnheiten auch als Erwachsener bei. Das ergibt sich aus einer Zwischenbilanz zum Stand der Umsetzung des Berliner Intensivtäterkonzepts, die Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) zog“.

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/Intensivtaeter%3Bart270,3047408

  17. taz-Umfrage, only for linksgrüne Bessermenschen 😉

    Die Partei des Rechtspopulisten Geert Wilders siegte mit ausländer- und islamfeindlichen Parolen bei der Kommunalwahl im holländischen Almere. Droht ein rechter Siegeszug?

    * Ja, denn die etablierten Parteien gehen nicht konsequent gegen rechten Stumpfsinn vor.

    * Nein, Wilders Partei ist nur ein begrenztes holländisches Phänomen.

    http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/artikel/1/populisten-im-hoehenrausch/

  18. Hey Schwiezer, geiles Video – eigentlich. Aber: alles viel zu schnell…wer soll das verstehen ? Selbst die Texte bleiben nicht so lange stehen das man sie lesen, geschweige denn verstehen könnte und das ist schade !!!

    Ich bin selber Kameramann, Cutter und Videotechniker und sage euch eindringlich: lasst da noch mal n‘ guten Cutter ‚ran !!!

    Dann ist der Film wirklich endgeil und gut geeignet viele zu ereichen…

    Ansonsten: Sauber !!! Weiter so !!!

  19. #8 falke (04. Mrz 2010 23:33)

    Morgen unbedingt die Morgennachrichten hören!

    „Der Empörungstsunami aus dem Anatolischen Bergland richtete große Schäden an den Sandburgen der Ägäischen Küste an, Tausende Krabben verunsichert, Claudia Roth tief betroffen…“ 😀

  20. Klasse Video!
    Mich stört ein wenig die fehlende Punkt und Komma Setzung, die viel kritisierte Geschwindigkeit ist dagegen IMO genau richtig! So ist es die heutige Jugend gewohnt und ich denke für diese ist es auch gedacht. Es reicht nicht wenn wir immer nur die ‚alten‘ Schreiberlinge ansprechen, wir brauchen junge und mutige Menschen die auf die Strasse gehen, um diejenigen zu unterstützen, die das zum Teil schon seit Jahren machen.

  21. Die Deutschen wollen lieber Schwarz-Grün,,, Da musste Welt Online Moderatoren nach kürzester Zeit die Reißleine ziehen…. weiter so!! Zeigt Eure Meinungen…Gegen Islamisierung und diese verlogene Pack!

  22. ! #27 unrein

    Alleine die Fragestellung und dann die Auswahlmöglichkeit müsste jeden Demokraten aufrütteln, das hier was nicht stimmt!

    Sowas ist für mich so unglaublich, weil zu offensichtlich!

    Wie dumm, selbst als überzeugter TAZ-Leser kann man denn sein?

    Ich war ja auch mal einer von den Doofen, aber so…..

  23. @WahrerSozialDemokrat… egal auf welchen „normalen Journalie“ Sie lesen….Volksverdummung pur und ich glaube mein „n“ ist defekt;-) So sehe ich Neun Live.. und Sie telefonieren schon wieder…. glauben Sie zumindest…Es ist unglaublich….

  24. Mir gefällt der Clip sehr gut, auch die Musik – aber er ist zu schnell, das lässt sich nicht leugnen. Gerade „Außenstehende“ (= bislang Ahnungslose), an die der Clip sich ja (auch) wendet, dürften Verständnisprobleme haben (auch was die Einordnung einiger Filmaufnahmen angeht).

    Und der Taxt, dass die Mitglieder der Weißen Rose „für das Werfen von Flugblättern“ hingerichtet wurden, klingt so, als hätte ein Flugblatt einen Passanten am Kopf getroffen und getötet.

    „Abwerfen“ klänge aber noch schlimmer – nach Bombenkrieg.

    Wahrscheinlich wäre „für das Verbreiten von Flugblättern“ eine akzeptable Formulierung.

    Ebenso bin ich nicht sicher, ob der Begriff der „Menschenrechte“ in der heute gültigen Definition anno 1943 schon existierte (was dieselbe Texteinblendung des Clips jedoch voraussetzt).

    BTW: Man sollte diesen Clip nicht bei PI, sondern auf youtube ansehen, um dort die Zugriffszahlen und damit die Relevanz zu erhöhen. Das gilt für alle bei PI verlinkten youtube-Clips.

    Werdet Mitglied bei Pax Europa!

    Nur viele Mitglieder machen den Verein stark!

  25. #29 Amazone (05. Mrz 2010 00:56)

    Klasse Video!

    … die viel kritisierte Geschwindigkeit ist dagegen IMO genau richtig! So ist es die heutige Jugend gewohnt und ich denke für diese ist es auch gedacht.

    Gerade die „heutige Jugend“ kann schriftliche Texte wahrscheinlich nicht schnell genug erfassen, um bei dem Clip mitzukommen. In den Hip-Hop-Videos bei MTV kommen solche Texteinblendungen in der Regel nicht vor.

  26. Wollen islamkritische Bewegungen Erfolg haben (und der muss schnellstens kommen!), müssen sie nicht nur das Wesen der totalitären Polit-Religion „Islam“, sondern vor allem die Ursachen und Ziele der fürchterlichen Einwanderungspolitik in Deutschland wie in anderen EU-Ländernan alysieren und transparent machen.

    Nicht nur der Islam, nicht nur “die Muslime”, dafür aber umso mehr “unsere” eigenen, uns zutiefst ablehnenden und verachtenden politischen und medialen Eliten sind das Hauptproblem!

    Die Zuwanderungspolitik der letzten Jahrzehnte, die vor allem islamische Unterschichten in die Sozialsysteme einwandern lässt und uns diesen Wahnsinn als „zukunftssichernd und notwendig“ verkaufen will, während sie qualifiziert und motivierte Zuwanderung kaum zulässt, hat Methode. Und diese Methoden dieser selbsternannten „Eliten“ müssen transparent gemacht werden – auch, um sich aus der Falle der permanenten moralischen Erpressung („tu was wir wollen, oder du bist rechts/Nazi“) zu befreien.

    UND: Es muß wieder ein Bewußtsein entstehen, daß unsere Kultur etwas wertvolles ist und erhaltenswert. Denn es ist die freiheitlichste, sozial gerechteste, toleranteste, friedlichste Kultur der gesamten Menschheitsgeschichte.

    Es lohnt sich, für deren Erhalt zu kämpfen. Denn die Alternative ist die Barbarei!

  27. Sehr gut gemacht. Spricht den Zeitgeist an. Hier werden auch viele junge Leute aufmerksam folgen. Allerdings sind die Texte eine Idee zu schnell.

  28. Wozu brauchen wir einen friedlichen Islam? Wir sind doch friedlich vielleicht viel zu sehr. Soll uns der Islam noch mehr befrieden weil die Politiker das so wollen? Wir sind doch sogar unfähig uns gegen die Jungaraber in den U-Bahnen zu wehren die uns abstechen oder zum Krüppel schlagen. Die unsere Kinder fast umbringen und zu Behinderten machen ihre Zukunft verspielen. Sind wir nicht friedfertig genug wir lassen uns ausnehmen bis aufs Hemd und sind das Sozialamt für alle islamischen Länder dieser Erde! Wozu also der friedliche Islam in unseren Ländern nur um uns auszunützen zu unterwerfen uns auf den Kopf zu steigen?!

  29. Programmtip! Deutschlandfunk
    Gesichter Europas 06.03.2010 · 11:05 Uhr

    Auf Messers Schneide
    Jugendgewalt in Großbritannien
    Mit Reportagen von Ruth Rach
    Die Serie von Gewalttaten unter britischen Jugendlichen reißt nicht ab. Die Zahl der Minderjährigen, die dabei zu Tode kommen, wächst weiter. Häufigste Tatwaffe der jugendlichen Gewalttäter: das Messer. Der Grund für ihre Attacken: eine Lappalie – ein falscher Blick, eine Beleidigung. Oder ein Bandenkampf, ein Akt der Rache.

    Die Behörden sind ratlos. Vor kurzem kündigte Justizminister Jack Straw an, das Strafmaß von 15 auf 25 Jahre Haft heraufzusetzen. Aber viele Minderjährigen befürchten, die Verbrechensrate werde weiter steigen. Sie betrachten Feuerwaffen und Messer nicht unbedingt als coole Statussymbole, sondern als lebensnotwendige Mittel, um sich zu verteidigen.

    Am meisten gefährdet sind Mitglieder der ethnischen Minderheiten in sozialen Brennpunkten. Aber die Betroffenen wollen in der Regel nicht mit der Polizei zusammenarbeiten – aus Misstrauen gegenüber den Behörden, aus Angst vor Racheakten. Sie wollen die Konflikte – so sagen sie – lieber unter sich ausmachen. Mit der Folge weiterer Gewalttaten. Die jugendlichen Banden betrachten ganze Straßenzüge als ihr Territorium. Manchmal werden die Konflikte aber auch in andere „neutrale“ Stadtviertel getragen, mit tödlichen Folgen auch für Unbeteiligte.

    „Mitglieder ethnischer Minderheiten in sozialen Brennpunkten“, eine gewohnt umständliche Umschreibung von Fakten, die eigentlich allen bekannt sind: es sind doch wohl hauptsächlich die „asians“, also muslimische Migranten aus Pakistan und anderswo.

  30. Wenn man sich dieses Video ansieht, kann man wieder sagen: „Wer hat es erfunden? Die Schweizer!“
    Jo, äh,.. nur die Schweizer???
    Im Film werden Bilder gezeigt, wie die Flugblätter vom KIELER Rathausturm geworfen werden. Kiel liegt in Schleswig-Holstein (Deutschland seit 1866). Ist dortselbst Landeshauptdorf.
    Also: Butter bei die Fische!
    Die Schweizer (wer eigentlich?) nehmen Bilder von einer Aktion in Kiel. Nix dagegen einzuwenden. Doch geworfen wurden die Flugblätter von Kielern.
    Bei der Recherche bitte demnächst ein wenig aufmerksamer vorgehen.
    Ach ja, am Rande bemerkt: Das gleiche Flugblatt verteilte ich am selben Tag in meiner Heimatstadt in den Kinos.
    Und meine Heimatstadt liegt auch nicht in der Schweiz.
    Wichtiger jedoch:
    Dieses Flugblatt verliert seine Aktualität nicht. Jeder kann es jeden Tag verteilen.
    Aktiv werden ist die Devise.

    So, Gute Nacht,
    kann nicht anders

  31. Ich lese seit der Anfangszeit PI.
    Wenn hier der Bogen von der WR zu PI gespannt wird, habt ihr mich verloren, das ist Bullshit.

    Aufklärung ist unsere Mission, nicht Agitation.
    Ich habe aufgehört, bei euch zu kommentieren, weil die Kommentare (wenige aber viel zu extremistische)undifferenziert und hasserfüllt wurden.
    Seid ihr bescheuert? Wir(die meisten) sind Christen. Keine Gewalt, kein Hass kann uns auf Dauer einen. Widerstand gegen was? Ein Schritt noch, und der Alarmismus richtet sich gegen den Staat, der uns eint!
    Das ist zuviel, wirklich.

  32. OT

    Guantánamo-Häftling neuer Militärchef der Taliban

    Weil er „auch nicht schlimmer“ sei als die anderen, entließen die US-Behörden Mullah Abdullah Zakir aus Guantánamo. Doch kaum war er wieder in Afghanistan, schloss er sich den Taliban an und stieg in deren Hierarchie schnell auf. Heute soll er die Nummer 2 nach Taliban-Führer Mullah Omar sein.

  33. Dieses Durcheinander in den Kommentaren nervt.
    Wie soll man denn so einen echten Widerstand erreichen?
    @Humphrey
    Wenn ein Ex-Guantanmo-Häftling zurück nach Afghanistan geht, was soll er da denn machen?
    Vermutlich wurde er dort gefoltert oder sonstwie gepeinigt. Es ist doch nur logisch, dass der sich der Taliban im obersten Rang anschließt. Was aber hat das mit der Islamisierung Europas zutun?
    Ich bin und bleibe Gegner der amerikanischen Kriege. Ich bin und bleibe der Meinung, dass wir in Afghanistan nichts zu suchen haben.
    Die Angriffskriege der U.S.A sind provokant
    und dienen politischen und wirtschaftlichen Zielen der U.S.A.
    Wenn wir in diese Länder einmarschieren, dann machen wir uns schuldig.
    Wir machen uns jedoch nicht schuldig, wenn wir hier auf europäischen Boden unsere über Jahrhunderte gewachsende Kultur verteidigen.

    Die Islamisten sollen doch leben wie sie wollen. Sie können sich Zwangsverheiraten, Ehrenmorden und Tiere quälen. Sie können ihren ganzen Dreck an Menschenverachtung gerne betreiben, aber nicht bei uns in Deutschland und in Europa. Was sie in ihren Ländern machen kann uns doch egal sein. Es muss uns sogar egal sein, denn wenn es das nicht ist, dann sind wir nicht besser als sie.

    Politisch inkorrekt bedeutet auch gegen den Krieg zu sein. Der einzige Krieg für den wir uns rüsten müssen ist der in unseren Städten hier in Europa.

    …..und dass dieser Oberst Klein auf dieser Seite ewig zu sehen ist nervt mich auch. Der ist nicht in Afghanistan um uns zu verteidigen, sondern weil er dort an einem Angriffskrieg beteiligt ist. Wenn er uns verteidigen wollte, dann wäre er hier in den europäischen Städten und würde sich mit gewaltätigen Islamisten befassen.

  34. Tolles Vid!
    Ja, da waren Bilder der Kieler Flugblatt Aktion, aber die haben super gepasst!

    Toll, wenn nicht jeder das Rad neu erfinden muss und man auch an den Ideen der anderen partizipieren kann. Genau so ist das effizient und ziel führend!

  35. #3 The Clash (04. Mrz 2010 23:21) Das Video ist SEHR GUT! Endlich mal (friedlich) etwas auf den Putz gehaut!

    Der INHALT ist sehr gut

    Das für meine Ohren , üble Musk (?????)-Gekreische erinnert mich an unsere Steinmeier-Türken-Rapper und Bushido

  36. http://www.bild.de/BILD/regional/stuttgart/aktuell/2010/03/05/black-jackets-prozess/politiker-fordert-schlaegerbande-gehoert-abgeschoben.html

    13 der inhaftierten Angeklagten sind Ausländer. Sie stammen aus der Türkei, Serbien, Irak, Kosovo, Kroatien, Mazedonien und Afghanistan

    ( Wieviele des Restes sind Migranten Hintergrund???)

    Übrigens: Der Prozess mit mindestens 69 Verhandlungstagen und insgesamt 42 Strafverteidigern kostet den Steuerzahler um die 1,5 Millionen Euro!

    Jeder Tag Erwachsenen-Haft kommt auf 85 Euro. Ein Platz im Jugendgefängnis macht 120 Euro täglich.

    aha also doch Bereicherer !!

    Deutsche kann man nicht abschieben

  37. Sehr gutes Video, trendy, aussagekräftig, Texte vielleicht etwas schnell aufeinanderfolgend, kann aber auch neugierig machen (zum „noch mal anschauen“ verleiten). Ansonsten aber saubere Arbeit.

    Und Leute bloß keine Eifersüchteleien, a la „wer hat’s erfunden“ oder „wer hat von meinem Tellerchen gegessen“.
    Arbeitsteilung ist doch auch was, oder ? Der eine liefert die Bilder, die andere macht das Video; Stein auf Stein, Stein auf Stein, fertig muss das Häuschen sein !

    Gemeinsam sind wir stark ! Wir sind das Volk !

  38. @ 14 Linkenscheuche
    Unser Problem ist diese schwer sozialistisch-pazifistisch angehauchte 68er Denke die sich wie ein alles erstickendes Leichentuch über diese Republik gelegt hat

    Ganz richtig, hier liegt das Problem. Die Mohammedaner nutzen nur aus, was ihnen auf dem silbernen Tablett gereicht wird.
    Wenn wir dieses Leichentuch fortgerissen haben, können wir die Mohammedaner – auch die Kovertierten Deutschen -zum Teufel jagen, wo sie hingehören. Wer einer faschistischen Ideologie wie dem Mohammedanismus anhängt, hat in einem freien Land nichts zu suchen.

  39. Für uns sollte an erster Stelle stehen, dass unser christliches Europa nicht von diesen fremden Horden überrant wird. Ich bin gern bereit mich am Kampf für ein freies Europa zu beteiligen, aber das sollte Vorrang haben und nicht Israel, irgendwie ist das im Video anders wenns heißt “Wir alle sind Israel”!
    Zitatende

    Die Gruppe der weisen Rose war ausgesprochen starkt christlich motiviert. Ihr Tun kam aus auch aus dem Wissen über die Deportationen der jüdischen Bevölkerung. Das Schicksal Israels ist nicht von dem des christlichen Europas der Freiheit und der Menschenrechte zu trennen.

  40. Der [strike]Schniedel[/strike] Schmiedel von der SPD geht ja voll ab. Sonst ALLES den Mohammedanern in den Arsch schieben. Aber jetzt einen auf dicke Hose machen:

    Wer als ausländischer Gewalttäter rechtskräftig verurteilt ist, hat sein Aufenthaltsrecht bei uns verwirkt! Der Verurteilung und Strafe muss die Abschiebung folgen – und zwar kompromisslos!

    http://www.bild.de/BILD/regional/stuttgart/aktuell/2010/03/05/black-jackets-prozess/politiker-fordert-schlaegerbande-gehoert-abgeschoben.html

    Ich werde ganz genau beobachen wie viele von den Bereichern tatsächlich abgeschoben werden. Auch wenn ich die Antwort jetzt schon weiß: NULL KOMMA NULL NULL NULL.
    40 Sozialarbeiter gibt’s für die Knuddelbande und die Bewährung von der Bewährung in der Bewährung. Das ist das mindestens was man diesen Lumpen angedeihen lassen wird. Die sind das jetzt nicht anders gewohnt nach 40 Verteidigern.

  41. @Amazone
    Das nehm ich Dir nicht ab – dass Du alles mitbekommst. Schießlich ist der Text ja nicht daddeldudiddidldie-ich-liiiiiiiiiebedihhhhhhiiiiiiiiichloveyuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuusomaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaatsch.

    Nein, der Text läuft ungefähr um Faktor zwei zu schnell. Die Musik ist in Ordnung – schließlich wollen wir ja nicht das Altersheim ansprechen. Das hat uns nämlich die Scheiße eingebrockt! 😀

    Aber: WAS genau ist das für Musik??? Von was singen die im Hintergrund???

    Zum Text nochmal gesagt: Die Macher des Videos KENNEN ja den Text. Man muß völlig unbeteiligte Fragen ob das mit der Textgeschwindigkeit stimmt. Und dann gibt es auch Leute die flunkern – jaja, habe alles mitbekommen. Weil man nicht zugeben will das man nicht so schnell lesen kann – weil man ja nicht doof sein will! 😀

    Also: Mehr Berner Gelassenheit! 😀

  42. Ermordete Pop-Prinzessin
    Ägyptischer Milliardär soll nicht gehängt werden

    Wird der Mord an Suzanne Tamim vielleicht ungeklärt bleiben? Die libanesische Popsängerin soll im Auftrag des Milliardärs Talaat Mustafa getötet worden sein. Der 50-Jährige war zum Tode verurteilt worden. Nun aber hob ein Gericht die Entscheidung auf.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,681710,00.html

  43. Wird jetzt Obama wegen Beleidigung des Türkentums zum Tode verurteilt??

    Völkermord-Vorwurf im US-Kongress
    Türkei ruft Botschafter aus Washington zurück

    Das Votum erzürnt einen engen Verbündeten: Ein US-Kongressausschuss hat trotz Warnungen aus dem Weißen Haus die Verfolgung von Armeniern im Osmanischen Reich als Genozid bezeichnet. Die Türkei droht mit massiven Konsequenzen – und bestellte sogleich ihren Botschafter zu Konsultationen nach Ankara.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,681856,00.html

  44. Berlin: Bundesregierung deckt Völkermordleugner.
    http://info.kopp-verlag.de/news/berlin-rueckendeckung-fuer-voelkermordleugner.html
    Stellen sie sich vor, die Bundesregierung würde den Holocaust an den Juden einfach leugnen und von anderen Staaten erwarten, sich dieser Sichtweise anzuschließen. Stellen wir uns zudem vor, die Bundesregierung würde in Zusammenhang mit dem Holocaust nur von „tragischen Ereignissen“ sprechen und viele Jahrzehnte nach dem Genozid einfach wegschauen. Unabhängig von Recht und Gesetz würde ein klar denkender Mensch das alles ganz sicher nicht zulassen. Es wäre undenkbar.
    Doch die Bundesregierung deckt jetzt ganz offen Völkermordleugner. Die Türkei will nämlich nicht, dass Deutschland den barbarischen Völkermord der Türken an christlichen Armeniern von 1914/15 verurteilt.
    Und feige Bundestagspolitiker haben sich der Auffassung der türkischen Völkermordleugner nun angeschlossen und klein beigegeben – aus Angst vor randalierenden Türken in Deutschland. …..

    Schockierende EU-Umfrage: Türken wollen keine Christen, Juden oder Atheisten als Nachbarn haben.
    http://info.kopp-verlag.de/news/schockierende-eu-umfrage-tuerken-wollen-keine-christen-juden-oder-atheisten-als-nachbarn-haben.html
    Die Türkei drängt mit Macht in die Europäische Union. Zum ersten Mal haben Forscher nun in der Türkei die Türken dazu befragt, was sie denn eigentlich von den Einwohnern der Europäischen Union haltn. Die Ergebnisse sind bislang nur in der Türkei veröffentlicht worden – für alle jene Europäer, die die Türken gerne in der EU sähen, sind sie wohl zu schockierend….
    Das demoskopische Institut Frekans hat – finanziert mit Geldern der Europäischen Union – im Mai und Juni dieses Jahres in der Türkei 1.108 Menschen zu ihren Erwartungen und Einstellungen gegenüber der Europäischen Union befragt. Die Umfrageergebnisse sind erschütternd: Zwar wollen die Türken danach schnell in die Europäische Union und gern die finanziellen Vorteile der Mitgliedschaft voll auskosten. Aber Christen, Juden oder gar Atheisten aus der Europäischen Union will die Mehrheit der Türken auf gar keinen Fall als Nachbarn haben. Doch sie lehnen Christen, Juden oder Atheisten nicht nur als Nachbarn ab: Auch als Ärzte, Beamte, Polizisten und in vielen anderen Berufen sollten Nicht-Muslime nach Meinung der Türken künftig keine Rolle mehr spielen.
    Schockierend auch die Ergebnisse der EU-Umfrage in der Türkei zur türkischen Geschichte: Den offiziellen Anteil der Nicht-Muslime an der türkischen Bevölkerung konnten nur sieben Prozent der Befragten korrekt mit weniger als ein Proznt angeben. Alle anderen überschätzten den nicht-muslimischen Anteil der Bevölkerung entweder auf bis über 30 Prozent oder sie konnten gar keine Antwort geben. Tatsächlich waren vor 1914 mehr als 30 Prozent der Bevölkerung auf dem heutigen Territorium der Türkei Christen. Im Ersten Weltkrieg haben dei Türken die christliche Bevölkerung ihres Landes beim Völkermord an den christlichen Armeniern weitgehend ausgerottet. In der spätosmanischen Zeit war auch der Anteil der Christen unter den Staatsbeamten bis in die höchsten Ränge groß.

  45. #59 Denker (05. Mrz 2010 07:37)

    Wird jetzt Obama wegen Beleidigung des Türkentums zum Tode verurteilt??

    Na HOFFENTLICH!

    a) wegen des Unterhaltungswertes
    und
    b) das wäre das SCHÖNSTE, was passieren könnte. Sich am deutschen Säulenheiligen Obama vergehen – NICHTS wird die Deutschen mehr gegen die Türkei aufbringen.

    Wir müssen die EU bauen – aber OHNE die Türkei.

  46. Genau das richtige für die vielen Gewschwister-Scholl-Schulen
    in Deutschland.

    Vor allem für die Schule in Pulheim bei Köln.

    Vielleicht denkt der Schulleiter mal drüber nach, denn so langsam sterben ihm die Zeitzeugen weg.

  47. Also vielleicht hilft es ja dieses Video direkt an alle
    Geschwister Scholl Schulen
    in Deutschland zu schicken.

    Auch und gerade an die Schule in Pulheim
    wo man vorerst Flugblätter verbrennt weil man sich noch nicht an die Verteiler ran traut.

    Vielleicht denkt mal einer drüber nach?

  48. Ein Super Video!
    Ein DANKE an die Schweizer PI-Gruppe!

    #1 RechtsGut (04. Mrz 2010 23:11)

    Hey Leute, das ist ZU schnell – selbst ein schneller Leser hat durchaus Probleme das so schnell zu erfassen.
    Jedenfalls geht das mir so.
    Bin ich der einzige?

    Das sehe ich auch so, man muss das Video immer wider anhalten.

    Und noch was wir haben das Video eben mit mehren Leuten angeschaut (17 – 35 Jahre)5 von 6 Leuten fanden die Musik unpassend.

    Die Bilder und des Schnitt des Videos ist Super, aber die Musik ist zu hart und zu schnell. Wenn ihr die große Masse ansprechenden wollt!

    @PI
    War mein Kommentar gegen Guido Westerwelle echt ein Verbrechen? Oder warum liege ich immer noch auf Moderation?
    Gesteht andern auch die Meinungsfreiheit zu die IHR immer einfordert!


    PI: Vielleicht ist nicht Tag und Nacht jemand da?

  49. @ #59 Denker (05. Mrz 2010 07:37)
    Im Radio hieß es heute, der Beschluß sei gegen Obamas Widerstand zustandegekommen.

  50. Petition „Gegen Islamisierung Deutschlands“ !

    Bürger unserer freiheitlich geprägten Bundesrepublik,

    Toleranz ist gut und wichtig. Aber wir wollen nicht mehr die tolerieren, die uns und unser Wertesystem nicht akzeptieren.
    Wir wollen und müssen etwas gegen die zunehmende Islamisierung und damit verbundene Ausweitung religiös motivierter Gewalt und Unterdrückung unternehmen.
    Da unsere Politiker scheinbar nicht gewillt sind von sich aus Schritte gegen die immer weiter fortschreitende Islamisierung zu unternehmen, sind wir Bürger in der Pflicht, sie zu nötigen Schritten zu drängen. ……

    http://www.volksentscheid-deutschland.de/

  51. Frau Zeller-Hirzel ist doch eigentlich als eine der letzten überlebenden Widerstandskämpfern gegen den Naziterror, als Mitglied der Weissen Rose, die jeder Deutsche aus dem Schulbuch kennt, moralisch als absolut integer anzusehen. Insbesondere ist sie als Widerstandskämpferin auch erhaben über jeden Schmuddelvorwurf, MenschenInnenfeindlich , rechtsradikal oder am Ende gar selbst „Nazi“ zu sein, wenn Sie vor den gefahren des Faschislam warnt.
    Warum hören wir in den mainstreammedien nichts über sie?
    Wir sollten dieses Geschenk, nämlich eine prominente Nazigegnerin als Mitstreiterin zu haben, unbedingt kreativ nutzen und versuchen Sie in den mainstreammedien zu positionieren-wer wollte es wagen, sie als nazi zu beschimpfen?
    Das ist eine echte Chance!!!

  52. Supergemachtes Video! Und dank der Kommentare hier, die ich vorher gelesen hatte, hatte ich keine Probleme alles zu lesen. (Pause Button).

    Ich habe da gleich eine Frage an Alle. Was kann man denn aktiv tun?

    In meinem Bekanntenkreis lasse ich keine Chance aus, auf PI hinziweisen. Und hier gehe ich vollkommen „politisch korrekt“ vor. D.h. das ich darauf hinweise, daß ich nicht allen Inhalten kritiklos zustimme, sehr wohl aber dem wesentlichen, dass man seine Meinung in diesem Land nicht mehr frei äussern darf. Jedenfalls nicht wenn diese nicht dem linksfaschistischen Zeitgeist unserer Meinungselite entspricht (und damit meine ich nicht etwa eine Holocausleugnung).

    Hier wäre konkrete Ideen nicht schlecht.

  53. #48 DoctorD
    „Wenn ein Ex-Guantanmo-Häftling zurück nach Afghanistan geht, was soll er da denn machen?“

    Er könnte sich doch mit Westerwelles Millionen umschulen lassen, z.B. zum Halal-Metzger oder Döner-Fleischerei-Fachverkäufer. Grundkenntnisse im Schächten beherrscht er wahrscheinlich schon.

    Natürlich geht es in Afghanistan nicht darum, einen Leuchtturm der Demokratie zu errichten oder die Bevölkerung von einer mörderischen Theokratie zu befreien, sondern um die wirtschaftlichen Interessen von global operierenden Konzernen. Noch nie zuvor wurde in Afghanistan so viel Mohn angebaut wie heute.
    Die Regierung, die CIA und viele andere verdienen kräftig mit.
    Leider lässt sich die Welt nicht in Islam und Non-Islam aufteilen und aus Europa lässt sich auch kein Bollwerk mehr machen wie damals 1683.
    Sie sind unter uns und werden immer mehr.

  54. Vorschlag zur Überarbeitung

    1.) Text ungefähr halb so schnell machen.
    2.) Zwei Versionen machen was die Hintergrundmusik angeht.
    3.) Die unterschiedlichen Fassungen auch irgendwie unterscheidbar machen. Damit man/frau auswählen kann welche Fassung man/frau sehen will.

  55. Das Video ist einfach grauenhaft.
    Vermutlich bin ich zu alt und zu langsam für schnelle Texte und laute Geräusche.
    Dagegen wirken Muschido’s Erzeugnisse fast seriös. 🙂
    Weiter empfehlen kann ich es jedenfalls niemandem.
    Ein Interview mit der alten Dame hätte sicher mehr Aussagekraft.

  56. #65 wolfi (05. Mrz 2010 08:32) @ #59 Denker (05. Mrz 2010 07:37)
    Im Radio hieß es heute, der Beschluß sei gegen Obamas Widerstand zustandegekommen.

    Natürlich .. Musel-Ob(s)ama befahl doch auch den Deutschen die Türkei in die EU aufzunehmen

  57. „Dessen Ideologie sei mindestens genauso gefährlich wie die NS-Weltanschauung. Damals wie heute werde die Gefahr verharmlost und Kritiker eingeschüchtert.“

    Heute landen die Kritiker der faschistischen Ideologie nicht im Konzentrationslager, sondern unterliegen „nur“ einer heimtückischen Manipulation und Angstmacherei durch gleichgeschaltete Medien und herrschender Politikelite. Wer aber offensiv gegen menschenverachtende und faschistische Tendenzen kämpft, die dieses Land schleichend unterwandern, der macht das auch heute wieder unter Lebensgefahr, der ist heute wieder von Mordgesellen bedroht.

  58. #45 kann nicht anders (05. Mrz 2010 01:57)

    Wenn man sich dieses Video ansieht, kann man wieder sagen: „Wer hat es erfunden? Die Schweizer!“
    Jo, äh,.. nur die Schweizer???
    Im Film werden Bilder gezeigt, wie die Flugblätter vom KIELER Rathausturm geworfen werden. Kiel liegt in Schleswig-Holstein (Deutschland seit 1866). Ist dortselbst Landeshauptdorf.
    Also: Butter bei die Fische!
    Die Schweizer (wer eigentlich?) nehmen Bilder von einer Aktion in Kiel. Nix dagegen einzuwenden. Doch geworfen wurden die Flugblätter von Kielern.
    Bei der Recherche bitte demnächst ein wenig aufmerksamer vorgehen.

    Also mein Lieber, Du hast Dich offensichtlich der Indoktrination – äh Schulung entzogen. Die Deutschen haben garnischst… klar? Und schon lange haben sie sich nicht gegen die Nazis gewehrt. Und die Schwitzerli? Naja, bis zur Minarett-Initiative hätte man denen das noch unterstellen dürfen… aber jetzt?

    Und überhaupt haben eigentlich auch nicht die Alliierten Deutschland befreit, sondern die Neger aus Afrika. Frag die Philipa Ebéné, die wird das bestätigen!

  59. Nicht schlecht, aber zu schnell. Das können die schnellen Jugendlichen auch nicht lesen.
    Das mit der feigen und trägen Masse halte ich für bedenklich. Erstens ist die Masse nicht immer träge und feige und zweitens fehlt es an politischen Eliten die den Mut haben als Vorbild den Widerstand der Masse zu organisieren und drittens vermisse ich die Anklage der heutigen politisch/medialen Verantwortlichen, die diese katastrophale Situation durch eine islamische Masseneinwanderung nach Europa ermöglicht haben.
    Ich bin ein Freund Israels, aber hier ist Israel zu häufig im Bild, es gibt auch noch andere Völker die unter dem Islam leiden.

    Der Film wird durch die Pro-NRW -Sequenzen diskreditiert, da hilft auch kein Schwarzer!

    Die einfache Gleichsetzung: Widerstand der Weisen Rose gleich Kampf gegen die Islamisierung, halte ich für falsch.
    Es sind völlig unterschiedliche historische Vorrausetzungen. Allein der totalitäre Kern beider Ideologien reicht für einen tief fundamentierten Widerstand nicht aus. Hier fehlt auch ein positiver Bezug auf unsere christlich-abendländischen Werte.

  60. #68 Platow

    Was kann man hier aktiv tun? Konkrete Ideen?

    Zunächst dürfen wir das politische Feld, auch im Kleinen, nicht mehr den Linken überlassenm, das haben wir viel zu lange getan.
    Wir müßen die kleinen Instrumente des gegners übernehmen.
    Machbar sind zB Aufkleber
    Drucken lassen und schnell und unauffällig auf Stromkästen, Laternenpfähle, öffentlichen Gebäuden, linken Szene-Kneipen-Türen, an Ampelpfählen Unitoiletten ankleben.
    Kleinvieh macht auch Mist.

    Mögliche texte wären:

    „Lasst Euch nicht länger täuschen-www.pi-news.net“

    „Warum habt Ihr nichts dagegen getan-Ihr habt es doch alle gewusst. pi-news.net“

    „Ihr seid selbst schuld mit Eurer Feigheit-pi-news.net“

    „Smash Faschislam-pi-news.net“

    usw. kreativ sein im Kleinen.

    Venceremos!!!!

  61. #21 A Prisn

    “Wir waren noch nie politisch korrekt”

    Und wir wollen auch niemals “politisch korrekt” sein !

    Denn WIR sind keine

    – Heuchler
    – Lügner
    – Selbstverleugner !

    WIR bevorzugen K-L-A-R-T-E-X-T
    ohne Zensur oder
    “journalistischer” Selbstzensur.

    http://pimuenchen.wordpress.com
    ——–

    SO SOLL ES SEIN!
    Mit Absender und Hinweis auf PI-news.net, damit die PI-Gemeinde wachsen kann.
    Es ist schon bedrückend, wie selbst in jungen islamkritischen Kreisen nach politisch korrekten Aussagen gesucht wird.

    K-L-A-R-T-E-X-T
    ohne Zensur oder
    “journalistischer” Selbstzensur.
    Wenn nicht jetzt, wann dann?
    PI München macht es genau richtig und die Schweizer auch.
    Jeder kann an der Seite von Susanne Zeller-Hirzel gegen die Islamisierung und für unsere Grund-und Freiheitsrechte eintreten:

    http://www.buergerbewegung-pax-europa.de/

  62. Schade um das schöne Video, es ist viel zu schnell! Wenns geht, bitte nochmal machen, und zwar so, daß wenigstens der schnellste Leser noch halbwegs mitkommt!

    Ich halte es auch für viel besser, die Botschaften zu solchen Collagen und Slideshows zu sprechen, statt zu schreiben.
    Falls man sich selbst keine gute Stimme zutraut, könnte man ja auch Sprechproben von „Bewerbern“ sammeln, die einem dann helfen. Es muß ja nicht gleich ein Profisprecher oder Kammersänger sein, dialektfreies Deutsch reicht meist schon.

  63. Immer diese Gemaule!

    Das Video ist ok und konstruktive Kritik ist auch ok.

    Die absoluten Negativ-Mauler können doch bitte einmal ihre Beiträge einbringen und beurteilen lassen.

    Weiter. Wir befinden uns hier mit dem Islam nicht in einer „Soap Opera“ eines roten GEZ Senders, sondern es geht bei der Auseinandersetzung mit dem Islam um Leben und Tod der freien und aufgeklärten Zivilgesellschaft.

    Vielleicht haben das einige Kritiker noch nicht begriffen!!!!

    Mit „Wattebällchen werfen“ werden wir nichts errreichen und durch idiotische Provokationen auch nicht.

    Organisieret euch, wie es Video anklingt, in den PI-Gruppen, BPE oder wie es vor Ort aussieht, denn tätige Mithilfe ist gerne willkommen.

    Das schreibe ich auch als Mit-Initiator der ersten PI-Gruppe aus Hamburg.

  64. #30 ottoDd:

    Ich bin selber Kameramann, Cutter und Videotechniker und sage euch eindringlich: lasst da noch mal n’ guten Cutter ‘ran !!!

    Hast Du auch schon etwas islamkritisches produziert? Wenn nein, bist Du herzlich dazu eingeladen!

  65. Also ganz ehrlich, Leute mit diesem video schießt ihr euch echt selber ins Bein, da sind sogar ein paar Sachen drinne, die absolut nicht so wiedergegeben wurden, wie sie im original waren, beispiel der Türke der in der unteren Ecke was quasselt. Dann ist der Text auch einfach zu reißerisch um irgendwie positive Werbung für diese Seite zu machen, die Texte sind zu schnelle etc. pp. Also, setzt euch nochmal drann!

  66. Der übliche Ablauf ist leider immer noch:

    Einer macht, Hunderte kritisieren nur aus einer Position der Untätigkeit heraus.

    Wäre dieses Verhältnis umgekehrt, wären wir schon am Ziel!

    Wenn Kritik, dann sachlich und nicht auf einer persönlichen Ebene. Besser als Kritik wäre es ohnehin, es gleich selber zu machen (über 40 PI-Gruppen warten auf Euch!).

    Danke liebe Schweizer für das Video. Dieses Engagement ist wirklich vorbildlich!

  67. Das Video ist ganz außerordentlich geworden.

    Wer so geile Videos produziert, für den ist es auch kein Problem, den Text ein klein bischen länger zu posten.

    Sowas brauchen wir.

    Und wir brauchen natürlich auch einen Sender, der das rüberbringt.

    Youtube allein reicht nicht, die Zugriffszahlen sind ja viel zu niedrig.

    Wir brauchen einen Fernsehsender!

  68. Susanne Zeller-Hirzel ist Mitglied der BPE?
    Wow, dann bin ich ja in allerfeinster Gesellschaft.

    „Es ist weit besser Großes zu wagen, als zu den armen, zaghaften Seelen zu gehören, die weder Sieg noch Niederlage kennen.“
    Theodore Roosevelt, 1899

  69. Dann liege ich mit meiner eigenen Reflexion doch richtig.
    Wir sind vom Nationalsozialismus direkt in den Antinationalsozialismus geschlittert.
    Die ersten Opfer sind wiedermal die Juden und die Anders-Denkenden, trotz propagiertem „Multi-Kulti“. (Antisemitismus lässt sich hinter diesem Slogan natürlich brilliant verstecken)
    Die wahren Demokraten, die Warner, die Voraussschauenden, ….. punktum, die Menschen, die die Bücher, welche mit einem „K“ beginnen auch gelesen haben, werden, wenn es so weiterläuft, genauso enden wie seinerzeit, wenn sie sich öffentlich dazu äußern.
    Hier wurde die Quadratur des Kreises geschafft, aufgrund des 2. Weltkriegs wurden solange „Minderheiten“ beschützt, bis man endlich wieder die „wahren Nazis“ im Lande hat.
    Genauso wie die dummen Floskeln derzeit grassieren, Juden seien damals Ausländer gewesen, oder nicht integriert…….auf die sich Moslems berufen.
    Die Vernichtung der jüdischen Deutschen war ein Massenmord an der eigenen Bevölkerung und sonst nichts. Die verweifelten Armbinden waren ein Zeichen dafür, weil man sie sonst nicht von den eigenen Nachbarn unterscheiden hätte können. Mit den „empirischen“ Schädelvermessungen kam man ja auch nicht weiter.
    Letztendlich schuff aber die deutsche Bürokratie Klarheit, ob eine „Mischehe“ besteht, oder die Großmutter jüdisches „Blut“ hatte.
    Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte, wenn sich manche Gruppen auf „ausländerfeindlich“, „uns geht es wie den Juden“…. berufen.

  70. #85 kai1000 (05. Mrz 2010 11:45)

    Der übliche Ablauf ist leider immer noch:

    Einer macht, Hunderte kritisieren nur aus einer Position der Untätigkeit heraus.

    wer nichts macht, macht nichts falsch!
    –> PROFIT!

  71. LEUTE, das Video ist GUT!

    Es gibt bei Youtube einen Play/Pause Knopf. Den dürft ihr auch DRÜCKEN! Und Lautstärke könnt ihr ebenfalls im Youtube-Player regulieren.

    Liebe Schweizer, lasst Euch nicht von dem Gejammer der technik-unaffinen Leser einschüchtern. Das Video ist gut.

    PI, bitte postet einen Bedienungshinweis für den Youtube-Player in der Nähe des Videos. 😉

  72. #57 RechtsGut (05. Mrz 2010 07:20)

    Nein, ich kann den Text auch lesen, da bin ich schnell genug, aber ich bin auch bekannt als Schnellleser.

    Daher obwohl ich die Texte immer komplett lesen konnte, finde ich auch, dass die Texte etwas zu schnell sind.

  73. Was mir aber bei den Kommentaren immer wieder auffällt: Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin. Immer wieder muß ich Christen, Christentum etc. lesen und bei Aussagen in Richtung „Das is ja Krach“ hab ich das Gefühl, ich bin hier mit meinen 28 Jahren nur unter uralten Spießern.

    Ich bin Atheist, sehe alle Religionen als großen Fehler an und höre Metal, und zwar fast alles von Black über Pagan bis Death Metal. Den Islam bekämpfe ich, weil er die Freiheit bedroht. Meine und die aller anderen Menschen.

    Aber wenn ich das Gefühl habe, daß ich hier im Endeffekt einfach für nen anderen Verein Kämpfe, dann bin ich hier wohl falsch. Und wenn PI und die Islamkrtik wirklich in die Mitte der Gesellschaft will, dann muß der spiessige Mief von Christentum und Lederärmelschoner auf dem beigen Strickpulli außen vor bleiben.

    Sein wir ehrlich, gibt’s noch was uncooleres für Jungendliche als Spießer und Christentum? Da stellt sich doch niemand freiwillig dazu, wenn er befürchten muß ausgelacht zu werden. Nicht wegen seiner Überzeugung, sondern wegen der Gesellschaft, mit der er sich umgibt.

    Wie gesagt, meine Meinung, aber für mich sollte die Ausrichtung von PI möglichst „religionsfrei“ sein.

  74. #91 gitplayer (05. Mrz 2010 14:41)

    Wie gesagt, meine Meinung, aber für mich sollte die Ausrichtung von PI möglichst “religionsfrei” sein.
    Zitat

    Mach Dich locker.
    Es geht aber nicht nur um Dich auf dieser weiten Welt. Lies nochmal ein paar Dinge über Freiheit und Menschenrechte nach…

  75. „Rom“ war seit Jesu Christi eine Verräterin an der jüdisch-christlichen Sache. Ihre PolitikerInnen sind Nazis (oder – teils unbewusst? – nazinah), welche die heutigen Nachfolger der „Weisen Rose“ schon wieder als Volksverhetzer und Rassisten diffamieren (Offb. 13 und 17 erklärt den ewigen Charakter „Roms“)!

    Zu den Geschweistern Scholl:

    „Wer heute noch an der realen Existenz der dämonischen Mächte zweifelt, hat den metaphysischen Hintergrund dieses Krieges bei weitem nicht begriffen.“ Quelle: factum 5/2009. Aussage von Sophie und Hans Scholl, am 22. Februar 1943 von den Nazis hingerichtet, welche u.v.a.m. auf der Basis des Konkordats (Übereinstimmungsvertrags) mit der römisch-katholischen Kirche (Vatikan) vom 20.7.1933 agierten. Schon kurz nachdem Konkordat erhielten deutsche Ehepaare bei der Hochzeit anstatt der Bibel das Hitler zugeschriebene Machwerk „Mein Kampf“ ausgehändigt. Letzteres ist im aktuellen Islam ein Topbestseller und stimmt weitgehend mit den Mohammed zugeschriebenen Aussagen über die Juden im Koran überein… Siehe dazu auch hier oder hier bzw. unter „Weisheiten“ und Islamistische_News…
    Die Geschwister Scholl zu Hitler persönlich: „Jedes Wort, das aus Hitlers Mund kommt, ist Lüge. Wenn er Frieden sagt, meint er Krieg, und wenn er in frevelhaftester Weise den Namen des Allmächtigen nennt, meint er die Macht des Bösen, den gefallenen Engel, den Satan.“

    Es gibt weiterhin nichts Neues unter der Sonne.

    Zur Toleranz der Muslime >(zum wiederholten Male hier zitiert!!!):

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  76. Sicher nicht, aber es geht auch nicht nur um Christen. Auch weiß ich nicht, was Freiheit und Menschenrechte mit Religion zu tun haben sollen. Die waren sicher jahhundertelang ziemlich Feind, auch das Christentum. 😉

    Der Punkt ist: Ihr wollt mehr Mitglieder und ihr wollt, daß euer Anliegen Gehör findet. Dann pappt bloß nicht ständig den „Christentum“ Sticker vorne drauf.

    Ich kann euch eines sagen, ich müßte in meiner Altersgruppe echt sehr lange suchen, bis ich mal jemanden finde, der sich einer Sache anschließt, wenn von Anfang an Christentum drauf steht.

    Wir wollen gegen den Islam vorgehen und nicht Christentum oder Judentum erstarken lassen.
    Wir können auf beides sehr gut verzichten.

    Erwartet halt nicht Zuspruch von einer jungen, modernen und größtenteils atheistischen Jugend zu bekommen, wenn das Ganze nach einer Veranstaltung aussieht, auf der Hanni und Nanni im selbtgestrickten Pullover mit der Akustikgitarre fromme Liedchen trällern, währen Heinz-Egon und Edeltraud in der Tracht dazu tanzen, um es mal überspitzt zu formulieren. 😀

    Deswegen, lieber eine sachliche Diskussion mit Agrumenten ohne in jedem Wort christliche Werte etc. zu erwähnen. Das kommt überhaupt nicht gut an.

    Aber gut, macht wie ihr denkt.

  77. Es geht ja nicht nur darum, dass es man es gerade noch so schafft den Text zu lesen – er soll ja auch wirken.

    Gerne und bitte nochmal überarbeiten.

    Die Empfehlung den Pausenknopf zu drücken ist ja wohl Satire.

  78. #96 gitplayer (05. Mrz 2010 17:44)

    Sicher nicht, aber es geht auch nicht nur um Christen. Auch weiß ich nicht, was Freiheit und Menschenrechte mit Religion zu tun haben sollen.
    Zitat

    Letztlich alles! Diese Werte entspringen dem chrstilichen Verständnis, des christlichen Menschenbildes.
    Aber bitte selbst nachlesen.

Comments are closed.