Auch in Polen wehren sich Bürger gegen den Bau von Moscheen durch radikale Moslems. Dazu benutzen Sie das Motiv der erfolgreichen Anti-Minarettinitiative aus der Schweiz, das sich allmählich zum Exportschlager entwickelt. 

Bedauerlicherweise sehen die „Islamophoben“, die die Presse vor die Kamera bekam, weder besonders rechtsradikal noch besonders ängstlich aus, wie es sich normalerweise für eine küchenpsychologisch diagnostizierte Phobie gehören würde.

Der Tagessanzeiger berichtet:

Mehrere Dutzend Menschen haben am Samstag in Warschau gegen den geplanten Bau einer zweiten Moschee in der polnischen Hauptstadt protestiert. Die Demonstranten versammelten sich am Bauplatz der Moschee am Stadtrand und riefen Parolen wie «Radikaler Islam, nein danke». Auf Plakaten hiess es «Stoppt die Radikalen» und «Politischer Islam ist eine Bedrohung für Europa».

Eine kleine Gruppe von Gegendemonstranten hielt mit Transparenten mit der Aufschrift «Stoppt die Islamophobie» oder «Warschau ist für jedermann da» dagegen. Der muslimische Bevölkerungsanteil in Polen ist klein, er nimmt aber zu.

Saudiarabische Gelder?

Besonders beunruhigt fühlten sich die Moscheegegner von Gerüchten, dass Saudi-Araber den Bau finanzieren. «Wir sind dagegen, dass hier eine Moschee mit saudischem Geld gebaut wird, wenn man in Saudiarabien aber nicht einmal ein Kreuz oder eine Bibel haben darf», sagte ein Demonstrant. Die Baugegner befürchten, dass radikale Muslime die Moschee nutzen wollen, um in der polnischen Gesellschaft Fuss zu fassen.

Dass eine Schweizer Zeitung über die noch kleine islamkritische Bewegung in Polen berichtet, ist wohl in erster Linie der Verwendung des inzwischen weltbekannten Anti-Minarett-Motives zu verdanken.

(Spürnase: robz)

image_pdfimage_print

 

149 KOMMENTARE

  1. Wenn man von Anfang an dagegen arbeitet ist es auch bedeutent leichter als hier in Deutschland. Dazu kommt dann noch die deutsche Vergangenheit die immer wieder vin den LinksGrpünen instrumentalisiert wird.

  2. Polen wehrt den Anfängen! Laßt euch die Übernahme durch Saudi Arabien und Türkei nicht gefallen..!

  3. VIVA POLONIA!

    Moj kraj! Danke! Wieder ein Grund stolz auf mein Mutterland zu sein!

    Polen bekommt ihr erstrecht nicht, ihr Muselmonster!

  4. Herzlichen Glückwunsch, die Polen haben es begriffen.

    Was mich besonders erfreut, nur ganz wenig Gegendemonstranten hähä das werden auch noch weniger werden.

    Bei uns gehts ja auch schon los, dass die Zahl der gegendemonstranten nach oben gelogen werden muss, nur leider rafft jeder dass diese Zahlen nicht stimmen ^^

  5. Wer den Cosmo TV Bericht über Pro NRW und die Kundgebungen verpasst hat, kann ihn jetzt auch auf youtube finden.

  6. Die LinksGrünen kämpfen doch gegen die Pseudo-Nazis, die an der Leine des Verfassungsschutzes geführt werden…

    Echte Nazis würden diese sogenannten Gutmenschen sonst wo hin schicken! Es gibt keine echten Nazis.

    Wenn ich schon lese, dass in Duisburg eine Vereinigung von Naziopfern demonstriert hat, wie alt waren denn diese angeblichen Naziopfer? die müßten doch alle mindestens über 75 Jahre alt sein….! Diese Story glauben doch nur die Gutmenschen!!

  7. @ #4 Schweinebraten_

    Ich hoffe mal ihre habt keine gleichgeschaltete Medien und Parteien, die man nicht mehr auseinander halten kann 😉

  8. Wenn die Gegendemonstranten ebenfalls im ausländischen Sold stünden, würde mich das nicht überraschen

  9. Die Polen bringen es auf den Punkt:

    Besonders beunruhigt fühlten sich die Moscheegegner von Gerüchten, dass Saudi-Araber den Bau finanzieren. «Wir sind dagegen, dass hier eine Moschee mit saudischem Geld gebaut wird, wenn man in Saudiarabien aber nicht einmal ein Kreuz oder eine Bibel haben darf», sagte ein Demonstrant.

    Die Polen nennen das Problem beim Namen.
    Zu den Saudis: http://pajamasmedia.com/phyllischesler/2009/11/24/why-is-america-still-allied-with-saudi-arabia/

  10. Ich glaube, es ist an der Zeit, dass ich meine bisherige Einstellung Polen gegenüber ernsthaft überdenke…

  11. Waren es nicht die Polen, die Europa schon einmal vor den Mohammedanern geretet haben?

    Vielleicht geschieht auch diesmal ein Wunder.
    Man sollte mit den Polen zusammenarbeiten!

  12. Ich bin auch ein Naziopfer, meine Familie und ich haben im Krieg alles verloren. Aber man hat uns nach dem ii. WK beigebracht, auch in der Schule, so eine Diktatur nie mehr in Deutschland aufkommen zu lassen und zu tolerieren. Wehret den Anfängen hat man uns beigebracht. Das Grundgesetz ist unser Gesetz und wer sich nicht dem Grundgesetz unterwirft, der hat hier nichts verloren. Als die Moslemvereine das Grundgesetz nicht anerkennen wollten, wurde damit alles gesagt. Die wollen ganz Deutschland und die Steuerzahler als Dhimmis übernehmen und pfeifen aufs GG…

    Und wir pfeifen und verzichten gerne auf diese Bereicherer, die uns mit Helmen, Armeen, Kasernen und Bajonetten bekämpfen wollen….

  13. Die Polen wissen halt noch wie es geht! Und dabei isses bei denen noch nicht mal so schlimm wie bei uns!

  14. Da der Sozialhilfesatz in PL umgerechnet ca. 80 € im Monat beträgt, der Bezug von Arbeitslosengeld auf 6 Monate (12 Monate für über 50-Jährige) begrenzt ist, ist das Land für die islamische Immigration nicht attraktiv.

  15. Die Polen können nicht wissen, daß es sich dabei um kulturelle Bereicherung handelt…
    Sie haben schließlich keine so fähige Integrationsbeauftragte wie wir.
    Früher ging die Fluchtbewegung immer gen Westen…das könnte sich irgendwann umkehren.

  16. Ich wiederhole hier mein Post vom vorhergehenden Thema.

    Ich war gestern auf diesem Protest gegen den Bau der Moschee in Warschau. Es ist nicht weit von meinem Haus.
    Am Abend ich erfuhr vom linken Fernsehen, dass ich ein radikale und intolerant Katholiker bin. 🙂
    Die „Radikalen“ waren viele Mädchen und Eltern mit ihren Kindern. 😉

  17. Die mutigen Polen sind eben die Nachfahren Jan Sobieskis, bei uns hingegen wird morgen der Bundeshosenanzug den Canossa-Gang beim GröTAZ (Größter Türke aller Zeiten) machen und womöglich weisungsgemäß türkische Interessen vertreten.

    Die LRG-MSM geben schon einmal den Kurs vor:

    http://www.welt.de/debatte/article6961628/Merkel-wird-den-Frust-der-Tuerken-spueren.html

    Merkel wird den Frust der Türken spüren
    (139)

    Von Niels Annen und Thomas Straubhaar 28. März 2010, 15:57 Uhr

    Viele Türken sind frustriert über die Verzögerungen auf dem Weg zur angestrebten EU-Vollmitgliedschaft. Ministerpräsident Erdogan fällt es daher nicht schwer, diese Stimmung innenpolitisch zu instrumentalisieren. Das wird die deutsche Kanzlerin Merkel bei ihrem Türkeibesuch zu spüren kommen.

  18. #1 Knuesel
    In Polen wird es nie soweit kommen wie in vielen europäischen Ländern, da ihre Einstellung zu sich ein andere ist. Auch die sonst in Europa übliche Antiamerkaeinstellung ist da selten zu finden.

    #19 slawek1971
    Glückwunsch nach Polen. 🙂

  19. #19 slawek1971
    da Du hier mitliest, weißt Du ja, was Euch in Polen erwartet. Leider haben wir hier zu lange geschlafen, bzw. von unseren Regierenden einlullen lassen.
    Ich weiß nicht, was „politically incorrect“ auf Ponlisch heißt, aber ihr solltet beizeiten darüber nachdenken, PI Polen zu gründen.. 😉

  20. Zunächst einmal gibt es keinen Unterschied zwischen Islam, radikalem Islam und politischem Islam.
    Desweiteren werden diese Protestbewegungen, wie in ganz Europa, keine Früchte tragen. Die zweite Moschee wird dort errichtet, ob es den Polen gefällt oder nicht. Die Demokratie wird in ganz Europa zusammen mit den Kirchen und Pseudointellektuellen dafür sorgen, daß der Islam sich flächendeckend ausbreiten kann. Alle Außenseiterparteien, die dagegen vorgehen (werden), widersprechen sich inhaltlich entweder sebst oder werden im Vorfeld als rechtsextrem abgestempelt.
    Liebe Polen, gewöhnt Euch daran, der Islam wird sich dort genauso wie ein Flächenbrand ausbreiten, wie bereits in Deutschland. Völker, die glauben, sie könnten mit Dialogen, insgesamt mit demokratischen Ansätzen, den Islam vertreiben, werden ihren Irrtum noch früh genug bermerken.
    Laßt besser die Finger davon, hetzt weiter mit euren nationalistischen Kartoffelköpfen gegen das Deutsche Volk, aber der wahre Feind wird Euch bald das Fürchten noch lernen.

    Glaubt hier überhaupt noch jemand an einen friedlichen Sieg? Denn historisch betrachtet führte nur ein Krieg gegen den Islam zum Frieden.

  21. Den Polen können unsere linksaußen wenigstens nicht mit diesem unsäglichen „Nazis-raus!“-Geplärre daherkommen, ohne sich völlig lächerlich zu machen damit.

  22. PI-Redakteure als U-Boote bei der Welt?

    Soviel Autobahn:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article6962918/Deutsch-ist-wichtiger-als-Tuerkisch.html

    Deutsch ist wichtiger als Türkisch
    (0)
    Von Andrea Seibel 28. März 2010, 18:29 Uhr

    Die Landessprache ist der Schlüssel zur Teilhabe an einer Gesellschaft. An dieser Tatsache kann auch der türkische Ministerpräsident Erdogan nicht rütteln. Er möchte, dass die Türken in Deutschland ihre eigene Sprache besser pflegen. Doch hierzulande wird bereits zu viel Türkisch gesprochen und gedacht.

  23. #21 5vor12

    Leider haben wir hier zu lange geschlafen, bzw. von unseren Regierenden einlullen lassen.

    Wir werden immer noch eingelullt. Teilweise noch schlimmer als vorher. Diejenigen, die sich hier tummeln, stellen eine sehr kleine Minderheit dar.
    Besserung ist nicht in Sicht. Der Scheitelpunkt ist noch lange nicht erreicht.

  24. #19 slawek1971 (28. Mrz 2010 17:36)

    Die “Radikalen” waren viele Mädchen und Eltern mit ihren Kindern.

    Zeigt mir das diese Leute ein gesundes Verhaeltnis zu den Grundlagen zu Familie und
    Heimat haben.
    Genau diese Frauen wissen wohl genau, was sie unter dem Islam zu erwarten haben.
    Normalerweise muessten die Frauen in Europa
    die Speerspitze gegen die Islamisierung sein.

  25. #19 slawek1971
    Ich war 1982 auf einem Hilfsgütertransport
    in Konin und Warschau.
    Wir haben Hilfsgüter für die katholische und
    die evangelische Bevölkerung gebracht. ich
    konnte miterleben wie es damals gärte. Es
    ist gut, dass unsere Bewegung auf ganz
    Europa übergreift.
    Polonia et semper fides.

  26. #14 – dem stimme ich zu. Richtig, dass die Polen jetzt gegen den Moscheebau demonstrieren. Bei uns und in Westeuropa allgemein, hat man die Sache jahrelang schleifen lassen. Nun haben wir das Problem des Moscheebaus. Moscheen führen zur Segregation.

  27. #20 jojo

    Glückwunsch nach Polen. 🙂

    Vielen Dank!
    Herzliche Grüße für Deutsche und andere abendliche Gesellschaften, die mit dieser Pest XXI. Alters kämpfen

  28. @ #11 Jussuf Ben Schakal (28. Mrz 2010 17:29)

    … Ich glaube, es ist an der Zeit, dass ich meine bisherige Einstellung Polen gegenüber ernsthaft überdenke …

    Das habe ich bereits vor einigen Jahren getan. Was Polen und Deutsche trennt, ist die Geschichte des II Weltkrieges.

    Die Polen handeln nach dem Grundsatz:
    HONOR I OJCZYZNA!

    (Vaterland und Stolz)

  29. Deutschland Hat Fertig:

    Ein Irrweg ist auch ein Weg. In Polen wird das nie passieren, was hier im Westen passiert. Gibts dort nicht viel Sozialgeld, siedeln sich dort auch keine Masswen an Moslems an. Man stelle sich vor, hier in D gibts für ein junges Türken-Pärchen ohne jede arbgeit, ohne jede Anstrengung monatlich 1250 EUR vom deutschen Steuerblödmann. Was gibts in Polen für dieses Pärchen? 160 EUR !! Und warum sollen die dann nach Polen, wenns in Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland richtig Kohle gibt und das Schlaraffenland lockt, wo Milch und Honig in Strömen fließen??

    Da nach Polen gehen nur die Araber/Türken/Pakistani hin, die dorthin von moslemischen Staaten als U-Boote geschickt und auch von dort bezahlt werden…

  30. In Polen ist der Antichrist auch schon? Oh Gott, lass das nicht zu!

    Polen war und ist immer noch ein ganz heißer Anwärter auf mein Auswanderungziel in 10 oder 20 Jahren, wenn in Deutschland dann dank hemmungsloser Verschleuderung des in hundert Jahren aufgebauten und ungehemmter Einwanderung eines multinationalen Subproletariats der Sozialstaat und die öffentliche Ordnung zusammengebrochen sein werden und sich die korrupte Regierungsclique mit dem Hubschrauber ins Exil absetzt, um der Rache des Volkes zu entgehen…

  31. Elohi_23

    Lerne erst mal eine schöne Polin kennen, da trennt kein II. WK….

  32. Der Hund auf dem Foto der Demonstranten schaut schon sehr rechtsgerichtet und extremistisch aus… 🙂

  33. Gibt es schon Boykottaufrufe unserer „geistigen“ und rückgratlosen „Elite“ in Politik und Medien?

  34. #19 slawek1971 (28. Mrz 2010 17:36)
    Wie es überall immer üblicher wird, die Christen zu beschimpfen.
    Weil sie es sich gefallen lassen.
    Hierzu eine Geschichte aus Frankreich, die PI glaube ich noch nicht gebracht hat.
    Mac Donald gab im Happy Meal Paket ein Spielchen mit, auf dem ein Bischof ein Kreuz hochhielt, Jesus als Frosch dargestellt. Und der Bischof spricht zum Brautpaar (zwei Kartoffeln!!) : Willst du die hier anwesende Susanne verspeisen?
    Eine Gemeinde empfand das als („wieder einmal“) Gotteslästerung , wehrte sich und kündigte Mac Donald Boykott an und das Päckchen wurde nicht mehr verteilt.
    http://www.lavie.fr/religion/une-caricature-du-christ-dans-les-jeux-du-mac-do-19-03-2010-4585_10.php

    Man stelle sich eine Sekunde vor, man würde sich so etwas bei Mac Donald mit Muhammed erlauben!

  35. Jetzt kam in den 19:00 Uhr Nachrichten:

    die Demonstranten in Duisburg waren Rechtsradikale und Rechte Gruppen …

    „Wer dagegen ist, muss ein Rechtsradikaler sein.
    Ganz simpel und einfach!

  36. #32 hundertsechzigmilliarden (28. Mrz 2010 18:57)

    … Lerne erst mal eine schöne Polin kennen, da trennt kein II. WK …

    Das habe ich bereits getan und unsere Kinder sind sowohl in Deutschland als auch in Polen DAHEIM! Für mich ist der 2WK kein Hindernis auf dem Weg zur Verständigung zwischen Deutschen und Polen. Wir werden noch – wie 1683 – gemeinsame Truppen gegen die Osmanen aufstellen. Ich bin auf jedem Fall dabei. Die Uniform ist mir egal, Hauptsache die Freiheit, Menschenrechte und Christentum zu verteidigen!

    P.S.
    In Polen gibt es zurzeit nur 5 (Fünf) Moscheen und schon machen die Muselbacken Ärger!

  37. Was für ein verlogener, heuchlarischer ZDF-Beitrag zur heutigen Duisburg-Demo. Hat Deutschland noch eine Zukunft, ich glaube nein. Die Masse wird den Mainstreamlügen weiter glauben, und brav den Alt-Parteien-Schrott wählen. Und diese Lügen der MSM muß ich auch noch über Zwangsgebühren finanzieren.

  38. #21 5vor12

    Ich weiß nicht, was “politically incorrect” auf Ponlisch heißt, aber ihr solltet beizeiten darüber nachdenken, PI Polen zu gründen.. 😉

    Politically incorrect auf polnisch ist Polityczna niepoprawno??, das Reff: PN. Ich weiss, es ist schwer zu sagen. 😉
    Ich denke an „PI-Forum“ in Polen. Die Linken Milieus auch in Polen haben das große Monopol auf alles. Die Zeit um die Monopol zu brechen.

  39. Die Polen machen es genau richtig:

    Sie fangen früh mit der Gegenwehr an und kommen mit Frauen, Kindern und demonstrieren Geschlossenheit.

    Da haben die Medien es ganz ganz schwer, diese völlig normalen Leute als „Rechtsextremisten“ abzustempeln.

    In Deutschland haben die Leute so lange gewartet, dass die Antifa, Medien, Politik, Richter, etc. sich formieren konnte und so bei weitem das Übergewicht hat. Demonstrationen für unsere Sache sind gefährlich- oder wer würde seine Frau und ein 6 jähriges Kind mit zu einer pro-NRW-Demo mitnehmen ??

    Die typische Ausrede der Deutschen „Wir ertragen eine Menge, aber irgendwann knallts“ ist völliger Dummfug. Die meisten warten mit diesem Spruch so lange, bis es zu spät ist um dann zu sagen: „tja, wir hätten wohl früher was machen sollen. Jetzt können wir ja doch nichts mehr ändern.“

    Man muss früh, heute, anfangen. Die moslems mit ihrem Geburtendjihad warten ja auch nicht….

    Die Deutschen hatten natürlich das Manko, dass die Nazikeule bei ihnen besonders gut wirkt. Aber warum die Engländer ihre Insel so leicht wegschenken, versteh ich wirklich nicht.

  40. Ja, die Polen sind noch selbstbewußte Menschen, die haben wie auch immer noch ein echtes „Nationalbewußtsen“ was bei den Deutschen durch die 68ger gänzlich verloren gegangen und derzeit schon bei einem kleinen Funken „Deutschtum“ von den derzeitigen Regierenden ,vor allem aber erschreckend von den sogenannten Christlichen Parteien , der beiden Kirchen und gleichgeschalteten linken Medien, ganz zu schweigen von den Grünen, SPD, Linken und Antifa . Es ist ein Grauss, was noch unseren Kindern und Enkeln die Zukunft bringen wird ??? die ganzen Verräter des eigenen Vaterland werden sich beizeiten abgesetzt haben und wir das einfache Volk werden es ausbaden müssen .

  41. #41 elohi_23

    „Ich bin auf jedem Fall dabei. Die Uniform ist mir egal, Hauptsache die Freiheit, Menschenrechte und Christentum zu verteidigen!“

    Gut, dann zieh dir deine Uniform an und verteidige dein Christentum mit der Waffe. Aber bitte nur über meine Leiche! Denn ich werde mich dir in den Weg stellen.

  42. #41 BePe (28. Mrz 2010 19:11) Was für ein verlogener, heuchlarischer ZDF-Beitrag . Und diese Lügen der MSM muß ich auch noch über Zwangsgebühren finanzieren.

    Musst du doch nicht 🙂

    Abmelden .. nur Autoradio anmelden …

  43. #29 hundertsechzigmilliarden

    Sag niemals nie. Zur Ausbreitung benötigt der Islam kein Sozialgeld, sondern den Segen Allahs, denn er hat. Moscheen werden bekanntlich nicht durch Sozialgelder errichtet, sondern durch großzügige Spenden aus arabischen Ländern. Islamische Gemeiden im Haus des Krieges bekommen soziale Unterstützung aus dem Ausland, mit der Bedingung, ein Gotteshaus dort zu errichten. Fehlt Geld, wird das teilweise durch Steuerhinderziehung, Erpressung, Raub, insgesamt durch kriminelle Aktivitäten eingetrieben. Hinzu kommen diverse Terrororgas, die die Islamierung mit Geld vorantreiben. Könnte man den Islam tatsächlich durch Sozialgeldentzug trocken legen, müßten wir in armen/ärmeren Ländern keine Ausbreitung des Islam verzeichnen. Gezahltes Sozialgeld verstärkt höchstens den Prozeß der Islamisierung, aber nicht gezahltes führt ganz sicher nicht zum Stillstand. Nochmal, der Islam will die Weltherrschaft, die Umma, und gibt sich unter dem nicht ab.
    Ihr wißt doch genauso gut wie ich, daß der Islam historisch nur durch Krieg gestoppt werden konnte. Es tut mir leid, aber der Zweite Krieg war nicht der letzte auf deutschem Boden. Demokratie ist kein Garant für Frieden.
    Der Kieg kommt, ob ihr wollt oder nicht. Spätestens in zehn Jahren werden wir hier die ersten richtig starken Auseinandersetzungen mit Muslimen haben. So soll sein, denn mal Hand aufs Herz, wir Gottlose-, Kulturrelativierende-, Spaß-Gesellschaft haben es doch nicht anders verdient.

  44. Jemand erkläre uns doch einmal was um Gottes Willen die Musels in Europa wollen.
    Sind sie in ihren Steinzeitländern verfolgt? Nein- als Musel wirst du dort nicht verfolgt.
    Also verdammt noch mal, was zu Teufel treibt sie hierhin?????

    Der Frust über ihr faschistisches Muselsystem? Wohl kaum!

    Was bleibt dann noch ausser die Kohle! Wohl nur noch der Muselimperialismuszur Unterwerfung unseres Kontinents!

  45. #38 rene2010

    Wenn ich diese dauergrinsenden Nachrichtensprecher der MSM sehe bekomme ich immer das Kotzen. Die verbreiten nichts als Propaganda, extrem bei den Themen MultiKulti-Islamisierung und der EU. Da wird nie etwas hinterfragt, es gibt nur Propaganda und Durchhalteparolen. Selbst Merkels Bailout Griechenlands mithilfe deutscher Steuergelder wird uns als was ganz tolles verkauft was die EU nach vorne bringt.

    Das ist mittlerweile alles auf dem Niveau
    der „Aktuellen Kamera“ des DDR-Staatsfernsehens! Die haben auch bis zum Schluß nichts als Propaganda verbreitet, die Wirtschaft und Versorgung war am Zusammenbrechen, und die Aktuelle Kamera verbreitete tapfer nur Erfolgsmeldungen von Planübererfüllung. Heute werden wir genauso verarscht wie damals die DDR-Bürger.

  46. @slawek1971

    „Die Linken Milieus auch in Polen haben das große Monopol auf alles. Die Zeit um die Monopol zu brechen.“

    ???!!!

    Du hat wohl nie eine deutsche Talkshow gesehen. die bei TVN24 hören sich im Vergleich mit den deutschen wie asoziale, ultrakatolische, und rechtsradikale Versammlungen.

  47. #44 inga

    Logisch, denn die CDU verliert momentan sehr viele Wähler.
    Merkel verhält sich wie Knetmasse, man kann sie formen, wie man will. Heute mal so, morgen wieder so. Der NRW-MP Rüttgers betreibt widerwärtige Islamanbiederung mit Schäuble zusammen und Merkel gibt sich momentan islamkritisch. Wo bleibt die klare christlich-abendländische Linie der CDU?
    CDU und Kirche können sie die Hände reichen, sie verfolgen selbiges Ziel.

  48. an Polen werden sich die Moslems die Zähne ausbeißen zumindest was ihnen nach der geziemenden Bearbeitung davon bleibt. Es gibt in Europa nicht nur Arschkriecher und Schleimscheißer.

  49. Habe mittlerweile genug junge Polen kennengelernt. Für die unverständlich wie wir unsere Freiheit hier in Detuschland aufgeben. Alle versichern, das wird in ihrem Land nicht passieren, dort gibt es noch einen ausgeprägten Nationalstolz!

    Aus meiner Sicht stehen die Deutschen mentalitätsmäßig den Polen womöglich noch näher als dem „Brudervolk“ Frankreich. Deswegen ist die Aussöhnung so wichtig, WK II darf uns nicht länger trennen. Polen wird womöglich wieder mal zur Hoffnung in Europa im Kampf gegen den aktuellen Eroberungsfeldzuges des Islams.

    Polen sind unsere Freunde. Das sollten diese auch so sehen.

  50. #37 inga

    Mac Donald gab im Happy Meal Paket ein Spielchen mit, auf dem ein Bischof ein Kreuz hochhielt, Jesus als Frosch dargestellt. Und der Bischof spricht zum Brautpaar (zwei Kartoffeln!!) : Willst du die hier anwesende Susanne verspeisen?

    „Die Spaßmacher“ sind sicher. Die Christen Dschihad nicht bekanntmachen und Köpfe schneiden nicht ab.

  51. #43 killerbee (28. Mrz 2010 19:12) Stimme Ihrem Kommentar (und Kommentaren )vollkommend zu, leider sind es Ihrengleichen hier in PI nicht so oft zu lesen. Mit Ihren lesenswerten Kommentaren sind Sie mir schon längst aufgefallen und sehr geehrte`r Dame/Herr ? bitte weiter so .

  52. @ 48 DeutschlandHatFertig (28. Mrz 2010 19:20)

    … Der Kieg kommt, ob ihr wollt oder nicht. Spätestens in zehn Jahren werden wir hier die ersten richtig starken Auseinandersetzungen mit Muslimen haben. So soll sein, denn mal Hand aufs Herz, wir Gottlose-, Kulturrelativierende-, Spaß-Gesellschaft haben es doch nicht anders verdient …

    Genauso ist es. Jeder muss sich selber Gedanken darüber machen, was uns in der nahe Zukunft erwartet. Ich habe mir meine Gedanken darüber gemacht und habe rechtzeitig zweiten Wohnsitz in Polen gegründet.

    In Deutschland und Europa wird schon bald Blutt in Strömen fließen und nur durch Intervention vom Außen her werden wir Deutschland von dem islamischen Spuk befreien können. Den Linken, Grünen und den Islambefürwortern wünsche ich viel Spaß unter dem Islam-Schwert!

  53. Es gibt Druck von außen (Arabisches Geld in deutschen Firmen, Geschäfte in Arabien(Bahn). Meinen Kommentar bei T-online (Frage, was die Bahn zugesagt hat, damit das Geschäft klappt)wurde vom Zensor unterschlagen, wie schon andere.
    Die fünfte Kolonne in Politik und Medien ist schon installiert, wie man jeden Tag vorgeführt bekommt. Polen hat sicher noch mehr Freiheitsgrade.
    Trotzdem ist das Desinteresse der Deutschen Bevölkerung erschreckend…

  54. #58 elohi_23

    Dir ist hoffentlich klar, Polen wird davon nicht verschont bleiben, denn es ist direktes Nachbarland von Deutschland. Wenn es hier kracht, wird Polen auf dem heutigen deutschen Stand und weiter sein. Willst Du ein Geheimtipp? Zieh nach China, dort gibt es eine straffe Führung, die den Islam erst gar nicht auf atmen läßt.

  55. Davon habe ich bereits gestern berichtet, aber naja.

    Pikante Details gabs gestern auf MDR-Figaro:
    1. mehrere hundert Demonstranten
    2. Mosche sponsored by Saudi Arabia. Der Bauherr weigert sich jedoch den konkreten Sponsor zu benennen.
    3. Moschee wird TROTZDEM gebaut.

    Heute tauchen die ersten News im Internet auf.
    -Evangelischer Pressedienst: 200 Demonstranten
    -Tagesanzeiger und sonst. schweizer Medien: 100 Demonstranten
    -Yahoo-News: einige Dutzend Demonstranten
    – Und überall das selbe Foto, ausschließlich von der kläglichen Gegendemo „gegen Islamophobie“.

  56. #51 fruchtzwerg

    die bei TVN24 hören sich im Vergleich mit den deutschen wie asoziale, ultrakatolische, und rechtsradikale Versammlungen.

    Ja, Recht, aber das Fernsehen TVN24 ist nur in Hauptauskünften „Fakty“ (die Fakten) neutral, weil dort um die Zuschauer gegen Publik TV kämpft.
    Aber die Diskussionen „Experten“ sind aber sehr „fortschrittliche“. 😉

  57. #49 BePe (28. Mrz 2010 19:22)

    Ich mache mir Sorgen um unser Land!

    Ich habe es nicht geglaubt,die Medien die uns mit Nachrichten versorgen,können nicht mehr so berichten, wie es der Wirklichkeit entspricht.

    Die täglichen Ereignisse häufen sich, wo ich feststellen muss, dass Nachrichten und Tatsachen, verfälscht und einseitig wiedergegeben werden.

    Da steckt System dahinter …

    Das macht mir Sorgen, da dieses nur in totalitären Systemen möglich ist …

  58. Der WDR-Bericht ueber pro ist dermassen billig manipulativ, dass ich wirklich schlechte Laune habe.
    So einen Muell habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
    Reporter Achmed und Moderator Nassif…
    Was kann man erwarten?

  59. Denkt dran Leute, in Polen begann auch einst die Solidarnosc-Bewegung, die sich letzendlich als Freiheitsbewegung über den ganzen Ostblock ausdehnte und zum historischen und gesetzmässigen Untergang des Kommunismus führte!

    Vor allem haben die Polen Nationalstolz und polnische Demonstranten die FÜR IHR LAND demostrieren, müssen nicht damit rechnen von ihren eigenen Landsleuten gelyncht zu werden.

    Da können wir uns ne Scheibe von Abschneiden!

  60. Werde mir nun zur Aufgabe machen, Flyer auf polnisch zu übersetzen und nach Polen zu bringen. 🙂

  61. Die Polen sehr ehrfürchtige und demütige Christen!

    Die Muslime werden es dort nicht so einfach haben, wie in unserer Gesellschaft, die ihre Moral und Werte verloren hat.

    Muslime suchen sich immer Gesellschaften aus, die angeschlagen sind und ohne moralischen halt.

  62. #68 robz

    Was hast Du denn erwartet? Einen PI-gerechten Beitrag über die Gefahren des Islam?
    Kommt Leute, das ÖR ist doch schon lange keine seriöse Wissensquelle mehr. Und die Reporter Achmed und Nassif wurden durch den WDR gezielt dort installiert. Die Schuld liegt ganz gewiß bei ihnen, sondern beim WDR, bei Personen, die einen Dreck auf die deutsche-christlich-abendländische Kultur geben!

  63. Hey PI, wann kommt endlich der Artikel zur Pro NRW-Antiminarett-Demo in DU-Marxloh, häh?

    War selbst jedoch nicht da.Hab Cosmo TV auf WDR3 gesehen und auf RP-online etwas darüber gelesen.

    Was mir aber bitter aufgestossen ist, dass waren die ca. 150 rechtsextremen, türkischen Jugendlichen mit ihren Flaggen (Weißer Halbmond auf hellblauen Grund und die grüne saudi-arabische Flagge).Sie demonstrierten Seit an Seit neben Demonstranten der Parteien „Die Linke“ und „Bündnis90/Die Grünen“ sowie Vertretern der Gewerkschaften DGB, VERDI, IG BCE und anderen. Dabei skandierten sie lauthals „Es gibt keinen Gott außer Allah und Mohammed ist sein Prophet!“.

    Die Polizei ließ sie gewähren und ging nicht gegen sie vor.Bin froh , dass es keine gewaltsamen Ausschreitungen gab.

    Das Demonstrationsrecht ist heilig.

    Als überzeugter Demokrat geh ich am 09.05 wählen, aber wen willste schon wählen.Die etablierten Parteien sind entweder naiv gutgläubig, realitätsfern oder aber käuflich und korrupt, und bedienen nur ihre Klientel, die sie finanzieren.

    Ich könnte kotzen vor Wut……..

  64. @ #63 DeutschlandHatFertig (28. Mrz 2010 19:39)

    … Wenn es hier kracht, wird Polen auf dem heutigen deutschen Stand und weiter sein …

    Dazu wird es nicht kommen. Du kennst nicht das Land und die Menschen. Ich aber schon!
    In der (katholischen) Schule, die meine Tochter besucht, hat sich eine Musel-Familie verirrt (der Mann aus einem islamischen Staat und die Frau eine Polin). Sofort habe sie – wie üblich in Deutschland – Forderungen an die Schule gestellt. Fazit: Die Familie ist umgezogen, weil selbst die Polizei nicht mehr für ihre Sicherheit sorgen konnte. Ich habe an diesen Diskussionen teilgenommen und das Meine dazu gesagt. Die Polen fackeln nicht lange rum.
    Ob es noch in 10 Jahren so bleib? JA, davon bin ich fest überzeugt. Die Jungen Menschen in Polen wollen die alten Traditionen (Ehe, Kinder, Christentum) nicht nur verlassen, sondern eher vertiefen!

    In den so genannten Zivilgesellschaften des Westens wird es schon bald sehr unzivilisiert zugehen und Polen wird sich zur Zufluchtstätte für alle unterdrückte Menschen entwickeln!

    Das 21 Jahrhundert wird Polen und Christentum gehören.
    (Johannes Paul der II.)

  65. #72

    Aus deinem 2. Link:

    After Poland gained its independence – in which the tartars played a major role – from Germany, Russia, and Austria, they participated in establishing several cultural and social societies. Books and magazines were published in the tartar language.
    In 1935, the tartar knight legion was established as part of the Polish army. They were led by the Imam of Warsaw. During the Second World War, the tartar Muslims, like all other Polish people, took part in the fight against Germany and the former Soviet Union. Many Muslims went to Warsaw to escapee religious persecution in Russia.

    Jaja, die Tataren, die ließen öfter mal einen fahren… 😉

  66. Über Polen und die Schweiz lacht die liebe Sonne, über uns blöde Dhimmikartoffeln die ganze Welt (bis auf Barrack Hussein der findets cool)

  67. @ #73 DeutschlandHatFertig (28. Mrz 2010 19:56)
    Die NRW-Wahl sollte man noch abwarten, dann muss man schauen, wie es weitergeht…

  68. @ #71 rene2010 (28. Mrz 2010 19:54)
    … Die Polen sehr ehrfürchtige und demütige Christen! Muslime suchen sich immer Gesellschaften aus, die angeschlagen sind und ohne moralischen halt …

    Du hast vollkommen Recht! Die meisten Polen werden das Christentum immer verteidigen, egal wie viele Fehler die RK-Kirche fabriziert. Die Polen glauben an Jesus Christus und selbst die polnischen Atheisten teilen die christlichen Werte!

    Wie kann man das polnische Volk zum Kochen bringen?

    Man sollte den Papst und die Kirche in Schmutz ziehen! Die Antwort darauf wird nicht lange auf sich warten müssen!

  69. polnische Schariafreunde:

    Ganz im Pierre-Vogel-Stil:
    Seelenrettung per Videowerbung
    vom ‚Dankbaren Diener aus Polen‘
    http://www.youtube.com/watch?v=1bvwvgg9FBg&feature=related

    Filmgewordene Erbauungstraktätchen
    des PolishDaaw
    http://www.youtube.com/user/POLISHDAAW

    Die durchschnittliche polnische Mentalität ist leider nach wie vor frauenfeindlich-sexistisch, kriecherisch-rechtleitungsbedürftig und antisemitisch genug, um in den nächsten Jahren massenhaft zum Islam überzutreten. Zur Islamresistenz hin ‚immunisieren‘ würde Gleichheitsfeminismus, Säkularität und ein Bekenntnis zu den universellen Menschenrechten. Ich fürchte, die Wahhabiten und Muslimbrüder werden bei der Islamisierung Polens in den nächsten zehn Jahren ein leichtes Spiel haben, die (judenfeindlichen) polnischen Rechtsextremisten sowie die (misogynen) ‚Polit-Katholiken‘ werden der schariatischen Rechtsspaltung dabei behilflich sein. Alle können sich als Opfer des widrigen (jüdischen; femininen) ‚Schicksals‘ fühlen. Polens Katholiken und Koranpolitiker werden, arbeitsteilig, eine homophobe und manichäische Doppelreligion bilden.

    Die 5000 bis 12000 Tataren dienen als Alibi. Parallele zu Bosnien, wo der bäuerliche Islam, vor Mustafa CeriC, doch eher nicht islamrevolutionär gewesen war.

  70. #76 elohi_23

    Polen gehört genauso der EU-Maschinerie an wie Deutschland. Ordnet sich Polen der EU-Diktatur nicht unter, wird es von Brüssel sanktioniert.
    Wenn es nicht dazu kommen wird, warum konnte dann die erste Moschee in Warschau überhaupt errichtet werden? Jetzt steht die zweite vor der Tür und ich garantiere Dir, sie wird errichtet. Genauso wird der Islamunterricht an polnischen Schulen kommen. Die Religionsfreiheit macht es möglich, die für alle EU-Staaten verbindlich ist.
    Polen liegt direkt an den westlichen Zivilgesellschaften und der Islam wird keinen Halt vor Ost-Europa machen. Schau Dich weltweit um, überall dort, wo islamische Staaten an nicht islamische grenzen, kriselt es.

    Wir müssen alle europäischen Nationen einen, um den Krebs zu besiegen. Ein Alleingang wird niemals Früchte tragen. Was wurde denn z.B. durch das Minarettverbot in der Schweiz erreicht. Glaubst Du wirklich, der Islam macht jetzt Halt? Die fleissigen muslimischen Gebärmaschinen werden ihre kleine Gotteskrieger und Gebärschienen weiter gebären, der Geburtendschihad wird die Schweiz genauso wie alle anderen europäischen Staaten in die Knie zwingen.
    Das was der Nationalsozialismus auf unmenschliche Weise nicht schaffte, wird dem Islam auf demokratische Weise gelingen.

    Keine Ahnung wer diesen Link hier veröffentlichte, aber Nassim Ben Iman hat es in seiner 1h Rede gut auf en Punkt gebracht. Respekt, jemand der weiß worüber er spricht.

    http://hotfile.com/dl/34881612/5c10498/nassim_ben_iman_das_wesen_des_islam_mein_zeugnis.mp3

  71. Dass eine Schweizer Zeitung über die noch kleine islamkritische Bewegung in Polen berichtet, ist wohl in erster Linie der Verwendung des inzwischen weltbekannten Anti-Minarett-Motives zu verdanken.

    Nicht umsonst ist die Schweiz in Grafiker- und Werbe-Kreisen berühmt für ihr Grafik-Design. Das Anti-Minarett-Plakat war grafische Oberklasse.

  72. @ #81 DeutschlandHatFertig (28. Mrz 2010 20:18)

    … Glaubst Du wirklich, der Islam macht jetzt Halt? …

    Selbstverständlich nicht, aber die Polen reagieren anders als die Westeuropäer.
    Die Polen definieren viele Begriffe anders als beispielsweise die Deutschen.

    Der polnische Präsident Lech Kaczynski sagte vor kurzem: „Die EU kann sich zur einer Gefahr entwickeln und darauf müssen wir vorbereitet sein“.

    Wenn die Ultra-Nationalen in Polen an die Macht kommen, dann wird es wirklich interessant sein!

  73. Muslime suchen sich immer Gesellschaften aus, die angeschlagen sind und ohne moralischen halt.

    Du hast Recht. Der Islam ist wie ein Krebs, der greift schwache Organismen an.
    Danach sind Geschwulstaussaat.
    Die heutige Deutchen haben Pech, weil die von Sünden der Vorfahren stark und radikal nicht dürfen sein. Sogar für die Selbstverteidigung.
    Für den Islam/ Krebs es sind die phantastische Bedingungen zu entwickeln.

  74. #83 elohi_23

    Wenn die Ultra-Nationalen in Polen an die Macht kommen, dann wird es wirklich interessant sein!

    Die Polen reagieren genauso schwach, sonst müßte Warschau keine Moschee verzeichnen!

    Sollten die an die Macht kommen, was ich nicht glaube, wird ihr Feind Deutschland sein und nicht der Islam.
    Gerade Ultra-Nationalisten, nebst den Linken, sind für mich die größten Deppen auf Erden. Denn sie werden genauso wie andere die Juden als wahren Verursacher ausfindig machen.
    Das Antigift, die anti-islam Bewegung, wird aus der Gesellschaftsmitte kommen. Dazu werden leichte linke und rechte Ränder gehören, aber die Extremisten sicherlich nicht. Sie sind im Geiste die Brüder unserer Feinde!

  75. (Von elohi 28)

    Die Polen handeln nach dem Grundsatz:
    HONOR I OJCZYZNA!

    (Vaterland und Stolz)

    DANKE POLEN!!!!!

    Wir Deutschen bekommen die Welt leider durch eine linksgrüne Brille erklärt. Wenn einer von uns auf PI ankommt ist es als ob man in einer neuen Welt aufwacht.

    Aus ganzem Herzen: Ich hoffe das eines Tages zwischen unseren Völkern die gleiche Herzlichkeit herrscht wie mit dem französischen Volk!

    Meinen nächsten Urlaub werde ich mal an der Ostsee verbringen…..

  76. @#85 DeutschlandHatFertig (28. Mrz 2010 20:41)

    Lieber Polen als Besatzungsmacht als Islamisten.

    Bei den hübschen Polinnen (siehe Bild)auch noch ein schöner Anblick…..

  77. #84 slawek1971

    Die heutige Deutchen haben Pech, weil die von Sünden der Vorfahren stark und radikal nicht dürfen sein. Sogar für die Selbstverteidigung.

    Pech haben alle West-Europäer irgendwie, denn alle haben eine schwarze Vergangenheit. Das alleine ist nicht der Grund, denn die USA hält sich mit ihrer Vergangenheit relativ wacker. Nein wir sind schwach, vergreist, willenlos, überzüchtet, wir sind es nicht mehr gewohnt für eine Sache zu kämpfen. Wir gleichen einem schwachen von Krebs zerfressenen Körper, der wehrlos allen Gefahren ausgeliefert ist.
    Schaut Euch nur diesen Dreck im Privatfernsehen an. Bürger ohne Moral, die Fixen, Saufen, Rauchen, sich tättowieren, piercen, regelrecht in Sodom und Gomorrha leben.

  78. Weiß hier jemand mehr darüber?:

    Mir kam heute zu Ohren, dass in Straßburg die „Hauptstadt Europas“ auf dem Sternenplatz der Bau einer Großmoschee zu fast 9 Millionen Euro genehmigt wurde.

    Wüßte darüber gerne mehr!

  79. #92 chrisBaden

    Lieber Polen als Besatzungsmacht als Islamisten.

    Das gehört wohl mehr ins Reich der Märchen. Sollte es dennoch passieren, würde es auf andere Art und Weise Konflikte schüren. Alles keine Optionen für mich.
    Eine funktionierende Demokratie mit christlich-abendländischen-patriotischen Werten wäre mein Favorit.

  80. Jakub Synkiewicz war die führende Figur des polnischen Islam der Zwanziger und Dreißiger Jahre des Zwanzigsten Jahrhunderts.

    Synkiewicz war Teilnehmer am Cairo Caliphate Congress (1926).

    Der Muftî übersetzte Teile des Koran ins Polnische und scheiterte, bedingt durch den Einmarsch der deutschen Truppen, mit dem Plan, eine Moschee in Warschau zu bauen. Tod im Exil in den USA.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Jakub_Szynkiewicz

    Genf, Schweiz 1936. European Muslim Congress. „Vive l’Islam!“

    „Muslims may rest assured,“ declared Mussolini, „that Italy will always be the friend and protector of Islam throughout the world.“

    http://www.geocities.com/martinkramerorg/IslamAssembled/Geneva.htm

  81. Ganz Polen hat 30.000 Moslems, das ist ein Bevölkerungsanteil von 0,08%. Braucht man da wirklich eine zweite Moschee in einer Stadt? Das zeigt doch nur wieder, dass eine Moschee ein Machtsymbol ist.

    Besonders toll die Unterschrift des Fotos: „Polnische Islamophobie“. Als würde es sich bei den Menschen um rechtsradikale Fanatiker handeln.

    Auch wenn die linken Politiker (die ständig in Verbrechen verwickelt sind) auch in Polen versuchen, Werte und Christentum zu tilgen, wird es ihnen nicht gelingen, weil die Polen nie Angst hatten politisch inkorrekt und unbequem zu sein, auf die Gefahr hin, sich unbeliebt zu machen (siehe Lech Kaczynski). Das Volk sieht, was in Europa vor sich geht, und währt den Anfängen.
    Mein Dank geht an die Leute in der Heimat und die Kommentatoren hier für die freundschaftliche Unterstützung.

  82. #19 slawek1971 (28. Mrz 2010 17:36)

    Grüß dich Slawek.

    Es ist schön zu hören, daß die Polen aufwachen, vielleicht in einem noch früheren Stadium Islamischer Unterwanderung, als es in Mittel- West Europa der Fall ist.
    Gut das du auch zu den Unterstützern dieser noch kleinen Gegenbewegung gehörst. Es spricht für deine Wachsamkeit und deine Zivilcourage.
    Wir sollten uns von den Klischees der ewig Gestrigen sozialistischen Opportunisten nicht entmutigen lassen.
    Die christlich- jüdisch geprägte Kultur unserer Vergangenheit und Gegenwart, sollte uns auch in der Zukunft zu paneuropäischem Zusammenhalt verbinden.

    Ein Vlad Tepes alias Draculea (Sohn des Drachen), ein Jan Sobieski und ein Prinz Eugen von Savoyen sollten uns Vorbild sein.

    Na Zdrowie und wehret den Anfängen !

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT

  83. Das Volk ist eine Sache. Dafür bin ich auch dankbar und sehr froh. Wir werden kämpfen.

    Aber Donald Tusk, der Premier ist FÜR den EU Beitritt der Türken, wie ich mal gelesen habe. Das wiederum macht mir Sorge.

  84. #104 rheinsilber

    Grande-Mosquée Strasbourg,
    Großmoschee Straßburg,
    soll noch 2010 fertig sein, 2004 legte die damalige Bürgermeisterin Fabienne Keller den Grundstein. Das Gebäude steht in der Nähe der europäischen Gerichtsgebäude. Es gibt nun ungefähr zwanzig Moscheen in Straßburg.

    Paolo Portoghesi war bereits 1974 Architekt der Römischen Zentralmoschee, nachdem er im Vorjahr den Royal Court im jordanischen Amman gebaut hatte.

    http://www.mosquee-strasbourg.com/

    http://www.bivouac-id.com/2009/05/24/future-grande-mosquee-de-strasbourg/

  85. Selbst Claudi Roth wird sich wohl sehr schwer tun, den Polen einen Hang zum Nationalsozialismus zu unterstellen.

    🙂

  86. #109 7berjer (28. Mrz 2010 21:04) Your comment is awaiting moderation.

    ——————————————————————

    Hallo PI- Team,
    könnt ihr mir bitte mitteilen, wieso ich permanent unter Moderation stehe ?

    Was war denn speziell diesem Post „#109 7berjer“ nicht in Ordnung ?
    Ich bitte um Aufklärung.

  87. Die können die Islamisierung Polens ganz schnell vergessen.Es wird zum großen Nationalen wiederstand kommen.Nicht umsonst haben unsere Ahnen ihr Blutvergossen, damit heute im XXI Jahrhundert unsere Kultur,Werte und Tradition dem Erdboden gleich gemacht werden.
    @Schweinebraten
    Mach dir darum keine sorgen,genau wegen diesen äußerungen (und weil er den EU Kommunisten in den Arsch kriecht) ist Tusk bei dem polnischen Volk unten durch

    Jeszcze Polska nie zgin??a, Kiedy my ?yjemy

  88. Polnischer Mitgliedsverband der radikalislamischen FIOE:

    ‚Muslim society of qualification & culture‘

    http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%B6deration_Islamischer_Organisationen_in_Europa#Mitgliedsorganisationen

    ‚1996 gründete sich auf Initiative der FIOE der „Europäische Rat für Fatwa und Forschung“ (… ECFR), … Vorsitzender al-Qaradawi … . Im gleichen Jahr gründete die FIOE auch mit der World Assembly of Muslim Youth (WAMY) … das Forum of European Muslim Youth and Student Organizations (FEMYSO)‘

    http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%B6deration_Islamischer_Organisationen_in_Europa

  89. Das Beste an der Geschichte ist, dass die Gegendemo von linken Chaoten nicht angemeldet wurde. Die Polizei hat sie mitgenommen. ich lach mich kaputt.

  90. Man kann von den Polen halten, was man will! Ich bin auch kein Freund ihres wahnwitzigen Chauvinismus, der sie oft genug in den Abgrund getrieben hat.
    Aber: In Warschau sieht man eine Großstadt, wie man sie im „Westen“ seit 30 Jahren nicht mehr sieht: europäische Kinder, die – ordentlich gekleidet – in Gruppen unter Leitung der Lehrer ihre nationalen Kulturdenkmäler besichtigen.
    Normal gekleidete Menschen auf der Straße, keine zotteligen Rattler und asoziales Geschmeiß, das die Straße bevölkert.
    Keine Kopftuchweiber und keine Kuttenbrunzer weit und breit.
    Eine Erholung für Auge und Geist. Ein christlich-europäisches Land. Im Vergleich dazu befällt einen bei Besuch deutscher, niederländischer, belgischer, britischer und französischer Großstädte nur noch Ekel!
    Aber die Polen haben uns schon mal gerettet und geholfen die Türkenhunde vor Wien zu Paaren zu treiben. Vielleicht werden wir sie nochmal brauchen!

  91. Politisch korrekt heisst es „Rechtsradikale“!

    Und dann natürlich die Überleitung zur NPD!

    Empörung bei allen besseren Menschen!

  92. Muslim Students Society in Poland … Islamic System of Life: Abu ‚Ala Maududi. … Towards Understanding Islam: Abu ‚Ala Maududi. … Fundamentals of Islam: Ibn Uthaimin

    Man ist fürsorglich und denkt an morgen:

    17. Future priorities and plans of da’wah work in Poland. [Plan der Islamisierung Polens]

    Gathering information about the Ummah in Poland. [Ausspionieren und die gewonnenen Erkenntnisse abschotten] …

    Co-ordination of Islamic activities in Poland. [Befehle ausgeben] …

    Translation of the meaning of the Holy Qur’an. [Koranübersetzungen anfertigen. Nebenbei: du darfst Koran lesen, das Denken (tafsîr, Rechtssprechung) übernehmen wir] …

    Establishment of an Islamic educational institution. [Monopolisierung von allem, was künftig in Polen Koranschule, Islamischer Religionsunterricht, Imam-Ausbildung oder Scharia-Gericht sein wird]

    http://www.planetaislam.com/poland/report.html

    Oben-rechts kann man auf ‚polski‘ klicken, und da duftet`s dann gleich nach dem polnischen Way to Allah:

    http://www.planetaislam.com/index.html

  93. „Die Polen“ befürworten angeblich eine Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU.
    Es wird in dieser Frage aber wahrscheinlich sein, wie überall sonst in Europa:
    Die Ansichten der Mehrheit der europäischen „Volksvertreter“ stehen diametral zu den Ansichten der Mehrheit der Europäer.
    Mich würde nur interressieren, mit welchen Methoden man Islamkritikern in Polen das Maul stopft.

  94. “Die Polen” befürworten angeblich eine Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU.

    Die Türkei hatte lange Zeit in Polen den Ruf des säkularen Landes.
    Die Politik von Erdogans Premierminister zeigt, dass kein islamissche Staat wird normal und freundlich Partner für Europäer.

  95. Die ganzen Umfragen in Polen sind getürkt. ein Pole ist entweder ein Katholik oder Atheist und mehr ist nicht drin. Fragt doch mal die Polen auf der Straße, ob sie die Türken wollen. Sie werden euch einen Vogel zeigen. Es wird Zeit mit den linken Europaverrätern abzurechnen.

  96. @#5 Schweinebraten_

    Du hast auch allen Grund dazu auf dein Mutterland zu sein!

    Die Polen haben einen starken Glauben gegen selbst den die Dreckskommunisten nicht ankamen, ganz im Gegenteil zu den meisten Ostdeutschen, und die Sache mit dem Islam machen die Polen schon mal gar nicht mit. Notfalls kommt eine neuer Sobieski.

  97. SOFORT EUROPAWEITES MINARETTVERBOT !

    Denn das Minarett ist das Bajonett des Erdogan und die Moschee ist seine Kaserne.

    An der Ernsthaftigkeit dieser programmatischen Aussagen des Türken Erdogan kann es keinen Zweifel geben.

    Und das Kopftuch ist das Banner des Islamisten.

    Morgen ist die Merkel in der Türkei. Wird sie es wagen, dem Türkenführer „unbedeckt“, also ohne Kopftuch, unter die Augen zu treten ?

    Nach eigener Aussage akteptieren die „Islamverbände“ in Deutschland die Kanzlerin nur mit Kopftuch.

    http://www.berlinerwelt.com/tag/kopftuch/

    Die Schweizerin Calmy-Rey trägt es, warum nicht die Merkel ?

    http://www.rhetorik.ch/Aktuell/08/03_22/index.html

  98. #57 BePe (28. Mrz 2010 19:22)
    >Das ist mittlerweile alles auf dem Niveau
    der “Aktuellen Kamera” des DDR-Staatsfernsehens! Die haben auch bis zum Schluß nichts als Propaganda verbreitet, die Wirtschaft und Versorgung war am Zusammenbrechen, und die Aktuelle Kamera verbreitete tapfer nur Erfolgsmeldungen von Planübererfüllung. Heute werden wir genauso verarscht wie damals die DDR-Bürger.<
    …….

    Das ist alles so, wie es Dr. Goebbels und unser geliebter Führer haben wollten- und wie
    es die nach dem Zusammenbruch sich feist zusammenrottende Politoligarchie mit Kusshand bis heute übernahm. Goebbels war ein extremer Kenner der deutschen Unterwerfungsmentalität,
    hat demzufolge das System auf einen hündisch unterwürfigen Pleb ausgelegt, und wie man heute sieht: Volltreffer.
    Die nach dem dreissigjährigen Krieg auf Grund einer konstanten Programmierung des Zipfelmützengehirns erfolgte Gehirnwäsche klappt immer noch (2010!!). Wie sonst ist es zu erklären, dass eine 45000 Mitglieder starke, pädophile Zusammenrottung den Rest der Zipfelmützen am Nasenring vor sich her treibt? (Grüne nennt sich der Unrat und ist vermutlich für den Polioligarchen der best handhabbare Pfründererhalter oder -beschaffer) der "etablierten" Parteien und deren Polithuren.
    Polen sind, auch auf Grund ihrer Geschichte und ihrer Erfahrung mit dem Gottvater aller Linken, Josef Stalin, vermutlich völlig anders gestrickt..und wehrhaft!
    Gruss

  99. Die Islamisierung Osteuropas wird garantiert schwieriger werden als die Westeuropas. Die Menschen dort sind von PI weniger weichgekocht und trauen sich noch, ihre Meinung offen zu äußern.

  100. Danke für die Fotos!

    Man sieht direkt. Öku-Linksfaschisten!

    Naja, ich bin sehr froh darüber, dass Polen nicht zu dumm ist OBWOHL sie dort diese Seuche nicht haben. 🙂

    Polska muss nun weiter aufgerüttelt werden!

  101. Glatzen wird man auf keiner Anti-Moschee-Demo sehen. Eher sieht man sie mit hässlichen Pali-Tüchern gemeinsam mit Linksterroristen und Muselmanen gegen Israel demonstrieren.
    Da der antisemitische Bullshit der Neonazis aber immer weniger ankommt, versucht die NPD, die dem Ende nahe ist, jetzt noch verzweifelt Stimmung gegen Moscheen zu machen, obgleich man weiß, dass ihr Führer gemeinsame Sache mit Moslems gemacht hat…

  102. Ich habe die Polen schon immer geliebt und so eine Demo wundert mich nicht. Sie werden eine Islamisierung nie zulassen. Außerdem sind die Polen keine Wischi-Waschi-Christen wie wir!

  103. Die Polen sin Patrioten. Die Musels werden in Polen keinen Erfolg verzeichnen können. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Polen hat Europa schon 2 mal vor den Türken gerettet.

  104. @ 105 DeutschlandHatFertig (28. Mrz 2010 20:54)
    @ 92 chrisBaden

    … Lieber Polen als Besatzungsmacht als Islamisten. …
    … Das gehört wohl mehr ins Reich der Märchen. Sollte es dennoch passieren, würde es auf andere Art und Weise Konflikte schüren. Alles keine Optionen für mich. Eine funktionierende Demokratie mit christlich-abendländischen-patriotischen Werten wäre mein Favorit …

    Polen und Besatzungsmacht – das ist wirklich ein Märchen.

    Selbst die Ultranationalisten (6% Wähler) haben nur Interesse an die Wiederbelebung einer neuen Res Publica im Rahmen des I Polnischen Republik, dh. Grenzen vor der 1 Teilung Polens im Jahre 1772. Wenn es um die Westgrenze Polens geht wollen sie nur „die Sorben ins Reich holen“! 😉

    Die meisten Polen sind Demokraten und ausgesprochene Freiheitsliebhaber.
    Polen ist das einzige EU-Land, das noch ein Visum in die USA braucht!
    Grund: Die Polen haben gewisse Schwierigkeiten mit der Obrigkeit und den „blöden“ Gesetzen.

    Wer überquert bei Rot die Strasse?
    Wer stellt sich den EU-Bürokraten quer?
    Wer ärgert ständig das Moskauer Imperium?
    Wer nimmt die Fahrt am Steuer unter Alkoholeinfluss nicht so ernst?
    Wer grüsst in Rom auf Deutsch den deutschen Papst Benedikt den XVI mit den Worten:
    „Du bist auch unser Papst“?

    Jawohl. Das sind die Polen.

    P.S.
    Ich freue mich außerordentlich, dass es zwischen den Deutschen und Polen wieder viele Gemeinsamkeiten gibt. Vielleicht werden schon bald deutsche und polnische Soldaten gemeinsam gegen die Osmanen und sonstige Muselbacken vorstoßen. Unwahrscheinlich ist es nicht mehr!

  105. OT:

    «Warum dieser Hass gegen die Türkei? Ich verstehe es nicht», sagte Erdogan am Wochenende mitreisenden türkischen Journalisten. «Das hätte ich von der Bundeskanzlerin Merkel nicht erwartet. Ist die Türkei ein Prügelknabe?»

    http://www.mopo.de/2010/20100329/deutschland-welt/politik/erdogan_legt_im_streit_mit_merkel_nach.html

    Ja, diese Ablehnung (und der immer größer werdende Hass in der Bevölkerung) ist mir auch ein absolutes Rätsel. Wie das wohl kommt???

    Ist der Mann wirklich so verdammt doof oder tut er nur so?

  106. Vollkommen richtig, was in Warschau geschieht…

    @#141 elohi_23 (29. Mrz 2010 10:21)

    Ich freue mich außerordentlich, dass es zwischen den Deutschen und Polen wieder viele Gemeinsamkeiten gibt. Vielleicht werden schon bald deutsche und polnische Soldaten gemeinsam gegen die Osmanen und sonstige Muselbacken vorstoßen. Unwahrscheinlich ist es nicht mehr!

    Sehr einleuchtende Worte, über die man nachdenken kann. Daraus folgend lohnt es sich, Sympathie für Polen in Form des Kaufens von polnischen Produkten zu zeigen. Polen produziert z.B. viele edle Biere mit Fruchtbeimischungen, die mir selber schmecken, von Bier-Puristen abgelehnt werden. Das heißt, muss mal wieder eine Einkaufstour nach Slubice machen.
    Fruchtbeispiel: In einem Laden sind Erdbeeren aus Polen und Marokko zu finden. Da kaufe ich die polnischen Erdbeeren. Die marokkanischen kann der Laden sich vor´s Knie nageln.
    So einfach ist es!

  107. Polen ist die größte Bereicherung für Europa seit Jahren! Und wieder werden es die Polen sein, die Europa vor den osmanischen Unmenschen retten! Wie werden wir es ihnen wohl diesmal danken?

  108. Schön zusehen das die Europäer langsam aufwachen und etwas unternehmen und nicht mehr zugucken !

  109. @ #144 Gottfried von Bouillon (29. Mrz 2010 13:00)

    … Polen ist die größte Bereicherung für Europa seit Jahren! Und wieder werden es die Polen sein, die Europa vor den osmanischen Unmenschen retten! Wie werden wir es ihnen wohl diesmal danken? …

    Indem wir selber an der Seite Polens – wie 1683 – kämpfen und das Land wie es nur geht unterstützen! Ich bin dabei.
    Danach darf es keine 5 Teilung Polens geben! Aber dafür werden die Polen schon selber sorgen. 😉

  110. Polen ist eine junge Demokratie und muss noch viel lernen. Ich bin geschäftlich ab und zu in Polen und weiß, dass die Menschen keine „Wilden“ im Land wollen. Sie haben schon von „Radio Maryja“ die Schnauze voll.
    Die Tataren im Osten wollen mit den Radikalen auch nichts zu tun haben. Sie feiern Ihre Gottesdienste meistens in den Kirchen und haben kein Problem damit.

  111. meine mutter sagte öfters mal den spruch:es kommt die zeit,in der die leute nach polen abhauen müssen.das hat sie schon vor jahren gesagt.und ich glaube sie hat vllt recht

Comments are closed.