Wenn man schon „Jugendkammer“ liest, dann riecht das schon nach Verständnis und Abenteuerurlaub. Der als Intensivtäter und harter Rapper bekannte Ismail E., der natürlich frei herumlaufen durfte, fiel im Dezember 2007 über eine 13-Jährige Schülerin her, vergewaltigte sie brutal und ließ das schwer verletzte Kind dann wie Dreck einfach liegen. Er steht jetzt vor dem Landgericht Hannover.

BILD berichtet:

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhandelt die Jugendkammer die Missbrauchsanklage gegen den hochkriminellen Deutschtürken. Ismail E. ist als Intensivtäter polizei- und justizbekannt (u.a. Körperverletzung, Raub, Diebstahl). Momentan sitzt er im Jugendknast Hameln 4,5 Jahre wegen versuchten Totschlags ab. Im Februar 2008 hatte er einen Stadtmitarbeiter (49) krankenhausreif geprügelt (BILD berichtete).

Im Prozess räumte Ismail E. nach BILD-Informationen die Vergewaltigung nur zögernd ein, spielte seine Tat angeblich herunter. Sein Komplize (heute 17), als Mittäter bereits zu zwei Jahren Jugendstrafe verurteilt, belastete ihn jedoch im Zeugenstand.

Auch das Opfer (heute 15) musste den Richtern die Schreckensnacht schildern. Ein Bekannter hatte sie damals im Parkhaus entdeckt. Das Mädchen war völlig verstört und übel zugerichtet…

Ob Herr Steinmeier auch mit ihm im Duett singen würde?

(Spürnase: jozo)

image_pdfimage_print

 

124 KOMMENTARE

  1. Und wie ist das Urteil zu der Vergewaltigung?

    Bewährung und Klangschalentherapie? Oder ein Jahr Knast, vorzeitig entassen nach 4 Monaten?

  2. Unfassbar, der hat mindestens sechs Monate auf Bewährung verdient – wenn nicht sogar ein Wochenende Jugendarrest!!

    Anders lernen es die vorbestraften Intensivtäter ja nicht!

    So oder so ähnlich wird es jedenfalls ausgehen, wie immer halt.

  3. Dem Kerl wünsch ich nur das Schlimmste – also mindestens 4 Sozial-Arbeitsstunden! Das wird ihm eine Lehre sein!

  4. Und ich wiederhole mich gern:

    Unseren Kinder bürgen wir nicht nur die Staatsschulden auf, sowie unsere Rentenzahlungen bei wesentlich ungünstigerem Bevölkerungsverhältnis, sondern wir hinterlassen ihnen auch diese ganzen Dumpfbacken (der sod. „Dritten Generation“) als lebenslang zu alimentierende Brut; eagl ob im Knast oder als Sozialhilfeempfänger!

    Diese Typen, dumm, faul, große Fresse und gewalttätig bringen nichts auf die Reihe, können nichts und werden wir hier ewig durchfüttern müssen. Darüber hinaus wird deren brut keinen deut besser sein !

    Klar, die Türkischen Politiker sitzen weit weg, hetzen diese Typen via türkischem Staatsfernsehen und Internet auf, und jede Sozialhilfezahlung unsererseits ist direkte Entlastung des türkischen Staatshaushaltes.

  5. Dieser miese kleine Kinderschänder gehört für mindestens fünf Jahre eingesperrt, und zwar in einen türkischen Knast.

  6. Die Amerikaner wissen schon, warum sie in vielen Bundesstaaten noch die Todesstrafe haben.
    Am eigenen Leben hängt der Mensch und wenn ihm dieses, so er erwischt wird, genommen wird, dann wägt er wohl etwas mehr ab, als wenn es nur 2,5 Std. Park harken gibt, anschließend 14 Tage Abenteuerurlaub zu Lasten des Steuermichels.
    Wann immer wir mal in Deutschistan darüber abstimmen ( Wie sagen die Chinesen ? Kommt Zeit, kommt Fahrrad ! ), ich gebe alle Stimmen DAFÜR ab, die ich habe.
    Dieses Monster, genannt Mensch, muß schnellstmöglich in die Schranken gewiesen werden, sonst werden wir bald alle auf der Straße, von diesen sog. Menschen, ermordet.

  7. #4 Talpa
    so wird es ausgehen! Er hat sicherlich eine günstige Sozialprognose – zumindest wird der Richter eine solche erkennen (wollen).

  8. Wenn ich eine Tochter hätte, würde ich ihr ein Borgia-Ring schenken. Ein Kerl, der sie vergewaltigen wollte, würde das bestimmt nicht überleben.

    Oder ist diese Art der Selbstverteidigung strafbar? Nur die ethnokulturellen Vergewaltigungen werden von der Verräterjustiz genehmigt?

  9. wo gibt es eine Statistik über Migrantengewalt bezogen auf die Deutsche Bevölkerung?
    Daswürde mich doch mal interresieren!

  10. Und das Mädchen wird am posttraumatischen Belastungstrauma leiden, wird immer wieder Alpträume bekommen.

    Und in der Schule werden ihr die 68erInnen-LehrerInnen dann eintrichtern, dass wir ein Einwanderungsland seien, dass der Islam ganz nett sei, dass wir die Fachkräfte aus der Türkei zur Finanzierung unserer Renten bräuchten und das das Opfer aufgrund dieses „bedauerliches Einzelfalls“ (Edathiv) nicht alle orientalischen Machos unter den Generalverdacht der Frauenfeindlichkeit stellen sollten.

    Dann wird die Lehranstalt eine „Schule ohne Rassismus, Schule ohne Gewalt“ alle Schüler werden verdonnert, zur nächten „Demo gegen Rechts“ zu marschieren!

    Friede den TäterInnen, Krieg den Opfern!

    “Sie wollen ein Bild der Zukunft? Stellen Sie sich einen Stiefel vor, der in ein menschliches Antlitz tritt, immer und immer wieder.”

    George Orwell

  11. #13 ComebAck

    klar…nach dem recht der Sharia ist das ja nur Gewalt gegen ein Tier..oder womöglich legal… Im Islam gibt es ja Sodomie…rein legal

  12. Man stelle sich nur vor, die Justiz verurteilt diesen Ismail zu 10.000 Euro Schmerzensgeld. Ist nicht drin?
    Da könnte man die Zwangsarbeit wieder einführen.

    Warum müssen nur Leute wie der Bischof Williamson zahlen? Warum nicht die Ismails?

  13. #12 gruene minna (16. Apr 2010 16:43)

    Aber nicht doch. Deutsche Opfer haben großmütig zu vergeben und dürfen nicht auf Vergeltung sinnen. Bei den bösen, schlechten Genen, die wir in uns tragen, haben wir jede Art von Bestrafung vollauf verdient. Das Mädchen hat nur Abbitte für die schlimmen Taten seiner Vorfahren geleistet.

  14. Wie positioniert man sich denn als antirassistischer, islamophiler Bessergutmensch von Linkgrün oder PDS oder SPD in diesem Falle rassistischer Gewalt?

    Wo sind die Lichterketten, Petra Pau und Renate Künast!

    Wo wird vor NoGo-Areas gewarnt, Uwe-Carsten Heye?

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/afrikaner-nach-schlaegerei-gelaehmt-angeklagten-bestreiten-strafrechtliche-verantwortung/1802760.html

    Afrikaner nach Schlägerei gelähmt – Angeklagten bestreiten strafrechtliche Verantwortung

    Fast zwei Jahre nach dem folgenschweren Angriff auf einen Schwarzafrikaner müssen sich seit Freitag zwei Männer vor dem Berliner Landgericht verantworten. Den türkischstämmigen Angeklagten im Alter von 37 und 39 Jahren wird schwere Körperverletzung zur Last gelegt.

    Im Oktober 2007 sollen sie nach einer Auseinandersetzung in der U-Bahn den damals 35-Jährigen am U-Bahnhof Hermannplatz aus dem Zug gezerrt und zusammengeschlagen haben. Der jüngere Angeklagte soll dem Mann dabei derart heftig in den Rücken getreten haben, dass er mit dem Kopf auf dem Bahnsteig aufschlug.

    Das Opfer erlitt schwere Hirnverletzungen und lebt mittlerweile in einem Pflegeheim. Der heute 37-Jährige ist zu 80 Prozent gelähmt, sitzt im Rollstuhl und leidet unter schweren epileptischen Anfällen. Nach Angaben seiner Anwältin kann er sich an die Tat nicht erinnern. Zu Prozessbeginn haben die Angeklagten dazu geschwiegen. In früheren Aussagen hatten sie das Schicksal des Afrikaners bedauert, aber eine strafrechtliche Verantwortung bestritten.

    Ihren Angaben nach kam es in der U-Bahn zu einem verbalen Streit, weil der 37-jährige Angeklagte versehentlich gegen den Fuß des späteren Opfers getreten war. Trotz einer Entschuldigung sei der Afrikaner sehr aggressiv gewesen und habe als erster zugeschlagen, hieß es. Dann sei dieser mit einer Bierflasche auf den 37-Jährigen losgegangen. Als er damit zuschlagen wollte, habe er „das Gleichgewicht verloren und sei gefallen“, hieß es. Der 39-jährige Mitangeklagte gab damals an, er habe die beiden nur trennen wollen, aber nicht geschlagen.

    „Die Nebenklage sieht das anders“, betonte Opferanwältin Frauke Steuber. Auf dem Überwachungsvideo sei zwar nicht das Ende des Geschehens zu sehen, der Film zeige aber „eindeutig den Angriff zweier Männer auf den Schwarzafrikaner“. Hier habe die Aggressivität eindeutig auf der Seite der Angeklagten gelegen. Dafür gebe es auch Zeugen, sagte die Anwältin.

    Zum mittlerweile vierten Mal wird der Fall vor einem Gericht verhandelt. Zuvor wurden die Verfahren jeweils vor dem Amtsgericht Tiergarten verhandelt, waren aber aus unterschiedlichen Gründen ausgesetzt worden. In einem Fall platzte der Prozess, weil eine Schöffin nicht erschien. In zwei weiteren Anläufen hielt die Richterin die Strafgewalt des Amtsgerichts im Falle einer Verurteilung nicht für ausreichend und gab den Fall daher ans Landgericht ab.

    Für den Schwarzafrikaner war es der erste Auftritt vor Gericht. Bislang war er dazu gesundheitlich nicht in der Lage. In Begleitung seines Bruders wurde er im Rollstuhl sitzend und in eine Decke gehüllt in den Gerichtssaal gebracht. Die Narbe auf seinem kahl geschorenen Kopf ist bis heute deutlich sichtbar. Ihr Mandant sei infolge der Tat für den Rest seines Lebens geschädigt, sagte die Opferanwältin. Sie stellte daher zu Prozessbeginn den Antrag, die beiden Angeklagten auch zu einer Zahlung von mindestens 250 000 Euro Schadenersatz und Schmerzensgeld zu verurteilen. Der Prozess wird am 23. April fortgesetzt. (ddp)

  15. naja das mädchen kann ja sicher keinen zeugen aufbringen daher kann die staatsmacht nichts tun, leider, leider….

    Ist ja schon fast schariamässig hier

  16. Grundsätzlich widerstrebt mir ja die Bezeichung „Deutschtürke“. Was für eine Ethnie soll das sein ? Bloss weil man einem Türken einen deutschen Pass schenkt und er sich als Intensivtäter der besonderen Protektion der deutschen Lumpenrichter und Politschurken erfreuen darf, heisst das noch lange nicht, dass er „deutsch“ ist.
    Diese Türkenbestie wird darüber hinaus bei der Urteilsfindung durch die gebeugten Richter sicher nicht nach „deutschen“ Gesichtspunkten abgeurteilt und demnach, wie es sich eigentlich gehören würde, für mindestens 10 Jahre verknackt. Da gibts dann wieder den altbekannten Türkenbonus: zum x-ten Mal Bewährung und Abenteuerurlaub auf Kosten des deutschen Steuerzahlers.

  17. Es gibt keine „Deutschtürken“!
    Ddie Mehrheit der Türken will Deutsch nur als Alimentation, das macht die noch lange nicht zu Deutschen oder DeutschTürken.
    Nur wenn sie deutsch leben sind es Deutsche, aber dann keine Türken mehr.

    Ich könnte jedesmal einen Schreikrampf kriegen wenn ich „DeutschTürke“ höre oder lese.

  18. #22 grausam (16. Apr 2010 16:53)

    Zeugen?

    Da die deutsche Justiz immer mehr pro-mohamemdanischer Rechtsprechung folgt, wäre die doppelte Anzahl an weiblichen Zeugen vonnöten!

  19. Bischof Mixa wegen ein paar Ohrfeigen am besten lebenslänglich ins Gefängnis, diesen Ismail am besten belohnen, denn der kann nichts dafür, die böse, böse deutsche Gesellschaft ist schuld. Dieser Penner gehört aus dem Verkehr gezogen. Wird aber wohl Wunschtraum bleiben, denn Gewalt ist immer auch ein Hilfeschrei! Ich könnte kot…!

  20. Bootcamps für unsere Maschos die sich für die Krönung der Schöpfung halten finde ich mehr als angebracht.

    Zwar wird die Rückfallqoute beklagt, aber höher als bei der Praxis einer verständnisenvollen Täterschutz-Justiz kann sie garnicht sein.

    Das „Du-Du-Du das macht man aber nicht“ hat damals in den 70ern geklappt, aber nicht mehr heute.

    http://alturl.com/6dxt

  21. Wäre das meine Tochter, bräuchte ich das Gericht nicht.
    Was für ein erbärmlicher Staat, der seine Kinder nicht vor solch Abschaum schützt.

  22. WENN DAS MAL NICHT ALLES SAGT!
    WER VON MOSLEMS GELOBT WIRD IST DEFENITIV EIN FREIHEITSVERRÄTER.

    Politik

    Freitag, 16. April 2010
    „Keinerlei Probleme“Gaddafi schwärmt von Obama
    Obama habe sich von den „verrückten“ US- Strategien der Vergangenheit verabschiedet, resümiert Libyens Revolutionsführer Gaddafi. „Ich kann sagen, dass es derzeit keinerlei Probleme zwischen Libyen und Amerika gibt“, erklärt der Oberst weiter. Das Verhältnis sei sogar freundschaftlich.

    Der libysche Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi ist von US-Präsident Barack Obama und dessen außenpolitischen Vorstellungen begeistert. Bei einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des US-Luftangriffes in Tripolis vor 24 Jahren am Donnerstagabend sagte er: „Die Politik Obamas, so wie sie sich bislang darstellt, verdient es, dass man ihn unterstützt und dass man ihm dabei hilft, seine Pläne in die Tat umzusetzen.“ Obama habe den Frieden als strategisches Ziel gewählt und sich von den „verrückten“ US- Strategien der Vergangenheit verabschiedet. „Ich kann sagen, dass es derzeit keinerlei Probleme zwischen Libyen und Amerika gibt“, erklärte Oberst Gaddafi. Das Verhältnis sei sogar freundschaftlich.

    Er riet der US-Regierung darüber hinaus, ihre Parteinahme für Israel im Nahostkonflikt zu beenden. Gaddafis Vorschlag zur Lösung des Nahostkonflikts ist nicht die vom Westen und den Palästinenser- Vertretern befürwortete Zwei-Staaten-Lösung, sondern die Gründung eines einzigen Staates für Araber und Juden auf dem Gebiet des historischen Palästinas.

    US-Präsident Ronald Reagan hatte 1986 einen Luftangriff auf Libyen angeordnet – mit dem Ziel, Gaddafi zu töten. Der libysche Staatschef, der in dieser Zeit noch Terroristen unterstützte, überlebte jedoch, weil er in dieser Nacht nicht in seinem Haus, sondern in einem Zelt übernachtete. Neben vielen Zivilisten wurde damals auch Gaddafis 15 Monate alte Adoptivtochter Hana getötet. Sein Wandel vom Feind zum Partner Washingtons hat bereits in der Ära von Obamas Vorgänger George W. Bush begonnen.

  23. Yo Civis, das glaub ich aber auch…
    mir wär das sowas von sch…egal was mit mir dann passieren würde, der Typ hätte keinen Spass mehr… gut dass es noch Russen gibt 😉 Die haben erstens was gegen Musels und zweitens nichts gegen ein paar Euroscheine für einen Gefallen…

  24. könnte man nicht ein gefängnis in russland mieten? mit wachen, kantine und politagitatoren?
    kostet bestimmt nich mehr als 20$ pro gefangener pro woche? natürlich könnte man den pozess nach russland verfrachtet was die quote resozialisirter ex- gefangener drastisch erhöhen würde.

  25. 15 justice70 (16. Apr 2010 16:46) wo gibt es eine Statistik über Migrantengewalt bezogen auf die Deutsche Bevölkerung?
    Daswürde mich doch mal interresieren!

    Selbst wenn es die gäbe, würde sie sicherlich unter Verschluß gehalten.

    Wenn sie veröffentlicht würde, wäre das Rassismus.

    Schau doch mal beim statistischen Bundesamt nach, da wird nach deutschen und nichtdeutschen Tätern unterschieden.

  26. Aus dem EF-Magazin

    Mit einer gewissen Vorfreude erwartet man den Tag, an welchem unsere Schwulen, Lesben und Feministinnen zum Endkampf gegen die muslimischen Machos antreten.

    Michael Klonovsky

  27. Ismail E. – welch ein Privileg einen solchen tollen Typen in unserem Lande haben zu dürfen!!

    Ich hätte Spaß daran, diesen tapferen Helden und leuchtendes Beispiel für wahrhafte Männlichkeit in der Zieloptik einer US-Drohne zu sehen…

  28. OT-ALARM
    chatami seines zeichens vorgänger von achmadinejad hat ein ausreiseverbot erhalten!
    nachzulesen bei jerusalempost

  29. @10 HarryM (16. Apr 2010 16:41)

    Warum wirft man solchen Abschaum nicht einfach aus dem Land.

    Wir können auf kein Talent verzichten, denn jemand muß schließlich unsere Rente erwirtschaften. 😉

  30. #37 Deutscher_Ritterorden (16. Apr 2010 17:14)
    mit kammeras bestückt live im tv würde man locker die kosten reinspielen! bei den täglichen
    „resozialisirungs-spielchen“ wäre die einschaltquote gigantisch!

  31. Nach zweieinhalb Jahren ist es für den Täter auch schwer sich an jede Tat zu erinnern.

    Das wird dann wohl auch zu einer milden Strafe führen, denn schließlich gab es ja noch einen Täter und ob das Opfer wirklich Opfer ist lässt sich doch heute nicht mehr mit Gewissheit feststellen.

    Vielleicht kann man seine andere Strafe ja noch reduzieren, denn schliesslich ist der Täter durch den Prozeß doch arg in Mitleidenschaft gezogen.

  32. Wenn man Kinder hat, muss man sie auf die aktuellen Gegebenheiten vorbereiten, es nützt ja nichts. Das hat nichts mit Verhetzen zu tun, aber wenn sie das entsprechende Alter erreicht haben, sollte man sie auf bestimmte Migrantengruppen und deren potentieller Gefährlichkeit hinweisen. Insbesondere Mädchen sollte man bewusst machen, dass man Vertretern dieser Spezies generell aus dem Weg zu gehen hat, und wenn sie auch noch so harmlos wirken.

  33. Ich bin dafür ihn SOFORT dahin zu schicken wo er alle seine versprochenen Jungfrauen bekommt.
    Machs auch gerne selber!

  34. #29 Deutscher_Ritterorden (16. Apr 2010 16:59)

    Mein Bootcamp heißt Steinbruch. Und zwar lebenslang. Und mit lebenslang meine ich auch lebenslang.

  35. Sofortige Ausweisung, Todesstrafe. Was auch immer. Aber nicht mehr diese 68er-Kuscheljustiz!!!

  36. Ja lebenslang durchfüttern. Das hätten hier einige gerne. Wisst ihr was ein Gefangner pro Tag kostet? Ich weiß nicht wie sie es hinkriegen: Aber mehr als jeder Hartzler!

  37. Der bekommt ‘ne Lebenszeit-Freikarte für sämtliche bundesdeutschen Bordelle. Auf Steuermichelkosten. Damit der Arme nicht mehr unter dem Triebstau leidet, den die unverschleierten deutschen Schlampen zu verantworten haben.

  38. Gynäkologische Untersuchungen, Spermaproben usw. werden dem Gericht als Beweis völlig unbekannt sein und man wird sich auf die Aussage unseres rappenden Renteneinzahlers verlassen müssen.

    Wenn der behauptet, der kann sich nicht erinnern, dann ist das ein klarer Unschuldsbeweis.

  39. @ Eurabier

    Leider kann man den TAGESSPIEGEL als Quelle völlig vergessen, weil bei denen neun von zehn Artikeln (wir haben da mal über einen längeren Zeitraum einen Faktencheck gemacht) entweder mit völlig falschen Informationen aufwarten oder aber entscheidende Informationen fehlen, vermutlich mit tendenziöser Absicht, denn so häufig wie das passiert, ist ein Zufall wohl eher ausgeschlossen.

    Wir müssen mal sehen, ob wir zu dem Thema ein paar seriöse Infos bekommen können. Ich weiß aber immerhin soviel als dass das Opfer, also der Afrikaner, nicht mal mehr alleine Löffelnahrung zu sich nehmen kann. Also der sitzt nicht „einfach nur“ im Rollstuhl, sondern ist praktisch zu nichts mehr in der Lage.

    Es gab ein Video einer Überwachungskamera zu dem Fall, wo man deutlich sieht, wie der Afrikaner verfolgt und VON HINTEN angegriffen wurde. Die Darstellung im TAGESSPIEGEL ist daher etwas erstaunlich.

    Apropos Qualitätspresse: das ehemalige Nachrichten-Magazin SPIEGEL bzw. SPON hat ja neulich ein Wikileaks-Video auf seinen Seiten gezeigt mit dem Quellenhinweis „Spiegel online“, was ja nu definitiv nicht stimmte, weil es eben ein Wikileaks-Video war.

    Jetzt hat mal jemand beim SPIEGEL nachgefragt und eine erstaunliche Antwort zum Urheberrechtsverständnis beim SPIEGEL bekommen: Demnach betrachtet SPIEGEL alles als sein Werk, was vom SPIEGEL bearbeitet wurde. Also wenn z. B. etwas aus einem Video oder einem Text herausgeschnitten wurde. Köstlich. Ich könnte jetzt Helene Hegemanns „Axolotl Roadkill“ um ein paar lästige Passagen kürzen und unter dem Namen „Paula“ neu herausgeben und die entsprechenden Tantiemen einstreichen.

    Oder aber den SPIEGEL von ein paar überflüssigen Sarah Palin- und Amy Winehouse-Artikeln entschlacken und einfach unter neuem Namen veröffentlichen und damit Kasse machen.

    Also Leute: nix wie ran an den Speck.

    Der Fall wird aufgeblättert auf:

    http://www.politplatschquatsch.com/

    Unter der Überschrift: PPQ – Eingebettet im SPIEGEL-Hochhaus

    Nee, wat schön! Qualitätsjournalismus at its best oder wie ein Leser völlig unzensiert behaupten darf „Ich mag es kaum glauben, aber die Spiegel-Praktikanten sind ja wirklich so doof, wie ich immer behaupte.“

  40. #47 mel gibs ihm (16. Apr 2010 17:35)

    Mein Bootcamp heißt Steinbruch. Und zwar lebenslang. Und mit lebenslang meine ich auch lebenslang.

    Wir haben Kohlevorkommen für die nächsten 128 Jahre, wäre doch schade wenn das da einfach rumliegt 🙂

    Also, auf in den Tagebau mit dem Pack !

  41. Eine Freiheitsstrafe könnte den Ehrengast Pierre Vogel in Hannover beleidigen.

    Wo ist eigentlich Herr Edathy?
    Lang lang nchts mehr von Edathy gehört?

  42. #53 r2d2 (16. Apr 2010 17:41)
    #55 Deutscher_Ritterorden (16. Apr 2010 17:45)

    Unsere Zukunft im Jahre 2020. Die neue türkische Zeitrechnung schreibt das Jahr 10 nach Merkel.

    Nachdem die Antifaschisten der Türkei in DE zur Macht verholfen haben und der neue islamistische Gottesstaat diesen Idioten dankt, indem er das nun unnütze Pack beseitigt (Thema Baukran), gründen die letzten verbliebenen LRG`s nun eine neue schnelle Eingreiftruppe gegen die nun herrschende islamische Diktatur. Die Türkei 2.0 überlegt nun freiwillig vor lauter Angst das eroberte Deutschland wieder seinen ursprünglichen BewohnerInnen zurückzugeben.

    Hier schon mal vorab die ersten Bilder der Gruppe der neuen “Antiislamistischen Freiheitsbewegung”, formaly known as “AntiFa”

    http://www.serienoldies.de/images2/barbapapas.jpg

  43. Im Krieg wird vergewaltigt und der Islam ist im Krieg mit uns – könnte man verharmlosend sagen. In der Tat befindet sich die Arabische Liga gemäss Antrag des libyschen Revolutionsführers Gadafi aufgrund eines Mehrheitsentscheides mindestens im offiziell erklärten Heiligen Krieg mit der Schweiz, und die EU ist der Schweiz schengenweise gleich in den Rücken gefallen!

    Dies hindert den CH-Bundesrat nicht daran, Verteidigungsminister Ueli Maurer (SVP) calmy-mässig in den Rücken zu fallen und seinen Sicherheitsbericht zur Bedrohungslage mittels Mehrheitsentscheid total umzuschreiben…

    http://www.bernerzeitung.ch/schweiz/standard/Wohin-die-Schweizer-Armee-marschiert/story/14724257

    Unglaublich, aber wahr. Aber was will man von Mit-Bundesräten (Ministern) wie Micheline Calmy-Rey erwarten, die sich für den Iran-Killer Ahmadinedschad gar verschleierte!

  44. „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“

    So wie die ganzen Expertenaussagen zum Koran in Wilders Verfahren. Was die Öffentlichkeit (=die Menschen) so alles nicht wissen dürfen damit es nicht zu Populismus (=Demokratie) kommt…

    Grüsse,

    Arent

  45. Wenn man schon “Jugendkammer” liest, dann riecht das schon nach Verständnis und Abenteuerurlaub.

    „Jugendkammer“ klingt nach „Kinderzimmer“.

  46. oogle Übersetzung ist halt saumässig schlecht, aber lesen kann man es doch , um den Sinn zu verstehen.
    Christen werden in Pakistan entführt, ermordet, vergewaltigt, wenn sie sich weigern zum Islam überzutreten.
    Ist aber alles halb so schlimm , bei den Linken, die so wie Bolchini bemerkte sich mehr Sorgen machen
    daß man ihren Freundinnen die Burka verbieten könnte

    http://translate.google.com/translate?client=tmpg&hl=de&u=http%3A%2F%2Fwww.adrianabolchini.com%2F%3Fp%3D2477&langpair=mce-mce-mce-mce-mce-it|de

  47. Der letzte Satz dieser ekelhaften Meldung (…Steinmeier etc.) zeigt leider, dass PI noch sehr weit von Seriosität entfernt ist – dass man durch solche (völlig fehl platzierten) Auswürfe den Kritikern in die Hände spielt, sollte ja wohl klar sein 🙁

  48. Die schnelle Justiz :

    Tat 2007 3 jahre später prozess !!!!

    da hat die Schnecke die Justiz im Eiltempo überholt

  49. @58 mel gibs ihm

    LOL…danke.
    Bisher kannte ich Herrn Laschet nur sehr zugeknöpft aber das der so freizügig ist….?

  50. #63 s.wolters (16. Apr 2010 18:23)

    Wieso ist das nicht seriös? Steinmeier hofiert den Gangsta Rapper Muhabbet. Hat sogar zusammen mit dem geträllert. Die Texte von Muhabbet kannst Du mal nachgooglen. Wo ist Deine Kritik an Steinmeier? Und wenn Du nicht weißt was der letzte Satz sollte, musst Du mal googeln.

  51. #64 Chester (16. Apr 2010 18:25)

    Bitte beleidige unsere Justiz nicht. Aber mal ne Frage: Was ist Justiz? Ist das was zum Anziehen und wo gibt es das zu Kaufen? Kann man das im Altparteien Fan Shop bestellen?

  52. OT
    DITIB-Funktionärin soll bei SPD-Regierungsübernahme in NRW Nachfolgerin von Laschet werden. Ich suche noch einen link dazu, habe es in den WN heute gelesen.

  53. Ismail Heiratet eine Deutsche = Familienehre beschmutzt, wird verstoßen.

    Ismail vergewaltigt eine Deutsche = Scheint ok zu sein.

    PACK !

  54. #67 johannwi

    DITIB berät SPD im Wahlkampf
    Kraft holt Deutsch-Türkin ins SPD-Wahlkampfteam

    Düsseldorf (ddp-nrw). SPD-Landeschefin Hannelore Kraft hat die Deutsch-Türkin Zülfiye Kaykin als Integrationsexpertin in ihr sogenanntes Zukunftsteam zur Landtagswahl am 9. Mai geholt. Kaykin sagte am Donnerstag in Düsseldorf, sie werde Kraft im Wahlkampf unterstützen und sehe NRW als «Schmelztiegel und Einwanderungsland».
    http://www.derNewsticker.de/news.php?id=184761&i=sgtscs

  55. Er wird damit leben müssen, das getan zu haben. Das ist doch die größte Strafe! Hat nicht erst vor einigen Tagen so eine saublöde Richterin ein mildes Urteil begründet?

  56. #76 rossi (16. Apr 2010 18:45)

    Richtig. Habe ich auch gelesen. Hauptsache die Richterin konnte gut schlafen.

  57. Ich lese hier immer das Wort „sorry“ – dann ist das Bedauern oder die Entschuldigung wohl nicht so ernst gemeint.

  58. Hallo.
    es wird Zeit das dieses Land mit einem eisernen Besen ausgekehrt wird. Der Dreck der sich unter der CDU und noch schlimmer SPD – Grünen in diesem Land verbreitet hat kann nur noch mit Mitteln auf Kurs gebracht werden den dies Pack auch versteht. Dazu sind ein eiserner Besen wohl noch der harmloserer „Gegenstand“.
    Man sollte einfach die Mittel ensetzen die diese asoziale Brut auch einsetzt, dann würde sich ganz schnell was in diesem Land bewegen.

  59. @#30 Civis

    Wäre das meine Tochter, bräuchte ich das Gericht nicht.
    Was für ein erbärmlicher Staat, der seine Kinder nicht vor solch Abschaum schützt.

    Oh ja! Wenn dann die Todesschwadron loszieht bleibt es nicht beim Täter, der baumelt!
    An sich hat jeder Mensch rechte. Die Wahrnehmung der Rechte wird allerdings im Gemeinwesen an eine übergeordnete Instanz (Justiz) abgetreten. Wenn diese allerdings ihrer Pflicht und Schuldigkeit nicht nachkommt, fällt die Wahrnehmung des Rechts wieder auf den Einzelnen zurück.
    Soweit die Rechtstheorie. Die ausübung derselben in Praxi werden wir in den nächsten 10 Jahren bereits erleben. Spätestens!

  60. Zur Beruhigung hilft es da nur, wieder ein paar Maschinenteile putzen und schmieren zu gehen…

  61. 15 justice70 (16. Apr 2010 16:46) wo gibt es eine Statistik über Migrantengewalt bezogen auf die Deutsche Bevölkerung?
    Daswürde mich doch mal interresieren!

    Da brauchen wir keine Statistik! Guck mal nach Osla! Von 42 nachgewiesenen Vergewaltigungen wurden 42 von Musels durchgeführt!

    Da sieht man das Verhältnis. Und in Deutschland werden die Zahlen nicht viel anders aussehen!

    Eine Kartoffel wie Kachelmann, die weder flüchten würde und mehr als Geld genug hat, einen festen Wohnsitz, sitzt in Mannheim ein. Die Musels laufen frei rum! Rassismus?

  62. #56 r2d2 (16. Apr 2010 17:46)

    Wo ist eigentlich Herr Edathy?
    Lang lang nchts mehr von Edathy gehört?

    Herr Edatyhy studiert immer noch die Gebrauchsanweisung der künstlichen Vagina, die ihm ein wohlmeinender Zeitgenosse zukommen ließ. Zumindest kann so das Gewichse ordentlich entsorgt werden.

    Wo ist eigentlich der Rechtsstaat, wenn Sebastian Edathy ihn braucht? „Auf meinen Namen wurde vor circa einem Jahr über das Internet bei einem recht bekannten Flensburger Erotik-Versand eine künstliche Vagina bestellt“, schrieb der Bundestagsabgeordnete der SPD auf dem Portal abgeordnetenwatch.de. Auf der Webseite beantworten Politiker die Fragen von Wählern. Es sei leider nicht gelungen, den anonymen Besteller ausfindig zu machen, klagt der SPD-Mann. Fazit des Politikers zwischen den Zeilen: Die Überwachung des Internets dürfte durchaus etwas rigider gehandhabt werden. Weil Sebastian Edathy gerne wissen mochte, wer ihm eine künstliche Vagina geschickt hat.

    Ohne jeden Anflug von Sachkenntnis

    Wortmeldungen von Politikern wie Edathy irritieren und amüsieren Internetnutzer seit Jahren.

    Manchmal ist selbst die Süddyet für eine Überraschung gut.

  63. #52 Israel_Hands (16. Apr 2010 17:40)

    „Der bekommt ‘ne Lebenszeit-Freikarte für sämtliche bundesdeutschen Bordelle. Auf Steuermichelkosten. Damit der Arme nicht mehr unter dem Triebstau leidet, den die unverschleierten deutschen Schlampen zu verantworten haben.“

    Bei den meisten Vergewaltigungen geht es ja eher weniger um Sex als um Macht und Demütigung des Opfers. Die Typen sind in dem Moment Herr über Leben und Tod und das gibt denen den Kick.

  64. #12 Kybeline

    Oder ist diese Art der Selbstverteidigung strafbar?

    Für autochthone Deutsche schon! Wehe, ein eigeborener Deutscher schießt im Eifer der Notwehr übers Tiel hinaus, dann kommt kein Verbotsirrtum ins Spiel oder wird gar gar Verständnis aufgebracht. Man muss im Land der 68er schon muselmanischer Migrant oder ein ausgewiesener Linker sein, damit man von Justitia 68™ äußerst zuvorkommend behandelt wird.

  65. #38 Eurabier (16. Apr 2010 17:15)
    Aus dem EF-Magazin

    Mit einer gewissen Vorfreude erwartet man den Tag, an welchem unsere Schwulen, Lesben und Feministinnen zum Endkampf gegen die muslimischen Machos antreten.

    Michael Klonovsky

    Herr Klonovsky wird nicht viel Freude an diesem „Endkampf“ haben, da er nicht länger als 5 Sekunden dauern wird. Schwule, Lesben und FeministInnen sind nicht nur das Feindbild bei Mohammedanern, sondern gehören mit den Juden zu denjenigen bei denen die konsensbildung am einfachsten ist.

    So schnell können Sie gar nicht schauen, wie diese gruppen sowohl von der „antifaschstischen“ Linken über das konservativ-bürgerliche Milieu bis zu den Rechtsaußen dem interreligiösen Dialog geopfert werden.

  66. @80 brazenpriss

    LOL…herrlich
    Da soll noch mal jemand behaupten, dass der Edathy nicht beliebt ist.
    Wer solche Geschenke bekommt muß es einfach sein.
    Auch im Wahlkampf kann er jetzt endlich mit dem Slogan „Edathy kommt“ werben.
    *Lachtränen wegwisch*

  67. Mann sollte dazu übergehen, die Opfer nach ihrem Wunsch der Täterbestrafung zu befragen, und dieses Urteil zu 50% in das „amtliche“ Urteil einfliessen lassen….
    Bin mir sicher das, wenn es sich herumspricht, das Vergewaltiger auf die Rache der Opfer stoßen und evtl. gewisse liebgewonnene Körperteile vermissen, sich der Ein- oder Andere nochmal in den Schritt fasst, und die geplante „Erniedrigungs-Aktion“ lässt!!

    WIR SIND DAS VOLK

  68. Ismael hat nur seine koranischew Pflicht erfüllt. Der pädophile Oberguru wird ihm in der Hölle schon ein Plätzchen warmhalten. Wobei die Hölle bei dem Überfluss an mordenden Muselmanen inzwischen schon aus allen Nähten platzen muss…

  69. Ist es nicht Rassismus, wenn sich südländisch-
    islamische Vergewaltiger in Deutschland zumeist
    deutsche Mädchen aussuchen?

    Gibt es keine südländischen Mädchen in
    Deuitschland für südländische Vergewaltiger?

  70. Der Fall ist doch mehr als klar, denn da das Mädchen nicht verhüllt war, ist sie die Täterin. Wie kann man nur so aufreizend durch die Gegend laufen und dann auch noch Männer provozieren. Das geht doch nicht. Schließlich war es für die Männer sicherlich schwer, eine so alte Frau zu besteigen.

    Ich hoffe, dass die Frau verurteilt wird und die Männer Schadenersatz bekommen.

    In diesem Sinne

  71. #15 justice70 (16. Apr 2010 16:46)

    wo gibt es eine Statistik über Migrantengewalt bezogen auf die Deutsche Bevölkerung?
    Daswürde mich doch mal interresieren!

    Die Veröffentlichung einer solchen Statistik würde als Volksverhetzung strafrechtlich verfolgt.

  72. Wenn ich der Vater dieses 13 jährigen Mädchens wäre, dann würde ich alles versuchen , um ihn zu töten. Auch wenn ich dafür selber sehr lange in den Knast gehen müßte, denn mein Leben hätte sowieso dann keinen richtigen Sinn mehr.
    Was sind das nur für Schweine, die sich an wehrlosen kleinen Mädchen vergreifen und sie dann wie Dreck liegen lassen.

  73. Jetzt fangen schon die 13jährigen Mädchen an, die armen Allahtreuen derart zu reizen, dass sie sich sozusagen in ihrer Ehre gekränkt affektartig und ohne zu wissen, was sie tun, dagegen wehren müssen. Ich fordere darum einen sofortigen Kopftuchzwang für alle deutschen Mädchen ab 6 Jahren, damit diese Provokation islamistischer Teenager von Minderheiten endlich aufhört! Wo sind wir denn hier? Doch wohl in Deutschland…! Frau Roth, walten sie Ihres Amtes!!!

  74. #16 Eurabier (16. Apr 2010 16:46)

    (…)

    Friede den TäterInnen, Krieg den Opfern!

    (…)

    Das ist die Staatsdoktrin der BRD.

    Übrigens: am 9. Mai ist Landtagswahl in NRW.
    Weg mit den Halunken!

  75. #35 Deutscher_Ritterorden (16. Apr 2010 17:11)

    #30 Civis (16. Apr 2010 17:00)

    Es wird auch bald zur Selbstjustiz kommen !

    Aber nicht doch. Selbstjustiz ist strafbar; Selbstverteidigung nicht.

  76. Wie geistig verwirrt muss man sein um solch ein widerwärtiges Zeug zu schreiben …

    Im Bildforum schrieb ein Kulturbereicherer oder Gewaltsympathisant folgendes:

    DEVASA schrieb: vor 8 Stunden
    FREIHEIT FÜR MARCO – FREIHEIT FÜR MARCO. Wenn es um einen Deutschen geht dann zeigt ihr alle Bedauern. Aber bei einem Ausländer dann sofort Schaum vorm Mund und Lynchjustiz.

    In deutschen Gefängnissen sitzen tausende unschuldige türkische Jugendliche die von verlassenen Frauen der Vergewaltigung beschuldigt wurden. Fordert doch für die auch mal Freiheit.

    Genau so ein Abschaum wie dieser Dreckstürke!

  77. #99 h_dinckelbach (16. Apr 2010 21:19)

    „Aber nicht doch. Selbstjustiz ist strafbar; Selbstverteidigung nicht.“

    Noch nicht lange hier bei PI?
    Sonst wüßten Sie, daß hier in Dhimmistan die Selbstverteidigung (sobald sie das werfen mit Wattebäuschchen übersteigt) sehr wohl bei Biodeutschen hart bestraft wird!
    Siehe Sven G.

  78. Würde fast jede Wette eingehen das sich bei einem Freispruch kein einziger PI’ler wundern würde.
    So mit nem Achselzucken „Pfh, war doch klar“.
    Ich wünsche niemandem etwas böses.Aber wäre es das Kind eines Richters o. Staatsanwaltes?

  79. Für solche Fälle gibt es in den USA die Todesstrafe als Ultima ratio. Aber die 68er-Gutmenschen belehren mich dann immer wie „unmenschlich“ das doch sei. Lieber ein paar Jahre Knast (wenn überhaupt). Dann sei man „menschlich“ und Blumen von amnesty international gibt’s dazu. Drauf geschissen sag‘ ich da nur.

  80. Deutschtürke ???

    Entweder ist man Türke oder Deutscher …

    Solch einen Bastard mit der Deutschen Staatsbürgerschaft in Verbindung bringen, ist eine Beleidigung für Deuschland und für die Deutsche Bevölkerung.

  81. „Aber wäre es das Kind eines Richters o. Staatsanwaltes?“

    Die Richter und Staatsanwälte, die ich persönlich kenne, haben keine Kinder. Das sind Yuppies, die sich abends mit ihrer Partnerin aus der selben Branche einen Rotwein hinter die Binde kippen und fertig. Nach dem Studium gleich auf dem Posten gelandet und seither nie was anderes gemacht. Null Lebenserfahrung und totale Abstumpfung. Wichtig sind die Klamotten, der fette BMW und Abends ausgehen. Würde ich wahrscheinlich auch nicht anders machen, weil der Job in diesem System soll wirklich ziemlich scheiße sein.

  82. #101 Wotan47 (16. Apr 2010 21:33)

    #99 h_dinckelbach (16. Apr 2010 21:19)

    “Aber nicht doch. Selbstjustiz ist strafbar; Selbstverteidigung nicht.”

    Noch nicht lange hier bei PI?
    Sonst wüßten Sie, daß hier in Dhimmistan die Selbstverteidigung (sobald sie das werfen mit Wattebäuschchen übersteigt) sehr wohl bei Biodeutschen hart bestraft wird!
    Siehe Sven G.

    Ich bin so etwa seit zwei Jahren bei PI angemeldet.

    Den Fall Sven G. halte ich für einen Grenzfall. Ich weiß nicht, ob der repräsentativ ist.

    Aber Sie haben zweifellos Recht, dass die BRD-Justiz hier mit zweierlei Maß mißt.

    Außerdem sollte Ihnen klar sein, dass ein Aufruf, oder auch nur die öffentliche Billigung, zur Selbstjustiz strafbar ist. Mehr als die Empfehlung, sich im Ernstfall entschlossen zur Wehr zu setzen, sollte man nicht äußern.
    Was Sie unter „entschlossen“ verstehen unterliegt der subjektiven Interpretation.

  83. Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Wer anders denkt, dem gnade Gott. Ich hoffe, es war klar genug.

  84. #17 justice70 (16. Apr 2010 16:47)

    #13 ComebAck

    klar…nach dem recht der Sharia ist das ja nur Gewalt gegen ein Tier..oder womöglich legal… Im Islam gibt es ja Sodomie…rein legal

    @#17 justice70 (16. Apr 2010 16:47)
    auch ne Variante… meine „Erklärung“ ging mehr in Richtung (Achtung Überspitzung und nicht meine Meinung/Einstellungf)der Wertlosigkeit der Frauen die ja ohnehin unrein sind und eben nur halb so viel wie ein Mann ….im Islam.

  85. #84 Wotan47 (16. Apr 2010 19:50)

    #52 Israel_Hands (16. Apr 2010 17:40)

    “Der bekommt ‘ne Lebenszeit-Freikarte für sämtliche bundesdeutschen Bordelle. Auf Steuermichelkosten. Damit der Arme nicht mehr unter dem Triebstau leidet, den die unverschleierten deutschen Schlampen zu verantworten haben.”

    Bei den meisten Vergewaltigungen geht es ja eher weniger um Sex als um Macht und Demütigung des Opfers. Die Typen sind in dem Moment Herr über Leben und Tod und das gibt denen den Kick.

    Das stimmt.

    Trotzdem kriegt er vom deutschen Richter die Freikarte auf Steuermichelkosten. Die vermietet er dann, um den Erlös zu sparen und dereinst unsere Renten zu bezahlen.

    Ende gut, alles gut!

  86. Die kommen hierher und vergewaltigen kleine Mädchen, weil es in der Heimat so normal ist. Dann sagt ihnen ein Richter, daß das vielleicht nicht so gut ist.
    Wie wird wohl die Reaktion darauf ausfallen?

  87. Wenn ich das schon immer höre od. lese
    Deutsch Türke,Deutsch Libanese,Deutsch Algerier usw.
    Es gibt doch auch keine

    Bernhardudels,Schäfermopse,Dobercollies,Afganweiler,Labraackel usw.Oder?

  88. MORGEN (Samstag, den 17. April 2010) um 14 Uhr:

    DEMO für Geert Wilders in Berlin !

    „Meinungsfreiheit ist ein Grundrecht – Solidarität mit Geert Wilders”

    Kommt zur niederländischen Botschaft in Berlin !!!

    Klosterstr. 50, 10179 Berlin-Mitte

    Ich werde da sein !!

    Gruß
    Thomas Lachetta

  89. Deutsch-Türke ist doch die richtige Bezeichnung!! Die haben doch alle die doppelte Staatsbürgerschaft….

  90. #115 hundertsechzigmilliarden (16. Apr 2010 23:09)

    Genauso ist es. Offiziell natürlich nur die deutsche Staatsbürgerschaft.

  91. Anstatt „Deutsch-Türken“ würde ich sie eher „passdeutsche Türken“ nennen, das ist passender.

  92. Wer das Schandurteil um Sven G. schon wieder vergessen hat. Hier nochmal zum Nachlesen. Selbst SpOn scheint betroffen von der Unverfrorenheit des Richters.

    Täter und Opfer seien hier vertauscht worden, erklärte Sven G.s Verteidiger zu Beginn des Prozesses. Und auch Sven G. sagte vor Gericht, er fühle sich „nicht als Täter, sondern als Opfer“ – eine Aussage, die den Vorsitzenden Richter Manfred Götzl sichtlich empörte.

    Manfred Götzl ist empört. Den Namen muss man sich merken. Der schafft es sicher mal nach ganz oben.

  93. Wer weiß vielleicht wurden auch hier Täter und Opfer vertauscht? Vielleicht war ihr Rock zu kurz? Oder sie hat den Täter angeschaut? Das muss man alles berücksichtigen heutzutage.

  94. Grün und blau schlag ich dich gerne
    Ich bin ein Türke, komm aus Herne

    Ficke kleine Kinder, bin pervers
    So steht es im Koran in einem Vers

    Die Strafe hier ist mir doch einerlei
    Soziale Stunden an der frischen Luft im Mai

    Mord und Totschlag, Vergewaltigung
    Multi-Kulti bringt uns den richt’gen Schwung

Comments are closed.