Streaming live video by Ustream

Live-Chat:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

220 KOMMENTARE

  1. Klasse von euch. War mir nicht möglich heute aus NRW nach Berlin zu kommen.

    LANG LEBE ISRAEL!
    LANG LEBE EUROPA!
    LANG LEBE DIE FREIHEIT!
    LANG LEBE DAS CHRISTENTUM!

  2. #2 Schweinebraten_

    mir scheint es fast als stehe dir Israel noch vor Deutschland. Traurig

  3. @#5 tetz (17. Apr 2010 14:18)

    ebend!
    Europa und das Christentum muss zumindest für mich nicht sein.

    Klasse was die Leute da machen, sehe alle Fahnen, Israel, USA, Niederlande nur keine Deutsche!

    Verstehe ich nicht.

    Gruss

    Lindener

  4. Es gibt keine Deutschlandfahne damit die Demo nicht in die rechte Schmuddelecke gesteckt wird.

  5. Na also ich weiss nicht…Ich finde schon man sollte Flaggen zeigen und sich ggfl in die rechte ecke Stellen lassen, damit endlich mal der „Hype“ um die Rechte Ecke verschwindet !!!

  6. Der Stream funktioniert hervorragend (gutes Bild, guter Ton).
    Sehr schön, vielen Dank!

  7. Die niederländische Fahne wurde nachträglich angebracht. Anscheinend hat niemand eine deutsche Fahne dabei!?

  8. ..weil irgendwann steht ( wie in anderen Ländern Europas bereits ) vllt auch bei uns die Mehrheit in der Rechten Ecke.

    Aber dadurch das man sich sozusagen verkriecht und seine Flagge noch versteckt finde ich das Opferhaft und Schwach.

    Wir müssen aufstehn – Gesicht und Flagge zeigen und dürfen Reibungspunkte nicht scheuen.

  9. @alle:

    Bei mir funktioniert der Live-Stream nicht,
    kann jemand was zur Teilnehmerzahl sagen?

  10. Ich sehe die Israelfahne, die US Flagge, die holländische Fahne und die englische Kriegsfahne, aber keine deutsche Fahne.

    Ohne mich!

  11. #14 Logiker

    Ja so sind sie unsere assimilierten Schätzchen.
    Menschen ändern sich nicht, sie können nur professioneller Lügen!

  12. @ Pinchador:

    „Bei mir funktioniert der Live-Stream nicht,
    kann jemand was zur Teilnehmerzahl sagen?

    Im Moment ca. 600 Zuschauer.

  13. Lustig…der sagte gerade „Vor 20 Jahren hatten wir das Gefühl unser eigenes Uthopia zu errichten…“
    Der war vor 20 Jahren doch gerade mal knapp 10 jährig.

    PS: Wo sind eigentlich die Leute? Habe die sich verirrt, oder hat da keine Sau Interesse an dieser Demo?

  14. @Fatman

    Wäre schön, wenn er sich direkt von seiner Partei distanzieren würde.

    So ist er für mich nur der typische Stimmenfänger, der nach vorne erzählt: „ja, ich bin einer von euch, wir sind alle besorgt, wir wollen mehr Demokratie“

    und hintenrum gegen Volksentscheide, für noch mehr Moscheen, türkische Gymnasien, Schandurteile und für weiterhin mehr Immigration ist.

    Falls ich dem Mann Unrecht tue, tut es mir leid. Aber jeder, der die CDU für unseren Freund hält und ihr zutraut, sich zu reformieren und unsere Interessen zu vertreten, hat meiner Ansicht nach ne Schraube locker.

    Wenn dieser Mann dort seine Schuldigkeit getan hat und der CDU noch ein paar Tausend Wählerstimmen besorgt hat, ziehen Merkel, Böhmer, Laschet und Consorten mit diesen Stimmen ihren bisherigen Kurs knallhart weiter durch und sägen diesen „nobody“ ab. Das kostet die ein müdes Arschrunzeln.

    Um die ehrlichen Leute und die „Rebellen“ in der CDU zu unterstützen, müssen wir pro-NRW wählen. Denn dann merken die „Rebellen“, dass sie dort eine Zukunft haben könnten und können dieser Partei somit ein anderes, professionelleres Profil geben.

    Hart bleiben ! Um die CDU zu retten, müssen wir pro wählen !

  15. Also etwa 50 Leute, davon 20 V-Männer….Wie peinlich.Und ständig die nervende zwischenrufende Frau vorne. Der Redner ist auch Flasche Leer

  16. #30 killerbee (17. Apr 2010 14:50)
    @Fatman

    Wäre schön, wenn er sich direkt von seiner Partei distanzieren würde.

    Ich habe damit auch gemeint, dass es innerhalb der C*DU zu einer Spaltung kommen könnte.
    Rene Stacklewitz scheint nicht der einzige C*DU Rebell zu bleiben.
    Auf keinen Fall darf man auf diese Merkel C*DU noch hereinfallen .. da sind wir uns einig.

  17. Kann bitte jemand die Videoaufzeichnung, die es ja gewiss geben wird, von der Demo bzw. den Rednern nacher hochladen? Hab leider keine Zeit mir das anzuschauen…

  18. Erfrischender CDU Mann, ist man gar nicht mehr gewohnt, die Partei wird sich sicher von ihm distanzieren.

  19. @Cosa Nostradamus

    Und wo bist du?

    Gut wir sind beide zu Hause- aus welchen Gründen auch immer. Aber dann schlecht über diejenigen zu reden, die Kosten und Mühen auf sich genommen haben, um unsere Sache zu vertreten, ist auch nicht das Wahre.

    Hauptsache wir wählen richtig. Noch haben wir hier das allgemeine Wahlrecht. Noch…

  20. Es sprach der CDU-Mann Marc Doll.

    Jetzt spricht René Stadtkewitz.

    Zuschauer aktuell etwa 730, Zuschauer insgesamt bisher etwa 5250.

  21. #10 baBaba (17. Apr 2010 14:24)

    Es gibt keine Deutschlandfahne damit die Demo nicht in die rechte Schmuddelecke gesteckt wird.

    Ich muss gleich kotzen …………….

    Dann zumindest die Europa Flagge, echt das ist doch traurig.

    Beim Mauerfall habe ich anscheinend auch nur rechte mit der bösen Flagge gesehen ?

  22. #29 Euler

    So ist es.

    Wenn man die holländischen Journalisten und die deutschen Überwacherschlapphüte abzieht, sind es vielleicht 80 Versammelte.

    Es sind fast mehr Polizeiwannen da als Teilnehmer.

    Stand hinter vier Polizisten und nachdem vom Podium zum dritten mal gejubelt wurde, dass soooooooooooo viele Leute (aus ganz Europa) gekommen seine, sagte einer der Polizisten „mensch schau dich doch mal um“.

    Da könnte ich innerlich nur zustimmen und bin nach Hause gegangen.

    Statt kämpferisch anzukündigen, heute sind wir wenige, aber morgen werden wir mehr sein.

    P.Vogel in jeder Hinterhofbude mehr Typen rumhocken.

    Von den Berlinern und den einzelnen Touristen interessiert das ganz offensichtlich niemand.

  23. Ääähh, mein Ton funktioniert nicht, könnte mir bitte jemand ein paar Fragen beantworten?

    1) Wo ist denn bitte die Deutschlandfahne, kann ich die wegen der Kameraführung nicht sehen?
    2) Wievele Leute sind denn dort vor Ort?
    3) Wie heißen die Redner?

    Danke im Vorab. Schade wenn man „taub“ ist…..

  24. Ich bin einer der oft gegen PI motzt.
    Für diese Aktion und für den Livestream aber auf jeden Fall Bravo und Respekt.

  25. wie verblödet weichgespült sind die Leute eigentlich mittlerweile ? „keine Deutschlandfahne, weil man sonst in die „rechte Ecke“ gestellt wird.

    Hallo ??? Wo leben wir denn?? Dass die LRG WeltmeisterInnen im fremdschämen sind ist eh klar, aber eine konservative Vereinigung hat auch die Pflicht „Flagge“ zu zeigen.

    Und im Übrigen, sind haben Worte „heimatverbunden“, nationalbewusst“, „stolz sein auf sein Land“ nichts mit „rechts“ zu tun, sondern sind in allen anderen Ländern eine Selbstverständlichkeit……..

  26. Gut hundert leute sind da. Das wetter ist ausgezeichnet. Am meisten bin ich auf den redner der edl gespannt. Und natürlich dürfen auch hier die obligatorischen gutmenschen nicht fehlen. Hier rennen zwei abiturientInnen die negerküsse verteilen und einen schreibblock (!) rumrennen mit der aufschrift: wilders nein! Zusammen leben ja! Grüße aus der klosterstr.

  27. #50 Peter Blum (17. Apr 2010 15:35)

    Ich konnte erst ein Blick ins Publikum erhaschen und es waren um dsie 70-80 Leute.

    Eine Deutschlandfahne wurde geschwenkt !

    Der Ton Geht bei mir.

    Liegt wohl an der Anzahl der Zugriffe, die Macher sollten das nächste mal 2 Streams eröffnen quasi splitten.

  28. Eine ergreifende Rede der Frau im Blumenhemd gerade.

    für Geert
    für Israel
    für USA
    für Europa

  29. …schade das man keine Online Demonstrationen führen kann dann wären die Teilnehmer sicher jenseits der 10.000 😀

  30. #53 Bruce24
    „sondern sind in allen anderen Ländern eine Selbstverständlichkeit……..“

    ja in allen ANDEREN…du Nazi X)

  31. #50 Peter Blum (17. Apr 2010 15:35)

    Wo ist denn bitte die Deutschlandfahne, kann ich die wegen der Kameraführung nicht sehen?

    Die Dhimmifahne hängt neben der türkischen vor jeder Moschee…

    http://www.abendblatt.de/multimedia/archive/00258/minarett44_HA_Polit_258658c.jpg

    …und dient als Hintergrund wenn sich der türkische Führer™ bei seinem Eroberungsfeldzug in der Besatzungszone Almanya feiern lässt:

    http://www.oztrailia.de/bilder/derF%FChrerinDeutschland.jpg

    Bei PI-Veranstaltungen brauchen wir sowas nicht!

  32. »Es gibt keine Deutschlandfahne damit die Demo nicht in die rechte Schmuddelecke gesteckt wird. «
    Schnell meine Tropfen, ich krieg’nen cholerischen Anfall!!
    1. Die »rechte Ecke« bin ich und stolz darauf!
    2. In der rechtsextremen Ecke 33-45 war die Schwarzrotgoldene Demokratenfahne verboten!
    3. So einen Stuss will ich hier bitte nicht wieder lesen!

  33. Warum stürtzt ihr euch immer in der CDU auf die aussagen einzelner Poilitiker. schaut euch das GESAMTBILD an was diese Parteien und eingebrockt haben und schaut euch an was Sie HEUTE und MORGEN sicher beschliessen.

    Einzelne Aussagen sind da leider Nichts Wert.

    Eine andere Sache ist die das eine bekannte Nationalsozialistische Partei deren Namen ich hier nicht nennen darf gerade ein Minarettverbot ( !!! ) für den Freistaat Sachsen beschliesst.

    Allerdings gilt euer Bonus ja nur für elitäre Parteien. ändern kleinere Parteien ihren Standpunkt und damit ihre gesammte ausrichtung interresiert man sich ja weniger als für einzelne aussagen mancher „funktionäre“…

  34. # 61 unrein:

    Dhimmifahne??

    Wass weißt Du eigentlich über die Geschichte unserer Flagge, über die Geschichte der Demokratie in Deutschland überhaupt?

    Ey, lesen bildet!

    WIR brauchen so etwas nicht ja?? DU sprichst also für PI, aha!

    Na dann bin ich ja ääh… beruhigt….

  35. „no surrender“ – wow, jetzt müssen die Briten uns den Karren mal wieder aus dem Dreck ziehen.

  36. Im Prinzip ist der Live-Stream eine super Sache, dafür erst mal vielen Dank an PI.
    Der Nachteil an der ganzen Sache ist jedoch dass sich viele denken, warum zur Demo nach Berlin fahren wenn man sie sich auch zuhause gemütlich vor dem PC anschauen kann.
    Dadurch kommt u.a die sehr geringe beteiligung an der Demo zustande.
    Grade mal 100 Teilnehmer das ist ein Witz. Um sich auch außerhalb der Gruppe der Islamkritiker Gehör zu verschaffen, müssen es schon einige Tausende sein

  37. Sind wir bald auch soweit, dass wir auf unsere Fahne pinkeln so wie es Linke und Grüne vormachen?
    Die linke Gehirnwäsche scheint bestens zu funktionieren.

    Zugegeben: Ich mag diesen Pathos nicht, den Amerikaner um ihre Fahne machen(mit Hand aufs Herz und Tränen in den Augen) aber ein gesunder Patriotismus sollte doch wohl noch erlaubt sein.

  38. #65 Peter Blum (17. Apr 2010 16:04)

    DU sprichst also für PI, aha!

    natürlich nicht!

    #67 HarryM (17. Apr 2010 16:07)

    Eine erfolgreiche und würdige Veranstaltung.
    Glückwunsch!

    Schliesse mich den Glückwünschen uneingeschränkt an! Hervorragende Veranstaltung, danke allen Beteiligten!

  39. # 70 Deutscher Ritterorden:

    Hehehe…BÄH….brrr..igitigit…uahh

    War ja auf ne Überaschung gefasst, aber die war nicht schlecht.

  40. @Deutscher_Ritterorden

    eine praktische Fahne für empörte Islamisten, „verbrennt eine Fahne für den Preis von drei“

  41. also gefuehlte zuschauerzahl vor ort sieht aus wie zwischen 25-35 ….

    schade echt , aber war ja klar es wird noch lange dauern bis sowas die massen bewegt …

  42. OT:

    Liebesmittel im Sinne der Scharia Riesiger Ansturm auf ersten islamischen Online-Sexshop

    Scharia-konformes Gleitgel, Aphrodisiaka, Massageöle – das alles findet sich im Angebot des ersten islamischen Internet-Sexshops.
    mehr zum thema

    Darauf hatte die muslimische Welt offenbar sehnsüchtig gewartet: Aufgrund des großen Ansturms musste der Online-Sexshop schon nach wenigen Tagen wegen Überlastung vorerst wieder offline gehen.

    Zehntausende Besucher hatten die Website in den ersten Tagen angeklickt – damit war der Provider überlastet. Jetzt ist die Seite unter neuem Namen wieder erreichbar: http://www.elasira.com.
    Ende März wurde der Versand-Handel ins Netz gestellt. Ziel: Das Angebot solle zu einem harmonischen Eheleben beitragen – im Sinne der Scharia.

    Mit El Asira will der niederländische Inhaber und praktizierende Moslem, Abdelaziz Aouragh (29), eine Alternative zu „anderen Seiten anbieten, die sich auf Porno und anstößige Erotik konzentrieren“ – Dinge, die im Islam verboten seien. Schon nach vier Tagen wurden 70 000 Besucher auf der Website gezählt.

    Die Alternative zu nackten Brüsten und grellen Farben sind eine dezente Optik mit einer harmlosen Straßenszene – so sollen gläubige Muslime angelockt werden. El Asira, das arabische Wort für Gesellschaft, bietet die Wahl zwischen zwei züchtigen Katalogen: einem für Männer und einem für Frauen. Cremes und Öle tragen das „Halal“-Siegel, sind also ohne Alkohol und Gelatine hergestellt und demnach religiös unbedenklich.

    Dildos, Vibratoren und alle Arten von Pornografie sucht man aber vergeblich in dem sorgfältig ausgewählten Angebot. Solche Dinge seien „haram“, verstießen also gegen die Regeln der Scharia, sagt Aouragh, der sich selbst als orthodoxen Moslem bezeichnet.

    Der Inhaber bat islamische Gelehrte um Rat, um mit seinem Angebot nicht gegen die Regeln der Religion zu verstoßen. „Ich habe viel darüber gelernt, wie der Islam zur Sexualität steht“, sagt Aouragh und bekennt, früher selbst Erotik als islamisches Tabu verstanden zu haben. „Dann habe ich erfahren, dass der Prophet den Männern die Anordnung gab, ihre Frauen sexuell zu befriedigen.“ Der niederländische Imam Abdul Jabbar versichert, Muslime dürften ihr Sexleben durchaus mit Hilfsmitteln verbessern. „Sex ist ein wichtiger Teil der Ehe.“

    Dennoch hätten sich Muslime mit Problemen im Eheleben bislang mit traditionellen Kräutern aus dem Nahen Osten zufrieden geben müssen, sagt Aouragh. „Die meisten anderen Produkte tragen die Bilder nackter Menschen oder schmutzige Wörter auf der Verpackung. Es war sehr schwierig für mich, etwas Passendes für mein Angebot zu finden.“

    Mit seinem Online-Sexshop will Aouragh nicht nur muslimischen Ehepaaren helfen. Auch das Ansehen seiner Religion in Europa soll davon profitieren. „Jeder spricht negativ über den Islam“, sagt der Jungunternehmer. „Ich will dem etwas entgegensetzen.“

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/04/17/erster-islamischer-online-sexshop-eroeffnet/scharia-konformer-sex-riesiger-ansturm.html

  43. Eine gelungene Veranstaltung. Respekt an die Berliner Organisatoren und die BPE und PI Leute. Fürs nächste mal müssen wir uns besser absprechen. Das es Busse gab die nach Berlin fahren erfuhr ich zu spät.

    Bis demnächst. Gruß Eternia.

  44. #77 Deutscher_Ritterorden (17. Apr 2010 16:22)

    mit einem fahnenträger der eine sichtbare KIPPA
    auf hat wäre die sorge wegen der rechten ecke unbegründet. würde sich der fahnenträger einen
    jüd. gebetsschal TALIT umhängen könnte man sogar die reichskriegsfahne hissen!

  45. mir gefiel die ruhige und sachliche vortragsform der kommentatoren. den msm dürfte es schwerfallen,-falls sie über die veranstaltung sachlich berichten wollen- die rechte lettern-keule zu schwingen. es sei denn, man ist bößartig. danke.

  46. Also ich finde mich verarscht, die Kochstraße Nr. 50 gibt es garnicht. Ein Teil der Kochstraße wurde in Rudi-Dutschkestraße von linken Vögeln in Berlin umbenannt. Die Kochstraße in Nähe des U-Bahnhofs Kochstraße geht nur bis Nr. 29 . Um 14 Uhr war hier niemand zu sehen. Wenn ihr wieder einmal eine Demo in Berlin ansetzt, gebt bitte die Postleitzahl an, die Bahnhofstraße gibt es z.B. 14 x in Berlin.

  47. #81 Deutscher_Ritterorden (17. Apr 2010 16:32
    hat was ! zuerst habe ich angewiedert weggeklickt dann hatte ich irgendwie den verdacht „DA MUSS DOCH IRGENDWAS….)
    echt klasse! das ding muß ich haben! wenn mich bekannte mit dem ding sehen wird es heisen
    „hab ich es nicht gesagt es wird ein schlimmes ende geben mit …. „

  48. # 77 Deutscher Ritterorden:

    Aaaah, DIE ist schön. Danke!

    Aber mal ehrlich, ist das nicht ein wenig traurig das nur so wenig Leute gekommen sind?

    Ich mein 80 Leute? Was Honigbär schreibt ist sehr betrüblich. Irgendwie sollte das besser laufen. Hatte ich echt gehofft….ok, muß mich an die eigene Nase packen. Bin ja auch nicht dort. Dann wären es halt 81 Peoples.

    Da merkt man erst mal wie wenige das Thema überhaupt sehen oder ernst nehmen…..Traurig. Unser Lokaler Hühnerzüchterverein bekommt mehr Leute auf die Beine, wenn ich mal ehrlich bin.

    Bin gerade ein bischen ratlos, wie kann man das verbessern?

    320 Leute bei der Demo gegen die Moschee in Maxloh, 150 Leute auf der PI Münchenveranstaltung, 80 Leute auf der Wilders Demo….

    Liegt es am Profil? Ist es zu pluralistisch? Das Thema zu heikel? Die Menschen desinformiert? Was?

    Was meinst Du Deutscher Ritterorden?
    Was meinen die anderen?

  49. es ist das thema. hätte man jedem besucher einen präsentkorb versprochen, wären tausende gekommen. es ist leider die wahrheit.

  50. #27 Stolze Kartoffel (17. Apr 2010 14:48)

    Und die Grafik ist auch noch falsch bzgl. der Griechen.

  51. # 88 Dum spiro spero:

    Präsentkorb…keine Schlechte Idee…wenn Sie Geert Wilders und seinen Kampf für die Freiheit des holländischen Volkes unterstützen erhalten Sie als dank dieses Erstklassige Topflappenset und den dazugehörigen Eierwärmer gratis.

    Perfekt! Demokratie 2010

  52. #86 Peter Blum (17. Apr 2010 16:45)

    Das hat viele Gründe.
    Hier ist der konservative Mittelstand aufgerufen. Diese Leute gehören von Haus aus nicht zu den Demo-Fans.
    Viele dieser Gruppe sind selbstständig oder freiberuflich tätig. Da ist auch am Wochenende arbeiten angesagt.
    Man hat, im gegensatz zu den linken Krawallos, etwas zu verlieren.
    Man ist nicht informiert (nicht jeder liest PI).

  53. #86 Peter Blum (17. Apr 2010 16:45)

    Da gibs etlich Dinge,
    die hier den Rahmen sprengen würden.

    Einiges kann man ändern aber am Schluß liegt es an den Menschen.

    Und Du kennst ja uns Deutsche 🙁

  54. #92,93 F4Tm4U, Deutscher Ritterorden.

    Ist beides wohl richtig, Samstagsvormittag Erledigungen, Nachmittag Garten und Autopflege, dann Wohnung Aufräumen, nach 18.00 pm Zeit für Freunde und Familie. 20.15 Krimi 22.30 Poppen. 23.00 Uhr Licht aus…

    Ja wir vom konservativen Mittelstand haben schon was von den Auenlandhobbits…

  55. ich erlebe die gleichgültigkeit jede woche. auf die probleme angesprochen, bist du in deinem umfeld bis ans ende als nazi gebrandmarkt. würdes du ihnen einen reisekatalog vor die nase halten, der günstige urlaubsangebote für türkeiurlauber beinhaltet, würden sie dir ein bier spendieren.

  56. #86 Peter Blum

    Ich wäre gerne gekommen, aber München-Berlin ist einfach zu weit. PI-Leser bin ich erst seit einigen Wochen. Wenn ich mit meinen Bekannten oder Arbeitskollegen über den Islam spreche, stelle ich immer wieder fest, die haben keine Ahnung! Begriffe wie die Scharia z.B. sind ihnen völlig fremd. Die Menschen wissen es einfach nicht. Aus diesem Grund ist meiner Meinung nach Aufklärung im Moment das Wichtigste. Übrigens, keiner kam auf die Idee, mich in die rechte Ecke zu stellen, oder mir Rassismus zu unterstellen.

  57. @ Warum waren so wenige da?

    Antwort: Macht mehr Werbung für z.B. PI.
    z.B. Die Adr. auf Geldscheine schreiben oder Drucken, Stempelset`s gibt es für unter 9 Euro.
    Sensibilisiert die Leute für das Thema, Islamisierung. Viele wissen das hier etwas nicht stimmt, setzt sie auf das richtige Pferd.

  58. Die Demonstration ist aus meiner Sicht ein Erfolg, wenn 80 bis 100 Leute dabeisind. Ich bin nicht hingefahren, hätte derb Familienkrach gegeben. Ich denke, Fat Man hat dem Nagel ziemlich auf den Kopf getroffen. Der Punkt ist ganz einfach der, dass sich viele überhaupt nicht trauen, das zu thematisieren. Wichtig ist zunächst mal, dass man selbst den Schritt geht, politisch tätig zu werden. Ich bin in die REP eingetreten und habe http://www.in-kuerze.de gestartet. Das wichtigste ist, lokal Präsenz zu zeigen und klar zu sagen, wofür man ist. Das da viel Arbeit drin steckt, ist keine Frage. Aber – und das ist wichtig – jeder, der helfen will, kann das tun. Jeder, der Sachen wie Muselpedia, PI, Truthtube weiterschickt (oder natürlich in-kuerze.de :P) leistet einen Beitrag. Dass nicht jeder Zeit hat oder so viel Zeit investieren will, ist keine Frage. Aber jeder Flugi, den ihr verteilt, sensibilisiert. 20 oder 30 Stück kann jeder im Monat ausdrucken und verteilen. Es ist auch falsch, dass man sich nur mit Leuten zusammenschließt und was macht, die genau dieselben Ansichten haben, findet man eh kaum. Wichtig ist, dass man in dem Punkt, der einem grad am Herzen liegt, anderen hilft, die das selbe wollen. Ich habe z.B. alle Dinger, die ich gemacht habe unter die Lizenz CC-BY-SA gestellt, kann jeder nehmen und weiterverbreiten, wie er will. Genauso ist das mit den Texten. Das habe ich so gemacht, weil ich das wollte, das heißt nicht, dass andere das gleiche machen müssen. Es reicht, wenn sich jeder überlegt, was er machen kann und möchte. Es reicht schon, eine Deutsche Flagge vor der Bude aufzuziehen.

  59. @#82 Dum spiro spero (17. Apr 2010 16:33)

    mir gefiel die ruhige und sachliche vortragsform der kommentatoren. den msm dürfte es schwerfallen,-falls sie über die veranstaltung sachlich berichten wollen- die rechte lettern-keule zu schwingen. es sei denn, man ist bößartig. danke.

    Da liegt das Problem: Es wird einfach nichts berichtet, WEIL die Veranstaltung nicht in die rechte Ecke passt.

    Habe in den MSM bislang nichts gefunden. Keine Zeile. 🙁

  60. #105 ThomasV (17. Apr 2010 17:14)

    Mit vier Kindern ist man halt nicht so flexibel, da „eben mal so“ hinzufahren.

  61. @86 Peter Blum

    Es ist die Dekadenz der modernen Menschen.
    Wir sind eine Spaßgesellschaft.
    Was keinen Spaß macht, da machen wir nicht mit.

    So wie die alten Römer.
    Jeder 2. Tag war in den letzten Tagen des alten Imperiums Feiertag.
    Die alten Römer hatten nur noch Interesse an ihren Orgien und den Spielen im Circus.
    Selbst aufstehen und das Land verteidigen war unmodern und zu anstrengend.
    Man ließ Verbündete(Unterworfene) Kriege für Rom kämpfen.
    Deshalb wurde Rom von wilden Horden besiegt.
    Weil die Römer zu dekadent wurden.

    Vor wenigen Jahren noch waren z.B. Ostermäsche Massenbewegungen zu denen 10.000e kamen. Heute können die froh sein, wenn die noch wenige hundert Menschen zusammenbekommen.
    Vor ca. 20 Jahren war mal in Bad Godesberg eine Demo der Kohlekumpels. Bad Godesberg war dicht.
    Im letzten Jahr war ich auf der Demo für Mor Gabriel in Köln…fast nur Ausländer anwesend(türkische Christen Armenier, Griechen).
    Ein deutscher Pfarrer war zwar anwesend aber gut versteckt und wollte nicht erkannt werden.

    Haben wir heute Ärger mit dem Nachbarn gehen wir zum Anwalt und lassen den Anwalt für uns kämpfen.

    Mich wundert es jeden Tag, bei so vieler Gewalt und anschließenden Freisprüchen, dass die Angehörigen das Tatenlos zusehen.
    Würde meine Tochter vergewaltigt werden(egal von Christ, Musel, Buddhist, Südländer oder Nodländer) und der würde freigesprochen werden, dann würde ich sowohl den Täter als auch den Richter eine Galavorstellung bieten.

    Aber wir sind zu feige, zu bequem, wir sind schon Dhimmis, wenn der Anwalt versagt dann wissen wir nicht weiter…Hauptsache 3 x im Jahr in den Urlaub fliegen, Deutschland sucht den Superstar anglotzen und nach Feierabend uns einen auf gemütlich machen.

    Was wäre wohl passiert, wenn die mutigen Menschen, der französischen Revolution auf der Couch sitzen geblieben wären, anstatt ihr Leben für die Freiheit zu geben?
    Was wäre wohl passiert wenn nicht viele 100.000 Menschen in der ehemaligen DDR Zuhause geblieben wären anstatt auf die Straße zu gehen?
    Jeder von denen ist ein Held, denn jeder von denen riskierte sein Leben.

    „Gebt dem Volk Brot und Spiele“ hieß es bei den alten Römern.
    Gebt den Leuten H4 und Big Brother, und Deutschland sucht den Superstar, Formel 1 und Bundesliga und es hält die Schnautze heißt es heute.

    Niemand wird für euch kämpfen. Ihr müßt selbst kämpfen. Ihr müßt selbst den Mund aufmachen.
    Das ist gefährlich…das weiß ich, aber nur so kann etwas bewegt werden.

    Meine letzte Demo war für Mor Gabriel. Seitdem geht es mir gesundheitlich immer schlechter. Ich bin alt und krank im Herzen aber jung geblieben.
    Mir könnte es eigentlich egal sein, was mit Deutschland passiert.
    EUCH jungen Leuten sollte es aber nicht egal sein.
    Manchmal muß man die Ars..backen zusammenkneifen.

  62. #106 Klaus Trophobie (17. Apr 2010 17:22)

    Da liegt das Problem: Es wird einfach nichts berichtet, WEIL die Veranstaltung nicht in die rechte Ecke passt.

    Haargenau so ist das. Und wenn 500 Leute da gewesen wären, sähe das nicht anders aus. Beim Berliner Staudenmarkt waren Zigtausende….

    Man hätte sowas auf dem Alex veranstalten müssen. Aber hinterher ist man immer schlauer. Respekt hat diese Aktion in jedem Fall verdient.

  63. wir leben leider in einer ellenbogengesellschaft!

    „solidarität“ zeigt man nur, wenn es darum geht, sein monatliches salär aufzubessern. auch „streik“ genannt.

  64. Ich war dabei, auch wenn es erst ab 14:40 geklappt hat, da ich mich total verlaufen habe… ich war dann auf der anderen Seite der Spree(?) und musste mich erst einmal durchfragen. Ganz wichtig wäre tatsächlich eine noch bessere Ortsbeschreibung mit z.B. öffentlichen Verkehrsmitteln… die U-Bahn Station Kochstraße war direkt bei der Kundgebung, wurde jedoch leider nicht erwähnt.

    Zu den Rednern: tolle Reden und charismatische Leute, inhaltlich natürlich alt bekanntes. Das Publikum war leider nicht so groß in der Zahl, wie ich (und viele andere) es sich gewünscht hätten, aber mir war es wichtig, dass ich eben einer von denen bin.

    Also dann bis zur nächsten Veranstaltung.

  65. Bei der Mehrheit der Leute ist der Leidensdruck noch immer nicht hoch genug.
    Da wo er hoch genug ist, heisst es dann:
    „Ich als einzelner kann sowieso nichts ausrichten“.

  66. 14 Uhr: Live-Stream der Wilders-Demo in Berlin

    Gelungene Veranstaltung. Gut gemacht, Leute! 🙂

    Nun, für den gut informierten Islamkritiker düften die Reden inhaltlich gesehen wenig Neues gebracht haben – aber darum geht es bei solchen Veranstaltungen auch gar nicht.
    Es geht darum, ein Signal an den politischen Gegner sowie an die Gesellschaft zu senden: Ja, es gibt uns -die noch junge islamkritische Bewegung- tatsächlich, und wir sind fest dazu entschlossen, für die Sache, von deren Richtigkeit wir überzeugt sind, zu kämpfen, und unsere Mittel sind die der Demokratie, des Rechtsstaates, der Zivilgesellschaft.

    Aufgeben müssen aber auch wir manche völlig unrealistische Vorstellung, wie eine Demokratie funktionieren „sollte“.

    Ich lese immer wieder die Frage, warum denn nur soooo wenige der ansonsten an der Tastatur doch so aktiven Mitstreiter zu Demonstrationen usw kommen.
    Nun, es ist doch wohl längst jedem klar, daß es im Allgemeinen sehr sehr schwer ist, dekadente Wohlstandsbürger für irgendeine politische Aktion zu mobilisieren. Man muß schon ein sehr hochmotivierter Aktivist sein, um z.B. 600 Km weit für eine Demo zu fahren.
    Klassische Formen politischer Beteiligung wie z.B. Wahlen oder Demonstrationen wird es auch in Zukunft noch geben, aber neue Formen sind dazugekommen, und auf die sollten auch wir unsere Anstrengungen konzentrieren.
    Mit anderen Worten: Um Veränderungen zu bewirken, muß man heute nicht mehr Menschenmassen auf die Straße bringen (das schafft man allenfalls in ganz seltenen Ausnahmefällen ökonomischer Art).
    Es reichen eine Handvoll führender Köpfe, die mit Hilfe von Multiplikatoren und einflußreichen Kontakten Entscheidungsträger im gewünschten Sinne manipulieren. So machen es alle: Die bitterbösen Lobbyisten genauso wie die lieben Umweltschützer, und so sollten auch wir es machen.
    Wichtig ist das, was hinten rauskommt – wußte schon der heilige Helmut! :mrgreen:

    Ein Erfolgsmodell aus dem linken Bereich ist CAMPACT:
    http://www.campact.de/campact/about/home

    Über 230 Tausend Menschen lesen den Campact-Newsletter und können mit geringem Aufwand aktiv werden.
    Eine Idee, die wir kopieren könnten.

  67. 60 Leute auf ner lange angemeldeten Demo, bei einem Blog den täglich ca. 50.000 Leute lesen. Schwach. Dabei fragt man sich, wie das sein kann. Was hat die Leute zurückgehalten? Das schöne Wetter? Oder die Distanz? Wenn selbst Leute aus England (!) anwesend waren?
    Oder „Angst“ vor „Antifaschisten“? Die ja nicht mal anwesend waren…. Also daran kanns ja wohl auch nicht gelegen haben.

    Also, ich will ja nicht nur rummeckern. Mal ein paar Vorschläge:

    – Mehr Mobilmachungswerbung in Form von Flyern, Plakaten, Aufklebern etc. Kann sich nicht mal EINE PI-Gruppe bequemen, um einheitliches Informationsmaterial zu erstellen und zum Download zur Verfügung zu stellen? Das ist doch jetzt nicht so schwer.

    – Bessere Organisation von den örtlichen Gruppen. Je nach Gruppenstärke kann man einen Bus oder Kleinbus mieten. Das kostet pro Nase am Tag je nach Distanz max. 25€. Das könnte man ja schon mal investieren.

    – Mehr Internetwerbung in Form von Bannern, GIFs etc.

  68. „Aber dadurch das man sich sozusagen verkriecht und seine Flagge noch versteckt finde ich das Opferhaft und Schwach.“

    Und genau deshalb bin ich nicht hingegangen. Ich demonstriere doch nicht für Israel oder andere mir fremde Staaten. Ich demonstriere für mein Vaterland.

  69. #112 Aufwachen ist angesagt (17. Apr 2010 18:18)
    Und genau deshalb bin ich nicht hingegangen. Ich demonstriere doch nicht für Israel oder andere mir fremde Staaten. Ich demonstriere für mein Vaterland.
    .
    .
    ish möchte dir nicht zu nahe treten,aber
    ist das nicht auch ein wenig egoismus?
    solidarität bezeugt man nicht für sich selber.

  70. In Notwehr erstochen?

    Was war da denn schon wieder los, mit diesen „Jugendlichen“?

    Tödliche Messerattacke
    14-Jähriger ersticht zwei Jahre älteren Jugendlichen
    Guido Bludau / 17.04.2010 17:47 Uhr
    MARL Am Freitagabend kam es in Marl bei einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen in der Nähe eines Gymnasiums zu einer tödlichen Messerstecherei.

    http://www.muensterschezeitung.de/nachrichten/nrw/14-Jaehriger-ersticht-zwei-Jahre-aelteren-Jugendlichen;art1544,879922

  71. ich sah soeben ein tv-bericht im zdf. es geht um ein türkischen mädchen, dass an einer blutanämie erkrankt ist. die DKMS sucht knochenmarkspender. der Kommentator sagte:
    “ es kämen keine türken die sich registrieren ließen“!

    was sagt uns das?? scheiß „gläubige“!

  72. @86 Peter Blum

    Weil der Deutsche gleichgültig ja feige geworden ist.
    Der Deutsche will nicht den Rasen betreten, auch bei PI nicht.

    Vor ein paar Wochen wollten Islamisten in einer Kleinstadt in England aufmarschieren. In 2 Tagen hatten sich über 1000000 Engländer bei Facebook gegen diesen Marsch eingetragen! 1000000 Namen und Gesichter!

    Hier auf Pi hat man Hoffnung auf einen Wilders, BNP usw, aber man fährt noch nicht mal auf eine Demo die in der selben Stadt ist.

  73. Ich bin gerade zurück. Mir tun die Beine weh, vom langen Stehen. Also Verkaufer könnt ich nicht werden.
    Na Klar zuwenig, aber immerhin.
    Allein der Gedanke war schon wichtig.
    Was die Anreise betrifft, so waren auch 3 Mann und eine Frau der EDL dabei.
    Wegen dem Vulkanausbruch in Island, sind sie dann statt mit dem Flieger, mit dem Auto gekommen.
    Was neben 18 Std Fahrt für die Engländer auch bedeuted, auf dem Festland auf der für sie falschen Seite fahren zu müssen.
    Alle Achtung, dann dürfen sie auch ihre Fahne schwenken und ich freue mich

    Die Probleme können wir nur gemeinsam lösen!

  74. Ich muss noch anmerken, dass Pi und Pax sehr kompetente Leute und phantastische Redner haben – woran es hapert ist wohl wirklich die Koordination der Leserschaft. Wenn z.B. wirklich Busse fahren würden und prägnante Aufkleber und Flyer auf einfache Weise bestellt werden könnten, dann wäre noch mehr zu schaffen.

    Angst lasse ich als Ausrede nicht gelten, einer Demo fern zu bleiben, denn NOCH können wir relativ gefahrlos demonstrieren… noch – und JEDER zählt, denn wenn einer sagt, auf mich kommt es nicht an, machen das vielleicht hundert andere ganz genauso…

  75. Die Leute, die heute in Berlin vor Ort waren, haben meiner Meinung nach als einzige das Recht über die geringe Besucherzahl abzumeckern.
    Alle anderen (mich eingeschlossen) sollten die Füsse still halten.

  76. Sorry wegen der schief gelaufenen Formatierung. PI, bitte löschen, danke.

    #112 Le Saint Thomas (17. Apr 2010 17:47)

    Die Angst vor den Arabern wird immer größer !

    Das ist ja Quatsch!

    Fakt ist, dass es auch Familienväter gibt, die an einem Samstagnachmittag nicht mal eben so zu einer solchen Veranstaltung hin können. Auch ich wäre dahin gegangen. War schon auf dem Weg… Aber das ist eine andere Geschichte.

    Aber es ist wichtig, dass es nichts „anstößiges“ hat, zu sowas hinzugehen. Damit man das auch rechtfertigen kann. Sonst hängt der Haussegen sehr schnell schief. Man möchte nicht in eine rechte äußere Ecke gestellt werden, jedenfalls ich nicht.

  77. Wir müssen ALLE zusammenhalten. selbst Leute die mit Ihrer meinung nicht ganz zu 100% dazugehören.
    Ich bin wirklich nur gegen die Masseneinwanderung und die ausschüttung von solzialgeldern für migranten die nix arbeiten. Für hartz 4 gegen deutsche zB habe ich nichts. Ich finde damit kann man leben.

    achja für die legalisierung von Cannabis bin ich übrigens auch !!!

  78. OT

    Könnte sein das sich hier einer gewehrt hat.

    http://www.bild.de/BILD/news/telegramm/news-ticker,rendertext=12242148.html

    Samstag, 17. April 2010, 17:41 Uhr
    14-Jähriger ersticht 16-Jährigen

    Bei einem Streit zwischen zwei Jugendlichen ist in Marl (Nordrhein-Westfalen) ein 16-Jähriger von einem 14-Jährigen erstochen worden. Die Streitigkeiten wurden nach bisherigen Erkenntnissen von dem späteren Opfer begonnen. Der 14-jährige Kontrahent versetzte dem 16-Jährigen einen tödlichen Messerstich in den Oberkörper. Derzeit wird geprüft, ob der Tatverdächtige in Notwehr handelte. Er wurde zunächst auf Anordnung der Staatsanwaltschaft entlassen.

  79. „#127 Asha (17. Apr 2010 18:11) 60 Leute auf ner lange angemeldeten Demo, bei einem Blog den täglich ca. 50.000 Leute lesen. Schwach. “

    Geduld ist auch die größte Tugend der Aufklärer.

  80. ??? Was mache ich beim Live Chat falsch ???
    – Ich schreibe meinen Text
    – Dann soll ich meinen Nick und Passwort geben
    – und weg bin ich

    oder muß ich mich für den Chat extra anmelden ?

  81. #132 Meister Herrmann (17. Apr 2010 18:32)

    3 von der EDL? Echt? Und Berliner finden die Strasse in Berlin nicht?

    Dann macht doch einen Anti-Islam Kongress im Netz.

    Bringt ein paar Plattformen wie PI, Pro, BIW, Pax an einem Tisch. Stellt ein Programm zusammmen, zB als Eröffnung Fitna, sucht Redner (hier sollte man nicht auf Pro hören ;)) und jagt das als Livestream über das Netz.
    Das erfordert zwar einen ziemlichen technischen Aufwand, aber wenn es unter einen anderen Namen als Pro oder PI läuft und einem richtigen Marketing, könnte man etwas mehr als 600 Zuschauer bewegen. Bei Syncro und UT könnte man es sogar nach UK oder NL streamen.
    Die Rothemden in Bangkok haben jetzt seit fast 5 Wochen rund um die Uhr eine Livesendung, teilweise von 2 Bühnen, von der Strasse! http://uddthai.com/ ruckelt jetzt zwar aber nur weil die Regierung seit zwei Tage das gesamte WWW gedroselt hat.

  82. #111 Asha (17. Apr 2010 18:11)
    60 Leute auf ner lange angemeldeten Demo, bei einem Blog den täglich ca. 50.000 Leute lesen. Schwach. Dabei fragt man sich, wie das sein kann.

    Zunächst einmal ist PI keine professionelle politische Organisation, keine Partei o.ä. Es ist nur ein von einer Handvoll Privatpersonen betriebenes Blog, es gibt keine irgendwie kodifizierte, greifbare gemeinsame Ideologie, keine Mitgliedschaft, nichts.
    Aber auch wenn: Fast alle Organisationen kämpfen mit schwacher Beteiligung ihrer Mitglieder/Anhänger. Die Kirchen, die Parteien, die Gewerkschaften, auch die sind von diesem Problem betroffen, meist weil sie nicht ausreichend auf die gesellschaftlichen Veränderungen bzw. auf die heutigen Bedürfnisse und Erwartungen der Menschen eingehen.
    Es nützt absolut nichts, über die Dekadenz und Faulheit der Wohlstandsbürger zu schimpfen. Dadurch erreicht man rein gar nichts. Man muß sich stattdessen überlegen, wie man die Menschen unter den heutigen Bedingungen zur Aktivität motivieren und mobilisieren kann. Mit anderen Worten: Wir brauchen Instrumente, die minimalen Aufwand erfordern und maximale Wirkung entfalten.

    Beispiel: Die erfolgreiche Anti-Zensur-Bewegung in der BRD hat auch Demonstrationen durchgeführt, und sie hat sich in Form der Piratenpartei in klassischer Weise organisiert. Voraussetzung und Katalysator für diesen Erfolg waren allerdings neuartige Instrumente, die zum Aufbau einer großen, konfliktfähigen und einflußreichen Streitmacht geführt haben. So konnten wir das Wahlergebnis signifikant beeinflussen und das Zensurgesetz der BRD-Regierung stoppen. Und wir werden die Zensurpläne der EU-Kommission genauso energisch bekämpfen.

    Es gibt also empirisch nachweisbare Beispiele, wie vermeintlich machtlose Bürger durch ihr fast unsichtbares, aber gemeinsames und sehr entschlossenes Handeln zum Machtfaktor wurden.

    Denkt daran: Der Feind hat viel, viel mehr Muskelkraft als wir. Darum müssen wir mit Köpfchen vorgehen, das ist unsere einzige Chance.

  83. #141 scrualla (17. Apr 2010 18:59)

    Super. Alle Integrationsverweiger und stinkfaule Schweine bewerben sich bei Castingshows und alles wird gut. Wieviel Scheiße kann man denn noch veröffentlichen? Wer kein Bock hat sich zu integrieren braucht kein Casing, sondern ein Tritt Richtung Heimat.

  84. #145 Mastro Cecco (17. Apr 2010 19:14)

    Zitat:
    Denkt daran: Der Feind hat viel, viel mehr Muskelkraft als wir. Darum müssen wir mit Köpfchen vorgehen, das ist unsere einzige Chance.

    Antwort:
    Gehts noch? 3 Millionen Musels, davon vielleicht 300.000 gewaltbereit, gegen 60 Millonen Deutsche und der Feind ist stärker?
    Hier haben viele ein Rad ab. Es verstecken sich Millionen vor Lauter Muffe hinter dem Fernseher. Das ist das Problem.
    Und den Scheiß mit Deiner linksgrünen Piraten Vollpfostenpartei kannste gleich vergessen. Mit dem Mist bist Du uns hier schon mal gekommen. Wo hat diese Splitterpartei denn Erfolg? Das sind genauso feige Wichser wie jeder der bei Antiislamisierungsdemos mit seinem Arsch Zuhause bleibt. Wenn dann noch die Leute so blöde sind und wieder die gleichen linksgrüne Wichse wählen hat es in DE sowieso kein Zweck mehr. Deutschland hat fertig.

    Ach Übrigens: Die achso erfolgreiche Piratenpartei kann sich mal an Islamaufklärung beteiligen. Mal schauen, ob sich von den Arschlöchern einer auf die Strasse traut.

  85. #148 mel gibs ihm

    In Deutschland leben 8-10 Millionen Muselmanen, wie kommst du auf 3 Millionen? Das wäre ja traumhaft! Leider stimmt es nicht.

  86. #147 nixmurat (17. Apr 2010 19:20)

    Der Wahlomat ist geil. Habe komischerweise die meisten Übereinstimmungen mit PRO. Deshalb PRO NRW.

  87. #127 Asha (17. Apr 2010 18:11) 60 Leute auf ner lange angemeldeten Demo, bei einem Blog den täglich ca. 50.000 Leute lesen. Schwach. Dabei fragt man sich, wie das sein kann. Was hat die Leute zurückgehalten?

    Das was Sie hier bemängeln das fanatische Demonstrieren wie es die linken Fanatiker von den sozialistischen Anti Fronten gerne zu Zehtausenden auf die Strasse treibt . Das liegt der bürgerlichen Protestbewegung wie sie hier auf PI zu finden ist gar nicht die das fanatische durch das pragmatische ersetzt hat. Aber ist PI , auf der sich täglich über 40.000 Leser treffen nicht etwa die zeitgemäßeste Form der Demonstration einer starken Bürgerbewegung .

  88. @ Pinchador

    Ich nehme an Du meinst die Teilnehmer der Demo. Meiner Schätzung nach nicht mehr wie 100 – 150. Mehr leider nicht.

  89. #150 zweitonklang (17. Apr 2010 19:40)

    Meinetwegen braucht gar keiner auf die Strasse zu gehen und zu demonstrieren. Interessiert unser etablierten Parteien und unsere Qualitätsmedien sowieso nicht. Die Wahlkabine ist entscheidend, sonst nichts.

    Und immer daran denken: friedliche gewaltfreie rechte Versammlungen sind „Aufmärsche“. Agressive linke Gewalttäter sind „Gegendemonstranten“.

    Findet man ständig in der Schmierenjournaille.

  90. 150 zweitonklang
    Dafür müsste man wissen, wer PI liest.
    Bestimmt nicht nur besorgte Bürger? Vielen ist die Bewegung ein Dorn im Auge ist.

  91. Auf jeden Fall hat man mal sehen können, daß unsere Veranstaltungen absolut zivilisiert über die Bühne gehen.

    Von unserer Seite geht keinerlei Gewalt aus.

  92. #138 ATR0PiN (17. Apr 2010 18:49)

    […] achja für die legalisierung von Cannabis bin ich übrigens auch !!!

    😉

  93. Danke für die Übertragung. Durch eine Autopanne musste ich wieder umkehren und konnte nicht live teilnehmen. Beeindruckende Worte wurden gefunden, weiter so. Technisch gesehen hat es dieses Mal ja auch ganz passabel geklappt.

  94. @#5 tetz
    @#8 Rainer_Zufall

    Nicht richtig. Alles was mein Posting meint muss sein, damit Deutschland ebenso lang lebe. Also bitte keine bösen Unterstellungen.

  95. @#69 unrein (17. Apr 2010 15:55)
    Interessanter Kommentar.
    Ich war mit meiner großen Israel-Fahne bei der Demo, da Israel die Wurzel von Europa ist, wertemäßig eine ganz innige Verwandschaft zwischen Israel und Europa existiert.

  96. Hallo 🙂

    ich war heute dagewesen !! 🙂

    War schön 😉
    Es waren so ca 200 Leute da =)

    Und von Gegendemonstranten, KEINE Spur 🙂

    Die Rede von dem CDU-Politiker Marc Doll war ABSOLUT GEIL ! WAR HAMMER GEIL SOGAR !
    Werde mir alles nochmal angucken,
    Meine Bitte an PI:
    PI bitte bereitet alle Reden nochmal auf und stellt sie hier rein!

    Die die für einen Redner von der EDL (Eglish Defence League) übersetzt hatte war auch schon für Robert Spencer am 3. Oktober 2009 als Übersetzerin tätig^^ xD
    Ich war damals auch mit dabei xD Die ist knuffig (die hat auch n süßen Wuff wuff, der heute mit nem anderen Waui kommuniziert hat, war drollig xD)

    Die Engländer die da waren von der EDL waren cool drauf! Junge Junge die waren 17 oder 18 Stunden unterwegs! Die kamen extra aus England mit dem Auto nach Berlin !!
    Da kann sich manch einer ne Scheibe von denen abschneiden!

    Die Gedenkminute für die deutschen Bundeswehr Soldaten war auch gut!

    Ich möchte jetzt aber EISERNE KRITIK ausüben!
    Und zwar an alle die die hier so DUMMES Zeug screiben wie … „ich konnte heute nicht kommen weil ich arbeiten musste“, oder „ich konnte nicht kommen weil ich krank bin“ oder was auch immer.
    SO EINEN MÜLL lese ich JEDESMAL !!!!!!!!!
    JEDES MAL DAS GLEICHE !!!!!!!!!!
    MAN, AUF SOLCHE ANGSTHASEN kann PI gut verzichten !
    So ein Müll labern die !

    Ihr habt einfach KEINE EIER in der Hose !
    weil ihr Angst habt dass euer Gesicht bald in den Zeitungen ist, so what???? STEHT ZU EURER MEINUNG !!!!!)

    FUCK !!!!!!!

    So genug aufgeregt.
    Der Stefan von PI hats ja auch schon gesagt, er wünscht sich künftig auch mehr Leute, ihr sollt euch endlich mal trauen euzer Gesicht zu zeigen und nicht dauernd nur am PC sitzen und auf PI schreiben sondern selbst aktiv sein !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß
    Thomas Lachetta

  97. Ich muss den beiden CDU Politikern Respekt zollen, sie haben das Kind beim Namen genannt, ohne auf die Parteidoktrin Rücksicht zu nehmen!

    Chapeau, meine Herren!

    Auch die Dame (leider kenne ich sie nicht), die danach gesprochen hat und Byzanz waren sehr gut!

    Weiter so!

    Keep on rockin‘!

  98. Ich finde, wenn wirklich 100 Leute da waren, ist das ein gutes Ergebnis. In Anbetracht der Tatsache, daß unser Mobilierungspotential um ein vielfaches geringer ist als das der z.B. Gewerkschaften (wir können keine Busse aus jeder Ecke Deutschlands organisieren, keine großen Anzeigen schalten, keine Plakate kleben konnte man nicht viel mehr erwarten, wenn man ehrlich zu sich selbst war.

    Wenn wir damit 3 weitere für unsere Sache gewonnen haben, hat sich die Sache gelohnt. Wir müssen überall in Deutschland Kristallisationskeime bilden, an denen grosse kristalle wachsen können. Am Anfaan geht das ganz langsam, das Wachstum erfolgt aber exponentiell, ist also ab einem bestimmeten Punkt nicht mehr kontrollierbar.

    Auch die Opposition in der DDR hat ihre Zeit gebraucht, um sich effektiv zu vernetzen und war am Ende nicht mehr aufzuhalten.

  99. @honigbaer

    es waren 200 da.
    Wer sagt dass es nur 50 waren? 😀

    Die meisten waren so gegen 14:30 bis 15 Uhr da.

    LG
    Thomas Lachetta

  100. #148 mel gibs ihm (17. Apr 2010 19:30)

    Hier haben viele ein Rad ab. Es verstecken sich Millionen vor Lauter Muffe hinter dem Fernseher. Das ist das Problem.

    Nicht Muffe ist das Problem. Gleichgültigkeit. „Mir geht’s ja gut“. Und solange die Leute ihr „Deutschland sucht den Superstar“ kriegen, vielleicht noch die „Super-Pannenshow“, ist der Abend gerettet.

    Das ist Dekadenz und die ist das Problem!

  101. An alle Leute die hier am meckern sind (sind sowieso immer diejenigen, die nicht dabei waren): es war eine sehr gelungene Veranstaltung, sämtliche Reden waren hervorragend, die Teilnehmerzahl lag bei 200-250 und wenn die Tastaturrebellen und Berufsmeckerer auch mal ihren Hintern hochbekommen, sind es beim nächsten Mal noch mehr!

  102. #165 Erststimme_Thomas_Lachetta

    Sorry, 200 waren es nicht. Ich habe weiter oben schon geschrieben, 100-150. Es bringt doch nichts die Teilneranzahl zu beschönigen.

    _________________

    @Alle
    Ein Problem an der Demo war die geringe Aussenwirkung, zu wenig Laufkundschaft, wie man sagt.

    Die Reden waren sehr gut. Besonderen Dank für die emotionale Rede zur Stellung der Frau im Islam.

  103. Meine Güte ob jetzt 150 oder 200 oder 100 ist doch egal?

    Meine Schätzung ist 200. ohne etwas zu beschjönigen! aber NICHT unter 150!
    Wer da war, kann das bezeugen!

    Würde mich freuen, wenn endlich mal die User die immer groß ankündigen „Ich komme!“ auch WIRKLICH mal kommen.

    JEDES MAL das selbe !
    „Ich bin krank“, „ich muss auf ne Beerdigung“, „Ich muss zu ner Geburtstagsfeier“ „ich muss arbeiten“ usw.
    heisst es dann wenns es draif ankommt.

    SO EIN DUMMES Gelabber kann ich nicht mehr hören.

    Selbst in der Junge Freiheit Gruooe (mit über 600 Mitgliedern auf meinvz) wurde ich schon 2mal attackiert weil ich soviel „peinliches“ schreibe.
    Dabei waren sie selbst noch nie auf Demos weil sie schiss haben ihre Bilder in der Presse zu sehen.

    OMG !!!

    LG
    Thomas Lachetta

  104. @ #166
    Genau so siehts aus!Die Leute wollen ihre Ruhe..
    ..mal schauen wie lange sie die noch haben

  105. #161 Erststimme_Thomas_Lachetta (17. Apr 2010 21:02)

    Es waren so ca 200 Leute da =)

    Was für Leute? Superstars? Fußfetischisten? Sportangler?

    Es waren ca. 50 Leute dort und gefühlt ca. 100 Kameras…. Ein Teil davon sah zumindest auf dem Live-Stream ziemlich verdächtig nach „eher nicht PI“ (z.B. mit Dreadlocks) aus. Auch hat anscheinend jeder jeden geknipst. Schon das kann Grund genug sein, dort nicht hinzugehen. Das muss doch noch jeder für sich entscheiden dürfen!

  106. Ich war da, es gab sehr wohl deutsche Flaggen, wenn auch keine riesengroße.
    Enttäuschend war die Teilnehmerzahl. In der „Hochzeit“ dürften es so 200 gewesen sein. Es wäre phantastisch, wenn beim nächsten Mal wenigstens zehn Prozent der durchschnittlichen 40.000 PI-Leser dabei wären, also mindestens 400.
    Warum ist das nur so schwer?

  107. #99 Peter Blum
    Ich vermute mal, die meisten hier gehören zu den Anständigen im Land (nicht die, die Gas-Gerd einst meinte) und haben zudem noch was zu verlieren. Im Gegensatz zum linken Krawallpack genießen wir keinen medialen und politischen Vollschutz. Sehr viele Leute sprechen nur hinter vorgehaltener Hand und unter vier Augen aus, was wir hier offen diskutieren – ein Indiz dafür, dass in D wieder der Gesinnungsterror regiert. Außerdem gebe ich manchen hier recht, dass ein Großteil der Deutschen satt und träge ist und nur darauf achtet, dass man zweimal im Jahr in Antalya oder Hurghada All inclusive erlebt und dazwischen DSDS und Richter Hold bekommt.
    Das Volk ist noch längst nicht reif für flächendeckende Demos. Bis dahin wird es bei uns noch viel Blut und Tränen geben.

  108. @Chorleiter

    Warum das so ist?

    Die User haben eine Große Klappe im Internet.

    Verstecken sich hinter Pseudonyme und jammern über alles.

    Aber ihr Gesicht zu zeigen, davor habend ie meisten nur schiess.

    Schade.

    sorry harte Worte, ist aber so.

    Thomas Lachetta

  109. mal was anderes jetzt 🙂

    —————————

    Zum Wahlomaten zur NRW-Landtagswahl 2010
    http://www.wahl-o-mat.de/nrw2010/
    Mein (Thomas Lachetta) Ergebnis

    84 von 106 Punkten
    pro NRW

    70 von 106 Punkten
    REP

    66 von 106 Punkten
    ZENTRUM

    50 von 106 Punkten
    FAMILIE

    45 von 106 Punkten
    CDU

    41 von 106 Punkten
    FDP

    34 von 106 Punkten
    GRÜNE

    33 von 106 Punkten
    SPD

    Meine einzelnen Meinungen:
    (XXX steht für Doppelgewichtung)

    verkaufsoffene Sonntage verkaufsoffene Sonntage In Nordrhein-Westfalen sollen die verkaufsoffenen Sonntage abgeschafft werden.
    Ich stimme zu
    XXX

    Schulsystem Schulsystem Das dreigliedrige Schulsystem (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) soll erhalten bleiben.
    Ich stimme zu
    XXX

    Rauchverbot Rauchverbot Absolutes Rauchverbot in Gaststätten und Restaurants!
    Ich stehe neutral dazu

    Migranten im öffentl. Dienst Migranten im öffentl. Dienst Es sollen mehr Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im öffentlichen Dienst beschäftigt werden.
    Ich stimme nicht zu
    XXX

    Kita-Platz-Ausgleich Kita-Platz-Ausgleich Eltern, die für ihre Kinder unter drei Jahren keinen Kita-Platz in Anspruch nehmen, sollen eine zusätzliche finanzielle Unterstützung erhalten.
    Ich stimme nicht zu

    Kopfnoten Kopfnoten Die Kopfnoten für Schülerinnen und Schüler sollen beibehalten werden.
    Ich habe die These übersprungen

    Studiengebühren Studiengebühren Die Gebühren für das Erststudium an den Hochschulen in Nordrhein-Westfalen sollen wieder abgeschafft werden.
    Ich stimme zu
    XXX

    Autobahnnetz Autobahnnetz Das Autobahnnetz in Nordrhein-Westfalen soll ausgebaut werden.
    Ich stimme nicht zu

    Internetsperre Internetsperre Der Staat soll Internetseiten mit strafbaren Inhalten sperren dürfen.
    Ich stimme nicht zu
    XXX

    Kulturprojekte von Zuwanderern Kulturprojekte von Zuwanderern Das Land soll Kulturprojekte von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte weiterhin fördern.
    Ich stimme nicht zu

    Geldhilfe an Unternehmen Geldhilfe an Unternehmen Wenn das Land Unternehmen mit Geld direkt hilft, soll es auch Mitspracherechte bei Unternehmensentscheidungen erhalten.
    Ich stimme nicht zu

    Kernkraft Kernkraft Die Laufzeiten der Kernkraftwerke sollen verlängert werden.
    Ich stimme zu
    XXX

    Gentechnik Gentechnik Die Landwirtschaft in Nordrhein-Westfalen soll ausnahmslos gentechnikfrei sein.
    Ich stehe neutral dazu

    Kommunales Wahlrecht Kommunales Wahlrecht Alle Menschen, die dauerhaft in Nordrhein-Westfalen leben, sollen bei Kommunalwahlen wählen dürfen.
    Ich stimme nicht zu
    XXX

    Gewerbesteuer Gewerbesteuer Die Gewerbesteuer der Kommunen soll erhalten bleiben.
    Ich stimme zu

    Sozialleistungen für Deutsche Sozialleistungen für Deutsche Nur Deutsche sollen einen Anspruch auf Sozialleistungen haben.
    Ich stimme zu
    XXX

    Mindestlohn Mindestlohn Es soll ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn eingeführt werden.
    Ich stehe neutral dazu

    Frauenquote Frauenquote Einführung einer gesetzlichen Frauenquote für Aufsichtsräte!
    Ich stimme nicht zu
    XXX

    Eherecht Eherecht Die Ehe zwischen Mann und Frau soll weiterhin mit mehr Rechten verbunden sein als andere Lebenspartnerschaften.
    Ich stimme zu
    XXX

    islamischer Religionsunterricht islamischer Religionsunterricht An den Schulen Nordrhein-Westfalens soll islamischer Religionsunterricht in deutscher Sprache angeboten werden.
    Ich stimme nicht zu
    XXX

    Abitur Abitur An Gymnasien soll das Abitur weiterhin nach 12 Jahren abgelegt werden.
    Ich stimme nicht zu

    Schuldenbremse Schuldenbremse In der Landesverfassung Nordrhein-Westfalens soll eine Begrenzung staatlicher Schulden („Schuldenbremse“) verankert werden.
    Ich stimme zu

    Uni-Forschung Uni-Forschung Die universitäre Forschung soll sich stärker am Bedarf der Wirtschaft orientieren.
    Ich habe die These übersprungen

    Bleiberecht Bleiberecht Ausländerinnen und Ausländer, die bereits seit vielen Jahren geduldet in Nordrhein-Westfalen leben, sollen ein dauerhaftes Bleiberecht erhalten.
    Ich stimme nicht zu
    XXX

    Spitzensteuersatz Spitzensteuersatz Der Spitzensteuersatz soll gesenkt werden.
    Ich stimme zu

    kommunale Grundversorgung kommunale Grundversorgung Die kommunale Grundversorgung (Wasser, Strom, Gas, Abfall) soll in öffentlicher Hand sein.
    Ich stimme zu

    Krankenhäuser Krankenhäuser Weitere Privatisierung von Krankenhäusern!
    Ich stimme nicht zu

    Rechtsextremismus Rechtsextremismus Das Land soll weiterhin Projekte gegen Rechtsextremismus fördern.
    Ich stimme nicht zu
    XXX

    Kürzung Sozialleistungen Kürzung Sozialleistungen Wenn Arbeitslose ein Jobangebot ablehnen, sollen ihnen die Sozialleistungen stärker gekürzt werden.
    Ich stimme zu
    XXX

    Polizeipräsenz Polizeipräsenz Die Polizeipräsenz in der Öffentlichkeit soll erhöht werden.
    Ich stimme zu
    XXX

    Jugendstrafrecht Jugendstrafrecht Das Jugendstrafrecht soll nur bis zum 18. Lebensjahr angewendet werden dürfen.
    Ich stimme zu
    XXX

    Nachtflugverbot Nachtflugverbot Generelles Nachtflugverbot auf allen Flughäfen in Nordrhein-Westfalen!
    Ich stehe neutral dazu

    Ausbildungsplatzabgabe Ausbildungsplatzabgabe Unternehmen, die keine Ausbildungsplätze anbieten, sollen eine Abgabe zahlen.
    Ich stimme zu
    XXX

    Minarett-Verbot Minarett-Verbot In Nordrhein-Westfalen soll der Bau von Minaretten verboten werden.
    Ich stimme zu
    XXX

    Privatschulen Privatschulen Die Gründung weiterer Privatschulen in Nordrhein-Westfalen soll gefördert werden.
    Ich stimme nicht zu

    Parteispenden Parteispenden Unternehmen sollen auch weiterhin an Parteien spenden dürfen.
    Ich stehe neutral dazu

    Wählen ab 16 Wählen ab 16 Jugendliche ab 16 Jahren sollen bei Landtagswahlen wählen dürfen.
    Ich stimme nicht zu

    Steinkohle-Bergbau Steinkohle-Bergbau Das Land soll den Steinkohle-Bergbau in Nordrhein-Westfalen weiterhin finanziell unterstützen.
    Ich stimme zu

    Beste Grüße
    Thomas Lachetta 🙂

  110. Nachdem ich jetzt einige Kommentare hier gelesen habe, bin ich sehr enttäuscht. Ihren Hintern kriegen diese Internethelden nicht hoch, aber im Kritisieren und dumme-Sprüche- klopfen sind sie Weltmeister.

    Die Veranstaltung war sehr gut. Ich schätze, daß ca. 150 bis 200 Leute dort waren. Das absolute Highlight war die Rede von Marc Doll. Er zeigte klar auf, wie die Gefahr der fortschreitenden Islamisierung mit der gutmenschlichen Realitätsleugnung verknüpft ist. Und wie beides unsere Freiheit bedroht.

    Beeindrucken waren die englischen Kollegen von der EDL. Trotz Einstellung des Flugverkehrs machten sie die weite Fahrt von England nach Berlin. Und sie gaben uns den Tipp für die gefallenen deutschen Soldaten in Afghanistan eine Schweigeminute abzuhalten. Vielen Dank!

    Es liegt an uns, ob wir uns dieser Herausforderung stellen oder ob wir den Kopf in den Sand stecken. Nur im Internet anonym seinen Senf abzugeben, reicht nicht!

    Zur Zeit sieht es leider so aus: Von 10.000 Usern, die täglich PI anklicken, kommentieren vielleicht 100. Von diesen 100 ist maximal 1 bereit, auf eine solche Demo zu gehen. Das ist erbärmlich und beschämend!

    Danke an alle, die heute bei der Veranstaltung dabei waren. Ihr habt – wie die Teilnehmer letztes Jahr am 3. Oktober – wieder ein Zeichen gesetzt, daß wir nicht bereit sind, unsere Freiheit kampflos aufzugeben.

    N O S U R R E N D E R !

    Übrigens: Deutschlandfahnen waren auch genug da.

    S A N T I A G O

  111. Lieber Thomas Lachetta,

    was haben Sie denn gedacht? Dass zu einer Demo zur Unterstützung von Herrn Wilders 1000 Leute kommen? Politische Arbeit ist Sysiphusarbeit, insbesonders da, wo man ganz schnell abgestempelt wird.

    Der größte Betrug der Linken bestand darin, Hitler und seine Kumpanen als „rechts“ hinzustellen. Genau das ist auch der Grund, dass manche Diskussionen nicht über den Stammtisch hinaus kommen – obwohl jeder diese Diskussionen führt.

    Ich finde es hingegen nicht gerade zielführend, Menschen, die – aus welchen Gründen auch immer – nicht zu der Demo gekommen sind, als Angsthasen zu charakterisieren und die Begründungen als „Ausreden“ abzutun. Was haben Sie denn erwartet? Dass wie in Leipzig 1989 hunderttausende auf die Strasse gehen? Da haben Sie die Entwicklung aber ganz schön verpasst, am Anfang waren das nur wenige Dutzend.

    Das Volk erwacht aus seinem Phlegma, aus seiner Angststarre, in die es nach dem Erwecken aus dem Dornröschenschlaf durch die 68er gefallen ist. GENAU das bereitet denn Herren Staatlenkern massivste Kopfschmerzen. Diese Entwicklung fördere ich – mit politischem Engagement – parteilich (REP) und ausserparteilich (http://www.in-kuerze.de). Sie fördern das u.a. mit der Teilnahme an Demonstrationen. Ich finde das alles wichtig und – wie gesagt – auch der ist wichtig, der sich hier erstmal alles durchliest und zunächst im Freundeskreis spricht, oder vielleicht nur einmal im Monat 20 oder 30 Flyer oder Flugblätter in Briefkästen steckt. Je mehr passiert, um so besser.

  112. Hallo Leute,

    nachdem ich hier nun alle Kommentare gelesen habe, erlaube ich mir, ein kleines Fazit zu ziehen: Wie immer gibt es die Meckerer, die Miesmacher, die Realisten und Aktivisten! Alle sind sie hier wieder vertreten… Komischerweise ärgern mich die Miesmacher gar nicht so. Die Intensionen dieser Leute sind klar zu erkennen und sind nicht eines einzigen Kommentares wert. Was mich mehr ärgert sind die Meckerer…
    Wenn ihr es besser wisst und wenn ihr es besser könnt, dann engagiert euch!!
    Wenn zu wenig Deutschlandfahnen auf einer Demo waren, dann geht selbst hin und nehmt eure Deutschlandfahne mit!
    Wenn es mehr und bessere Flyer geben sollte, dann arbeitet in den PI-Gruppen mit oder gründet selber welche, da wo es noch keine gibt!
    Wenn mehr Werbung für eine Demo gemacht werden sollte, dann macht mehr Werbung oder helft, dass mehr Werbung möglich ist!
    Helft den wirklich Aktiven, wie man es noch besser machen kann. Bringt doch eure Ideen und eure Energien dort ein, wo sie etwas bewirken… Ist zwar schön, wenn ihr eure Tastatur damit beglückt aber in den PI-Gruppen wird die Musik gespielt!!
    Jeder jetzt Aktive hat hier vielleicht auch nur eine Zeit lang geschrieben, bis er sich gesagt hat, da muss man was machen… ich werde mich jetzt engagieren!! Wann seid ihr soweit?? Wie lange wollt ihr hier nur meckern? Tut etwas, es ist auch eure Zukunft!!

    Anarchie2011

  113. Die Berliner PI-Gruppe bedankt sich ausdrücklich für die angereisten, engagierten PI-Gruppen aus dem Bundesgebiet. Wirklich toll, dass ihr euch mit dem Auto, Kleinbus und der Bahn auf den Weg gemacht habt, Hut ab!!!!!! Wir Berliner versprechen ausdrücklich einen „Gegenbesuch“ bei einer ähnlichen Veranstaltung. Diese Demo kann nur ein Anfang gewesen sein. Wir müssen diesen „Grundrechteverweigerern“ einheizen. Das dürfen die nicht ungestraft tun!!! Organisiert Demos, es werden nach und nach mehr Teilnehmer werden, die Ängste werden schwinden, der Mut wird steigen!!!

    Natürlich auch ein riesen Dankeschön und absoluten Respekt an die, welche sogar Ländergrenzen überwunden haben, um zu dieser Demo zu kommen. Ihr habt den „Hinter-den-Ofen-hockern“ ganz klar den Spiegel vor das Gesicht gehalten. Toll und nochmal Respekt!!!

    Hoffentlich sehen wir uns alle bei einer neuen Aktion wieder und hoffentlich sehen wir dann auch neue Gesichter…

    Kommt gut nach Hause, bis bald

    Anarchie2011

  114. #146 mel gibs ihm (17. Apr 2010 19:17)

    Ich habe mit keinem Wort gesagt, daß ich das gut finde. Ich habe den Link zu dem WON Artikel hier gepostet, damit sich evtl. welche von UNS zu Wort melden.

    Und ein wenig Lachen tut auch mal gut.

    Was die Gutmenschen so alles an Artikeln in die Welt [sic] setzen!

    .

  115. Ich fasse mal einige hier vorgetragene Kritik zusammen:
    zuwenig Leute
    keine Deutschlandfahnen
    keine Wegbeschreibung
    keine organisierten Busse
    nicht genug drauf hingewiesen worden

    all diesen Kommentatoren sei gesagt:
    PI ist nicht eure Mutti!
    IHR seid PI, wenn ihr hier schreibt,
    IHR könnt Infomaterial zusammentragen, dahinfahren – mit oder ohne D-Fahne, Busse organisieren, usw.
    Diese Meckerei finde ich dagegen nicht angebracht.

    Außerdem waren wir ca 150, es gab D-Flaggen, organisierte Busfahrten.

  116. Der Wahlomat funktioniert!

    1.Platz: Pro-NRW
    .
    .
    .
    .
    .
    vorletzter Platz: Grüne
    letzter Platz: SED

    😉

  117. #99 Peter Blum (17. Apr 2010 16:45)
    Aber mal ehrlich, ist das nicht ein wenig traurig das nur so wenig Leute gekommen sind?

    Ich mein 80 Leute? Was Honigbär schreibt ist sehr betrüblich. Irgendwie sollte das besser laufen. Hatte ich echt gehofft….ok, muß mich an die eigene Nase packen. Bin ja auch nicht dort. Dann wären es halt 81 Peoples.

    Nein, wir wären dann eben NICHT 81 Leute, sondern mindestens 300. Jeder Mensch ist in einer gewissen Weise repräsentativ für eine größere Gruppe und so KEIN reiner Individualist. Wissenschaftliche Studien befragen schließlich ebenfalls nicht die gesamten 80 Millionen Bürger für ihre Zwecke, sondern höchstens 200 bis 1000. Das reicht um die Denkweise der gesamten Bevölkerung zu erfassen. Deswegen auch Kants philosophischer Leitsatz: „Handle so, daß die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könne.“
    Was ich damit sagen will: Mit dieser Denkweise bräuchte ich z.B. erst garnicht demokratisch wählen gehen, weil meine eine einzige Stimme sowieso nichts ausmacht. Da schau ich lieber Fern oder poste Kommentare auf PI.

    Wie man mir wohl anmerken kann bin es langsam einfach nur leid. Meine Füße schmerzen vom langen Tag, ich bin erst grad in meine wiedergekommen und zudem bitter enttäuscht auf jene Kommentatoren, welche heute ihren freien Tag hatten, zudem die wenigen Demo-Teilnehmer beklagen und gleichzeitig zwischen 14:00 und 17:00 Uhr ihren Senf auf PI posten. Ich bin kein reicher Student und die 20 Euro Fahrtkosten sind für meine Verhältnisse wirklich nicht wenig. Aber 20 Euro ist mir Europa schon wert. Naja, andere investieren es lieber in vier schachteln Zigaretten oder sonst was. Ach, jedem das seine.

  118. #148 mel gibs ihm (17. Apr 2010 19:30)

    Mit Bürgerkriegsrhetorik werden jene Bevölkerungsschichten, die wir im Kampf für die Freiheit und gegen die Islamisierung dringend brauchen, verschreckt bzw. für unsere Sache nicht gewonnen.

    Wenn wir die Menschen erreichen wollen, sind wir -ganz genauso wie alle anderen Interessengruppen- dazu gezwungen, mittels der in der Demokratie zulässigen Mittel Einfluß zu nehmen auf die öffentliche Meinung, die Politik und deren Entscheidungen.

    Seriöse politische Arbeit ist der einzig mögliche Weg, nicht aber die Gewalt.

    Wir brauchen keine neue RAF, wir brauchen unsere Leute/unsere Interessenvertreter und Verbündete in den Parteien, den Parlamenten, Behörden, in der Justiz, in den Kirchen, in den Medien, in den Schulen und Hochschulen. Dort spielt die Musik der Macht, dort müssen wir oder unsere Verbündeten präsent sein!

    Noch ein Tipp: Denken Sie nicht immer nur kurzfristig und in Schubladen. Denn das führt in die totale Isolation, in die ausweglose Feindschaft, in den Untergang.

  119. Die Berliner PI-Gruppe bedankt sich ausdrücklich für die angereisten, engagierten PI-Gruppen aus dem Bundesgebiet. Wirklich toll, dass ihr euch mit dem Auto, Kleinbus und der Bahn auf den Weg gemacht habt, Hut ab!!!!!! Wir Berliner versprechen ausdrücklich einen „Gegenbesuch“ bei einer ähnlichen Veranstaltung. Diese Demo kann nur ein Anfang gewesen sein. Wir müssen diesen „Grundrechteverweigerern“ einheizen. Das dürfen die nicht ungestraft tun!!! Organisiert Demos, es werden nach und nach mehr Teilnehmer werden, die Ängste werden schwinden, der Mut wird steigen!!!

    Natürlich auch ein riesen Dankeschön und absoluten Respekt an die, welche sogar Ländergrenzen überwunden haben, um zu dieser Demo zu kommen. Ihr habt den „Hinter-den-Ofen-hockern“ ganz klar den Spiegel vor das Gesicht gehalten. Toll und nochmal Respekt!!!

    Hoffentlich sehen wir uns alle auf einer neuen Aktion wieder und hoffentlich sehen wir dann auch neue Gesichter…

    Kommt gut nach Hause, bis bald

    Anarchie2011

  120. So, bin zurück in Nürnberg. Soll mir keiner kommen von wegen zu weit blablabla, geht alles wenn man will (PI-Gruppen!).

    Super Veranstaltung, Spitzenredner, schönes Wetter, interessante Gespräche danach im nahegelegenen Restaurant. Keine Ahnung wie es im Livestream rüberkam, die Teilnehmerzahl betrug im Schnitt jedenfalls 150 Leute (+Polizei u. Presse).

    Erbärmlichst allerding so mancher Kommentar hier. Von wegen, es waren keine Deutschlandflaggen zu sehen! Hättet ihr euch gefälligst selbst ein Bild gemacht und wärt auch gekommen anstatt daheim zu hocken und über geringe Besucherzahlen zu meckern! Idioten.

  121. # 186 MAt
    Ich schließe mich diesem positiven Fazit an. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg, vor allem für die Vernetzung der PI-Gruppen untereinander. Es waren Super-Leute da, aus Köln, München, Aachen, Braunschweig, Berlin, sogar aus den Niederlanden und England, und sie haben sich persönlich kennen gelernt und ausgetauscht. Darauf können wir in Zukunft aufbauen.

  122. Nur mal so…
    weil ich sie gezählt habe. Es waren 150.
    Zwar für mich immer noch viel zu wenige
    (die Leute kamen aus NL und sogar GB, viele aus München, Nürnberg, Frankfurt, Köln usw. hätte man annehmen sollen, dass alleine aus Berlin 1000 aufmarschieren).
    Aber immerhin, die Redner waren Spitze, jeder auf seine Art, absolut fundiert und sachlich!
    Dazu die angenehme Überraschung, dass es sich bei den Teilnehmern um Menschen (ich will jetzt mal nicht sagen Intellektuelle) mit Bildung und Grips handelte, was man ja leider bei Rotgrüninnen oder Rechtsaußen so nicht sagen kann.
    Bei solcher „Auslese“ können wir nur gewinnen. Wir müssen es nur wollen!

  123. #178 ThomasV (17. Apr 2010 22:49)
    […]

    Der größte Betrug der Linken bestand darin, Hitler und seine Kumpanen als “rechts” hinzustellen. Genau das ist auch der Grund, dass manche Diskussionen nicht über den Stammtisch hinaus kommen – obwohl jeder diese Diskussionen führt.

    Sehr, sehr richtig und wichtig .. Danke

    Zum Thema:
    Ich fand die Solidaritätskundgebung für Geert Wilders einen vollen Erfolg.
    Wir sollten hier nicht das Haar in der Suppe suchen, sondern eher das Positive dieser Veranstaltung hervorheben.
    Technisch gesehen, also mit Livestream, war das für mich die bisher beste Veranstaltung die ich bei PI miterleben durfte.
    Danke an alle gleichgesinnten, die heute in Berlin waren.

  124. @ #175 Erststimme_Thomas_Lachetta

    Schulsystem Schulsystem Das dreigliedrige Schulsystem (Hauptschule, Realschule, Gymnasium) soll erhalten bleiben.
    Ich stimme zu
    XXX

    ____________________________

    Irgendwie kann ich das anhand deines Bildungsweges nicht wirklich nachvollziehen…das System hat es dir doch nicht ermöglicht, das zu erreichen, was du wolltest, soweit ich weiß…

  125. #145 Mastro Cecco (17. Apr 2010 19:14) #111 Asha (17. Apr 2010 18:11)
    60 Leute auf ner lange angemeldeten Demo, bei einem Blog den täglich ca. 50.000 Leute lesen. Schwach. Dabei fragt man sich, wie das sein kann.

    Zunächst einmal ist PI keine professionelle politische Organisation, keine Partei o.ä. Es ist nur ein von einer Handvoll Privatpersonen betriebenes Blog, es gibt keine irgendwie kodifizierte, greifbare gemeinsame Ideologie, keine Mitgliedschaft, nichts.
    Aber auch wenn: Fast alle Organisationen kämpfen mit schwacher Beteiligung ihrer Mitglieder/Anhänger. Die Kirchen, die Parteien, die Gewerkschaften, auch die sind von diesem Problem betroffen, meist weil sie nicht ausreichend auf die gesellschaftlichen Veränderungen bzw. auf die heutigen Bedürfnisse und Erwartungen der Menschen eingehen.
    Es nützt absolut nichts, über die Dekadenz und Faulheit der Wohlstandsbürger zu schimpfen. Dadurch erreicht man rein gar nichts. Man muß sich stattdessen überlegen, wie man die Menschen unter den heutigen Bedingungen zur Aktivität motivieren und mobilisieren kann. Mit anderen Worten: Wir brauchen Instrumente, die minimalen Aufwand erfordern und maximale Wirkung entfalten.

    Beispiel: Die erfolgreiche Anti-Zensur-Bewegung in der BRD hat auch Demonstrationen durchgeführt, und sie hat sich in Form der Piratenpartei in klassischer Weise organisiert. Voraussetzung und Katalysator für diesen Erfolg waren allerdings neuartige Instrumente, die zum Aufbau einer großen, konfliktfähigen und einflußreichen Streitmacht geführt haben. So konnten wir das Wahlergebnis signifikant beeinflussen und das Zensurgesetz der BRD-Regierung stoppen. Und wir werden die Zensurpläne der EU-Kommission genauso energisch bekämpfen.

    Es gibt also empirisch nachweisbare Beispiele, wie vermeintlich machtlose Bürger durch ihr fast unsichtbares, aber gemeinsames und sehr entschlossenes Handeln zum Machtfaktor wurden.

    Denkt daran: Der Feind hat viel, viel mehr Muskelkraft als wir. Darum müssen wir mit Köpfchen vorgehen, das ist unsere einzige Chance.

    #146 mel gibs ihm (17. Apr 2010 19:17) #141 scrualla (17. Apr 2010 18:59)

    Super. Alle Integrationsverweiger und stinkfaule Schweine bewerben sich bei Castingshows und alles wird gut. Wieviel Scheiße kann man denn noch veröffentlichen? Wer kein Bock hat sich zu integrieren braucht kein Casing, sondern
    @

    Ich kann euch beruhigen, auch wenn wir hier, we gesagt nur maximal zur Zeit 70 000 sind, diese Zahl ist nicht relevant zum Bekanntheitsgrad, denn eben dieser Grad ist nun schon weit über den Wert von 70 000.
    Das wichtigste ist…..steter Tropfen höhlt den Stein……und im Kleinen in der Nachbarschaft geht viel.
    Denn Veranstaltungen und gut gemeinte Auftritte in der Öffentlichkeit sind zwar bewunderswert , wie auch dankenswert, aber das wichtigste geht wohl einher in der Unterstützung der Meinungsbildung vor Ort und da ist PI schon mehr als merklich bekannt und das ist auch gut so.

    Gruß

  126. Mein Gott ….Leute begreift doch endlich mal….der Islam und das Asyl ist das Problem,..( 2/3 mehrheit im Bundestag, Weigerung der SPD dies zu ändern…..die Burschen weigerten sich von 1978-1993 …..( Asylkompromiß)…dies zu tun.

    Und so haben wir also den Mist hierdrin.

    Wer sich dafür echt mal interresiert, der soll sich mal an den Obst und Gemüsegroßmärkten der Großstädte umschauen und nicht zu vergesssen an den Beamten dort….oder wie es so schön heißt…….DIE VERANTWORTLICHEN…..!!!

    Die Händchenaufhaltern…..****Obersmiley***

    Gruß

    PS:…..Ehrliche Leute aus Nürnberg, Köln, Stuttgart,Hamburg…..Berlin sowieso können da viel berichten.

    Die türkischen Banken …….ein Thema für sich, aber für Spürnasen ein guter und reichhaltiger Bereich.

    Gruß

  127. Nun ja es gibt nie einen Tag der allen passt aber eins kann ich dazu sagen, heute gehen hunderte oder mehr Kinder in Deutschland zur Kommunion.
    Organisatorisch ist das nicht so günstig einen Tag vor einem christlichen Fest zu wählen.

  128. Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass das RBB-TV keinen Bericht brachte.
    Der Unmut im Volk ist gross über die Moslems und die Angst der Machthaber ist noch grösser.

  129. Ich möchte #177 Santiago beipflichten: wenn alle die im Kritisieren groß sind, auch ihren Hintern erheben würden, könnten wir mehr bewegen. Es ist einfach, nur per Tastatur zu demonstrieren und die hervorragenden Reden von Marc Doll, René Stadtkewitz, Byzanz, dem EDL-Redner usw. später bei PI nachzulesen oder im Video zu hören. Sich selber auf den Weg zu machen ist eine andere Sache. Respekt verdienen deshalb all jene, denen kein Weg zu weit war, um bei der Demo ihre Solidarität mit Wilders zu zeigen. Das betrifft Mitglieder der anderen PI-Gruppen, es betrifft die Mitglieder der EDL die extra aus England angereist waren und es betrifft in besonderem Maße auch einen Niederländer der sich auf den Weg nach Berlin gemacht hatte, um ein Transparent mit der Aufschrift „Geert Akbar“ zu präsentieren. All jenen gebührt Dank und Anerkennung!

  130. @The English guests of the EDL at this rally
    Thank you very much for your coming to Berlin and the words on the stage. It was amazing, that you came by car to Berlin, because the distance from England to Berlin. You showed us, how important the fight for freedom of speach, our values and culture in Europe is.
    We must stand together for our future in Europe, that we can save Europe. It´s so cool, that we were called „Little Geerd Wilders´“ and freedom fighters at this rally. But it´s the truth. In the future much more people must come to our rallies. All the best for the future for you from a German freedom loving woman, who was at this rally.

    @MAt
    Hiers siehst du einen Gruß von mir an die Engländer, natürlich in Englisch 🙂
    Auch wieder eine Gelegenheit für total private Fremdsprachennutzung. Ich muss in meinem Job keine Fremdsprache nutzen.

  131. Leute, redet diese wirklich gut gemeinte und auch erfolgreiche Aktion nicht schlecht.

    Man tut den Verantwortlichen, die Aufwand und Mühe nicht gescheut haben Unrecht wenn man jetzt mit Erbsenzählerkritik die ganze Sache schlecht reden will.

    Der Anfang ist gemacht und der war sehr gut!
    PI das habt Ihr SUPER gemacht!

    Danke an alle Initiatoren die dieses auf den Weg gebracht haben!

    Grüße an PI aus München …

  132. Prima, ich denke, die Demo war ein Erfolg, weil friedlich und sachgerecht. Mit der Zeit werden mehr Leute kommen. In Zukunft müssen wir mehr Werbung machen. Jeder bzw. jede jeden Tag eine gute, d.h. antiislamische Tat. Und unsere Sache kommt in die richtige Richtung ins Rollen! 🙂

  133. Freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat statt islamischer „Gottes“-Staat! Grundgesetz statt Scharia!

  134. Zum Wahl-o-mat:

    81 von 94 Punkten
    pro NRW
    76 von 94 Punkten
    NPD
    67 von 94 Punkten
    REP
    63 von 94 Punkten
    ZENTRUM
    36 von 94 Punkten
    CDU
    32 von 94 Punkten
    FDP
    30 von 94 Punkten
    SPD
    25 von 94 Punkten
    GRÜNE

    Zum Thema:

    Erst einmal vielen Dank für den Mut und das Arrangement von den Leuten, so eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, absoluten Respekt, habe mir die Reden auch alle angehört und fande sie, manchmal ein wenig zu lang, aber dennoch sehr gut.

    Auch die Übertragung war qualitative Spitzenklasse, Dank an die Leute von der Technik.

    Warum ich nicht da war…
    Ich hatte Zeit und auch Geld um von Hannover nach Berlin zu reisen..
    Tat es aber nicht, weil ich, wie ganz am Anfang schon schrieb, die patriotische Seite bei Pi ein wenig vermisse.
    Ich habe Verständnis für all die USA und Israel-Fans hier, mich interessieren diese Länder nun mal nicht so, für mich ist es unvorstellbar auf eine Demo zu gehen, wo USA-Flaggen geschwenkt werden, wie das bei PI nun mal der Fall ist.
    Und ich weiß ganz genau, das ich mit meiner Meinung hier nicht alleine stehe.

    Dennoch dank an Pi und alle die diese Seite unterstützen.

    Gruss

    Lindener

  135. Meinen Dank und grosse Anerkennung an alle, die diese Aktion für Geert Wilders organisiert und durchgeführt haben! Ich hatte allerdings auch mit wesentlich mehr Unterstützern gerechnet…. Aber immerhin, ein Anfang ist gemacht!
    Leider konnte ich aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen und hatte auch nur kurz die Möglichkeit, Byzanz im Live-Stream zu sehen und zu hören. Toller Beitrag!
    Daher auch meine Frage an PI: Könnte man dieses Ereignis nicht auch noch auf DVD brennen und uns PI-lern gegen eine angemessene Gebühr anbieten?

  136. Dies ist mein erster Kommentar auf PI-News. Ich lese zwar seit Jahren hier mit und gehöre zu PI-Berlin, habe mich aber erst heute im Blog angemeldet.

    PI: Herzlich willkommen!

    Für mich als Berliner war es kein großer Akt nach Mitte zu fahren und Präsenz zu zeigen. Umso mehr freute ich mich über die Besucher aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland, besonders die Mitglieder der EDF, die über 17 Stunden lang nach Berlin gefahren sind!

    Um es nochmal mit deren Worten zu sagen:

    United we stand – divided we fall!

    Noch waren wir ein kleines Häuflein, aber auch die legendären Montagsdemos haben als laues Lüftchen begonnen und waren später ein unwiderstehlicher Orkan!

    Ich freue mich auf die nächste Demonstration!

    repetierer

    p.s.: Noch ein dickes Danke an alle Helfer, Organisatoren und natürlich an die Redner!

  137. #99 Peter Blum
    # 71 Jim Panse

    Wir von pro NRW schwenken die Deutschlandfahnen! Immer und überall!! Auch wenn es uns die Polizei (wie z.B. auf den Kundgebungungen letztes Jahr in Bonn und in Radevormwald) verbietet, weil es „provoziert“ und die „Gefühle der Muslime verletzt“! Die Schilder der Kopftuchfrauen in Bonn, auf denen stand: „Wir werden uns niemals assimilieren“ waren hingegen (außer für uns) natürlich kein öffentliches Ärgernis.

    Zum Abschluss großer Veranstaltungen singen wir immer die deutsche Nationalhymne. Das gibt uns Kraft, für die Interessen unserer einheimischen Bevölkerung zu kämpfen, obwohl das ja verboten ist.

    Klar, dazu braucht es Mut. Wir werden, auch von den eigenen Landsleuten, überfallen, auf jede Art und Weise übel angemacht und beschimpft und werden in den Medien als Nazis stigmatisiert. Egal, jetzt erst recht!

    Warum so wenige zu den Demos kommen? Weil wir, typisch für die Deutschen, nicht zusammen halten. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Und wenn PI/PAX-Leute unsere Fahne nicht schwenken, weil sie nicht in die „rechte Schmuddelecke“ der pro-Bewegung gedrängt werden wollen, finde ich das sehr traurig und verletzend und umso scheinheiliger,wenn diese Menschen heimlich dann doch Pro wählen …

    Auch in Marxloh mussten wir die Fahnen auf dem Rückmarsch von der Merkez-Protzmoschee einziehen. Aber wir lassen uns nicht einschüchtern: Nur auf politischer Ebene kann etwas bewirkt werden! Und wer zu feige ist, sich zu uns zu bekennen, der soll halt die sauberen Deutschlandvernichtungsparteien wählen und seiner Frau schon mal ein Kopftuch kaufen.

    Dennoch: Großen Respekt all denjenigen PAX/und PI-Leuten, die zwar in der Öffentlichkeit immer noch die Nase über uns rümpfen (obwohl sie uns oft gar nicht kennen und auch gar nicht kennenlernen wollen), aber dennoch der gemeinsamen Sache dienen! Dank euch allen!

  138. Die gestrige Demonstration war ein Erfolg. Jedes große Feuer beginnt mit einem Funken und dieser Funke war PI-Berlin! Meinen Dank hierfür.

  139. #93 mike hammer (17. Apr 2010 16:29)

    #77 Deutscher_Ritterorden (17. Apr 2010 16:22)

    mit einem fahnenträger der eine sichtbare KIPPA
    auf hat wäre die sorge wegen der rechten ecke unbegründet. würde sich der fahnenträger einen
    jüd. gebetsschal TALIT umhängen könnte man sogar die reichskriegsfahne hissen!

    Aus Erfahrung kann ich hier für Berlin sagen: auch das nützt nichts! Man wird trotz allem als Nazi beschimpft. Das haben wir schon erlebt. Selbst mit Israelfahne….ist man Nazi.

  140. Einer der besten Demos auf den ich ich auf islamkritischer Seite jemals war, man spürte den Zusammenhalt und die Solidarität untereinander.
    Es waren nicht viele jedoch hatte man einfach Spaß.
    So kann es weitergehen. Sehr gute Reden und kein plumpes Bashing irgendwelcher Minderheiten.
    Bei der Schweigeminute für die gefallenen deutschen Soldaten. hätte man jedes Blatt fallen hören, auch die Politisten und alle Passanten und Gegner schwiegen.
    Ich werde auf jeden Fall auf jede weitere Demo von PI und PAX gehen.
    Es war ein gute glaubwürdige Aktion.
    Es war ein guter Tag für die Bewegung.

  141. @asha
    -Wir haben allein in Berlin tausende Flyer verteilt.
    -Wir haben bundesweit und europaweit in unzähligen Netzwerken, Blogs, auf Websiten und in Foren geworben.(seit Wochen und Monaten teilweise)
    -PI bundesweit war informiert, alle Gruppen.
    -Es gab eine Mitfahrzentrale.
    -Mit der Planung wurde schon vor Monaten angefangen.

    Es würden den Rahmen sprengen, wenn ich alles ins kleinste Detail schildern würde, was wir getan/organisiert haben, inklusive der Veranstaltung danach:ein Treffen mit ca. 80 Demonstrationsteilnehmern.

    Wir haben alles getan, was Du vorschlägst. Was sollten wir noch machen? Werbung im öffentlich-rechtlichen TV?

  142. Für den Anfang nicht schlecht. Deutschland macht es einer Gegenbewegung auch sehr schwer.
    Dabei wurde schon viel erreicht: Anti-Islamisierung zu etablieren, Rechtspopulismus ist nicht mehr auf Naziniveau, political correctness ist durchgebrochen, Türken und Muslime erfahren endlich Kritik über ihr Fehlverhalten, über die Missstände darf gesprochen werden, Ehrenmorde werden geächtet, öffentliche Berichterstattungen über türkischen Nationalismus und Islam. Das alles hat die konservative Gegenbewegung erreicht, nicht die linksreaktionären Gutmenschen. Und 300 Bürger vor Ort sind auch ein kleiner Erfolg.

  143. I want to express my gratitude to the members of the EDL for taking such a long trip to Germany and joining us on the rally.
    Together we are strong! Thank you for your support!

    Vielen, lieben Dank an die Teilnehmer aus den Niederlanden und der Schweiz, denen ebenso kein Weg zu weit war, um uns zu unterstützen!

    Ebenso vielen, herzlichen Dank an die Teilnehmer, die aus allen Ecken Deutschlands angereist waren und ebenso sehr weite Wege und viele Mühen auf sich genommen haben, um uns zu unterstützen!

    Ein Dankeschön natürlich auch an alle anderen Teilnehmer!!! Wir haben uns über jeden gefreut und jeder war wichtig!

    Die Redner sollen auch nicht unerwähnt bleiben!
    Euch sei gedankt für Euren Mut und Eure Zeit!
    Es ist mir bewusst, was es bedeutet, die Wahrheit laut in der Öffentlichkeit auszusprechen. Das ist sehr tapfer und lobenswert.

    Danke an die Leute, die für unsere Sicherheit gesorgt haben und auch für die Sicherheit einiger Teilnehmer.

    Mein Dank gilt auch den Organisatoren!
    Ich grüße und danke allen, die ich vergessen habe zu erwähnen und ich danke PI Berlin. Speziell einer Person, deren Namen ich nicht nennen kann, aber diese Person hat einen erheblichen Anteil an der Organisation: Danke!

    Dieser Tag hat mir gezeigt, das wir nicht alleine stehen und wir werden weiter machen! Es lohnt sich. Ich bin sehr optimistisch, dass wir in der Zunkunft viel erreichen werden und viele Mitstreiter gewinnen werden.

  144. An alle Kritiker und Klugredner: Macht es besser und hört auf nur Tastenhelden zu sein.
    Davon haben wir schon genug….bringt uns aber rein gar nichts.

  145. @214 NachdenklichBerlin vielen Dank für die Demo. Es war ein wirklich schöner Tag und die 650 KM Anreise haben sich für uns alle gelohnt.
    Besonders dafür, dass die Redner wirklich gut waren. Können sich einige eine Scheibe abschneiden.

  146. Es war eine sehr erfolgreiche Veranstaltung. Sicherlich ist die Teilnehmerzahl zu kritisieren, wobei sie m.M.n. zu Hochzeiten bei ca. 350 – 400 lag. Es ist ein Anfang, der sich sehen lassen kann. Ich denke, die eine musikalische Pause war u.a. ein Grund dafür, daß sich die Teilnehmerzahl reduziert hat.

    Die Reden waren alle samt aufrüttelnd, jede auf ihre Art und Weise. Vor allem, weil jeder, der was sagen wollte, auch das sagen durfte, was er wollte. Die Rede der EDL z.B. war nicht eingeplant – aber es ging um die Meinungsfreiheit. Es war daher eine Ehre für alle Teilnehmer, daß auch die EDL zu Wort kommen konnte.

    Mein Dank gilt allen Teilnehmern, die auch aus dem benachbarten Ausland angreist sind, und natürlich der Berliner Polizei, die mal wieder einen guten – und vor allem ruhigen – Job gemacht hat. Ich glaube, das war für die Berliner Polizei gestern fast wie Erholungsurlaub. 🙂

    Und an alle Kritiker oder Meckerer: Macht es besser! Meckern und kritisieren kann jeder – aber seinen Arsch bewegen und aktiv werden…? Denkt mal drüber nach!

    Bis zum nächsten Mal…

  147. Ich war dort und würde die Zahl der Anwesenden auf etwa 150-200 schätzen. Wie viele der Anwesenden aber Veranstalter/Funktionäre waren kann ich schwer einschätzen. Ein halbes Dutzend Gegendemonstranten war da bestehend aus ein paar jungen Mädchen mit einem Schreibblock auf dem mit Textmarker sowas geschrieben stand wie „Gegen Geert Wilders! Für Leben miteinander!“ oder so ähnlich. Ich hatte den Eindruck es waren Niederländerinnen die in Berlin studieren. Sie verhielten sich still und standen mitten unter uns, ich hatte den Eindruck es fiel vielen gar nicht auf dass sie „Gegendemonstranten“ waren, so still waren sie. Ich habe mich unwillkürlich gefragt ob sie auch auf einer Islamisten-Demo mit ihrem Schreibblock gestanden hätten. Und falls nicht, ob sie mit ihrem Slogan für ein Leben miteinander dann nicht auf der falschen Demo standen.
    Ich würde mich selbst eher links einordnen, bin aber das was man wertekonservativ nennt.
    Ich bin längst nicht in allem mit der mehrzahl der Poster hier einer Meinung aber es war mir ein Anliegen dort zu stehen für die Redefreiheit. Ich muss Ansichten nicht teilen um das Recht zu verteidigen, dass sie geäußert werden dürfen. In diesem Fall trifft es sich, dass ich Wilders in der Sache Recht gebe. Allgemein aber sind mir Liberale ein Gräuel. Sie vertreten mir allzu oft ein Faustrecht des Kapitals.
    Wir werden wohl keine Freunde werden, der Geert und ich. Aber ihm gebührt mein RESPEKT für den Mut mit dem er für seine Ansichten auch gegen härtesten Widerstand steht. Auf der Demo gab es nicht mal einen Hauch von Widerstand. Wo wart ihr?

  148. @ #207 Milli Gyros

    Vielen Dank und Kompliment zu dieser Haltung! Ich denke, das musste einmal gesagt werden! Bei der Fussball-WM 2006 waren wir alle Patrioten und hatten uns nicht gescheut, unsere deutschen Farben zu schwingen. Warum ist sowas nicht möglich (oder gewollt) wenn’s politisch wird? Sind wir dann plötzlich keine Patrioten mehr? Und das hier im PI-Block. Ich kann’s kaum glauben…..

  149. Hier mein Eindruck:

    Die Veranstaltung war ein Erfolg. Ihr solltet euch nicht an den Besucherzahlen festbeisen. Berlin liegt ziemlich dezentral. Es waren inklusvi Leute einsammeln für mich hin und zurück 1400 km. Die sich aber gelohnt haben.

    Vor allem die Teilnahme einer Delegation der EDL. Thanks to the english People.

    Wir sind ja alle mehr oder weniger Kritiker der EU. Aber, wir sind für ein einiges, freies Europa! Und der Kampf gegen den Islamfaschismus wird die Völker Europas einigen. Aber anders als die Eurokraten es wollen!

    Die Redner, Herr Doll, Herr Stadtkewitz sprachen klare Worte. Das sie vorher betonten, nicht für die CDU zu sprechen, war eine klare Ansage. Ich denke beide werden keine Zukunft in diese Partei mehr haben. Aber beide sind mit Sicherheit die Grundlage für eine neue Bürgerpartei, von der sich auch viele integrierte Migranten vertreten werden finden.

    Der Ablauf war gut organisiert. Keine nennenswerte Störungen. Gelangweilte Polizisten, die sich über die Fußballbundesliga unterhielten und das schöne Wetter genossen.

    BPE/PI hat gezeigt, wie konstruktive Islamkritik aussieht. Ohne Hetze, rein durch nicht wiederlegbare Fakten.

    Sie Solidariät mit Geert Wilders, die im Vordergrund stand, steht aber für die Solidarität aller freiheitlich demokratischer Bürger Europas. Es geht nicht mehr nur um Deutschland, Holland etc. Es geht um die Freiheit in Europa, in der Welt!

Comments are closed.