Eine der beiden muslimischen Attentäterinnen, die im Dienste des bekannten tschetschenischen Warlords Umarow die Terroranschläge in der Moskauer Metro verübten, war die erst 17-jährige blutjunge Witwe Dschennet Abdurachmanowa (Foto), die ihr Leben aus Rache für ihren an Silvester getöteten „Emir von Dagestan“ Umalat Magomedow wegwarf.

20 Minuten berichtet:

Dschennet Abdurachmanowa aus Dagestan (hatte) ihren Partner per Internet kennengelernt, als sie 16 Jahre alt war. Dabei handle es sich um Umalat Magomedow, der sich auch „Emir von Dagestan“ nannte.

Er soll dem mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge, Doku Umarow alias der „Emir vom Kaukasus“, nahegestanden haben. Nach einem ersten Treffen mit Magomedow sei die junge Frau „quasi“ zum Zusammenleben mit ihm gezwungen worden.

Ob die beiden tatsächlich verheiratet waren, ließ sich zunächst aber nicht bestätigen: Auf dem Foto tragen sie keine Eheringe. Laut den Ermittlern wurde Magomedow am 31. Dezember während einer Polizeikontrolle in Chassawjurt im Westen Dagestans erschossen.

Radikalislamische Rebellen hätten Dschennet daraufhin „überzeugt“, dass sie sich aus Rache für ihren Mann „opfern“ müsse. Die Ermittler glauben, dass sie den ersten Anschlag in Moskau verübte.

Die junge schwarze Witwe war offenbar mit dem „Emir von Dagestan“ zwangsverheiratet worden und hätte sich nach unislmischen Maßstäben freuen können, ihn elegant losgeworden zu sein. Wie wenig muss das Leben einer Frau im Kaukasus gelten, dass sie bereit ist, sich zum „Selbstopfer“ aus Rache an ihrem getöteten Zwangsehemann „überreden“ zu lassen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

94 KOMMENTARE

  1. Schön. Einfach schön. Der Islam. Im Islam ist sie nun eine Märthyrerin.

    Manch durchtriebener Geselle setzt das mit christlichen Märthyrern gleich, denen islamische Herren den Kopf abschlugen.

    Beide starben schließlich für ihre Religion.

    Ja, so ist das. Bischof Mixas Ohrfeigen sind da viel interessanter.

  2. Ääh, hatten die deutschen Dressurdrecksmedien nicht anfangs von „rechtsradikalen“ Terroristen gesprochen und um Himmels willen davor gewarnt, TschetschenInnen unter den Generalverdacht des mohammedanischen Terrorismus zu stellen?

    Und nun kam wieder das heraus, was wohl keinen vernünftig denkenden Okzidentalen überrascht hat!

    Übrigens sind heute 3 Bundeswehrsoldaten von MohammedanerInnen ermordet worden, ob die GulagkommunistInnen von WASG/PDS heute wieder mit einem Sektempfang deren Tod feiern werden?

    Die WASG/PDS bejubelte 1980 den Einmarsch fremder Truppen in Afghanistan als einzige heute im Bundestag vertretene Partei, jene Partei, die nun auch Kindesmißbrauch in ihren Jugendwerhöfen zu verantworten hat, als die WASG/PDS oppositionelle Jugendliche dort eingekerkert hatte!

  3. Ich kann diese Mondgesichter in Verpackung nicht mehr sehen. Bei Kewil gefunden:

    Guckt euch mal dieses Bild vom Skiausflug der Muslimischen Jugend Österreich (das sind die, die in der Kathedrale von Cordoba aggressiv den Hintern hochreckten) an:

    Hijab-Tusse setzt auf Hijab noch eine Strickmütze.

    http://www.mjoe.at/fotos/pixlie.php?q=/Sport/Snow%26Fun2009/23_d.jpg

    HAHAHAHAHAHAHAH!

    Islam macht blöd, brutal und schizophren.

  4. Sie wird wohl eher in der Hölle schmoren. Dort trifft sie dann auf ihren Ehemann. Der wird sie zunächst züchtigen und fragen warum das so lange gedauert hat. 😉

  5. #4

    in diesem falle stimmt es sogar. die konflikte im kaukasus sind ja keine religiösen konflikte.

  6. Bleibt nur noch, zu erfahren, warum ihr Mann während einer Polizeikontrolle erschossen wurde? Bestimmt nicht, weil er zu schnell gefahren ist.

  7. Moskau ist auch nicht viel weiter als Neukölln:

    02. April 2010 12.23 Uhr, B.Z.

    In Neukölln gingen rund 30 Mitglieder arabischer Familien mit Baseballschlägern aufeinander los.

    Donnerstagnacht, 2 Uhr, Neukölln: An der Hermannstraße in der Nähe des U-Bahnhofs Boddinstraße gerieten zwei arabische Großfamilien in Streit. Ungefähr 30 Personen gingen mit Baseballschlägern und Macheten aufeinander los, prügelten sich auf offener Straße. Bei dem Streit wurde mindestens eine Person verletzt. Als die Polizei eintraf, flüchtete ein Großteil der Beteiligten unerkannt. Die Beamten nahmen zwei Männer im Alter von 18 und 30 Jahren fest. Hierbei leistete der Jüngere Widerstand und trat mehrfach in Richtung der Polizisten, die aber unverletzt blieben. Zudem versuchte ein 64-Jähriger, die Festgenommenen zu befreien. Auch er wurde in Gewahrsam genommen. Die Männer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Landfriedensbruchs, Widerstands und versuchter Gefangenenbefreiung. Warum die Mitglieder der Familien in Streit gerieten ist noch unklar.“

    Quelle: http://www.bz-berlin.de/tatorte/zwei-gro-szlig-familien-pruegeln-sich-article792361.html

  8. Wenn die Attentäterin 17 Jahre alt war, dann könnte sie nach Mohammeds Vorbild ja schon 8 Jahre verheiratet gewesen sein.

  9. #11 eigenvalue (02. Apr 2010 17:10)

    Bleibt nur noch, zu erfahren, warum ihr Mann während einer Polizeikontrolle erschossen wurde? Bestimmt nicht, weil er zu schnell gefahren ist.

    Ob er neben einer betrunkenen tschetschenischen LandesbischöfIn saß?

  10. Wie wenig muss das Leben einer Frau im Kaukasus gelten, dass sie bereit ist, sich zum “Selbstopfer” aus Rache an ihrem getöteten Zwangsehemann “überreden” zu lassen.

    Denkte mal nicht zuviel darüber nach! Die Mohammedanische Uma dort wird ihr schon richtig Druck gemacht haben.
    Das oder ein Leben in der Hölle, der Hölle schon hier!

  11. „Ich bin kein Freund SchwarzerWitwen™, aber ich würde, um mit Voltaire zu reden, mein Leben dafür hergeben, dass SchwarzeWitwen™ entscheiden können, ob sie sich rächen™ wollen oder nicht.“

    Für die Freiheit SchwarzerWitwen™!

    Viele Grüsse, Euer Voltaireversteher™

  12. @Babieca
    Was sagt uns das. Erstens, die Kopfwindel hält nicht warm (eine Marktlücke!!!). Zweitens, die beste Kopfwindel reicht zum verstecken nicht wenn man sich danach eine aufreizende Mütze aufsetzt. 😀

  13. #9 Willie Tanner (02. Apr 2010 17:07)

    #4

    in diesem falle stimmt es sogar. die konflikte im kaukasus sind ja keine religiösen konflikte.

    Ich bezweifle, dass sie sich weggebombt hätte, wenn sie nicht dem islamischen Satanskult verfallen gewesen wäre.

  14. #15 unrein (02. Apr 2010 17:20)

    Schmierenjournaille und VolksumerzieherIn Arno Widmann von der SPD-FR mit Auflagenschwund:

    http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/feuilleton/?em_cnt=2272458

    Aber die Zeit der Kleiderordnungen sollte vorbei sein. Der Staat soll uns nicht vorschreiben, was wir an- oder ausziehen. Wenn mich der Anblick der Burka stört, muss ich – falls mir mal eine über den Weg laufen sollte – einen Moment wegsehen. Nicht wegsehen sollte ich, wenn ich Zeuge werde, wie die Frau gedemütigt oder misshandelt wird. Sei es von ihrem Mann oder von Burkagegnern.

  15. Vorab: ich begrüße diesen und andere Terrorakte keinesfalls, lehne sie natürlich ab. Zwecks Analyse muß uns aber leider klarsein, daß die Natur aggressive Akte, durchaus auch unter Opferung des eigenen Lebens belohnt. Auch die Märtyrer des Christentums haben ihr Leben letztendlich weggeworfen, indem sie dem Christentum nicht abgeschworen haben. Das hat- Märtyrer sind immer eine kleine Minderheit- die Mehrheit der Anhängerschaft motiviert, dem eigenen Glauben treu zu bleiben und die Gegner, die Römer, hat es letztendlich frustriert.
    Den Sieg eines aggressiv-religiösen Systems hat die Welt schonmal erlebt beim Übergang vom Altertum zum Mittelalter, wir erleben heute meines Erachtens den Wiederaufguß dieses Sieges. Denn wir selbst haben große Fehler und Schwächen, die die Natur nicht toleriert. Wir sind nicht kampfbereit, genußsüchtig und gegenüber dem eigenen Leben mörderisch. Wer jährlich 200000 Morde an ungeborenen Kindern begeht, kann auf das Wohlwollen der Natur nicht hoffen.

  16. diese Schl—immen Frauen sollten eigentlich alle für das büßen, was sie da machen…leider geht das nicht mehr, sie haben sich ja, angenehmer Nebeneffekt, selbst entzogen.

    Ich habe nur Verachtung übrig für soviel Dummheit und Verblendung!

    Unsere Aufmerksamkeit sollte den Wahnsinnigen gelten, die dafür sorgen, dass noch mehr solcher ungebildeten Menschen dazu mißbraucht werden, sich im Namen des verschissenen Allah inmitten von Menschen in die Luft zu jagen.

    Wer die Dummheit Anderer mißbraucht, um ihnen solche Phantasien einzuflüstern, sollte in Form eines öffentlichen FSK-18 Rituals für seine Handlungen bestraft werden.

  17. ISLAM ist..

    – Enthauptung
    – Erhängung
    – Steinigung
    – Völkermord
    – Gehirnwäsche
    – Faschismus
    – Sklaverei
    – Kinderschändung
    – Zwangsheirat
    – Burka
    – Steinzeit
    – ein Teufelskult sondergleichen

    …und vor allem FRIEDEN ™! 🙂

  18. #10

    nur weil eine religion nicht frieden anbetet, so ist es dennoch eine religion. eine religion ist nicht per se gut. das ist weder das christentum, das judentum und schon garnicht der islam.

    #17

    der terrorismus reagiert immer nur auf probleme die objektiv bestehen. man wird nie den terrorismus bekämpfen können wenn das problem nicht gelöst wird. deswegen ist die eiferei darüber auch ziemlich sinnlos. wichtiger ist es den terror den boden dadurch zu entziehen in dem man sie wie andere straftäter auch behandelt. dafür gibt es haufenweise beweise in der -auch deutschen- gesichte.

    ich finde es deshalb auch schade das in diesem blog weitesgehend darauf verzichtet auf die hintergründe der attentäte zu verweisen.

  19. # 21 stimmvieh:

    Das mit den Morden im Mutterleib ist schlimm. Meiner Partnerin ist bei einer Schwangerschaft das Kleine im Mutterleib gestorben. Sie wurde „ausgekratzt“.

    Wer verstanden hat WAS das bedeutet, kann hier keine „Mein Bauch gehört mir Toleranz“ mehr kennen.

  20. # 26 Willie Tanner:

    Religion? Der Islam?

    Koran, Sharia, Ahaditen, Sunna. Sind zusammen genommen ein Wertekonstrukt. Der „Glaube“ an Allah ist eine theokratische Ideologie. Nicht säkularisierbar(Siehe Türkei).

    Übrigens: Hier war vor kurzem eine Veröffentlichung von Michael Mannheimer zu lesen. Dort wurde erläutert das Mohammeds Familienname „Allah“ lautete.

    Allah u akbar
    Heil Hitler
    Irgendwelche Gemeinsamkeiten festzustellen?

  21. #19 Eurabier (02. Apr 2010 17:25)

    Wenn mich der Anblick der Burka stört, muss ich – falls mir mal eine über den Weg laufen sollte – einen Moment wegsehen.

    Islamisch korrekt: den Blick auf den Boden schlagen

    Sure 24 (An Nur)
    [30] Sprich zu den gläubigen Männern, daß sie ihre Blicke zu Boden schlagen und ihre Keuschheit wahren sollen. Das ist reiner für sie. Wahrlich, Allah ist dessen, was sie tun, recht wohl kundig.

    Aber vielleicht meinte Widman auch „für immer wegziehen“, Toskana zum Beispiel oder Kuba oder Pjöngjang.

    Wie andere von Kuchen backen zu Arschbacken kommen, kommt Widmann von der Burka zum Ausländerwahlrecht.

    Das Quäljournalistentum bläst zur Frühjahrsoffensive, für die 68er ist allerdings schon der Spätherbst angebrochen und in ihren letzten Zuckungen erbrechen sie sich in die Feuilletons, damit wenigstens irgendwas von ihnen bleibt, auch wenn es nach Kotze stinkt.

  22. #30

    Ich wüsste nicht das es ein Kriterium für eine Religion ist das sie säkalurasierbar ist. Auch ist der Verweis auf Adolf Hitler blödsinn, weil es ja eher anders herum ist. Nicht der Islam orientiert sich an Adolf Hitler, sondern Adolf Hitler an den Islam. Auch ist die Religion nicht theokratisch, sondern die Ländern beziehen sich in ihrer Theokratie auf den Islam.

    Wenn es denn dann mal ein demokratisches Oberhaupt in einem islamisch geprägten Land gab, hat man seitens der USA und des UK zu gern dazwischen gefunkt. Ohne die Operation Ajax würde es heute wohl keinen Ahmadinedschad geben.

  23. Gut das diese satanische Nutte Tot ist. Schlecht ist das andere wegen dieser Drecksvotze sterben mussten, besser wäre es gewesen wenn die vorher erschossen worden wäre.

    Alleine wenn ich ihre Dreckfresse da sehe würde ich der sehr gerne da reintreten- klar das wird eh zensiert aber die Emotionen bleiben.

    17 ???
    Was hat dieses Kind zu melden ???
    Mördeschlampendrecksau genau wie Ihr scheiss Götze der Assige Allah.

  24. 17 Jahre

    In diesem zarten Alter kann man einem Menschen das Hirn waschen,daß er nicht mehr weiss,wo Oben und Unten ist,ob er Männlein oder Weiblein.

    Das sieht man aber auch hier in der DDR 2 an vielen Jugendlichen.
    Insofern ist dieses Phänomen nichts Ungewöhnliches.

  25. Der Konflikt im Kaukasus hat wirklich wenig religiösen Hintergrund, die meisten Separatisten arbeiten übrigens nicht aus Überzeugung sondern aus reinem Nutzen mit den Islamisten zusammen, bei den russischen Verbrechen scheinen diese sogar eine annehmbare Alternative zu sein, was erschreckend ist!
    Not gegen Elend sozusagen.

  26. # 33
    Säkularität ist sicherlich kein Kriterium für die Definition einer Religion. Aber sehr wohl für die Kompatibilität mit Demokratie.

    Eine Religion? Der Islam?

    Nun dafür sollte zumindest ein göttlicher Ursprung vorhanden sein. Ein Gott, egal in welcher Religion auch immer hat EINE Botschaft. Der Koran teilt sich in die mekkanischen und medinischen Suren. Diese stehen Sinngemäß oft im Widerspruch zueinander. Also: ZWEI Botschaften. Kann der Nachname des Kaufmanns aus der Wüste dann einen göttlichen Ursprung haben? Ein Loki des Monotheismus? Pfffff….

    Es ist keine Religion, weil Mohammedaner keinen Gott anbeten sondern die Schitzophrenie eines Zigenfickers.

  27. Wegen solcher Vorkommnisse will ich hier auch keine – überhaupt keine – Moslems haben. Dass die hier noch nicht rumgebombt haben, liegt an den Schutzgeldzahlungen. Fallen die mal weg, geht es hier auch los.

  28. Die LINKE kann heute ja bedenkenlos feiern. Sie sind ja nicht religiös und können daher am Karfreitag ein paar Flaschen Sekt aufmachen.
    Mein Mitgefühl für die Angehörigen der armen Kerle in Schweinestan.

  29. #28 Willie Tanner

    Das Christentum ist per se gut (die Lehre).
    Jesus hat gefordert, dass wir uns alle lieben
    und dienen sollen wie Brüder und Schwestern.
    Er fordert nur Liebe.

    Eine wichtige Ursache für diesen Krieg, dürfte
    vor 1400 Jahren in Medina gelegt worden sein.

    Sie wollen einen islamischen Allahstaat.
    Um jeden Preis.
    Das ist der Auftrag Allahs.
    Dafür nehmen sie auch den Tod hunderter
    Schüler in Kauf.(siehe Beslan)

  30. Wäre Russland muslimisch und der Nordkaukasus christlich orthotox würde es schon bald keine Nordkaukasier mehr geben. Aber selbst die Russen gehen mit denen viel zu zimperlich um. Das ist nun der Dank dafür. Die Kleine wird wohl lesbisch gewesen sein. Anders lässt sich ihre teuflische Perversität wohl nicht erklären.

  31. Der Islam ist eine Ideologie der Unterwerfung und Demütigung von Menschen.Es ist ein Leben in Unfreiheit.

    Ich will nicht dass er sich in Europa breit macht.

    Die arme kleine 17 Jährige wurde doch von den Muselmachos dazu gedrängt, als Martyrerin für den Jihad zu sterben.

  32. @ Herr Blum:

    das ist es nicht kompatibel mit der demokratie ist eine andere baustelle. es ist wirklich so das erst durch die trennung von staat und religion demokratie überhaupt möglich ist.

    was die schizophrenie angeht:

    da haben es die mohammedaner tatsächlich einfacher. immerhin haben wir christen ja drei verschiedene götter im alten und neuen testament. den liebenden , den rachsüchtigen und den strafenden gott.

    nochmal: religion definiert sich nicht darüber ob der angebetende gott gut ist, oder schlecht. das ist erstmal egal und fällt unter deiner persönlichen meinung.

    #46

    das christentum ist nich per se gut und besteht auch nicht allein aus der lehre christi. das alte testament gehört ebenso dazu. die frage ist halt immer wie man diese bücher interpretiert. besteht man auf wortwörtliche auslegung hat man ein problem. in den schriften kants oder satre kann man weitaus mehr lernen als aus der bibel.

  33. Das mit den 72 Jungfrauen ist ein übler Trick.
    Die Jungfrauen gibt es wirklich.
    Aber was die Muselmänner nicht wissen ist das
    sie beim Eintritt in das sog. Paradis ihre
    Potenz ganz verlieren.
    Das sind dann die sog. Höllenqualen.
    (das ist das letzte Geheimnis. Es darf auf keinen Fall an Muselmänner verraten werden.)

  34. #6 salzkorn (02. Apr 2010 17:04) Bekommt sie jetzt 72 Jünglinge in ihrem Paradies?

    Davon steht nichts im Koran. Ich vermute eher, die dumme Gans wird von Allah neu verstöpselt und ist das eine der 72 Jungrauen pro Märtyrerschwanz.

  35. Das nenne ich gläubig!

    Da freut sich der „Gott“.

    #36 joghurt: Atheistin ist sie aber nicht!
    Die war religiös – wie du.

  36. Weiss gar nicht, was ihr alle habt. Ich finde, die sieht doch eigentlich ganz nett aus. Einzelfall, mit Sicherheit

  37. #50 willie Tanner

    Das „Christentum“ besteht sehr wohl nur
    aus der Lehre Christi!
    Daher auch der Name.

    Liebe Gott über alles und deinen Nächsten
    wie dich selbst! Das ist das Gesetz und das
    sind die Propheten!

    Mit anderen Worten; in diesen 2 Geboten
    steckt das ganze alte und neue Testament.

  38. #54 Rechtspopulist (02. Apr 2010 19:35)

    #36 joghurt: Atheistin ist sie aber nicht!
    Die war religiös – wie du.

    Nur hat sie nicht die wahre Religion.

  39. #56
    Ist klar, das Christentum hat keine schlechten Seiten.
    Das alte Testament besteht zwar ausschließlich aus Mord, Totschlag und Vergewaltigungen, aber da sagen wir jetzt einfach „das zählt gar nicht“ denn das Christentum besteht ja nur aus zwei Geboten, welche wir uns, natürlich, selber raussuchen und für absolut erklären.

  40. richtig erkannt, Joghurt! Danke auch für die Links. Manche sollten da ihre Russlandphobie mal überdenken, die einige sogar dazu treibt Taten wie dieser verlausten Höhlen-Mohammedanerin doch irgendwie zu „verstehen“.

  41. ich weiss nicht was noch passieren muss,damit die leute hier endlich aufwachen!bei unserer gottlosen spassgesellschaft ist es doch kein wunder das sich kein grosser widerstand regt.bei all den leuten die täglich neu kuturell bereichert werden muss es ein erwachen geben!ich denke die meisten haben genau so eine wut in sich wie wir,allerdings kennen sie PI nicht und haben somit keine anlaufstelle.

  42. # Willie Tanner:

    Ich will nicht mit Ihnen streiten. Wirklich.

    Aber gerade weil ich Christ bin, ist mir bewusst das Gott nicht ein „Guter“ ist. ER nicht. Jesus hat heute vor circa 2.000 Jahren für die Sünden der Welt gebüßt. Sein Sohn ist der Verkünder der Liebe.

    Deshalb bin ich kein Jude (Jetzt nicht böse sein israelitische Freunde, hier geht es um den Glauben eines Einzelnen).

    Liebend, Rachsüchtig, Strafend?

    Nein! Gott ist der Vater im Himmel. Ganz einfach (Bergpredigt lesen). Christus erklärt das dort: Gott liebt seine Kinder.

    Rache? Nein! Konsequenz ist der entscheidende Begriff. Du folgst nicht – Du erhälst eine Strafe. Folgen wir Menschen denn?

    Christus starb für die SÜNDEN der Welt. Aber nur für die Sünden jener die Ihm gefolgt sind. Nicht die der anderen. Insofern Liebend? Ja! Rachsüchtig? Nein!

    Er lässt uns die Wahl – Mohammed nicht.

    Mohammed beginnt (1. Sure?) damit das er die Menschen teilt. Die die folgen und sich in den Kreis begeben den er mit seinem (Schlangen)Stab zieht sind gerettet. Die anderen verenden im Feuer. TOLLER GLAUBE!

    Ob ich glaube oder nicht. Wenn ich mich nicht UNTERWERFE werde ich vernichtet.

    Mohammed: Unterwerfung
    Christus: Die Wahl

    Der Islam ist kein GLAUBE. Er schafft Tatsachen. Unterwirf Dich und lebe, widersetze Dich und stirb!

    Eine RELIGION baut auf dem GLAUBEN auf. NICHT auf dem Zwang zur Unterwerfung.

    Der Islam ist KEIN Glaube, sondern eine theokratische Ideologie.

  43. #58 joghurt (02. Apr 2010 19:45)
    Nur hat sie nicht die wahre Religion.

    Wird halt nicht jeder als Hindu geboren.

  44. #9 Willie Tanner (02. Apr 2010 17:07)

    in diesem falle stimmt es sogar. die konflikte im kaukasus sind ja keine religiösen konflikte.

    Ach nee, und das ewige Morden im Kaukasus hat nix mit dem Islam zu tun! Du spinnst!

  45. #59 lila- (02. Apr 2010 19:52)

    Knallebumm Du lila Pudel! Bist Du wirklich so blöd oder Muslimin. Naja das wäre ja das Gleiche.

    Bevor Du über das Christentum schwadronierst, bitte erst einmal über das Christentum informieren. Was Du schreibst ist totaler Blödsinn!

  46. #59 lila

    Christus hat gesagt, dass die 2 Liebesgebote
    das Gesetz und die Propheten sind!

    + 1 weiteres Gebot
    „Liebt euch so wie ich euch geliebt habe!“

    Und jeder der in den 3 Lehrjahren Jesu zu ihm
    kam und fragte was er tun solle zum
    Wohlgefallen Gottes dem hat er diese 2 Gebote
    gegeben.

  47. #22 honigbaer (02. Apr 2010 17:26)

    Hat die auch Zugriff auf 95 Jungfrauen?

    Nur wenn sie eine Lezzie ist

  48. # 59 lila:

    Stimmt! Das Christentum hat keine schlechten Seiten.

    Ob Du das glaubst kannst Du Dir auch raussuchen.

    Bei dem Ziegenficker bist Du allerdings ein Mensch der nur halb soviel Wert hat wie ein Mann.

  49. @Peter Blum:

    streiten will ich auch nicht, aber diskutieren sollte erlaubt sein. 😉

    eigentlich geht es hier garnicht um das christentum, sondern darum das im namen einer ideologie straftaten begangen werden.

    das gab und gibt es im christentum, und das gibt es im islam.

    in diesem falle (ausgehend vom blogeintrag) muss man allerdings konstatieren das zwar islamische frauen den anschlag verübt haben, aber nicht der glaube der ursprung ist, sondern vielmehr die (geo)-politische situation im kaukasus.

    russland ist nun mal alles andere als ein demokratisches land und auch das datum lässt vermuten das dieses eben kein anschlag war um unschuldige zu töten sondern um auf ein problem aufmerksam zu machen.

    nicht das wir uns falsch verstehen, diese tat ist falsch, so falsch sie es nur sein kann. ertstens trifft es an der situation unschuldige und zum anderen sind sie auch nicht von vorteil für die bevölkerung im kaukasus.

    #67

    soll ich wirklich auf diesen beitrag irgendwie reagieren? wieso so persönlich wenn sie es doch besser wissen und mir anhand von quellen das gegenteil beweisen können?

  50. #22 honigbaer (02. Apr 2010 17:26)

    Hat die auch Zugriff auf 95 Jungfrauen?

    Ich vermute eher nicht. Die entsprechende Stelle im Koran schreibt nur von männlichen Bauern, die ihr Feld beackern sollen 😉

  51. #72 Willie Tanner

    Natürlich wurden im Namen des Christentums
    und des Islams Verbrechen begangen.
    Nur die christliche Lehre wurde dann missbraucht
    und die islamische Lehre nicht.

    Ist es nicht vielmehr umgekehrt, dass nämlich
    Muslime immer Gründe finden warum sie kämpfen
    und töten und sich „verteidigen“ müssen.
    Warum sie immer Gründe finden beleidigt zu
    sein, fordern zu müssen sprich
    „Self-victimization“.

    Natürlich ist Rußland kein demokratischer
    Staat, warum können dann aber Millionen
    von Menschen auch verschiedener
    Glaubenrichtungen und Atheisten dort sehr
    wohl friedlich leben, natürlich wieder mal
    mit einer Ausnahme – Muslime.

    Muslime finden immer einen Grund für einen
    Krieg!
    Allein die Anwesenheit von Nichtmuslimen
    auf diesem Planeten ist schon eine
    Frechheit ein Affront und ein Angriff
    gegen den sich die Muslime natürlich
    „verteidigen“ müssen und zwar solange
    bis laut Koran alle Versuchung aufhört.

    Wann gibt es keine Versuchung der Muslime
    mehr durch Nichtmuslime?……………..

  52. # Willie Tannner:

    Frieden Freund!

    Gerade wir Deutschen wissen den „Befreiungswillen“ der Russen zu „schätzen“.

    Aber die Härte Russlands deckt die östliche Flanke der europäischen Reqonquista.

    Oder glaubst Du wir können den Islam „wegdiskutieren“?

  53. @ Peter Blum

    wir kommen der sache näher. ich will nicht den islam wegzudiskutieren. nur halte ich es für unerlässlich die probleme so zu betrachten wie sie sind. das stellt auch die islamkritik auf ein vernünftiges fundament und lässt sich nicht so leicht wegzudiskutieren. der kaukasus ist seit jeher ein unruhegebiet und zwar nicht wegen dem islam sondern der unterdrückung von moskau aus. also über den islam können wir gerne diskutieren, aber alle probleme auf der welt ebend darauf zu schieben ist nicht richtig.

    ich habe weiter oben die operation ajax erwähnt die aus einem demokratischen iran einen gottes-staat gemacht hat. die gleichung ohne operation ajax keinen ahmadinedschad ist durchaus richtig und zeigt auch auf warum und woher die probleme kommen.

    #74

    ich halte das für ein gerücht das die religionen in russland friedlich leben können und konnten. mit der ablösung des zarismus die eng mit den orthodoxen christen waren hat sich dieses grundlegend geändert. auch die juden wurden jahrzehnte verfolgt.

  54. #76 Willie Tanner

    Wer bombt „derzeit“ Zivilisten in die Luft?
    Muslime die ihren Allahstaat haben wollen.

    Natürlich sind nicht alle Probleme und Konflikte
    der Welt durch Muslime begründet und doch
    machen Muslime immer früher oder später
    „Probleme“ und zwar stark überdurchschnittlich!

  55. #77
    das stimmt so nicht. seit dem 16. jhd gibt es in der kaukasischen region krieg, wo abwechselnd um das land gekämpft wurde. soweit so normal für diese zeit.

    letztlich passen sämtliche willkürlichen grenzziehungen von 1921 im kaukasus nicht mit den ethnien der region zusammen. seitdem gibt eskaliert der konflikt.

    mitte des letzten jahrhunderts deportierten die russen schliesslich 500.000 tschetschenen nach kasachstan. 1957 durften sie nach einem befehl von chrustschow wieder zurückkehren. in der zwischenzeit wurden die tschetschnische republik aufgelöst und in kleine satellitenstaaten zerspalten. es herrschte erstmal so wie ruhe, was sich nach dem verfall der sowjetunion wiederum erledigte. seitdem gab es zwei kriege um die region, viele tote und eine radikalisierung der bevölkerung. es ist richtig das es in tschetschenien viele menschenrechtsverletzung durch die islamische herrschaft gibt, aber dennoch darf man bei diesen konflikten nicht die geschichte dieses fleckchens erde vergessen.

  56. Zur Info:

    Der Kaukasus wurde Anfang des 16.Jahrhunderts
    von den Osmanen „erobert!“, das damals nicht
    islamisch war, sondern viele Christen
    dort lebten.

    Im weiteren Verlauf der Geschichte (wie kann
    es anders sein) wurden dann auch christliche
    Kaukasier versklavt!!!!

  57. #78 Willie Tanner

    Seit dem 16.Jahrhundert gibt es im Kaukasus
    Krieg. Richtig!

    Und was ist im 16.Jahrhundert passiert?
    Die Osmanen sind gekommen!
    Die Türken sind gekommen!
    Die Musels sind gekommen!

    Wo wir wieder bei dem Thema wären!

    Wenn Muslime in eine Region kommen
    (anfangs mit oder ohne Gewalt)
    gibt es ständig Kriege und Konflikte und
    zwar mindestens solange bis sie die
    Oberhand haben und ihren Allahstaat!

  58. das ist nicht wahr. die christianisierung der georgier war nicht sehr erfolgreich, weil die tschetschenen sich dem wiedersetzt hat. historiker sprechen von hässlichen szenen die sich damals abgespielt haben. der islam verbreitete sich dort im 16. jhd aber nicht durch kriege. georgien und ossetien waren orthodox und standen unter russischem schutz vor den osmanen. der russisch-osmanische krieg war ein krieg zwischen russen und kaukasen unterstützt von den osmanen. wir wollen doch bei den fakten bleiben, oder.

  59. #81 Willie Tanner (02. Apr 2010 23:11)

    was schreibst du da mann? „die christianisierung georgiens war nicht erfolgreich……………..“?!?
    MANN wer soll das gemacht haben? georgien ist seit dem 4en jarhundert christlich. die haben die biebel übersetzt da sind russen noch in pelzen im wald rumgerannt und haben alles was man nicht fressen oder fi123en konnte kaputtgemacht. das machen sie bis heute. georgien ist christlich! du kannst dort in knapp 1600 jahre alten kirchen und klöstern beten! als die gebaut gab es noch keine musels.
    der kaukasus war christlich! armenien hat als erstes land der welt das christentum zur staatsreligion ernannt. die abchasen und oseten sind christen. natürlich sind diese länder nicht groß und wurden von dem islam angegriffen, zum opfer fielen tschetschenien, tscherkesien, nachitschewan, dagestan und aserbadschan sie wurden islamisiert! dort stehen uralte ruinen von kirchen und klöstern. armenien wurde früh erobert von den moslems und die anderen kleinen königreiche hatten keine changse gegen die muselmanen. nur georgien konnte die islamischen stürme immerwieder zurückschlagen, die araber, perser und türken. russland hat hilfe geboten und verrat mitgebracht. sie hausten unter den christen im kaukasus schlimmer als die moslems. der hass auf russland ist nicht gerade gering.
    fahr mal hin ist schön dort.
    es hat keiner berichtet darüber wie man UNFREIWILLIG zum selbstmord-attentäter wird. es geht ganz leicht. wenn du das messer am hals deiner kinder siehst wirst auch du zum schahid. die kerle machen das nicht immer freiwillig. wie oft fragen sich die leute was treibt den vater von x-kindern dazu………
    ich trauere um die opfer der muselnazis und wünsche ihren fammilien trost.
    PS.: MUCK FUSLIMS

  60. @mike hammer:

    das sollte stehen:

    „die christianisierung durch die georgier war nicht erfolgreich“

    in tschetschenien stehen auch keine jahrhunderte alte kirchen. immerhin war es ein kleines bergvölkchen.

  61. Wie wenig muss das Leben einer Frau im Kaukasus gelten,…

    SO WENIG wie im isalm halt üblich: NICHTS

  62. Ich glaube jetzt in Moskau mit einer Burka herumzulaufen ist lebensgefährlich. Ja Musels das habt ihr euch selber eingebrockt. Die Russen fackeln nicht lange. Wie sagt doch schon Majakovski „Still Genossen du hast das Wort, rede Genosse Mauser“. Russen lösen Probleme eben ein wenig anders als unsere Guties. Musels ihr habt den Bären aufgeweckt, lauft jetzt um euer lausiges Leben.

  63. #84 Willie Tanner (03. Apr 2010 00:41)
    die ruinen von kirchen findest du im gesamten kaukasus hochgebirge! die bedrängten christen zog es ins hochgebirge dort sind auch die heiligen orte der vorchristlichen kaukasier.
    natürlich wurden die in ställe oder moscheen umgewandelt, als steinbruch missbraucht oder von musels abgefacket. es gibt übrigens „christliche tschetschenen“ in georgien lebten einige nachbar“völker“ der tschetschenen (einige tausend leute) die sich sprachlich und kulturel nur durch das christentum unterscheiden! eigentlich haben die russen den islam im nordkauksus zementirt. das jemand unter russischem schutz steht ist doch sowas wie ein witz oder? die russen haben brutalst sogar die georgische kirche wurde unter die russischortodoxe gezwungen. die armenier wurden von russland zum aufstad gegen die türken ermuntert. man versprach militärische hilfe! anstelle sich an seite der arenier auf die türken zu stürzen schnitten die russen ein bruchteil ab und behielten das teritorium für sich.(das heutige armenien)
    andererseits sollte sich russlnd zurückziehen gibt es begehrlichkeiten der türken, iraner und wahabiten. das können die militärisch und zahlenmässig schwachen georgier und armenier nicht stemmen! der kaukasus ist zwischen hammer und amboß.

  64. Wie wenig muss das Leben einer Frau im Kaukasus gelten, dass sie bereit ist, sich zum “Selbstopfer” aus Rache an ihrem getöteten Zwangsehemann “überreden” zu lassen.

    Soll wohl heißen: „Wie wenig muss sich das Leben einer Frau im Kaukaus lohnen …“
    Aber darum geht es nicht. Wie die Anführungszeichen deutlich machen, wurde sie “überredet“, also gezwungen. Sie hat sich nicht „überreden lassen“, so wenig wie man sich „freiwillig zwingen lässt“ (außer in Bondage-Rollenspielen).

  65. # 92 Fieberglas:

    Ich versuche es mal:

    Hmmmm…Du hast 3 Buchstaben vergessen!

    f,r,s,

    ISLAM frISsT FRIEDEN

    So richtig??

  66. #8 Free (02. Apr 2010 17:06)
    Sie wird wohl eher in der Hölle schmoren. Dort trifft sie dann auf ihren Ehemann. Der wird sie zunächst züchtigen und fragen warum das so lange gedauert hat.

    Nee, sie ist jetzt die Oberaufseherin der Huris!

Comments are closed.