Das Terror-Netzwerk Al Kaida hat den Tod zweier seiner Führungsleute im Irak bestätigt. Der Anführer der irakischen Al Kaida-Filiale Abu Ajjub al-Masri (Foto r.) sei am 18. April bei einer gemeinsamen Razzia von irakischen und US-amerikanischen Truppen getötet worden, teilten die Extremisten auf verschiedenen Internetseiten mit. Bei dem gleichen Einsatz sei auch der Führer der verbündeten Extremistengruppe Islamischer Staat Irak, Abu Omar al-Baghdadi (l.), getötet worden. Bereits kurz nach dem Einsatz hatte der irakische Ministerpäsident Nuri al-Maliki den Tod der beiden bekannt gegeben.

Der Spiegel berichtet:

In dem Kommuniqué, das auf mehreren von al-Qaida regelmäßig genutzten Web-Seiten veröffentlicht wurde und das SPIEGEL ONLINE vorliegt, heißt es: „Es ist an uns… den Tod zweier Dschihad-Führer bekanntzugeben.“ In dem Text wird auch der Vorfall geschildert, der zum Tod von Abu Omar und Abu Ajjub führte. Abu Omar al-Baghdadi sei in einem Gästehaus der Organisation zu einem Gespräch verabredet gewesen, al-Masri habe ihn begleitet. Dann sei es zu einem Gefecht mit irakischen Truppen gekommen. Diese hätten dann Luftverstärkung organisiert.

Diese Darstellung deckt sich in Grundzügen mit jener der irakischen Sicherheitsbehörden – allerdings behauptet al-Qaida, die Angreifer hätten keinesfalls gewusst, dass sich die Führung des Terrornetzes in dem besagten Gebäude aufhielt. Tatsächlich scheint aber, dass die im März erfolgte Festnahme eines hochrangigen Qaida-Führers zu Erkenntnissen geführt hat, die den Zugriff möglich machten.

Das Kommuniqué vom Sonntag ist unterzeichnet von Abu al-Walid Abd al-Wahhab al-Maschhadani, der sich als „Minister der Scharia-Abteilung des Islamischen Staates Irak“ bezeichnet. Der „Islamische Staat Irak“ ist ein Phantasiegebilde, das die Terrorzelle vor mehr als drei Jahren schuf, um sich ein irakischeres Image zu verpassen. Abu Omar al-Baghdadi war nominell der Chef dieses Staates, Abu Ajjub al-Masri war in Personalunion „Kriegsminister“ sowie offizieller Anführer der irakische Qaida-Filiale.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

39 KOMMENTARE

  1. Welche Freude!

    Nur tote Terroristen sind gute Terroristen.
    Macht kaputt, was Euch kaputt macht!

    Ich hoffe, die Nachricht entspricht den Tatsachen.

  2. Das Problem sind leider nicht die Terroristen, die könnte man vielleicht sogar allesamt in einem 20-jährigen Krieg eliminieren, das Problem ist der Islam an sich.

  3. Genau, herzlichen Glückwunsch zu Euren zusammen 144 Jungfrauen. Mann wird das eine Deflorationsorgie im Paradies… LOL

  4. Danke Obama für die Schließung Guantanamos.
    Endlich keine lästigen und gefährliche Festnamen mehr.

  5. #6 Herr Bert (25. Apr 2010 15:33)

    die beiden können sich jetzt über jungfrauen freuen.lol

    Aber Herr Bert: Jungfrauen gibt es nur bei Mord von Ungläubigen. Umgekehrt gibt`s nix.

  6. Al-Kaida bestätigt Verlust seiner Doppelspitze

    Leider nur die Al-Kaida-Doppelspitze im Irak. Bin Ladens und Al Sawahiris Bärte spiegeln sich noch nicht im Silbertablett.

  7. Oh happy Day Oh Happy Day …..

    Bestimmt is Saddam H. deren persönliches Empfangskommando am Eingang zu Hölle.

    Mögen diese beiden da oben ewig braten und Schmerzen haben für immer.

  8. Hoffentlich hat man die Patronen in Schweinejauche getunkt, mit denen diese Massenmörder liquidiert wurden.

  9. PI, Akte-Islam und andere berichten fast täglich über unfaßbar skandalöse Gerichtsurteile, wo brutalste Gewaltverbrecher nur zu Bewährung, Sozialstunden und Anti-Aggressionstraining „bestraft“ 😆 werden.

    Die Opfer leiden, viele sind schwerbehindert, ihr Leben ist zerstört.

    Der BRD-Justiz ist das gleichgültig. Wer fast totgeschlagen wird und im Rollstuhl landet (während der Täter lachend als freier Mann aus dem Gerichtssaal spaziert), der hat halt Pech gehabt.

    In scharfem Kontrast zu dieser unmenschlichen Situation steht z.B. ein aktueller Vorgang bezüglich der Bürgerbewegung PRO NRW.

    In der PRO NRW-Wahlzeitung war auf Seite 4 ein Bild eines linksextremen Künstlers zu sehen.
    Das Landgericht Köln hat in einer einstweiligen Verfügung die Weiterverbreitung des Fotos bzw. der Wahlzeitung verboten.

    Das Schockierende daran ist:

    Zitat:

    Bei Zuwiderhandlung droht der selbsternannten „Bürgerbewegung“ ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro, ersatzweise bis zu sechs Monate Ordnungshaft „zu vollstrecken an deren Vorsitzenden“.

    http://blogs.taz.de/nrw-entscheidet/2010/04/23/koelner_landgericht_contra_pro_nrw/

    Mir geht es nicht nur um PRO NRW bzw. um diesen konkreten Fall.

    Mich erschüttert, daß ein Menschenleben in der BRD so wenig wert ist, brutale Totschläger mit Bewährung davonkommen, während die Verwendung eines Fotos zu einer sechsmonatigen Haftstrafe ohne Bewährung führen würde.

    So ein Rechtssystem bezeichne ich als menschenverachtend.

  10. Ein Schmankerl um 16 Uhr bis 16.30 WDR cosmo tv:
    Einmal über die „verkaufte Braut“
    und dann „Imame als Integrationshelfer?
    Cosmo tv besucht einen „fortschrittlichen“ Imam
    Dann über Laschets Sprachtest
    Und schließlich werden Parteispitzen befragt:
    „Welche Partei hat welche Integrationspolitischen Ziele? “

    Beeindruckend, wieviel Taqiya in eine halbe Stunde passen.
    http://www.wdr.de/tv/cosmotv/sendungsbeitraege/2010/0425/uebersicht.jsp?sdatum=2010-4-25

  11. Wie weit habe wir uns von den Verursachern (LRG, Meinungssoldaten, Politiker etc.) treiben lassen, dass wir uns über den Tod anderer freuen? Islam nervt . . .

  12. #12 ComebAck (25. Apr 2010 15:48)

    Oh happy Day Oh Happy Day …..

    Deren Weiber sind jetzt wertlos, die könnte man in die Schweiz zum Probesteinigen einladen.

  13. #10 Capt. (25. Apr 2010 15:45)

    #6 Herr Bert (25. Apr 2010 15:33)

    „die beiden können sich jetzt über jungfrauen freuen.lol“

    Aber Herr Bert: Jungfrauen gibt es nur bei Mord von Ungläubigen. Umgekehrt gibt`s nix.

    Capt.: Die beiden haben zweifellos auch ermordete Ungläubige auf ihrem islamischen Habenkonto. Und Märtyrer sind sie so oder so, da auf dem Dschihad-Pfad entleibt.

  14. Beinahe hätte ich es vergessen:
    Der Beschluss über eine etwaige Aufnahme von Guantamo-Häftlingen ist bis nach den NRW-Wahlen vertagt worden.
    Sonntagsfrage:
    Welche Parteien sind strickt gegen eine Aufnahme von Islamischen Terroristen?

  15. Letzlich ist es doch ziemlich egal, von welcher Terrororganisation gerade einer ins Gras gebissen hat. Trotzdem ein kleiner Erfolg.

    Die derzeitige irakische Regierung ist an sich nicht anders gestrickt als Al Quaida – folgen doch beide der gleichen Ideologie.
    Im Grunde sind das nur Revierstreitigkeiten – wie zwischen Hamas und Fatah.

    Es ist utopisch anzunehmen, daß in einem islamischen Land jemals christlich basierte Menschenrechte gewährt werden oder eine echte Demokratie herrschen wird.

  16. @#14 Mastro Cecco (25. Apr 2010 15:50)

    Das ist dass „deutsche“ Rechtssystem „entwickelt“ unter Freisseler und Co. und unter Erich H. „weiterentwickelt“.

    D – Land ist eine kommunistisch islamisch versiffte Bude geworden.

    Nach dem 09.05.2010 wird es dann zu offenen Terrorhandlungen dieser Diktatur kommen.

  17. #17 Capt. (25. Apr 2010 15:53)

    #12 ComebAck (25. Apr 2010 15:48)

    Oh happy Day Oh Happy Day …..

    Deren Weiber sind jetzt wertlos, die könnte man in die Schweiz zum Probesteinigen einladen.

    #17 Capt.
    JA das wäre aus der Sicht des Islam´s wohl „richtig“, denn sicherlich sind diese „Damen“ Schuld daran das Ihre Männchen erwischt wurden ha ha ha frei nach MoHAMMERmads Irrlehre….

    Wie war das noch ?

    Vergewaltigung nach Sharia ?
    Für ein mögliches Urteil
    Das Opfer brauht 2 männliche oder 4 weibliche Zeugen/innen welche daß Verbrechen bestätigen ?

    Bei Kachelmann reicht dagegen ein Messer mit DNA Spuren… mhhh kommt mir irgendwie bekannt vor Küchenmesser Ist Kachelmann etwa jetzt ein SchweizerLebkuchen Nazi ? 😉

  18. “Die vier Soldaten starben für die Gewissheit, ihre und unsere Freiheit zu schützen”

    Die vier Soldaten starben mit der Frage „Wofür?“ auf den Lippen und werden nun von der Regierung instrumentalisiert, um einen nicht gewinnbaren Krieg (da es nicht einmal eine Definition gibt, wann man dort gewonnen hat) weiter in die Länge zu ziehen und schlecht ausgerüstete junge Deutsche am Arsch der Welt zu verheizen.

    Und @ Comeback

    Um eine Vergewaltigung nach Sharia Recht zu beweisen, brauchst du mindestens 4 männliche Zeugen. 3 männliche und 100 weibliche Zeugen würden nicht ausreichen.

  19. Um eine Vergewaltigung nach Sharia Recht zu beweisen, brauchst du mindestens 4 männliche Zeugen. 3 männliche und 100 weibliche Zeugen würden nicht ausreichen.

    Außer die Frau wird schwanger…das genügt um Hurerei zu beweisen.

    Hat aber auch was gutes. In einer Doku sagte ein Anatolischer Bürgermeister: „So alle 20 Jahre eine Steinigung ist Balsam für den Ehefrieden“…
    Hat was.

  20. SpOn zensiert islamkritische Beiträge en masse!

    Das ist die letzte Bastion, die uns den Islam noch gesundbeten will! Es ist nicht auszuhalten!

  21. Wer glaubt denn, dass es die Organisation je im Irak gegeben hat. Das klingt doch alles wie ein dummer Scherz für das amerikanische Fernsehpublikum. Oder wenn es da nicht AL-QAIDA geben würde, würde man die Organisation nochmal erfinden.

  22. Wenn ich mich nun „klammheimlich Freue“ ist das bestimmt menschenverachtend und böse, oder?

    Gut, dann freue ich mich ganz offen.

    Ist ja bestimmt im Sinne der Mehrtürer, wer Djihad will soll Djihad bekommen und Allah hat die 72jährige Jungfrau schon angewärmt.

  23. Schafft ja nicht so richtig was. Aber is auch in Ordnung.

    @ #35 nicht die mama (25. Apr 2010 23:50)
    und Allah hat die 72jährige Jungfrau schon angewärmt
    lol – der ist gut

  24. Hmm, wenn die Iraker den Rest auch noch entsorgen, wäre für sie selbst und natürlich auch für uns viel gewonnen. Immerhin müssen wir diese Leute dann nicht selber töten !

  25. #16 Alster

    Cosmo TV markiert den absoluten Tiefststand bei der WDR Linksjournaille. Gehört ins Buch der Rekorde, weil in absehbarer Zukunft nur durch gezielt hingeklonte Dummbärte zu unterbieten.

Comments are closed.