Moh1Als Antwort auf den Rückzieher gegen die Mohammed-Folge von South Park, in der der Prophet nicht im Bärenkostüm gezeigt werden durfte, wurde der 20. Mai zum „Wir zeichnen Mohammed Tag“ ernannt. Die Extremisten müssen erkennen, dass wir uns nicht einschüchtern lassen werden. Das ist Ihre Gelegenheit, Moh den Großen nach Ihren Vorstellungen darzustellen. Leser, die sich an der Aktion beteiligen möchten, dürfen uns ihre Zeichnungen bis 20. Mai an pi-team@blue-wonder.org zusenden. Wir werden die besten Werke am 20. Mai in einem Beitrag veröffentlichen.

image_pdfimage_print

 

75 KOMMENTARE

  1. Auja freu….

    es darf doch auch mit Paint etc gezeichnet werden oder ??

    Denn in „malen“ hatte ich immer ne „Gnaden 4“ dafür sah es in Musik und Geschichte 2-3 Stufen besser aus…

  2. Ein schöner Einfall:

    Mohammed und Hitler feiern wie die Teufel am 20. April ihren Geburtstag.

  3. das haetten wir damals schon machen sollen als die aufstaende wegen den daenischen cartoons stattfanden. das signal, was man hiermit schickt, ist dass uns politik scheissegal ist, aber tv und unterhaltung ist uns heilig. mal wieder ein sehr passende untermalung des verfalls unserer werte.
    von dem mal ab, find ich’s ne tolle idee. vielleicht male ich ihn als zwitter oder beim analverkehr mit nem kamel. :>

  4. Offen wie ein Scheunentor der Kerl, da kann man ja fast alles zeichnen und liegt nicht daneben…aber ich nehme an, es muss jugendfrei sein. und da hörts eben bei dem padophilen schlächter schon wieder auf. Oder einfach Mohammad mit Hörnern, Eselsfüssen, Schweineringelschwanz und kleinem Pimmel, wie er ne Ziege mit Aischegesicht (9 Jahre alt) pimpert. Aber das wäre Kinderpornographie. Es wird also schwer….

  5. Aiman Mazyek

    und

    Ayyub A. Köhler

    vom Zentralrat der Muslime in Deutschland :

    Bitte zeigen Sie Sinn für Humor und beteiligen Sie sich an diesem Wettbewerb !!

    Sie können zu den Gewinnern gehören.

    😉

  6. Der Kölner Stadtanzünder lobt derweil schon zynisch die Opfer mohammedanischen Terrorismus!

    Venloer Straße und keine Angabe der TäterInnenherkunft, da lernt man, zwischen den Zeilen zu lesen:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1270457720757.shtml

    Das Opfer hat schon Routine

    Von Tim Stinauer, 25.04.10, 21:16h, aktualisiert 25.04.10, 21:22h
    Leo Duckheim wurde bereits zum vierten Mal in seinem Kiosk an der Venloer Straße überfallen. Eine 13-Jährige verfolgte den flüchtenden Täter auf dem Rad. Kurz darauf nahmen Streifenbeamte den Verdächtigen fest.

  7. Geniale Idee!
    Ich hoffe nur daß die PI Macher über einen Panikroom verfügen…XD
    Aber ich find das is ne gute Sache: die Musels lernen so sich abzuregen und können so einen lockeren Umgang mit der eigenen Religion üben.^^

    Ich hoffe dieser Tag wird dann jedes Jahr weltweit begangen!

  8. Folgen der Islamisierung ehemals okzidentaler Kulturräume:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/auszuege-aus-der-neuen-parkordnung/1808164.html;jsessionid=46ADE71776FFC67BAB33CB0BBEC05CF4

    Tempelhofer Feld

    Auszüge aus der neuen Parkordnung

    – Wir bitten Sie, den Park bei Einbruch der Dunkelheit zu Ihrer eigenen Sicherheit zu verlassen. Die Eingangstore werden verschlossen.

    – Wege werden nicht beleuchtet, Winterdienst wird nicht durchgeführt.

    – Das Befahren des Parks mit Fahrrädern und Skates ist auf den befestigten Flächen erlaubt, Kraftfahrzeuge, Motorräder und Mofas sind nicht gestattet.

    – Hundekot ist in Abfallbehältern zu entsorgen.

    – Zelten und Campen ist nicht gestattet.

    – Nutzen Sie bitte die öffentlichen Toiletten.

    – Grillen nur in den ausgewiesenen Grillbereichen.

    – Das Mitführen von Schuss-, Hieb- und Stichwaffen ist untersagt. Tsp

  9. Weche religiösen Lieder werden in der Moschee gesungen:

    1. Highway to hell
    2. Hells Bells
    3. Spiel mir das Lied vom Tod
    4. Glukoza – Schweine
    5. Männer von Grönemeyer
    6. Sex Bomb

    Die richtige Antwort bitte an die Moschee Ihres Vertrauens schicken.

  10. Ich habe da auch schon eine Idee , den Großmufti den Mohamedkopf verpassen, wie er Hitler gegenübersitzt, und darunter schreiben, wen du mir bei der Judenvertreibung hilfst, dann schenken dir meine Nachkommen Deutschland:-)

  11. Sehr hübsche Idee, ich glaube ich mach auch mit. Allerdings bringt das alles herzlich wenig, wenn wir das nicht im großen Stil veröffentlichen.

    Ich hoffe aber mal stark, dass Dingeu nter der Gürtellinie- auch wenn sie stimmen mögen- unserer Sache nicht dienen. Bilder wie bei #26 sindn atürlich witzig, aber bereits ein lustig aussehendes, freundlich wirkendes Strichmännchen mit Bart, Turban und der Beschriftung ->Mohammed reicht schon um Morddrohungen zu bekommen.

  12. #24 Novvalis (25. Apr 2010 22:15)

    “ Aber ich find das is ne gute Sache: die Musels lernen so sich abzuregen und können so einen lockeren Umgang mit der eigenen Religion üben.^^“
    —————————————

    Das nennt man Verhaltenstherapie 😉

  13. @ #26 schnitzelbier:

    Och nee … Was hat das denn konkret mit dem Islam und M. zu tun? Das ist vermutlich nur eine Schwulenporno-Zeichnung, die jemand nachträglich und plump mit „Mohammed“ beschriftet hat. So etwas lässt zwar Muslime hyperventilieren, ist aber nicht intelligent oder gar geistreich.

    Ich bezweifle, dass PI eine solche Einreichung zum Karikaturen-Wettbewerb veröffentlichen würde.

  14. Also, ich finde das keine so gute Idee, …
    Denn das könnte doch die gemässigten
    Moslems und Eier-Tollers irgendwie
    radikalisieren. Bisher sind sie immer
    verlässlich auf die Strasse gegangen
    und haben sich vorbildlich in Worten und Taten mit ungezählten Menschen- und Lichterketten dagegen ausgesprochen , wenn mal irgendwo auf der Welt aus Versehen im Namen von Al-Moh einem Nichtmusel Gewalt angetan wurde.
    Das könnte sich mit so einem Wettbewerb dahingehend ändern, so dass selbst wir hier in unserem Land Gefahr liefen, dass unsere moderaten Taliban plötzlich radikalisiert würden. Und dann würde es ihnen allen vielleicht nicht mehr ausreichen, einfach nur Sozialhilfe und Stadtteile zu kriegen. 😥

  15. #30 Fieberglas (25. Apr 2010 22:43)

    Allerdings bringt das alles herzlich wenig, wenn wir das nicht im großen Stil veröffentlichen.

    Das ist keine Idee von PI. Googel mal unter „Everybody Draw Mohammed Day“.
    Die Idee kommt von einer amerikanischen Karikaturistin, Molly Norris.

    Falls Interesse besteht: Hier ein Interview mit ihr.

  16. Die Anhänger der Religion des Friedens müssen endlich lernen, dass sie hier in Deutschland in der zivilisierten Welt wohnen und nicht mehr in den Wüsten Asiens. Hier gelten andere Regeln. Bei uns darf jeder von seinem Recht auf Meinungsfreiheit gebrauch machen. Egal ob die Bundeskanzlerin oder diese Witzfigur von Propheten veralbert wird.

    Die Idee von PI ist großartig. Es können nicht zu viele Morddrohungen von diesen verrückten Anhängern dieser total untoleranten Religion ausgesprochen werden. Das ist doch die beste Anti-Werbung für diese Steinzeit-Religion.

    Und es beweist, solche Menschen haben bei uns nichts, aber auch gar nichts, verloren!

  17. #26 schnitzelbier (25. Apr 2010 22:20)

    Über Geschmack kann man nicht streiten – aber das ist sehr geschmacklos!

  18. @ PI
    Kann man auch mehrere Zeichnungen schicke?

    Ich kann mich da gar nicht entscheiden.
    Talkrunde mit Mohammed, EU und Mohammed, das Saatfeld, „Frieden“, Mohammed und die Dhimmi-Garnisonen usw.
    Wird er eigentlich jetzt von Allah/Satan gebrieft?

  19. Da wiederhole ich doch einfach meinen Vorschlag noch einmal.
    Den Kulturbereicherern „Kreuz“ zeigen!

  20. Als ich die Überschrift gelesen habe, habe ich mich gefragt, wer das Kindergartenkind an die Tastatur gelassen hat. Als ich mir dazu die Kommentare angesehen habe, habe ich mich gefragt, ob es nun auch schon einen Computer für jedes Kind im Kindergarten gibt.

    „Hey, lasst uns ein Bild malen!“

    Nicht, dass die Briten sich noch gerade gestern bei dem Papst entschuldigt haben für einige Scherze. Das wird natürlich toleriert, der Papst darf sich aufregen, ist ja auch kein Moslem. Aber sobald sich eine andere Religion aufregt, dass Witze über sie gemacht werden, oh da kommen die Vollidioten aus ihren löchern. Es tut mir ja Leid, dass ihr in der Schule scheinbar gemobbt wurdet und euch eure Eltern keine Zuwendung geschenkt haben, aber Schuldzuweisungen an eine Nation/Religion auszusprechen ist wohl das dümmste, was ein Mensch je getan hat. Als wäre, um die LTI (Lingua Tertii Imperii, von euch ungebildetem Pack wird wohl niemand wissen, was das ist, also Google), eine „jüdische Interessiertheit an der Zerstörung Deutschlands“ den Leuten nativ verwurzelt. Wer nicht merkt, wie selten dumm dieser Glaube ist, ist noch schlimmer für unser Land.

  21. Ich freue mich schon auf viele Karikaturen des „Propheten“ Mohammed und seine Schandtaten, das wird ein Spass! Die Moslems sollen sich zu Tode ärgern und reihenweise umfallen

  22. FAZ berichtet: Armenischer Genozid
    Türkei protestiert gegen Obama-Rede

    Darin:

    Der 24. April 1915 gilt als Beginn der gegen die Armenier gerichteten Gewaltpolitik des Osmanischen Reiches, als deren Folge Hunderttausende den Tod fanden. An diesem Tag geben amerikanische Präsidenten seit Jahrzehnten eine Erklärung ab, in der sie den Genozid verurteilen.
    […]
    In diesem Jahr sprach Obama ähnlich wie im vergangenen von „einer der schlimmsten Greueltaten“ des 20. Jahrhunderts. Es sei im allgemeinen Interesse, die Tatsachen anzuerkennen und die Erinnerung an die Untaten lebendig zu halten, damit sich die Fehler der Vergangenheit nicht wiederholten. „Der unbeugsame Geist des armenischen Volkes ist ein andauernder Triumph über jene, die sie vernichten wollten. Viele Armenier kamen als Überlebende der Greuel von 1915 in die Vereinigten Staaten“, sagte Obama weiter.

    PI mag Obama nicht, aber in diesem Fall zeigt er Rückgrat und legt sich mit den Nationalisten der Türkei an. Das ist doch auch mal eine Meldung wert!

  23. Was wäre die deutsche Medienwelt ohne PI. Danke für diese wirklich ausgefallene Idee.

  24. Leider bin ich eine kulturelle Banause der sich zwar ein Mohamedgesicht geistig mehr oder weniger vorstellen, jedoch nicht zeichnen kann.
    Vielleicht auch besser so !!!

  25. Hehe…

    Super Sache, das Ganze.

    Werde jetzt erstmal meinen Wasserfarbenkasten von Pelikan aus dem Keller holen (das Deckweiß wird wohl nach all den Jahren vertrocknet sein…).

    Liebe Grüße aus der Multi-Kulti-Stadt Gelsenkirchen („Wozu Istanbul, es gibt doch auch noch Gelsenkirchen“).

    PS: haben die Mohammedaner eigentlich genug Fatwa-Schreiberlinge für die folgenden Mord-, Totschlag-, Gewaltaufrufe?

  26. Also ich find diese Aktion eher weniger gut.

    Wenn die Titanic ein kirchenfeindliches Titelbild veröffentlicht, wenden wir uns an den Presserat und verteidigen mit Recht unsere religiösen Gefühle. Wenn Jeses Christus karrikiert wird, tut mir dies weh, wenn meine Kirche beleidigt und verunglimpft wird, werde ich mich – mit den Mitteln des Rechtsstaates – dagegen zur Wehr setzen.

    Und jetzt versuche ich den ungebildetenen (nicht aus eigener Schuld!) Bauern aus Ostanatolien zu verstehen. Der hat nur seine Religion und wird jeden Freitag aufgehetzt. Und dann sieht er diese Aktion.

    Diese ist mEn kontraproduktiv, Meinungsfreiheit hin oder her, sie sollte totzdem klug genutzt werden um verteidigt werden zu können.

  27. Everybody Draw Mohammed Day Everyday!

    Die Idee ist super! Aber wir sollten das nicht nur einmal machen, sondern wöchentlich! Unsere kulturellen Bereicherer sollten sich langsam an den Gedanken gewöhnen, dass wir nicht in einem islamischen Gottesstaat leben, sondern in einer modernen Demokratie!

    Es geht nicht diesen komischen Propheten zu beleidigen. Das macht dieser Prophet mit seinen und mit den Taten seiner Anhänger schon selber.

    Es geht darum unsere höchste Werte, unsere Freiheit, unser Recht auf freie Meinungsäußerung, das Recht auf freie Rede, die Menschenrechte, usw. zu verteidigen. Gegen eine total untolerante und unfriedliche Steinzeit-Religion! Deshalb werde ich mitmachen und hoffe, dass auch viele andere freie Menschen hier in Deutschland genau so denken!

  28. @49 Hilal: Wenn´s dir nicht passt dann kriech zurück zu Onkel Didi, den Dawa News, Onkel Pierre, dem Muselmarkt und dem anderen „ungebildeten Pack“.

    Und wenn die ersten künstlerischen Interpretationen von deinem Wüstenhelden online sind kannste ja wegsehen, schliesslich muss man das aushalten.

  29. Guten Morgen!

    Noch müde?

    Hier etwas zum wach werden:

    http://www.migazin.de/2010/04/26/grun-im-namen-allahs/all/1/

    Grün im Namen Allahs

    Peter Laufmann | 26. April 2010

    Der Islam ist vielen Menschen im Westen immer noch fremd, manche halten ihn für rückständig. Doch sie wissen oft nicht genug über diese Weltreligion. Zum Beispiel steckt im Koran mehr Öko als man vermuten würde. Wird Prophet Mohammed gar zum Vorbild für eine nachhaltige Lebensweise?

  30. Eine gute Idee wäre auch, wie der gefallene
    Engel des Lichts Luzifer (mit Hörnern natürlich) Mohammed den Koran diktiert.
    Es war mit Sicherheit nicht der Engel Gabriel,
    auch wenn Mohammed das behauptet hat.

  31. Was für ne alberne Idee.Jetzt ne Malstunde und übermorgen womöglich Bastelstunde? Wir basteln uns nen Moh?
    Setzen! 6! Bin doch nicht im Kindergarten.

  32. #49 Hilal
    Hör auf zu plärren du kleiner Spinner. Sich über Witze zu beschweren ist ein gutes Recht, ebenso wie es ein gutes Recht ist Witze zu machen. Das gehört zu einer Demokratie und zum Recht auf Redefreiheit. Es ist wohl ein Unterschied ob man sich beschwert oder ob man mit Mord, Terror und Totschlag droht. Die Kirche muss auch mit Filmen wie „The life of Brian“ leben, auch wenn sie sich darüber ärgert.

    Der Papst verhängt keine Todesfatwas und schneidet keine Kehlen durch wie die Mördermusels.

    Deinen Victor Klemperer mit seiner LTI kannst du dir auch in den A**** schieben. Er hat zwar den Nationalsozialismus gut analysiert, gleichzeitig als Kommunist den Stalinismus verteidigt. In seiner „LTI“ beklagt er sich darüber, das die Deutschen Hitler nicht eher durchschauten, verteidigt aber ein paar Kapitel weiter den Stalinismus. Auf ihn trifft die biblische Redewendung zu „Sie sehen den Splitter im Auge des anderen, aber den Balken im eigenen Auge sehen sie nicht“

    Für Leute die einigermassen englisch verstehen, habe ich hier noch ein exzellentes Video im Angebot. Thunderfoot – ein bekannter Youtube Rationalist – schaltet sich in die Southpark Debatte ein und rechnet mit dem Islam ab. Wie alle Videos von Thunderfoot, hat er auch dieses Video copyright free veröffentlicht. Das heisst, jeder darf es kopieren und auf seinem eigenen Videokanal hochladen (spiegeln).

    http://www.youtube.com/watch?v=kEvwfvRpqCA

    Wär Klasse wenn jemand das Video auf seinem Youtube Channel hochladet und es mit deutschen Untertiteln versehen könnte.

  33. Na ob die Idee so gut ist?

    Da werden wieder alle Vorurteile der „Islamophobie“ bedient.

    Also liebe PI Leute sucht wirklich die besten Darstellungen aus. Vielleicht sollten die Zeichner auch eine kurze Erklärung abgeben.

  34. #68 Free
    In gewissem Sinne bin auch ich etwas skeptisch. Die meisten werden versuchen sich in hässlichen und unappetitlichen Darstellungen zu übertreffen. Das ist aber nicht der Sinn einer guten Karrikatur. Eine gute Karikatur ist so wie die von Westergaard – einfach prägnant, ein Mohammed dessen Turban aus einer Bombe besteht, was auf den Zusammenhang von Islam und Terror hinweist. Die Haßausbrüche haben ja die Richtigkeit der Karikatur glänzend bestätigt. Es ist also gar nicht so einfach eine gelungene Karikatur zu zeichnen, denn sie sollte irgendeine Pointe besitzen.

    Man sollte auch ausdrücklich Fototmontagen zulassen, denn dann können sich auch diejenigen beteiligen die nicht zeichnen können und die Möglichkeiten etwas wirklich originelles zu erschaffen sind auch vielfältiger.

    Meine Ermahnung an alle die mitmachen wollen: Versucht was originelles, anstatt was ekliges zu machen.

  35. #71 X-Wing (26. Apr 2010 16:11)

    Meine Ermahnung an alle die mitmachen wollen: Versucht was originelles, anstatt was ekliges zu machen.

    Dem stimme ich vorbehaltlos zu. Die Karikaturen sollten intelligent sein. Die zeichnerische Perfektion ist längst nicht so wichtig. Und natürlich sollten auch am PC gerendertes Artwork, Collagen, Fotos etc. zugelassen sein.

    Ich traue dem PI-Team genügend Feinsinn und Geschmack zu, um eine vorzeigbare Auswahl zu treffen.

  36. Die Extremisten müssen erkennen, dass wir uns nicht einschüchtern lassen werden.

    Die Vergangenheit spricht eine andere Sprache. Noch viel schlimmer, wir lassen uns nicht nur einschüchtern, sondern setzen den muslimischen Menschenimport fort, errichten hier ihre Haßtempel, unterrichten sie darin an deutschen Schulen und küren ihre Anhänger noch zu Ministern! Bravo Deutschland, Du bist vorbildlich im Schaffen von künstlichen Problemen und einem künftigen Bürgerkrieg.

  37. Genau, das ist es, warum ich mich hier so wohl fühle.

    Leider kann ich nicht zeichnen. Kann man auch gute Karikaturen, die man gefunden hat, schicken (nätürlich mit Quellenangabe)?

  38. Coole Idee, daraus sollten wir einen jährlichen Feiertag machen!
    (Übrigens in dem Bärenkostüm in der Mohammed-Folge von South Park steckt noch nicht mal wirklich Mohammed.)

Comments are closed.