Bei der Stuttgarter Kundgebung „Gegen Frauenunterdrückung“ (PI berichtete gestern) diskutierten wir teilweise äußerst kontrovers mit Muslimen, Grünen und Linken. Manche der Gesprächsteilnehmer auf der Gegenseite waren erregt und leidenschaftlich, einige sogar wütend. Warum wir denn den Islam kritisierten, wo doch das Christentum im Mittelalter auch so viele schlimme Dinge angerichtet hätte. Wir versuchten, mit Fakten und Argumenten unsere Positionen zu vermitteln.

Im Ton ruhig, in der Sache klar und überzeugt. Und so blieb alles friedlich. Keine Spur von physischer Aggression.

Bis die Antifanten kamen. Etwa zwei Stunden nach Veranstaltungsbeginn traf eine Gruppe junger, aggressiv eingestellter Menschen ein, die mit Diskutieren wenig im Sinn hatten. Sie wollten Krawall machen. Und so begannen sie, ihr eintrainiertes „Nazis raus“ zu skandieren. Da wir in diesem Punkt – und ganz sicher nur in diesem – mit denen einer Meinung sind, stimmten wir fröhlich in diesen Ruf mit ein. Wie auch schon vergangenes Jahr in Berlin am Tag der Deutschen Einheit, als uns eine Meute von linksreaktionären Gutmenschen und langbärtigen Fundamental-Moslems umkreiste. Schon damals löste diese Entgegnung beim Gegner erhebliche Verwirrung aus.

Aber wie es unsere Art ist, wollten wir auch mit diesen jungen Menschen ins Gespräch kommen. Denn das, was wir vorzutragen haben, müsste ja normalerweise selbst beim verbohrtesten Ideologen Gehör finden. Wer kann denn beim Thema Frauenunterdrückung, Demokratiefeindlichkeit und Menschenrechtsverletzungen anderer Meinung sein?

Nun, die Antifanten. In ihrer linksextremen Gesinnung haben sie ein Ziel: Das ihnen verhasste „System“ und damit die Demokratie abzuschaffen. Dabei erscheint ihnen die islamische Ideologie als willkommener Verbündeter. Und daher attackieren sie Islamkritiker. Es sind ganz einfache Denkschablonen, die in ihren linksverdrehten Gehirnwindungen ticken. Dabei haben sie aus der Geschichte nichts gelernt, denn ein solches Bündnis ging schon 1979 bei der islamischen Revolution im Iran schief. Sobald Ayatollah Khomeini an der Macht war, lieferte er seine nützlichen linken Helfer ans Messer. Denn Moslems mögen Atheisten noch weniger als Andersgläubige. Aber das wurde den jungen Antifanten im Geschichtsunterricht noch nicht beigebracht. Mit ihnen auf rationaler Basis zu argumentieren, gleicht dem Versuch, einen Laternenpfosten zum zur Seite treten bewegen zu wollen. Es ist sinnlos und reine Zeitverschwendung. Diese jungen Menschen sind so verbohrt, so ideologisch festgefahren, so gehirngewaschen, so aggressiv und hochgradig erregt, dass die Schwelle zum Losschlagen bei ihnen jederzeit überschritten werden kann.

Und so flog irgendwann der Deckel vom brodelnden Kessel. Eine junge AntifantIn verpasste einem unserer friedlichen Demonstranten eine Ohrfeige. Dabei ging seine Brille zu Bruch.

Die Polizeibeamten, die sich bisher in vorbildlicher Weise de-eskalierend verhalten hatten, schritten nun ein. Wie es ihre Aufgabe ist, um die körperliche Unversehrtheit von Teilnehmern einer angemeldeten Demonstration zu gewährleisten. Und so nahmen sie die junge Dame im blauen T-Shirt fest.

Ein besonders aggressiver Antifant versuchte nun, die junge Dame zu befreien und wurde handgreiflich. Dabei wurde ein Polizist leicht verletzt.

Dieser junge Mann war hochaggressiv und anscheinend kampferprobt. Mehrere Beamte waren notwendig, um ihn ruhig zu stellen. Aber dann versuchten weitere Personen aus der Menge, ihn zu befreien:

Noch hatte die Polizei die Situation im Griff und konnte den Platz sichern. Die Beamten warnten die aufgebrachten Antifanten erneut, sich ruhig zu verhalten und keine Gewalt anzuwenden:

Aber es erfolgten immer neue Angriffe auf die Beamten:

Die Situation drohte zu eskalieren, und so wurde Verstärkung gerufen. In Minutenschnelle kamen rund ein Dutzend weitere Fahrzeuge mit etwa 40 Beamten des Einsatzkommandos:

Einige Beamte hielten sich zusätzlich im Hintergrund bereit:

Da sich erstaunlich viele junge Frauen unter den aggressiven Gegendemonstranten befanden, stellte man ihnen auch ganz bewusst weibliche Einsatzkräfte gegenüber:

Auch berittene Polizei war im Einsatz:

Im Video ist die aggressive Stimmung der Antifanten gut zu beobachten:

Äußerst skurril wurde es dann, als die Antifanten skandierten: „Wir sind friedlich, was seid Ihr“. Das erinnerte schon fast an den Spruch „Islam heißt Frieden“. Die Friedlichkeit dieser Menschen drückte sich in körperlichen Attacken, einer zerschlagenen Brille und einem verletzten Polizisten aus. Dass damit ein Straftatbestand vorlag, erkannten diese Wirrköpfe natürlich nicht: „1,2,3 – lasst die Leute frei“. In absurder Verdrehung der Realität wurde den Beamten noch vor Ort vorgeworfen, sie hätten ein „armes, wehrloses Mädchen geschlagen“. Ein Mitbürger mit Akzent bemerkte sogar: „Was ist das für ein Land, in dem man mit Schlagstock auf Jugendliche losgeht. Und dann noch gegen eine Frau“. Dieses Prinzip kennt man: In völliger Verdrehung der Tatsachen werden aus Tätern Opfer gemacht.

Im Polizeibericht liest sich das Geschehen ganz sachlich. Und zwar exakt so, wie es sich zugetragen hat:

Kundgebung gestört

Stuttgart-Mitte: Zu Störungen der Versammlung und auch Angriffen gegen Polizeibeamte kam es am Samstag (24.04.2010) bei einer Kundgebung am Schlossplatz. Die Versammlung, die um 15.30 Uhr begonnen hatte und an der sich ca. 800 Personen beteiligten, wurde um 17.25 Uhr durch eine größere Personengruppe gestört. Mit Sprechchören provozierten und beleidigten die etwa 25 Personen die
Kundgebungsteilnehmer. Der Versammlungsleiter wurde von einer 17-Jährigen aus der Gruppe heraus angegriffen und geohrfeigt. Als Polizeibeamte dazwischen gingen und die Täterin festhielten, wehrte sich diese heftig. Ihre Begleiter versuchten gleichzeitig, das Mädchen wieder zu befreien. Um sich gegen die Attacken zu wehren, mussten die Beamten, bis Verstärkung eintraf, zeitweise ihren Einsatzstock
zu Hilfe nehmen.

Ein 18-jähriger Angreifer, der ebenfalls Widerstand leistete, konnte festgehalten werden. Nach dem Eintreffen der polizeilichen Verstärkung zerstreute sich die Personengruppe. Ein 35-jähriger Polizist zog sich bei dem Einsatz eine leichte Verletzung an der Hand zu. Nähere Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch nicht bekannt.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Wir stellten uns den Beamten noch vor Ort als Zeugen zur Verfügung, falls es zu irgendwelchen wirren Anschuldigungen gegen sie kommen sollte. Dieser Polizeieinsatz ist optimal abgelaufen. Besser hätten sich die Beamten an diesem Nachmittag nicht verhalten können. Man merkte ihnen die vorbildliche Schulung für solche Situationen an.

Unser Dank gilt allen Einsatzkräften vor Ort. Sie haben die Demokratie und die Meinungsfreiheit geschützt. Gegen fanatische Wirrköpfe, die mit all dem nichts im Sinn haben.

» Stuttgarter Nachrichten: Gerangel am Rande einer Kundgebung

(Text & Video: byzanz / Fotos: RChandler – PI-Gruppe München)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

183 KOMMENTARE

  1. „Wir sind fiedlich, was seid ihr?“
    Nee is klar.
    „Antifa heißt Angriff“
    „Alerta Alerta“.
    „Haut die Glatzen bis sie platzen“.
    „Haut die Bullen platt wie Stullen“.
    „ACAB“
    usw. usf.
    Da haben die Antifanten wohl mal wieder Kreide gefressen.

  2. Reitet ein Araber auf einem Kamel, seine Frau geht zehn Meter vor ihm.
    Drei alte, weise Araber schauen empört zu. Ein Alter fragt den Mann:
    „Wieso geht deine Frau vor dir, im Koran steht, dass sie zehn Meter HINTER DIR laufen soll?“

    „Das ist richtig“, sagt der Araber, „aber als der Mohammed den Koran geschrieben hatte, da gab es noch keine Landminen!“

  3. Es wäre interessant zu wissen, was mit den beiden festgenommenen Antifa Faschisten geschehen ist und welche Strafe diese bekommen. Eine ordentliche Geldstrafe wäre hier auf jeden Fall angebracht.

  4. War ja klar, dass es den Demonstranten mit den kürzesten Haaren erwischt hat. Klare Feindbilder sind doch etwas wunderbar Bequemes.

  5. Primitives linkes Gesindel. Da sieht man es mal wieder ganz deutlich. Das einzige Artgument das sie den Klardenkern entgegenbringen können ist Gewalt.

  6. das Mittelalterargument kann ich nicht nachvollziehen. Allein zur Identifizierung von IDIOTEN in einer Diskussion taugt es. Inhaltsleer und veraltet.

  7. Widerliches, dreckiges, nutzloses, vor allem aber dummes Pack!

    Die sind so dumm, dass sie gar nicht hören was auf solchen Veranstaltungen erzählt wird. Faktenresistent bis zum Ende.

    Sehr gut dargestellt, wie diese Idioten einfach populistisch die Fakten verdrehen!

  8. Konnte wegen meiner universitären Verpflichtung nicht teilnehmen, sonst wäre ich gerne vorbei gekommen und hätte mal mit den PI-Leuten diskutiert und mich weitergebildet.

    Die berittene Polizei in Stuggi ist Kult. Da merkt man eben, woher der Name kommt.

    Ich kenne die Polizei in Stuggi, ich hab mal ne Nacht bei denen verbracht (nicht als Häftling, sondern im Rahmen eines Praktikums). Ich kenne die natürlich nicht alle. Aber die, die ich kennen gelernt habe, machten auf mich einen guten Eindruck. Und aus Gesprächen weiß ich auch, dass die Polizei (zumindest hier in der Gegend) mehrheitlich schon weiß, wie die Realität aussieht. Die müssen schließlich täglich die Politik der Volkszertreter ausbaden. Deshalb halte ich da gegenseitige Solidarität auch für wichtig. Das sind wir den Leuten schuldig.

  9. Aus meiner Jugendzeit Anfang, Mitte der 90er kenne ich sie alle, denn ich ich war mittendrin statt nur dabei.

    Lea-Sophie, Jan, Danny, Mareike, Johanna, Christ, Jenny und wie sie alle hießen.

    Gymnasiasten, Lehramts- Medizin- und Jurastudenten, Sozialpädagogen, vorzugsweise Lehrer- oder Ärztekinder, solidarisch mit den vermeintlich „Schwachen“ der Gesellschaft, gegen Nazis, Krieg und Kapitalismus, gegen Atomkraft und für Drogenlegalisierung. Antiauthoritär (es sei denn, man teilt selber aus) und total lässig.

    Heute sind fast alle verbeamtet und leben „vom System“. Unternehmer ist keiner geworden. Wochenendarbeit unbekannt. Heimlich weht immer noch Hammer und Sichel, die Flagge trägt man eben im Herzen und man ist immer noch total tolerant und „weltoffen“.

  10. Sorry, aber diese Antifa-Schnullis sind doch Hemden.
    Die können sich doch nur so aufmanteln weil man sie mit Samthandschuhen anfasst.

  11. Deren Auffassung von „friedlich“ läßt aber auch sehr tief blicken !

    Wenn die an der Macht sind, landen wir alle in Lagern, auf sicher.

    Natürlich im Bewusstsein das richte zutun.

    Die Nazis waren von ihrem Handeln ja auch überzeugt.

  12. #13 eigenvalue

    richtig, wie damals steht die polizei auf der seite der reaktion…auf ins 4. reich!

  13. Die LINKEN haben schon immer alles verdreht, die Lüge ist ihre entscheidende Waffe.Linke sind fast ohne Ausnahme (Gesinnungs)Verbrecher

  14. Wenn dieses hirnverbrannte Gesocks nicht von ihren Eltern oder dem Staat durchgefüttert würde, dann wären wir es eh schon lange los. Soviel Dummheit ist in einer natürlichen Gesellschaft niemals lebensfähig.

  15. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

    wieso die Kriminalpolizei??? Das ist ein Fall für den Staatschutz.

    Sofort in den Bau – zum Abkühlen!

  16. In meiner Jugendzeit hatte ich Mühe, mir vorzustellen, wie es in den dreissigern möglich war, dass prügelnde Faschistenhorden in den Strassen Gewalt und Willkür offen auslebten.

    Dank der roten SA können wir heute selbst erfahren, wie schnell solche Zustände eintreten.

  17. Naja, die Antifanten sind zu blöde zu begreifen, dass mit Einzug des Islam ihr Lotterleben ein Ende hätte. Nix mehr mit wechselnde und mehrere Sexualpartner… irgendiwe gönne ich denen den Islam 🙂

  18. Den Islam zu relativieren, indem man behauptet, die Kirche sei im Mittelalter ähnlich schlimm gewesen, ist ja eigentlich ein Argument

    gegen den Islam.

    Es sei denn, man liebäugelt mit dem Mittelalter.
    Warum also unternehmen die topschicken und obercoolen Bionade-Fans – die selbsternannten Antifas und Weltverbesserer partou nichts gegen die Ausbreitung einer mittelalterlichen Ideologie.
    Das verstehe ich nicht.

  19. sauber! Was mich allerdings wundert ist, warum da leute mit kinderwagen rumstehen bzw kindern auf dem arm…

  20. man jungs gratuliere am besten ist die reaktion auf die „nazis raus“-rufe genial weiter so es tut sich was

  21. Beim Lesen bin ich zwischen Wut und Freude hin- und hergerissen gewesen.
    Dank der pointierten Darstellung der stalinistischen Wohlstandsbrut überwog aber der Spassfaktor.

  22. Das Pferd auf dem Bild ist übrigens 100 % haram, es geht nämlich wunderschönen Schweinepaß 😉

  23. Man sieht aber auch deutlich, warum es sich für coole Jungs so lohnt, da mal mitzumachen.

    Bei den Ladies ist bei der nächsten Kiffer-Party sicher der beste Nazi-Klopper Stier im Stall.

    Da steht der Verstand eben schonmal zurück. Ganz wie bei unseren Kamelisten 🙂

  24. Tja, die Schwaben sind halt noch ordnungsliebend. Hätte die Demo dagegen in Köln stattgefunden, dann hätten die Polizisten auf Anordnung des Polizeichefs Steffenhagen einfach nur zugesehen und nachdem einige Teilnehmer der BPE-Demo krankenhausreif geprügelt worden sind -die Demo-Teilnehmer, nicht die Antifanten, des Platzes verwiesen.

  25. „Und so begannen sie, ihr eintrainiertes „Nazis raus“ zu skandieren. Da wir in diesem Punkt – und ganz sicher nur in diesem – mit denen einer Meinung sind, stimmten wir fröhlich in diesen Ruf mit ein.“

    HAHA, zu geil! 🙂

  26. Respekt für Byzanz, PI Stuttgart und der BPE.
    Auch die Polizei hat gute Arbeit geleistet.

    Danke

  27. Man hätte nur einen dieser verlausten Halbstarken in den Boden rammen müssen, dann wäre der Rest aber ganz kleinlaut geworden.

    Interessant ist, dass man mit den Moslems inzwischen besser diskutieren kann, als mit dem linken Pack. Linke diskutieren gar nicht mehr, sie kommen brüllend zu Aufmärschen, sie schlagen auf Andersdenkende ein und verlassen die Seznerie wieder brüllend.

    Und das einstudierte „Nazis raus!“ und ähnlich verblödete Schlachtrufe können die doch selbst nicht mehr ernst nehmen.
    Was für ein mieser Haufen.

  28. 6 National-Liberaler-Patriot (28. Apr 2010 13:48)

    Wären die Randalierer Rechte, wäre es auch anders gelaufen.

  29. Ich war selbst lang genug bei der AntiFa (ich hoffe dafür finde ich irgendwann Vergebung) und meine das war nicht die AntiFa, sondern lediglich pseudoalternative Schüler und Studenten die sich mal ein Herz fassen, da sie den vermeintlichen Nazis moralisch überlegen sind, mal was erleben wollen und ne geschichte zum sich profilieren wollen. Das heißt, sollte die AntiFa tatsächlich mal bei einer eurer vorbildlichen Aktionen auftauchen, wirds sehr kritisch. Da gibts absolut keine Hemmungen wie ich aus Erfahrung weiß. Ausserdem bleibt festzhalten das somit eben auch die ganz normale Jugend schon soweit indoktriniert ist, dass sie spontan gegen den Rechtsstaat aufbegehrt.

  30. wie ich so den Bericht las, kam mir spontan ein zu kreierendes T-Shirt mit dem Spruch in den Sinn. „Jeder Antifant hat das Recht ohne Ansehung der Person sofort verprügelt zu werden“.

  31. Und so begannen sie, ihr eintrainiertes „Nazis raus“ zu skandieren.

    Zuerst hatten sie „Christen raus!“ geschriehen. Dann sind wir sofort hin und haben wir angefangen, nach dem Berliner Muster „Nazis raus!“ zu schreien. Sie dachten, wir gehören zu ihnen und so wechselten von „Christen raus“ und schrien mit uns zusammen „Nazis raus.“
    Daraufhin wechselten wir unseren Slogan auf „Antifanazis raus!“

    Da guckten sie dumm aus der Wäsche und kapierten, was los ist. Wir haben auch gleich das Mikrophon genommen und die Polizei fuhr auch schon gleich hinein.

  32. Diese Kreuzritter Mythos Sch…. Rechtfertigung nervt so dermassen. Was soll das! Ist das etwa eine Freikarte für den Islam? Das wäre ja genau der Beweis, dass sich der Islam noch im Mittelalter oder sogar im Altertum befindet!!!

  33. Die Polizisten denken genauso wie wir! Im Notfall können wir uns auf unsere Polizei verlassen. Nur leider dürfen sie heute noch nicht wie sie wollen!

  34. #44 Rostocker Jung (28. Apr 2010 14:27)

    So ist es. Um die Uhrzeit pflegt die Antifa noch zu schlafen. Sieht mir eher nach verpeilten Wohlstandskindern aus.

  35. @Rostocker Jung

    Die Antifa kocht auch nur mit Wasser. Mich hat mal wer gefragt, ob ich für meine Überzeugung sterben würde. Habe ihm geantwortet, dass sich mir der Sinn der Frage nicht erschließt, weil in einer Konfrontation nicht wichtig sei, wer für seine Überzeugung zu sterben bereit ist.

  36. Ist es
    Reiner Zufall
    gewesen, dass die polizei ziemlich schlecht ausgerüstet, fast wie zum betriebsausflug, den schlägertruppen gegenüberstand?

    Dieses pack wird von unseren steuern mit zig millionen finanziert [die polizei auch :-)]
    damit die staatsgewalt als staatsfeind vorgeführt wird.

    Man sehe sich hier http://www.fritz-bauer-institut.de/links/gegenrechts.htm einmal um, dann weiss man nicht nur, wer hier in diesem staat ausschliesslich gewalt ausübt, sondern dann sieht man dass das alle mit unterstützung und finanzierung dieser brd passiert.

    Übermorgen ist walpurgisnacht – auch in berlin. Es bleibt spannend….

  37. Dieser junge Mann war hochaggressiv und anscheinend kampferprobt.

    Das kann man laut sagen. Ich hatte noch nie zuvor so viel Aggressionsbereitschaft gesehen. Der Kerl ging in den Polizisten mit aller Gewalt hinein, wie ein Kickboxer. Er wollte eindeutig Knochen brechen, koste es was es wolle. Mich wundert nicht, dass dem Polizisten seine Hand verletzt wurde, denn ich hatte es krachen gehört.

    Und dann hat die Polizei zurück geschlagen. Die waren eben gut trainiert für solche Fälle. Und unschuldig war das Mädel nicht. Sie war so ein verlogenes Luder. Die Polizei wollte sie festnehmen, und sie drängte sich ständig in die Richtung des Mitstreiters, den sie zuvor geschlagen hatte. Sie wollte ihn unbedingt noch mehr in ein Gerangel hinein ziehen, damit es nachher heißt, wir hätten uns mit der Antifa Aggressionen geleistet. Ich meine, wenn sie sich nur vor der Verhaftung wehrte, hätte sie in die andere Richtung zerren sollen. Aber sie drängte sich ständig zu unserem Mitstreiter.

  38. O.T.

    KOHLE BRAUCHT DAS LAND — FÜR MULTI-KULTI UND GRIECHENLAND.

    Die Deutsche Welle berichtet vor 30 Minuten über eine bundesweite Großrazzia gegen Steuerhinterziehung. 1000 Polizisten waren im Einsatz…

    http://www.dw-world.de/

  39. Meine Hochachtung vor dem mutigen Kameramann (oder sollte ich „Kriegsberichterstatter“ sagen?). Die beste Waffe gegen solche verbohrten Hetzer und Wahrheitsverdreher ist eine Kamera. Ob es diese bourgeoisen Mastküken eines Tages bereuen werden, für Frauenunterdrückung, Demokratiefeindlichkeit und Menschenrechtsverletzungen demonstriert zu haben?
    Aber wie bei DDR-Grenzhunden reicht es bei denen offenbar nur zu konditioniertem Knurren, Kläffen und Beißen – und dem hirnlosen, unreflektierten Abspulen uralter Reimsprüche.

  40. Ich rege mich gar nicht mehr auf, erstens nützt es nicht, zweitens will ich mir meine Nerven nicht kaputt machen.
    die einzige Möglichkeit, das sich diese Zustände ändern könnten, das wäre, wenn bei jeder Demo, ein paar Leute im Leichenschauhaus aufzufinden wären.

    Aber zu guter Letzt, wird es auch für diese Toten, eine so genannte vernünftige Erklärung geben.
    Gute Nacht Deutschland.

  41. #26 National-Liberaler Patriot: Wenn man den Antifantenkiddies erzählt, dass „Rope-Hanging“ der ablsolut angesagte neue Trend ist, hängen die sich sogar freiwillig auf!

  42. #30 FeuerHoden (28. Apr 2010 14:07)

    sauber! Was mich allerdings wundert ist, warum da leute mit kinderwagen rumstehen bzw kindern auf dem arm…

    Wieso wundert dich? Du mußt einmal nach Stuttgart kommen, auf einen sonnigen Samstagnachmittag auf den Schloßplatz.
    Das ist kein Kriegsschauplatz für die Antifa, das ist üblicherweise das friedlichste Ort der Welt: Mit allen Leuten, die einkaufen gehen, genießen, vor dem neuen Kunstmuseum ein Eis essen, oder sonst was tun. Das ist der innerste Stadtkern, die Fußgängerzone. Wenn dort am Samstag junge Frauen nicht mehr mit Kindern hinkönnen, dann heißt es, dass auch in Deutschland die Frauen nur noch zu Hause in den eigenen 4 Wänden leben sollten…

  43. Wie es aussieht auf den Bildern hat der durchgeknallte wenistens eine mit dem Schlagstock/Teleskoptstock über die Rübe bekommen,sehr schon. Aber wenn ich mir die Polizei so anschaue, die sehen nicht besonders durchtrainiert aus, eher fettleibig.

    Aber eins verstehe ich wieder mal nicht. Wenne eine Meute auf die losgeht, ja dann sollen die halt die Pistolen ziehen, ein Warnschuss und der nächste trifft ins schwarze. Hier bringe ich auch gerne mal wieder die USA an, das hätten die da mal versuchen sollen, hätten direkt zum Krankenwagen einen Leichenwagen mitbringen können.

  44. Äußerst skurril wurde es dann, als die Antifanten skandierten: „Wir sind friedlich, was seid Ihr“.

    Antidemokratische Gewalttäter – unfähig zu r Selbstreflektion …

    Ergo: Nicht „Rechts“ und trotzdem doof 🙂

  45. Danke an Pax Europa und PI-Stuttgart für Euren Mut und für die Besonnenheit, mit der Ihr reagiert habt!

    Solche Störungen wird es in Zukunft wahrscheinlich immer häufiger geben. Wichtig ist, dass wir alle uns dann so verhalten, wie Ihr es vorgemacht habt. Entscheidend ist nämlich nicht der Eindruck, den wir auf die „Anti“faschisten machen, sondern der Eindruck den wir auf unbeteiligte Passanten machen!

    Anmerkung am Rande: Wenn eine Meute aggressiver, junger Menschen mit hasserfüllter Stimme (und drohender Haltung) ruft:„Wir sind friedlich, was seid Ihr?“ – dann ist das ganz und gar nicht friedlich! Es ist in hohem Maße aggressiv. Aber das verstehen diese „Täter-Opfer-Vertauscher“ leider nicht.

    Viele Grüße an alle Aktivisten,

    repetierer 🙂

  46. wo doch das Christentum im Mittelalter auch so viele schlimme Dinge angerichtet hätte.

    Hätte Hitler den Nazionalsozialismus zur Religion erklärt, würden wir heute die Nazi-Ideologie nicht unter Verweis auf mittelalterliche kirchliche Hexenverbrennungen unter Schutz nehmen.

    Warum wenden die verlogenen Sinistren diese Taktik zum Schutze der islamischen pseudo-religioesen Hass- und Unterwerfungsideologie an.

  47. Wow, das war eine professionell durchgeführte Aktion um eure Demo zu verhindern. Zum einen der Versuch Krawall auszulösen und damit Interessierten Angst zu machen. Zum anderen das Hinziehen der Auseinandersetzung mit der Polizei über einen möglichst langen Zeitraum. Das absichtliche Einsetzen einer Frau zum Angriff während sich die anderen im Hintergrund halten und sie dann nur ‚befreien‘ wollen. & letztenendes die self victimization die die Antifa und die Erdogans mindestens genauso gut bescherrschen wie die Nazis sie früher drauf hatten.

    Grüsse,

    Arent

  48. Unglaublich, wenn man sich dieses Video anschaut…

    Solche Voillidioten. DAS ist spätrömische Dekadenz! Da gehören nicht solche braven Polizisten hin, sondern Leute ganz in Schwarz, mit Gesichtsschutz und Uzis in den Händen!
    SO und nicht anders ist mit diesem Dreckspack umzugehen!
    Da wird so ein Brutalo-Arsch dann brav festgehalten, anstatt dass dieser Gewalttäter gleich einen Kopfschuss bekommt – aber wir sind ja voller christlicher Nächtenliebe und tolerieren jeden Dreck…

    Dieser ganze kommunistische Sumpf gehört trockengelegt.

  49. Das war ja ein kleiner Vorgeschmack in Stuttgart, was wieder am 1. Mai in Berlin zu erwarten ist. Linksfaschisten, die den Staat bekämpfen, der ihnen die Ausbildung finanziert, damit sie später mal als Soziologen, Pädagogen, Psychologen, Philosophen usw. gutes Geld verdienen können, daß wiederum die Leute, die diese Pfeifen als Nazis beschimpfen erwirtschaften. Schöne Sozialistenwelt!

  50. Bei uns heißt es „Frauen und Kinder zuerst“. Es gibt einen gesellschaftlichen Konsens, dass Kinder und Frauen zu schützen sind. Deswegen „trauen“ sich vor allen Weiber die Demonstranten anzugreifen, da sie keine Gegenwehr befürchten müssen. Aber Obacht: Wenn es opportun wird eine Frau zurückzuschlagen, dann brechen alle Dämme. Dann gehts los.

  51. Gesichtzeigende Gutmenschen in aktion.
    (PS: Ich finde ziemlich viele Beamte sind ziemlich fett)

  52. #71 Vierre Pogel (28. Apr 2010 15:06)

    Vielleicht liegt es an die Ausstattung? Oder auf die Aufnahmen? Wenn man sie life gesehen hat, sahen sie schon in Ordnung aus, keine Sorge. Und wir waren froh, dass sie da waren und ihren Job gut machten.

    Wenn ich das lese, was KDL hier schreibt, dann bin ich echt stolz auf unsere Stuttgarter Polizei:

    #37 KDL (28. Apr 2010 14:14)

  53. Abgesehen davon dass die Kirche sekularisiert ist und das neue Testament das alte ersetzt hat, waeren die Hexenverbrennungen und aehnliches keine religioesen Akte [hierfuer gibt es gar keine religoese Grundlage im Christentum] sondern kirchliche Akte, was man im Islam von Steinigung, Gliedmassen abhacken, Pedofilie, Frauenunterwerfung, Luege [Taqiyya], Eroberung und Endsieg etc nicht behaupten kann, ganz im Gegenteil, sie sind untrennbarer Bestandteil des Islam als im Kern perfides ausgekluegeltes ideologische Eroberungs- und totalitaers Unterwerfungssystem.

  54. Gestern wurde ich noch ausgebuht, als ich anmahnte , sich um mehr Selbstschutz auf Demos zu kümmern. Meine Bedenken waren wohl berechtigt.

  55. #64 nitro (28. Apr 2010 14:58)

    „Wie es aussieht auf den Bildern hat der durchgeknallte wenistens eine mit dem Schlagstock/Teleskoptstock über die Rübe bekommen,sehr schön.“

    Geht so… ein tödlicher Kopfschuss wäre mir als Nicht-Christ lieber gewesen.

    „Aber wenn ich mir die Polizei so anschaue, die sehen nicht besonders durchtrainiert aus, eher fettleibig.“

    Arme Schweine halt. Die ANTIFA-Verbrecher würden blöd gucken, wenn dort statt dessen Leute stünden, deren Gesichter unkenntlich sind und die vollautomatische Waffen tragen.
    Die bräuchten doch nur zur Abschreckung in die Luft feuern, dann wäre Schluss mit dem Theater.

  56. Komisch! Eine Demo gegen Frauenunterdrückung und wer regt sich am meisten auf? DIE WEIBER!

    Wie dumm kann man sein?
    Soll man die Frauen alle in den Iran schicken, mal sehen wie schnell die geheilt sind….oder am Baukran hängen…was auch immer zuerst eintreffen mag!

  57. Anmerkungen :

    1) Geniale Eure Aktion mit dem „Nazis raus“, damit haben die nicht gerechnet ^^ 🙂
    Das hat denen extrem den WInd aus den Segeln genommen

    2) Ihr solltet es endlich richtig publikn machen, dass es tatsächlich immer linke Vollpfosten sind die körperliche Gewalt anwenden

    3) Tja es waren mehr Gegendemonstranten weiblich, das heisst für mich soviel wie „die ehemligen männlichen sind wohl alle mal bereichert worden und sparen sich so ne Anti Demo 🙂

    4) Finde ich gut dass ihr euch als Zeugen angeboten habt Sehr gut

    5) Klasse wie ihr die andere Wange hingehalten habt ohne gewalttätig zu werden 😉 das öffnet so einigen nämlich die Augen

    Tipp für die Zukunft :

    Ihr solltet euch immer ein paar Plakate mitbringen wo drauf steht

    „Rassisten raus aus Deutschland und dann nen Querverweis auf Koran Zitate die andere Menschen als Minderwertig beschimpfen“

    Bin mal gespannt wie die selten dämlichen ANtifanten darauf reagieren

  58. Die Nerven liegen blank. Die Antifa-Horden fürchten um ihre staatliche Alimentierung.

    DIE ANTIFA GRÖLT UND BOXT JEDEN GEGNER NIEDER.

    Sie fürchtet um ihr Hausrecht auf unseren Straßen und Plätzen. Und sie ahnen, daß bald Schluß ist mit Staatsknete.

    Dabei sah man alles kommen, Max Keiser wußte es schon vor Monaten…

    http://www.maxkeiser.com/

    Da kommt sogar Max ins Singen. Proud to introduce Max Keiser and Stacey Herbert:

    THE SUBPRIME BLUES

    http://www.liveleak.com/view?i=324_1270934738

  59. Tolles Video…!
    Besser und aktueller als Spiegel-TV.
    Sowas kennt man schon gar nicht mehr.
    Daran sieht man erst einmal, wie arm
    ARD und GEZ sind. – plus Einheitspresse.
    Ganz, ganz tolle Arbeit …
    …ihr seid die Besten.

  60. Und noch eines sieht man hier sehr deutlich:

    Unsere Feinde sind nicht die moslems.

    Wenn wir gegen die islamisierung sind, heißen unsere ärgsten Feinde: Christian, Kevin, Robin, Lea, Magdalena

    Für die moslems ist Deutschland echt das Paradies:

    Man kann blonde Schl*mpen für umsonst haben.
    Man kann Handies abzocken.
    Man kann einfach so Leute abstechen.
    Man bekommt Geld fürs Kinder kriegen.
    Die Gesetze werden langsam zu Gunsten der moslems geändert.
    Vor Gericht hat man immer Recht.

    Und wenn dann tatsächlich irgendwann, eines fernen Tages, die wenigen übriggebliebenen Deutschen versuchen wollen, das Ruder rumzureißen, dann müssen noch nicht einmal die Türken gegen sie antreten:

    Auch dann werden Deutsche gegen Deutsche kämpfen.

    Wie gesagt, verglichen mit Deutschen sind Lemminge echte Survival-Experten.

  61. Wie immer sind die Antifanten die grössten Kasperl und die Agressoren.

    In Österreich ist das genauso!

  62. @73 sasha

    Die Polizei hat doch ausgezeichnete Arbeit geleistet.
    Wenn die BPE Selbstschutzkommandos aufstellen würde, würde das zeigen:

    a) die sind gewaltbereit
    b) haben kein Vertrauen in den Rechtstaat und wollen lieber selbst ihr Recht in die Hand nehmen.
    c) die haben was zu verbergen
    d) und die BPE wirkt dadurch unseriös

    Und falls jemand vom Selbstschutz zurückschlägt, könnte die ganze Sache völlig außer Kontrolle geraten.
    Wenn ein Polizist zurückschlägt, ist das eine völlig andere Situation. Er vertritt das Gesetz und ist geschult. Notfalls kann der Verstärkung rufen.

    Und nimm es bitte nicht persönlich, wenn du mal „ausgebuht“ wirst. Es ist unmöglich es allen Recht zu machen.
    Auch ich habe schön viel Kloppe(spart das Geld für die Domina) hier bekommen.
    Wichtig ist die Lebenseinstellung -wie in Rockyfilmen- du wirst 11 Runden verkloppt, liegst 10 mal am Boden und wirst angezählt, aber in der 12 Runde stehst du auf und schlägst alle K.O.

    😉

  63. #71 Vierre Pogel (28. Apr 2010 15:06)
    (PS: Ich finde ziemlich viele Beamte sind ziemlich fett)
    ————————————–

    MÖGLICHERWEISE sind die beamten nicht mehr lange so fett.
    bei polizisten muss wohl auch umgehend gespart
    werden.
    ausser die „potenten“ steuerzahler
    zeigen sich wieder einmal spendabel!!!

    siehe hier:
    http://info.kopp-verlag.de/news/griechenland-ist-jetzt-keinen-pfifferling-mehr-wert.html

    und übrigens:
    <b<FASCHISLAM KOSTET KOPF UND KRAGEN

  64. Danke an alle Veranstalter und Helfer!!!! Eine großartige Aktion!!!

    Und die Linksnazis haben das bekommen, was sie verdienen: Die Offenbarung ihrer Bösartigkeit, ohne etwas zu erreichen.

    Danke ebenso an die Polizei!
    Man sieht an diesem Fall, dass es offenbar doch noch Polizeieinheiten und -Präsidenten gibt, die nicht zu den Linksnazis gehören (vgl. Köln 2008 und 2010 oder Berlin 2010)

  65. #58 National-Liberaler-Patriot (28. Apr 2010 14:44)

    #51 HomerJaySimpson (28. Apr 2010 14:33)

    Lol

    Nach der Aktion “Zunge zeigen gegen Rechts” endlich mal was effektives – Selbstmord gegen rechts

    Irritierend. „Selbstmord gegen rechts“ ist nämlich ein „Witz“ aus Nazi-Foren. Hintergrund: Der Schwarze Noël Martin wurde 1996 von deutschen Rechtsradikalen durch einen vorsätzlich herbei geführten Verkehrsunfall so schwer versehrt, dass er danach vom Hals abwärts gelähmt an den Rollstuhl gefesselt war. Schwerstbehindert, engagierte er sich lange gegen Neonazis, bis sein Antrag auf Sterbehilfe genehmigt wurde.
    „Selbstmord gegen rechts“ war der „Slogan“, mit dem ihn Neonazis daraufhin verhöhnten.
    Der Zusammenhang des T-Shirt-Aufdruckes erschließt sich mir nicht.

    http://www.faz.net/s/Rub77CAECAE94D7431F9EACD163751D4CFD/Doc~E6EB38EE02CDF4E58AAAF70FF8A0C363F~ATpl~Ecommon~Scontent.html

  66. #73 sasha (28. Apr 2010 15:11)

    Nun, rein emotional gesehen ist Ihre Forderung verständlich.
    Und auch ich würde diesen abgefuckten kommunistischen Verbrechern gerne die Fresse polieren.

    Die Frage ist aber: Welche Wirkung hätte so ein Vorgehen auf die öffentliche Meinung?

    Ja, angesichts der Aggressionen durch kommunistische Milizen hätten wir durchaus das Recht, uns auch mit Gewalt zu wehren.

    So lange die Medien in der BRD mit den Gesinnungsgenossen der kommunistischen Schläger besetzt sind und die veröffentlichte Meinung (also die kommunistischen Lügen) einen wesentlichen Einfluß auf Wahrnehmung und Meinung der Bürger haben, so lange würde ein derartiges Vorgehen jedoch das Ende der islamkritischen Bewegung bedeuten.

    Recht haben und Recht bekommen, das ist oft nicht dasselbe. So auch hier.

    Darum war das Verhalten der Demo-Teilnehmer absolut richtig. Die Polizei hat ihre Arbeit gut gemacht, es gab daher auch gar keinen Grund, auf die Drohungen der Kommunisten mit Gewalt zu reagieren.

  67. #79

    dennoch würde ich das mit den muselmanen nicht auf die leichte schulter nehmen; das die sich mit den Linken durchaus verbrüdern und verbinden wissen wir ja bereits aus der Vergangenheit.

    Greeze

    Euer Perser

  68. Die linken Antifanten sind sowieso auch therapie resistent; diese Leute sind durchaus wegbereiter für die sharia.

    Strutzdumm und nix wie blöde sprüche in der birne.

  69. Diese „Antifa“-Faschisten sind noch das Lächerlichste, Dämlichste und Gefährlichste, was dieses Land zu bieten hat!

  70. @ #80 Islamkritiker2010 (28. Apr 2010 15:23)

    3) Tja es waren mehr Gegendemonstranten weiblich, das heisst für mich soviel wie “die ehemligen männlichen sind wohl alle mal bereichert worden und sparen sich so ne Anti Demo

    Ich denke, daß ist nur psychologisch begründet! Die überwiegende Mehrheit der weiblichen Wesen ist leichter emotionalisierbar – (siehe kreischende Teens auf Pop-Konzerten);

  71. Die Linksfaschisten aka „Anfifa“ sind ein Produkt der seit Jahrzehnten in diesem Land herrschenden Politik des Lügens und Diffamierens und der desinformierenden und manipulierenden Medien. Und auch ein Produkt von „1968“ und der damit verbundenen Entdemokratisierung von Links.

  72. Leute!
    Diesen Bericht halte ich für absolut unsachlich!
    und wenn man sich die Kommentare mal so durchliest ist es schlimm wie viele Leute diesen Schund einfach glauben ohne das zu hinterfragen.
    Mal ein gut gemeinter Ratschlag: erst informationen holen( am besten aus erster Hand sprich: geht zu Demos und schaut es euch genau an ohne Vorurteile (der Mensch sieht was er sehen möchte) un dann bildet euch eine Meinung!

    ich freue mich jetz schon auf Kommentare die mich beleidigen etc.

    Hochachtungsvoll Ron.

  73. @ #83 sasha (28. Apr 2010 15:25)

    Die Kamera, unser stärkste Verbündete!

    Genau das predige ich auch immer!

    Die stärkste Waffe ist die Kamera !! Davor zittern sogar mächtige Politiker !!

  74. @Denker
    dann sieh dir doch das video mal genauer an!
    man sieht nur wie dei Antifaschisten ( nicht zwangsläufig die Antifa!) von den Cops verhauen werden. Ich möchte jetzt eine ehrliche Meinung hören: Wenn jemand von Polizisten verprügelt wird, ist er dann ein schlechter Mensch?

  75. @#51 HomerJay

    Es gab auch mal das T-Hemd „Ritzen gegen rechts“ mit vier Rasierklingen darauf, die zu einem Hakenkreuz angeordnet waren. Wurde leider ziemlich schnell verboten.

  76. “Antifa” attackiert BPE-Demo in Stuttgart

    Die kommunistische Miliz hatte das Ziel, die Demo-Teilnehmer einzuschüchtern und somit weitere islamkritische Aktionen in der Öffentlichkeit zu verhindern.

    Dieses Ziel haben die Kommunisten ganz sicher verfehlt.

    Es wird weitere Aufklärungskampagnen der islamkritischen Bewegung geben. Verlaßt euch drauf, meine Damen und Herren von der kommunistischen Miliz!

    Für die Freiheit!!!

  77. #14 Fuerchtet Euch nicht (28. Apr 2010 13:54)

    nanana, das ist aber ne böse Pauschalisierung. Zwar ist das linksgrüne Gedankengut an den Unis verbreitet aber gerade was die eher konservativen, nicht sozialpädagogischen Studiengänge angeht dürfte diese These eher nicht zutreffen.

    Ansonsten kenn ich diese Vögel auch aus meinem Bekanntenkreis zu genüge. Gar nicht dumm im Kopf, aber absolut aufklärungsresistent und verbohrt. Schlimm sowas, die merken es nicht mal wenn sie von fünf Mann auf einmal bereichert werden!

  78. Das stimmt mit dem emotionalisieren.

    Glaubs mir wenn eines dieser Mädels mal von nem Musel verarscht wird, dann wirken wir wie Kindergartenkinder gegen den Hass den solche Tussis dann an den Tag legen 🙂

    Trotzdem glaube ich auch dass der Antifa Kreis langsam aber sicher immer kleiner wird weil :

    1) Langsam werden die Probleme mit dem Islam so übergreifend, das selbst Antifanten sich eingestehen müssen….Oh Pro Nrw ist nichtmals der Feind

    2) Die stellen auch fest dass die Stütze langsam weniger wird, weil man viel in den Islam Anus bläst 😉

    3) Selbst erlebte kulturelle BEreicherung (was ich immer geil finde.) ist ne Genugtuung

    4) Tja viele sehen auch, dass es nicht tragbar ist, dass Juden wieder geächtet werden etc wie zu 2WK Zeiten, weil die sind ja immer gegen „Wiederkehrende Nazis“ verbrüdern sich aber mit der Inkarnation des internationalen Judenhasses

    5) Kaum noch Rückhalt in der regulären Bevölkerung

    6) Keinen Support mehr von der Regierung, die kümmert sich lieber darum, dass die Musels es hier gut haben

    7) Zu Intelligente Opposition, wie zum Beispiel Pi-Gruppen, denn wir gewinnen durch Argumente und gegen Argumente kommt keine Pflasterstein Schmeissender Volldepp an 🙂

    Mein Rat an alle Antifas die hier so mitlesen, steigt mal lieber auf unseren Zug auf, sonst werdet ihr bitter bitter bitter bluten müssen, allerdings nicht durch uns böse „Nazis“ sondern vielmehr durch Eure „Freunde“ den Musels.

    Ich meine ihr lasst euch verarschen vom Marxloher Bündnis. Einer eurer Mitstreiter (Moschee irgendwas Vorsteher) lässt in seiner Moschee die absolut rechten ultra Nazis Gedenkfeiern abhalten 😉 da wundert ihr euch wenn euch niemand mehr ernst nimmt ^^

  79. „Wir sind friedlich, was seid Ihr.“

    Die glauben das selbst, was sie da skandieren. Davon bin ich überzeugt. Wessen Hirn ständig im Vollwaschgang rotiert, der/die hat jede rationale Orientierung verloren.

  80. Hallo,
    ich konnte leider nicht zur Kundgebung kommen… deswegen: Danke an alle, die dort waren und Mut und Engagement für die Freiheit der Frauen gezeigt haben. Vielen vielen Dank, bitte macht weiter… es ist nötiger denn zuvor.

  81. Bei 00.57 kommt es ja knüppeldick für den verwirrten Antifanten.

    „1,2,3,lasst die Leute frei..“

    Erbärmlich, absolutes Kindergartenniveau.

  82. Äußerst bemerkenswert ist, dass die Linken meistens igendwelche, verkommenen Kinder sind, während die „Nazis“ überwiegend erwachsene Menschen sind, die einen Beruf erlernt und oft Familie haben!
    Fazit: Statt „Kampf gegen Rechts“ wäre ein „Arbeitsbeschaffungs- und -verpflichtungsprogramm“ sinnvoller!

  83. #102 Heribert (28. Apr 2010 15:53)

    Ja, ich habe ja auch nicht allgemein an Studenten, sondern eben explizit diese spezielle „Spezies“ gedacht.

  84. “Antifa” attackiert BPE-Demo in Stuttgart

    Man sieht an solchen Vorfällen, wie sehr das gesellschaftliche Klima durch die Existenz von gewaltbereiten Milizen vergiftet wird.

    Ich verlange von der BRD-Regierung sowie den Regierungen der Bundesländer die unverzügliche Ergreifung aller notwendigen Maßnahmen zur Zerschlagung und Auflösung dieser für den inneren Frieden äußerst gefährlichen Milizen!

    Die Straßen und Plätze in unseren Städten gehören allen Bürgern – sie dürfen nicht weiterhin De-Facto-Eigentum von Milizionären sein!

    Schluß mit Straßenkämpfen!
    Milizen zerschlagen und auflösen!

    Für die Freiheit!

  85. Wenn man solche Bilder sieht, wünscht man sich eher eine chinesische Problemlösung: niederknüppeln und für Jahre wegsperren und zwar jeden, der auch nur andeutungsweise aggressiv auftritt!

  86. Die Antifa sind nur halbstarke Wohlstandskinder.
    Auf Youtube ist ein Video, in dem 5 Nationalsozialisten 50 Antifanten wie eine Horde Schafe vor sich herscheucht.

  87. Äußerst skurril wurde es dann, als die Antifanten skandierten: „Wir sind friedlich, was seid Ihr“.

    Wie hat es Deutschland geschafft derart perfide Monster zu zeugen! Und sie sind auch so jung! Hat das Deutsche Fernsehen sie total verblöden lassen? Links hin Rechtes her wo bleibt hier Respekt und Demut. Mein Gott, das ist derart grottesk ich könnte vor Wut und Ungerechtikeit platzen.
    Unglaublich 🙁 🙁 🙁

    Auf schwitzerdütsch lasse ich die Wut auf die unverschämte junge Frau im blauen Hemd raus, und hoffe sie liest das: „He du bisch ä verdammti huerä dräcks Schla….. und ä dräck S…., was erlaubsch du dir friedlichi Demonstrante zschlah, häsch au scho öpis köhrt fu Meinigsfreiheit…i wellem Jahrhunder läbsch du?!!!!!!!!!!!!!

  88. Da sich erstaunlich viele junge Frauen unter den aggressiven Gegendemonstranten befanden

    Taktik: Die Kundgebung hat das Motto „Gegen Frauenunterdrückung“ – also stören Frauen die Kundgebung.

    Eine junge AntifantIn verpasste einem unserer friedlichen Demonstranten eine Ohrfeige.

    Ebenfalls Taktik: bei Gegenwehr hat man prima Bilder von Leuten, die zwar „gegen Frauenunterdrückung“ auf die Straße gehen, aber Frauen schlagen.

    In absurder Verdrehung der Realität wurde den Beamten noch vor Ort vorgeworfen, sie hätten ein „armes, wehrloses Mädchen geschlagen“. Ein Mitbürger mit Akzent bemerkte sogar: „Was ist das für ein Land, in dem man mit Schlagstock auf Jugendliche losgeht. Und dann noch gegen eine Frau“.

    Gehört auch dazu: Sympathisant gibt in Worten zu Protokoll, was die Taktik erreichen und die Bilder vermitteln sollen.

    Mit MS-Presse und Staatsfernsehen im Rücken, geht so eine Strategie auch blendend auf. Beim ZDF etwa wäre nur die Festnahme der Ohrfeigerin, nicht aber Ohrfeige zu sehen gewesen. Ebenso nur die Rangelei der Polizei mit den „Befreiern“, nicht aber deren Befreiungsversuche. Dazu dann das Statement des gut Deutsch sprechenden Migranten ins ZDF-Mikrofon: „Was ist das für ein Land, in dem man mit Schlagstock auf Jugendliche losgeht. Und dann noch gegen eine Frau?“, flankiert von den arglosen Antifanten, die den Polizisten mit den gezückten Schlagstöcken zurufen: „Wir sind friedlich – was seid ihr?“

    Wie sieht so etwas für den unbedarften GEZ-TV-Zuschauer wohl aus?

    Absolut professionelle Propaganda-Inszenierung!

  89. Gefangenenbefreiung ist ein gemeinsames Hobby der Antifanten und ihrer mohamedanischen Freunde.

  90. Gute Aktion !

    Frage an Stuttgarter:
    Kann es wirklich sein, dass keine einzige der Lokalzeitungen über diese Demo berichtet hat?
    Ich kann zumindest in den Online-Ausgaben nichts finden.

    War denn in den Papierausgaben wenigstens auch nur ein kleiner Bericht zu finden?

  91. Diese jungen Menschen sind so verbohrt, so ideologisch festgefahren, so gehirngewaschen, so aggressiv und hochgradig erregt, dass die Schwelle zum Losschlagen bei ihnen jederzeit überschritten werden kann.

    Besser kann man die Antifanten nicht beschreiben.

    Äußerst skurril wurde es dann, als die Antifanten skandierten: „Wir sind friedlich, was seid Ihr“.

    Das machen die rotlackierten Antifaschisten immer so. Erst schüchtern sie einen massiv ein und schlagen alles kurz und klein. Und wenn die Polizei einschreitet, werden sie Opfer von „Polizei-Gewalt“. So verläuft doch jeder 1. Mai. Die Einheitspartei aus SED-Rot-Grün ruft offen zu Straftaten auf und der Staat schaut zu.

  92. Wie lächerlich wird wohl wieder das Ermittlungsverfahren verlaufen? Wird es überhaupt zur Anklage kommen? Wir haben hier eine Menge Ordnungswidrigkeiten und Straftaten:

    1) Störung einer angemeldeten Demonstration
    2) Körperverletzung
    3) Widerstand gegen Polizeibeamte
    4) versuchte Gefangenenbefreiung
    5) Landfriedensbruch

    Punkt 1 wird nicht mal geahndet, wenn die linken Poltiker ganz offen dazu aufrufen. Dabei ist der Aufruf sogar eine Straftat.

    Punkt 5 wird nicht mal beim 1. Mai geahndet. Was ist dann bitte Landfriedensbruch in dieser gottverdammten Bananenrepublik?

  93. #116 Pio-nier:

    In den Stuttgarter Nachrichten war ein Artikel. Wird vielleicht später noch als pdf am Ende dieses Beitrags verlinkt.

  94. Mit diesem Bericht liefert PI das nächste Beweisstück dafür, dass die „Antifanten“ keine Antifschisten sind.

  95. Die Antifa-Jugendlichen sind eigentlich nichts anders gesinnt, als die aufgehetzten NS Halbwüchsigen im Dritten Reich. Ähnlich verlogen und bigott betreiben diese Linksfaschisten Terror und Gewalt gegen politische Gegner und stellen sich als moralisch überlegen dar, in vollkommener Verdrehung aller Tatsachen.
    Diese Menschen sind extrem gefährlich, da sie in ihrer faschistoiden Gewaltbereitschaft durchaus auch zu extremer Gewalt bereit stünden. Sollte jemals soetwas wie eine linksradikale Dikatatur, sozusagen ein ROTES REICH hierzulande errichtet werden, so werden wir diesen Lumpen als KZ Schergen, Henker, Politkommisare, Geheimpolizist oder Spitzel wieder begegnen.
    Roter Terror 2.0 eben.

  96. „Antifanten…klingt mir zu friedlich. zu niedlich“

    Dieser Meinung bin ich auch!

    „Antifas“ oder „Rotfaschisten“ wäre passender.

    Das Ausmaß des Linken Terrors, der mittlerweile keine freie,ungestörte Meinungsäußerung mehr ermöglicht, erinnert stark an die Kampfverbände in der Weimarer Republik.
    In Zukunft sollten sich die PI-Aktivisten vor sehen, und verdeckte Bodygards unter der Zuhörerschaft verteilen. Kommt es dann zu einem Übergriff seitens der Rotfaschos, greifen diese Männer beherzt ein, bis die Polizei eintrifft.

    Der Herr mit der zebrochenen Brille kann froh sein, daß er nich ne Anzeige wegen Körperverletzung am Hut hat.
    Bin gespannt was es zu diesem Zwischenfall für ein Nachspiel gibt.
    In diesem „Rechtsstaat“ muß man ja schon mit allem rechnen wenn man Nicht-Linker ist.

  97. Die Antifanten haben nichts gegen die islamische Ideologie:

    1) da die frommen Moslems ebenfalls unsere demokratische Verfassung ablehnen.

    2) da alles Ausländische für Antifanten per se nur gut sein kann.

    3) da Antifanten verkappte Rassisten sind, die die menschenverachtende Traditionen tolerieren, da es die „unterpriviligierte arme Moslems“ ja nicht besser wissen können.

    4) für linke Gutmenschen alle Kulturen gleichwertig sind und ehrengemordete Frauen, zwangsverheiratete Kinder, gemeuchelte Homosexuelle ja alles nur Einzelfälle sind.

    etc.

  98. Es ist mir eine Ehre festzustellen, dass die sogenannten Antifa-Aktivisten durch die Bank

    a) nichts sind,
    b) nichts können,
    c) nichts werden,
    d) nichts haben.

    Dies Dummerchen spielen Stadtindianer und fressen und saufen sich auf Kosten des deutschen Steuerzahlers voll, wenn sie nicht gerade high sind.

    Erstaunlich die Geduld, welche die Öffentlichkeit an den Tag legt. Bei der Beseitigung von sogenannten „Pennern“ im öffentlichen Raum ist man behördlicherseits weniger zimperlich.

    Möge sich das Antifa-Gesindel dorthin scheren, wo es hervorgekrochen ist, in die Gesäße von Knallrot-Dumpfgrün.

  99. Zum Beitrag von Ron:

    „Leute!
    Diesen Bericht halte ich für absolut unsachlich!“

    Warum? weil er nicht deinen Vorstellungen entspricht??^^

    „…und wenn man sich die Kommentare mal so durchliest ist es schlimm wie viele Leute diesen Schund einfach glauben ohne das zu hinterfragen“.

    Im Gegensatz zu dir gibt es hier Menschen, die wissen von was sie sprechen…weil sie schon selbst erlebt haben wozu die „friedlichen Linken“ fähig sind. Nach dem Motto: An ihren TATEN werdet ihr sie erkennen^^

    „Mal ein gut gemeinter Ratschlag: erst informationen holen( am besten aus erster Hand sprich: geht zu Demos und schaut es euch genau an ohne Vorurteile (der Mensch sieht was er sehen möchte) un dann bildet euch eine Meinung!“

    Genau das hab ich getan; ich war vor Ort, konnte mir also gut eine eigene Meinung bilden:
    Der PI-Bericht ist objektiv, er entspricht der Realität. Die Öffentlichkeit hat anschaulich erfahren können, WER hier provoziert und von WEM hier Gewalt ausgeht.
    Da erübrigt sich jedes weitere Kommentar!

    „ich freue mich jetz schon auf Kommentare die mich beleidigen etc.“

    Beleidigen ?? das haben die PI Sympatisanten gar nicht nötig. Und was wir vor allem nicht nötig haben, ist, Gewalt als probates Mittel einzusetzen, um Andersdenkende einzuschüchtern! Nur wer keine Argumente hat handelt aus Schwäche so.^^

    Viele meinen, die Linken wären vernunftresistent: ich denke: man soll nie aufhören an ein Wunder zu glauben…

  100. @Sasha:
    ich bin ganz deiner Meinung:

    der Selbstschutz muß her! Er darf natürlich nicht als solcher zu erkennen sein.
    Die Bodyguards, die im Falle eines „Falles“ beherzt eingreifen, sind einfach allemsamt mutige „Bürger“ die „zufällig vor Ort“ ganz „praktisch“ Zivilcourage zeigen.

    Die Bedenken, die hier einige haben sind nur dann relevant, wenn es sich um gekennzeichnete Personen handelt.
    So aber sehe ich in der Selbstverteidigung die einzige Möglichkeit, um in Zukunft weitgehend unversehrt aus Demos dieser Art raus zu kommen.
    Den Gegnern meiner Theorie möchte ich zu denken geben: bedenkt! Die Auseinandersetzungen werden härter werden! Die Antifa wird zu einer neuen Strategie greifen; in Zukunft wird es keine 2 Stunden mehr dauern bis ein ganzer Schläger Trupp der Roten Antifa-SS aufmarschiert. Polizei allein wird das Problem nicht mehr in den Griff kriegen; effektiver Selbstschutz ist unumgänglich!

  101. Ich war dabei! Der Bericht stimmt nicht ganz. Und zwar haben die Antifa (müsste eigentlich Antidemokratisten heißen) nicht gebrüllt: Nazis raus. Die haben gebrüllt. Rassisten raus. Und daraufhin haben die Teilnehmer der Anti-Burka-Veranstaltung dagegen geschrieen: Nazis raus. Und die Antifa- Aktivisten verstehen sich ja als Bekämpfer der Nazis. Und als sie selbst als Nazis betitelt wurden hat es sie so aus dem Konzept gebracht, dass ihr Kampfschrei für ein paar Minuten aufgehört hatte.

    Und dieses Pack als Nazis zu bezeichnen ist das einzig richtige. Die Nazis waren gegenüber Andersdenkende untolerant und gewaltig. Die Nazis haben ihre politische Ziele mit Gewalt durchgesetzt und waren absolut menschenlebenverachtend. Minderheiten oder Menschen die nicht ihre Meinung teilten waren für Nazis minderwertige Menschen, die man umbringen durfte.

    Und genau das was die Antifa vorgibt zu bekämpfen sind sie selber. Menschenverachtende gewaltbereite Fanatiker. Einfach nur Abschaum.

    Und die Reaktion auf die Kampfgesänge dieser faschistischen Schlägertrupps war einfach nur genial.

    Ihnen muss man den Spiegel vor das Gesicht halten und sie als das bezeichnen was sie sind.

    Nazis!

  102. Die ANTIFA-Horden sind wirklich nicht die hellsten Köpfe. Richtig grausam wird es aber für sie, wenn sie merken, mit wem sie sich denn so gegen Rechts verbündet haben. In Duisburg-Marxloh sind sie mittlerweile in der Realität aufgewacht.

    http://europenews.dk/de/node/31738

  103. „Warum wir denn den Islam kritisierten, wo doch das Christentum im Mittelalter auch so viele schlimme Dinge angerichtet hätte. Wir versuchten, mit Fakten und Argumenten unsere Positionen zu vermitteln.“

    Die Argumente waren vielleicht ´weil nicht sein kann, was nicht sein darf´, oder?

    Die Hexenverbrennung hat wohl ebensowenig stattgefunden wie der Völkermord an den Armeniern.

    Oder gibt es in diesem Zusammenhang Sachgründe, die ich noch nicht kenne. Dann wäre ich pi für Aufklärung sehr dankbar.

  104. Leute! Eigentlich bin ich kein großer Freund der Polizei. Aber als die Antifa gekommen sind hat mich die Situation wirklich an die SS und SA Schergen der Nazis erinnert. Absolut gewaltbereit, blanker Hass in den Augen, und menschenlebendverachtend.

    Und als dann die Polizisten auf die Antifa-Faschisten mit dem Knüppel eingeprügelt haben, da hätte ich fast geschrieen:

    Zugabe, Zugabe, Zugabe.

    Aber meine gute Erziehung hat das verhindert. Trotzdem ging mir ein Lächeln über das Gesicht und es machte mich glücklich, dass endlich mal die Prügel beziehen, die sonst nur austeilen!

  105. #24 Nassauer (28. Apr 2010 14:00)

    „Frauen, die eine Demo gegen Frauenunterdrückung sprengen wollen – Bekloppt!“
    _______________________________________________________________________________________________

    Verkehrte Welt !
    Was den einen das Brett vorm Kopf, ist zB. bei dieser festgenommenen schlagenden Blauhemdin das Kopftuch vorm Kopf. Schlimm unsere fehlgeleiteten Wohlstandskinder.
    Eine potentielle Konvertierungskandidatin.

  106. Unsere Polizisten machen einen Fehler, sie sollten mit ihren Schlagstoecken eher Richtung Kopf/Gesicht schlagen. So vermeiden sie verletzte in den eigenen Reihen indem sie das Linke Gesindel einfach kurz und schnell zu Boden strecken.

  107. #129 Nativer (28. Apr 2010 18:32)

    Ich war dabei! Der Bericht stimmt nicht ganz. Und zwar haben die Antifa (müsste eigentlich Antidemokratisten heißen) nicht gebrüllt: Nazis raus. Die haben gebrüllt. Rassisten raus. Und daraufhin haben die Teilnehmer der Anti-Burka-Veranstaltung dagegen geschrieen: Nazis raus. Und die Antifa- Aktivisten verstehen sich ja als Bekämpfer der Nazis.

    Danke dir.
    Als ganz erstes hatten sie aber gebrüllt „Christen raus!“

    Dann, wo wir sie durcheinander gebracht haben, brüllten sie alles Mögliche. Sie hatten auch mal „Nazis raus“ gebrüllt, weil sie für ein Moment dachten, dass wir zu ihnen gehören.

  108. #131 ElJodido (28. Apr 2010 18:40)

    „Die Argumente waren vielleicht ´weil nicht sein kann, was nicht sein darf´, oder?

    Die Hexenverbrennung hat wohl ebensowenig stattgefunden wie der Völkermord an den Armeniern.

    Oder gibt es in diesem Zusammenhang Sachgründe, die ich noch nicht kenne. Dann wäre ich pi für Aufklärung sehr dankbar.“

    noch neu hier??!!
    sonst wäre die Antwort bekannt!
    Aber die Geisteshaltung wird schon sichtbar.

    aber um eine Antwort zu geben:
    das hat es alles gegeben! bei uns im Mittelalter und im Islam eben auch noch heute.
    Die islamische Ideologie hat sich seit 1400 jahren (im Gegensatz zum Christentum) nicht weiterentwickelt.
    Es geht darum unsere Rechtsordnung und unser GG zu erhalten.
    Wir wollen hier keine Zustände wie in den islamischen Ländern!

  109. #112 Niedersachse (28. Apr 2010 16:33)

    Die Antifa sind nur halbstarke Wohlstandskinder. Auf Youtube ist ein Video, in dem 5 Nationalsozialisten 50 Antifanten wie eine Horde Schafe vor sich herscheucht.

    Du meinst das Video an der Bundesstraße mit der Fußgängerbrücke? Sehr genial.

    #97 ron (28. Apr 2010 15:44)

    Leute!
    Diesen Bericht halte ich für absolut unsachlich!
    und wenn man sich die Kommentare mal so durchliest ist es schlimm wie viele Leute diesen Schund einfach glauben ohne das zu hinterfragen.
    Mal ein gut gemeinter Ratschlag: erst informationen holen( am besten aus erster Hand sprich: geht zu Demos und schaut es euch genau an ohne Vorurteile (der Mensch sieht was er sehen möchte) un dann bildet euch eine Meinung!

    Lieber Ron, ich war lange genug in der „antifaschistischen“ Szene aktiv, um zu wissen das dieser Bericht absolut den Tatsachen entspricht.

  110. #97 ron (28. Apr 2010 15:44)

    Leute!
    Diesen Bericht halte ich für absolut unsachlich!
    und wenn man sich die Kommentare mal so durchliest ist es schlimm wie viele Leute diesen Schund einfach glauben ohne das zu hinterfragen.
    Mal ein gut gemeinter Ratschlag: erst informationen holen( am besten aus erster Hand sprich: geht zu Demos und schaut es euch genau an ohne Vorurteile (der Mensch sieht was er sehen möchte) un dann bildet euch eine Meinung!

    aha
    offensichtlich nicht dabei gewesen, aber ein Urteil erlauben 😉

    Ich war dort!
    Der Bericht ist nicht nur absolut zutreffend sondern auch sachlich.

    Es wurde wieder einmal bestätigt, daß diese Linksfaschisten (ohne sich mit Inhalten oder Argumenten aufzuhalten) alles, was nicht ihrem eigenen Denkschema entspricht, niedermachen bzw. niederbrüllen will!
    Sie zerstören alles, was sie zu schützen vorgeben! …und kommen sich dabei auch noch moralisch überlegen vor. Wie lächerlich!
    Mit ihrer Geisteshalting wären sie in den 30ern prima zurechtgekommen und hätten wahrscheinlich am lautesten „Heil…“ gebrüllt!? SA eben:

  111. @westfale
    Zunächstmal danke für eine Rückmeldung das finde ich sehr gut.
    Also nach dem was ich bisher erlebt habe entspricht dies nicht den tatsacehn und wenn man sich das video ansieht sieht man nur wie die Polizei auf die Demonstranten (also die „Antifa“) einschlägt und nich wie es dazu kam.
    es ist möglich das es stimmt aber es sieht nicht so aus. vor allem wird der polizeibericht als sachlich dargestellt was er wenn man das video sieht nicht ist (z.B. steht im polizeibericht dass sich die frau gewehrt habe im video sieht man wie sie mit erhobenen händen am auto steht.

    mit freundlichen Grüßen Ron.

  112. @wotan
    auch zu dir ersteinmal danke für deine Rückmeldung.
    Also ich war nicht dabei, das stimtt aber wenn man sich das video einmal ansieht erkennt man meiner Meinung nach nichts gewaltbereites oder ähnliches in dem verhalten der antifaschisten und die cops prügel trotzdem auf sie ein. einer der sich nur bei einem polizisten beschwert hat wurde unter dem vorwand das er kampferprobt sei und gewaltbereit mit schlagstöcken niedergeschlagen und im bericht werden die polizisten als helden bzw. opfer der gewalttaten bezeichnet.
    ich frage dich wenn jemand von den polizisten ohne grund geschlagen wird würdest du ihn nicht verteidigen? und bevor du antwortest denk an die von euch so oft gepredigte zivilcourage.

    MfG Ron.

  113. #140 ron (28. Apr 2010 20:13)

    Also nach dem was ich bisher erlebt habe entspricht dies nicht den tatsacehn und wenn man sich das video ansieht sieht man nur wie die Polizei auf die Demonstranten (also die “Antifa”) einschlägt und nich wie es dazu kam.
    es ist möglich das es stimmt aber es sieht nicht so aus. vor allem wird der polizeibericht als sachlich dargestellt was er wenn man das video sieht nicht ist (z.B. steht im polizeibericht dass sich die frau gewehrt habe im video sieht man wie sie mit erhobenen händen am auto steht.“

    ja, auf dem Video sieht man eben nur Ausschnitte!
    Man sieht nicht, wie dieses Mädchen vorher wie eine Furie auf die Polizisten losgegangen ist, sodaß mehrere Beamte nötig waren sie am Wagen aufzustellen. Man sieht auch die Befreiungsversuche für das Mädchen durch mehrere Personen und die Angriffe gegen die Polizisten nicht. Erst danach haben die Polizisten ihre Schlagstöcke hervorgeholt. Zu dem Zeitpunkt waren es auch erst 4 oder 6 Polizisten.
    Man sieht eben vieles nicht auf dem Video.

  114. Als die SA der Antifa gegen uns gebrüllt hat, da haben die Islamisten, die auf dem Dschihad sind, auf dem Schlosspaltz angefangen zu grinzen und zu lachen.

    Und das zu Recht!

  115. Die BPE-Leute sind aktive Antifaschisten und genau das haben die Polizisten gemerkt.

  116. Liebe Antifa!

    Mein verstorbener Vater hat immer gesagt, ein gutes Argument ist besser als drei Schläge auf die Nase.

    Denkt mal darüber nach!

  117. „Wir sind friedlich, was seid Ihr.“ haben die SA-Antifa gebrüllt.

    Und dann haben die Antifa auf friedliche Menschen eingeschlagen!

    Absolut schizophren, pervers und pschyopatisch!

  118. @ #137 Wotan47 (28. Apr 2010 19:50) #131 #131 ElJodido „Aber die Geisteshaltung wird schon sichtbar.
    aber um eine Antwort zu geben:
    das hat es alles gegeben! bei uns im Mittelalter und im Islam eben auch noch heute.
    Die islamische Ideologie hat sich seit 1400 jahren (im Gegensatz zum Christentum) nicht weiterentwickelt.
    Es geht darum unsere Rechtsordnung und unser GG zu erhalten.
    Wir wollen hier keine Zustände wie in den islamischen Ländern!“

    Da bin ich voll bei Ihnen. Doch mag man bedenken, daß der Islam 700 Jahre nach dem Christentum begründet wurde. Er ist also jünger. Sich zu mausern hat er nach meiner Rechnung noch an die 100 Jahre Zeit, wenn er es ebenso rasch schaffen will, wie das Christentum.

    Helfen wir ihm, statt ihn zu bekämpfen!

  119. Die Antifa sind das was die SA-Schlägertuppen der Nazis waren.

    Einfach nur primitive Faschisten!

  120. Naja, die rote SA war auch schon mal schlimmer. Das war eher die Antiffany. Am ersten Mai wirds sicher anders hergehen.

    Ein großes Lob an alle Teilnehmer und Polizisten für ihre Besonnenheit!

  121. Es wäre wirklich interessant, wer sich hinter diesen Vögeln, die ja berufsmäßig unterwegs sind, tatsächlich verbirgt. Merkwürdig, dass der Verfassungsschutz bislange keine Erkentnisse herausgibt.

  122. @wotan
    in dem video sieht man wie die polizisten auf die „antifa“ einschlagen und auch zu dem zeitpunkt schon.
    außerdem könnte ich verstehen das die leute versuchen das mäcdchen aus der hand der bullen zu befreien

  123. #151 ron (28. Apr 2010 21:08)

    „in dem video sieht man wie die polizisten auf die “antifa” einschlagen und auch zu dem zeitpunkt schon.“

    eben nicht!
    Das was vorher war und dazu geführt hat, daß die Polizisten das Mädchen festgesetzt haben und was der Bengel, der später (im Video zu sehen) eins auf die Schulter (nicht aufs Haupt) bekommen hat, veranstaltet hat ist auf dem Video eben NICHT zu sehen. Es fehlen ca 15 min der Eskalation auf dem Video. Wie es angefangen hat und dann eskaliert ist.
    Die Prügelei auf dem Video ist ja nur der Endpunkt. Angefangen mit der Gewalt haben jedenfalls die Anderen.
    Da ich dabei war und alles aus der Nähe beobachten konnte,sehe ich den Bericht als objektiv an!

    „außerdem könnte ich verstehen das die leute versuchen das mäcdchen aus der hand der bullen zu befreien“

    warum wundert mich das jetzt nicht?
    Dann darf sich anschließend auch keiner beschweren, wenn er bei so einem Versuch eine auf die Mütze bekommt!

  124. #98 ron (28. Apr 2010 15:44)

    Leute!

    Diesen Bericht halte ich für absolut unsachlich!
    und wenn man sich die Kommentare mal so durchliest ist es schlimm wie viele Leute diesen Schund einfach glauben ohne das zu hinterfragen.

    Danke für Deinen Einwurf! Derart dedizierte Gegenmeinungen, die weder trollen noch diffamieren, kommen bei PI nicht oft vor.

    Ich glaube diesen Bericht wegen der Bilder, aber vor allem, weil byzanz ihn verfasst hat und weil weitere Teilnehmer unter den Kommentatoren, die teils schon lange bei PI sind, ihn bestätigen. Und weil ich „Bullen“ NICHT für prügelgeile „Systembüttel“ halte.

    Es zeugt entweder von Naivität oder von Antifa-Parteilichkeit, den Bericht als unglaubwürdigen „Schund“ zu bezeichnen und die Antifanten als unschuldige Opfer darzustellen.

    Immerhin sind Sie ein Antifa-Sympathisant, der sich der Diskussion stellt, auch als (hier bei PI) Vertreter einer absoluten Minderheitsmeinung. Das muss man anerkennen.

  125. @ron

    ich kann ja definitiv nachvollziehen, daß man gegen eine erkannte Gefahr per Demo protestieren geht.
    Das ist auch (noch)ein Grundrecht in diesem Land!
    Genau DAS war auch der Grund für unsere (friedliche) Demo!
    Wir haben die Gefahr einer (zukünftigen?) totalitären Diktatur erkannt und wollen auf diese Gefahr aufmerksam machen! Nicht mehr und nicht weniger.
    Wir sind nicht mehr bereit weg zu sehen oder uns weg zu ducken. Genau den Vorwurf hören wir seit 65 jahren, daß die Menschen in den 30ern genau das getan haben, obwohl sie doch hätten wissen müssen oder sehen konnten!
    Wir wissen und sehen! …und halten nicht den Mund! Deshalb sind wir PI!
    Die „politisch Korrekten“ der 30er waren die Nazis! Wir sind es nicht!

  126. Nur eine kurze Anmerkung zum Begriff „Antifaschismus“: Der Begriff Faschismus wird seit jeher von den Kommunisten verwendet, um alles, was nicht in ihr Weltbild passt, zu brandmarken. Stalin hat seinerzeit Sozialdemokratie als „linken Flügel des Faschismus“ bezeichnet. Er und all die anderen Kommunisten sahen sich immer als sogenannte Antifaschisten, auch wenn sie selbst Vertreter einer totalitären Ideologie waren. Siehe auch Wikipedia-Artikel zum Begriff Antifaschismus.

    Da Antifaschismus also ein Teil einer totalitären Ideologie ist, halte ich nicht viel davon, dass wir uns hier als „wahre Antifaschisten“ bezeichnen, da wir ja gegen alle totalitären und faschistischen Ideologien sind. Wir sind viel mehr antitotalitär! Hierbei werden Kommunismus, Nationalsozialismus, Islam usw. mit eingeschlossen!

  127. Abgesehen von der beschädigten Brille ist die ganze Sache für die Veranstalter sehr gut gelaufen. Man hat sich durch das an Primitivität kaum zu übertreffende Auftreten der Antifa-Bettnässer nicht provozieren lassen. Die Idee, die „Nazis-raus“-Rufe mit zu intonieren war hervorragend, zum einen entspricht das den eigenen Intentionen, zum anderen waren die linksextremen Polit-Hooligans ziemlich irrtiert. Ein Lob also für alle PI- und BPE-Leute. Ein Lob aber auch für die Stuttgarter Polizei! Deren Reaktionen und deren Einstz war sehr professionell durchgeführt und der eskalierenden Situation angemessen. Etwa eine Stunde zuvor kamen zwei PolistInnen auf mich zu und kontrollierten meine Fotokamera, da die 3 anwesenden Kopflumpen-Trägerinnen sich nicht für Portraitfotos zur Verfügung stellen wollten. Die beiden PolitistInnen waren auf jeden Fall sehr freundlich und angesichts des schönen Wetters gutgelaunt, und es schien ihnen eher unangenehm zu sein, diese Kontrolle durchzuführen. Also, von „Bullen“ war weit und breit keine Spur zu sehen, dafür aber mehr von linksfaschistischen Horn-Ochsen. Kurzum: Veranstalter und Stuttgart Polizei tadellos, der Antifa-Mob ein Fall für die Mülltonne.

  128. guter Beitrag, weiter so Byzanz und Co.
    Immer wieder ergreifend, da fühlt man fast mit wenn man das liest.

  129. #153 ron

    Lieber Ron!

    Ich war dabei! Deine Freunde von der SA-Antifa haben sich unter die Menge gemischt und dann plötzlich in einem Bereich versammelt. Dann haben sie angefangen die Menschen auf dem Schlossplatz zu beleidigen und dann haben sie auf Teilnehmer der Anti-Burka-Veranstaltung plötzlich eingeschlagen.

    Das ging alles ganz schnell. Da waren die Videokameras alle aus. Und als die Leute ihre Fotos und und Videokameras herausgeholt haben, da waren die Störer schon von der Polizei aus der Menge geholt worden.

    Und dann sind ca. 20 SA-Antifa auf die Polizisten losgegangen und wollten die SA-Schläger befreien.

    Und lieber Ron. Alles was ihr so bekämpfen wollt seit ihr selber. Schaue in den Spiegel und du erkennst eine faschistische Schlägergruppe, die Menschen, die eine andere Meinung als ihr haben, brutal zusammenschlägt.

    Wie die SA beim alten Adolf, den ihr (und übrigens ich auch!) so ablehnt.

    Ihr seit die SA der Neuzeit!

  130. Schon irgendwie komisch so ein Kinderkram was das Antifa-Pack veranstaltet hatte bei dieser Demo. Ich war vor Ort und hab mich über so einen Quatsch, was das Antifa-Pack da gerufen hatte nur gewundert. Fällt denen nichts Neues mehr ein, als dass sie so ein Kindergarten veranstalten ? Auch nach dieser einfachen kinderhaften Provokation dieses Antifa-Packs haben sich die BPE-Leute nicht so einfach aus dem Konzept bringen lassen. Das interessante dabei zu erfahren ist, dass dem Kommunisten-Antifa-Pack die Luft ausgeht. Sie sind nicht glaubhaft. Sie stellen sich nicht glaubhaft dar, nach ihrer SED-Zeit. Wer glaubt schon diesen kommunistischen Mauer-Mördern ?? Wer ?

  131. Ob die irgendwann einmal merken wer hier die „nazis“ sind?! ob diese verbohrten utopisten irgendwann mal aufwachen und bemerken wer dort andere meinungen zu (auch mit gewalt) unterdrücken versucht hat?!

  132. Hallo ronny !

    Ich weiss, das heutzutage in der Schule bestimmte historische Fakten, bewußt ausgeklammert werden und in den Kaderschulungen der SDAJ zB. wird sowieso nur gnadenlose Sozialismus Verherrlichung betrieben.
    Deshalb hier für dich, ein paar Zitate die du vielleicht noch nicht kennst.

    Adolf Eichmann, der Organisator der Massenmorde an den Juden, bekannte in seinen Memoiren:
    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.”

    Joseph Goebbels, der Chefpropagandist, stellte klar:
    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke… Nichts ist uns verhaßter als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.”

    Und selbst der Immigrant Willy Brandt empfahl seinen Genossen von der Sozialistischen Arbeiterpartei:
    “Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muß von uns erkannt werden.”

    Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.
    (Alte Volksweisheit)

  133. Super Aktion!

    Wenn es hier hart auf hart kommt, ja, so müssen wir auch zusammenhalten und die Fäuste sprechen lassen. Anders können diese ignoranten Antifadeppen und „stolze“ Muselmanen nicht „argumentieren“.

    ICH BIN MIGRANT!
    ICH HASSE HITLER!
    ICH LIEBE ISRAEL!
    ICH LIEBE DIE FREIHEIT UND DIE MENSCHENRECHTE!

    Und stehe auf der richtigen Seite!

  134. „Gerangel am Rande einer Demo“ und das nette Wort „Gegendemonstranten“…die typischen verharmlosenden Bezeichnungen der Systempresse: sobald es sich um Linke Täter handelt, wird geschwiegen, bzw verharmlost.
    Deshalb kommt auch der Begriff >Antifagewaltbereite Linksextremisten< kein einziges mal in diesem Artikel vor.
    Jeder, der nicht linkes Gedankengut teilt wird schnell zum Rechtsradikalen deklariert, während die Gefahr von Links gegen alle Fakten und Beweise völlig unterschätzt wird….
    Politik, Justiz, Bildung, Gewerkschaften, Kirchen und die Medien; sie sind so gut wie alle auf dem linken Auge blind.
    wir stehen erst am Anfang einer Katastrophe deren Eigendynamik uns noch überraschen wird!
    In einer Demokratie kann man etwas mit demokratischen Mitteln verändern; in einer Parteienditatur sind andere Mittel gefragt…mit rechtstaatlichen Mitteln ist da nichts mehr zu verändern. Wer das noch nicht erkannt hat, sollte mal die Realität anerkennen und seine lieb gewordene Illusionen hinter sich lassen…

  135. 167 Novvalis (29. Apr 2010 00:27)

    Mach dir keine Sorgen. Die „Stuttgarter Nachrichten“ hat nur wieder ein paar Leser verloren…

    Die mögen die BPE und PI seit der Geschichte mit Susanne Gruber nicht (hier im Archiv zu finden).

  136. „In dem video sieht man wie die polizisten auf die “antifa” einschlagen und auch zu dem zeitpunkt schon.
    außerdem könnte ich verstehen das die leute versuchen das mäcdchen aus der hand der bullen zu befreien…“

    Tja, wenn man austeilt, muß man auch bereit sein einzustecken….^^
    Noch gilt hier Recht und Ordnung, und eben nicht Kommunismus,Chaos und Anarchie.

    Übrigens: eine Metapher aus dem Biologischen: wenn Zellen beginnen sich „autonom“ zu verhalten….dann spricht man von …Krebs.
    Tja, und Krebsgeschwüre muß man rechtzeitig entfernen, eh sich Metastasen bilden und der gesamte Organismus zu grunde geht…

  137. Wieso hat der Typ eigentlich nicht zurückgeschlagen?
    Also wenn mich irgendne Schlampe ohrfeigen würde, würd ich das tun. Rein reflexmäßig schon.
    Die Sprechchöre sind schon der Lacher. Die Typen merken echt nix. Geil, wie der dürre Spast sich da zum Affen macht, um die freche Göre zu „befreien“.

  138. “Antifa” attackiert BPE-Demo in Stuttgart

    Die Polizei in Köln hätte die BPE-Demo aufgelöst und die Teilnehmer unter dem Beifall der vollvermauerten Brüllekinder „zu ihrem Schutz vom Platz eskortiert“.
    Schön, dass man in Stuttgart noch bereit und in der Lage ist, Grundrechte auch durchzusetzen. 😉

  139. Diese blaubehemdete Tussi hat sich schon vorher in einigen Diskussionen hysterisch aufgeführt, was ich eben so beobachten konnte. Meine Israelfahne scheint ihr auch nicht gepasst zu haben. Es ist nicht nachvollziehbar, wie sich manche Frauen gebärden, wenn Männer sich für ihre Rechte einsetzen. An dieser Stelle nur ein Hoch auf alle nicht-Muselmänner, egal aus welchem Kulturkreis, die unsere Rechte verteidigen.

  140. Woher stammt wohl der Ausspruch: „Du hast mich gelinkt?“

    Links hat doch offenbar in den wenigsten Fällen mit etwas Gutem gemein, oder täusche ich mich da?

    Ist ja auch so, LINKS braucht kein Mensch!

    Der Hammer ist ja, das viele Antifanten-Frauen gegen eine Demo GEGEN Frauenunterdrückung sind … LOL …unglaublich …

  141. Warum wir denn den Islam kritisierten, wo doch das Christentum im Mittelalter auch so viele schlimme Dinge angerichtet hätte.

    So So… also geben sie selber zu, dass sie sich noch im Mittelalter befinden…

  142. Liebe Antifa-Anhänger und Sympathisanten!

    Die Nationalsozialisten hatten eine Schlägertruppe, die auf alle eingeschlagen haben, die eine andere Meinung hatten. Das war die SA. Die Mitglieder der SA hassten das System der Weimarer Republik und diese Polit-Schläger waren für ihre Menschenverachtung und für ihre Gewaltbereitschaft gefürchtet. Die SA war eine intolerante Schlägertruppe die auf alles eingeprügelte, die nicht ihrem verdrehten Weltbild entsprach.

    So, und jetzt schaut mal in den Spiegel. Ihr seit die SA der Neuzeit. Ihr seit die Faschisten. Ihr seit untolerant und genauso menschenverachtend wie die Nazis! Ihr seit Nazis! Ihr seit alles das ihr vorgibt zu bekämpfen. Ihr wollt den Menschen die Freiheit nehmen eine andere Meinung zu haben. Und ihr Polit-Faschisten meint auch noch ihr seit auf der moralisch richtigen Seite. Das haben die Nazis auch geglaubt!

  143. #149 Nativer:

    Am Ende des Beitrags ist der Artikel aus den Stuttgarter Nachrichten verlinkt. Siehe bei:

    Stuttgarter Nachrichten: Gerangel am Rande einer Kundgebung

  144. Keine Ahnung wo ich jetzt anfangen soll, aber ich werde versuchen mich zu beherrschen.

    Tja, die friedliche Antifa, die selbsternannten Jedi-Ritter der galaktischen Bananenrepublik, die Hüter des Friedens und der Gerechtigkeit.

    Früher als ich noch schön gehirngewaschen war dachte ich auch ernsthaft, dass sind die Guten. Mittlerweile weiss ich es natürlich besser und beobachte die Szene seit langem, bin nun aber wieder mal sprachlos.

    Mit solchen wilden, pöbelnden, schlägernden und Staatseigentum zerstörenden, anarchistischen Lumpenpack solidarisieren sich also unsere sämtlichen „Eliten“ im Land, seien es die Alt68er die heute zwar ein spießiges Leben als Lehrer, Beamte etc. führen aber immer noch am liebsten der RAF beitreten würden, die Politverbrecher (insbesondere Lünke, SPD und GrünInnen)der Großteil des Journalistenpacks und natürlich unsere ganz persöhnlichen Kumpels, die linken Oberlehrerblogger.

    Das Ganze bizarre Konstrukt wird dann „Kampf gegen Rechts“ genannt, eine gewaltige Maschinerie, alles was Rang und Namen hat (90% aller Musiker und „Promis“) ist darin involviert, Miriaden von Euronen fließen ein, unterstützt wird das Ganze auf Bundesebene von Schulen, Gewerkschaften, im Netz mit Seiten wie „netz gegen nazis“ etc´, Marketing wie dümmlichen Buttons, Aufklebern, versifften Punkklamotten etc. Schon in der Schule, ach wo, im Kindergarten wird den kleinen Kindern gezeigt wo der Hammer (und die sichel) hängt und wie mit andersdenkenden- nein, damit meine ich nicht das Dreckspack von der NPD sondern JEDEN dessen Meinung von der Herde auch nur gering abweicht gesellschaftlich und physisch zu verni… äh zu behandeln ist.

    Ein „Netz gegen Antifanten“ wird man vergebens suchen.Ich wette der Großteil der Kiddies bei dieser Demo wusste nicht mal worum es BPE überhaupt ging. Einige „Späher“ haben womöglich so kleine, unwichtige Dinge wie die Burka zum ausprobieren und die Israelfahne entdeckt und sofort die Lage „analysiert“, den Schluss gezogen dass hier „xenophobe islamophobe Rassisten“ am Werk sind (die übliche Grütze eben) und sofort Verstärkung angefordert.

    Dass hier GEGEN Frauenunterdrückung demonstriert wird scheint niemanden zu jucken.Bei mir in der Stadt- nicht weit von Stuggi entfernt und eine wahre Assifanten-Hochburg- ist die ganze Innenstadt mit Antifantenaufklebern zugepflastert, darunter auch einer der Folgendes sagt „VERPISS DICH MACKER- gegen Sexismus und Homophobie“

    Jetzt bin ich natürlich sehr amüsiert über diese Doppelmoral. Dass die das nicht selber merken, dass ihre Bereicherer- Freunde Sexismus und Homophobie in REINKULTUR sind?

    Aber Nicht Deutsche dürfen das natürlich, dehalb ist der Aufkleber ganz bestimmt nicht auf Murat bezogen, der die eigene Aysche oder wahlweise auch Lena-Sophie-Magdalena wie ein Nutztier bei sich im Haus hält.

    Aber die selben Widersprüche findet man ja im Großen bei den Politikern und den Moslems. Wir schreiben hier oft „Islam ist Frieden“, sollten aber eine neue, weitere Kategorie einführen, „Sozialismus ist Frieden“. Linke und Musels diskutieren in dieser Sache nämlich sehr ähnlich:

    1.) Das hat mit dem Sozialismus nix zu tun
    2.) Wie hier so schön gesagt wurde: „Wir sind friedlich, was seid ihr?“ 100% Analog zu „Islam ist Frieden“
    3.) Der Sozialismus/Anarchismus wird von diesen Leuten nur falsch interpretiert
    4.) Der Sozialismus wäre ein bessere Staatsform als der Kapitalismus. Nicht alles in der DDR (und bei Mao und Stalin) war schlecht!
    5.) diese jungen Verteidiger der Demokratie wollen nur ihre Meinung sagen und für die Rechte der Minderheiten kämpfen sowie gegen Polizeigewalt ein Zeichen setzten (gähn)

    So argumentieren sie, die Roten. Desweiteren haben Gutmenschen/Antifanten immer Recht, sind klüger, allwissender, gebildeter, witziger, origineller und überhaupt unfehlbare Götter im Vergleich zum blöden rechten Pöbel. Langsam langweilt mich das extrem, seit Jahrzehnten die selben alten dämlichen sprüche und Parolen, immerderselbe Quatsch, das Ganze ist seit Jahren weder originell noch rebellisch, denn im Grunde solidarisieren sich unsere jungen Paradiesvögel, die ja angeblich das „System bomben“ wollen mit ebendemselbigen, denn auch im Bundestag wäre die BPE -Demo als rassistisch und diskriminierend eingestuft worden.

    Diese Horde kleiner Kindchen, spätpubertierender Mädelchen und Bübelchen- ich selbst bin erst 22, aber so muss man es schon sagen-hat gar keine eigene Meinung, keine andere Wahl, schwimmt nur mit der Masse, hält sich für was Besseres und die Fähigkeit zum eigenen Denken ist auch abhanden gekommen.

    Gegen „Nazis“ sein wollen, aber selber den Sowjet-Stern als Button an der Jacke haben. Angeblich gegen Gewalt sein wollen aber jeden politischen Gegner unprovoziert niederknüppeln wollen. Was die wohl mit „Nazis“ machen würden wenn man ihnen freie Wahl lassen würde, sie das sagen hätten?
    Den Kapitalismus bekämpfen wollen und gegne Konzerne sein, aber selber hunderte Euronen irgendwelchen Anarchoramschläden oder Onlineshops in den Rachen werfen, für billiges (und hässliches) Zeugs hergestellt in Drittweltländern.Autonom sein wollen aber noch bei Mutti wohnen. Diese Liste ließe sich endlos weiterführen, abschliessend kann ich aber nur Broder und allen anderen die der Meinung sind zustimmen: Diese Gesellen sind die SA der Neuzeit. Wenn man das denen ins Gesicht sagt sind sie zwar kurz verwirrt, so wie bei der genialen „Nazis raus!“ Aktion der BPE´ler, aber kurz darauf schaltet das Hirn dann wieder auf Leerlauf um. Sind ja schliesslich immer im Recht, äh ich meine links.

    Daher bin ich auch schon länger der Meinung, dass nicht unsere Schätze das eigentliche Problem sind sondern nur das Sympton solcher Autnomer BlödianInnen, die schliesslich auch ganz oben in dieser Bananenrepublik das sagen haben.

    Das Ganze verhält sich wie im Ameisenhaufen: Die Antifanten/Alt68er Lokalpolitiker sind die Arbeiterameisen, die Politiker die Königinnen. Die Kültürbereicherer sind die Blattläuse, die von den Arbeitsameisen umhegt und gepflgt werden.Mich erschaudert es als Naturliebhaber diesen Vergleich zwischen solchem Geschmeiß und diesen fleissigen und nützlichen Tierchen anzustellen, aber er ist sehr treffend von der Metapher her.

    Nun, wie vernichtet man einen Ameisenhaufen am Besten? Die Königinnen müssen weg. Solange die Königinnen existieren werden weiterhin fleissig Arbeitsdrohnen produziet. Und hier verhält sich es ähnlich, nur das das dumme Wahlvieh unsere „Königinnen“ weiterhin schön mit Stimmen unterstützt, und selbst wenn nicht hätten wir nur kleine Splitterparteien zur Wahl die eh keine Sau wählt. Wir brauchen endlich eine große, ernstzunehmende Alternative auf Bundebene zu REP, Pro und co. Aber vermutlich würde diese Partei 2 Tage nach ihrer Gründung schon nicht mehr exisitieren. Daher ist meine einzige Hoffnung die ich noch habe, dass dieser Stat endlich pleite geht. Nicht so wie Griechenland. SONDERN RICHTIG.Dann ist Sense mit dem Kampf gegen Rechts und auch für unsere Talente bleibt nicht mehr viel.

  145. Finde ich gut, was ihr da macht. Diese jungen Leuten können eigentlich nichts dafür. Sie können nicht mehr zwischen echten Rechtsradikalen und rechts konservativen Weltansichten unterscheiden. Die Medien unterstützen diesen Mist ja auch noch.
    MACHT WEITER SO. Nur so werden langsam aber sicher viele Menschen merken, dass „die“ ja garnicht rechtsextrem sind.

  146. #177 Nativer (29. Apr 2010 07:37)

    Eine so hartnäckige Wiederholung eines Rechtschreibfehlers (5), der leider immer häufiger zu sehen ist, fordert mich ausnahmsweise zu einer Berichtigung heraus:

    Es heisst, „Ihr seid“ und nicht „Ihr seit“.

    Im Gegensatz zur Präposition seit, die nur in Zusammenhang mit Zeitangaben vorkommt, wird die 2. Person Plural von sein, „ihr seid“, mit d geschrieben: „Seit ihr hier seid, seid ihr zufrieden.“

  147. Ich gebe es ja zu. Ich kann nicht aufhören zu kommentieren. Weil ich war dabei und bin so zu sagen Zeitzeuge! Und wisst ihr was das perverseste war was die Schläger der SA-Antifa gemacht haben. Und ich meine nicht erst auf Menschen einzuschlagen und dann zu skandieren: “Wir sind friedlich was seit ihr!” Und das ist ja schon pervers. Aber es geht noch perverser!

    Ich meine folgendes: Da stehen ein paar Islamkritiker auf den Schlossplatz in Stuttgart. Und die haben so kleine israelische Fahnen in der Hand. Und dann kommen die Bübchen von der SA-Antifa und stellen sich die kleine Gruppe von Menschen mit einer israelischen Fahnen und schreien doch tatsächlich diese israel- und judenfreundliche Menschen mit “Nazis raus” an.

    Geht das noch verrückter? Ich bekomme noch Alpträume!

Comments are closed.